2013

25.12.2013

1. Männer belegen 5. Platz beim 1.Handwerkercup in Ludwigsfelde

Die 1. Männermannschaft des Werderaner FC gastierte am vergangenen Montag beim 1. Handwerkercup in der Stadtsporthalle in Ludwigsfelde. In der Vorrunde mussten Werders Kicke vor 350 Zuschauern im 1. Spiel der Gruppe B gegen den Kreisligavertreter VfB Trebbin antreten und gewannen deutlich mit 4:0 Toren. Im zweiten Spiel stand dann der Ligakongruent SG Eintracht Zeuthen/ Miersdorf auf dem Turnierplan, wobei sich beide Teams 1:1 Unentschieden trennten. Um in die Endrunde einzuziehen, hätte im letzten Spiel gegen den Landesklassenaufsteiger SG Bornim ein Unentschieden gereicht. Doch die Begegnung wurde mit 1:2 Toren verloren, so dass nur das Spiel um den 5. Platz blieb. Dort trafen Werders Kicker auf den Landesligisten BSC Preußen Blankenfelde und nach der regulären Spielzeit ging die Partie 1:1 Unentschieden aus. So musste das Neunmeterschießen entschieden, wobei die Blütenstädter die besseren Nerven hatten und Rico Eichstädt mit dem entscheidenden Treffer für den Sieg sorgte. Bereits am 04.01.2014 stehen Werders Kicker erneut auf dem Hallenparkett und gastieren  beim Turnier des Oberligisten RSV Waltersdorf. Beginn ist um 14:00 Uhr.

23.12.2013

D I – Junioren erreichen sensationell die Endrunde der Hallenbestenermittlung

DI Ha221213_1450

Am 4. Advent wurden unsere D I – Junioren nochmals aufs Hallenparkett zur Hallenbestenermittlung  gebeten. In einer der vier Zwischenrundenstaffeln musste das Team von Christian Molowitz gegen fünf weitere Mannschaften antreten, die sich ebenfalls in ihren Vorrunden durchsetzen konnten. Dabei war der WFC wieder einmal nicht vom Losglück verfolgt, hatte man doch in seiner Staffel zwei Topteams der Landesliga, den SV Babelsberg 03 (1.) und den Teltower FV (4.) zugelost bekommen. Insofern mussten sich der WFC im Kampf um die zwei Qualifikationsplätze mit der Außenseiterrolle zufrieden geben. Erst recht als sich beim Aufwärmen Justin Molowitz an der Hand verletzte, dadurch nicht wie in der Vorrunde das Tor hüten konnte und auch auf dem Feld nur für kürzere Einsätze zur Verfügung stand. So rückte Lars Dahlke in den Kasten und sorgte hinten heraus für den Spielaufbau. Die ersten zwei Begegnungen gegen Turbine Potsdam 55 und den RSV Eintracht Teltow III konnte der WFC jeweils mit 3:0 für sich entscheiden. Solide in der Defensive wurden die erspielten Chancen jeweils konsequent genutzt. Marvin Junkel setzte sich dabei mehrmals geschickt im eins gegen eins durch. Mit dem überraschenden 2:1 des Teltower FV gegen Babelsberg 03 stieg die Bedeutung der nächsten Partie gegen jene Teltower. Der WFC zeigte hier sein bestes Spiel und schockte mit dem schönsten Tor des Turniers gleich zu Spielbeginn den Gegner. Nach einem kontrollierten Pass von Lars Dahlke auf Charlotte Wicht umkurvte diese bei ihrem Solo gleich drei Gegenspieler und schloss überlegt ab. Hochkonzentriert agierte der WFC weiter und entschied das Spiel durch den sehenswerten Knaller von Finn Ullmann sogar mit 2:0 für sich. Der Glaube an ein Weiterkommen stieg. Die Vorgabe für die nächste Begegnung gegen die Jungs aus Babelsberg war zumindest nicht all zu hoch zu verlieren. Die 03er waren wie erwartet überlegen, kamen aber nur selten zum Torschuss. Nur einmal schaltete der WFC ab und fing sich prompt den ersten (und einzigen) Gegentreffer. Als sich beide Mannschaften mit dem knappen Sieg bzw. der knappen Niederlage bereits zufrieden gegeben hatten, passierte das Unvorstellbare, das für den haushohen Favoriten aus Babelsberg am Ende des Turniers das Ausscheiden bedeutete. Justin Molowitz setzte sich 6 Sekunden vor Schluss auf der linken Seite durch und brachte den Ball im Nachsetzten irgendwie über die Linie. Damit entlud sich die Spannung bei Spielern und Trainer, der WFC stand vor dem letzten Spiel gegen die SpG Ferch/Caputh bereits mit einem Bein in der Endrunde. Sichtbar schwer fiel es dann den Spielern diesen „Elfmeter“ zu verwandeln. Erst spät konnte Charlotte Wicht mit dem 1:0 Siegtreffer den mitfiebernden Anhang erlösen. Unerwartet aber absolut verdient setzt sich der WFC in einem sehr guten Teilnehmerfeld durch und freut sich auf die Endrundeteilnahme am 11.01.2014. Die D I – Junioren wünschen allen Vereinsmitgliedern sowie ihrem Anhang ein besinnliches Weihnachtsfest und eine erfolgreiches 2014.

Es spielten: Lars Dahlke – Lukas Hoffmann, Charlotte Wicht (3), Ben Blohm (1), Vincent Kuckatz, Marvin Junkel (3), Finn Ullmann (2), Justin Molowitz (1)

21.12.2013

1. Männer gastieren am 23.12.2013 beim Handwerkercup in Ludwigsfelde

Kurz vor dem Weihnachtsfest werden die Kicker der 1. Männermannschaft noch einmal in Aktion treten, wobei die Werderaner am 23.12.2013 beim zum ersten Mal ausgetragenen Handwerkercup in Ludwigsfelde dabei sind. Beginn des Turniers ist am 23.12.2013 um 18 Uhr in der Stadtsporthalle über dem Kaufland.

Folgende Mannschaften werden noch dabei sein:

SV Babelsberg 03 II (Brandenburgliga), SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen (Brandenburgliga), BSC Blankenfelde/Mahlow (Landesliga), SV Siethen (Landesklasse),  SG Bornim(Landesklasse), VfB Trebbin (Kreisliga) und Ludwigsfelder FC ((Landesliga).

Weitere Hallenturniere der 1. Männer:

Samstag, den 04.01.2014 um 14:00 Uhr – Hallenturnier in Waltersdorf

Samstag, den 18.01.2014 um 16:00 Uhr – Hallenmasters in Potsdam

Samstag, den 25.01.2014 um 14:00 Uhr – Hallenmasters der Brandenburgliga in Oranienburg

11.12.2013

Nachholspiel der 1. Männer gegen Victoria Seelow terminiert

Das am Samstag, den 07.12.2013 aufgrund der Unbespielbarkeit der Plätze ausgefallene Punktspiel gegen Victoria Seelow, wurde neu terminiert. Gespielt wird nun am 22.Februar 2014 um 15:00 Uhr auf dem Arno-Franz Sportplatz in Werder(Havel). Darauf einigten sich Staffelleiter Frank Fleske und die Verantwortlichen beider Team am vergangenen Montag.

09.12.2013

D I – Junioren erreichen ungefährdet die Zwischenrunde der Hallenbestenermittlung

D1Hallenbest2013_1450

Unsere D I – Junioren wurden ihrer Favoritenrolle als Landesligavertreter bei der Vorrunde der Hallenbestenermittlung am Sonntag in Beelitz gerecht und erreichten verlustpunktfrei die nächste Runde. Neben zwei Mannschaften aus der Kreisliga hatte es der WFC auch mit zwei Teams aus der Kreisklasse zu tun. Gegen eine davon, dem FV Turbine Potsdam II, musste man gleich in der ersten Partie antreten. Hier ließ der WFC keinen Zweifel aufkommen und siegte deutlich mit 8:0. Gegen die sehr defensiv eingestellten Beelitzer fand das Team von Christian Molowitz in seinem zweiten Match nicht die richtigen Mittel um aus der Feldüberlegenheit Kapital zu schlagen. Zu ungestüm wurde oftmals agiert oder im entscheidenden Moment nicht nachgerückt. Hier musste dann ein „dreckiges“ 1:0 für den WFC mal herhalten, Finn Ullmann traf zum wichtigen Sieg mit dem quasi auch die Qualifikation für die nächste Runde bereits perfekt war, denn ein Sieg gegen den Teltower FV IV in der nächsten Begegnung war Pflicht. Tatsächlich behielt man dann mit 6:0 die Oberhand. In der letzten Partie kämpften die Kids gegen den bis da bravourös aufspielenden Schönwalder SV um den Turniersieg. Drei Tore gleich zu Beginn der Partie brachten den WFC unerwartet schnell auf die Siegerstraße, schlussendlich wurde das Spiel verdient mit 5:2 nach Hause gefahren. Der WFC hat die Pflichtaufgabe Vorrunde nach nur einmaligem Hallentraining doch recht problemlos gemeistert. Insofern kann man mit dem Auftritt in Beelitz sehr zufrieden sein. In der Zwischenrunde werden die D I – Junioren garantiert erheblich mehr gefordert. Bis dahin sollte insbesondere an der Passgenauigkeit und trotz der vielen Tore auch am Torabschluss weiter gearbeitet werden. Platzierungen: 1. Werderaner FC, 2. BW Beelitz, 3. Schönwalder SV, 4. Teltower FV IV, 5. FV Turbine Potsdam II

Es spielten: Justin Molowitz, Charlotte Wicht (5), Ben Blohm (2), Lars Dahlke (4), Paul Bieder, Vincent Kuckatz (1), Marvin Junkel (3), Finn Ullmann (5)

05.12.2013

Weihnachtsfeier für einen guten Zweck im Seminaris SeeHotel  – Vorstand  übergibt Scheck in Höhe von 350,-€ an die Traumfänger und Nachwuchsabteilung des Werderaner FC

WFC Weihnfei 2013 1450k

Da in diesem Jahr das traditionelle Sommerfest aus terminlichen Gründen abgesagt werden musste, überlegte der Vorstand vor einigen Monaten, was man für ein schönes Highlight für seine aktiven und passiven Mitglieder, Sponsoren, Fans, Übungsleiter, Schiedsrichter sowie Helfern organisieren könnte. Es kam die Idee, eine Weihnachtsfeier für einen guten Zweck auszurichten. So wurde zeitnah ein Festkomitee gegründet, dem Grit Steinbrück, Nadine Zechlin, Andres Oheim, Heiko Nietert  und Klaus – Dieter Bartsch angehörten. Um langfristig zu planen, hatte sich das Komitee zuerst auf einen Termin, den Zweck und den Ort festlegen wollen. Durch die beruflichen Kontakte von Andreas Oheim und Heiko Nietert, wählte man das  Seminaris SeeHotel  in Potsdam aus und der Termin wurde auf den 30.11.2013 festgelegt. Der Erlös sollte den Traumfängern aus Werder(Havel) und der Nachwuchsabteilung des Werderaner FC zu gute kommen. Doch wie sollten die Gäste nach Potsdam kommen, machten sich die Organisatoren ihre Gedanken und so sponserte Heiko Nietert einen Bus Shuttle, der die Leute hin und zurück bringen sollte. In weiteren Zusammenkünften wurde ein vielseitiges Abendprogramm zusammengestellt. Am vergangenen Samstag war es nun endlich soweit und nach dem Eintreffen der ca. 170 Gäste, wurden diese bei leuchtenden Fackeln und Glühwein auf der Terrasse des  Seminaris SeeHotel  empfangen.  Wer sich noch für den schönen Abend stylen lassen wollte, konnte dies im Foyer  des Hotels tun.   Dann  ging  es in den großen Festsaal, der in den grün-weißen Vereinsfarben liebevoll geschmückt war und der Veranstaltung einen würdigen Rahmen gab. Dort begrüßte der Vorsitzende Klaus-Dieter Bartsch die Anwesenden, zog eine kurze Bilanz über das abgelaufene Jahr, bedankte sich bei den Sponsoren und der Stadt  für die beispielhafte  Unterstützung, bei den Mitgliedern für ihr Engagement im Verein sowie den Organisatoren der Veranstaltung und eröffnete das Buffet, welches mit kulinarischen  Leckerbissen hergerichtet war. Nach dem Abendessen präsentierte Nadine Zechlin,  des neu eröffneten Modefachgeschäftes  My Rebella  aus Werder (Havel) die neusten Kollektionen  mit ihren Modells sowie einer Schmuckkollektion von Pierre Lang, welche von Elke Kassin zur Verfügung gestellt wurde. Vor dem nächsten Höhepunkt wurden weiter fleißig Lose für den guten Zweck verkauft und DJ Steffan Lauterbach, der die Technik sowie Musik ebenfalls kostenlos zur Verfügung stellte, forderte die Gäste zum tanzen auf. Mrs. Johnson’s  ließ dann bei ihrer Show im überdimensionalen Champagnerglas die Männerherzen höher schlagen. Kurz vor Mitternacht stand der nächste Höhepunkt an, die Verlosung der Tombola für den guten Zweck. Dabei gab es über dreißig tolle Preise zu gewinnen, die von der Glücksfee an die Gewinner übergeben wurde. Und beim Verkauf der Lose  kam eine stattliche Summe von 700,-€  zusammen. So konnte  je ein Scheck von 350,- € an Frau Lodka von den  Traumfängern Werder(Havel) und Nachwuchsleiter Ingo Ahne übergeben wurden. Bei toller Musik schwangen die Gäste bis in die Morgenstunden das Tanzbein und fuhren dann mit dem letzten   Bus Shuttle zufrieden in Richtung Heimat. Der Vorstand bedankt sich recht herzlich bei allen Organisatoren, Helfern, den zahlreichen Sponsoren und beim  Seminaris SeeHotel, für diese tolle Weihnachtsfeier und vielleicht gibt es 2014 eine Neuauflage.

03.12.2013

Werders 1. Männer empfangen zum letzten Spiel der Hinrunde den SV Victoria Seelow

21 Punkte, gemeinsam mit Germania Schöneiche die beste Abwehr der Liga und nach dem 2:1 Auswärtssieg bei Stahl Brandenburg auf den 6. Tabellenplatz geklettert, können Werders Trainer Thomas Leek und Ivan Assenov mit dem bisherigen Abschneiden ihrer Kicker zufrieden sein. Trotz großer Personalsorgen durch Verletzung, arbeitsmäßiger Veränderungen, Sperren und Vereinswechsel, haben die Blütenstädter eine gute 1.Halbserie gespielt, die mit dem Heimspiel am Samstag, den 07.12.2013 gegen den SV Victoria Seelow zu Ende geht. „Wir wollen beim letzten Spiel der Hinrunde unseren Fans noch einmal  ein gutes Spiel bieten und uns mit einem guten Resultat in die Winterpause verabschieden“, hofft Trainer Leek auf eine attraktive Begegnung und eine tolle Zuschauerkulisse. Werders Trainergespann muss allerdings wieder einige Ausfälle verkraften, da Aaron Eichhorn und Rico Eichstädt aufgrund der fünften gelben Karten ausfallen werden. Des Weiteren fehlen die Langzeitverletzten Felix Thoß und Tony Seyfarth sowie Patrick Schmidt(Arbeit). Tobias Lobeda wird gegen Victoria Seelow zum letzten Mal die grün- weißen Farben tragen und für einige Zeit zu seiner Freundin nach Ecuador ziehen. Wir wünschen Tobi und seiner Freundin für die Zukunft alles Gute!!! Spielbeginn ist um 13:00 Uhr auf dem Arno – Franz – Sportplatz in Werder(Havel).

Weitere Spiele und Termine vom Wochenende:

Samstag, den 07.12.2013
12:30 Uhr F  Junioren – Vorrunde Hallenbestenermittlung in Stahnsdorf
14:30 Uhr E I Junioren-Vorrunde Hallenbestenermittlung in Beelitz

Sonntag, den 08.12.2013
A
11:00 Uhr SG Michendorf III – WFC III
14:00 Uhr D I Junioren-Vorrunde Hallenbestenermittlung in Beelitz

Es gibt gute und schlechte Tage – C Junioren unterlagen in Cottbus deutlich

CJunPS301113_4450

Die C Junioren des Werderaner FC haben bisher eine tolle 1. Halbserie in der Brandenburgliga gespielt und stehen mit 12 Punkten und 21:53 Toren auf einem guten 10. Tabellenplatz, der zum Ende der Saison zum Nichtabstieg reichen würde. Doch am letzten Spieltag, am vergangenen Samstag, stand noch einmal eine schwere Begegnung auf dem Spielplan. Die Kicker von Henry Ullrich und Jens Illmann, reisten zur zweiten Mannschaft von Energie Cottbus. Doch der Tag wollte nicht gut beginnen, da sich Alex Volkmann krank meldete und einige Spieler aufgrund der frühen Abfahrtszeit nicht aus dem Bett fanden. So verschlafen ging es dann auch in die Begegnung und bereits mit dem ersten Angriff, führten die Cottbuser mit 1:0. Es sollte aber noch schlimmer kommen, da auch der zweite Angriff zum Torerfolg führte. Yügou Zhang konnte zwar in der 4. Minute auf 2:1 verkürzen, aber ein Weckruf für die Gäste war das leider nicht. Cottbus  kombinierte und Werder war meistens der zweite Sieger, so dass es bereits nach einer knappen Viertelstunde 5:1 für Energie stand. So konnte die Devise für die zweite Halbzeit nur Schadensbegrenzung lauten, so dass Werders Trainergespann einige Umstellungen vornahmen. Zwar bemühten sich die Werderaner die Vorgaben ihrer Trainer dann umzusetzen, doch gegen einen übermächtigen Gegner reichte das nicht aus. Hinzu kam, dass einige Abseitsentscheidungen sehr eng waren, die aber für den verdienten Sieg 10:1 Sieg der Cottbuser keinen Ausschlag mehr gaben. Dennoch zieht Trainer Henry Ullrich zum Abschluss der Hinrunde ein positives Fazit: „Meine Jungs haben in der Hinrunde alles gegeben und auch viele Erfahrungen für die Zukunft machen können. Nun gehen wir erst einmal in der Winterpause und danach bereiten wir uns auf die Rückrunde vor, um das Ziel Klassenerhalt zu schaffen.

02.12.2013

Werders 2. Männer verabschieden sich mit 8:0 Kantersieg in die Winterpause

Für Werders 2. Männer ist die Hinrunde der Saison 2013/2014 beendet, da die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke am letzen Spieltag kein Spiel mehr haben. So empfingen die Werderaner  am vergangenen Sonntag das Tabellenschlusslicht aus Perwenitz und wollten an die guten Leistungen der Vorwochen anknüpfen sowie den Anschluss zur Spitze in der Kreisliga wahren. Die Blütenstädter begannen stark und nach nur drei Spielminuten gelang Patrick Schmidt die 1:0 Führung. Beflügelt durch das schnelle Führungstor spielte Werder weiter offensiv und wurde durch das 2:0 des gut aufgelegten Thomas Fechner(22.) belohnt, der in der 32. Minute sogar auf 3:0 erhöhte. Nach der Pause brauchten die Gastgeber einige Zeit um zurück in Spiel zu finden. Doch als erneut Thomas Fechner in der 66. Minute das 4:0 erzielte, war die Moral des Tabellenletzten gebrochen. Am Ende gewannen die Werderaner deutlich mit 8:0 Toren, wobei David Krüger(71.), Patrick Schmidt(73., 82.) und der eingewechselte Tobias Brandt(90.) die weiteren Treffer schossen. Momentan steht die 2. Männer des Werderaner FC auf einem ausgezeichneten 3. Tabellenplatz in der Kreisliga Havelland – Mitte. Spieler und Trainer bedanken sich recht herzlich bei ihren Fans und wünschen diesen ein besinnliches Weihnachtsfest sowie eine guten Rutsch ins Jahr 2014.

30.11.2013

   Nächste  Kassenstunde am 03.12.2013

Die nächste Kassen- und Sprechstunde findet am Dienstag, dem 03.12.2013 um 19.00 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt.

D I – Junioren schlagen Pritzwalk 3:0

 

D1PS301113_1450

Am Samstag war es endlich soweit. Die Unentschiedenkönige der D I – Junioren belohnten sich pünktlich zum Rückrundenstart mit dem ersten Heimsieg der Saison und rückten damit auf den wichtigen 8. Tabellenplatz (direkter Nichtabstiegsplatz) vor. Ben Blohm musste verletzungsbedingt pausieren, so dass die Mannschaft erneut umgestellt wurde. So rückte Justin Molowitz gegen den Pritzwalker FHV ins Tor und Lukas Hoffmann nahm seine Position in die Abwehrzentrale ein. Insgesamt funktionierte dies gut, da die gesamte Defensivabteilung sehr aufmerksam agierte und nur wenige Torchancen zuließ. Nur der quirlige 10er der Pritzwalker brachte den WFC mehrfach in Verlegenheit, allerdings ohne daraus etwas Zählbares mitzunehmen. Anderes der WFC, der an diesem Wochenende seine Chancen nutzte und den Sieg bereits in der ersten Halbzeit klarmachte. In der 9. Minute holte Marvin Junkel gegen seinen hochgewachsenen Gegenspieler einen Freistoß kurz vor der Strafraumgrenze heraus, den Lars Dahlke zum 1:0 verwandelte. Beim 2:0 setzte sich Charlotte Wicht halblinks im Strafraum durch und wollte beherzt abziehen. Viele Zuschauer sahen den nicht optimal erwischten Schuss schon als leichte Beute für den Torhüter. Dieser war aber doch so präzise und rollte ins lange untere Eck (20. Minute). Es kam noch besser. Nachdem sich Finn Ullmann bereits bei einigen Flanken langsam an den Torabschluss herangetastet hatte, erwischte er eine Freistoßhereingabe von Lukas Hoffmann  optimal und verwandelte fast mit dem Pausenpfiff per Kopf zum 3:0. Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt. Pritzwalk versuchte in den ersten Minuten nach der Pause nochmals mit aller Macht einen Anschlusstreffer zu erzielen. Nachdem der WFC die ersten kritischen Minuten überstanden hatte, war das Spiel dann recht ausgeglichen. Die Pritzwalker liefen weiterhin dem deutlichen Rückstand hinterher und der WFC verpasste es, den ein oder anderen Konter besser auszuspielen, um mit einem weiteren Tor den Sieg noch schneller zu sichern. Mit dem Erfolg ist das Team von Christian Molowitz in der sehr ausgeglichenen Landesligastaffel vor der Winterpause absolut im Soll. Eine bessere Platzierung wäre angesichts der vielen Unentschieden und einhergehenden überflüssigen Punktverluste sicherlich möglich gewesen. Wichtig ist allerdings die Erkenntnis, gegen jeden Gegner der Liga Punkte holen zu können. Insofern können die D I – Junioren optimistisch der Rückrunde entgegen sehen. Der Auftakt dazu verlief ja am Wochenende schon mal optimal.

Es spielten: Justin Molowitz – Lukas Hoffmann, Charlotte Wicht, Vincent Kuckatz, Lars Dahlke, Paul Bieder, Marvin Junkel, Finn Ullmann, Florent Qeret, Bennet Dambowy

26.11.2013

Werders 1. Männer reisen am Samstag zum Tabellennachbarn FC Stahl Brandenburg  

Zum letzten Auswärtsspiel des Jahres 2014, reisen Werders Kicker der 1. Männermannschaft am Samstag, den 30.11.2013 zum Tabellennachbarn FC Stahl Brandenburg. Werders Trainergespann Thomas Leek und Ivan Assenov stehen weiterhin Tony Seyfarth und Felix Thoß sowie Patrick Schmidt nicht zur Verfügung. Auch hinter dem Grippeerkrankten Rico Eichstädt steht noch ein Fragezeichen.  Spielbeginn ist bereits um 13:00 Uhr im Stadion am Quenz, in der Thüringer Straße 251. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans bei der  letzten Auswärtsbegegnung in Brandenburg begleiten würden!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 30.11.2013
H
09:30 Uhr E I Junioren – BSC Rathenow
H 10:00 Uhr E II Junioren – Ketzin Falkenrehde
H 11:00 Uhr D I Junioren – Pritzwalker FHV
H
12:00 Uhr A Junioren – Blau Gelb Falkensee
A
10:30 Uhr VfL Nauen – F Junioren
A
10:30 Uhr FC Energie Cottbus – C Junioren
A
13:00 Uhr Falkensee/Perwenitz – B Junioren

Sonntag, den 01.12.2013
H
09:30 Uhr D II Junioren – SG Bornim
H
10:30 Uhr WFC III – SV Ferch
H 13:00 Uhr WFC II – Perwenitz

C Junioren verschenken einen Punkt

CJunPS241113_1450

Die C Junioren des Werderaner FC reisten am vergangenen Sonntag zum Oranienburger FC, wobei die Gastgeber das Spiel sehr druckvoll begannen und sofort deutlich machten, dass man dies Begegnung unbedingt gewinnen wollte. Werder stand diszipliniert, hielt voll dagegen, verschob gut und hatte durch Fynn Raabe die erste klare Tormöglichkeit. Eiskalt nutze Fynn Raabe diese Möglichkeit und erzielte früh, in der 4. Minute,  die 0:1 Führung.  Dann entwickelte sich eine Partie, die durch viele Zweikämpfe geprägt war und sich überwiegend zwischen den Strafräumen abspielte. Im Spielaufbau der Werderaner wurde versucht den Ball laufen zu lassen und über das genaue Passspiel zum Erfolg zu kommen.  Der Gastgeber kam so mehrere Male in Bedrängnis und hatte Glück, dass die Abschlüsse zu ungenau bzw. zu unplatziert waren. Der Trainer der Gastgeber wurde jetzt an der Linie lauter und man schlug eine härtere Gangart ein. Der Schiedsrichter ließ aber einige Fouls unbeachtet und so kamen die Hausherren wieder besser ins Spiel. Dem Ausgleichstreffer in der 16. Minute ging aber ein klares Foul voraus. Der Ball kam in den Strafraum, am zweiten Pfosten stand ein Spieler von Oranienburg und schob den Ball über die Linie. Mit einem 1:1 ging es dann in die Pause. In der 2. Hälfte wollten die Gäste an die Leistungen der ersten Hälfte anknüpfen und behielten die taktische Ausrichtung bei. Das Passspiel gelang auch über weite Strecken gut und so kamen die Jungens  zu einigen guten Tormöglichkeiten. Leider konnte keine Chance genutzt werden. Mit zunehmender Spieldauer wurde das gesamte Spiel zerfahrener. Die Oranienburger versuchten es jetzt erneut  mit langen Bällen und wurden dabei immer zwingender. Die Abwehr, um Spielführer Max Kleissl herum, stand mehr im Mittelpunkt als ihnen vermutlich lieb war. Durch die langen Bälle der Oranienburger wurde das Mittelfeld überbrückt und der Druck lag gleich auf der Viererkette. Mit starkem Einsatz wurden die Bemühungen der Hausherren unterbunden. Das kostete aber natürlich Kraft und in der Folge  ergaben sich dann auch Fehler. Nach einer Flanke der Oranienburger von der linken Seite, konnte Max Kleissl zwar mit den Kopf an den Ball kommen, dieser landete aber zwischen sich und Torwart Adrian Sommerfeld. Oranienburg schaltete am schnellsten und kam zur 2:1 Führung in der 45. Minute. Der Gastgeber machte nun auf und versuchte gleich nachzulegen und es entwickelte sich ein offenes und sehr schnelles Spiel. In der 70. Minute dann die Entscheidung, als die Oranienburger auf 3:1 erhöhten.

von Jens Illmann

25.11.2013

Werders 2. Männer bleiben in der Liga weiter in der Erfolgsspur

Nach dem unglücklichen Ausscheiden am vergangenen Wochenende im Kreispokal, empfingen Werders 2. Männer am Sonntag Blau-Weiß Pessin zum Kreisligapunktspiel. Die Gastgeber bestimmten sofort das Geschehen und setzten die Pessiner sofort unter Druck. Dennoch dauerte es bis zur 20. Spielminute, bevor die Angriffsbemühungen belohnt wurden. Nach einer guten Hereingabe von Patrick Schmidt stand Thomas Fechner an der richtigen Stelle und brachte die Blütenstädter mit 1:0 in Führung. Die Führung brachte die nötige Sicherheit und nach einer halben Stunde erhöhte Patrick Schmidt auf 2:0 für die Heimischen. In der 37. Minute sogar das 3:0, als Patrick Schmidt gleich mehreren Gegenspielern das Nachsehen und uneigennützig zum aufgerückten  Abwehrspieler Max Albrecht passte, der den Ball etwas glücklich über die Linie drückte. Nach der Pause wollten die Werderaner an die gute Leistung des ersten Spielabschnittes anknüpfen, doch es lief nicht mehr ganz so rund. Erst in der 61. Minute die nächste gute Spielsituation, die dann auch gleich zum 4:0 führte. Diesmal bediente der eingewechselte Eric Schuder seinen Mitspieler Thomas Fechner, der dann seinen zweiten Treffer erzielte. Kurz darauf erhöhte Patrick Schmidt(65.) sogar auf 5:0. Werder schaltete nun einen Gang  zurück, was die Gäste gleich zum Ehrentreffer nutzten. Doch nur zwei Minuten später, stellte Patrick Schmidt mit seinem dritten Treffer den alten Abstand wieder her und sorgte gleichzeitig für den 6:1 Endstand. Mit diesem Sieg festigten sich die Werderaner den 3. Tabellenplatz in der Kreisliga Havelland-Mitte.

D I – Junioren trennen sich 2:2 von Eiche 05 Weisen

DIPS 231113_1450

Unsere D I – Junioren konnten am vergangenen Samstag ihren Heimvorteil nicht nutzen und spielten in der laufenden Saison bereits zum sechsten Mal Unentschieden. Dabei erwischte der WFC gegen das Team von Eiche 05 Weisen einen Traumstart. Erster Angriff, erste Ecke und flache Direktabnahme von Justin Molowitz zum 1:0. Da war noch nicht mal eine Minute gespielt. Den Elan nahm unsere D I mit und ließ den Gegner kaum aus der eigenen Hälfte raus, glänzte mit einigen sehenswerten Aktionen und drängte auf den nächsten Treffer. Die beste Möglichkeit hatte in dieser Phase Lukas Hoffmann in seinem ersten Spiel für den WFC. Leider konnte er seinen gelungenen Einstand nicht mit einem Treffer belohen, sein Kopfball nach einem Eckball landete knapp überm Tor (7. Min). Mitte der ersten Hälfte war es mit der Herrlichkeit des WFC dann zu Ende. Der Gegner startete wiederholt einige gefährliche schnelle Gegenstöße, die auf Abstimmungsprobleme im 2:3:2 System hindeuteten. Zudem rieb man sich unnötiger Weise in Zweikämpfe auf, statt den Ball weiter laufen zu lassen. Hinzu kamen einige überflüssige Diskussionen mit dem Schiedsrichter, der  mehr sich als das Spiel im Mittelpunkt sah und daher nicht geführt werden mussten. Das 1:1 folgte nach einem Abstoß der Weisener, der an der Mittellinie in den freien Lauf des Torschützen verlängert wurde (21. Min.) Das eindeutige Foul an Charlotte Wicht bei der Vorlage sah der Unparteiische allerdings nicht. Allein Ben Blohm war es dann zu verdanken, dass der WFC nach einem Aussetzer nicht noch vor der Pause in den Rückstand geriet. Unser Torwart reagierte glänzend und zeigte eine insgesamt sehr solide Leistung. Christian Molowitz stellte nach der Pause aufs gewohnte 3:3:1 um und der WFC kam auch zunächst recht couragiert wieder aufs Feld. Aber trotz mehrerer knapper Freistöße, Kopfbälle und Distanzschüsse sowie einer Großchance von Paul Bieder war das Spiel des WFC ungewohnt hektisch und unorganisiert. Es folgte das 1:2 (47. Min.), fast eine Kopie des ersten Gegentreffers nur ohne Foul. Dafür konnte der Pass in den freien Raum diesmal ungehindert gespielt werden. Bitter denn bis dahin hatte die Gäste keine Torchance im zweiten Durchgang und so lief der WFC mal wieder einem Rückstand hinterher. Es dauerte bis zur 59. Minute ehe Justin Molowitz mit seinem zweiten Treffer zumindest das stetige Bemühen der D I – Junioren belohnte. Sein Freistoß von halbrechts – wohl eher als Flanke und vom ansonsten sehr guten Gästekeeper fälschlicherweise als indirekter Freistoß eingestuft – senkte sich ins lange Eck. Auch wenn gegen Eiche Weisen absolut mehr drin gewesen wäre und die Hinrunde abgeschlossen ist, sollte ein Fazit erst nach dem letzten Pflichtspiel in diesem Jahr gezogen werden. Mit einem Sieg am nächsten Samstag kann der WFC auf den als Saisonziel anvisierten 8 Platz vorrücken. Anstoß gegen den Pritzwalker FHV ist um 11.00 Uhr auf dem Arno-Franz-Sportplatz.

Es spielten: Ben Blohm – Lukas Hoffmann, Charlotte Wicht, Vincent Kuckatz, Justin Molowitz, Lars Dahlke, Paul Bieder, Florent Qeret, Marvin Junkel, Finn Ullmann, Bennet Dambowy

19.11.2013

Werders 1. Männer reisen am Samstag zum Titelfavoriten TuS Sachsenhausen – Spielbeginn bereits um 13:00 Uhr 

Nach dem Pokalwochenende, wobei Werders Kicker der 1. Männer aufgrund des Ausscheidens gegen Schöneiche frei hatten, steht nun ein schweres Auswärtsspiele auf dem Spielplan der Brandenburgliga. Am Samstag, dem 23.11.2013 reist unsere 1. Männer zum Titelfavoriten TuS Sachsenhausen. Weiterhin stehen Tony Seyfarth und Felix Thoß verletzungsbedingt nicht zur Verfügung und auch Patrick Schmidt fehlt aufgrund seiner Meisterschule. Nach Absitzen seiner 5. gelben Karte ist Lukas Scharfenberg wieder im Kader.

Spielbeginn ist bereits um 13:00 Uhr im Elgora Stadion – Eric – Collins Straße 8.  Der Verein bietet die Möglichkeit beim TuS Sachsenhausen live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 23.11.2013 um 10:45 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus.  Der Unkostenbeitrag beträgt  5,00 €.

„Wir würden uns sehr freuen, wenn uns wieder viele Fans in Sachsenhausen begleiten“, hofft Trainer Thomas Leek auf eine tolle Kulisse!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 23.11.2013
H
09:30 Uhr E I Junioren – Brieselang I
H 11:00 Uhr D I Junioren – SV Weisen
H 12:00 Uhr D II Junioren – Brieselang II
H 13:00 Uhr Ü 40 –  Töplitz
A
09:00 Uhr Falkensee Finkenkrug III – F I Junioren

Sonntag, den 24.11.2013
H
11:00 Uhr A Junioren – Caputher SV  
H
13:00 Uhr WFC II – Blau Weiß Pessin
A
11:00 Uhr Oranienburger FC – C Junioren
A
11:00 Uhr Wachow/Tremmen – E II Junioren
A 1
1:00 Uhr Hansa Wittstock – B Junioren
A
13:00 Uhr Eintracht Friesack – WFC III

Markus Aehle neuer Physiotherapeut

Aehle Markus

Auf der Suche nach einem Physiotherapeuten ist der Vorstand nun fündig geworden. Markus Aehle wird erst einmal bei den Heimspielen der 1. Männermannschaft Norbert Stuht bei der ärztlichen Versorgung zur Seite stehen. In den nächsten Monaten ist eine weitere intensive Zusammenarbeit angedacht. Wir wünschen Markus Aehle bei den anstehenden Aufgaben viel Erfolg!

17.11.2013

   Nächste  Kassenstunde am 19.11.2013 – Karten für Weihnachtsfeier noch erhältlich 

Dienächste Kassen- und Sprechstunde findet am Dienstag, dem 19.11.2013 um 19.00 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt. Des Weiteren besteht die Möglichkeit noch Karten für die Weihnachtsfeier am 30.11.2013 käuflich zu erwerben!!!

Unglückliche Pokalniederlage für Werders 2. Männermannschaft  

 

mae2Pok2013_2450

 Für Werders 2. Männermannschaft ist im Achtelfinale des Kreispokals Endstation. Doch das Pokalaus gegen den Landesklassenvertreter Fortuna Babelsberg war völlig unnötig, da Werder über die gesamte Spielzeit ein gleichwertiger Gegner war  und sogar ein klares Chancenplus zu verzeichnen hatte. Doch die Fortuna wirkte    zeitweise abgeklärter und erzielte die Tore zum richtigen Zeitpunkt. Bereits nach nur fünf Spielminuten zog   Robert Jenner aus fast vierzig Metern ab und überraschte Keeper Bethke. Danach kam der Gastgeber besser ins Spiel, konnte aber seine durchaus vorhandenen Möglichkeiten nicht nutzen. Hinzu kam, dass man sich zu viele  individuelle Fehler im Aufbauspiel leistete, die zu Kontern der Gäste führten. Einen davon nutzte Steffen Krause  in der 28. Minute zum 0:2. Als Hendrik Schröter, nach schöner Vorarbeit von Patrick Schmidt, in der 33. Minute  der Anschlusstreffer gelang, keimte wieder Hoffnung bei den Blütenstädtern auf. Doch durch einen weiteren Abwehrfehler, gelang den Babelsbergern erneut durch Robert Jenner(38.) der 1:3 Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel wollte es Werder noch einmal wissen und  erhöhte den Druck, ohne daraus Kapital zu schlagen.  Auf der anderen Seite machte es der Landesklassenvertreter besser und mit seinem zweiten Treffer erhöhte Steffen Krause sogar auf 1:4(50.). Wer nun dachte die Begegnung sei gelaufen, sah sich getäuscht. Werder
zeigte Moral und mit der Einwechslung weiterer Offensivkräfte, stand Fortuna nun mächtig unter Druck. In der 69.    Minute  gelang Patrick Schmidt der verdiente Anschlusstreffer und in der 83. Minute fiel sogar das 3:4, als Patrick Schmidt im Strafraum gefoult wurde und Adrian Brandt den fälligen Strafraum souverän verwandelte.  Fortuna wurde nun immer nervöser. Nach einem Eckball stürmte sogar Werders Keeper Bethke mit nach vorn und hatte die Riesenmöglichkeit zum Ausgleich. Doch sein Kopfball ging am Tor vorbei und so brachten die Babelsberger die knappe Führung über die Zeit. Ein besonderer Dank an die Zuschauer, die die Mannschaft über die gesamten neunzig Minuten toll unterstützte!

12.11.2013

Nächstes Spiel der 1. Männer erst am 23.11.2013  – Anstoß in Sachsenhausen bereits um 13:00 Uhr

Nach dem unglücklichen Ausscheiden im Landespokal(siehe oben), haben Werders Kicker am 16.11.2013 spielfrei und müssen erst wieder am 23.11.2013 ran, wobei die Werderaner zu TuS Sachsenhausen reisen. Spielbeginn ist bereits um 13:00 Uhr im Elgora Stadion – Eric – Collins Straße 8.

Der Verein bietet die Möglichkeit beim TuS Sachsenhausen live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 02.11.2013 um 10:45 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus.  Der Unkostenbeitrag beträgt  5,00 €.  Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans begleiten würden!!!

Spiele des Wochenendes:

Samstag, den 16.11.2013
A 1
1:00 Uhr FSV Babelsberg 74 – C Junioren(Testspiel)

Sonntag, den 17.11.2013
H 1
1:00 Uhr WFC Frauen – Rehbrücke
H 13:00 Uhr WFC II – Fortuna Babelsberg(Kreispokal – Achtelfinale)

11.11.2013

Ein Spiel dauert manchmal länger wie neunzig Minuten!

Werders 2. Männer ließ sich am Sonntag einen bereits sicher geglaubten Sieg noch aus der Hand nehmen. Gegen Blau – Weiß Beelitz mussten sich die Werderaner erst einmal mit dem großen und schwer bespielbaren Platz anfreunden, hatten den Gast aber in den ersten fünfundzwanzig Minuten gut im Griff. Nach einer  ausgeglichenen 1. Halbzeit, in der es wenig Torchancen für beide Teams gab, ging es torlos in die Pause. Werder kam nach dem Pausentee besser ins Spiel und in der 48. Minute belohnte Patrick Schmidt die Gäste mit dem 0:1 Führungstreffer. Auch beim 0:2 war Patrick Schmidt der Hauptakteur, wobei er sich auf der linken Außenbahn gut durchsetzten konnte und Beelitz Keeper keine Chance ließ. Kurz darauf musste der zweifache Torschütze ausgewechselt werden, da er gelb/rot gefährdet war. Trotz des Rückstands gaben sich die Blau-Weißen nicht auf und versuchten es nun immer wieder mit langen Bällen in Werders Strafraum. Diese taktische Maßnahme sollte Erfolg haben, denn in der 71. Minuten waren Beelitz Spieler präsenter und verkürzten auf 1:2. Trotz zahlreicher Kontermöglichkeiten schaffte es Werder nicht den Sack endgültig zu zumachen. Dies sollte sich rächen und in der dritten Minute der Nachspielzeit fiel der unnötige 2:2 Ausgleichstreffer. Wieder war es ein langer Ball in den Strafraum, wieder waren die Beelitzer Spieler präsenter und wieder wurden Punkte in der Nachspielzeit verschenkt. Am nächsten Wochenende ist dann punktspielfrei, doch Werders Kicker empfangen  am Sonntag, den 17.11.2013 um 13:00 Uhr den Landesklassenvertreter Fortuna Babelsberg im Kreispokal auf dem Arno-Franz Sportplatz. Wir würden uns sehr freuen, wenn viele Fans aus Werder (Havel) und Umgebung uns „Zweite“ am Sonntag beim Pokalfighte unterstützen!!!

D I – Junioren spielen 3:3 beim Birkenwerder BC

DJun101113_2450

Manchmal ist es besser einen Spielbericht erst einen Tag nach dem Spiel zu verfassen. Im Falle unserer D I – Junioren wäre dieser unmittelbar nach dem Spiel am Samstag wohl etwas zu emotional ausgefallen, denn das Team verspielte in den letzten 5 Minuten durch zwei Gegentreffer noch eine 1:3 Führung.  Mit Abstand betrachtet lieferte das Team von Christian Molowitz in den 55 Minuten davor wohl die beste Saisonleistung beim heimstarken Birkenwerder BC ab, der unter anderem den Tabellenführer vor einigen Wochen mit 7:1 vom gleichen Platz fegte. Krankheitsbedingt fehlte Marvin Junkel und der WFC begann daher in leicht veränderter Formation und taktischer Ausrichtung. Dies fruchtete gleich in der Anfangsphase. Für den Gegner überraschend kombinierten unsere D I – Junioren gefälliger und erspielten sich dadurch die ersten sehr guten Tormöglichkeiten. Dennoch ging Birkenwerder in der 15. Minute mit einem flachen Schuss nach einem Stellungsfehler in der Rückwärtsbewegung mit 1:0 in Führung. Nur kurz dauerte die Schockphase, danach spielte der WFC mit dem Wind im Rücken immer stärker auf. Paul Bieder sorgte per Kopf nach einem Freistoß von Justin Molowitz von der Mittellinie zunächst für den überfälligen Ausgleich (1:1, 23. Min.). Mit einem abgeklärten Doppelschlag sorgte der aufmerksame Florent Qeret innerhalb von zwei Minuten für die 1:3 Pausenführung. Bei seinem ersten Treffer fing er einen missglückten Abstoß der gegnerischen Torfrau ab (27. Min.), beim zweiten schaltete er am schnellsten als die Keeperin einen Distanzschuss von Lars Dahlke nur abklatschen konnte. Nach dem Wechsel musste sich der WFC erstmal auf die veränderten Windverhältnisse einstellen. Birkenwerder versuchte wieder ins Spiel zu kommen, hatte aber dank der insgesamt guten Defensivarbeit der ganzen Mannschaft kaum zwingende Torchancen und wurde mehrmals klassisch ausgekontert. Hier liegt wohl auch der eigentliche Grund für das Unentschieden. Der WFC vergab gleich mehrere 100%-ige und hätte bereits Mitte der zweiten Halbzeit den Sack zu machen müssen. So kam es leider wie es nicht kommen sollte. Unnötiger Eckball und Kopfballtor durch den großgewachsenen Abwehrspieler aus Birkenwerder (57. Min). In der Euphorie des Anschlusstreffers nur eine Minute später nach Ballverlust in der Vorwärtsbewegung, schnellem Umschaltspiel der Gastgeber und uncleveren Abwehrverhalten des WFC der bittere Ausgleich zum 3:3. Nächste Woche hat die D I spielfrei. Danach stehen noch zwei wichtige Heimspiele gegen Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel ein. Hier heißt es: Die Leistung aus dem letzen Spiel mitnehmen, Fehler abstellen und wichtige Punkte einfahren.

Es spielten: Chris Kaerger – Vincent Kuckatz, Charlotte Wicht, Justin Molowitz, Ben Blohm, Bennet Dambowy, Paul Bieder, Lars Dahlke, Finn Ullmann, Florent Qeret

10.11.2013

„Joker“ Fynn Rabe, machte den Unterschied aus

CJun101113_4450

Am Sonntag stand er nun an,  der wegweisende Spieltag in der Brandenburgliga für unsere C-Junioren des Werderaner FC. Deshalb nahmen sich die Trainer auch ein paar Minuten mehr Zeit für die Spieleinstimmung. Es wurde die Tabellensituation und was wäre wenn durchgesprochen. Die Marschroute war also klar. Die 3 Punkte bleiben heute in Werder.

Entsprechend motiviert gingen die Blütenstädter an Tageswerk und mit dem ersten Angriff vor das Gästetor, folgte auch fast die Führung für die Hausherren. Aber Werders Stürmer zielte zu ungenau und der Torwart parierte den Schuss. Schade, dass wäre ein Auftakt nach Maß gewesen. In der Folgezeit blieb Werder am Drücker, aber es fehlte der finale Pass um etwas Zählbares daraus zu machen. Die Umstellung im Mittelfeld wollte auch nicht so richtig wirken. Teilweise standen sich die Hausherren gegenseitig auf den Füssen. Der Gast versuchte immer wieder mit einem langen Ball aus der eigenen Abwehr das komplette Mittelfeld zu überbrücken  um mit zwei schnellen Stürmern zum Torerfolg zu kommen.  Im Ansatz gelang dies hin und wieder, aber mehr auch nicht.

In der Halbzeitpause wurde dann gewechselt und zwei neue Offensivkräfte sollten für frischen Schwung im Angriff sorgen. Für den Rest galt es das Tempo nochmal zu erhöhen um die Entscheidung zu suchen. Der Gast kam aber mit deutlich mehr Elan aus der Kabine und drückte die Havelstädter in die eigene Hälfte zurück. Werders Abwehr hatte nun reichlich zu tun. Nach und nach konnte sich Werder aber aus der Umklammerung lösen und versuchte sich im Konterspiel. In der 49. Minute stand dann Joker, Fynn Rabe, goldrichtig. Dem Gästetorwart rutschte eine Hereingabe von außen durch die Hände und der Eingewechselte Fynn Rabe  stand da wo ein Stürmer hingehört und bedankte sich mit dem Tor zum 1:0 für die Heimelf. Der Jubel war bei allen Beteiligten riesig. Die Führung war zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient, hatte sich aber zu diesem Zeitpunkt nicht abgezeichnet. Nun war der Gast am Zug, da sich Werder etwas zurück zog und versuchte hinten noch kompakter zu stehen. Der gute Schiedsrichter hatte in den letzten 10 Minuten reichlich zu tun. Preußen 07 wollte jetzt mit der Brechstange zum Ausgleich kommen und stürmte teilweise mit 4 Stürmern. Das Spiel wurde auch körperlich deutlich intensiver, so musste Werders Torschütze, seit dem er das Tor schoss, deutlich mehr einstecken als jeder andere. Leider musste er dann verletzt ausgewechselt werden. Es ergaben sich aber für die Hausherren dadurch die eine oder andere Freistoßsituation. Eine davon nutzte Yü Guo Zhang, dessen Schuss aus knapp 20 Metern abgefälscht wurde, so dass der Torwart keine Abwehrchance hatte. Damit war das Spiel gelaufen, obwohl die Randberliner versuchten mit Mann und Maus das Anschlusstor zu erzielen. Aber die Gastgeber ließen jetzt nichts mehr zu. Die Grün-Weißen aus Werder holen damit die 3 Punkte im „6 Punkte“-Spiel und halten Anschluss ans untere Tabellenmittelfeld. SUPER Jungs und jetzt können die beiden letzten Pflichtspiele  in diesem Jahr ganz entspannt angegangen werden!!!

Fazit: Auch wenn es für die Zuschauer kein schönes Spiel war, denn der Gegner ließ kein besseres zu!! Entscheidend ist das der Bock zu Hause mal wieder umgestoßen wurde und Werder die untere Tabellenhälfte auf Abstand halten konnten. Macht weiter so im Training, gebt Gas und lasst euch bei eurem Weg nicht beirren. Immer weiter kämpfen und dann schauen wir mal was dieses Jahr noch geht!!!!

Geschrieben von Steffen Dammnann

05.11.2013

Werders 1. Männer empfangen am Samstag erneut den SV Germania 90 Schöneiche

Werders Kicker der 1. Männermannschaft holten aus den letzten beiden Spielen vier ganz wichtige Punkte. Nachdem 11. Spieltag stehen die Spieler von  Thomas Leek und Ivan Assanov auf dem 8 Tabellenplatz in der Brandenburgliga. Am Samstag, den 09.11.2013 empfangen die Werderaner nun aber mit dem SV Germania Schöneiche den nächsten schweren Rivalen auf dem Arno-Franz-Sportplatz in Werder (Havel). Erst vor knapp vier Wochen waren die Schöneichner zu Gast in der Blütenstadt und gewannen das Pokalspiel im Elfmeterschießen knapp mit 4:6 Toren. Am Samstag stehen sich die beiden Teams im Punktspiel erneut gegenüber, wobei Werders Trainerduo auf die Verletzten Felix Thoß(Kreuzbandriss), Tony Seyfarth(Knieoperation), Patrick Schmidt(Meisterschule) und Lukas Scharfenberg(5. gelbe Karte) verzichten müssen. Anstoß ist um 14:00 Uhr und Trainer Leek hofft auf viele Fans aus Werder (Havel) und Umgebung. „Die Liga ist in diesem Jahr so etwas von ausgeglichen und  momentan kann jeder gegen jeden gewinnen oder verlieren. Wir sind zwar Achter, aber der Punktevorsprung nach unten ist sehr knapp. Da brauchen wir unbedingt Punktzuwachs und unsere Fans im Rücken“, blickt  Trainer Leek auf das Samstagsspiel voraus.

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 09.11.2013
H
09:30 Uhr F I Junioren – Falkensee Finkenkrug II
H 10:30 Uhr E II Junioren – Eintracht Falkensee I
H 12:00 Uhr Ü 40 – Geltow
A 09:30 Uhr Potsdamer Kickers II – D II Junioren
A
10:00 Uhr Pritzwalker FHV – EI Junioren
A
10:00 Uhr Birkenwerder – D I Junioren
A 12:00 Uhr
Potsdamer Kickers – A Junioren

Sonntag, den 10.11.2013
H
10:00 Uhr B Junioren – Oberhavel Velten
H 12:00 Uhr C Junioren – BSC Preußen 07
A 14:00 Uhr Blau weiß Beelitz- WFC II
A
14:00 Uhr Paulienaue – WFC III

D I – Junioren unterliegen dem MSV Neuruppin 4:1  

D1 PS 021113_450

Am vergangen Samstag reisten unsere D I – Junioren zum MSV Neuruppin. Bei regnerischem Wetter übernahmen die Hausherren auf dem aufgeweichten Naturrasenplatz nach einer kurzen Abtastphase die Regie und bestimmten die erste Halbzeit. Der in den letzten Partien starke Ben Blohm musste zudem früh wegen Knieproblemen ausgewechselt werden, was der Stabilität der Defensive nicht gut tat. Insgesamt agierte der WFC in diesem Spielabschnitt viel zu abwartend und kassierte durch zwei Distanzschüsse folgerichtig die Treffer zum 1:0 und 2:0 (13. und 21. Min.), die mit mehr Entschlossenheit nie und nimmer hätten fallen dürfen. Etwas überraschend aber umso wichtiger das 2:1 noch vor der Halbzeit (25. Min.). Paul Bieder nutze nach einem Freistoß eine Unsicherheit im Strafraum des MSV zum Anschlusstreffer. Fortan fand der WFC besser ins Spiel und drängte noch vor der Pause auf den Ausgleich, der allerdings nicht fallen sollte. Auch nach dem Seitenwechsel presste das Team von Christian Molowitz die Gastgeber zunächst in die eigene Hälfte und kam dadurch zu mehreren Eckballmöglichkeiten. Der Druck konnte mit zunehmender Spieldauer nicht gehalten werden, da einige Akteure neben der Kraft auch den Willen vermissen ließen, das Spiel noch zu drehen. Jegliche Hoffnung wurde schließlich in der 51. Minute mit dem 3:1 aufgegeben, bei dem man leider noch die Unerfahrenheit unseres Keepers merkte. Nach dem Entblößen der Abwehr fiel der Treffer zum 4:1 (56. Min.), der gleichzeitig auch der Endstand war. Unterm Strich ein verdienter Sieg des MSV Neuruppin, da das Team von Christian Molowitz an diesem Wochenende einfach zu wenig ins Spiel investiert hat. Dabei wäre auch gegen diesen Gegner einiges drin gewesen, der zwar auf dem 4. Tabellenplatz steht, ab nicht zu den spielstärksten Teams der Landesliga zählen dürfte.

WFC: Chris Kaerger – Vincent Kuckatz, Justin Molowitz, Charlotte Wicht, Ben Blohm, Paul Bieder, Lars Dahlke, Marvin Junkel, Finn Ullmann, Florent Qeret, Bennet Dambowy

04.11.2013

Werders 2. Männer siegen das dritte Mal in Folge und klettern auf den 3. Platz

mae2ps031113_1450

Werders 2. Männer haben im Moment einen Lauf. Aus den letzten drei Spielen holten die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke neun Punkte und schossen dabei fünfzehn Tore. Am Sonntag war ESV Lok Elstal zu Gast in der Blütenstadt und unterlag den Werderanern mit 4:0 Toren. Auch gegen die ersatzgeschwächten Gäste aus Elstal, begann der WFC sehr schwungvoll und erspielte sich gute Möglichkeiten. Mit einem tollen Schuss aus zwanzig Metern sorgte Remi Paul in der 14. Minute für die verdiente 1:0 Führung. Doch danach schlichen sich im Spiel des Gastgebers unnötige Fehler ein, die aber der ESV nicht nutzten konnte. Kurz vor der Pause, sorgte der gut aufgelegte Patrick Schmidt mit einem Doppelschlag in der 41. und 43. Minute bereits für die Vorentscheidung. Mit der deutlichen Führung im Rücken, ließ es der WFC nach der Pause ruhiger angehen und die Partie plätscherte so dahin. Eine Viertelstunde vor Spielende setzte sich der gerade zuvor eingewechselte Tobias Brandt auf der linken Seite gut durch und versenkte den Ball überlegt zum 4:0 Endstand ins Tor. Somit sind Werders Kicker seit dem 7. Spieltag ungeschlagen und kletterten auf den 3. Tabellenplatz!!!

02.11.2013

Ein harte englische Woche geht für die C Junioren zu Ende

CJun021113_1450

FSV Bernau(2:4), Energie Cottbus(0:4) und am Samstag der JFV Eisenhüttenstadt, hießen die Gegner der letzten Woche. Das war für die Spieler,  aber auch für die Trainer eine harte sowie lehrreiche Zeit, in der  alle Beteiligten eine Menge mitgenommen haben. Zwar gab es im Vorfeld der Begegnung gegen den JFV Eisenhüttenstadt einige Unstimmigkeiten, ob die Begegnung verlegt werden kann, doch letztendlich wurde das Spiel durchgeführt.  Weiterhin ist das Spiel gegen Cottbus nicht spurlos an Werders Jungs vorüber gegangen. Yü Gou Zhang musste verletzungsbedingt pausieren, doch sein Fehlen konnten seine Mitspieler glücklicherweise kompensieren. Werder begann relativ defensiv und musste sich erst mit dem sehr rutschigen Geläuf anfreunden. Das funktionierte im Laufe der 1. Hälfte immer besser und die Gäste ließen dem Gastgeber kaum Raum zur Entfaltung. Eisenhüttenstadt versuchte mit langen Bällen Werders Abwehr zu überspielen, doch Alex Volkmann und Max Kleissl waren im Sprintduell fast immer die Sieger. Wenn das nicht reichte, klärten Nico Lübben bzw. Adi  Sommerfeld die Situation im letzten Moment.  Nur einmal machte Werder in der 1. Halbzeit  einen groben Fehler, als Manuel Bergmann nicht energisch seinen Gegenspieler an der Eckfahne stellte  und dessen Flanke zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff zum 1:0 Führte.  In der 2. Hälfte trauten sie die Gäste mehr nach vorn zu und versuchten nun selbst das Spiel zu gestalten. Leider ohne Erfolg, da im Strafraum ein Abnehmer fehlte. Wie nicht anders zu erwarten, schwanden den Blütenstädtern nach der harten Woche die Kräfte und Eisenhüttenstadt gewann am Ende doch noch mit 4:0 Toren. Trainer Henry Ullrich nach Spielende: „Wir hatten eine sehr harte Woche und konnten leider keine Punkte einfahren. Doch das war bei diesen Gegnern auch nicht unbedingt zu erwarten. Heute haben wir um zwei Tore zu hoch verloren, aber die Mannschaft hat Willen und Einsatzbereitschaft gezeigt. Das verdient Respekt. Jetzt kommt am nächsten Sonntag mit dem BSC Preußen 07 ein unmittelbarer Gegner im Abstiegskampf, wobei ein Heimsieg Ziel sein sollte“ .

29.10.2013

Werders 1. Männer reisen am Samstag, dem 02.11.2013 zum Breesener SV Guben Nord

Am 11. Spieltag der Brandenburgliga müssen Werders Kicker, nach vier Heimpartien, nun wieder auswärts antreten und reisen am Samstag, den 02.11.2013 zum Breesener SV Guben Nord. Dabei müssen unsere Trainer Thomas Leek und Ivan Assanov weiterhin auf  die Langzeitverletzten Felix Thoß(Kreuzbandriss) und Tony Seyfarth verzichten. Auch Patrick Schmidt(Meisterschule) wird der Mannschaft nicht zur Verfügung stehen.

Spielbegin ist um 14:00 Uhr im Stadion „An der Baumschule“ – Baumschulenweg 2, in 03172 Guben – OT Groß Bressen. Der Verein bietet die Möglichkeit beimBreesener SV Guben Nord   live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 02.11.2013 um 10:15 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus.  Der Unkostenbeitrag beträgt  5,00 €.  Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans begleiten würden!!!

Weitere Spiele:

Donnerstag, den 31.10.2013
H
12:00 Uhr C Junioren – FC Energie Cottbus II
A
14:00 Uhr Brieselang – A Junioren

Samstag, den 02.11.2013
H
09:30 Uhr E I Junioren – Lok Elstal
H
12:00 Uhr A Junioren  – Oberhavel Velten
A
10:30 Uhr MSV Neuruppin – D I Junioren
A
10:30 Uhr Lok Elstal – F Junioren
A
10:30 Uhr JFV Eisenhüttenstadt – C Junioren

Sonntag, den 03.11.2013
H
09:30 Uhr D II Junioren – Eintracht Teltow III
H
11:30 Uhr WFC III – Babelsberg 74 
A
10:00 Uhr Stahl BrandenburgI – WFC Frauen
A
13:00 Uhr Eintracht Teltow II  – B Junioren
H 10:00 Uhr WFC II – Lok Elstal

28.10.2013

B-Junioren – SG Werder/Geltow – Rückblick auf die letzten Wochen

So, nun sind wieder einige Wochen ins Land gegangen, welche doch recht ereignisreich waren. Nachdem wir zuletzt 2 Niederlagen hintereinander verkraften mussten, fand nun das erste Heimspiel auf Rasen in Geltow statt, sozusagen fast ein Derby gegen die Potsdamer Kickers. Von Anfang an wollten unsere Jungs zeigen, dass sie auch gewinnen wollen und machten mit einem 6:2 Sieg Ihren 2 Saisonsieg klar. Mit diesem Selbstvertrauen ging es eine Woche später zum Tabellenführer nach Pritzwalk und hier konnte an die gute Leistung der vergangenen Woche angeknüpft werden, nur mit Glück gelang den Pritzwalkern eine 1:0 Pausenführung, wir hatten aber die klareren Chancen aber eben kein Glück. In der 2.Halbzeit hieß es dann Alles oder Nichts, wir hatten mehrmals den Ausgleich auf den Füssen aber wie es so ist, durch einen Konter bekamen wir das 2:0 und damit war die Partie entschieden, am Ende gewann Pritzwalk 3:0 und musste Alles geben. Es zeichnet sich aber ab, dass die Jungs immer besser zusammen wachsen, das Spielverständnis wächst Zusehens!!!

Dann ging es im Pokal nach Finsterwalde, uns eine völlig unbekannte Mannschaft und in Ihrer Staffel auf dem 3.Tabellenplatz. Nach langer Anreise waren unsere Jungs anscheinend noch nicht richtig wach, da lagen wir bereits mit 1:0 zurück. Aber die Moral stimmte, wir hatten die Finsterwalder komplett im Griff und gingen in Führung und beherrschten das Spiel. Dann kam es leider durch einen Zweikampf zu einer schweren Verletzung bei unserem Maik, kein Foul, aber Maik fiel unglücklich auf die Schulter, und musste letztendlich ins Krankenhaus. Er fällt mindestens 3 Monate aus, Lieber Maik, von hier aus noch einmal gute Besserung, Du fehlst uns und wir warten auf deine verrückten Tore. Unsere Jungs konnten sich danach nicht mehr konzentrieren und konnten sich gegen die Niederlage nicht mehr wehren.

Nach den Herbstferien durfte ein Teil der Mannschaft beim Bundesligaspiel Hertha – Gladbach im Olympiastadion als Balljunge nah bei den Profis sein. Den ganzen Tag hat man sich auf dem Gelände am Olympiastadion aufgehalten, Trainingseinheiten durchgeführt und dann natürlich beim Spiel die Bälle außerhalb des Platzes unter Kontrolle gehabt, Bestimmt ein unvergessliches Erlebnis.

Tags darauf ging es dann zum Tabellendritten nach Leegebruch. Wir konnten unseren Augen nicht trauen, aber die Jungs waren so motiviert, das Leegebruch in der Anfangsphase völlig überraschend regelrecht überrannt wurde und wir gingen mit 2:0 in Führung. Durch Unkonzentrietheiten in der

Abwehr mussten wir aber mal wieder ein völlig sinnloses Gegentor hinnehmen, und wir dachten schon, jetzt kommt Leegebruch, aber wir spielten weiten, und auf einmal stand es 8:2, davon hat allein Marcel 5 Dinger gemacht, und was für Tore. Aber dann fühlte man sich wohl zu sicher und die Jungs aus Leegebruch, die eigentlich schon resigniert hatten, kämpften sich heran, und so bekamen wir in gefühltem Minutenabstand ein Gegentor nach dem Anderen. Und so retteten  wir uns mit 8:6 zum 1. Auswärtssieg und das beim Tabellendritten. Aber so spannend muss es beim nächsten Mal nicht sein !!!

Thomas Panek

Spielgemeinschaft Werder / Geltow

 

Werder C Junioren noch zu unbeständig

CJun261013_3450

Bei super äußeren Bedingungen, trafen die C Junioren des Werderaner FC am Samstag in Werder(Havel) auf den FSV Bernau. Ein Spiel unter Tabellennachbarn, beide Mannschaften Punktgleich. Werder spielte die ersten 10 Minuten sehr gut mit, aber dann häuften sich wieder Abspielfehler und Passungenauigkeiten im Mittelfeld und Bernau wurde stärker. In der 16. Minute erzielte der Gast aus einer klaren Abseitsstellung das 0:1. Es sollte nicht die einzige Fehleinschätzung des Schiedsrichtergespannes an diesen Tage gewesen sein. Kurz vor der Halbzeit erzielte Bernau das 0:2, wieder ging ein Ballverlust im Mittelfeld voraus. In der Halbzeit wurden die Mängel von den Trainern klar und deutlich angesprochen, die Blütenstädter bäumten sich jetzt auf und machten Druck. Der Gast verlegte sich aufs Kontern und hatte mit dem Ersten gleich Erfolg und erhöhte auf 0:3. Kurz zuvor wurde Yü Guo Zhang regelwidrig vom letzten Mann am Bernauer Strafraum von den Beinen geholt, der Pfiff und die sich anschließende rote Karte blieben aber aus. Da Werders Stürmer verletzt liegen blieb gab es dann Schiedsrichterball, welchen der Referee eigenhändig zum Bernauer Torwart warf, welch Ironie.

Kurz nach dem dritten Treffer der Gäste erzielte Yü Guo Zhang mit einem direkten Freistoß  aus ca. 25 Metern das 1:3. Jetzt kam Werder besser ins Spiel. Bernau blieb sehr gefährlich mit ihrem Kontern. Einer führte dann zum vierten Treffer der Gäste. Kurz vor Schluss erzielte Yü Guo Zhang zwar seinen zweiten Treffer an diesem Tag, der kam aber leider zu spät.

Fazit: Ein sehr gebrauchter Tag, aber alles am Schiedsrichter fest zumachen wäre falsch. Wir lassen uns aber immer wieder von solchen Entscheidungen beeinflussen und beschäftigen uns damit, anstatt auf dem Platz zu antworten. Dass es funktioniert wurde ja Phasenweise gezeigt, aber 25 Minuten Fußball spielen reicht nicht aus!!! Es heißt jetzt im Training weiter sich anstrengen und bestimmte Abläufe zu automatisieren. Kopf hoch Jungs, es steht eine anstrengende Woche vor uns.

Geschrieben von Steffen Dammann

2. Männer bleiben auf Erfolgstour

Werders 2. Männer sind momentan in der Erfolgsspur. Auch gegen die 2. Mannschaft der Potsdamer Kickers ließen sich die Werderaner nicht überraschen und gewannen klar mit 2:5 Toren. Der WFC begann selbstbewusst,   spielerisch stark und ging in der 20. Spielminute durch einen starken Schuss des kurz zuvor eingewechselten Remi Paul mit 0:1 in Führung. Nur zwei Minuten später der nächste Treffer für die Gäste. Patrick Schmidt, der aufgrund seiner Meisterschule nicht mehr in der 1. Mannschaft spielen kann, wurde im Strafraum von den Beinen geholt. Adrian Brandt verwandelte den fälligen Strafstoß zum 0:2. In der 26. Minute schlief Werder nach einem Freistoß für wenige  Sekunden und schon stand es nur noch 1:2. Aber nur fünf Minuten später stellte Patrick Schmidt mit einem abgefälschten Freistoß den alten Abstand wieder her. Werder spielte weiter forsch noch vorn und wurde kurz vor der Pause mit dem vierten Treffer durch Mathias Klawun(41.) belohnt. Somit war das Spiel eigentlich schon entschieden. In der 2. Halbzeit ließen es die Blütenstädter etwas ruhiger angehen, bestimmten aber deutlich das Spielgeschehen. Es dauerte bis eine Viertelstunde vor Spielende, ehe dem WFC der nächste Treffer gelang. Wieder wurde der agile Patrick Schmidt im Strafraum von den Beinen geholt. Diesmal trat der Gefoulte selbst an und verwandelte sicher zum 1:5. Mit dem Schlusspfiff unterlief Adrian Brandt ein Eigentor, so dass der WFC am Ende die Begegnung mit 2:5 Toren gewann und auf dem vierten Tabellenplatz in der Kreisliga  Havelland – Mitte kletterte.

26.10.2013

D I – Junioren verspielen in einer Minute möglichen Sieg gegen SSV Einheit Perleberg

 

D1PS 261013_1s450

 

Unsere D I – Junioren wollten nach dem Sieg in Falkensee an diesem Wochenende auf heimischen Platz auch den ersten Heimsieg einfahren. Das es hierzu schließlich nicht ganz langte lag an einer Minute Vollschlaf nach der Halbzeitpause. Doch der Reihe nach. Der WFC begann schwungvoll und erarbeitete sich gleich in der 2. Minute die erste Torchance durch einen Schuss von Vincent Kuckatz. Auch in der Folgezeit überzeugte unsere D I mit gefälligen Kombinationen und kam immer wieder gefährlich vors Tor und zu einer Vielzahl von Eckbällen. Perleberg fand mit seinen schnellen Stürmern in dieser Phase nur selten den Abschluss. Kurz nach seiner Einwechslung (22. Min) hatte Finn Ullmann dann alleinstehend die Führung auf dem Fuß, setzte seinen Heber über den Torwart aber etwas zu hoch an.  Wenig später machte er es dann besser. Eingeleitet von Charlotte Wicht flankte Lars Dahlke nach einem schönen Spielzug von links in den Strafraum. Den Fehlgriff des unnötig herauslaufenden Torwarts nutzte  Finn Ullmann gedankenschnell im zweiten Versuch zum überfälligen 1:0 Führungstreffer (26. Min.). So ging es in die Halbzeitpause, die dem Team von Christian Molowitz offenbar gar nicht gut tat, vielleicht war es auch die bisher überzeugende Vorstellung oder oder oder…. Vergeblich sucht man nach dem Grund, objektiv waren nicht alle Spieler gleich bei der ersten Ecke  nach dem Wiederanpfiff am Gegenspieler der Einheit dran, so dass bereits in der 31. Min. der Ausgleich (1:1) fiel. Der Anstoß danach führte sogar zum 1:2. Völlig unnötig würde der Ball von rechts zurück in den eigenen Strafraum gespielt, dort nicht geklärt und der Kullerball des heranstürzenden Perlebergers landete zu allem Überfluss unfassbar im Tor. Das saß, der WFC brauchte knapp 10 Minute um wieder in die Spur zu finden. Überstand diesen Abschnitt in dem der Gegner überlegen war aber ungeschadet. Die intensiven Zweikämpfe nahmen danach zu,  ebenso – von einigen unglücklichen Schiedsrichterentscheidungen auf beiden Seiten begleitet – die Emotionen im Spiel. Der WFC lief dem Ausgleich hinterher und kam dabei zu immer besseren Chancen. In der 53. Minute wurde nochmals der Druck durch die Umstellung auf nur zwei Abwehrspieler zugunsten eines weiteren Stürmers erhöht. Dies zahlte sich aus. Ben Blohm köpfte nach einer Ecke von Paul Bieder zum 2:2 (57. Min.) ein. Allein der gegnerische Torhüter verhinderte mit zwei drei tollen Paraden in den Schlussminuten, dass unsere D I – Junioren sogar noch als Sieger vom Platz gingen. Ohne die besagte Minute wäre dieser an diesem Wochenende wohl auch verdient gewesen.

Es spielten: Chris Kaerger – Vincent Kuckatz, Charlotte Wicht, Justin Molowitz, Ben Blohm Lars Dahlke, Paul Bieder, Marvin Junkel, Florent Qeret, Finn Ullmann, Bennet Dambowy

22.10.2013

1. Männer haben am Samstag, dem 26.10.2013 zum vierten Mal hintereinander  Heimrecht 

Da das Heimrecht gegen den SV Falkensee/Finkenkrug am vergangenen Wochenende aufgrund des 135. Baumblütenfestes gedreht wurde, hat unsere 1. Männer auch am 10. Spieltag erneut ein Heimspiel und empfängt am Samstag, den 26.10.2013 um 14:00 Uhr den Tabellendritten MSV 1919 Neuruppin. Werders Trainerteam Thomas Leek und Ivan Assenov, müssen dabei weiterhin auf die Langzeitverletzten Felix Thoß(Kreuzbandriss) und Tony Seyfarth, der seine Knieoperation vergangene Woche gut überstanden hat(weiterhin gute Besserung), verzichten. Auch Patrick Schmidt(Meisterschule) wird der Mannschaft in den nächsten Monaten nicht zur Verfügung stehen. Wir würden uns sehr freuen, unsere Fans auch am nächsten Samstag auf den Arno-Franz Sportplatz begrüßen zu können!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 26.10.2013
H
09:30 Uhr F I Junioren – Schönwalder SV
H 10:30 Uhr D I Junioren – Einheit Perleberg
H 10:30 Uhr E II Junioren – Blau Gelb Falkensee II
H
12:00 Uhr C Junioren – FSV Bernau
A 10:00 Uhr Lok Brandenburg – A Junioren
A
10:00 Uhr Wittenberge/Breese – E I Junioren
A
14:00 Uhr Dallgow  – Ü 40

Sonntag, den 27.10.2013
H
10:00 Uhr B Junioren – Optik Rathenow
A 11:30 Uhr Dallgow – D II Junioren
A
12:00 Uhr Eintracht Potsdam West – WFC III
A
14:00 Uhr Potsdamer Kickers – WFC II

C Junioren mit starken Auftritt beim Tabellenführer in Frankfurt/Oder 

CJun201013_2450

Am vergangenen Sonntag hieß es für die C Junioren, bei den Sportschülern in Frankfurt, Hop oder Top. Frankfurt, als Ligaprimus, hatte in den bisherigen 8 Spielen bereits 71 Tore erzielt und ihre Gegner damit teilweise regelrecht vom Platz gefegt. Werder war also gewarnt. Bei sommerlichen Temperaturen begann das Spiel pünktlich und die Gastgeber legten auch gleich wie die Feuerwehr los. Nach nicht einmal 30 Sekunden Spielzeit hätte es bereits 1:0 für Frankfurt stehen können. Die Gäste, unbeeindruckt, suchten ihr Heil in der Flucht nach vorn. Werder presste geschickt gegen Mann und Ball, stellte schnell die Räume zu und ließ die Gastgeber nicht zur Entfaltung kommen. Sie tauchten sogar mehrfach gefährlich vor dem Tor der Gastgeber auf. Leider fehlte hier das letzte Quäntchen Glück. Erst in der 24. Spielminute, auf der Bank der Frankfurter kam bereits sichtbar Unruhe auf, nutzen die Gastgeber eine Unachtsamkeit zur schmeichelhaften 1:0 Führung. Den einzigen wirklichen Fehler, den sich die Gäste in der 1. Halbzeit leisteten, nutzte dann Frankfurt in der 29. Minute zur 2:0 Führung. Werder verhinderte nicht die schnelle Ausführung eines Freistoßes und schon war es passiert. Viele Zuschauer dachten wohlmöglich, das war es jetzt für Werder und sie würden ein ähnliches Schicksal wie viele vor ihnen erleiden. Dem war bei weitem nicht so. Auch in der 2. Halbzeit, wehrten sich die Gäste mit allen Kräften und ließen bis auf einen Lattenkracher so gut wie nichts mehr zu. So blieb es bei einem 2:0 für den haushohen Favoriten. Werder ging zwar nicht als sportlicher, aber als moralischer Sieger vom Platz. Das ist aber mindestens genauso wichtig.
Jetzt jemanden aus der Mannschaft hervorzuheben wäre ungerecht. Ob es Fynn Rabe war, der immer wieder die Abwehr der Gastgeber vor Probleme stellte oder ob es Dominique, Teucher und Eric Eichhof waren, die immer wieder bis zur eigenen Grundlinie zurück sprinteten und damit den Weg nach innen versperrten, sie alle hatten ihren Anteil an dieser tollen Mannschaftsleistung.

Es spielten: Adrian Sommerfeld, Mark Klinger, Alex Volkmann, Nick Zander, Eric Eichhof, Max Kleissl, Dominique Teucher, Julien Klinger, Nico Lübben, YüoGuo Zhang, Franz Ortel, Tim Dammann. Mit dabei war: Ben Siedler

21.10.2013

   Nächste  Kassenstunde am 22.10.2013

Die nächste Kassen- und Sprechstunde findet am Dienstag, dem 22.10.2013 um 19.00 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt.

Werderaner Frauen verschenken Sieg durch Provokation

frauenPS201013_1450

Das erste Rückrundenspiel in der Kreisliga Westhavelland der Frauen gegen den FSV Wachow/ Tremmen, fand am vergangenem Sonntag auf dem Sportplatz in Bliesendorf statt. Das Hinspiel konnten die Werderanerinnen mit 2:0 für sich entscheiden, doch der FSV behauptete zurzeit mit acht Punkten Abstand zum WFC den 3. Tabellenplatz. Das Werderaner Team, zum wiederholten Mal  bis auf eine Reservespielerin geschrumpft, ging mutig in die erste Halbzeit. Anne-Sophie Bindemann als Torfrau im Werderaner Gehäuse, überzeugte mit Glanzleistungen und verhinderte die Führung, der eindeutig torgefährlichen Gäste. Erst nach dreißig Minuten Spielzeit konnte Frances Schultz sich in der gegnerischen Spielhälfte durchsetzen,  spielte quer auf Denise Pühl, die mit einer klasse Drehung den Ball zur 1:0 Führung versenkte. Im Gegenzug rettete die Latte den Ausgleichtreffer. Nur eine Minute nach dem Seitenwechsel, erhöhte Frances Schultz im Zusammenspiel mit Sonja Nooristany sogar auf 2:0. Nach gut zwanzig weiteren Spielminuten nahm jedoch die Begegnung eine Wende. Eine fragwürdige Strafstoßentscheidung, nutzten die Gäste  dann in der 62. Spielminute zum Anschlusstreffer. Die Provokationen auf dem Spielfeld häuften sich und nur zwei Minuten nach dem 2:1, hatte Frances Schultz sich bei einem Disput mit ihrer Gegenspielerin nicht unter Kontrolle, die nach kurzem Körperkontakt bundesligareif zu Boden ging. Der folgende Platzverweis schwächte das Team von Andreas Herzog so stark, dass weitere Angriffe in Richtung Gästetor unmöglich wurden. Gleich danach sah Kathrin Mittag auch noch die gelbe Karte, weil sie im Zweikampf die Kugel verfehlte. Der Gegner witterte nun noch die Möglichkeit zum Ausgleich, der dann auch in der 67. Minute durch einen Direktschuss fiel. Die in Unterzahl spielenden Werderanerinnen wollten jetzt wenigstens noch den einen Punkt bis Spielende retten. Doch der Unparteiische legte drei Minuten Nachspielzeit drauf, in der der FSV noch zwei weitere Treffer erzielte. So mussten die Werderaner Frauen die dritte Niederlage in Folge hinnehmen. Also wieder viel Aufbauarbeit für Trainer Andreas Herzog bis zum nächsten Auswärtsspiel am 03.11.2013 gegen den FC Stahl Brandenburg.

Für den WFC spielten: Anne-Sophie Bindemann, Nicole Fritze, Anna Hempel, Kathrin Mittag, Sonja Nooristany, Denise Pühl, Stephanie Röhrich und Frances Schultz

Thomas Fischer

 

Werders 2. Männer gewinnen deutlich mit 6:1 gegen Eintracht 90 Babelsberg – HGW unterstützt weiterhin das Team

Mae2 SponHGW 1013_2450

Werders Spieler und Trainer der 2. Männer, hatten schon vor dem Spiel Grund zur Freude. Die HGW Haus- und Grundstücksgesellschaft Werder mbH wird auch weiterhin die  2. Männermannschaft tatkräftig unterstützen. Seit Jahren ist die HGW Haus- und Grundstücksgesellschaft Werder mbH Partner des Werderaner FC und Sponser unserer 2. Männermannschaft. Am Sonntag vor dem Spiel gegen Eintracht 90 Babelsberg, übergab Geschäftsführer Thomas Lück dem Team von Frank Nöske und Steffen Ricke ein Satz Präsentationsanzüge, Poloshirts sowie Sweatshirt. Der Vorstand, Spieler und Trainer bedanken sich recht herzlich bei der HGW Haus- und Grundstücksgesellschaft Werder mbH und hoffen auf eine weitere so gute Zusammenarbeit. Vielen Dank!!! Im anschließenden Kreisligapunktspie, zeigen sich Werders Spieler hochmotiviert. Unter den Augen ihres Sponsors, bestimmten die Blütenstädter von Beginn an die Begegnung und führten zur Pause durch Treffer von Adrian Brandt(15.FE) und Maik Schellhase(33.) mit 2:0 Toren. Auch in der zweiten Halbzeit spielte nur eine Mannschaft und die hieß  Werder. Hinzu kam, dass erneut  Maik Schellhase mit einem Doppelschlag in der  49. und 51.Minute für klare Fronten sorgte. Zwar konnten die Babelsberger in der 71. Minute auf 1:4 verkürzen, doch Rico  Keding(76.) und der eingewechselte Thomas Fechner(80.) machten mit den Treffern zum 5:1 und 6:1 endgültig den Sack zu.

20.10.2013

D I – Junioren holen ersten Dreier der Saison gegen Falkensee-Finkenkrug  

D1PS191013_1450

Nach 60 emotionalen Minuten stand am Samstag der erste Punktspielsieg unserer D I – Junioren in der laufenden Saison fest. Im Kellerduell der Landesliga trat das Team beim SV Falkensee-Finkenkrug an. Chris Kaerger rückte wie in der vergangenen Woche erneut in das Tor des WFC und auch der angeschlagene Justin Molowitz konnte erfreulicherweise von Beginn an auflaufen. Das Spiel nahm auf dem recht aufgeweichten Rasenplatz an der Ringpromenade nur langsam Fahrt auf. Der WFC übernahm dann immer mehr die Initiative und kam mit einigen Steilpässe wiederholt gefährlich hinter die gegnerische Abwehr. Einer dieser Angriffe konnte in der 6. Spielminute durch Falkensee nur direkt in den Fuß von Paul Bieder abgewehrt werden, der von der Strafraumgrenze abzog und mit einem sehenswerten Treffer zum 0:1 traf. Die frühe Führung gab dem WFC in der 1. Halbzeit die notwendige Sicherheit. Hinten wurde nur wenig zugelassen und vorne ergaben sich weitere gute Möglichkeiten um die Führung auszubauen. So ging es nur mit einem knappen Vorsprung in die Pause. Nach dem Wechsel versuchten die Gastgeber nochmals Alles um das Spiel zu drehen. Es wurde um jeden Ball und Vorteil gekämpft, der lautstark von der Außenlinie gefordert durch die „Unterstützung“ des Schiedsrichters erfolgen sollte. Die Atmosphäre wurde aufgeheizter und der insgesamt gut leitende Referee zeigte sich davon nicht unbeeindruckt und bewertete einige -letztlich zum Glück nicht spielentscheidende Situationen- gegen den WFC. Das brachte unseren Anhang und die Spieler mächtig auf und mündete schließlich in eine Zeitstrafe gegen Florent Qeret wegen Meckern (35 Min.). Hier muss die Mannschaft noch lernen,  sich auch in solchen Situationen disziplinierter zu verhalten um den Gesamterfolg nicht zu gefährden. Die Unterzahlsituation wurde schadlos überstanden. Der SVFF hielt aber weiter den Druck hoch und wurde schließlich mit dem 1:1 (44. Min.) belohnt. Eine der wenigen  Situation beim dem unserer Abwehrverbund den kontrollierten Torschuss der Gastgeber an diesem Tag nicht verhindern konnte. Der Ausgleich war der Weckruf für den WFC, der nun wieder ins Spiel zurückkam und auf Sieg spielte. Nach einer Freistoßmöglichkeit, einem versagten Handstrafstoß und einem Lattentreffer war es schließlich Ben Blohm der freistehend von halblinks zum umjubelten 1:2 abschloss (50. Min.). Das Ergebnis brachte das Team von Christian Molowitz über die Restspielzeit und hatte dabei sogar noch die ein oder andere Konterchance. Ein schwer umkämpfter Sieg des WFC, der nicht die spielerische Leistung wie in den vorherigen – aber nicht erfolgreichen – Spielen abrufen konnte. Angesichts der Bedeutung der Partie wird man danach aber nicht mehr fragen. Die Mannschaft klettert mit dem Sieg auf den 8. und damit direkten Nichtabstiegsplatz, der am nächsten Wochenende gegen Einheit Perleberg verteidigt werden soll (Arno-Franz-Sportplatz, Samstag, 10.30 Uhr).

WFC: Chris Kaerger – Vincent Kuckatz, Justin Molowitz, Charlotte Wicht, Paul Bieder, Lars Dahlke, Finn Ullmann, Marvin Junkel, Florent Qeret, Ben Blohm

18.10.2013

B – Junioren im neuen Outfit

B Jun SG 131013 2s450

Nach zahlreichen Gesprächen der Nachwuchsverantwortlichen und Vorstands des Werderaner FC und der SG Geltow in der Sommerpause, haben beide Vereine bei den B-Junioren eine Spielgemeinschaft beschlossen. Trainiert wird die Mannschaft der Spielgemeinschaft Werder/Geltow von unserem Trainer der 2. Männer Frank Nöske, der von Jens Fandrey unterstützt wird. Nach der Suche eines Sponsors für neue Spielkleidung ist man nun fündig geworden und konnte die Berliner Volksbank als Trikotpartner gewinnen. Am Donnerstag war es nun soweit und Filialleiterin Katja Großmann von der Filiale Werder(Havel) überreichte vor dem Training der Jungs, gemeinsam mit unserem Vorsitzenden Klaus-Dieter Bartsch sowie dem stellv. Nachwuchsleiter Axel Grohe die schöne neue Spielkleidung an die Mannschaft. Die Jungs bedanken sich mit einem Präsent und freuen sich nun mit neuem Outfit auflaufen zu können. Die Berliner Volksbank ist auch seit vielen Jahren Sponsor des Werderaner FC. Die Vorstände und Nachwuchsleitungen beider Vereine, die Mannschaft sowie die Trainer, bedanken sich recht herzlich bei der Berliner Volksbank für die beispielhafte Unterstützung!!!

17.10.2013

Werders Nachwuchsspieler fungieren erneut als Balljungen im Olympiastadion

Nachdem die  A- Junioren des Werderaner FC beim Bundesligaspiel Hertha BSC gegen den VfB Stuttgart am 13.09.2013 als Balljungen fungierten, wird es am 19.10.2013 eine Neuauflage geben. Beim Samstagabend – Spiel gegen Borussia Mönchengladbach(18:30 Uhr)  sind nun zwölf Spieler  der B Junioren  an der Außenlinie aktiv. Bereits am Vormittag werden sich Werders Kicker auf den Weg nach Berlin machen um sich das Sportgelände sowie die  Jugendakademie von Hertha BSC anzusehen. Unter der Anleitung eines Trainers von Hertha BSC werden die Jugendlichen aus Werder (Havel) im Anschluss der Besichtigung auch eine  Trainingseinheit absolvieren. Nachdem gemeinsamen Mittagessen geht es zur Einweisung durch Herthas Mitarbeiter Michael Christiansen und dann direkt ins Olympiastadion, wo die Werderaner das Eintreffen der Profis von Hertha BSC und Borussia Mönchengladbach live miterleben können. Um 17:45 Uhr  ist es dann soweit und die Werderaner Kicker nehmen ihre Plätze an der Seitenlinie ein. „Die Jungs freuen sich schon sehr auf dieses Erlebnis“, blickt Trainer Frank Nöske schon auf den 19.10.2013 voraus.

15.10.2013

1. Männer haben am Samstag, dem 19.10.2013 erneut Heimrecht  und empfangen bereits um 14:00 Uhr den starken SV Falkensee/Finkenkrug 

Aufgrund des 135. Baumblütenfestes, haben sich die Verantwortliches des SV Falkensee/Finkenkrug und des Werderaner FC auf der Staffeltagung im Juni 2013 darauf geeinigt, die Begegnung des  9. Spieltages zu drehen. Somit hat unsere 1. Männermannschaft am Samstag, den 19.10.2013 erneut Heimrecht und empfängt bereits um 14:00 Uhr den Tabellenzweiten SV Falkensee/Finkenkrug auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel). Werders Trainerduo Thomas Leek und Ivan Assenov müssen weiterhin auf die Langzeitverletzten Felix Thoß und Tony Seyfarth verzichten. Des Weiteren fehlt Patrick Schmidt aufgrund seiner gelb/roten Karte gegen Hennigsdorf. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans aus Werder (Havel) und Umgebung beim Heimspiel gegen den Tabellenzweiten unterstützen!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 19.10.2013
H
09:30 Uhr E I Junioren – MSV Neuruppin
H 12:00 Uhr Ü 40 – Schönwalde
A
10:30 Uhr Falkensee/Finkenkrug – D I Junioren
A
10:30 Uhr Seeburger SV – F Junioren

Sonntag, den 20.10.2013
H
09:30 Uhr D II Junioren –  Blau – Gelb Falkensee
H 11:30 Uhr WFC III – SG Bornim
H 11:00 Uhr WFC Frauen –
Wachow Tremmen(in Bliesendorf)
H
14:00 Uhr WFC II – Eintracht 90 Babelsberg
A
09:00 Uhr Seeburger SV III – E II Junioren
A
10:30 Uhr Blau – Weiß Leegebruch – B Junioren
A
13:00 Uhr 1. FC Frankfurt  – C Junioren

 

Pokalaus für Werders C-Junioren in der 3. Runde

 

CJun Pok 121013 4450

Wie einen Tag zuvor die D I – Junioren des Werderaner FC, reisten am vergangenen Sonntag auch die C – Junioren zum Pokalspiel ins uckermärkische Schwedt. Dabei standen sich in der 3. Rundes des Landespokals  die Vorjahresmeister der Landesklasse Ost und Nord/West im direkten Vergleich gegenüber. Mit Selbstvertrauen und einer guten Leistung, sollte diese Hürde gegen den FC Schwedt genommen werden können, gaben Werders Trainer die Marschroute vorab bekannt. In einem Spiel ohne große Höhepunkte, aber Dank einer kämpferisch starken Leistung der Gastgeber, fuhren die Jungs aus Werder mit einer knappen 2:1 Niederlage den langen Weg in die Blütenstadt dann wieder zurück. Dabei standen die Vorzeichen nicht schlecht, da der WFC von der Papierform als Brandenburgligist als Favorit ins Spiel ging. Auch körperlich waren Werders Kicker den Schwedtern überlegen und Trainer Henry Ullrich, konnte fast in Bestbesetzung diese Begegnung angehen.  Doch nach einer kurzen Abtastphase, versuchten die Gastgeber die körperlichen Defizite durch Kampfgeist und Einsatzwillen zu kompensieren. Dadurch erspielten sich die Schwedter einige guten Chancen, ließen aber im Strafraum  die Durchschlagskraft vermissen. Werder wurde mit zunehmender Spieldauer stärker und Schwedts Torwart, musste einige Male sein ganzes Können unter Beweis stellen. Somit verhinderte der Keeper einen Rückstand seiner Vorderleute.  Doch bei einem Schuss von Yü Gou Zhang aus zwanzig Metern, verschätzte er sich und es stand nach sechzehn Minuten 0:1 für Werder. Mit der Führung im Rücken, versuchte Werder nun noch mehr Druck aufzubauen. Doch dieses Vorhaben war nur von kurzer Dauer, da der Gastgeber nun selbst versuchte mit langem Passspiel schnell zum Ausgleich zu kommen.  In der 21. Minute ging diese Taktik auf und es stand 1:1, was auch gleichzeitig der Halbzeitstand war. Werders Trainer erhofften sich im zweiten Spielabschnitt eine deutliche Leistungssteigerung, vor allem im läuferischen- und kämpferischen Bereich. Kampf ja, gepaart mit Unzufriedenheit, brachte dies außer drei gelber Karten aber nichts Zählbares ein. Unterstützt durch fünfzig Zuschauer, meist Eltern, suchte der Gastgeber noch vor Beendigung der regulären Spielzeit die Entscheidung. Die fiel dann zehn Minuten vor Spielende und dem großem Jubel der Spieler und Zuschauer. Trainer Henry Ullrich zum Spiel: „Die Schwedter Jungs haben mehr in das Spiel investiert und meine Spieler haben es  nicht verstanden ihre körperlichen und spielerischen Vorteile zu nutzen. Positiv anzumerken ist, dass die Abwehr, speziell Max Kleissl und Alex Volkmann,  relativ sicher stand und Adrian Sommerfeld im Tor mit starken Paraden überzeugte. Gegen die beiden Treffer war auch er machtlos“. Auch das nächste Spiel am Sonntag beim 1.FC Frankfurt wird kein Zuckerschlecken.

12.10.2013

Schöneiche zielt in Werder etwas besser – Werder verpasst Pokal-Viertelfinale

 

Für den Brandenburgligisten Werderaner FC Viktoria ist im diesjährigen Landespokal das Achtelfinale Endstation. Gegen den Ligakongruenten SV Germania Schöneiche hieß es nach 120 Minuten und anschließendem Elfmeterschießen 4 : 6. Wegen Staunässe auf dem Rasenplatz wurde die Partie kurzfristig auf den Kunstrasenplatz verlegt, mit Anpassungsproblemen für den Schöneicher Torhüter Daniel Klose, der bei einem hoch aufspringenden Ball in der ersten Spielminute patzte und fast ein Gegentor hinnehmen musste. In der Folge erarbeitete sich Schöneiche aber mit intensiver Zweikampfführung und hohem Tempo zusehends Übergewicht. Erste Achtungszeichen setzten David Karlsch und Daniel Wahl mit Distanzschüssen und gefährlich hereingegebenen Eckbällen. Angetrieben von Wahl und Gordon Karras rückten die Außen weit auf und stellten Werders Abwehr um Tobias Lobeda und Aaron Eichhorn vor Probleme. Sehr präsent David Karlsch, der in der 17. Min. schön freigespielt mit einem Linksschuss und nur zwei Minuten später mit 18m-Schuss ins obere Eck Werders guten Torhüter Sebastian Rauch keine Abwehrmöglichkeit ließ. Die Hausherren waren verunsichert, zumal Wahl kurzzeitig später sogar hätte erhöhen können, aber Rauch glänzend parierte. Werders Kapitän Thomas Schultz platzte der Kragen: „Die können hier nicht machen, was sie wollen“, forderte er seine Mannschaft lautstark auf, die Ärmel endlich hochzukrempeln. Seine Mitspieler gingen fortan mutiger zu Werke. Lobeda versuchte sich nach vorn, Heyse verfehlte nur knapp per Kopf eine Eingabe von Fricke, Christopher Schulze baute über die linke Außenbahn Druck auf. Verdient der Anschlusstreffer kurz vor der Pause durch Mike Fricke (41.) per Kopf nach guter Vorarbeit von Schultz. Mit der Einwechslung von Patrick Schmidt und leichtem Wind im Rücken entwickelten die Hausherren mit Wiederbeginn noch mehr Punch. Sebastian Heller (64.) traf vom rechten Strafraumeck im Anschluss an eine nur kurz gespielte Fricke-Ecke zum 2 : 2-Ausgleich. Weitere gute Chancen ließen Rico Eichstädt, Heyse und Schmidt für Werder sowie Kulecki, Karlsch, Wahl und Karras für Schöneiche aus, sodass der spannende Pokalfight in die Verlängerung ging. Hier imponierten beide weiter mit viel Engagement, beide Abwehrreihen blieben aber Herr der Lage. Chancen bei Eichstädts Lupfer oder Frickes Alleingang sowie auf der Gegenseite Wahls Freistöße wurden eine sichere Beute von Klose und Rauch. Das nun notwendige Elfmeterschießen entschied Schöneiche für sich. Nachdem Kulecki vergab, zeigten sich Karlsch, Fitkau, Wahl und Mitscherlich treffsicher. Für Werder verwandelten nur Heyse und Heller, während Wolter und Eichstädt die Nerven versagten.

Stimmen zum Spiel:

Trainer Thomas Leek (Werder): „Ein unnötiges Ausscheiden. Wir hätten alles in der Normalspielzeit klar machen können. Nach einer halben Stunde hatten wir das Spiel unter Kontrolle“.

Trainer Tom Persich (Schöneiche): „Am Ende war es ein glücklicher, aber alles in allem nicht unverdienter Sieg“.

Tim Wolter, setzte Werders zweiten Elfmeter daneben: „Mir tut das für die Mannschaft leid“.

Paul Mitscherlich, verwandelte den entscheidenden Elfmeter für Schöneiche: „Ich war beim Anlaufen schon etwas aufgeregt. Aber jetzt sind wir glücklich und warten auf einen attraktiven Gegner im Viertelfinale“.

WERDER: S. Rauch; Gawlik, Lobeda, Eichhorn, Wolter; Schultz (57.Leetz), Heyse, Heller; Fricke (99.Brauner), Schulze (46.Schmidt); Eichstädt.

Trainer: T. Leek/ I. Assenov

SCHÖNEICHE: Klose – Kulecki, Huppert, Fitkau, Kleinert –  Tuchtenhagen, Mitscherlich – Wahl, Karras, Karlsch – Schadow(102. Hörig)

Trainer: T.Persich

Schiedsrichter: Christopher Musick –

Z:115

Tore: 0:1 (17.) Karlsch, 0:2 (19.) Karlsch, 1:2 (41.) Fricke, 2:2 (64.) Heller

Geschrieben von Dieter Wolff

13.10.2013

Matthias Klawun schießt 2. Männer in die nächste Runde

Werders 2. Männermannschaft musste am Sonntag in der 3. Rundes des Kreispokals beim FSV Groß Kreutz antreten. Mit Beginn des Spiels waren die Werderaner das spielbestimmende Team und hatten gegen den unterklassigen Gegner aus der 1. Kreisklasse auch die besseren Möglichkeiten. Die verdiente Führung fiel in der 27. Minute, als Matthias Klawun einen Abpraller im Tor versenkte. Doch in der 2. Halbzeit schaltete Werder einen Gang zurück und spielte viel zu zaghaft. Die Gastgeber konnten daraus aber kein Kapital schlagen, da man kaum etwas entgegenzusetzen hatte. So zog der WFC durch das „goldene Tor“ von Matthias Klawun in die nächte Kreispokalrunde ein.

D I – Junioren scheiden beim FC Schwedt 02 aus Landespokal aus  

D1Po131013_2450

Vom Losglück konnte man nach der Auslosung zur 2. Runde des AOK-Landespokals wahrlich nicht sprechen. Unsere D I – Junioren mussten sich am Samstag auf die lange Reise zum Tabellenführer der Landesliga Ost nach Schwedt aufmachen. Dank der Unterstützung des Autohauses Raschick und unseres Vorstandsmitglieds Heiko Nietert konnten unsere Kicker nebst Anhang zumindest die An- und Abreise komfortabel in den zur Verfügung gestellten Kleinbussen gestalten. Das Sportliche verlief dann leider nicht ganz so erfolgreich. Der Nachwuchs vom FC Schwedt 02 demonstrierte in der Anfangsphase seine Spielstärke und überzeugte durch schnelles Umschaltspiel und viel Laufarbeit. Der WFC überwand die ersten kritischen Situationen schadlos und stellte sich dann immer besser auf den Gegner ein. Sehr kompakt stand man in der Defensive und hielt den Gegner vom eigenen Strafraum fern. Selber versuchte der WFC mit dem einen oder anderen Gegenangriff oder gefährlichen Standard dem Favoriten aus Schwedt ein Bein zu stellen. Diese Taktik ging bis zur Halbzeit beinahe auf. Mehrere Stellungsfehler in der Rückwärtsbewegung führten schließlich doch noch zum in dieser Phase unnötigen 1:0 für die Gastgeber (27. Min.). Nach der Halbzeit erhöhten die Hausherren nochmals den Druck und waren um eine schnelle Entscheidung bemüht. Die erste Unaufmerksamkeit führte in der 36. Min. tatsächlich zu einer Überzahlsituation der Hausherren, die der freistehende Spieler mit einem beherzten Schuss zum 2:0 ausnutzen konnte. Das Team von Christian Molowitz gab sich noch nicht auf und versuchte nun mehr in die Offensive zu investieren. Dies führte zwangsläufig zu mehr Möglichkeiten der Schwedter, die Chris Kaerger im Tor des WFC aber durch beherztes Zugreifen entschärfen konnte. Der WFC konnte einige Konter fahren, spielte diese aber nicht richtig aus und kam daher nicht oft zum erfolgreichen Torabschluss. Nur in den Schlussminuten, als Alles nach vorne geworfen wurde, konnte die Abwehr der Gastgeber nochmals in Verlegenheit gebracht werden. Die beste Chance des WFC wurde fast mit dem Schlusspfiff vergeben und landete knapp neben dem Pfosten. Ein verdienter Sieg der Schwedter, die dennoch im schlagbaren Bereich lagen. Das Spiel zeigte erneut das der Abstand unserer D I – Junioren selbst zu den besten Teams des Landes nicht zu groß ist. Erfolge gegen diese Mannschaften sind jedoch nur möglich, wenn auch alle Spieler ihr Leistungspotential voll ausschöpfen. Dies sollte in den nächsten Punktspielen wieder Ziel sein, um weiter Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.

WFC: Chris Kaerger – Vincent Kuckatz, Justin Molowitz, Charlotte Wicht, Felix Schwäricke, Lars Dahlke, Ben Blohm, Marvin Junkel, Florent Qeret, Finn Ullmann

08.10.2013

Werders 1. Männer am Samstag im Achtelfinale gegen den SV Germania 90 Schöneiche – Anstoß bereits um 14:00 Uhr!!! 

Werders Kicker haben in der 3. Runde des Krombacher Pokal Brandenburg am Samstag, den 12.10.2013 erneut Heimrecht und empfangen im Achtelfinale den Ligakongruenten SV Germania 90 Schöneiche. Werders Trainergespann Thomas Leek/Ivan Assenov, müssen auf Felix Thoß (Kreuzbandriss – OP) und Tony Seyfarth(Knorpelschaden im Knie) verzichten. Andreas Heyse und Tobias Lobeda sind noch leicht angeschlagen, hoffen aber bis zum Samstag einsatzbereit zu sein. Anstoß der Begegnung ist bereits um 14:00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel). Wir freuen uns auf die Unterstützung der Fans aus Werder (Havel) und Umgebung!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 12.10.2013
A
10:30 Uhr FC Schwedt 02 – D Junioren (2. Runde Landespokal)
A 14:30 Uhr Lok Potsdam – Ü 40 (Pokal)

Sonntag, den 13. 10.2013
H
11:00 Uhr A Junioren – Union Fürstenwalde (3.Runde Landespokal)
A 10:00 Uhr Rehbrücke – WFC Frauen
FC Schwedt 02 – C Junioren (3. Runde Landespokal – genaue Anstoßzeit wird noch festgelegt)

Werderaner Frauen unterliegen SpG Borussia Brandenburg/FC Deetz knapp mit 1:2

 

WFC- Deetz PS061013 450

Da die letzte Partie gegen TSV Treuenbrietzen bereits wegen Personalmangels abgesagt werden musste, bereitete Trainer Andreas Herzog auch die Aufstellung am Sonntag erneut Kopfzerbrechen. Da empfingen die Werderaner Frauen die Gäste der SpG Borussia Brandenburg/Deetz. Schon zum Saisonauftakt trafen beide Mannschaften im Pokalspiel aufeinander, bei dem sich die Gastgeber mit einem 5:2 Heimerfolg das Weiterkommen sicherten. Diesmal wollte man es dem Gegner mit einer kompakten Defensive schwer machen. Dadurch verlagerte sich aber auch das Spiel komplett in die Werderaner Hälfte und brachte bereits in der 7. Spielminute,  durch einen Direktschuss von der Mittellinie, die Gäste in Führung. Werders Torfrau Stefanie Röhrich stand nicht nur durch gefährliche Eckstöße, sondern auch bei gezielte Fernschüsse ständig unter Beschuss. In der ersten Spielhälfte waren gute Spielzüge auf Werders Seite Mangelware, da alle Spielerinnen damit  beschäftigt waren, den Druck der Gäste standzuhalten.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Das Zusammenspiel zwischen Tina Poltz und Frances Schultz klappte jetzt zwar besser, führte aber nicht zum Ausgleichstreffer. Mehr Glück hatten die Gäste, die in der 57. Spielminute nach kurz ausgeführter Ecke auf 0:2 erhöhten. Vier Minuten später,  konnte sich Frances Schultz dann doch noch zum Anschlusstreffer durchzusetzten, was noch einmal Motivation bei Werders Frauen freisetzte. Leider wurde Angie Jürgens vom Teamgeist verlassen und erschien nach ihrer Auswechslung nicht mehr auf dem Platz. Dennoch drängte Werder energisch auf den Ausgleich. Beste Möglichkeit dazu hatte Frances Schultz in der 64. Spielminute durch einen Freistoß, der aber nur das Außennetz traf. So blieb es beim Endstand von 1:2, obwohl ein Punkt diesmal sicherlich möglich gewesen wäre. Laut Spielplan findet das erste Rückspiel gegen FSV Wachow/Tremmen am Sonntag, den 20.10.2013 in Werder(Havel) statt. Das Hinspiel konnten die Werderaner Frauen mit 0:2 Toren für sich entscheiden.

Für den WFC spielten:

Stefanie Röhrich, Nicole Fritze, Anna Hempel, Laura Horn, Kathrin Mittag, Sonja Nooristany, Tina Poltz, Frances Schultz und Angie Jürgens

Denise Pühl und Thomas Fischer

07.10.2013

Werders 2. Männer spielten zweimal unentschieden

Zum Tag der Deutschen Einheit am 03.10.2013, stand für die Kicker der 2. Männer des Werderaner FC das Auswärtsspiel bei der Reserve des RSV Eintracht 1949 an. Auf dem Sportplatz in der Heinrich-Zille-Straße, gingen die Werderaner durch ein Tor von Mike Schellhase mit 0:1 in Führung. Es sah lange so aus, als könnten die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke den zweiten Auswärtssieg feiern. Doch in der dritten Minute der Nachspielzeit schlugen die Eintrachtler doch noch zu und bejubelten den späten 1:1 Ausgleich.

Nur drei Tage später ging es schon mit den Punktspielen weiter und Werders 2. Männer musste erneute auswärts ran.  Gegen die zweite Mannschaft von Fortuna Babelsberg tat sich  der WFC II sehr schwer, obwohl man besser in die Begegnung kam. Einziges Manko war der Torabschluss, wobei zu viele Chancen liegen gelassen wurden. Etwas glücklich ging Fortuna Babelsberg in der 76. Minute in Führung, als Werders Abwehr, die sonst gute Arbeit verrichtet, unaufmerksam wirkte. Werder lag nun zwar zurück, wurde aber in der Offensive durchdachter. Mit dem letzten Angriff und in Unterzahl(Adrian Brand verletzte sich am Sprunggelenk- gute Besserung!!!) belohnten sich die Werderaner doch noch für ihre Offensiveinstellung in der Schlussviertelstunde. Nach einem Freistoß köpfte der aufgerückte Sebastian Mellin den Ball zum 1:1 in die Maschen. Durch diese  zwei Unentschieden steht Werders 2. Männermannschaft momentan auf den 8. Tabellenplatz der Kreisliga Havelland – Mitte.

30.09.2013

Nächste  Kassenstunde am 08.10.2013

Die nächste Kassen- und Sprechstunde findet am Dienstag, dem 08.10.2013 um 19.00 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt.

Werders 2. Männer drehen Spiel innerhalb von fünf Minuten

Nach dem 3:3 Unentschieden im Derby bei Eintracht Glindow, hatte die 2. Mannschaft des Werderaner FC am Sonntag den SV Dallgow 47 zu Gast auf der Insel. Der WFC kam besser in die Begegnung und erspielte sich gute Möglichkeiten, ohne zum Torerfolg zu kommen. Dallgow hingegen, wartete ab und schlug gleich mit der ersten Möglichkeit zu. Nach einer maßgerechten Ecke, stand Eric Wicher goldrichtig und wuchtete den Ball unhaltbar in die Maschen. Werder zeigte sich geschockt, wirkte völlig verunsichert und konnte sich bei Keeper Christopher Bethke bedanken, dass der Rückstand zur Pause nicht höher war. Doch in der Halbzeitpause müssen Werders Trainer Frank Nöske und Steffen Rieke die richtigen Worte gefunden haben, da die Mannschaft nun ganz anderes auf dem Spielfeld auftrat. Mit kämpferischen Einsatz und spielerischen Ideen, drängten die Werderaner auf den Ausgleich. Nach einer Stunde gelang dieser, als Thomas Fechner den Ball per Kopf ins Dallgower Tor beförderte. Nun setzte Werders Trainergespann auf Offensive und brachte in der 62. Minute mit Tobias Brandt, für Thomas Fechner, einen frischen Stürmer. Und der schlug nur drei Minuten nach seiner Einwechslung zu und erzielte die 2:1 Führung, die die Werderaner mit viel Glück und Geschick bis zum Schlusspfiff über die Zeit retteten. Mit diesem Sieg kletterte die 2. Mannschaft auf den 5. Tabellenplatz in der Kreisliga Havelland – Mitte.

Breits am Donnerstag, den 03.10.2013 steht für die Werderaner Kicker die nächste Begegnung an, wobei man zur 2. Mannschaft des RSV Eintracht Teltow reisen muss. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

Werders 1. Männer empfangen den SV Germania 90 Schöneiche im Pokal

Am vergangenen Samstag loste der C-Juniorenspieler Paul Janke vom VfB Hohenleipsich 1912 unter Begleitung von Dieter Jording vom Verbandsspielausschuss das Achtelfinale des Krombacher Pokal Brandenburg 2013/14 am 21. September 2013, in der Halbzeitpause des Spiels der Brandenburgliga zwischen VfB Hohenleipisch 1912 – SV Babelsberg 03 II aus. Dabei haben die Kicker von Trainer Thomas Leek und Ivan Assenov mit dem SV  Germania 90 Schöneiche erneut einen Kongruenten aus der Brandenburgliga zugelost bekommen, haben aber am Samstag, den 12.10.2013 Heimrecht, wobei die Begegnung um 14:00 Uhr angepfiffen wird.

Werders „Zweite“ im Kreispokal gegen den FSV Groß Kreutz

Des Weiteren wurden am letzten Sonntag im Kirchsteigfeld die Spiele der 3.Runde im Kreispokal von Janine Rose (Juventas Alpha) und Rainer Waibel (SG Bornim)ausgelost, wobei Werders zweite Mannschaft am 13.10.2013 beim FSV Groß Kreutz antreten muss.

25.09.2013

Bitte beachten – Spiel der Frauen am Sonntag gegen Treuenbrietzen abgesagt

Aufgrund personeller Probleme der Werderaner Frauenmannschaft, musste das Punktspiel gegen Treuenbrietzen abgesagt werden und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Werders 1. Männer empfangen den SV Germania 90 Schöneiche im Pokal

Am vergangenen Samstag loste der C-Juniorenspieler Paul Janke vom VfB Hohenleipsich 1912 unter Begleitung von Dieter Jording vom Verbandsspielausschuss das Achtelfinale des Krombacher Pokal Brandenburg 2013/14 am 21. September 2013, in der Halbzeitpause des Spiels der Brandenburgliga zwischen VfB Hohenleipisch 1912 – SV Babelsberg 03 II aus. Dabei haben die Kicker von Trainer Thomas Leek und Ivan Assenov mit dem SV  Germania 90 Schöneiche erneut einen Kongruenten aus der Brandenburgliga zugelost bekommen, haben aber am Samstag, den 12.10.2013 Heimrecht, wobei die Begegnung um 14:00 Uhr angepfiffen wird.

Werders „Zweite“ im Kreispokal gegen den FSV Groß Kreutz

Des Weiteren wurden am letzten Sonntag im Kirchsteigfeld die Spiele der 3.Runde im Kreispokal von Janine Rose (Juventas Alpha) und Rainer Waibel (SG Bornim)ausgelost, wobei Werders zweite Mannschaft am 13.10.2013 beim FSV Groß Kreutz antreten muss.

24.09.2013

Bitte beachten – 1. Männer reisen  bereits am  Freitag, den 27.09.2013 zum FV Preussen Eberswalde

Werders Kicker der 1. Männermannschaft müssen bereits am Freitagabend zum nächsten Punktspiel nach Eberswalde reisen. Am Freitag, den 27.09.2013 geht es zum Tabellenvierzehnten FV Preussen Eberswalde, der am vergangenen Wochenende etwas überraschend den derzeitigen Tabellenführer TuS Sachsenhausen mit 0:1 bezwang. Also keine leichte Aufgabe für Werders Trainerduo Thomas Leek und Ivan Assenov, die in Eberswalde weiterhin auf Felix Thoß(Kreuzband – OP), Christopher Schulze(rote Karte aus dem Laubsdorf – Spiel)) und Sebastian Heller(Gelb/rote Karte gegen Oranienburg) verzichten müssen.  Auch der Einsatz von Tony Seyfarth ist noch fraglich, da sein Knie angeschwollen ist. Nach Absitzen ihrer Sperren stehen Aaron Eichstädt und Patrick Schmidt wieder im Aufgebot.  Sperren gelb/roten Karte  seiner roten Karte steht   Die Partie wird um 19:30 Uhr im Westend-Stadion, Heegermühler Str. 69, in 16225 Eberswalde angepfiffen. Der Verein bietet die Möglichkeit beim Auswärtsspiel am Freitagabend live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 27.09.2013 um 16.45 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus.  Der Unkostenbeitrag beträgt  5,00 €.  Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans begleiten würden!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 28.09.2013
H
13:00 Uhr Ü 40  – Ketzin/Falkenrehde

Sonntag, den 29.09.2013
H
12:30 Uhr WFC III – SV Dallgow 47 II
H
14:00 Uhr WFC Frauen – Treuenbrietzen(in Bliesendorf)
H
16:00 Uhr WFC III – SV Dallgow

Werders 1. Männer empfangen den SV Germania 90 Schöneiche im Pokal

Am vergangenen Samstag loste der C-Juniorenspieler Paul Janke vom VfB Hohenleipsich 1912 unter Begleitung von Dieter Jording vom Verbandsspielausschuss das Achtelfinale des Krombacher Pokal Brandenburg 2013/14 am 21. September 2013, in der Halbzeitpause des Spiels der Brandenburgliga zwischen VfB Hohenleipisch 1912 – SV Babelsberg 03 II aus. Dabei haben die Kicker von Trainer Thomas Leek und Ivan Assenov mit dem SV  Germania 90 Schöneiche erneut einen Kongruenten aus der Brandenburgliga zugelost bekommen, haben aber am Samstag, den 12.10.2013 Heimrecht, wobei die Begegnung um 14:00 Uhr angepfiffen wird.

Werders „Zweite“ im Kreispokal gegen den FSV Groß Kreutz

Des Weiteren wurden am letzten Sonntag im Kirchsteigfeld die Spiele der 3.Runde im Kreispokal von Janine Rose (Juventas Alpha) und Rainer Waibel (SG Bornim)ausgelost, wobei Werders zweite Mannschaft am 13.10.2013 beim FSV Groß Kreutz antreten muss.

23.09.2013

Gerechte Punkteteilung im Derby

Für Werders Kicker der 2. Männer stand am Sonntag das Ortsderby  bei Eintracht Glindow I auf dem Spielkalender. Für den WFC II begann die Begegnung vor 120 Zuschauern sehr unglücklich. Die Eintracht legte einen Blitzstart hin und führte nach nur 120 Sekunden durch eine direkt verwandelte Ecke von Nino Barth bereits mit 1:0. Aufgewacht von der schnellen Führung, versuchten die Gäste nun besser ins Spiel zu kommen und spielerische Akzente zu setzen. Dies gelang in der 16. Minute besonders gut und nach einem tollen Doppelpass, erzielte Christopher Suber den 1:1 Ausgleich. Als die Zuschauer sich schon auf das Unentschieden zur Pause eingerichtet hatten, schlugen die Glindower doch noch einmal durch Christoph Barth(45+1) zu. In der zweiten Halbzeit erhöhte Werder den Druck, fand aber keine zwingenden Mittel um Glindows dichte Abwehr ernsthaft in Gefahr zu bringen. In der 64. Minute der nächste Tiefschlag für die Spieler von Frank Nöske und Steffen Rieke. Einen unnötigen Ballverlust im Mittelfeld, nutzte die Eintracht zum schnellen Gegenangriff, wobei der Glindows Stürmer nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden konnte. Den fälligen Strafstoß versenkte Nino Barth zum vorentscheidenden 3:1 in der 64. Minute. Doch der WFC gab es nicht auf und erzielte nur zwei Minuten später den Anschluss durch einen saftigen Schuss von Richard Arndt. Nun wurde es noch einmal richtig spannend und das Derby hielt was es versprach. In der 70. Minute schlug Werder erneut zu und nach der eingewechselte Rico Käding, der erst wieder seit zwei Wochen im Training steht, erzielte den umjubelten Ausgleich. Zwar versuchten beide Teams den entscheidenden Big Point zu setzen, doch am Ende gab es eine gerechte Punkteteilung in einem insgesamt fairen Derby.

WFC-Frauen noch nicht in ihrer Spielklasse angekommen

WFCFrauen PS220913_1450-Viktoria Brandenburg

Die derzeitigen Tabellenplätze spiegeln nicht automatisch das Endergebnis der Begegnung wieder. So fanden die Werderaner Frauen am vergangenen Sonntag kein Konzept, sich gegen die Gäste des FSV Viktoria Brandenburg durchzusetzen. Beide Mannschaften hatten nur eine Reservespielerin  auf der Bank. Bei Werder musste sogar die eigentlich noch nicht spielbereite Stefanie Beltz aushelfen. Die ständigen Personalprobleme machen es auch dem Trainer Andreas Herzog nicht gerade einfach, ein harmonisches Team auf den Rasen zu schicken. Eine gewisse Anfangsnervosität führte bereits in der zweiten Spielminute, durch mangelnde Zuordnung,  den Führungstreffer der Gäste zu. Saubere Spielzüge hatten Seltenheitswert. In der 13. Spielminute wurde der Alleingang von Frances Schultz unfair an der Strafraumgrenze gestoppt. Beim darauffolgenden Freistoß kam Stefanie Beltz zu ihrem Debütauftritt und brachte mit dem Ausgleichtreffer die Werderaner wieder ins Spiel. Leider hielt die Hoffnung nicht lange an, denn der nächste Angriff der Gäste stellte sofort den alten Torabstand zum 1:2 wieder her. Dieser konnte sogar noch in der 23. Spielminute auf 1:3 erhöht werden, bei dem Torfrau Stefanie Röhrich durch einen verdeckten Schuss gegen den Innenpfosten keine Chance hatte. Nach dem Seitenwechsel sah es zunächst noch gut für den WFC aus. Frances Schultz verkürzte durch einen Klasse-Eckstoß in der 43. Spielminute auf 2:3. Doch die Chancen für den FSV häuften sich danach. So kam es in der 62. Spielminute, nach Unstimmigkeiten im Werderaner Strafraum, Fair-Play hin oder her, zum vierten Treffer der Gäste. Mit der Verletzung von Frances Schultz hinter der gegnerischen Torauslinie war der gute Spielfluss endgültig verloren und es blieb beim 2:4 Endstand. Da auch zum nächsten Spiel, am kommenden Sonntag gegen die Gäste des TSV Treuenbrietzen Denise Pühl wegen Not-O.P. ausfällt, wird es sicher schwer werden, den Anschluss an das obere Tabellenmittelfeld zu halten.

Für den WFC spielten: Stefanie Röhrich, Stefanie Beltz, Nicole Fritze, Sarah Gräbnitz, Anja Janke, Angie Jürgens, Frances Schultz und Julia Wolter.

Thomas Fischer

C Junioren mit ganz schwacher Leistung – 6:0 Niederlage beim SV Falkensee/Finkenkrug

CJun220913_4450

Am vergangenen Samstag führte die Reise der Werderaner C – Junioren  zum nächsten Auswärtsspiel in der Brandenburgliga nach Falkensee zum SV Falkensee/Finkenkrug. Die Ausgangslage war klar, direkter Tabellennachbar, gleich Punktzahl wie Werder, aber ein besseres Torverhältnis. So sollte eigentlich in der Begegnung etwas möglich sein.

Es kam aber alles anders, es waren keine 60 Sekunden gespielt und der Ball zappelte das erste Mal im Werderaner Netz. Scheinbar hatten noch nicht alle mitbekommen, dass das Spiel begonnen hatte. Dieser Eindruck setzte sich aber weiter fort. Es dauerte gut 15 Minuten bis Werder im Spiel angekommen war. Trotzdem lief es nicht rund in der Begegnung. Der erste Wechsel kam zu früh, Dominique Teucher musste nach 20 Minuten mit einer dicken Nase vom Platz. Kurz vor der Halbzeit erhöhten die Hausherren dann etwas glücklich auf 2:0. Die 2. Halbzeit begann vielversprechend, aber Druck auf das Tor der Heimmannschaft konnte nicht energisch aufgebaut werden. Am Ende unterlagen die Blütenstädter verdient, aber mind. 2 Tore zu hoch mit 6:0. Jemanden aus der Mannschaft besonders herauszuheben fällt schwer. Adrian Sommerfeld  im Tor hat wieder sein können unter Beweis gestellt, war aber bei den Toren machtlos. Mark Klinger und Max Kleissl boten in der Abwehr eine starke Leistung, wenn auch nicht alles klappte stimmte der Einsatz von Beiden. Fynn Rabe, der es sehr schwer hatte gegen eine Abwehr zu spielen,  die fast durchgängig einen Kopf größer war, ließ sich aber davon nicht entmutigen. Die Schuld nach so einer deutlichen Niederlage beim Unparteiischen zu suchen wäre der falsche Weg, aber in so mancher Situation machte das Schiedsrichtergespann nicht immer den besten Eindruck.

Es spielten: Adrian Sommerfeld, Mark Klinger, Alex Volkmann, Nick Zander, Max Kleissl, Otto Schiller, Dominique Teucher, Julien Klinger, Nico Lübben, Fynn Rabe, YüGou Zhang, Eric Eichhof, Leon Giese, Elias Sommerfeld. Mit dabei waren Franz Ortel und Ben Siedler.

Fazit:  Kopf hoch Jungs, wie sagt man so schön, dass war heute ein gebrauchter Tag. Mund abwischen, weitermachen. Jetzt ist erstmal ein Wochenende Spielpause, wir werden weiter im Training Gas geben und dann gehts weiter!!!

22.9.2013

D I – Junioren trennen sich 2:2 von Oranienburger FC

DI210913

Nach den zuletzt etwas unglücklich verlaufenen Partien konnten unsere D I – Junioren am Samstag auf heimischen Platz endlich wieder punkten. Danach sah es in den ersten 5 Minuten gar nicht aus. Der Oranienburger FC hatte die besseren Chancen und setzte mit einem Lattentreffer in der 3. Min. das ersten Ausrufezeichen. Nur zwei Minuten später ging der WFC dann einem eigenen Abstoß nicht energisch genug nach, so dass der OFC leichtes Spiel zum 0:1 hatte. Das Team von Christian Molowitz fing sich schnell und glich in der 8. Spielminute durch Paul Bieder, der den gegnerischen Torwart im zweiten Versuch überwinden konnte, aus (1:1). Vorangegangen war ein klasse Pass von Marvin Junkel. Beflügelt vom Ausgleich hatte der WFC Mitte der ersten Halbzeit seine beste Phase. Lars Dahlke bediente -wie tags zuvor im Training geübt- mustergültig Chris Kaerger (15. Min) und steckte wenig später zu Marvin Junkel durch (18. Min.). Mit etwas Glück und/oder mehr Konzentration beim Abschluss wäre hier durchaus die Führung drin gewesen. Auch die Gäste blieben gefährlich, wenn ihr kräftiger Stoßstürmer immer wieder Lücken in die Abwehr riss. Sehr konzentriert verhinderte unsere Defensive jedoch den kontrollierten Abschluss vor dem Tor von Moritz Sieger, der heute das erste Mal im Kasten der D I stand und seine Sache gut machte. Mit dem Unentschieden ging es in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel verloren beiden Mannschaften etwas ihre spielerische Linie. Viele unkontrollierte Pässe bzw. Schüsse charakterisierten das Match, das nun mehr von der Spannung lebte. Der Kampf nahm zu und wurde von beiden Mannschaften angenommen; mit den gefährlicheren Szenen jedoch auf Seiten des OFC. Dennoch überraschend und zudem noch überflüssig war die erneute Führung der Gäste durch ein Kopfballtor nach einer Ecke (1:2, 45. Min.). Erste Anzeichen von Resignation im Team machte Finn Ullmann mit seiner Einwechslung gleich  zu Nichte. Mit starkem Einsatz setzte er seinen Gegenspieler mehrfach unter Druck und konnte so den entscheidenden Ball erobern und zu Marvin Junkel (2:2, 52. Min.) auflegen. In den Schlussminuten spielte der WFC nochmals auf Sieg, kam indes nicht mehr zu klaren Abschlüssen. Der Punktgewinn gegen einen starken Gegner kam sicher zur richtigen Zeit  um mit dem notwendigen Selbstvertrauern in die Begegnungen nach den Herbstferien zu gehen. Bevor es mit der Meisterschaft weitergeht steht am 12.10. noch das schwere Pokalspiel beim FC Schwedt auf dem Programm.

Es spielten: Moritz Sieger – Vincent Kuckatz, Charlotte Wicht, Justin Molowitz, Chris Kaerger,  Lars Dahlke, Paul Bieder, Marvin Junkel, Ben Blohm, Florent Qeret, Finn Ullmann

18.09.2013

Wichtige Spielausschusssitzung nach der Kassenstunde am Dienstag!!!

Im Anschluss der Kassenstunde am Dienstag, den 24.09.2013(ca. 19:30 Uhr), findet eine gemeinsame Spielausschusssitzung des Nachwuchs, – Frauen – und Männerbereiches statt, wozu wir alle Mannschaftsleiter(in) und Trainer recht herzlich einladen. In der Sitzung möchte der Vorstand sein Konzept für die diesjährige, gemeinsame Weihnachtsfeier am 30.11.2013 vorstellen. Wir bitten Eure Teilnahme abzusichern und bedanken uns im Voraus für Euer Kommen. Vielen Dank!!!

Der Vorstand  

17.09.2013

Werders 1. Männer empfangen am Samstag den Aufsteiger Oranienburger FC Eintracht 1901

Am 6. Spieltag der Brandenburgliga empfangen Werders Kicker am Samstag, den 21.09.2013 den Oranienburger FC Eintracht 1901. Gegen den Aufsteiger, der zurzeit auf dem 8. Tabellenplatz steht, muss Werders Trainerduo Leek/ Assenov auf die gesperrten Patrick Schmidt, Christopher Schulze und Aaron Eichhorn verzichten. Des Weiteren wird Felix Thoß nach überstandener Kreuzbandoperation nicht zur Verfügung stehen. Nach seinem Urlaubsunfall steht Thomas Schultz wieder im Aufgebot und auch Alexander Brauner ist nach überstandener Krankheit am Samstag dabei. Anstoß ist um 15:00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel). „Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans aus Werder (Havel) und Umgebung am Samstag unterstützen, hofft Trainer Thomas Leek auf eine tolle Kulisse!!!

Derbyzeit am Sonntag in Glindow

Und am Sonntag, den 22.09.2013 steht für alle Fußballfans der nächste fußballerische Leckerbissen auf dem Spielplan, wobei Werders 2. und 3. Männermannschaften beim Ortsnachbarn Eintracht Glindow antreten müssen. Anstoß der 3. Mannschaft gegen Eintracht Glindow II ist um 12:30 Uhr und um 15:00 Uhr stehen sich Eintracht Glindow I und die 2. Männermannschaft des Werderaner FC auf dem Glindower Sportplatz gegenüber. Wir freuen uns auf ihren Besuch!!!

Weitere Spiele vom Wochenende

Samstag, den 21.09.2013

H 09:00 Uhr F Junioren – Dallgow II
H 09:30 Uhr E I Junioren – Birkenwerder BC
H
11:00 Uhr D I Junioren – Oranienburger FC
A 11:00 Uhr  Falkensee/Finkenkrug – C  Junioren
A
12:00 Uhr Pritzwalker FHV – B Junioren

Sonntag, den 22.09.2013

H 09:30 Uhr D II  Junioren – Schönwalder SV
H 11:00 Uhr A Junioren – Union Neuruppin
H 14:00 Uhr WFC Frauen – Viktoria Brandenburg

16.09.2013

WFC Frauen mit wichtigem Auswärtspunkt

FrauPS150913_1450

In der fünften Begegnung auf Kreisliga-Ebene, reisten die Werderaner Frauen am vergangenen Sonntag zum Tabellenzweiten ESV Lok Elstal. Trainer Andreas Herzog hatte seine Mannschaft in der letzten Woche gut auf die Partie vorbereitet, was seine Frauen auch sofort nach Anpfiff umsetzten. Die Aufstellung, ohne echte Sturmspitze, lies im Mittelfeld ein besseres Zusammenspiel erkennen. Auch über die Außenbahnen erarbeiteten sich die Blütenstädterinnen gute Chancen. Leider blieben die Abschlüsse von Denise Pühl und Frances Schultz zu unpräzise und Anja Janke wirkte bei einigen Aktionen noch zu zaghaft im gegnerischen Strafraum. Beide Teams standen auf Augenhöhe, dennoch hatte Werder die bessere Chance in Führung zu gehen. In der 17. Minute gab es einen indirekten Freistoß für den WFC und nach einer kurzen Berührung von Sarah Gräbnitz, traf Denise Pühl nur die Latte. Bis zur Pause fielen aber keine Treffer, so dass beim Stande von 0:0 die Seiten gewechselt wurden. Mit energischen Zweikämpfen drangen beide Teams mit Beginn der 2. Halbzeit auf den Führungstreffer. Frances Schultz konnte nur durch Foulspiel beim Durchstarten gestoppt werden, wofür es zu Recht die gelbe Karte für ihre Gegenspielerin gab. Doch der folgende Freistoß verpuffte wirkungslos. Der Konter der Elstaler verlief dagegen effektiver. Bei einem verdeckten Schuss war Torfrau Stefanie Röhrich machtlos und so stand es in der 43. Spielminute 1:0 für den ESV. Sichtlich nicht beeindruckt, wollten die Kickerinnen von Andreas Herzog zumindest mit einem Punkt nach Hause fahren. Vor allem Kathrin Mittag, Sarah Gräbnitz, Nicole Fritze, Angie Jürgens und Julia Wolter setzten noch einmal Kräfte frei und überzeugten durch starkes Durchsetzungsvermögen. Was Frances Schultz mit ihrem schwächeren linken in der 52. Minute noch nicht schaffte, erledigte Joker Anna Hempel in der 56. Minute, als sie durch einen cleveren Torschuss den Innenpfosten traf und der Ball zum Ausgleich im Tor landete.
Nun wollten es beide Mannschaften noch mal wissen und kampfbetonte Szenen prägten das Spiel bis zum Abpfiff. Elstal kassierte noch die zweite gelbe Karte und Torfrau Stefanie Röhrich rettete mit einer tollen Parade den Werderaner Auswärtspunkt beim ESV Lok Elstal. Klasse Leistung Mädels!!!

Am Sonntag, den 22.09.2013 empfangen Werders Frauen die Gäste des FSV Viktoria Brandenburg, die zurzeit noch ohne Punkterfolg sind. Anstoß auf dem Arno-Franz-Sportplatz ist um 14:00 Uhr.

2. Männer festigen durch Arbeitssieg Platz in der Spitzengruppe

Trotz klarer Überlegenheit über die gesamten neunzig Minuten, ging der ESV Lok Seddin am Sonntag bei der zweiten Mannschaft des Werderaner FC leer aus. Werder nutzte seine wenigen Chancen resolut und ging durch einen „Glückstreffer“ von Richard Arndt bereits in der 9. Spielminute mit 1:0 in Führung. Obwohl der Aufsteiger aus der Kreisklasse zahlreiche Möglichkeiten zum Ausgleich hatte, aber immer wieder an Werders Hintermannschaft um Keeper Bethke scheiterte, erhöhte Thomas Fechner in der 25. Minute sogar auf 2:0 für die Blütenstädter. Doch die erhoffte Sicherheit brachte auch der zweite Treffer nicht, so dass den Gästen in der 62. Minute der hochverdiente Anschlusstreffer zum 1:2 gelang. Nun wurde der Lok noch einmal richtig Dampf unterm Kessel gemacht, wobei Werder nun auch seine Kontermöglichkeiten bekam, aber nicht nutzen konnte. So stand das Spiel bis zur letzten Sekunde auf des Messers Schneide. Doch mit letztem kämpferischen Einsatz und einer Brise Glück, blieben die drei Punkte in der Blütenstadt. Mit nun 10 Punkten und einem Torverhältnis von 12:13 Toren, rangieren die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke momentan auf dem 7. Tabellenplatz in der Kreisliga – Havelland Mitte.

15.09.2013

Ein tolles Erlebnis für Werders A- Junioren im Olympiastadion

AJun OlympStad_2450

Die Vorfreude auf die Reise am Freitagabend ins Berliner Olympiastadion, war den zwölf A- Junioren und den Trainern des Werderaner FC schon die ganze Woche vorher anzumerken. Hertha BSC hat seit  Beginn der Bundesliga-Saison 2013/14 ein neues Projekt gestartet und so kommen die Balljungen zu jedem Heimspieltag im Olympiastadion aus einer der 22 Partnerstädte Brandenburgs. Zum  Freitagabendspiel von Hertha BSC gegen den VfB Stuttgart waren Werders Nachwuchskicker dran und machten sich pünktlich um 17:00 Uhr auf den Weg nach Berlin, wo sie dann von Mitarbeiter Michael Christiansen auf der Herthas Geschäftsstelle empfangen wurden. Nach dem obligatorischen Begrüßungsfoto, gab es  für die Jungs eine kurze Führung  durch die Fußballakademie von Hertha BSC, wo man einen Einblick über den Tagesablauf der Hertha Talente bekam. Anschließend wurden die Balljungen im Hertha Outfit eingekleidet und zum Thema ‚Balljungen bei Bundesliga-Spielen‘ in ihre Positionen und  zu den Verhaltensregeln für den Aufenthalt im Stadion eingewiesen.
Nach einem kurzen Abstecher im Amateurstadion, ging es auch gleich ins Olympiastadion, wo die Werderaner das Eintreffen der Profis von Hertha BSC und dem VfB Stuttgart live miterleben durften. Ein weiteres tolles Ereignis für die Jungs war, dass Platznehmen auf der Auswechselbank von Hertha BSC.
Doch dann wurde es ernst und die Balljungs mussten ihre Plätze einnehmen, da nur noch wenige Minuten bis zum Anpfiff verblieben. Trotz klarer Überlegenheit und besten Möglichkeiten, mussten die Werderaner miterleben, wie am Ende die Gäste die drei Punkte mit nach Stuttgart nahmen. „Es war ein tolles Erlebnis für uns und hat großen Spaß gemacht. Vielen Dank an Hertha BSC und Herrn Christiansen. Wir kommen gern wieder“, sagte Werders Spieler Marcel Huth nach Spielende. Dann machten sich die Werderaner auf dem Heimweg und werden noch lange von diesem Abend berichten.

D I – Junioren verlieren in Hennigsdorf 2:0  

D1JunPS140913_1450

Am Samstag traten unsere D I – Junioren beim FC 98 Hennigsdorf an. Bis auf Ben Blohm standen wieder alle Akteure zur Verfügung. Ziel war es, endlich wieder etwas Zählbares aus der Partie mitzunehmen. Die Ernüchterung folgte gleich in der 3. Spielminute. Nach einem Eckball köpfte ein Hennigsdorfer zum 1:0 ein. Hier stimmte die Zuordnung überhaupt nicht, der Spieler wurde weder bedrängt noch ging jemand zum Ball. Der WFC erholte sich recht schnell und bestimmte mit zunehmender Spieldauer immer mehr das Spiel. Lohn dafür war eine Reihe von Ausgleichmöglichkeiten, die beste davon konnte allein vorm Torhüter leider nicht verwandelt werden (10. Min.). Der FC 98 kam gleichfalls mit schnellem Kontern zu einigen Möglichkeiten. Meist dann, wenn mangels Anspielstationen in der Vorwärtsbewegung der Ball abgegeben wurde. Insgesamt entwickelte sich eine ansehnliches und schnelles Match, das für beiden Seiten entsprechend kraftraubend war. Mit dem knappen Rückstand ging es in die Halbzeitpause. Christian Molowitz konnte bis auf den Gegentreffer und die Chancenverwertung bis dahin recht zufrieden sein und motivierte sein Team, mit einem schnellen Tor das Spiel noch zu drehen. Der gute Vorsatz war dann nach 150 sec. der zweiten Hälfte bereits vorbei. Beim ersten Angriff der Gastgeber konnte am Strafraumeck zunächst nicht geklärt werden. Der folgende Abwehrversuch endete mit einem Pressschlag, der dann unglücklich zum Torschützen des FC 98 gelang. Nun lief er WFC sogar einem 2:0 hinterher. Trotz aller Versuche sollte aber ein Treffer an diesem Tag nicht gelingen, obwohl es durchaus gute Chancen gab. Der überragende Keeper der Gastgeber konnte sich mehrfach gut in Szene setzen. Hier hätte der WFC seine Angriffe besser ausspielen müssen. Vielfach fehlte aber die Bewegung in den freien Raum, das Nachsetzen auf den zweiten Ball oder es wurde überhastet abgeschlossen. So stand das Team trotz gefälliger Leistung gegen einen insgesamt guten aber nicht besseren Gegner erneut mit leeren Händen da. Entsprechend niedergeschlagen gingen unsere D I – Junioren vom Platz. Jetzt bloß nicht die Köpfe hängen lassen. Tormöglichkeiten gab es genug, sofern diese in den nächsten Partien wieder genutzt werden, dürfte sich auch der Erfolg einstellen. Vielleicht ja schon am nächsten Wochenende, dann empfängt die D I den Oranienburger FC auf dem Arno-Franz Sportplatz. Anstoß ist um 11.00 Uhr.

WFC: Mats Magnus – Vincent Kuckatz, Justin Molowitz, Charlotte Wicht, Chris Kaerger, Paul Bieder, Lars Dahlke, Marvin Junkel, Finn Ullmann, Florent Qeret, Bennet Dambowy

14.09.2013

C Junioren bezwingen FC Strausberg mit Blitzstart und erreichen zweiten Sieg in Folge

CJunPS140913_2450

Für Werders C- Junioren zeigt die Leistungskurve weiter nach oben. Nach dem knappen 2:3 Auswärtserfolg beim Ludwigsfelder FC, gewannen die Werderaner auch das Heimspiel gegen den Tabellennachbarn FC Strausberg mit 4:3 Toren. Mit dem festen Ziel punkten zu wollen und sich dadurch Luft zum Tabellenende zu verschaffen, begannen die Spieler von Henry Ullrich und Jens Illmann druckvoll. Nach einem sensationellen Blitzstart, stand es bereits nach nur vier Spielminuten durch Tore von Fynn Rabe(2.) und Yü Guo Zhang(3. und 4.) 3:0 für den WFC. Sichtbar geschockt, bekamen die Strausberger, bis auf wenige gefährliche Vorstöße, kaum was auf die Beine, wobei Adrian Sommerfeld im Werderaner Tor mit tollen Paraden glänzte. In Strausbergs Strafraum sorgte vor allem Fynn Rabe immer wieder für Unruhe, der viele Weg gehen musste. Aber auch der Rest des Teams, beeindruckte durch Kampf und spielerische Fähigkeiten. Fast mit dem Pausenpfiff erzielte dann erneut Yü Guo Zhang das so wichtige 4:0, wie sich am Ende rausstellen sollte. In der Halbzeitpause wurde dann von den Trainern noch einmal eindringlich darauf hingewiesen, dass dieses Spiel noch lange nicht gewonnen und noch eine Halbzeit zu spielen ist. Und die Vorahnung sollte sich dann mit Beginn der 2. Halbzeit bestätigen. Werders Kicker bekamen kaum noch ein Bein vor das Andere und an Fußball spielen war kaum noch zu denken. Bereits der erste Angriff der Gäste  führte zum 4:1 Anschlusstreffer. Nun  witterten die Strausberger  wieder Morgenluft. Werder hatte große Mühe die Gäste vom eigenen Tor fernzuhalten und Adrian Sommerfeld musste des Öfteren sein ganzes Können unter Beweis stellen. Dennoch kam der FC Strausberg bis auf 4:3 heran und die Zuschauer hörten die Spannung auf dem Platz regelrecht knistern. Glücklicherweise fanden sich die Gastgeber dann wieder und brachten die knappe Führung mit Glück sowie Geschick über die Zeit. Nach drei Siegen und drei Niederlagen, stehen Werders C Junioren auf einen ausgezeichneten 8. Tabellenplatz in der Brandenburgliga. Weiter so Jungs!!!

Es spielten: Adrian Sommerfeld, Franz Ortel, Alex Volkmann, Nick Zander, Max Kleissl, Otto Schiller, Dominique Teucher, Julien Klinger, Fynn Rabe, Yü Gou Zhang, Mark Klinger, Eric Eichhof, Steven Michalis, Elias Thomas Sommerfeld. Mit dabei waren noch Tim Dammann und Paul Bülow.

12.06.2013

Werders A – Junioren fungieren als Balljungen im Olympiastadion

Hertha BSC hat zu Beginn der Bundesliga-Saison 2013/14 ein neues Projekt auf die Beine gestellt. Mit Unterstützung des Projektes „Hertha hautnah“ und seinen Partnerstädten, werden  die Balljungen zu jedem Heimspieltag im Olympiastadion aus einer der 22 Partnerstädte Brandenburgs kommen. Den Anfang beim Erstligastart der Herthaner gegen Eintracht Frankfurt, welches die Berliner deutlich mit 6:1 Toren gewannen, machen die Kicker aus der Partnerstadt Jüterbog. Beim Freitagabendspiel von Hertha BSC gegen den VfB Stuttgart (13.09.2013 – Anstoß 20:30 Uhr), werden nun die A – Junioren des Werderaner FC als Balljungen im Olympiastadion die Begegnung live erleben. „Eine tolle Idee von Hertha BSC den Jungs so eine Möglichkeit zu bieten“, freuen sich  Werders Trainer Remi Paul und Eric Schuder sowie die Spieler auf den Freitagabend im Berliner Olympiastadion.

10.09.2013

Werderaner Frauen konnten Heimvorteil gegen FSV Brück nicht nutzen

Frauen PS080913_1450

Eine torreiche Begegnung konnte man am vergangenen Sonntag bei den Frauen in der Kreisliga auf dem heimischen Kunstrasen in Werder (Havel) sehen. Doch Grund zum Jubeln hatten an diesem Tag nur die Gäste des FSV Brück. In den ersten 15 Minuten verlief das Spiel noch recht ausgeglichen. Sarah Gräbnitz, Denise Pühl, Frances Schultz und Anna Hempel,  konnten bis dahin ihre Chancen zum Führungstreffer nicht nutzen. Besser machten es die Gäste. Ab der 18. Spielminute landeten drei Bälle im Minutentakt im Werderaner Gehäuse und nach einem verdeckten Schuss durch die Abwehr, einem abgewehrten Nachschuss und durch einen blitzschnellen Konter, stand es plötzlich 0:3 für den FSV. Werders Frauen gaben sich trotz des  deutlichen Rückstands nicht auf und bemühten sich um einen schnellen Anschlusstreffer, den Sarah Gräbnitz,  nach gutem Doppelpassspiel mit Frances Schultz, in der 23. Minute auf dem Fuß hatte. Doch das Leder wurde über die Latte gelenkt. So blieb es beim 0:3 Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel ging Werder in die Offensive, wurde aber durch einen Doppeleinschlag in der 36. und 37. Minute erneut eiskalt erwischt und es stand nun 0:5. Torfrau Stefanie Röhrich konnte zwar in der 51. Spielminute mit den Fingerspitzen noch den 6. Treffer verhindern, hatte dann aber zwei Minuten später bei dem umspielen der Abwehr keine Chance. Zwar hatten Denise Pühl und Anna Hempel gute Möglichkeiten zum Anschluss, doch irgendwie war an diesem Tag der Wurm drin. Überhastete Einzelaktionen brachten keinen Erfolg, gutes Zusammenspiel war Mangelware, obwohl Kathrin Mittag, Julia Wolter und Angie Jürgens maximalen Einsatz zeigten. Mit dem 0:7 in der 64. Minute machten die Gäste den Sack endgültig zu. Den Ehrentreffer für den WFC erzielte Denise Pühl in der letzten Spielminute, als sie den lang gespielten Ball der eigenen Torfrau mit Raffinesse versenken konnte. Mit diesem Endergebnis war Trainer Andreas Herzog sicherlich nicht zufrieden, denn am kommenden Sonntag müssen die Werderaner Frauen beim Tabellenzweiten ESV Lok Elstal antreten. Bis dahin ist noch jede Menge Aufbauarbeit nötig.

Denise Pühl & Thomas Fischer

1. Männer reisen  am 14.09.2013 zum Oberligaabsteiger SG Blau-Gelb Laubsdorf

Am Samstag, den 14.09.2013 reisen die 1. Männer zum  schweren Auswärtsspiel nach Laubsdorf, wobei die Mannschaft auf den Oberligaabsteiger Blau- Gelb Laubsdorf trifft. Werders Trainerduo Leek/Assenov wird weiterhin auf Felix Thoß(siehe unten) und Thomas Schultz(Urlaubsunfall) verzichten müssen. Nach seiner Studienreise steht Andreas Heyse wieder im Kader. Anstoß ist um 15:00 Uhr auf dem Sportplatz Bräsinchener Weg 2, in 03058 Neuhausen/Spree. Der Verein bietet die Möglichkeit beim Auswärtsspiel in Laubdorf live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 14.09.2013 um 11.45 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus.  Der Unkostenbeitrag beträgt  5,00 €.  Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans begleiten würden!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 14.09.2013
H
09:30 Uhr F I Junioren – Eintracht Falkensee
H 10:30 Uhr E II Junioren –
Eintracht Falkensee II
H 12:00 Uhr C Junioren –
FC Strausberg
H
14:00 Uhr Ü 40 – WFC Volkssport
A
10:00 Uhr FC 98 Henningsdorf – D I Junioren
A
10:00 Uhr Falkensee/Finkenkrug – EI Junioren
A
14:00 Uhr Brieselang – A Junioren

Sonntag, den 15.09.2013
H
10:00 Uhr B  Junioren – Potsdamer Kickers
H 12:30 Uhr WFC III – Kienberger SV
H 15:00 Uhr WFC II – Lok Seddin
A
09:30 Uhr Wachow/Tremmen – D II Junioren

09.09.2013

C Junioren gewinnen dramatisches Spiel in Ludwigsfelde mit 2:3(0:2)- Spannung bis zur letzten Sekunde

CJunPS080913_3450

Bei optimalen äußeren Bedingungen reisten die C-Junioren des Werderaner FC am 5. Spieltag zum Tabellenletzten nach Ludwigsfelde. Ein Spiel mit klarer Marschrute, gewinnen wir, schaffen wir Abstand nach unten, verlieren wir rutscht der Tabellenkeller zusammen. Genau das wurde den Jungs auch in der Mannschaftsbesprechung klar und deutlich mitgeteilt. Die Richtung im Spiel der Werderaner war dann auch sehr klar zu erkennen, man setzte die Hausherren sofort unter Druck und erspielte sich eine Tormöglichkeit nach der anderen. Es fehlte nur etwas Zählbares. Das sollte dann aber noch folgen, Ludwigsfelde kam selten gefährlich aus ihrer Hälfte heraus, Werder stand hoch und drückte. In der 14. Minute schloss dann Yü Guo Zhang einen Angriff zur Gästeführung ab. Ludwigsfelde wackelte jetzt, Werder machte jetzt noch mehr Druck, in der 18. Minute konnte Fynn Rabe durch energisches nachsetzen den Gast mit 0:2 in Front bringen. Die Freude war groß bei allen Werderanern, doch plötzlich wurde mit der Führung im Rücken aufgehört Fußball zu spielen, es gab viel Stückwerk im Mittelfeld, kaum nach abgeschlossene Spielzüge. Der Hausherr würde jetzt mutiger und tauchte doch des Öfteren vor dem Werderaner Tor auf als den Trainern lieb war.
Die mahnenden Worte der Halbzeitansprache waren noch gar nicht ganz verklungen in der 2. Halbzeit da klingelte es im Werderaner Tor, die Hausherren meldeten sich zurück mit dem Anschlusstreffer zum 1:2. Ludwigsfelde wurde jetzt stärker und es rollte Angriff um Angriff auf das Gästetor zu. Werder selbst spielte seine Angriffsbemühungen zu unkonzentriert zu Ende. Es kam dann auch wie es kommen musste, die Hausherren schafften es nach 15 Minuten in der 2. Halbzeit den Ausgleich zu erzielen. Werder war jetzt sichtlich bemüht die Ordnung auf dem Platz wieder herzustellen. Der Gast erstarkte jetzt wieder etwas und erspielte sich jetzt auch Torchancen die zwingender wurden. In der 59. Minute erzielte Manuel Bergmann den erlösenden Führungstreffer nach einem wunderschönen Solo auf der linken Seite hämmerte er den Ball ohne jegliche Abwehrchance für den Heimkeeper aus vollem Lauf unter den Querbalken. Jetzt ackerten alle Mann auf dem Platz für den Auswärtssieg, keiner wollte sich jetzt mit weniger zufrieden geben. Ludwigsfelde blieb aber immer noch gefährlich durch einzelne Kontermöglichkeiten. Die Trainer waren kaum zu beruhigen an der Außenlinie. Als dann endlich der Schlusspfiff erklang, jubelten die Gäste aus der Havelstadt umso lauter.

Fazit: Stark angefangen, stark nachgelassen, nochmal Fahrt aufgenommen, Courage und Teamgeist gezeigt und am Ende verdient gewonnen. Mensch Jungs, da habt ihr es aber unnötig spannend gemacht, Ball und Gegner im Griff gehabt in der 1.Hälfte, dann Geschenke verteilt und zum Schluss doch die Früchte der harten Trainingsarbeit geerntet. Ich habe nichts gegen spannende Spiele aber es reicht erst mal für die nächste Zeit. Wir dürfen in Zukunft nicht mehr so schlampig mit unseren Torchancen umgehen, das rächt sich in dieser Liga, ein schwacher Gegner wurde stark gemacht und dieser nutzte seine Chancen. Trotzdem Kopf hoch, 3 Punkte gegen den Abstieg gesammelt, nicht mehr und nicht weniger, ein bisschen stolz können wir trotzdem sein als Aufsteiger nach 5 Spieltagen mit 6 Punkten auf dem 8. Tabellenplatz zu stehen. Macht weiter so!!!!

Es spielten; Adrian Sommerfeld, Franz Ortel, Alex Volkmann, Nick Zander, Manuel Bergmann, Maximilian Kleissl, Otto Schiller, Dominique Teucher, Nico Lübben, Fynn Rabe, YuGou Zhang, Mark Klinger, Benn Siedler, Julien Klinger, Leon Giese

Geschrieben von Steffen Dammann

07.09.2013

Nächste  Kassenstunde am 10.09.2013

Die nächste Kassen- und Sprechstunde findet am Dienstag, dem 10.09.2013 um 19.00 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt.

Lukas Scharfenberg schießt Werder in die nächste Runde

mae1KroPo 070913_2450

Im Duell der Ligakongruenten zwischen dem Werderaner FC und dem FC 98 Hennigsdorf, zogen am Ende die Blütenstädter verdient in die nächste Runde des Krombacher Pokal Brandenburgs ein. Werder begann sehr couragiert und hatte die Begegnung bei hochsommerlichen Temperaturen über die gesamten neunzig Minuten fest im Griff. Vor allem in der 1. Halbzeit erspielten sich die Hausherren eine Vielzahl guter Möglichkeiten, die aber durch Mike Fricke(3. und 17.) und Rico Eichstädt(13.) zu unkontrolliert und leichtfertig vergeben wurden. Die einzige nennenswerte Chance der Gäste resultierte nach einem Querschläger von Lukas Scharfenberg, der seinen Keeper Rauch zu einer Glanzparade in der 33. Minute forderte. In der 2. Halbzeit war die Begegnung von Fehlpässen geprägt, Fußball bekamen die 150 Zuschauer kaum noch zu sehen. So war es auch nicht verwunderlich, dass ein Sonntagsschuss von Lukas Scharfenberg(74.) das Spiel entschied, als Werders Mittelfeldspieler einfach aus 25 Metern abzog und den Ball zum umjubelten 1:0 in den Winkel setzte. In der 81. Minute mussten die Werderaner noch einmal tief durchatmen, da Steven Meier plötzlich frei zum Kopfball kam, aber den Ball knapp neben das Tor setzte. Die letzte Möglichkeit hatte dann Rico Eichstädt, der einen Freistoß in der Nachspielzeit an den Pfosten hämmerte. Werders Trainer Thomas Leek nach Spielende: „Wir haben es uns selbst schwer gemacht und hätten bereits zur Pause deutlich führen müssen. Die zweite Halbzeit sollten wir schnellstens vergessen. Einziger Lichtblick war unsere Abwehr, die gegenüber den Vorwochen gute Arbeit verrichtete“.

WERDER: S. Rauch – M. Gawlik, T. Lobeda, A. Eichhorn, T. Wolter – M. Fricke(56. C. Schulze), T. Seyfarth, S. Heller(90. A. Brauner), L. Scharfenberg – Eichstädt –  Schmidt(86. Leetz)

Trainer: T. Leek

Schiedsrichter: Daniel Köppen

Z:150

Tore: 1:0 (74.) Scharfenberg

D I – Junioren unterliegen RW Groß Glienicke mit 0:3

D1PS070913s450

Am Samstag traten unsere D I – Junioren gegen den aus den letzten Spielzeiten gut bekannten und starken Nachwuchs aus Groß Glienicke an. Ohne den am vergangenen Spieltag verletzten Ben Blohm (Armbruch, Gute Besserung!) verzichtete Christian Molowitz, um schlimmeren Schaden zu verhindern, auch auf den Einsatz der angeschlagene Charlotte Wicht, die auf der Bank blieb. Zum Glück hatte sich Mats Magnus erneut fürs Tor zur Verfügung gestellt, so dass trotz der schmerzhaften Ausfälle ein schlagkräftiges Team auflaufen konnte. Die erforderliche Umstellung in der Startformation nebst taktischer Ausrichtung ging in der ersten Halbzeit voll auf. Der WFC war erfreulicherweise absolut ebenbürtig und ließ mit seiner disziplinierten Spielweise nur wenige Chancen des Gegners zu. Vielmehr hätten unsere D I – Junioren aufgrund der besseren Möglichkeiten sogar die Führung verdient gehabt. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeit. Nach dem Wechsel zunächst ein ähnliches Bild. Schleichend ließ indes bei einigen Akteuren die Konzentration nach und die Abstände zu den Gegenspielern vergrößerten sich. Dies nutzten die nun besser ins Spiel kommende Gäste und entschieden mit einem Doppelschlag das Spiel für sich (41. und 43. Min. 0:2). Die Luft war dadurch raus, obwohl der WFC mit einigen Standards nochmals für Gefahr sorgte. In der Schlussphase musste dann nach einem Eckball noch das 0:3 (58. Min.) hingenommen werden, dass zu dem etwas zu hohen Endergebnis führte. Mit dem Spiel bestätigten die D I – Junioren erneut das sie in der sehr ausgeglichenen Landesliga Nord gut mithalten können. Nun gilt es aus den nächsten Partien auch etwas Zahlbares fürs eigene Punktekonto mitzunehmen.

WFC: Mats Magnus – Vincent Kuckatz, Justin Molowitz, Chris Kaerger, Paul Bieder, Lars Dahlke, Finn Ullmann, Florent Qeret, Marvin Junkel, Bennet Dambowy, Charlotte Wicht

04.09.2013

Bitte beachten – Eingeschränkte Parksituation am Sportplatz!!!

Parkeinschr1

Sehr geehrte Vereinsmitglieder, liebe Fans und Besucher unserer Fußballspiele am Wochenende, aus gegebenem Anlass teilen wir mit, dass es auf Grund der 59. Herbstruderregatta, der Spätsommermeile Unter den Linden und weiteren Veranstaltungen auf der Inselstadt für den Zeitraum vom 07.09.2013 bis 08.09.2013 in Werder (Havel) zu einem verstärkten Verkehrsaufkommen rund um die Inselstadt kommen wird. Besonders betroffen davon sind der Parkplatz Mühlenberg, die Uferstraße, Werder-Wiesen und der Parkplatz gegenüber des Sportplatzes, der den Wettkämpfern zur Verfügung stehen wird. Aus diesem Grund bitten wir alle gegnerischen Mannschaften über die Parkplatzsituation zu informieren. Die Besucher und Fans unserer Heimspiele bitten wir, mit dem Fahrrad zum Sportplatz zu kommen, die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen oder auf dem Hartplatz vor der Brücke zu parken. Für das Verständnis bedanken wir uns im Voraus!!!
Der Vorstand

1. Männer am Samstag im Krombacher Pokal Brandenburg gegen den FC 98 Hennigsdorf  

Werders Kicker haben in der 2. Runde des Krombacher Pokal Brandenburg Heimrecht und empfangen am Samstag, den 07.09.2013 den Ligakongruenten FC 98 Hennigsdorf. Anstoß der Begegnung ist um 15:00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel). Werders Trainerduo Leek/ Assenov muss beim Pokalspiel weiterhin auf Felix Thoß verzichten, der sich in wenigen Tagen einer Kreuzbandriss – OP unterziehen muss, verzichten. Auch der Einsatz von Thomas Schultz(Urlaubsunfall) ist noch fraglich. Andreas Heyse und Tobias Lobeda, die gegen den SV Babelsberg 03 II berufsbedingt fehlten, stehen wieder im Aufgebot.

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 07.09.2013
H
09:30 Uhr E I Junioren – Oranienburger FC
H 10:30 Uhr D I Junioren – Groß Glienicke
A 10:30 Uhr Lok Elstal – F Junioren
A
11:30 Uhr Dallgow II – E II Junioren

Sonntag, den 08.09.2013
H
09:30 Uhr D II Junioren – Falkensee/Finkenkrug II
H
11:00 Uhr A Junioren – Nauen/Pessin
H
14:00 Uhr WFC Frauen – FSV Brück
H
16:00 Uhr WFC III – Teltower FC(Kreispokal)
A
11:00 Uhr Teltower FV –  B Junioren
A
11:00 Uhr Ludwigsfelder FC – C Junioren
A
14:00 Uhr USV Potsdam – WFC II(Kreispokal)

03.09.2013

Werderaner Frauen ohne Punktgewinn beim Tabellenführer

Rathenow 1.9.13s450

Ein Blick auf die Tabelle in der Westhavelland – Kreisliga der Frauen zeigte schon im Vorfeld, dass die nächste Auswärtsbegegnung beim BSC Rathenow für die Werderaner Frauen kein Trainingsspiel wird. Das verletzungsbedingte Ausfallen einiger Spielerinnen, zwang Trainer Andreas Herzog sogar dazu, am Sonntag Anna-Sophie Bindemann als Torfrau einzusetzen. Obwohl gut auf Kunstrasen eingestellt, womit die Blütenstädterinnen auch gut zu Recht kamen, konnte der Führungstreffer der Rathenowerinnen  in der 13. Minute nicht verhindert werden. Wenig geschockt und unbeeindruckt,  versenkte Denise Pühl schon eine Minute später einen Freistoß knapp hinter der Mittellinie zum 1:1 Ausgleich. Rathenow weiter mit Druck nach vorn spielend, sorgte für Unstimmigkeiten im Werderaner Strafraum. Konnte Stefanie Röhrich in der 16. Spielminute den Ball noch von der Linie schlagen, war aber auch sie gegen den Volleyschuss aus Nahdistanz machtlos. Durch das ständige Stören auf beiden Seiten kam ein vernünftiges Fußballspiel nicht zustande.  Glück hatten die Blütenstädterinnen in der 26. Minute, als Anne-Sophie Bindemann das Spielgerät in der 26. Minute mit den Fingerspitzen über die Latte lenkte. So blieb es beim 2:1 Pausenstand.

Nach dem Seitenwechsel ging der BSC sofort in die Offensive und nach einem weiten Einwurf in den Werderaner Strafraum, prallte das Leder gegen den Außenpfosten. Erleichterung dann in der 41. Minute, als sich Denise Pühl den Ball an der eigenen Strafraumgrenze zu Recht jonglierte  und mit einer Bogenlampe, wobei sich der Ball durch einen Aufsetzer über die gegnerische Torfrau setzte, zum 2:2 Ausgleich in den Maschen landete. Nach  einem Zweikampf in Höhe der Mittellinie,  blieb dann eine Rathenower Spielerin am Boden liegen und Werder schoss nach Fairplay den Ball ins Seitenaus. Unsportlicher Weise verschaffte sich der BSC durch den nachfolgenden Einwurf einen klaren Vorteil, der dann in der 48. Minute zum 3:2 Führungstreffer führte. Leider war die Torausbeute für den WFC damit beendet. Stellungsfehler und schleifendes Umschaltspiel machten den Gegner stark und so landeten noch drei weitere Treffer auf das Konto der Rathenower. Bei den Torschüssen von Ulrike Schneider und Frances Schultz mangelte es an Präzision beim Abschluss und so blieb es beim 6:2 Endstand.  Insgesamt verlief die Begegnung sehr fair, so dass der Unparteiische ohne Karteneinsatz auskam.
Werder, nun wieder unter Motivationsdruck, empfängt am kommenden Sonntag, hoffentlich endlich auf heimischen Rasen, den FSV Brück um 14:00 Uhr.

01.09.2013

C Junioren vergaben Punktgewinn gegen RSV Eintracht Teltow in den Schlussminuten

Cjun 310813 3450

Trotz einer guten Leistung reichte es am Samstag für Werders C- Junioren in der Brandenburgliga nicht zum erhofften Punktgewinn. Gegen den RSV Teltow/ Kleinmachnow/ Stahnsdorf gingen Werders Kicker auf heimischen Geläuf sehr konzentriert ins Spiel und ließen den favorisierten Gast  nicht zur Entfaltung kommen. Dies führte dazu, dass die Gäste im weiteren Verlauf der 1.Halbzeit immer nervöser wurden und versuchten mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Aber Werders Abwehr um Nick Zander, Alex Volkmann, Nico Lübben und Mark Klinger, stand wie ein Bollwerk und Chancen des RSV waren kaum zu registrieren, so dass es torlos in die Pause ging. Mit mehr Elan und offensiver ausgerichtet, drängten die Gäste nach Wiederbeginn auf die Führung. Aber auch diese Phase überstanden die Blütenstädter schadlos. Und als sich die Heimischen schon gedanklich auf einen Punktgewinn eistellten, schlugen die RSV -Spieler binnen fünf Minuten zweimal zu und sorgten in der 56. und 61. Minute für die Entscheidung.  Trainer Henry Ullrich bilanzierte nach Spielende: „Wieder einmal gaben unsere Jungs erst in den Schlussminuten ein Spiel aus den Händen. Das ist sehr Schade, denn nach dieser konzertierten Leistung wäre zumindest  ein Punkt mehr als verdient gewesen“.

 

D I – Junioren verlieren 2:1 nach großem Kampf beim Tabellenführer BSC Rathenow

D I_Junioren_13_14 450

In der noch jungen Landesligasaison begaben sich unsere D I – Junioren am Samstag mit recht gemischten Gefühlen zum Tabellenführer nach Rathenow, da die Hoffnung auf eine Fortsetzung der guten Auftritte des Teams in den letzten Wochen quasi schon vor Spielbeginn begraben wurde. Aufgrund diverser Verpflichtungen außerhalb des Platzes und der kurzfristigen krankheitsbedingten Absage von Paul Bieder standen Christian Molowitz am Spieltag keine Auswechselspieler zur Verfügung. Franz Ortel hatte angesichts der angespannten Personalsituation bereits vorher zugesagt auszuhelfen, so dass das Team überhaupt mit 8 Spielern antreten konnte (Danke!). Die Probleme am Spieltag spitzen sich dann weiter zu. Beim Einschießen verletzte sich Ben Blohm an der Hand und musste mit Franz Ortel die Position im Tor tauschen. Nach alledem fing das Spiel dann aber gleich mit einem Paukenschlag an. Der WFC bestimmte überraschend von Anpfiff an das Geschehen und ging bereits in der 1. Minute durch Finn Ullmann mit 0:1 in Führung. Ca. 15 Minuten hielt die Überlegenheit unserer D I mit einigen weiteren gut heraus gespielten Möglichkeiten an. Erst danach kamen die Gastherren, die für ihre schnellen Spieler scheinbar ein extra großes „Halbfeld“ abgesteckt hatten, besser ins Spiel. Der aus Sicht des WFC durch entschlossenes Eingreifen vermeidbarer Ausgleich (1:1, 18.Min.) tat sein Übriges um dem BSC Rathenow wieder aufzurichten. So entwickelte sich ein intensives kampfbetontes Spiel, bei dem der WFC wiederholt durch kleinere Verletzungsbehandlungen mehrmals kurzzeitig in Unterzahl spielte. Der Pausenpfiff ertönte zur richtigen Zeit, denn der WFC war durch das laufintensive Spiel bereits gezeichnet. Auch in den zweiten 30 Minuten gaben unsere D I – Junioren gegen den nun optisch überlegenen Gastgeber alles, verteidigten mit Mann und Maus das Unentschieden und versuchten bei den wenigen Entlastungsangriffen doch die Lücke in der guten Defensive der Rathenower zu finden. Der BSC kam bei der Vielzahl seiner Angriffe zwangsläufig auch zu einigen hochkarätigen Chancen, die beste davon konnte unserer Keeper mit beherztem Herauslaufen vereiteln. In der turbulenten Schlussphase verlor der ansonsten sehr sympathische und gut leitende ältere Schiedsrichter leider etwas seine Linie.  Bitter für den WFC, dass insbesondere des eindeutige Foul an Charlotte Wicht  und der kleinere Rempler an Vincent Kuckatz, die dem Siegtreffer der Rathenower in der Schlussminute unmittelbar vorangingen, nicht geahndet wurden. So standen bzw. lagen unsere D I – Junioren am Ende eines verkorksten Spieltages schließlich mit leeren Händen auf dem Platz. Angesichts der beschriebene Umständen dennoch großes Lob an die acht aufopfernd kämpfende Kicker, die sich einen Punkt beim Tabellenführer eigentlich redlich verdient hätten.

Es spielten: Franz Ortel – Vincent Kuckatz, Charlotte Wicht, Justin Molowitz, Ben Blohm, Lars Dahlke, Finn Ullmann, Florent Qeret

30.08.2013

Mathias Zube übernimmt Training der Minis

 

zube mathias 2013 02s450

Ab vergangenen Montag haben unsere Minikicker mit Mathias Zube einen neuen Trainer. Dennie Rufflett, der die Minis  bis zum Ende der Saison 2012/2013 mit viel Engagement trainiert hatte, muss sein Traineramt beim Werderaner FC aus zeitlichen Gründen abgeben. Mit Mathias Zube ist es dem Verein gelungen, einen qualifizierten Trainer für die kleinsten im Verein zu verpflichten. Mathias hat schon vor einigen Jahren im Verein als Trainer gearbeitet  und kümmerte sich in den letzten zwei Jahren um die Talente des Nachwuchsbereichs. . „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe im Verein und möchte meine Erfahrungen einbringen, sagte der neue Trainer der Minis bei seiner Vorstellung mit den Eltern. Die Minis werden nun auch zweimal die Woche trainieren. Das Training findet immer montags und freitags, in der Zeit von 16:30 – 17:30 Uhr statt.  Der Vorstand wünscht Sportfreund Zube bei seiner neuen Aufgabe viel Freude und Erfolg. Auch bei  Dennie Rufflett möchte sich der Vorstand für seine Arbeit bedanken. „Mir hat es in Werder (Havel) viel Spaß gemacht mit den Kindern zu arbeiten und ich wünschen den Kids und dem neuen Trainer in der weiteren Entwicklung viel Erfolg“, lässt Dennie Rufflett ausrichten.

28.08.2013

Derbyzeit in Werder(Havel) – 1. Männer empfangen am Samstag den SV Babelsberg 03 II  

Nach der unglücklichen 2:1 Auftaktniederlage beim Aufsteiger VfB Hohenleipisch 1912, läuft es für Werders Kicker in der Brandenburgliga momentan ganz ordentlich. Das Heimspiel gegen den 1. FC Frankfurt wurde mit 1:0 gewonnen(Torschütze: Sebastian Heller) und bei der SG Eintracht Miersdorf/Zeuthen gewannen die Werderaner sogar mit 0:5 Toren. Nun steht für Werders Trainer Thomas Leek am Samstag, den 31.08.2013 ein ganz besonders Spiel auf dem Spielplan, wobei sein Team im Derby den SV Babelsberg 03 II auf dem Arno-Franz-Sportplatz in Werder (Havel) empfängt. 35 Jahre hatte Werders neuer Trainer beim SV Babelsberg 03 gespielt bzw. dann bis Sommer 2013 als Trainer der  2. Mannschaft des SV Babelsberg 03 II gearbeitet. „Natürlich ist das  Spiel gegen Babelsberg ein Besonderes, da es ja auch zugleich ein Derby ist. Aber als Trainer und Spieler will man immer gewinnen, egal wie der Gegner heißt“, blickt Thomas Leek voraus. Am Samstag muss aber das Trainergespann auf Andreas Heyse und  Tobias Lobeda verzichten, die aus beruflichen Gründen verhindert sind. Das Trainerteam Leek/Assenov und die Spieler würden sich über eine tolle Zuschauerkulisse freuen, wenn die Begegnung um 15:00 Uhr angepfiffen wird. Aufgrund der Manfred Glöckner Gedenkregatta im Kanurennsport, kommt es zu Einschränkungen der Parkmöglichkeiten am Sportplatz Werder-Wiesen und der Uferstraße. Aus diesem Grund bitten wir unsere Fans mit dem Fahrrad zum Sportplatz zu kommen oder die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen. Für das Verständnis bedanken wir uns im Voraus!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 31.08.2013
H
10:30 Uhr E II Junioren – Dallgow III
H 12:00 Uhr C Junioren – Eintracht Teltow
A
10:00 Uhr BSC Rathenow – D I Junioren
A
11:30 Uhr Seeburger SV  – A Junioren
A
12:00 Uhr Eintracht Teltow IV  – D II Junioren

Sonntag, den 01.09.2013
H
10:00 Uhr B  Junioren – SV Dallgow 47
A
12:00 Uhr FC 98 Henningsdorf – E I Junioren
A
13:00 Uhr UFK Potsdam – WFC III
A
13:00 Uhr BSC Rathenow  – WFC Frauen
A
15:00 Uhr SV Ruhlsdorf – WFC II

Werderaner Frauen weiter auf Erfolgskurs

frauen 2013_14 450

Nach dem 0:2 Auftaktsieg der Werderaner Frauen beim Vorjahressechsten FSV Wachow/Tremmen,  galt es nun auf dem Bliesendorfer Sportplatz sich gegen den FC Stahl Brandenburg zu beweisen. Vereinsvorsitzender Klaus-Dieter Bartsch war auch vor Ort und sorgte für zusätzliche Motivation bei den Blütenstädterinnen. Doch die Gäste hatten einen Traumstart und nach nur wenig Ballkontakten versenkten  die Brandenburgerinnen nach 15 Sekunden den Ball zum 1:0 Führungstreffer im Tor. So wurde es das erwartet schwere Spiel. Unbeeindruckt vom Rückstand, ging Werder dann in die Offensive. Über Ulrike Schneider und Anja Janke, die Frances Schultz bediente,  knallte der Gegenangriff in der 2. Spielminute nur an die Latte. Doch in der 13. Minute der Ausgleich durch Denise Pühl, deren Freistoß von der Mittellinie abgefälscht wurde und im Tor landete. Werder kam immer besser ins Spiel und nach einem Eckball, erzielte Ulrike Schneider die 2:1 Führung in der 16. Minute. Die Begegnung wurde nun kampfbetonter und indirekte Freistöße auf beiden Seiten, die im Tor landeten, wurden zu Recht nicht anerkannt. Das Spiel lebte nun von der Spannung. In der 30. Minute zeigte Torfrau Stefanie Röhrich Nervenstärke und  wehrte einen Direktschuss  aus Nahdistanz ab. Auf der anderen Seite konnte Brandenburgs Torfrau einen Knaller von Denise Pühl in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit nicht festhalten, so dass Anja Janke auf 3:1 erhöhte. Nach der Halbzeitpause erhöhten die Gäste den Druck und erzielten nur drei Minuten nach Wiederbeginn den 3:2 Anschlusstreffer. Dabei verletzte sich Werders Torfrau, konnte aber nach kurzer Behandlungspause weiter zwischen den Pfosten stehen. Kurz darauf verletzte sich Neuzugang Angie Jürgens im Zweikampf so unglücklich, so dass der Transport mit dem angeforderten Rettungswagen zur Notaufnahme notwendig war. Nach erster Diagnose wird sie wohl für die nächsten Spiele nicht einsetzbar sein. In der 56. Spielminute bewies dann Joker-Torjägerin Anna Hempel wieder ihre Stärke. Nach einem langem Pass von Denise Pühl durch die gegnerische Abwehr, erzielte sie die 4:2 Führung. Jetzt wurde das Spiel immer körperbetonter und nach Foulspiel kassierte Frances Schultz in der 59. Minute ihre 2. Gelbe Karte in der Saison. Aber auch die Gegenspielerin sah nach einer Rangelei gelb. Vier  Minuten später wurde Anja Janke durch ein Treffer in der Magengegend außer Gefecht gesetzt, konnte aber vorerst weiter spielen. Brandenburg setzte nun alles auf Offensive und mit letzten Einsatz konnte Denise Pühl den Ball von der Linie retten.   Kurz darauf wieder ein Freistoß für die Gäste. Werder war noch am Mauer stellen, doch durch schnelles Ausführen des Freistoßes, gelang den Brandenburgerinnen der 4:3 Anschlusstreffer. In der Nachspielzeit bekam dann noch Tina Poltz (Ehringshausen), nach einem taktischen Foul, die gelbe Karte. Aufregung kurz vor dem Abpfiff, als Anja Janke einen Volleyschuss aus kurzer Distanz voll an den Kiefer bekam und benommen liegen blieb. Die Verletzung war so schwer, dass ein zweiter Rettungswagen angefordert werden musste. Trotz Protest der Gäste beendete der Unparteiische dann die Begegnung. Wir wünschen Angie Jürgens und Anja Janke gute Besserung und hoffen, dass Trainer Andreas Herzog für das kommende Spiel am nächsten Sonntag beim Tabellenführer BSC Rathenow noch eine kampfstarke Mannschaft auf den Platz bekommt.

Am Ende doch noch verloren

CJun250813PS 02450

Die C- Junioren des Werderaner FC, mussten am 3. Spieltag der Brandenburgliga zum Tabellennachtbar BSC Süd 05 reisen, wobei Werders Kicker sehr unkonzentriert und nervös begannen. Dies nutzte der Gastgeber kompromisslos aus und führte bereits nach sechs Spielminuten mit 1:0. Nach dem Führungstreffer der Brandenburger versuchte Werder besser in die Begegnung zu kommen und belohnte sich durch einen Treffer von Fynn Rabe, nach schöner Vorarbeit von Manuel Bergmann, mit dem 1:1 Ausgleichstor. Nun drehte sich das Spiel, Werder wurde immer stärker, doch weitere gute Chancen wurden nicht genutzt. Leider verschliefen die Werders C-Junioren auch wieder den Anfang der 2. Halbzeit, was der BSC zur erneuten Führung nutzte. Nun stand Schlussmann Adi Sommerfeld des Öfteren im Brennpunkt, der mit tollen Paraden weitere Treffer des Gastgebers verhinderte. An ihrem Keeper aufrichtend, legten die Werderaner noch einmal einen Gang zu und so konnte Manuel Bergmann nach einem Solo zum 2:2 ausgleichen. Als die Kräfte kurz vor Spielende schwanden, schlugen die Brandenburger  in der 67. Minute erneut zu und Werders sicher geglaubter Punkt ging doch noch verloren. In der 90+1 Minute die endgültige Endscheidung zum 4:2 Endstand.

Werders C Junioren nutzen Spiel der Turbine Frauen gegen Nordkorea als Lerntest 

C Jun 0813 turKor 450

Am Montagabend hatte die Trainer von Werders C- Junioren ihr Team ins Deetzer Parkstadion eingeladen, wo sich die Frauen von Turbine Potsdam und der Nationalmannschaft von Nordkorea zu einen Testspiel einfanden. Diese Begegnung nahm Trainer Henry Ulrich zum Anlass, um mit seinen Kickern einige theoretische Aufgaben von der Seitenlinie zu lösen. Da beide Mannschaften in Deetz vor 980 Zuschauern in Bestbesetzung  antraten, sollten Werders Nachwuchsspieler die taktische Grundausrichtung, das Spielsystem und die Art der Kommunikation unter den Spielerinnen erkennen um diese Dinge dann beim Training am Dienstag auszuwerten. Natürlich sollte der Spaß im Vordergrund stehen. Am Ende ging das Spiel 2:2 aus und nach Spielende gingen Werders Kicker fleißig auf Autogrammjagd.

25.08.2013

2. Männer gewinnen Heimspiel gegen die SG Saarmund knapp mit 3:2 Toren 

Nach der 1:2 Heimniederlage am Mittwochabend gegen den SV Babelsberg 03 III, hatte die 2. Männermannschaft des Werderaner FC am Sonntag erneut Heimrecht. So empfingen die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke die SG Saarmund, die mit großen Zielen in die Saison gestartet war. Werder hatte sich  nach dem Debakel der Vorsausion einiges  vorgenommen und so entwickelte sich ein spannendes sowie ausgeglichenes Kreisligaspiel. Nachdem die Gastgeber einige gute Möglichkeiten ausließen, kamen die Saarmunder besser in die Begegnung. Doch in der 36. Minute gingen die Werderaner, nach einem weiten Abschlag von Torwart Christopher Bethke, durch Christoph Martin mit 1:0 in Führung. Gestärkt durch die Führung, bestimmte der WFC auch zu  Beginn der 2. Halbzeit das Spiel. Lohn dafür die 2:0 Führung durch Max Albrecht, dessen starker Weitschuss unhaltbar im Tor einschlug. Eine umstrittene rote Karte sorgte in der 59. Minute für die Dezimierung der Gäste. Und als Andre‘ Siegel, der dann in der 75. Minute die gelb/rote Karte sah, in der 72. Minute zum 3:0 einköpfte, schien die Partie gelaufen. Aber Saarmund gab sich nicht auf und war auf Ergebniskosmetik fixiert. Drei Minuten vor Spielende verkürzten die Gäste per Elfmeter auf 1:3 und in der Nachspielzeit gelang sogar der 2:3 Anschlusstreffer. So wurde es in den letzten Sekunden noch einmal richtig spannend und die Saarmunder warfen alles nach vorn. Aber diesmal konnten die Blütenstädter die knappe Führung über die Zeit bringen und freuten sich über die drei Punkte.

24.08.2013

D I – Junioren feiern Heimspieldebüt in der Landesliga mit Sponsor

D1 PS 240813 01450

Nach dem Punktgewinn am 1. Spieltag beim Pritzwalker FHV empfingen unsere D I – Junioren zum ersten Heimspiel der Saison auf dem Arno-Franz Sportplatz den Nachwuchs von Grün-Weiß Brieselang. Unter den Augen ihres Sponsors Herrn Roland Stengel (IKW GmbH Werder), des Vereinsvorsitzenden Klaus-Dieter Bartsch und des Jugendleiters Ingo Ahne begann das Team schwungvoll und erspielte sich gleich die ersten Möglichkeiten. Dies setzte sich während der gesamten ersten Hälfte so fort. Die sehr aufmerksame Defensive entschärfte fast alle Angriffe der Gäste frühzeitig und leitete zum Teil sehr sehenswerte Angriffe der Vorderleute ein. Nur die Führung sollte einfach nicht fallen, obwohl fast alles richtig gemacht wurde. Der Brieselanger Schlussmann glänzte zudem mit tollen Paraden und war maßgeblich für den Halbzeitstand von 0:0 verantwortlich. Nach der Pause ein ähnliches Bild. Obwohl der WFC spielerisch nicht ganz an die erste Halbzeit anknüpfen konnte, hatte das Team nun noch bessere Möglichkeiten. So verfehlten z.B. Finn Ullmann und Charlotte Wicht jeweils nach Eckbällen per Kopfball oder Marvin Junkel aus kurzer Distanz in der kämpferischen Schlussphase nur knapp den gegnerischen Kasten. Auch wenn nach dem Chancenverhältnis ein Sieg des WFC wohl verdient gewesen wäre, muss man auch den Brieselanger ein Lob aussprechen, die sich keine größeren Schwächen leisteten, technisch versiert waren und unseren D I – Junioren beim 0:0 alles abverlangten. Auch ohne Tore sahen die Zuschauer ein gutes und spannendes Jugendspiel. Das fand Herr Stengel, der die D I nun schon mehrere Jahre unterstützt, übrigens genauso. Das Team von Christian Molowitz nutzte vor dem anschließenden Grillen die Gelegenheit, sich bei ihm herzlich für die neuen Trainingsanzüge zu bedanken.

23.08.2013

B-Junioren – Spielgemeinschaft Werder / Geltow – jetzt geht’s los !!!

In der vergangenen Woche startete nun das gemeinsame Projekt zwischen Werder und Geltow mit dem 1.Training und hier zeichnete sich bereits durch eine überragende Trainingsbeteiligung ab, dass die Jungs das ernst meinen. Von Anfang an herrschte ein tolles Klima, gegenseitiger Respekt und natürlich auch Neugier. Jeder gab sein Bestes und das freiwillige Mischen der Trainingsmannschaften zeigte bereits, das man sich wie eine Mannschaft fühlt.

B Jun 220813 02450

Am Samstag gab es dann das erste Testspiel in Teltow gegen die 2. Mannschaft vom RSV, in der letzten Saison Tabellen 3. und auch in der kommenden Saison einer unserer Gegner. Begleitet wurde die Mannschaft durch eine große Fangemeinschaft aus Werder und Geltow. Auch hier begann eine erste vorsichtige Annäherung der Fans mit großem Potential nach oben. Und wir konnten feiern. Nach einem ersten Abtasten übernahm die völlig neu zusammen gestellte Truppe das Kommando und setzte die Teltower immer mehr unter Druck so dass wir zur Halbzeit mit 2:0 in Führung gehen konnten, dabei besonders erwähnenswert das 2:0, ein herrlicher Fernschuss ins linke obere Eck durch den neuen Kapitän Marius, hier dazu erst einmal ein Glückwunsch und viel Spaß bei der übertragenden Verantwortung. In der 2. Halbzeit wurde dann, bis auf die Innenverteidigung, munter durchgewechselt, wobei eine Unterbrechung des Spielflusses aber nicht wirklich erkennbar war, eine schwere Aufgabe für den Trainer, hier eine Startelf zu finden. Auf jeden Fall wurde noch das 3:0 erzielt und jede Menge Chancen liegengelassen. Es war sehr ansehnlicher Fußball, für eine Truppe, die so noch nie zusammengespielt hat, das lässt für die Zukunft einiges erwarten, Klasse Leistung !!!

C – Junioren trotz deutlicher Niederlage mit toller Leistung

C Jun ps220813 02450

Obwohl Werders C – Junioren am vergangenen Mittwoch in der Brandenburgliga beim Heimspiel im Deetzer – Parkstadion eine deutliche 1:7 Niederlage hinnehmen musste, kann man den Werderanern eine ordentliche Leistung bescheinigen. Schon von der Papierform sind die Saisonziele unterschiedlich, da Babelsberg zu den Titelfavoriten zählt und Werder den Klassenerhalt erreichen möchte. Auf dem Platz waren aber zunächst die Leistungsunterschiede kaum zu erkennen und nach der Anfangsnervosität der Heimischen, spielte Werder gut mit und stellte den SV Babelsberg 03 geschickt die Räume zu, so dass kaum Chancen für die Gäste zu verbuchen waren. Aber gleich die erste Unaufmerksamkeit in Werders Abwehr, führte nach einer Viertelstunde zum 0:1. Wenig geschockt, versuchten die Gastgeber selbst das Spiel zu gestalten, mussten aber durch ein Eigentor von Alex Volkmann in der 27. Minute das 0:2 hinnehmen.  Ihm sprang der Ball im Fünfmeterraum unglücklich vor die Füße und von dort  ins eigene Tor. Mit einem 0:2 ging es in die Pause. Bereits in der dritten Minute der 2. Halbzeit der nächste Rückschlag und nach einer Schaltpause in der Abwehr stand es 0:3 für den SV Babelsberg. Große Augen gab es dann aber in der 44. Spielminute, als Manuel Bergmann einen Freistoß aus ca. zwanzig Metern direkt im Tor der Babelsberger versenkte.  Sofort war Werder wieder da, aber auch Babelsberg erhöhte die Schlagzahl. Mit zunehmender Spielzeit machte sich aber immer mehr die körperliche und spielerische Überlegenheit der Gäste bemerkbar. Werder mühte sich weiter, konnte am Ende aber gegen die schnellen Gegenstöße der Gäste nicht mehr viel ausrichten, so dass die Begegnung mit dem Schlusspfiff  mit 1:7 endete. Trainer Henry nach Spielende: „Wir haben gut mitgehalten und die Niederlage fiel gegen die erfahrenen Babelsberger etwas zu hoch aus. Daraus können wir nur lernen und müssen am Sonntag beim SSC Süd 05 an diese Leistung anknüpfen“.

20.08.2013

1. Männer reisen  am 24.08.2013 zum SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen

Am 3. Spieltag der Brandenburgliga reist die 1. Männermannschaft des Werderaner FC am Samstag, den 24.08.2013 zum  Vorjahressechsten  SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen. Trainer Leek wird weiterhin auf Felix Thoß verzichten müssen, der aufgrund eines Kreuzbandrisses noch einige Wochen fehlt. Anstoß ist um 15:00 Uhr auf dem Sportplatz Wüstemarker Weg18, in 15738 Zeuthen. Der Verein bietet die Möglichkeit beim Auswärtsspiel in Miersdorf/Zeuthen live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 24.08.2013 um 12.45 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus.  Der Unkostenbeitrag beträgt  5,00 €.  Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans begleiten würden!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 24.08.2013
H
10:30 Uhr E I Junioren – Forst Borgsdorf
H
10:30 Uhr D I Junioren –  Grün- Weiß Brieselang
A 09:00 Uhr Blau Gelb Falkensee – F Junioren

Sonntag, den 25.08.2013
H
09:30 Uhr D II Junioren –  SG Geltow
H
11:00 Uhr A Junioren – MSV Neuruppin
H
13:00 Uhr WFC III – SG Schenkenhorst
H
14:00 Uhr WFC Frauen – Stahl Brandenburg(in Bliesendorf)
H
15:00 Uhr WFC II – SG Saarmund
A
10:30 Uhr BSC Süd – C Junioren
A
11:00 Uhr Rot Weiß groß Glienicke III – E II Junioren
A 12:30 Uhr SV Babelsberg II –  B Junioren

19.08.2013

Frauenmannschaft stieg wieder in den Spielbetrieb ein – Pokalniederlage in Deetz

Frauen180813_1s450

In der vergangenen Saison mussten sich die Werderaner Frauen vom Spielbetrieb in der Landesliga wegen Personalmangel abmelden. Nun will Trainer Andreas Herzog einen Neustart in der Kreisliga wagen. Das erste Pokalspiel am 04.08.2013 konnte jedoch der Gastgeber  Borussia/Deetz mit 5:2 für sich entscheiden. Mit der kleineren Spielfeldgröße hatten die Werderaner Frauen noch so ihre Probleme, Abstöße vom Tor landeten oft ohne Ballkontakt hinter der Mittellinie und mangelnde Kondition zeigten noch Trainingsdefizite. Nach dem 0:0 Halbzeitstand nutzten die Gastgeber ihren Heimvorteil gnadenlos aus. Überraschenderweise erzielten die Treffer für den WFC Torfrau Anna Hempel, die wegen Armverletzung draußen spielen musste und Ulrike Schneider, die eindeutig die Abwehr  stärkt.

Werderaner Frauen punkten beim Auftaktspiel

Zum ersten Punktspiel galt es nun aus vergangenen Fehlern zu lernen. Die erste Spielhälfte verlief recht ausgeglichen. Anna-Sophie Bindemann vergab einige sichere Torchancen und Torfrau Stefanie Röhrich ließ keinen gegnerischen Treffer zu.  Frances Schultz kam nach Anlaufschwäche auch besser ins Spiel, konnte aber ihre Großchance in der 13. Minute nicht nutzen. Nach der 0:0 Halbzeitpause, brachte Sarah Gräbnitz die gegnerische Torfrau in Bedrängnis. Endlich wach und nun übermotiviert erhielt Frances Schultz in der  41. Spielminute wegen Nachhakens eine gelbe Karte. Dann die 44. Spielminute. Ulrike Schneider spielt von links eine klasse Flanke auf Anna Hempel, die sich zum 0:1 Führungstreffer durchsetzten konnte. Zehn Minuten später Aufregung im Werderaner Strafraum. Handberührung von Ulrike Schneider  und der Unparteiische entscheidet sofort auf Strafstoß. Doch es haperte auch bei den Gastgebern an Präzision und der Neunmeterschuss ging über die Latte. Der Gegner, jetzt mit mehr Druck, verlagerte gut sein Spiel nun in die Werderaner Hälfte. Ein Befreiungsschlag in der 61. Spielminute erreichte die noch nach Luft ringende Sarah Gräbnitz in der gegnerischen Hälfte, die dann sofort mit dem Spielgerät die gegnerische Torfrau überrollte und auf 0:2 erhöhte. Nicole Fritze und Denise Pühl konnten noch kurz vor Abpfiff den Anschlusstreffer verhindern und somit war der Auftaktsieg perfekt. Am kommendem Sonntag um 14.00 Uhr empfangen Werder Frauen die Gäste des FC Stahl Brandenburg auf dem Arno-Franz-Sportplatz in Werder(Havel).

Für die Werderanerinnen spielten: D.Pühl, F.Schultz, N.Fritze, A. Hempel, U. Schneider, S.Gräbnitz, S. Röhrich, A.S. Bindemann

Mit sportlichen Grüßen
Denise Pühl und Thomas Fischer

 

C- Junioren verbrachten toller Familienfußballtag in Deetz

C Jun Tu170813_ 03450

Bei besten äußeren Bedingungen veranstalteten die C-Junioren am Samstag ein kleines Sommerturnier in Deetz, welches  auf einem herrlich präparierten Rasenplatz stattfand. Einen herzlichen Dank an die Platzverantwortlichen vom FC Deetz.  Die Deetzer Gastspieler freuten sich ihren neuen Mannschaftskameraden den Verein ein Stück näher zu bringen.  Sehr erfreulich war auch zu sehen,  wie sich alle Eltern bemühten den Jungs das drum herum zu erleichtern. So fanden sich spontan auch gleich zwei Grillmeister, einer aus Deetz und einer aus Werder. die sich um das leibliche Wohl der Spieler kümmerten. Die anderen Eltern kümmerten sich um den Aufbau von Bänken und Tischen und Salate, Kuchen und reichlich Obst wurden mitgebracht. Als Testspielgegner hatte man sich die Spielgemeinschaft Schwarz – Gelb Radegast/Fuhnetal eingeladen. Da Werder  erstmals in dieser Saison den kompletten Kader von 22 Spielern zur Verfügung hatte, entschloss man sich kurzfristig, wie schon erwähnt,  doch ein kleines Turnier zu  spielen. In der ersten Begegnung stand sich der Kader vom letzten Wochenende in Fürstenwalde und der Gast aus Sachsen Anhalt gegenüber. Diese waren mit einer Auswahl aus A und B Junioren angereist. Gespielt wurde 1x 40 Minuten. Werder machte den bis zu 4 Jahren ältere Spieler der Gäste das Leben sehr schwer und zeigte phasenweise sehr sehenswerten Fußball und erarbeitete sich mehrere gute Tormöglichkeiten. Die Beste hatte Fynn Rabe, der leider nur den Pfosten traf. Die Gäste dagegen hatten Mühe ihr Spiel aufzubauen und sie versuchten es daher immer wieder mit langen Bällen die körperlich kleineren Werderaner zu überspielen. Doch die Abwehr stand und nur ein Querschläger kurz vor Spielende entschied die Begegnung für die Gäste. Im zweiten Spiel standen sich dann das zweite Team von Werder und die Gäste gegenüber. Aber auch die „Zweite“ machte ihre Sache sehr gut. Sie stellten geschickt die Räume zu und erspielten sich ebenfalls eigene gute Tormöglichkeiten. Doch am Ende fehlte etwas die Kraft und die Gäste gewannen noch mit 4:0 Toren. Zum Schluss gab dann noch ein Mannschaftinternes Spiel, welches der 1. Mannschaft deutlich für sich entscheiden konnte. Gut vorbereitet gehen die Jungs nun in die Punktspielrunde gegen Babelsberg. Nach Beendigung des Kurzturnieres saßen Spieler, Trainer und Eltern in gemütlicher Runde zusammen und freuten sich über die schnelle Integration aller Spieler im Trainings – und Wettkampfbetrieb. Die Trainer möchten sich bei allen helfenden Händen, leckeren Kuchenbäckern und Salat – Zubereitern und vor allem bei den spitzenmäßigen Grillmeistern bedanken, die für diesen tollen Nachmittag sorgten.

18.08.2013

2. Männer verschenken Sieg in letzter Sekunde

Sprichwörtlich in letzter Sekunde, verschenkten Werders Kicker den zweiten Sieg in Folge und somit einen Traumstart in die Saison 2013/2014. Bis zur 90+2 Minuten führten die Werderaner beim ESV Lok Potsdam mit 0:2 Toren. Die Gäste bestimmten mit Beginn der Begegnung das Geschehen, wirkten ballsicher und erarbeiteten sich gute Möglichkeiten vor dem Potsdamer Tor. Doch erst ein Foulelfmeter nach einer Stunde Spielzeit, den Matthias Klawun sicher verwandelte, sorgte für die verdiente 0:1 Halbzeitführung. Auch in der 2. Halbzeit das gleiche Bild. Werder investierte mehr in die Begegnung und spielte aus einer sicheren Abwehr gut nach vorn. In der 51. Minute sogar das 0:2 für die Blütenstädter, als Thomas Fechner von der rechten Seite den Ball auf David Krüger spielt, der nur noch einschieben braucht. In der Folgezeit kontrollierten die Gäste das Spiel, versäumten es aber die sich noch bietenden Chancen zu nutzen. Dann die 90+2 Minute. Nach einer völlig unnötigen Ecke verkürzten die Potsdamer auf 1:2. Und es sollte noch schlimmer für Werders Kicker kommen. Als man schon mit den Gedanken beim Duschen war, schlug ein Schuss aus vierzig Metern unhaltbar zum umjubelten 2:2  im Tor der Werderaner ein. Danach war Schuss und Werder verschenkt zwei schon sicher geglaubte Punkte.

Bereits am Mittwoch, den 21.08.2013 steht für die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke das nächste Punktspiel an, wobei die 3. Mannschaft des SV Babelsberg 03 um 19:00 Uhr auf dem Arno-Franz Sportplatz in Werder(Havel) empfangen wird. Die 2. Männermannschaft freut sich auf Eure Unterstützung!!!

D I – Junioren starten mit Punktgewinn beim Pritzwalker FHV in die Landesligasaison

D1170813_450

Am 1. Spieltag der Landesliga Nord mussten unsere D I – Junioren beim Pritzwalker FHV antreten. Das frühe Aufstehen sah man dem Team von Christian Molowitz nicht an, der WFC begann entschlossen und erwischte einen Traumstart gegen den Staffelsieger der letzten Saison. Bereits in der zweiten Spielminute schickte Lars Dahlke mit einem sehenswerten Pass Paul Bieder auf die Reise, der sicher zum 0:1 verwandeln konnte. Auch die nächsten Minuten gehörten nur dem WFC. Leider wurden dabei mehrere hochkarätige Torchancen liegen gelassen, so dass es nach einem überflüssigen Ballverlust in der Vorwärtsbewegung plötzlich 1:1 (13. Min.) statt 0:2 oder sogar 0:3 stand. Die Pritzwalker witterten fortan ihre Chance und kamen besser ins Spiel. Einhergehend verlor der WFC immer mehr die Ordnung und machte sich das Leben unnötig selber schwer. Absolut vermeidbar in dieser Phase auch das 2:1 (19.Min) der Gastgeber, bei dem einer der kleinsten Gegenspieler fast ungehindert einköpfen konnte. Die D I war bemüht noch vor der Halbzeit den Ausgleich zu erzielen, hatte aber nicht mehr die Präzision bei den Abspielen. Nach der Pausenansprache war der WFC wieder spielbestimmend. Pritzwalk hoffte nur noch auf den entscheidenden Konter und beschränkte sich ansonsten darauf, dass Spiel des WFC zu zerstören. Massiv forderte der gegnerische Trainer zudem von seiner Mannschaft das Zeitspiel ein und nutzte jede Gelegenheit, um von Außen den Spielfluss zu unterbrechen oder den Schiedsrichter zu beeinflussen. So schaukelten sich die Emotionen mit zunehmender Spieldauer immer mehr auf. Der WFC rannte dem Rückstand hinterher, blieb dabei mehrfach an der vielbeinigen Abwehr hängen oder das Aluminium rettete für die Gastgeber. In der Schlussminute war dann schließlich der Druck und Wille des WFC so groß, dass der mehr als verdiente Ausgleich fiel. Finn Ullmann erlöste sei Team nach einem Strafraumgetümmel und schloss zum 2:2 ab. In der (zu) kurzen Nachspielzeit dann unerwartet nochmals eines sehr gute Chance der Pritzwalker, die allerdings Ben Blohm im Tor der WFC durch beherztes Zugreifen vereiteln konnte. Insofern muss man durchaus mit dem Punktgewinn zum Ligastart zufrieden sein. Betrachtet man indes die Spielanteile und besonders den starken Spielbeginn unserer D I – Junioren, hätte man das Match bereits in den ersten zehn Minuten in die richtigen Bahnen lenken und dadurch wohl auch für sich entscheiden können.

Es spielten: Ben Blohm – Vincent Kuckatz, Charlotte Wicht, Chris Kaerger, Justin Molowitz, Paul Bieder, Lars Dahlke, Marvin Junkel, Florent Qeret, Finn Ullmann, Bennet Dambowy

14.08.2013

Heimspieldebüt am Samstag in Werder (Havel) – 1. Männer empfangen den 1. FC Frankfurt

Für Werders Kicker verlief der Punktspielstart in die Saison 2013/2014 durch die 2:1 Auswärtsniederlage(Torschütze: Rico Eichstädt) nicht wie gewünscht. Nun steht am Samstag, den 17.08.2013  das erste Heimspiel der Saison auf dem Spielplan und die Kicker von Thomas Leek empfangen  den Vorjahresneunten 1. FC Frankfurt(Oder). Felix Thoß ist weiterhin mit Meniskusproblemen nicht einsatzfähig. Vor dem Spiel der 1. Männer werden die E II Junioren des Werderaner FC mit einem neuen Satz Spielkleidung eingekleidet und laufen dann im neuen Outfit mit den Spielern aus Werder (Havel) und Frankfurt auf den Sportplatz ein. „Es wäre ganz toll, wenn uns am Samstag viele Fans aus Werder (Havel) und Umgebung bei unserer Heimpremiere lautstark unterstützen würden“, hofft Trainer Leek auf eine tolle Kulisse.  Spielbeginn ist um 15:00 Uhr auf dem Arno – Franz – Sportplatz in Werder (Havel).

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 17.08.2013
H
09:30 Uhr F Junioren – VfL Nauen
A 10:00 Uhr BSC Rathenow – E I Junioren
A
10:00 Uhr Pritzwalker FHV – DI Junioren
A
10:00 Uhr Sommerturnier der C Junioren in Deetz
A 10:30 Uhr SG Bornim – D II Junioren
A
10:30 Uhr Blau Gelb Falkensee – A Junioren

Sonntag, den 18.08.2013
H
10:00 Uhr B  Junioren – Falkensee/Perwenitz
A 10:30 Uhr Wachow/Tremmen – WFC Frauen (Vorbereitung)
A 14:00 Uhr Lok Potsdam – WFC II
A 15:00 Uhr Groß Behnitz – WFC III

11.08.2013

C Junioren mit gelungenem Start in die Brandenburgliga

CJunPS100813 03450

Nach dem letzten Testspiel gegen Kloster Lehnin, welches die Werderaner deutlich mit 16:0 Toren gewannen, stand für Werders C- Junioren nun das erste Pflichtspiel in der neuen Saison auf dem Spielplan. Die Aufregung der Jungs war vor und zu Beginn der Begegnung nicht zu übersehen, doch ein Traumstart brachte dann die nötige Sicherheit.  Bereits nach 65 Sekunden setzte sich Fynn Rabe im Strafrauf der Gastgeber durch und erzielte die schnellen 0:1 Führung. Sichtlich überrascht, fanden der FSV Union Fürstenwalde in der 1. Halbzeit überhaupt nicht ins Spiel. Werder hatte nach ca. 15 Minuten das Spiel im Griff und bestimmte das Geschehen auf dem Platz. Alle Mannschaftsteile spielten geschlossen und diszipliniert, im Mittelfeld lief der Ball besser und die Zuspiele auf die Außenpositionen waren gut abgestimmt. In der 18. Minute erhöhte Yü Gou Zhang auf 0:2 und in der 25. Minute erzielte erneut Fynn Rabe sogar den 0:3 Halbzeitstand. Nach der endsprechenden Halbzeitansprache wurden die Gastgeber druckvoller und konnten bereits in der 40. Spielminute auf 1:3 verkürzen. Leon Giese, erst in der 45. Spielminute eingewechselt, stellte bereits 2 Minuten später den alten Abstand wieder her. Fürstenwalde wurde aber immer stärker und drückte die Gäste zeitweise in ihre eigene Hälfte. Die Abwehrreihen der Werderaner hatten alle Hände voll zu tun und versuchten mit langen Bällen für Entlastung zu sorgen. Trotzdem konnte in der 49. Minute das 2:4 der Gastgeber nicht verhindert werden. Yü Gou Zhang war es dann, der in der 65. Spielminute  mit einem sehenswerten Alleingang den 2:5 Endstand erzielte und somit die Nerven der mitgereisten Eltern und vor allem die der Trainer beruhigte. So wurden durch ein starkes Auftreten die ersten drei Punkte in der Brandenburgliga eingefahren. Weiter so Jungs!!!

Auch 2. Männer starten mit Sieg in die Saison

„Es war das erwartet schwere Auftaktspiel“, sagte Trainer Frank Nöske nach Abpfiff der Begegnung. In der 1. Halbzeit gestaltete sich das Heimspiel gegen  Wachow/Tremmen auf Augenhöhe. Werder hatte zwar mehr Spielanteile, aber kaum zwingende Tormöglichkeiten. Hinzu kam noch Glück, da die Gäste nach einer Ecke nur die Latte trafen. Im zweiten Abschnitt wurden die Hausherren zwingender in ihren Aktionen und nach einem langen Abschlag von Keeper Christopher Bethke, konnte Thomas Fechner nur durch ein Foulspiel im Strafraum gebremst werden. Den fälligen Elfmeter in der 60. Minute versenkte dann David Krüger erst im Nachsetzen. Werder wurde durch die Führung  immer Ballsicherer und ließ kaum Chancen für die Gäste  zu. Wieder ein langer Ball in der 72. Minute sorgte für das 2:0. Der Gästetorwart verschätzte sich und so brauchte Thomas Fechner nur noch den Ball über die Linie drücken. Als die Zuschauer bereits mit dem Sieg rechneten, wurde es aber noch einmal richtig spannend. Nach einem unglücklichen Eigentor von Richard Arndt(89.), warfen die Gäste alles nach vorn und hatten in der Nachspielzeit die Riesenchance zum Ausgleich, die aber nicht genutzt werden konnte. So konnte die 2. Männer am Ende den ersten Sieg in der neuen Saison feiern.

D I – Junioren erreichen bei Stahl Brandenburg die 2. Runde im Landespokal

 

DIIPok100813_1450

Zum Pflichtspielauftakt traten unsere D I – Junioren am Samstag in der ersten Runde des AOK-Landespokals bei Stahl Brandenburg an. Der Kreispokalsieger aus dem Fußballkreis Westhavelland sollte für den WFC ein erster Gradmesser für die am nächsten Wochenende beginnende Landesligasaison sein. Nach einer ganz kurzen Abtastphase übernahm das Team von Christian Molowitz das Zepter und erspielte sich Torchance um Torchance, scheiterte aber wiederholt am sehr guten Schlussmann der Brandenburger. So dauerte es bis zur 11. Minute bis der WFC in Führung ging. Bis zur Halbzeit konnte die Führung auf 0:3 ausgebaut werden. Dabei hätte das Halbzeitresultat auch gut und gerne 3 Tore höher ausfallen können, wenn der entscheidende Pass zum Mitspieler besser gespielt worden wäre. Insofern wurde eine schnelle Entscheidung in der Halbzeitansprache eingefordert. Die Vorgabe setzte unsere D I in der 33. und 34. Minute optimal um und erhöhte schnell auf 0:5 Der Brandenburger Traditionsverein leistete fortan nur noch geringen Widerstand. Am Ende ging der WFC mit einem 0:11 Sieg vom Platz. Dass unserer Keeper Mats Magnus im zweiten Abschnitt ohne Ballkontakt blieb, dürfte allein Ausdruck der Überlegenheit gewesen sein. Somit gab das Spiel nur wenige Erkenntnisse für den Ligastart, die D I – Junioren können jedoch aufgrund des Sieges zumindest mit genügend Selbstvertrauen in die Partie beim Pritzwalker FHV gehen.

Es spielten: Mats Magnus – Vincent Kuckatz, Justin Molowitz (2), Charlotte Wicht, Ben Blohm (1), Paul Bieder (3), Lars Dahlke (1), Marvin Junkel (2), Florent Qeret (1), Finn Ullmann (1), Bennet Dambowy

06.08.2013

Werders 1. Männer reisen zum Punktspielstart zum Aufsteiger VfB Hohenleipisch 1912

Nach dem 0:2 Pokalsieg am vergangenen Wochenende beim Landesligisten Blau-Weiß Briesen, starten die Kicker von Trainer Thomas Leek nun am Samstag, dem 10.08.2013 in die dritte Brandenburgliga – Saison. Gleich zum Saisonauftakt steht eine lange Reise an und so müssen die Werderaner zum Aufsteiger VfB Hohenleipisch 1912 reisen. Trainer Leek muss in beim Aufsteiger auf Felix Thoß(Meniskusprobleme) und Christopher Schultze(fehlende Spielberechtigung)  verzichten. Der Verein bietet auch in der Saison 2013/2014 die Möglichkeit bei den Auswärtsspielen live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 10.08.2013 um 11.30 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus.  Der Unkostenbeitrag beträgt  5,00 €.  Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans begleiten!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 10.08.2013
H
10:30 Uhr E I Junioren – FSV Luckenwalde (1. Rund Landespokal)
A
10:30 Uhr Stahl Brandenburg – D I Junioren(1. Rund Landespokal)
A 10:30 Uhr Union Fürstenwalde – C Junioren

Sonntag, den 11.08.2013
H
12:30 Uhr WFC III – Ketzin/Falkenrehde
H 15:00 Uhr WFC II – Wachow/Tremmen

06.08.2013

C Junioren testen im neuen Outfit den FSV Luckenwalde

5:6 (3:5)

 

CJun030813 01450

Für die neuformierte C- Junioren des Werderaner FC, die in der Saison 2013/2014 in Brandenburgs höchster Spielklasse kicken wird und mit Gastspielern des FC Deetz verstärkt wurde, ging es am Samstag in die Testspielphase. Nach mehren Trainingseinheiten, die auch zum Kennenlernen der Spieler und über den sportlichen Fitnesszustand  Auskunft geben sollte, war der FSV Luckenwalde zu Gast in der Blütenstadt.  Vor dem Spiel wurde das erste offizielle Mannschaftsfoto mit allen anwesenden Spielern und Trainern aufgenommen und ein neuer Satz Spielkleidung an das Team übergeben. Spieler und Trainer bedankten sich auf das Herzlichste beim Sponsor Herrn Modrach. Dann ging es los und bei tropischen Temperaturen, war den Jungs die Aufregung nach der Sommerpause sichtlich anzumerken. So fehlte  in den ersten fünf Minuten die gewünschte Konzentration und Zuordnung, woraus den Gästen eine 0:2 Führung gelang. Nach einigen Erkenntnissen und Umstellungen durch das Trainerteams,  fanden die Werderaner mit zunehmender Spieldauer zurück ins Spiel und schafften folgerichtig den 1:2 Anschlusstreffer. In der verbleibenden Spielzeit ging es dann hin und her, wobei beide Mannschaften die Fehler des Anderen eiskalt ausnutzten und mit Toren bestraften. Am Ende ging die Partie mit 5:6 für den Gastgeber verloren, obwohl gute Ansätze im Spielaufbau und Zweikampfverhalten zu erkennen waren. „Wir müssen in den nächsten Tagen an den Fehlern arbeiten um diese bis zum Saisonauftakt zu korrigieren“, resümierte  Trainer Henry Ullrich nach Spielende. Ein besonderer Dank auch an den sehr gut agierenden Schiedsrichter, der immer wieder für Trinkpausen sorgte. Schon am Mittwoch, dem 07.08.2013 wird sich beim nächsten Vorbereitungsspiel gegen Kloster Lehnin in Deetz zeigen, ob bestimmte Abläufe besser funktionieren.

03.08.2013

Werders 1. Männer ziehen verdient in die nächste Runde des Krombacher Pokal Brandenburg

Nach Ende einer vierwöchigen, intensiven Vorbereitung, stand für Werders Kicker am Samstag das 1. Pflichtspiel in der Saison 2013/2014 auf dem Spielplan. In der 1. Runde des Krombacher Pokal Brandenburg, reisten die Werderaner zum Landesligisten Blau – Weiß Briesen. Vor nur 52 Zuschauern und bei  tropischen Temperaturen, war der WFC die bessere Mannschaft, fand aber kaum zwingenden Mittel um die Gastgeber in den ersten 45 Minuten  ernsthaft in Gefahr zu bringen. Zwei Möglichkeiten von Patrick Schmidt(30., 35.) waren die magere Ausbeute. Mit mehr Elan aus der Kabine kommend, erhöhte Werder das Tempo und kombinierte nun besser. Lohn dafür, die verdiente 0:1 Führung durch Felix Thoß in der 48. Minute, der nach Flanke von Tim Wolter den Ball eroberte und mit gutem Körpereinsatz über die Linie schob. Wer nun dachte der Wille der Blau-Weißen sei gebrochen, sah sich getäuscht. Werder hatte die Begegnung zwar im Griff, war aber bei schnellen Gegenstößen des Öfteren anfällig. Die größte Möglichkeit hatte der Gastgeber in der 63. Minute, als Sebastian Rauch mit einer Glanzparade den Ausgleich verhinderte. Auf der anderen Seite vergaben L. Scharfenberg(65.), T. Seyfarth(70.), M. Fricke(75.) und P. Schmidt(78.) guten Möglichkeiten zur Vorentscheidung. Für die sorgte dann P. Schmidt in der 88. Minute, als ein langer Abschlag von S. Rauch von L. Scharfenberg  zum Torjäger verlängert und zum 0:2 Endstand abgeschlossen wurde. „Wir haben das Spiel bestimmt, aber uns das Leben selbst schwer gemacht. Briesen hat gut dagegen gehalten. Der Sieg geht aufgrund der größeren Spielanteile in Ordnung“, schätze Thomas Leek nach seinem 1. Pflichtspiel bei den Blütenstädtern ein.

pokal030813 1a500

Werderaner FC:
S. Rauch – M. Gawlik, T. Lobeda, A. Eichhorn, T. Wolter) – S. Heller(70. T. Schultz), A. Heyse, L. Scharfenberg, M. Fricke(70. J. Komor) – F. Thoß(62. T. Seyfarth), P. Schmidt

Trainer: Thomas Leek

Schiedsrichter: Hannes Hähnel
Assistenten:
Sebastian Siegl und Alija Cufta

Tore: 0:1 F. Thoß (48.), 0:2 P. Schmidt (88.)

Zuschauer: 52

03.08.2013

Möbelhaus C.H.R.I.S.T. auch in der Saison 2013/2014 Trikotsponsor der 1. Männer

MöbelhausChrist

Seit vielen Jahren unterstützt das Möbelhaus  C.H.R.I.S.T. aus Werder(Havel) den Werderaner FC, insbesondere die 1. Männermannschaft. Diese Zusammenarbeit wird auch in der Saison 2013/2014 weitergeführt, worauf sich der Geschäftsführer des Möbelhauses Christian Doeppner und der Vereinsvorsitzende  Klaus – Dieter Bartsch am vergangenen Donnerstag einigten und den Vertag unterzeichneten. Somit wird die 1. Männer auch in der kommenden Saison mit der Trikotwerbung des Möbelhauses C.H.R.I.S.T. auflaufen. Der Vorstand und die Mannschaft bedanken sich recht herzlich und freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit!!!

30.07.2013

Werder siegt im letzten Test gegen Landesklassevertreter Teltower FV mit 0:4(0:2)

Bevor es am Samstag, den 03.08.2013 wieder mit dem Pokalspiel beim Landesligisten Blau-Weiß Briesen in die Pflichtspielrunde geht, bestritten die Kicker von Thomas Leek am Dienstagabend den letzten Vorbereitungstest beim Landesklassenvertreter Teltower FV 1913. Trotz Personalnot, P. Schmidt, R. Eichstädt, A. Heyse, K. Komor, N. Rauch, T. Schultz und C. Schulze fehlten, boten Werders Kicker eine ansprechende Leistung. Felix Thoß, der im Angriff wirbelte, brachte die Blütenstädter bereits in der 2. Minute mit 0:1 in Führung. Werder war auch in der Folgezeit das bessere Team und setzte die spielerischen Impulse. In der 28. Minute erhöhte Tony Seyfarth dann folgerichtig auf 0:2. Mit diesem Ergebnis ging es in  die Pause. Auch in der 2. Halbzeit setzte der WFC den Landesklassenvertreter unter Druck und zwang die Teltower zu Fehlern. So auch in der 75. Minute, als die Gastgeber den Ball nicht aus der Gefahrenzone bekamen und dieser plötzlich im eigenen Tor landete. Für den Endstand sorgte wiederum Felix Thoß in der 88. Minute, der nach schöner Vorarbeit von Mike Fricke das 0:4 erzielte. „Wir haben trotz der zahlreichen Umstellungen auf einigen Positionen ordentlich gespielt und uns auch in der Abwehrarbeit verbessert. Wir werden die letzten Siege nicht überbewerten und uns nun auf das Pokalspiel in Briesen vernünftig vorbereiten“, bilanzierte Thomas Leek nach Spielende.

26.07.2013

HERTHINHO und Michael Hartman zu Besuch bei  Hertha BSC Ferienschule in Werder (Havel)

Kurz vor Beendigung der Sommerferien stand für zahlreiche Kinder aus Werder (Havel) und Umgebung noch ein ganz besonderes Highlight auf dem Ferienprogramm. Zum 6. Mal hatte Hertha BSC zur Ferienschule in die Partnerstadt Werder (Havel) geladen und trotz der großen Hitze waren ab vergangenen Donnerstag fünfzig Kids angereist. Wo sich andere Gleichaltrige bei diesen Temperaturen schon frühzeitig am Badestrand tummeln, wurden die Kids pünktlich um 9:30 Uhr  mit Trikots, Hosen, Stutzen, Ball  und Trinkflasche von Hertha BSC eingekleidet. Mit den speziellen blauen Trikots und in Trainingsgruppen eingeteilt, ging es danach auf den Trainingsplatz, wo unter Anleitung von Herthas Jugendtrainern Martin Meyer, Christian Metke Michael Dober und Kevin Müller sowie Sebastian Heller vom Werderaner FC,  die 1.Trainingseinheit absolviert wurde. Der Spaß stand im Vordergrund und bei den vielseitigen Ballübungen zeigten die Kids großes Interesse. Zwischen den Einheiten wurden aufgrund der Hitze immer wieder Pausen eingelegt und von den Betreuern Sandra Rogatzki und Amir Majzoub reichlich Obst und Getränke gereicht.  Am zweiten Tag herrschte große Begeisterung bei den Anwesenden. Nach der Bekanntgabe des Tagesablaufes ging dann auf das Trainingsgelände um die 1. Trainingseinheit durchzuführen. Dennoch wirkten die Kids etwas nervös, da sie schon ganz aufgeregt auf ihren großen Star warteten. HERTHINHO hatte sich für den Vormittag angesagt und pünktlich um 11:45 Uhr betrat das Maskottchen von Hertha BSC den Trainingsplatz. Erst begrüßte HERTHINHO alle Anwesenden und dann machte er sich fleißig ans Autogramm schreiben. Natürlich stand auch ein Fototermin mit den kleinen Nachwuchskickern auf dem Programm. Dann schnappte sich HERTHINHO das runde Leder und offenbarte seine fußballerischen Fähigkeiten. Aber nicht nur Herthas Maskottchen besuchte am zweiten Tag die Ferienschule, auch Ex-Profi Michael Hartmann schaute in der Mittagspause vorbei, gab Autogramme und erzählte von seiner erfolgreichen Karriere.

HerthaFeSchu 2013 1800

Und auch am letzten Tag hatten die Mädchen und Jungen noch einmal richtig viel Freude, wobei am Vormittag wieder trainiert wurde und es dann das Hertha Sportabzeichen für dribbeln, passen und schießen aus den Händen der qualifizierten Nachwuchstrainer gab. Unter  den Augen der Eltern, Omas und Opas, sowie Geschwistern wurde danach das große Abschlussturnier gespielt. Am Ende bekamen alle Teilnehmer noch eine Erinnerungsurkunde. Die Jungen bedankten sich zum Abschuss mit einem Abklatschen bei ihren Trainern und bedankten sich für drei tolle Tage. Werders Hertha Botschafter Klaus- Dieter Bartsch überreichte zum Schluss noch ein Präsent der Stadt Werder (Havel) und freut sich schon auf eine Neuauflage der Hertha BSC Ferienschule in Werder (Havel). Auch Martin Meyer versprach gern im nächsten Jahr wieder in die Partnerstadt zu kommen. „Es waren sehr gute Bedingungen und was die Kids in den letzten Tagen trotz der Hitze geleistet haben, war schon sensationell“.

26.07.2013

Werder siegt beim Landesklassenvertretet SV Siethen mit 1:4(1:1)

Für Trainer Thomas Leek  und sein Team war der vergangene Sonntag ein rabenschwarzer Tag, den es in der letzten Woche zu analysieren gab. Mit 7:0 hatten die Werderaner beim Aufsteiger zur Berlinliga, Sportfreunde Johannisthal, verloren. Unter der Woche, bei drei Trainingseinheiten, wurde über die Fehler gesprochen um diese in der noch verbleibenden Vorbereitungszeit abzustellen. Das Spiel am Freitagabend beim Landesklassenvertreter  SV Siethen sollte ein erster Schritt dafür sein. Demzufolge begannen die Werderaner sehr zielstrebig, ließen aber einige gute Möglichkeiten aus und mussten erneut einen Rückstand hinnehmen. Doch kurz vor der Halbzeit konnte Christopher Schulze zum 1:1 ausgleichen. Die zweite Halbzeit dominierte der Brandenburgligist die Begegnung klar und Trainer Leek freute sich über erkennbare Strukturen. Für die verdiente 1:2 Führung sorgte Rico Eichstädt und nach weiteren guten Chancen, verwandelte Sebastian Heller einen an Patrick Schmidt verursachten Foulelfmeter zum 1:3. Den Schlusspunkt zum 1:4 Endstand setzte dann Felix Thoß. „Wir haben in der Woche gut gearbeitet und sind auf einem guten Weg. Es gibt noch einige Dinge in der Defensive zu verbessern, aber wir haben ja noch ein paar Tage bis zum Punktspielstart.

21.07.2013

Deftige Klatsche für den Werderaner FC – SF Johannisthal – Werderaner FC   7 : 0

Das dritte Testspiel ging für den Werderaner FC Viktoria völlig daneben. 0 : 7 (0 : 3) unterlagen die Schützlinge von Trainer Thomas Leek beim Aufsteiger zur Berlinliga, Sportfreunde Johannisthal. Mit nur zwölf Spielern angereist, darunter zehn Feldspieler und zwei Torleute, hatte die Mannschaft bei kräfteraubenden neunzig Minuten und großer Hitze keine Auswechselmöglichkeiten. Anders der Gegner, der mit fast zwei kompletten Teams antrat und auf schwer bespielbarem Kunstrasen bereits drei Treffer bis zum Pausenpfiff vorlegte. Phasenweise spielte der Werderaner FC dennoch auf Augenhöhe und hatte Tormöglichkeiten. So musste die Querlatte bei einem Kopfball von Andreas Heyse und bei einem Freistoß von Mike Fricke für die Gastgeber retten. Zudem ließen Rico Eichstädt und Thomas Schultz jeweils hundertprozentige Tormöglichkeiten aus. Andererseits lud Werders instabile Defensivabteilung den Gegner mehrfach zu Gegentoren förmlich ein. Werders Coach Thomas Leek sagte: „Für uns war es heute ein rabenschwarzer Tag, den es schnell zu analysieren gilt“.

Dieter Wolff

19.07.2013

Torwart Sebastian Rauch wechselt zum Werderaner FC

Rauch Sebastian 1a

Am Donnerstagabend konnten sich die Verantwortlichen des Werderaner FC über den fünften Neuzugang für die Saison 2013/2014 freuen. Nach Lukas Scharfenberg, Christopher Schulze(beide SV Babelsberg 03 II), Aaron Eichhorn(zuletzt FC Bergedorf 85 –Oberliga Hamburg) und Rico Eichstädt(FV Preussen Eberswalde), wechselt Torwart Sebastian Rauch vom SV Babelsberg 03 an die Havel. Der 31 – Jährige, der einige Einsätze in der 3. Bundesliga und Regionalliga mit den Babelsbergern bestritten hat, studiert momentan Lehramt für Sport und Geographie. Bei den Frauen von Turbine Potsdam fungiert er als Torwarttrainer und nach einigen Trainingseinheiten bei der 1. Männermannschaft, hat sich Sebastian am Donnerstag entschlossen in der kommenden Saison für den Werderaner FC zu spielen. Wir wünschen Ihm dabei viel Erfolg!

18.07.2013

Werderaner FC unterliegt beim SC Staaken 2 : 4

Im zweiten Vorbereitungsspiel nach der Sommerpause unterlag der Werderaner FC Viktoria beim Berlinligisten SC Staaken mit 2 : 4 (0 : 2). Nach Konzentrationsfehlern und Treffern von Florian Schwarzer (19.) sowie Mirko Sebekow (42.) geriet der vorjährige Fünfte der Brandenburgliga bereits zur Pause in einen Rückstand. Nach dem Wechsel verlief die Partie ausgeglichen. Zwischen der 50. und 60. Min. ging es „Schlag auf Schlag“. Felix Thoß (51.) gelang mit sehenswertem Treffer der Anschluss. Doch nach einem Torwartfehler stellte Erhan Bahceci (52.) den alten Abstand wieder her. Pech für den WFC, dass das Lattenkreuz einen platzierten Kopfball von Sebastian Heller (54.) aufhielt. Anschließend konnte Konrad Cutni (59.) den Staakener Vorsprung ausbauen. Nachdem Maximilian Leetz und Mike Fricke (71.) noch knapp verfehlten, setzte Rico Eichstädt (83.) nach Flanke von Alexander Brauner für Werder den Schlusspunkt. Coach Thomas Leek resümierte: „Wir brauchen nicht unzufrieden sein und müssen daran arbeiten, die Fehler vor allem im Defensivverhalten abzustellen“. Am Sonnabend (14 Uhr) wird der Werderaner FC vom Berlinligisten SF Johannisthal erwartet.

Dieter Wolff

13.07.2013

1. Männer siegen im 1. Test gegen Babelsberg 74 mit 5:3(2:3) 

Mae1 Vo 13713 2a500

Werders neuer Trainer Thomas Leek stand beim Vorbereitungstest des Werderaner FC gegen den FSV Babelsberg 74 nun  erstmals an der Seitenlinie. Obwohl noch einige seiner Spieler am Samstag fehlten(T. Schultz, Tim Wolter, John-Kevin Komor, T. Lobeda, M. Leetz), wollte er sich nach einer intensiven Vorbereitungswoche ein Bild über den Zustand seiner Jungs machen. Gegen den Landesligaaufsteiger begannen die Werderaner auf dem gepflegten Rasenplatz in Ferch sehr schwungvoll und Mike Fricke erzielte bereits in der 5. Minute mit einem Heber über Babelsbergs Schlussmann die 1:0 Führung. Doch nach einer Viertelstunde übernahm die Babelsberger das Spielgeschehen, wobei vor allem Patrick Moritz die Schwächen in Werders umstellte Abwehr aufdeckte. Mit einem lupenreinen Hattrick in der 18., 26. und 26. Minute brachte er sein Team mit 1:3 in Front. In dieser Phase sah Trainer Leek einige Dinge die ihm nicht gefallen konnten. Fast mit dem Pausenpfiff gelang Andreas Heyse mit einem sehenswerten Kopfballtreffer aber noch der Anschlusstreffer zum 2:3 Halbzeitstand. Nach dem Wechsel kamen die Heimmischen frischer aus der Kabine und versuchten sofort mehr für  die Offensive zu tun. Nach einigen vergebenen Möglichkeiten, klappe es dann in der 63. Minute mit dem Ausgleich durch Patrick Schmidt, der sich gleich gegen mehrere Gegenspieler durchsetzte und erfolgreich abschloss. Nur ein paar Minuten später drang Neuzugang Rico Eichstädt energisch in den Strafraum ein, konnte aber nur durch ein Foul am Torabschluss gehindert werden. Den fälligen Strafstoß versenkte Sebastian Heller sicher zur 4:3 Führung. Aber auch Babelsberg hatte noch seine Chancen, die aber ungenutzt blieben. Nach einem schnell ausgeführten Freistoß von Rico Eichstädt(82.), der Patrick Schmidt mustergültig bediente, sorgte Schmidt dann für den 5:3 Endstand. Thomas Leek nach Spielende: „Babelsberg hat eine gute Truppe und war der richtige sowie schwere Testspielpartner. Vor allem im ersten Spielabschnitt hatten wir mit deren Spielweise Probleme. Es gibt noch einiges zu verbessern, aber für das erste Spiel war die Leistung okay“. Am Mittwoch, dem 17.07.2013 spielt sein Team um 19:30 Uhr beim SC Staaken. Einen Dank an die Verantwortlichen des SV Ferch 1948 e.V., die einen tollen Platz zur Verfügung stellten und wir eine gute Atmosphäre sorgten!

Es spielten: N.Rauch – M. Gawlik, F. Thoß, A. Eichhorn, S. Heller – L. Scharfenberg, A. Heyse, T. Seyfarth(46. C. Schulze), M. Fricke(65. J. Brüggen) – R. Eichstädt, P. Schmidt 

11.07.2013

1. und 2. Männer steigen in die Saisonvorbereitung ein

Leek Thomas 3aAssenov Ivan

Knapp vier Wochen nach Beendigung der Saison 2012/2013, ging es für die Kicker der 1. und  2. Männer schon wieder mit der Vorbereitung auf die neue Saison los. Am Mittwochabend bat Werders neuer Trainer Thomas Leek links)  zur 1. Trainingseinheit auf dem Sportplatz in Bliesendorf, wobei 18 Spieler anwesend waren. An seiner Seite sein alter und neuer Co-Trainer Ivan Assenov  Nach einer kurzen Begrüßung und Ansprache durch den Vorsitzenden Klaus – Dieter Bartsch und den 2. Vorsitzenden Christian Große, bat  der Coach um eine kurze Vorstellung der  Neuzugänge Lukas Scharfenberg), Christopher Schulze(Beide SV Babelsberg 03 II), Aaron Eichhorn(zuletzt FC Bergedorf 85 –Oberliga Hamburg) und Rico Eichstädt(FV Preussen Eberswalde –v.o.n.u.). Danach ging es auch gleich richtig los, wobei sich die Spieler näher kennen lernten um für das am Samstag, den 13.07.2013 Spiel gegen den FSV Babelsberg  gerüstet zu sein.

Scharfenberg Lukas
Schulze Christopher
Eichhorn Aaron
Eichstädt Rico

Bitte beachten!!!

Die Begegnung wird um 14:00 Uhr auf dem Sportplatz in Ferch angepfiffen.

Zur gleichen Zeit hatten auf dem Arno –Franz Sportplatz in Werder (Havel) auch die Trainer der 2. Männer Frank Nöske und Steffen Riecke mit der Saisonvorbereitung begonnen. Ebenfalls am Samstag reist die 2. Männer zum Landesklassenvertreter SV Kloster Lehnin. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

11.07.2013

Neu: Geschäftsstelle ab dem 25.07.2013 besetzt

Zur besseren Kommunikation zwischen Vorstand, Übungsleitern und Mitgliedern, wird der Werderaner FC ab Donnerstag, dem 25.07.2013 seine Geschäftsstelle auf dem Arno-Franz Sportplatz besetzen. So wird der 2. Geschäftsführer Bernd Ortel jeden Donnerstag in der Zeit von 17:00 -18:00 Uhr dort anzutreffen sein um Passanträge, Aufnahmeanträge, Schriftverkehr sowie Probleme und Hinweise rund um das Vereinsleben des Werderaner FC  entgegen zunehmen. Wir freuen uns auf eine vereinfachte Zusammenarbeit und bitten den Service in Anspruch zu nehmen.

Bitte vormerken – Erste Kassenstunde der Saison 2013/2014 am 13.08.2013

Die erste Kassen- und Sprechstunde der Saison 2013/2014 findet am Dienstag, dem 13.08.2013 um 19.00 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt.

Gemeinsame Spielausschusssitzung am 30.07.2013

In Vorbereitung auf die Saison 2013/2014, möchte der Vorstand am Dienstag, den 30.07.2013 mit allen Trainern des Nachwuchs-, Frauen und Männerbereichs eine gemeinsame Spielausschusssitzung durchführen. Beginn ist um 19:00 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“. Wir bitten um eine rege Teilnahmen und bedanken uns für Euer Kommen im Voraus!!!!

05.07.2013

1. Testspiel am Samstag, dem 13.07.2013 um 14:00 Uhr in Ferch gegen Landesligaaufsteiger Babelsberg 74

Am Mittwoch, dem 10.07.2013 wird unsere 1. Männer  mit der Vorbereitung auf die Saison 2013/2014 beginnen. Bereits am Samstag, dem 13.07.2013 steht das 1. Testspiel gegen FSV Babelsberg 74 auf dem Programm. Die Babelsberger sind nach Abschluss der Saison 2012/2013 in die Landesliga aufgestiegen und werden gleich zu Beginn der Vorbereitung ein echter Prüfstein wir die Jungs von Trainer Thomas Leek sein. Da in Werder (Havel) und Bliesendorf die Plätze noch nicht bespielbar sind, wird die Begegnung auf dem Sportplatz in Ferch  ausgetragen, wofür wir uns recht herzlich bei den Verantwortlichen des SV Ferch 1948 e.V. bedanken möchten. Spielbeginn ist um 14:00 Uhr.

Die weiteren Vorbereitungsspiele auf einen Blick:

A Mittwoch, den 17.07.2013 um 19:30 Uhr – SC Staaken gegen Werderaner FC
A Sonntag, den 21.07.2013 um 14:00 Uhr – Sportsfreunde Johannistal gegen Werderaner FC
A Freitag, den 26.07.2013 um 19:00 Uhr – SV Siethen gegen Werderaner FC
A Dienstag, den 30.07.2013 um 19:30 Uhr –  Teltower FV 1913 gegen Werderaner FC

In der 1. Pokalrunde treffen Werders Kicker der 1. Männer auf Landesligist FV Blau-Weiß 90 Briesen 

Bereits  am Samstag, den 03.08.2013 startet die 1. Runde im Krombacher Landespokal, wobei Werders Spieler beim Landesligisten FV Blau-Weiß 90 Briesen  antreten müssen. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr im Waldstadion in Briesen.

01.07.2013

Auftaktspiel der 1. Männer am 10.08.2013 beim Aufsteiger VfB Hohenleipisch 1912

Noch ruhen die Bälle auf dem Arno-Franz Sportplatz in Werder(Havel) und im Ortsteil Bliesendorf. Doch ab dem 10.07.2013 wird Werders neuer Trainer Thomas Leek um 20:00 Uhr in Bliesendorf mit der Vorbereitung auf die Saison 2013/2014 beginnen um dann für das 1. Punktspiel gerüstet zu sein, welches am Samstag, den  10.08.2013 um 15:00 Uhr beim Aufsteiger VfB Hohenleipisch 1912 ausgetragen wird.

Nachstehend die Staffeleinteilung der Brandenburgliga 2013/2014:

FC Stahl Brandenburg
Werderaner FC Viktoria 1920
Oranienburger FC Eintracht 1901 (N)
TuS 1896 Sachsenhausen
SG Blau-Gelb Laubsdorf (A)
SV Germania 90 Schöneiche
SV Babelsberg 03 II
Breesener SV Guben Nord
SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen
MSV 1919 Neuruppin
1. FC Frankfurt
SV Falkensee-Finkenkrug
FC 98 Hennigsdorf
SV Victoria Seelow
FV Preussen Eberswalde

27.06.2013

Christopher Bethke und Adrian Brandt kicken in der MAZ – Auswahl

Am Freitagabend findet im Rahmen des 100-jährigen Bestehens des Teltower FV 1913 ein Freundschaftsspiel des Landesklassenvertreters  gegen die Kreisauswahlmannschaft der Märkischen Allgemeinen Zeitung in Teltow statt. Für das Kreisauswahlteam wurden mit Torwart Christopher Bethke und Abwehrspieler Adrian Brandt auch zwei Spieler der
2. Männermannschaft des Werderaner FC nominiert. Die Begegnung wird um 18:30 Uhr auf der Heimspielstätte des Teltower FV ausgetragen. Wir wünschen unseren beiden Kickern viel Spaß!!!

17.06.2013

D II – Junioren mit zwei 2. Plätzen am Wochenende

DII Turnier 0613_1450

Unsere D II – Junioren traten am vergangenen Wochenende gleich bei zwei Einladungsturnieren an. Bei der gut organisierte Veranstaltung um den EMB – Cup tummelten sich am Sonntag jeweils 6 Mannschaften in den einzelnen Altersklassen von den Minis bis zu den C- Junioren auf den Rasenplätzen in Lehnin. Bei den D – Junioren wurden die technisch versierten Kicker vom SC Staaken II schnell als Turnierfavorit ausgemacht. Das weitere Teilnehmerfeld sollte für den WFC durchaus schlagbar sein. Tatsächlich endete das Turnier dann mit der erwarteten Platzierung. Das Team errang hinter Staaken (13 Punkte) und vor der SG Lehnin/Damsdorf I (8 Punkte) mit zwei Siegen und drei Unentschieden den zweiten Platz. Durchwachsen indes die Leistung des WFC. Nur beim Spiel gegen den Turniersieger waren alle Kicker unserer D II hellwach und rangen mit einer disziplinierten Defensivleistung den Berliner ein 0:0 ab. Bei den anderen Spielen passte man sich wie so oft dem Niveau der Gegner an und blieb gerade spielerisch viel schuldig.

Unter anderen Vorzeichen stand das Jubiläumsturnier des Teltower FV am letzten Freitag. 13 Mannschaften in zwei Vorrunden ermittelten dort zunächst die vier Halbfinalteilnehmer. Da gleich mehrere Akteure nicht zur Verfügung standen, sprangen mit Julian Brandt, Felix Schwäricke und Thobias Kattner gleich drei E- Juniorenspieler ein und empfahlen sich für die nächste Spielzeit. Verständlicherweise war der Respekt vor den überwiegend zwei Jahre älteren Gegnern groß, wurde im Verlauf des Turniers von den Dreien jedoch immer mehr abgebaut. Auch im Tor des WFC musste aus der Not eine Tugend gemacht werden. Justin Molowitz rückte in den Kasten und war maßgeblich am Weiterkommen der Mannschaft verantwortlich. Drei 0:0 und zwei Siege (1:0 und 2:0) reichten nämlich um als Gruppenzweiter hinter dem Berliner Verbandsligateam von Stern Marienfelde das Halbfinale zu erreichen. Hier wartete ausgerechnet der Vizekreismeister und ewige Rivale aus Groß Glienicke auf unsere D II. Bereits dreimal verlor der WFC in der laufenden Saison in Pflichtspielen gegen diese ambitionierte Jugendmannschaft. Zur besten champions league – Zeit, 20.45 Uhr, wurde das Match dann angepfiffen und verlief zunächst wie erwartet. Die Rot-Weißen spielten druckvoll nach vorne und der WFC stand permanent unter Druck. Nach kurzer Spielzeit folglich die Führung für Groß Glienicke, die allerdings per Eigentor nach einer scharfen Hereingabe ermöglicht wurde. So das war es wohl, dachten sich alle. Offenbar nur nicht das Team von Christian Molowitz. Bei einem der wenigen Entlastungsangriffe legte Florent Qeret auf Lars Dahlke zurück, der mit einem sehenswerten Distanzschuss zum umjubelten Ausgleich traf. Als der Kapitän wenig später auch noch einen Freistoß kurz hinter der Mittellinie zum 2:1 in Netz versenkte, die letzten Angriffe mit allen Mitteln abgewehrt wurden und schließlich der Schlusspfiff ertönte, kannte der Jubel keine Grenzen. Übers Spielfeld hüpfende Trainer und Spieler waren Ausdruck dafür, dass an diesem Abend ein sensationeller Sieg eingefahren wurde. Im Finale traf man dann erneut auf Stern Marienfelde. Auch hier bot die Mannschaft nochmals alles und war im Vergleich zum Vorrundenspiel gegen den gleichen Gegner (0:0) sogar deutlich präsenten. Die starken Berliner setzten sich schließlich denkbar knapp mit 0:1 durch. Am Ende des langen Abends konnte somit ein nie erwarteter 2. Platz mit nach Werder genommen werden. Herzlichen Dank den Veranstaltern beider Turniere, dem Teltower FV zudem Glückwunsch zum 100-jährigen Bestehen.

WFC (Fr.): Justin Molowitz Ben Blohm, Charlotte Wicht, Chris Kaerger (1), Lars Dahlke (3), Florent Qeret, Julian Brandt, Felix Schwäricke (1), Thobias Kattner

WFC (So.): Justin Molowitz – Yüzi Zhang, Ben Blohm, Chris Kaerger, Vincent Kuckatz, Lars Dahlke (1), Florent Qeret (1), Marvin Junkel (1), Finn Ullmann, Hendrik Becker, Aaron Köhler

16.06.2013

Derbe Niederlage für Werders 2. Männermannschaft zum Saisonabschluss

Nach zehn Spielen ohne Niederlage, davon neun Siegen in Folge, musste die 2. Männermannschaft des Werderaner FC zum Saisonausklang eine deutliche Niederlage hinnehmen. In Saarmund kamen die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke arg unter die Räder und verloren beim Tabellenzweiten mit 7:0 Toren. „Wahrscheinlich waren meine Spieler bereits mit den Gedanken in der Sommerpause“, bilanzierte Trainer Nöske nach Spielende. Die Werderaner kamen in der ersten Spielhälfte überhaupt nicht ins Spiel und lagen zur Pause schmeichelhaft mit 2:0 Toren zurück. Nach einer Kabinenpredigt, kamen der WFC wie ausgewechselt auf den Platz. Bissig in den Zweikämpfen, erspielte man sich nun gute Möglichkeiten, die aber leichtfertig vergeben wurden. Mitten in Werders Drangphase fiel dann das vorentscheidende 3:0 für die Hausherren. Werder hätte noch einmal ins Spiel kommen können, vergab aber sogar einen Strafstoß. Nun war die Moral endgültig gebrochen und Saarmund baute das Endergebnis auf 7:0 aus. Dennoch spielte die 2. Männermannschadt eine tolle Rückrunde und landete hinter Meister Bornim und der SG Saarmund auf den 3. Tabellenplatz.
Herzlichen Glückwunsch!

14.06.2013

Personale Mannschaftsleiter der 1. Männer für die kommende Saison ist geklärt 

Norbert Stuht

Eigentlich wollte Norbert Stuth nach Beendigung der Saison das Amt als ML aus beruflichen Gründen abgeben, da es zeitlich nicht immer passte bei den Spielen dabei zu sein. „Mir ist die Mannschaft sehr ans Herz gewachsen“, teilte Mannschaftsleiter Norbert Stuth am Dienstagabend dem Vorstand mit. „Ich habe mich entschlossen auch im nächsten Jahr der Mannschaft um Trainer Leek zur Seite zu stehen und zu helfen. Das sind alles gute Jungs, mit denen ich weiterhin Spaß haben möchte“. Mit Freude nahm der Vorstand die Entscheidung entgegen und möchte sich für die weitere Zusammenarbeit bedanken.

12.06.2013

Bitte beachten – letzte Kassenstunde bereits  am 18.06.2013

Die letzte Kassen- und Sprechstunde der Saison 2012/2013 findet bereits am Dienstag, dem 18.06.2013 um 19.00 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt. Im Anschluss der Kassenstunde, möchten wir mit allen Trainern des Nachwuchs-, Frauen und Männerbereichs eine gemeinsame Sitzung durchführen. Beginn ist gegen ca. 19:30 Uhr. Wir bitten um eine rege Teilnahmen und bedanken uns im Voraus!!!!

11.06.2013

Letzte Heimspiel – 1. Männer empfangen am Samstag den Eisenhüttenstädter FC Stahl

Eine sehr erfolgreiche Saison neigt sich für die Kicker des Werderaner FC dem Ende zu. Wer hätte vor der Saison damit gerechtet, dass die Spieler von Trainer Sven Thoß am 34. Spieltag auf dem 6. Tabellenplatz in der Brandenburgliga stehen. Mannschaft und Trainer haben tolle Arbeit geleistet, wozu wir recht herzlich gratulieren möchten. Nun wird Sven Thoß am Samstag um 15:00 Uhr das letzte Mal auf der Trainerbank Platz nehmen. Sicherlich will die Mannschaft dem Trainer mit einem Sieg verabschieden, was gegen den Eisenhüttenstädter FC Stahl nicht einfach. Die Gäste haben zwar 35 Punkte, aber bei Siegen vom FC Stahl Brandenburg und demBreesener SV Guben Nord und einer eigenen Niederlage in Werder(Havel), können die Eisenhüttenstädter selbst noch absteigen. Also für Spannung ist im letzten Spiel gesorgt. Der WFC muss auf Tobias Lobeda(Krank), Alen Dervisevic(Urlaub) und Thomas Schultz(Weiterbildung) verzichten. „Wir würden uns sehr freuen, wenn uns die Fans aus Werder (Havel) und Umgebung beim letzten Heimspiel gegen Eisenhüttenstadt lautstark unterstützen“, wünscht sich die Mannschaft beim letzten Spiel eine tolle Kulisse!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 15.06.2013
A
13:00 Uhr  Paulienenaue –WFC III
A
15:00 Uhr Saarmund – WFC II

11.06.2013
D II – Junioren verdienen sich Punktgewinn in Dallgow

DII0613_3450

Die Zeichen standen schlecht vor dem letzten Pflichtspiel unserer D II – Junioren in dieser Saison. Gleich mehrere Akteure sagten krankheitsbedingt oder aufgrund anderer Verpflichtungen ab, so dass das Team von Christian Molowitz ohne Auswechselspieler zum Tabellennachbarn nach Dallgow reisen musste. Angesichts des großen Kunstrasenplatzes an der B 5 ein Nachteil im Kampf um den 6. Tabellenplatz, den man im Falle eines Sieges den Gastgebern noch weggeschnappt hätte. In veränderter Formation stellte man sich den ersten Angriffen der Dallgower D I – Junioren. Sehr diszipliniert arbeitete der WFC und übernahm in der ersten Halbzeit mehr und mehr das Kommando auf dem Platz. Mit präzisen Pässen in die Spitze wurde die Abwehr des Gegners wiederholt ausgehebelt. Entsprechend häuften sich die Torchancen. Verdienter Lohn war der Treffer zum 0:1 (20. Min., Lars Dahlke), der dann auch die Halbzeitführung bedeutete. Im zweiten Spielabschnitt hatten die Platzherren nun deutlich mehr Spielanteile, da sich der WFC bedingt durch den hohen Kräfteverschleiß immer mehr in die eigene Hälfte zurückziehen musste. Bis auf den Ausgleichstreffer (1:1, 36. Min.), bei dem die Zuordnung gar nicht stimmte, machte unsere D II dies recht geschickt, dem Gegner wurde keine eindeutige Torchance ermöglicht. In der Schlussphase erhitzen sich dann auf beiden Seiten die Gemüter, die Zweikämpfe wurden immer intensiver und die Fouls häuften sich. Die Emotionen nahmen zu und der WFC versuchte nochmals alles um den Siegtreffer zu erzielen. Die zwei, drei guten Möglichkeiten führten jedoch leider nicht zum Torerfolg. Unterm Strich ein gerechtes Unentschieden, das mit diesem Einsatzwillen mehr als verdient war. Der gesicherte Mittelfeldplatz und die vielen guten Spiele in dieser Spielzeit muss man als Erfolg sehen. Die Entscheidung vor der Saison, das Team eine Spielklasse höher anzumelden, hat sich für die Entwicklung der Mannschaft bezahlt gemacht. Noch ist die Saison allerdings für die D II nicht ganz beendet. Das Team tritt in den nächsten Wochen bei insgesamt drei Turnieren an.

Es spielten: Hendrik Becker – Vincent Kuckatz, Chris Kaerger, Justin Molowitz, Ben Blohm, Lars Dahlke, Florent Qeret, Julius Krolop

10.06.2013

 A Junioren gewinnen letztes Saisonspiel mit 3:0 und landen auf Platz 4

A Jun 090613_2450

Am gestrigen Sonntag stand der letzte Spieltag der Saison 2012/2013 an. Im Vorfeld konnte man bereits feststellen, dass die Saisonziele erreicht werden konnten, die da waren, sportlich nicht abzusteigen und die A Junioren am Leben zu halten. Diese Ziele waren mit einem Kader von nur 14 Spielern mehr als nur eine Herausforderung.  Eine kleine Überraschung war es dann auch, dass unsere Jungs aus eigener Kraft noch den 4. Platz in der Meisterschaft belegen könnten. Doch dazu musste der Gast von Blau Gelb Falkensee besiegt werden. Das Spiel begann pünktlich bei drückender Wärme. 35 gezählte Zuschauer wollten sich dieses Spiel dann auch nicht entgehen lassen. Bereits in der 9. Minute konnte Marcel Huth, nach einer Flanke durch Robin Weiher (B Junioren), zum 1:0 für die Gastgeber einköpfen. Falkensee aber zeigte sich nicht geschockt. Es entwickelte sich ein sehr sehenswertes Spiel, wo beide Seiten mehrere Tormöglichkeiten ausließen. Mit  diesem knappen Vorsprung ging es dann in die Pause.
In der 59 Minute, erneut durch Marcel Huth, stand es dann 2:0 für Werder. Aber auch hier steckte Falkensee keinesfalls zurück. Somit sollten die restlichen 30 Minuten, in einem absolut fairen Spiel, spannend bleiben. Jedenfalls bis zur 75. Minute, wer sonst an diesem Tag, als Marcel Huth, erzielte mit seinem 3. Tor, das 3:0 für die Gastgeber und damit die Entscheidung. Im Anschluss fuhren beide Mannschaften das Tempo ein wenig herunter, das war bei diesem Wetter und diesem Spielstand auch nicht anders zu erwarten.
Mit diesem 3:0, belegen die A Junioren des Werderaner FC am Ende Platz 4 in der Tabelle. Wer hätte das zu Beginn der Saison gedacht!!!

Gleich im Anschluss gab es dann eine kleine Saisonabschlußfeier  für die Mannschaft. Neben den Spielern und Trainern, waren auch die Eltern, der Vereinspräsident Herr Bartsch und der Jugendleiter  Herr Ahne, zu Gast. Nach einer kurzen Auswertung der Saison wurde Franz Gmeiner die diesjährige Torschützenkanone überreicht. Mit einen tollen Buffet wurde dann die Saison 2012/2013, in gemütlicher Runde offiziell beendet.

A Jun 090613_6450

Bleibt mir nur noch eines, wir bedanken uns bei allen Eltern, Sponsoren, B Junioren, Freunden und Fans, ich hoffe ich habe jetzt niemanden vergessen, die uns in dieser sehr schwierigen Saison zur Seite gestanden haben. Ohne eure Hilfe wäre das so nicht möglich gewesen und die A Junioren hätten wohlmöglich abgemeldet werden müssen. Wir Trainer wünschen allen Spielern, ob nun in bei den Männern oder den A Junioren, alles Gute und viel Erfolg.

Gruß Ulli

09.06.2013

Werders 2. Männer eilt von Sieg zu Sieg

Die Siegesserie der 2. Männermannschaft reißt  nicht ab. Auch im zehnten Spiel in Folge gingen die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke als Sieger vom Platz. Obwohl die Hausherren einige Zeit brauchten um in die Begegnung zu kommen, wurde auch gegen die Spielgemeinschaft von Wachow/Tremmen am Ende mit 3:1 Toren gewonnen. Die Gäste begannen sehr schwungvoll und erarbeiteten sich gute Chancen, die aber nicht zum Torerfolg führten. So war die Führung durch Eric Schuder, der einen strammen Schuss versenkte, doch sehr schmeichelhaft. Ab diesem Zeitpunkt kontrollierte Werder Ball sowie Gegner und  ging mit dem knappen Vorsprung in die Pause. In der Anfangsviertelstunde der 2.Halbzeit passierte zunächst nichts, ehe Remi Paul einen Angriff über die rechte Seite zum 2:0 abschloss. Nun wurde es noch ein gutes Kreisligapunktspiel, bei sommerlichen Temperaturen. Als  der gerade eingewechselte Tobias Brandt(67.Minute) in der in den Strafraum eindrang  und nur durch ein Foul gebremst werden konnte, verwandelte David Krüger den fälligen Strafstoß zum beruhigenden 3:0. Kurz vor Spielende nutzten die Gäste eine Unaufmerksamkeit in Werders Hintermannschaft und erzielten den 3:1 Anschlusstreffer. Mehr ließen die Blütenstädter aber nicht mehr zu und freuten sich über den nächsten Sieg, womit der 3. Tabellenplatz gefestigt wurde. An dieser Stelle möchte sich das Team bei seinen Fans für die tolle Unterstützung zu den Heimspielen bedanken und hofft auch in der nächsten Saison tollen Fußball zu bieten. Zum letzten Spiel der Saison reiset die „Zweite“ bereits am Samstag, den 15.06.2013 zur SG Saarmund. Anstoß ist um 15:00 Uhr!

08.06.2013

Herzlichen Glückwunsch – C- Junioren werden Staffelsieger der Landesklasse Nord/West und steigen in die Brandenburgliga auf!!!

 Die C- Junioren des Werderaner FC reisten am Samstagvormittag zum letzten Punktspiel der Saison 2013/2014 zur SG Neustadt/Wusterhausen. Für die Kicker von Axel Grothe und Jens Fandrey ein ganz wichtiges Spiel, da es um den Staffelsieg in der Landesklasse Nord/West und  den Aufstieg in die Brandenburgliga ging. Und das frühe Aufstehen sollte sich lohnen. In der 14. Spielminute brachte Karl – Viktor Engelmann die Werderaner in Führung. In der 52. Minute konnte Marvin Conrad die Führung ausbauen und den Wunsch Staffelsieger zu werden einen großen Schritt näher. Und als erneut Karl – Viktor Engelmann in der 64. Minute sogar auf 0:3 erhöhte, waren die Spieler des WFC, s endgültig auf der Siegerstraße. In der Folgezeit spielten die C- Junioren des Werderaner FC die Begegnung solide zu Ende. Und als Schiedsrichter Markus Kusserow (Neustadt) die Begegnung abpfiff, war der Jubel riesengroß und der Aufstieg geschafft. Der Vorstand gratuliert den Spielern und Trainern recht herzlich zu dieser tollen Leistung!!!

GESCHAFFT !

C_Jun_Pokal1

Am Samstag den war es endlich soweit. Durch einen 3:0 Sieg gegen Neustadt/Wusterhausen Krönten unsere C-Junioren ihre tolle Saison mit dem Staffelsieg der Landesklasse Nord/West. Leicht war es nicht gegen Neustadt, denn wir wussten, wir brauchten nur noch einen Punkt um Meister zu werden.                  Das erste Tor viel dann aber doch nach einer Viertelstunde. Neustadt wehrte sich mit allen Kräften und brachte uns auch immer in Bedrängnis, aber Marvin C. hatte einen super Tag und hielt mit Simon, Adi, Jan und Max den Kasten sauber. Im Mittelfeld zeigten Manu, Yü Guo, Sebastian und Karl richtig guten Fussball und versuchten ein ums andere Mal unsere Stürmer Erik und Max K. einzusetzen. In der zweiten Halbzeit machten wir dann mit Toren von Marvin C. und Karl alles klar. Auch wenn nicht alle am Samstag gespielt haben war die ganze Mannschaft mitgereist. Darum war unsere Auswechselbank mit Fynn, Paul, Jeremy, Erik, Steven, Marvin L. und Leon prall gefüllt. Wir waren begeistert, dass alle Spieler mitgereist waren und wir somit nach dem Abpfiff den Staffelsieg feiern konnten. Hiermit ein großes DANKE an alle Spieler für die tolle Saison und an die Eltern für die vielen Kilometer, die sie uns durch das Land Brandenburg chauffiert haben und uns noch angefeuert haben.

A.Grothe und J.Fandrey

06.06.2013

PNN
Leek wechselt vom SVB II nach Werder

Spektakulärer Trainerwechsel in der Fußball-Brandenburgliga. Thomas Leek, der langjährige Coach des derzeitigen Tabellen-Achten SV Babelsberg 03 II, wird in der kommenden Saison beim momentanen Tabellensiebten Werderaner FC Viktoria auf dem Platz und an der Seitenlinie agieren. Werders bisheriger Trainer Sven Thoß wechselt nach drei Jahren beim FC Viktoria am Saisonende zum noch abstiegsbedrohten Oberligisten Brandenburger SC Süd 05. „Seine Entscheidung nach drei guten Jahren hat uns etwas überrascht“, sagte gestern der Vereinsvorsitzende Klaus-Dieter Bartsch. „Wir mussten rasch reagieren und freuen uns, mit Thomas Leek einen guten Nachfolger gefunden zu haben, der noch dazu im Werderaner Ortsteil Bliesendorf wohnt.“ Man habe sich mit Leek zunächst für eine Saison geeinigt, so Bartsch. „Aber wir streben eine langfristige Zusammenarbeit an.“ Wer künftig Babelsbergs U23 trainieren wird, stand gestern noch nicht fest.

Thomas Leek, der am Mittwoch für eine Begründung seines Schritts telefonisch nicht erreichbar war, ist ein Babelsberger Urgestein. Der jetzt 42-Jährige war einst Mittelfeldspieler des SVB 03, dann Nachwuchscoach und ist seit 2001 Trainer der zweiten Mannschaft; sein Vertrag bei Nulldrei läuft Ende Juni aus. Anfang Oktober 2007 hatte Leek nach dem Rauswurf des Trainerduos Rastislav Hodul/René Tretschok die erste Mannschaft in deren Regionalliga-Punktspiel bei Dynamo Dresden (2:3) betreut, sein größter Erfolg mit dem SVB II war der Landespokalsieg 2010 durch ein 4:3 im Elfmeterschießen daheim gegen den BSC Süd 05.

2007 hatte Leek übrigens selbst kurz vor einem Wechsel zum damaligen Verbandsliga-Kontrahenten BSC Süd gestanden; er blieb dann aber doch bei Nulldrei. Nun geht er wirklich. Michael Meyer
(von Michael Meyer)

Leek Thomas 1200

MAZ  FUSSBALL:
Thomas Leek übernimmt Werder
Der 42 Jahre alte Coach verlässt den SV Babelsberg 03 und sucht eine neue Herausforderung bei den Blütenstädtern

WERDER – Aufatmen bei Klaus-Dieter Bartsch. Der Vereinschef des Werderaner FC Viktoria ist auf der Suche nach einem Nachfolger für Trainer Sven Thoß fündig geworden. Thomas Leek wird ab der neuen Saison das Sagen auf der Trainerbank des Fußball-Brandenburgligisten haben. „Die Gespräche mit ihm sind sehr gut verlaufen“, erzählt Bartsch. „Uns war es wichtig, dass wir nach dem Abschied von Sven Thoß nahtlos Ersatz finden. Einen Mann, der sich in der Region und in der Liga auskennt.“

Mit Leek hätte es kein besserer sein können. Denn der 42 Jahre alte Potsdamer trainiert derzeit noch die zweite Mannschaft des SV Babelsberg 03. In der Brandenburgliga. „Der Kontakt nach Werder war schon immer vorhanden“, so Leek. „Zum einen hatten wir uns in der Liga gute Spiele geliefert. Zum anderen habe ich die Entwicklung dort stets verfolgt.“ Und die sei positiv gewesen. „Immer eng gekoppelt an die Personalie Bartsch.“ Leek hat nach der Bekanntgabe vom Thoß- Weggang „eins und eins zusammengezählt“. Deshalb kam die Anfrage nicht wirklich überraschend. „Werder ist ein solide geführter Brandenburgligist. Ich denke, dass ich neue Impulse setzen kann und freue mich auf eine neue Herausforderung.“ Einige Spieler kenne er aus alten Tagen. Denn Leek war sein Leben lang für die „Nulldreier“ unterwegs. Erst als Spieler im Nachwuchs- und Männerbereich. Dann als Trainer. Seit 2001 hält er seine Hand über die Babelsberger Reserve wie die Mutter über ihr Kind.

Zuletzt jedoch fehlte im Verein die Kommunikation. „Bis jetzt hat niemand mit uns oder Spielern gesprochen. Es hieß nur, dass sie mit unserer Arbeit nicht zufrieden sind.“ Sportlich kann dem Trainer aber nichts vorgeworfen werden. Denn lange stand das Team hinter Spitzenreiter und Meister FC Strausberg und Verfolger TuS 1896 Sachsenhausen auf Rang drei der Liga. Trotzdem gibt es Kritik. „Es kam alles zusammen.“ Leek bat um Auflösung des Vertrags. „Der Rückhalt hat gefehlt.“

Den soll Leek nun in Werder bekommen. „Zum ersten Mal betreue ich eine erste Männer- Mannschaft“, fiebert Leek dem Trainingsstart Anfang Juli entgegen. Über personelle Verpflichtungen wollte sich der einstige Flügelspieler noch nicht äußern. „Eines ist aber Fakt“, unterstreicht er, „ich habe im Alter von sieben Jahren bei Babelsberg mit dem Fußballspielen begonnen und bis jetzt für den SVB gearbeitet. Mal abgesehen von zwei Jahren, wo ich in Wannsee gespielt habe. Ich werde den Verein nicht schwächen und Spieler zu einem Wechsel nach Werder animieren.“

Das will auch Bartsch nicht. Der Vereinschef ist erleichtert, endlich die passende Lösung auf dem Trainerstuhl gefunden zu haben. „Wir werden uns heute Abend noch einmal zusammensetzen und die Vorbereitung durchsprechen“, berichtet Bartsch. „Den Weggang von Thoß mussten wir alle erst einmal verkraften. Doch nun sind wir optimistisch und freuen uns auf die nächste Saison.“

Bis dahin wird Leek seine Aufgabe in Babelsberg ordentlich zu Ende bringen. Zwei Spiele sind noch zu absolvieren, Platz fünf ist möglich. Auch Klaus-Dieter Bartsch kann wieder ruhig schlafen. Denn die Trainerfrage auf der Insel ist in trockenen Tüchern.
(Von Sebastian Morgner

Sichtungstraining der Fußballerinnen beim Werderaner FC

Zur Vorbereitung auf die neue Saison führt der Werderaner FC mit der SG Schwielowsee ein gemeinsames Sichtungstraining für Frauen und C-Juniorinnen durch. Das Training findet am Mittwoch, den 12.06., von 18:00 bis 19:30 Uhr auf dem Sportplatz des Werderaner FC statt. „Freizeitkickerinnen, Quereinsteigerinnen von  anderen Sportarten oder ehemalige Aktive, die es – nach einer Kunstpause – noch einmal wissen wollen, zu unserem Probetraining sind alle herzlich willkommen!“, so Nachwuchstrainer Manfred Beger. Für die C- Juniorinnen sind die Jahrgänge 1998 – 2000 angesprochen, für die Frauenmannschaft die Jahrgänge 1997 und älter.  „Der Spaß am gemeinsamen Kick steht für uns im Mittelpunkt“, erklärt Spielführerin Josephine, „wir freuen uns schon auf das Training mit dem Frauenteam aus Werder“. Nebenbei geht es aber auch darum, für den Frauen- und Mädchenfußball in der Region zu werben und vielleicht einige neue Spielerinnen dazu zugewinnen.

Werderaner FC Frauen_2

Schließlich haben sich beide Mannschaften für die kommende Saison einiges vorgenommen:

Die Frauen des Werderaner FC wollen nach dem Weggang einiger Spielerinnen in der Kreisliga den Neuanfang wagen. Trainer Andreas Herzog kann auf einem soliden Spielerinnenstamm aus seinem bisherigen Landesligateam aufbauen, würde aber auch gerne ein paar Neuzugänge begrüßen.

Perspektivisch sieht es durchaus gut aus für den Frauenfußball in Werder und Umgebung, denn in den verschiedenen Nachwuchsmannschaften der SG Schwielowsee jagen mittlerweile mehr als 50 Spielerinnen dem runden Leder nach. Für die C- Juniorinnen gilt es, sich im kommenden Jahr in der Landesliga Brandenburg zu behaupten, deswegen würden sich auch die Mädchen über die Verstärkung durch die eine oder andere Spielerin freuen.
Die Zusammenarbeit zwischen den Fußballerinnen des Werderaner FC und der SG Schwielowsee soll übrigens in Zukunft intensiviert werden: Im Herbst ist ein gemeinsames Turnier der Frauen- und Mädchenmannschaften geplant.

SG Schwielowsee C-Juniorinnen_2

Der Vorstand

Werderaner FC                   SG Schwielowsee

04.06.2013

1. Männer reisen  am Samstag zum FV Preussen Eberswalde 

Zum letzten Auswärtsspiel der Saison 2012/2013 reist unsere
1. Männermannschaft  am Samstag, den 08.06.2013 zum FV Preussen Eberswalde. Trainer Sven Thoß wird bei seinem letzten Auswärtsspiel auf Werders Trainerbank weiterhin Kevin – John Komor(Bänderriss) verzichten müssen. Weitere Spieler sind angeschlagen, deren Einsatz erst kurz vor Spielbeginn entschieden wird. Anstoß ist um 15:00 Uhr im Westend-Stadion – Heegermühler Straße 69a in Eberswalde.

Der Verein bietet die Möglichkeit beim letzten Auswärtsspiel  live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 08.06.2013 um
11.30 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus.  Der Unkostenbeitrag beträgt  5,00 €.  Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans begleiten würden!!!  

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 08.06.2013
H
09:30 Uhr F II Junioren – Nauen
H 09:30 Uhr E II Junioren – Groß Kreutz
H 10:30 Uhr E I Junioren – SV Babelsberg 03 II (Endspiel um die Kreismeisterschaft)
H 12:00 Uhr B Junioren – Schwarz Rot Neustadt
H 14:00 Uhr Ü 40 – Stahl Brandenburg(Saisonabschlussspie)
A
10:30 Uhr Neustadt/Wusterhausen- C  Junioren

Sonntag, den 09.06.2013
H
09:30 Uhr D I Junioren – Empor Brandenburg
H 11:00 Uhr A Junioren – Blau Gelb Falkensee
H 13:00 Uhr WFC III – Juventas Crew Alpha
H 15:00 Uhr WFC II – Wachow/ Tremmen
A 09:00 Uhr Brieselang – FI Junioren
A
09:00 Uhr Dallgow – D II Junioren

03.06.2013

E I Junioren sind nach 1:3 Erfolg beim FSV Teltow Staffellsieger  in der Kreisliga, Staffel A

EI 030613_5673s450

Bereits am vorletzten Spieltag der Staffel A, sicherten sich unsere Jungs vom WFC den Staffelsieg in der Staffel A der Kreisliga-E Junioren. Die Ausgangssituation war vor dem Spiel klar. Ein Punkt musste zum Staffelsieg her, es wurden drei. Die WFC Kicker zeigten von Beginn an eine sehr gute kämpferisch  Leistung, und konnten den Gegner  auf seinem Heimplatz so ständig unter Druck setzen. Nach dem Abpfiff, beim Endstand von 1:3 war der Jubel unserer Kicker riesengroß – herzlichen Glückwunsch an alle Jungs und an das Trainergespann Andre Schuder und Mike Fricke. Zum Endspiel um die Kreismeisterschaft, gegen Babelsberg 03 II, kommt es nun am  08.06.2013 um 10.30 auf dem Arno Franz Sportplatz. Die E I Kicker des WFC hoffen hier auf zahlreiche Unterstützung der Fans am Spielfeldrand und laden alle dazu recht herzlich ein.

02.06.2013

Werders 2. Männer nicht zu stoppen – Jurek Brüggen dreifacher Torschütze beim 4:1 Auswärtssieg in Beelitz 

Neun Spiele, davon acht Siege in Folge und seit dem 14.04.2013 ungeschlagen, so sieht die stolze Bilanz der 2. Männer des Werderaner FC der letzten Wochen aus. Am Sonntag gastierten die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke bei Blau-Weiß Beelitz und gewannen die Begegnung am Ende deutlich mit 1:4 Toren. Wie schon in den letzten Spielen, kontrollierte Werders Team das Geschehen und stand im defensiven Bereich sehr sicher. Die Spargelstädter wurden nur gefährlich, wenn die Gäste im Aufbauspiel Fehler machten. So war die Führung durch Jurek Brüggen in der 26. Minute mehr als verdient. Doch durch einen  gut platzierten Freistoß glichen die Blau-Weißen in der 33. Minute etwas glücklich aus. Nur zwei Minuten später die erneute Führung der Blütenstädter, die wiederum der vor allem in der 1. Halbzeit stark spielende Jurek Brüggen erzielte. Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Halbzeitpause. Nach Wiederanpfiff ließen es die Gäste ruhiger angehen, kontrollierten dabei  aber Ball und Gegner. Zwar versuchte Beelitz Druck aufzubauen, war aber in seinen Angriffsbemühungen zu harmlos. Werder machte es auf der anderen Seite besser und schoss in der Nachspielzeit noch zwei Treffer durch Tobias Brandt(90+2) und wiederum Jurek Brüggen(90+4), dem sein drittes Tor in diesem Spiel gelang.

01.06.2013

D II – Junioren unterliegen der SG Bornim I

dII 010613450

Zum letzten Heimspiel in der laufenden Spielzeit empfingen unsere D II – Junioren den Tabellendritten aus Bornim. Das Spiel war kaum angepfiffen, da stand es auch schon 0:1 für die Gäste. Ein abgefangener Abstoß des WFC wurde postwendend wieder in den Strafraum geschlagen und dort per Kopf ins Tor verlängert (1. Min.). Auch in der Folgezeit hatte das Team von Christian Molowitz gegen die zum Teil zweikopfgrößeren Gegnerspieler seine Schwierigkeiten. Ausdruck für die körperliche Überlegenheit war das 0:2, bei dem Vincent Kuckatz mit einem dieser „Brecher“ allein gelassen wurde und dieser sich recht ungehindert zum Torschuss im Strafraum drehen konnte (7. Min.). Die D II besann sich nun langsam auf ihre Stärken und versuchte die Defizite mit mehr Einsatz und schnellem Kombinationsspiel auszugleichen. Die Torchancen waren in der ersten Hälfte jedoch noch nicht zwingend, da die Spitzen mangels Unterstützung auf Einzelaktionen angewiesen waren. In dieser besseren Phase des WFC fiel sogar noch das 0:3 für Bornim. Hendrik Becker konnte den Schuss des allein vor ihm auftauchenden Stürmers zwar noch bravourös abwehren, war dann aber gegen den Nachschuss machtlos (18. Min). Gut eingestellt ging der WFC die zweite Halbzeit an. Beim Gegner schlichen sich zudem einige Nachlässigkeiten ein, so dass sich die Torchancen für die D II nun häuften. Glücklich aber verdient war folgerichtig das 1:3 in der 37. Spielminute. Den indirekten Freistoß von Charlotte Wicht fälschte ein Bornimer ins eigene Tor ab. Leider war die „Jetzt geht’s los Stimmung“ nur von kurzer Dauer. Nur vier Minuten später fiel nach einem unnötigen Hacke-Spitze-Abwehrversuch das 1:4. Dennoch steigerte sich der WFC nochmals und hatte viel Pech beim Lattenknaller von Vincent Kuckatz, dem gleich mehreren Torschüssen vorausgingen. Schade auch, dass danach die wohl schönste Kombination des Spiels mit direktem Spiel über fünf Stationen nicht zu einem weiteren Treffer der D II – Junioren führte. Mit dem 1:5 (49. Min.) war schließlich der Drops gelutscht. Das Tor zum Endstand verdeutlichte, dann nochmals die Spielweise des Gegners. Einer ihrer zwei großgewachsenen Spieler ist immer gut für eine Einzelaktion, die aufgrund der körperlichen Robustheit nur schwer zu verteidigen ist. Die nachrückenden Spieler nutzen dann die ihnen dadurch geschafften Räume. Am Samstag hat dies schlussendlich nur den Unterscheid ausgemacht. Insofern war die Enttäuschung beim WFC angesichts des eigenen Einsatzwillens und der vielen guten Kombination – insbesondere in der zweiten Halbzeit – auch nicht allzu groß.

Es spielten:
Hendrik Becker – Vincent Kuckatz, Chris Kaerger, Charlotte Wicht, Justin Molowitz, Ben Blohm, Lars Dahlke, Florent Qeret, Marvin Junkel, Finn Ullmann

C-Junioren bei ihrem Sponsor „WERDER FEINKOST  GmbH“  zu Gast                     

CJun Feinkost 2450

Am 30.05.13 war es nun endlich soweit. Unsere C-Junioren folgten der Einladung von Frau Richter zu einer Betriebsbesichtigung bei der WERDER FEINKOST GmbH. Nach einer kurzen Begrüßung und „Einkleidung“ ging es auch schon los.  Als Erstes zeigte und der Produktionsleiter das Tomatenmark-Lager auf dem Innenhof. Es war schon beeindruckend wie viele Fässer so im Laufe eines Jahres verarbeitet werden. Anschließend ging es in die Produktionshallen, wo wir uns den Weg des Tomatenmarkes vom Auspacken über das Mischen mit allen speziellen Zutaten bis hin zur Abfüllung in die bekannten Ketchup-Flaschen ansehen durften. Es war für uns eine interessante und lehrreiche Stunde. Zum Abschluss bekamen wir auch noch eine Flasche Ketchup als kleines Gastgeschenk.                       Wir wollen uns hiermit ganz herzlich für diese Möglichkeit der Betriebsbesichtigung bedanken. Danke auch für ihr Sponsoring und weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit.

Die Spieler und Trainer der C-Juniorendes WFC

28.05.2013

Nächstes Heimspiel am Samstag – 1. Männer empfangen SV Germania 90 Schöneiche!!!

Für Werders Kicker der 1. Männermannschaft steht  am Samstag, dem 01.06.2013 das nächste schwere Spiel in der Brandenburgliga auf dem Spielplan, wobei die Werderaner den SV Germania 90 Schöneiche auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) empfangen. Trainer Thoß muss gegen den momentanen Tabellenachten weiterhin auf Kevin John Komor(Bänderriss) verzichten. Auch hinter dem Einsatz von Keeper Jan – Niklas Rauch steht noch ein Fragezeichen. Nach zwei  Niederlagen in Folge brauchen unsere Jungs die Unterstützung der Fans aus Werder(Havel) und Umgebung. Anstoß ist um 15:00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz. Wir freuen uns auf ihren Besuch und bedanken uns im Voraus für die Unterstützung!!!

Bitte beachten: German – Masters – Championat im Rudern

Auf Grund der German Masters  im Rudern wird es für den Zeitraum vom 31.05. bis 02.06.2013 in Werder (Havel) zu einem verstärkten Verkehrsaufkommen rund um die Inselstadt kommen. Betroffen davon sind auch die Parkmöglichkeiten am Sportplatz, wobei es zu Einschränkungen des Parkens kommen wird. Alle Besucher der Fußballspiele am Wochenende, sollten die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen oder sich rechtzeitig zu Fuß oder mit dem Fahrrad auf dem Weg zum Sportplatz machen, sich die Wettkämpfe der Ruderer an der Regattastrecke anschauen um sich dann pünktlich um 15:00 Uhr auf dem Sportplatz einfinden. Wer mit dem PKW kommen muss, sollte auf dem zentralen Cityparkplatz parken und dann zum Sportplatz laufen. Wir bedanken uns im Voraus für das Verständnis!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 01.06.2013
H
10:30 Uhr D II Junioren – SG Bornim
H 14:00 Uhr Ü 40 – Geltow(in Bliesendorf)
A 10:15 Uhr Teltower FV III – EI Junioren
A 11:40 Uhr Bornim II – EII Junioren
A 12:00 Uhr Grün Weiß Brieselang – B Junioren

Sonntag, den 02.06.2013
H
10:30 Uhr C  Junioren – SC Oberhavel Velten
A 10:15 Uhr Teltower FV – D I Junioren
A 14:00 Uhr Brieselang – A Junioren
A 14:00 Uhr UFK Potsdam 08 – WFC III
A 15:00 Uhr Beelitz – WFC II

25.05.2013

3. Männer braucht am Sonntag Unterstützung!!! 

Also jetzt wird’s unheimlich. Das 8. Spiel in Folge ungeschlagen, Ruhlsdorf  konnte uns zu keiner Zeit richtig gefährlich werden.
Diesmal mussten die Trainer nicht so lang zittern bis das erlösende 1:0 fiel. In der 25 Minute  war es Matze, der den Ball am eigenen Strafraum eroberte und mit einigen guten Spielzügen plötzlich allein vor dem Gästetorwart auftauchte und überlegt abschloss.
Werder machte nun weiter Druck und erspielte sich noch einige gute Möglichkeiten bis zur Pause.
Nach dem Wechsel versuchte der Gast noch mal Druck aufzubauen, kam aber nur zu einer klaren Chance.
Als dann in der 52 min Tobias Brandt auf 2:0 erhöhte war der Widerstand von Ruhlsdorf gebrochen.
In der 67 min unterlief dem Gast dann auch noch nach einem Eckball von T.Brandt ein Eigentor.
Und  in der 79. Minute traf der kurz zuvor eingewechselte Eric Schuder nach toller Vorarbeit von M.Klawun zum Endstand.
Wieder ein taktisch hervorragende Mannschaftsleistung. Hatten dann sogar noch Möglichkeiten das Ergebnis höher schrauben zu können.

PS: Würden uns freuen wenn wir auch Auswärts mal unseren Fans etwas zeigen könnten – 02.06.2013 in Beelitz

Unsere 3. Männermannschaft steht zurzeit auf dem 12. Tabellenplatz und braucht zum Klassenerhalt dringend Punktzuwachs. Mit einem Sieg morgen gegen Blau – Weiß Groß Behnitz,  würde man diesem Ziel einen großen Schritt näher kommen. Es wäre schön,  wenn  am Sonntag, den 26.05.2013 zahlreiche Zuschauer auf dem Platz kommen würden und das Team von Thomas Brandl und Christian Gutschmidt anfeuern. Spielbeginn ist um 13:00 Uhr. Vielen Dank für Eure Unterstützung!!!

Nächste  Kassenstunde am 28.05.2013

Die nächste Kassen- und Sprechstunde findet am Dienstag, dem 28.05.2013 um 19.00 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt.

 

20.05.2013

Nicht vergessen- Nachholspiel der 1. Männer am Mittwochabend um 18:30 Uhr

Am Mittwoch, den 22.05.2013 wird auf dem Arno-Franz Sportplatz in Werder(Havel) die Nachholbegegnung der Brandenburgliga zwischen der 1. Männermannschaft und SC Eintracht Miersdorf /Zeuthen ausgetragen. Spielbeginn ist um 18:30 Uhr. Trainer Sven Thoß muss weiterhin auf Kapitän Andreas Heyse(Muskelfaserriss) und Kevin John Komor(doppelter Bänderriss) verzichten. Tony Seyfarth und Tim Wolter sind noch angeschlagen. Ihr Einsatz wird erst kurz vor Spielbeginn feststehen. Wir freuen uns auf die Unterstützung der Fans aus Werder (Havel) und Umgebung!!!

1. Männer reisen  am Samstag zum  MSV 1919 Neuruppin

Und am Samstag, dem 25.05.2013 reist unsere 1. Männermannschaft  zum Auswärtspiel nach Neuruppin, wobei die Kicker von Sven Thoß auf den derzeitigen Tabellendritten MSV 1919 Neuruppin treffen. Anstoß ist um 15:00 Uhr im Volksparkstadion- Alt Ruppiner Allee 56 in Neuruppin.  Der Verein bietet die Möglichkeit in Neuruppin live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 25.05.2013 um 12.30 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus.  Der Unkostenbeitrag beträgt  5,00 €. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach begleiten würden!!!  

Die weiteren Spiele vom Wochenende:

Freitag, den 24.05.2013

H 17:30 Uhr E I Junioren – Grün Weiß Brieselang II
A 19:00 Uhr Grün Weiß Brieselang II – WFC III

Samstag, den 25.05.2013

H 09:30 Uhr F II Junioren – Falkensee/Finkenkrug II
H 12:00 Uhr B Junioren – Potsdamer Kickers
A
09:00 Uhr Eintracht Teltow – F I Junioren
A
10:30 Uhr Berge/Putlitz  – C Junioren

Sonntag, den 26.05.2013

H 09:30 Uhr D I Junioren – Ludwigsfelder FC
H
11:00 Uhr A Junioren – Potsdamer Kickers
H
13:00 Uhr  WFC III – Groß Behnitz
H
15:00 Uhr WFC II – Ruhlsdorf

Werders 2. Männer klettert durch 7. Sieg in Folge auf Platz 3

Am Pfingstmontag begaben sich Werders Kicker der 2. Männer zum Nachholspiel nach Perwenitz. Dort stoß man auf ein kampfstarkes Team, wobei die Werderaner mit spielerischen Mitteln zu überzeugen wussten und sich auch die besseren Tormöglichkeiten erarbeiteten. Doch diese blieben bis kurz vor der Pause ungenutzt. Konnte Perwenitz Keeper noch einen Freistoß von Eric Schuder entschärfen, brachte ein schnell vorgetragener Konter in der 45. Minute doch noch die 0:1 Führung durch Maik Schellhase. Auch Anfang der  2. Halbzeit das gleiche Bild. Werder spielte und der Gastgeber hielt mit kämpferischem Einsatz dagegen. In der 58. Minute dann das 0:2, als Maik Schellhase im Strafraum gefoult wurde und „Matze“ Klawun den fälligen Strafstoß verwandelte. Aber die Platzherren gaben nicht auf und kamen in der 68. Minute zum Anschlusstreffer. Nun spielte nur noch der TSV und drückte enorm auf den Ausgleich. Doch das Abwehrbollwerk um Sebastian Mellin und Adrian Brandt hielt dem Sturmlauf bis zur 90+4 Minute stand und die Blütenstädter blieben somit im siebten Spiel ungeschlagen. Am Sonntag, den 26.05.2013 haben die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke wieder Heimrecht und empfangen um 15:00 Uhr den SV Ruhlsdorf auf dem Arno-Franz Sportplatz in Werder(Havel)

13.05.2013

Sonntagsschuss von David Krüger entscheidet Spiel der 2. Männer kurz vor Spielende

Die 2. Männer des Werderaner FC ist weiterhin auf Erfolgskurs. Auch das Spiel in Elstal gewannen die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke mit 0:1 und bleiben somit im sechsten Spiel in Folge ungeschlagen. Zwar hatten die Gastgeber während der neunzig Minuten mehr Ballbesitz, konnten aber die gut organisierte Abwehr  der Werderaner nicht ernsthaft in Gefahr bringen. Werder hatte sogar im ersten Spielabschnitt die besseren Möglichkeiten, schloss aber seine Konter nicht bis zur letzten Konsequenz ab. Wie schon in den letzten Begegnung stand das Glück auf der Seite des WFC, s und in der 86. Minute legte Jurek Brüggen auf David Krüger, der mit einem Sonntagsschuss den umjubelten 0:1 Siegtreffer erzielte. Dadurch kletterten die Werderaner auf den 5. Tabellenplatz in der Kreisliga-Havelland Mitte.

Am Pfingstmontag(20.05.2013) müssen die 2. Männer des Werderaner FC beim TSV Perwenitz 1950 antreten. Anstoß ist um 15:00  auf dem  Sportplatz- Perwenitzer Dorfstraße 100 in 14621 Schönwalde – Glien.

11.05.2013

Herzlichen Glückwunsch Manuela und Christian Große zur Hochzeit

HZ Grosse_1450

Am Samstag, den 11.05.2013 haben sich der 2. Vorsitzende des Werderaner FC, Christian Große und seine Frau Manuela, im Standesamt Werder(Havel) und danach in der Heilig – Geist – Kirche das Ja-Wort gegeben und geheiratet. Der Werderderaner FC gratuliert recht herzlich und wünscht dem jungen Paar für die Zukunft alles, alles Gute!!!

D II – Junioren siegen in einem emotionalen Spiel in Nauen

                  

D2 110513_2450

Ein spannendes Spiel mit Toren auf beiden Seiten und Emotionen pur erlebten die Zuschauer bei der Begegnung unserer D II – Junioren am Samstag beim VFL Nauen. Danach sah es zu Beginn der Partie eigentlich gar nicht aus. Der WFC kontrollierte das Spiel und konnte sich die ersten guten Chancen erspielen. Etwas überraschend daher das 1:0 (9. Min.) für die Gastgeber, dem allerdings auch ein gravierender Abwehrfehler vorausging. Klasse jedoch die prompte Antwort des WFC. Ben Blohm, Marvin Junkel und wiederum Ben Blohm drehten mit ihren Toren binnen weniger Minuten (11., 12. 14. Min.) nach teilweise schönen Kombinationen das Spiel zum 1:3 für den WFC. Das Team von Christian Molowitz wollte schön weiterspielen, musste aber bald feststellen, dass auf den holprigen Rasenplatz an diesem Wochenende andere Tugenden gefordert waren. Erst recht nach dem unnötigen Anschlusstreffer zum 2:3 (19. Min.), mit dem der WFC dann doch die spielerische Linie verlor. Der Gegner versuchte dies zu nutzen und drängte vor der Pause mächtig auf den Ausgleich. Da kam die Pause gelegen, um die Mannschaft wieder in die Spur zu bringen. Der WFC stand nun wieder etwas sicherer und suchte selber die Entscheidung. Lief aber immer wieder Gefahr, bei den Kontern oder Fernschüssen des VfL den Ausgleich zu kassieren. Das Spiel war nichts für Ästheten, lebte aber von der Spannung und wurde auch zunehmend kampfbetonter. Erst in der 55. Minute sorgte Julius Krolop mit seinem abgefälschten Schuss zum 2:4 für die Entscheidung. Das Spiel selber hatte aber noch einige „Höhepunkte“ zu bieten. Nur eine Minute nach dem Tor holte WFC-Keeper Hendrik Becker einen Angreifer beim Rauslaufen von den Beinen. Das Foul wurde unerwartet vom Schiedsrichter mit der Roten Karte geahndet. Eine Zeitstrafe oder auch Gelbe Karte hätte es wohl auch getan. Die Gelbe Karte holte sich dafür noch Marvin Junkel wegen Reklamieren ab. Die letzten Minuten überstand der WFC in Unterzahl mit Ben Blohm im Tor schadlos und konnte sich schlussendlich über einen hart erkämpften Sieg freuen.

Es spielten: Hendrik Becker – Vincent Kuckatz, Chris Kaerger, Charlotte Wicht, Ben Blohm, Finn Ullmann, Lars Dahlke, Marvin Junkel, Bennet Dambowy, Florent Qeret, Julius Krolop

07.05.2013

Bitte beachten – Spielbeginn der 1. Männer am Mittwoch in Brandenburg erst um 19:00 Uhr!!!  – Am Samstag Heimspiel gegen den Ludwigsfelder FC

Ursprünglich sollte das für Mittwochabend angesetzte Punktspiel zwischen dem FC Stahl Brandenburg und des Werderaner FC um 18:30 Uhr im Stadion am Quenz – Thüringer Str. 251 angepfiffen werden. Da aber einige  Kicker von Sven Thoß aufgrund von Arbeit und Studium Probleme mit der pünktlichen Anreise bekommen, stimmten die Verantwortlichen des FC Stahl Brandenburg einer Verlegung der Anstoßzeit auf 19:00 Uhr unproblematisch zu. Das nennt man Fair Play unter Sportlern – Vielen Dank an den FC Stahl Brandenburg!!!

Am Samstag, den 11.05.2013 steht bereits das nächste Punktspiel auf dem Spielplan, wobei die Kicker von Sven Thoß um 15:00 Uhr den Ludwigsfelder FC auf dem Arno-Franz Sportplatz in Werder(Havel) empfangen. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns bei den wichtigen Spielen in Brandenburg und gegen Ludwigsfelde zahlreiche Fans aus Werder(Havel) und Umgebung unterstützen!!!

Die weiteren Spiele:

Mittwoch, den 08.05.2013
A
19:00 Uhr SV Ferch – WFC III 

Freitag, den 10.05.2013
H
17:00 Uhr D I Junioren – SV Babelsberg 03

Samstag, den 11.05.2013
H
09:30 Uhr F II Junioren – Elstal
A
10:00 Uhr VfL Nauen – D II Junioren
A
10:30 Uhr Union Neuruppin – B Junioren
A
15:00 Uhr WFC I – Ludwigsfelder FC

Sonntag, den 12.05.2013
H
09:30 Uhr D I Junioren – FSV Luckenwalde
H 15:00 Uhr  WFC III – Ketzin /Falkerehde
A 12:30 Uhr Optik Rathenow – A Junioren
A
15:00 Uhr  Elstal – WFC II

02.05.2013

2. Männer bleibt auch im vierten Spiel in Folge unbesiegt

Werders Trainer der 2. Männermannschaft sind am Mittwoch, dem 01.Mai mit nicht ganz so großen Erwartungen zum Nachholspiel nach Falkensee/Finkenkrug III gereist. Trotz einiger Umstellungen gegenüber dem letzten Spiel bei Eintracht Babelsberg, zeigten sich Werders Kicker hervorragend eingestellt. Die 3. Mannschaft von Falkensee/Finkenkrug übernahm an der Ringpromenade sofort das Geschehen, konnte Werders Abwehr aber nicht ernsthaft in Gefahr bringen. Einen gekonnt vorgetragenen Konter führte in der 30. Minute sogar zur 0:1 Führung durch Maik Schellhase. Vielmehr passierte aber bis zur Pause nicht. Nach der Pause erhöhte der Gastgeber den Druck und wurde dafür in der 70. Minute mit dem 1:1 Ausgleich belohnt. Der WFC, der eigentlich mit dem Punktgewinn zufrieden war, mobilisierte in der Schlussphase noch die letzten Kraftreserven und schaffte durch Tobias Brandt(80.) die erneute Führung. Mit Glück und Geschick brachten die Werderaner den knappen Vorsprung über die Zeit und konnten sich bei Keeper Michael Lange bedanken, der in der 88. Minute mit einer Ganztat den „Dreier“ festhielt. So holten die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke aus der Blütenwoche bisher sechs Punkte  und kletterten auf den 6. Tabellenplatz in der Kreisliga Havelland – Mitte.

30.04.2013

Hertha BSC Fußball-Ferienschule kommt vom 25.07. – 27.07.2013  wieder nach Werder (Havel)

Herthinio2

Nachdem tollen Erfolgen der letzten Jahre möchte Hertha BSC auch in diesem Jahr in der Partnerstadt Werder(Havel) eine  Hertha BSC  Fußball Ferienschule durchführen. Vom 25.07.- 27.07.2013 können die Kids im Alter von 6 – 12 Jahren wieder viel Spaß und Freude auf dem Arno – Franz Sportplatz haben. Auf dem Trainingsplatz werden Bälle jongliert und Parcours durchlaufen. Auch ihren großen Star werden die Teilnehmer der Ferienschule treffen. HERTHINHO, das Maskottchen von Hertha BSC wird die Nachwuchs-Kicker in der Ferienschule besuchen und mit ihnen gemeinsam dem runden Leder nachjagen. Qualifizierte Jugendtrainer von Hertha BSC kümmern sich an den drei Tagen von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr um die in verschiedene Altersgruppen aufgeteilten Jungen und Mädchen. „Den Kindern soll es an nichts fehlen. Sie bekommen professionelles Training, bei dem aber natürlich der Spaß im Vordergrund steht“, sagt Hertha Trainer  Martin Meyer . Der Unkostenbeitrag für ein tolles Ferienerlebnis beträgt 109, -€ pro Teilnehmer.Wie kann ich mich noch anmelden?

Das Anmeldeformular, welches auf der Internetseite des Werderaner FC unter www.werderanerfc.de zu finden ist, ausdrucken, ausfüllen und unterschrieben an die dort angegebene Adresse zurückschicken oder faxen. Sobald die vollständige Anmeldung bei Hertha BSC eingegangen ist, erhält man eine Bestätigung. Falls noch Fragen auftreten, dann einfach eine E-Mail an

Fussballschule@herthabsc.de

schicken oder unter den nachstehenden Telefonnummern anrufen: 030 – 300 928 515 oder 03327/783325. Hertha BSC und die Stadt Werder (Havel) freuen sich auf eure Teilnahme!!!

30.04.2013

Bitte beachten – 1. Männer spielen wegen des Baumblütenfestes am 04.05.2013 bereits um 11:00 Uhr in Werder (Havel) gegen den FC Schwedt 02

Da in der Saison 2012/2013 siebzehn Teams in der Brandenburgliga spielen, hatte unsere 1. Mannschaft am ersten Wochenende des Blütenfestes spielfrei. Nun steht am Samstag, den 04.05.2013 das nächste wichtige Heimspiel gegen den FC Schwedt 02 auf dem Programm. Aufgrund des 134. Baumblütenfestes wird die Begegnung bereits um 11:00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz angepfiffen. Trainer Sven Thoß muss gegen den FC Schwedt auf Kapitän Andreas Heyse(Muskelfaserriss), Tobias Lobeda(gelb/rot), Kevin John Komor(doppelter Bänderiss) und eventuell auch auf Tony Seyfarth(Rückenprobleme)  verzichten. Thomas Schultz, der gegen Falkensee/Finkenkrug arbeitsbedingt fehlte, ist wieder mit dabei. Auch Jurek Brüggen, der einige Monate in Australien weilte, und Simon Schwarzfischer(Umzug), stehen unserem Team zur Verfügung. Wir bitten zu berücksichtigen, dass die Inselstadt komplett  für den Fahrzeugverkehr gesperrt ist. Wir würden uns aber dennoch  freuen, wenn uns viele Fans aus Werder(Havel) und aus der Umgebung bei m Spiel gegen den FC Schwedt 02 unterstützen!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 04.05.2013
A
09:00 Uhr Eintracht Teltow II  – B Junioren
A
11:30Uhr Dallgow I  – F II Junioren
A
11:30Uhr Dallgow II – E II Junioren
A
13:00 Uhr SV Rangsdorf – D I Junioren

Sonntag, den 05.05.2013
A
09:00 Uhr Dallgow – E I Junioren
A
13:00 Uhr Eintracht Teltow – A Junioren
A
14:00 UhrPotsdamer Kickers II – WFC II

29.04.2013

Blacksmith hofft auf Eure Unterstützung am Werder-Tag

Blacksmith0413 450

Liebe Vereinsmitglieder und Fans des Werderaner FC,

am Donnerstag, den 02. Mai 2013 ist der Werder-Tag auf der Bühne am Markt. Dort stellen sich zahlreiche Vereine der Stadt vor. Ab ca. 19:00 Uhr spielt die Gruppe Blacksmith, die auch unsere Hymne am Anfang ihres Auftritts spielen möchte und um unsere stimmgewaltige Unterstützung bittet. Die Gruppe Blacksmith und der Vorstand würden sich sehr freuen, wenn sich zahlreiche stimmungsvolle und lautstarke Sänger des Vereins und Fans am Donnerstag gegen ca. 18:45 Uhr an der Bühne am Markt versammeln und die WFC Hymne mitsingen. Ein Großen Dank im Voraus!!!

Vielen Dank an alle Umzugsteilnehmer!!!

Am vergangenen Samstag fand anlässlich des 134. Baumblütenfestes der große Festumzug der Schulen, Vereine und Betriebe unserer Stadt Werder (Havel) statt. Auch unser  Werderaner FC hat sich beim Umzug mit einem wunderschön geschmückten Festwagen mit Musik präsent. Der Vorstand möchte sich bei allen Vereinsmitgliedern, den Kindern und Eltern bedanken, die so zahlreich erschienen sind und unseren Verein so würdig vertreten haben. Ein besonderer Dank an Axel Grothe und Rico Schellhase sowie der Firma IKW Werder(Havel) für die großartige Unterstützung in Vorbereitung des Umzugs.

Bitte beachten!!! – Nächste  Kassenstunde erst am 14.05.2013

Aufgrund des 134. Baumblütenfestes, findet die nächste  Kassen- und Sprechstunde erst am Dienstag, dem 14.05.2012 um 19.00 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt.

2. Männer siegen glücklich bei Eintracht 90 Babelsberg mit 0:1 – Matthias Klawun triff kurz vor Spielende

Es ist im Fußball nicht immer so, dass nach neunzig Minuten die bessere Mannschaft den Platz als Sieger verlässt. Diese Erkenntnis mussten auch die Kicker von Eintracht 90 Babelsberg  machen, die am Sonntag die 2. Männermannschaft des Werderaner FC zu Gast hatten. Da Werder in der 1. Halbzeit überhaupt nicht ins Spiel kam, bestimmte der Gastgeber klar das Geschehen und eine Vielzahl klarster Möglichkeiten. Doch ein überragender Christopher Bethke im Gästetor, glänzte mit tollen Paraden und hielt die Null bis zur Pause. Nach einer Kabinenpredigt in der Halbzeitpause durch die Trainer Frank Nöske und Steffen Rieke, kämpfte sich der WFC ins Spiel. Dennoch hatten die Babelsberger optische Vorteile und auch die besseren Chancen, konnten aber Werders Schlussmann an diesem Tag einfach nicht überwinden. Es kam noch schlimmer für die Heimischen, als Matthias Klawun in der 88. Minute zuschlug und mit seinem „goldenen“ Treffer einen glücklichen 0:1 Sieg sicherte. Bereits am Mittwoch, den 01. Mai 2013 müssen die 2. Männer erneut ran und treffen im Nachholspiel auf den SV Falkensee/Finkenkrug III. Anstoß ist um 15.00 Uhr auf dem Sportplatz Ringpromenade in Falkensee.

D II – Junioren verpassen deutlicherer Sieg

DII 270413_1450

Unsere D II – Junioren traten am Samstag beim ESV Lok Elstal an. Gegen den Tabellenletzten war das Team von Christian Molowitz deutlich überlegen und führte nach einem Doppelpack von Lars Dahlke (7. und 10 Min.), dem Treffer von Chris Kaerger (11. Min.) und einem schönen Distanzschuss von Bennet Dambowy (25. Min.) zur Halbzeit mit 4:0. Wären einige Angriffe besser zu Ende gespielt worden, hätte das Pausenergebnis durchaus um zwei oder drei Tore höher ausfallen können. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild, die Gastgeber standen tief, der WFC trug einen Angriff nach dem anderen vor und erspielte sich mehrere 100-prozentige Torchancen, die allerdings alle vergeben wurden. So blieb es überraschend „nur“ beim 4:0. Mit dem Derbysieg am vergangenen Mittwoch eine erfolgreiche 6 Punkte-Woche für unsere D II – Junioren, bei der das Team allerdings im Abschluss einiges schuldig blieb.

Es spielten: Hendrik Becker – Vincent Kuckatz, Charlotte Wicht, Chris Kaerger, Justin Molowitz, Bennet Dambowy, Florent Qeret, Marvin Junkel, Finn Ullmann, Ben Blohm, Lars Dahlke

26.04.2013

Derbysieg der D II – Junioren

DII240413_1450

Am vergangenen Mittwoch empfingen unsere D II – Junioren die SG Geltow zum Nachholspiel auf dem Arno-Franz-Sportplatz. Das Team von Christian Molowitz konnte die ersten Minuten gefallen und setzte sich in der gegnerischen Hälfte setzt. Gleich die erste Unsicherheit in der Hintermannschaft des WFC nutzen die Gäste zum 0:1 (7. Min.) und stellten damit den bisherigen Spielverlauf auf dem Kopf. Die D II – Junioren ließen sich glücklicherweise davon nicht beeindrucken. Noch in der gleiche Spielminute netzte Florent Qeret nach mehrfachen Doppelpass mit Lars Dahlke zum 1:1 ein. Nur wenig später machte es das Duo umgekehrt, so dass der Kapitän zum platzierten Abschluss kam (2:1, 9. Min.). So hätte es weiter gehen können, denn der WFC erspielte sich weitere hochkarätige Tormöglichkeiten. Statt die Überlegenheit auszuspielen, musste jedoch völlig unnötig der Ausgleich hingenommen werden (2:2, 25. Min.). Was dann beiden Teams in der zweiten Hälfte ablieferten, kann man wohl nur mit dem Begriff „Wochenspiel“ abharken. Das Spiel verflachte zunehmend, beide Mannschaften agierten unkonzentriert und zeigten nur ansatzweise wozu sie eigentlich in der Lage sind. So überrascht es auch nicht, dass der Siegtreffer zum 3:2 durch Chris Kaerger (43. Min.) mit Unterstützung des Gästekeepers zu Stande kam. Unterm Strich aufgrund der höheren Spielanteile ein glanzloser aber dennoch verdienter Derbysieg für das Team von Christian Molowitz.

Es spielten: Hendrik Becker – Vincent Kuckatz, Chris Kaerger, Charlotte Wicht, Justin Molowitz, Ben Blohm, Lars Dahlke, Florent Qeret, Marvin Junkel, Finn Ullmann, Bennet Dambowy, Paul Bieder

24.04.2013

BOCK AUF FRAUENFUSSBALL – Werderaner FC sucht Fußballerinnen?!

Dass die Blütenstadt Werder (Havel) eine wunderschöne Insel zu bieten hat, das weiß wohl jeder. Doch das Werder auch verschiedene Freizeitaktivitäten bietet, leider noch nicht alle. So gibt es eine Frauenfußballmannschaft, die bis zur Winterpause erfolgreich in der Landesliga Süd gespielt hatte. Aufgrund erheblicher Personalprobleme musste das Team zur Rückrunde 2012/2013 aus dem Spielbetrieb zurückgezogen werden. Momentan arbeiten Trainer und Spielerinnen auf Hochtouren daran um einen erfolgreichen Neuaufbau in Angriff zu nehmen. Dazu werden noch Frauen ab dem 17. Lebensjahr gesucht. Jeder der Lust und Laune hat, dieses Unternehmen in Erfolg umzuwandeln, ist herzlich Willkommen in unserem Team. Trainiert wird Mittwoch und Freitag jeweils um 18:00 Uhr auf dem Arno – Franz – Sportplatz auf der Insel. Wir hoffen, euer Interesse geweckt zu haben und würden uns freuen, ganz viele Mädchen und Frauen ab dem 17. Lebensjahr begrüßen zu können. Weitere Infos erhaltet ihr auch unter der nachstehenden Telefonnummer: 0172/7550883

Das Frauenteam des Werderaner FC

23.04.2013

Gekürztes Punktspielprogramm am Wochenende!!!

Die 134. Baumblüte steht vor der Tür und mit dem großen Festumzug am Samstag, dem 27.04.2013, wird das Fest seinen ersten Höhepunkt haben.  Auch unser  Werderaner FC wird sich wieder mit seinen Mannschaften beim Umzug präsentieren und mit einem geschmückten Festwagen mit Musik dabei sein, wozu wir unsere Vereinsmitglieder recht herzlich einladen. Treffpunkt ist ab 12.00 Uhr in der Moosfennstraße. Die Stellplatznummer des Werderaner FC ist die 25.  Aus diesem Grund werden an diesem Wochenende keine Punktspiele auf dem Arno – Franz Sportplatz ausgetragen. Dennoch müssen einiger unserer Teams auf fremden Gefilden antreten. Nachstehend die Ansetzungen vom Wochenende:

Freitag, den 26.04.2013
H
17:30 Uhr E I Junioren – Blau – Gelb Falkensee

Samstag, den 27.04.2013
H
10:00 Uhr Volkssport –  Aschaffenburg (in Bliesendorf)
A 09:00 Uhr Optik Rathenow – C Junioren
A 10:30Uhr Elstal  – D II Junioren
A
11:40 Uhr SG Michendorf – F I Junioren
A
13:00 Uhr Union Neuruppin – A Junioren

Sonntag, den 28.04.2013
A
10:30 Uhr VfL Nauen – Ü 40
A 13:00 Uhr SG Michendorf III – WFC III
A
15:00 Uhr Eintracht 90 Babelsberg – WFC II

20.04.2013

Werders 2. Männer siegen gegen Tabellenzweiten Dallgow mit 6:2(3:1) Toren

Obwohl beide Teams eine sehr lange Verletzungsliste zu beklagen hatten und dadurch zahlreiche Umstellungen vornehmen mussten, entwickelte sich am Sonntagnachmittag ein temporeiches Kreisligaspiel zwischen der zweiten Mannschaft des Werderaner FC und dem SV Dallgow 47 in Werder (Havel). Bereits nach nur sieben Spielminuten,  musste Werder einen  erneuten Rückschlag einstecken. Nach einem Foulspiel konnte Henrik Schröter nicht weitermachen und musste verletzt ausscheiden. Der Tabellenzweite hatte dann den besseren Start und ging nach einer gelungenen Standardsituation nach zwanzig Minuten mit 0:1 in Führung. Doch durch einen direkt verwandelten Freistoß glichen die Gastgeber nur sieben Minuten später durch Eric Schuder aus. Nun kamen die Werderaner besser ins Spiel und Mail Schellhase sowie Tobias Brandt, sorgten für die 3:1 Halbzeitführung. Im zweiten Spielabschnitt versuchte Dallgow das Spiel noch einmal zu drehen und wurde mit dem 3:2 Anschlusstreffer in der 62. Minute belohnt. Doch als der agile Maik Schellhase das 4:2  erzielte, war der Wiederstand der Dallgower gebrochen. Erneut Maik Schellhase und Tobias Brandt mit seinen zweiten Treffen, holen am Ende einen 6:2 Sieg heraus. Das Team der zweiten Mannschaft bedankt sich an dieser Steller für der Unterstützung und guten Zusammenarbeit bei der 3. Männermannschaft des WFC, s.

Die Torfolge:
0.1(20.), 1:1 Eric Schuder(27), 2:1 Maik Schellhase(31.), 3:1 Tobias Brandt(43.), 3:2(62.), 4:2 u. 5:2 Maik Schellhase(70.und 78.),6:2 Tobias Brandt(89.)

19.04.2013

Werderaner FC hat beim Baumblütenumzug die Stellplatznummer 25

Die 134. Baumblüte steht vor der Tür und mit dem großen Festumzug der Schulen, Vereine und Betriebe unserer Stadt Werder (Havel) am Samstag, dem 27.04.2013, wird das Fest seinen ersten Höhepunkt haben.  Auch unser  Werderaner FC wird sich wieder beim Umzug präsentieren und mit einem geschmückten Festwagen mit Musik präsent sein. Dazu laden wir alle Vereinsmitglieder recht herzlich ein. Treffpunkt ist ab 12.00 Uhr in der Moosfennstraße. Die Stellplatznummer ist die 25.  Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!!!    

18.04.2013

Werderaner FC sucht Fußballerinen für die Saison 2013/2014

Leider musste der Werderaner FC in der Winterpause seine Frauenmannschaft, die bis dahin erfolgreich in der Landesliga Süd gespielt hatte, aufgrund erheblicher Personalprobleme aus dem Spielbetrieb zurückziehen. Dennoch blieb der Rest von acht Spielerinnen zusammen und trainiert weiterhin einmal die Woche unter Trainer Andreas Herzog. Nun möchte der Verein aber wieder eine Mannschaft aufbauen, die in der Saison 2013/2014 in den Spielbetrieb einsteigt. Wer Interesse hat kann sich beim Sportsfreund Andreas Herzog unter nachstehender  Telefonnummer  melden: 0172/7550883

Wir hoffen, euer Interesse geweckt zu haben und würden uns freuen, ganz viele Mädchen und Frauen ab dem 17. Lebensjahr begrüßen zu können.

Nach einem 0:9 Sieg der EI in Brieselang folgte am Dienstag ein 6:1 Heimerfolg gegen Groß Glienicke

EI 100_5515s450

Nachdem die Jungs der E I Junioren nun endlich am 13.04.2013 wieder in die Rückrunde starten konnten und bei Grün- Weiß Brieselang einem sicheren 0:9 Sieg einfuhr, stand am Dienstag dem 16.04. gleich der nächste schwere Gegner mit Rot Weiß Groß Glienicke zum Nachholspiel in Werder(Havel) auf dem Programm. Die Kicker aus Glienicke waren  an diesem Tag chancenlos gegen eine gut aufspielende E I des WFC. Bereits nach vier Spielminuten ging aber der Gast aus Glienicke, begünstigt durch die unsortierte Abwehr des WFC, mit einem satten Schuss mit 0:1 in Führung. Weitere Chancen für Rot Weiß waren aber ab diesem Zeitpunkt nicht mehr zu verzeichnen. Die Werderaner Jungs erspielten sich zahlreiche Großchancen, verwerteten davon sechs und gewannen am Ende verdient mit 6:1 Toren. Bei einer besseren Ausnutzung der Möglichkeiten, hätte der Sieg auch noch höher ausfallen können. Glückwunsch an die Jungs für eine geschlossenen Mannschaftsleistung und viel Erfolg für die nächsten Aufgaben am 23.04. sowie 26.04.2013 auf dem Werderaner Sportplatz.

16.04.2013

Nächstes Heimspiel am Samstag – Werderaner FC empfängt den SV Falkensee/Finkenkrug!!!

Für Werders Kicker der 1. Männermannschaft steht  am Samstag, dem 20.04.2013 das nächste schwere Spiel in der Brandenburgliga auf dem Spielplan, wobei die Werderaner den Landespokalsieger 2012, den SV Falkensee/Finkenkrug,  auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) empfangen. Trainer Thoß muss gegen den Tabellensiebten arbeitsbedingt auf Thomas Schultz und Kevin John Komor(Bänderriss) verzichten. Nach Absitzen seiner fünften gelben Karte ist Felix Thoß wieder im Kader und auch Daniel Feller ist nach arbeitsbedingten Ausfall mit dabei. Nach zwei  Niederlagen in Folge brauchen unsere Jungs die Unterstützung der Fans aus Werder(Havel) und Umgebung. Anstoß ist um 15:00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz. Wir freuen uns auf ihren Besuch und bedanken uns im Voraus für die Unterstützung!!!

Bitte beachten:  Auf Grund der Eineromnium – Meisterschaft im Kanu –Sport, wird es zu Einschränkungen der Parkmöglichkeiten am Sportplatz kommen. Wir bitten unsere Fans und die aus Falkensee/Finkenkrug dies bei der Anreise zum Sportplatz zu beachten. Vielen Dank für das Verständnis im Voraus!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 20.04.2013
H
10:00 Uhr C Junioren – Oberkrämer
H 11:30 Uhr E II Junioren – SV Ferch/Caputher SV
H
11:45 Uhr F II Junioren – Blau Gelb Falkensee II
H
12:30 Uhr B Junioren – FK Hansa Wittstock

Sonntag, den 21.04.2013
H
09:00 Uhr F I Junioren – Seeburg
H
11:00 Uhr A  Junioren – Pritzwalk (Nachholspiel)
H
13:00 Uhr WFC III – Eintracht Glindow II
H 15:00 Uhr WFC II – Dallgow

15.04.2013

2. Männer müssen nach 0:2 Pausenführung Spiel mit 2:2 aus der Hand geben

Die 2. Männermannschaft des Werderaner FC durchlebt momentan ein Wechselbad der Gefühle. Schafften die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke gegen die SG Saarmund in letzter Sekunde noch den Ausgleich, gab es eine nicht unbedingt voraussehbare 1:3 Heimniederlage gegen den Tabellenvorletzten Caputher SV. Nun mussten die Werderaner am vergangenen Sonntag zu Blau-Weiß Pessin reisen und wollten zumindest einen Punkt beim Tabellennachbarn einfahren. Und es sah gar nicht so schlecht für den WFC aus. Bereits in der 5. Minute sorgte Christoph Martin, nach einem schönen Spielzug, für die frühe Führung. In einer kampfbetonten Begegnung ging es danach hin und her und die meisten Szenen spielten sich an der Mittelinie ab. Auch die 2. Halbzeit begann mit einen Blitz – und Traumtor der Werderaner, welches erneut Christoph Martin erzielte. Leider verloren die Gäste danach den Spielfaden, geschuldet durch die gelb/rote Karte von Remi Paul in der 65. Spielminute. Pessin wurde immer stärker und Keeper Bethke glänzte  des Öfteren mit tollen Paraden. Aber den 1:2 Anschlusstreffer konnte er auch nicht verhindern. Der WFC beschränkte sich nur noch auf, s Kontern und hatte dadurch gute Möglichkeiten den Sack zu zubinden, was aber nicht gelang. In der Schlussviertelstunde schwanden bei den Gästen zusehends die Kräfte und nach einer Standardsituation fehlte die letzte Konzentration, so dass die Blau-Weißen in der 76. Minute zum verdienten Ausgleich kamen. Da sich auch noch Abwehrspieler Christopher Suber kurz vor Spielende verletzte, wehrten sich neun Werderaner gegen elf Pessiner und brachten das Unentschieden über die Zeit.

D II – Junioren überzeugen trotz Niederlage

DII140413 1450

Dass unsere D II – Junioren am vergangenen Sonntag trotz ihrer Niederlage nach dem Spiel von ihrem Anhang begeistert gefeiert wurden, zeigt wie beeindruckend die Vorstellung des Teams von Christian Molowitz gegen die erste D – Junioren von Blau Gelb Falkensee war. Gegen die körperlich robusten Gäste machte unsere D II überraschend zunächst das Spiel und zeigte sich auf allen Positionen gut sortiert. Leider gelang es in diese Phase nicht, den gut aufgelegten Gästekeeper zu bezwingen. Erst Mitte der ersten Halbzeit konnte sich Blau Gelb langsam befreien und kam gleichfalls mehrfach gefährlich vors Tor. Von nun an entwickelte sich ein sehr gutes D – Juniorenmatch auf Augenhöhe. Weder packende Zweikämpfe noch schönes Kombinationsspiel kamen zu kurz. Beim 0:1 kurz vor der Halbzeit stand man dann einen Tick zu weit vom Gegner, der aus kurzer Distanz eine Hereingabe verwerten konnte (28. Minute). Der WFC war von dem Treffer unbeeindruckt und konnte nach dem Seitenwechsel öfters nur durch die etwas ruppigere Gangart der Blau Gelben gestoppt werden. Im Ganzen blieb die Begegnung aber fair und bot weiterhin Höhepunkte auf beiden Seiten. Selbst nach dem 0:2, als sich eine Bogenlampe unglücklich ins Tor senkte (39. Minute), ließen die Angriffsbemühungen des WFC nicht nach. Doch irgendwie schien das Tor der Gäste wie vernagelt zu sein. Am Ende vereitelte der Torwart, irgendein Fuß des Gegners oder notfalls das Aluminium den längst verdienten Torerfolg für unsere D II – Junioren. So stand am Ende zwar die Niederlage gegen einen guten Gegner fest, aber auch die Erkenntnis, eine der besten Saisonleistungen abgeliefert zu haben.

Es spielten: Hendrik Becker – Vincent Kuckatz, Chris Kaerger, Charlotte Wicht, Justin Molowitz, Ben Blohm, Lars Dahlke, Florent Qeret, Marvin Junkel, Finn Ullmann, Bennet Dambowy

13.04.2013

Baumblütenumzug am 27.04.2013 – Start in der Moosfennstraße!!!

Die 134. Baumblüte steht vor der Tür und mit dem großen Festumzug der Schulen, Vereine und Betriebe unserer Stadt Werder (Havel) am Samstag, dem 27.04.2013, wird das Fest seinen 1. Höhepunkt haben.  Der Festumzug startet nicht wie in den vergangenen Jahren in der Adolf – Damaschke Straße, sondern um 13:00 Uhr in der Moosfennstraße, über die Brandenburger Straße, Unter den Linden, die Torstraße zum Markplatz. Auch unser  Werderaner FC wird sich wieder beim Umzug präsentieren und mit einem geschmückten Festwagen mit Musik präsent sein. Dazu laden wir alle Vereinsmitglieder, Mannschaften, Trainer sowie Eltern recht herzlich ein und würden uns über eine große Resonanz freuen. Treffpunkt ist ab 12:00 Uhr in der Moosfennstraße. Die Aufstellnummer wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben. Wir freuen uns auf Eure Teilnahme!!!

11.04.2013

Am Samstag ist Derbyzeit – 1. Männer reisen zur zweiten Mannschaft von Babelsberg 03 II 

Und am Samstag, dem 13.04.2013 ist Derbyzeit, wobei unser Team beim SV Babelsberg  03 II antreten muss. Spielbeginn ist um 15:00 auf dem Sportplatz Sandscholle, Franz – Mehring – Straße 54. Wir würden uns freuen, wenn uns viele Fans aus Werder(Havel) und aus der Umgebung in Babelsberg unterstützen!!!

09.04.2013

Fußball-Brandenburgliga      Nachholspiel:

Mittwoch, den 10.04.2013  20.00 Uhr

Werder beim Aufstiegsfavoriten Strausberg

Am morgigen Mittwoch (20 Uhr) steht das Nachholspiel des Werderaner FC Viktoria beim FC Strausberg auf dem Programm. Die klare Favoritenrolle tragen die Strausberger, die sich im Titelkampf mit TuS Sachsenhausen durch die jüngsten Ergebnisse einen Vorteil verschafft haben. „Strausberg ist für mich die fußballerisch beste Mannschaft der Brandenburgliga und wird sich den Aufstieg in die Oberliga kaum nehmen lassen“, schätzt Werders Coach Sven Thoß die derzeitige Situation an der Tabellenspitze ein. Bereits im Hinspiel demonstrierte der Aufstiegsaspirant seine Stärken und setzte sich in Werder deutlich mit 4: 0 durch. Aber Bange machen gilt nicht. Werder blieb in den letzten sechs Punktspielen unbezwungen und „wird mit breiter Brust antreten und versuchen, aus der Außenseiterposition etwas Zählbares zu holen“, so Thoß. Noch grübelt Thoß über die Startformation, da Wochentagsspiele immer personelle Probleme mit sich bringen. Daniel Feller, Tony Seyfarth(beide beruflich) und Mike Fricke stehen nicht zur Verfügung. Ob es für Kapitän Andreas Heyse nach seiner Augenhöhlenverletzung für einen Kurzeinsatz reicht, steht noch nicht fest.
Dieter Wolff

Und am Samstag zum Derby nach Babelsberg

Für unserer Kicker der 1. Männer steht eine englische Woche auf dem Spielplan. Nach dem Spiel beim Tabellenzweiten(siehe Nachricht oben), ist am Samstag, dem 13.04.2013 Derbyzeit, wobei unser Team beim SV Babelsberg  03 II antreten muss. Spielbeginn ist um 15:00 auf dem Sportplatz Sandscholle, Franz – Mehring – Straße 54. Wer am Samstag spielen wird, kann erst nach Beendigung der Partie in Strausberg festgelegt werden.  Wir würden uns freuen, wenn uns viele Fans aus Werder(Havel) und aus der Umgebung bei den Spielen in Strausberg und Babelsberg unterstützen!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Freitag, den 12.04.2013
A
19:00 Uhr Groß Kreutz – Ü 40 

Samstag, den 13.04.2013
H
10:30 Uhr F I Junioren – SV Babelsberg 03
H
12:00 Uhr A Junioren – Fortuna Babelsberg
A 09:00 Uhr Brieselang II – EI Junioren
A
10:45 Uhr Miersdorf/Zeuthen  – D I Junioren
A
11:30 Uhr Blau Gelb Falkensee – B Junioren
A
11:30 Uhr Brieselang II – F II Junioren
A
11:30 Uhr SG Töplitz – E II Junioren

Sonntag, den 14.04.2013
H
11:00 Uhr D II Junioren –  Blau Gelb Falkensee
A 13:00 Uhr Golm/Töplitz – WFC III
A
15:00 Uhr Pessin – WFC II

   Nächste  Kassenstunde am 16.04.2013 – im Anschluss gemeinsame Trainersitzung!!!

Die nächste Kassen- und Sprechstunde findet am Dienstag, dem 16.04.2013 um 19.00 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt. Im Anschluss der Kassenstunde, findet eine gemeinsame Sitzung aller Trainer und Mannschaftsleiter des Nachwuchs-und Männerbereichs statt. Beginn der Zusammenkunft ist gegen ca. 19:30 Uhr. Wir bitten um eine rege Teilnahme und freuen uns auf Euer Kommen!!!

07.04.2013

A – Junioren starten mit unnötiger 1:2 Heimniederlage gegen Hansa Wittstock in die Rückrunde

AJun060413 3450

Nach vier wetterbedingten Spielabsagen, begann am Samstag  für die A- Junioren des Werderaner FC der ersehnte Rückrundenstart. Gast auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) war die Spielgemeinschaft von Hansa Wittstock und dem MSV Neuruppin, bei der die Kicker von Henry Ullrich und Jens Ilmann das Hinrundenspiel  mit 3:0 verloren hatten. Nach einer nicht optimalen Vorbereitung, wollten Werders Spieler dennoch die Punkte an der Havel behalten. Unterstützt von vier Spielern der B- Junioren, hatten Werders Trainer diesmal 15 Mann zur Verfügung, einen Komfort an den man sich kaum erinnern konnte. Beide Teams begannen sehr couragiert, mit leichten optischen Vorteilen der Hausherren. Marcel Huth und Jakob Nehls hatten gute Möglichkeiten zur Führung, von denen Letztgenannter nur den Pfosten traf. Auf der anderen Seite konnte sich Keeper Florian Liere des Öfteren auszeichnen. So ging es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Pause. In der 2. Spielhälfte erhöhte Werders das Tempo, konnte aber kein Kapital daraus schlagen. Hinzu kam, dass sich die Fehlerquote im Zusammenspiel häufte, so dass der Gastgeber immer wieder gefährliche Konter setzte. In der 60. Minute konnte dann Florian Liere mit den Fingerspitzen den Ball gerade noch so über die Latte lenken. Dann die beste Zeit des Gastgebers, in der Marcel Huth gleich mehrmals die Führung auf dem Fuß hatte, ihm aber die Nerven versagten. Die Entscheidung dann in der 70. und  74. Minute, in der die Gäste zwei Konzentrationsfehler eiskalt zur 0:2 Führung nutzten. Werder konnte zwar noch in der 89. Minute durch Philip Herfurth auf 1:2 verkürzen, doch der Anschlusstreffer kam leider zu spät. Trainer Henry Ullrich nach Spielende: „ Die Mannschaft hat gekämpft, doch das allein hat heute nicht gereicht. Wir haben gute Möglichkeiten leichtfertig vergeben, was unser Gegner besser gemacht hat und somit auch nicht unverdient die drei Punkte mitnehmen konnte“.

Es spielten: Florian Liere,Lucas Schottstädt, Benedikt Lenz, Nico Kagel, Marcel Huth, Philipp Brandt, Philip Herfurth, David Werner, Matthias Quickert, Jakob Nehls, Lukas Große, Mert Yildirim, Fritz Wunder, Franz Gmeiner, Philipp Böhm

02.04.2013

Werders 1. Männer empfangen am Samstag, den 06.04.2013 um 15:00 Uhr den 1. FC Frankfurt

Die 1. Männermannschaft des Werderaner FC empfängt am Samstag, den 06.04.2013 den 1. FC Frankfurt. Aufgrund der Platzverhältnisse wird die Begegnung gegen den derzeitigen Tabellensechsten voraussichtlich auf dem Kunstrasenplatz ausgetragen. Trainer Sven Thoß muss definitiv auf Neuzugang Kevin John Komor(Bänderriss) verzichten. Weiterhin steht hinter dem Einsatz von Kapitän Andreas Heyse(Augenhöhlenbruch), Patrick Schmidt(Grippe) und Daniel Feller(Arbeit) noch ein Fragezeichen. Andre‘ Siegel und Alen Dervisevic stehen wieder im Training und auch Marcus Grawlik ist dabei. Anstoß ist um 15:00 Uhr auf dem Arno – Franz – Sportplatz in Werder (Havel). „Wir würden uns sehr freuen, wenn uns wieder zahlreiche Fans aus Werder (Havel) und Umgebung unterstützen“, hofft Trainer Thoß auf eine tolle Kulisse.

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 06.04.2013
H
11:00 Uhr A Junioren – Hansa Wittstock
H 13:00 Uhr Ü 40 – Dallgow II

Sonntag, den 07.04.2013
H
10:00 Uhr F I Junioren – Stahl Brandenburg (Testspiel)
H
11:00 Uhr C  Junioren – Perleberg
H
13:00 Uhr WFC III – Friesack II
H 15:00 Uhr WFC II – Caputher SV

01.04.2013

Werders 2. Männer retten Punkt in letzter Sekunde

Am Ostermontag mussten Werders 2. Männer zum Nachholspiel gegen die SG Saarmund antreten. Auf dem Kunstrasenplatz in Werder (Havel), der gut bespielbar war, entwickelte sich ein spannendes Fußballspiel. In der 1. Hälfte dominierten die Gäste aus Saarmund, die auch Mitte des ersten Spielabschnitts durch ein Eigentor von Christopher Suber verdient mit 0:1 in Führung gingen. Kurz vor der Pause konnte Werder aber durch einen straffen Schuss von Matthias Klawun  zum 1:1 ausgleichen. In der 2. Halbzeit wurden die Werderaner stärker, ließen aber eine Vielzahl guter Möglichkeiten ungenutzt. Als die Zuschauer sich schon mit einer Punkteteilung angefreundet hatten, schlugen die Gäste noch einmal in der 88. Minute zu. Werders Abwehr ließ sich mit einem langen Ball in die Schnittstelle ausspielen und ein Saarmunder Kicker spitzelte den Ball über den herauslaufenden Keeper Christopher Bethke ins Tor. Das war‘s dachten die Werderaner Fans. Doch mit dem letzten Angriff und der freundlichen Unterstützung der Gäste, einem Eigentor,  retten die Werderaner immerhin noch einen Punkt. Aufgrund des Spielverlaufs geht das Ergebnis am Ende auch in Ordnung.

29.03.2013

D II – Junioren im Viertelfinale von Groß Glienicke gestoppt

DII 280313Po _1450

Am Gründonnerstag traten unsere D II – Junioren auf dem Arno-Franz-Sportplatz zum mit großer Spannung erwarteten Viertelfinalspiel im Kreispokal an. Gegner war die  D I von RW Groß Glienicke, die mit lautstarker Unterstützung des „Glienicker Knabenchors“ angereist war. Gegen den souveräne Tabellenführer der Kreisliga, Staffel A musste das Team von Christian Molowitz in der laufenden Saison bereits zwei Niederlagen hinnehmen (2:4 und 0:3), insofern war die Favoritrolle klar verteilt. Dennoch ging der WFC verhalten optimistisch in das Match, da nach überstandener Grippe Charlotte Wicht zumindest für einige Minuten zur Verfügung stand und Adrian Sommerfeld die Mannschaft im Tor verstärkte. Vielversprechend ging die Partie auch los, der WFC verfehlte bei den ersten Angriffen nur knapp das Tor. Dann allerdings die Ernüchterung, aus einer eher harmlosen Situation viel das 0:1 nachdem zuvor zweimal unzureichend geklärt wurde. Der Schock saß, Groß Glienicke erspielte sich nun mehr Möglichkeiten, scheiterte aber immer wieder am Keeper des WFC. Dieser rückte beim 0:2 (10. Min.) dann ungewollt in den Mittelpunkt, als er einen indirekten Freistoß eigentlich ins Tor lassen wollte, diesen aber unglücklich noch mit dem eigenen Fuß berührte. Es lief also alles gegen unsere D II, die sich aber schnell wieder fing, zum Ende der ersten Hälfte die Gäste stark unter Druck setze und mehrere Eckbälle rausholte. Ein abgefälschter Schuss von Florent Qeret hätte in dieser Phase dann beinahe zum verdienten Anschlusstreffer geführt (29. Min.). Nur mit einer Glanzparade konnte das Tor verhindert werden. Auch nach dem Wechsel schenkten sich die beiden Teams nichts und der WFC versuchte den Rückstand zu verkürzen. Wer weiß was passiert wäre, wenn Ben Blohm nicht nur die Torlatte getroffen hätte (36. Min.). Stattdessen nahm das Unglück weiter seinen Lauf. Zunächst landete ein missglückter Klärungsversuch beim Gegner und postwendend im Tor (0:3, 40. Min.). Nur kurze Zeit später führte ein unnötiger Ballverlust im eigenen Strafraum schließlich zum 0:4 (43. Min.) und damit zum endgültigen Pokalaus für den WFC. Die restliche Spielzeit verstrich ohne nennenswerte Torchancen auf beiden Seiten. Nach dem Spiel war die Enttäuschung schon sehr groß, zumal die Gäste keines ihrer Tore selber rausgespielt hatte, sondern sich der WFC selber auf die Verliererstraße gebracht hatte. Neidlos muss man anerkennen, dass RW Groß Glienicke ballsicherer und den Tick entschlossener in den Zweikämpen war, doch der Unterschied zwischen den beiden Mannschaften war diesmal weitaus geringer als es das Ergebnis aussagt.

Es spielten: Adrian Sommerfeld – Vincent Kuckatz, Chris Kaerger, Charlotte Wicht, Justin Molowitz, Ben Blohm, Marvin Junkel, Lars Dahlke, Bennet Dambowy, Florent Qeret

26.03.2013

1. Männer reisen  bereits am nächsten Donnerstag zum  SV Victoria Seelow

Aufgrund des  Osterfestes und um ein paar freie Tage zu Ostern zu haben, reist unsere 1. Mannschaft am 21. Spieltag der Brandenburgliga bereits am Donnerstag, dem 28.03.2013 zum SV Victoria Seelow. Trainer Sven Thoß wird auf Andre‘ Siegel(Muskelfaserriss), Alen Dervisevic(Gesichtsoperation) und Florian Schulz(Urlaub) verzichten müssen. Auch hinter dem Einsatz von Markus Gawlik(Arbeit) steht noch ein Fragezeichen.  Spielbeginn ist am Donnerstagabend um 20:00 Uhr  in derSparkassenarena der Stadt Seelow –  Am Stadion 3. Der Verein bietet die Möglichkeit bei der Begegnung live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 28.03.2013 um 16.30 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus. Der Unkostenbeitrag beträgt  5,00 €.  Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Seelow begleiten würden!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Donnerstag, den 28.03.2013
H
17:00 Uhr D II Junioren – Rot Weiß Groß Glienicke (Kreispokal)
A
20:00 Uhr Brieselang II – WFC III

Samstag, den 30.03.2013
H
12:30 Uhr WFC III – Paulienenaue

Montag, den 01.04.2013
H
15:00 Uhr WFC II – Saarmund

Nächste  Kassenstunde am 02.04.2013

Die nächste Kassen- und Sprechstunde findet am Dienstag, dem 02.04.2013 um 19.00 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt.

23.03.2013

Guter Besuch bei Jahreshauptversammlung des WFC am Freitagabend – Axel Grothe wurde zum stellvertretenden Nachwuchsleiter und Bernd Ortel zum 2. Geschäftsführer gewählt

Grothe_09_10_50
Ortel_09_10_84a

 Pünktlich um 19:00 Uhr stimmte am Freitagabend die Hymne des Werderaner FC seine  aktiven und passiven Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in den Saal des Schützenhauses ein, wozu der Vorstand eingeladen hatte. In der  für die Veranstaltung ansprechend gestalteten Räumlichkeit, hatten sich 86 stimmberechtigte Mitglieder eingefunden um  Rechenschaft des Jahres 2012 zu ziehen und sich über die anstehenden Aufgaben,  Veranstaltungen sowie Ziele des Vereins für das Jahr 2013 zu informieren. Nach der Begrüßung der anwesenden Vereinsmitglieder und Gäste, unter ihnen das Förderkreismitglied des Club 99, Wolfgang Günter Wolff, der auch als Wahlleiter für den erweiterten Vorstand fungierte, und der Beschlussfassung der Tagesordnung, wurde das Arbeitspräsidium für die Versammlung gewählt. In seinen Rechenschaftsberichten konnte der Vorstand auf  ein durchaus sportlich sowie wirtschaftlich erfolgreiches Jahr 2012 zurückblicken, wobei der Klassenerhalt der 1. Männermannschaft in der Brandenburgliga eines der größten Erfolge des vergangenen Jahres war. Höhepunkt der Veranstaltung dann die Auszeichnung verdienstvoller Mitglieder des Werderaner FC. Unter großen Beifall der Anwesenden, trugen sich Ronny Liere und Frank Reschke für ihre 40-jährige Vereinszugehörigkeit in das Ehrenbuch des Werderaner FC ein. Weiterhin wurden nachstehende Sportsfreunde ausgezeichnet:Mit einem Präsent für die jahrelange Unterstützung des Vereins:
Gabi und Uwe Jahns von der Firma Havelprint

Mit der Ehrennadel in Bronze:
Holger Deutsch, Hans – Joachim Rietz und Sebastian Kleissl

Mit der Ehrennadel in Silber:
Tony Seyfarth, Matthias Rülker und Lutz Schmidt

Mit einem Präsentkorb:
Rüdiger Kleissl(ehemaliger Nachwuchsleiter)

Mit einem Blumenstrauß:
Dieter Passow(50. Jahre Mitglied des Werderaner FC)

Mit der Ehrennadel des Stadtsportbunds in Gold:
Wolfgang Dietrich

Im Anschluss stand die Wahl des  erweiterten Vorstandes  sowie die Wahl der Revisionskommission für die nächsten zwei Jahre  auf der Tagesordnung. Nicht mehr zur Wahl stellten sich Eckhard Köhler(2. Geschäftsführer) und Jens Fandrey(stellv. Nachwuchsleiter), bei den sich der Vorstand ebenfalls mit einem Präsent  für die gute Arbeit der letzten Jahre bedankte.

In den erweiterten Vorstand wurden gewählt: 

Schiedsrichterobmann:  Wolfgang Köpge
stellvertretender Nachwuchsleiter: Axel Grothe
2. Geschäftsführer: Bernd Ortel 

Vorsitzender der Revisionskommission:
Ralf Seidler mit den Beisitzern Hartmut Leskin und Lutz Sonnemann

In seinem Schlusswort bedankte sich der Vereinsvorsitzende Klaus – Dieter Bartsch bei allen Mitgliedern für die konstruktive Jahreshauptversammlung und wünschte viel Erfolg für die anstehenden Aufgaben und Ziele. In gemütlicher Runde verfolgte man dann gemeinsam die letzten Minuten des WM – Qualifikationsspiels der Deutschen Nationalmannschaft in  Kasachstan und ließ den Abend bei netten Gesprächen gemütlich ausklingen.

21.03.2013

Generalabsage – Alle Spiele des Werderaner FC in Werder(Havel) für das Wochenende abgesagt!!!  

 

Platz gesperrt

Nach dem erneuten Schneefall und einer Platzbesichtigung am Donnerstag, dem 21.03.2013, wurden alle Heimspiele des Werderaner FC im Nachwuchs – und Männerbereiches für das Wochenende abgesagt. Des Weiteren muss aufgrund der Schneemassen auf den Plätzen und die Gesundheit unserer Kicker der Trainingsbetrieb vorerst bis Montag, den  25.03.2013 eingestellt werden. Wir danken für das Verständnis und hoffen am Montag wieder den Trainingsbetrieb aufnehmen zu können!!!

Der Vorstand

Neuzugang Kevin John Komor verstärkt ab sofort unsere 1. Männermannschaft

Komor200

 Kevin John Komor wird ab sofort unsere 1. Männer verstärken. Der 21- jährige Linksfuß spielte zuletzt in der Bundesliga bei den A Junioren von Tennis Borussia Berlin und wechselte dann zum schottischen Erstligisten Hamilton, wo er leider keinen Profivertrag bekam. So setzte der Kumpel von Torwart Jan – Niklas Rauch zwei Jahre mit dem Fußball aus. Doch nun möchte Kevin John unbedingt wieder kicken und schloss sich vor ein paar Wochen unserem Werderaner FC an, wo er bereits einige Trainingseinheiten absolvierte und die Spielberechtigung für den WFC erhielt. Trainer Sven Thoß sagt über seinen Neuzugang: „Er ist ein gute Junge und im Training sehr fleißig. Obwohl ihm momentan die Spielpraxis fehlt, sieht man seine fußballerischen Fähigkeiten sofort“.

Komor2450

Als eines der größten Nachwuchstalente spielte  Kevin John Komor  sogar für Schottlands U 17 (siehe Foto die Nummer 18).

19.03.2013

Schneeflut macht auch nicht vor Werder (Havel) halt –Werders 1. Männer empfangen am 23.03.2013 um 15:00 Uhr den SC Eintracht Miersdorf /Zeuthen – Spieldurchführungen am Wochenende gefährdet!!! 

Der Winter hat die Fußballplätze weiterhin fest im Griff und zahlreiche Begegnungen mussten bereits auf Kreis – Landesebene in den letzten Wochen abgesagt werden. Auch in Werder(Havel) wird es nun langsam mit dem Räumen der Spielfläche von Schnee problematisch. Die Gesundheit der Spieler muss im Vordergrund stehen. Sollte es der Wettergott mit dem Fußball gut meinen und einer der Plätze in Werder (Havel) bespielbar sein, dann wird die 1. Männer des Werderaner FC am Samstag, den 23.03.2013 auf Aufsteiger SC Eintracht Miersdorf /Zeuthen treffen. Anstoß ist um 15:00 Uhr auf dem Arno – Franz – Sportplatz. Wir halten Euch zwecks der Austragung der Punktspiele am Wochenende auf dem Laufenden!!!

Weitere Spiele vom Wochenende???:

Samstag, den 23.03.2013
H
09:30 Uhr F II Junioren – Elstal
H
09:30 Uhr E II Junioren – SG Ferch/Caputh
H 10:30 Uhr E I Junioren –  Falkensee/Finkenkrug III
H 12:00 Uhr B Junioren – Hansa Wittstock
A
10:30 Uhr Hansa Wittstock – C Junioren
A
12:45 Uhr Babelsberg 74 – F I Junioren

Sonntag, den 24.03.2013
H
09:30 Uhr D I Junioren – Ludwigsfelder FC
H
11:00 Uhr A Junioren – SG Wittstock/MSV Neuruppin
A
14:00 Uhr Friesack II – WFC III
A 15:00 Uhr Falkensee/Finkenkrug II – WFC II

17.03.2013

A Junioren trennen sich im Testspiel gegen die SG Caputher SV/SG Michendorf II 1:1 Unentschieden

ajun160313_1450

Nach der Spielabsage der A Junioren bei Union Neuruppin, organisierten Werders Trainer kurzfristig ein Testspiel gegen die Spielgemeinschaft vom Caputher SV und der zweiten Mannschaft der SG Michendorf, ungeschlagener Spitzenreiter der Havellandliga. Trotz des Klassenunterschieds, sollte der Gegner doch sehr ernst genommen werden und so entwickelte sich ein munteres und ansehnliches Fußballspiel. Zwar dominierte Werder das Spiel, konnte aber die Überlegenheit nicht in Tore ummünzen. Die Gäste hingegen,  blieben bis auf zwei kleine Möglichkeiten, wobei Viktor Ungefug einmal in letzter Sekunde per Kopf auf der Linie klären musste, vor dem Tor harmlos. Dies sollte sich dann aber in der 2. Hälfte ändern. Zwar hatten die Werderaner den besseren Start  und gingen nach einer Ecke und einen sehenswerten Kopfball von  Lucas Schottstädt  in der 46. Spielminute verdient mit 1:0 in Führung, doch nach einem unnötigen Ballverlust glichen die Gäste nur zwei Minuten später aus. Beide Teams kämpften nun um jeden Ball und mit zunehmender Spielzeit wurde der Spitzenreiter der Havellandliga stärker. So bekam Philipp Brandt im Tor der Werderaner deutlich mehr zu tun. Ab der 75. Minute aber verflachte die Partie zusehends. Das lag unter anderen auch daran, dass den Gastgebern leider kein Wechselspieler zur Verfügung stand. Am Ende trennten sich beide Teams mit einem leistungsgerechten 1:1. Die Spieler und Trainer der A Junioren bedanken sich recht herzlich bei Philipp Brandt, Lucas Große und Viktor Ungefug von den B Junioren, die am Samstagnachmittag ausgeholfen haben und so nur eine Spieldurchführung ermöglichten.

Es spielten: Philipp Brandt, Lucas Große, Lucas Schottstädt, Mathias Quickert, Viktor Ungefug, Mert Yildirim, Benedikt Lenz, Lukas Koboldt, Marcel Huth, Jakob Nehls, Fido Mutschischk

D II – Junioren gewinnen deutlich gegen die Potsdamer Kickers

d2160313_1450

Mit einem ungefährdeten 7:1 (4:1) Sieg ließen unsere D II – Junioren die letzten beiden Niederlagen vergessen und festigen ihren Mittelfeldplatz in der Kreisliga, Staffel A. Gegen die D II der Potsdamer Kickers bestimmte der WFC von Beginn an die Partie und konnte ansehnlich kombinieren. Zudem gab die frühe Führung (3. Min.) dem Team Sicherheit und das notwendige Selbstvertrauen. Die Führung konnte Mitte der ersten Hälfte bis auf 4:0 ausgebaut werden. Die Gäste waren immer wieder gefährlich, wenn der WFC angesichts der hohen Führung die Ordnung in der Abwehr aufgab. Einen ihrer Konter nutzten sie noch vor der Pause (28. Min.) zum verdienten Ehrentreffer. In der zweiten Halbzeit ein ähnliches Bild. Der WFC erspielte sich viele Torchancen, scheiterte jedoch wiederholt am hervorragenden Keeper der Kickers. So wurde der deutliche Sieg nach dem zwischenzeitlichen 5:1 (46. Min.) erst in der Schlussphase durch ein Doppelpack von Marvin Junkel besiegelt. Bei unseren D II – Junioren geht’s bereits Mittwoch weiter. Um 17.15 Uhr empfängt das Team von Christian Molowitz die SG Geltow zum Nachholspiel auf dem Arno-Franz-Sportplatz.

Es spielten: Hendrik Becker – Vincent Kuckatz, Chris Kaerger (1), Justin Molowitz, Ben Blohm, Bennet Dambowy, Marvin Junkel (3), Finn Ullmann (1), Lars Dahlke (2)

12.03.2013

1. Männer reisen  am Samstag zum  Breesener SV Guben Nord

Der Winter hat uns wieder voll im Griff. Sollten es die Platzverhältnisse zulassen und eine Spieldurchführung möglich sein, reist unsere 1. Männermannschaft am Samstag, dem 16.03.2013 zum Breesener  SV Guben Nord und spielt um 15:00 Uhr  „An der Baumschule“ – Baumschulenweg 2 im Ortsteil  Breese. Eine Entscheidung diesbezüglich wird voraussichtlich am Donnertag getroffen. Wir halten Euch auf dem Laufenden. Der Verein bietet dann wieder die Möglichkeit bei der Begegnung live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 16.03.2013 um 11.00 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus.  Der Unkostenbeitrag beträgt  5,00 €.  Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Guben begleiten würden!!!

Weitere Spiele vom Wochenende

Samstag, den 16.03.2013
H
09:30 Uhr FII Junioren – Schönwalde
H 09:30 Uhr EII Junioren – Groß Glienicke II
H
10:30 Uhr EI  Junioren – Eintracht Teltow
H
11:40 Uhr D II Junioren – Potsdamer Kickers II
H
13:00 Uhr Ü 40 – Perwenitz
Union Neuruppin – A Junioren(bereits abgesagt)

Sonntag, den 17.03.2013
H
09:00 Uhr F I Junioren – Potsdamer Kickers
H
09:30 Uhr D I Junioren – Eintracht Teltow
H 10:30 Uhr C Junioren – Grün Weiß Brieselang
H 13:00 Uhr WFC III – Teltower FV II
H 15:00 Uhr WFC II – Eintracht Teltow II
Union Neuruppin – B Junioren(bereits abgesagt)

   Nächste  Kassenstunde am 19.03.2013

Die nächste Kassen- und Sprechstunde findet am Dienstag, dem 19.03.2013 um 19.00 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt.

Bitte vormerken – veränderte Anstoßzeiten und Termine Nachholspiel der 1. Männer

Punktspieländerung!!!

Donnerstag, den 28.03.2013 um 20:00 Uhr Victoria Seelow – Werderaner FC

Nachholspiel:

Mittwoch, den 10.04.2013 um 20:00 Uhr FC Strausberg – Werderaner FC

Baumblütenumzug am 27.04.2013

Die 134. Baumblüte steht vor der Tür und mit dem großen Festumzug der Schulen, Vereine und Betriebe unserer Stadt Werder (Havel) am Samstag, dem 27.04.2013, wird das Fest seinen 1. Höhepunkt haben.  Auch unser  Werderaner FC wird sich wieder beim Umzug präsentieren und mit einem geschmückten Festwagen mit Musik präsent sein. Dazu laden wir alle Vereinsmitglieder recht herzlich ein und würden uns über eine rege Teilnahme freuen. Über den  genauen Treffpunkt, die Stellnummer und Wegstrecke, informieren wir Euch in den nächsten Tagen!

10.03.2013

D II – Junioren verlieren gegen Spitzenreiter mit 0:3

DII090313_1450

Am Samstag empfingen unsere D II – Junioren den ungeschlagenen Spitzenreiter ihrer Kreisligastaffel auf dem Arno-Franz Sportplatz. In den letzten Jahren konnten der Nachwuchs aus Groß Glienicke nie in Werder gewinnen, so dass sich das Team von Christian Molowitz trotz der eindeutigen Tabellenkonstellation nicht chancenlos sah. Die kurzfristige krankheitsbedingte Absage von Charlotte Wicht bremste indes den Optimismus bei der Mannschaft deutlich. Die D I von RW Groß Glienicke legte dann auch los wie die Feuerwehr und ehe man sich versah stand es nach 90 Sekunden bereits 0:1. Das frühe Tor war exemplarisch für die Spielweise des WFC in der 1. Halbzeit. Unsere D II agierten sehr  zurückhaltend und lies den Gästen viel zu viel Raum. Wenn man hierdurch überhaupt mal in den Zweikampf fand, wurde dieser zudem nur halbherzig angenommen. So hatte Groß Glienicke leichtes Spiel und konnte den Ball gekonnt laufen lassen. Es war mithin nur eine Frage der Zeit bis das 0:2 fällen würde. Dass dies dann unmittelbar vor der Pause (29. Min.) geschah, war für den Spielverlauf natürlich ein weiterer Rückschlag für den WFC. Dennoch sahen die Zuschauer in der zweiten Hälfte nun einen hoch motivierten Gastgeber, der die Fehler  des ersten Abschnitts so weit wie möglich ablegte und sich nicht mehr versteckte. Durch die  aggressivere Spielweise wurden die Gäste zu Fehlern gezwungen und viele Bälle erobert. Mit ansehnlichen Kombinationen erarbeiteten sich unsere D II- Junioren zudem einige gute Torchancen, die einen Treffer verdient gehabt hätten. Dass leider noch ein weiteres Tor (0:3, 40. Min.) hingenommen werden musste, schadet dem positiven Eindruck in der 2. Halbzeit nicht und lässt Gründonnerstag auf einen spannende Pokalpartie gegen den gleichen Gegner hoffen.

Es spielten: Aaron Köhler – Vincent Kuckatz, Chris Kaerger, Justin Molowitz, Ben Blohm, Bennet Dambowy, Marvin Junkel, Lars Dahlke, Hendrik Becker, Julius Krolop

05.03.2013

1. Männer haben  am Samstag erneut Heimrecht und empfangen Spitzenreiter Sachsenhausen

Nach einem gelungenen Rückrundenstart am vergangenen Wochenende gegen Aufsteiger FC 98 Hennigsdorf, hat die 1. Männermannschaft des Werderaner FC auch an diesem Wochenende Heimrecht und empfängt am Samstag, den 09.03.2013 um 15:00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) den Tabellenführer der Brandenburgliga den TuS 1896 Sachsenhausen. Trainer Sven Thoß muss in den nächsten Wochen auf Andre‘ Siegel verzichten, der sich letzte Woche im Training einen Kreuzbandriss zuzog. Des Weiteren ist der Einsatz von Patrick Schmidt fraglich, der am Dienstag das Training aufgrund von Leistenproblemen abbrechen musste. Wieder im Kader stehen hingegen Maximilian Leetz und Tony Seyfarth, die letzte Woche gegen Hennigsdorf fehlten. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns wieder zahlreiche Fans aus Werder (Havel) und Umgebung beim Heimspiel gegen Sachsenhausen lautstark unterstützen!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 09.03.2013
H
10:30 Uhr D II Junioren –  Groß Glienicke
H 10:30 Uhr F I Junioren – Groß Glienicke
H 13:00 Uhr B Junioren – Optik Rathenow
A
10:30 Uhr Union Neuruppin – C Junioren
A
11:30 Uhr Babelsberg 74 – D I Junioren
A
11:45 Uhr Seeburg II – E II Junioren
A
13:30 Uhr Seeburg – F II Junioren

Sonntag, den 10.03.2013
H
11:00 Uhr A Junioren – Pritzwalker FHV
A
15:00 Ferch – WFC III
A
15:00 Uhr Perwenitz – WFC II
A
10:00 Wachow/Tremmen – E I Junioren

03.03.2013

D II – Junioren verlieren beim RSV Eintracht Teltow

dII020313_450

Zum Pflichtspielspielauftakt in diesem Jahr mussten unsere D II – Junioren am vergangenen Samstag nach Kleinmachnow reisen. In der Hinrunde konnte gegen den RSV Eintracht Teltow III zu Hause ein hart umkämpfter knapper Sieg (1:0) eingefahren werden, so dass auch diesmal ein gleichwertiger Spielpartner erwartet wurde. Entsprechend engagiert begann der RSV die Partie, hatte gerade in der ersten Hälfte eindeutig mehr Spielanteile und kam immer wieder zu gefährlichen Aktionen. Der WFC kam hingegen seltener in Tornähe, meist wenn mal bis zur Grundlinie über Außen durch kombiniert wurde. So war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis der RSV in Führung gehen würde. Nachdem in der 19. Minute bereits ein direkter Freistoß aus 25 Metern den Weg ins Tor von Hendrik Becker fand, aber durch den Schiedsrichter fälschlicherweise nicht anerkannt wurde, kamen die Gastgeber dann eine Minute später zur verdienten Führung. Einer der vielen Eckbälle konnte nicht eindeutig geklärt werden und viel so dem Torschützen quasi vor die Füße. Fast mit dem Pausenpfiff nutze ein Angreifer dann zu allem Übel noch ein Abstimmungsproblem in der Hintermannschaft und machte aus einer eigentlich ungefährlichen Situation das 2:0 (30. Min.). Die Pausenansprache zeigte zumindest in den ersten Minuten des zweiten Abschnitts ihre Wirkung. Der WFC hatte hier seine beste Phase und drang den Gegner oftmals in die eigene Hälfte. In dieser Periode viel dann jedoch das 3:0 (41. Min.), bei dem gleich mehrere Spieler den Torschuss von der Strafraumgrenze nicht verhindern konnten. Hoffnung keimte nochmals in der 45. Minute auf, als Charlotte Wicht einen missglückten Abstoß des RSV – Keupers direkt abnahm und sehenswert zum 3:1 verkürzen konnte. In der Schlussphase hatte Florent Queret sogar das 3:2 auf den Schlappen, scheiterte aber aus kurzer Distanz am gegnerischen Torwart. Der RSV machte es besser und stellte ähnlich wie beim vorherigen Tor mit einem beherzten Schuss den 4:1 Endstand her (59. Min.). Der WFC blieb im gesamten Spiel hinter seinen Möglichkeiten und verlor somit verdient gegen einen durchaus schlagbaren Gegner. Der aufgrund des krankheitsbedingten Ausfalls von Chris Kärger neu formierte Abwehrverbund wurde tags zuvor im Trainingsspiel gegen die 2000er Kicker von Eintracht Galindo noch zu recht gelobt, wirkte gegen den RSV Eintracht Teltow III allerdings unsortiert und entpuppte sich als eine der Ursachen für die Niederlage unserer D II – Junioren. Durch den personellen Umbau taten sich zudem im Mittelfeld Lücken auf, die während des gesamten Spiels nicht geschlossen werden konnten. Nur folgerichtig beschränkte sich auch das Angriffspiel meist auf Einzelaktionen. Nicht unwesentlicher für die Niederlage dürfte aber die mangelnde Entschlossenheit in den Zweikämpfen gewesen sein, die in der nächsten Woche im Heimspiel unbedingt nötig ist, um gegen den Spitzenreiter aus Groß Glienicke bestehen zu können.

Es spielten: Hendrik Becker – Vincent Kuckatz, Ben Blohm, Charlotte Wicht, Justin Molowitz, Finn Ullmann, Marvin Junkel, Lars Dahlke, Bennet Dambowy, Florent Qeret

2. Männer unterlagen im Heimspiel Spitzenreiter Bornim mit 0:4

Am Sonntag gastierte der Spitzenreiter der Kreisliga Havelland Mitte bei der zweiten Mannschaft des Werderaner FC. Dabei gab es ein Wiedersehen mit alten Bekannten, die nun bei der SG Bornim aktiv sind. Dieter Ceranski, der am Samstag sein 50. Geburtstag feierte(nachträglich noch die besten Wünsche) und Ralf Baierl, führten Werders 1. Männer in die Landesliga und Robert Koschan, Daniel Jung, Matthias Alex und Andreas Lietzke schürten über Jahre erfolgreich die Fußballschuhe für die Werderaner und stehen nun kurz vor dem Aufstieg mit der SG Bornim in die Landesklasse. So gingen die Randpotsdamer als klarer Favorit in dieses Spiel. Doch Werders Trainer Frank Nöske und Steffen Rieke hatten ihr Team gut eingestellt, so dass sich ein spannendes Fußballspiel entwickelte. Vor allem in der 1. Halbzeit spielten die Hausherren auf Augenhöhe mit dem Spitzenreiter und hätten sogar in Führung gehen können. In der 34. Minute hatte der Gastgeber aber großes Glück, als Robert Koschan einen Strafstoß rausholte, aber Bornim Elfmeterschütze am glänzend reagierenden Christopher Bethke scheiterte. So blieb es bis kurz vor der Pause bei einem  gerechten 0:0. Wohl schon mit den Gedanken beim Halbzeitpfiff, kassierten die Werderaner dann doch noch den Gegentreffer zum 0:1 Halbzeitstand. Die Bornimer kamen mit Beginn der 2. Halbzeit besser in Spiel und bauten durch einen Doppelpack von Janko Zieris die Führung auf 0:3 aus. Damit war die Begegnung entschieden. Für den Schlusspunkt sorgte dann Robert Koschan, der den zweiten Elfmeter in diesem Spiel sicher verwandelte.

01.03.2013

Trotz klarer Überlegenheit verloren A Junioren 1. Vorbereitungstest mit 1:2 Toren

A_Jun 280213 Vo 1450

Am vergangenen Donnerstagabend  war es endlich soweit. Für die A Junioren des Werderaner FC stand der 1. Test für die Rückrunde an. Als Gast wurde der SV Empor Schenkenberg eingeladen. Dieses Spiel wurde auf Grund der Unbespielbarkeit des Platzes in Bliesendorf kurzfristig nach Glindow verlegt. Vielen Dank an die Verantwortlichen von Eintracht Glindow, dass eine Spieldurchführung  so kurzfristig möglich gemacht werden konnte. Das Spiel begann und es waren noch keine drei Minuten gespielt, da stand es schon 0:1 für die Gäste. Ein böser Fehler der Abwehr und des Keepers führten zur frühen Führung der Schenkenberger. Leider brachte der Gegentreffer Werders Mannschaft ein wenig durcheinander und man brauchte eine ganze Weile, um wieder ins Spiel zu finden. Doch in der Folgezeit war Werder die klar spielbestimmende Mannschaft, konnte aber aus einer Vielzahl von Möglichkeiten kein zählbares Kapital schlagen. Schenkenberg hingegen, beschränkte sich auf das Konterspiel und das machten die Gäste sehr gut. Aus einer sicheren Abwehr heraus, schickten sie immer wieder ihre schnellen Leute  in die Spitze. Werder spielte zweitweise zu behäbig und zu kompliziert. Daraufhin bauten die Gäste folgerichtig in der 55. Spielminute ihre Führung auf 0:2 aus. Zwar mühten sich die Spieler von Henry Ullrich und Jens Ilmann redlich um den Anschlusstreffer, doch auch aus fünf Metern wurde das leere Tor nicht getroffen. David Werner konnte zwar in der 80. Minute auf 1:2 verkürzten, aber das war es dann auch schon was die Torausbeute betraf. „Bei diesem Spiel zeigte sich abermals deutlich, dass wir leider keine „zweite“ Angriffsreihe haben und beim Ausfall der etatmäßigen Stürmer Schwierigkeiten beim Torabschluss bekommen, bilanzierte Trainer Ulrich nach Spielschluss.  Am Sonntag, den 03.03.2013 steht der nächste Test an, wobei der MSV Zossen 07 zu Gast ist. Anpfiff ist um 11:00 Uhr in Werder(Havel).

27.02.2013

Stadtsportbund ehrte erfolgreiche und verdienstvolle Sportler- Wolfgang Dietrich erhielt Ehrennadel in Gold

Am vergangenen Samstag fand im Saal des Schützenhauses in Werder (Havel) die Auszeichnungsfeier des Stadtsportbundes und der Stadt Werder(Havel) statt, bei der die erfolgreichen und verdienstvollen Sportler des Jahres 2012 geehrt wurden. Auch der Werderaner FC ehrte einige seiner Mitglieder. So wurden Jürgen Zlotowicz, Ralf Lowens und Thomas Suber mit der Ehrennadel in Bronze ausgezeichnet. Für seine Verdienst der  ehemalige „BSG Einheit Werder(Havel)“, insbesondere des Fußballsports, erhielt unser Ehrenmitglied Wolfgang Dietrich die Ehrennadel des Stadtsportbunds in Gold. Leider konnte Wolfgang Dietrich aufgrund einer Grippeerkrankung nicht an der  Festveranstaltung teilnehmen, so dass die Ehrung im Rahmen unserer Jahreshauptversammlung am 22.03.2013 nachgeholt wird. Wir gratulieren den vier Ausgezeichneten recht herzlich!!!

26.02.2013

Werders 1. Männer starten am 02.03.2013 mit einem Heimspiel gegen den FC Hennigsdorf 98 in die Rückrunde

Sollte es der Wettergott mit dem Fußballern gut meinen, dann wird die 1. Männer des Werderaner FC am Samstag, den 02.03.2013 endlich loslegen können. Dabei treffen die Kicker von Sven Thoß auf den Aufsteiger FC Hennigsdorf 98. Da noch einige Spieler kleineren Blessuren auskurieren müssen, wird Werders Trainer den endgültigen Kader erst am Donnerstag festlegen können. Anstoß ist um 15:00 Uhr auf dem Arno – Franz – Sportplatz.

„Wir würden uns sehr freuen, wenn uns die Fans aus Werder (Havel) und Umgebung beim Rückrundenstart lautstark unterstützen“, hofft Trainer Thoß auf eine tolle Kulisse.

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 02.03.2013
H
10:30 Uhr E I Junioren – Groß Glienicke
H
13:00 Uhr Ü 40 – VfL Nauen (Nachholspiel)
09:30 Uhr  Eintracht Teltow III – DII Junioren

Sonntag, den 03.03.2013
H
09:30 Uhr D I Junioren – SV Babelsberg 03
H 11:00 Uhr A Junioren – MSV Zossen 07 (Vorbereitung)
H 13:00 Uhr WFC III – Eintracht Potsdam West
H 13:00 Uhr WFC II – SG Bornim

Hallenturniere der Nachwuchsabteilung abgeschlossen

Am Sonntag, den 24.02.2013 fanden  die letzten beiden Hallenturniere der Nachwuchsabteilung des Werderaner FC in der Havelauenhalle und in der  Halle des Gymnasiums statt.

C_Jun Februar_2013_450

Zum Hallenturnier der C Junioren in der Havelauenhalle, waren die Kicker von der SG Geltow, Eintracht Glindow, den Potsdamer Kickers und Fortuna Babelsberg geladen. Das erste Spiel bestritten dann gleich die beiden Mannschaften vom Werderaner FC, welches die erste Mannschaft für sich entscheiden konnte. In den darauffolgenden Spielen zeigten alle Mannschaften ihr Können und den Zuschauern spannende Spiele. Weiterhin waren es sehr faire Begegnungen, so dass es keine Verletzten zu beklagen gab.   Die 1. Mannschaft des Gastgebers zeigte durchweg gute Leistungen, gewann alle Spiele und war am Ende verdienter Sieger  des Turniers. Auch die zweite Mannschaft des Werderaner FC zeigte eine ansprechende Leistung, ließ aber in mancher Situation den Torinstinkt vermissen. Letztendlich landete man auf den 6. Platz.Die weitere Platzierung:
2. Platz: Potsdamer Kickers
3. Platz: SG Geltow
4. Platz: Eintracht Glindow
5. Platz: Fortuna Babelsberg

Vielen Dank an alle Spieler und Trainer für das gelungene Turnier. Zum guten Gelingen trugen auch die Eltern mit einem reichhaltigen Angebot aus Kuchen und verschiedenen Salaten, sowie der Hilfe beim Verkauf bei. DANKE!!!

A.Grothe und J.Fandrey
Trainer der C Junioren

SG Bornim gewann Hallenturnier der D I Junioren

D_Jun febr 2013_a250

Auch in der Turnhalle des Gymnasiums fieberten am frühen Morgen fast fünfzig fußballbegeisterte Jungen im Alter von 12 und 13 Jahren einem schönen Fußballturnier entgegen. Bereits um 8:00 Uhr standen die kleinen Kicker von Fortuna Babelsberg vor der Halle um den Anstoß des Turniers um 9:00 Uhr nicht zu verpassen. Weiterhin waren die Kicker von der SG Ferch/Caputh, SG Michendorf, SG Bornim und des Werderaner FC  geladen. Da sich nur die o.g. fünf Vereine meldeten, man aber die wunderbare Sporthalle den ganzen Tag zur Verfügung hatte, wurde der Spielmodus jeder gegen jeden, mit Hin- und Rückrunde gewählt. Diese Tatsache versprach zumindest einen langen, hoffentlich interessanten und erfolgreichen Spieltag.

Das Turnier zeigte spannende, hart umkämpfte und auch glücklich gewonnene Spiele, welche im Allgemeinen fair ausgetragen wurden. Nach der Hinrunde sah es für die zehn Jungs des Werderaner FC blendend aus, denn man lag nach Punkten und Toren an der Tabellenspitze. Nun musste sich in der Rückrunde zeigen, ob die Werderaner die nötige Portion Konzentration, Kondition und nicht zuletzt das Quäntchen Glück haben würden um am Ende die Tabellenspitze zu behaupten. Doch gleich das Auftaktspiel der Rückrunde ging gegen die SG Bornim mit 3:4 Toren verloren(Hinspiel 2:2 Unentschieden). Auch die zweite Begegnung ging verloren und so konnte die SG Bornim am Werder -Teamvorbeiziehen. Als Nächstes ging es gegen die immer besser ins Turnier findenden Michendorfer. Doch Werder fand zurück in die Erfolgsspur und gewann die Partie. Zu diesem Zeitpunkt war von Platz 1 bis 4 noch alles möglich. Im letzten Spiel des Turniers mussten die Werderaner gegen den direkten Konkurrenten um Platz 2, Fortuna Babelsberg, ran. Dieses hart geführte Spiel ging nach einem frühen Tor der Babelsberger und nach einem Strafstoß 3:1 verloren. Nun wurde mit spitzem Bleistift gerechnet. Nach Punkt- und Torgleichheit, fiel die Entscheidung bei Betrachtung des direkten Vergleichs, wonach Babelsberg einen Treffer mehr für sich beanspruchen konnte. Die Mannschaft des WFC belegte einen respektablen 3. Platz in einem langen, spannenden und hart umkämpften Turnier.

An dieser Stelle möchte ich mich nochmals bei allen Mannschaften, Mannschaftsbetreuern und Trainer, bei den fleißig mithelfenden Eltern sowie bei unserem Vereinsvorsitzenden für die Teilnahme und ihr Engagement bedanken.

Bernd Ortel
Trainer der D I Junioren

24.02.2013

2. Männer starten mit einen 0:3 Auswärtssieg in die Rückrunde

Der Wintereinbruch mit starkem Schneefall sorgte am vergangenen Wochenende dafür, dass fast alle Punktspiele auf Kreis – und Landesebene  abgesagt werden mussten und sich der geplante Rückrundenstart verzögerte. Auch das Spiel der 1. Männermannschaft beim FC Strausberg fiel den widrigen Platzverhältnissen zum Opfer. Glück hingegen hatten die Kicker von Werders 2. Männermannschaft in zweifacher Sicht, da der Kunstrasenplatz bei Fortuna Babelsberg II spielfähig war und der Rückrundenstart mit einem 0:3 Auswärtssieg bestens gelang. Unterstützt durch Patrick Schmidt und Thomas Schultz aus der 1. Männer,  gestaltete  sich ein kampfbetontes Spiel, welches in der 1. Spielhälfte sehr ausgeglichen verlief und torlos in die Pause ging. In der 2. Halbzeit erhöhte Werder das Tempo und ging durch einen Treffer von Henrik Drews in der 62. Minute mit 0:1 in Führung. Patrick Schmidt erhöhte in der 78. Minute auf 0:2 und Thomas Schultz sorgte in der 83. Minute für den 0:3 Endstand.

21.02.2013

Bitte beachten: Rückrundenstart der 1. Männer vertagt – Spiel beim FC Strausberg muss abgesagt werden – Wir danken für das Verständnis!!!

Der für Samstag, den 23. Februar 2013 geplante Rückrundenstart der 1. Männer beim Tabellenzweiten FC Strausberg, wurde aufgrund der Unbespielbarkeit der Plätze in Strausberg am Donnerstagvormittag vom Gastgeber abgesagt. Wann das Spiel nachgeholt wird steht noch nicht fest.

17.02.2013

Nicht vergessen –  1.Kassenstunde 2012 am Dienstag, dem 19.02.2013!!!

Die 1. Kassen- und Sprechstunde 2012 findet am Dienstag, dem 19.02.2013 um 19:00 Uhr in der Vereinsgaststätte “Bürgerstuben” statt.

Bitte vormerken  – Jahreshauptversammlung des Werderaner FC 1920 e.V. am Freitag, dem 22.03.2013

Die Jahreshauptversammlung des Werderaner FC Viktoria 1920 e.V. findet am Freitag, dem 22.03.2013 um 19:00 Uhr im großen Saal des Schützenhauses – Uferstraße 10 statt, wozu der Vorstand schon jetzt alle aktiven und passiven Mitglieder einladen möchte. Der Vorstand wird  an diesem Abend Rechenschaft über das Geschäftsjahr 2012 ziehen und über die anstehenden Aufgaben im Jahr 2013 berichten. Des Weiteren steht die Wahl des erweiterten Vorstandes für die nächsten 2 Jahre auf der Tagesordnung. Entsprechend der Satzung haben alle Mitglieder, nach Vollendung des 16. Lebensjahres, an diesem Abend uneingeschränktes Stimmrecht. In Anbetracht der Bedeutung der Versammlung, bitten wir um eine rege Teilnahme und Diskussion.

16.02.2013

Werders 1. Männer unterliegen Oberligisten BSC Süd 05 knapp mit 2:1 Toren- Letzter  Vorbereitungstest gegen Luckenwalde abgesagt!

Da das Oberligapunktspiel zwischen dem RSV Waltersdorf 09 und dem BSC Süd 05 aufgrund der schlechten Platzverhältnisse abgesagt wurde, ist die 1. Männermannschaft kurzfristig für ein Testspiel  beim Oberligisten BSC Süd 05 eingesprungen. In einer kurzweiligen Begegnung verschliefen die Werderaner die Anfangsphase und lagen nach zwanzig Minuten mit 2:0 hinten. Doch mit zunehmender Spielzeit wurden die Kicker von Trainer Sven Thoß gleichwertig und nach einen Foul an Sebastian Heller, versenkte der Gefoulte den fälligen Elfmeter sicher zum 2:1 Anschlusstreffer in der 38. Spielminute. Die 2. Halbzeit verlief  ausgeglichen, wobei beide Teams noch gute Möglichkeiten zu Toren hatten. „Trotz der momentanen Personalsituation bin ich mit der Leistung meiner Mannschaft sehr zufrieden. Alle haben die taktischen Vorgaben gut umgesetzt und mit etwas mehr Abgeklärtheit, wäre auch ein Unentschieden drin gewesen“, bilanzierte Werders Trainer nach Spielende. Leider muss das letzte Vorbereitungsspiel am kommenden Dienstag beim Oberligisten FSV 63 Luckenwalde aufgrund von zahlreichen Spielerabsagen(Krankheit, Weiterbildung, Arbeit)  abgesagt werden. Wenn es die Witterung zulässt, reist die 1.Männer zum Rückrundenstart am Samstag, den 23.02.2013 zum Tabellenzweiten FC Strausberg. Spielbeginn ist um 15:00 Uhr in der Energie Arena – Wriezener Straße 30. Der Verein bietet die Möglichkeit beim Auswärtsspiel in Strausberg live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen.  Der Bus fährt am Samstag um 12:00 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus. Der Unkostenbeitrag beträgt 5,00 EUR. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans aus Werder (Havel) und Umgebung beim Auftaktspiel in Strausberg unterstützen.

10.02.2013

D II – Junioren beenden Hallensaison beim BSC Marzahn

DIIHaTu0213_1450

Nach dem Turniersieg am Dienstag in Roßlau (wir berichteten) traten unsere D II – Junioren am vergangenen Wochenende nochmals bei zwei Turnieren an. Am Samstagnachmittag machte sich das Team zunächst nach Magdeburg auf. Beim 2. Autohaus Krella-Cup von Roter Stern Sudenburg standen sich 6. Mannschaften im Modus Jeder gegen Jeden gegenüber. Nach gutem Beginn fehlte dem WFC am Ende gegen die älteren und körperlich robusten Mannschaften die Durchsetzungskraft. So fuhr man am Abend mit 2 Siegen, 1 Unentschieden und zwei Niederlagen sowie Platz 4 im Gepäck nach Werder zurück um sich gut zwölf Stunden später bereits auf den Weg nach Berlin zu begeben. Im Rudolf-Virchow-Sportpark maßen sich gleich 16 Mannschaften beim Hallenmaster der 2001-er D-Junioren. Bei dem mit einer logistischen Meisterleistung vom BSC Marzahn organisierte Turnier wurde in zwei nebeneinander liegenden Hallen in vier Gruppen gespielt. Gegen die zum Teil namenhafte Konkurrenz spielte das Team eine starke Vorrunde und setzte sich gegen Eintracht Gransee (3.0), die 2. Mannschaft des Gastgebers (2.0) und gegen die Reinickendorfer Füchse (2:0) souverän durch. Platz 8 war damit bereits vor der Zwischenrunde der Gruppenersten und -zweiten gesichert. Überraschend entpuppten sich hier die Jungs von Mahlsdorf/Waldesruh als Favoritenschreck und gewannen auch die erste Partie gegen unsere D II mit 2:0, obwohl der WFC das Match am Anfang dominiert hatte. So war das Team von Christian Molowitz bereits beim nächsten Spiel im Zugzwang. Die frühe Führung wurde schließlich zum 1:0 Sieg über den FC Nordost über die Runden gezittert. Vor dem letzten Zwischenrundenspiel war das Tor zum Halbfinale damit wieder offen. Verdient ging der WFC in Führung, verspielte diese jedoch durch absolut überflüssige Tore noch und musste sich schließlich bei drei Punktgleichen Mannschaften aufgrund des Torverhältnisses mit dem Spiel um Platz 5 begnügen. Erstaunlich wie sich die D II – Junioren hier nochmals gegen die erste Vertretung des Gastgebers motivieren konnten und sich schlussendlich mit einem 1:0 Sieg auch tatsächlich den 5. von 16 Mannschaften sicherte. Auch wenn man am Ende dem knapp verpassten Halbfinale etwas hinterher trauerte, dürfte die D II mit dem Abschluss ihrer Hallensaison sehr zufrieden sein. Turniersieger wurde verdientermaßen das spielerisch stärkste Team von Tennis Borussia Berlin.

Es spielten: Ben Blohm (TW Sa.) Hendrik Becker (1 Tor/TW So.), Chris Kaerger (nur Sa.), Justin Molowitz (3/1), Lars Dahlke (5/6), Florent Qeret, Finn Ullmann (1/2), Bennet Dambowy (nur So.,1)

07.02.2013

Vorbereitungsspiel der 1. Männer gegen den FSV Bernau abgesagt!!!

Aufgrund großer Personalprobleme(Grippewelle) beim Testspielpartner FSV Bernau, wurde das für Samstag, den 09.02.2013  geplante Vorbereitungsspiel der 1. Männer in Bernau am Donnerstagabend abgesagt. Der nächste Vorbereitungstest  der 1. Männer findet am  Dienstag, den 12.02.2013 um 19:30 Uhr beim  SV Mühlenbeck statt. 

05.02.2013

Werders 1. Männer gewinnen Vorbereitungstest beim Oberligisten Waltersdorf mit 2:3(1:0)

Am Dienstagabend reisten Werders 1. Männer zum Oberligateam vom RSV Waltersdorf 09. In einer abwechslungsreichen sowie interessanten Begegnung ging der Oberligist standesgemäß mit 1:0 in Führung, was auch zugleich den Halbzeitstand bedeutete. Die Heimischen bauten in der 2. Halbzeit die Führung auf 2:0 aus. Doch Werder wurde stärker und Tony Seyfarth gelang im Nachsetzten der 1:2 Anschlusstreffer. Durch zwei Foulelfmeter, die Sebastian Heller sicher verwandelte, gewannen die Kicker von Sven Thoß am Ende mit 2:3 Toren. Am Samstag, den 09.02.2013 reisen die Werderaner zum Landesligisten FSV Bernau. Spielbeginn ist um 14:00 Uhr in Bernau.

D II – Junioren gewinnen ASKOM – Cup in Roßlau

DII ASCOM Cup02013_1450

Mitten in den Winterferien folgten unsere D II – Junioren einer Einladung des SV Germania 08 Rosslau (Sachsen-Anhalt) und traten am Dienstag beim Hallenturnier um den ASKOM – Cup an. Bei besten Bedingungen in der beeindruckenden Elbe-Rossel-Halle traf das Team von Christian Molowitz auf fünf unbekannte regionale Nachwuchsmannschaften. Wie so oft bestritt die D II mal wieder das Eröffnungsspiel, in dem sie sich erfahrungsgemäß immer schwer tut. Etwas nervös begann der WFC auch diesmal, war jedoch überlegen und gewann schließlich knapp  – aber verdient – das erste Match gegen Empor Waldersee (2:1).  Nach dem Torfestival (7:0) gegen den überforderten Walternienburger SV wurde der WFC bereits als Turnierfavorit gehandelt. Die D II – Junioren nahmen die Rolle an und konnte auch die zwei nächsten Partien gegen Grün Weiß Dessau (3:0) und den Vorjahressieger TSV „Elbe“ Aken (2:0) erfolgreich gestalten. So kam es in der letzen Begegnung gegen den Gastgeber, der bis dahin bis nur ein Unentschieden hinnehmen musste, quasi zu einem Endspiel, indem allerdings der WFC die bessere Ausgangsposition hatte. In einem dramatischen Match ging die körperlich betont spielende Germania aus Roßlau in Führung. Der WFC ließ sich indes nicht beeindrucken und setzte sich dank seiner spielerischen Überlegenheit am Ende doch noch deutlich mit 5.2 durch. Somit stand der überzeugende Turniersieg unserer D II – Junioren fest. Freuen konnte sich auch Justin Molowitz über die Auszeichnung als bester Feldspieler und Lars Dahlke, der denkbar knapp – erst im Stechen vom Neunmeterpunkt – an der Torjägerkanone vorbeigeschrammt war. Insgesamt ein Erfolgserlebnis, das unseren 2001ern nicht nur für die zwei noch ausstehenden Hallenturniere am nächsten Wochenende, sondern auch für die Rückrunde in der Meisterschaft genügend Selbstvertrauen geben sollte. Die Platzierungen: 1. Werderaner FC, 2. Germania Rosslau, 3. TSV „Elbe“ Aken, 4. Empor Waldersee, 5. Walternienburger SV, 6. GW Dessau

Es spielten: Ben Blohm, Chris Kaerger (2), Justin Molowitz (3), Lars Dahlke (5), Florent Qeret (3), Finn Ullmann (2), Bennet Dambowy (4)

03.02.2013

Werders 1. Männer gewinnen zweiten Vorbereitungstest bei den Potsdamer Kickers 94 mit 0:5(0:3)

Nach der 2:0 Niederlage am Donnerstagabend beim Landesklassenvertreter SV Babelsberg 03 III, gastierten die Werderaner am Samstag wiederum bei einem Team aus der Landesklasse Mitte. Gegen die  Potsdamer Kickers 94 brachte Sebastian Heller den Brandenburgligisten per  Foulelfmeter in der 21. Minute in Führung. Nur eine Minute später traf Felix Thoß zum 0:2 und Matthias Klawun sorgte bereits in der 27. Minute für den 0:3 Halbzeitstand. Im zweiten Spielabschnitt erzielten dann Patrick Schmidt(75.) und wiederum Felix Thoß(78.) den 0:5 Endstand. Die Potsdamer waren bei ihren Kontern allzeit gefährlich und hatten des Öfteren die Möglichkeit zum Ehrentreffer. Am Dienstag, den 05.02.2013 reisen die Werderaner zum Oberligisten RSV Waltersdorf 09. Spielbeginn ist um 19:30 Uhr in der HDS Arena – Schulstraße 8 in Waltersdorf.

01.02.2013

1. Männer unterliegen in einem kurzfristig angesetzten Vorbereitungsspiel Babelsberg 03 III mit 2:0

Eigentlich war der erste Test für die Rückrunde, nach der Spielabsage in Brieselang, erst für Samstag, den 02.02.2013 vorgesehen. Doch da der Spielpartner vom Landesklassenvertreter SV Babelsberg 03 III kurzfristig absagte, nahm Werders Trainer Sven Thoß die Anfrage der Babelsberger an und sagte dem Test am Donnerstagabend zu. Nach der zweiten intensiven Trainingswoche lief aber noch nicht alles rund bei den Werderanern und so gab es  am Ende eine 2:0 Niederlage. Am Samstag spielen die Werderaner um 14:00 Uhr im Luftschiffhafen gegen die Potsdamer Kickers 94.

Werders 2. Männer testen am Dienstag gegen die Bundesliga – Frauen vom 1. FFC Turbine Potsdam 

Einige Spieler der 2. Männermannschaft des Werderaner FC und ihr Trainer Frank Nöske halfen am Freitagabend beim Aufbau zum Turbine Hallencup in der MBS Arena am Wochenende. Dabei wurde gleich ein Testspiel gegen die Bundesligamannschaft der Frauen vom 1. FFC Turbine Potsdam vereinbart, welches am Dienstag, den 05.02.2013 um 17:45 Uhr im Luftschiffhafen ausgetragen wird. Am Sonntag, den 03.02.2013 spielt die Mannschaft gegen den FC Deetz. Anstoß ist um 14:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Werder(Havel).

30.01.2013

1. Männer testet am Samstag bei den Potsdamer Kickers

Nachdem am vergangenen Freitag das Testspiel beim Landesklassenvertreter Grün-Weiß Brieselang aufgrund der schlechten Platzverhältnisse abgesagt werden musste, steht nun für Werders Kicker der 1. Männer der erste Vorbereitungstest an. Dabei treten die Spieler von Sven Thoß am Samstag, den 02.02.2013 beim Landesklassenvertreter Potsdamer Kickers 94 an. Spielbeginn ist um 14:00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Luftschiffhafen.

28.01.2013

A Junioren belegen Platz 3 beim Deetzer Hallenturnier in Werder (Havel)

AJun HT270113_04450

Für die A Junioren des Werderaner FC stand am Sonntag das Dritte von vier Hallenturnieren an. Da der FC Deetz die Havelauenhalle in Werder(Havel) angemietet hatte, war der Anfahrtsweg der Werderaner von kurzer Dauer und Voraussetzungen in der Halle bekannt. Gegenüber der Vorwoche in Berlin, wo die Kicker von Henry Ullrich und Jens Ilmann aufgrund von Personalsorgen ordentlich Lehrgeld bezahlt hatten, sah das am Sonntag schon ein wenig besser aus. Elf Spieler standen zur Verfügung und die Besetzung der Vorrundengruppe ließ darauf schließen, dass das Erreichen des Halbfinales Pflicht sein sollte. Doch bereits im ersten Spiel, gegen den FSV Brück, gab es trotz deutlicher Überlegenheit den ersten Rückschlag und die Begegnung wurde durch einen unglücklichen  Abwehrfehler mit 0:1 verloren. Das zweite und dritte Vorrundenspiel gewannen Werders A Junioren gegen den FC Deetz und Lok Brandenburg jeweils mit 2:0 und schafften somit noch den Gruppensieg. Im Halbfinale stand dann das Spiel gegen den späteren Turniersieger, dem Seeburger SV, auf dem Spielplan. Die Mannschaft aus Seeburg zeigte zeitweise eine sehr körperbetone Spielweise. Werder hatte damit so seine Probleme, zumal sich Sammy Train Dai bereits böse verletzt hatte. Wieder endschied ein einziger Abspielfehler dieses hochdramatische Spiel und Werder verlor am Ende mit 0:1. Im „Kleinen Finale“, gegen den SV Empor Schenkenberg, präsentierten sich Werders Kicker  dann ruhig und abgeklärt, so dass die Partie mit 1:0 gewonnen werden konnte und man sich über den 3. Platz freute. Die Mannschaft wünscht Sammy Tran Dai gute Besserung und hofft, dass er schnell wieder auf die Beine kommt.

Es spielten: Philipp Brandt (B Junioren), Lucas Schottstädt, Sammy Tran Dai, Benedikt, Lenz, Marcell Huth, Fritz Wunder, Lukas Kobold, Jakob Nehls, Alexander Brauner, Nico Kagel, Fido Mutschischk

D II – Junioren verkaufen sich unter Wert beim BFC Preussen Berlin

DII HT 0113_01

Am vergangenen Sonntag waren unsere D II – Junioren zu Gast beim Hallenturnier des BFC Preussen in der Dreilindensporthalle (Berlin-Wannsee). Wie so oft musste man gleich im Eröffnungsspiel ran und verschlief dieses wieder einmal komplett. Gegen den Gastgeber und souveränen Turniersieger verlor man deutlich mit 0:5, schenkte dem BFC allerdings auch drei leichtfertige Tore. Hinzu kam der schmierige Hallenboden, auf den sich das Team von Christian Molowitz nur schwer einstellen konnte. Im weiteren Turnierverlauf konnte neben den Gastgebern nur noch Hertha 03 Zehlendorf spielerisch überzeugen. Im direkten Vergleich konnte der WFC gut mithalten. Dennoch gaben unsere D II – Junioren nach eigener Führung das Match noch in der Schlusssekunde unnötig mit 1:2 ab. In den anderen vier Partien war unsere D II überlegen, konnte aber auch hier nur die letzen zwei Partien (FV Wannsee 3:0, Mariendorfer SV 2:1) erfolgreich bestreiten. Gegen den SSC Südwest (1:3) und den Teltower FV (1:0) wurde vor allem die schlechte Chancenverwertung an diesem Wochenende deutlich, zudem verteilte das Team zu viele Gastgeschenke und war in der Spieleröffnung viel zu statisch. Insgesamt blieb der WFC bei diesem Turnier so deutlich hinter seinen Möglichkeiten. Statt um Platz 2 mitzuspielen, musste man sich schlussendlich mit dem 5. Platz begnügen.

Die  Platzierungen:
1. BFC Preussen,
2. Hertha 03 Zehlendorf,
3. SSC Südwest,
4. Teltower FV,
5. Werderaner FC,
6. FV Wannsee,
7. Mariendorfer SV

Es spielten: Aaron Köhler, Charlotte Wicht (1), Justin Molowitz (3), Keanu Germer, Hendrik Becker (1), Lars Dahlke (2), Finn Ullmann, Florent Qeret

24.01.2013

Bitte beachten – Gemeinsame Spielausschusssitzung am Dienstag, 29.01.2013 im „Hotel zur Insel“

In Vorbereitung der 2. Halbserie 2012/2013, laden wir alle Mannschaftsleiter und Trainer des Nachwuchs – und Männerbereichs recht herzlich zur gemeinsamen Spielausschusssitzung am Dienstag, den 29.01.2013 um 19:00 Uhr in die Gaststätte „Hotel zur Insel“ ein. Aufgrund wichtiger Informationen und Neuigkeiten im Bezug der Rückrunde, bitten wir um rege Teilnahme und bedanken uns im Voraus für Euer Erscheinen.  

Der Vorstand

21.01.2013

Spielgemeinschaft Ferch/Caputh gewinnt IKW-Cup der D II – Junioren – E II Kicker sind am 27.01.2013 in Aktion

IKW CUp 200113450

Die Seriengewinner der vergangenen Jahre aus Ferch/Caputh konnten auch am Sonntag den Siegerpokal aus den Händen von Herrn Polz als Vertreter der IKW GmbH entgegen nehmen. Vorangegangen waren spannende Spiele in der gut besetzen Havelauen – Halle. Unsere D II – Junioren stellten gleich zwei Teams, die im Modus Jeder gegen Jeden auf fünf Gästemannschaften trafen. Während Team I mit Höhen und Tiefen im Turnierverlauf unter seinen Möglichkeiten blieb, spielte Team II beherzt auf und überzeugte mit seinem kämpferischen Einsatz. Im Endresultat belegte es schließlich Punktgleich aufgrund der besseren Tordifferenz Platz 3 vor Team I. Wie ausgeglichen das gesamte Teilnehmerfeld war, zeigten unsere Freunde von Empor Schenkenberg. Trotz Platz 7 enttäuschten sie  keineswegs, verloren nur knapp gegen den Turniersieger und spielten gegen die SG Michendorf (2.) Unentschieden. So lobten am Ende alle Teilnehmer Christian Molowitz für die Mannschaftsauswahl und die gelungene Turnierorganisation. Dieser gab den Dank gerne an die vielen fleißigen Helfer, Eltern und Geschwister, die Schiedsrichter und das Kampfgericht weiter. Ein besonderes Dankeschön richten die D II – Junioren an ihren Sponsor und Namensgeber des Turniers. Die IKW GmbH Werder hat erneut die Siegerpokale zur Verfügung gestellt.

Die Platzierungen:
1. Spgm. Ferch/Caputh (12 Punkte/ Tordifferenz +6)
2. SG Michendorf (11/+3)
3. WFC II (9/+2)
4. WFC I (9/+1)
5. Potsdamer Kickers 94 (5/-2)
6. FV Turbine Potsdam 55 (5/-6)
7. SV Empor Schenkenberg (3/-4)

Am Sonntag, dem 27.01.2013 wird die Nachwuchsabteilung des Werderaner FC ihre traditionellen Hallenturniere in der Turnhalle des Ernst-Haeckel Gymnasiums – Kesselgrundstraße 62-68 fortsetzen. Ab 10:00 Uhr jagt das Teilnehmerfeld der E II – Junioren dem runden Leder nach. Für das leibliche Wohl ist gesorgt und wir freuen uns auf ihren Besuch!!!

Luckenwalde gewinnt 18. Hallenmasters in der MBS Arena

Der Oberligist FSV 63 Luckenwalde gewann am Sonntag das 18. Hallenmasters in der Potsdamer MBS Arena. Die Luckenwalder präsentierten sich stark und zogen souverän in das Halbfinale ein, wo die U 23 von Dynamo Dresden mit 5:1 von Parket gefegt wurde. Im zweiten Halbfinale siegte anschließend Polonia Bytom gegen RSV Waltersdorf mit 2:1. Nachdem sich im Spiel um Platz 3 der Waltersdorf mit 2:1 gegen Dynamo Dresden U23 durchsetzen konnte, kam es am späten Abend zum Finale Polonia Bytom gegen FSV Luckenwalde 63.

Schnell ging Luckenwalde mit 3:0 in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer, stellte Luckenwalde kurz darauf den alten Abstand wieder her, gab diese Führung bis zum Abpfiff auch nicht mehr ab und gewann das Finale beim 18. Potsdamer Hallenmasters mit 4:1 Toren.

22.01.2013

1. Vorbereitungsspiel der 1. Männer gegen Grün – Weiß Brieselang abgesagt!!!

Aufgrund des starken Schneefalls der letzten Tage und der damit verbundenen schlechten Platzverhältnisse, wurde das für Freitag, den 25.01.2013  geplante 1. Vorbereitungsspiel der 1. Männer beim Landesklassevertreter Grün-Weiß Brieselang  abgesagt.

20.01.2013

1. Männer beim 18. Hallenmasters bereits in der Vorrunde ausgeschieden

Einen Tag nach den  Masters der Brandenburgliga in Oranienburg, starteten die Spieler der 1. Männermannschaft auch beim 18. Potsdamer Hallenmasters. In Potsdam fungierte Sven Thoß nicht als Trainer bei den Werderanern, sondern als Organisationschef einer gut vorbereiteten Veranstaltung. In einer fast ausverkauften Halle, mussten seine Jungs gleich im Eröffnungsspiel gegen den Landesklassenvertreter FSV Babelsberg 74 ran und kassierten gleich eine deutliche 0:3 Auftaktniederlage. Die nächsten beiden Gruppengegner, Babelsberg 03 II und der RSV Waltersdorf 09, waren schon beim Vortagsturnier Gruppengegner der Blütenstädter. Doch genau wie beim WFC, standen in Potsdam größtenteils andere Kicker auf dem Hallenpaket. Tony Seyfarth  brachte  den WFC gegen Babelsberg mit 1:0 in Führung, doch fast im Gegenzug gelang den Filmstädtern der Ausgleich. Kurz vor Spielende erzielte dann aber Patrick Schmidt noch den Siegtreffer und Werder war wieder im Geschehen. Spannend ging es im dritten Spiel gegen den Oberligisten Waltersdorf zu. Der RSV ging schnell in Führung, aber Patrick Schmidt sorgte kurz darauf für den schnellen Ausgleich. Doch im Defensivverhalten zeigte sich Werder anfällig und musste den erneuten Rückstand hinnehmen. Als Felix Thoß zum 2:2 traf, schöpfte Werders mitgereister Anhang wieder Hoffnung. Aber leider konnte der eine Punkt nicht über die Zeit gerettet werden, da der Oberligist kurz vor Spielende den 2:3 Siegtreffer erzielte. Trotz der  zwei Niederlagen, hatte Werder dennoch eine minimale Chance auf den Einzug ins Halbfinale, vorausgesetzt, man würde die U 23 von Dynamo Dresden schlagen. Und bis vier Minuten vor Spielende sah es auch noch sehr gut für die Werderaner aus, denn da führte man durch Tore von Felix Thoß und Sebastian Heller mit 2:0 Toren gegen die Dynamos. In den letzten Minuten drehten die Dresdner Nachwuchsfußballer dann noch einmal auf, bestraften jeden Fehler der Werderaner eiskalt, so dass es am Ende eine weitere 2:3 Niederlage gab und man nach der Vorrunde endgültig ausgeschieden war. Über den Ausgang des 18. Hallenmasters informieren wir sie in den nächsten Tagen!!!

A Junioren belegen beim Turnier in Berlin nur Platz 11

AJunHT190113 04450

Die A Junioren des Werderaner FC, hatten sich für das gut besetzte Hallenturnier in Berlin einiges vorgenommen. Doch schon in der Vorbereitung gab es Probleme, da zahlreiche Spieler aus den unterschiedlichsten Gründen ihre Teilnahme absagten, so dass die Trainer Henry Ullrich und Jens Ilmann mit nur sieben Kickern nach Berlin reisten. In der Vorrunde traf der WFC auf  Blau Weiß Petershagen/Eggersdorf, Grün Weiß Ahrensfelde, Greifswalder SV, Lichtenberg 47 und Union Fürstenwalde. Erst zum Ende der Vorrundenspiele fanden sich Werders Kicker, spielten dann aber nur noch um Platz 11. In diesem Spiel hieß der Gegner Fortuna  Magdeburg, der am Ende deutlich mit 4:1 Toren besiegt werden konnte.  Obwohl die Platzierung nicht so toll war, hatten Werders Kicker dennoch Spaß bei einem tollen Turnier in Berlin.

Es spielten: Marcel Huth, Fido Mutschischk, Lucas Schottstädt, Bennedikt Lenz, Philipp Brand (B Junioren), Mert Yildirim, Lukas Kobold

19.01.2013

1. Männer belegen Platz 5 bei den Masters der Brandenburgliga in Oranienburg

Werders 1. Männermannschaft  gastierte am Samstagnachmittag erstmalig bei den Masters der Brandenburgliga, die in der T.U.R.M. Erlebniscity in Oranienburg ausgetragen wurden.  Dabei standen sich vor ca. 350 Zuschauern sechs Teams aus der Brandenburgliga, der Oberligist RSV Waltersdorf 09 und der gastgebende Oranienburger FC(Tabellenführer der Landesliga Nord) gegenüber, die in zwei Staffeln um den Einzug ins Finale spielten. Der Werderaner FC war der Gruppe B zugelost und musste sich mit dem RSV  Waltersdorf 09, Babelsberg 03 II und Victoria Seelow auseinandersetzen. Im ersten Spiel mussten die Kicker von Sven Thoß gleich gegen den Oberligisten Waltersdorf ran. Obwohl die Werderaner den Ausgang der Begegnung gegen den späteren Turniersieger lange offen halten konnten, gab es  am Ende eine 0:2 Niederlage. So standen die  Werderaner nach der Auftaktniederlage bereits im zweiten Turnierspiel gegen den SV Babelsberg 03 II schon gehörig unter Druck um noch den Einzug ins Halbfinale zu schaffen. Die Babelsberger, die ihr erstes Spiel gegen Victoria Seelow auch verloren hatten, gingen mit 1:0 in Führung. Zwar konnte Alexander Brauner von Werders A Junioren noch kurz vor Spielende ausgleichen, doch mehr wie ein Punkt war am Ende nicht zu holen und der Einzug in das Halbfinale so gut wie verpasst. Im letzten Vorrundenspiel gegen Victoria Seelow, die sich bereits durch zwei Siege für das Halbfinale qualifiziert hatten, unterlagen die Werderaner ebenfalls mit 0:2 Toren. Somit blieb nur das Neunmeterschießen um Platz 5, welches Werder durch Treffer von Sebastian Heller und Felix Thoß mit 2:1 Toren gewann. Im Finale standen sich dann Werders Vorrundengruppengegner Victoria Seelow und der RSV Waltersdorf 09 gegenüber und in einem spannenden Spiel holte sich der Oberligist durch einen knappen 1:0 Sieg den Turniersieg.

Die weiteren Platzierungen:
3. Eintracht Miersdorf/ Zeuthen
4. Oranienburger FC
5. Werderaner FC
6. MSV 1919 Neuruppin
7. SV Falkensee/ Finkenkrug
8. SV Babelsberg 03 II

15.01.2013

Werders 1. Männer am Wochenende gleich zweimal im Einsatz

Die Kicker der 1. Männer nehmen am Wochenende an zwei Hallenturnieren teil. Am Samstag, den 19.01.2013 werden sich die Spieler von Sven Thoß erstmalig bei den Masters der Brandenburgliga in Oranienburg präsentieren. Da einige Spitzenmannschaften das Turnier abgesagt hatten, rückte Werders Team als Tabellenneunter in das Teilnehmerfeld. Auch der Oberligist RSV Waltersdorf 09 ist mit dabei und wird Gruppengegner der Werderaner sein. Des Weiteren spielen Victoria Seelow und der SV Babelsberg 03 II in der Gruppe B. Der Gruppe A wurden die Teams vom SV Falkensee/Finkenkrug, SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen, MSV 1919 Neuruppin, sowie der gastgebende Oranienburger FC zugelost. Beginn des Masters ist um 14:00 Uhr in der T.U.R.M. Erlebniscity – Ande‘ – Pican – Straße 42.

Einen Tag(Sonntag, den 20.01.2013)  später nehmen die Werderaner dann beim 18. Potsdamer Hallenmasters teil, welches erstmalig in der neuen MBS – Arena ausgetragen und unter der Regie von Werders Trainer Sven Thoß organisiert wird.  Wie der Organisationsleiter mitteilt, geht  der Onlineticketverkauf in die Schlussphase: „Noch bis Mittwoch, dem 16.01.2013 kann man für das 18.Potsdamer Hallenmasters online Tickets ordern. Mittlerweile sind schon über 500 Tickets verkauft. Wer dann noch Karten haben möchte, der sollte sich rechtzeitig am Sonntag  ab 14:30 Uhr an den Tageskassen der MBS-Arena einfinden“. Begin der Turnierspiele ist um 16:00 Uhr und für einige Überraschungen ist auch gesorgt.

Nachstehend der Spielplan der Vorrundenspiele des 18.Potsdamer Hallenmasters:

Werderaner FC Viktoria – FSV Babelsberg 74
RSV Eintracht Teltow – Grün-Weiß Brieselang
SG Dynamo Dresden U23 – RSV Waltersdorf
FSV 63 Luckenwalde – Tennis Borussia
SV Babelsberg 03 – Werderaner FC Viktoria
Polonia Bytom – RSV Eintracht Teltow
SG Dynamo Dresden U23 – FSV Babelsberg 74
FSV 63 Luckenwalde – Grün-Weiß Brieselang
RSV Waltersdorf – Werderaner FC Viktoria
Tennis Borussia – RSV Eintracht Teltow
SV Babelsberg 03 – FSV Babelsberg 74
Polonia Bytom – Grün-Weiß Brieselang
SG Dynamo Dresden U23 – Werderaner FC Viktoria
FSV 63 Luckenwalde – RSV Eintracht Teltow
SV Babelsberg 03 – RSV Waltersdorf
Polonia Bytom – Tennis Borussia
RSV Waltersdorf – FSV Babelsberg 74
Tennis Borussia – Grün-Weiß Brieselang
SV Babelsberg 03 – SG Dynamo Dresden U23
Polonia Bytom – FSV 63 Luckenwalde

Hallenturniere fortgesetzt –  Werder-Cup der F I- Junioren

F1HT2013 IMG_0119s450

Am Sonntag, den 13.01.2013 veranstalteten die F II und  F I – Junioren ihre  Hallenturnier in der Havelauenhalle und in der Sporthalle des Ernst-Haeckel Gymnasiums. Pünktlich um 10:30 Uhr eröffnete Nachwuchsleiter Ingo Ahne das Turnier der F I Junioren in der Sporthalle des Ernst-Haeckel Gymnasiums und begrüßte in diesem Jahr die Mannschaften vom 1.FC Magdeburg, Stahl Brandenburg ,FV Teltow , Grün-Weiß Brieselang, Potsdamer Kickers und Eintracht Glindow. Wie in den vergangenen Jahren wurden die Pokale wieder vom Sponsor der F-Junioren Bürotechnik Zilch gesponsert.
Es wurde in zwei Gruppen gespielt, wo sich in der Gruppe A Stahl Brandenburg und der 1. FC Magdeburg klar durchsetzten und in der Gruppe B die Potsdamer Kickers ohne Probleme das Halbfinale erreichten. Der zweite Platz um den Einzug ins Halbfinale entschied sich dann im Spiel Glindow gegen Werder. Nach einem glücklichen Unentschieden zitterten sich die Werderaner Jungs ins Halbfinale, wo dann der bis dahin ungeschlagene 1.FC Magdeburg(9 Punkte und 15:0 Tore) wartete. Dabei konnten sich die Kicker von Maik Wollenschläger und Fred Wehr steigern und erkämpften ein beachtliches 0:0 Unentschieden. Im darauffolgenden Neunmeterschiessen setzten sich die Magdeburger knapp mit 3:2 Toren durch. Im Zweiten Halbfinale besiegte Stahl Brandenburg die Potsdamer Kickers mit 2:1 Toren. Im Spiel um Platz 3 trafen Werders  F-Junioren auf die Potsdamer Kickers, gegen die man schon in der Vorrunde eine 1:6 Klatsche hinnehmen musste. Mit Kampf und den Willen das Spiel gewinnen zu wollen, erspielten sich die Werderaner einen verdienten 2:1 Sieg. Im Finale spielte dann Stahl Brandenburg gegen den 1. FC Magdeburg. Nach einem spannenden Spiel setzte sich Stahl am Ende knapp mit 1:0 durch und holte somit den Turniersieg. „Bei diesen gut besetzten Turnier den 3.Platz zu erreichen, ist ein toller Erfolg für unsere F-Junioren .Weiter so Jungs“, freuten sich Werders Trainer nach Turnierende.

Die weiteren Platzierungen:
Stahl Brandenburg
1.FC Magdeburg
Werderaner FC I
Potsdamer Kickers
Eintracht Glindow
Grün-Weiß Brieselang
Teltower FV
Werderaner FC II

Viele Dank an unseren Sponsor, allen Helfern und allen fleißigen Eltern, die bei der Organisation des Turniers, beim Verkauf und dem Wettkampfgericht, welches auch als Schiedsrichter geholfen haben. Wir möchten uns auch bei allen Mannschaften für das faire Turnier bedanken.

Maik Wollenschläger
Trainer der F I Junioren

13.01.2013

A Junioren mit solider Leistung bei den Beelitzer Hallenmasters

AJunHT120113 04450

Am Samstag, dem 12.01.2013 begann für die A Junioren des Werderaner FC die Hallensaison mit dem Turnier in Beelitz, wo zehn Mannschaften aus ganz Brandenburg am Beelitzer Hallenmasters teilnahmen. Werders Mannschaft musste sich in der Vorrunde mit dem MSV Zossen 07, SG Blau Weiß Beelitz I, SV 71 Busendorf und Ludwigsfelder FC auseinandersetzen. Rein von der Papierform reizvolle und machbare Aufgaben. In den ersten beiden Spielen, gegen Busendorf (1:1) und Beelitz (2:2), musste sich die Truppe von Henry Ullrich und Jens Ilmann erst einmal finden, machte dabei aber keine schlechte Figur. Beide Male kassierten die Werderaner den Ausgleich erst in den Schlusssekunden. Im dritten Vorrundenspiel  ließen die Werderaner dann  Zossen keine Chance und fegten den MSV mit 6:1 regelrecht vom Parkett. Im letzten Gruppenspiel, musste sich nun die Mannschaft gegen den Brandenburgligisten, Ludwigsfelder FC, beweisen. Um in das Halbfinale einziehen zu können, war ein Sieg Pflicht. Das Spiel begann vielversprechend und  Werder ging mit 1:0 in Führung. Doch der LFC konnte die Begegnung noch für sich entscheiden, da den Werderanern wieder die Konzentration in den Schlussminuten fehlte. Da  alle Platzierungsspiele ab Platz 5 im Neunmetzerschießen entschieden wurden, was etwas ungewöhnlich, aber dennoch sehr spannend war, traten die Werderaner gegen den Spitzenreiter der Landesklasse Süd, dem SC Miersdorf/Zeuthen, an und gewannen das Neunmeterschießen knapp mit 4:3 Toren. Dabei konnte sich Fido Mutschischk im Tor auszeichnen, der zwei Neunmeter glänzend parierte. Mit einem guten 5. Platz machten sich die Werderaner dann wieder auf  dem Heimweg. Nächstes Wochenende  geht es zum Turnier nach Berlin, wobei die A- Junioren des Werderander FC an einem stark besetzten Turnier mit 16 Mannschaften aus ganz Deutschland teilnimmt. Da ist Spannung und Klasse Fußball vorprogrammiert. Wer nicht dabei sein kann, kann dieses Turnier live im Internetradio verfolgen. Hier der Link dazu:

http://www.chaos4u-radio.de/

Es spielten: Marcel Huth, Lucas Schottstädt, Mathias Quickert, Fido Mutschischk (Keeper), Lukas Kobold, Nico Kagel, Sammy Tran Dai, Alexander Brauner, Fritz Wunder.

09.01.2013

A Junioren wieder im Training

Seit Dienstagabend befinden sich Werders A Junioren wieder im Trainingsprozess und bereiten sich auf die Rückrunde sowie die anstehenden Hallenturniere vor. Für die Trainer Henry Ullrich und Jens Ilmann gab es zum Trainingsauftakt zwei gute Nachrichten. Zum Einen, sind alle verletzten Spieler wieder an Bord und des Weiteren, konnte das Trainergespann einen Neuzugang vermelden.  Jakob Nehls, vom SV Blankenrath 1927 e.V. (Rheinland Pfalz), schloss sich unseren A Junioren an. „Wir hoffen, dass  Jakob die Personalsituation ein wenig entspannen kann und schnell Anschluss zur Mannschaft findet. Nach den ersten Eindrücken  könnte der Außenstürmer sogar ein Kandidat für höhere Aufgaben sein“, sagt Trainer Ullrich über seinen Neuzugang. Mit dem Beelitzer Hallenmasters, beginnt am kommenden Samstag  für die A Junioren eine Serie von vier  Hallenturnieren, bevor am 24.02. 2013 mit dem Spiel bei Optik Rathenow die Rückrunde beginnt. Auf geht`s Jungs und viel Erfolg für die Rückrunde!!!

08.01.2013

Tolles Turnier der E I Junioren zum Auftakt der Hallensaison am 06.01.2013

E_HTWFC2013_DSCF0808450

Am Sonntag, dem 05.01.2013 fand zum Auftakt der Hallensaison des Werderaner FC das Hallenturnier der E I  -Junioren in der  Sporthalle des Ernst Haeckel Gymnasium statt. Den jungen Kickern war die Vorfreude auf das anstehende Turnier anzumerken, als die Spielleitung sowie der Präsident des WFC zu Beginn des Turnieres ein kurzes Grußwort an alle Teilnehmer richteten. Angetreten waren Fortuna Babelsberg, FC Deetz, SG Töplitz, SG Dahmsdorf/Lehnin, Potsdamer Kickers sowie zwei Mannschaften des WFC. Pünktlich um 10:00 Uhr begannen die spannenden Spiele im Modus jeder gegen jeden. Zahlreich mitgereiste Eltern und Fans aller Mannschaften standen nun lautstark hinter Ihren Teams, ließen aber die notwendige Fairness nie vermissen. So stand am Ende mit der SG Dahmsdorf/Lehnin der verdiente Turniersieger vor der ersten Mannschaft des Gastgebers  fest.

Die Platzierung im Überblick:
1. SG Dahmsdorf/Lehnin
2. WFC I
3. Fortuna Babelsberg
4. SG Töplitz
5. FC Deetz
6. WFC II
7. Potsdamer Kickers

Unser Dank gilt den vielen Fleißigen Eltern, welche für das leibliche Wohl aller sorgten,  weiterhin der Turnierleitung sowie den Schiris für Ihren Einsatz. Einen besonderen Dank an unsere Sponsoren des Turniers dem “ Restaurant Pane e Vino “ sowie der Fam. Schwäricke für die leckeren Würstchen.

Traditionelle Hallenturniere des Werderaner FC  in der Havelauenhalle und Turnhalle des Ernst – Haeckel Gymnasiums am Sonntag, dem 13.01.2013 fortgesetzt

Am Sonntag, dem 13.01.2013 wird die Nachwuchsabteilung des Werderaner FC ihre traditionellen Hallenturniere in der Turnhalle des Ernst-Haeckel Gymnasiums – Kesselgrundstraße 62-68, und in der Havelauenhalle – Potsdamerstraße 1, fortsetzen. Ab 10:00 Uhr jagen die F I – Junioren in der Halle des Gymnasiums dem runden Leder nach und ab 10:30 Uhr kicken die F II Junioren in der Havelauenhalle. Für das leibliche Wohl ist gesorgt und wir freuen uns auf ihren Besuch!!!

07.01.2013

Bitte beachten – Kunstrasenplatz von Mittwoch bis Sonntag für Trainings – und Spielbetrieb gesperrt!!!

Baustelle_WFC2250

Aufgrund des Einbaus der erforderlichen Barriere auf dem Kunstrasenplatz, bleibt dieser von Mittwoch, dem 09.01. bis Sonntag, den 13.01.2013 für den Trainings – und Spielbetrieb gesperrt. Bitte beachtet die Sperrung des Platzes bei der Trainingsplanung. Der Vorstand bedankt sich für Euer Verständnis!!!