Gütesiegel Kinderschutz_Werderaner FC Viktoria 1920 eV.jpg
WFC_Logo_web.png
Erklärung zum Kinderschutz des Werderaner FC Viktoria 1920 e.V.

Wir, der Werderaner FC, setzen uns als Sportverein für das Wohl von Kindern und Jugendlichen in Werder (Havel) und Umgebung ein.

Wir übernehmen in vielfacher Weise Verantwortung für die uns anvertrauten jungen Menschen und sind uns dieser Verantwortung jeden Tag bewusst. Dabei ist uns der Schutz der Kinder und Jugendlichen vor Gefahren besonders wichtig. Wir tragen Sorge für den Kinderschutz und unterlassen alle Handlungen und Anlässe, die das Kindeswohl gefährden. Wir verpflichten uns daher zu folgenden Punkten:

  • Wir achten die Würde und die Persönlichkeit von Kindern und Jugendlichen. Im Umgang mit jungen Menschen zeigen wir Respekt und schaffen Vertrauen.

  • Wir unterstützen junge Menschen bei ihrer persönlichen und sozialen Entwicklung. Dabei vermitteln wir Verantwortungs-Bewusstsein und Zusammenhalt.

  • Wir sind Vorbilder für Kinder und Jugendliche und nehmen diese Funktion ernst. 

  • Wir lehnen jede Art von Gewalt ab und wenden selbst keinerlei Gewalt an.

  • Wir arbeiten mit den Eltern zusammen, hören ihnen zu und sind offen und ehrlich. 

  • Wir halten uns an die geltenden Gesetze (Bundeskinderschutzgesetz) und Regeln zum Kinderschutz. Bei der Personalauswahl achten wir auf fachliche und soziale Fähigkeiten. 

  • Es ist unsere Pflicht, die Grundsätze zum Kinderschutz einzuhalten.
     

Der Werderaner FC hat zwei Vertrauenspersonen - Axel Grothe und Steffi Schick – benannt , die für alle Kinder, Jugendlichen, Eltern, Trainer und Verantwortliche des Vereins Ansprechpartner sind. Beide sind entsprechend geschult und können auf Wunsch fachliche Beratungsstellen vermitteln.
 

Alle verantwortlichen Personen sollen sich beim Thema Kinderschutz gut auskennen. Dafür bieten wir Informationsmaterial und veranstalten regelmäßig Schulungen. Zudem verpflichtet sich der Werderaner FC von allen Personen, die in Ihrer Tätigkeit Kontakt zu Minderjährigen haben, ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vorlegen zu lassen. Dieses wird in regelmäßigen Abständen aktualisiert und von den Kinderschutzbeauftragten geprüft. Ein entsprechendes Kinderschutzkonzept wurde erarbeitet und bildet das Fundament für den Schutz unserer Kinder und Jugendlichen!
 

Wir wollen, dass unsere Kinder und Jugendlichen sicher aufwachsen, zu Hause, in der Schule und in ihrer Freizeit – ihr Schutz hat oberste Priorität!