2014

15.12.2014

Werderaner C Junioren beschenken sich zu Weihnachten

C Jun 14122014PS 3450

Eine derzeit gesundheitlich und verletzungsbedingt arg gebeutelte C – Junioren Mannschaft, wollte am Sonntag gegen den Tabellenfünften, den SV Falkensee/Finkenkrug, noch einmal alles geben. Alle Zuschauer, die sich das Spiel angesehen haben, wurden auch nicht enttäuscht. Werder brauchte zwar eine Weile um sich an die Mannschaftsumstellungen zu gewöhnen, doch in der 22. Minute setzte sich Max Schmeling auf der rechten Außenbahn durch und flankte in den Rücken der Gästeabwehr. Dort stand Dominique Teucher goldrichtig und schoss zum 1:0 für die Hausherren ein. Das gab der Mannschaft zusätzliche Sicherheit und von diesem Moment an bestimmte Werder die Szenerie. In der 35. Minute bekamen die Gäste den Ball nicht aus dem Strafraum heraus und dies nutze Marvin Junkel. Aus dem Gewühl heraus, erzielte er die hoch verdiente 2:0 Pausenführung.
Nach der entsprechenden Pausenansprache und Pausentee, fuhr erst einmal allen Werderanern ein Schreck durch die Glieder. Falkensee konnte innerhalb von zwei Minuten (42., 44.) ausgleichen und stellte damit den gesamten Spielverlauf auf den Kopf. Viele Anwesende werden sich wohl in diesem Moment gedacht haben, „Nein-nicht schon wieder“. Aber es kam alles ganz anders. Werder bäumte sich auf, bekam die zweite Luft und durch eine Energieleistung spielte man sehenswerten Fußball. Mit einem wunderschönen Kopfball, konnte Chris Kraeger nur zwei Minuten nach dem Ausgleich die erneute Führung für den Gastgeber erzielen. Weitere fünf  Minuten später, wurde Franz Ortel im Strafraum der Gäste unsanft von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Max Schmeling eiskalt. Anschließend zeigten sich bei den Gästen die ersten Auflösungserscheinungen. Werder versuchte daraufhin immer wieder mit schnellen Gegenstößen für Gefahr zu sorgen. In der 55. Spielminute war es dann erneut Dominique Teucher, der den hoch verdienten 5:2 Endstand erzielen konnte. Nach dem Schlusspfiff war die Freude bei den Spielern, Eltern und natürlich auch bei uns Trainern riesig. Die Mannschaft hat sich heute die drei Punkte nicht nur erkämpft, nein sondern auch erspielt. Am Mittwoch gehen die C – Junioren  nach einer kleinen Weihnachtsfeier in die verdiente Weihnachtspause und stehen dann bereits wieder am 02.01.15 in Brandenburg an der Havel auf dem Hallenparket.Henry Ullrich

14.12.2014

Weihnachtsmann schaute beim letzten Spiel vorbei und brachte viele Geschenke mit

 

WFC Weihn2014 06450

 Pünktlich zum letzten Heimspiel des Werderaner FC gegen den Breesener SV Guben Nord, hatte der Verein einen kleinen Weihnachtsbasar aufgebaut um das erfolgreiche Jahr 2014 bei leckerem Glühwein, Kinderpunsch, Bratwurst vom Grill, selbstgebackenen Kuchen sowie Plätzchen der Eltern und weiteren Überraschungen mit seinen Vereinsmitgliedern, Fans, Sponsoren, den Eltern und fußballinteressierten Bürgern ausklingen zu lassen. So staunten die Kicker der Minis und der F II – Junioren, die dann auch mit den Spielern der 1. Männer und den Gästen einlaufen durften, nicht schlecht, als dann der Weihnachtsmann vorbei schaute und für jeden eine Weihnachtsmann und eine Weihnachtsmannmütze mitbrachte. Dem nicht genug, gab es auch noch neue Spielkleidung für die kleinen Nachwuchsspieler. So überreichte Frau  Ilona Richter vom Unternehmen Werder – Feinkost einen Satz Trainingsanzüge und die Firma Freyer Holzbau GmbH spendierte Spielkleidung für die Minis. Aber auch die F II Junioren hatten leuchtende Augen, als auch für sie neue Spielkleidung und Anzüge vom Unternehmen Weigl Immobilien ausgepackt wurden. Dennis Dambowy, Filialleiter der Berliner Volksbank in Werder(Havel), überreichte für den WFC, insbesondere für die Nachwuchsabteilung, einen Scheck in Höhe von 1000,-€ und auf dem Kunstrasenplatz wurden die neuen Trainerbänke, die von  Firma Guido Bauch Stra￟en- und Tiefbau GmbH gesponsert wurden, eingeweiht. Gemeinsam mit den Unterstützern, feuerten die kleinen Kicker dann ihre Vorbilder aus der 1. Männer an, die sich mit einem 2:0 Heimsieg in die Winterpause verabschiedeten. Nach Spielende ließ man einen tollen Nachmittag ausklingen und machte sich dann auf dem Heimweg. Der Vorstand, die Nachwuchsabteilung und die Trainer, möchten sich recht herzlich bei allen Sponsoren für die beispielhafte Förderung bedanken. Nur dadurch ist es möglich unseren tollen Fußballsport in Werder(Havel) auszuüben.  Auch den fleißigen Helfern, die die Zuschauer so toll versorgt hatten und den Eltern, die reichlich Kuchen und Plätzchen backten, sagen wir danke, danke danke. Wir freuen uns schon auf den Weihnachtsbasar 2015 und wünschen eine besinnliche Vorweihnachtszeit, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2015.

14.12.2014

   Bitte beachten – Letzte Kassenstunde 2014 findet am 16.12.2014  um 18:30 Uhr

Die  letzte Kassen- und Sprechstunden im Jahr 2014,  findet am Dienstag, den 16.12.2014  um 18:30 Uhr in der Vereinsgaststätte  „Bürgerstuben“ statt. Wir bitten an diesem Abend alle Belege des Jahres 2014 abzurechnen.
Vielen Dank!!

11.12.2014

Werderaner FC stellt Tickets für Fanblock zum 20.  Potsdamer Hallenmasters zur Verfügung!!! 

PotsdamerHallenmaster2014 gr250

Am 17.01.2015 startet zum 20. Mal das Potsdamer Hallenmasters in der MBS –Arena am Luftschiffhafen in Potsdam. Um seine 1. Männermannschaft, die seit vielen Jahren bei diesem Hallenevent dabei ist, zu unterstützen, möchte der Verein für seine Fans einen eigenen Fanblock zusammenstellen und hat sich sechzig Tickets von Veranstalter Sven Thoß zum Preis von nur 8,00 €(Kostenpunkt sonst 12,-€)  reservieren lassen. Wer gern am 17.01.2015  im Fanblock des Werderaner sitzen möchte, kann sich ab sofort bei Torsten Selchow unter der 0172/3160206 melden und ein Ticket reservieren lassen.

Das Teilnehmerfeld des  20.  Potsdamer Hallenmasters:

1. SV Babelsberg 03 ( RL Nordost )
2. BSC Süd 05 ( NOFV-OL Nord )
3. Werderaner FC ( Brdbg.-Liga )
4. RSV Eintracht Teltow ( Brdbg.-Liga )
5. Gr.Weiss Brieselang ( LL Nord )
6. FSV Babelsberg 74 ( LL Nord )…
7. SG Bornim ( LK West )
8. Fortuna Babelsberg ( LK West )
9. Lok Potsdam ( LK West )
10.Juventus Crew Alpha ( Kreisliga HVL )

09.12.2014

Der Weihnachtsmann kommt –  Glühwein und Plätzchen beim letzten Heimspiel 

Weihnma4

Pünktlich zum letzten Heimspiel unserer 1. Männermannschaft am Samstag, den 13.12.2014 um 12:30 Uhr gegen den Breesener SV Guben Nord, wird ab 12:00 Uhr der Weihnachtsmann auf dem Arno-Franz-Sportplatz vorbeischauen und kleine Gaben verteilen. Bei leckerem Glühwein, Kinderpunsch, Bratwurst vom Grill, selbstgebackenen Plätzchen der Eltern und weiteren Überraschungen möchten wir mit unseren Vereinsmitgliedern, Fans, Sponsoren, den Eltern und fußballinteressierten Bürgern unserer Stadt die Hinrunde ausklingen lassen. „Es wäre sehr schön, wenn uns beim letzten Heimspiel des Jahres zahlreiche Vereinsmitgliedern, Fans, Sponsoren, die Eltern unserer Kids und Fußballinteressierte tatkräftig unterstützen und mit uns die Hinrunde beim Glühwein ausklingen lassen“, würde sich Trainer Leek über eine tolle Zuschauerkulisse freuen. Beim letzten Spiel der Hinrunde plagen Werders Trainergespann Thomas Leek und Ivan Assenow weiterhin Personalsorgen und so fehlen gegen den Tabellensiebten die Langzeitverletzten Maximilian Schmidt(Fersenprobleme), Marcel Huth, Alexander Brauner(beide Rückenprobleme) sowie Patrick Schmidt(Kniebeschwerden).  Zurück ins Team kehren Tim Wolter und Thomas Schultz, die vergangene Woche aufgrund einer Grippe fehlten.  Also schaut vorbei und lasst uns gemeinsam das erfolgreiche Jahr 2014 bei weihnachtlichem Flair abschließen.
Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 13.12.2014
A 14:00 Uhr D II Junioren Hallenbestenermittlung in Bad Belzig – Albert Baur Sporthalle    

Sonntag, den 14.12.2014
H
10:00 Uhr B Junioren SG Werder/Geltow  – Potsdamer Kickers 94
H 12:00 Uhr C Junioren – SV Falkensee/Finkenkrug
A 10:00 Uhr D I Junioren Hallenbestenermittlung in Bad Belzig – Albert Baur Sporthalle
A 11:00 Uhr Grün-Weiß Brieselang – A Junioren
A 11:00 Uhr ESV Lok Seddin II – WFC III
A 13:00 Uhr ESV Lok Seddin I – WFC II

06.12.2014

Winterzeit, schöne Zeit und manchmal auch glücklich – B Junioren gewinnen in letzter Minute
Am Sonntag, den 30.11.2014 spielten die B- Junioren der Spielgemeinschaft Werder/ Geltow gegen den Teltower FV. Bei unangenehmen 271 Kelvin und pfeifendem Wind, wollten sich die Jungs für die unnötige 2:0 Pokalniederlage revanchieren, so dass die Uhren wieder auf null gestellt waren. In der ersten Halbzeit… passierte nicht viel und es roch nach einem Unentschieden. Das würde aber nicht reichen um die Tabellenführung zu verteidigen. Irgendetwas Motivierendes müssen die Trainer den Jungs in der Pause gesagt haben, denn plötzlich merkte man den Spielern den Willen zum Sieg deutlich an. Die Partie wurde etwas härter geführt, womit die Teltower ein Problem hatten. Mit körperbetontem Spiel wurde nun der Gegner ernsthaft unter Druck gestellt und sich dadurch Chancen erarbeitet, aber immer mit der Gefahr in einem Konter zu laufen. Aber die Recken in der Abwehr, hatten die Übersicht und die Schnelligkeit dieses zu verhindern. Vorn wurden mit schnellen Pässen und Direktspiel mehrere gute, darunter auch zwei hundertprozentige, Chancen erspielt. Die sich ergebenden Ecken kamen das ganze Spiel zu flach und die Trainer zeigten immer wieder, “Hoch rein“, an. Zwar ging der erste Versuch noch etwas daneben, doch in der letzten Minute schlugen die Kicker der Spielgemeinschaft Werder/Geltow zu und Maximilian Kleissl besorgte mit einem schönen Kopfballtor ins rechte untere Eck die umjubelte 1:0 Führung. Zwar mussten die Jungs von Frank Nöske noch ein paar Nachspielminuten überstehen, doch am Ende konnte die knappe Führung über die Zeit gerettet und Tabellenführung verteidigt werden.

04.12.2014

A-Junioren siegen zwar knapp, bleiben aber auch im achten Spiel ohne Punktverlust

Mit einem mühevollen, aber letztendlich verdienten 0:1 Auswärtssieg bei der SG Dallgow/Seeburg, bleiben Werders A- Junioren weiterhin ungeschlagen. Der Spitzenreiter aus Werder zeigte sich leider nicht von Beginn an auf der Höhe. Auch in diesem schweren Auswärtsspiel ließen die Grün-Weißen in der Anfangsviertelstunde zwei gute Einschussmöglichkeiten der Gastgeber zu. Warum die SG Dallgow/Seeburg ihre bisherigen 3 Heimspiele allesamt gewonnen hat, merkten die Gäste deutlich. Es waren allerdings zwei Warnschüsse zur rechten Zeit. Der WFC übernahm danach das Zepter und versuchte bei eisigen Temperaturen sein kontrolliertes Passspiel aufzuziehen. Doch immer wieder schlichen sich hierbei mehrere Unkonzentriertheiten ein, oder viele Angriffe wurden einfach nicht bis zum Ende ausgespielt bzw. der finale/tödliche Pass fehlte. Eine hundertprozentige Chance ergab sich in der 15.  Minute dennoch. Nach einem schönen Doppelpass stand Lukas Krukow mutterseelenallein vor dem Torwart, scheiterte aber im Abschluss. Das Spiel plätscherte dahin, es war wenig Erwärmendes zu sehen. Bis zur 38. Minute , als Peter Jurkschat einen kleinen Geistesblitz hatte und mit feinen Pass Robin Weiher auf der rechten Außenbahn auf die Reise schickte. Der nimmermüde Kämpfer erlief sich den Ball und bediente mit einem butterweichen Flankenball Philip Herfurth im Zentrum. Dieser nickte, mit etwas Glück, den Ball zur 1:0 Führung für den Tabellenersten ins Netz. Mit diesem Resultat wurden die Seiten gewechselt. Viel Aufregendes passierte in der zweiten Hälfte nicht mehr. Obwohl der Gastgeber versuchte den Ausgleichstreffer zu erzielen, hatte der WFC die Begegnung aber zur jeden Minute fest unter Kontrolle.  So wurden die drei angestrebten Punkte mit nach Hause gebracht und die Siegesserie fortgesetzt.

03.12.2014

Bitte beachten – Spiel der 1. Männer gegen Tabellenführer MSV 1919 Neuruppin bereits auf Freitag, den 05.12.2014 vorgezogen!
Nach der unnötigen 0:2 Heimniederlage gegen den TuS Sachenhausen, muss Werders 1. Männermannschaft bereits am kommenden Freitag, den 05.12.2014, das nächste Punktspiel bestreiten. Dabei reist das Team von Thomas Leek und Ivan Assenow zum momentanen Tabellenführer MSV 1919 Neuruppin. Fehlen werden weithin Maximilien Schmidt(Fersenprobleme), Patrick Schmidt(Ziste im Kniegelenk), Alexander Brauner und Macel Huth(beide Rückenprobleme). Nach seine gelb/roten Karte ist Rico Eichstädt, genauso wie Florian Neuschäfer Rube und Andre‘ Siegel wieder im Aufgebot. Anstoß ist um 19:30 Uhr im Volksparkstadion – Alt Ruppiner Allee 56. Der Verein bietet die Möglichkeit, bei der Begegnung live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 05.12.2014 um 16.30 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus. Der Unkostenbeitrag beträgt 5,00 €. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Neuruppin begleiten!!!

25.11.2014

Nächste Heimspiel am 29.11.2014  gegen den TuS 1896 Sachsenhausen 

Zum vorletzten Heimspiel der Hinrunde, empfangen Werders Kicker der
1. Männermannschaft am Samstag, den 29.11.2014 den TuS 1896 Sachsenhausen. Gegen den Tabellenneunten muss Werders Trainergespann Thomas Leek und Ivan Assenow auf Maximilian Schmidt(langzeitverletzt), Rico Eichstädt(gelb/rote Karte), Florian Neuschäfer-Rube(Studienreise),Marcel Huth, Alexander Brauner(beide Rückenprobleme) und Andre‘ Siegel(Arbeit) verzichten. Auch hinter dem Einsatz von Patrick Schmidt(Kniebeschwerden) steht noch ein Fragezeichen. Wieder im Kader sind Thomas Schultz, Sebastian Heller sowie Patrick Habler. Anstoß ist um 13:00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel). Wir freuen uns  auf die Unterstützung unserer Fans!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Freitag, den 28.11.2014
A
19:30 Uhr Fortuna Babelsberg Ü 50 – WFC Ü 50

Samstag, den 29.11.2014
H
09:30 Uhr E II Junioren – SV Empor Schenkenberg
H 10:00 Uhr D II Junioren – SG Lehnin/Damsdorf
A 09:30 SV Rangsdorf 28  – E I Junioren
A
10:30 Uhr  FSV Babelsberg 74  – D I Junioren
A
13:00 Uhr SG Dallgow/Seeburg– A Junioren A 14:00 Uhr F I Junioren Hallenbestenermittlung in Stahnsdorf  

Sonntag, den 30.11.2014
H
10:00 Uhr B Junioren SG Werder/Geltow  – Teltower FV 1913(in Geltow)
H 12:00 Uhr C Junioren – FC Strausberg
A 13:00 Uhr FC Borussia Brandenburg – WFC II
A
14:00 Uhr F II Junioren Hallenbestenermittlung in Stahnsdorf  

24.11.2014

Werders A – Junioren verteidigen mit zwei Siegen in der letzten Woche die Tabellenführung

Obwohl Werders A- Junioren mit zwei Siegen in der letzten Woche die Tabellenführung in der Landesklasse Nord/West verteidigen konnten und somit weiterhin ungeschlagen sind, waren Werders Trainer Edgar Hecht und Eric Schuder nicht ganz zufrieden mit den gezeigten Leistungen. Vor allem das Spiel am Sonntag gegen die Spielgemeinschaft Saarmund/Rehbrücke, verlief überhaupt nicht nach den Vorstellungen des Trainergespanns. So mussten Werders Nachwuchskicker am vergangenen Mittwochabend zum Nachholspiel zu Stahl Brandenburg reisen, wo man über die gesamten neunzig Minuten klar überlegen war und eine souveräne Partie spielte. Die Gastgeber „wehrten“ sich nur in den ersten 15 Minuten und hatten zwei bis drei verheißungsvolle Möglichkeiten, die aber Keeper Wollenschläger zunichte machte. Werder übernahm in der Folgezeit das Spiel und schoss durch Peter Jurkschat(2) und Fido Mutschischk eine beruhigende 0:3 Pausenführung heraus. Zwar stemmten sich die Brandenburger nach dem Seitenwechsel mit allen Kräften gegen die drohende Niederlage, mussten aber eine grün-weiße Angriffswelle nach der anderen über sich ergehen lassen. Das 0:4 in Minute 50. Minute durch Lukas Krukow war nun der Anfang des Debakels für die Gastgeber. Ab der 65. Minute brachen dann alle Dämme. In schöner Regelmäßigkeit erhöhte der WFC das Resultat auf 0:10 und eroberte die Tabellenführung zurück!

Die weiteren Torschützen:
5:0 Paul Schibilski
6:0 Sebastian Lange
7:0 Philip Herfurth
8:0 Lukas Krukow
9:0 Robin Weiher
10:0 Marvin Klingbeil

Einziger Wermutstropfen an diesem Abend, die Knöchelverletzung von Robin Weiher, dem wir von dieser Stelle gute Besserung wünschen. Nach diesem grandiosen Auswärtssieg in Brandenburg, mussten die A-Junioren des WFC bereits 3 Tage später zu einem weiteren Nachholspiel bei der Spielgemeinschaft Saarmund/Rehbrücke antreten. Die Gastgeber, begrenzt in ihren spielerischen Mitteln, aber mit nimmermüdem Kampfgeist, verlangten dem Tabellenführer über die gesamten 90 Minuten alles ab. Viele Unkonzentriertheiten, Fehlabspiele, fehlende Bewegung und der letzte Biss, ließen die Spgm. an diesem Samstagmittag ebenbürtig erscheinen. Die Gastgeber  konterten ein ums andere Mal brandgefährlich. Allein in den ersten zwanzig Minuten ergaben sich dabei drei große Tormöglichkeiten. Eine davon nutzten sie dann auch zur verdienten Führung. Ein kleiner Schock für die erfolgsverwöhnten Grün-Weißen. Aus dem Spiel heraus fanden sie an diesem Tage wenig bis gar keine Mittel um die tapfer um jeden Zentimeter kämpfenden Gastgeber zu bezwingen. Über eine Ecke in der 33. Minute, kamen die Gäste zum schmeichelhaften Ausgleich. Lukas Krukow war mit dem Kopf zur Stelle. Aber anstatt sich nun auf das Wesentliche zu besinnen, gab es prompt die nächste Schlafeinlage. Drei WFC Abwehrspieler waren sich uneins und so bedankte sich der Gastgeber nur eine Minute nach dem Ausgleichstreffer, mit der erneuten Führung. So wurden die Seiten gewechselt. Der WFC ging in Durchgang zwei von Beginn an druckvoller und  konzentrierter zu Werke. Es dauerte nur ca. 10 Minuten und die Partie war gedreht. Zwei Tore von Torjäger Philip Herfurth (55. Minute Abstauber & 56. Minute nach einem Doppelpass), brachten den WFC auf die Siegerstraße. Leider stellten die Blütenstädter danach das Fußballspielen ein und verfielen in das gleiche Schema wie in der 1. Halbzeit. Keine Ideen, keine Bewegung etc pp. Trainer Edgar Hecht nach dem Schlusspfiff: „Über diese Spiel muss ganz schnell der Mantel des Schweigens gedeckt werden und vor allem, muss die Mannschaft lernen, dass jedes Spiel erst „gespielt“ werden muss. Und wenn man ordentlich spielt, kann man sich auch feiern lassen“.

23.11.2014

Für Werders C Junioren war im Achtelfinale leider Schluss

C Jun Poaus 112014 3450

Im Landespokal Achtelfinale mussten die C-Junioren vom WFC am Samstag zum FC Energie Cottbus II. Anfang Oktober trafen beide Mannschaften im Punkspiel aufeinander und der WFC konnte nach einer starken Leistung die drei Punkte in Werder (Havel) behalten. Am Samstag standen die Vorzeichen ein wenig anders. Cottbus sicherlich auf Wiedergutmachung aus und der WFC durch einige verletzte bzw. erkrankte Spieler arg dezimiert. So konnte in diesem Spiel auf angeschlagene bzw. gerade wieder genesene Spieler nicht verzichtet werden. Dennoch sollte die Partie nicht kampflos den Cottbussern überlassen werden. Die auf sechs Positionen umgestellte Mannschaft musste sich sofort finden, da Cottbus eine schnelle Vorentscheidung wollte. Dies gelang in der 1. Halbzeit verständlicherweise nicht immer. Es dauerte bis zur 16. Minute, bis ein Cottbusser völlig alleingelassen im Strafraum vom WFC das 1:0 erzielte. In der 25. Minute musste der WFC verletzungsbedingt wechseln, und ein individueller Fehler ermöglichte den Cottbussern die 2:0 Halbzeitführung. In der 2. Halbzeit kam der WFC besser ins Spiel und wollte den Anschlusstreffer erzielen. Auch die weiteren notwendigen Positionswechsel beim WFC durch teilweise sehr zeitig notwendig gewordene Wechsel, steckte der WFC gut weg. Cottbus blieb weiter gefährlich, ging aber zu leichtfertig mit ihren Chancen um. In der 66. Minute war dann aber das 3:0 nicht mehr zu verhindern. Trotzdem waren die Trainer mit der gezeigten Leistung der Mannschaft zufrieden. Schon jetzt beginnen die Vorbereitungen für das nächste Punkspiel am 30. November 2014 gegen Strausberg in Werder, beim dem der WFC die nächsten Punkte einfahren will und muss.
Christian Molowitz

18.11.2014

Werders 1. Männer reisen nun zum Derby zum RSV Eintracht 1949

Der 0:3 Sieg beim vorgezogenen Punktspiel am vergangenen Samstag beim Schlusslicht FC 98 Hennigsdorf war schwer erkämpft, aber letztendlich verdient. Mit 18 Punkten und 18:14 Toren stehen die Fußballer der Blütenstadt auf dem 6. Tabellenplatz in Brandenburgs höchster Spielklasse. Am Samstag, den 22.11.2014 ist nun Derbyzeit angesagt und Werders Fußballer müssen beim Aufsteiger RSV Eintracht 1949 antreten.  Werders Trainergespann Thomas Leek und Ivan Assenow, müssen beim RSV auf Thomas Schultz, Patrick Habler und Felix Thoß verzichten, die aus beruflichen Gründen verhindert sind. Auch hinter dem Einsatz von Marcel Huth steht noch ein Fragezeichen. Gegenüber dem Spiel gegen Hennigsdorf, werden Rico Eichstäst, Ratrick Schmidt und Sebastian Heller wieder im Aufgebot stehen. Anstoß ist um 13:00 Uhr auf dem Sportplatz Heinrich – Zille Straße 32 in Stahnsdorf. „Wir würden uns sehr freuen, wenn uns zahlreiche Fans aus Werder(Havel) und Umgebung beim Derby unterstützen könnten“, hofft Trainer Thomas Leek auf eine tolle Zuschauerkulisse in Stahnsdorf.

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 22.11.2014
H
13:00 Uhr WFC Ü 50 – Old Boys Schwielowsee Ü50
A 10:00 Uhr FC Rot-Weiß Nennhausen – F I Junioren
A
10:00 Uhr FSV Optik Rathenow – D II Junioren
A
10:30 Uhr Seeburger SV III – E II Junioren
A
11:00 Uhr FC Energie Cottbus II – C Junioren(Brandenburgpokal)

Sonntag, den 23.11.2014
H 13:00 Uhr WFC II – SG Eintracht Friesack

17.11.2014

Tabellenführer gestürzt!

Den A – Junioren des Werderaner FC gelang es am vergangenen Samstag den Tabellenführer aus Rathenow zu stürzen und sich vorübergehend an die Spitze des Klassements zu setzen. In der ersten Halbzeit war es von beiden Seiten ein sehr zerfahrenes Spiel. Die Gäste operierten ausschließlich mit hohen sowie langen Bällen, profitierten dabei von ihrer körperlichen Überlegenheit und den vielen kleinen Fehlern der Gastgeber. Erwähnenswerte Torchancen gab es im ersten Durchgang auf beiden Seiten nicht. Ein ganz anderes Bild dann in Hälfte zwei. Der WFC nun mit dem nötigen Mut und läuferischen Vermögen, den Gegner permanent unter Druck zu setzen. So wurde das Selbstbewusstsein der Optiker empfindlich geschwächt. Hatten sich die Werderaner in Halbzeit ein, noch dem Rathenower „Gebolze“ angepasst, so wurde nun endlich ein gepflegtes Kurzpassspiel mit viel Bewegung in allen Mannschaftsteilen gezeigt. Belohnt wurde dieser Offensivgeist in Minute 65. Minute. Eine schöne Kombination der Gastgeber wurde wieder einmal mit einem Foulspiel gestoppt. Den folgenden Freistoß aus ca.  22 Meter zentrale Position, versenkte Innenverteidiger Sebastian Lange mit einem harten Vollspannstoß in die Torwartecke. Die Optiker hatten an diesem Tag keine Möglichkeiten um sich noch einmal entscheidend zur Wehr zu setzen. Ganz im Gegenteil, ein sehr dünnes Nervenkostüm führte in der 75. Minute zu einer roten Karte wegen eines Ellbogenschlags gegen den besten Torjäger der Werderaner(17 Treffer).Der WFC brachte die knappe Führung in der verbleibenden Viertelstunde mit Geschick und Glück über die Zeit und konnte die makellose Bilanz (6 Spiele- 6 Siege bei 40:5 Toren) beibehalten. Die nächste schwere Aufgabe erwarte die Mannschaft schon am Mittwochabend. Dann steht das Nachholspiel bei Stahl Brandenburg auf dem Plan. Anstoß ist um 18 Uhr im Stahl Stadion in Brandenburg.

Ein hart umkämpftes Spiel der  C Junioren in Teltow

C Jun PS 161114 5450

Nach der deftigen Niederlage gegen Pritzwalk, hieß es wieder eine wenig Selbstvertrauen in die Mannschaft zu bringen. Diese Gelegenheit bot sich mit dem Besuch des U 20 Länderspiels, Deutschland – Schweiz, am letzten Freitag. Dort sollten die Jungs mal nicht über sich nachdenken, sondern einfach ein gutes Spiel genießen.
Zwei Tage danach, am letzten Sonntag, ging es dann wieder auf Punktejagt. Dieses Mal führte die Reise durch das schöne Land Brandenburg, unmittelbar vor „ unsere Haustür“, nach Teltow. Die Vorzeichen für ein erfolgreiches Spiel der Werderaner Jungs standen so schlecht nicht. Dementsprechend begann auch Werder sehr couragiert und Teltow nahm die Einladung zu einem guten Spiel dankbar an. Leider tat sich in der Abwehr der Blütenstädter in der 10. Spielminute eine derart große Lücke in der Abwehr auf, die die Gastgeber einfach nutzen mussten. Schade, ein einziger Fehler und schon war es wieder passiert. Werder wurde in der Folgezeit der ersten Hälfte immer stärker, aber mit dem Tore schießen haperte es auch in Teltow gewaltig. Mal waren es einfachste Abspielfehler, oder der Eigennutz einiger Jungs stand im Vordergrund. Auch in der 2. Hälfte sahen die Zuschauer kein anders Spiel. Werder versuchte das Spiel zu machen, vergaß aber dabei die Tore zu erzielen. Beide Seiten neutralisierten sich im Mittelfeld und die Abwehrreihen standen sicher, so dass es nur noch zu einer nennenswerten Tormöglichkeit kam, die der Gastgeber hatte. Adrian Sommerfeld war aber zur Stelle und fischte den Ball mit einer tollen Flugparade aus der Luft. So gewann Teltow das insgesamt gute, sehr kampfbetonte, aber jederzeit faire Spiel knapp, aber nicht unverdient mit 1:0.

16.11.2014

   Nächste  Kassenstunde am 18.11.2014  um 18:30 Uhr

Die  Kassen- und Sprechstunden findet am Dienstag, den 18.11.2014  um 18:30 Uhr in der  Vereinsgaststätte  „Bürgerstuben“ statt.

10.11.2014

Bitte beachten – Spiel der 1. Männer gegen FC 98 Hennigsdorf bereits am Samstag, den 15.11.2014!   

Eigentlich sollte die Begegnung zwischen dem FC 98 Hennigsdorf und dem Werderaner FC erst am 20.12.2014 ausgetragen werden. Da aber beide Teams bereits im Landespokal ausgeschieden sind, einigten sich die Verantwortlichen beider Vereine auf eine Vorverlegung des Spiels. Nun findet die Partie bereits am Samstag, den 15.11.2014 um 13:00 Uhr Hennigsdorf – Fontanestraße 170 statt. Werders Trainergespann Thomas Leek und Ivan Assenow müssen dabei weiterhin auf Maximilian Schmidt(Probleme mit der Ferse), Alexander Brauner(Rücken) und Patrick Schmidt(Arbeit) verzichten. Auch hinter dem Einsatz von Rico Eichstädt, der mit muskulären Problemen zu tun hat, stehen noch Fragezeichen. Der Verein bietet die Möglichkeit bei der Begegnung live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 15.11.2014 um 10.30 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus.  Der Unkostenbeitrag beträgt  5,00 €.  Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Hennigsdorf begleiten!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 15.11.2014
H
09:00 Uhr F I Junioren – FC Deetz II
H 09:00 Uhr F II Junioren – Potsdamer Kicker 94
H 10:00 Uhr D II Junioren – SV Empor Brandenburg
H
11:30 Uhr E I Junioren – FC Stahl Brandenburg
H 13:00 Uhr A Junioren – FSV Optik Rathenow
A
09:30 Uhr ESV Lok Elstal II – E II Junioren
A 11:00 Uhr FSV Optik Rathenow – B Junioren SG Werder/Geltow 

Sonntag, den 16.11.2014
H
10:00 Uhr D I Junioren – BSC Preußen 07
A 11:00 Uhr RSV Eintracht 1949 – C Junioren

Werders A – Junioren bleiben in der Erfolgsspur

Für Werders A-Junioren bedeutete der vergangene Samstagmorgen frühes Aufstehen. Bereits um 8:30 Uhr ging es zum erwartet schweren Auswärtsspiel nach Pritzwalk. Auf einem sehr, sehr holprigen Geläuf, tat sich der Gast in der ersten Hälfte sehr schwer. Ungenügende Kommunikation unter den einzelnen Mannschaftsteilen, viele Unkonzentriertheiten und mangelhaftes Zweikampfverhalten, ließen keinen Spielfluss bei den Werderanern aufkommen. Hinzu kam, dass die Gastgeber sehr aggressiv zu Werke gingen und in der 13. Minute nach einem Freistoß, mit Kopfballabschluss, zur 1-0 Führung nutzten. Nur gut, dass der WFC, ebenfalls nach einem Freistoß in der 30. Minute, durch Sebastian Lange ausgleichen konnte. Mit dem Unentschieden wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause präsentierten sich die Gäste wie ausgewechselt. Plötzlich waren Laufbereitschaft, Leidenschaft und Siegeswillen an der Tagesordnung. Man kann auch sagen, die Mannschaft funktionierte als Team. Das nun gespielte Pressing, verursachte viele Fehler bei den Gastgebern, die sich gegen die flüssig vorgetragenen Kombinationen des WFC, nur noch mit unsauberen Mitteln zu helfen wussten. Dennoch ging die Blütenstädter nach einer  Stunde erstmals in Führung. Ein schneller Einwurf mit anschließender Kopfballverlängerung, erreichte Torjäger Philip Herfurth, der Pritzwalks Torwart keine Abwehrmöglichkeit ließ und überlegt vollendete. Nur 6. Minuten später gab es 18 Meter vor dem Tor, in zentraler Position, Freistoß für den WFC. Innenverteidiger Sebastian Lange verwandelte diese gute Möglichkeit souverän mit einem straffen Schuss in die Torwartecke. Leider wurden in der Folgezeit drei weitere sehr gute Tormöglichkeiten nicht genutzt. So witterten die Gastgeber in der 75. Minute noch einmal Morgenluft. WFC Keeper Wollenschläger parierte einen toll geschossen Freistoß großartig. Doch leider „bestaunten“ seine Mannschaftskameraden diese schöne Parade zu lange, so dass der Abpraller zum 2:3 Anschluss versenkt werden konnte. Nur gut, dass der WFC noch einmal in der Lage war zurück zu schlagen. Nach einem weiteren Standard (Eckball) war es Lukas Krukow vorbehalten, dass Spiel zu entscheiden, in dem er in der 80. Minute auf 2:4 erhöhte. Trainer Edgar Hecht nach dem Schlusspfiff: „Ein Kompliment der Mannschaft für diese tolle 2. Halbzeit und vor allem an die eingewechselten Fido Mutschischk, Philip Krüger und Kurt Hildebrand, die nochmal ordentlich Schwung in die Partie brachten. Am nächsten  erwartet der WFC dann Optik Rathenow zum Spitzenspiel.

31.10.2014

Knochenmarkspender für Carlos gesucht – Werderaner FC möchte helfen!!!

Steffen Rieke ist Co. Trainer bei Werders 2. Männermannschaft,  die momentan um Punkte in der Kreisoberliga kämpft. Doch Werders Trainer ist zurzeit sehr beschäftigt und bat seinen Werderaner FC  um  Unterstützung bei der Suche potentieller Spender für den kleinen Carlos, der schwer krank ist und im Krankenhaus gegen die Leukämie kämpft. „Ich möchte das wir Carlos helfen“, der im Nachbarzimmer seines Neffen Robin im Krankenhaus liegt, der ebenfalls mit der schweren Krankheit zu kämpfen hat. Um möglichst viele potentielle Spender für Carlos zu gewinnen und auch anderen Leukämiepatienten zu helfen, veranstaltet die Ufa mit der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) und dem Filmpark Babelsberg am Sonntag, 9. November, eine Registrierungsaktion in der Metropolishalle. Von 11 bis 16 Uhr wird für Carlo eine Typisierungsaktion durchgeführt um seinen genetischer Zwilling zu finden. Doch an diesem Tag hat Steffen Rieke mit seinem Team ein wichtiges Punktspiel und so setzte er sich mit seinem Vorstand in Verbindung. Gemeinsam mit seinem Vereinschef, fuhren Beide zum Training der 1. Männermannschaft, die sich gerade auf das Punktspiel am Samstag gegen Stahl Brandenburg vorbereitete und baten um Mithilfe. „Es ist uns eine Herzensangelegenheit zu helfen und wir werden am 09. November als Mannschaft selbstverständlich dabei sein“ , sagte Thomas Leek sofort seine Unterstützung zu. Dem nicht genug, hatte sich der Vorstand des Werderaner FC auch mit Steffen Riekes Bitte auf seiner Donnerstagssitzung  beschäftigt und wird nun eine Hilfsaktion im Verein starten um viele helfende Hände für den 09. November  zu gewinnen. Also unterstützt unseren Aufruf und seit am 09. November 2014, in der Zeit von 11:00 – 16:00 Uhr dabei. Vielen Dank!!!

Mit freundlichen Grüßen                                                                                                                           Klaus-Dieter Bartsch

31.10.2014

Nächste  Kassenstunde am 04.11.2014  um 18:30 Uhr und im Anschluss Trainersitzung 

Die  Kassen- und Sprechstunden findet am Dienstag, den 04.11.2014  um 18:30 Uhr in der   Vereinsgaststätte   „Bürgerstuben“ statt. Im Anschluss der Kassenstunde findet eine gemeinsame Trainersitzung mit allen Trainern   und Mannschaftsleitern des Nachwuchs-und Männerbereiches statt. Wir bitten um Eure Teilnahme!!!

29.10.2014

   Sportlicher Wettstreit“ unserer passiven Mitglieder

bowling2014 380

Der Vorstand möchte in diesem Jahr wieder seine passiven Mitglieder  und deren Frauen, zu einem sportlichen Wettkampf in die Gaststätte „Havelbucht in der alten Weberei“, am Sonntag, dem 07.12.2014  ab 10.00 Uhr recht herzlich einladen. Beim gemeinsamen Frühstück wird sich auf den sportlichen Wettstreit eingestimmt, der dann von 11.00 -13.00 Uhr in lockerer Atmosphäre auf  4 Kegel –und 1 Bowlingbahn stattfindet. Turnschuhe sollten mitgebracht werden. Interessenten können sich nochbis zum 30.11.2014  bei unserem Sportkamerad Lutz Sonnemann unter der Telefonnummer 03327/41832 anmelden oder bei den nächsten Heimspielen gegen Brandenburg, Waltersdorf oder Sachsenhausen in die ausliegende Teilnehmerliste in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ eintragen. Der Teilnehmergebühr beträgt pro Person  10,00 €  und kann am  04.12.2011 entrichtet werden. Der Vorstand wünscht unseren passiven Mitgliedern und deren Frauen viel Spaß!!!

26.10.2014

2. Männer sichern Punkt in der Nachspielzeit

WFCMAEII_PS261014_1450

Im Punktspiel der Kreisoberliga, empfing Werders 2. Männermannschaft den Tabellendritten FSV Wachow/Tremmen. Die Blütenstädter, die aus den letzten vier Begegnungen nur einen Punkt ergattern konnten, wollten sich gegen den Favoriten so gut wie möglich verkaufen und zumindest einen Punkt in Werder(Havel) behalten. Werder begann sehr schwungvoll, musste aber durch einen Konter bereits in der 7. Minute den 0:1 Rückstand hinnehmen, den der agile Sando Laube erzielte. Im weiteren Spielverlauf sahen die Zuschauer eine sehr zerfahrene Parie, die durch zahlreiche Fehlpässe geprägt war. Glück hatte Werder Mitte der  zweiten Halbzeit. Marcus Gawlik, der nach seinem Abschied aus der 1. Männermannschaft erstmals wieder in der „Zweiten“ spielte, berührte seinen Gegenspieler etwas unsaft, so dass Schiedsrichter Dennis Lähme sofort auf den Punkt zeigte. Doch Christopher Bethke verhinderte mit einer tollen Parade die Voentscheidung. Das Halten des Strafstoßes durch den Kapitän, machte bei den Werderanern nochmal zusätzliche Kräfte frei und so konnten sich eine Vielzahl von Möglichkeiten erarbeitet werden. Es fehlte aber an der nötige Dynamik um den FSV in Gefahr zu bringen. Nach neuzig Minuten zeigte Schiedsrichter Lähme die Nachspielzeit an, wobei Werder schon wieder in Richtung Gästetor unterwegs war. Zwei Minuten betrug die Nachspielzeit, plötzlich bekam der eingewechselte Tobias Brandt die Kugel vor die Beine und setzte den Ball unhaltbar zum umjubelten Ausgleichstreffer(90+2) in die Maschen. Leider ließ sich Torwart Ben Teschner nach dem Ausgleichstor zu einer Unsportlichkeit hinreisen und so musste der Keeper nach Absprache des Schiedsrichterkollegtivs den Platz verlassen.Nach der Runterstellung war dann Schluss und Werder freute sich über einen verdienten Punkt.

Werders A- Junioren trotz schlechter Leistung mit viel Glück in der nächten Runde

„Unverdient eine Runde weiter“, so die ersten Worte von Trainer Edgar Hecht nach dem knappen 0:1 Auswärtsieg seiner Jungs gegen Grün-Weiß Brieselang. Trotz  einer sehr dünnen Personaldecke und durch  viel   Glück gegen den Staffelfavoriten der Meisterschaft, erreichte Werder die nächte Pokalrunde. Der WFC konnte lediglich die ersten zehn Minute offen gestalten und musste danach zusehen, wie die Grün-Weißen das Spielgeschehen übernahmen und den Blütenstädtern in allen Belangen überlegen waren. Dennoch gelang den Gästen in der 11. Minute die 0:1 Führung. Ein eklatanter Abwehrfehler, wo die Gastgeber einen Querpass vor der Abwehr spielten, nutzte Fido Mutschischk letztendlich zum einzigen Treffer des Spiels. Mit sehr viel Glück und Geschick, schaffte der WFC den Einzug in die nächste Runde und spielt nun zu hause gegen den FC Strausberg.

21.10.2014

1. Männer des Werderaner FC reisen am Samstag, den 25.10.2014  zum Tabellenzweiten nach Frankfurt   – Trainer plagen Personalsorgen

Die personelle Situation wird für Werders Trainergespann Thomas Leek und Ivan Assenow vor dem 8.Spieltag der Brandenburgliga nicht besser. Beim schweren Auswärtsspiel gegen den Tabellenzweiten 1. FC Frankfurt(Oder) am Samstag, den 25.10.2014, fehlen mehr als ein halbes Dutzend Spieler. So werden Keeper Sebastian Rauch, Andre‘ Siegel(beide Arbeit), Patrick(Knieprobleme) und Maximilian Schmidt(Reizung in der Ferse), Sebastian Heller(Mittelfußbruch), Rico Eichstädt(Schultergelenkeckbruch), Alexander Brauner(Rückenschmerzen) und Mike Fricke(Aufbautraining)  in Frankfurt fehlen. „Es ist nicht zu ändern, wir werden aber versuchen das Beste aus der jetzigen Situation gegen eine gute Frankfurter Truppe zu machen“, blickt Trainer Leek dennoch optimistisch voraus. Anstoß ist am 25.10.2014 um 14:00 Uhr im Stadion der Freundschaft – Buschmühlenweg 172. Der Verein bietet die Möglichkeit bei der Begegnung live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 25.10.2014 um 11.00 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus.  Der Unkostenbeitrag beträgt  5,00 €.  Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Frankfurt begleiten würden!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 25.10.2014
H
13:00 Uhr WFC Ü50 – FSV Babelsberg 74 Ü 50
A 10:00 Uhr Grün-Weiß Brieselang – A Junioren

Sonntag, den 26.10.2014
H
14:00 Uhr WFC II – FSV Wachow/Tremmen  

Tolles Spiel, leider ohne Punkte für Werders C Junioren

Bei guter Stimmung im Team, begann am Sonntag bereits um 06:45 Uhr die Fahrt der Werderaner C Junioren zum Tabellendritten, dem FSV Brieske Senftenberg. Nach einer gut zweistündigen Fahrt mit dem Bus, ging die Mannschaft sofort zur Spielvorbereitung über. Pünktlich um 10:00 Uhr wurde das Spiel durch den sehr gut leitenden Schiedsrichter, vor gut 50 Zuschauern, angepfiffen. Die Gastgeber übernahmen sofort die Initiative. Werder brauchte ein wenig um sich zu finden, stand dann aber sicher in allen Mannschaftsteilen. Werders Jungs mühten sich, spielten aber ihre Spielzüge entweder zu kompliziert oder aber nicht konsequent genug aus. Das erkannten die Knappen sofort und erhöhten den Druck. Adrian Sommerfeld konnte mit einer Glanzparade den Ball gerade noch so aus dem Winkel kratzen, musste aber bei der nächsten Spielsituation, den bis dahin verdienten 1:0 Führungstreffer des Gastgebers hinnehmen. Werder hätte sich auch nicht beschweren können, wenn der FSV in den darauffolgenden Minuten die Führung ausgebaut hätte, da es große Lücken in der Abwehr gab. Mit Beginn der 2. Halbzeit präsentierte sich eine ganz andere Mannschaft und Werder spielte wie ausgewechselt. Die Mannschaft merkte, dass durchaus ein Punktgewinn möglich war, wenn man sich einfach nur auf sein Spiel konzentrierte und die Spielregie übernehmen würde. Allein Marvin Junkel hätte das Spiel entscheiden können, nein müssen, doch beide Male, wurde der Ball im letzten Moment regelrecht von der Linie gekratzt. Auch Dominique Teucher jagte, nach einer Super Ecke, den Ball völlig freistehend aus acht Metern Entfernung über den Querbalken. Werder baute eine Angriffswelle nach der Anderen auf, konnte aber kein Kapital als der Überlegenheit schlagen. Der Mannschaft fehlt einfach ein Knipser, der solche klaren Möglichkeiten einfach mal nutzen kann. Schade, aber so blieb es nach dieser starken Leistung bei einem mehr als schmeichelhaften 1:0 Sieg für die Hausherren. Nach einer gemeinsamen Stärkung, ging es dann auf die  gut zweistündige Rückfahrt. Die Jungs aber, hatten an ihrer guten Stimmung nichts eingebüßt. Warum sollten sie auch, die Eltern hatten erneut für eine tolle Hin-und Rückfahrt gesorgt, wobei die Verpflegung perfekt war. Bedanken möchten sich alle Mitfahrenden aber auch bei den Verkehrsbetrieben der Stadt Brandenburg. Diese hatten der Mannschaft für diese Tour einen Bus zur Verfügung gestellt und so konnte die Mannschaft mit den Eltern und einigen Fans, gemütlich und ohne Stress, die Reise nach Senftenberg und zurückantreten. Vielen Dank!!!

C Jun 191014 4450
15.10.2014

   Nächste  Kassenstunde am 21.10.2014  um 18:30 Uhr

Die  Kassen- und Sprechstunden findet am Dienstag, den 21.10.2014  um 18:30 Uhr in der   Vereinsgaststätte  „Bürgerstuben“ statt.

 

A –Junioren weiter in der Erfolgsspur – Vierter Sieg im vierten Spiel

Die A – Junioren des Werderaner FC spielen weiter erfolgreich in der Landesklasse Nord/West und gewannen auch ihr viertes Meisterschaftsspiel souverän. Am vergangenen Samstag war die Spielgemeinschaft Potsdamer Kickers/SG Bornim zu Gast in der Blütenstadt und wurde am Ende deutlich mit 11:2 Toren besiegt. Nach einer etwas verhalten gestalteten ersten Halbzeit, wobei der Gastgeber mit einer 2:0 Führung in die Pause ging, wurde im zweiten Spielabschnitt eine reines Offensivfeuerwerk entfacht und die weiteren Toren fielen in regelmäßigen Abständen. Einziges  Manko waren die beiden unnötigen Gegentreffer. Trainer Edgar Hecht nach Spielende: „Auf diese Leistung lässt sich weiter aufbauen, zumal auch die direkten Kontrahenten um den Staffelsieg dreifach Punkten konnten“. Die Tore für den WfC erzielten Philip Herfurth(4), Geburtstagskind Marcel Schwenk(2),Marvin Klingbeil, Fido Mutschischk und Sebastian Lange.

Minis spielen ihr erstes Turnier und belegen einen ausgezeichneten 5. Platz

mini Tu1014450

Für unsere Kleinsten im Verein, die Mini – Kicker, stand am vergangenen Samstag ein ganz besonderer Höhepunkt auf der Tagesordnung. Nach wochenlangen Training, wo ihnen Trainer Mathias Zube   die ersten Schritte des Fußball ABC beibrachte, traten die jüngsten Kicker beim Turnier in Ferch an. Mit der Unterstützung zahlreicher Eltern und ihrem Trainer, schlugen sich die ganz aufgeregten Fußballer sehr achtbar und konnten auch den ersten Sieg in ihrer noch jungen Fußballerlaufbahn einfahren. Mit 3:0 Toren konnte die SG Geltow geschlagen werden. Am Ende wurde von sieben Mannschaften ein ausgezeichneten 5. Platz erreicht werden. Alle hatten viel Spaß und freuen sich nun schon auf die nächste Turnierteilnahme.

14.10.2014

Werders 1. Männer empfangen am Samstag den   VfB Hohenleipisch 1912 Anstoß bereits um 14:00 Uhr

Nach dem frühen Ausscheiden im Brandenburg – Pokal, hatten die Spieler der 1. Männer des Werderaner FC ein spielfreies Wochenende und empfangen am Samstag, den 18.10.2014 bereits um 14:00 Uhr den VfB Hohenleipisch 1912Weiter zur Vereinsseite von VfB Hohenleipisch 1912. auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel). Werders Trainergespann Thomas Leek und  Ivan Assenov, müssen weiterhin auf Sebastian Heller(Mittelfußbruch), Patrick Schmidt und Mike Fricke(beide Knieprobleme) verzichten. Auch hinter dem Einsatz von Maximilian Schmidt(Probleme mit der Ferse) und Martin Blondzik(Oberschenkelverletzung) steht noch ein dickes Fragezeichen. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns zahlreiche Fans aus Werder(Havel) und Umgebung lautstark unterstützen!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Donnerstag, den 16.10.2014
A 17:300 Uhr FC 98 Hennigsdorf – D I Junioren(Brandenburgpokal)

Freitag, den 17.10.2014
H 17:300 Uhr  D II Junioren- SG Geltow(Kreispokal)
A 19:30 Uhr RSV Eintracht 1949 Ü 50 – WFC Ü 50

Samstag, den 18.10.2014
H 09:30 Uhr E II Junioren – SV Falkensee-Finkenkrug III(Kreispokal)
A 10:00 Uhr VfL Nauen – F I Junioren

Sonntag, den 19.10.2014
A 10:00 Uhr FSV Brieske Senftenberg – C Junioren
A 10:00 Uhr BSC Süd 05 II – E II Junioren
A 14:00 Uhr FSV Optik Rathenow II – WFC II

13.10.2014

Werders B- Junioren übernehmen Tabellenspitze

Am vergangenen Samstag trafen Werders B- Junioren auf den MSV Neuruppin (Vorjahr Brandenburgliga). Die Kicker von Frank Nöske konnten leider nur mit zwei Einwechselspielern antreten, da einige noch zur Klassenfahrt in England bzw. verletzt  waren. Die zwanzig MSV- Spieler zur Erwärmung waren da schon sehr Eindrucksvoll. Das Spiel versprach nach dem Tabellenstand und den ersten Eindrücken eine spannende und hochklassige Partie. Kurz nach 11Uhr  pfiff der sehr gute Schiedsrichter an und das Spiel hielt den Erwartungen stand. Es wurde richtig gut Fußball gespielt. Der MSV drückte am Anfang, unsere Mannschaft stand sehr diszipliniert und konnte kontern. In der 27. Minute fiel durch einen schönen Spielzug der Führungstreffer für die SG Werder/Geltow. Mit diesem Treffer fanden Werders Kicker mehr Sicherheit und übernahmen das Spiel bis zur Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel wurde klar, dass es ein Kampfspiel werden würde. Der MSV drückte und erspielte sich Möglichkeiten. Kurz vor Schluss (72. Minute)wurde der MSV belohnt. Ein kleines Missverständnis und es stand 1:1. Ein gerechtes Ergebnis nach einem guten, harten und fairen Spiel. Da der bisherige Spitzenreiter Babelsberg 74 verlor und dadurch übernahm die Spielgemeinschaft Werder/Glindow die Führung in der Tabelle der Landesklasse Nord/West.

C Junioren erkämpfen in Oranienburg einen Punkt(von Steffen Dammann)

Bei trübem Wetter ging es am vergangenen Sonntag für Werders C Junioren zum Tabellennachbarn nach Oranienburg. Nach dem Sieg der letzen Woche gegen die zweite Vertretung von Energie Cottbus, hatte sich die Mannschaft viel vorgenommen. Oranienburg war in den ersten zehn Minuten deutlich aggressiver gegen Mann und Ball, so dass die Blütenstädter kaum Zugriff zum Spiel hatten. Nach und nach bekamen die Grün-Weißen aber das Spiel in den Griff und starteten Angriff um Angriff. Leider konnten zwei Riesenchancen nicht verwertet werden, so dass es torlos in die Halbzeit ging. Der OFC kam deutlich besser aus der Kabine und versuchte Werder zu beeindrucken, was auch das eine oder andere Mal gelang. Doch die Abwehr des WFC,s  stand wieder sehr sicher sowie engmaschig und ließ sehr wenig zu. Oranienburg war in der 2. Halbzeit das aktivere Team und konnte aber auch zwei Großchancen nicht verwerten. So blieb es am Ende der Begegnung bei einer gerechten Punkteteilung, womit beide Teams gut leben konnten.

Fazit: Ein Punkt gewonnen oder zwei verloren, das kann jeder für sich selbst entscheiden! Am Ende geht die Punkteteilung aber in Ordnung. Ich bin mir ganz sicher, das in der Mannschaft ein Lernprozess stattfindet der beachtlich ist. Im letzten Jahr hätten wir so ein Spiel definitiv verloren, heute haben wir in Hamstermanier einen Punkt mitgenommen und sagen uns, einen direkten Gegner auf Abstand gehalten, Punkt. Macht weiter so, auch wenn es heute ein kleiner Rückschlag gegenüber der Leistung der letzten Wochen war. Das Wichtigste aber, wir habe nicht verloren!!!

07.10.2014

 Fünf Spiele, fünf Siege

Die Spielgemeinschaft Werder/Geltow der B- Junioren starteten grandios in die Meisterschaft 2014/2015. Mit fünf Siegen in fünf Spielen, stehen Werders und Geltow Kicker auf dem 2. Platz der Landesklasse Nord/ West. Nur das Torverhältnis unterscheidet das Team von Trainer Frank Nöske von Babelsberg 74. Auch in dieser Saison ist mit der SG Geltow eine Spielgemeinschaft gebildet worden. Diese Partnerschaft hatte sich schon in der Vorsaison bewährt. Am vergangenen Sonntag waren die Sportfreunde aus Falkensee zu Gast auf dem Geltower Sportplatz. Der Beginn war furios. Nach nur fünf Minuten stand es 2:0 für unsere Jungen durch schöne, schnelle Kombinationen. Im weiteren Verlauf wurden dann viele Möglichkeiten ausgelassen bzw. der Torwart der Gäste parierte. Durch ein Abseits-Missverständnis fiel unerwartet der Gegentreffer. Aber unsere Mannschaft kann bei Bedarf hochschalten, erspielte sich immer wieder Torchancen und führte kurz vor Schluss 4:1. Der zweite Gegentreffer war nicht mehr wichtig, nur ärgerlich. Zwei Pfostenschüsse und ein leider nicht verwandelter Elfmeter unserer Jungs sind noch zu erwähnen.

(von Rüdiger Kleissl)

Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 11.10.2014
H 09:00 Uhr F I Junioren – Grün-Weiß Klein Kreutz II
H 09:00 Uhr F II Junioren – Teltower FV 1913 IV
H 10:00 Uhr E I Junioren – FSV 63 Luckenwalde
H 11:00 Uhr A Junioren – SG Potsdam Kickers 94/Bornim
H 14:00 Uhr Ü 50  – Fortuna Babelsberg Ü 50
A 11:00 Uhr MSV Neuruppin – B Junioren SG Werder/Geltow

Sonntag, den 12.10.2014
H 10:00 Uhr D I Junioren – FSV 63 Luckenwalde
H 11:35 Uhr E II Junioren – SV Falkensee/Finkenkrug III
H 14:00 Uhr WFC II – SV Roskow
A 10:30 Uhr  Oranienburger FC Eintracht – C Junioren

06.10.2014

DII Junioren unterliegen Lok Elstal I deutlich

Trotz guter kämpferischer Leistung war für Werders D II Junioren gegen Lok Elstal I nichts zu holen. Die älteren Spieler von Lok zeigten von Beginn an, dass sie die Punkte wollten. Werders D Junioren hielten voll dagegen und so dauerte es bis zur 20. Minute ehe die Führung für die Gastgeber fiel. Nach der Führung  wartete Elstal auf weitere Fehler  der Werdernaer, überbrückten schnell das Mittelfeld und in der Folge trafen sie ins Tor der Gäste. Mit 7:0 Toren fällt das Endergebnis ein wenig zu hoch, da der WFC auch die eine oder andere Möglichkeit hatte.  Alle Spieler kamen zum Einsatz und gaben ihr Bestes!

Trainer Jens Illmanns

C Junioren zwingen Energie Cottbus II in die Knie(von Steffen Dammann)

C-Jun PS051014 9450

Bei bestem Fußballwetter empfingen die Blütenstädter keinen geringeren als die Sportschüler der 2. Mannschaft des FC Energie Cottbus. Die Lausitzer sind denkbar schlecht in die Saison gestartet. Sie hatten wie die Werderaner erst 3 Punkte auf dem Konto. Ein Duell auf Augenhöhe könnte es werden, wenn man nach der Tabelle geht. Wir wollten uns aber nicht täuschen lassen. Werder in Bestbesetzung, wollte an die letzten Heimleistungen anknüpfen und nach dem ersten Dreier in der Fremde, am letzten Wochenende, das Spiel nicht kampflos hergeben. Der sehr gut leitende Schiedsrichter pfiff pünktlich die Partie an. Nach einem vorsichtigen Abtasten beider Mannschaften kamen die Hausherren besser ins Spiel. Cottbus zeigte sich von der Gegenwehr beeindruckt und musste oft von hinten wieder neu aufbauen. Ab und an blitzte bei den Lausitzern auf, wozu Sie in der Lage sind. Direktes schnelles Passspiel, steil in die vorderste Sturmreihe. Aber die durch Nico Lübben sehr gut gestaffelte Abwehr, bekam immer wieder ein Bein dazwischen. Werder lauerte auf Konter, die sich zwangläufig ergaben. In der 16 Minute konnte sich Paul Bieder energisch durchsetzen, hebelte mit einem schönen Pass die Abwehr der Lausitzer aus. Dominique Teucher nahm die Vorlage dankend auf und netzte ins lange Eck ein. Der Jubel war groß, wir führten gegen den Favoriten! Es ging ein merklicher Ruck durch die Mannschaft. Jeder legte noch einmal eine Schippe drauf und wollte den Vorsprung nicht mehr hergeben.
Cottbus um eine schnelle Antwort bemüht, setzte nach einer Ecke den Ball gleich zwei Mal an den Querbalken, ehe Werder ihn aus der Gefahrenzone befördern konnte. Glück gehabt!!! Die Abwehr fand aber recht schnell wieder zum alten Rhythmus zurück und alle Mannschaftsteile waren bemüht den Favoriten nicht ins Spiel kommen zu lassen. So brachte man mit Glück und Geschick die erste Hälfte über die Zeit.
Die zweite Hälfte ergab ein ähnliches Bild. Cottbus war bemüht das Spiel zu machen, bekam aber keinen zwingenden Druck aufgebaut. Bis kurz vor dem Strafraum funktionierten die Kombinationen, aber spätestens ab hier war Schluss. Die Blütenstädter kämpften Aufopferungsvoll um jeden Ball. Cottbus schaffte nicht ihr Kurzpassspiel durch zubringen. Es war immer jemand zur Stelle der dies unterbrach. Gelegentliche Entlastungsangriffe der Grün-Weißen brachten der Abwehr immer wieder Zeit zum Luft holen. Es näherten sich die letzten 10 Minuten im Spiel. Noch vor 3 Wochen gaben wir ein ähnlich gutes Spiel aus der Hand. Dieses Mal aber nicht! Es wurden die letzten Kraftreserven aufgebraucht und alle waren stehend Ko, aber es reichte. Ein riesiger Jubelsturm hallte über Werders Inselstadt, als der Schiedsrichter die Partie beendete! Ganz stark Jungs, das habt ihr euch heute verdient. Erzählt es nächste Woche jedem, ob er es hören will oder nicht, da könnt ihr richtig STOLZ drauf sein!!!

Fazit: Leider gibt es auch für diesen Sieg nur 3 Punkte, so unerwartet schön er für alle auch war. Doch nächste Woche heißt es wieder im Training richtig ranklotzen! Wir haben noch ein paar wichtige Spiele bis zu den Ferien. Schon nächstes Wochenende wartet auf uns mit Oranienburg, die nächste harte Nuss. Nehmt diesen Schwung der letzten Wochen mit in die nächsten Spiele und setzt die neu gesammelten Erfahrungen richtig ein. Ihr seid mittlerweile richtig gut zusammen gewachsen, das Klima stimmt untereinander. Jungs macht weiter so, dann geht unser Abenteuer Brandenburgliga weiter!!!!!!

05.10.2014

Nächste  Kassenstunde am 07.10.2014  um 18:30 Uhr

Die  nächste Kassen- und Sprechstunden findet am Dienstag, den 07.10.2014  um 18:30 Uhr in der  Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt.

04.10.2014

A- Junioren mit 3 Sieg  im  dritten Spiel

Werders A Junioren empfingen am letzten Samstag den momentanen Tabellenletzten JFV Havelland Brandenburg II. Von der Papierform eine zu lösende  Aufgabe, da die Kicker von Edgar Hecht und Eric Schuder sehr gut in die Saison gestartet waren. Doch es sollte anders kommen, da die mahnenden Worte der Trainer vor Spielbeginn nicht erhört wurden. So prägten Kampf und kaum Spielfreude die Begegnung und Werder war sogar mit den torlosen Unentschieden zur Pause gut bedient. Die zweite Halbzeit wurde besser, da es in der Pause von den Trainern kritische Worte zu hören gab. Die Werderaner spielten nun zielstrebiger und gingen robuster, aber nicht unfair, in die Zweikämpfe. Allerdings dauerte es bis zur 76. Minute, ehe Philipp Herfurth eine Kopfballvorlage von Marcel Schwenk zum 1:0 nutzte. Nur zwei Minuten später das 2:0 für die Blütenstädter. Philipp Herfurth wurde im Strafraum gefoult und Marcel Schwenk verwandelte den fälligen Strafstoß sicher. Nun war der Bann gebrochen und Philipp Herfurth machte mit seinen zweiten Treffer alles klar. Der Gegentreffer in der dritten Minute der Nachspielzeit war ärgerlich, allerdings hochverdient. Werders A Junioren stehen nun hinter Optik Rathenow auf Platz 2 in der Landesklasse Nord/West.

30.09.2014

C Junioren holen wichtigen „Dreier“ in Bernau

 

C Jun280914_1450

Brandenburgliga ist ein hartes Brot. Das sollten die Jungs der C-Junioren auch am vergangenen Sonntag zu spüren bekommen und hatten hart daran zu knabbern. Es ist gerade einmal 4 Monate her, dass das Team mit einem 7:1 von Bernau abgefertigt wurde. Doch am Sonntag standen die Vorzeichen ein wenig anders. Werder hatte reale Chancen wenigstens einen Punkt mit nach Hause zu nehmen und begann stark. Bernau kam nicht aus der eigenen Hälfte.Eine lange Flanke von Dominique Teucher, verwandelte Paul Bieder bereits in der 5. Spielminute zur 0:1 Führung für die Gäste. Doch leider schaffte diese Führung nicht die erhoffte Sicherheit. Der WFC verlor im Mittelfeld zu schnell den Ball bzw. stand zu weit von seinen Gegenspielern, so dass in der 15. Spielminute der 1:1 Ausgleich fiel. Dass Nico Lübben in der 27. Minute noch einen Strafstoß verschoss, passte zum Auftritt in der 1. Halbzeit. So ging es mit einem 1:1 in die Pause. Werders Trainerteam stellte um, brachte den wiedergenesenen Alex Volkmann und schon sah das Spiel der Blütenstädter ganz anders aus, so dass in der 37. Minute durch einen sehenswerten Alleingang von Dominique Teucher die erneute 1:2 in Führung erzielt werden konnte. Danach war Hochspannung pur angesagt. Auf beiden Seiten hagelte es Unsportlichkeiten und gelbe Karten. Mit viel Einsatzwillen und Kampf, konnte Werder den absolut verdienten 1:2 Sieg einfahren.  Trainer Henry Ullrich nach Spielende: „Dieses Ergebnis sollte den Jungs das gewünschte Selbstvertrauen geben, welches am nächsten Sonntag gegen den FC Energie Cottbus II dringend gebraucht wird“. Dort empfangen die Blütenstädter nämlich die Lausitzer auf dem Arno – Franz Sportplatz. Anstoß ist um 12:00 Uhr.

29.09.2014

Bitte beachten – Nächstes Auswärtsspiel der 1. Männer bereits am Donnerstag, den 02.10.2014 in Eisenhüttenstadt   

Aufgrund des Feiertags am 03. Oktober haben sich die Verantwortlichen beider Vereine vor einigen Wochen auf eine Vorverlegung des Punktspiels zwischen dem Eisenhüttenstädter FC Stahl und dem Werderaner FC auf Donnerstag, den 02.10.2014 um 19:30 Uhr geeinigt. Gespielt wird auf den Sportanlagen Waldstraße 1 in Eisenhüttenstadt. Werders Trainergespann Thomas Leek und Ivan Assenow hofft, dass alle Spieler arbeitsbedingt pünktlich zur Abfahrtszeit da sein können. Definitiv nicht dabei sind Sebastian Heller(Mittelfußbruch), Mike Fricke(Knieprobleme), Patrick Schmidt(Meniskusschaden) und Alexander Brauner(Rückenprobleme). Der Verein bietet wieder die Möglichkeit bei der Auswärtsbegegnung live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 02.10.2014 um 16:00 Uhrvom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus. Der Unkostenbeitrag beträgt  5,00 €. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans beim Auswärtsspiel in „Hütte“ unterstützen!!!

Die weiteren Spiele vom Wochenende:

Freitag, den 03.10.2014
H 10:30 Uhr F Junioren – SV Grün-Weiß Brieselang
A 10:30 Uhr BSC Rathenow – E II Junioren(Kreispokal)

Samstag, den 04.10.2014
H 09:30 Uhr E II Junioren – SV Dallgow 47 III
A 10:00 Uhr Eintracht Königs Wusterhausen – D Junioren
A 10:00 Uhr Rot – Weiß Nennhausen – F Junioren
A 10:30 Uhr FSV 74 Babelsberg – E Junioren
A 10:30 Uhr ESV Lok Elstal – D II Junioren
A 12:30 Uhr FC Stahl Brandenburg – A Junioren
Sonntag, den 05.10.2014
H 10:00 Uhr B Junioren SG Werder/Geltow – SG Falkensee/Perwenitz
H 12:00 Uhr C Junioren – Energie Cottbus II
H 15:00 Uhr WFC II – SG Saarmund
H 17:00 Uhr WFC III – SV Rehbrücke 05 II
A 09:00 Uhr RSV Eintracht 1949 III – F II Junioren

24.09.2014

Werders 2. Männer weiter in der Erfolgsspur – WFC II holt dritten Sieg in Folge

Die Gäste aus Klein – Kreutz waren erst mit einem Punkt auf der Habenseite in Werder (Havel) angereist und wollten natürlich ihre Tabellensituation verbessern. Aber Trainer Frank Nöske setzte auf Offensive und sein Team erspielte sich gleich zu Beginn der Begegnung eine Vielzahl von Tormöglichkeiten. Doch entweder wurden diese zu leichtfertig vergeben oder die Klein -Kreutzer verhinderten den Torerfolg mit letztem Einsatz. So war der Treffer von Matthias Klawun in der 18. Minute die einzige Torausbeute des ersten  Spielabschnitts. Zur Pause hätte es gut und gerne 5:1 für den WFC stehen können. In der zweiten Halbzeit wurden die Gäste mutiger und Werders Abwehr musste auf der Hut sein, nicht den Ausgleichstreffer zu kassieren. So stand Keeper Christopher Bethke mehrmals im Brennpunkt des Geschehens. Die Erlösung in der 85. Spielminute, als der eingewechselte Tobias Brandt, nach guter Vorarbeit von Matthias Klawun, zum 2:0 traf und die 2. Mannschaft des Werderaner FC auf den 2. Tabellenplatz in der Kreisoberliga schoss.

23.09.2014

Werders 1. Männer sind nach drei Siegen und einem Unentschieden Tabellenführer der Brandenburgliga und empfangen am Samstag den SV Victoria Seelow

Besser hätte der Start von Werders Fußballern in die Saison 2014/2015 nicht laufen können. Nach den zwei unerwartet klaren 0:3 Auswärtssiegen beim SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen und beim Oranienburger FC Eintracht 1901, steht die 1. Männer nach dem 4. Spieltag mit 10 Punkten und 9:1 Toren an der Tabellenspitze der Brandenburgliga, was die beste Platzierung seit der Zugehörigkeit in Brandenburgs höchster Spielklasse bedeutet. Am Samstag, den  27.09.2014 kommt es zum Spitzenspiel auf Werders Arno-Franz-Sportplatz. Gast ist Victoria Seelow, die mit drei Siegen und einer Niederlage gut in die neue Saison gestartet sind. In der vergangenen Saison hatten Werders Kicker zweimal gegen Seelow den Kürzeren gezogen. Am letzten Spieltag gab es sogar eine 7:0 Klatsche, die bisher höchste Niederlage. Werders Trainerduo Thomas Leek und Ivan Assenov müssen am Samstag weiterhin auf Sebastian Heller(Mittelfußbruch), Alexander Brauner(Rückenbeschwerden), Mike Fricke sowie Patrick Schmidt(beide Knieprobleme) verzichten. Wieder im Kader ist Thomas Schultz, der am letzten Freitag wegen einer Weiterbildungsveranstaltung fehlte.  Anstoß ist um 15:00 Uhr auf dem Arno-Franz-Sportplatz in Werder (Havel). Seid live dabei und unterstützt unser Team beim schweren Heimspiel. Wir freuen uns auf Euren Besuch!!!

Die Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 27.09.2014
H
09:00 Uhr F I Junioren- SV 71 Busendorf
H
10:00 Uhr D II Junioren-SV Falkensee/Finkenkrug
H
12:00 Uhr A – Junioren – JFV Havelstadt Brandenburg II 
H
13:00 Uhr Ü 50- Empor Schenkenberg(in Bliesendorf)

Sonntag, den 28.09.2014
A
09:00 Uhr SV Grün-Weiß Großbeeren – E I Junioren
A
10:00 Uhr Miersdorf/Zeuthen – D I Junioren
A
10:00 Uhr SC Oberhavel Velten – B Junioren SG Werder/Geltow
A 10:30 Uhr FSV Bernau – C Junioren
A
15:00 Uhr SG Schenkenhorst – WFC III
A 15:00 Uhr SV Dallgow 47 – WFC II

22.09.2014

Werders A Junioren gewinnen auch das zweite Punktspiel ohne Gegentreffer

Am Ende der Begegnung gegen die Spielgemeinschaft Falkensee/Perwenitz, die deutlich mit 0:7 Toren gewonnen wurde, konnten sich Werders A Junioren über den zweiten Sieg in Folge ohne Gegentreffer freuen. Das klare Ergebnis täuscht allerdings über den Spielverlauf hinweg. Speziell in der 1. Halbzeit waren die Gastgeber auf Augenhöhe. Mit ihrer wuchtigen und kompromisslosen Spielweise brachten sie den WFC öfter in Verlegenheit. Nur gut, dass die zwei bis drei Aktionen vor der Pause ausreichten um eine 2:0 Führung zu erzielen. Dafür sorgten Lukas Große nach einen Eckball und Philip Herfurth, der nach einem Doppelpass mit Marcel Schwenk zum 2:0 abschloss. In der 2. Halbzeit präsentierte sich dann eine ganz andere Werderaner Elf. Plötzlich wurde Fußball gespielt und das Team von Edgar Echt sowie Eric Schuder bewegte sich nun in allen Mannschaftsteilen. Dadurch konnten sich Torchancen herausgearbeitet werden, die zur Freude der Trainer zielstrebiger genutzt wurden. Die weiteren Treffer erzielten Lukas Krukow(2), Marcel Schwenk(2) und Philip Brandt. Trotz des klaren Sieges am Ende, war Trainer Edgar Hecht nicht ganz zufrieden: „Wir haben in der 1. Halbzeit große Probleme mit dem Gegner gehabt und nicht so gespielt wie wir uns das vorstellen. Es gibt noch Luft nach oben und daran müssen wir arbeiten“.

C-Junioren des WFC mit bitterer Niederlage

CJunPS210914_1450

Auch einen Tag  nach dem Abpfiff sind die Schmerzen der Niederlage gegen den JFV Havelstadt Brandenburg vom Sonntag noch zu spüren. Zweimal zurückgelegen, zweimal zurückgekommen und den Ausgleich erzielt und in der Nachspielzeit dann doch noch verloren. Nach der tollen Leistung vom letzten Wochenende wollte die Mannschaft heute die ersten Punkte in dieser Saison einfahren. Der „Rucksack“ war dem Spiel des WFC anzumerken. Zu viele Fehler im Spielaufbau und „Begleitschutz“ gleich mehrerer Werderaner für den Brandenburger Torschützen, führten zum 0:1 in der 12. Spielminute. Umso bemerkenswerter, wie man sich danach immer mehr ins Spiel hinein kämpfte und völlig verdient in der 34. Minute zum Halbzeitstand ausgleichen konnte. Auch in der zweiten Halbzeit sah man ein relativ ausgeglichenes Spiel mit leichten Vorteilen für die Brandenburger, deren Spieler mit der Nummer 11 wohl den Unterschied ausmachte und die erneute Führung in der 49. Minute erzielte. Werder steckte nicht auf und konnte in der 55. Minute erneut ausgleichen. Leider zeigte der WFC im Defensivverhalten immer wieder mal die eine oder andere Schwäche, die es den Brandenburgern in der Nachspielzeit ermöglichte, den Platz doch noch als Sieger zu verlassen. Kopf hoch Jungs, tolle Leistung, die leider nicht mit einem Punkt belohnt wurde.

17.09.2014

Werders 2. Männer erkämpfen sich zweiten Sieg in Folge

Wie schon gegen den SV Ziesar 31, musste Werders 2. Männer bis zur letzten Sekunde um die drei Punkte zittern. Obwohl die Mannschaft gegenüber dem letzten Spiel auf einigen Positionen umgestellt werden musste, kam der Gast aus Werder (Havel) ganz ordentlich in die Begegnung. Gegen den  SV Alemania Fohrde, der nach Beendigung der letzten Saison aus der Landesklasse abgestiegen war, zeigen die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke zeitweise ansehnlichen Kombinationsfußball, erarbeiteten gute Gelegenheiten und bereits im 1. Spielabschnitt in Führung gehen können. Doch zu leichtfertig wurde mit den sich bietenden Chancen umgegangen, so dass es torlos in die Pause ging. Nach zehn Minuten im zweiten Spielabschnitt schlugen die Blütenstädter dann zu. Nach schöner Vorarbeit von Eric Schuder erzielte  Patrick Petroll die verdiente 0:1 Führung(56.). In der 70. Minute nutze Christian Schlichting eine Unachtsamkeit in Fohrdes Hintermannschaft und erhöhte sogar auf 0:2. Doch die Führung zwanzig Minuten vor Spielende brachte nicht die nötige Ruhe. Immer wieder wurden unnötige Fehler im Spielaufbau gemacht, so dass der Gastgeber mehrmals gefährlich vor dem Werderaner Tor auftauchte und zehn Minuten vor Spielende auf 1:2 verkürzte. Fohrde mobilisierte nun noch einmal alle zur Verfügung stehende Kräfte, konnte Werders Hintermannschaft kein zweites Mal überwinden. So brachten die Gäste mit letztem Einsatz den knappen Vorsprung über die Zeit und sicherten sich drei wichtige Punkte.

 

   Bitte beachten – Kein Bus am Freitag nach Oranienburg!

   Liebe Fußballfans aus Werder(Havel) und Umgebung,

leider müssen wir Euch mitteilen, dass am Freitag, den 19.09.2014 zum Auswärtsspiel der 1. Männer nach    Oranienburg kein Bus fahren wird. Wir bitten um Verständnis und hoffen dennoch, dass sich am Freitag       zahlreiche Fans auf den Weg zum Brandenburgligaspiel nach Oranienburg machen werden.
Für Eure Unterstützung bedanken wir uns um Voraus!!!

Der Vorstand

   Bitte beachten – Nächste  Kassenstunde am 23.09.2014 bereits um 18:30 Uhr

Die nächste Kassen- und Sprechstunde des Werderaner FC,  findet am Dienstag, dem
23.09.2014um 18.30 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt.

 

16.09.2014

Nächste Spiel von Werders 1. Männer bereits am Freitagabend – Blütenstädter müssen zum Oranienburger FC!!! 

Werders 1. Männermannschaft ist trotz einiger Verletzungsausfälle mit sieben Punkten ganz ordentlich in die neue Saison gestartet. Momentan steht das Team von Thomas Leek und Ivan Assenov auf dem 2. Tabellenplatz. Bereits am Freitag, dem 19.09.2014 geht es nun zum Oranienburger FC Eintracht 1901. Neben dem Langseitverletzten Felix Thoß sind auch weiterhin Mike Fricke, Patrick Schmidt (beide Knieprobleme), Thomas Schultz(Arbeit) und  Sebastian Heller(Mittelfußbruch) nicht dabei. Auch hinter dem Einsatz der angeschlagenen Maximilian und Armin Schmidt, steht noch ein Fragezeichen. Nach seinem arbeitsbedingten Ausfall beim SC Zeuthen/Miersdorf steht Andre‘ Siegel wieder im Kader. Die Begegnung wird um 19:30 Uhr in der Carollis Toleranz Arena –  Andre – Pican – Straße 41 angepfiffen. Der Verein bietet auch in der Saison 2014/2015 die Möglichkeit bei der Auswärtsbegegnung live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 19.09.2014 um 17:00 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus.  Der Unkostenbeitrag beträgt  5,00 €. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Oranienburg begleiten und unterstützen!!!

Die Spiele vom Wochenende:

Freitag, den 19.09.2014
A
19:00 Uhr SG Michendorf – Ü 50

Samstag, den 20.09.2014
H
09:30 Uhr E II Junioren – SV Dallgow 47 II
H
13:00 Uhr WFC III – Caputher SV 1881 II
A 11:00 Uhr SV Empor Schenkenberg – F Junioren 

Sonntag, den 21.09.2014
H
10:00 Uhr B Junioren – FC Stahl Brandenburg
H
12:00 Uhr C Junioren – JFV Havelstadt Brandenburg
H
15:00 Uhr WFC II – Grün-Weiß Klein Kreutz
A 09:00 Uhr Grün – Weiß Golm – FII Junioren
A
10:00 Uhr FC Stahl Brandenburg – D II Junioren
A 14:00 Uhr SG Blau-Gelb Falkensee/Perwenitz  – A Junioren

16.09.2014

Arbeitseinsatz am Samstag, den 20.09.2014 um 10:00 Uhr – Vorstand bittet um Unterstützung beim Bau der Flutlichtanlage auf dem kleinen Trainingsplatz!!! 

Dank der Unterstützung vieler fleißiger Helfer des Vereins, konnte in den letzten Jahren Sitzelemente, die Beschallungsanlage und die Anzeigetafel auf dem Arno – Franz Sportplatz errichtet werden. Nun sind alle Vorbereitungen getroffen um das nächste Projekt in Angriff zu nehmen. Dank des Erhalts von Fördermitteln kann nun die Flutlichtanlage für den kleinen Trainingsplatz errichtet. Es müssen Kabelgräben und Fundamente geschachtet werden und die Baumaßnahme muss bis zum 30.10.2014 abgeschlossen sein. Dazu brauchen für wieder die Unterstützung unserer Vereinsmitglieder und möchten am Samstag, den 20.09.2014 um 10:00 Uhr einen Arbeitseinsatz durchführen. Unser Vorstandsmitglied Sven Junkel wird die Bauleitung übernehmen und steht Euch auch gern für Fragen zur Verfügung.
Für Eure tatkräftige Unterstützung bei der schnellen Realisierung des Bauvorhaben bedankt sich der Vorstand im Voraus. Danke!!!

09.09.2014

Werders 1. Männer reisen am Samstag zum SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen 

Durch das frühe Ausscheiden in der 1. Runde des Krombacher Landespokals, hatten Werders Kicker der 1. Männermannschaft am vergangenen Wochenende spielfrei. Nun geht es am Samstag, den 13.09.2014 zum SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen. Werders Trainerduo Thomas Leek und Ivan Assenov stehen aber beim zweiten Auswärtsspiel der Saison 2014/2015 einige Akteure nicht zur Verfügung. So fallen Sebastian Heller(Mittelfußbruch), Mike Fricke(Knieprobleme), Felix Thoß(Langseitverletzung), Maximilian Schmidt(Entzündung in der Ferse) und voraussichtlich Patrick Schmidt(Schule) am Samstag aus. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr auf dem Sportplatz in Miersdorf, Wüstemarker Weg 18. Der Verein bietet auch in der Saison 2014/2015 die Möglichkeit bei der Auswärtsbegegnung live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 13.09.2014 um 12.45 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus.  Der Unkostenbeitrag beträgt  5,00 €. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans beim Auswärtsspiel unterstützen!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 13.09.2014
H
09:00 Uhr F II Junioren – Caputher SV
H 10:00 Uhr D II Junioren – Wachow/Tremmen
H
11:00 Uhr E Junioren – Teltower FV
H 13:00 Uhr Ü 50 – Grün Weiß Golm(in Bliesendorf)
A
12:00 Uhr Eintracht Falkensee II – E II Junioren

Sonntag, den 14.09.2014
H F I Junioren
– BSC Süd 05(Anstoßzeit noch offen)
H
10:00 Uhr DI Junioren – Teltower FV
H 10:00 Uhr B Junioren – Union Neuruppin  (in Geltow)
H 12:00 Uhr C Junioren – SV Babelsberg 03
A
13:00 Uhr SV Wollin – WFC III
A 15:00 Uhr Alemania Fohrde – WFC II

07.09.2014

A- Junioren starten mit 14:0 Kantersieg gegen Union Neuruppin in die neue Saison

Mit einem furiosen Tempo – und Kombinationsfußball, stellten die A- Junioren des Werderaner FC schon frühzeitig die Weichen für einen in dieser Höhe nicht erwarteten Sieg im ersten Meisterschaftsspiel der Saison 2014/2015. Nach nur sieben  Spielminuten stand es durch einen Doppelschlag von Lukas Krukow(6.) und Marcel Schwenk(7.) bereits 2:0 für die Blütenstädter, gegen einen in der Folgezeit völlig überforderten und konfus wirkenden Gegner aus Neuruppin.  Werder nutzte seine deutlich Überlegenheit zu weiteren Treffern durch Tom Zehender(9. und  25.), Marcel Schwenk(18.), ließ aber weitere gute Möglichkeit durch Leichtfertigkeit sowie unnötigen Egoismus aus. Kurz vor der Pause schlug der WFC noch einmal zu und Philip Krüger sorgte praktisch mit dem Halbzeitpfiff für eine beruhigende 6:0 Führung.  Auch in der 2. Halbzeit lieg die Begegnung nur in eine Richtung und in regelmäßigen Abständen mussten die bedauernswerten Gäste weitere Treffer zulassen. So sorgten Lukas Krukow(49.), Marcel Schwenk(51. und 88.), Tom Zehender(54.), Peter Jurkschat(65. und 89.), Kurt Hildebrand(70.) und Phillip Brandt(85.) für einen fabelhaften 14:0 Heimsieg zum Saisonauftakt. Doch Werders Trainerteam möchte diesen hohen Sieg nicht überbewerten. „Es ist kaum vorstellbar, dass es in dieser Saison noch einmal einen so schwachen Gegner geben wird. Daher gibt es keinen Grund diesen zweifelsfrei grandiosen Erfolg zu viel Bedeutung  beizumessen“, sagt ein mahnender Edgar Hecht  nach Spielschluss.

02.09.2014

Werders 2. Männer gewinnen 1. Heimspiel in der Kreisoberliga 

Es war ein hartes Stück Arbeit, aber am Ende für Werders Kicker der 2. Männer erfolgreich. Nach neunzig intensiven Spielminuten gewann der WFC sein erstes Spiel in der neu gebildeten Kreisoberliga und sicherte sich, nach der 3:1 Auftaktniederlage gegen Schenkenberg, die ersten drei Punkte. Gegen den SV Ziesar 31 taten sich die Werderaner äußerst schwer und hatten im ersten Spielabschnitt nur wenig Durchschlagskraft nach vorn. So ging es torlos in die Pause. Für die zweite Halbzeit nahmen sich die Kicker aus der Blütenstadt mehr Aggressivität vor, was dann auch deutlich zu spüren war. Mit dem späten und einzigen Treffer des Tages, erlöste der gut aufgelegte Tony Seyfarth in der 69. Minute seine Mitspieler und stellte den Erfolg sicher. „Wir müssen in den nächsten Wochen steigern und haben bestimmt noch Luft nach oben, sagte Trainer Frank Nöske nach Spielende. Das Vorspiel gegen die zweite Mannschaft von Ziesar,  gewann Werders 3. Männer deutlich mit 9:1 Toren, wobeiRaymond Kahlo(4), Sebastian Sorgatz(2), Robert Wils(2) und Tim Hartmann die Tore erzielten.

Die Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 06.09.2014
H
09:30 Uhr E II Junioren – Schönwalder SV
H 12:00 Uhr A Junioren – SV Union Neuruppin
A 09:00 Uhr SV Babelsberg 03 – E I Junioren
A
09:00 Uhr SV Babelsberg 03 – D I Junioren
A
14:00 Uhr  Concordia Nowawes – F II Junioren
A
15:00 Uhr Eintracht Glindow – Ü 50(Pokal) 

Sonntag, den 07.09.2014
A
10:00 Uhr Pritzwalker FHV– B Junioren
A
12:00 Uhr Lok Eberswalde – C Junioren
A
12:30 Uhr Eintracht Teltow IV – D II Junioren

02.09.2014

Bitte beachten – Eingeschränkte Parksituation am Sportplatz!!!

Parken3

Sehr geehrte Vereinsmitglieder, liebe Fans und Besucher unserer Fußballspiele am kommenden Wochenende, aus gegebenem Anlass teilen wir mit, dass es auf Grund der 60. Herbstruderregatta auf der Inselstadt für den Zeitraum vom 12.09.2014 bis 14.09.2014in Werder (Havel) zu einem verstärkten Verkehrsaufkommen rund um die Inselstadt kommen wird. Besonders betroffen davon sind der Parkplatz Mühlenberg, die Uferstraße, Werder-Wiesen und der Parkplatz gegenüber des Sportplatzes, der den Wettkämpfern zur Verfügung stehen wird. Aus diesem Grund bitten wir alle gegnerischen Mannschaften über die Parkplatzsituation zu informieren. Die Besucher und Fans unserer Heimspiele bitten wir, mit dem Fahrrad zum Sportplatz zu kommen, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen oder auf dem Hartplatz vor der Brücke zu parken. Für das Verständnis bedanken wir uns im Voraus!!!

Der Vorstand

31.08.2014

A –  Junioren erreichen die nächste Runde im Pokal

Trotz  nervösen Beginn und einem frühen Gegentor in der 10. Spielminute, zogen Werders A-Junioren am Sonntag letztendlich verdient in die nächste Runde des Landespokals ein. Grund dafür war auch, dass der Ausgleichstreffer  durch Lukas Krukow, nach Zuspiel von Peter Jurkschat, nur eine nach der Führung der SV Pritzwalk/Blumenthal fiel. In der Folgezeit gestaltete sich die Begegnung ausgewogen, doch der WFC ging in der 27. Minute mit 2:1 in Führung. Ein langer Abschlag von Torwart Philipp Wollenschläger, verlängert Philipp Herfurth zu Marcel Schwenk, der eiskalt abschließt. Kurz vor der Pause leisteten sich die Kicker von Edgar Hecht und Eric Schuder erneut eine Schlafeinlage und es stand 2:2. Durch eine starke 2. Halbzeit, die sehr konzentriert angegangen wurde, gewannen die Werderaner am Ende verdient mit 5:2 Toren. In der 48. Minute konnte der Gästekeeper den Ball nur zur Mitte abwehren, wobei Tom Zehender am schnellsten reagierte und zur erneuten Führung abschloss. Auch beim vierten Treffer sah der Torwart der Gäste nicht gut aus, als ihm ein Schuss von Philip Brandt(58.) aus zwanzig Metern durch die Hände rutschte. Den Schlusspunkt setzte erneut Marcel Schwenk in der 61. Minute. Nach einer tollen Direktkombination  über  Peter Jurkschat und Philipp Herfurth, landete der Ball beim Torschützen, der allein vor Torwart den Ball clever mit dem linken Fuß ins Tor beförderte. Danach schaltete Werder einen Gang zurück und verwaltete das Ergebnis.

C- Junioren unterlagen im 1. Punktspiel  den JFV Eisenhüttenstadt mit 1:3 Toren

C-Jun WFC-Eisenh310814 1450

Das Wetter war gut, die Saison konnte also beginnen. Werder hatte im 1. Heimspiel gleich einen richtigen Brocken vorgesetzt bekommen. Zu Gast war nämlich der 4. der Vorsaison, der JFV Eisenhüttenstadt. Doch zuvor bedankte sich die Mannschaft bei Thomas Juhr, Laborgeräteservice,  für 2 gesponserte neue Spielbälle. „Mögen diese Bälle, möglichst oft im Tor des Gegners landen“ waren seine Worte an die Mannschaft. Die körperlich sehr robusten Gäste begannen wie die Feuerwehr. Werder hatte zunächst Mühe, sich darauf  einzustellen. Doch nach der 0:1 Führung der Gäste, in der 11. Minute, war es dann auch soweit. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, wobei die Gäste die zwingenden Möglichkeiten hatten. Mit einem 0:1 ging es dann in die Pause.
In der 2. Hälfte sahen die Zuschauer kein anderes Spiel, nur Werder stand jetzt besser. Die Nerven waren bis zum Zerreißen strapaziert, da gelang Paul Bieder in der 50. Spielminute, mit einem sehenswerten Linksschuss aus der Ferne, der längst fällige 1:1 Ausgleich. Nun hieß es Spannung und Dramatik pur, denn ab der 60. Minute überschlugen sich die Ereignisse. Max Schmeling musste mit Verdacht einer Abrissfraktur am Becken, die sich dann auch leider bestätigte, ausgewechselt werden. Er wird der Mannschaft die nächsten 4-6 Wochen fehlen. Wir wünschen ihm auf diesem Weg, alles Gute. Die Verwirrung nutzend, erzielten die Gäste nach einer sehr guten Kombination auf der rechten Seite, die 1:2 Führung. Werder ließ dann ein wenig den Kopf hängen und nach einem Missverständnis in der Abwehr erhöhten die Gäste, nur 2 Minuten später auf den 1:3 Endstand. Schade, es haben nur 5 Minuten bis zum verdienten Punktgewinn gefehlt. So ist  nun einmal Fußball, selten gerecht. Nun gilt es die Mannschaft, nach dieser tollen Leistung, in der kommenden Woche wieder ein wenig aufzurichten.

30.08.2014

   Bitte beachten – 1. Kassenstunde der Saison 2014/2015 am 09.09.2014

Die 1. Kassen- und Sprechstunde der Saison 2014/2015, findet am Dienstag, dem 09.09.2014 um 19.00 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt.

29.08.2014

Bitte beachten -Veränderte Anstoßzeiten am Sonntag – Spiel der DII Junioren am Samstag gegen Lok Potsdam fällt aus!!!

Aufgrund der Platzkapazitäten am 31.08.2014 auf dem Arno-Franz Sportplatz in Werder(Havel), mussten die Anstoßzeiten des Männerbereiches geändert werden. Somit wird das Spiel der 3. Männer gegen Ziesar 31 II um 14:00 Uhr angepfiffen und die 2. Männer spielt um 16:00 Uhr gegen Ziesar 31 I. Wir bedanken uns bei den Gästen für die unkomplizierte Spielverlegung!!!

Das für Samstag, den 30.08.2014 angesetzte Punktspiel gegen Lok Potsdam wurde kurzfristig abgesagt.

27.08.2014

Schönes Wetter, tolle Stimmung, viele Überraschungen und ein Sieg der 1. Männer zum Saisoneröffnungsfest des Werderaner FC

Plakat_saisonauftakt600

Der Wettergott muss wohl doch ein Fußballer gewesen sein, da trotz aller schlechten Voraussagen am vergangenen Samstag die Sonne über den  Arno – Franz – Sportplatz auf Werders  Insel strahlte. Der Werderaner FC hatte an diesem Tag bereits zum dritten Mal seine Vereinsmitglieder, Sponsoren, Eltern, Fans und  Werderaner zum Saisoneröffnungsfest geladen. Nach einem gemeinsamen Gruppenfoto mit allen Mannschaften des Vereins, eröffnete Moderator Ingo Bernburg, gemeinsam mit dem Vorsitzenden Klaus-Dieter Bartsch, das Fest. Auch zahlreiche Gäste aus Politik und Wirtschaft, unter ihnen Bürgermeister Werner Große, die 1. Beigeordnete Manuela Saß, die Landtagsabgeordnete Dr. Saskia Ludwig, die Vorsitzende der  Stadtverordnetenversammlung Annette Gottschalk sowie Werders Baumblütenkönigin Franziska Barche waren gekommen um den Fußballern viel Erfolg für die anstehende Saison zu wünschen. Dann ging es auch gleich mit der Präsentation aller Mannschaften, deren Trainer und Sponsoren los. So konnten sich die Kicker der F- Junioren bei der Vorstellung des Teams auch noch über einen neuen Satz Spielkleidung freuen, der vom Geschäftsführer  der Trinitas Sport- und Bewegungstherapie GbR überreicht wurde. Gleichzeit übergab die Trinitas Sport- und Bewegungstherapie GbR und Dr. med. Oliver Simsch einen Scheck in Höhe von 500,-€ an den Verein. Ein tolles Rahmenprogramm sorgte für die richtige Umrahmung des Festes und so hatten die Kids viel Spaß und Freude an diesem Nachmittag. Sportlicher Höhepunkt war um 15:00 Uhr das erste Spiel der Saison 2014/2015 von Werders 1. Männermannschaft gegen den FV Preussen Eberswalde, welches vor fast 500 Zuschauern mit 2:0(1:0) gewonnen werden konnte.  Mit leuchtenden Augen warteten die Mini Kicker  und F Junioren vor Spielbeginn am Spielfeldrand, um mit den Spielern von Werder und Eberswalde  aufzulaufen. Die D- Junioren präsentierten sich als Balljungen und in der Halbzeitpause zeigten die E- Junioren Ausschnitte ihres fußballerischen Könnens. Des Weiteren nutzte der Vorstand die Pause, um  sich  bei Sportsfreunden zu bedanken, die in den letzten Jahren sehr viel für den Werderaner FC getan hatten.  So wurden die Spieler Tony Seyfarth, Marcus Gawlik und Andreas Heyse aus dem Team der 1. Männer verabschiedet und Hendrik Schröter sowie David Krüger beendeten ihre aktive Laufbahn. Auch den langjährigen Vereinsmitgliedern Andreas Herzog, Andreas Runge, Werner Guhl, Jens Fandrey, Remi Paul und Heiko Nietert  wurde für ihre Verdienste der letzten Jahre gedankt. Ein besonderes Highlight präsentierte die Behrens und Heinlein Architekten Partnerschaftsgesellschaft den Besuchern am Abend, mit dem Auftritt der Gruppe Tangar£ Brasil Dance, die die G¦ste mit brasilianischen Rhythmen  verzauberte. Als letzter H￶hepunkt des Saisoner￶ffnungsfestesstand die Auswertung des Gewinnspiels auf dem Programm, wobei es tolle Preise zu gewinnen gab. Dann legte DJ Steffan zum Tanz auf. Dank zahlreicher Sponsoren, insbesondere der Firmen Kampenkel GmbH & Co. Vertrieb KG, HavelPrint & Service, TRAX. GmbH, Katrin Schneider EDEKA neukauf,  Herms GmbH Halle(Saale), Radio- Mieck Fachhandels- u. Dienstleistungs GmbH, HPG Havelauen Projektgesellschaft mbH, Colonial CafeWerder und natürlich auch den zahlreichen Sponsoren des großen Gewinnspiels, verbrachten alle Anwesenden einen schönen Tag auf Werders Sportanlage. Aber auch den vielen fleißiger Helfern und den fleißigen Eltern, die den Verein beim Kuchen backen und an den Verkaufsständen so beispielhaft unterstützt haben, sei recht herzlich Dank gesagt. Nun kann die Saison auch für die Nachwuchsabteilung endlich losgehen. Viel Erfolg!!!

26.08.2014

Bitte beachten – Werders 1. Männer reisen bereits am Freitagabend zum SV Falkensee/Finkenkrug

Nach dem 2:0 Auftaktsieg am vergangenen Samstag gegen Preussen Eberswalde, steht bereits am Freitag, dem 29.08.2014 das nächste Spiel an. Dabei müssen Werders Kicker zum schweren Auswärtsspiel nach Falkensee/Finkenkrug reisen. Die Spieler von Frank Rohde gewannen zum Auftakt der Saison 2014/2015 beim Staffelfavoriten RSV 09 Waltersdorf und gehören somit auch zu den Anwärtern auf den Meisterschaftstitel.

Werders Trainerduo Thomas Leek und Ivan Assenov müssen am Freitag auf einige Spieler verzichten. So werden Patrick Schmidt(Arbeit), Alexander Brauner(Handbruch), Felix Thoß(Langzeitverletzung) und Mike Fricke(Kniepobleme) definitiv nicht dabei sein. Auch hinter dem Einsatz von Markus Fuchs(Prellung), und Maximilian Schmidt(Wadenprobleme), steht noch ein Fragezeichen.  Wieder im Kader sind Aaron Eichhorn und Sebastian Heller, die aufgrund von Urlaub und Arbeit nicht zur Verfügung standen. Anstoß ist um 19:00 Uhr auf dem  Sportplatz Leistikowstraße 72, in Finkenkrug. Wir freuen uns auf die Unterstützung vieler Fans aus Werder(Havel) und Umgebung.

Die weiteren Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 30.08.2014
H
09:30 Uhr F II Junioren – Eintracht Glindow III
H 10:30 Uhr E I Junioren –  Stahl Brandenburg 1.R. Landespokal
H
12:00 Uhr A Junioren – SG Pritzwalk/Blumental  1.R. Landespokal
A
09:00 Uhr Eintracht Glindow – F I Junioren
A
13:00 Uhr Teltower FV – B Junioren 1.R. Landespokal 

Sonntag, den 31.08.2014
H
12:00 Uhr C Junioren –  JFV Eisenhüttenstadt
H WFC III – SV Ziesar II – Anstoßzeit noch offen
H 15:00 Uhr – WFC II – SV Ziesar
A
09:30 Uhr Grün-Weiß Brieselang – E II Junioren

Aus gegebenem Anlass teilen wir mit, dass es auf Grund der Manfred Glöckner Gedenkregatta und des Kunsthandwerkermarktes auf dem Marktplatz am 30.08.2014 in Werder (Havel) zu einem verstärkten Verkehrsaufkommen auf der Inselstadt kommen wird. Besonders betroffen davon sind der Parkplatz Mühlenberg, die Uferstraße, Werder-Wiesen und der Parkplatz gegenüber des Sportplatzes, der den Wettkämpfern teilweise zur Verfügung stehen wird. Bitte bei der Anreise beachten und nutzen sie die öffentlichen Verkehrsmittel oder das Fahrrad. Vielen Dank für das Verständnis.

25.08.2014

C Junioren sind auch im Test gegen Brieselang erfolgreich

 

C-JunTeBries0814_42450

Bei angenehmen äußeren Bedingungen, wenn man mal von 2-3 leichten Regenschauern absieht, sollte heute das vorletzte Testspiel stattfinden. Gegner war kein geringerer als der 2. der Landesklasse Staffel West der vorherigen Saison. Brieselang zeigte sich als der erwartet starke Gegner, Werder zeigte sich aber von Beginn an nicht beeindruckt vom Pressing des Gastes. Die Blütenstädter zogen sofort ihr Spiel auf und drückten den Gegner in die eigene Hälfte. Folgerichtig fiel relativ schnell das 1:0 durch Dominique Teucher. Werder ließ aber nicht nach und machte weiter Druck im Spielaufbau. Stellenweise konnten die Hausherren schöne Spielzüge zum Torabschluss bringen. Diese wurden leider meistens zu hastig abgeschlossen oder es fehlte am Ende der finale Pass zum besser positionierten Mitspieler. Das 2:0 erzielte Nico Lübben vom 11m Punkt, nachdem Justin Molowitz im Strafraum zu Fall gebracht wurde.
Brieselang ließ sich nicht beeindrucken vom Rückstand und spielte munter weiter nach vorn, einen schnellen Konter nutzte Sie dann zum Anschlusstreffer. Aber auch Werder zeigte sich unbeeindruckt davon und stellte durch Paul Bieder mit einem satten Fernschuß wieder den alten Abstand her.
Die 2. Halbzeit war dann geprägt von vielen Auswechslungen, der Spielfluß stockte etwas. Trotzdem spielte Werder weiter vorwärts, aber auch Brieselang stand besser in der Defensive. Max Schmeling krönte sein gutes Spiel im Mittelfeld dann aber mit einem Tor zum 4:1. Brieselang verkürzte durch ein Missverständnis kurz vor Schluss auf 4:2.
Alles in allem war es ein sehr gutes Testspiel, alle Spieler sind zum Einsatz gekommen und konnten zeigen was die letzten Wochen über einstudiert und trainiert wurde. Die Trainer sind mit der Einstellung und der Einsatzbereitschaft aller Spieler sehr zufrieden!!

Am Mittwoch steht jetzt noch der letzte und abschließende Test in Lehnin an, hier soll es darum gehen ein Spiel auf Naturrasen zu bestreiten.

Gruß Ulli

24.08.2014

A – Junioren gewinnen Vorbereitungstest beim Teltower FV

Werders A – Junioren präsentieren sich eine Woche vor dem Punktspielstart in guter Form. In einem weiteren Vorbereitungsspiel gewannen die Kicker von Edgar Hecht und Eric Schuder  beim Teltower FV deutlich mit 7:0(2:0). Doch mit der ersten Spielhälfte war das Trainerduo überhaupt nicht zufrieden. Zwar hatten die Werderaner leichte spielerische Vorteile und führten durch Tore Philipp Krüger sowie Peter Jurkschat mit 0:2, doch Abwehrfehler, zu viele Einzelaktionen und Unkonzentriertheit waren nicht zu übersehen. Mit einer enormen Leistungssteigerung, einem weitaus höherem Laufpensum und gelungenen Direktkombinationen, wurde das Resultat in regelmäßigen Abständen durch Treffer von Tom Zehender, nochmal Philipp Krüger, Lukas Krukow(FE), Philipp Wollenschläger(FE) und Marcel Schwenk auf 0:7 erhöht.

20.08.2014

Drei Tage Fußballspaß bei der Hertha BSC Ferienschule in Werder (Havel)

herthaferienschule190814_2600

In der letzten Woche der Sommerferien stand  für zahlreiche Kinder aus Werder (Havel) und Umgebung noch ein ganz besonderes Highlight auf dem Ferienprogramm. Bereits zum 7. Mal hatte Hertha BSC zur Ferienschule in die Partnerstadt Werder (Havel) geladen und so waren am Montag, dem 18.08.2014 vierzig Kids angereist. Pünktlich um 9:30 Uhr wurden die kleinen Kicker  mit Trikots, Hosen, Stutzen, Ball  und Trinkflasche von Hertha BSC eingekleidet. Mit den speziellen blauen Trikots und in Trainingsgruppen eingeteilt, ging es danach auf den Trainingsplatz, wo unter Anleitung von Herthas Jugendtrainern Sven Vierbuchen, Moritz Dober, Anton Witzmann und Patrick Sperling die erste Trainingseinheit absolviert wurde.
Der Spaß stand im Vordergrund und bei den vielseitigen Ballübungen zeigten die Kids der Jahrgänge 2001-2007 großes Interesse. Zwischen den Einheiten wurden Pausen eingelegt, wobei es für die Kids reichlich Obst und Getränke gab. Nach dem Mittagessen und einer längeren Erholungsphase ging es zur 2. Trainingseinheit, die im Zeichen weiterer Ballübungen stand. Um 16.00 Uhr war dann der 1. Trainingstag beendet. Am zweiten Tag herrschte große Begeisterung bei den anwesenden Kickern. Nach der Bekanntgabe des Tagesablaufes ging es um 9.30 Uhr auf das Trainingsgelände um die 1. Trainingseinheit durchzuführen. Als dann um 10:30 Uhr Hertha Idol „Zecke“ Neuendorf den Trainingsplatz betrat um mit den Kindern der Blütenstadt eine intensive Trainingseinheit durchführen, schauten die Kids nicht schlecht.   „Guten Morgen Jungs habt ihr ausgeschlafen. Jetzt werden wir erstmal ein paar Runden drehen, so dass der Rasen brennt“, scherzte „Zecke“ beim Betreten des Rasenplatzes  in der Partnerstadt. Dann zog er sich den linken Schuh aus, schnappte sich den Ball und sagte zu den Kids. „Den haue ich erstmal gegen die Latte“, und schoss das Spielgerät in Richtung Tor. Die vierzig anwesenden Kids staunten nicht schlecht, als der Ball genau an das Quergebälk landete. Zum Abschluss gab es noch ein Autogramme,  bevor sich  „Zecke“ wieder auf dem Heimweg machte.
Am letzten Tag  schaute auch noch HERTHINHO, das Maskottchen von Hertha BSC, vorbei und offenbarte seine fußballerischen Fähigkeiten.  Unter den Augen der Eltern, Omas und Opas, sowie Geschwistern wurde danach das große Abschlussturnier gespielt. Am Ende bekamen alle Teilnehmer noch eine Erinnerungsurkunde sowie ihren persönlichen Ball überreicht.  Die Mädchen und Jungen bedankten sich zum Abschuss mit einem ha, ho, he – Hertha BSC bei ihren Trainern. Wir möchten uns recht herzlich bei Hertha BSC, den Trainern und allen Helfern, sowie der Gaststätte „Bürgerstuben“, die für das gute Mittagessen sorgte, für drei tolle Tage in unserer Blütenstadt bedanken.

gez.: Klaus-Dieter Bartsch

Hertha Botschafter der Stadt Werder (Havel)

 

19.08.2014

Kids trainierten mit „ Zecke“ Neuendorf  und hatte viel Spaß

„Guten Morgen Jungs habt ihr ausgeschlafen. Jetzt werden wir erstmal ein paar Runden drehen, so dass der Rasen brennt“, scherzte Hertha Idol „Zecke“ beim Betreten des Rasenplatzes der Hertha Ferienschule in der Partnerstadt Werder Werder(Havel). Dann zog er sich den linken Schuh aus, schnappte sich den Ball und sagte zu den Kids. „Den haue ich erstmal gegen die Latte“, und schoss das Spielgerät in Richtung Tor. Die vierzig anwesenden Kids staunten nicht schlecht, als der Ball genau an das Quergebälk landete. Dann zeigte „Zecke“ noch ein paar Tricks, bevor er eine ausgiebige Trainingseinheit mit den Kindern absolvierte. Immer den Spaß im Vordergrund sehend, mussten die Trainingsteilnehmer Bälle jonglieren, Parcours durchlaufen und den Torabschluss vor des Gegners Tor suchen. Nach neunzig Minuten war dann das Training vorbei und Herthas Idol schrieb bis zur Mittagspause intensiv Autogramme. Nach der Mittagspause ging es mit einer zweiten Trainingseinheit weiter.  Am letzten Tag  werden die Kinder erneut Besuch in der bekommen. HERTHINHO, das Maskottchen von Hertha BSC wird die Nachwuchs-Kicker in der Blütenstadt besuchen und gemeinsam dem runden Leder nachjagen. Danach wird das große Abschlussturnier gespielt und am Ende findet die Siegerehrung, mit Erinnerungsurkunde für die Teilnehmer, statt. Wir wünschen für den Abschlusstag viel Spaß!!!

A Junioren gewinnen Vorbereitungsspiele gegen den FSV Luckenwalde und FSV Babelsberg 74

Am Dienstagabend bestritt die A-Junioren ein weiteren Testspiel gegen den FSV 74 Babelberg und gewann gegen den unterklassigen Gegner souverän mit 7:1(2:0) Toren. Die Treffer erzielten die Spieler Schwenk und Krukow vor der Pause und im zweiten Spielabschnitt waren die Kicker Jurkschat(2), Krüger, Ungefug und Herfurth erfolgreich. Am vergangenen Samstag war der FSV Luckenwalde zu Gast, der in der gleichen Liga spielt. In einer stark gespielten Begegnung gewannen die Kicker von Edgar Hecht und Eric Schuder auch am Ende klar mit 5:0 Toren, wobei die Spieler Herfurth(2), Klingbeil(2) und Zehender in Schwarze trafen.

19.08.2014

Werderaner FC feiert am Samstag, den 23.08.2014 sein Saisoneröffnungsfest und um15:00 Uhr spielt Werders 1. Männer zum Saisonauftakt!!!

„Vor, vor, vor noch ein Tor“, so könnte es am Samstag, den 23.08.2014 ab 13:00 Uhr im Weitenrund des Arno- Franz-Sportplatzes auf der Inselstadt schallen. Dank des Engagements der Organisatoren des Vereins soll das Fest wieder ein Highlight für die Vereinsmitglieder, Sponsoren, Eltern, Omas und Opas, Fans aber auch für die Werderaner werden.  Das „Saisoneröffnungsfest“ bietet für alle Altersgruppen ein umfangreiches Programm. Die Kleinen können bei Sport, Spiel und Spaß ihre Kräfte messen, wobei eine Torwand, ein Schussgeschwindigkeitsmesser, ein Tischkicker, eine Kletterwand sowie eine Hüpfburg aufgebaut sind. Die Tagespflege Werder unterstützt den Werderaner FC mit einer Bastelstrecke, Büchsenwerfen, Rollerrennen und Eierlaufen, wo die Kids kleine Preise gewinnen können. Auch beim Gewinnspiel gibt es tolle Preise und wer noch keine Fanartikel vom Werderaner FC hat, kann diese an diesem Nachmittag käuflich erwerben.  Von 13.00 – 15.00 Uhr werden sich alle Mannschaften des Werderaner FC, von den Mini- Kickern bis zu den Männern, vorstellen. Ab ca. 17:30 Uhr kann dann bei Diskomusik das Tanzbein geschwungen werden. Die Eltern backen leckeren Kuchen und Wurst vom Grill gibt es auch. Für Getränke ist natürlich gesorgt. Dazu möchten wir Sie recht herzlich einladen und freuen uns auf Ihr Kommen am Samstag den 23.08.2014.

Werders 1. Männer starten in die neue Saison

Und um 15:00 Uhr startet Werders 1. Männermannschaft in die neue Saison, wobei der FV Preussen Eberswalde zum 1. Punktspiel der Saison 2013/2014 in der Blütenstadt zu Gast sein wird. „Es wäre schon toll, wenn wir unser 1. Spiel zum Saisoneröffnungsfest vor einer tollen Zuschauerkulisse austragen könnten, freut sich Trainer Thomas Leek auf zahlreiche Besucher aus Werder (Havel) und Umgebung. Aber Werders Trainer plagen zurzeit noch einige Personalsorgen. Neuzugang Max Schmidt ist momentan noch leicht angeschlagen, genau wie Mike Fricke und Namensvetter Patrick Schmidt, die Knieprobleme haben. Aaron Eichhorn(Urlaub) und Alexander Brauner(Handbruch), werden definitiv nicht spielen und hinter dem Einsatz von Sebastian Heller(Arbeit), steht noch ein Fragezeichen. Aber bis Samstag ist ja noch ein wenig Zeit!!!

Die weiteren Spiele für das Wochenende:

Freitag, den 22.08.2014
A
19:00 Uhr Empor Schenkenberg – WFC II

Samstag, den 24.08.2014
H
13:00 Uhr C Junioren – Grün – Weiß Brieselang
A 13:00 Uhr FSV Brück – WFC III

17.08.2014

Werders 1. Männer gewannen Testspiel am Sonntag beim SV Babelsberg 03 II

Nach dem bitteren Pokalaus am Donnerstagabend beim Landesligisten Ludwigsfelder FC, spielte Werders 1. Männermannschaft am Sonntagvormittag noch ein Testspiel beim SV Babelsberg 03 II. Rico Eichstädt sorgte mit zwei Treffern für die 0:2 Pausenführung. Nach dem Wechsel gelang den Filmstädtern der Anschlusstreffer, bevor wiederum Rico Eichstädt für den zwei Tore Vorsprung herstellte. Zwar gelang den Babelsbergern erneut der Anschluss, doch am Ende gewannen die Blütenstädter die Begegnung mit 2:3 Toren.

C Junioren gewinnen 1. Test

C-Juntest1_450

Seit 14 Tagen schwitzt die Mannschaft nun schon beim Training. Heute nun, stand die erste Bewährungsprobe an. Zum Testspiel war der Vertreter der Landesklasse Süd, der FSV Luckenwalde zu Gast. Den Gastgebern sah man die Aufregung deutlich an, denn für viele war es heute das erste Spiel auf Großfeld unter Wettkampfbedingungen. Werder begann aber trotzdem wie die Feuerwehr, fast schon ein wenig zu schnell. Folgerichtig gingen die Hausherren gleich in der 3. Spielminute, durch Dominique Teucher, mit 1:0 in Führung. Das brachte ein wenig Sicherheit ins Spiel und Werder legte nach und nach die Aufregung ab. Von den Gästen, die in dieser Saison eine Spielgemeinschaft mit Jüterbog bilden, kam in der 1. Hälfte so gut wie nichts. Das lag aber nicht am Unvermögen der Gäste, sondern eher am tollen Einsatz der Blütenstädter. Diese gaben keinen Ball verloren und suchten immer wieder den schnellen Abschluss. Mit einem verdienten 1:0 ging es dann in die Pause.
In der 2. Halbzeit änderte sich nicht viel. Werder versuchte Fußball zu spielen. Dabei gelangen auch schon sehenswerte Kombinationen. Luckenwalde dagegen, kam kaum aus der eigenen Hälfte heraus und wenn sie es mal schafften, dann stand die Abwehr der Gastgeber sicher. In der Folgezeit fielen dann auch endlich noch weitere Tore. Das 2:0 erzielte Max Schmeling in der 42. Minute, das 3:0 folgte dann in der 56. Minute durch Henrik Becker und mit dem Schlusspfiff konnte sich Max Schmeling erneut in die Torschützenliste eintragen.
Dieses Ergebnis war ein Auftakt nach Maß, sollte aber nicht überbewertet werden. Es bleibt noch viel Arbeit um das Abenteuer Brandenburgliga erfolgreich überstehen zu können.Gruß Ulli

14.08.2014

Bereits in der 1. Runde ausgeschieden

 

WFCIPok2014_2450

Noch einem Tag danach,  war Thomas Leek die Enttäuschung über das Ausscheiden in der 1. Runde im Landespokal anzumerken. Beim Training am Freitagabend analysierte der Trainer die Fehler seines Teams und stellte fest. „ Wir haben in der 1. Halbzeit klar das Spiel bestimmt und hatten eine Vielzahl von Möglichkeiten um die Begegnung  in die richtige  Richtung zu bringen“. Bereits in der 3. Minute ging ein Schuss von Armin Schmidt knapp über das Gehäuse und nach einem Handspiel im Strafraum, scheiterte Sebastian Heller(10.) per Strafstoß an Toni Erne. Ludwigsfeldes Keeper stand auch danach mehrmals im Brennpunkt und meisterste Schüsse von Markus Fuchs (11.) und Thomas Schultz(20.) glänzend. Aber auch sein Gegenüber Sebastian Rauch musste zweimal höllisch aufpassen(22. und 44.), damit Werder nicht in Rückstand geriet. Im zweiten Durchgang drehte der Wind und der Landesligist drehte das Spiel durch einen Doppelschlag von Nils Schröder. Erst  schloss der agile Angreifer in der 60. Minute einen Konter souverän ab und als Markus Fuchs der Ball an die Hand sprang, versenkte Schröder den fälligen Strafstoß im Werderaner Tor. Und als Heimkehrer Christian Rauch (69.) vor 234 Zuschauern zum 3:0 traf, war die Begegnung endgültig entschieden. Die Blütenstädter versuchten zwar noch einmal ranzukommen, doch im Angriff lief in der zweiten Halbzeit nicht mehr viel zusammen. So schied Werder nach einigen Jahren bereits in der 1. Runde des Landespokals aus. „Wir müssen nun die Niederlage schnellstens verarbeiten und uns auf den Punktspielstart am kommenden Samstag gegen Eberswalde konzentrieren. Ich hoffe, dass unsere angeschlagenen Spieler, die in Ludwigsfelde nicht dabei waren, auch wieder fit sind“, blickt Thomas Leek voraus.

10.08.2014

Großer Andrang am Stand des Werderaner FC beim 22. Mühlenfest

Muehlenfest2014_1450

Zahlreiche Vereine des Werderaner Stadtsportbundes präsentierten sich während des 22. Mühlenfestes am vergangenen  Samstag an der Bockwindmühle in Werder (Havel). Auch der ortsansässige Fußballverein, der Werderaner FC, war mit dabei und baute bereits am Vormittag mit seinen Vorstandsmitgliedern Bernd Ortel, Ingo Ahne und Heiko Nietert seinen Präsentationsstand auf.  Mit einem Tischkicker, Werbematerial  sowie Fanartikeln, gab man den Besuchern einen kleinen Einblick über die Trainingsarbeit , die aktuellen Mannschaften und das bevorstehende Saisoneröffnungsfest am 23.08.2014. Viel Spaß hatten die Kids am  Tischkicker, wobei die Jungs ihre eigene Mini – WM ausspielten. Auch einige Kicker der D- Junioren zeigen ein paar Tricks ihres fußballerischen Könnens. Werders Baumblütenkönigin Franziska Barche schaute an allen Ständen der Sportler vorbei und wünschte viel Erfolg für die anstehenden Aufgaben.

10.08.2014

Werders A- Junioren besiegen Spielgemeinschaft Beelitz/Seddin mit 0:5(0:2)

Nachdem Werders A- Junioren das 1. Testspiel gegen die 1. Männer des Landesklassenvertreters Teltower FV mit 1:5 verloren hatten, konnte das zweite Vorbereitungsspiel gegen die Gleichaltrigen der Spielgemeinschaft Beelitz/Seddin mit 0:5(0:2) gewonnen werden. „Wir haben bis zur 70. Minute ein ordentliches Spiel gemacht,  dann aber konditionell stark abgebaut, was nach dem intensiven Training der vergangenen Woche auch kein Wunder ist“, sagt A- Junioren Trainer Edgar Hecht nach der Begegnung in Beelitz. Die Treffer erzielten 2x Phillip Herfuhrt, 2x Phillip Krüger und Marvin Klingbeil.

09.08.2014

5. Sieg im 5. Test

Der Werderaner FC Viktoria bleibt in der Vorbereitung weiter auf Kurs: Mit dem 3 : 2 (2 : 0) beim Landesligisten FSV Babelsberg 74 gelang der 5. Sieg im 5. Test. Der Brandenburgligist bot eine starke erste Halbzeit. Der Ball lief gefällig durch die eigenen Reihen, Neuzugang Florian Neuschäfer-Rube setzte im offensiven und defensiven Mittelfeld die Akzente und vorn harmonierten Patrick Schmidt (27.,31.) und Rico Eichstädt gut und sorgten für den leistungsgerechten Pausenvorsprung. Nach einem weiteren Gegentreffer durch Christopher Schulze (49.) fand der FSV allerdings besser ins Spiel und kam durch Christoph Brandt (56.) und Kevin Unger (90.) sogar noch zum Anschluss. Trainer Thomas Leek (Werder): „Durch die zahlreichen Wechsel ging die Lockerheit mit zunehmender Spielzeit verloren“. Jan Kähne (FSV Babelsberg 74): „Im zweiten Abschnitt zeigte meine Mannschaft einen couragierteren Auftritt und konnte das Ergebnis verdient freundlicher gestalten“.
Von Dieter Wolff

06.08.2014

Werders 1. Männer gewinnen am Mittwochabend beim Landesklassenvertreter Lok Brandenburg mit 0:1 

Obwohl Thomas Leek am Mittwochabend beim Testspiel beim Landesklassenvertreter Lok Brandenburg einige Spieler nicht zur Verfügung standen, war Werdes  Trainer mit der Leistung seiner Kicker nach neunzig intensiven Minuten zufrieden. „Es war ein guter Test gegen einen unterklassigen Gegner, der uns vieles abverlangte“. In der 1. Halbzeit waren  die Brandenburger das bessere Team und hatten mehrere gute Gelegenheiten in Führung zu gehen. Doch beim Abschluss zeigten die Gastgeber Nerven, so dass es torlos in die Pause ging. Im zweiten Spielabschnitt zeigte sich Werder spielerisch stark verbessert und nach Möglichkeiten von Armin Schmidt(60.) und Martin Blondzik(64.), der nur den Innenpfosten traf, erzielte Rico Eichstädt, nach guter Vorarbeit des agilen Florian Neuschäfer – Rube, den entscheidenden Treffer zum 0:1 in der 75. Minute. Am Samstag, den 09.08.2014 reist der Werderaner FC zum letzten Testspiel zum SV Siethen. Anstoß ist um 15:00 Uhr.

05.08.2014

   Gemeinsame Spielausschusssitzung  am 13.08.2014

In wenigen Tagen startet der Werderaner FC mit seinen Nachwuchs-und Männermannschaften in die Saison 2014/2014. Um einen reibungslosen Start in die anstehende Saison zu garantieren und das Saisoneröffnungsfest bestens vorzubereiten sowie die letzten Informationen bekanntzugeben, findet am Mittwoch, dem 13.08.2014 um 19.00 Uhr, in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“, eine gemeinsame Spielausschusssitzung statt. Dazu laden wir alle Trainern und Mannschaftsleiter des Nachwuchs – und Männerbereiches recht herzlich ein und bitten um eine rege Teilnahme. Für Euer Kommen bedanken wir uns im Voraus!!!

04.08.2014

Werderaner FC präsentiert sich am Samstag beim 22. Mühlenfest

Bereits zum 22. Mal findet am Samstag, den 09.08.2014 das Mühlenfest an der Bockwindmühle in Werder (Havel) statt. Das Fest wird als Dankeschön-Veranstaltung der Stadt Werder (Havel) an seine Bürger, die während des alljährlichen Baumblütenfestes Einschränkungen in Kauf nehmen müssen, konzipiert. Partner der Region haben geholfen, das Fest stets weiterzuentwickeln. Heute gehört es zu den beliebtesten Festen der Stadt und auch die Sportvereine des Stadtsportbundes haben die Möglichkeit sich an diesem Tag zu präsentieren. So wird auch der Werderaner FC in diesem Jahr von 13:00 – 18:00 Uhr vor Ort sein und mit einem Tischkicker sowie Fanartikeln den Besuchern einen kleinen Einblick vom Vereinsleben, insbesondere der Nachwuchsarbeit, geben. Schauen Sie einfach vorbei, denn es wird ein schönes Programm geboten!!!

03.08.2014

Edgar „Eddy“ Hecht trainiert gemeinsam mit Eric Schuder Werders A – Junioren

Edgar Hecht 082014_450

Einst ging er für den Werderaner FC auf Tore jagt und hatte großen Anteil am Aufstieg der 1. Männer in die Landesliga. Seine aktive Fußballzeit beendete „Eddy“, wie er von seinen Freunden genannt wird, vor wenigen Wochen beim Teltower FV. Als Spieler jagte Edgar Hecht dem runden Leder bei Motor Babelsberg, der SG Bornim, dem FSV Babelsberg 74 und dem Werderaner FC nach, wo er des Öfteren auch Torschützenkönig geworden ist. Nun hat sich der einstige Vollblutstürmer ein Haus in Werder (Havel) gebaut und möchte seine fußballerischen Erfahrungen als Trainer weitergeben. Da der Werderaner FC noch Trainer für die Nachwuchsarbeit sucht und Remi Paul aus beruflichen Gründen nicht mehr so zeitintensiv als Trainer zur Verfügung steht, hat sich der Vorstand mit Edgar Hecht in Verbindung gesetzt. Edgar wird gemeinsam mit Eric Schuder Werders A- Junioren trainieren. Wir wünschen den beiden Trainern für die anstehende Saison viel Erfolg und möchten uns auch recht herzlich bei Remi Paul bedanken, der in den letzten Jahren gute Arbeit geleistet hat. Wenn es die Zeit zulässt, wird Remi die Trainingsarbeit der A Junioren weiter unterstützen.

02.08.2014

Dritter Sieg im dritten Test – Werders 1. Männer bezwingen Fortuna Babelsberg mit 2:1

 

WFC- Fortuna Babelsberg II 020814_2450

Am Ende einer intensiven Vorbereitungswoche, mit drei Trainingseinheiten und einem Testspiel gegen den Berlinligisten SC Staaken(2:0), wobei Rico Eichstädt(35.) und Stephan Tauscher(90.) die Treffer erzielten, merkte man schon den Spielern des Werderaner FC einen gewissen Kräfteverschleiß an. Dennoch stand die Begegnung gegen den Landesklassenvertreter Fortuna Babelsberg auf einem guten spielerischen Niveau. Werder versuchte die Spielgestaltung zu übernehmen, wurde aber durch ein sofortiges Angreifen der Babelsberger in seinen Angriffsaktion eingeschränkt. Wenn der Ball aber genau in die zentrale Schnittstelle gespielt wurde, wurde es sehr gefährlich für Babelsberg Abwehr. So wie in der 10. und 13. Minute, als Rico Eichstädt zweimal allein vor Torwart Jung stand, aber den Keeper nicht überwinden konnte. Auf der anderen Seite verhinderte Torwart Rauch  einen Rückstand, als er einen Kopfball von Richard Wende glänzend über die Latte lenkte. Ein abgefälschter  Freistoß von Christopher Schulze(25.) brachte dann die Führung für die Blütenstädter. Die Freude war aber nur von kurzer Dauer, da Daniel Ziemann nur sieben Minuten später der Ausgleich gelang. Werder blieb aber am Drücker und einer der schönsten Spielzüge des Spiels, führte in der 34. Minute zur erneuten Führung der Heimischen. Martin Blondzik leitete die Spieleröffnung ein, spielte auf Mike Fricke und Rico Eichstädt schloss den Angriff mit einem tollen Schuss zum 2:1 ab. Wie schon gegen Staaken, schickte Werders Trainerduo Leek/Assenov in der zweiten Halbzeit ein halbes Dutzend frischer Spieler auf den Platz. In der 59.  und   68. Minute hätten Armin Schmidt sowie Florian Neuschäfer-Rube  den Vorsprung ausbauen können, scheiterten aber mit ihren Distanzschüssen am Keeper Jung. In der Schlussviertelstunde schien Babelsberg die besseren Kraftreserven zu haben und die Gäste hatten mehrfach die Möglichkeit zum Ausgleich. Doch im Abschluss fehlte die letzte Konzentration. In der 77. Minute hätte Werder alles klar machen können, als sich Patrick Schmidt auf der rechten Seite durchsetzte, aber Maximilian Schmidt die Flanke per Kopf knapp über die Latte setzte. Am Ende brachte Werder die knappe Führung über die Zeit und gewann auch das dritte Testspiel. „Wir hatten eine harte Woche hinter uns. Das hat man auch in einigen Teilen des Spiels gesehen. Aber wir sind mit dem momentanen Vorbereitungsstand zufrieden“, bilanzierte Trainer Thomas Leek nach Spielschluss.

Werder spielte mit:

S. Rauch(46. M. Henze) – S. Heller, A. Siegel(46. M. Schmidt), T. Wolter, M. Fuchs(46. R. Arndt) – M. Blondzik, M. Fricke(46. F. Neuschäfer-Rube), T. Schultz, C. Schulze(46. P. Habler) – R. Eichstädt, P. Schmidt(46. A. Schmidt)

31.07.2014

Werders 1. Männer gewinnen auch zweiten Test gegen Berlinligist SC Staaken

„Es war ein ansehnliches Fußballspiel und ein starker Testspielpartner zur richtigen Zeit. Unsere Neuzugänge haben sich schon gut eingespielt und sorgen für Belebung in der Mannschaft, sagte Werders Trainer kurz nach Spielende. Da der Rasenplatz nach den starken Regen vom Dienstag noch teilweise unter Wasser stand, musste die Begegnung kurzfristig auf den Kunstrasen verlegt werden. Der SC Staaken, der schon seit einigen Wochen in der Vorbereitung steht, da die Berlinliga bereits am 10.08.2014 mit den Punktspielen beginnt, präsentierte sich in der Blütenstadt stark und hatte auch spielerische Vorteile auf dem kleinen Platz. Werder stand sehr tief und versuchte es mit Kontern über die schnellen Spitzen Patrick Schmidt und Rico Eichstädt. So erarbeiteten sich beide Teams ihre Chancen, doch erst in der 35. Minute konnte der erste Treffer bejubelt werden. Den erzielten dann die Werderaner, als sich Patrick Schmidt gut durchsetzte und auf den in der Mitte lauernden  Rico Eichstädt passte. In der 2. Halbzeit baute Trainer Leek sein Team auf mehren Positionen um, so dass alle Spieler ihre Einsatzzeit bekamen. In einem temporeichen Spiel, siegte Werder am Ende durch einen Treffer von Stephan Tauscher in der Schlussminute mit 2:0 Toren. Nach einer weiteren Trainingseinheit am Freitagabend, spielt die 1. Männer bereits am Samstag, den 02. August gegen Landesklassenvertreter Fortuna Babelsberg. Anstoß ist bereits um 11:00 Uhr auf dem Arno-Franz Sportplatz in Werder(Havel).

27.07.2014

1. Männer testet am Donnerstag um 19:00 Uhr gegen den SC Staaken
Bereits am Donnerstagabend steht der nächste Test für die 1. Männer
des Werderaner FC an, wobei der SC Staaken um 19:00 Uhr zu Gast auf dem Arno-Franz Sportplatz sein wird. Am Freitagabend spielt ein gemischtes Team aus der 1.und 2. Männermannschaft gegen den FSV Mirow/Rechlin. Anstoß ist um 19:00 Uhr in Werder(Havel). Und am Samstag, den 02.08.2014 gastiert der Landesklassenvertreter Fortuna Babelsberg um 11:00 Uhr auf Werders Insel. Die weiteren Vorbereitungsspiele im Männerbereich:

1. Männer:

Mittwoch, den 06.08.2014 um 19:30 Uhr Lok Brandenburg – Werderaner FC(Auswärtsspiel)
Samstag, den 09.08.2014
um 14:00 Uhr SV Siethen – Werderaner FC(Auswärtsspiel)

2. Männer:

Donnerstag, den 31.07.2014 um 19:00 Uhr SG Golm/Töplitz – Werderaner FC II (Auswärtsspiel)
Sonntag, den 03.08.2014
um 15:00 Uhr Werderaner FC II – Lok Potsdam(Heimspiel)
Sonntag, den 10.08.2014
um 10:00 Uhr BFC Dynamo – Werderaner FC II (Auswärtsspiel)

3. Männer:

Sonntag, den 03.08.2014 um 14:00 Uhr Werderaner FC III – Blau – Weiß Rädel(Auswärtsspiel)
Sonntag, den 10.08.2014 um 13:00 Uhr Werderaner FC III – RSV Eintracht Teltow III(Heimspiel)
Sonntag, den 17.08.2014 um 13:00 Uhr SG Golm/Töplitz – Werderaner FC III (Auswärtsspiel)

26.07.2014

Die „Schmidts“ brachten Werder auf die Siegerstraße

BorBrdg_WFC1 260714_450

Nach drei intensiven Trainingseinheiten in der letzten Woche, stand für den Brandenburgligisten Werderaner FC am Samstag der erste Vorbereitungstest bei Borussia Brandenburg an. Auf dem Kunstrasenplatz am Riesaer Weg, fehlten Trainer Thomas Leek zwar noch einige seine Spieler, doch die fünf Neuzugänge standen in der Anfangsformation. So hatten die Gäste in der 1. Halbzeit große Probleme gegen den Kreisoberligisten ins Spiel zu finden, da die Abstimmung in den einzelnen Mannschaftsteilen noch nicht so funktionierte, wie sich der Trainer das vorstellte. Zwar brachte Neuzugang Armin Schmidt, nach tollem Solo von Patrick Schmidt, Werder in der 25. Spielminute mit 0:1 in Führung, doch in der Folgezeit führten vermeidbare Fehler in der 30. und  35.Minute zur 2:1 Pausenführung der Brandenburger. Und hätte Keeper Marco Henze, der ebenfalls zu den Neuen in Werder gehört, nicht mehrmals gut reagiert, wäre eine höhere Führung für die Brandenburger möglich gewesen. In der 2. Halbzeit ein ganz anderes Spiel. Werder erhöhte das Tempo und legte gleich einen Blitzstart hin. In der 48. Minute spielte Neuzugang Maximilian Schmidt seine technischen Fähigkeiten aus und ließ Brandenburgs Keeper keine Chance und nur eine Minute später, erzielte Namensvetter Patrick die 2:3 Führung. Der Gastgeber versuchte zwar dagegenzuhalten, doch die Blütenstädter riefen nun ihr spielerisches Potenzial ab und erarbeiteten sich weitere gute Möglichkeiten. Mit einem weiteren Doppelschlag in der 72. und 73…Minute, erhöhten Andreas Heyse und der eingewechselte Rico Eichstädt auf 2:5. Brandenburg musste in der Schlussphase der Begegnung dem hohen Tempo der 1. Halbzeit Tribut zollen. Nach einem Foul an Patrick Schmidt, verwandelte Sebastian Heller(79.) den fälligen Foulelfmeter zum 2:6 und kurz darauf erzielte der Gefoulte den siebten Treffer für Werder. Zwar verkürzten die Gastgeber(88.) per Foulelfmeter auf 3:7, doch in der Schlussminute schlug Rico Eichstädt ein zweites Mal zu und sorgte somit für den 3:8 Endstand. Trainer Thomas Leek nach Spielende: „An den Fehlern der 1. Halbzeit müssen wir noch arbeiten, doch in der 2. Halbzeit hat die Mannschaft viele gute Ansätze gezeigt, auf denen wir aufbauen können“.

23.07.2014

Männerbereich begann in dieser Woche mit der Saisonvorbereitung 2014/2015

Knapp vier Wochen nach Beendigung der Saison 2013/2014, ging es für die Kicker des Männerbereiches schon wieder mit der Vorbereitung auf die neue Saison los. Am Montagabend war für Werders 2. Männer Trainingsbeginn und am Mittwoch begann  auch für die 1. und  3. Männer der Trainingsstart.  Nach einer kurzen Begrüßung aller Mannschaften des Männerbereiches durch den Vereinsvorsitzenden Klaus-Dieter Bartsch auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel), machten sich die Trainer und  Kicker an die Trainingsarbeit. So konnte Trainer  Ivan Assenov bei den 1. Männern die 1. Einheit  mit 21 Spielern durchführen, unter ihnen die Neuzugänge Max Schmidt(FSV 63 Luckenwalde), Arnim Schmidt, Marcus Fuchs, Florian Neuschäfer –Rube(alle SV Babelsberg 03 II), Marco Henze(Hanse Neubrandenburg), Richard Arndt(2. Männer WFC) und Marcel Huth(A-Junioren WFC). Weitere Spieler absolvieren ein Probetraining und möchten sich für in den nächsten Wochen für Werders Brandenburgliga-Team empfehlen. Bereits am Samstag steht der 1. Vorbereitungstest bei Borussia Brandenburg an. Anstoß ist um 15:00 (geändert!!)Uhr auf dem Sportplatz (Kunstrasen) am Riesaer Weg 11 in  Brandenburg.

22.07.2014

2. Männer testen am 03.08.2014 daheim gegen Lok Potsdam

Die 2. Männer hat am Montag, dem 21.07.2014 mit der Vorbereitung auf die Kreisoberliga 2014/2015 begonnen und  wird mehre Testspiele bestreiten. Am Sonntag, den 03.08.2014 spielen die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke  gegen den Landesklassenaufsteiger Lok Potsdam. Anstoß ist um 15:00 Uhr auf dem Arno-Franz Sportplatz in Werder(Havel).

Markus „Mecki“ Thielen übernimmt die Funktion des Stadionsprechers

Der Vorstand des Werderaner FC ist bei der Suche nach einem neuen Stadionsprecher fündig geworden. Da unser bisheriger Sprecher Werner Guhl aus zeitlichen Gründen die Funktion nicht mehr ausüben konnte, war der Vorstand bestrebt einen geeigneten Nachfolger zu finden. Durch einen guten Tipp unserer Fans hatten wir unser Vereinsmitglied Markus „Mecki“ Thielen angesprochen, der sich sofort bereiterklärte das Ansagen auszuprobieren. Nun hat „ Mecki“, wie er von seinen Freunden genannt wird, dem Vorstand mitgeteilt, dass er auch in der kommenden Saison das Mikrofon bedienen wird. Vielen Dank und viel Spaß bei der neuen Aufgabe. Aber auch bei Werner Guhl möchte sich der Vorstand für die geleistete Arbeit der letzten Jahre recht herzlich bedanken!!!

16.07.2014

Bitte beachten – Pokalspiel der 1. Männer gegen Landesligist Ludwigsfelder FC vorverlegt!!!

Mit der  1. Pokalrunde im Krombacher Landespokal starten Werders Kicker der 1. Männer in die Saison 2014/2015. Ursprünglich wird die 1. Pokalrunde am Samstag, den 16.08.2014 ausgetragen. Doch auf Anfrage des gastgebenden Landesligisten Ludwigsfelder FC, stimmte der Werderaner FC einer Vorverlegung der  Begegnung auf Donnerstag, den 14.08.2014 zu. Spielbeginn ist um 18:30 Uhr im Waldstadion Ludwigsfelde – Straße der Jugend.

09.07.2014

Trainingsbegin der 1. Männer am 23.07.2014 – 1. Testspiel am Samstag, dem 26.07.2014 um 14:00 Uhr bei Borussia Brandenburg 

Am Mittwoch, dem 23.07.2014 wird unsere 1. Männer  mit der Vorbereitung auf die Saison 2014/2015 beginnen. Bereits am Samstag, dem 26.07.2014 steht bereits das
1. Testspiel bei Borussia Brandenburg auf dem Programm.

Die weiteren Vorbereitungsspiele auf einen Blick:

H Donnerstag, den 31.07.2014 um 19:00 Uhr  Werderaner FC – SC Staaken
H Samstag, den 02.08.2014 um 11:00 Uhr – Fortuna Babelsberg

A Mittwoch, den 06.08.2014 um 19:30 Uhr Lok Brandenburg – Werderaner FC
A Samstag, den 09.08.2014 um 14:00 Uhr SV Siethen – Werderaner FC
Sollten noch weitere Spiele vereinbart werden, so werden wir Euch rechtzeitig darüber informieren!

27.06.2014

D I – Junioren: Klasse Auftritt beim Spargelcup der SG Beelitz

D1 Spargelcup 2014 1450

Ihrem letzten Kleinfeldauftritt hatte unsere D I – Junioren beim Spargelcup der SG Beelitz. Das renommierte Turnier lockte in seiner 7. Auflage insgesamt 20 namenhaften Teams aus Berlin, Brandenburg und Sachsen-Anhalt. Der WFC traf in der Vorrunden-Gruppe B zunächst auf den SV Dessau 05. In der überlegend geführten Partei versäumte es der WFC eine der sehr guten Torchancen zu verwerten, so dass man sich mit einem 0:0 begnügen musste. In den nächsten Begegnungen ließ die D I allerdings nichts anbrennen und gewann verdient gegen den FC Kremmen (2:0) und den FSV Babelsberg 74 (4:0). Vor dem letzten Vorrundenspiel war die Viertelfinalteilnahme schon so gut wie sicher. Mit einem Sieg gegen Tennis Borussia Berlin wäre sogar der Gruppensieg drin gewesen. Die Anfangsphase war noch vielversprechend, am Ende bedeutete das Unentschieden (0:0) Platz 2 hinter Dessau. Im Viertelfinale wartete ein echter Brocken auf den WFC. Das Verbandsligateam von Empor Berlin legte los wie die Feuerwehr und unsere D I – Junioren liefen oft nur hinterher. Nur folgerichtig gingen die Berliner mit 1:0 in Führung. Der WFC brauchte etwas Zeit um das Tempo des Gegners anzunehmen und wollte das Match nicht kampflos abgeben. Ben Blohm hielt mit einigen Glanzparaden das Team im Spiel und wenn der Schiedsrichter nach einem Eckball den eindeutigen Handneunmeter gegen hätte, wäre der WFC wieder im Rennen gewesen. So verstrich die Zeit, die Berliner wehrten in letzter Sekunde noch einen Schuss ab und sicherten sich verdient aber doch mit einem gewissen Beigeschmack das Halbfinale. Keine Zeit zum Nachtrauen für das Team von Christian Molowitz. Im Halbfinale der Verlieren sollte zumindest  das Spiel um Platz 5 erreicht werden. Dies gelang in einem guten Spiel gegen die Potsdamer Kickers. Der 1:0 Sieg hätte aufgrund der Torchancen sicherlich noch höher ausfallen müssen. Im letzten Spiel trat die D I erneut gegen den SV Dessau 05 an. Nach 12 Spielminuten stand es wieder 0:0, so dass ein Neumeterschießen das Spiel um Platz 5 entscheiden musste. Hier fehlte unseren Schützen am Ende etwas die Konzentration (3:4). Mit Platz 6 nochmals ein klasse Ergebnis der D I – Junioren, die trotz vierfachem Torwartwechsel im gesamten Turnier nur einen regulären Gegentreffer hinnehmen mussten. Es siegte der Titelverteidiger vom Berliner SC vor der U12 vom SV Babelsberg 03. Platz 3 sicherte sich der RSV Eintracht Teltow gegen Empor Berlin.

WFC: Ben Blohm (1), Charlotte Wicht (1), Lukas Hoffmann (1), Chris Kaerger (1), Justin Molowitz (1), Lars Dahlke, Paul Bieder (1), Marvin Junkel (4),  Finn Ullmann, Vincent Kuckatz

17.06.2014

Letztes Spiel der Saison am 21.06.2014 – Werders 1. Männer reisen zum SV  Victoria Seelow

Am letzten Spieltag der Saison 2013/2014 müssen die Werderaner noch einmal auf Reisen gehen und spielen am Samstag, den 21.06.2014 beim SV Victoria Seelow. Anstoß ist um 15:00 Uhr auf dem EWE Sportplatz in der Robert – Koch Straße 8 in Seelow. Werders Trainergespann werden auch im letzten Spiel die Langzeitverletzten Felix Thoß, Rico Eichstädt und Tony Seyfarth fehlen. Auch Thomas Schultz kann am Samstag nicht nach Seelow mitreisen, da er sich im letzten Spiel gegen Brandenburg verletzt hat. Der Verein bietet auch beim letzten Spiel der Saison die Möglichkeit bei der Begegnung live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 21.06.2014 um 11.45 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus.  Der Unkostenbeitrag beträgt  5,00 €. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans beim letzten Spiel der Saison 2013/2014 in Seelow unterstützen!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 21.06.2014

H 13:00 Uhr WFC III – SG Michendorf III
H 15:00 Uhr Ü 40 – Stahl Brandenburg(Freundschaftsspiel)

16.06.2014

Werders 2. Männer gibt sich auch im letzten Saisonspiel keine Blöße

Werders 2. Männer hat eine tolle Saison gespielt und wollte diese mit einen Sieg in Perwenitz abrunden. Trotz des Feststehens zum Erreichen der Kreisoberliga begann der WFC auch in Perwenitz sehr spielfreudig und führte durch einen Doppelschlag von Matthias Klawun und Thomas Fechner bereits nach acht Minuten mit 0:2 Toren. Zwar konnten die Hausherren in der 29. Minute auf 1:2 verkürzen, doch Patrick Petroll(33.) und Keeper Christopher Bethke, der in der 39. Minute einen Foulelfmeter verwandelte, sorgten für eine deutliche 1:4 Führung zur Pause. Auch nach der Pause ging das Tore schießen munter weiter. Erst traf erneut Thomas Fechner(49.) zum 1:5 und dann erhöhte Mike Schellhase(52.)  sogar auf 1:6. In der 66. Minute mussten die Werderaner zwar den zweiten Gegentreffer hinnehmen, stellten aber mit dem Tor von Rico Schellhase den alten Vorsprung wieder her. Bei einer besseren Chancenverwertung hätte der Sieg sogar noch deutlicher ausfallen können. Durch den Sieg kletterten die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke auf den 2. Platz!!!

C Junioren sichern nach einem 3:0 gegen den Oraienburger FC den Klassenerhalt in der Brandenburgliga

c JunPS150614_4450

Treffender hätte die Ankündigung nicht sein können, „Schön im Harz ist vorbei, Sonntag 10.30 Uhr ist Finale“.  Jeder der Jungs der der Facebook-Gruppe diese Woche reingeschaut hatte, kam nicht an diesem Spruch vorbei. Die äußeren Bedingungen waren mehr als optimal, jetzt lag es an jedem selber es ein letztes Mal diese Saison umzusetzen, was im Training geübt wurde. Unsere Ausganglage war auch mehr als klar und wurde in der Mannschaftsbesprechung nur ganz kurz angeschnitten, es zählen nur 3 Punkte und mehr nicht. Wir haben es selber in der Hand und brauchen uns bei einem eigenen Sieg auf niemanden verlassen. Die Anspannung war in der Kabine deutlich zu merken, die Jungs wollten nur noch raus und das Spiel beginnen.

Pünktlich um 10.30 Uhr pfiff der heute sehr gut leitende Schiedsrichter die Partie an. Die Blütenstädter ließen  von Beginn an keinen Zweifel aufkommen, wer hier die Platzherren sind. Oranienburg wurde sofort unter Druck gesetzt und attackiert, jedem Ball wurde nachgesetzt. Das sah richtig gut aus. Einziges Manko in den ersten 20 Minuten war die Chancenverwertung. Bis zum 16er lief es wie am Schnürchen, doch dann wollte der letzte Pass nicht ankommen oder wir waren einen Schritt zu schnell, sodass die Abseitsfalle der Gäste funktionierte. Hinzu kam ein gut aufgelegter Gästekeeper, der in einigen Situationen im letzten Moment  die Finger an den Ball bekam. So richtig zwingend wurde es noch nicht. Beim OFC blieben die Angriffsbemühungen sehr überschaubar und das was ankam war leichte Beute unserer Viererkette. Ein bisschen Feinjustage von der Trainerbank aus, bewirkte in dieser Phase das Werder zwingender wurde. Das Spiel wurde jetzt, vor dem gegnerischen Strafraum, noch breiter gezogen und siehe da, Yü Gou Zhang konnte zum viel umjubelten 1:0 in der 30. Minute einnetzen. Werder war jetzt heiß und wollte gleich noch einen Treffer nachlegen. Dafür musste aber diesmal ein Standard herhalten, Dominique Teucher  köpfte in der 34. Minute nach einer Ecke sehenswert ins kurze Torwarteck zum 2:0 ein. Spätestens jetzt war fast allen anwesenden Eltern und Zuschauern klar, hier geht heute etwas und machten ordentlich Stimmung und feuerten die Jungs immer wieder an. Mit diesem beruhigendem Vorsprung ging es in die Kabine. Dort wurden noch ein paar Sachen angesprochen. Die Marschroute war klar, nicht nachlassen, wir gehen weiter auf ein drittes Tor, um den Sack zuzumachen. Die Blütenstädter machten in den zweiten 35 Minuten da weiter, wo man in der 1. Halbzeit aufgehört hatte. Es sollte unbedingt das dritte Tor her. Nico Lübben im Mittelfeld kurbelte immer wieder Angriff um Angriff an, aber es wollte nicht fallen. Vom OFC war weiterhin nichts gefährliches zu sehen und man beschränkte sich auf das Verteidigen des knappen Rückstandes. Kurz vor Schluss war dann aber doch Fynn Rabe zur Stelle und erhöhte auf 3:0 für die Grün-Weißen aus der Havelstadt. Überpünktlich beendete der Schiedsrichter dann die Partie und die Freude war bei allen riesen groß über den selbst geschafften Klassenerhalt. Somit bleibt der Aufsteiger, der Brandenburgliga ein weiteres Spieljahr erhalten.
GLÜCKWUNSCH  JUNGS !!!!!

Fazit: „Schön im Harz“ hat allen geholfen, ihr seid heute als eingeschworene Truppe aufgetreten, habt euren ganzen Mut zusammengenommen und habt die Flucht nach vorn angetreten. Jemanden heute aus der Mannschaft herauszuheben, ist sehr schwierig und will ich auch nicht machen. Es war ein ganz starker Mannschaftsauftritt. Jetzt geht es in die wohlverdiente Sommerpause, ruht euch alle schön aus, schafft etwas Abstand vom Fußball und freut euch dann auf die neue Saison!!!!!!

(von Steffen Dammann)

D I – Junioren verbleiben in Landesliga

D1 LaLiVerb_1450

In einem dramatischen Saisonfinale rückten unsere D I – Junioren am Samstag vom Relegationsplatz auf den 8. Tabellenplatz der Landesliga Nord vor und sicherten der künftigen D I damit den direkten Verbleib in der höchsten Spielklasse des Landesverbands Brandenburg. Schon längere Zeit wurde das Schlüsselspiel beim SV Eiche 05 Weisen vorbereitet. Das Team von Christian Molowitz reiste bereits am Freitag stilecht mit zwei schwarzen Kleinbussen vom Autohaus Raschick in die Nähe des Spielortes nach Arendsee/Altmark. Im KiEZ Arendsee fand man optimale Bedingungen und konnte nach dem Abendessen auf dem örtlichen Sportplatz noch eine Trainingseinheit auf Rasen absolvieren. Diszipliniert machte sich der Tross nach dem Frühstück auf zum Spiel. Fantastisch die Unterstützung der Eltern der D I, die teilweise extra nach Weisen nachgereist waren um das Team bei ihrem letzten Saisonspiel anzufeuern. Auch die Gastgeber wollten ihrem zahlreichen Publikum offenbar nochmal was zeigen, sie begannen mit enormer Einsatzbereitschaft sehr druckvoll. Der WFC brauchte doch einige Minuten um sich auf Platz und Gegner einzustellen. Danach entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit Chancen auf beiden Seiten. Die besseren davon zum Ende der ersten Halbzeit auf Seiten des WFC. Ein eigentlich schon verlorener Ball wurde in der 26. Spielminute am gegnerischen Strafraum zurückeroberte und konnte nach guter Vorarbeit von Finn Ullmann durch Paul Bieder zum 0:1 eingeschoben werden. Mit einer knappen aber nicht unverdienten Führung ging es in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel überschlugen sich dann die Ereignisse. Das Spiel wurde zunehmend ruppiger und der vom Heimverein eingesprungene Schiedsrichter brachte mit einigen „strittigen“ Entscheidungen zusätzlich Feuer ins Spiel. Eine davon führte zum Strafstoß und dem Ausgleich der Weisener (1:1, 34. Min.). Der davon verständlicherweise bereits aufgebrachte WFC – Coach verfolgte nach der nächsten Aktion das Spiel aus gesicherter Position. Jürgen Dahlke übernahm das ebenfalls geladene Team. Mitte der zweiten Halbzeit besann sich der WFC auf seine Stärken und erzwang bei einigen schnell vorgetragenen Angriffen eine Reihe von Eckbällen. Eine führte zum Strafstoß für den WFC, den Justin Molowitz sicher verwandelte (1:2, 41. Min.). Marvin Junkel wurde zuvor bei seinem Versuch, an einen Abpraller zu kommen, vom gegnerischen Keeper umgerannt. Eiche versuchte weiterhin Alles und der WFC zog sich immer mehr zurück. Stand zum Glück hinten immer sicherer und war zudem bei seinen Kontern weiterhin gefährlich. Für die Entscheidung sorgte schließlich ein weiterer Standard. Der gefoulte Lars Dahlke traf mit seinem noch abgefälschten Freistoß aus knapp 20 Metern ins Netz (1:3, 54. Min.). Die Restspielzeit überstand unsere D I schadlos und feierte nach Spielschluss den Sieg sowie eine tolle Saison auf dem Platz. Mit eigens entworfenen Bannern wurde zudem Charlotte Wicht und Lars Dahlke in ihrem letzten Pflichtspiel für den WFC gedankt. Der ganz große Jubel brach dann in der Kabine aus, als die Niederlage von GW Brieselang bekannt wurde und damit der direkte Klassenerhalt feststand. Also ausreichend Gründe für die D I – Junioren den Aufenthalt in Arendsee bis zur Rückfahrt am Sonntag noch ausgiebig zu genießen. Zumal es mit dem Geburtstag von Charlotte Wicht noch ein weiteren Grund zum Feiern gab. Großes Kompliment an Trainer und Mannschaft, die eine hervorragende Rückrunde gespielt haben und mit dem letzten Pflichtspiel ihr selbstgesetztes Saisonziel erreicht haben. Vielen Dank an die mietfiebernden Eltern und Unterstützer des Teams, dem Autohaus Raschick und insbesondere Cedric für die Idee mit den schönen Plakaten.

WFC: Ben Blohm – Charlotte Wicht, Lukas Hoffmann, Chris Kaerger, Justin Molowitz, Lars Dahlke, Paul Bieder, Marvin Junkel, Florent Qeret, Finn Ullmann, Vincent Kuckatz

18.06.2014

Werderaner FC sucht für seine 2. Männermannschaft Spieler für die Saison 2014/2015

Die 2. Männermannschaft des Werderaner FC hat eine sehr erfolgreiche Saison 2013/2014 in der Kreisliga Havelland Mitte gespielt und wird in der kommenden Saison  einen Platz in der neu strukturierten Kreisoberliga einnehmen. Um in dieser erfolgreich bestehen zu können und den Kader der Mannschaft zu erweitern, werden noch junge, als auch erfahrene Fußballspieler gesucht, die Lust haben, das Team zu verstärken. Die Mannschaft trainiert zweimal in der Woche und trägt die Punktspiele vorwiegend am Sonntag aus. Wenn wir Euer Interesse geweckt haben, oder ihr noch weitere Informationen möchtet, so ruft nachstehende Telefonnummern an:

0177/8103276 oder 0152/01688546

Aber auch für unsere 1. Männer, welche in der Brandenburgliga spielt, und unsere 3. Männer(2. Kreisliga), sind Verstärkungen für die anstehende  Saison unter der 0172/3494217 herzlich willkommen! Für euer Interesse bedanken wir uns im Voraus.

Grün-Weiße Grüße

10.06.2014

Liebe Fußballfans aus Werder(Havel) und Umgebung – Bitte beachten – Spiel am Samstag, den 14.06.2014 gegen FC Stahl Brandenburg bereits um 12:00 Uhr

Am Pfingstwochenende hatten Werders Kicker der 1. Männer frei und konnten die Zeit zum Regenerieren nutzen. Nun steht am Samstag, den 14.06.2014 das letzte Heimspiel der Saison 2013/2014 an. Da der FC Stahl Brandenburg durch einen 0:2 Auswärtssieg beim Oranienburger FC am 28. Spieltag ebenfalls den Klassenerhalt in Brandenburgs höchster Spielklasse schaffte, haben sich beide Mannschafften darauf geeinigt die Begegnung bereits um 12:00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in der Blütenstadt auszutragen. Werders Trainer Thomas Leek und Ivan Assenov stehen weiterhin die Langzeitverletzten Felix Thoß, Rico Eichstädt und Tony Seyfarth nicht zur Verfügung. Auch Patrick Schmidt ist aufgrund seiner Meisterschule nicht dabei. Liebe Fußballfans aus Werder (Havel) und Umgebung, beachtet die Spielvorverlegung bei Euer Wochenendplanung. Vielen Dank im Voraus und  eine gute Woche. Bis Samstag!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 14.06.2014
H
09:30 Uhr F I – Junioren – Falkensee Finkenkrug III
H 10:30 Uhr E II Junioren – Wachow Tremmen
A 10:00 Uhr SV Weisen – DI Junioren

Sonntag, den 15.06.2014
H
10:00 Uhr B Junioren – Hansa Wittstock  (in Geltow)
H 10:30 Uhr C- Junioren – Oranienburger FC
H 10:00 Uhr Ü 40 – Dallgow(in Bliesendorf)
A 09:00 Uhr Brieselang – D II Junioren
A
09:30 Uhr Brieselang – EI Junioren
A
15:00 Uhr SV Ferch – WFC III
A
15:00 Uhr Perwenitz – WFC II

D I – Junioren: Erfolgreicher Turniertag beim BFC Preussen Berlin

DI TU0614 2450

Bereits vor zwei Jahren nahmen unsere 2001er am traditionellen CDU-Pfingstcup beim BFC Preussen 1894 e.V. teil. Mit den seinerzeit gesammelten positiven Erfahrungen fiel es unseren D I – Junioren nicht schwer der neuerlichen Einladung der Gastgeber zu folgen. Das Teilnehmerfeld mit 24 Mannschaften war erneut mit vielen namenhaften Vereinen besetzt. Prominentester Teilnehmer war sicherlich der SV Werder Bremen, dessen jüngere Kicker indes nicht das Achtelfinale erreichen konnten. Die Teilnehmer dafür wurden zuvor in vier sechser Gruppen ermittelt. Das Team von Christian Molowitz musste in der  Vorrunde B gegen den 1. FC Lokomotive Leipzig (0:2), Frohnauer SC (0:0), JSG Holzwickede (2:1), ESV Wolfenbüttel (1:0) und Mariendorfer SV (1:0) antreten. In der recht ausgeglichenen Gruppe dominierte der WFC fast alle Spiele, war aber im Torabschluss nicht effektiv genug. Auch bei der Niederlage im ersten Spiel gegen die U13 von Lokomotive Leipzig musste sich das Team von Christian Molowitz nicht verstecken und erspielte sich mehrere gute Torchancen, stand aber in der Rückwärtsbewegung zweimal zu unsortiert. Aufgrund des schlechteren Torverhältnisses beendete der WFC die Gruppenphase als Dritter und musste im Achtelfinale gegen den Zweiten der Gruppe A antreten. Gegner waren die Gastgeber vom BFC Preussen, die verständlicherweise bei ihrem Heimturnier hoch motiviert waren. Unsere D I – Junioren zeigten in diesem Spiel eine starke Leistung und hätten das Spiel bereits in der regulären Spielzeit für sich entscheiden müssen. Insofern war der Erfolg beim anschließenden 9-Meterschießen mehr als verdient. Alle Schützen des WFC verwandelten sicher und fanden auch Trost für die sehr enttäuschten Gastgeber. Platz 8 war damit bereits sicher und wäre bereits ein großartiger Erfolg gewesen. Es kam jedoch noch besser. Im Viertelfinale warteten die Reinickendorfer Füchse auf unsere D I – Junioren. Das ambitionierte Verbandsligateam hatte sich zuvor recht souverän durchs Turnier gespielt und trat sehr überheblich auf. Das nutzte der WFC in seiner besten Partie eiskalt aus und ließ dem Gegner beim 3:0 Sieg nicht den Hauch einer Chance. Tolle Leistung, die im Halbfinale nicht mehr abgerufen werden konnte. Hier war der JFV Northeim dasbessere Team und zog verdient ins Finale ein (0:2).Im Spiel um Platz 3 versuchte der WFC nach einem langen Tag nochmals die letzten Reserven zu mobilisieren. Alle Spieler waren bereits sichtbar K.O. Dennoch gelang die 1:0 Führung, die allerdings nicht über die Zeit gerettet werden konnte. Der 1. FC Neubrandenburg glich noch aus (1:1), so dass es erneut zum Strafstoßschießen kam. Hier unterlag der WFC und schloss das Turnier schließlich als beste Mannschaft aus Berlin/Brandenburg mit einem glänzenden 4. Platzab. Die Leistung kann man bei einer Rekordhitze von über 34 °C im Schatten (auf den Plätzen war kein Schatten) nicht hoch genug einschätzen. Herzlichen Glückwunsch der D I und viel Erfolg im letzten Ligaspiel am nächsten Wochenende in Weisen.

WFC: Ben Blohm (1) – Charlotte Wicht, Lukas Hoffmann, Chris Kaerger (4), Justin Molowitz, Lars Dahlke (1), Paul Bieder (2), Marvin Junkel (3), Florent Qeret (1), Finn Ullmann, Vincent Kuckatz

Europas Jugend traf sich in Walkenried und unsere C – Junioren waren dabei

 

C Jun Tu0614 7450

Am Pfingstwochenende fand das Jugendtreffen “Jugend spielt für Europa“ mit Umzug und Empfang statt. Eingerahmt vom Fanfarenzug Neuhof und der Ortsfeuerwehr Walkenried marschierten am Freitag viele hundert Jugendliche mit ihren Vereinsfahnen durch die Straßen des Klosterorts. Der große Festumzug war die feierliche Eröffnung der Fußballturniere, die am Ende des Internationalen Jugendtreffens “Jugend spielt für Europa“ am Samstag und Sonntag in Walkenried und Steina stattfanden. Der EU-Abgeordnete und Schirmherr Bernd Lange freute sich über die rege Teilnahme aus Europa und darüber, dass sogar eine Delegation aus dem Senegal dabei war. “Sport bringt die Menschen zusammen, Sport verbindet“, betonte Lange. Mit am Start waren auch die C Junioren des Werderaner FC. Bereits am Samstag wurde die Mannschaft sportlich gefordert. Es standen 2 Spiele auf dem Programm. Zum einen gegen den 1. Ligisten aus Litauen, FK Banga und dem Spandauer SC Teutonia (LL Berlin). Beide Spiele gingen nach einer sehr ordentlichen Leistung der Werderaner, mit 0:0 unentschieden aus. Nach einem erfrischenden Bad im Waldbad Hohegeiß und einem gemütlichen Grillabend, ging der 1. Tag zu Ende. Bei hochsommerlichen Temperaturen wurden dann die Spiele zum eigentlichen Turnier am Sonntagmorgen angepfiffen. Die Turnierleitung entschied, die Spielzeit von 20 auf 15 Minuten zu senken und dafür, nach der Hälfte eine Trinkpause einzulegen.Werder bekam eine schwere Gruppe zugelost, darunter 2 Mannschaften, die als Turnierfavoriten gehandelt wurden. Als erstes hieß der Gegner, Rot Weiß Cuxhaven (LL Niedersachsen). In einer schnellen Partie ließ Werder keinen Zweifel darüber aufkommen, wer dieses Spiel gewinnt. So gingen die Blütenstädter auch als verdienter Sieger, mit 2:0 vom Platz. Im 2. Spiel, gegen den TSV Bemerode, (LL Niedersachsen) erlebten unsere Jungs, wieder einmal, wie es ist, wenn man nicht von der 1. Minute an bei der Sache ist. Innerhalb von 5 Minuten war das Spiel bereits entschieden. Als Werder sich gefangen hatte, waren bereits alle Messen gesungen. So verlor unsere C-Junioren  dieses Spiel, gegen den späteren Turnierfünften klar und deutlich mit 0:4 Toren.  Im 3. Spiel ging es dann gegen den Turnierfavoriten und sehr temperamentvollen 1. Ligisten aus Serbien, den FK Radnicki. Werder zog ihnen gleich nach 10 Sekunden, sprichwörtlich den Zahn. Von Anstoßpunkt weg flog der Ball hoch in den Strafraum der Serben, wo Eric Eichhof nur noch den Kopf hinhalten musste. Es stand 1:0 für Werder und alles was in der Banknähe der Serben war, flog durch die Gegend. Es folgten „wütende Angriffe“, doch die Abwehr der Werderaner stand. Erst eine Minute vor dem Ende folgte der Ausgleich, der aber hätte nicht zählen dürfen. Nach einer Ecke wurde Adrian Sommerfeld, im Tor der Werderaner, gefoult. Die Serben nutzen die Gelegenheit und vollendeten zum 1:1 Ausgleich. Auch wenn es „nur“ zu einem Punkt reichte, Werder war in diesem Spiel auf jedem Fall der moralische Sieger, so dass man trotzdem weiter im Rennen um den Einzug in das Viertelfinale war. Aber hierfür musste gegen den VfL Sassenberg (Leistungsklasse NRW) gewonnen werden, was den Jungs auch mit einem schwer erkämpften 2:0 gelang.  Am Ende sollte dies aber trotzdem nicht ganz reichen. Ein einziger Punkt fehlte leider für das Weiterkommen. So schieden die Blütenstädter mit einen 3. Platz in der Vorrunde aus. In der Endabrechnung bedeutete dies insgesamt Platz 10 von 20 Mannschaften. Nach dieser starken Turnierleistung ließen die C Junioren die Tour im Harz mit einem Lagerfeuer ausklingen. Die C Junioren bedanken sich bei allen Unterstützern, die der Mannschaft dieses sicher unvergessliche Wochenende möglich machten. Allen voran den Eltern, dem Stadtsportbund Werder/Havel, den Autohäusern Raschick und Weinreich.

C Jun Tu0614 9450
07.06.2014

Werders 2. Männer spielen in der kommenden Saison in der Kreisoberliga – Herzlichen Glückwunsch!!!

Werders 2. Männer machte am vergangen Sonntag den Aufstieg in die neu strukturierte Kreisoberliga perfekt. Im verletzten Spiel der Saison 2013/2014 siegten die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke bei Blau-Weiß Pessin mit 0:2 und können somit nicht mehr von einem Relegationsplatz verdrängt werden. Obwohl die Gastgeber stark begannen und Werder mit einem schnellen Führungstor unter Druck setzen wollten, schlugen die Blütenstädter zweimal eiskalt zu. In der 6. Minute nutzte Mike Schellhase gleich die erste Möglichkeit zur Führung und nur zwei Minuten später, erzielte Patrick Petroll sogar das 0:2. In der verbleibenden Spielzeit gestaltete sich die Begegnung ausgeglichen, mit weiteren guten Chancen auf beiden Seiten. Doch Tore fielen keine, so dass Werder den frühen zwei Tore Vorsprung über die Zeit brachte und nach Spielende über die Relegation in die Kreisoberliga jubeln konnte. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in der Kreisoberliga! .

01.06.2014

Trotz kühler Temperaturen – tolle Stimmung beim Baumblütenturnier um den Shuttlecup in Werder/Havel

Baumblturnier 2014_1k450

Zum traditionellen Baumblütenturnier der Nachwuchsabteilung des Werderaner FC, luden unsere F und E Junioren zum Herrentag wieder zahlreiche Gastmannschaften ein. Gespielt wurde dieses Jahr erstmals um den Shuttle – Cup, gesponsert durch den Shuttle – Service Heiko Nietert. Bei den F Junioren konnten  als Gastmannschaften die jungen Kicker von den Potsdamer Kickern, Eintracht Falkensee sowie Eintracht Glindow  begrüßt werden. Bei den E Junioren waren der Teltower FV, GW Berieselung, Eintracht Glindow, die SG Frech sowie die Mannschaften aus Gatow und Geltow unsere Gäste. Für das leibliche Wohl war hinreichend durch die vielen unterstützenden Eltern gesorgt. Ebenfalls erfreuten sich alle an dem Torwandschießen, einem Tischkicker der Firma Radio Mieck sowie auf der Hüpfburg, die vom Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Werder (Havel) zur Verfügung gestellt wurde. Nach einer kurzen Begrüßung durch die Nachwuchsleitung sowie dem Präsidenten des WFC, an dessen Seite die Baumblütenkönigen unserer Blütenstadt; Franziska Barche,  ebenfalls einige Sätze an die jungen Fußballer richtete, begann das Turnier pünktlich. Am Nachmittag besuchte Hertha Maskottchen Herthinho das Turnier, schrieb fleißig Autogramme und zeigte an der Torwand sein fußballerisches Talent. Die Kids und Eltern nutzten die Gelegenheit um schöne Fotos zu machen. Werders Trainer der 1. Männermannschaft nutzte den freien Tag um mit seiner Familie vorbeizuschauen und übernahm  die Siegerehrung bei den F- Junioren, wobei die Spieler der Potsdamer Kicker den Pokal vom Männertrainer überreicht bekamen. Bei den E Junioren ging der Werderaner FC I als verdiente Sieger hervor. Ein kurzweiliger Tag, mit viel Erlebten für die Kids und deren Betreuer sowie auch für die Gäste,  ging dann am Nachmittag mit der Siegerehrung zu Ende. Vielen Dank nochmals an alle Mitwirkende, dem Vorstand des WFC, den Sponsoren, insbesondere beim  Shuttle – Service Heiko Nietert, und nicht zuletzt den vielen helfenden Händen an diesem Tag. Vielen Dank.

Baumblturnier 2014_2450

Ingo Ahne
Nachwuchsleiter des WFC

C-Junioren Klassenerhalt noch nicht sicher

C-Jun 310514_4450

Mit einem klaren Ziel vor Augen sollte der Klassenerhalt vorzeitig gesichert werden, doch leider konnte das Vorhaben nicht in die Tat umgesetzt werden.
Das Spiel wurde pünktlich, bei sehr gutem Wetter und guten äußeren Bedingungen, angepfiffen. Bereits in den ersten 10 Minuten konnte sich Werder einige Chancen erkämpfen und hätte nach zwei riesigen Möglichkeiten, auch in Führung gehen müssen!
Der Einsatz beider Mannschaft war hoch und man spürte auch sofort wie diszipliniert und mit hohem Einsatz die Preußen agierten. Die Marschroute der Gastgeber war klar und sollte sich später auch auszahlen. Schnelles Umschalten und über die schnellen Außenläufer den Abschluss suchen. Aus einer sehr guten Tormöglichkeit für Werder heraus, entstand dann aber das 1:0 für die Hausherren. Preußen konnte die Situation klären, spielte schnell auf rechts außen, und in der 14. Minute schloss Arne Schüler überlegt ab. Der BSC blieb seiner Linie treu, lies die Werderaner etwas kommen und spielte dann schnell in die Spitze.  Nur 5 Minuten später, aus einer unübersichtlichen Situation vor dem Werderaner Strafraum kam plötzlich der Ball flach von links vor das Tor der Gäste und Arne Schüler schoss erneut den Ball ins Tor der Werderaner. (19.) Das 2:0 für BSC Preußen wirkten erstmal wie ein Schock und als kurze Zeit später auch noch durch einen Freistoßtreffer durch Philipp Smolka das 3:0 (22.) fiel waren alle guten Vorsätze dahin.
Nach der Pause ging das Spiel mit einem offenen Schlagabtausch weiter. Werder stemmte sich zum Anfang der zweiten Halbzeit gegen die drohende Niederlage und hielt voll dagegen. Oft nur durch Foul zu stoppen, gab es noch eine Reihe von Freistoßmöglichkeiten für den Werderaner FC, welche aber nicht genutzt wurden. Fehlende Präzision und der gute Torwart der Gastgeber verhinderte immer wieder den Torerfolg der Gäste.
Bleibt als enttäuschendes Fazit noch anzumerken, dass der Gastgeber die Situation voll erfasst hatte, denn nur mit einem Sieg gegen Werder, war der Klassenerhalt vielleicht noch zu schaffen.
In unseren Reihen haben sich wohl noch zu viele auf den Sieg gegen Eisenhüttenstadt ausgeruht und den unbedingten Kampf nicht angenommen. Selbst sonst sicher agierende Spieler, konnten nicht ihr Leistungsvermögen abrufen und so kam was kommen musste eine verdiente Niederlage in Blankenfelde.

26.05.2014

Nächstes Heimspiel bereits am Mittwoch, den 28.05.2014

Nur vier Tage nach der deutlichen Niederlage bei Spitzenreiter Germania Schöneiche, steht bereits das nächste Spiel auf dem Terminplan. Das für den 31.05.2014 angesetzte Punktspiel gegen den TuS Sachsenhausen, wurde unter der Einigung beider Vereine bereits auf Mittwoch, den 28.05.2014 vorverlegt. Anstoß ist um 19:30 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel). Wir freuen uns auf die Unterstützung der Fans aus Werder(Havel) und Umgebung!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 31.05.2014

H 09:30 Uhr E I – Junioren – Pritzwalker FHV
A
09:00 Uhr Falkensee Finkenkrug II – F Junioren
A
10:00 Uhr Oberhavel Velten – B Junioren
A
10:30 Uhr BSC Preußen 07 – C Junioren
A
10:30 Uhr Eintracht Falkensee – E II Junioren
A
14:00 Uhr Töplitz – Ü 40

Sonntag, den 01.06.2014

H 09:30 Uhr DII – Junioren – Potsdamer Kickers II
A 14:00 Uhr Eintracht Friesack – WFC III
A 15:00 Uhr Blau Weiß Pessin – WFC II

25.05.2014

C Junioren machen einen riesigen Schritt in Richtung Klassenerhalt!

 

C-Jun 240514_4450

Hop oder top hieß es gestern für unsere C Junioren. Mit drei D I Junioren, Ben Blohm, Lukas Hoffmann und Chris Kaerger verstärkt, hatte Werder gestern den Tabellenvierten, den JFV Eisenhüttenstadt, zu Gast. Die Blütenstädter mussten unbedingt Punkten um im Kampf um den Klassenerhalt weiterhin die Oberhand zu behalten. Von der Papierform her sollte das eine sehr schwere aber  nicht unlösbare Aufgabe sein.
Werder übernahm sofort die Initiative und setzte die Gäste gehörig unter Druck. Schnell merken sie, dass der Keeper der Gäste heute nicht seinen allerbesten Tag erwischt hatte. In der 18. Minute wurde dann aber Dominique Teucher, im Strafraum der Gäste, sehr unsanft von den Beinen geholt. Der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte dann Nico Lübben, eiskalt zur 1:0 Führung für die Hausherren.
Werder erhöhte die Schlagzahl und wirbelte die Gästeabwehr gehörig durcheinander. In der 25. Minute, war es dann Fynn Rabe, der vor dem Gästekeeper  auf einmal völlig frei auftauchte und auf 2:0 erhöhen konnte. Dominique Teucher setzte dem ganzen noch das Sahnehäubchen oben drauf und erzielte in der 31. Spielminute das 3:0. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Kabine. Dort wurde dann ein wenig umgestellt. Yü Gou Zhang wurde zum 2. Sechser und das Vierermittelfeld war nur noch ein Dreiermittelfeld. Werder wollte jetzt kein Risiko mehr eingehen um diesen wichtigen Sieg zu gefährden. Natürlich wurde dadurch der Spielfluss der Gastgeber ein wenig unterbrochen, aber es galt das erreichte zu sichern.
Eisenhüttenstadt war aber auch in der 2. Hälfte recht harmlos und Adrian Sommerfeld, im Tor der Gastgeber, verlebte mal ein sehr entspanntes Spiel, denn die Abwehr stand bombensicher. Es sei ihm aber auch gegönnt, kein anderer Werderaner stand in den letzten Spielen so im Fokus wie er.
In der 52. Spielminute erzielte Nico Lübben seinen 2. Treffer des Tages. Vorrausgegangen war eine Kopfballhereingabe vom Yü Gou Zhang. Nico setzte sich mit einer gekonnten Körper Täuschung im Strafraum der Gäste durch und hämmerte den Ball in die Maschen. Anschließend schrie er sich seinen ganzen Frust der letzten Wochen von der Seele.
4:0!!! Wer hätte das zuvor gedacht. Das war eine tolle geschlossene Mannschaftsleistung, wo man heute keinen hervorheben sollte. Am kommenden Sonntag kann dann bei den Preußen alles klar gemacht werden und Werder verbleibt in der Brandenburgliga.
Überschattet wurde aber dieser tolle Erfolg, durch die schwere Verletzung des Eisenhüttenstädters Aaron Sachs, die sogar einen Notarzteinsatz notwendig machte. Er prallte aus vollem Lauf, ohne Einwirkung eines Gegenspielers, gegen das seitliche Geländer und blieb zunächst regungslos liegen. Wir wünschen ihm alles, alles Gute. Hoffentlich kommt er schnell wieder auf die Beine.

Gruß Ulli

24.05.2014
D I – Junioren: Sieg im letzten Heimspiel

D1230414_2450

Unsere D I – Junioren traten am Freitag in einer vorgezogenen Partie gegen den Birkenwerder BC an. Vor einer ansprechenden Kulisse bestritt das Team von Christian Molowitz sein letztes Heimspiel der Saison. Die Anhänger des WFC sahen eine überzeugende Vorstellung der DI, die wie am letzten Wochenende stark aufspielte und dem Tabellenvierten der Landesliga von Beginn an unter Druck setzte und die ersten guten Chancen hatte. Kurios dann das 1:0 durch Justin Molowitz, der aus extrem spitzen Winkel die Gästekeeperin überwinden konnte (7. Min.). Kleiner Schock nur ein Minute später als ein langer Flachpass einen der Gästestürmer im Strafraum erreichte, der ungehindert zum Ausgleich einschieben konnte (1:1, 8.Min.). Da blitzte einmal die Klasse des Birkenwerder BC auf. Ansonsten ließ der WFC nur wenig zu, besonders die zwei Schlüsselspieler der Gäste wurden gut markiert, ohne jedoch das eigene Angriffsspiel zu vernachlässigen. Weitere Tore des WFC waren die Folge. Lukas Hoffmann versenkte eine Freistoß aus der eigenen Hälfte (2:1, 10. Min.) und Paul Bieder überwand die Torfrau mit einem geschickten Lupfer seitlich von der Strafraumgrenze (3:1, 13. Min.). Da war doch was? 3:1 führte der WFC auch im Hinspiel in Birkenwerder und ging dann trotz mehrerer Hochkaräter nur mit einem Unentschieden vom Platz. Spätestens mit den Treffern zum 4 und 5:1 war diese Sorge vergessen. Nach einem Freistoß von Lars Dahlke staubte zunächst Marvin Junkel den Abpraller ab (18. Min.) ehe Justin Molowitz mit einem Traumpass Paul Bieder zum Torerfolg auflegte (29.). An diese klasse erste Halbzeit konnten die D I – Junioren im zweiten Abschnitt nicht ganz anknüpfen. Verständlich aber wenn man sich das Laufpensum aller Akteure anschaut, mit dem der Gegner weiterhin kontrolliert wurde. Mit seinem dritten Treffer eröffnete Paul Bieder dann erneut den Torreigen. Sein flacher Schuss knapp hinter der Mittellinie landete überraschend platziert im rechten unteren Eck (6:1, 43. Min.). Birkenwerders Kapitän versuchte das Gleiche postwendend nach dem Anstoß und war ebenfalls erfolgreich (6:2). Das Spiel wurde in der Folgezeit etwas ruppiger. Bei ihrem ersten Vorstoß in den gegnerischen Strafraum konnte Charlotte Wicht nur mit einem Foul gestoppt werden. Marvin Junkel verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 7:2 (48. Min.). Kurz vor Schluss gelang den Gästen noch ein Tor zum Endstand von 7:3 (58. Min.), die sich sicherlich mehr an diesem Abend ausgerechnet hatten. Absolut verdient der Sieg der D I – Junioren, die ihre Konkurrenten im Abstiegskampf mit diesem Sieg ordentlich unter Druck gesetzt haben und sich eine gute Ausgangsituation für das letzte Spiel in Weisen geschaffen haben (12.6.). Ihre Anerkennung für die Leistung sprachen auch der Vorsitzende Klaus Dieter Bartsch und der Jugendleiter Ingo Ahne dem Team nebst Trainer aus, die die Einladung zum gemütlichen Beisammensein mit den Eltern nutzten und einen kleinen Ausblick auf die kommende Saison gaben.

WFC: Ben Blohm – Charlotte Wicht, Lukas Hoffmann, Chris Kaerger, Justin Molowitz, Lars Dahlke, Paul Bieder, Marvin Junkel, Florent Qeret, Finn Ullmann, Vincent Kuckatz

20.05.2014

Werders 1. Männer reisen am Samstag zum Spitzenreiter SV Germania 90 Schöneiche

Am 27. Spieltag steht für Werders  Kicker ein ganz schweres Spiel auf dem Spielplan der Brandenburgliga. Vier Spieltage vor Saisonende reist das Team von Thomas Leek und Ivan Assenov zum Tabellenführer SV Germania 90 Schöneiche. Wie bereits die ganze Saison, werden Werders Trainer auch in Schöneiche auf einige Spieler verzichten müssen.  Definitiv fehlen die Langzeitverletzten Felix Thoß, Rico Eichstädt und Tony Seyfarth. Auch hinter dem Einsatz von Sebastian Heller, Andre‘ Siegel und Patrick Schmidt steht ein dickes Fragezeichen.        Anstoß ist um 15:00 Uhr auf dem Jahn – Sportplatz   – Babickstraße  9  in Schöneiche. Der Verein bietet die Möglichkeit bei der Begegnung live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 24.05.2014 um 12.30 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus.  Der Unkostenbeitrag beträgt  5,00 €.

Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans beim Auswärtsspiel in Schöneiche begleiten würden!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Freitag, den 23.05.2014
H
18:00 Uhr DI Junioren – Birkenwerder

Samstag, den 24.05.2014
H
09:30 Uhr F- Junioren – Lok Elstal II
H 10:30 Uhr E II Junioren – Lok Elstal II
H 12:00 Uhr C- Junioren – JFV Eisenhüttenstadt
H 14:00 Uhr Ü40 – Wachow/Tremmen
A 09:30 Uhr Eintracht Teltow III – D II Junioren

Sonntag, den 25.05.2014
H
10:00 Uhr B – Junioren – Eintracht Teltow II
H 12:30 Uhr WFC III – Paulinenaue
H
15:00 Uhr WFC II – Blau Weiß Beelitz
A
10:30 Uhr Oberhavel Velten – A Junioren

18.05.2014 

Spiel der 2. Männer aufgrund einer scheren Verletzung von Henrik Schröter abgebrochen – Wir wünschen gute Besserung!!!

Werders 2. Männer reiste am Sonntag zum ESV Elstal und bis zur 41. Spielminute war die Begegnung ein ganz normales und faires Fußballspiel. Dann die 41. Minute. In einem Zweikampf an der Mittelinie, ist Werder Spieler Henrik Schröter, der an diesem Tag 29 Jahre alt wurde,  von einem Elstaler  schwer verletzt worden und blieb Minuten auf dem Rasen liegen. Sofort wurde das Spiel von Schiedsrichter Stephan Kalipke unterbrochen und ein Notarzt gerufen. Mit Verdacht auf Schien- und  Wadenbeinbruch hat man  Henrik Schröter dann mit in Krankenhaus genommen, wo er voraussichtlich am Sonntag noch operiert wird. Beide Mannschaften waren durch die schwere  Verletzung geschockt und an eine Spielfortsetzung war nicht mehr zu denken. So brach Schiedsrichter Stephan Kalipke die Begegnung richtigerweise ab und schickte die Mannschaften in die Kabine. Wir wünschen Henrik „Henne“ Schröter gute Besserung und eine schnellstmögliche Genesung!!!

D I – Junioren siegen in Perleberg

D1PS170514_2s450

Früh mussten sich unsere D I – Junioren am Samstag zum Auswärtsspiel gegen den SV Einheit Perleberg aufmachen. Dennoch machte der WFC von Beginn an einen wacheren Eindruck als der Gastgeber. Jeder Spieler war hochkonzentriert bei der Sache. Das Team von Christian Molowitz hatte zudem einen Traumstart, bereits in der 3. Minute konnte Lukas Hoffmann mit einem fulminanten Freistoß aus 25 Metern die 0:1 Führung herstellen. Nur eine Minute später setzte sich Lars Dahlke an der Strafraumgrenze durch und erhöhte auf 0:2 (4. Min). Perleberg war geschockt und lief fortan nur noch hinterher. Nach der schönsten Kombination des Tages wurde Marvin Junkel mustergültig bedient und vollendete zum 0:3 (13. Minute). Selbst auf dem Anschlusstreffer der Perleberger 1:3 (19. Min.) fand der WFC gleich die richtige Antwort und stellte mit dem nächste Gegenzug gleich den alten Abstand wieder her 1:4 (Justin Molowitz, 20. Min.). Das sollte bereits die Vorentscheidung sein, zumal die DI nicht nachließ und bis zur Halbzeit weitere hochkarätige Chancen raus spielte. Allein auf ihren guten Torwart konnten sich die Hausherren verlassen, der einen höheren Rückstand zur Halbzeit verhinderte. Nach dem Seitenwechsel kamen die Perleberger mit mehr Elan auf dem Platz zurück. Die guten Vorsätze der Einheit wurden mit zwei weiteren schnellen Treffern des WFC allerdings im Keim erstickt. Nach einer Freistoßhereingabe setzte zunächst Chris Kaerger im Strafraum nach (1:5, 34. Min.) ehe Florent Qeret einen Konter überlegt vollendete (1:6, 35. Min). Die Partie war damit bereits entschieden. Beide Trainer nutzten dies und  wechselten nun fleißig durch. Bei unseren D I – Junioren fügten sich alle Spieler nahtlos ein. Ausdruck dafür war das tolle Solo von Finn Ullmann zum 1:7 (49. Min.). Respekt den gegnerischen Spielern, die trotzdem die Köpfe nicht hängen ließen und die nachlassende Aufmerksamkeit des WFC noch mit drei eigenen Treffern ausnutzte. Das Tor zum Endstand von 4:7 wurde quasi mit Schlusspfiff hergestellt. Insgesamt eine tolle Vorstellung des WFC, der mit dem Sieg auf den Relegationsplatz rückt und im Kampf um den Klassenerhalt weiterhin alle Chancen hat. In ihrem letzten Heimspiel der Saison empfangen die D I – Junioren bereits am kommenden Freitag den Birkenwerder BC. Anstoß ist um 18.00 Uhr auf dem Arno-Franz Sportplatz.

WFC: Ben Blohm – Charlotte Wicht, Lukas Hoffmann, Chris Kaerger, Justin Molowitz, Lars Dahlke, Paul Bieder, Marvin Junkel, Florent Qeret, Finn Ullmann, Vincent Kuckatz

13.05.2014

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 17.05.2014
H
09:30 Uhr E I – Junioren – Wittenberge/Breese
H
13:00 Uhr Ü 40 – Geltow
A
09:30 Uhr Schönwalder SV – F Junioren
A
10:00 Uhr Optik Rathenow – B Junioren
A
10:00 Uhr Einheit Perleberg – DI Junioren
A
10:00 Uhr Blau Gelb Falkensee II – E II Junioren

Sonntag, den 18.05.2014
H
09:30 Uhr DII – Junioren – Dallgow
H 11:00 Uhr A – Junioren – Lok Brandenburg
A
13:00 Uhr Babelsberg 74 II – WFC III
A 15:00 Uhr Lok Elstal – WFC II

12.05.2014

Bitte beachten: German – Masters – Championat im Rudern

Auf Grund der German Masters  im Rudern wird es für den Zeitraum vom 23.05. bis 25.05.2014 in Werder (Havel) zu einem verstärkten Verkehrsaufkommen rund um die Inselstadt kommen. Betroffen davon sind auch die Parkmöglichkeiten am Sportplatz, wobei es keine Parkplätze  rund um den Sportplatz geben wird. Alle Heim – und Gastmannschaften sowie die Besucher der Fußballspiele an diesem Wochenende, sollten den zentralen Cityparkplatz vor der Inselbrücke sowie die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen oder sich rechtzeitig zu Fuß bzw. mit dem Fahrrad auf dem Weg zum Sportplatz machen. Wir bitten die Gastmannschaften rechtzeitig über die Parksituation zu informieren und bedanken uns im Voraus für das Verständnis!!!

Der Vorstand

 

D I – Junioren nach 1:1 gegen Falkensee endgültig im Abstiegskampf angekommen

D1 110514450

Am Samstag empfingen unsere D I – Junioren den SV Falkensee-Finkenkrug auf dem Arno-Franz-Sportplatz. Unterm Strich hat man erneut zwei wichtige Punkte im Abstiegskampf liegen gelassen und ist in den letzten drei Saisonspielen nun enorm im Zugzwang. Es fällt schwer die Gründe für die gefühlte Niederlage zu finden. Sicher war es nicht der Einsatz von sieben Spielern am vergangenen Donnerstag bei unseren C-Junioren. Das Spiel in der Brandenburgliga gegen die Sportschüler aus Frankfurt (Oder) war sicherlich ein tolles und eher motivierendes Erlebnis für die Jungs. Auch fehlte es grundsätzlich nicht am Willen das Match gegen den Tabellenletzten erfolgreich zu bestreiten. Personell musste Jürgen Dahlke, der Coach Christian Molowitz vertrat, auf Florent Qeret verzichten, der sich beim Freitagtraining verletzte, hatte aber durch die Rückkehr der Langzeitverletzten Charlotte Wicht alle Optionen. Dafür waren die spielerischen Mittel des WFC an diesem Wochenende leider begrenzt. Der WFC tat sich schwer gegen die einsatzfreudigen Gäste selber das Spiel zu machen. Zwar hatte man mehr Spielanteile, eine gute Spieleröffnung und stand hinten kompakt, konnte aber insbesondere in der ersten Halbzeit nach vorne kaum Akzente setzen. Die Laufbereitschaft ohne Ball fehlte, so dass der ballführende Mitspieler oftmals keine Anspielstationen hatte. Chancen entstanden so nur im Ansatz durch einige Einzelaktionen. Zu allem Überfluss gingen die Gäste quasi mit Ansage in Führung. Einer der wiederholt langgeschlagenen Bälle des Gästetorwarts wurde fehleingeschätzt und in der Folge zum 0:1 (20. Min.) vollendet. Kann immer mal passieren, war aber für die Moral des Teams natürlich nicht förderlich. Klasse, dass der WFC sich nach der Pause wieder aufrappelte. Ob es an der offensiveren Aufstellung lag, sei mal dahingestellt. Wohl eher an der Entschlossenheit mit der die Kids den Gegner aus  Falkensee nun erheblich unter Druck setzten. Bereits in der 35. Min. wurde der WFC nach einer tollen Kombinationen über mehrere Stationen und dem finalen Pass von Justin Molowitz auf den im Strafraum freistehenden Finn Ullmann mit dessen Ausgleichstreffer (1:1) belohnt. Etwa zehn Minuten ging es so weiter. Der WFC erspielte sich mehrere gute Chancen, war aber im Abschluss zu ungenau, antizipierte nicht schnell genug oder hatte in dieser Phase auch einfach nicht das Glück des Tüchtigen. Ab Mitte der zweiten Halbzeit verkrampften unsere D I – Junioren angesichts dieser Fehlversuche immer mehr und rannten nun recht planlos das Tor des Gegners an. Die erhoffte Schlussoffensive blieb so aus, auch mit der Umstellung auf zwei Abwehrspieler ab der 53. Min. konnte der Sieg nicht mehr erzwungen werden. Da hatten eher die Gäste in der Nachspielzeit noch Möglichkeiten, das Spiel für sich zu entscheiden. Überhaupt muss man dem überwiegend mit jüngeren Spielern besetzten Gegner für die gute Leistung ein Kompliment machen. Insofern bleibt die Zuversicht, dass die Falkenseer auch den Konkurrenten des WFC noch den einen oder anderen Punkt abnehmen können.

Es spielten: Ben Blohm – Charlotte Wicht, Lukas Hoffmann, Chris Kaerger, Justin Molowitz, Lars Dahlke, Paul Bieder, Marvin Junkel, Finn Ullmann, Vincent Kuckatz

07.05.2014

Werders 2. Männer gewinnen bei Eintracht 90 Babelsberg mit 0:2

In einem Spiel ohne große Höhepunkte gewannen Werders 2. Männer am vergangenen Sonntag beim Tabellenzwölften Eintracht 90 Babelsberg mit 0:2 Toren. Die Entscheidung fiel bereits in der 1. Halbzeit, wobei Christoph Martin(12.) und Thomas Fechner(45.) für die Blütenstädter trafen. In der 32. Minute vergab Adrian Brandt  einen Foulelfmeter, so dass die Pausenführung sogar noch höher hätte ausfallen können. In der 2. Halbzeit geschah dann nicht mehr viel. Werder verwaltete das Ergebnis und Babelsberg wirkte in seinen Aktionen zu unentschlossen. Mit diesem Sieg kletterte der WFC wieder auf den 3. Tabellenplatz und kam dem Ziel Kreisoberliga einen Schritt näher.

06.05.2014

Werders 1. Männer reisen bereits am Freitag zum MSV 1919 Neuruppin

Nach dem unerwarteten 0:1 Auswärtssieg gegen den Titelaspiranten SV Falkensee/Finkenkrug, müssen Werders Kicker nun das dritte Auswärtsspiel in Folge bestreiten und reisen bereits am Freitag, den 09.05.2014 zum MSV 1919 Neuruppin. Eine schwere Aufgabe, da dem Trainergespann Thomas Leek und Ivan Assenov einige Akteure nicht zur Verfügung stehen. Marcus Gawlik und Patrick Schmidt sind gelb/rot gesperrt. Thomas Schultz sowie Andre‘ Siegel sind weiterhin angeschlagen und ihr Einsatz steht noch nicht fest. Anstoß ist um 19:30 Uhr im Volksparkstadion –  Alt Ruppiner Allee 56, in Neuruppin. Der Verein bietet die Möglichkeit bei der Begegnung live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 09.05.2014 bereits um 16.30 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus.  Der Unkostenbeitrag beträgt  5,00 €. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns wieder zahlreiche Fans beim nächsten Auswärtsspiel in Neuruppin begleiten würden. Vielen Dank!!!

Die weiteren Spiele:

Donnerstag, den 08.05.2014
H
18:30 Uhr C Junioren – 1. FC Frankfurt(in Deetz)

Samstag, den 10.05.2014
H
09:30 Uhr F – Junioren – Seeburger SV
H 10:30 Uhr E II Junioren – Seeburger SV III
H 10:30 Uhr D I Junioren – Falkensee/Finkenkrug

Sonntag, den 11.05.2014
H
10:00 Uhr B Junioren – Blau Weiß Leegebruch
H 12:30 Uhr WFC III – Eintracht Potsdam West
H 15:00 Uhr WFC II –  Potsdamer Kickers II
A 10:00 Uhr Blau – Gelb Falkensee – D II Junioren
A 10:30 Uhr Optik Rathenow – A Junioren

28.04.2014

D I – Junioren verpassen Befreiungsschlag in Oranienburg

D1270414450

Am Ende der Partie beim Oranienburger FC standen unsere D I – Junioren trotz Punktgewinn mit hängenden Köpfen auf dem Platz. War man sich doch bewusst, dass man noch zwei weitere wichtige Punkte im Abstiegskampf vom Tabellensechsten hätte mitnehmen können. Der WFC hatte das Glück bereits in der 3. Spielminute in Führung zu gehen. Lukas Hoffmanns indirekten Freistoß von der Mittellinie berührte der gegnerischer Torwart noch, so dass der gut leitenden Referee auf Tor entschied (0:1). Es ergaben sich danach weitere Möglichkeiten für den WFC. Bei einer Großchance von Paul Bieder und im Nachsetzen dann von Marvin Junkel knallte das Leder von der Unterkante der Latte ins Spielfeld zurück (9. Min.). Gleiches Schicksal ereilte Justin Molowitz, dessen Schlenzer aus der Ferne ebenfalls an der Latte endete (17. Min.). Die ersten Spielerwechsel vor der Pause führten dann doch noch zum 0:2 für den WFC. Nach einer Ecke setzte sich Florent Qeret im Strafraum durch und spielte den Ball rückwärts über seinen Gegenspieler. Gedankenschnell ging Finn Ullmann in diese Lücke und vollendete aus kurzer Distanz (25. Min.). Die Chancen und das Halbzeitergebnis täuschten etwasüber die Leistung des WFC hinweg, der in der Rückwärtsbewegung durchaus Probleme hatte und oftmals zu spät am Gegner war. Entsprechend warnend entließ Coach Molowitz seine Mannschaft in die zweite Halbzeit. Das Schicksal sollte gleich zwei Minuten nach Wiederanpfiff seinen Lauf nehmen. Gerade einer der Leistungsträger in der Defensive patzte und leitete statt zu klären das 1:2 (32. Min.) ein. In einem insgesamt spielerisch immer schwächeren Spiel überwiegten nun die Zweikämpfe und beide Mannschaften egalisierten sich weitestgehend im Mittelfeld. Der große Kunstrasenplatz tat sein Übriges, den Akteuren war zunehmend trotz der Auswechslungen die Erschöpfung anzusehen. Entsprechend fehlte auch die Durchschlagskraft nach vorne, echte Torchancen gab es nur noch wenige. Ärgerlich, dass der späte Ausgleich der Oranienburger ein Spiegelbild des ersten Gegentreffers war. Durch einen völlig verunglückten Pass unseres anderen Abwehrriesen kamen die Oranienburger in Ballbesitz. Der im weiteren Verlauf der Szene entscheidende Querpass in den Strafraum,war dann nur noch schwer zu verteidigen und wurde vom heransprintenden Angreifer verwandelt (2:2, 24. Min.). Der WFC setzte in der Schlussphase nochmals zum Siegtreffer an und hatte beim Pfostenschuss von Felix Schwäricke (Dank an den D 2 Spieler für seine Unterstützung!) seine beste Möglichkeit (28. Min.). Einsatz und Willen kann man dem WFC an diesem Wochenende bestimmt nicht absprechen. Das reicht in dieser Spielklasse mit sehr gleichwertigen Mannschaften jedoch nicht, um den Platz als Sieger zu verlassen. Kleinigkeiten wie die beschriebenen unnötigen Fehler entscheiden solche Spiele. Diese haben weniger mit spielerischen Defiziten zu tun, sondern sind eher eine Konzentrationsfrage. Daran gilt es zu arbeiten.

WFC: Ben Blohm – Chris Kaerger, Vincent Kuckatz,Lukas Hoffmann, Justin Molowitz, Lars Dahlke, Paul Bieder, Marvin Junkel, Florent Qeret, Finn Ullmann, Felix Schwäricke

22.04.2014

Bitte beachten – 1. Männer aufgrund des 135. Baumblütenfestes  nun zweimal auswärts im Einsatz – geänderten Abfahrtsort beachten!!!     

Aufgrund des 135. Baumblütenfestes muss die 1. Männermannschaft des Werderaner FC nun gleich zweimal auswärts antreten. Am Samstag, den 26.04.2014 reisen Werders Kicker zum FC 98 Hennigsdorf. Werders Trainerteam Thomas Leek und Ivan Assenov, müssen weiterhin auf den Langzeitverletzten Felix Thoß sowie auf Rico Eichstädt(Leistenprobleme) verzichten. Auch hinter dem Einsatz von Thomas Schultz(Grippe) und Patrick Schmidt(Schule), steht momentan ein Fragezeichen. Anstoß ist um 15:00 Uhr im Sportpark Fontanestraße – Fontanestraße  170 in Hennigsdorf. Der Verein bietet die Möglichkeit bei der Begegnung live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Da der große Parkplatz wegen des Blütenfestes gesperrt ist, fährt der Bus am 26.04.2014 um 12.30 Uhr vom Netto Parkplatz gegenüber des Kugelweges an der B1. Der Unkostenbeitrag beträgt  5,00 €. Bereits am Mittwoch, den 30.04.2014 spielt die 1. Männer dann beim SV Falkensee/Finkenkrug. Anstoß ist um 19:30 Uhr auf dem Sportplatz Leistikowstraße 72 in Finkenkrug!

Wir würden uns sehr freuen, wenn uns auch wieder viele Fans bei den beiden Auswärtsspielen in Hennigsdorf und Falkensee/Finkenkrug begleiten würden. Vielen Dank!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 26.04.2014
A
10:00 Uhr Birkenwerder BC – E I Junioren
A
10:00 Uhr Union Neuruppin – A Junioren
A
10:30 Uhr Oranienburger FC – D I Junioren

Sonntag, den 27.04.2014
H 10:00 Uhr B Junioren – Pritzwalker FHV(in Geltow)

19.04.2014

   Nächste  Kassenstunde am 22.04.2014

Die nächste Kassen- und Sprechstunde, findet am Dienstag, dem 22.04.2014 um 19.00 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt.

14.04.2014

 C Junioren melden sich eindrucksvoll zurück mit 0:3

CJun  Fans in gespannter Erwartung 130414450

Nachdem das Spiel gegen Ludwigsfelde gründlich daneben ging und langsam Fragen über Sinn und Unsinn aufkamen, wollte die Mannschaft es am letzten Sonntag in Strausberg selber richten. Wie sie dies am Ende aber auch tat, war absolut sehenswert. Vorteilhaft war auch, das die Trainer in 2014, erstmalig fast alle Spieler wieder an Bord hatten. So war u.a. der langzeitverletze Alex Volkmann wieder mit dabei. Außerdem unterstützte der D I Junior, Chris Kaerger. Die Mannschaft hatte dadurch endlich wieder eine  funktionierende Viererkette!!!
Mit guten Spielzügen und neuen Selbstvertrauen, heute geht was, wurde das Spiel gut angenommen. Es entwickelte sich eine schnelle  und sehr sehenswerte Partie. Die Zeit verging wie im Fluge, gute Szenen und Ballstafetten auf beiden Seiten.
Beide Torleute mussten mehrmals ihr ganzes Können zeigen, wobei die Chancen der Gastgeber gefährlicher waren und Adrian Sommerfeld zu einigen großartigen Paraden zwang.
Leider fiel Manuel Bergmann schon nach 14 Minuten, verletzungsbedingt aus und musste durch Dominique Teucher ersetzt werden.
Für ihn, eine neue Aufgabe, auf der linken Bahn, die er aber sehr gut löste.
Das Spiel lief jetzt erst richtig an. Nach einem abgefangenen Angriff der Strausberger nimmt sich Max Kleissl den Ball, kann sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzen und passte diagonal über den gesamten Platz und punktgenau in den Lauf von Eric Eichhof. Allein vor dem gegnerischen Tor, lässt er dem Torwart der Gastgeber, in der 32. Minute, keine Chance.
Mit dieser verdienten Führung ging es in die Pause. Im Anschluss,  wieder ein offener Schlagabtausch. Die Kräfte auf beiden Seiten ließen etwas nach und kleinere Fouls häuften sich.
Bei einer Aktion (ein Strausberger hält den Fuß darüber), verletzt sich Dominique Teucher und wird durch Fabian Schwarz in der 40. Minute ersetzt. Viel spielt sich jetzt zwischen den Strafräumen ab und nach Ermahnungen durch den sehr gut leitenden Schiedsrichter, gibt es für Nico Lübben, die gelbe Karte.
Strausberg wollte jetzt mit Macht den Ausgleich und Werder hatte das Glück des Tüchtigen und hält mit Mann und Maus den 0:1 Vorsprung. In der 52. bestrafte der wieder stark kämpfende Fynn Rabe die „Offenheit“ der Gastgeber, die zwangsläufig kommen musste, mit einem eiskalten Schuss ins kurze Eck zum 0:2 für Werder. Damit war die Druckphase der Strausberger Jungs abrupt beendet.
In der 61. ersetzte Paul Bülow den ausgepumpten Nick Zander(Strausbergs Nr. 7 war wieder Bärenstark) und eine Minute später kam Franz Ortel für Fynn Rabe ins Spiel.
Alle fügten sich sehr gut in die Mannschaft ein.
Den sauberen Schlusspunkt, in einem kurzweiligen Spiel, setzte dann Yü Guo Zhang mit dem 0:3, in der 69. Minute.
Erwähnungswert ist die Tatsache, dass „der D I -Junior“ Chris Kaerger seine Sache in der Viererkette sehr gut machte. So, als ob er schon immer dort spielen würde. Als Dank und auf Grund seiner Leistung wurde er unter anderem zum besten Spieler benannt.
Dank auch an die mitgereisten Eltern (Fans) und dem „beruhigenden Kaffee“ für die Trainer! Dieser war auch bitter nötig.
Jens Illmann

13.04.2014

Werders 2. Männer siegen in Dallgow knapp mit 0:1 – Torwart Christopher Bethke hält Sieg fest

Mae2 Bethke450

Mit großen personellen Problemen reisten Werders 2. Männer am Sonntag zum schweren Auswärtspiel nach Dallgow. Nur elf Spieler standen dem Trainerduo Frank Nöske und Steffen Rieke zur Verfügung, so dass sich Co. Trainer Steffen Rieke zunächst selbst als Auswechselspieler auf das Spielformular eintragen lassen musste. Doch in Absprache mit der 3. Männer setzten sich zwei weitere Spieler auf die Ersatzbank. So war es auch nicht überraschend, dass der Gastgeber sofort die Initiative übernahm und Werder unter Druck setzte. Doch in dieser Phase war Keeper Christopher Bethke ein großer Rückhalt und verhinderte mit tollen Paraden einen Rückstand seiner Mannschaft. Die Gäste hingegen verteidigten geschickt und nutzten gelegentlich die sich bietenden Räume für gefährliche Gegenstöße. Die beste Möglichkeit zur Führung hatte Matthias Klawun auf dem Fuß,  konnte aber den Ball nicht im Tor unterbringen. Nach der Pause wurde Werder mutiger, kam besser in die Begegnung und belohnte sich in der 54. Minute mit dem 0:1 durch Christoph Martin. Der Treffer tat der Begegnung gut, da Dallgow nun noch offensiver spielte und Werder auf Konter lauerte. Aber ein Tor wollte beiden Mannschaften nicht mehr gelingen. Dann brach die Nachspielzeit an und der letzte Angriff rollte auf das WFC Tor. Ein Dallgower Spieler drang in den Strafraum ein und wurde nach Meinung  des Schiedsrichters unsanft von den Beinen geholt, so dass es Elfmeter gab. Nun hofften Werders Spieler auf ihren Keeper, der seine Mitspieler auch nicht enttäuschte und den Strafstoß großartig parierte. Dann war Schluss und der Jubel über die drei wichtigen Punkte war beim Werderaner Keeper und den Spielern riesengroß. Somit konnte der 2. Tabellenplatz in der Kreisliga Havelland – Mitte verteidigt werden.

D I – Junioren kassieren Klatsche gegen Hennigsdorf

D1 130414

Ihre erste und hoffentlich einzige Klatsche in dieser Saison holten sich unsere D I – Junioren am Samstag gegen den FC Hennigsdorf 98 ab. Der neue Tabellenführer der Landesliga Nord zeigte sich auf dem Arno-Franz-Sportplatz von Beginn an einsatzfreudig, laufstark und ballsicher. Hinzu kamen eine flexible Spieleröffnung und ein schnelles Umschaltspiel bei Balleroberung. All diese Eigenschaften ließ der WFC in der ersten Halbzeit vermissen. So wunderte es nicht, dass die Gäste früh in Führung gingen (3. Min.) und diese bis zur Halbzeit auf 0:5 ausbauten. Nach der Kabinenansprache fing sich der WFC und spielte gut 10 Minuten so wie man sich das von Beginn an gewünscht hätte. Vor allem Einsatz und Körpersprache stimmten nun. Ein nicht geahndetes Handspiel vor dem 0:6 (41. Min.) unterbrach dann ärgerlicherweise diese gute Phase. Nach dem unglücklichen Eigentor zum 0:7 nur eine Minute später war die Luft verständlicherweise raus. Immerhin ließen die Jungs die Köpfe nicht ganz hängen und kämpften um ihren Ehrentreffer. Dieser gelang kurz vor Schluss nach zuvor weiteren Gegentreffer zum Endstand von 1:9. Marvin Junkel konnte nach Vorarbeit von Finn Ullmann vollenden. Das Spiel muss man schnell abharken. Nachdem die Spiele gegen das Führungstrio absolviert wurden, stehen in den nächsten Wochen nunmehr die wichtigen Partien im Kampf um den Klassenerhalt an. Am 26.04.2014 tritt die D I beim Oranienburger FC an.

Es spielten: Ben Blohm – Vincent Kuckatz, Lukas Hoffmann, Chris Kaerger, Lars Dahlke, Paul Bieder, Justin Molowitz, Florent Qeret, Marvin Junkel, Finn Ullmann, Bennet Dambowy

11.04.2014

C – Junioren Torwart Adrian Sommerfeld  beim Sichtungslehrgang für die Landesauswahl

sommerfeld la 1

Als i-Tüpfelchen für seine konstant starken Leistungen, bekam Adrian Sommerfeld zum Start der Rückrunde eine Einladung aus Cottbus vom Landesauswahl-Trainer, Jens Melzig. Am vergangenen Dienstag  war es nun endlich soweit. Im Sport und Bildungszentrum, in Lindow, fand ein Sichtungslehrgang vom Fußball-Landesverband statt.
Es wurden allein bei den Torhütern, 5 Kinder eingeladen, um eine Sichtung durchzuführen. Diese wurde hauptsächlich durch das Torwarturgestein, und immer noch aktueller Oberliga-Torwart Conny Wieland (1.FC Union Berlin, FC Stahl Brandenburg, U 16 Europameister, heute BSC Süd), durchgeführt. Er zeigte allen fünf Torleuten ihre Grenzen mit ganz speziellen Übungen auf. Dabei schlug sich Adrian wacker, bekam auch sofort ein Feedback was er ändern muss und was schon sehr gut funktioniert hat. Eine Halbzeit durfte er dann im Testspiel das Tor hüten und konnte sich einmal sehr gut auszeichnen, als er einen Schuss aus sehr kurzer Distanz parierte. Die am Dienstag gesammelten Erfahrungen werden ihn wieder ein Stück weiter bringen. Er hat sich sehr gut verkauft und hofft jetzt, dass er Ende April die nächste Einladung für einen längeren Lehrgang bekommt.
Wir, der Vorstand, Trainer und Spieler,  wünschen unserem Adrian „Adi“ Sommerfeld  dafür ganz viel Glück. Das wichtigste aber ist, das er gesund bleibt und im Training an den angesprochenen Defiziten weiter arbeitet.
P.S.
Adrian ist die Nr. 3 der Landesauswahl!

08.04.2014

Heimspiel am 12.04.2014  – Werders 1. Männer empfangen
FV Preußen Eberswalde!

Am vergangenen Samstag gelang der 1. Männer des Werderaner FC beim Oranienburger FC Eintracht  der erste Sieg im Jahr 2014, der sehr wichtig im Kampf um den Klassenerhalt in der Saison 2013/2014 war. Durch diesen Erfolg kletterten Werders Kicker auf den 11. Tabellenplatz. Nun wartet am Samstag, den 12.04.2014 der nächste schwere Gegner auf Werders Team, wobei die Spieler von Thomas Leek und Ivan Assenov den FV Preußen Eberswalde empfangen. Werders Trainergespann muss gegen Eberswalde definitiv auf Rico Eichstädt(Leistenprobleme), Patrick Schmidt(Sprunggelenkverletzung) und Kristian Dimitrov(Verein verlassen) verzichten. Ob die angeschlagenen Maximilian Leetz(Knöchelentzündung), Thomas Schultz(Knieprobleme) sowie Mike Fricke(Oberschenkelverhärtung) am Samstag spielen können, wird sich erst vor Spielbeginn entscheiden.

Anstoß ist um 15:00 Uhr auf dem Arno-Franz Sportplatz in Werder(Havel).  Wir würden uns sehr freuen, wenn uns zahlreiche Fans aus Werder(Havel) und Umgebung bei diesem wichtigen Spiel unterstützen!!!

Bitte beachten:  Auf Grund der Eineromnium – Meisterschaft im Kanu – Sport, wird es zu Einschränkungen der Parkmöglichkeiten am Sportplatz kommen. Wir bitten unsere Fans und die aus Eberswalde dies bei der Anreise zum Sportplatz zu beachten. Vielen Dank für das Verständnis im Voraus!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 12.04.2014
H
09:30 Uhr E I – Junioren – Falkensee/Finkenkrug
H11:00 Uhr D I Junioren – FC 98 Henningsdorf
H 13:00 Uhr Ü 40 – Perwenitz
A 10:30 Uhr Eintracht Falkensee – F Junioren
A
13:30 Uhr Potsdamer Kickers  – B Junioren

Sonntag, den 13.04.2014
H
11:00 Uhr A – Junioren – Brieselang
A
10:30 Uhr Oranienburger FC- D II Junioren
A
10:30 Uhr Eintracht Falkensee II – E II Junioren
A
11:00 Uhr FC Strausberg – C Junioren
A
12:30 Uhr SV Dallgow 47 II – WFC III
A
15:00 Uhr SV Dallgow 47  – WFC II

06.04.2014

Werders 2. Männer gewinnen Stadtderby gegen Eintracht Glindow  knapp mit 3:2 Toren

Über 200 Zuschauer waren gekommen um das mit Spannung erwartete Stadtderby der Kreisliga Havelland – Mitte, zwischen dem Werderaner FC II und Eintracht Glindow I auf dem Arno – Franz Sportplatz zu verfolgen. Die Partie hielt was sie versprach, packende Zweikämpfe, viele Tore und Spannung bis zur letzten Sekunde. In einer kampfbetonten, aber fairen Begegnung, welche von Schiedsrichter Dirk Bigesse aus Potsdam souverän geleitet wurde,  hatten Glindows Kicker den besseren Start und gingen durch einen von David Thumser getretenen      Foulelfmeter in der 20. Minute mit 0:1 in Führung. Trotz des Rückstandes behielten die Spieler von Frank Nöske und Steffen Rieke die Ruhe, so dass zwei Minuten später der Ausgleich durch Christoph Martin erzielt werden konnte. Nur zwei weitere Minuten darauf der nächste Treffer für den Gastgeber. Der gut aufgelegte Patrick Schmidt drang von der linken Seite in den Strafraum ein und konnte nur durch ein Foul vom Ball getrennt werden. Adrian Brandt legte sich den Ball zurecht und verwandelte den fälligen Strafraum sicher zur 2:1 Führung. Kurz  vor der Pause schlugen die Werderaner erneut zu und nach einem langen Abschlag von Christopher Bethke, setzte Patrick Schmidt dem Ball nach. Auch diesmal konnte er nur durch ein Halten gebremst werden, rappelte sich aber wieder auf, so dass Schiedsrichter Bigesse auf Vorteil entschied und Patrick Schmidt zum 3:1 Halbzeitstand einschob. Die zweite Halbzeit lebte vom Kampf und Glindow war nun optisch die bessere Mannschaft, ohne sich zwingende Möglichkeiten zu erarbeiten. Doch es wurde noch einmal spannend, da Alex Lukas in der 81. Minute auf 3:2 verkürzte. Nun begann das große Zittern und einige Fans dachten, dass die Begegnung wie im Hinspiel mit einem 3:3 Unentschieden endet. Doch die Hausherren brachten den knappen Vorsprung über die Zeit und freuten sich nach dem Schlusspfiff über einen 3:2 Derbysieg. Durch diesen Erfolg klettert Werders 2. Männer wieder auf den 2. Tabellenplatz vor. Leider verletzte sich Patrick Schmidt in der 70. Minute am Sprunggelenk und musste sofort ausgewechselt werden. Wir wünschen gute Besserung  und einen schnellen Heilungsprozess!!!

Im Vorspiel trennten sich Werders 3. Männer und Eintracht Glindow II 2:2 unentschieden.

01.04.2014

Bitte vormerken – 1. Männer reisen am 05.04.2014 zum Oranienburger FC Eintracht 1901    

Am 21.Spieltag der Brandenburgliga reisen Werders Kicker der 1. Männermannschaft zum Oranienburger FC Eintracht. Werders Trainer Thomas Leek und Ivan Assenovmüssen beim Aufsteiger auf Rico Eichstädt(Probleme mit der Leiste)), Maximilia Leetz(Knöchelverletzung) und Patrick Schmidt(Meisterschule) verzichten. Auch der Einsatz von Mike Fricke(Muskuläre Probleme) ist fraglich. Anstoß ist um 15:00 Uhr in der Carollis Toleranz Arena – André-Pican-Straße 41 in Oranienburg. Der Verein bietet die Möglichkeit bei der Begegnung live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 05.04.2014 um 12.45 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus.  Der Unkostenbeitrag beträgt  5,00 €.  Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Oranienburg begleiten würden!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 05.04.2014
A
14:00 Uhr Ketzin/FalkenrehdeI – Ü 40

Sonntag, den 06.04.2014
H
12:30 Uhr WFC III – Eintracht Glindow
H 15:00 Uhr WFC II –  Eintracht Glindow

31.03.2014

Werder unterliegt bei ESV Lok Seedin verdient mit 3:1Toren

Werders 2. Männer hätten am Sonntag mit einem Sieg einen großen Schritt in Richtung Kreisoberliga machen können. Doch die Spieler von Frank Nöske und Steffen Rieke fanden zu keinem Zeitpunkt der neunzig Minuten richtig ins Spiel und konnten sich auch kaum Chancen erarbeiten. Dennoch ging der WFC in der 37. Minute durch ein Tor von Thomas Fechner glücklich mit 0:1 in Führung. Bis zur Halbzeit passierte dann aber auf beiden Seiten nicht mehr viel, so dass die Blütenstädter den knappen Vorsprung mit in die Pause nehmen konnten. Nach der Pause legten die Heimischen Lok Spieler eine Kohle drauf und kamen in der 58. Minute durch Steffen Kühn zum verdienten Ausgleich. Werder versuchte nun wenigstens den einen Punkt mitzunehmen, wurde aber in der 87. Minute durch ein weiteres Tor von Steffen Kühn eiskalt getroffen. Nun versuchten die Gäste alles auf eine Karte zu setzen, doch in der Nachspielzeit sorgte Philipp Kruggel(92.) für die endgültige Entscheidung.

„Nun gilt es das mäßige Spiel schnell aus den Köpfen zu bekommen und die Konzentration voll auf das am Sonntag anstehende Ortsderby gegen Glindow zu richten, sagt Trainer Frank Nöske nach Spielende.

Derbyzeit – 2. und 3. Männer empfangen am Sonntag, den 06.04.2014 Eintracht Glindow

Für unsere 2. und 3. Männermannschaft ist am nächsten Wochenende Derbyzeit angesagt. Am Sonntag, den 06.04.2014 stehen sich bereits um 12:30 Uhr unsere 3. Männermannschaft und Eintracht Glindow II gegenüber und um 15:00 Uhr spielen dann die 2. Männer gegen den FSV Eintracht Glindow I auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel). Wir Freuen uns auf einen guten Besuch der beiden Spiele am Sonntag!!! .

30.03.2014

D I – Junioren verlieren dramatisches Spiel in Groß Glienicke mit 4:3

DI290314_2450

Die Spiele gegen den 2001er Jahrgang von RW Groß Glienicke sind bekanntermaßen immer etwas Besonderes für unsere D I – Junioren. Seit ihrem ersten Meisterschaftsspiel als F II – Junioren kreuzten sich die Wege mit der Vorzeigemannschaft des Potsdamer Randvereins fast in jeder Saison. Bereits das erste Match vor 5 ½ Jahren war spannend, damals mit dem besseren Ende für den WFC (5:4). In den Folgejahren dominierte Groß Glienicke mit seiner Mannschaft zumindest im Fußballkreis Havelland-Mitte jeweils die entsprechende Altersklasse. Der WFC war fast immer unterlegen, konnte aber immerhin in all den Jahren einige Nadelstiche setzten. Vermasselte dem ewigen Rivalen dadurch zum Beispiel die Meisterschaft bei den E – Junioren. Soweit zur Vorgeschichte; in der aktuellen Landesligasaison kam es nun am Samstag wohl zum vorerst letzten Aufeinandertreffen der beiden Weggefährten. Leider mussten unsere D I – Junioren bei der Torwartfrage mal wieder improvisieren, da der bereits vorgesehene Ben Blohm aufgrund einer OP unter der Woche nicht fürs Tor zur Verfügung stand. So rückte der Abwehrstarke Lukas Hoffmann in den Kasten. Nach anfänglichem Abtasten mit Gewöhnung an den holprigen Rasenplatz hatte der WFC gegen den Tabellendritten in der ersten Halbzeit die besseren Chancen. Besonders bei Eckbällen zeigte sich das Team von Christian Molowitz entschlossen. Chris Kaerger hätte so beinahe in der 10. Minute getroffen. Das Spiel der Gastgeber war dagegen zunächst sehr berechenbar, die hohen Bälle waren leichte Beute für die großgewachsene Abwehr samt Lukas Hoffmann. Die Führung des WFC war verdienter Lohn für die disziplinierte Leistung im ersten Spielabschnitt. Finn Ullmann traf kurz vor der Pause nach einer Ecke zum 0:1 (30. Min.). Wie erwartet hing danach der „Haussegen“ bei den erfolgsverwohnten Rot-Weißen mal wieder schief. Die wütenden Angriffe nach dem Wechsel prallten zunächst an der Defensive des WFC ab. So musste schon ein Strafstoß für den Ausgleich herhalten, dieser brachte gleichzeitig die Gemüter zum Kochen. Die unterschiedlichen Fan-Lager werteten das laute Aufschreien des Kapitäns aus Groß Glienicke und sein zeitverzögerten Fallen entweder als clever oder als unsportlich. Beide Seiten hatten auf jeden Fall die schlecht gemachte Schwalbe erkannt, völlig unverständlich nur nicht der geschulte Schiedsrichter. Lukas Hoffmann konnte den Strafstoß zunächst parieren, war dann aber gegen den Nachschuss machtlos (1:1, 36. Min.). Als darüber hinaus noch ein recht harmloser Schuss durch unseren Keeper unglücklich ins eigene Tor befördert wurde (2:1, 43. Min.), ahnte man schon Schlimmes für den WFC. Bemerkenswert wie sich die Jungs wieder fanden und sich mit dem Gegner nun einen dramatischen Schlagabtausch lieferten. Bereits in der 45. Minute jubelten der WFC über den Ausgleich. Justin Molowitz nutzte eine Unsicherheit des gegnerischen Torwarts nach einem Eckball von Marvin Junkel zum 2:2. Es kam sogar noch besser, nur eine Minute später erzielte Lars Dahlke mit einem sehenswerten Freistoßtreffer die Führung für den WFC (2:3). Leider schaffte es Groß Glienicke mit geschickten Pässen in die Tiefe das Spiel erneut zu drehen. Hier agierte der WFC zu passiv um das finale Zuspiel zu verteidigen (3:3, 48. Min.) oder verlor zuvor in der Vorwärtsbewegung unnötig den Ball (4:3, 53. Min.). In der turbulenten Schlussphase hatten unsere D I – Junioren dann nicht das Glück zumindest noch einen Punkt mitzunehmen. Mal wieder ein echtes „Groß Glienicke-Spiel“ mit allen Emotionen die ein Fußballspiel so ausmachen. Klasse Spiel der D I – Junioren, die den Favoriten am Rande einer Niederlage hatten. Es wurde wieder deutlich, dass der Tabellenplatz (9.) definitiv nicht den derzeitigen Leistungsstand des WFC ausdrückt, insofern darf man weiterhin zuversichtlich den nächsten Spielen entgegensehen.

WFC: Lukas Hoffmann – Ben Blohm, Vincent Kuckatz, Chris Kaerger, Justin Molowitz, Lars Dahlke, Paul Bieder, Marvin Junkel, Finn Ullmann, Florent Qeret, Bennet Dambowy

Jahreshauptversammlung des Werderaner FC 1920 e. V. am Freitag, den 28.03.2014

Über siebzig stimmberechtigte Vereinsmitglieder fanden sich am Freitagabend im Saal des Schützenhauses ein um den geschäftsführenden Vorstand für die kommenden 2 Jahre zu wählen. Als Ehrengäste der Mitgliederversammlung konnten Bürgermeister Werner Große, die Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung Annette Gottschalk sowie die Landtagsabgeordnete der CDU und Vorsitzende des Förderkreises „Club 99“, Dr. Saskia Ludwig, die bei der Jahreshauptversammlung des Werderaner FC gleichzeitig als Versammlungsleiterin fungierte.  Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden des Werderaner FC, Klaus – Dieter Bartsch,  und der Feststellung der  Beschlussfassung, wurde das Arbeitspräsidium für die Versammlung gewählt, so dass man mit der  Abarbeitung der weiteren Tagesordnungspunkte beginnen konnte. Der Vorstand gab in seinen Berichten Rechenschaft über das abgelaufene Geschäftsjahr und einen Überblick über die anstehenden Aufgaben, Veranstaltungen, sowie Ziele des Vereins für das Jahr 2014. Nach einer kurzen  Diskussion  ist der Vorstand von seinen Mitgliedern entlastet worden. Höhepunkt der Veranstaltung war dann die Auszeichnung nachfolgender anwesender Mitglieder:

Mit einem Präsent für die jahrelange Unterstützung des Vereins:
Matthias Schurz, Christiane Heine, Reinhard Schneider, Karl –Heinz Reschke, Dieter Steinberg

JHV2014_praes 600

 

Mit der Ehrennadel in Bronze für 15 – jährige Vereinszugehörigkeit:
Christian Gutschmidt und Michael Kausmann

Mit der Ehrennadel in Silber für 20 – jährige Vereinszugehörigkeit:

JHV2014_silb 600

Thomas Fechner, Mike Fricke, Werner Große, Wolfgang Hänsel, Andre Schuder und Jürgen SeyfarthMit der Ehrennadel in Gold für 30 – jährige Vereinszugehörigkeit:

Karl – Heinz Krone

Frank Deppner, der an diesem Abend leider arbeitsmäßig verhindert war, erhielt seine Auszeichnung für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit  und die damit verbundene Ehrenmitgliedschaft, am nächsten Tag beim Punktspiel der 1. Männer gegen Laubsdorf in der Halbzeitpause überreicht.

Nun stand die Wahl des geschäftsführenden Vorstands für die nächsten zwei Jahre auf der Tagesordnung. Leider kandidierten Christiane Heine(Hauptkassiererin) und Matthias Schurz(Hauptsportwart) nicht mehr für nächsten zwei Jahre, wobei sich der Vorstand bei Beiden für die tolle Arbeit der letzten Jahre bedankte. Beide werden aber dem Verein mit Rat und Tat weiterhin zur Verfügung stehen. Nachstehende Sportsfreunde erhielten das Vertrauen:

1. Vorsitzender: Klaus – Dieter Bartsch
2. Vorsitzender:
 Christian Große
Geschäftsführer: Sven Junkel
Hauptsportwart: Bernd Ortel

Nachwuchsleiter: Ingo Ahne
Hauptkassiererin:
Christiane Heine(kommissarisch bis Nachfolger gefunden wurde)
Beisitzer: 
Dirk Junkel und Heiko Nietert

JHV2014_vorst 600

In seinem Schlusswort bedankte sich der Vorsitzende bei allen Anwesenden für eine konstruktive Versammlung, dem Arbeitspräsidium, der Wahlkommission,  bei Heiko Nietert für die Erstellung der Präsentation, sowie bei der Gaststätte „Bürgerstuben“ für die gelungene Ausschmückung des Saals und der netten Bewirtung. In gemütlicher Runde und bei netten Gesprächen, ließ man dann den Abend ausklingen.

25.03.2014

Werders 1. Männer empfangen Oberligaabsteiger Blau –Gelb Laubsdorf 

Nach der unglücklichen 4:3 Niederlage am vergangenen Samstag im Derby gegen den SV Babelsberg 03 II,  stehen Werders Fußballkicker in der Brandenburgliga nur noch vier Punkte von einem Abstiegsplatz entfernt. Die Niederlage  bedeutete für die Blütenstädter das 5. Spiel ohne Punktgewinn in Folge und der Absturz auf den 13. Tabellenplatz. Und am Samstag, den 29.03.2014 kommt der nächste schwere Gegner an die Havel, wobei die Kicker von Werders Trainergespann Thomas Leek und  Ivan Assenov  den Tabellenfünften und Oberligaabsteiger Blau – Gelb Laubsdorf empfangen. Hinter dem Einsatz von Thomas Schultz(Knieprobleme) und Aaron Eichhorn(Knöchelverletzung) steht noch ein Fragezeichen, sonst stehen alle Spieler zur Verfügung. Anstoß ist um 15:00 Uhr  auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel). Wir würden uns sehr freuen, wenn uns zahlreiche Fans aus Werder(Havel) und Umgebung uns bei diesem wichtigen Spiel unterstützen!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 29.03.2014
H
09:00 Uhr F – Junioren – Lok Elstal
H10:30 Uhr E II Junioren – Dallgow II
H 12:00 Uhr C Junioren – Ludwigsfelder FC
A 09:00 Uhr Falkensee/Finkenkrug – DII Junioren
A
10:30 Uhr Oranienburger FC – EI Junioren
A
10:30 Uhr Groß Glienicke  – D I Junioren

Sonntag, den 30.03.2014
H
10:00 Uhr B – Junioren – Teltower FV
A 10:30 Uhr Nauen/Pessin – A Junioren
A
15:00 Uhr Kienberger SV – WFC III
A
15:00 Uhr Blau – Weiß Pessin  – WFC II

22.03.2014

D I – Junioren unterliegen Tabellenführer aus Rathenow mit 1:3

DI220314_1450

Am Samstag trat mit dem BSC Rathenow der Tabellenführer der Landesliga Nord auf dem Arno-Franz-Sportplatz gegen unsere D I – Junioren an. Es fehlten Chris Kaerger (Klassenfahrt) und krankheitsbedingt Bennet Dambowy, so dass die Hintermannschaft erneut umgebaut werden musste. Zudem wechselten Lukas Hoffmann und Vincent Kuckatz nach nur wenigen Spielminuten die Abwehrseiten um den torgefährlichsten Stürmer der Gäste auf Distanz zu halten. Der Sportschüler der Rathenower machte tatsächlich – wenn man das ganze Spiel betrachtet – den einzigen Unterschied zwischen dem Ligaprimus und dem WFC aus. Trotz sehr starker Leistung von Lukas Hoffman mit rassigen Zweikämpfen konnte er sich bei der Führung das erste Mal seiner Bewachung entziehen und vollendete prompt zum 0:1 (13. Min.). Die D I – Junioren zeigten sich nicht beeindruckt und setzten ihr gutes Spiel nun mit noch mehr Druck nach vorne fort. Aus einer Vielzahl von Eckbällen folgte dann der Ausgleich. Ein Nachschuss wurde von einem Abwehrspieler eindeutig mit der Hand von der Linie gefischt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Ben Blohm in gewohnter Manier sicher zum 1:1 (16. Min.). Warum allerdings der insgesamt gute Schiedsrichter den Rathenower nicht einmal verwarnt hat, bleibt wohl sein großes Geheimnis. Egal, der WFC war den Rest der Halbzeit die bessere Mannschaft und wäre beinahe durch Finn Ullmann sogar (26. Min.) in Führung gegangen. Nach dem Wechsel geriet der WFC früh erneut in Rückstand. Diesmal musste der Topstürmer der Gäste schon quer über den halben Platz laufen um sich zu befreien. Hatte dann mit seinem satten platzierten Treffer ins untere Eck auch noch das Glück des Tüchtigen (1:2, 32. Min.). Rathenow setzte nach und wollte jetzt die schnelle Entscheidung. Der WFC stand in dieser Phase sehr tief und hatte Glück bei einem Pfostentreffer und einigen eins zu eins Situationen, die Justin Molowitz reaktionsschnell im Tor entschärfen konnte. Das Spiel blieb bis kurz vor Schluss spannend, da die D I wieder besser ins Spiel fand und sich einige vielversprechende Chancen erspielte. Als ein verdeckter Schuss irgendwie den Weg zum 1:3 (57. Min.) in Tor fand, war allerdings die Hoffnung auf einen Punktgewinn endgültig begraben. Ein beherztes Auftritt unserer D I – Junioren, die den Tabellenführer stark forderten. Nächste Woche wartet schon das nächste Highlight auf das Team von Christian Molowitz. Dann geht’s auf zum Prestigeduell gegen RW Groß Glienicke.

Es spielten: Justin Molowitz – Ben Blohm, Vincent Kuckatz,Lukas Hoffmann, Lars Dahlke, Paul Bieder, Marvin Junkel, Finn Ullmann, Florent Qeret

18.03.2014

1. Männer am Samstag, den 22.03.2014 zum Derby gegen den SV Babelsberg 03 II   

Am Samstag, dem 22.03.2014  geht es zum Derby nach Babelsberg, wobei die Spieler der 1. Mannschaft auf die zweite Mannschaft des SV Babelsberg 03 treffen. Anstoß ist um 15:00 Uhr auf dem Sportplatz – Sandscholle,  Franz – Mehring Straße 54 in Babelsberg.  Werders Trainerteam Thomas Leek und Iwan Assenov müssen weiterhin auf Aaron Eichhorn(Knöchelbeschwerden), der am Dienstagabend wieder mit leichtem Lauftraining begonnen hat, und Thomas Schultz(Knieprobleme) verzichten. Nach Absitzen seiner 5. gelben Karte ist Tim Wolter im Kader und Kristian Dimitrov kann nach seiner Rotsperre wieder spielen. Auch Andre‘ Siegel hatte am Dienstagabend trainiert, dem momentan Rückenschmerzen plagen.  Wir würden uns sehr freuen, wenn viele Fans aus Werder (Havel) und Umgebung mit nach Babelsberg reisen um die Mannschaft zu unterstützen!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 22.03.2014
H
09:30 Uhr E I Junioren – FC 98 Henningsdorf
H 11:00 Uhr D I Junioren – BSC Rathenow
H 13:00 Uhr Ü 40 – Glindow
A 09:00 Uhr SV Dallgow 47 III – E II Junioren
A
12:00 Uhr Eintracht Teltow – C Junioren
A
12:00 Uhr SV Dallgow 47– B Junioren

Sonntag, den 23.03.2014
H
09:30 Uhr D II Junioren – Eintracht Teltow IV
H 11:00 Uhr A Junioren – Seeburger SV
H 13:00 Uhr WFC III – UFK Potsdam
H 15:00 Uhr WFC II –  SV Ruhlsdorf
A 10:00 Uhr FSV Brück – WFC Frauen

Werders 2. Männer kann in Saarmund nicht gewinnen

Bereits beim letzten Punktspiel der Saison 2012/2013 mussten Werders Spieler der 2. Männermannschaft ein derbe Schlappe in Saarmund hinnehmen und so hatte man sich Einiges für das Spiel am vergangenen Sonntag an gleicher Stelle vorgenommen. So begannen die Blütenstädter sehr couragiert und erarbeiteten sich einige gute Möglichkeiten, die aber nicht konsequent genutzt wurden. Auf der anderen Seite schlug Tino Grabwosky  in der 38. Minute zu und brachte die SG zur Halbzeit mit 1:0 in Führung. In der 2.Halbzeit bekam der WFC kein Bein vor das Andere und so war es auch nicht verwunderlich, dass Sebastian Kalmutzki die Heimischen in der 66. Minute mit 2:0 in Front brachte. Zu allem Überfluss dezimierte sich Werder auf neun Feldspieler, da Christoph Martin nach 76. Minuten die gelb/rote Karte sah. Leider verletzte sich auch noch Rico Schellhase, der sich ein Schleudertrauma  zuzog und dem wir alles Gute und schnelle Genesung wünschen. Den Schlusspunkt setzte dann Philipp Limberger eine Viertelstunde vor Spielende, als er für die überlegenen Saarmunder zum 3:0 Endstand einschoss. Bereits am Donnerstagabend(20.03.) haben die Werderaner erneut ein Punktspiel, wobei die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke bei dem SV Babelsberg 03 III antreten müssen. Anstoß ist um 19:00 Uhr auf dem Sportplatz – Sandscholle,  Franz – Mehring Straße 54 in Babelsberg.

15.03.2014

D I – Junioren nehmen Punkt aus Brieselang mit

D1150314_450

Am Samstag traten unsere D I – Junioren (8.) im Duell der Tabellennachbarn der Landesliga Nord in Brieselang (9.) an. Betrachtet man nur die Rückrundenbilanz spielte hier sogar der Tabellenerste beim Zweiten. Ein Spitzenspiel wurde die Partie auf dem Fichte-Sportplatz indes nicht, der böige Wind hatte sicher auch einen Anteil daran. Der WFC begann sehr konzentriert und ließ den Gegner kaum zur Entfaltung kommen. Insbesondere der torgefährlichste Brieselanger war bei Chris Kaerger gut aufgehoben. Darüber hinaus konnte sich Chris in der ersten Halbzeit mehrfach ins Angriffsspiel einschalten und markierte dabei in der 7. Spielminute die verdiente Führung (7. Min.). Der WFC blieb weiter am Drücker und erspielte sich die besseren Möglichkeiten. Ärgerlich und absolut unnötig dann der Ausgleich zum 1:1 (21. Min.). Ein eigentlich harmlos von rechts getretenen Freistoß landete überraschend halbhoch links im Tor, weil die gesamte Defensive einschließlich Torhüter nicht zum Ball ging. Es sah von außen so aus, als ob der Ball absichtlich ins Tor gelassen wurde, weil man dachte es sei ein indirekter Freistoß. Bis zum Seitenwechsel tat sich dann nur noch wenig. Den sichtbaren Schock beim WFC konnten die Gastgeber nicht ausnutzen. Im zweiten Spielabschnitt hatte Coach Christian Molowitz die Hoffnung, dass sein Team nun mit dem Wind im Rücken wieder zurück zu seinem druckvollen Spiel vor dem Gegentreffer findet. Wie schon die Brieselanger im ersten Abschnitt konnte der vermeintliche Vorteil vom WFC jedoch nicht genutzt werden. So ist die 2. Halbzeit auch schnell erzählt. Die Angriffe des WFC hatten im Vergleich zur Vorwoche nicht die Qualität um den Gegner ernsthaft zu gefährden. Anspielstationen waren Mangelware, weil die Laufwege einfach nicht stimmten oder die Pässe zum Mitspieler waren zu unpräzise, so dass diese mit dem Wind nicht zu erlaufen waren. Da auch aus Standards diesmal nichts ging, konnte der WFC lediglich die ein oder andere positive Einzelaktion für sich verbuchen. Zum Glück war zumindest die Defensivabteilung weiter aufmerksam. Neben Chris Kaerger lieferte wieder Ben Blohm eine starke Zweikampfleistung und auch der noch leicht angeschlagene Lukas Hoffmann räumte hinten kräftig ab. So blieb es am Ende beim wohl leistungsgerechten 1:1. Der WFC verpasste es an diesem Wochenende aufgrund des überflüssigen Gegentreffers sogar mehr mitzunehmen, hätte sich allerdings bei zwei sehr guten Chancen der Brieselanger in der Schlussphase auch nicht über eine Niederlage beklagen dürfen. Also insgesamt wohl doch ein Punktgewinn gegen einen der Mitkongruenten um den ersten Nichtabstiegsplatz. Am kommenden Wochenende gastiert mit dem BSC Rathenow der Spitzenreiter der Landesliga Nord auf dem Arno-Franz-Sportplatz. Es wäre schon, wenn wieder viele Fans die D I – Junioren unterstützen würden. Anstoß ist am Samstag um 11.00 Uhr.

WFC: Justin Molowitz – Chris Kaerger, Vincent Kuckatz,Lukas Hoffmann, Ben Blohm, Lars Dahlke, Paul Bieder, Marvin Junkel, Florent Qeret, Finn Ullmann

11.03.2014

Nach drei sieglosen Spielen empfängt Werders 1.Männer am Samstag den Tabellennachbar SC Miersdorf/ Zeuthen  – Mannschaft braucht Unterstützung der Fans!!!

Es läuft momentan nicht rund bei Spielern und Trainern des Brandenburgligisten Werderaner FC. Personelle Probleme plagen Werders Trainergespann seit Beginn der Rückrunde und so wurden alle drei Pflichtspiele im Jahr 2014 verloren. Werders Kicker rutschten somit vom fünften auf den elften Tabellenplatz ab.  Am Samstag, den 15.03.2014 kommt es nun zum Sechspunktespiel, wobei die Spieler von Thomas Leek und  Ivan Assenov  den Tabellenvierzehnten SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen um 15:00 Uhr  auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel) empfangen. „Wir müssen in dieser Begegnung unbedingt punkten um den Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen zu halten und auszubauen. Jeder muss an seine Leistungsgrenze gehen und kämpferisch alles geben. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns zahlreiche Fans aus Werder(Havel) und Umgebung bei diesem wichtigen Spiel unterstützen“, hofft Trainer Thomas Leek auf eine tolle Zuschauerkulisse am Samstag. Werders Trainer müssen definitiv auf Aaron Eichhorn(Knöchelverletzung) verzichten. Ob die angeschlagenen Spieler bis zu Spielbeginn fit sind, wird sich erst kurz vor Spielbeginn entscheiden. Nach Absitzen seiner 5. gelben Karte steht Kapitän Thomas Schultz wieder zur Verfügung.

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 15.03.2014
H
09:30 Uhr F – Junioren – Blau Gelb Falkensee II
H10:30 Uhr E II Junioren – Rot Weiß Groß Glienicke III
H 12:00 Uhr C Junioren – BSC Süd 05
A
09:30 Uhr Brieselang – DI Junioren
A
10:00 Uhr Forst Borgsdorf – EI Junioren
A
13:00 Uhr SG Geltow – D II Junioren

Sonntag, den 16.03.2014
H
10:00 Uhr B – Junioren – SV Babelsberg 03 II
A
11:00 Uhr MSV Neuruppin – A Junioren
A
15:00 Uhr SG Schenkenhorst – WFC III
A
15:00 Uhr SG Saarmund  – WFC II

09.03.2014

Adrian Sommerfeld für die Landesauswahl nominiert

Sommerfeld Adrtan 032014_1450

Werders C- Junioren Torwart  Adrian Sommerfeld , hat Dank seine guten Leistungen großen Anteil einer der bisherigen guten Platzierung seiner Mannschaft in der Brandenburgliga. Durch seine tollen Paraden und sein Reaktionsvermögen zählt er zu den Leistungsträgern in seinem Team. Nun haben  sich seine fußballerischen  Fähigkeiten bis nach Cottbus rumgesprochen und so wurde Werders Torwart  zu einem Sichtungsturnier des Jahrgangs 2000 von Auswahltrainer Jens Melzig zur Landesauswahl eingeladen. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg beim Sichtungslehrgang am 08. April 2014 in Lindow.

Gerechte Punkteteilung im Spitzenspiel

Bei herrlichem Frühlingswetter waren 115 Zuschauer gekommen um das Spitzenspiel der Kreisliga Havelland – Mitte zwischen der 2. Männer des Werderaner FC und dem Tabellenführer Lok Potsdam live zu verfolgen. Werder als Tabellendritter, begann  eindrucksvoll und hatte bereits nach nur 35 Sekunden die erste große Möglichkeit, die Thomas Fechner nicht nutzen konnte. Mit zunehmender Spielzeit gestaltete sich das Spiel ausgeglichen, wobei sich beide Teams gute Chancen erspielten. In der 18. und 19. Minute wurde dann der Gastgeber kalt erwischt und Lok ging durch diesen Doppelschlag mit 0:2 in Führung. Der WFC brauchte nun ein paar Minuten um diesen Schock zu verkraften, schlug aber in der 26. Minute durch Thomas Fechner zurück. Danach ging es Schlag auf Schlag. In der 36. Minuten stellten die Gäste die zwei Tore Führung wieder her, doch nur drei Minuten darauf, verkürzte erneut Thomas Fechner zum 2:3 Halbzeitstand. So kamen die zahlreichen Zuschauer voll auf ihre Kosten und sahen auch im zweiten Spielabschnitt ein flottes Spiel, wobei Werder sofort auf den Ausgleich drängte. Aber wieder wurden die Blütenstädter kalt erwischt, da Potsdam in mitten der Drangphase der Treffer zum 2:4 gelang. Wer nun dachte Werder hätte nichts mehr entgegenzusetzen, sah sich getäuscht. Der WFC setzte noch einmal auf Offensive und wurde in der 63. Minute durch ein Tor von Patrick Schmidt für seine Angriffsbemühungen belohnt. Leider hatte der Torschütze kurz darauf seine Neven nicht im Griff und stieß, nach einem taktischen Foul eines Potsdamer Spielers, diesen um, so dass der Schiedsrichter die rote Karte zog. Trotz  Unterzahl gab Werder nicht auf  und spielte weiter mutig nach vorn. Und als Matthias Klawun in der 79. Minute zum Ausgleich traf, kannte der Jubel keine Grenzen. Aber es waren ja noch zehn Minuten zu spielen, in denen beide Mannschaften bloß kein Gegentor mehr kassieren wollten und mit großen kämpferischen dies bis zum Schluss verhindern konnten. So gab es am Ende ein leistungsgerechtes 4:4 Unentschieden, in einem würdigen Spitzenspiel.

08.03.2014

D I – Junioren: Mit geschlossener Mannschaftsleistung zum Sieg

D1Jun080314_2

Am Sonntag empfingen unsere D I – Junioren zum ersten Meisterschaftsspiel in diesem Jahr den MSV Neuruppin. Die Fontanestädter belegten bis dato Platz 3 in der Landesliga und gewannen das Hinspiel mit 4:1 gegen den WFC. Dennoch rechnete sich Coach Christian Molowitz einiges auf heimischen Platz aus, da sein Team in Neuruppin weit unter seinen Möglichkeiten geblieben war. Pessimistisch stimmten da schon eher die personellen Ausfälle in seiner Mannschaft. Neben der langzeitverletzten Charlotte Wicht fehlten auch Florent Qeret und Lukas Hoffmann, auf dessen Einsatz man noch bis Freitag gehofft hatte. Zudem stand aufgrund einer Trainingsverletzung Justin Molowitz nur fürs Tor zur Verfügung. Man sah der D I in den Anfangsminuten an, dass sie doch arg mit den veränderten Positionen und dem Gegner zu kämpfen hatte. Erst nach ca. 10 Minuten lautstarken Minuten von der Außenlinie und einigen heiklen Situationen vor dem eigenen Tor bekam der WFC das Spiel besser in den Griff, stand enger am Gegner und hatte bei zwei schnell gespielten Doppelpässen die ersten Torchancen. Der Gegner blieb gefährlich kam aber seltener zum Torabschluss. Mit einem 0:0 ging es dann in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel brauchte der WFC nur kurze Zeit um wieder Fahrt aufzunehmen. Nach einem Ballgewinn auf der rechten Seite flankte Lars Dahlke den Ball von der Außenlinie in den Strafraum auf Finn Ullmann, der sicher per Kopf zum 1:0 (33. Min.) vollendete. Neuruppin war um den schnellen Ausgleich bemüht, scheiterte aber immer wieder an der vielbeinigen Abwehr und der insgesamt aufmerksamen Defensivarbeit des WFC, so dass der MSV zunehmend seine spielerische Linie verlor und nur noch durch Einzelaktionen glänzen konnte, die Justin Molowitz allerdings durch beherztesZugreifen entschärfen konnte. Der couragierter Einsatz unserer D I – Junioren wurde in der Schlussphase nochmals belohnt. Nach einer Stafette zwischen Marvin Junkel und Lars Dahlke steckte dieser auf Paul Bieder durch, der zur Vorentscheidung ins Netz traf (2.0, 52. Min.). Danach war der Widerstand der Gäste gebrochen. Finn Ullman drehte nochmals auf, traf nur eine Minute später den Pfosten und bereite dann das 3:0 vor, bei dem Marvin Junkel im Nachsetzen erfolgreich war (56. Min.). Tolle Leistung des gesamten Teams, die man so dezimiert nicht erwarten konnte. Nächste Woche steigt das wichtige Match beim Tabellennachbarn aus Brieselang, bei dem dann hoffentlich auch die verletzten / angeschlagenen Spieler wieder auflaufen können.

Es spielten: Justin Molowitz – Ben Blohm, Chris Kaerger, Vincent Kuckatz, Lars Dahlke, Paul Bieder, Bennet Dambowy, Marvin Junkel, Finn Ullmann

04.03.2014

   Nächste  Kassenstunde am 11.03.2014

Die nächste Kassen- und Sprechstunde, findet am Dienstag, dem 11.03.2014 um 19.00 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt.

1. Männer reisen  am kommenden Samstag zum 1. FC Frankfurt  

Zum ersten  Auswärtsspiel der Rückrunde  2013/2014 reist unsere 1. Männermannschaft  am 08.03.2014  zum 1. FC Frankfurt. Eine nicht einfache Aufgabe für Werders Trainerduo T. Leek und Ivan Assenov, die in Frankfurt auf Kristian  Dimitrov(rote Karte), Aaron Eichhorn(Bänderdehnung), Thomas Schultz(5.gelbe Karte), Andre‘ Siegel(Muskelverhärtung)  und voraussichtlich Patrick Schmidt(Arbeit). Ob Rico Eichstädt wieder zur Verfügung stehen wird, entscheidet sich erst kurz vor Spielbeginn. Nach seiner langen Verletzungspause  steht Tony Seyfarth seit ein paar Tagen im Aufbautraining. Doch wann Tony wieder voll in den Trainings-und Wettkampfbetrieb einsteigen kann, steht zurzeit noch in den Sternen. Der Anstoß im Stadion der Freundschaft, Buschmühlenweg 172, ertönt um 15:00 Uhr.

Der Verein bietet die Möglichkeit beim Auswärtsspiel  live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 08.06.2013 um 11:30 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus.  Der Unkostenbeitrag beträgt  5,00 €.  Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans begleiten würden!!!  

Weitere Spiele vom Wochenende:

Freitag, den 07.03.2014
A
19:00 Uhr Friesack – Ü 40

Samstag, den 08.03.2014
H
10:30 Uhr DI Junioren – MSV Neuruppin
H 12:00 Uhr A Junioren – Oberhavel Velten
A
11:00 Uhr SV Babelsberg 03 – C Junioren

Sonntag, den 09.03.2014
H
10:30 Uhr B Junioren – FC Deetz (Vorbereitung)
H
12:30 Uhr WFC III – Groß Behnitz
H
15:00 Uhr WFC II – Lok Potsdam
A 10:30 Uhr Lok Elstal – EI Junioren

04.03.2014

Werders 2. Männer unterlagen beim Tabellenzweiten Wachow/Tremmen 

Zum Spitzenspiel der Kreisliga Havelland – Mitte, reiste Werders 2. Männer am letzten Sonntag nach Wachow/Tremmen und musste eine 2:0 Niederlage einstecken. Werder fand während der gesamten neunzig Minuten kein passendes Mittel um die gut organisierten Gastgeber ernsthaft in Gefahr zu bringen. Dennoch hatte der WFC die erste Möglichkeit des Spiels, vergab diese aber leichtfertig. Der Tabellenzweite machte es auf der anderen Seite besser und nutze seine erste gefährliche Situation sofort zur 1:0 Führung in der 23. Minute. Mit diesem Resultat ging es in einem nicht sehr schönen Fußballspiel in die Halbzeitpause. Da spielerisch bei Werder an diesem Tag nichts lief, versuchten die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke über den Kampf ins Spiel zu finden. Doch Werder gelang an diesem Nachmittag nicht viel und nach dem 2:0 in der 63. Minute war die Partie bereits entschieden. „Wir müssen dieses Spiel schnellstmöglich abharken um am nächsten Sonntag gegen Tabellenführer  Lok Potsdam gut gerüstet zu sein“, sagt ein enttäuschter Trainer Nöske nach Spielende. Anpfiff gegen die Potsdamer ist um 15:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Werder (Havel). Bereits um 12:30 Uhr spielt Werders 3. Männer gegen Groß Behnitz. Wir freuen uns auf Eure Unterstützung!!!

Gerechte Punkteteilung bei den C Junioren

C-Jun 010314_4450

In den letzten Jahren musste weitestgehend der Rückrundenstart wegen der Unbespielbarkeit der Plätze verschoben werden. Doch am vergangenen Samstag begann für die C-Junioren bei  strahlendem Sonnenschein die Rückrunde. Ohne die übliche Nervosität zu Beginn einer Partie, kämpften beide Mannschaften von Anfang an auf Augenhöhe. Schnell zeigte sich aber, dass der Gastgeber aus Werder mehr Einsatzwillen zeigte um dieses Spiel gewinnen zu wollen. Im Mittelfeld konnte der Ball schnell erkämpft werden um zum direkten Torabschluss zu gelangen. Von der Spielanlage hatte der Gastgeber Ball und Gegner gut im Griff, wodurch sich bereits in der  Anfangsphase klare Möglichkeiten ergaben. In der 5. Minute war es dann Fynn Rabe, der zum  1:0 traf. Die frühe Führung sollte den Werderanern die nötige Sicherheit geben, da die Gäste nur mit langen Bällen über die rechte Seite operierten, wobei Linksverteidiger Franz Ortel Schwerstarbeit zu leisten hatte. In der 11. Minute schlugen die Unioner dann doch zurück und schafften aus einer unübersichtlichen Situation im Mittelfeld den Ausgleich. Nur zwei Minuten später musste  dann auch noch gewechselt werden und für den starken Franz Ortel kam Eric Eichhof, der reibungslos die Aufgabe des Verteidigens übernehmen konnte. Werder kämpfte sich zurück ins Spiel und wurde für die Angriffsmühen in der 17. Minuten durch den zweiten Treffer von Fynn Rabe belohnt. Mit diesem Resultat ging es in die Halbzeitpause. Auch nach der Pause war Werder das bessere Team, vergaß aber den entscheidenden Moment zu finden um den Sack zu zubinden. Die Gäste machten es deutlich besser und nutzten eine Unaufmerksamkeit in der 45. Minute zum 2:2 Ausgleich. Aufgrund von Verletzungen wirkte Chris Kaerger aus den D I Junioren mit, der eine gute Partie spielte. Doch am Ende fehlte die Kraft bei beiden Team um noch einen weiteren Treffer zu erzielen, so dass es am Ende beim leistungsgerechten 2:2 Unentschieden blieb.

25.02.2014

1. Männer haben am Samstag erneut Heimrecht und brauchen Eure Unterstützung !!!

Zum offiziellen Rückrundenstart am Samstag, den 01.03.2014, haben unsere Kicker der 1. Männer, nach der 2:4 Heimniederlage im Nachholspiel gegen Victoria Seelow, erneut Heimrecht und empfangen den Aufsteiger VfB Hohenleipisch 1912 in der Blütenstadt. „Es wäre ganz toll, wenn uns unsere Fans beim offiziellen Rückrundenstart unterstützen würden“, hofft Trainer Leek auf eine gute Zuschauerkulisse. Zum Glück kann das Trainergespann Leek/ Assanov  personell etwas durchatmen, da Thomas Schultz, Aron Eichhorn, Andreas Heyse, Martin Blondzik, und Maximilian Leetz wieder zum Kader gehören. Ob die angeschlagenen Rico Eichstädt und Patrick Schmidt wieder dabei sein werden, wird sich erst kurz vor dem Spiel entscheiden.

Spielbeginn ist um 15:00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel). Wir würden uns sehr freuen, wenn uns die Fans aus Werder (Havel) und Umgebung beim nächsten Heimspiel auch wieder tatkräftig unterstützen!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 01.03.2014
H
12:00 Uhr C – Junioren – Union Fürstenwalde

Sonntag, den 02.03.2014
H
11:00 Uhr A – Junioren – FSV Luckenwalde (Testspiel)
A
15:00 Uhr Ketzin/Falkenrehde – WFC III
A
15:00 Uhr Wachow/Tremmen – WFC II

Jahreshauptversammlung des Werderaner FC 1920 e. V. am Freitag, den 28.03.2014

Die Jahreshauptversammlung des Werderaner FC 1920 e.V. findet am Freitag, dem 28.03.2014 um 19:00 Uhr im großen Saal des Schützenhauses – Uferstraße 10 statt, wozu der Vorstand alle aktiven und passiven Mitglieder schon jetzt recht herzlich einladen möchte. Es steht die Wahl des geschäftsführenden Vorstandes für die nächsten 2 Jahre auf der Tagesordnung. Anträge auf Satzungsänderungen sind (gem. Satzung, § 21) mindestens 2 Wochen vor der Mitgliederversammlung schriftlich beim Vorstand einzureichen. Sonstige Anträge für die Mitgliederversammlung müssen (gemäß der Satzung, § 8, Abs. 9)  7 Tage vor derselben beim Vorstand vorliegen. An diesem Abend haben laut Satzung alle Mitglieder, nach Vollendung des 16. Lebensjahres, uneingeschränktes Stimmrecht. Wer Interesse hat im geschäftsführenden Vorstand mitzuarbeiten, kann sich gern beim Vorstand oder unter der 0172/3494217 melden!!!

24.02.2014

C Junioren gewinnen Modrach Haustechnik Cup 

ModrPo220214_04450

Mit einer der besten Leistungen der Hallensaison, holt sich Werders C I Junioren beim eigenen Turnier nicht unverdient den größten Pokal! Aber alles der Reihenfolge nach.

Am vergangenen Samstagvormittag war es nun soweit und die C Junioren luden zum Modrach Haustechnik Cup in die Havelauenhalle ein um ihr eigenes Turnier durchzuführen. Gespannt warteten die Jungs auf ihre Gegner. Leider reiste eine Mannschaft nicht an, so dass kurzfristig der Turniermodus noch geändert werden musste. Aber  alles kein Problem für die erfahrene Turnierleitung. Eröffnet wurde das Turnier vom Präsidenten Klaus-Dieter Bartsch, vielen Dank für die einleitenden Worte zu dem sehr schönen Turnier.

Die Trainer, Spieler und Zuschauer  erlebten einundzwanzig  sehr spannende Spiele, mit 53 auf Handballtoren geschossenen Treffern!!! Durchweg standen die Begegnungen auf einem spielerisch hohen Niveau, wobei sich auch die Torhüterleistungen sehen lassen konnten. Es ging spannend zu und bis kurz vor Turnierschluss, konnten sich noch drei Mannschaften den Platz an der Sonne erobern. Am Ende jubelte  die 1. Mannschaft des Werderaner FC,s, die mit fünf Siegen und nur einer Niederlage ganz vorne auf der Abschlusstabelle stand. Den 2.Platz sicherte sich mit einem Punkt Vorsprung der BSC Marzahn und Dritter wurde der FSV 63 Luckenwalde, der völlig überraschend sein letztes Spiel gegen Schwedt verlor.

Die weiteren Platzierungen:

4.Platz – FC Schwedt 02
5. Platz – FSV Babelsberg 74
6. Platz – FC Stahl Brandenburg
7. Platz – Werderaner FC II

Zum Schluss eines schönen Turniers wurde noch der beste Spieler und Torhüter mit einen Pokal prämiert, die von den Trainer aller Mannschaften auserwählt wurden. Der beste Torhüter kam vom FC Stahl Brandenburg und den besten Spieler hatte der FC Schwedt 02 in seinen Reihen.
Bedanken möchten sich die Trainer bei den Schiedsrichtern Otto Deutsch und Thomas Giesch, die die Spiele sehr gut und abgeklärt leiteten. Ebenso unserer Turnierleitung und dem Verpflegungsteam, welches komplett durch die Eltern abgesichert wurde. Einen ganz herzlichen Dank dafür!!!
„Bedanken möchten wir uns auch bei den zwei Spielern der D-Junioren, die eine starke Leistung zeigten“, sagt Trainer Ullrich nach Turnierschluss.

Fazit: Ganz starker Auftritt der C I Junioren. Hier hat man gemerkt, dass diese Formation öfter zusammengespielt hat und sich dadurch verdient den Turniersieg holte. Auch die 2. Mannschaft zeigte gute Leistung, doch leider fehlte oft das Quäntchen Glück zum Erfolg. Jetzt gilt es für alle Spieler die volle Konzentration auf die Liga zu richten, die am Samstag mit dem Spiel gegen Union Fürstenwalde beginnt. Spielbeginn ist um 12:00 Uhr auf dem Arno- Franz Sportplatz in Werder(Havel). Weiter so Jungs, hat Spaß gemacht mit euch am Samstag!!!

Von Steffen Dammann

23.02.2014

Werders 2. Männer starten mit Sieg in die Rückrunde

Die 2. Mannschaft des Werderaner FC konnte zum Rückrundenstart im Spitzenspiel der Kreisliga Havelland Mitte drei  wichtige Punkte daheim einfahren. Auf dem Kunstrasenplatz des Arno – Franz Sportplatzes, sahen die gut sechzig treuen Zuschauer gegen die zweite Mannschaft des RSV Teltow/Kleinmachnow kein sehr gutes, aber ein kampfbetontes Spiel, welches der Gastgeber nicht einmal unverdient gewann. Bereits nach nur 45 Sekunden hatte der WFC eine Riesenmöglichkeit zur Führung, konnte diese aber nicht nutzen. Im zweiten Versuch machte es dann Thomas Fechner besser und brachte die Blütenstädter in der 6. Minute mit 1:0 in Führung. Werder schaltete nun einen Gang zurück und lud den Gegner förmlich zu Chancen ein. In der 22. Minute nutzen die Gäste eine davon zum verdienten Ausgleich. Bis zur Pause lief auf beiden Seiten nicht mehr viel zusammen und so ging es mit der gerechten Punkteteilung in die Pause. Ein glückliches Händchen hatte Werders Trainergespann mit der Einwechslung von Eric Schuder, der nur wenige Minuten nach der Halbzeit zur erneuten Führung traf. Die Gäste mussten nun mehr tun und setzten Werder erheblich unter Druck. Doch Werder hielt mit viel Laufarbeit im Mittelfeld dagegen und störte den Gegner mit viel Einsatzbereitschaft und  Kampfeswillen am Torabschluss. In der 83. Minute dann die endgültige Entscheidung, als Thomas Fechner einen weiten Einwurf genau auf den Kopf serviert bekam und den Ball zum umjubelten 3:1 Siegtreffer einköpfte. Danach konnte der RSV nichts mehr entgegensetzen, der WFC brachte den Sieg geschickt über die Zeit und kletterte auf den 3. Tabellenplatz.

18.02.2014

Werders 1. Männer starten mit zwei Heimspielen in die Rückrunde – am Samstag, den 22.02.2014 gegen Victoria Seelow

Werders 1. Männer starten bereits am Samstag, den 22.02.2014 in die Rückrunde der Saison 2013/2014. So wird am Samstag das im Dezember 2013 ausgefallene Punktspiel gegen Victoria Seelow auf dem Arno – Franz Sportplatz nachgeholt.

Beim offiziellen Rückrundenstart am Samstag, den 01.03.2014, haben die Kicker von Thomas Leek und Ivan Assenov erneut Heimrecht und empfangen den Aufsteiger VfB Hohenleipisch 1912 in der Blütenstadt. Beide Spiele werden um 15:00 Uhr auf dem Arno-Franz Sportplatz angepfiffen. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns die Fans aus Werder (Havel) und Umgebung bei den beiden Heimspielen unterstützen!!!

Weitere Spiele und Termine vom Wochenende:

Samstag, den 22.02.2014
H
13:00 Uhr A – Junioren – Blau Weiß Beelitz (Testspiel)
Hallenturnier Havelauenhalle:
H
10:00 Uhr C Junioren Modrach Haustechnik Cup

Sonntag, den 23.02.2014
H
14:00 Uhr  WFC II – RSV Eintracht Teltow II

17.02.2014

Stadtsportbund ehrte erfolgreiche und verdienstvolle Sportler des Werderaner FC

struch
haensel
nietert
paul
schuder (2)
fricke
stuht

Am vergangenen Samstag fand im Saal des Schützenhauses in Werder (Havel) die Auszeichnungsfeier des Stadtsportbundes und der Stadt Werder(Havel) statt, bei der die erfolgreichen und verdienstvollen Sportler des Jahres 2013 geehrt wurden. Bürgermeister Werner Große, Stadtsportbundchef Klaus – Dieter Bartsch und Baumblütenkönigin Claudia Bremer überreichten den Ausgezeichneten die Ehrennadeln, Urkunden und Blumen. Auch der Werderaner FC ehrte einige seiner Mitglieder. So wurden die Sportsfreunde Günther Struch, Wolfgang Hänsel, Heiko Nietert, Remi Paul, Eric Schuder, Mike Fricke und Norbert Stuht mit der Ehrennadel  des Stadtsportbundes in Bronze ausgezeichnet. Wir gratulieren den Ausgezeichneten recht herzlich und bedanken uns für das Engagement beim Werderaner FC!!!

17.02.2014

Werder mit schweren Beinen beim Test gegen Stahl Brandenburg

CJun Test Brand 160214_1450

Es waren gerade einmal knapp 14 Stunden seit der Rückkehr aus Schwedt vergangen, da mussten die C Junioren  des Werderaner FC schon wieder ran. Auf dem Plan stand ein Testspiel gegen den FC Stahl Brandenburg. Die Trainer der Blütenstädter erwarteten nach dem Turnier in Schwedt kein schönes Spiel, vielmehr wollte man sich einen Einblick über den momentanen Fitnesszustand der Jungs machen. Werder war von Beginn an um Struktur bemüht, da einige Kicker auf bisher ungewohnte Positionen spielten. So lag folgerichtig auch Stahl Brandenburg schnell mit 2:0 vorn. Werder aber fing sich und spielte zeitweise gut mit. Fynn Rabe und Dominique Teucher konnten mit ihren Toren zum 2:2 ausgleichen. Stahl ging aber kurz vor der Pause erneut in Führung. In der 2. Halbzeit verlief die Begegnung lange ausgeglichen. Doch zum Ende des Spiels schwanden bei den Blütenstädtern die Kräfte und man merkte den Spielern nun das Turnier des Vortages sichtlich an. Es war also nur noch eine Frage der Zeit bis der Einbruch kam. Nach einer Stunde Spielzeit ging dann nichts mehr und Brandenburg  erhöhte innerhalb von 10 Minuten zum 2:7 Endstand. Dennoch waren Werders Trainer mit dem Wochenende zufrieden, da die Mannschaft bis an ihre Grenzen ging. Es gab auch neue Erkenntnisse zu einzelnen Spielern, die man so noch nicht auf dem Plan hatte. So taten sich Paul Bülow und Mark Klinger besonders hervor und eröffneten den Trainern für die Rückrunde weitere Alternativen.

Werder mit starker Leistung beim „local energy Cup“ in Schwedt. Yü Gou Zhang erneut Torschützenkönig

CJun Tur Schwedt 150214_2450

Der vergangene Samstag sollte für unsere C Junioren des Werderaner FC ein langer, anstrengender aber auch sehr schöner Tag werden. Es ging zum Einladungsturnier, den „local energy cup „ nach Schwedt. Dort hatten sich in diesem sehr stak besetzten Teilnehmerfeld, drei Brandenburgligisten, ein Landesligist aus Mecklenburg Vorpommern und vier Mannschaften aus der Landesklasse angesagt.

Im 1. Spiel mussten die Werderaner Jung auch gleich richtig ran um gegen den Pasewalker FV mit einem guten Ergebnis ins Turnier zu starten. Werder kontrollierte die Begegnung vom ersten Moment an und gewann verdient mit 2:0 Toren. Im 2. Spiel ging es dann gegen den Ligakonkurrenten und späteren Turniersieger, den FSV Bernau. In einem sehr guten und vor allem spannenden Spiel verloren unsere Jungs in den Schlusssekunden denkbar knapp mit 3:2. In den Vorrundengruppen ging es sehr eng  zu. Da die Leistungsdichte so hoch war, durfte sich eigentlich kein Team eine Niederlage leisten um in das Halbfinale einziehen zu können. Im letzten Gruppenspiel der Blütenstädter war dann der Gastgeber, der FC Schwedt 02, der Gegner. Hier kam Werder, erneut in einem tollen Spiel, nicht über ein 1:1 unentschieden hinaus. Nun aber hieß es warten und es dauerte eine ganze Weile bis die erfreuliche Mittteilung kam, Werder steht im Halbfinale. Die Freude bei der Mannschaft war riesig. Der Gegner aber war ein guter alter Bekannter. Es war die SG Basdorf/Klosterfelde/Wandlitz, welche die Werderaner vor 3 Wochen in der Vorrunde zur Hallenlandesmeisterschaft regelrecht überrollt hatte. Dies aber sollte nicht noch einmal passieren. Trotz aller Bemühungen gelang es aber dem WFC nicht, dieses Spiel zu gewinnen. Beide Seiten schenkten sich nichts, aber am Ende hatte die Spielgemeinschaft mit 1:3 Toren die Nase vorn. Das war sehr schade, aber nicht so dramatisch. So hieß der Gegner im Spiel um Platz 3, 1.FC Frankfurt. Diese Begegnung werden beide Seiten wohl nicht so schnell vergessen. Frankfurt führte schnell mit 2:0. Werder aber kämpfte sich heran und glich aus. Der Trainer der Frankfurter war kaum noch zu halten. So musste das Neunmeterschießen entscheiden. Dort hatten leider die Frankfurter das kleine Quäntchen Glück und gewannen knapp mit 4:3. Werder belegte damit einen sehr guten 4. Platz und hatte mit Yü Gou Zhang erneut den besten Torschützen in seinen Reihen. Herzlichen Glückwunsch!!!

Glücklich und zufrieden ging es dann zur nächtlichen Heimfahrt. Aber ausschlafen war nicht angesagt, da schon am Sonntagmorgen um 11:00 Uhr das Testspiel gegen Stahl Brandenburg in Werder(Havel) anstand.

D I – Junioren beenden Hallensaison in Brieselang

D1HT Brie 16022014_1450

Offenbar gut über den Winter sind unsere D I – Junioren gekommen. Bei allen Auftritten in der Halle lieferte die D I mehr als solide Leistungen ab. Zum Abschluss auch nochmals an diesem Sonntag beim Ligakongruenten von GW Brieselang, der zum REWE-Hallencup geladen hatte. Christian Molowitz ermöglichte dabei nochmals allen an diesem Wochenende zur Verfügung stehenden Spielern den Einsatz. Entsprechend munter wurde durchgewechselt, worunter der Spielfluss verständlicherweise etwas litt. Dennoch konnte der WFC in den entscheidenden Momenten immer eine Schippe drauflegen. So müsste man sich nur dem Turniersieger vom GW Brieselang -Team grün- knapp geschlagen geben (1:2), war jedoch in diesem Spiel über weite Strecken die bessere Mannschaft. Die anderen Partien gewann der WFC gegen die Potsdamer Kickers (2:0), SV Dallgow (3:2), SC Siemensstadt (7:2) und GW Brieselang -Team weiß- (2:0). Mit Platz 2 ein schöner Abschluss der Hallensaison für unsere D I – Junioren. Der Focus ist aber mittlerweile schon voll auf den Rückrundenstart der Landesliga in 3 Wochen gerichtet. Der WFC testet bereits am kommenden Freitag gegen den BSC Brandenburg Süd. Spielbeginn gegen 17.00 Uhr auf dem Arno-Franz Sportplatz:

Die Platzierungen: 1. GW Brieselang -grün-, 2. WFC, 3. Potsdamer Kickers, 4. GW Brieselang -weiß-, 5. SV Dallgow, 6. SC Siemensstadt

Es spielten: Ben Blohm (1), Justin Molowitz (3), Lukas Hoffmann (3), Florent Qeret (3), Lars Dahlke (1), Fabian Schwarz, Chris Kaerger, Finn Ullmann (1), Marvin Junkel (2), Bennet Dambowy (1)

15.02.2014

Trinitas Sport- und Bewegungstherapie GbR stattet B- Junioren der Spielgemeinschaft Werder/Geltow mit neuen Trainingsanzügen aus

BJunTrik 2014_01450

Nachdem das Team der B-Junioren der Spielgemeinschaft Werder/Geltow im Oktober 2013 mit der Berliner Volksbank einen Trikotsponsor gewinnen konnte, ist es dem Vorstand des Werderaner FC nun auch gelungen für die Jungs von Frank Nöske und Jens Fandrey ein Sponsor für die gewünschten Trainingsanzüge zu finden. Am vergangen Donnerstagabend übergaben der Geschäftsführer der trinitas Sport- und Bewegungstherapie GbR, Denny Legde, und der Vorsitzende des Werderaner FC, Klaus-Dieter Bartsch, die Anzüge an die Kicker. Die Jungs bedanken sich mit einem Präsent und freuen sich nun mit neuem Outfit zu den Spielen reisen zu können. Die Vorstände und Nachwuchsleitungen beider Vereine, die Mannschaft sowie die Trainer, bedanken sich recht herzlich bei der  trinitas Sport- und Bewegungstherapie GbR für die beispielhafte Unterstützung!!!
Des Weiteren wurde der Vertrag zur physiotherapeutischen Zusammenarbeit mit der trinitas Sport- und Bewegungstherapie GbR in der letzten Woche verlängert und so wird Markus Aehle  bis zum Saisonende dem Verein als Physiotherapeut weiterhin zur Verfügung stehen.

11.02.2014

D I – Junioren setzen Hallenturniere des Werderaner FC fort

D1 HaTu 2014_2450

Am Sonntag wurden die traditionellen Hallenturniere des Werderaner FC mit dem IKW-Cup fortgesetzt. Vier befreundete Teams traten gegen unsere D I –  Junioren im Modus Jeder gegen Jeden an. Christian Molowitz schickte zwei Mannschaften der D I aufs Hallenparkett, die nach der Begrüßung durch unseren Vereinsvorsitzenden Klaus-Dieter Bartsch auch gleich im Eröffnungsmatch gegeneinander antraten. Hier musste der WFC II eine deutliche  Niederlage einstecken, steigert sich danach aber von Spiel zu Spiel und belegte schließlich mit zwei überzeugenden Siegen und nur zwei weiteren knappen Niederlagen einen guten vierten Platz. Der WFC I durchlief das Turnier sehr souverän, so dass es im letzten Turnierspiel zu einem echten Endspiel gegen die Jungs von GW Brieselang kam, die bis zu diesem Zeitpunkt ebenfalls alle Spiele gewonnen hatten. In dem sehr spannenden Spiel lief der WFC einem frühen Rückstand hinterher, der trotz guter Möglichkeiten nicht mehr umgebogen werden konnte (0:2). Doch nicht nur auf dem Platz bewies man sich als guter Gastgeber. Zum guten Gelingen des Turniers haben wieder einmal die fleißigen Eltern beigetragen, die sich um das leibliche Wohl der Gäste gekümmert, sich als Schiedsrichter zur Verfügung gestellt oder am Auf-/Abbau beteiligt haben. Herzlichen Dank auch an das Kampfgericht sowie an Herrn Roland Stengel von der IKW GmbH, der das Turnier erneut großzügig unterstützt hat und es sich nicht nehmen ließ, einige Partien mit zu verfolgen.

Die Platzierungen: 1. GW Brieselang, 2. WFC I, 3. SG Michendorf, 4. WFC II, 5. SG Beelitz, 6. FV Turbine Potsdam 55

Es spielten: Ben Blohm (2), Vincent Kuckatz, Felix Schwäricke (2), Justin Molowitz (3), Lars Dahlke (5), Lukas Hoffmann (6), Paul Bieder (3), Florent Qeret (1), Chris Kaerger (3), Marvin Junkel (4), Bennet Dambowy (1), Finn Ullmann (1), Fabian Schwartz

08.02.2014

Werder unterliegt den Test beim Oberligisten BSC Süd 05 deutlich

Brandenburger SC Süd 05 – Werderaner FC Viktoria   5 : 0 (1 : 0).

In einem weiteren Vorbereitungstreffen unterlag ein offensiv harmloser Werderaner FC Viktoria am Sonnabend beim Oberligisten Brandenburger SC Süd 05 deutlich 0 : 5 (0 : 1). In den ersten 45 Minuten entwickelte sich auf Kunstrasen eine zähe Partie mit Chancenvorteilen für die Gastgeber. Den Führungstreffer erzielte Jakub Petrik (25.) per Flachschuss aus fünfzehn Metern. Im zweiten Abschnitt agierte der sich noch in der Findungsphase für die Rückrunde befindliche Brandenburgligist beherzter und versuchte es mit Kontern, bei denen es aber nicht schnell genug nach vorne ging. Individuelle Fehler in Werders Defensivbereich nutzte der eingewechselte Lars Müller mit lupenreinem Hattrick in der 60., 67. und 69. Spielminute konsequent und baute den Vorsprung für den Zweiten der NOFV-Oberliga aus. Nachdem Sebastian Heller (73.) nach Zuspiel von Maximilian Leetz die einzig nennenswerte Chance für die Blütenstädter vergab, stellte der ebenfalls erst mit Wiederbeginn gekommene Marko Görisch (75.) nach einer Eingabe von Stanislav Marinus über die rechte Angriffsseite das Endergebnis her.

Werderaner FC Viktoria: Rauch (46.R.Wolter); Eichhorn, Blondzek, Habler, T. Wolter; Leetz, Schultz, Heyse, Heller, Fricke; Dimitrov (32.Schulze).

Dieter Wolff

06.02.2014

Norbert Stuht und Mario Fechner übernehmen 3. Männer bis zu Saisonende

  

Norbert Stuht Fechner

Mit Beginn der Saison 2010/2011 hatten Christian Gutschmidt und Thomas Brandl das Traineramt der 3. Männer des Werderaner FC übernommen und eine sehr erfolgreiche Arbeit geleistet. Doch nun möchten sich die beiden Trainer mehr um ihre privaten Dinge kümmern und gaben die Trainerfunktion nach Beendigung der 1. Halbserie der Saison 2013/2014 ab. Mit Beginn der 2. Halbserie werden nun Norbert Stuht, der gleichzeitig als Mannschaftsleiter der 1. Männer fungiert und Mario Fechner die 3. Männer bis zum Saisonende übernehmen. Der Vorstand bedankt sich recht herzlich bei Christian Gutschmidt und Thomas Brandl für die geleistete Arbeit und wünscht den Beiden für die private und berufliche Zukunft viel Erfolg. Norbert Stuht und Mario Fechner wünschen wir viel Spaß und Erfolg mit unserer 3. Männer!!!

04.02.2014

Werders 1. Männer reisen zum 2. Testspiel zum Oberligisten BSC Süd 05

Für Werders 1. Männer steht am Samstag, den 08.02.2014 ein weiteres Testspiel an. Dabei reisen die Kicker von Thomas Leek und Ivan Assenov zum Oberligisten BSC Süd 05 und treffen auf das Team ihres ehemaligen Trainer Sven Thoß, der mit seiner Mannschaft zum Abschluss der Hinrunde auf dem 2. Tabellenplatz in der Oberliga Nord/Ost steht. Spielbeginn ist um 14:00 Uhr auf dem Werner-Seelenbinder Sportplatz – Brielower Straße 7

Traditionelle Hallenturniere des Werderaner FC  in der Turnhalle des Ernst – Haeckel Gymnasiums am Sonntag, dem 09.02.2014 fortgesetzt

Am Sonntag, dem 09.02.2014 wird die Nachwuchsabteilung des Werderaner FC ihre traditionellen Hallenturniere fortsetzen. So wird am Sonntag, den 09.02.2014  in der Turnhalle des Ernst-Haeckel Gymnasiums – Kesselgrundstraße 62-68 die D – Junioren ihr Turnier ab 10:00 Uhr austragen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt und wir freuen uns auf ihren Besuch!!!

Weitere Termine des Wochenendes:

H 13:00 Uhr WFC II – SG Golm/Töplitz(Vorbereitung)

C Junioren beim Hallenturnier von  Stahl Brandenburg – Beginn 16:00 Uhr

03.02.2014

   Bitte beachten – 1. Kassenstunde 2014 am 11.02.2014

Die 1.Kassen- und Sprechstunde im Jahr 2014, findet am Dienstag, dem 11.02.2014 um 19.00 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt. Im Anschuss der Kassenstunde wird die Nachwuchsabteilung mit seinen Trainern eine Trainersitzung durchführen. Wir bitten alle Nachwuchstrainer daran teilzunehmen und bedanken uns für das Kommen im Voraus!

Bitte vormerken – Jahreshauptversammlung des Werderaner FC 1920 e. V. am Freitag, den 28.03.2014

Die Jahreshauptversammlung des Werderaner FC 1920 e.V. findet am Freitag, dem 28.03.2014 um 19:00 Uhr im großen Saal des Schützenhauses – Uferstraße 10 statt, wozu der Vorstand alle aktiven und passiven Mitglieder schon jetzt recht herzlich einladen möchte. Es steht die Wahl des geschäftsführenden Vorstandes für die nächsten 2 Jahre auf der Tagesordnung. Alle weiteren Informationen zur JHV werden in den nächsten Tagen bekanntgegeben.

Der Vorstand

01.02.2014

Werder unterliegt beim 1. Test bei Landesligist Michendorf mit 1:0

Die erste harte Trainingswoche auf die Ende Februar beginnende Rückrunde war den Werderanern beim 1. Test in Michendorf  spürbar anzumerken. Mit den drei Neuzugängen Patrick Habler, Martin Blondzik und Kristian Dimitrov in der Startelf, begann der Brandenburgligist sehr arrangiert und hatte in der Anfangsviertelstunde mehr Ballbesitz. Nach schöner Vorarbeit von Kristian Dimitrov, der Sebastian Heller in der 13. Minute gut in Szene setze, vergab dieser völlig freistehend. In der Folgezeit wurde Gastgaber Michendorf zielstrebiger, profitierte dabei aber von der Passungenauigkeit des  Gegners. Vor allem Werders neuformierte Abwehr muss sich noch finden und sah in manchen Situationen nicht immer souverän aus. So auch beim 1:0 in der 24. Minute, wobei Sebastian Schenk völlig aus den Augen verloren wurde und Keeper Rauch keine Chance ließ. Kurz darauf, hatten Christopher Schulze(26) und Andreas Heyse(28.) gute Möglichkeiten zum Ausgleich, doch Michendorfs Keeper zeigte sich während des gesamten Spiels in guter Verfassung. Aber auch sein Gegenüber S. Rauch, musste mehrmals bei den schnellen Kontern des Landesligisten auf der Hut sein. In der 2. Halbzeit bestimmte Werder über weite Strecken das Spiel, fand aber kaum Lücken in Michendorfs gut sortierter Abwehr oder verpasste den entscheidenden Pass zu spielen um zwingende Torchancen zu kreieren. Und wenn Michendorf seine Konter noch eiskalter ausgespielt hätte, hätte sogar das eine oder andere Tor mehr für den Landesligisten fallen können. Bis zum Rückrundenstart gibt es noch Einiges zu tun, aber dazu ist ja die Vorbereitungszeit da.

Es spielten:

S. Rauch – Eichhorn, T. Schultz, M. Blondzik, T. Wolter- P. Habler(65. A. Brauner), A. Heyse, S. Heller, C. Schulze – M. Fricke(45. M. Leetz), K. Dimitrov

29.01.2014

Erstes Vorbereitungsspiel der 1. Männer am Samstag gegen die SG Michendorf

Nach einer intensiven Trainingswoche, wobei Werders Trainer Thomas Leek und Ivan Assenov vier Trainingseinheiten durchführten, steht am Samstag, den 01.02.2014das 1. Vorbereitungsspiel an. Dabei reisen Werders Kicker zum Landesligisten SG Michendorf. Spielbeginn ist um 14:00 Uhr. „Wir konnten die Woche gut trainieren, da der Platz in Werder(Havel) vom Schnee geräumt war und hoffen nun am Samstag spielen zu können“, hofft Trainer Leek auf eine gute Vorbereitung auf die Rückrunde 2013/2014.

Die weiteren Vorbereitungsspiele der 1. Männer:

A Samstag, den 08.02.2014 um 14:00 Uhr – BSC Süd 05 gegen Werderaner FC

A Mittwoch, den 12.02.2014 um 19:30 Uhr – RSV Waltersdorf gegen Werderaner FC
A Dienstag, den 18.02.2014 um 19:30 Uhr – Fortuna Babelsberg gegen Werderaner FC

27.01.2014

C Junioren gewinnen ÖSA Cup in Radegast, Yü Gou Zhang wurde Torschützenkönig

cjun oesa 250114_1450

Am frühen Samstagmorgen machte sich bei frostigen Temperaturen eine Autokarawane der C-Junioren auf den langen Weg ins Südöstliche Sachsen-Anhalt zum ÖSA-Cup nach Radegast. Das frühe Aufstehen und der lange Weg sollten sich aber lohnen. Durch das Nichtanreisen eines Vereines der zwei Mannschaften stellen
wollte, wurde kurzerhand durch die Turnierleitung beschlossen, mit Hin-und Rückrunde zu spielen. Im ersten Spiel ging es gegen FV Merzin für die Blütenstädter und es lief gleich richtig rund. Trotz der sehr kleinen Hallenabmaße und Handballtore, wurde sofort attackiert und gearbeitet gegen Ball und Gegner. So fielen dann auch sehr schnell die Tore. Nach 12 Minuten war es dann sage und schreibe ein 5:0 Erfolg für Werder. Im zweiten Spiel wartete dann der schwerste Gegner im Turnier, der SV Gölzau, auf die Grün Weißen. Unsere Jungs taten sich sehr schwer gegen einen sehr aggressiv auftretenden Gegner. Zwischenzeitlich lag man 1:3 hinten. Kurz vor Schluss schaffte der Werderaner FC doch noch den wichtigen Ausgleich. Mit dem letzten Angriff wäre fast noch der Sieg gelungen, dass wäre aber des guten zu viel gewesen. Im letzten Spiel der Hinrunde ging es gegen die Hausherren, dem SV Schwarz Gelb Radegast, die bis dato noch nichts Zählbares auf dem Punktekonto hatten. Sehr schnell führte Werder mit 2:0, doch dann setzte der Schlendrian ein und es stand plötzlich nur noch 2:1. Im Gegenzug konnte zwar der alte Abstand wieder hergestellt werden, aber Radegast machte Druck und konnte erneut den Anschlusstreffer erzielen. Kurz vor Schluss konnte dann aber ein Angriff zum 4:2 Endstand abgeschlossen werden. Als Tabellenführer, aber Punktgleich mit Gölzau, wurde die Hinrunde beendet. Mit einer kleinen Umstellung in den Blöcken ging es dann wieder weiter. Gegen Merzin tat man sich deutlich schwerer als in der Hinrunde, gewann aber am Ende verdient mit 3:0. Dass Spiel gegen Gölzau sollte dann über den Turniersieg entscheiden. Genau so gingen die Werderaner dieses Spiel auch an. Nach 5 Minuten stand es schon 3:0 für den WFC, trotzdem wurden zwei Unachtsamkeiten in der Abwehr sofort mit 2 Gegentoren bestraft. Der Sieg wurde aber über die Zeit gebracht. Im letzten Spiel durfte man jetzt alles machen, nur nicht verlieren. Radegast zeigte sich stark verbessert und stellte geschickt Raum und den Gegner zu. Steven Michaelis fand aber trotzdem eine Lücke und nutzte diese auch eiskalt zum 1:0. Radegast wurde jetzt noch stärker und zwang Werders Keeper zu einigen tollen Paraden. Die Erlösung brachte dann Nick Zander mit seinem 2:0 kurz vor Spielende. Zur Krönung konnte sich Yü Gou Zhang noch die Torjägerkanone mit 8 Treffern schnappen!!

Fazit: Klasse gemacht!! Phasenweise richtig guten Fußball gespielt, Ball und Gegner laufen gelassen, soweit es in der sehr kleinen Halle möglich war. Endlich habt ihr euch selbst mit dem Turniersieg belohnt. Macht
weiter so!!!

Es spielten: Adrian Sommerfeld, Tim Dammann, Nick Zander, Manuel Bergmann, Franz Ortel, Steven Michaelis, Maximilian Kleissl, Dominique Teucher, Nico Lübben, Yü Gou Zhang, Eric Eichhof

Von Steffen Dammann

D I – Junioren gewinnen Hallenturnier in Beelitz

D1 HaTu Beel 260114_2450

Am Sonntag folgten unsere D I – Junioren einer Einladung ihrer Freunde aus Beelitz zu deren Hallenturnier. Nach dem guten Abschneiden bei der Hallenbestenermittlung durfte man gespannt sein, ob der WFC auf dem Parkett der Diesterweg – Grundschule seine Winterform bestätigen konnte. Zumal Christian Molowitz bewusst den Spielern viel Einsatzzeiten gab, die bei der Hallenkreismeisterschaft pausieren mussten. Dass sich die Mannschaft erst finden musste, sah man deutlich im ersten Spiel. Gegen den SV Ferch ging man souverän mit 2:0 in Führung, versäumte aber nachzulegen und machte den Gegner durch individuelle Fehler stark, der dadurch plötzlich mit 2:3 führte. Erst als die Routiniers im Team nochmals aufdrehten, konnte das Spiel in der Schlussphase noch zum 4:3 Sieg gedreht werden. Nach der recht ausgeglichenen Partie gegen Fortuna Babelsberg (1:1) folgte ein überlegener Sieg gegen FV Turbine Potsdam (7:0). Die nächsten Begegnungen sollten dann die Entscheidung bringen. Gegen die Gastgeber aus Beelitz folgte zunächst eine weiteres 1:1. Der Turniersieg war dadurch nur noch mit einem Sieg gegen die SG Michendorf möglich. Der WFC agierte sehr konzentriert, ließ hinten kaum was zu und vollendete seine Torchancen in diesem Spiel endlich mal konsequent (3:0). Ein Sieg im letzten Match gegen den Caputher SV sollte dann nur noch Formsachen sein. Die D I – Junioren taten sich unerwartet schwer, holten aber letztendlich verdient den Cup mit einem 2:0. Glückwunsch an Mannschaft sowie Trainer und herzlichen Dank an die SG Beelitz für die wieder einmal hervorragende Organisation und Bewirtung.  Die Platzierungen: 1. WFC, 2. SG Michendorf, 3. SG Beelitz, 4. Fortuna Babelsberg, 5. SV Ferch, 6. Caputher SV, 7. FV Turbine Potsdam 55

Es spielten: Ben Blohm, Justin Molowitz (5), Lukas Hoffmann (4), Florent Qeret (1), Lars Dahlke (2), Fabian Schwarz (1), Chris Kaerger (3), Finn Ullmann (2)

23.01.2014

Training der C Junioren einmal ganz anders

cjun Fitness 5450

Am vergangenen Montag stand für die C- Junioren des Werderaner FC ein Training der besonderen Art an. Angesagt war eine Trainingseinheit im Enjoy Fitnessclub in Werder(Havel). Auf dem Plan stand die letzte größere Konditionseinheit, wobei aber auch der Spaß nicht fehlen sollte. Nach einer kurzen Einweisung ging es gleich richtig los. Die Jungs kamen bei der ersten Krafteinheit richtig ins schwitzen und lernten auch gleich „neue Muskeln“ ihres Körpers kennen. Im Anschluss ging es dann auf das Fahrrad und dort konnten sich Werders Kicker richtig austoben. Aber was bei den Fitnesstrainern  Ronny und Thorsten so spielend leicht aussah, stellte jeden einzelnen der Mannschaft vor eine große Herausforderung. Aber die Jungs kämpften und wuchsen teilweise über sich selbst hinaus. Nach einer intensiven Stunde war das Trainingsprogramm beendet. Fix und fertig, aber glücklich und zufrieden,  ging es dann unter die Dusche. Die Mannschaft bedankt sich recht herzlich, bei Ronny und bei Thorsten vom Enjoy Fitnessclub, die dieses völlig andere Training ermöglicht hatten.

1. Männer am Samstag bei den Hallenmasters der Brandenburgliga in Oranienburg

Die Vorbereitung für das Hallenspektakel des Landesverbandes in Oranienburg laufen auf Hochtouren. Als Tabellensechster der Brandenburgliga hat sich auch unsere 1. Männermannschaft qualifiziert und reist am Samstag, den 25.01.2014 zu den Hallenmasters der Brandenburgliga. In der Gruppe B trifft das Team von Thomas Leek und Ivan Assenov auf TuS 1896 Sachsenhausen, MSV 1919 Neuruppin und Oberligist und Titelverteidiger RSV Waltersdorf 1909. In der Gruppe A spielen der Breesener SV Guben-Nord, Ausrichter Oranienburger FC Eintracht 1901, SG Blau-Gelb Laubsdorf, und SV Falkensee-Finkenkrug.
Begin des Turniers ist  um 14:00 Uhr in der T.U.R.M. Erlebniscity – Ande‘ – Pican – Straße 42.

Traditionelle Hallenfußballturniere des Werderaner FC – E II machen am 26.01.2014 in der Turnhalle am Gymnasium den Anfang Gegenwärtig befinden sich die Fußballkicker des Werderaner FC noch in der wohlverdienten Winterpause. Dennoch hat die Nachwuchsabteilung nicht gänzlich das Fußball spielen eingestellt und nutzt die punktspielfreie Zeit sich bei Hallenturnieren fit zuhalten. Am Sonntag, dem 26.01.2014 werden die E II des Werderaner FC in der Sporthalle am Ernst – Haeckel Gymnasium den Anfang für die eigenen Turniere machen. Anstoß ist um 10 Uhr und für das leibliche Wohl ist gesorgt. Wir freuen uns auf ihren Besuch!!!

C Junioren bei den Hallenlandesmeisterschaften ausgeschieden

cjun HaLaMei 02450

Am Samstag, den 18.01.2014 galt es für die C- Junioren des Werderaner FC, die Tickets für die Endrunde der diesjährigen Hallenlandesmeisterschaft in Cottbus zu lösen. Unseren C Junioren wurde der Papierform nach eine schwere aber machbare Gruppe zugelost. Doch bereits im 1. Spiel wurden unsere Jungs vom späteren Turnierzweiten, der SG Basdorf/Wandlitz/Klosterfelde, regelrecht überrannt. Werder fand sich auf dem rutschigen Hallenparket überhaupt nicht zurecht und verlor dieses Spiel klar mit 0:3. Das es auch anders geht, zeigten die Kicker von Henry Ullrich und Jens Illmann dann im 2. Spiel gegen den Ligakonkurrenten FSV Union Fürstenwalde. Nach einer couragierten Leistung, gewannen die Werderaner dieses Spiel verdient mit 2:1. Damit war Werder wieder im Rennen und Fürstenwalde bereits ausgeschieden. Im alles entscheidenden Gruppenspiel stand den Blütenstädtern der spätere Turniersieger, die SG Perenberg/Wünsdorf/Mellensee gegenüber. Werder hätte eigentlich nur das 0:0 halten zu brauchen und wäre damit für das Halbfinale qualifiziert. Aber der WFC spielte auf Sieg und wurde zwei Minuten vor Spielende kalt erwischt, als der Spielgemeinschaft mit seiner einzigen Möglichkeit der Siegtreffer gelang. Damit war der Traum von Cottbus geplatzt. Da alle Plätze ausgespielt wurden, musste der WFC noch einmal im Spiel um Platz 5 ran. Der Gegner war nun die SG Buckow/Walds./Klosterdorf. Nach einem 1:1 nach 12 Minuten, ging es ins Neunmeterschießen. Es dauerte aber eine ganze Weile, bis es zu einer Entscheidung kam. Werder verlor dieses Duell am Ende knapp mit 6:7 und landete somit auf den 6. Platz. Was bleibt ist die Erkenntnis, dass man ganz klar sehen konnte, dass der Trainingsschwerpunkt bei den Blütenstädtern bisher im konditionellen Bereich lag. Dort hatten sie gegenüber den anderen Mannschaften deutliche Vorteile. Bezeichnend für diese Vorrunde war weiterhin, dass sich kein Brandenburgligist für Cottbus qualifizieren konnte.

18.01.2014

1. Männer beim 19. Hallenmasters in der Vorrunde ausgeschieden – SV Babelsberg 03 holt sich den Titel

HAMAPO2014 _1

Werders Kicker der 1. Männermannschaft gastierten am Samstag bei den 19. Potsdamer Hallenmasters in der MBS Arena. In der gut gefüllten, aber nicht ausverkauften Arena, hatte Organisationschef Sven Thoß neben dem Turnier auch wieder ein tolles Showprogramm zusammengestellt. Aber natürlich stand der Fußball im Vordergrund, wobei die Kicker von Werders Trainern Thomas Leek und Ivan Assenov in der Gruppe B auf den Oberligisten Süd 05 Brandenburg, den Landesligisten RSV Teltow, der U 19 von Union Berlin und den Kreisklassenvertreter FC Deetz trafen. Werders Team startete mit einer 1:3 Niederlage gegen Süd 05 Brandenburg in das Turnier(Torschütze: Martin Blondzik). Doch durch einen 3:2 Sieg gegen Landesligist RSV Teltow(Torschützen: 2x Lukas Scharfenberg und Sebastian Heller), wahrten sich die Blütenstädter den Einzug ins Halbfinale. Im dritten Spiel ging es dann gegen die U 19 von Union Berlin und Werders Kicker mussten eine 0:3 Niederlage hinnehmen. Somit war der Traum vom Erreichen der Halbfinalspiele ausgeträumt. Im letzten Spiel der Vorrunde besiegte der WFC den FC Deetz mit 4:1 Toren und belegte den 3. Platz der Gruppe B. So standen die U 19 und BSC Süd 05 im Halbfinale. In der Gruppe A qualifizierten sich der SV Babelsberg 03 und der RSV Waltersdorf für die Halbfinalspiele. Am Ende gewann der Regionalligist SV Babelsberg 03 das Turnier, der in einem spannenden Finale den BSC Süd 05 knapp mit 4:3 Toren bezwang. Platz 3 erspielte sich der Oberligist RSV Waltersdorf, der im „Kleinen Finale“ die U 19 von Union Berlin mit besiegte.

Am nächsten Samstag(25.01.2014) reisen Werder Kicker zu den Hallenmasters der Brandenburgliga. Begin des Turniers ist um 14:00 Uhr in der T.U.R.M. Erlebniscity – Ande‘ – Pican – Straße 42.

17.01.2014

D I – Junioren erreichen 4. Platz bei der Hallenkreismeisterschaft

DI HaKr_2

Gratulation an unsere D I – Junioren und ihren Trainer Christian Molowitz, das Team sicherte sich bei der diesjährigen Hallenbestenermittlung (HBE) einen tollen 4. Platz von knapp 60 teilnehmenden Mannschaften im Fußballkreis Havelland-Mitte. Die Vorfreude auf das Finalturnier am vergangenen Samstag in Stahnsdorf wurde von der schweren Muskelverletzung von Charlotte Wicht überschattet, die sie sich letzten Mittwoch beim Training zuzog und somit für die nächsten Monate ausfallen wird. Mit ihr eroberte das Team in der Vor- und Zwischenrunde der HBE kurz vor Weihnachten jeweils Platz 1 und profitierte daher beim Turnier der letzten 8 von der Setzung in die vermeintlich leichtere Gruppe. In der ersten Begegnung dominierte der WFC die Blau-Gelben aus Falkensee und siegte mit 3:0. Im zweiten Match gegen den SV Babelsberg 03 II geriet man nach zwei Nachlässigkeiten mit 0:2 in Rückstand und konnte nur noch zum 1:2 Endstand verkürzen. Somit war der erste Gruppenplatz bereits verspielt. Gegen die den RSV Eintracht Teltow II reichte allerdings ein Unentschieden fürs Erreichen des Halbfinales. Darauf wollte der WFC es jedoch nicht ankommen lassen und kontrollierte das Spiel nach zwei überlegten Toren geschickt. Der Anschlusstreffer des RSV II wenige Sekunden vor Schluss konnte den WFC nicht mehr stoppen. Im Halbfinale ging es dann gegen den späteren Hallenkreismeister vom RSV Eintracht Teltow I. Der WFC wechselte etwas überraschend seinen bis dahin überzeugenden Torhüter Justin Molowitz, für den nun Ben Blohm zwischen den Pfosten stand. Die Rechnung ging nur wenige Minuten auf. Die D I – Junioren agierten zunächst hoch konzentriert und gingen verdientermaßen gerade durch Justin Molowitz in Führung. Danach folgte jedoch leider viel zu schnell der Ausgleich. Weitere ähnlichen unnötigen Ballverlusten bei der Spieleröffnung führten schließlich zur deutlichen 1:4 Niederlage. Im Spiel um Platz 3 mussten dann erneut der Torwart gewechselt werden. Lars Dahlke hütete für den angeschlagenen Ben Blohm den Kasten. In der ausgeglichenen Partie versäumte es der WFC bei zwei eindeutigen Torchancen in Führung zu gehen und so wohl das Spiel für sich zu entscheiden. Stattdessen erzielte der Teltower FV zwei Minuten vor Ende das 0:1. Als der WFC nochmals zur Schlussoffensive starten wollte fiel kurz vor Ende die Entscheidung zum 0:2. In dem spannenden Endspiel besiegte dann der RSV Eintracht Teltow I den SV Babelsberg 03 II im Neunmeterschießen und sicherte sich verdienter Maßen den Hallentitel. Auch dahin ein Glückwunsch der D I – Junioren vom WFC verbunden mit einem herzlichen Dank an den RSV für die Organisation der Zwischen- und Endrunde. Allein die Ansetzung der Schiedsrichter trübte etwas diese hochklassige Veranstaltung und sollte vom FK Havelland-Mittel kritisch überdacht werden. Die D I – Junioren werden noch bei zwei Einladungsturnieren und beim eigenen Hallenturnier am 09.02.14 versuchen gut über den Winter zu kommen, um sich dann auf die Rückrunde in ihrer Landesligastaffel zu konzentrieren. Die Platzierungen der Endrunde: 1. RSV Eintracht I, 2. SV Babelsberg 03 II, 3. Teltower FV, 4. WFC, 5. Potsdamer Kickers, 6. RSV Eintracht II, 7. GW Brieselang, 8. BG Falkensee

Es spielten: Justin Molowitz (1), Ben Blohm (2), Lars Dahlke, Lukas Hoffmann, Vincent Kuckatz, Marvin Junkel (1), Finn Ullmann, Paul Bieder (3)

04.01.2014

Werders 1. Männer gastierte beim Hallenturnier in Waltersdorf und belegt Platz 4

Werders 1. Männer gastierte am Samstag beim 12. Sparkassen-Cup der Mittelbrandenburgischen Sparkasse des Oberligisten RSV Waltersdorf. Da Trainer Thomas Leek aufgrund von Krankheit und Arbeit kein etatmäßiger Torwart zur Verfügung stand, schenkte Werders Trainer seinen Mannschaftsleiter Norbert Stuht zwischen die Pfosten, der seine recht ordentlich machte. In der Sport-und Mehrzweckhalle in Großziethen spielten Werders Kicker in der Vorrunde dann zuerst gegen Union Bestensee und gewannen deutlich mit 4:0 Toren. Auch im zweiten Spiel gingen die Werderaner als Sieger vom Hallenparkett und siegten gegen den Gastgeber RSV Waltersdorf mit 1:0. Somit war der Weg für das Halbfinale geebnet. Zwar wurde das dritte Spiel gegen Phönix Wildau mit 1:2 verloren, doch mit sechs Punkten wurde der 2. Platz erreicht. Im Halbfinale trafen die Blütenstädter dann auf Ligakongruent Zeuthen/Miersdorf und zogen mit 1:4 Toren deutlich den Kürzeren. Im Spiel um den 3. Platz mussten Werders Jungs gegen Blankenfelde/Mahlow spielen. Nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich zum 1:1, musste man dann noch drei Gegentore hinnehmen und belegte am Ende des Turniers den 4. Platz.
Trainer Thomas Leek nach Turnierschluss: „Wir sind sehr gut in das Turnier gestartet, haben uns aber im weiteren Turnierverlauf nicht clever genug angestellt. Nachdem fünften Platz in Ludwigsfelde sind wir nun Vierter geworden, damit können wir leben“.

Lok Potsdam ist Hallenchampion 2014 – 2. Männer des Werderaner FC belegen den 3. Platz

Die Fußballkicker aus der Kreisliga Havelland-Mitte haben am Freitagabend vor 190 Zuschauern in der Sporthalle an der Heinrich-Mann-Allee in Potsdam ihren Kreismeister unterm Hallendach ermittelt. Nach einjähriger Unterbrechung fand die Hallenbestenermittlung wieder statt. Die zehn besten Teams der Hinrunde hatten sich für das Turnier qualifiziert. Aufgrund von Absagen rückten jedoch einige Mannschaften nach. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit jeweils fünf Vertretungen. In der Vorrunde mussten sich die Spieler von Werders 2. Männer im 1. Spiel mit Eintracht 90 Babelsberg auseinandersetzen und gewannen durch Tore von Patrick Schmidt und Christoph Martin mit 2:1 Toren. Nach der schmerzlichen 0:1 Niederlage gegen den SV Dallgow, wurde im 3. Spiel gegen den SV  Ruhlsdorf klar mit 5:2 Toren gewonnen(Torschützen: 2x Patrick Schmidt, Rico Keding, Eric Schuder und Matthias Klawun) und auch gegen die SG Saarmund gingen Werders Kicker, nach je zwei Treffern von Rico Keding und Patrick Schmidt als 4:2 Sieger vom Hallenparkett. Somit war das Halbfinale erreicht, wo die Blütenstädter auf Ortsnachbar Eintracht Glindow trafen. Da in der regulären Spielzeit keine Toren fielen, musste das Neunmeterschießen um den Einzug ins Finale entscheiden. Am Ende hatten die Glindower die besser Nerven und zogen mit 4:5 Toren ins Finale ein. Werder spielte um Platz 3 noch einmal gegen den SV Dallgow und gewann diesmal im Neunmeterschießen, wobei Christopher Suber zum entscheidenden 3:2 ein netzte. Im spannenden Finale setzte sich Mitfavorit Lok Potsdam gegen Eintracht Glindow im Neunmeterschießen mit 3:2 durch. Nach der regulären Spielzeit hatte es 0:0 gestanden. Glückwunsch an die 2. Männer zum guten Start in das Jahr 2014!!!

Nachstehend die Vorbereitungsspiele der 2. Männer auf die Rückrunde 2013/2014:

A 25.01.2014  in Berlin-Hohenschönhausen gegen BFC Dynamo II – Anstoß  11.00 Uhr
H 09.02.2014 in Werder (Havel) gegen SG Golm/Töplitz – Anstoß  13.00 Uhr
H 16.02.2014 in Werder (Havel) gegen VfL Nauen II – Anstoß 13.00 Uhr
Rückrundenstart am 23.02.2013 in Werder(Havel) gegen RSV Teltow – Anstoß 14:00 Uhr