Werder gewinnt zweiten Test im Trainingslager mit 7:1

Werderaner FC – Phönix Wildau 7:1(4:0)

Zum Abschluss des dreitägigen Trainingslagers im Sport-und Bildungszentrum Lindow, spielten Werders 1. Männer am Sonntagnachmittag gegen den Landesligisten Phönix Wildau. Trotz großer personeller Probleme reisten die Wildauer dennoch an und mussten sich den Blütenstädtern mit 7:1 geschlagen geben. „Andere Mannschaften hätten abgesagt und deshalb bin ich froh dass wir gespielt haben. Dank an den Gegner“, stand das Ergebnis für Trainer Sven Thoß nicht an erster Stelle. Den Torreigen eröffnete Laszlo Bajar in der 12. Spielminute. Bis zur Halbzeit erhöhten Daniel Pokoradi(31.), ein Probespieler(38.) und Dima Ronis(44.) auf 4:0. Kurz nach der Halbzeit erzielte Rafael Conrado Prudente(48.) das 5:0 und nach toller Vorarbeit von Daniel Pokoradi, war erneut Rafael Conrado Prudente(55.) zur Stelle. Wildau gab bei hochsommerlichen Temperaturen nie auf und konnte in der 76. Minute auf 1:6 verkürzen. Da einige Spieler bei den Werderanern schwere Beine hatten, schickte Trainer Thoß seinen Co. Trainer Eik Mellin auf das Spielfeld, der in der 84. Minute für Ondrej Sucharcek zum 7:1 Endstand auflegte. „Es waren drei intensive Trainingstage und zum Abschluss noch ein guter Test“, war Sven Thoß mit dem verlängerten Wochenende in Lindow zufrieden. Am Mittwoch, den 02. August ist der Werderaner FC beim Landesklassenvertreter Fortuna Babelsberg. Anstoß ist um 19:30 Uhr auf dem Sportplatz am Stern.

Schreibe einen Kommentar

dreizehn − 8 =