2010

30.12.2010

1. Männer am 02.01.2011 beim 16. Potsdamer Hallenmasters

Gleich zu Jahresbeginn werden die Kicker  von Trainer Sven Thoß, der seit Jahren Cheforganisator des Hallenmasters ist, schon wieder in Aktion treten. Bei der 16. Auflage des Potsdamer Hallenmasters am 02.01.2011, in der Sporthalle Heinrich – Mann Allee, spielt unsere 1. Männermannschaft in der Gruppe A mit dem Oberligisten und Vorjahressieger, FSV 63 Luckenwalde, dem Brandenburgligisten SV Babelsberg 03 II,  dem Landesligist Potsdamer Kickers 94 und dem Kreisligisten SG Bornim um den Einzug in die Finalrunde. In der Gruppe B treffen die Oberligisten Optik Rathenow und Ludwigsfelder FC, Landesligist Fortuna Babelsberg, der Landesklassenvertreter Michendorf, sowie der Tabellenführer der Kreisliga Havelland – Mitte Kreisligist, der FSV Babelsberg 74, aufeinander. In den beiden Vorrundengruppen spielt jeder gegen jeden. Beginn des 16. Potsdamer Hallenmasters ist um 16.00 Uhr und ab 14.30 Uhr hat die Tageskasse geöffnet.

Der Vorrundenspielplan:

1.A: Potsdamer Kickers 94 – SG Bornim
2.B: SG Michendorf – FSV Babelsberg 74
3.A: SV Babelsberg 03 II – Werderaner FC
4.B: Ludwigsfelder FC – Fortuna Babelsberg
5.A: FSV 63 Luckenwalde – Potsdamer Kickers 94
6.B: Optik Rathenow – SG Michendorf
7.A: SV Babelsberg 03 II – SG Bornim
8.B: Ludwigsfelder FC – FSV Babelsberg 74
9.A: Werderaner FC – Potsdamer Kickers 94
10.B: Fortuna Babelsberg – SG Michendorf
11.A: FSV 63 Luckenwalde – SG Bornim
12.B: Optik Rathenow – FSV Babelsberg 74
13.A: SV Babelsberg 03 II – Potsdamer Kickers 94
14.B: Ludwigsfelder FC – SG Michendorf
15.A: FSV 63 Luckenwalde – Werderaner FC
16.B: Optik Rathenow – Fortuna Babelsberg
17.A: Werderaner FC – SG Bornim
18.B: Fortuna Babelsberg – FSV Babelsberg 74
19.A: FSV 63 Luckenwalde – SV Babelsberg 03 II
20.B: Optik Rathenow – Ludwigsfelder FC

Der Vorstand des Werderaner FC 1920 e.V., wünscht allen Vereinsmitgliedern, seinen Sponsoren, den Fans und dessen Familien, ein einen guten Rutsch in das Jahr 2011.

29.12.2010

2. Männer gewinnen Hallenbestenermittlung der Kreisliga

Die 2. Männermannschaft des Werderaner FC gastierte am Dienstagabend zur Hallenbestenermittlung der Kreisliga in der Sporthalle Heinrich – Mann Allee in Potsdam. In der Vorrunde mussten Werders Kicker gegen den Tabellenführer der Kreisliga Havelland – Mitte, den  FSV Babelsberg 74 antreten und  starteten mit einer 2:4 Niederlage in das Turnier. Im 2. Spiel wurde dann gegen Grün – Weiß Brieselang mit 3:1 Toren gewonnen, aber  gegen den Caputher SV zogen die Schützlinge von Frank Nöske und Steffen Rieke, sowie Mannschaftsleiter Sven Müller mit 1:0 knapp den Kürzeren. Um noch das Halbfinale zu erreichen, brauchten die Werderaner nun unbedingt gegen den TSV Perwenitz einen Sieg, der dann auch durch eine Leistungssteigerung mit 4:2 Toren eingefahren werden konnte. Mit 9:7 Toren und 6:6 Punkten erreichte die Werderaner  den 2. Gruppenplatz und somit auch den Einzug ins Halbfinale, wo der Sieger der anderen Gruppe Blau – Weiß Beelitz auf die Blütenstädter wartete. Durch zwei Treffer von Eric Schuder  zogen die Kicker von Frank Nöske ins Finale ein und trafen dabei noch einmal auf den FSV Babelsberg 74. Nach zehn spannenden und ausgeglichenen Minuten stand es 1:1 Unentschieden und somit musste das Neunmeterschießen über den Turniersieg entscheiden. Werders Schützen zeigten die besseren Nerven und hinzu kam, dass Torwart Sebastian Dzaack  zwei Strafstöße papieren konnte, so dass gegen 20:30 Uhr der Turniersieg perfekt war und der Jubel in der Halle keine Grenzen kannte. Herzlichen Glückwunsch!!!

Die weiteren Treffer erzielten Christoph Martin(3), Ronny Bruegmann(3),Matthias Klawun(2) und Sebastian Heller(2).

20.12.2010

E II – Junioren ohne Chance bei Hallenbestenermittlung

Nach einem 0:3 gegen GW Brieselang, 1:2 gegen die Potsdamer Kickers sowie zwei weiteren 0:3 Niederlagen gegen Falkensee/Finkenkrug und FSV Babelsberg 74 II kamen die   E II Junioren am Sonntag nur mit einem 5. Platz aus Nauen zurück. Die Überlegenheit der gegnerischen Landes- bzw. Kreisligateams in der Vorrunde zur Hallenbestenermittlung konnte zwar so erwartet werden, hätte sich in den Spielergebnissen allerdings nicht so deutlich zeigen müssen, da der Nachwuchs des WFC rund die Hälfte seiner Gegentreffer durch krasse individuelle Fehler kassierte. Das Turnier gegen die überwiegend jahrgangsälteren Mannschaften ist dennoch ein wichtiger Baustein für die weitere Entwicklung der E II – Junioren, zeigte es doch, welches spielerische Niveau man im nächstes Jahr erreichen möchte. Folgerichtig wurde am Wochenende einem Großteil des Kaders der Einsatz ermöglicht. Lohn für die gute Arbeit des Trainerduos Christian Molowitz und Peter Gawron war zweifelsfrei die erfolgreich Hinrunde in der laufenden Saison, die nach dem neunen Qualifikationsmodus überhaupt erst die Teilnahme an der diesjährigen Hallenbestenermittlung ermöglicht hat. Nach der kurzen Weihnachtspause treten die E II – Junioren bereits am 9. Januar 2011 wieder beim eigenen Hallenturnier an. Ihrem Anhang, Eltern und Sponsoren wünscht das Team ein fröhliches Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches neues Jahr.

Es spielten: Hendrik Becker, Tim Engelbrecht, Justin Molowitz, Ben Blohm, Bennet Dambowy, Charlotte Wicht, Lars Dahlke, Chris Kaerger, Vincent Kuckatz, Clemens Kirchert

17.12.2010

Spiele der 1. und 2. Männermannschaft des Werderaner FC abgesagt!!!  

Nachdem die Begegnung der 1. Männermannschaft vor 14 Tage gegen den Schönwalder SV 53 bereits abgesagt werden musste, fällt auch das Nachholspiel gegen den Neuling der Landesliga Nord am Samstag aus. Auch das für Samstag geplante Pokalspiel der 2. Männermannschaft gegen die SG Bornim in Werder (Havel), muss aufgrund der widrigen Platzverhältnisse abgesagt werden. Wir wünschen einen schönen 4. Advent!!!

12.12.2010

2. Männer bezwingen die SG Bornim mit 3:1  

Nachdem alle Samstagspiele des Werderaner FC auf dem Arno – Franz Sportplatz aufgrund der widrigen Platzverhältnisse abgesagt werden mussten und auch das Sonntagsspiel der A- Junioren nicht ausgetragen werden konnte, wurden am Sonntagmorgen die letzten Vorbereitungen getroffen um wenigstens das Kreisligaspiel der 2. Männer am Nachmittag durchführen zu können. Da der Wettergott mitspielte und der Schiedsrichter das Geläuf als spielfähig befand, empfing die 2. Männer den Tabellendritten aus Bornim. In einer spannenden und kampfbetonten Partie gingen die Gäste zunächst mit 0:1 in Führung. Doch durch einen Doppelschlag von „Matze“ Klawun, führten die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke zur Pause mit 2:1 Toren. Bornim drängte nach dem Wechsel energisch auf den Ausgleich, ließ dabei aber einige gute Möglichkeiten aus. Als Thomas Fechner dann Mitte der 2. Halbzeit mit einem gekonnten Schuss aus spitzem Winkel auf 3:1 erhöhte, waren die Weichen auf Sieg gestellt. Obwohl die Gäste danach noch einmal alles versuchten den Anschlusstreffer zu erzielen, mehr als ein Pfostenschuss gelang ihnen aber nicht mehr. Werders Abwehr stand und mit einer starken kämpferischen Leistung konnte der Vorsprung verteidigt werden. Sollte es das Wetter und die Platzverhältnisse zu lassen, so sehen sich beide Mannschaft am nächsten Samstag an gleicher Stelle bereits schon wieder, wenn man in der 4. Runde des Kreispokals aufeinander trifft.

Der WFC spielte mit:

M. Lange – H. Schröter, T. Schmidt, R. Senf, C. Suber – R. Schellhase, E. Schuder(M. Fricke), S. Lissowski(R. Bruegmann), M. Klawun, C. Martin, T. Fechner(D. Brandenburger)

11.12.2010

Pokalspiel der  A Junioren für Sonntag abgesagt!!!  

Aufgrund der widrigen Platzverhältnisse wurde auch das Pokalspiel der A-Junioren am Sonntag abgesagt. Zurzeit steht der Kunstrasenplatz durch das Tauwetter teilweise unter Wasser. Ob das Spiel der 2. Männer gegen die SG Bornim ausgetragen werden kann, wird am Sonntagmorgen entschieden.

10.12.2010

Heimspiele des Werderaner FC für Samstag alle abgesagt!!!  

Obwohl am Freitagvormittag, Dank der Unterstützung der Stadt Werder (Havel), der Platz von den Schneemassen beräumt wurde, mussten nach einer Platzbesichtigung am Nachmittag doch die Samstagspiele des Werderaner auf dem Arno – Franz Sportplatz abgesagt werden. Der Platz ist stellenweise vereist und eine ordnungsgemäße Spieldurchführung nicht möglich. Die Gesundheit der Spieler steht an erster Stelle, waren sich die Verantwortlichen während der Platzbesichtigung einig. Somit fallen die Spiele der D und C – Junioren, sowie der 1. und 3. Männer aus. Ob die Sonntagsspiele durchgeführt werden können, ist von der Wetterlage abhängig. Wir wünschen einen schönen 3. Advent!!!

09.12.2010

Sportlicher Wettstreit unserer passiven Mitglieder

Am 05.12.2010 trafen sich die passiven Mitglieder des WFC Viktoria 1920 auf Einladung des Vorstandes des Vereins zum vorweihnachtlichen Kegel in der Gaststätte „Havelbucht in der alten Weberei“. Dabei konnte der 1. Vorsitzende des Fußballvereins, Klaus-Dieter Bartsch, 37 Teilnehmer begrüßen. Im Anschluss daran wurde das Kalte Buffet (Brunch) eröffnet. Nach der erfolgten Stärkung wählten die Teilnehmerinnen und die Teilnehmer die Wettkampfart aus und los ging das fröhliche Wettkampftreiben. Im Wettkampf Kegeln konnte unserer Seriensieger der Jahre 2006, 2007, 2008 und 2009, Ralf Grünfeld, seine Siegesserie nicht fortsetzen. Den Pokal gewann Frank Reschke mit 266 Holz vor Waltraud Grünefeld mit 222 Holz. Den letzten Platz belegte Kevin Reschke, der als Zielwasser für das nächste Mal eine Flasche Sekt erhielt. Beim Bowling setzte sich Ronny Liere durch und entführte somit den Pokal nach Derwitz. Zweiter wurde Ralph Behrendt, gefolgt von Hansi Blanke der als Trostpreis ebenfalls eine Flasche Sekt erhielt. Große Zustimmung fand wie in jedem Jahr das Pyramidenkegeln. Drei Mannschaften mit je 8 Teilnehmern traten dort an und nach drei gespielten Runden stand der Sieger fest. Es gewann die Mannschaft von Heinz Brandt, gefolgt vom Team Werner Brandt und Hans Runge. Wettkampfleiter Lutz Sonnemann setzte dann noch für jede der drei Runden einen Sonderpreis aus (Flasche Sekt) aus, wobei Sportskameradin E. Runge (1. Mannschaft), Sportskamerad D. Scheffner (2. Mannschaft) und Sportskameradin R. Kliesch (3. Mannschaft) die glücklichen Sieger waren. Am späten Nachmittag ging dann eine schöne und gelungene Veranstaltung zu Ende, wobei alle Beteiligten viel Spaß miteinander hatten und sich bereits auf das nächste Jahr freuen. Ein besonderer Dank an Wolfgang Dietrich und Horst Bresler, die das Zusammentreffen wieder seht gut vorbereitet hatten.

Minikicker im Spielparadies

Mini_122010_2

Am vorletzten Trainingstag in diesem Jahr machten unsere Mini’s einen Ausflug ins neu eröffnete Kinder – Spielparadies „Meer for Kids“ in den Havelauen, um sich noch mal so richtig auszutoben. Erst wurden die vielen verschiedenen Rutschen ausprobiert, dann das Trampolin und das Mega-Klettergerüst mit Go-Kart-Bahn. Zwischendurch tobten die Mini’s  auf dem großen Wabbelberg und hatten großen Spaß. Einige versuchten sich an der Kletterwand und am Motorrad-Simulator.

Mini_122010_1

Zum Abschluss gab’s im Bistro noch Pizza, Pommes, Milchreis und viele andere leckere Sachen. Nachdem alle satt und kaputt vom toben waren, ging ein wirklich schöner Nachmittag zu Ende.
Trainer Maik Wollenschläger

07.12.2010

1. Männer spielt am Samstag gegen den FSV Bernau

Nachdem am vergangenen Wochenende fast alle Spiele aufgrund der schlechten Platzverhältnisse abgesagt werden mussten, hoffen nun alle Fußballfans auf Wetterbesserung und Austragung des 15. Spieltages. Dabei spielt die 1. Männermannschaft des Werderaner FC am Samstag, dem 11.12.2010 gegen den FSV Bernau. Trainer Sven Thoß muss weiterhin  auf Karsten Schulz(Fußverletzung) und Torwart Andre’ Biermann(Rückenprobleme)  verzichten. Anstoß ist bereits um 13:00 Uhr auf dem Arno – Franz – Sportplatz in Werder (Havel). Wir freuen uns auf den Besuch der Fans aus Werder (Havel) und Umgebung!!!

05.12.2010

3. Männermannschaft trennt sich auch von Eintracht Glindow II 1:1 unentschieden 

Nachdem aufgrund des Schneeeinbruchs der letzten Tage alle Samstagspiele auf dem Arno – Franz Sportplatz abgesagt werden mussten, war Dank der Stadt Werder (Havel), die den Platz noch beräumen ließ und vieler fleißiger Helfer der 3. Männermannschaft, am Sonntag eine Spieldurchführung möglich. Eigentlich sollte die Begegnung der 3. Kreisklasse zwischen Eintracht Glindow II und dem Werderaner FC III in Glindow ausgetragen werden, aber auch dort ließ die dichte Schneedecke kein Spiel zu. So verständigten sich die Verantwortlichen kurzfristig darauf in Werder (Havel) zu spielen, wobei sich bei guten Platzverhältnissen eine spannende Partie entwickelte. In der 1. Halbzeit dominierten die Werderaner die Begegnung und gingen durch David Brandenburger auch verdient in Führung. In der 2. Halbzeit ein ganz anderes Bild, da Glindow jetzt motivierter aus der Kabine kam und die Akzente setzte. Lohn dafür war der gerechte Ausgleich, der durch ein tolles Freistoßtor kurz vor Spielende fiel. Im Anschluss spielte die Frauenmannschaft des Werderaner FC gegen Zeuthen/ Miersdorf und gewann das Spiel mit 2:0 Toren.

03.12.2010

Spiel der 1. Männer in Schönwalde und Nachwuchsspiele der D und B Junioren in Werder (Havel) abgesagt!!!

Nach einer Platzbesichtigung am Freitagvormittag, wurden die Samstagsspiele des Werderaner FC abgesagt, da die Gesundheit der Spieler bei einer Spieldurchführung gefährdet ist. Ob das Spiel der  Frauen am Sonntag durchgeführt werden kann, wird am Samstag entschieden. Wir wünschen einen schönen 2. Advent.

01.12.2010

3. Männermannschaft trennt sich von Eintracht Friesack II 1:1 unentschieden 

Bei eisigen Temperaturen empfing die 3. Männermannschaft am vergangenen Sonntag die 2. Mannschaft von Eintracht Friesack. Auf dem mit Reif bedecktem Kunstrasen war die Marschroute klar, es sollten endlich wieder 3 Punkte eingefahren werden. Allerdings waren sich die Verantwortlichen darüber im klaren, dass es mit der angespannten Personaldecke sehr schwer sein würde, die Marschroute umzusetzen. Robert Müller, Marco Wischniewski waren verhindert, Sebastian Kleissl und Dennis Heller hatten sich verletzt und fallen längere Zeit aus. So musste sogar Torwart Andreas Herzog als Feldspieler auf der Bank Platz nehmen. Thomes Brandl und Hannes Friese rückten in die Startelf und Werder begann sehr schwungvoll. Die 1. Möglichkeit hatten die Werderaner durch Thomas Brandl, dessen Schuss das Tor knapp verfehlte. Danach trafen die Gastgeber noch zweimal die Latte, doch mit zunehmender Spielzeit verflachte die Begegnung  In der 38. Minute ein Rückschlag für die Werderaner, als Stefan Schmitz einen langen Ball der Friesacker klären will, diesen aber in Richtung eigenes Tor schlägt. Das Spielgerät springt auf die Latte und von da ins Feld zurück, so dass ein Friesacker Stürmer völlig freistehend nur noch den Fuß hinhalten brauchte und zum 0:1 Pausenstand vollendete. In der 2. Halbzeit bemühten sich die Kicker von Christian Gutschmidt und Thomas Brandl um den Ausgleich, doch richtige Chancen konnten sich nicht erarbeitet werden. In der 63. Minute fiel dann doch etwas glücklich der Ausgleich, als nach einem Freistoss von Thomas Brandl die Friesacker Abwehr den Ball nicht klären konnte und Steffen Sorgatz goldrichtig stand. In den letzten halben Stunde passierte nicht mehr viel und die Partie endete leistungsgerecht 1:1 unentschieden.

Der WFC spielte mit:
Friese – Kabodt – Ehrlich – Schultze – Stuht (67. Watzke) – Krüger – Alburg – Schmitz (57.Herzog) – Sorgatz – Brandl – Barthelt

30.11.2010

1. Männer reisen am Samstag zum Schönwalder SV 53 

Die 1. Männermannschaft reist am Samstag, dem 04.12.2010 zum Landesligaaufsteiger Schönwalder SV 53. Trainer Sven Thoß muss am Samstag auf Karsten Schulz(Fußverletzung) und Torwart Andre’ Biermann  verzichten, der sich beim Spiel gegen Prenzlau einen Bandscheibenvorfall zugezogen hat. Auch hinter dem Einsatz von Thomas Schultz(Muskelprobleme) steht noch ein Fragezeichen. Anstoß am Samstag ist  um 13.00 Uhr am Strandbad – Kurmärkische Straße 2. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Schönwalde begleiten würden!!!

Bitte beachten!!! – Nächste Kassenstunde bereits am Mittwoch, dem 08.12.2010

Die nächste Kassen- und Sprechstunde findet bereits am Mittwoch, dem
08.12.2010 um 18.30 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt.

28.11.2010

2. Männermannschaft gewinnen Heimspiel gegen Caputh mit 4:0

In einem Spiel der Tabellennachbarn, empfing die 2. Männermannschaft des Werderaner FC am Sonntag den Caputher SV aus Amt Schwielowsee. Da die frostigen Temperaturen der Nacht für schwierige Platzverhältnisse sorgten, mussten sich beide Teams mit diesen erst einmal  anfreunden,  wobei die Gäste aus Caputh in der Anfangsphase damit besser klar kamen und sich einige Chancen herausspielen konnten. Doch Keeper Michael Lange erwies sich als ein guter Rückhalt und verhinderte einen frühzeitigen Rückstand. Mit zunehmender Spielzeit übernahmen die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke die Initiative und versuchte mit Fernschüssen zum Erfolg zu kommen. In der 27.Minute war es dann soweit und Eric Schuder schoss den Ball aus achtzehn Metern unhaltbar ins rechte untere Eck. Die Führung brachte das nötige Selbstvertrauen und die Heimischen machten weiter Druck. Mit seinem zweiten Schussversuch in der 41. Minute überwand Eric Schuder erneut Capuths Keeper und erhöhte auf 2:0.  Kurz vor dem Halbzeitpfiff hätte Thomas Fechner bereits alles klarmachen können, als er allein vor dem Caputher Tor auftauchte, aber den Ball am rechten Pfosten vorbeischoss. Auch in der 2. Hälfte bestimmten die Werderaner das Geschehen und in der 63. Minute machte es Thomas Fechner besser, wobei er diesmal seine Möglichkeit nutzte und sicher  zum 3:0 vollendete. In der 80.Minute konnte dann Thomas Fechner im Strafraum nur durch ein Foul gebremst werden und Rico Schellhase verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 4:0 Endstand.

D – Junioren verschenkten Punkte gegen Ludwigsfelder FC

Am Sonntagmorgen empfingen die D – Junioren des Werderaner FC den Ludwigsfelder FC auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel). Auf dem schwerbespielbaren Geläuf, standen sich der Tabellenfünfte, der Werderaner FC, und der Tabellensechste, der Ludwigsfelder FC, gegenüber. Beide Mannschaften mussten vor ein paar Wochen im Pokal bereits gegeneinander antreten, wobei die Hausherren das Spiel klar mit 12:2  für sich entscheiden konnten. Da aber der Pokal bekanntlich seine eigenen Gesetze und die Mannschaft die Warnungen des Trainers offensichtlich nicht erhört hat, folgte prompt die Ernüchterung und ein absolut unnötiger Punktverlust. In der 1. Halbzeit verlief  das Spiel der Werderaner noch recht gut. Beide Mannschaften hatten zwar erhebliche Standschwierigkeiten, die sich aber im Verlauf der Begegnung  langsam gaben. So konnte Julian Hodek, nach einer Flanke von der rechten Seite, mit einem gekonnten Hackentrick das 1:0 für die Gastgeber erzielen. Jedoch wurden auch am Sonntag in der Abwehr wieder zu viele Fehler gemacht, so dass die Gäste in der 14. Minute zum 1:1 ausglichen. Julian Hodek und Karl Viktor Enkelmann konnten dennoch die verdiente 3:1 Halbzeitführung erzielen. Auch mit Beginn der 2. Halbzeit bestimmte der Gastgeber das Spiel und nach einer Ecke in der 32.Minute, jagte Max Kleissl den Ball zum 4:1 ins kurze Eck. Doch dann brach das Spiel der Werderaner plötzlich und unerklärlich auseinander. Die Gäste wurden immer stärker und Werders Abwehr begann sich immer mehr aufzulösen. Kein Spieler stand mehr an seinem Mann, die Pässe im Mittelfeld gingen verloren und die Abwehr glich phasenweise einem aufgeschreckten Hühnerhaufen. So schmolz die klare Führung immer mehr zusammen und die Gäste aus Ludwigsfelde schafften noch den 4:4 Ausgleich.„Jetzt müssen wir endlich die Fehler in der Abwehr beseitigen und aus diesem Spiel die richtigen Lehren ziehen“, sagte ein enttäuschter Trainer Henry Ullrich nach dem Spiel.

http://web1058.linda.webhoster.ag/Joomla/images/stories/Lud%201.jpg http://web1058.linda.webhoster.ag/Joomla/images/stories/Lud3.jpg

27.11.2010

E II Junioren spielen zu 0 und verlieren dennoch

Am Samstag trafen unsere  E II – Junioren auf dem angefrorenen Rasenplatz in Ketzin auf den Nachwuchs des FSV Ketzin/Falkenrehde. Die Platzverhältnisse erschwerten allen Akteuren einen kontrollierten Spielaufbau. Dies kam mehr den Gastgebern entgegen, die allein von ihrem kämpferischen Einsatz leben. Enttäuschend daher, dass der WFC bei diesem Gegner sein spielerisches Können in keiner Weise abrufen konnte. So trugen beide Teams gleichfalls zu dem müden Kick bei. Wenig zwingende Tormöglichkeiten führten schließlich zum 0:0, dass die Ketziner verständlicherweise wie einen Sieg feierten. Unsere Kicker verschenkten in dieser Saison wieder einmal wertvolle Punkte im Kampf um Platz 2. Um das angestrebte Saisonziel nicht aus den Augen zu verlieren, ist ein Dreier am kommenden Wochenende bei Fortuna Babelsberg erforderlich.

Es spielten: Tim Engelbrecht, Clemes Kirchert, Chris Kaerger, Ben Blohm, Justin Molowitz, Bennet Dambowy, Charlotte Wicht, Lars Dahlke, Finn Ullmann, Vincent Kuckatz, Marvin Junkel

25.11.2010

Einladung zur gemeinsamen Weihnachtsfeier  am 18.12. im Großen Saal des Schützenhauses

Das Jahr 2010 neigt sich mit ganz schnellen Schritten dem Ende entgegen und das Weihnachtsfest steht schon vor der Tür. Dies ist die Zeit der Advents- und Weihnachtsfeiern, so auch beim Werderaner FC. Unsere diesjährige Weihnachtsfeier findet am 18. Dezember 2010 ab 19.00 Uhr im Großen Saal des Schützenhauses am Sportplatz statt. Wir wollen diesen Abend mit unseren Vereinsmitgliedern, deren Partnern sowie mit unseren Förderern und Sponsoren gemeinsam verbringen. Der Vorstand des Werderaner FC würde sich freuen, euch und eure Partnerin/Partner  zu diesem Anlass begrüßen zu dürfen. Lasst uns bei Speis‘ und Trank zu Tanzmusik und guter Laune einige heiter-besinnliche Stunden erleben und in geselliger Runde ein wenig Abstand gewinnen vom Stress und der Hektik der vergangenen Wochen und Monate. Der Preis pro Person inkl. Buffet und ein Getränk beträgt wie im vergangenen Jahr 15,00 €  + 3,00  € Kulturgroschen und die Eintrittskarten zu unserer Weihnachtsfeier sind noch zu nachstehenden Termin  in unserer Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ zu erwerben. Also noch ganz schnell Karten für den 18.12. bei der nächsten Kassenstunde am Mittwoch, dem 08.12.2010 – 18.30 Uhr sichern!!!

„ Sportlicher Wettstreit“ unserer passiven Mitglieder

Auch in diesem Jahr möchte der Vorstand seine passiven Mitglieder  und deren Frauen, zu einem sportlichen Wettkampf in die Gaststätte „Havelbucht in der alten Weberei“,am Sonntag, dem 05.12.2010  ab 10.00 Uhr recht herzlich einladen. Beim gemeinsamen Frühstück wird sich auf den sportlichen Wettstreit eingestimmt, der dann von 11.00 -13.00 Uhr in lockerer Atmosphäre auf den Kegel -und Bowlingbahnen stattfindet. Turnschuhe sollten mitgebracht werden.Interessenten sollten sich bis zum 28.11.2010 bei unserem Sportkamerad Horst Bresler unter der Telefonnummer 03327/45126 anmelden oder in die ausliegende Teilnehmerliste in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ eintragen. Der Teilnehmergebühr beträgt pro Person  8,50 € und kann am

23.11.2010

1. Männer spielen am Samstag gegen Aufsteiger Rot – Weiß Prenzlau- Spielbeginn bereits um 13:00 Uhr 

Nachdem das für Sonnabend, den 20. November 2010 in Werder (Havel) angesetzte Benefizspiel zwischen dem Werderaner FC und der Hertha BSC Traditionsmannschaft aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes leider abgesagt werden musste und nach Aussage von Michael Preetz, Mannschaftskapitän der Hertha BSC Traditionsmannschaft: und Manager des Bundesligisten, im Frühjahr bei besseren Witterungsverhältnissen nachgeholt wird, spielt  die 1. Männermannschaft des Werderaner FC am Samstag, dem 27.11.2010 gegen Rot – Weiß Prenzlau. Trainer Sven Thoß muss am Samstag weiterhin auf David Krüger(Fußverletzung) verzichten und hinter dem Einsatz von Eric Herber steht noch ein Fragezeichen. Ob er spielen kann, entscheidet sich voraussichtlich erst kurz vor Spielbeginn. Thomas Schultz wird nach seiner langen Verletzungspause und seinem tollen Comeback in der 2. Mannschaft, wieder im Aufgebot stehen. Anstoß ist bereits um 13:00 Uhr auf dem Arno – Franz – Sportplatz in Werder (Havel). Aufgrund der Baumaßnahmen gegenüber dem Sportplatz wird es zu Einschränkungen der Parkmöglichkeiten kommen. Bitte berücksichtigen Sie dies bei der Anfahrt zum Sportplatz. Wir freuen uns dennoch auf den Besuch der Fans aus Werder (Havel) und Umgebung!!!

Bitte beachten – Tickets können ausgetauscht werden!!!

Wer schon im Vorverkauf Tickets für das Benefizspiel am vergangenen Samstag erworben hatte, bekommt im Austausch Freikarten für das Brandenburgderby der 2. Bundesliga Hertha BSC vs. Energie Cottbus ab Mittwoch, dem 24.11.2010 in den bekannten Vorverkaufsstellen.  Aber auch eine Rückgabe des Ticketgeldes ist möglich. Wir möchten uns an dieser Stelle nochmals für das Verständnis der kurzfristigen Spielabsage bedanken. Aber fünf Tage Dauerregen haben den Platz leider in weiten Teilen unter Wasser gesetzt, so dass eine Austragung der Begegnung  unmöglich war.

D I– Junioren unterliegen Babelsberg 03 trotz guter Leistung deutlich mit 5:0 Toren 

Am Samstag war es nun soweit und die D I Junioren des Werderaner FC musste beim SV Babelsberg 03 antreten. Da sich die Mannschaft in den letzten Wochen großartig entwickelt hat, schaffte man sogar den Sprung auf den 4. Tabellenplatz. So waren sich die Verantwortlichen beider Teams vor dem Spiel darüber einig, dass man die Begegnung als Spitzenspiel einstufen darf. Bei Werder stellte sich zusätzlich die Frage, wie verkraftet die Mannschaft den plötzlichen Rücktritt von Jens Müller, der in der vergangenen Woche sein Traineramt zur Verfügung stellte(vielen Dank für die tolle Arbeit). Dann ging es auch endlich los und die Mannschaft war natürlich sehr aufgeregt, aber zugleich auch hoch konzentriert. Von Beginn an versuchen die Jungs von Henry Ullrich, trotz einer defensiveren Aufstellung (mit nur einer Spitze), sofort selbst Druck zu entfalten. Anfangs hatten die Hausherren damit einige Probleme und zeigten sich doch etwas überrascht von der Spielfreude der Gäste. Vor allem Erik Zimmer suchte immer wieder den direkten Weg zum Tor und wurde dabei von den Mittelfeldspielern Sebastian Friedrich und Julian Hodek gut in Szene gesetzt. Doch die zahlreichen Gelegenheiten wurden nicht genutzt und der Ball wollte einfach nicht über die Linie. Auch das Abwehrverhalten der Werderaner klappte an diesem Tag sehr gut und mit dem Verschieben der Gegenspieler und dem verengen der Räume kamen die Babelsberger in der 1. Halbzeit überhaupt nicht zurecht. Dennoch gelang den Hausherren kurz vor der Pause die Führung, als sie den einzigen Fehler in Werders Hintermannschaft sofort eiskalt ausnutzen. Auch die 2. Spielhälfte begann sehr druckvoll und auf Augenhöhe beider Teams. Es zeigte sich aber im weiteren Verlauf des Spieles, dass die Babelsberger schon einen kleinen Schritt weiter sind und knappe Spiele für sich entscheiden können. Hinzu kam, dass die Werderaner dem hohen Tempo der 1. Halbzeit Tribut zollen und von der 33. – bis zur 54. Spielminute noch weitere vier Gegentreffer hinnehmen mussten. Obwohl die Gäste bis zum Schlusspfiff kämpften um zumindest den Ehrentreffer zu erzielen, gelang dieser nicht und die Begegnung ging mit 5:0 Toren verloren. Trainer Henry Ullrich nach den Spiel: „ Wir haben heute sehr gut mithalten können, aber am Ende deutlich zu hoch verloren. Trotz einer Superleistung stehen wir mit leeren Händen da“. Auch Babelsbergs Trainer bestätigte am Ende: „ Das war ein echtes Spitzenspiel mit tollen Fußball und einem Endstand der zu hoch ausging.  Aber das ist eben der Fußball“.

21.11.2010

2. Männer erreichten nach Verlängerung nächste Runde im Kreispokal 

Am Sonntag musste die 2. Männer des Werderaner FC in der 3. Runde des Kreispokals bei Rot – Weiß Groß Glienicke antreten und erreichte durch einen 1:2 Sieg in der Verlängerung die nächste Pokalrunde. In der 1.Halbzeit hatten die Gastgeber, auf dem schwer zu bespielenden Platz, mehr vom Spiel und brachten Werders Abwehr mit hohen Bällen des Öfteren in Schwierigkeiten. So ging der Gastgeber folgerichtig, nach einem weiten Einwurf, per Kopfball in der 20. Minute mit 1:0 in Führung. Dieser Treffer bedeutete auch gleichzeitig das Halbzeitresultat.  Nach der Pause wurde der WFC stärker und brachte die Heimmannschaft mehrmals in Verlegenheit. Als Trainer Frank Nöske mit David Brandenburger einen weiteren Stürmer brachte, bedankte der sich mit einem straffen Schuss ins linke obere Eck zum 1:1 Ausgleich(60. Minute). Weitere Torchancen brachten aber keine Entscheidung in der regulären Spielzeit und so mussten beide Teams in die Verlängerung. In dieser machten die Gäste weiter Druck und wurden in der 100. Spielminute für ihren Offensivdrang belohnt. Ein glücklicher Thomas Schultz, der nach seiner langen Verletzungspause in der 2. Männermannschaft Spielpraxis sammelte, drückte den Ball über die Linie und schoss  die Werderaner in die nächste Pokalrunde. Trainer Frank Nöske nach dem Spiel: „Wir haben am Ende in einem typischen Pokalfight verdient gewonnen“.
Werder spielte mit:
M. Lange, T. Schmidt, H. Schröter, M. Klawun, C.Suber, R. Bruegmann, M. Fricke, S. Heller, C. Zobel(D. Brandenburger), T. Schultz, T. Fechner

Frauen mussten Tabellenführung abgeben

Nach einer tollen Siegesserie und der Eroberung der Tabellenspitze, musste die Frauenmannschaft des Werderaner FC am Sonntag eine 2:0 Niederlage  beim Tabellendritten SG Herzberg/Tröbitz hinnehmen und die Tabellenführung an die Spielerinnen des Angermünder FC abgeben. Die Gastgeberinnen hatten den besseren Start und führten zur Pause bereits mit 2:0 Toren. Zwar bemühten sich die Kickerinnen von Michael Forth und Rene’ Nagel, sowie Mannschaftsleiterin Veronique Siemon in der 2. Halbzeit um Resultatsverbesserung, doch konnte die Mannschaft nie an  die guten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen. Dennoch haben Werders Frauen bis jetzt eine tolle Saison gespielt!!!

20.11.2010

Spiel der 1. Männer am Samstag gegen die Traditionsmannschaft von Hertha BSC ist abgesagt – Wir danken für das Verständnis!!!

Das für Sonnabend, 20. November 2010 in Werder angesetzte Benefizspiel zwischen dem Werderaner FC und Hertha BSC Traditionsmannschaft musste aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden. Klaus-Dieter Bartsch, Vorstandsvorsitzender vom Werderaner FC: „Wir haben uns alle sehr auf das Spiel gefreut und sind sehr traurig die Begegnung absagen zu müssen. Fünf Tage Dauerregen haben den Platz leider in weiten Teilen unter Wasser gesetzt, so dass eine Austragung am Samstag unmöglich ist.“  Michael Preetz, Mannschaftskapitän von Hertha BSC Traditionsmannschaft: „Wir werden das Spiel im Frühjahr bei besseren Witterungsverhältnissen nachholen.“ In den Reihen von Hertha BSC sind mehrere Spieler für die Lizenzmannschaft tätig. Eine Neuansetzung kann daher erst nach Veröffentlichung der Spieltermine der 2. Bundesliga im Frühjahr erfolgen. Matthias Auth, Leiter des Unternehmensbereichs Marketing von der AOK: „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Im Sinne der guten Sache werden wir einen neuen Termin finden und uns erneut für die Austragung des Benefizspiels für die Lebensretter auf dem Fußballplatz einsetzen.“ Für die erworbenen Eintrittskarten werden an den Vorverkaufsstellen im Austausch Freikarten für das Brandenburgderby der 2. Bundesliga Hertha BSC vs. Energie Cottbus ab Mittwoch, den 24.11.2010 erhältlich sein. Wir danken für das Verständnis der Fans aus Werder (Havel) und Umgebung !!!

17.11.2010

D I Junioren bestritten am Dienstagabend ein Vorbereitungsspiel beim FSV Babelsberg 74

In Vorbereitung auf das Punktspiel der D I Junioren am kommenden Samstag beim SV Babelsberg 03,  wurde für Dienstagabend kurzfristig ein Testspiel angesetzt. Bei strömenden Regen sahen die 20 Zuschauer ein spannendes und gutklassiges Fußballspiel. Die Gäste aus Werder gingen bereits nach 45 Sekunden durch Erik Zimmer mit 0:1 in Führung. Was dann auf beiden Seiten folgte, war für die Trainer und Zuschauer zeitweise ein richtig tolles Fußballspiel. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und brachten die Abwehrreihen durch tollen Kombinationsfußfall immer wieder in arge Bedrängnis. Auffällig dabei war die hohe körperliche Einsatzbereitschaft aller Spieler. Nach 20. Minuten verloren die Gäste ein wenig den Spielfaden und folgerichtig konnten die Babelsberger in der 22. Minute ausgleichen. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause. In der 2. Hälfte versuchte Julian Hodek immer wieder die Spitzen der Werderaner mit genauen Pässen zu bedienen. Aber leider konnten mehrere Großchancen durch Erik Zimmer, Max Kleissl und auch durch Julian Hodek nicht genutzt werden. Eine Unaufmerksamkeit in Werders  Innenverteidigung war in der 44. Minute die Ursache für die 2:1 Führung des Gastgebers. Die Werderaner ließen sich aber nicht schocken und Julian Hodek versuchte immer wieder das Spiel anzutreiben. Aber auch Yü Guo, der den erkrankten Adrian Brandt ersetzte, schaltete sich mehrfach ins Angriffspiel ein. Yü Guo, Max Kleissl und auch Nico Mühl standen in diesem Spiel unter besonderer Beobachtung und bekamen dementsprechend auch mehr Einsatzzeit. Alle Drei machten  ihre Sache richtig gut. Das Spiel zeigte aber auch zeitweise Probleme in der Innenverteidigung, im Stellungsspiel und im Spiel nach vorn. Da stand Julian Hodek leider zu oft allein in der Mitte. Praktisch mit dem Schlusspfiff fiel nach einem weitern Stellungsfehler, dieses Mal von Yü Gou, das 3:1 für Babelsberg. Dennoch war dieses Spiel ein gelungener Test für die Partie am Samstag und wenn die Fehler, speziell in der Abwehr, noch abgestellt werden, braucht die Mannschaft sich gegen den SV Babelsberg 03 nicht zu verstecken.

16.11.2010

DI Junioren konnten Spiel noch drehen

Das Heimspiel der D Junioren des Werderaner FC am Sonntag gegen Elstal war kein Spiel für schwache Nerven. Aber das macht ja den Reiz eines guten Fußballspieles aus, dass man mit den Gefühlen auch mal hin und her gerissen wird. So standen sich am Sonntag zwei Teams auf Augehöhe gegenüber. Beide Mannschaften versuchten einen anspruchsvollen und sehenswerten Fußball zu spielen und begannen sehr druckvoll. In der 12. Minute nutzten die Gäste aus Elstal eine Unaufmerksamkeit in Werders Abwehr zur 0:1 Führung. Es hätte aber auch zu diesem Zeitpunkt schon 2:0 für die Hausherren stehen können, die einige gute Möglichkeiten leichtfertig vergaben. Nach einer kurzen Schockphase der Werderaner, verwandelte dann Erik Zimmer in der 20. Minute eine Ecke direkt zum 1:1 Ausgleich. Doch durch einen Fehler von Simon Funda im direkten Gegenzug, gingen die Gäste erneut mit 1:2 in Führung. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Pause. In der 2. Hälfte kämpften sich die Spieler von Jens Müller und Henry Ullrich zurück in die Begegnung.  In der 44. Minute dann ein kurioser Treffer des Gastgebers, als Torwart Max Baatz einen Verlegenheitsrückpass von Sebastian Friedrich nach vorn schlug, der Ball immer länger wurde und dann im Tor der Elstaler zum 2:2 einschlug.  Die Werderaner machten weiter Druck und Erik Zimmer (55. Minute) sowie  Adrian Köhler (59. Minute) erzielten, nach guten Kombinationen, den verdienten 4:2 Endstand. Zwar brannte es in den Schlussminuten noch einige Male lichterloh im Werderaner Strafraum, doch Torwart Max Baatz konnte sich mit tollen Paraden auszeichnen und rettete die 3 Punkte über die Zeit. „Mit dieser Moral können wir auch am kommenden Samstag beim SV Babelsberg 03 mithalten“, sagte Co. Trainer Henry Ullrich nach dem Spiel.

3. Männer unterlagen bei Blau – Weiß Beelitz II mit 2:1 Toren  

Die 3. Männermannschaft des Werderaner FC war am vergangenem Sonntag zu Gast bei der 2. Männermannschaft von Blau – Weiß Beelitz. Gegenüber dem Spiel gegen Groß Behnitz vor Wochenfrist fehlten den Werderanern gleich sechs Spieler, vier davon aus der Startelf. Für Hannes Friese, Thomas Brandl, Christian Engelmann und Remi Paul, rückten Sebastian Dzaack, Steve Ehrlich, Paul Schultze und Thomas Watzke in die Startelf. Nachdem die letzten beiden Spiele nicht gewonnen werden konnten,  wollte man in Beelitz unbedingt die 3 Punkte einfahren, was aber leider wieder nicht gelang. Schon in der 9. Spielminute  ging der Gastgeber in Führung. Ein Beelitzer Spieler setzte sich auf der Außenposition durch, spielte den Ball zurück zur Strafraumgrenze und der anschließende Schuss landete im Tor. Werder versuchte nun etwas mehr nach vorn zu spielen, aber mehr als einige Fernschüsse sprangen in der 1.Halbzeit nicht heraus. Anders die Beelitzer, die ihrerseits versuchten immer schnell in die Spitze zu spielen und Gefahr auszustrahlen. Fast wäre den Gastgebern noch vor der Pause das 2:0 geglückt, doch Keeper Sebastian Dzaack hielt die Werderaner mit einer tollen Parade im Spiel. Mit Beginn der 2. Halbzeit verflachte die Begegnung. Beelitz versuchte die knappe Führung zu verwalten und Werder fand keine Mittel den Gastgeber zwingend in Gefahr zu bringen. Doch ab der 60. Minute  wurden die Werderaner stärker  und nach einer Flanke von Sebastian Kleissl köpfte Robert Müller den Ball  an die Latte. In der 74. Minute wurde dann Steffen Sorgatz im Strafraum unsanft vom Keeper der Beelitzer von den Beinen geholt und es gab Elfmeter. Christoph Kabodt verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 1:1 Ausgleich. Nun wollten die Werderaner  unbedingt die 3 Punkte mit nach Werder (Havel) nehmen und setzten auf Angriff, eine Maßnahme die leider nach hinten los ging. da Beelitz die Gäste eiskalt auskonterte und die erneute Führung erzielte. Auch die letzten Angriffsbemühungen der Werderaner Kicker brachten keinen zählbaren Erfolg und man stand am Ende mit leeren Händen dar. „Ein Punkt aus den letzten drei Spielen ist eindeutig zu wenig“, bilanzierte ein enttäuschter Trainer Christian Gutschmidt nach dem Spiel. Am Wochenende hat die 3. Männermannschaft spielfrei.
Die Aufstellung:
Dzaack – Kabodt – Schultze (70. Wischniewski) – Ehrlich – Watzke – Krüger – Stuht (46. Alburg) – Müller – Sorgatz – Heller (70. Barthelt) – Kleissl

Frauen behaupten die Tabellenführung durch 11:2 Heimsieg

Nach der unglücklichen 2:3 Pokalheimniederlage vor einer Woche gegen Borussia Brandenburg, wollten die Kickerinnen von Michael Forth und Veronique Siemon in der Meisterschaft mit einem Sieg die Tabellenführung verteidigen und empfingen am Sonntag die Spielgemeinschaft aus Barsdorf/Fürstenberg. Nach einer deutlichen 6:1 Pausenführung gewannen die Werderanerinnen am Ende klar mit 11:2 Toren, wobei sich Stefanie Beltz(4), Frances Schultz(3),  Jacqueline Pühl, Nicole Fritze, Denise Pühl und Anne-Sophie Bindemann, die nach langer Verletzungspause erstmals wieder spielen konnte, die Treffer. Kurz vor Spielende musste Christina Ehringshausen für die verletzte Torhüterin Anna Hempel einspringen. Da sich auch noch Nicole Fritze verletzte und Trainer Michael Forth das Auswechselkontingent schon ausgeschöpft hatte, musste die Begegnung mit zehn Kickerinnen zu Ende gespielt werden.

15.11.2010

F I Junioren des WFC erreichten in Brieselang ein leistungsgerechtes 2:2

Bei herrlichem Fußballwetter fuhren unsere F I Kicker am 14.11.10 zum Auswärtsspiel nach Brieselang. Die Stimmung war prächtig, der Platz super zu bespielen und der Siegeswillen der Jungs groß. Nur leider wurde die 1. Halbzeit komplett verschlafen, so die Brieselanger ihre zwei  Chancen konsequent nutzten und somit das Halbzeitresultat von 2:0 für die Kicker von Grün Weiß Brieselang völlig in Ordnung ging. Die 2. Halbzeit gehörte dann komplett den Jungs vom WFC. Durch gekonnt vorgetragene Angriffe wurde innerhalb von 10 Minuten durch Tore von Julian Brandt sowie Felix Schwaericke  der 2:2 Ausgleich erzielt. Eine überlegen geführte Halbzeit reichte aber nicht aus um dieses Spiel zu gewinnen, wodurch es beim leistungsgerechten Unentschieden blieb.

Es spielten: Maximilian Ahne, Karl Bader, Eric Pohland, Felix Pratsch, Thobias Kattner, Mats Magnus, Luca Müller, Julian Brandt, Arlind Mehmeti und Felix Schwaericke
Trainer Michael Skrobek und Ingo Ahne

A- Junioren siegen in Hennigsdorf und verteidigen Platz 1

Nach einer Halbzeit ohne Höhepunkte ging Hennigsdorf nach einem gravierenden Abwehrfehler mit 1:0 in Führung. Kurz darauf, nach der nächsten Abwehrschwäche der Gäste, waren die Hennigsdorfer im Pech als der Ball vom Innenpfosten ins Feld zurücksprang und mit Mühe geklärt werden konnte.  Danach spielten die Kicker von Matthias Schurz und Frank Deppner endlich besser nach vorn und setzten den Gegner mehr unter Druck.Folgerichtig kam es auch zu Torchancen, von denen auch vier genutzt wurden. So konnten die Werderaner am Ende ein sehr schwaches Spiel noch mit 4:1 für sich entscheiden.
Torschützen: Tobias Brandt (2), Sebastian Ullrich und David Brendel

Happy Birthday Trainer –  E II – Junioren siegen in Teltow

Beim Geburtstagssong für ihren Trainer Christian Molowitz ließen die E II – Junioren am vergangenen Samstag vor der Abfahrt nach Teltow noch den Eltern dezent den Vortritt. Was Sie dann jedoch auf dem Platz gegen den Teltower FV IV zeigten, war schon ein besonderes Präsent für ihren Übungsleiter und seinen Co Peter Gawron. Ohne Ersatzspieler angetreten erfüllten alle Akteure des Werderaner FC ihre Aufgaben über die gesamte Spielzeit sehr gewissenhaft, so dass der bisherige Tabellenzweite kaum zur Entfaltung kam. Die notwendige Sicherheit gab zudem das frühe Führungstor. Lars Dahlke konnte nach einer Ecke von Bennet Dambowy verwandeln (4. Min.). Das Duo brachte die Teltower Abwehr auch in der Folgezeit mehrfach in Verlegenheit. Es dauerte bis zur 20./21. Min bis aus der Überlegenheit weitere Treffer fielen. Zunächst konnte der Kapitän der Blütenstädter nach einer schlechten Ballannahme des Gegners von der Strafraumgrenze mit einem platzierten Schuss auf 0:2 erhöhen ehe er kurz darauf seinen Hattrick mit einem satten Treffer in den Winkel sicherstellte. Nach dem Seitenwechsel kamen auch die Teltower zu einigen Vorstoßen, die jedoch von Justin Molowitz meist im Ansatz schon abgefangen wurden. Spätestens Julius Krolop entschärfte dann die Angriffe, die auf der rechten Seite mal durchkamen. Ähnlich souverän agierte auf der anderen Seite Chris Kaerger. Nach dem vorentscheidenden Abstauber zum 0:4 (38. Min) verhalf er Lars Dahlke durch schönes Zuspiel zu seinem 5. Treffer an diesem Wochenende (40. Min). In der restlichen Spielzeit konnte sich nunmehr auch Ben Blohm mehr in den Angriff einschalten und seine Torgefährlichkeit und Passgenauigkeit unter Beweis stellen. Ein Treffer sollte der rechten Offensive um Charlotte Wicht indes nicht gelingen. Die noch etwas angeschlagene Stürmerin war jedoch wie gewohnt ein stetiger Unruheherd für den Gegner. Für den Endstand zum 0:6 sorgte schließlich fünf Minuten vor dem Ende Bennet Dambowy mit einem sehenswerten Fernschuss. So genoss Christian Molowitz sichtlich entspannt seinen Geburtstag, nur  Keeper Hendrik Becker hätte sich etwas mehr Beschäftigung gewünscht.

Es spielten: Hendrik Becker, Julius Krolop, Chris Kaerger, Justin Molowitz, Ben Blohm, Bennet Dambowy, Charlotte Wicht, Lars Dahlke

14.11.2010

2. Männer verschenkten Sieg in letzter Minute

In einem kampfbetonten Spiel der Kreisliga Havelland – Mitte, trennten sich Blau – Weiß Beelitz und die 2. Männermannschaft des Werderaner FC 1:1 unentschieden. Da Christoph Martin und Rico Schellhase verletzt ausfielen, mussten Frank Nöske und Steffen Rieke ihr Team etwas umstellen. In der 1.Halbzeit hatte Werder die Möglichkeit durch Mike Fricke mit 1:0 in Führung zu gehen, doch sein  Schuss landete am Pfosten. So ging es torlos in die Pause. Nach der Halbzeit versuchte Beelitz mit langen und hohen Bällen zum Erfolg zu kommen, wobei die Werderaner des Öfteren Glück hatten, dass bei mehreren Kopfbällen das Spielgerät knapp neben oder über das Tor ging. In der 75.Minute bekam der WFC einen direkten Freistoß zugesprochen, den Eric Schuder aus 25 Metern unhaltbar in den Dreiangel verwandelte. Die Blau – Weißen aus Beelitz drängte nun mit allen Mitteln auf den Ausgleich und wurden in der Nachspielzeit dafür belohnt, als Eric Schuder den Ball unglücklich ins eigene Tor  köpfte.
WFC II spielte mit:
M.Lange –  H. Schröter, T. Schmidt, R. Senf, C.Suber – R.Bruegmann, E.Schuder, S.Lissowski(C.Zobel), M. Fricke(C. Kabodt) –  M. Wenzel, D. Brandenburger  (T.Fechner)

3. Männer teilten sich gegen Groß Behnitz die Punkte

Am 11. Spieltag empfing die 3. Männermannschaft mit Groß Behnitz einen Gegner der bisher auch schon 16 Punkte auf seinem Konto hatte. Trotzdem war die Ausgangslage klar. Groß Behnitz konnte in Werder (Havel) noch keinen Punkt gegen die 3. Mannschaft holen und das Torverhältnis von 16:3, in den drei Spielen, sprach für sich. Die Werderaner waren nach der Niederlage gegen Berge auf Wiedergutmachung aus und wollten den Gegner gleich unter Druck setzen, was aber zu keinem Zeitpunkt umgesetzt werden konnte. So kam was kommen musste. Nach einem Freistoss in der 7. Minute erreichte der Ball den SK Fricke, der diesen optimal traf und das 0:1 erzielte. Doch die Führung konnte schon vier Minuten später egalisiert werden. Nach Vorarbeit von  Sebastian Kleissl, behielt Steffen Sorgatz die Nerven und schob das Spielgerät aus ca. 14 Metern am Torwart zum 1:1 ein. Eine weitere nennenswerte Chance in der 1.Halbzeit hatte Robert Müller, der mit seinem Schuss nur die Latte traf. Zum Anfang der 2. Halbzeit konnten die Werderaner den Gegner etwas unter Druck setzen und in der 51. Minute gelang  Sebastian Kleissl, der noch zwei Abwehrspieler ausspielte, die 2:1 Führung. Wer nun dachte die Gastgeber sind jetzt richtig im Spiel,  sah sich getäuscht. Die Kicker von Christian Gutschmidt und Spielertrainer Thomas Brandl spielten in der Folgezeit zu passiv. Diese Spielweise sollte sich in der 68. Minute rächen. Auf der rechten Abwehrseite konnte sich ein Spieler von Groß Behnitz bis zur Grundlinie durchsetzen, sah seinen freien Mitspieler, der schon auf den Ball wartete und dann nur noch vollenden brauchte. Werder startete nun noch einmal zur Schlussoffensive,  konnte sich aber keine klaren Torchancen mehr herausspielen, so das es am Ende beim leistungsgerechten 2:2 blieb.
“Ein Rückschlag für unsere Mannschaft, da aufgrund der guten Heimbilanz gegen Groß Behnitz diese 3 Punkte eingeplant waren“, sagte ein enttäuschter Trainer Christian Gutschmidt nach dem Spiel.
Aufstellung: Friese – Brandl – Kabodt – Engelmann (88. Schultze) – Stuht (61. Ehrlich) – Müller – Paul – Krüger – Sorgatz – Heller (80.Schmitz) – Kleissl

A- Junioren drehen Spiel gegen Pritzwalk nach 0:3 Rückstand

Die A-Junioren des Werderaner FC trafen am vergangenen Sonntag auf den Pritzwalker FHV 03. Durch individuelle Fehler und eine sehr schlechte Chancenverwertung lag die Kicker von Matthias Schurz und Frank Deppner bis zur 60. Minute mit 0:3 im Rückstand. Durch den 1:3 Anschlusstreffer lösten sich die Bremsen und so konnte das Spiel noch mit 5:3 gewonnen werden. Torschützen waren Patrick Schmidt, Rico Keding, David Brendel, David Zemke und Sebastian Ullrich.

12.11.2010

Herzlichen Glückwunsch!!!
Der Vorstand des Werderaner FC gratuliert  seinem Torwart Christopher Bethke und dessen Freundin Julia Wachs recht herzlich zur Geburt des kleinen Pauls, der am Freitag, dem 12.11.2010 um 8.16 Uhr das Licht der Welt erblickte.
09.11.2010

Bitte beachten: Spiel der 1. Männer gegen SV Rot – Weiß Kyritz  erst am Sonntag

Auf Grund des 6. Ordentlichen Verbandstags des Landesfußballverbandes Brandenburg, wird der 14. Spieltag erst am Sonntag, dem 14.11.2010 ausgetragen. Dabei reist die 1. Männermannschaft des Werderaner FC zum SV Rot – Weiß Kyritz. Nach seiner langen Verletzungspause wird Thomas Schultz wieder im Aufgebot stehen. Auch Tim Wolter ist nach Absitzen seiner gelb/roten Karte am Samstag mit von der Partie. Nicht dabei wird David Krüger sein, der an einer Zerrung laboriert  und am Dienstag nur ein leichtes Lauftraining absolvieren konnte. Der Verein bietet wieder die Möglichkeit beim Spiel gegen Kyritz live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen.Der Bus fährt am 14.11.2010 um 11.00 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus.  Der Unkostenbeitrag beträgt  5,00 €. Spielbeginn am nächsten Sonntag ist  um 14.00 Uhr auf dem Friedrich – Ludwig – Jahn Sportplatz – Seestraße 1. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Kyritz begleiten würden!!!

08.11.2010

Liebe Übungsleiter und Mannschaftsleiter,

hiermit möchte ich euch recht herzlich zu unserer nächsten Trainersitzung am Donnerstag, dem 11.11.2010 in unserem „Vereinslokal“ einladen. Beginn unserer Sitzung ist nach der Kassenstund, also gegen 19:30 Uhr. Da es um einige wichtige Dinge geht, bitte ich euch die Teilnahme abzusichern. i

E II – Junioren verschenken Sieg gegen Groß Glienicke

Am vergangen Samstag kamen unsere E II – Junioren nicht über ein 2:2 (2:0) Unentschieden gegen die Vertretung von Rot-Weiß Groß Glienicke II hinaus. Während der Partie egalisierten sich beide Mannschaften weitestgehend. Nur wenige Torchancen wurden  echt herausgespielt, die Gefahrsituationen vor den Toren entstanden vielmehr durch grobe Schnitzer beider Teams. Nachdem die Gäste in den 2. Minute nach einem Eckball beinahe die Führung erzielt hätten, konnte der Werderaner FC über den im Vergleich zur Vorwoche stark verbesserten Bennet Dambowy vermehrt Druck aufbauen. Schön sorgte er dann auch in der 5. Minute nach einem missglückten Abstoß des Gegners von der linken Strafraumgrenze mit seinem „schwächeren Fuß“ für das Führungstor unserer U 10. Großen Anteil hatte jedoch auch sein Trainer an dem Treffer, da er den Torschutzen vor dem Abstoß lautstark an die richtige Position beorderte. Groß Glienicke konnten in der Folgezeit das ihnen durch schlechte Ballannahmen oder unnötige Ballverluste der Blütenstädter immer wieder eingeräumten Überzahlspiel nicht zum Torerfolg nutzen. Darüber hinaus patzte die Abwehr der Gäste in der 17. Minute erneut und Lars Dahlke konnte zum 2:0 abstauben. Mit dieser Führung agierte der WFC dann bis und nach der Pause etwas souveräner. Ein schlechter Abschlag eröffnete dem Kapitän des WFC dann die beste Tormöglichkeit in der 2. Halbzeit (32 Min.). Der Stürmer zog jedoch zu früh ab und konnte so den Ball nicht zur vermeintlichen Entscheidung am Torhüter vorbeischieben. Die E II hatte in dieser Phase das Spiel im Griff und spielte recht gut nach vorne. Offenbar zu offensiv, da die linke Abwehrseite beim Anschlusstreffer vernachlässigt wurde. Der Ball wanderte zunächst quasi im Ping-Pong zwischen Heim- und Gastmannschaft hin und her. Jeglicher Klärungsversuch landete wieder bei den Gästen, die sich so rasch dem Tor näherten und schließlich das Leder versenken konnten (40. Min). Die Groß Glienicker übernahmen nun in den letzten Minuten das Spielgeschehen und das große Zittern beim WFC begann. Höhepunkt der steigenden Verunsicherung war dann der Ausgleichtor in der vorletzten Spielminute. Was zuvor die Schwäche des Gegners war, wurde nunmehr zum eigenen Verhängnis. Gerade unser Leistungsträger Justin Molowitz patzte und lieferte mit seinem Abstoß in den Fuß des Gegners die Vorarbeit zum zweiten Gegentreffer. Verständlich, dass nach diesem Spielverlauf das Trainerteam von verschenkten Punkten sprach und nach Abpfiff noch auf dem Platz deutliche Worte an die Mannschaft richtete. Das Team ist aufgefordert, in der kommenden Trainingswoche konzentriert mitzuarbeiten, um am kommenden Samstag mit einem Sieg beim Teltower FV den zweiten Tabellenplatz zu erobern und ihrem Trainer Christian Molowitz damit ein Geschenk an seinem Geburtstag zu machen.

Es spielten: Hendrik Becker, Julius Krolop, Chris Kaerger, Ben Blohm, Justin Molowitz, Bennet Dambowy, Lars Dahlke, Charlotte Wicht, Vincent Kuckatz, Marvin Junkel

07.11.2010

2. Männer auch gegen Pessin erfolgreich 

Die 2. Männermannschaft des Werderaner FC konnte auch das 2. Heimspiel in Folge gewinnen. Am Sonntag empfingen die Kicker von Trainer Frank Nöske und Co. Trainer Steffen Rieke  auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel) Blau – Weiß Pessin und gewann verdient mit 3:1(2:0) Toren. Nachdem Thomas Fechner  in der 3. Spielminute nur den Pfosten traf, erzielte er in der 18. Minute die 1:0 Führung. Werder setzte nach und hatte noch weitere gute Tormöglichkeiten. In der 34. Minute gelang dann Christoph Martin die verdiente 2:0 Pausenführung und M. Wenzel sorgte bereits in der 48. Minute mit dem 3:0 für die vorzeitige Entscheidung. Die Pessiner probierten dann in der 2. Halbzeit mitzuspielen, doch mehr als den Ehrentreffer in der 51. Minute ließen die Heimischen nicht zu und behaupteten mit dem 3:1 Sieg  den 5. Tabellenplatz in der Kreisliga Havelland – Mitte.

Die Aufstellung des Werderaner FC:
M. Lange – H. Schröter, T. Schmidt, C. Suber, R. Senf – R. Bruegmann, R. Schellhase, M. Klawun(E.Schuder), M. Wenzel(S.Lissowski) – C. Martin, T. Fechner(D. Brandenburger)

06.11.2010

D I Junioren besiegen Luckenwalde mit 5:3 Toren

Der FSV 63 Luckenwalde hatte bisher eine negative Punkte- und Torwertung in der Staffel der Landesliga West, trotzdem waren alle Spieler der DI-Junioren des Werderaner FC gewarnt, diesen Gegner ernst zu nehmen. Die Luckenwalder zeigten auch von Beginn an, dass ein Tabellenplatz nichts über die Stärke einer Mannschaft aussagen muss. Zum Glück reagierte die Werderaner Mannschaft mit dem richtigen Konzept und schoss gleich zu Beginn 2 Tore. Jeweils in der 7. und 8. Minute, in Zusammenarbeit mit Erik Zimmer, erfüllte Julian Hodek seine Hauptaufgabe Tore zu schießen und das Spiel aufzubauen. Leider kam in der 18. Minute ein Gegentreffer, doch postwendend reagierte Erik Zimmer und erzielte in der gleichen Minute das 3:1. Überhaupt zeigte Erik Zimmer eine sehr gute Leistung und das nicht nur im Sturm. Aktiv ging er nach hinten, um in der Verteidigung auszuhelfen und dann gleich wieder den Ball nach vorn zu spielen. In der 22. Minute krönte er seine sehr gute Leistung mit dem 4:1. Kurz vor dem Halbzeitpfiff das unnötige 4:2, welches aus der immer wieder auftretenden Unkonzentriertheit der Abwehrspieler resultierte. Man stellte sich zu wenig auf die überfallartigen Angriffe der Luckenwalder Spieler ein und ließ die Angreifer ohne Gegenwehr agieren. Der ein oder andere Fehlschlag und die nicht immer stattfindende Absprache der Abwehr bauten den Gegner immer wieder auf.
Heute mussten die Mannschaft ohne Sebastian Friedrich auskommen, dessen Fehlen nicht ganz auszugleichen war. Doch die Spieler Yü Guo Zhang und Nicolas Mühl zeigten ebenfalls gute Leistungen und rechtfertigten die Einwechslungen für den verletzt ausscheidenden Karl-Viktor Enkelmann und den mit guter Leistung spielenden Max Kleissl. Insgesamt war der Sieg verdient und für die Motivation der Mannschaft sehr wichtig. Nur in mannschaftlicher Geschlossenheit kann die Stärke der DI -Junioren des Werderaner FC liegen.

Die Mannschaftaufstellung:
Max Baatz – Jeremy Marzinowsky, Simon Funda, Karl-Viktor Enkelmann, Adrian Köhler -Julian Hodek – Max Kleissl, Erik Zimmer
Einwechsler: Yü Guo Zhang, Nicolas Mühl

Die Trainer Jens Müller und Henry Ullrich
02.11.2010

1. Männer empfangen am Samstag den  SC Victoria 1914 Templin – Spielbeginn um 14:00 Uhr   

Am 11. Spieltag der Landesliga Nord empfängt unsere 1. Männermannschaft am Samstag, dem 06.11.2010 den SC Victoria Templin. Beim Spiel gegen den Tabellenachten muss Trainer Sven Thoß weiterhin auf  Thomas Schultz(Ellenbogenbruch)verzichten. Des Weiteren fehlt Tim Wolter, der sich im letzten Spiel gegen Oranienburg die gelb/rote Karte einhandelte. Wieder dabei ist Mathias Alex, der durch dienstliche Verpflichtungen in den letzten beiden Partien fehlte. Spielbeginn ist um 14.00 Uhr auf dem Arno – Franz – Sportplatz in Werder.
Wir freuen uns auf ihren Besuch!!!
Auf Grund der Baumaßnahme gegenüber des Sportplatzes, wird es zu Einschränkungen der Parkmöglichkeiten kommen. Wir bitten unsere Fans diesen Umstand bei der Anreise zum Sportplatz zu berücksichtigen und bedanken uns für das Verständnis im Voraus!!!

Werders A – Junioren behaupten Tabellenspitze trotz schlechter Leistung!

Trotz der raschen 1:0 Führung in der 1. Spielminute durch Christian Glante, wurde das Spiel der A -Junioren des Werderaner FC am Sonntag beim FSV Babelsberg 74  zu einem der schlechtesten Spiele seit langem. Durch eine gewaltige Fehlerquote stand es dann schnell 1:2 für die Babelsberger, wobei die Kicker von Matthias Schurz und Frank Deppner dabei noch gut bedient waren. Dennoch gelang den Gästen kurz vor dem Halbzeitpfiff der  2:2 Ausgleich durch David Brendel. Im zweiten Durchgang hatten beide Mannschaften die Möglichkeit in Führung zu gehen.  Nach guter Vorarbeit von Patrick Schmidt konnte Rico Keding den umjubelten Führungstreffer zum 2:3 erzielen. Der knappe Vorsprung konnte bis zum Schluss verteidigt werden, und somit drei glückliche Punkte aus Babelsberg mitgenommen werden. Für die nächsten Spiele bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung, denn so viel Glück hat man nicht jedes Wochenende.

Katherina Reiche lud Werderaner Fußballer und Sponsoren in den Bundestag nach Berlinein

kaRei_cl99_102010_1200        kaRei_cl99_102010_2200
Auf Einladung der parlamentarischen Staatssekretärin, Katherina Reiche MdB, besuchten am vergangenen Donnerstag 30 Sportsfreunde vom Werderaner FC und dem Club 99 aus der Havelstadt Werder (Havel) den Bundestag in Berlin. Schon die Debatte zur Zuwanderung, die die Werderaner Gäste live von der Gästetribüne verfolgen konnten, war äußerst interessant. Doch der folgende „Hammelsprung“ zur Verabschiedung des „Gesetzes zur Umsetzung der geänderten Bankenrichtlinie und der geänderten Kapitaladäquanzrichtlinie“ sorgte auch noch im Anschluss für angeregte Diskussionen unter den Zuschauern. Leicht verspätet durch den Hammelsprung stellte sich die Parlamentarische Staatsekretärin Reiche den Fragen der Sportfreunde aus Werder. Sie erklärte ihre Aufgaben im Bundestag und im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit und diskutierte mit ihren Gästen über die „Winterreifenverordnung“ und die Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke. Während die Werderaner im Paul-Löbe-Haus aßen, musste Katherina Reich zu einer weiteren Abstimmung ins Plenum, um gleich darauf mit dem sportpolitischen Sprecher der CDU/CSU-Fraktion, Klaus Riegert MdB, über den FC Bundestag mit den Fußballern aus Werder zu sprechen. Wenig später traf die Gruppe während der Bundestagsführung durch Frau Reiche auf die eifrigen Sportler Christian Freiherr von Stetten MdB und den ehemalige Weltmeister im Turnen am Reck, Eberhard Gienger MdB.  Während die Sportsfreunde aus Werder  (Havel) den Abend gemütlich auf der Reichstagskuppel ausklingen lassen konnten, ging es für Katherina Reiche zurück ins Plenum. Die mitgereisten Sportsfreunde und Sponsoren bedanken sich recht herzlich bei Katherina Reiche für einen interessanten und schönen Abend im Bundestag!

3. Männermannschaft musste Tabellenführung wieder abgeben

Nachdem letzte Woche der bis dahin ungeschlagene Tabellenführer ESV Lok Seddin von der Tabellenspitze verdrängt wurde, wollte unsere Mannschaft im Heimspiel gegen Germania 90 Berge den Abstand zu Platz drei vergrößern. Leider stand das Spiel von Anfang an unter keinem guten Stern. Eine Stunde vor beginn fehlten mit Hannes Friese, Markus Alburg und Steve Ehrlich gleich 3 Stammspieler die auch nicht zu erreichen waren. Zum Glück war der angeschlagene Torwart Andreas Herzog bereit uns zu helfen und kurzfristig ist Tor zu gehen. Christoph Kabodt gab sein Saisondebüt und auch Marco Wischniewski stand dafür in der Startelf.
Beide Mannschaften merkte man an, dass es am heutigen Spieltag etwas zu verlieren gibt und somit wollten Beide anfangs nichts riskieren. Die 1.Chance für Werder hatte Steffen Sorgatz, nachdem sich Robert Müller über rechts durchsetzen konnte. Leider traf er aus sieben Meter den Ball nicht richtig und Berge konnte klären. In der 36. Minute pfiff der Schiedsrichter nach einem sauberen Ballgewinn überraschend Freistoss für Berge, die in  SK Koch einen exzellenten Freistossschützen, der den Ball gleich mal aus 25 Metern in den oberen Winkel schoss. Somit stand es 0:1, aber die Werderaner schlugen postwendend zurück. Nach einer Ecke für Werder kam der Ball zu Christoph Kabodt der sich aus 25 Metern einfach mal draufhielt und den Ball ebenfalls im Winkel versenkte.  In der 39. Minute hieß es wieder zittern für Werder. SK Koch legte sich den Ball zum nächsten Freistoss zurecht, doch diesmal traf er nur die Latte und so ging es mit 1:1 in die Halbzeitpause.
Da zum Ende der 1. Halbzeit Hannes Friese den Weg zum Sportplatz fand, konnten wir Andreas Herzog auf Grund von Rückenschmerzen zur Halbzeit auswechseln. Werder nahm sich vor zum Anfang der 2. Halbzeit etwas mehr Druck aufzubauen und offensiver zu spielen. Die einzige gute Chance hatte in dieser Phase Sebastian Barthelt, der den Ball aus halblinker Position nicht im Tor unterbringen konnte. Leider konnten in dieser Phase kaum weitere Torchancen herausgespielt werden, so dass sich Berge mehr und mehr befreien konnte. In der Folgezeit drängten die Gäste auf die erneute Führung, die dann auch in der 58. Minute gelang. In der Folgezeit landete ein weiterer Freistoss von SK Koch erneut an der Latte. Die Vorentscheidung dann in der 71. Minute. Diesmal setzte sich Berge auf der rechten Angriffseite durch, der Ball wurde in den Strafraum geflankt, wonach ein Gästestürmer den Ball über Hannes Friese ins Tor hob. Werder löste in der Folgezeit eine 6er Position auf und versuchte mit drei Stürmern zum Erfolg zu kommen. Gleichzeitig musste man gefährliche Konter der Gäste hinnehmen. Aber Werder hatte dennoch seine Chancen. Thomas Brandl scheiterte mit zwei Schüssen knapp und Robert Müller vergab aus acht Meter freistehend einen Kopfball. In der Nachspielzeit doch noch das 2:3. Nachdem sich der eingewechselte Dennis Heller endlich mal auf der rechten Seite durchsetzten konnte, spielte er den Ball zu Thomas Brandl der im Strafraum schon wartete. Dieser wiederum sah Robert Müller der den Ball im langen Eck unterbrachte. In den letzten zwei Minuten brannte vorm Berger Tor nichts mehr an und die Gäste hatten die 3 Punkte in der Tasche.

Ein verdienter Sieg der Gäste, die am Sonntag mehr für den Erfolg taten. Mit der Einstellung einiger Spieler der Werderaner   wird es schwer sein weiterhin vorne mitzuspielen. Zum Glück lässt das nächste Spiel nicht lange auf sich warten. Am nächsten Sonntag treffen die Werderaner auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) auf Groß Behnitz
Aufstellung: Herzog (46. Friese) – Brandl – Wischniewski – Kabodt – Watzke – Krüger – Müller – Kleissl – Engelmann – Sorgatz – Barthelt (59. Heller)Christian Gutschmidt

31.10.2010

2. Männer gewinnen Heimspiel gegen Ruhlsdorf mit 2:0

Werders 2. Männermannschaft hatte am Sonntag  erneut Heimrecht und empfing den Aufsteiger aus Ruhlsdorf. In einem über weitere Strecken ausgeglichenen Spiel erzielte Thomas Fechner(41.Minute) mit einem schönen Kopfballtor kurz  vor der Pause die 1:0 Führung. Auch in der 2. Halbzeit waren die Spieler von Frank Nöske und Steffen Rieke bemüht die Begegnung zu bestimmen und wurden in der 60. Minute dafür belohnt, als Mathias Alex eine Unaufmerksamkeit der Gäste eiskalt zum 2:0 nutzte. Ruhlsdorf setzte danach alles auf eine Karte und drückte auf den Anschluss. Doch Werders Abwehr um Torwart Michael Lange ließ nichts mehr anbrennen und verteidigte den 2:0 Vorsprung bis zum Schlusspfiff.

Die Aufstellung des Werderaner FC:
M. Lange – H. Schröter, E. Schuder, C. Suber, R. Senf – R.Schellhase, R. Bruegmann , M. Fricke(73. P. Petroll), M. Alex, T. Fechner(65. S. Lissowski), C.Martin(83. D. Brandenburger)

F. Nöske und S. Rieke

Werders Frauen behaupten die Tabellenspitze

Für Werders Frauenmannschaft läuft es momentan wie geschmiert. Nach der bitteren 6:0 Auftaktniederlage gegen SC Eintracht Miersdorf/ Zeuthen, haben die Kickerinnen von Trainer Michael Forth und Veronique Siemon kein Spiel mehr verloren. Auch am Sonntag kehrten Werders Frauen mit einem 1:4 Sieg aus Senftenberg zurück und konnten somit die Tabellenführung behaupten. Aber der Sieg musste sich schwer erkämpft werden, da die Gastgeberinnen ordentlich dagegen hielten und in der 10. Spielminute sogar mir 1:0 in Führung gingen, da in Werders Hintermannschaft die Zuordnung nicht stimmte. Obwohl die Werderanerinnen nun stärker wurden und auch Chancen hatten, wollte der Ausgleich lange Zeit nicht fallen. Doch in der 45. Minute brachte Jacqueline Pühl mit dem 1:1 Ausgleichstreffer die lang erhoffte Erlösung.  Mit einem wunderbar verwandelten Freistoß gelang  Stefanie Beltz dann in der 51. Minute die 1:2 Führung und brachte die Gäste auf die Siegerstraße. Die weiteren Treffer zum 1:4 Endstand erzielten Frances Schultz (71.Minute) und Sarah Gräbnitz (82.Minute).

Ein verdienter Sieg und eine ansprechende Leistung der D I – Junioren des Werderaner FC

Die Spieler der D I Junioren des Werderaner FC waren vor dem Meisterschaftsspiel gegen die SV Grün-Weiß Brieselang mit der Erwartung ins Spiel geschickt worden, auf einen gleichwertigen Gegner zu treffen. Deswegen war das Ziel, gleich zu Beginn offensiv nach vorn zu spielen und mit einem frühen Tor, eine positive Stimmung für das gesamte Spiel zu erreichen. Gleich in der 3. Minute zeigte Karl-Viktor Enkelmann, mit einem Schuss von der Mittellinie, dass die Spieler die Aufgabenstellung verstanden hatten. Schon in der 5. Minute fiel das 1:0. Simon Funda hatte von der Mittellinie einen genauen Pass auf den vor dem Tor stehenden Sebastian Friedrich geschlagen, der mit dem Kopf das Tor erzielte. In der 10. Minute leitete Adrian Köhler mit einem schnellen Pass auf Julian Hodek über die rechte Seite das 2:0 ein. Julian Hodek verlängerte auf Erik Zimmer, der den Ball im Tor versenkte. Insgesamt verlief die erste Halbzeit sehr ordentlich und in der 27. Minute erzielte Sebastian Friedrich den verdienten Halbzeitstand von 3:0.
Nach der Pause versuchten die Werderaner mit veränderter Aufstellung an die gute Leistung der 1.Halbzeit anzuknöpfen. Doch die Spieler von Brieselang kamen wie umgewandelt aus der Kabine, nach einer nicht zu überhörenden Standpauke ihres Trainers. Jedenfalls wurde das Spiel jetzt interessant und Brieselang zeigte ein gutes Spiel in Richtung des Werderaner Tores. Karl-Viktor Enkelmann pausierte und Max Kleissl kam ins Mittelfeld, um seine guten technischen Voraussetzungen mit Spielerfahrung zu untersetzen. Unterstützt von Sebastian Friedrich, den man am Sonntag ohne Zweifel als besten Spieler bezeichnen konnte, wurden Erik Zimmer und Julian Hodek in der Spitze mit Bällen versorgt. Doch die Brieselanger drehten auf und so kam die Abwehr immer mehr in Bedrängnis. In der 50. Minute dann das verdiente 3:1 und die Warnung, dass Spiel wieder ernster zu nehmen. Karl-Viktor Enkelmann wurde eingewechselt und es zog Stabilität ein. Manuel Bergmann ersetzte den gut spielenden Jeremy Marzinowsky, nur Paul Sämann kam leider nicht zum Einsatz, da der Druck von Brieselang immer größer wurde. In 59. Minute dann endlich die Erlösung. Mit einem mustergültigen Passspiel zwischen Sebastian Friedrich und Julian Hodek, beginnend an der Mittellinie, krönte Sebastian Friedrich seine tolle Leistung und schoss das 4:1. Die 2. Halbzeit, mit dem Zwischenergebnis von 1:1, zeigte noch deutliche Defizite im Durchhaltevermögen in Bezug auf das Zusammenspiel der Mannschaft. Insgesamt war aber eine ansteigende Form zu erkennen, die jetzt konserviert oder verbessert werden muss. Gute Besserung wünschen wir unserem Kapitän Max Baatz und hoffen auf eine baldige Rückkehr.
Vielen Dank an den Schiedsrichter, der in seinem 1. Meisterschaftsspiel eine ordentliche Leistung zeigte.
Die Aufstellung:
Johannes Carstensen – Jeremy Marzinowsky, Simon Funda, Karl-Viktor Enkelmann, Adrian Köhler – Sebastian Friedrich – Julian Hodek, Erik Zimmer
Einwechsler: Max Kleissl, Manuel Bergmann, Paul Sämann

Die Trainer Jens Müller und Henry Ullrich
E II – Junioren verlieren beim Spitzenreiter mit 3:1

Am vergangen Samstag mussten allen E-Juniorenteams des Werderaner FC gegen Nachwuchsmannschaften des RSV Eintracht Teltow antreten. Nach den Niederlagen der E I (1:3 zu Hause) und E III (auswärts 6:0) konnten auch die E II – Junioren am frühen Nachmittag im Sportpark Kleinmachnow nicht punkten. Erfahrungsgemäß weiß man bei den Jugendmannschaften des RSV ja nie auf welchen Gegner man trifft. So verbargen sich hinter der E 7 des Gegners jahrgangsältere Kinder, die den Sprung in das Landesligateam der 1. E Junioren nicht ganz geschafft haben. Formal gesehen könnte man also mit der knappen Niederlage gut leben, wenn sich nicht einige Akteure an diesem Tag den Unwillen des Trainerduos zugezogen hätten. Doch der Reihe nach. Ohne die Offensivkräfte Charlotte Wicht und Marvin Junkel fuhr man verhalten optimistisch zum Staffelprimus, da man vor wenigen Wochen an gleicher Stelle gegen die E 5 der Eintracht überzeugen konnte. Die ersten Angriffe trug der WFC vor und holte dabei einige gefährliche Eckbälle heraus. Danach übernahm die Eintracht das Geschehen und hatte die größeren Spielanteile. Mitte der ersten Hälfte schlichen sich dann auch noch Fehler in der Defensivarbeit des WFC ein, so dass der Gegner zu erstklassige Torchancen kam. Für unsere U 10 rettete in dieser Phase die Latte, die Torlinie oder ihr aufmerksamer Keeper Hendrik Becker. Bereits hier war auffallend, dass einige Spieler gar keine Bindung zum Match hatten. In der 20. Minute kamen die Platzherren dann folgerichtig zum Führungstreffer. Zu einfach ließ man den gegnerischen Angreifer gewähren, sein satter Distanzschuss schlug unhaltbar ins untere Eck ein. Erfreulicherweise verdauten die Jungs von Christian Molowitz und Peter Gawron den Rückstand gut und drängten nun auf den Ausgleich. Mit  langen Bällen versuchte man die Abwehr der Eintracht zu überwinden. Einen dieser Pässe nahm Lars Dahlke auf und schob am gegnerischen Torwart zum 1:1 ein (24. Min.). Den Schockzustand des Gegners ausnutzend hätte Chris Kaerger noch vor der Pause die wichtige Führung erzielen können, schoss jedoch aus 3 Metern leider knapp am Tor vorbei. Nach dem Seitenwechsel war das Spiel zunächst ausgeglichen mit einigen Möglichkeiten für unsere E II – Junioren. Absolut ärgerlich, dass zwei Spieler den Einsatzwillen ihrer Mitspieler dann gar nicht mehr geteilt haben. Ohne jegliche Laufarbeit bzw. Konzentration dieser Akteure spielte man nach Aussage des Trainers schließlich mit 6 gegen 8, was gegen diesen Gegner zwangsläufig nicht reichen konnte. So sicherte sich der RSV Eintracht Teltow durch die Treffer in der 43. und 50. und seine mannschaftlichen Geschlossenheit schlussendlich den verdienten Sieg.

Es spielten: Hendrik Becker, Chris Kaerger, Vincent Kuckatz, Ben Blohm, Justin Molowitz, Bennet Dambowy, Finn Ullmann, Lars Dahlke, Clemes Kirchert

30.10.2010

1. Männer unterlagen in Oranienburg mit 2:0

Die 1. Männermannschaft des Werderaner FC reiste am Samstag zum Oranienburger FC Eintracht und musste eine 2:0 Niederlage hinnehmen. Gegen den Brandenburgligaabsteiger zeigten die Kicker von Sven Thoß eine schwache Vorstellung und hatten während der gesamten Spielzeit kaum Tormöglichkeiten. Aber auch die Gastgeber spielten in der 1. Halbzeit zu umständlich um Torgefahr auszustrahlen. So ging es torlos in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel erhöhten die Oranienburger den Druck und drängten auf den Führungstreffer, den dann Iheb Ben- Abdallah in der 69. Minute erzielte. Bereits vier Minuten später sorgte erneut Iheb Ben- Abdallah mit dem 2:0 für die Entscheidung. Werder hatte nicht mehr dagegenzuhalten und musste ab der 83. Minute mit einem Mann wenige auskommen, da Tim Wolter nach wiederholtem Foulspiel des Feldes verwiesen wurde. So blieben die Werderaner auch im dritten Spiel ohne Sieg und rutschten auf den 7. Tabellenplatz ab.

Die Aufstellung des Werderaner FC:
A. Biermann –  A. Lietzke, A. Siegel(59. D. Krüger), E. Herber, D. Jung – K. Schulz(70. T. Seyfarth), M. Lettow, S. Heller, T. Wolter – R. Koschan, A. Lukas
Trainer: S. Thoß

FI -Junioren besiegten Ferch im Neunmeterschießen und erreichten die 4. Pokalrunde

In der 3. Pokalrunde des Kreispokals spielten am 28.10.2010 die F I -Junioren des WFC gegen Ferch. Es war ein toller Pokalfight, der eigentlich keinen Sieger verdient hätte. In der regulären Spielzeit trennten sich beide Mannschaften 3:3. Im darauffolgenden Neunmeterduell zeigten die WFC Kicker Ihre Nervenstärke, verließen mit einem 2:1 den Platz als Sieger und sind eine Runde weiter. Den entscheidenden Neunmeter verwandelte  Torwart, Mats – Erik Magnus, eiskalt. In der regulären Spielzeit sorgten die Spieler Julian Brandt, Felix Schwäricke und Maximilian Ahne mit jeweils einem Tor für das 3:3.

Weiterhin spielten: Felix Pratsch, Tobias Kattner, Eric Polland, Arlind Mehmeti, Luca Elias Müller und Karl Bader. Wir Gratulieren den Jungs!!!

Trainer: Michael Skrobek und Ingo Ahne

Arbeitseinsatz am 30.10.2010 um 10:00 Uhr – Wir bitten unsere Mitglieder  um Unterstützung!!!

Aufgrund von Sicherheitsmaßnahmen musste die Tribüne mit Beginn der Saison 2010/2011 leider für den Zuschauerbereich gesperrt werden. Nun möchten wir gern mit den Rekonstruktionsarbeiten beginnen und wollen deshalb am Samstag, dem 30.10.2010 um 10:00 Uhr einen Arbeitseinsatz durchführen, wobei der alte Holzbelag abgerissen werden soll. Wir rufen alle Vereinsmitglieder hiermit freundlich auf, uns bei den Abrissarbeiten zu unterstützen. Ein Container ist schon bestellt. Weitere Informationen erhaltet ihr von euren Mannschaftsleitern bzw. vom Hauptsportwart, Matthias Schurz, oder unserem Nachwuchsleiter, Rüdiger Kleissl. Für eure Unterstützung bedankt sich der Vorstand im Voraus!!!

26.10.2010

1. Männer reist am nächsten Samstag zum Brandenburgligaabsteiger Oranienburg

Die 1. Männermannschaft des Werderaner FC reist am Samstag, dem 30.11.2010 zum Absteiger aus der Brandenburgliga und derzeitigen  Tabellenzweiten Oranienburger FC Eintracht. Beim Auswärtsspiel in Oranienburg muss Werders Trainer Sven Thoß  auf Thomas Schultz(Ellenbogenbruch) und Mathias Klawun verzichten, der mit seiner Nachwuchsmannschaft unterwegs sein wird. Wieder im Mannschaftsaufgebot steht Tony  Seyfarth nach seiner Urlaubsreise. Der Verein bietet die Möglichkeit beim Auswärtsspiel live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 30.10.2010 um 11.30 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus und der Unkostenbeitrag beträgt  5,00 €. Spielbeginn am nächsten Samstag ist  um 14.00 Uhr in der Carollis – Toleranz Arena – Andre’ -Pican Straße 41 A. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Oranienburg begleiten würden!!!

25.10.2010

A- Junioren erreichen 4. Runde im Landespokal!

Nach dem Spiel der 1. Männermannschaft am vergangenen Samstag, empfingen die Werderaner A- Junioren in der 3. Runde des Landespokals den Oranienburger FC. Nach 15 Minuten dachten die meisten Zuschauer das Ding ist gelaufen, denn die Werderaner A Junioren luden die Gäste vom Brandenburgligisten Oranienburger FC förmlich zum Tore schießen ein. Nach 20 Minuten kamen die Kicker von Matthias Schurz und Frank Deppner  besser ins Spiel und Tobias Brandt erzielte den Anschlusstreffer zum 1:2. Die nächste Schlafeinlage brachte kurz vor der Halbzeit wieder einen Treffer für die Gäste, so dass beim Stand von 1:3 die Seiten gewechselt wurden.
In der 2. Halbzeit stellten die Trainer einiges um und brachten zwei neue Leute. Durch eine deutliche Leistungssteigerung der gesamten Mannschaft gelangen durch Rico Keding noch zwei Tore, so dass es in die Verlängerung ging. Zwei mal 15 Minuten musste nun nachgespielt werden. In der 1. Hälfte passierte nicht viel, es fielen keine Tore und so wurden beim Stand von 3:3 die Seiten gewechselt. In der 2. Hälfte konnte man durch zwei schön heraus gespielte Tore von David Brendel und dem dritten Treffer von Rico Keding das Spiel mit 5:3 doch noch gewinnen. Um 18.35 Uhr stand der Einzug in die 4. Runde des Landespokals fest.

24.10.2010

Sebastian Kleissl schießt Werders 3. Männermannschaft an die Spitze

Werders Mannschaftsleiter Mario Fechner  freute sich nach dem Spiel der 3. Männermannschaft am Sonntag riesig und stimmte gleich sein Lieblingssong an. Spitzenreiter, Spitzenreiter jodelte er, da die Spieler von Christian Gutschmidt und Spielertrainer Thomas Brandl kurz zuvor den bisherigen Tabellenführer der 2. Kreisklasse Havelland Mitte, den ESV Lok Seddin, mit 1:0 geschlagen hatten und nun selbst die Tabellenspitze übernahmen. In einem spannenden Spiel, welches auf einem guten Niveau stand, erzielte Sebastian Kleissl bereits in der 32. Minute den entschiedenen Treffer. Zwar drängte Seddin in den letzten zwanzig Minuten gewaltig auf den Ausgleich, doch Werder war bei seinen Konterangriffen stets gefährlich und hätte bei einer besseren Chancenverwertung durchaus noch einen weiteren Treffer erzielen können. Am Ende war’s egal und die Werderaner freuten sich über die Tabellenführung!!!

2. Männer unterlagen dem Spitzenreiter der Kreisliga mit 0:3

Nach fünf Siegen in Folge, musste die 2. Männermannschaft des Werderaner FC am Sonntag eine 0:3 Heimniederlage hinnehmen. Gegen den Tabellenführer der Kreisliga Havelland Mitte, dem FSV Babelsberg 74, hielten die Gastgeber lange Zeit gut mit und erkämpften zur Pause ein 0:0 Unentschieden. Nachdem Wechsel erhöhten die Babelsberger den Druck und erzielten auch die notwendigen Treffer, so dass die Begegnung am Ende mit 0:3 Toren gewonnen wurde. Trainer Frank Nöske nach Spielende: „Wir haben uns gegen den Tabellenführer gut verkauft, aber zum Schluss hat die Kraft gefehlt  und Babelsberg hat somit verdient gewonnen“.

D I Junioren erreichen die nächste Runde im Pokalwettbewerb 

Ein erfolgreicher Spieltag im Pokalwettbewerb für die D I-Junioren des Werderaner FC war der 23.10.2010. Mit 12:2 konnten die Spieler beweisen, dass sie konstant über 60 Minuten ein Spiel beherrschen und in der Lage sind mit Erfolg Tore zu schießen. Besonders zeichnete sich Erik Zimmer aus, der insgesamt 5 Treffer erzielte und seinen Torinstinkt voll auslebte. Nach einem weiten Einwurf durch Simon Funda begann Sebastian Friedrich in der 5. Minute mit dem Torreigen. Doch wie so oft ein unnötiger Gegentreffer. Zum Glück erzielte Jeremy Marzinowsky nach einem sehr guten Zusammenspiel über die linke Seite das 2:1. Die Werderaner Spieler fingen sich und zeigten besonders in der 1. Halbzeit, dass sie gut zusammenspielen können. Julian Hodek mit einem Treffer und Erik Zimmer mit drei Toren sorgten für den komfortablen Halbzeitstand von 6:1.

In der zweiten Halbzeit wurde die Mannschaft mit veränderter Aufstellung auf den Platz geschickt. Yü Guo Zhang, Spieler der D II, war uns eine gute Unterstützung und half Max Kleissl zu ersetzen, der sich im verdienten Urlaub befand. Er wurde im Sturm aufgestellt und das Mittelfeld wurde mit Julian Hodek um eine Position verstärkt, um noch mehr Druck nach vorn zu erzeugen. Leider zeigt das Torergebnis der 2. Halbzeit von ebenfalls 6:1 nicht die gleiche spielerische Leistung der 1. Halbzeit wieder. Unnötiger Weise wurde das Passspiel vernachlässigt und Einzelaktionen wurden immer dominierender. Zwischen der 35. und 45. Minute kamen die Ludwigsfelder sogar gut ins Spiel und es zeigten sich Unkonzentriertheiten in der Abwehr. Das Mittelfeld kam bei Ballverlust nicht zurück und der Spielaufbau ging zu oft durch die Mitte. Nachdem Erik Zimmer und Julian Hodek das Ergebnis auf 10:1 ausgebaut hatten, zeigten Yü Guo Zhang und Adrian Köhler, dass es auch anders geht. Nach einem sehr schönen Zusammenspiel über die rechte Seite, verwandelte Adrian Köhler den Ball zum 11:1. Gleich im Anschluss fiel das verdiente 11:2 der Ludwigsfelder, die die Nachlässigkeit der Werderaner Abwehr bestraften. Es wurde nicht beachtet, dass man konsequent zum Ball geht und so konnte ein Ludwigsfelder Stürmer diese Nachlässigkeit leicht ausnutzen. Den Schlusspunkt setzte Simon Funda mit einer weiteren Einzelaktion, indem er mit einem straffen Schuss von der Mittellinie sein 2. Saisontor erzielte. Respekt gilt dem Torwart der Ludwigsfelder Mannschaft, der sich immer wieder mutig den Angriffen unserer Spieler entgegenstellte und ein höheres Ergebnis verhinderte. Insgesamt war es ein faires Spiel und für unsere Jungs wartet jetzt die Auslosung für das Achtelfinale.

Die Aufstellung:

Max Baatz – Jeremy Marzinowsky, Simon Funda, K.-V. Enkelmann , Adrian Köhler – Sebastian Friedrich – Julian Hodek, Erik Zimmer
Einwechsler:        Yü Guo Zhang
Die Trainer Jens Müller und Henry Ullrich 

Werders Frauen kämpfen sich an Tabellenspitze – Jaqueline Pühl erzielt 6 Treffer

Durch einen deutlich 12:2 Heimsieg gegen SV Medizin Eberswalde, schaffte Werders Frauenmannschaft den Sprung an die Tabellenspitze in der Landesliga Süd. Mit einen Doppelschlag von  Nicole Fritze in der 5. und 7. Spielminute, hatten die Kickerinnen von Michael Forth und Mannschaftsleiterin Veronique Siemon einen optimalen Start in die aufreibende Begegnung. Aber Eberswalde konnte eine Minute später durch einen Elfmeter auf 2:1 verkürzen.  Nun ging es hin und her  und Jacqueline Pühl stellte kurz darauf den alten Abstand wieder her, worauf Eberswalde mit dem 3:2 Anschlusstreffer antwortete. Mehr ließen aber die Heimischen nicht zu und bestimmten nun das Spielgeschehen eindeutig. Bis sehr Halbzeitpause wurde diese Überlegenheit auch in Tore umgemünzt, wobei Jaqueline Pühl(3), Frances Schultz(2) und erneut Nicole Fritze ins Schwarze trafen. Auch in der 2. Halbzeit waren Werders Frauen in Schusslaune und nochmals  trugen sich Jacqueline Pühl mit zwei  Treffern in der 46. und 89. Minute und Nicole Fritze(69.) in die Torschützenliste ein und sicherten somit die Tabellenführung!!! .

23.10.2010

Wieder zwei Punkte verschenkt – 1. Männer spielen gegen den SC Oberhavel Velten 2:2 unentschieden

Nachdem am vergangenen Samstag das Heimspiel gegen den BSC Rathenow 1994 auf Grund der starken Regenfälle auf Kunstrasen stattfand, konnte das Heimspiel der 1. Männer des Werderaner FC gegen den SC Oberhavel Velten wieder auf dem Rasenplatz ausgetragen werden. Unter den  Augen des Ministers für Bildung, Jugend und Sport, Herrn Holger Rupprecht, der zur Festveranstaltung zum 90. Bestehen des Werderaner FC sein Kommen angekündigt hatte und Werders Bürgermeister Werner Große, legte der Werderaner FC auch gleich richtig los. Bereits mit dem ersten Angriff auf das Tor von Stephan Mann, hätten die Gastgeber in Führung gehen können. Doch Alex Lukas verzog völlig freistehend und sein Schuss ging deutlich am Tor vorbei. Velten war nun gewarnt und stellte sich besser auf das Spiel der Werderaner ein, die aber dennoch mehr Spielanteile und die besseren Möglichleiten hatten. Vor allem Alex Lukas und Robert Koschan sorgten für Torgefahr. In der 18. Minute dann die 1:0 Führung, als Robert Koschan kurz auf Daniel Jung ablegte, kein Veltener störte, und der Linksfuß den Ball in den Dreiangel hämmert. Doch die Freude war nur von kurzer Dauer, da die Veltener etwas überraschend bereits zwei Minuten später den Ausgleich markierten. Werders Abwehr war sich bei einem langen Ball in den Strafraum nicht einig und Sebastian Berndt bediente Veltens Torjäger Niklas Böse, der sich diese Chance nicht entgehen ließ. Werder bemühte sich, trotz des schnellen Ausgleichs, aber weiter nach vorn zu spielen und hatte in der 45. Minute die Riesenmöglichkeit erneut in Führung zu gehen. Sebastian Heller wurde im Strafraum schön freigespielt, konnte den Ball aber im leeren Tor nicht unterbringen, so dass es mit einem 1:1 in die Halbzeitpause ging. Die Kicker von Sven Thoß kamen mit viel Elan aus der Kabine und nach einem Freistoß in der 49. Minute kam Robert Koschan an den Ball, konnte aber Veltens Keeper Stephan Mann, der großartig reagierte, nicht überwinden. Zwei Minuten später klappte es dann doch, als ein Abwehrspieler der Gäste den Ball falsch berechnete und Alex Lukas diesen nur noch einschieben brauchte. Die gewünschte Sicherheit brachte die Führung nicht und die Begegnung verflachte. Viele Abspielfehler auf beiden Seiten prägten nun das Spiel, wobei die Gäste daraus besser Kapital zogen und ihnen in der 59. Minute fast der Ausgleich gelungen wäre, als erneut Niklas Böse nur knapp verzog. In der 67. Minute war es dann doch soweit. Werder bekam den Ball nicht aus der Gefahrenzone, die Kugel landete bei Sebastian Berndt und der erzielte mit einem trockenen Schuss den 2:2 Ausgleich. Kurz darauf hatte Velten sogar die Chance zur Führung, doch Sebastian Berndt scheiterte knapp. Die Schlussviertelstunde gehörte aber wieder dem WFC, der nun versuchte alles auf eine Karte zu setzen. Und Möglichkeiten zum Sieg waren noch genügend vorhanden. Erst scheiterte Robert Koschan(76.) nach einem Eckball per Kopf und als die Werderaner Zuschauer, nach einem Heber von Mathias Lettow(85.), schon den Torschrei auf den Lippen hatten, haute Stephan Sass mit letztem Einsatz den Ball von der Linie. Kurz darauf  war Schluss und  Werders Trainer Sven Thoß ärgerte sich über zwei verschenkte Punkte: „Wir vergeben momentan zu viele Möglichkeiten und bringen uns damit selbst um den verdienten Lohn“.

Die Aufstellung des Werderaner FC: 

A. Herzog –  A. Lietzke, A. Siegel, E. Herber, D. Jung – K. Schulz(69. D. Krüger), M. Lettow, S. Heller, T. Wolter(87. M. Klawun) – R. Koschan, A. Lukas

Trainer: S. Thoß

22.10.2010

Bitte Beachten – Nächste Kassenstunde bereits am Mittwoch, dem 27.10.2010
Die nächste Kassen- und Sprechstunde findet bereits am Mittwoch, dem27.10.2010 um 18.30 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt.

3. Männer gewannen gegen den RSV Eintracht Teltow III mit 0:5 und empfangen am Sonntag den ESV Lok Seddin zum Spitzenspiel 

Früh aufstehen mussten die Kicker der 3. Männermannschaft des Werderaner FC am vergangenen Samstag. Bereits um 9:30 Uhr wurde die Begegnung der 2:Kreisklasse zwischen dem RSV Eintracht Teltow und dem Werderaner FC III angepfiffen. Doch gegen das Tabellenschlusslicht taten sich die Kicker von Christian Gutschmidt und Thomas Brandl anfangs sehr  schwer, kamen aber mit zunehmender Spielzeit besser in die Begegnung und erarbeiteten sich gute Tormöglichkeiten. Zehn Minuten vor dem Halbzeitpfiff dann die verdiente Führung durch  einen Doppelschlag von Thomas Watzke(35.) und Christian Engelmann(36.).  Mit Beginn der 2. Halbzeit wurden die Teltower stärker, mussten aber in der Druckphase das 0:3 durch Marcus Alburg hinnehmen. Der eingewechselte Björn Gryzbek erhöhte dann sogar auf 0:4 und nach einer gelb/roten Karten eines Teltower Spielers, markierte Marcus Alburg mit seinem zweiten Treffer den 0:5 Endstand.

Am Sonntag, dem 24.10.2010 kommt es nun in der 2. Kreisklasse Havelland – Mitte zum Topspiel auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel), wobei die 3. Männermannschaft des Werderaner FC(Tabellenzweiter) den Tabellenführer und Aufstiegsaspiranten ESV Lok Seddin empfängt. Anstoß ist um 11:00 Uhr und unsere 3. Mannschaft freut sich auf Unterstützung!!!

20.10.2010

Training der D I Junioren im Satori – Club in Babelsberg

DI_Clip2300

Die Spieler der D I Junioren des Werderaner FC, trainierten in den Ferien einmal an einem anderen Ort. Am Dienstag, den 19.10.2010, fuhr man mit Bus und Bahn nach Potsdam und besuchte im Satori-Club Babelsberg die Kletterhalle. Ziel war es außerhalb des Fußballfeldes etwas für den mannschaftlichen Zusammenhalt zu tun und beim Klettern mit viel Spaß aktiv zu sein. Zu Beginn wurden die Spieler von zwei Betreuern des Satori-Clubs empfangen und die Aufwärmung startete mit Ball-Hockey. Nach einer abgewandelten Variante von „Reise nach Jerusalem“, alle Spieler mussten sich zum Schluss auf einer Getränkekiste finden, ging es an die Kletterwand. Hier merkten die meisten, dass es doch eines erheblichen Kraftaufwands bedarf, wenn man eine längere Strecke klettern muss. Es folgten Wettklettern, zwei Gruppen mit Spieler gegen Spieler, dann Klettern am Seil und Leiter,  sowie Klettern mit höherem Schwierigkeitsgrad. Für die Trainer war es interessant, die Spieler mal in einer anderen Anforderungssituation zu sehen und es gab einige unerwartete Erkenntnisse. Im Schlussteil dieser ungewöhnlichen Trainingseinheit, die zwei Stunden dauerte, mussten die Spieler auf einem frei gespannten Seil balancieren und das mit verschiedenen Anforderungen beim Überquerten der Seilstrecke. Mit einem kleinen Fußballspiel endete die Veranstaltung. Alle Spieler waren zufrieden und hatten sichtlich Spaß am Training in anderer Umgebung. Mit Bus und Bahn ging es wieder zurück nach Werder und die Trainer hoffen, dass wir mit einer mannschaftlichen Geschlossenheit, wie an diesem Nachmittag die weiteren Spiele bestreiten werden.
Die Trainer Jens Müller und Henry Ullrich

 

19.10.2010
Minister Holger Rupprecht hält Versprechen ein und besucht Heimspiel der 1. Männer gegen den SC Oberhavel Velten  

Leider konnte ich mir noch kein Spiel der 1.Männermannermannschaft des Werderaner FC live ansehen, aber ich werde es in den nächsten Wochen nachholen“, versprach  der Minister für Bildung, Jugend und Sport, Herr Holger Rupprecht, bei der Festveranstaltung zum 90. Bestehen am 25.09.2010 in Werder Havel). Nun wird der Minister amSamstag, dem 23.10.2010 sein Versprechen einlösen und Augenzeuge des Landesligapunktspiels zwischen dem Werderaner FC und dem SC Oberhavel Velten sein, worüber sich die Verantwortlichen und Spieler schon jetzt freuen.
Beim Spiel gegen den Tabellensechsten muss Werders Trainer Sven Thoß  auf Thomas Schultz(Ellenbogenbruch) und Tony Seyfarth(Urlaub) verzichten. Auch hinter dem Einsatz von Mathias Alex, der möglicherweise dienstlich verhindert ist und Torwart Andreas Herzog, der sich im Spiel gegen Rathenow eine Knieverletzung zuzog, stehen noch Fragezeichen. Nach Absitzen seiner Sperre steht Robert Koschan indessen wieder im Aufgebot. Spielbeginn ist um 14.00 Uhr auf dem Arno – Franz – Sportplatz in Werder (Havel).
Wir freuen uns auf die zahlreiche Unterstützung unserer Fans aus Werder (Havel) und Umgebung!!!

18.10.2010
Unnötige Heimniederlage der 1. Männer gegen den BSC Rathenow 1994

PuSp161010_36250

Nach vier Siegen in Folge, einer ansprechenden Leistung im Pokal gegen den Oberligisten FSV 63 Luckenwalde und dem Heimvorteil im Rücken, wollten die Werderaner Kicker auch gegen den BSC Rathenow 1994 erfolgreich bestehen. Da der Rasenplatz durch die starken Regenfälle nicht bespielbar war, musste die Begegnung kurzfristig auf Kunstrasenplatz ausgetragen werden. Im Tor bot Trainer Sven Thoß wieder Andreas Herzog auf, der sich leider in der 20. Minute verletzte und ausgewechselt werden musste(gute Besserung an dieser Stelle), Eric Herber rückte in die Viererkette zurück und im Sturm bekam der 18-jährige Patrick Schmidt erneut seine Chance. Die Werderaner legten auch gleich ordentlich los und bestimmten die Begegnung in der ersten Viertelstunde deutlich. So hatten Tim Wolter mit einem Kopfball in der 8. Minute und Alex Lukas, der in der 10. Minute an Rathenows Keeper Michael Zugehör scheiterte, beste Möglichkeiten den Gastgeber in Führung zu bringen. Doch in der 15. Spielminute gab es den ersten Rückschlag für die Heimischen. Die Rathenower führten einen langen Einwurf aus und Christian Bresigke kam ungehindert zum Kopfball, der unhaltbar für Torwart Herzog im Tor einschlug. In der Folgezeit bemühte sich Werder zwar um den Ausgleich, doch ganz so schwungvoll wie in der Anfangsviertelstunde lief es jetzt nicht mehr. Der nächste Schock dann in der 25. Minute, als Werders Hintermannschaft nicht gut aussah und Andreas Lietzke ein dummes Eigentor unterlief. Trotz dieser Rückschläge zogen die Spieler um Kapitän Mathias Lettow noch einmal das Tempo an und drängten auf den Anschlusstreffer. Doch auch diese Druckphase überstanden die Gäste mit Bravur. Glück hatten die Werderaner in der 30. Minute, als die Gäste bei einem Konter nur den Pfosten trafen. So dumm es auch klingen mag, Werder war weiterhin klar die bessere Mannschaft, schaffte es aber nicht die Abwehr um die RoutiniersJörg Heinrich und Mathias Bätz, sowie Keeper Michael Zugehör zu überwinden. So kam es, wie es kommen musste und der BSC schlug noch vor der Pause ein weiteres Mal zu. Wieder war es eine Standardsituation(Ecke), wobei die Zuordnung bei den Werderanern nicht stimmt und keiner Tibor Borbely auf dem Plan hatte, der den Ball ungehindert zum 0:3 Halbzeitstand(44.Minute) einköpfen konnte. In der Halbzeitpause nahm Trainer Sven Thoß seine Kicker in die Pflicht und setzte nun auf totale Offensive. Und seine Spieler setzten diese Vorgabe mit Beginn der 2. Halbzeit sofort um. Bereits in der 48. Minute hatte Alex Lukas eine hundertprozentige Torchance, die aber Keeper Zugehör mit einer Glanztat vereitelte. Nun stand Rathenows Abwehr des Öfteren im Brennpunkt des Geschehens, konnte den Druck aber bis zur 65. Minute stand halten, bevor Mathias Lettow doch der 1:3 Anschlusstreffer gelang. Dieser Treffer machte bei den Gastgebern weitere Kräfte frei und es begann ein einziger Sturmlauf in Richtung BSC Tor. Zahlreiche Möglichkeiten wurden sich erarbeitet und ein weiterer Treffer war nur eine Frage der Zeit.  Doch das Abwehrbollwerk stand und mit gelegentlichen Kontern, die auch für Gefahr sorgten, befreiten sich die Gäste vom Druck der Werderaner. In der 85. Minute keimte noch einmal Hoffnung auf, als Patrick Schmidt, vor den Augen seiner A- Junioren Trainer Matthias Schurz und Frank Deppner, auf 2:3  verkürzte und eine  spannende Schlussphase einleitete, in der die Heimischen noch gute Chancen zum Ausgleich hatten. Aber es sollte nicht sein und so verfehlten die Schüsse von Sebastian Heller(87), Mathias Lettow(88.) und Patrick Schmidt (89.) ihr Ziel. Trainer Sven Thoß urteilte nach dem Spiel: „Wir hatten die Begegnung eigentlich im Griff, haben uns aber durch Zuordnungsfehler in der 1.Halbzeit selbst  ins Hintertreffen gebracht. In der 2. Halbzeit haben meine Jungs alles gegeben und zumindest ein Punkt war noch drin. Aber im Fußball zählen die Tore und da hat Rathenow heute einen Treffer mehr erzielt“.

Die Aufstellung des Werderaner FC:
A. Herzog(20. A. Biermann) –  A. Lietzke, A. Siegel, E. Herber, D. Jung – K. Schulz(69. D. Krüger), M. Lettow, S. Heller, T. Wolter(55. M. Alex) – P. Schmidt, A. Lukas
Trainer: S. Thoß

16.10.2010
2. Männer auch beim RSV Eintracht Teltow II erfolgreich
Auch die 2. Männermannschaft des Werderaner FC musste schon am Samstag in der Kreisliga Havelland – Mitte ran und reiste zum Punktspiel nach Teltow, wobei die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke auf die 2. Mannschaft des RSV Eintracht Teltow trafen. Gegen den Tabellenvierzehnten erspielten sich die Gäste gute Tormöglichkeiten und David Brandenburger sorgte in der 38. Minute für die 0:1 Führung.  Kurz darauf stand Werders Torwart Michael Lange im Mittelpunkt. Nach einem langen Ball in den Strafraum, klärte der Keeper den Ball mit dem Fuß ab, wobei ein Teltower Spieler zu Fall kam und es einen Elfmeter gab. Mit einer Glanztat verhinderte  aber Michael Lange den Ausgleichstreffer kurz vor Pause. Auch die 2. Halbzeit begann gleich mit einem Foulelfmeter, aber diesmal auf der anderen Seite. In der 51. Minute drang Mike Fricke in den Strafraum ein und konnte nur durch ein Foul gebremst werden. Eric Schuder legte sich den Ball zurecht und versenkte diesen zum vorentschiedenen 0:2. Für die endgültige Entscheidung sorgte dann erneut  David Brandenburger, der in der 67. Minute auf 0:3 erhöhte. Zwar gelang den Gastgebern in der 77. Minute der Ehrentreffer, doch die Werderaner ließen sich den 5. Punktspielsieg in Folge nicht mehr aus der Hand nehmen und stehen nun mit 16:10 Toren und 15 Punkten auf den 6. Tabellenplatz
Der WFC II spielte mit:
M. Lange – T. Schmidt,H.Schröter,C.Suber,E.Schuder – R.Bruegmann(C.Zobel),M.Fricke,P.Petroll(S.Lissowski),R. Schellhase – D. Brandenburger,C. Martin(T.Fechner)
12.10.2010

1. Männer empfangen am Samstag den BSC Rathenow 94 – Spielbeginn um 14:00 Uhr  

Am 8. Spieltag der Landesliga Nord, empfängt unsere 1. Männermannschaft am Samstag, dem 16.10.2010 den Tabellensechsten BSC Rathenow 94. Beim Spiel gegen den Tabellenzweiten der Saison 2009/2010 muss Trainer Sven Thoß weiterhin auf  einige Spieler verzichten.So werden Thomas Schultz(Ellenbogenbruch), Andre’ Biermann(Handverletzung), Robert Koschan(gesperrt), Sebastian Brosda(Auslandsreise bis Februar 2011)und Tony Seyfarth(Urlaub) nicht im Aufgebot stehen. Auch hinter dem Einsatz von Mathias Alex, der voraussichtlich dienstlich verhindert sein wird, steht noch ein Fragezeichen. Wieder dabei ist aber Eric Herber, der auf Grund einer dienstlichen Verpflichtung beim Pokalspiel gegen Luckenwalde nicht im Aufgebot stand. Spielbeginn ist um 14.00 Uhr auf dem Arno – Franz – Sportplatz in Werder (Havel).
Wir freuen uns auf ihren Besuch!!!

11.10.2010
1. Männer schafften fast die Sensation in der 2. Runde des Krombacher Landespokals
Es waren alle Vorbereitungen auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) getroffen um den Zuschauern ein schönes Fußballfest zu präsentieren. Die Sonne schien, der Rasen zeigte sich in einem leuchtenden Grün, zahlreiche Zuschauer erschienen und in der Halbzeitpause gab es tolle Preise vom Möbelhaus C.H.R.I.S.T. zu gewinnen. So konnte die Begegnung der 2. Runde des Krombacher Landespokals zwischen dem Werderaner FC und dem Oberligisten FSV 63 Luckenwalde pünktlich um 14:00 Uhr von Schiedsrichter Michael Wendorf, unter den Augen von Werders Bürgermeister Werner Große, dem Mitglied des Bundestages, Katharina Reiche, und dem Mitglied des Landtages Brandenburg, Sven Petke, angepfiffen werden. Werders Trainer Sven Thoß baute sein Team gegenüber der Vorwoche auf Grund von Verletzungen, Urlaub, Sperren, sowie anderen Motiven auf mehreren Positionen um. Im Angriff bekam Patrick Schmidt von den A-Junioren erstmals seine Chance, der eine ansprechende Leistung zeigte und weiterhin rückten Eric Schuder, Andreas Lietzke, David Krüger, Karsten Schulz und Sebastian Brosda in die Anfangsformation. Auch Luckenwaldes Trainer Ingo Nachtigall nahm einige Umstellungen vor und gab einigen Spielern aus der zweiten Reihe die Chance Spielpraxis zu sammeln. Obwohl die Gäste sonst zwei Klassen höher um Punkte kämpfen, gestaltete sich die Begegnung größtenteils ausgeglichen. Der FSV hatte zwar die besseren Einzelspieler im Team und schlug technisch die feinere Klinge, doch Werder hielt mit kämpferischen, aber auch zeitweise mit guten spielerischen Mitteln ordentlich dagegen. Im 1. Spielabschnitt hätten die Werderaner sogar in Führung gehen können, als Patrick Schmidt sich im Strafraum gut durchsetzen konnte, aber am Luckenwalder Keeper Sebastian Hein scheiterte. Aber auch der Oberligist hatte in der 1. Halbzeit seine Möglichkeiten die Führung zu erzielen. Doch die gut organisierte Abwehr des Gastgebers ließ keinen Treffer zu und so ging es torlos in die Halbzeitpause. Luckenwaldes Trainer Ingo Nachtigall brachte mit Beginn der 2. Halbzeit mit Tilo Lindner einen frischen Stürmer, der sich auch gleich gut in Szene setzen konnte und in der 50. Spielminute die 0:1 Führung erzielte. Die Werderaner zeigten sich keineswegs geschockt und Karsten Schulz hatte in der 53. Minute die Riesenmöglichkeit zum Ausgleich, als er nur noch Torwart Sebastian Hein vor sich hatte, aber den Keeper nicht überwand. Fünf Minuten später schlugen dann die Gäste erneut zu. Andre’ Siegel konnte einen Luckenwalder Stürmer nur durch ein Foul im Strafraum stoppen und Michael Braune versenkte den fälligen Strafstoß etwas glücklich zum 0:2, da Torwart Eric Schuder noch mit den Fingerspitzen am Ball war. Wer nun dachte die Begegnung sei gelaufen, wurde in der Folgezeit eines Besseren belehrt. Werder spielte weiter munter mit und als Gästekeeper Hein, nach einem Handspiel außerhalb des Strafraums, in der 62. Minute die rote Karte sah, wurde es noch einmal richtig spannend. Der FSV kam nur noch gelegentlich zu Konterchancen, da die Heimischen mit einem Mann mehr nun auf den Anschlusstreffer drängten. In der 82. Minute war es dann so weit und David Krüger drückte den Ball aus dem Gewühl heraus über die Linie. Jetzt hatten die Werderaner die Pokalsensation vor Augen und spielten forsch noch vorn. In der 84. Minute verhinderte die Latte den Ausgleich und in der 89. Minute ging ein Freistoß von Kapitän Mathias Lettow leider nur an den Pfosten, so dass der Oberligist mit etwas Glück und Geschick die nächste Runde erreichte. Die fast 200 Zuschauer sahen ein tolles Pokalspiel und verabschiedeten beide Teams nach Spielschluss mit Applaus. Auch Trainer Sven Thoß zeigte sich nach der Begegnung zufrieden: „Wir haben den Oberligisten bis zur letzten Minute gefordert und hatte auch die Möglichkeit in die Verlängerung zu kommen. Aber es sollte nicht sein und nun können wir uns wieder auf die Punktspiele konzentrieren“.
PoSp091010a3

Die Aufstellung des Werderaner FC:
E. Schuder – A. Lietzke, A. Siegel, T. Wolter, D. Jung – K. Schulz(63. A. Lukas), M. Lettow, S. Heller, S. Brosda(67. M. Klawun) D. Krüger – P. Schmidt(83. A. Biermann)
Trainer: S. Thoß

10.10.2010
2. Männer erreichten mit einer mäßigen Leistung die nächste Pokalrunde

Nach den letzten guten Auftritten in der Kreisliga Havelland – Mitte, wollten die Kicker der 2. Männer des Werderaner FC auch am Sonntag im Kreispokal die nächste Runde erreichen. Doch gegen den Vertreter der 3. Kreisklasse, den USV Potsdam, taten sich die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke sehr schwer. Der USV Potsdam beschränkte sich auf das Verhindern von Tormöglichkeiten und versuchte ab und an mit Fernschüssen zum Erfolg zu kommen. In einem Spiel ohne nennenswerte Höhepunkte, erzielte dann Christian Zobel in der 50. Spielminute den entscheidenden Treffer für die Werderaner. Glück hatten die Gäste in der 78. Minute, als ein USV Spieler bei einem Konter nur die Latte traf. Trainer Frank Nöske nach Spielende: „Wir haben heute nicht gut gespielt und sollten das Spiel schnellstens anharken. Wir wollten in die nächste Runde und das haben wir geschafft“.
Der WFC spielte mit: M. Lange – T. Schmidt, H. Schröter, R. Müller, C. Suber – R. Bruegmann(P. Petroll), R. Paul, M. Wenzel – T. Fechner, C. Zobel, R. Schellhase

3. Männer forderten den Pokalverteidiger bis zur letzten Sekunde
Fast wäre den Spielern der 3. Männermannschaft des Werderaner FC die Pokalüberraschung geglückt. Gegen die Potsdamer Kickers 94 II, präsentierten sich die Kicker von Christian Gutschmidt und Thomas Brandl auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) gleichwertig und hätten den Pokalverteidiger durchaus bezwingen können. Die Potsdamer gingen zwar in der 1. Halbzeit mit 0:1 in Führung, aber Mathias Krüger konnte gleich zu Beginn der 2. Halbzeit den Ausgleich erzielen. Weitere gute Chancen konnten danach nicht verwertet werden und nach einem Foulstrafstoß gingen die Kickers in der 75. Minute erneut in Führung. Werder setzte nun alles auf eine Karte und wollte unbedingt den Ausgleich und somit die Verlängerung erreichen. Aufregung dann in der 85. Minute, als Mathias Krüger einen Freistoß aus fast vierzig Metern ins Tor schoss, der wohl noch von einem Kickers Spieler berührt wurde, aber der Schiedsrichter den Treffer wegen „indirekten Freistoß“ nicht anerkannte. Mit den letzten Kraftreserven und etwas Wut im Bauch belagerten die Werderaner in den letzten Minuten den Strafraum der Gäste und Spielertrainer Thomas Brandl traf in der Nachspielzeit(90+3) leider nur den Pfosten. Somit schieden die Gastgeber etwas unglücklich aus dem Kreispokal aus

09.10.2010
Eine weitere unnötige Niederlage der D I Junioren
Die D I Junioren des Werderaner FC verloren am Samstag, dem 09.10.2010, auf gegnerischem Platz in Falkensee-Finkenkrug mit 2:0. Leider war Kapitän, Max Baatz, nicht mit von der Partie und wurde durch Johannes Carstensen, von der D II Junioren gut vertreten. Die Tore, die kurz vor Ende des Matches fielen, waren für den Keeper unhaltbar. Vorausgegangen waren aber viele Werderaner Angriffe, die leider zu keinem Tor führten. Die Spieler des WFC hatten viele Probleme auf dem großen Platz, mit schwer zu spielendem Rasen. Es blieb nach kurzer Einspiel- und Gewöhnungszeit nur die Devise über die Außen, mit langen Bällen zu agieren. Mehrfach gelang das auch, so in der 5. und 15. Minute, nach Pässen und Zusammenspiel zwischen Julian Hodek, Erik Zimmer und Sebastian Friedrich. Doch es blieb beim Halbzeitstand von 0:0. In der 2. Halbzeit gab es dann noch einmal den Hinweis von den Trainern, mit langen Pässen über die Außen den Vorteil unserer schnellen Stürmer zu nutzen. Doch leider konnten die Anweisungen nicht umgesetzt werden. Entweder ging es durch die Mitte oder im Fintenspiel auf dem schweren Rasen mit Ballverlust, bis hin zu schwachen Pässen aus der Verteidigung, so dass alle Bemühungen umsonst waren. Gerade in der 34. und 38. Minute zeigten die Mittelfeld- und Angriffsspieler wie man es machen sollte. Sogar in der 50. Minute hatten die Werderaner eine große Chance das Führungstor zu erzielen. Dann wurde in der 51. Minute mit einem harmlosen Konter des Gastgebers das Spiel entschieden. Es machte sich Unruhe breit, die Werderaner hörten auf zusammenzuspielen und in der 58. Minute fiel dann verdient für Falkensee das 2:0. Die guten individuellen Fähigkeiten der einzelnen Spieler wurden leider nicht zu einer geschlossenen mannschaftlichen Leistung zusammengefügt und ließen die Werderaner wieder einmal an diesem Problem scheitern.
Die Aufstellung:
Johannes Carstensen – Jeremy Marzinowsky, Simon Funda, Sebastian Friedrich, Karl-V. Enkelmann – Julian Hodek – Erik Zimmer, Max Kleissl
Einwechsler: Manuel Bergmann, Adrian Köhler
Jens Müller (Trainer)
05.10.2010
1. Männer freuen sich auf Pokalspiel gegen Oberligist FSV 63 Luckenwalde
Nachdem 0:3 Auswärtssieg bei den Potsdamer Kickers 94 am vergangenen Samstag, begann Trainer Sven Thoß am Dienstagabend beim Training der 1. Männermannschaft mit den Vorbereitungen auf das Pokalspiel am Samstag gegen den FSV 63 Luckenwalde. Doch vor dem Pokalknüller gegen den Oberligisten plagen dem Trainer einige personelle Probleme, da einige Spieler nicht zur Verfügung stehen. So werden Thomas Schultz(Ellenbogenbruch), Eric Herber(dienstlich verhindert), Tony Seyfarth(Urlaub), Andre’ Biermann(Handverletzung), Robert Koschan(gesperrt) und Thomas Lettow(Studium) nicht im Aufgebot stehen. Auch hinter dem Einsatz von Mathias Lettow(Rückenprobleme) und Karsten Schulz(Grippe) steht noch ein Fragezeichen. Nach überstandener Grippe rückt aber Andreas Lietzke wieder in den Kader. „Dennoch freuen wir uns auf das Spiel am Samstag und hoffen, dass uns viele Fans aus Werder (Havel) und Umgebung unterstützen werden“, sagte der Trainer am Dienstagabend.

D I Junioren unterlagen im Meisterschaftsspiel den BSC Süd 05
Trotz intensiver Vorbereitung verloren die D I Junioren des Werderaner FC am vergangenen Samstag das Meisterschaftsspiel gegen den BSC Süd 05 viel zu hoch und es blieben nur wenige Momente, in denen die Mannschaft zufrieden sein kann. Am besten das Spiel aus dem Gedächtnis streichen und nach vorn schauen.
BSC Süd 05, der erwartet starke Gegner, konnte von Anfang an sein schnelles Spiel auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz in Werder aufführen und hatte bis zur 15. Minute auch kaum Gegenwehr. Da die Gäste mit mehreren Auswahlspielern angetreten waren, gab es von den Trainern auch keine Anweisung, spezielle Spieler auszuschalten oder zu stören. Die Abwehr des WFC,s hatte große Probleme sich in ihrer Viererkette abzusprechen und eine Manndeckung kam in der ersten Viertelstunde sehr selten zustande. Ein schnelles Zuspiel, und das besonders über die Außenpositionen, fand nicht statt. Im Training der letzten Wochen intensiv geübt, ob beim Aufwärmen mit dem Diagonalspiel oder im freien Spiel mit unterschiedlichsten Varianten, konnte kaum umgesetzt werden, da die Brandenburger an diesem Tag einfach eine Klasse besser waren. Das Ergebnis von 0:3 nach 13. Minuten, war einfach zu hoch. Nach der Einwechslung von Max Kleissl wurde das Spiel etwas übersichtlicher und Max konnte in der 20. Minute zum 1:3 verkürzen. Doch vor der Halbzeitpause noch ein Rückschlag für die Werderaner und mit 1:4 ging es in die Kabine. Aus der Kabine kommend bestimmten die Brandenburger weiter das Spiel und erzielten die Treffer zum 1:5 und 1:6, ehe endlich die linke Seite, vertreten durch Erik Zimmer in der 52. Minute zum 2:6 verkürzte. In der 47. Minute wäre den Gastgebern, nach einer guten Kombination über Julian Hodek und Erik Zimmer fast noch der Treffer zum 3:6 gelungen, doch der Ball ging knapp am Tor vorbei. Auch in der 51. Minute hatte nach guter Vorarbeit von Simon Funda, Erik Zimmer die Möglichkeit den Ball über den Torwart ins Tor zu heben, leider fehlte aber ein bisschen das Glück. Doch leider zeigte das 2:7 in der 57. Minute deutliche Konzentrationsprobleme, die fehlende Kraft sich aufzubäumen und auch die latente Angst vor einem starken Gegner, dass es für die Werderaner Spieler noch einiges zu tun gilt.
Am besten das Spiel schnell abhaken, aus den Fehlern lernen und beim nächsten Gegner besser machen.
Die Aufstellung:
Max Baatz – Jeremy Marzinowsky, Simon Funda, Karl-Viktor Enkelmann, Adrian Köhler – Sebastian Friedrich – Julian Hodek, Erik Zimmer
Einwechsler: Max Kleissl, Manuel Bergmann
Jens Müller (Trainer)

FI – Junioren mit sicherem Sieg zurück an die Tabellenspitze
Am Samstag, dem 02. Oktober 2010 empfingen die FI -Junioren des WFC die Spieler der SG Michendorf. Die WFC Kicker begannen sehr schwungvoll und erzielten durch Maximilian Ahne das 1:0. Die sehenswerte Spielweise führte zu weiteren schönen Toren und so lagen die Werderaner Kicker zur Halbzeit mit 4:0 Toren vorn. Die Gäste versuchten in der 2. Halbzeit dieses Spielresultat zu verbessern, doch am Ende behielten die Gastgeber das Zepter in der Hand und gewannen verdient und ungefährdet mit 5:0 Toren.
Für das Endergebnis sorgten Arlind Mehmeti (1), Julian Brandt(1), Luca-Elias Müller (1) und Maximilian Ahne (2). Weiter spielten an diesem Tage Mats-Erik Magnus, Felix Pratsch, Eric Polland, Karl Bader, Felix Schwäricke und Tobias Kattner. Durch diese sehr gute spielerische Leistung holt sich das FI -Team die Tabellenführung in der Kreisliga, Staffel A erneut zurück. Herzlichen Glückwunsch!

2. Männer weiterhin in der Erfolgsspur – 4:1 Heimsieg gegen den TSV Perwenitz
Die 2. Männermannschaft des Werderaner FC bleibt weiterhin in der Erfolgsspur und holte aus den letzten vier Spielen die optimale Ausbeute von 12 Punkten. Auch im Heimspiel gegen den TSV Perwenitz, zeigten die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke, sowie ML Sven Müller ein sehenswertes Spiel, mit vielen Tormöglichkeiten und schönen Treffern. Aus einer gesicherten Abwehr und einem lauffreudigen Mittelfeld, wurden die Spitzen C. Martin und D. Brandenburg immer wieder gut in Szene gesetzt. So konnten C. Martin und P. Petroll mit einem Doppelschlag in der 23. und 26. Minute eine beruhigende 2:0 Pausenführung erzielen. Auch in der 2. Halbzeit dominierten die Werderaner die Begegnung und D. Brandenburger erhöhte in der 50. Minute auf 3:0, bevor dem eingewechselten T. Fechner das 4:0 gelang. Perwenitz schaffte in der 82. Minute den 4:1 Anschlusstreffer, doch mehr ließen die Heimischen nicht zu.
Die Aufstellung:
M.Lange, C. Suber, H. Schröter, E. Schuder, T. Schmidt, M. Fricke(R. Paul), P. Petroll, R. Schellhase, R. Bruegmann, C.Martin(T. Fechner), D. Brandenburger(C. Zobel)

Frauen erreichen durch einen 9:1 Sieg die nächste Pokalrunde
Die Frauenmannschaft des Werderaner FC schaffte durch einen ungefährdeten 1:9 Auswärtserfolg beim FSV Babelsberg 74 den Einzug in die nächste Pokalrunde. Zwar bestimmten die Kickerinnen von Michael Forth und Mannschaftsleiterin Veronique Siemon die Begegnung klar, mussten sich aber erst auf den kleinen Kunstrasenplatz in Babelsberg einstellen. Denise Pühl gelang bereits in der 7. Spielminute durch ein Freistoßtor die 0:1 Führung, die Nicole Fritze(15. und 20. Minute) und Christina Ehringshausen(26. Freistoßtor) auf 0:4 ausbauten. Babelsberg gelang in der 40. Minute der Anschlusstreffer, doch Jacqueline Pühl(41.) erhöhte noch vor dem Wechsel zum 1:5 Halbzeitstand. Durch weitere Treffer von Jacqueline Pühl(3) und Sarah Gräbnitz gewannen die Werderaner Spielerinnen am Ende klar mit 1:9 Toren. Nach ihrer langen Verletzungspause kam Stefanie Beltz in den letzten 15 Minuten erstmals wieder zum Einsatz.

04.10.2010

Möbelhaus C.H.R.I.S.T. präsentiert
am 09.10.2010 um 14.00 Uhr

Das Krombacher Landespokalspiel zwischen dem:
Werderaner FC Viktoria und dem Oberligisten FSV 63 Luckenwalde Austragungsort: Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel)

Am Samstag, dem 09.10.2010 steht in der 2. Runde des Krombacher Landespokals die Spitzenpartie zwischen den Landesligisten Werderaner FC und dem Oberligisten FSV 63 Luckenwalde auf dem Spielplan. Austragungsort dieser spektakulären Begegnung wird der Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) sein. Der momentan Tabellenvierte der Oberliga Süd trifft auf den Tabellendritten der Landesliga Nord.

Begleitet und präsentiert wird die Begegnung vom Hauptsponsor der 1. Männermannschaft des Werderaner FC, dem Möbelhaus C.H.R.I.S.T.. An diesem Nachmittag wird nicht nur ein attraktives Fußballspiel stattfinden, sondern es gibt auch tolle Preise zu gewinnen. Christian Doeppner, Geschäftsführer des Möbelhauses, sowie Torwart Christopher Bethke, der sich nach einem Wadenbeinbruch wieder im Aufbautraining befindet, verlosen gemeinsam an diesem Nachmittag in der Halbzeitpause einen Warengutschein und zwei sehr hochwertige Tempur – Nackenkissen zum Preis von je 70, – €.

Wir freuen uns schon jetzt auf ein spektakuläres und hochklassiges Fußballspiel sowie über die zahlreiche Unterstützung der Fans aus Werder und Umgebung. Schauen Sie vorbei, feuern Sie unsere Mannschaft an und lassen Sie uns gemeinsam gewinnen.

FI – Junioren mit sicherem Sieg zurück an die Tabellenspitze

Am Samstag, dem 02. Oktober 2010 empfingen die FI -Junioren des WFC die Spieler der SG Michendorf. Die WFC Kicker begannen sehr schwungvoll und erzielten durch Maximilian Ahne das 1:0. Die sehenswerte Spielweise führte zu weiteren schönen Toren und so lagen die Werderaner Kicker zur Halbzeit mit 4:0 Toren vorn. Die Gäste versuchten in der 2. Halbzeit dieses Spielresultat zu verbessern, doch am Ende behielten die Gastgeber das Zepter in der Hand und gewannen verdient und ungefährdet mit 5:0 Toren.

Für das Endergebnis sorgten Arlind Mehmeti (1), Julian Brandt(1), Luca-Elias Müller (1) und Maximilian Ahne (2). Weiter spielten an diesem Tage Mats-Erik Magnus, Felix Pratsch, Eric Polland, Karl Bader, Felix Schwäricke und Tobias Kattner. Durch diese sehr gute spielerische Leistung holt sich das FI -Team die Tabellenführung in der Kreisliga, Staffel A erneut zurück. Herzlichen Glückwunsch!

2. Männer weiterhin in der Erfolgsspur – 4:1 Heimsieg gegen den TSV Perwenitz

Die 2. Männermannschaft des Werderaner FC bleibt weiterhin in der Erfolgsspur und holte aus den letzten vier Spielen die optimale Ausbeute von 12 Punkten. Auch im Heimspiel gegen den TSV Perwenitz, zeigten die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke, sowie ML Sven Müller ein sehenswertes Spiel, mit vielen Tormöglichkeiten und schönen Treffern. Aus einer gesicherten Abwehr und einem lauffreudigen Mittelfeld, wurden die Spitzen C. Martin und D. Brandenburg immer wieder gut in Szene gesetzt. So konnten C. Martin und P. Petroll mit einem Doppelschlag in der 23. und 26. Minute eine beruhigende 2:0 Pausenführung erzielen. Auch in der 2. Halbzeit dominierten die Werderaner die Begegnung und D. Brandenburger erhöhte in der 50. Minute auf 3:0, bevor dem eingewechselten T. Fechner das 4:0 gelang. Perwenitz schaffte in der 82. Minute den 4:1 Anschlusstreffer, doch mehr ließen die Heimischen nicht zu.

Die Aufstellung:

M.Lange, C. Suber, H. Schröter, E. Schuder, T. Schmidt, M. Fricke(R. Paul), P. Petroll, R. Schellhase, R. Bruegmann, C.Martin(T. Fechner), D. Brandenburger(C. Zobel),

Frauen erreichen durch einen 9:1 Sieg die nächste Pokalrunde

Die Frauenmannschaft des Werderaner FC schaffte durch einen ungefährdeten 1:9 Auswärtserfolg beim FSV Babelsberg 74 den Einzug in die nächste Pokalrunde. Zwar bestimmten die Kickerinnen von Michael Forth und Mannschaftsleiterin Veronique Siemon die Begegnung klar, mussten sich aber erst auf den kleinen Kunstrasenplatz in Babelsberg einstellen. Denise Pühl gelang bereits in der 7. Spielminute durch ein Freistoßtor die 0:1 Führung, die Nicole Fritze(15. und 20. Minute) und Christina Ehringshausen(26. Freistoßtor) auf 0:4 ausbauten. Babelsberg gelang in der 40. Minute der Anschlusstreffer, doch Jacqueline Pühl(41.) erhöhte noch vor dem Wechsel zum 1:5 Halbzeitstand. Durch weitere Treffer von Jacqueline Pühl(3) und Sarah Gräbnitz gewannen die Werderaner Spielerinnen am Ende klar mit 1:9 Toren. Nach ihrer langen Verletzungspause kam Stefanie Beltz in den letzten 15 Minuten erstmals wieder zum Einsatz.

02.10.2010

1. Männer siegen in Unterzahl gegen die Potsdamer Kickers 0:3 Toren

PSp021010_6

Es war wohl die beste Saisonleistung, welche die 1. Männermannschaft des Werderaner FC am Samstag im Landesligaspiel gegen die Potsdamer Kickers 94 gezeigt hatte. Da der Rasenplatz im Luftschiffhafen gesperrt war, fand das Kreisderby vor 112 zahlenden Zuschauern auf dem Kunstrasenplatz statt. Nach der kleinen Siegesserie(3 Siege in Folge) und der momentanen Tabellensituation der Potsdamer, gingen die Werderaner als Favorit in die Begegnung. Aber Derbys haben mitunter ihre eigenen Gesetze und so stellte Trainer Sven Thoß sein Team dementsprechend ein. Mit Beginn des Spiels setzten seine Spieler das vorgegebene Konzept um und übernahmen sofort die Initiative. Durch gelungene Spielzüge ergaben sich bereits in den Anfangsminuten gute Möglichkeiten in Führung zu gehen, die aber unkonzentriert vergeben, oder vom guten Potsdamer Keeper Gino Daunke pariert wurden. So scheiterten Alex Lukas, Robert Koschan, Mathias Lettow und Tony Seyfarth in aussichtsreicher Position. Die Hausherren kamen in der ersten halben Stunde nur gelegentlich vor das Tor von Andreas Herzog und probierten Werders Torwart mit Distanzschüssen zu überwinden, was aber nicht gelang. Ab der 30. Spielminute schien das Spiel zu kippen, da Robert Koschan nach einem unnötigen Foulspiel und einer Rangelei die gelb/rote Karte sah. Kickers Trainer Stephan Ranz reagierte und brachte mit Christian Pietsch einen weiteren Stürmer, der die Offensive verstärken sollte. Auch Werders Trainer Sven Thoß nahm sich der Situation an und stellte sein Team taktisch um. Aber die Werderaner brauchten einige Minuten um in Unterzahl klar zu kommen und hatten etwas Glück nicht noch vor der Pause in Rückstand zu geraten. So ging es torlos in die Kabine, in der Trainer Sven Thoß für seine Jungs die richtigen Worte gefunden haben muss. Die zeigten nämlich in der 2. Halbzeit mit einem Mann weniger eine starke kämpferische, sowie spielerische Leistung und gingen in der 56. Minute durch einen tollen Fernschuss von Mathias Lettow mit 0:1 in Führung. Kurz darauf hatte Alex Lukas sogar die große Möglichkeit auf 0:2 zu erhöhen, doch seinen Schuss vom Elfmeterpunkt parierte Gino Daunke großartig. Werder brachte der verschossene Elfmeter aber nicht aus der Bahn, obwohl man in der 65. Minute großes Glück hatte, als ein Freistoß der Potsdamer am Außenpfosten landete. In der Folgezeit zogen sich die Gäste etwas zurück um dann aus einer sicheren Abwehr, mit gefährlichen Kontern, zum Erfolg zu kommen. Dabei wurde Tony Seyfarth als einzige Spitze des Öfteren hervorragend eingesetzt, der die Bälle sicherte und seine Mitspieler gut in Szene setzte, wie auch beim vorentschiedenen 0:2 durch Mathias Alex in der 68. Minute. Zwar probierten die Potsdamer nun noch einmal Druck aufzubauen, trafen auch noch die Latte, doch die Abwehr um Torwart Andreas Herzog stand und ließ kaum noch Torchancen zu. In der 80. Minute hatte Mathias Alex sogar die große Chance zum 0:3, doch sein Schuss ging leider nicht ins Tor. So sorgte dann der eingewechselte David Krüger letztendlich für den 0:3 Auswärtssieg und den vierten „Dreier“ in Folge. Trainer Sven Thoß nach dem Spiel:” Es war heute eine geschlossene Mannschaftsleistung. Es haben alle gekämpft und wollten den Erfolg. Trotz Unterzahl haben wir in der 2. Halbzeit die entscheidenden Akzente gesetzt und die Tore zum richtigen Zeitpunkt geschossen“.

Die Aufstellung des Werderaner FC:

A. Herzog – A. Siegel, E. Herber, T. Wolter, D. Jung – M. Alex(80. D. Krüger), M. Lettow, S. Heller(66. S. Brosda), A. Lukas(76. M. Klawun)- T. Seyfarth, R. Koschan

Trainer: S. Thoß

28.09.2010

1. Männer am Samstag zum Derby bei den Potsdamer Kickers – Spielbeginn bereits um 14:00 Uhr

Die 1. Männermannschaft des Werderaner FC muss am Samstag, dem 02.10.2010 im Derby bei den Potsdamer Kickers 94 antreten. Beim Spiel gegen die Hauptstädter muss Trainer Sven Thoß weiterhin auf Thomas Schultz(Ellenbogenbruch), Thomas Lettow(Umzug) und Andre’ Biermann(Handverletzung) definitiv verzichten. Ob Andreas Lietzke und Tim Wolter(beide Erkältung) am Samstag spielen können, wird sich erst kurz vor Spielbeginn entscheiden. Kapitän Matthias Lettow(Urlaub beendet) und Sebastian Brosda stehen hingegen wieder im Kader. Spielbeginn ist bereits um 14.00 Uhr im Stadion am Luftschiffhafen. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Potsdam begleiten würden!!!

Die weiteren Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 02.10.2010

H 10:30 Uhr E I Junioren – Bornim II
H 10:30 Uhr D II Junioren – Falkensee/Finkenkrug IV
H 11:40 Uhr F I Junioren – Michendorf
H 13:00 Uhr B Junioren- Potsdamer Kickers
A 9:30 Uhr Turbine Potsdam 55 – E III Junioren
A 11:40 Uhr Bornim II – F II Junioren
A 12:00 Uhr Rathenow – A Junioren
A Eintracht Teltow – Ü 50(Zeit noch offen)

Sonntag, den 03.10.2010

H 9:30 Uhr D I Junioren- BSC Süd 05
H 11:30 Uhr WFC III – Teltower FV II
H 14:00 Uhr WFC II – Perwenitz
A 10:00 Uhr Wittenberge/Breese – C Junioren
A 10:00 Uhr Babelsberg 74 – WFC Frauen(Pokal)

Der Werderaner FC Viktoria feierte gemeinsam mit zahlreichen Gästen sein 90-jähriges Vereinsjubiläum –Neuer Trainingsplatz für die Kleinsten wurde eingeweiht

WFC90Jahre_04w300

Über 160 Gäste waren am vergangenen Samstag zur Jubiläumsfeier, anlässlich des 90. Bestehens des Werderaner Fußballclubs Viktoria 1920 e.V. in den Festsaal des Schützenhauses gekommen, um dem Geburtstagskind seine Glückwünsche auszusprechen und anzustoßen. Unter ihnen der Minister für Bildung, Jugend und Sport, Holger Rupprecht, die Bundestagsabgeordnete Katherina Reiche, der Europaabgeordnete Norbert Glante, der Bürgermeister der Stadt Werder (Havel), Werner Große, das Mitglied des Landtages Brandenburg und Vorsitzende des „Club 99“ des Werderaner FC, Dr. Saskia Ludwig, der Vize-Landrat Christian Stein, die 1. Beigeordnete der Stadt Werder (Havel), Manuela Saß, der Vorsitzende des Fußballkreises Havelland – Mitte, Hartmut Lenski, sowie der Geschäftsführer des Landessportbundes, Andreas Gerlach. Aber auch Ortsvorsteher, Fraktionsvorsitzende, ehemalige und jetzige Fußballfreunde des Clubs und deren Ehefrauen, Vereinsvorsitzende anderer Vereine, sowie zahlreiche Sponsoren des Vereins, überbrachten die besten Wünsche und zahlreiche Spenden für die Nachwuchsabteilung des zahlenmäßig größten Vereins der Stadt Werder (Havel). Nach der Begrüßungsrede und einem Abspann der 90 Jahre Fußball in Werder (Havel), hatte der Vorsitzende des Fußballkreises Havelland Mitte, Hartmut Lenski, noch eine ganz besondere Überraschung mitgebracht und überreichte dem Stadtoberhaupt Werner Große für seine Verdienste im Sport die Ehrenplakette des Landesfußballverbandes Brandenburg. Auch Schiedsrichter Wolfgang Köpge erhielt eine Auszeichnung und durfte sich über die Ehrenplakette des Kreisfußballverbandes Havelland Mitte freuen. Im Anschluss zeichnete der Verein einige seiner langjährigen Vereinsmitglieder mit bronzenen Ehrennadeln aus.

WFCTraiPl_26

Nach dem Festakt hatte der Werderaner FC aber noch einen Grund zu feiern. Gemeinsam mit der Jugend-, Kultur-, Sport und Sozialstiftung der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam, in Vertretung von Frau Susanne Ganz, dem Bürgermeister der Stadt Werder (Havel), Werner Große, den Vereinsmitgliedern, den Eltern, den Gästen und natürlich mit den Mädchen und Jungen der Nachwuchsabteilung, konnte der neue Trainingsplatz nun offiziell eingeweiht werden. Die kleinen Kids hatten auf der 80 mal 22 Meter umzäunten Rasenfläche ein kleines Trainingsprogramm vorbereitet und zeigten den Besuchern einen Teil ihres fußballerischen Könnens. Knapp 90 000, – € wurden für die neue Trainingsmöglichkeit investiert. Die Stadt Werder gewährte einen Zuschuss von 72 000, – €, die Mittelbrandenburgische Sparkasse förderte den Platz mit 10 000,- € und der Rest von 7 000,- € wurde vom Verein getragen. Somit haben die kleinen Kicker nun eine weitere Trainingsstätte. Um 15:00 Uhr stand dann das Landesliga – Punktspiel der 1. Männermannschaft gegen den FC Freya Marienwerder auf dem Programm. Unter den fachmännischen Augen der „Alten Herren“ von 1970, unter ihnen Kurt Schmich, Wolfgang Dietrich, Lutz Sonnemann, Bernhardt Götsch, Horst Insel, Wolfgang Fiedler und Heinz Köhne, sowie den Fans des Werderaner FC, siegte das Team von Trainer Sven Thoß und ML Eckhard Köhler durch ein Tor von Tony Seyfarth in der 36. Minute mit 1:0 und sorgte so für einen tollen Abschluss zum Jubiläumsfest. Der Vorstand möchte sich an dieser Stelle bei allen Gratulanten für die zahlreichen Spenden recht herzlich bedanken. Einen herzlichen Dank an den Chor der Carl – von – Ossietzky – Oberschule mit angegliederter Primarstufe, dem Werderaner Karnevalsclub und Wolfgang Schuhmann aus Caputh, die für ein schönes Rahmenprogramm sorgten, sowie dem Team der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ für das schöne Buffet und die nette Bewirtung.

WFC90Jahre_21w300

26.09.2010

1. Männer erreichen dritten Sieg in Folge – Tony Seyfarth schießt Werder zum Sieg

WFCPS260910_1w300

„Es war kein schönes, aber ein erfolgreiches Spiel“. Auf Grund unserer momentanen Personalsituation zählen nur die Punkte“, sagte Trainer Sven Thoß nach dem Spiel mit „verzogener Miene“. Auch die ca. 120 Zuschauer waren zufrieden als die gute Schiedsrichterin Jessica Siek aus Oranienburg das Landesligapunktspiel zwischen dem Werderaner FC und dem FC Freya Marienwerder nach neunzig Minuten abpfiff. Zum Glück meldeten sich Thomas Lettow und Daniel Jung noch kurz vor Spielbeginn einsatzfähig, so dass dem Trainer mit Spielern der 2. Mannschaft doch noch eine schlagfähige Truppe zur Verfügung stand, die in der 1. Halbzeit einen sehenswerten Fußball spielte. So übernahmen die Werderaner sofort die Initiative und setzten den Gast aus Marienwerder gehörig unter Druck. Doch die Überlegenheit und zahlreiche Möglichkeiten, brachten bis zur 35. Spielminute keinen zählbaren Erfolg. In der 36. Minute dann die verdiente Führung durch Tony Seyfarth, der nach schöner Vorarbeit von Robert Koschan den Ball zur 1:0 Führung ins Tor köpfte. Kurz darauf hätten die Werderaner fast das 2:0 erzielt, doch Robert Koschan scheiterte am Pfosten. Wenige Minuten vor dem Halbzeitpfiff hatte Mathias Alex noch eine dicke Möglichkeit, verfehlte das Tor aber auch knapp. Vielleicht wäre die 2. Halbzeit für den Gastgeber besser gelaufen, wenn Tony seine „Hundertprozentige“ in der 47. Minute genutzt hätte, als er nur noch den Ball am Freya Keeper vorbeischieben brauchte. Nun verflachte die Begegnung und gelungene Spielzüge waren von den Werderanern kaum noch zu sehen. Die Gäste bemerkten das Nachlassen der Heimmannschaft und starteten die ersten Angriffe in Richtung Werderaner Tor. Nun konnte man sich bei Eric Schuder bedanken, der sich jetzt mehrmals auszeichnen konnte und den Ausgleich verhinderte. In der 80. Minute hatte der WFC dann die große Chance alles klarzumachen, doch Tony Seyfarth versagten die Nerven und sein Schuss ging knapp am Tor vorbei. Marienwerder setzte nun alles auf eine Karte und zog noch einmal das Tempo an. Aber mit kämpferischem Einsatz brachten die Werderaner die enge Führung über die Zeit. Vielen Dank an die 2. Männer des Werderaner FC, die die 1. Männer am Samstag tatkräftig unterstützt hat und somit am dritten Sieg in Folge großen Anteil hat.

E II – Junioren im Pokal ausgeschieden

Ohne Chance war der jüngere Jahrgang unserer E – Junioren des Werderaner FC am Samstag und verlor sein Pokalspiel gegen die 1. Vertretung von Fortuna Babelsberg deutlich mit 0:8 (0:2) Toren. Bereits nach 10 Sekunden ging der Gast aus Potsdam nach einem missglückten Abspiel in Führung und zeigte der E II gleich auf, dass jeglicher Fehler von dem Kreisligisten in diesem Spiel bestraft werden kann. So ängstlich agierte der Werderaner FC dann auch in der Folgezeit. Dennoch konnte das Spiel in der ersten Halbzeit gegen den körperlich und spielerisch überlegenen Gegner noch recht erträglich gestaltet und auch der ein oder andere Konter gefahren werden. So gelang den Babelsberger vor der Halbzeitpause durch einen satten Schuss von der Strafraumgrenze lediglich noch das 0:2 (17. Min.). Ärgerlich, dass man zuvor den Ball nicht aus der Gefahrenzone wegbrachte und dem Torschütze den Ball quasi auflegte. Wer glaubte nach der Pause könnte der Respekt vor den Gästen endlich abgelegt werden, sah sich dann bitter enttäuscht. Nach dem mehrere WFC – Akteure eine Ecke ungehindert ins eigene Tor zum 0:3 (29. Min) einschlugen ließen, schien sich das Team auch mental verabschiedet zu haben. Alle weiteren Treffer nach dem sehenswerten Distanzschuss der Potsdamer zum 0:4 (33. Min) gelangen den Gästen mit freundlicher Unterstützung der E II – Junioren. Mangelhafte Zuordnung bei Ecken, Abstöße in den Fuß der Fortunen und fehlende Absprachen zwischen Torwart und Abwehrspielern sorgten dann für vier weitere Treffer bis zum erlösenden Schlusspfiff. Bezeichnend für die schwache Vorstellung der Mannschaft, dass Mitte der 2. Halbzeit ein Abpraller von der Latte des Gästetors nach der einzig schönen Kombination des WFC in diesem Abschnitt nicht verwertet werden konnte und somit auch der Ehrentreffer nicht gelang. Da man aus Niederlagen erfahrungsgemäß am meisten lernt, sollte dem in dieser Saison bislang wenig geforderten Team von Christian Molowitz und Peter Gawron heute klar geworden sein, dass Erfolg weiterhin erarbeitet werden muss. Wer so weit von den Gegenspielern steht und diese frei kombinieren lässt, macht nicht nur höherklassige Gegner stark, sondern wird auch Probleme in der eigenen Staffel bekommen.

Es spielten: Hendrik Becker, Leon Giese, Clemens Kirchert, Justin Molowitz, Ben Blohm, Bennet Dambowy, Charlotte Wicht, Lars Dahlke, Marvin Junkel

Frauen klettern durch 6:0 Heimsieg gegen Guben auf den 2. Platz

Werders Frauenmannschaft kommt immer besser in Schwung und zeigte auch gegen den SV Lok Guben eine sehr ordentliche Leistung. Bei Dauerregen und unangenehmen Temperaturen gewannen die Spielerinnen von Michael Forth und Mannschaftsleiterin Veronique Siemon das Heimspiel gegen den SV Lok Guben deutlich mit 6:0(2:0) Toren. Nicole Fritze sorgte mit ihren beiden Treffern in der 11. und 41. Spielminute für die verdiente 2:0 Pausenführung. Jacqueline Pühl, die in der 28. Minute noch an der Latte scheiterte, erhöhte dann in der 56. Minute auf 3:0. Das schönste Tor des Spiels erzielte Christina Ehringshausen in der 63. Minute, als sie einen Freistoß aus über 25 Metern zum 4:0 in die Maschen hämmerte. Die weiteren Treffer erzielten Frances Schultz und erneut Jacqueline Pühl in der 73. und 77. Minute. Durch diesen klaren Sieg kletterte die Werderaner Frauenmannschaft auf den 2. Platz in der Landesliga Süd.

3. Männer siegen bei Paulinenaue/Hertefeld II mit 1:3 Toren

Die 3. Männermannschaft des Werderaner FC musste am Sonntag bei Paulinenaue/Hertefeld II antreten, gewann Dank einer guten Mannschaftsleistung mit 3:1 Toren und verteidigt damit den 2.Platz in der 2. Kreisklasse Havelland Mitte. Die Treffer erzielten Matthias Krüger, Steffen Sorgatz und Remi Paul.

23.09.2010

3. Männer gewinnen gegen Elstal II mit 5:1 – Thomas Fechner erzielt binnen sechs Minuten Hattrick

Die 3. Männermannschaft des Werderaner FC empfing am vergangenen Sonntag das Team vom ESV Lok Elstal II und konnte die Begegnung mit 5:1 Toren für sich entscheiden. Nach einem starken Beginn der Schützlinge von Thomas Brandl, Christan Gutschmidt und ML Mario Fechner, gingen die Werderaner bereits in der 5. Spielminute durch ein Tor von Björn Gryzbek mit 1:0 Führung. Mit zunehmender Spielzeit gestaltete sich das Spiel ausgeglichen und die Gäste glichen noch vor der Pause zum 1:1 aus. In der 2. Halbzeit plätscherte die Begegnung so vor sich hin und Torszenen waren auf beiden Seiten Mangelware. Doch dann wurde Thomas Fechner eingewechselt, der sofort für Belebung sorgte und in nur sechs Minuten(80.,82. und 86.) einen lupenreinen Hattrick erzielte, so dass die Werderaner deutlich mit 4:1 Toren vorne lagen. Für den 5:1 Endstand sorgte Thomas Brandl in der 89. Spielminute.

21.09.2010

Offizielle Einweihung des „Kleinen Trainingsplatzes“ am 25.09.2010 – Heimspiel der 1. Männer um 15:00 Uhr

Anlässlich des 90-jährigen Bestehens des Werderaner FC wird am Samstag, dem 25. September 2010, um 11.00 Uhr, zusammen mit der Jugend-, Kultur-, Sport und Sozialstiftung der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam und der Stadt Werder (Havel) der neue Trainingsplatz offiziell eingeweiht. Im Anschluss lädt der Vorstand seine Gäste in den Festsaal des Schützenhauses um gemeinsam mit Freunden und Förderern des Werderaner FC aus Wirtschaft, Politik und Sport den 90. Geburtstag des Vereins zu feiern und sich für die langjährige Unterstützung des Fußballsportes in Werder (Havel) zu bedanken. Zum Empfang hat sich schon hochrangiger Besuch angesagt. So werden der Minister für Bildung, Jugend und Sport, Herr Holger Rupprecht, die Bundestagsabgeordnete Katharina Reiche, der Europaabgeordnete Norbert Glante, der Bürgermeister der Stadt Werder (Havel), Werner Große, das Mitglied des Landtages Brandenburg und Vorsitzende des „Club 99“ des Werderaner FC, Frau Dr. Saskia Ludwig, der Vorsitzende des Fußballkreises Havelland – Mitte, Hartmut Lenski, sowie der Geschäftsführer des Landessportbundes, Herr Andreas Gerlach erwartet. Des Weiteren freut sich der Vorstand zahlreiche Sponsoren, sowie Sportsfreundinnen und Sportsfreunde an seinem Ehrentag begrüßen zu können. Um 15:00 Uhr kommt es dann auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) zum Landesliga – Punktspiel der 1. Männermannschaft gegen den FC Freya Marienwerder. Beim Spiel gegen den Tabellenfünfzehnten muss Trainer Sven Thoß leider gleich auf mehrere Spieler verzichten. So fehlen am Samstag Daniel Jung(Zerrung), Thomas Schultz(Handbruch), Matthias Lettow, Andreas Lietzke(beide Urlaub), Sebastian Brosda(Dienstreise) und voraussichtlich Thomas Lettow(Umzug), sowie Tim Wolter, der im letzten Spiel in Schewdt die gelb/rote Karte sah und ein Spiel aussetzen muss. So wird Trainer Thoß auf mehrere Spieler der 2. Mannschaft zurückgreifen. „Wir würden uns sehr freuen, wenn uns trotz der prekären Situation vielen Fans aus Werder (Havel) und Umgebung am Samstag unterstützen könnten“, sagte der Trainer am Dienstag beim Training.

Meisterschaftsspiel Werderaner D I Junioren gegen SG Bornim 7:2 (3:1)

Am 06.06.2009 gab es in Werder das gleiche Aufeinandertreffen beider Mannschaften und der Spielbericht las sich damals so:

„… Im vorletzten Spiel der Saison 2008/2009 konnten die E1-Junioren des WFC nicht überzeugen und mussten sich, trotz guter Einzelleistungen, dem Gegner knapp 1:2 geschlagen geben. …“

So waren die jetzigen D I Junioren gewarnt und alle Spieler sollten am vergangenen Sonntag konzentriert ihre Aufgaben wahrnehmen und von Anfang an zusammen spielen. Doch bereits nach 5 Minuten führte die SG Bornim mit 0:1 und es schien sich der Verlauf vom 06.06.2009 zu wiederholen. Erik Zimmer, der leider noch erkrankt war und Paul Sämann konnten das Team nicht wie gewohnt unterstützen. Für die Beiden rückten Nicolas Mühl und Jan Franke von der D II ins Team. In der Verteidigung sollte Karl-Viktor Enkelmann seine guten Leistungen vom Vorspieltag wiederholen und Sebastian Friedrich im Mittelfeld die Bälle verteilen. Nach 7 Minuten war dann der letzte Werderaner wach und mit dem 1:1 lief das Spiel endlich konzentriert in allen Mannschaftsteilen. Nur wenn schnelle Pässe gespielt wurden und sich die entsprechenden Spieler anspielbereit bewegten, kam die Überlegenheit der WFC Kicker zum Ausdruck. Bei Vernachlässigung dieser Spielweise kamen die Werderaner immer wieder unnötigen unter Druck. Doch Julian Hodek führte mit gekonnten Einzelaktionen die Mannschaft Richtung gegnerisches Tor und im Zusammenspiel mit Max Kleissl war die Anfangsangst schnell vergessen. Jeremy Marzinowsky, wie gewohnt als offensiver Verteidiger, konnte diesmal 2 Tore schießen und Simon Funda machte seinen Fehler beim frühen Rückstand mit einem tollen Fernschuss von der Mittellinie wieder gut. Sebastian Friedrich zeigte ebenfalls ein sehr gutes Spiel und agierte in der 2. Halbzeit besser mit seinen Stürmern. Die zwei Tore des Gegners gehen voll in Ordnung und waren verdient. Die Werderaner hätten aber locker noch weitere Tore schießen können, scheiterten aber des Öfteren am guten Torwart der Bornimer. Die weiteren Treffer zum 7:2 Enstand erzielten Nicolas Mühl, Julian Hodek, Max Kleissl und Sebastian Friedrich.

Aufstellung: Max Baatz – Jeremy Marzinowsky, Simon Funda, Karl-Viktor Enkelmann, Adrian Köhler – Sebastian Friedrich – Julian Hodek, Max Kleissl,

Einwechsler: Nicolas Mühl, Jan Franke

Jens Müller

Die weiteren Spiele vom Wochenende:

Samstag, dem 25.09.2010

H 8:30 Uhr C Junioren – Brieselang(Landespokal)
H 10:30 Uhr E II Junioren – Fortuna Babelsberg(Kreispokal)
H 10:30 Uhr D II Junioren – Brieselang(Kreispokal)
H 11:40 Uhr F II Junioren – Babelsberg 74 (Kreispokal)
A 9:00 Uhr Rot – Weiß Glienicke III – E III Junioren
A 11:40 Uhr Michendorf II – F I Junioren(Kreispokal)
A Geltow – WFC Ü 40(Zeit noch offen)
A Bornim – WFC Ü 50(Zeit noch offen)

Sonntag, den 26.09.2010

H 10:00 Uhr B Junioren – Sieger aus Grünberg gegen Falkensee (Landespokal)
H 12:00 Uhr A Junioren – Oberhavel Velten(Landespokal)
A 12:30 Uhr Paulinenaue/Hertefeld – WFC III
H 14:00 Uhr WFC Frauen – Lok Guben

20.09.2010

Minikicker gewinnen Turnier in Damsdorf

Mini_news201010

Am Sonntag, dem 19.09.2010 fuhren die Minis des Werderaner FC zum 1. Turnier in der neuen Saison nach Damsdorf. Im Rahmen des Kreiserntefestes organisierten der SV Blau – Weiß Damsdorf, gemeinsam mit dem Kreissportbund Potsdam – Mittelmark ein Streetsoccerturnier für die „Kleinsten“. Am Turnier nahmen der BSC Süd 05 mit zwei Mannschaften, Brieselang, Turbine Potsdam, Golzow, Borussia Brandenburg, Groß Glienicke, Teltower FV, Werderaner FC und der Gastgeber Blau- Weiß Damsdorf teil. Es wurde in zwei Gruppen gespielt. In der Gruppenphase gewannen die Minis des Werderaner FC alle vier Spiele und spielten dann im Finale gegen den anderen Gruppenersten Golzow, welches knapp mit 1:0 gewonnen wurde. Zwischen den Pausen und nach dem anstrengenden Turnier erfreuten sich die Jungs und Mädchen an der Hüpfburg, einem großen Turm aus Stroh und dem aufgestellten Karussell. Ein toller Erfolg unserer kleinen Nachwuchskicker, die dringend Verstärkung aus den Jahrgängen 2004 und 2005 brauchen. Wer Interesse hat, sollte sich gleich an Maik Wollenschläger unter der nachstehenden Telefonnummer melden: 0173/3921358

Es besteht aber auch die Möglichkeit beim Training vorbeizuschauen und an den Traingseinheiten teilzunehmen. Das Training findet jeden Dienstag und Donnerstag, in der Zeit von 16:30 – 18:00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) statt.

Trainer Maik Wollenschläger

19.09.2010

2. Männer auch gegen Elstal erfolgreich

Momentan läuft es bei der 2. Männermannschaft des Werderaner FC in der Kreisliga Havelland – Mitte richtig gut. Neun Punkte holten die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke aus den letzten 3 Spielen. Am Sonntag trafen die Werderaner auf den ESV Lok Elstal und gewannen souverän mit 6:2 Toren. Bereits in der 1. Spielminute stellte Ronny Bruegmann mit der frühen 1:0 Führung die Weichen auf Sieg. Auch danach waren die Werderaner das bessere Team und Patrick Petroll erhöhte in der 13. Minute zur verdienten 2:0 Führung. Von Elstal war bis zu diesem Zeitpunkt nicht viel zu sehen, dennoch gelang den Gästen nach einer Viertelstunde der 2:1 Anschlusstreffer. Aber die Gastgeber zeigten sich wenig beeindruckt, schalteten sofort wieder den Offensivgang ein und nach schöner Vorarbeit von Rico Schellhase markierte Mike Fricke in der 21. Minute das 3:1 für den WFC. Mike Fricke, der in der 1. Halbzeit die Fäden im Mittelfeld zog, erhöhte mit seinem sehenswerten Schuss aus zwanzig Metern noch vor der Pause auf 4:1(36. Minute). In der 2. Halbzeit ließen es die Heimischen etwas ruhiger angehen, hatten aber noch weitere gute Möglichkeiten den Vorsprung auszubauen. Doch in der 62. Minute gelang den Elstalern der 4:2 Anschlusstreffer, so dass es noch einmal spannend wurde. Werders Bank reagierte und brachte mit Christoph Martin einen weiteren Stürmer, der gleich eine Minute nach seiner Einwechslung den Ball aus fast fünfunddreißig Metern ins Tor beförderte. Für den 6:2 Endstand sorgte dann Patrick Petroll in der 79. Minute. Co. Trainer Steffen Rieke, der den im Urlaub weilenden Trainer Frank Nöske am Sonntag vertrat, nach dem Spiel: „Die Mannschaft hat heute sehr gut gespielt und hätte bei einer besseren Chancenverwertung durchaus noch höher gewinnen können“.

Der WFCII spielte mit:

M. Lange, D. Krüger, R. Senf, T. Schmidt, C. Suber, D. Brandenburger(78. (T. Fechner), R. Schellhase, R. Paul(63.C. Martin), R. Bruegmann, P. Petroll, M. Fricke(75. E. Schuder)

Werders Frauen gewinnen gegen den bisherigen Tabellenführer mit 2:0 Toren

Am Sonntag empfing die Frauenmannschaft des Werderaner FC zum Landesligapunktspiel den Angermünder FC. In einem spannenden Spiel auf dem Sportplatz in Töplitz, konnten sich die Frauen von Michael Forth und Mannschaftsleiterin Veronique Siemon gegen den bisherigen Tabellenführer am Ende mit 2:0 Toren behaupten. Nachdem 0:4 Auswärtssieg am vergangenen Sonntag, waren die Werderanerinnen hoch motiviert und wollten auch gegen die Spielerinnen aus Angermünde erfolgreich bestehen. Dieses Vorhaben konnte dann Jaqueline Pühl in der 1. Halbzeit umsetzen, in dem sie die 1:0 Führung erzielte. Kurz vor der Halbzeitpause verletzte sich leider Anne-Sophie Bindemann am rechten Außenknöchel und musste ausgewechselt werden. Somit hatten Werders Frauen keine Spielerin mehr auf der Auswechselbank, da es leider nach wie vor personelle Engpässe gibt. In der 2. Halbzeit kam dann glücklicherweise die Erlösung durch Nicole Fritze, die auf 2:0 erhöhte. Kurz vor Spielende zitterten Werder Frauen noch einmal, da Torhüterin Anna Hempel verletzt am Boden liegen blieb. Doch nach einer kurzen Unterbrechung biss die Torfrau auf die Zähne, spielte bis zum Schluss durch und ließ keinen Gegentreffer zu, so dass die Begegnung mit 2:0 gewonnen werden konnte. Auf diesem Wege wünschen wir Anne-Sophie Bindemann und Anna Hempel gute Besserung und hoffen das nichts Schlimmeres passiert ist. Natürlich auch gute Besserung an Selina Behrendt von Angermünde, die sich bereits nach einer Viertelstunde schwer am Knie verletzte und ausgewechselt werden musste. Mannschaftsleiterin Veronique Siemon nach Spielende: „Unsere Mädels haben heute großartig gekämpft und haben sich den Sieg redlich verdient. Danke für dieses schöne Spiel “.

18.09.2010

1. Männer siegen beim Spitzenreiter Schwedt mit 2:3 Toren

Trainer Sven Thoß machte sich am Samstag zum schweren Auswärtsspiel mit einigen Personalsorgen auf die Reise zum FC Schwedt 02. Da Mattias Lettow(Urlaub), Thomas Lettow(noch auf Studienreise), Thomas Schultz(Handbruch) und Daniel Jung(Oberschenkelzerrung) nicht zur Verfügung standen, musste der Trainer sein Team gegenüber der Vorwoche erneut auf einigen Positionen umstellen. Gegen den verlustpunktfreien Spitzenreiter der Landesliga Nord setzte Werders Coach auf eine verstärkte Defensive um die Schwedter nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Aus einer leichten Konterstellung sollten sich seine Jungs dann selbst Möglichkeiten erarbeiten. Diese Maßnahme wurde vor allem in der 1. Halbzeit einträglich umgesetzt, die Abwehr um Keeper Andreas Herzog stand, nur im Angriff konnten die Gäste wenig Torgefahr ausstrahlen. So ging es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Halbzeitpause. Nachdem Seitenwechsel legten die Werderaner ihre Defensivtaktik ab und setzten die ersten Nadelstiche in Richtung Offensive, ohne dabei aber die Abwehr zu vernachlässigen. Das Stürmerduo Alex Lukas und Robert Koschan wurde nun des Öfteren gut in Szene gesetzt und nach einem Freistoß von Robert Koschan, köpfte Alex Lukas in der 52. Minute zum 0:1 ein. Acht Minuten später konnte die Führung sogar ausgebaut werden, als wiederum Alex Lukas zuschlug und nach Vorarbeit von Robert Koschan auf 0:2 erhöhte. Wer nun dachte die Begegnung sei gelaufen, sah sich in der Folgezeit getäuscht. Nach einem Foulspiel von Tim Wolter im Strafraum, zeigte der Unparteiische in der 73. Minute auf den Punkt und schickte den Sünder auch noch mit gelb/rot in die Kabine. Den fälligen Strafstoß verwandelte Martin Rakoczy zum 1:2 Anschlusstreffer. Da noch genügend Zeit zur Resultatsverbesserung vorhanden war und die Schwedter mit einem Mann mehr auf dem Platz standen, trieb Trainer Hardy Duckert nun sein Team noch einmal von der Seitenlinie nach vorn. Und in der 83. Minute wurden die Offensivbemühungen des Gastgebers mit dem 2:2 durch Andreas Donges belohnt. Kurz vor Spielende wäre es fast noch schlimmer für die Werderaner gekommen, da die Schwedter mit einem strafen Schuss die Latte trafen. Als dann nur noch wenige Sekunden in der regulären Spielzeit zu spielen waren, setzten die Kicker von Sven Thoß zum letzten Angriff an. Nach einer gelungenen Kombination über mehrere Stationen, passte Robert Koschan uneigennützig auf Sebastian Heller, der den Ball zum umjubelten 2:3 Siegtreffer über die Linie drückte. In der Nachspielzeit setzten die Heimischen alles auf eine Karte, aber Werders Abwehr hielt dem Druck stand und verteidigte die knappe Führung bis zum Schlusspfiff. Trainer Sven Thoß nach dem Spiel: „Ich muss meiner Mannschaft heute ein großes Kompliment aussprechen, da sie über weite Strecken des Spiels die taktischen Vorgaben umgesetzt hat. Vielleicht war der Sieg etwas glücklich, aber wir haben uns die drei Punkte hart erarbeitet“.

Die Aufstellung des Werderaner FC:

A. Herzog – A. Lietzke, E. Herber, T. Wolter, A. Siegel – K. Schulz(61. M. Klawun), S. Brosda, S. Heller, M. Alex(72. T. Seyfarth) – R. Koschan, A. Lukas

Trainer: S. Thoß

16.09.2010

Anmeldung für den 25.09.2010 nicht vergessen!!!

Wie schon berichtet, wird am 25. September 2010, um 11.00 Uhr, zusammen mit der Jugend-, Kultur-, Sport und Sozialstiftung der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam und der Stadt Werder (Havel) der neue Trainingsplatz offiziell eingeweiht. Im Anschluss lädt der Vorstand seine Gäste in den Festsaal des Schützenhauses um gemeinsam mit Freunden und Förderern des Werderaner FC aus Wirtschaft, Politik und Sport den 90. Geburtstag des Vereins zu feiern und sich für die langjährige Unterstützung des Fußballsportes in Werder (Havel) zu bedanken. Um die Veranstaltung gut vorbereiten zu können, bitten wir um ihre(eure) Rückmeldung bis zum 20.09.2010. Diese kann unter den nachstehenden Telefonnummern vorgenommen werden: 03327/783325, 03327/49492 oder der 0172/3494217

Es besteht aber auch die Möglichkeit die Anmeldungsformulare per Fax(03327/783361) zu senden, oder in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ abzugeben. Vielen Dank!!!

14.09.2010

1. Männer reisen am Samstag zum FC Schwedt 02

Die 1. Männermannschaft des Werderaner FC reist am Samstag, dem 18.09.2010 zum schweren Auswärtsspiel nach Schwedt, wo man auf den Tabellenführer der Landesliga Nord, den FC Schwedt 02, trifft. Beim Spiel gegen den Absteiger aus der Brandenburgliga, muss Trainer Sven Thoß weiterhin auf Daniel Jung(Zerrung) verzichten. Des Weiteren fehlen Thomas Schultz(Handbruch), Thomas Lettow(Studienreise) und Mathias Lettow(Urlaub). Der Verein bietet auch in der Saison 2010/2011 die Möglichkeit bei den Auswärtsspielen live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Nach Schwedt fährt der Bus um 10.45 Uhr vom „Hartplatz“ – Parkplatz hinter dem Brauhaus. Der Unkostenbeitrag beträgt 5,00 €. Spielbeginn am nächsten Samstag ist um 15.00 Uhr im Stadion Heinrichslust – Am Sportplatz 12 a. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Schwedt begleiten würden!!!

1. Männer bedanken sich beim Möbelhaus C.H.R.I.S.T.

Die 1. Männermannschaft des Werderaner FC möchte sich recht herzlich beim Geschäftsführer des Möbelhaus C.H.R.I.S.T., Herrn Christian Doeppner, für die großzügige Ausstattung mit Spielkleidung für die Saison 2010/2011 bedanken. Die Mannschaft wurde in der vergangenen Woche mit neuen Trikots, Hosen und Stutzen, sowie Freizeitanzügen ausgestattet und bedankte sich beim Sponsor mit einem „Dreier“ gegen den SV Schwarz – Rot Neustadt.

Nächste Kassenstunde am 16.09.2010

Die nächste Kassen- und Sprechstunde findet am Donnerstag, dem 16.09.2010 um 18.30 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt.

Offizielle Einweihung des „Kleinen Trainingsplatzes“ am 25.09.2010 – Heimspiel der 1. Männer um 15:00 Uhr

Anlässlich des 90-jährigen Bestehens des Werderaner FC wird am 25. September 2010, um 11.00 Uhr, zusammen mit der Jugend-, Kultur-, Sport und Sozialstiftung der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam und der Stadt Werder (Havel) der neue Trainingsplatz mit einem Spiel der Mini – Kicker offiziell eingeweiht.

Im Anschluss lädt der Vorstand seine Gäste in den Festsaal des Schützenhauses um gemeinsam mit Freunden und Förderern des Werderaner FC aus Wirtschaft, Politik und Sport den 90. Geburtstag des Vereins zu feiern und sich für die langjährige Unterstützung des Fußballsportes in Werder (Havel) zu bedanken. Um 15:00 Uhr kommt es dann zum Landesliga – Punktspiel der 1. Männermannschaft des Werderaner FC gegen den FC Freya Marienwerder. Wir freuen uns auf ihren Besuch!!!

3. Männermannschaft musste 1. Saisonniederlage hinnehmen

Nach drei Siegen in Folge wollte die 3. Männermannschaft des Werderaner FC auch am Sonntag bei Fortuna Babelsberg erfolgreich abschneiden. Doch die Kicker vom Stern – Sportplatz bestimmten über weite Strecken das Spielgeschehen und führten nach 75. Minuten deutlich mit 3:0 Toren. Die Werderaner Kicker gaben aber nicht auf und konnten durch Tore von Markus Alburg und Thomas Brandl noch einmal auf 3:2 verkürzen. In den letzten Minuten wurde es richtig spannend, da die Kicker von Christian Gutschmidt und Thomas Brandl, sowie ML Mario Fechner permanent auf den Ausgleich drängten. In der Schlussminute sorgten die Babelsberger mit dem 4:2 dann aber für die endgültige Entscheidung.

D I Junioren präsentierte sich in Blankenfelde mit „zwei Gesichtern“

Nachdem die neuformierte D I Junioren des Werderaner FC mit einem Sieg und einer Niederlage in die neue Saison gestartet war, mussten die Spieler von Jens Müller und Henry Ullrich am vergangenen Samstag nach Blankenfelde reisen. Aus persönlichen Gründen und krankheitsbedingt fehlten den Werderaner Trainern einige wichtige Spieler, so dass die Mannschaft mit Kickern aus der D II vervollständigt wurde, die ihre Chance bekommen sollten. Bei herrlichem Fußballwetter begannen die Heimischen sehr druckvoll und hätten durchaus nach 60 Sekunden mit 1:0 in Führung gehen können. Im weiteren Spielverlauf fingen sich die Gäste und Julian Hodek machte es auf der anderen Seite besser, als er mit seinem direkt verwandelten Freistoß die 0:1 Führung(3. Spielminute) erzielte. Auch danach bestimmten die Werderaner die Szenerie und versuchten durch gute Kombinationen nun auch Fußball zu spielen. So konnte Erik Zimmer in der 20. Minute auf 0:2 erhöhen. Für die 0:3 Pausenführung sorgte wiederum Julian Hodek, der einen Foulstrafstoß(30. Minute) in die rechte Ecke versenkte. In der 2. Hälfte waren die Werderaner dann überhaupt nicht mehr auf dem Platz zu sehen. Blankenfelde drückte mächtig aufs Tempo und erspielte sich Chance auf Chance. Mit viel Glück und einem tollen Max Baatz im Tor, ließen die Gäste aber nur ein Gegentor zu, so dass die Heimreise mit 3 Punkten im Gepäck antreten werden konnte.

Die weiteren Spiele vom Wochenende:

Vorschau:

Samstag, den 18.09.2010

H 10:30 Uhr E III Junioren- Teltower FV III
H 13:00 Uhr B Junioren- Brieselang
H WFC Ü 50 – Fortuna Babelsberg(Zeit noch offen)
A 10:30 Uhr Union Neuruppin – C Junioren
A 10:30 Uhr Schönwalde II – D II Junioren
A 10:30 Uhr Potsdamer Kickers – E I Junioren
A 18:00 Uhr Eintracht Glindow – WFC Ü 40(im Rahmen der Einweihung des Kunstrasenplatzes in Glindow)

Sonntag, den 19.09.2010

H 9:30 Uhr D I Junioren- SG Bornim
H 10:00 Uhr C Junioren – Brieselang(Pokal)
H 12:30 Uhr WFC III – Elstal II
H 14:00 Uhr Frauen – Angermünde(in Töplitz)
H 15:00 Uhr WFC II – Elstal

12.09.2010

1. Männer siegen gegen Rot – Schwarz Neustadt mit 4:3

Nach zwei Niederlagen in Folge, wollte sich die 1. Männermannschaft des Werderaner FC am Samstag wieder mit ihren Fans versöhnen und beim Heimspiel gegen den SV Schwarz – Rot Neustadt eine ordentliche Leistung abrufen. Ohne Thomas Lettow, der auf einer Studienreise weilte, begann die Begegnung bei herrlichem Spätsommerwetter auf dem Arno – Franz Sportplatz gleich mit einem Paukenschlag. Die Sekundenzeiger hatte noch nicht einmal eine Umdrehung geschafft, da musste Schiedsrichter Andre Stolzenburg aus Neuruppin schon auf den Elfmeterpunkt zeigen, da Robert Koschan im Strafraum unsanft von den Beinen geholt wurde. Den fälligen Strafstoß versenkte Alex Lukas zur 1:0 Führung. Doch die frühe Führung brachte nicht die erhoffte Sicherheit und Ruhe. Die Schwarz – Roten zeigten sich wenig geschockt und erspielten sich in der Folgezeit einige gute Möglichkeiten. In der 38. Minute dann der nicht unverdiente Ausgleich, als Daniel Ewe einen Freistoß zum 1:1 Ausgleich nutzte. Doch die Werderaner schlugen wenige Minuten später zurück und Kapitän Mathias Lettow sorgte in der 42. Minute für die 2:1 Halbzeitführung. Auch nach dem Wechsel hatten die Gastgeber den besseren Start und der in der Halbzeit eingewechselte Karsten Schulz erzielte in der 53. Minute das 3:1. Leider zogen sich die Heimischen in der Folgezeit weit zurück, um die Führung zu verteidigen. So übernahmen die Schwarz-Roten das Geschehen und Paul Döbbelin nutzte die Überlegenheit nach einer Stunde zum 3:2 Anschlusstreffer. Neustadt schien nun am Drücker, doch wieder leisteten sich die Gäste einen groben Abwehrfehler, den Robert Koschan in der 75. Minute mit dem 4:2 bestrafte. Zwar konnte Paul Döbbelin (82.) mit seinem zweiten Treffer noch auf 4:3 verkürzen, doch mehr ließen die Werderaner nicht zu und konnten die 3 Punkte in der Blütenstadt behaupten. Leider brach sich Thomas Schultz bei einem Abwehrversuch die Hand und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Er wird der Mannschaft voraussichtlich 6 Wochen nicht zur Verfügung stehen. Wir wünschen unserem Abwehrspieler gute Besserung!!! Auch dem Neustädter Marco Lindemann, der ebenfalls mit einer Kopfverletzung kurz vor Spielende ins Potsdamer Klinikum eingeliefert werden musste, wünschen wir eine schnelle Genesung.

Die Aufstellung des Werderaner FC:

A. Herzog – A. Lietzke, E. Herber, T. Schultz(86. T. Seyfarth), T. Wolter – A. Siegel(46. K. Schulz), M. Lettow, S. Brosda, S. Heller(74. M. Alex)) – R. Koschan, A. Lukas

Trainer: S. Thoß

Hammerlos für die 1. Männer im Krombacher Pokal Brandenburg

Am 11. September 2010 fand während der Spielausschusstagung des Fußball – Landesverband Brandenburg die Auslosung der 2. Runde im Krombacher Pokal Brandenburg statt. Die Auslosung wurde von den Staffelleitern Ingo Widiger und Frank Fleske vorgenommen. Und die Beiden sorgten für eine Hammerbegegnung am 09. Oktober 2010 auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel), wobei die Schützlinge von Sven Thoß auf den Oberligisten FSV 63 Luckenwalde treffen, der zurzeit auf dem 4. Tabellenplatz in der NOFV-Oberliga Süd steht. Spielbeginn ist um 14.00 Uhr. Wir freuen uns schon jetzt auf die Unterstützung zahlreicher Fans aus Werder (Havel) und Umgebung!!!

2. Männer holen zweiten Sieg in Folge

Nachdem die 2. Männermannschaft des Werderaner FC am 05.09.2010 gegen die Potsdamer Kickers II den 1. Saisonsieg in der Kreisliga Havelland – Mitte einfahren konnte, reisten die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke, sowie ML Sven Müller am Samstag zum Landesklassenabsteiger FSV Wachow/Tremmen. Auf Grund der Abstellung einiger Spieler zur 1. Mannschaft, die zeitgleich spielte, rückten Remi Paul, Robert Senf, Patrick Petroll und David Brandenburger in die Anfangsformation. Nach einer ausgeglichenen 1. Halbzeit, mit wenig Torchancen auf beiden Seiten, erhöhte der Gastgeber mit Beginn der 2. Halbzeit deutlich das Tempo und erarbeitete sich auch einige gute Möglichkeiten, die aber leichtfertig vergeben wurden. Werders Trainergespann reagierte auf die Angriffsbemühungen des FSV und brachte in der 65. Minute Christoph Martin, der erstmals nach seiner langen Verletzungspause mitwirken konnte, um die eigene Offensive zu verstärken. Und in der 73. Minute machte sich die Einwechslung bereits bezahlt. Ein Angriff der Gastgeber konnte an der Mittellinie abgefangen werden, der Ball erreichte Christoph Martin, der aus achtzehn Metern abzog und die Kugel in den linken Winkel versenkte. Die Heimischen setzten nun alles auf eine Karte und drängten verstärkt auf den Ausgleich. Doch die Werderaner ließen nichts mehr anbrennen, verteidigten die knappe Führung bis zum Schlusspfiff und freuten sich am Ende über den zweiten Sieg in Folge.

Der WFCII spielte mit:

M.Lange, C.Suber, H.Schröter, R.Senf, T.Schmidt, R.Bruegmann(S.Lissowski), R.Paul(C. Martin), P.Petroll, M.Fricke, D.Krüger, D.Brandenburger(T. Fechner)

FI-Junioren erobern die Tabellenspitze

Am Samstag, dem 11.09.2010 empfingen die FI -Junioren des WFC die Spieler des SV Falkensee Finkenkrug II.

Die Werderaner Kicker begannen sehr schwungvoll und erzielten durch Maximilian Ahne das 1:0. Diese sehenswerte Spielweise führte zu weiteren schönen Toren. Zur Halbzeit stand es bereits 12: 0. Der Gegner konnte einem schon leid tun und war auch in der 2. Halbzeit komplett überfordert. Für das Endergebnis von 18:0 Toren sorgten die Spieler Felix Schwäricke (1), Arlind Mehmeti (2), Julian Brandt(4), Luca-Elias Müller (4) und Maximilian Ahne (7). Weiter spielten an diesem Tage: Mats-Erik Magnus, Felix Pratsch, Eric Polland (er musste leider verletzt aus dem Spiel, gute Besserung) und Tobias Kattner. Durch diese sehr gute spielerische Leistung holt sich das FI -Team erstmals die Tabellenführung in der Kreisliga, Staffel A. Herzlichen Glückwunsch!!!

Trainer Michael Skrobek und Ingo Ahne

11.09.2010

E II Junioren mit bescheidener Leistung Tabellenführer

Am Samstag traten unsere E II – Junioren auf der Sandscholle in Potsdam gegen Concordia Nowawes 06 an. Ohne Ersatzspieler sollte die so genannte Pflichtaufgabe beim Tabellenletzten bewerkstelligt werden. Trotz des am Ende deutlichen 1:7 (0:2) Sieges war das ganze Spiel eine zähe Nummer. Das Team von Christian Molowitz und Peter Gawron war dem Gegner im Grunde in allen Belangen überlegen, konnte diese Dominanz jedoch vor allem in der ersten Halbzeit nicht in Tore ummünzen. Das in den letzten Wochen noch so gelobte Zusammenspiel wäre gerade gegen diesen Gegner angezeigt gewesen, blitze jedoch viel zu selten auf. Zu ungenau wurde gepasst und der Torabschluss meist überhastet gesucht. Unterm Strich blieb jede/r Spieler/in hinter seinen/ihren individuellen Möglichkeiten und musste sich der Kritik der Trainer stellen, die wohl sehr deutlich ausgefallen sein soll. Vielleicht muss man dem Team aber auch einfach mal eine schwächere Leistung zubilligen, insbesondere wenn das ein oder andere schöne Tor und die unzähligen Aluminiumtreffer wieder aufgezeigt haben, welches Leistungsvermögen in der Mannschaft steckt. Die erstmalige Tabellenführung sollte Anlass sein, der Mannschaft zuzutrauen, ihr Potential auch gegen spielstärkere Gegner wieder abzurufen.

Es spielten: Hendrik Becker, Clemes Kirchert, Ben Blohm, Justin Molowitz (1), Bennet Dambowy (2), Finn Ullmann, Charlotte Wicht, Lars Dahlke (4)

06.09.2010

1. Männer empfangen am Samstag den SV Schwarz – Rot Neustadt

Am 11.09.2010 trägt unserer 1. Männermannschaft das 2. Heimspiel in der Saison 2010/2011 auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) aus. Zu Gast ist der SV Schwarz – Rot Neustadt aus dem Fußballkreis Ostprignitz/ Ruppin. Beim Spiel gegen den Tabellensechsten muss Trainer Sven Thoß weiterhin auf Daniel Jung(Zerrung) verzichten. Mathias Alex und Tony Seyfarth stehen nach ihren Verletzungen wieder im Mannschaftskader. Anstoß der Begegnung ist um 15:00 Uhr. Wir freuen uns auf ihren Besuch!!! Auf Grund der 56. Herbstruderregatta und weiterer Veranstaltungen auf der Inselstadt, wird es zu Einschränkungen der Parkmöglichkeiten am Sportplatz kommen. Wir bitten unsere Fans sich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Fahrrad auf dem Weg zum Sportplatz zu machen und bedanken uns für das Verständnis im Voraus!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, dem 11.09.2010

H 10:30 Uhr E I Junioren – Dallgow
H 10:30 Uhr D II Junioren – Pessin
H 11:40 Uhr F I Junioren – Falkensee/Finkenkrug
A 10:00 Uhr Preußen 07 – D I Junioren
A 10:00 Uhr Caputh – B Junioren
A 11:00 Uhr Ferch – E III Junioren
A 11:40 Uhr Nowawes – E II Junioren
A 11:40 Uhr Geltow – F II Junioren
A Beelitz – WFC Ü 40(Zeit noch offen)
A Babelsberg 74 – WFC Ü 50(Zeit noch offen)
A 15:00 Uhr Wachow/Tremmen – WFC II

Sonntag, den 12.09.2010

H 9:30 Uhr C Junioren – Michendorf
H 11:00 Uhr A Junioren – FSV Brück
A 12:00 Uhr FSV Basdorf – WFC Frauen
A 12:30 Uhr Fortuna Babelsberg III – WFC III

D I Junioren unterlagen im Meisterschaftsspiel den RSV Eintracht 1949 mit 2:4(1:4)

Das war das für die D I -Junioren erwartet schwere Spiel gegen den RSV Eintracht 1949. Die Überschrift zeigt, 1. Halbzeit 1:4 und 2. Halbzeit 1:0. Ein sehr gutes Spiel und eine sehr gute Leistung der neu formierten Werderaner D I-Junioren. Der RSV Eintracht konnte nicht wie gewohnt aufspielen und schon gar nicht zwei Halbzeiten dominieren. Der Beginn, wie erwartet mit druckvollem Angriff der RSV Spieler und so hatten die Gäste in der 1. Minute gleich eine Torchance, doch zwei Minuten später zeigten die Werderaner, dass es heute nicht so leicht für die erfolgsgewohnten Spieler aus Teltow, Stahnsdorf und Kleinmachnow weitergehen würde. Es entwickelte sich ein Match mit überlegtem Spiel auf beiden Seiten und auch etwas Unruhe, da natürlich jeder einen Sieg einfahren wollte. In der 5. Minute dann ein hoher Schuss von den Gästen, wobei Max Baatz im Tor der Werderaner keine Chance hatte. Acht Minuten später dann das nicht unverdiente 0:2, da die Teltower bis dahin einfach mehr in Richtung Werderaner Tor agierten. Zum Glück hatten unsere Spieler weiter den Mut mit Kontern und überlegten Spielzügen den Gästen Paroli zu bieten. In der 18. Minute spielten Julian Hodek und Jeremy Marzinowsky eine Torchance heraus, die Jeremy Marzinowsky aber nicht verwerten konnte. In der 24. Minute war es dann soweit und Julian Hodek konnte zum 1:2 verkürzen. Leider zeigten sich die Spieler von Jens Müller und Henry Ullrich dann einige Minuten unkonzentriert und die Gäste nutzen die Schwächephase zu zwei weiteren Treffern und zum 1:4 Halbzeitstand. Nach dem Wechsel zeigten die D I -Junioren des WFC ihre bisher beste Leistung. Durch Max Kleissl, der jetzt auf der Position rechter Stürmer eingesetzt wurde, und mit Julian Hodek, der von dort ins Mittelfeld wechselte, kam noch ein Mal richtig Druck in Richtung gegnerisches Tor auf. Gleich in der 33. Minute schoss Julian Hodek aus halblinker Position knapp am Tor vorbei. Dann folgte ein Doppelpass nach dem Anderen und der sehr gute Stürmer Erik Zimmer, der sich nie zu Schade war auch hinten auszuhelfen, schaffte in der 48. Minute das 2:4 für die Werderaner. Vielleicht hatten die Werderaner Spieler noch nicht die Situation und den Zustand der RSV Spieler erkannt, sonst hätten sie sicher ein verdientes Unentschieden erkämpft. Durch große Unruhe, die zu mehreren Fouls auf beiden Seiten führte, ging der Spielfluss leider verloren. Mit zwei unnötigen gelben Karten, eine für RSV und eine für den WFC, endete diese Partie, die vom Ehrgeiz beider Mannschaften geprägt war. Der Schiedsrichter zeigte die beste Leistung, da er immer die Gesundheit der jungen Kicker im Auge hatte und für so manche gute Entscheidung zu Unrecht getadelt wurde.

Danke an die Trainer des RSV, die trotzdem für eine faire Atmosphäre sorgten und die positive Seite des Spiels hervorhoben.

Es spielten: Max Baatz – Jeremy Marzinowsky, Simon Funda, Karl-Viktor Enkelmann, Adrian Köhler – Sebastian Friedrich – Julian Hodek, Erik Zimmer

Einwechselspieler: Max Kleissl, Manuel Bergmann, Paul Sämann

Jens Müller (Trainer)

F I Junioren unterlagen den Potsdamer Kickers 94 3:2

Zum ersten Auswärtsspiel der neuen Saison gastierten die Jungs von M. Skrobek und I. Ahne am Samstag, dem 4.9.2010 bei den Potsdamer Kickers. Möglicherweise war es der frühe Anstoßtermin, welcher den guten Vorsätzen der WFC Jungs direkt in der 2. Spielminute durch ein unnötiges Gegentor einen Knacks versetzte. Nach zerfahrenem Spielverlauf, dann jedoch glücklich aber auch überlegt abgeschlossen, der Ausgleich durch Maximilian Ahne. Jedoch ließen die Werderaner Jungs auch weiterhin ihr sonst gutes Kombinationsspiel vermissen, und die erneute Führung der Gastgeber war die logische Folge. Der Ausgleich kurz vor der Pause durch Maximilian Ahne nach gutem Freistoß von Luca-Elias Müller, ließ die zahlreich mitgereisten Fans und den Trainer noch einmal auf die 2. Halbzeit hoffen. Doch brachte die erneute Führung der Kickers, direkt nach Wiederbeginn, den Endstand von 3:2. Vielen Dank an die Gastgeber, sowie an dem sehr fair agierenden Schiedsrichter. Unseren Jungs viel Erfolg für das nächste Spiel!

Es spielten: Mats Magnus(TW), Felix Pratsch, Karl Bader, Luca-Elias Müller, Felix Schwaericke, Julian Brandt,
Arlind Mhemeti, Maximilian Ahne, sowie Eric Polland und Tobias Kattner

04.09.2010

1. Männer unterliegen beim Neuling SV Blau – Weiß Petershagen/ Eggersdorf mit 3:1

Zum 2. Auswärtsspiel in der Saison 2010/2011, reiste die 1. Männermannschaft des Werderaner FC am Samstag zum Aufsteiger SV Blau – Weiß Petershagen/ Eggersdorf. Die Blau – Weißen, die über eine wunderschöne Sportanlage verfügen, starteten mit zwei Heimsiegen in die Saison und hatten sich auch gegen die Werderaner viel vorgenommen. Aber auch Werders Trainer Sven Thoß, wollte nach der 0:3 Heimniederlage gegen Hennigsdorf im Doppeldorf wieder in die Erfolgspur zurück und stellte seine Jungs dementsprechend auf die Begegnung ein. Im Tor stand diesmal Andreas Herzog für Andre’ Biermann und im Mittelfeld agierte Andre’ Siegel für Karsten Schulz. Die Gäste legten gleich richtig los und bereits nach sechzig Sekunden hatte Alex Lukas die erste Gelegenheit zur Führung, doch sein Schuss strich knapp am Tor vorbei. Gewarnt, aber nicht geschockt, versuchten nun die Blau – Weißen das Spiel unter Kontrolle zu bekommen und starteten die ersten Gegenangriffe auf das Werderaner Tor, die aber vorerst noch ohne Wirkung blieben. Die Begegnung wurde nun spannender, da beide Teams um jeden Ball kämpften und den Torerfolg suchten. In der 22. Minute hatte der WFC eine weitere gute Möglichkeit, doch nach schöner Vorarbeit von Alex Lukas scheiterte Robert Koschan am guten Keeper Thomas Haupt. Dann die 34. Spielminute. Die Blau – Weißen bekamen am Strafraum einen Freistoß zugesprochen, den Robert Pocrnic zur 1:0 Führung in den Winkel versenkte. Kurz darauf(36. Minute), hatten die Werderaner die große Möglichkeit auszugleichen, aber erneut konnte Robert Koschan den Ball nicht im Tor unterbringen. Es ging nun hin und her, bloß mit dem Unterschied, dass die Hausherren ihre Chancen resolut nutzten und in der 40. Minute durch Lars Dingeldey auf 2:0 erhöhten. Fast wäre sogar noch das 3:0 vor der Pause gefallen, doch Enrico Butter brachte den Ball im leeren Tor nicht unter. Trainer Sven Thoß reagierte in der Halbzeit und brachte für Sebastian Heller nun Karsten Schulz im linken Mittelfeld, der für mehr Druck sorgen sollte. Doch in der 49. Minuten hatten die Werderaner erst mal eine weitere gefährliche Freistoßsituation zu überstehen. Wieder legte sich Robert Pocrnic den Ball zurecht, scheiterte aber an Keeper Andreas Herzog, der den Ball aus dem unteren Eck kratzte. Im Gegenzug gelang Robert Koschan, mit einem schönen Heber, der wichtige 2:1 Anschlusstreffer. Nun setzten die Gäste alles auf eine Karte und drängten nur noch auf das Tor der Heimischen. Zahlreiche Chancen wurden sich erarbeitet und herausgespielt, doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor gehen. Die Spieler aus dem sogenannten Doppeldorf kamen nur noch selten vor das Werderaner Tor, waren aber immer durch ihre Offensivkräfte gefährlich. So musste Torwart Herzog in der 66. Minute Kopf und Kragen riskieren um die Werderaner im Spiel zu halten. Leider verletzte sich der Keeper bei der Aktion am Auge und musste kurz darauf ausgewechselt werden(gute Besserung). In der 76. Minute dann die entgültige Entscheidung, als die Gastgeber einen Angriff der Werderaner am Strafraum abfingen und Lars Dingeldey auf die Reise schickten. Der umkurvte die gesamte Werderaner Abwehr, erwischte den gerade zuvor eingewechselten Andre’ Biermann auf den falschen Fuß und traf zum 3:1 Endstand. Vielleicht wäre es noch einmal spannend geworden, wenn Alex Lukas seinen „Riesen“ in der 78. Minute zum Anschlusstreffer genutzt hätte. Aber was wäre Wenn, denn Chancen für einen besseren Spielausgang waren genügend vorhanden!!!

Die Aufstellung des Werderaner FC:

A. Herzog(73. A. Bierman) – A. Lietzke(75. S. Brosda), E. Herber, T. Schultz, T. Wolter – A. Siegel, M. Lettow, T. Lettow, S. Heller(46. K. Schulz) – R. Koschan, A. Lukas

Trainer: S. Thoß

E II – Junioren überzeugen beim 2:2 in Teltow

Zum mutmaßlichen Spitzenspiel traten unsere E II – Junioren am Samstag beim RSV Eintracht Teltow V an. Beide Teams hatten letztes Wochenende zum Saisonauftakt ihre Partien hoch gewonnen und belegten vor dem Anpfiff Platz 1 und 2 der noch jungen Tabelle. Taktisch gut eingestellt kontrollierte der Werderaner FC von Beginn an das Spiel und ließ mit schönen Kombinationen den Gegner laufen. Auf den großen und noch feuchten Rasenplatz sorgte zudem der diesmal etwas zurückgezogener agierende Justin Molowitz für die notwendige Stabilität in der Abwehr. Umso überraschender gingen die Gastgeber in der 6. Minute nach einem im Mittelfeld abgefangenen Ball in Führung. Der Schuss von der Strafraumgrenze prallte zudem etwas glücklich von Innenpfosten zu Innenpfosten ins Tor. Die E II zeigte sich von diesem Rückstand wenig beeindruckt und setzte ihr gutes Spiel fort. Mit dem Ausgleich sollte es dennoch bis zur Halbzeit nichts mehr werden. Zunächst verfehlte ein Kopfball nur knapp das Gehäuse ehe nach einem Strafraumgetümmel die Querlatte für die Teltower retten musste. In der Pause war sich der mitgereiste Anhang einig, dass der WFC mit so einer Leistung nicht als Verlierer den Platz verlassen darf. Das dachte sich das Team offenbar auch und setzte gleich in der 28. Min. das 1:1. Bennet Dambowy spielte das Leder wunderbar in den freien Lauf von Lars Dahlke, der seine Gegenspieler abhing und vorbei am gegnerischen Keeper einschob. Der WFC drängte danach weiter nach vorn, sah sich allerdings zunehmenden Entlastungsangriffe der Platzherren ausgesetzt, die immer gefährlich blieben. Auch in kämpferischer Hinsicht schenkten sich beide Mannschaften nun nichts und das Match wurde immer mitreißender. Eine Balleroberung am eigenen Strafraum sorgte dann für die umjubelte Führung der Havelstädter. Bennet Dambowy trieb den Ball abermals nach vorn und schickte mit einem langen Pass seinen Kapitän erneut zum erfolgreichen Duell mit dem gegnerischen Torwart (40 Min.). In der restlichen Spielzeit versäumten es der WFC leider bei der einen oder anderen Chance ein weiteres Tor nachzulegen. Denn wie so oft im Fußball wurde eine einzige Unachtsamkeit gnadenlos bestraft. Ein missglückter Abschlag landete in den Fuß des Gegners, der zum Endstand von 2:2 vollenden konnte (47. Min.). Fazit: Trotz der Enttäuschung über den Ausgleich kurz vor Schluss, lieferte unsere U10 eines ihrer besten Spiele ab.

Es spielten: Hendrik Becker, Julius Krolop, Chris Kaerger, Justin Molowitz, Ben Blohm, Bennet Dambowy, Charlotte Wicht, Lars Dahlke, Paul Zehender

31.08.2010

1. Männer reist am Samstag zum Neuling SV Blau – Weiß Petershagen/Eggersdorf

Für die Kicker der 1. Männermannschaft steht am Samstag, dem 04.09.2010 ein schweres Auswärtsspiel auf dem Landesliga – Spielplan. Die Kicker von Sven Thoß und ML Eckhard Köhler müssen zum SV Blau – Weiß Petershagen/Eggersdorf reisen. Der Neuling der Landesliga Nord ist mit zwei Siegen aus zwei Spielen optimal in die neue Saison gestartet und steht zurzeit auf den 3. Tabellenplatz. Trainer Sven Thoß muss weiterhin auf Daniel Jung(Oberschenkelzerrung) verzichten. Ob die angeschlagenen Robert Koschan(Leistenprobleme), Mathias Alex, Karsten Schultz(beide Zerrung) und Tony Seyfarth(Prellung am Zeh) am Samstag auflaufen können, wird sich erst kurz vor Beginn des Spiels entscheiden. Der Verein bietet auch in der Saison 2010/2011 die Möglichkeit beim Auswärtsspiel live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzufahren. Der Bus fährt um 12.00 Uhr vom Scheunhornweg/ Potsdamer Straße ab und der Unkostenbeitrag beträgt 5,00 €. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr im Waldstadion – Waldstraße in Petershagen. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans begleiten würden!!!

Die weiteren Spiele vom Wochenende im Überblick:

Samstag, den 04.09.2010

H 10:30 Uhr E I Junioren – Blau – Gelb Falkensee
H 10:30 Uhr D II Junioren – Brieselang
H 11:40 Uhr F II Junioren – Potsdamer Kickers II
H 13:00 Uhr B Junioren – RSV Eintracht Teltow
H 15:00 Uhr Volkssport – Blutgrätsche 96 (Pokal)
A 9:00 Uhr Eintracht Teltow VI – E III Junioren
A 11:40 Uhr Eintracht Teltow V – E II Junioren
A 9:00 Uhr Potsdamer Kickers – F I Junioren

Sonntag, den 05.09.2010

H 9:30 Uhr D II Junioren – Eintracht Teltow
H 12:30 Uhr WFC III – Potsdamer Kickers III
H 14:00 Uhr Frauen – Blau – Weiß Ladeburg
H 15:00 WFC II – Potsdamer Kickers II
A 9:00 Uhr SG Bornim – C Junioren
A 13:00 Uhr SG Bornim – A Junioren

30.08.2010

3. Männer siegen bei der Spielgemeinschaft Golm/ Töplitz mit 3:4 und übernehmen Tabellenführung

Die 3. Männermannschaft des Werderaner FC ist erfolgreich in die Saison 2010/2011 gestartet. Nach einem 3:1 Heimsieg gegen den VfL Nauen II, gewannen die Kicker von Christian Gutschmidt, Thomas Brandl und ML Mario Fechner auch das zweite Pflichtspiel bei der SG Golm/Töplitz II mit 3:4 Toren. In der 1. Halbzeit verlief die Begegnung sehr ausgeglichen, dennoch konnte der Gastgeber kurz vor der Pause mit 1:0 in Führung gehen. Nach dem Wechsel kamen die Werderaner besser ins Spiel und Mathias Krüger erzielte in der 47. Minute den 1:1 Ausgleich, sowie in der 60. Minute den Treffer zur 1:2 Führung. Doch die Spielgemeinschaft Golm/ Töplitz blieb dran und in der 67. Minute glichen die Kicker von Klaus Herber zum 2:2 aus. Danach zogen die Gäste noch einmal das Tempo an und Robert Müller(72.) und Thomas Watzke(82) konnten eine 2:4 Führung heraus schießen. In der Schlussminute gelang den Hausherren zwar noch der Anschlusstreffer, aber die Werderaner brachten die knappe Führung über die Zeit und gewannen am Ende nicht unverdient mit 3:4 Toren, so dass die Tabellenführung in der 2. Kreisklasse Havelland – Mitte übernommen werden konnte.

29.08.2010

Verdienter 0:3 (0:0) Auftaktsieg der D I Junioren in Niedergörsdorf

Am Samstag war es nun für die Nachwuchskicker der D I – Junioren des Werderaner FC endlich soweit und am 1. Spieltag der neuen Saison mussten die Kicker von Jens Müller und Henry Ullrich zum Aufsteiger nach Niedergörsdorf. Die Niedergörsdorfer stiegen in die Landesliga auf und da die Werderaner die Mannschaft bis dato noch nicht kannte, war die Aufregung auf beiden Seiten entsprechend groß. Die Werderaner D- Junioren begannen sehr schwungvoll und aus einer sicheren Abwehr, machten Max Kleissl, sowie Erik Zimmer im Angriff mächtig viel Druck. So hatte der Aufsteiger einige heikle Situationen zu überstehen, da die Werderaner zahlreiche Großchancen ausließen. Mit zunehmender Spielzeit wurde der Gastgeber gleichwertig und hatte nun auch seine Gelegenheiten, die aber ebenfalls nicht genutzt werden konnten. So ging es mit einem 0:0 in die Pause. In der 2. Hälfte waren die Jungs aus Werder die deutlich Besseren und in der 33. und 36. Minute konnte Erik Zimmer die hoch verdiente 0:2 Führung erzielen. Für den 0:3 Endstand sorgte dann Jeremy Marzinowsky in der 43. Minute, als er ganz frech den Ball Niedergörsdorfs Keeper durch die Beine köpfte. Zwar hatten die Werderaner noch gute Möglichkeiten, doch weitere Treffer fielen nicht mehr. Ein sehr guter Auftakt für die D I – Junioren, der auf mehr hoffen lässt!

news_clip_image002_0010

2. Männer unterlagen nach mäßigen Spiel bei Falkensee/Finkenkrug III mit 3:0(0:0)

Die 2. Männermannschaft des Werderaner FC musste am 2. Spieltag der Kreisliga Havelland – Mitte bei Falkensee/Finkenkrug III antreten und unterlag nach einer mäßigen Leistung am Ende noch deutlich mit 3:0 Toren. Nach einer schwachen 1.Hälfte ohne nennenswerte Höhepunkte auf beiden Seiten, ging es folgerichtig mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. Der WFC kam konzentrierter aus der Kabine, erhöhte den Druck und hatte gute Möglichkeiten in Führung zu gehen, die jedoch allesamt leichtfertig vergeben wurden. Die Quittung für das Auslassen der Chancen dann in der 75. Minute, als den Gastgebern völlig überraschend die 1:0 Führung gelang. Nun musste die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke, sowie ML Sven Müller die Abwehr öffnen, um wenigstens noch einen Punkt nach Werder (Havel) mitzunehmen. Doch durch zwei schulmäßige Kontertreffer in der 85. und 89. Minute gewann der Gastgeber am Ende noch deutlich mit 3:0 Toren. 28.08.2010

0:3 Heimniederlage der 1. Männer gegen den FC 98 Hennigdorf

Man hätte sich nach dem Spiel der 1. Männermannschaft am Samstag gegen den FC 98 Hennigsdorf die Frage stellen können, was hatten das Wetter und die Kicker des Werderaner FC an diesem Tag gemeinsam und würde sofort auf die klare Antwort kommen. Das Wetter war sehr wechselhaft, aber auch das Spiel der Werderaner war von Höhen und Tiefen geprägt. Beide Mannschaften sind am vergangen Wochenende mit einem Sieg in die neue Saison gestartet und wollten gern in der Erfolgsspur bleiben. Taktisch von ihren Trainer gut eingestellt, begannen beide Teams sehr behutsam, so dass es in der Anfangsphase kaum spektakuläre Torraumszenen zu sehen gab. In der 18. Minute setzten dann die Werderaner das erste Achtungszeichen, doch den Schuss von Robert Koschan konnte Hennigsdorfs Keeper Falko Ring sicher abwehren. Mit zunehmender Spielzeit kamen die Gäste besser ins Spiel, begünstigt durch individuelle Fehler in Werders Hintermannschaft. So auch beim Führungstreffer der Hennigsdorfer in der 25. Minute, als Keeper Andre’ Biermann einen Ball nicht festhalten konnte und Rene Hein keine Mühe hatte den Ball im Tor unterzubringen. Bereits sieben Minuten später der nächste Rückschlag für die Heimischen, als der Ball nicht konsequent aus dem Strafraum geschlagen werden konnte und Stefan Schülzke aus zwölf Meter zum 0:2 einschoss. Die verbleibenden Minuten bis zum Halbzeitpfiff gehörten zwar den Werderanern, die bemüht waren den Anschlusstreffer zu erzielen, doch keine Lücke in Hennigsdorfs Abwehr fanden. Nachdem Wechsel löste Trainer Sven Thoß die Viererkette auf und wollte so noch mehr Druck auf das Hennigsdorfer Tor ausüben, was auch zusehends gelang. Die Werderaner liefen nur noch an und brachten die Gästeabwehr mehrmals in große Verlegenheit, gingen aber mit ihren Möglichkeiten schauderhaft um. So scheiterten Alex Lukas(63. Minute), Thomas Lettow(68.), Karsten Schulz(70.) und Robert Koschan(75.) in aussichtsreicher Position. Hennigsdorf beschränkte sich nur noch auf gelegentliche Konter, die aber immer gefährlich waren und schon für die endgültige Entscheidung hätte sorgen können. In der 80. Minute war es dann aber soweit, als die Gäste ihre schellen Spitzen mustergültig einsetzen und Torwart Biermann sich nur noch mit einem Foul im Strafraum zu helfen wusste. Den fälligen Strafraum verwandelte Daniel Heilmann sicher zum umjubelten 0:3 Endstand. Die letzte Möglichkeit des Spiels hatte Tim Wolter, als er in der 85. Minute die Latte traf. Trainer Sven Thoß nach dem Spiel: „ Wir haben uns heute durch individuelle Fehler selbst ins Hintertreffen gebracht. In der zweiten Halbzeit hatten wir noch genügend Möglichkeiten um das Spiel noch einmal spannend zu gestalten. Leider gingen wir mit den Chancen zu fahrlässig um, aber Hennigsdorf war auch ein starker Gegner“.

Die Aufstellung des Werderaner FC:

A. Bierman – A. Lietzke, E. Herber, T. Schultz, T. Wolter – K. Schulz(68. A. Siegel), M. Lettow(75. S. Brosda), T. Lettow, S. Heller – R. Koschan(80. M. Klawun), A. Lukas

Trainer: S. Thoß

E II Junioren starten mit klarem Sieg in die neue Saison

Die E II – Junioren feierten zum Saisonauftakt am Samstag einen ungefährdeten 9:2 (4:0) Erfolg gegen Fortuna Babelsberg III. Der Werderaner FC fand erst langsam ins Spiel und kämpfte wie der Gast zunächst mit dem Regenguss der nach dem Anpfiff auf den Arno-Franz-Sportplatz niederging. Erst in der 12. Min. eröffnete Lars Dahlke nach überragendem Zuspiel von Charlotte Wicht den Torreigen. Danach war offenbar der Knoten geplatzt und der Gastgeber dominierte das Match. Zwischen der 20. und 24. Min erhöhten Ben Blohm (2) und Lars Dahlke abwechselnd auf 4:0. Zunächst führte ein Distanzschuss zum Torerfolg, ehe zweimal konsequent abgestaubt werden konnte. Nach dem Wechsel spielte das Team von Christian Molowitz und Peter Gawron zunächst weiterhin beherzt auf. Marvin Junkel traf mit einem platzierten Schuss zum 5:0 (29. Min.) und rundete so sein gelungenes Debüt in der E II ab. Ebenfalls belohnten sich danach die unermüdliche Charlotte Wicht (33. Min) und der Mittelfeldantreiber Justin Molowitz (34. Min) mit ihren Treffer zum 6:0 und 7:0. Etwas leichtfertig ließ man noch in der gleichen Spielminute das 7:1 zu, dass der trotz des hohen Rückstands weiter tapfer kämpfende Gast aus Potsdam sich allerdings auch verdient hatte. Obwohl Lars Dahlke nach optimal getretener Ecke von Bennet Dambowy direkt per Kopf verwandelte (36. Min.) und zwei Minuten später auch noch auf 9:1 erhöhen konnte, ließ beim Werderaner FC zunehmend die Konzentration und Laufbereitschaft nach. Durch sich nunmehr auftuenden Lücken im Mittelfeld konnten die Babelsberger den 9:2 Endstand (40. Min) herstellen. Auch die letzten 10. Minuten gehörten überwiegend den Fortunen, ohne jedoch die meist souverän agierende Abwehr um Franz Ortel und Clemens Kirchert ernsthaft zu gefährden.

Es spielten: Tim Engelbrecht, Franz Ortel, Clemens Kirchert, Justin Molowitz, Ben Blohm, Bennet Dambowy, Marvin Junkel, Charlotte Wicht, Lars Dahlke, Kilian Hanelt

24.08.2010

1. Männer empfangen den FC 98 Hennigsdorf

Nachdem 1:2 Auftaktsieg am vergangenen Samstag bei Fortuna Babelsberg, empfängt die 1. Männermannschaft des Werderaner FC am Samstag, dem 28.08.2010 den FC 98 Hennigsdorf, der mit einem überragenden 9:0 Heimsieg gegen die Potsdamer Kickers in die neue Saison gestartet ist. Trainer Sven Thoß plagen vor dem 1. Heimspiel der Saison 2010/2011 Aufstellungssorgen. So musste der Trainer am Dienstagabend beim Training auf einige seiner Spieler verzichten. Robert Koschan konnte auf Grund von Leistenproblemen überhaupt nicht trainieren. Daniel Jung, Mathias Alex, Karsten Schultz und Tony Seyfarth sind angeschlagen und absolvierten nur ein leichtes Lauftraining. Wer von ihnen am Samstag spielen kann, wird sich erst kurz vor Beginn des Spiels entscheiden. Zum Glück kann Thomas Schultz nach Absitzen seiner roten Karte aus der vergangenen Saison wieder eingesetzt werden. Anstoß der Begegnung ist um 15:00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel). Auf Grund des Schützenfestes am Bürgerhaus – Uferstraße 10 an der Regattastrecke, wird es zu Einschränkungen der Parkmöglichkeiten am Sportplatz kommen. Wir bitten unsere Fans sich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Fahrrad auf dem Weg zum Sportplatz zu machen, freuen uns auf eure Unterstützung und bedanken uns für das Verständnis im Voraus!!!

E II – Junioren des Werderaner FC schließen Saisonvorbereitung mit Trainingslager ab

Am letzten Ferienwochenende bereiteten sich die E II – Junioren mit ihren Trainern und Betreuern im Kinder– und Jugenderholungszentrum Bollmannsruh auf die kommende Saison vor. Nach dem Beziehen der Unterkünfte, einer ersten Trainingseinheit vor Ort und einem kurzen Wassertest im Beetzsee endete der Freitag mit einem gemeinsamen Fernsehabend zum Bundesligastart.

news_clip_image002_0008

Das theoretische Fachwissen unser U10 – Kicker sollte am Samstagvormittag beim Testspiel gegen den SV Roskow in die Praxis umgesetzt werden. Verblüffend was unsere Jungs und unser Mädel angesichts der kurzen Nacht und der hohen Temperaturen auf dem gepflegten Rasenplatz des Platzvereins ablieferten. Mit schönen Kombinationen, beherztem Einsatz und konsequenten Abschlussverhalten wurde das Spiel bestimmt und mit 1:7 (1:4) gewonnen. Gefallen hat auch wie die leistungsschwächeren Spieler in das Team integriert wurden und dadurch ihr individuelles Spiel verbessern konnten. Verdienter Maßen stand am Nachmittag zunächst Freizeit mit Eisessen, Baden und weiteren Aktivitäten auf dem Gelände der Erholungsstätte auf dem Programm bevor Christian Molowitz und Peter Gawron vor dem Abendbrot dann nochmals zum Training baten. Merklich erschöpft vom Wochenende wartete am Sonntag auf dem Heimweg ein weiterer Testspielgegner auf den Nachwuchs des WFC. Bei schwülem Wetter wurde ihnen beim SV Empor Brandenburg auf dem hohen Grün nochmals alles abverlangt. Nach ausgeglichenem Beginn mit einem leistungsgerechtem 1:1 nach 15 Minuten entschied der körperlich robuste Gegner das Spiel binnen sieben Minuten für sich und führte zur Halbzeit mit 4:1. In dieser Schwächephase schlichen sich gleich bei mehreren Spielern Konzentrationsfehler ein, die der Gegner mit weiten Pässen in den Rücken der Abwehr ausnutze und so zu seinen Torerfolgen kam. Die sich schon abzeichnenden spielerischen und konditionellen Probleme einzelnen Spieler konnten nach dem Wechsel durch den bemerkenswerten Einsatz ihrer Mitspieler/in kompensiert werden, so dass den starken Brandenburgern in der zweite Halbzeit ein Unentschieden zum Endstand von 5:2 abgerungen werden konnte. Mit dem abschließenden Besuch eines bekannten SB – Restaurants an der B1 in Werder (Havel) endete das Trainingslager mit der Gewissheit, allen mitgefahrenen Kindern ein erlebnisreiches Wochenende geboten zu haben, bei dem die Mannschaft nicht nur sportlich weiter zusammengerückt ist.

news_clip_image002_0009

Besonderen Dank an die beiden Vereine aus dem Fußballkreis Westhavelland für die jeweils sehr angenehme Testspielatmosphäre. Zum Punktspielstart in der neuen Altersklasse spielen die E II – Junioren am kommenden Samstag, 10.30 Uhr, auf dem Arno-Franz-Sportplatz gegen Fortuna Babelsberg III.

Die weiteren Spiele vom Wochenende im Überblick:

Samstag, den 28.08.2010

H 10:30 Uhr E II Junioren – Fort. Babelsberg III

H 10:30 Uhr E III Junioren – Fort. Babelsberg II

H 11:40 Uhr F I Junioren – Elstal I

A 10:00 Uhr Niedergörsdorf – D I Junioren

A 10:30 Uhr Schwarz Rot Neustadt – B Junioren

A 11:40 Uhr Blau – Gelb Falkensee II – F II Junioren

Sonntag, den 29.08.2010

H 9:30 Uhr C Junioren – Brieselang

H 11:00 Uhr A Junioren – Velten

A 13:00 Uhr SG Golm/Töplitz II – WFC III

A 13:00 Uhr Miersdorf/Zeuthen – Frauen

A 15:00 Uhr Falkensee/Finkenkrug III – WFC II

23.08.2010

Frauenmannschaft des WFC erreichen die nächste Runde im Landespokal

Da die 2. und 3. Männermannschaft des Werderaner FC am Sonntag in Werder(Havel) ihre 1. Punktspiele austrugen, verlegte die Frauenmannschaft das Landespokalspiel gegen den FSV Basdorf nach Töplitz. Und die schöne Sportanlage im Nachbarort war ein gutes Pflaster für die Kickerinnen von Trainer Michael Forth und Mannschaftsleiterin Veronique Siemon. Mit einem Doppelschlag durch Frances Schultz(39. und 41. Minute) kurz vor der Pause, legten die Werderanerinnen den Grundstein für das Erreichen der nächsten Runde. Den 3:0 Endstand erzielte Sarah Gräbnitz in der 51. Minute.

3. Männer starten erfolgreich in die neue Saison – 2. Männer unterlagen der SG Saarmund mit 1:3

Die 2. und 3. Männermannschaft des Werderaner FC startete am Sonntag mit einem Heimspiel in die Saison 2010/2011. Dabei empfing die 3. Männermannschaft den VfL Nauen II auf dem Arno – Franz Sportplatz und gewann mit 3:1 Toren. Die Treffer für die Kicker von T. Brandl und C. Gutschmidt erzielten S. Sorgatz(2) und C. Watske. Auch die 2. Männermannschaft hatte sich für das Auftaktspiel gegen die SG Saarmund viel vorgenommen und wollte erfolgreich in die neue Saison starten. Doch die Saarmunder präsentierten sich in der Blütenstadt sehr spielstark und gingen in der 17. Spielminute durch Torben Affeldt mit 0:1 in Führung. Kurz nach der Pause erhöhte Daniel Hönow auf 0:2 und nach einer Stunde sorgte Philipp Tietz mit dem 0:3 für die Vorendscheidung. Zwar konnte Eric Schuder in der 63. Minute per Foulelfmeter auf 1:3 verkürzen, doch mehr ließen die Gäste nicht zu und nahmen die drei Punkte mit nach Hause.

Spielausschusssitzung des Frauen – und Männerbereiches am Donnerstag!

Am Donnerstag, dem 26.08.2010 findet um 19.30 Uhr die nächste Spielausschusssitzung des Frauen – und Männerbereiches in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt. Wir bitten um rege Teilnahme der Trainer bzw. Mannschaftsleiter(in).

21.08.2010

1. Männer starten mit glücklichem Sieg bei Fortuna Babelsberg in die neue Saison

Als Schiedsrichterin Katharina Kruse aus Eichwalde die Landesligabegegnung zwischen Fortuna Babelsberg und dem Werderaner FC am Samstag nach dreiundneunzig Minuten abpfiff, waren sich Spieler und Anhänger aus Werder (Havel) darüber einig, dass der Sieg am Stern – Sportplatz sehr glücklich war. Die Babelsberger bestimmten über weite Strecken des Spiels das Geschehen, gingen aber mit den zahlreichen Chancen leichtfertig um. Schon in der 1. Halbzeit bestand für die Hausherren mehrmals die Möglichkeit in Führung zu gehen, doch mit Glück und Geschick verteidigten die Schützlinge von Trainer Sven Thoß das 0:0 zur Pause. Auch nach dem Wechsel fingen die Babelsberger vielversprechend an und mit der Hereinnahme von Steffen Krause, waren die Heimischen bei Standardsituationen noch gefährlicher. Aber das Abwehrbollwerk der Gäste hielt und gelegentlich starteten die Werderaner auch einige gefährliche Konter. So in der 52. Minute, als das Mittelfeld der Hausherren schnell überbrückt wurde und sich Angreifer Alex Lukas gut in Szene setzte, aber nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden konnte. Der Gefoulte schnappte sich den Ball und versenkte den fälligen Strafstoß eiskalt zur glücklichen 0:1 Führung. Nun hoffte man, die Führung bringe die nötige Sicherheit ins Werderaner Spiel, doch im Mittelfeld leisteten sich die Spieler um Kapitän Mathias Lettow zu viele Abspielfehler und unnötige Ballverluste. Die Quittung dafür in der 62. Minute, als man vergas Ronny Richter anzugreifen. Der zog dann aus zwanzig Metern ab und hämmerte den Ball zum 1:1 in den Winkel. Nun wurde die Begegnung lebhafter und kampfbetonter. Zwar hatten die Babelsberger optische Vorteile und weiterhin die besseren Chancen, aber auch die Gäste drängten des Öfteren gefährlich in den gegnerischen Strafraum. Die 88. Minute war möglicherweise der Knackpunkt für die Kicker vom Stern, da Torschütze Ronny Richter nach einem groben Foul an Thomas Lettow die rote Karte sah. Mit einem Mann mehr auf dem Platz zogen die Werderaner noch einmal das Tempo an und wurden in der Nachspielzeit belohnt. Nach einer guten Kombination wurde Mathias Lettow schön im Strafraum angespielt und versenkte die Kugel zum vielumjubelten 1:2 Endstand. Trainer Sven Thoß nach dem Spiel: „ Wir haben zwar heute nicht so überzeugend gespielt und den Babelsbergern viel zu viel Freiräume gelassen, aber am Ende drei wichtige Punkte eingefahren. Ein Auftaktsieg ist immer gut. Um gegen Hennigsdorf am nächsten Samstag bestehen zu können, muss sich meine Mannschaft aber gewaltig steigern“.

Die Aufstellung des Werderaner FC:

A. Bierman – A. Lietzke, E. Herber, T. Wolter, A. Siegel – K. Schulz(43. M. Klawun), M. Lettow, T. Lettow, S. Heller – R. Koschan, A. Lukas

Trainer: S. Thoß

D I Junioren gewinnen 3:0 im Landespokal gegen Kyritz und ziehen in die nächste Runde ein

news_clip_image002_0007
Die neuformierte D I Mannschaft des Werderaner FC spielte am Samstag im Landespokal gegen Kyritz. Auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) waren Trainer und Eltern gespannt, wie die Mannschaft das 1. Mal in dieser Zusammensetzung spielend, dass umfangreiche Training und die individuelle Vorbereitung der einzelnen Mannschaftsteile umgesetzt würde. Die Spieler waren von Anfang an konzentriert und zeigten den Willen gewinnen zu wollen. Schon in der Aufwärmphase, vor dem Spiel, gelang es die Konzentration auf die Mannschaft selbst zu lenken und nicht wie so oft, sich vom Aufwärmen der gegnerischen Spieler beeindrucken zu lassen. Das Spiel startete ohne Ballverluste und sicherem Passspiel. Bereits in der 7. Minute konnte Erik Zimmer das 1:0 erzielen. Wie alle folgenden Tore, war auch dieses sauber herausgespielt und kein Ergebnis des Zufalls. Die Spieler waren bemüht zusammen zu spielen und Julian Hodek zeigte mit trickreichem Fintenspiel sein fußballerisches Können, was er noch mehr für die Mannschaft nutzen muss. Das Zusammenspiel Julian Hodek, Erik Zimmer und Max Kleissl sorgte für Gefahr in der gegnerischen Hälfte und führte mit dem 2:0 durch Erik Zimmer in der 37. Minute zum Erfolg. Max Kleissl musste in der 1. Halbzeit ausgewechselt werden und wurde durch Manuel Bergmann sehr gut vertreten. Die Abwehr hatte das ein und andere Mal mit dem sehr guten Kapitän der Kyritzer zu kämpfen und viel Glück, dass in der 35. Minute ein Lattenknaller das 1:1 verhinderte. Werders Torwart Max Baatz zeigte einen deutlichen Fortschritt in seiner Entwicklung und eine sehr gute Leistung.

17.08.2010

3. Männer unterlagen bei Bornim II mit 5:1 Toren

Die 3. Männermannschaft des Werderaner FC gastierte am vergangenem Sonntag zum letztem Vorbereitungstest bei der 2. Mannschaft der SG Bornim und unterlag mit 5:1 Toren. Zum Anfang der 1.Hälfte passierte auf beiden Seiten nicht viel und die Begegnung verlief meist ausgeglichen. Erst durch einen Torwartfehler von Hannes Friese, der bei einem Abstoß einen Bornimer Stürmer übersah und diesem den Ball genau vor die Füße spielte, gingen die Platzherren mit 1:0 in Führung. Aber Werders Keeper machte im weiteren Verlauf der 1.Hälfte mit einigen tollen Paraden seinen Fehler wieder gut und verhinderte einen höheren Rückstand. Dennoch hätten die Kicker von Thomas Brandl und Christian Gutschmidt kurz vor dem Halbzeitpfiff den Ausgleich erzielen können, doch Steffen Sorgatz schob den Ball knapp am Tor vorbei. Zu Beginn der 2. Halbzeit war es ein verteiltes Spiel, mit einigen Chancen auf beiden Seiten. Leider leisteten sich die Gäste zwischen der 58. und 71. Minute zahlreiche individuelle Fehler und kassierten in dieser Zeit vier Gegentore. Den Ehrentreffer zum 5:1 Endstand erzielte Sebastian „Cherno“ Bartheld, nach einem schnell ausgeführten Einwurf von Matthias Krüger. Zum Punktspielauftakt spielt die 3. Mannschaft am Sonntag, dem 22.08.2010 um 12:30 Uhr in Werder (Havel) gegen Nauen II und möchte durch einen Sieg gut in die neue Serie starten. Wir drücken die Daumen!

Strahlende Kinderaugen nach Abschluss der 2. HERTHINHO Fußball Ferienschule – Kids sangen Happy Birthday to you für Hertha Maskottchen

herth2010_b
Vierzig Kids aus Werder (Havel) und Umgebung hatten sich zum Auftakt der 2. HERTHINHO Fußball Ferienschule von Hertha BSC am Montag, dem 09.08.2010 auf dem Arno – Franz – Sportplatz in Werder (Havel) eingefunden, um an drei Tagen unter Anleitung der Jugendtrainer Christian Freynik, Marc Engel, Philipp Klatt und Sebastian Staude ein umfangreiches Trainingsprogramm zu absolvieren. Dabei wurden Herthas Jugendtrainer von Nathalie Kracun unterstützt, die die kleinen Kicker zwischen den Einheiten mit reichlich Obst und Getränken versorgte. Am 1. Trainingstag wurden die Mädchen und Jungen der Jahrgänge 1998 – 2004 mit Trikots, Hosen, Stutzen und Trinkflasche von Hertha BSC ausgestattet. Im Auswärtsoutfit von Hertha BSC und in Trainingsgruppen eingeteilt, ging es dann sofort auf den Trainingsplatz. Spiel, Spaß und Freude standen im Vordergrund und bei den vielseitigen Ballübungen zeigten die kleinen Kicker reges Interesse. Zwischen den Einheiten wurden Pausen eingelegt und nach dem Mittagessen und einer längeren Erholungsphase ging es zur 2. Trainingseinheit, die im Zeichen von Staffelspielen und Torschussübungen stand. Um 16.30 Uhr war dann der 1. Trainingstag absolviert. Auch am zweiten Tag der HERTHINHO Fußball Ferienschule herrschte große Begeisterung bei den anwesenden Mädchen und Jungen. Nach der Bekanntgabe des Tagesablaufes ging es um 9.30 Uhr auf das Trainingsgelände, um die 1. Trainingseinheit durchzuführen. Auch der Nachmittag war mit zahlreichen Übungen gespickt. Höhepunkt war für die Kids der Mittwoch, wo ihr großer Star HERTHINHO vorbeischaute und mit ihnen gemeinsam eine Trainingseinheit absolvierte. Doch bevor das Maskottchen von Hertha BSC den Trainingsplatz betrat, hatten sich die Jungs und Mädels im Spalier aufgestellt und sangen Happy Birthday to you für HERTHINHO, der am 08.08.2010 seinen 11. Geburtstag feierte. Auch Anouschka Bernhard, bei Hertha BSC verantwortlich für Sichtung und Koordination der Mannschaften U7 bis U13, schaute am Abschlusstag vorbei und bedankte sich mit einem Präsent für die entgegengebrachte Gastfreundlichkeit und die guten Trainingsbedingungen in der Partnerstadt Werder (Havel). „Es war wieder ganz toll und wir kommen im nächsten Jahr sehr gerne wieder in die Blütenstadt“, so die Koordinatorin der HERTHINHO Fußball Ferienschule. Dann wurde noch einmal trainiert und am Nachmittag gab es eine Teilnehmerurkunde sowie das Hertha Sportabzeichen für dribbeln, passen und schießen aus den Händen der qualifizierten Nachwuchstrainer. Am Ende des dritten Tages wurde unter den Augen der Eltern, Omas und Opas sowie Geschwistern das große Abschlussturnier gespielt, wo die besten drei Spieler jeder Gruppe mit einem Präsent prämiert wurden. Die Mädchen und Jungen bedankten sich zum Abschuss mit einem ha, ho, he – Hertha BSC bei ihren Trainern und werden den Profis für das 1. Bundesligaspiel am Freitagabend im Olympiastadion gegen Rot-Weiß Oberhausen ganz fest die Daumen drücken, wo alle Teilnehmer live dabei sein werden. Wir möchten uns recht herzlich bei Hertha BSC, den Trainern und Frau Anouschka Bernhard für drei tolle Tage in unserer Blütenstadt bedanken und freuen uns schon auf das nächste Jahr.

16.08.2010

Bitte beachten – Spiel der 1. Männer gegen den SV Babelsberg 03 fällt aus!!!

Auf Grund der starken Regenfälle der letzten Tage, muss das für Dienstag, den 17.08.2010 geplante Testspiel der 1. Männer gegen den Brandenburgligisten SV Babelsberg 03 II auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) abgesagt werden. Wir bitten um Verständnis!!!

14.08.2010

1. Männer mit Mühe aber nicht unverdient in die nächste Runde – Andreas Herzog pariert zwei Elfer

Nach einer langen und harten Vorbereitung war es nun endlich soweit. Trainer Sven Thoß und seine Kicker trafen im ersten Pflichtspiel der Saison 2010/2011 am Samstag, dem 14.08. in der ersten Runde des Landespokals auf den Landesklassenvertreter Borussia Belzig. Vor nur 55 zahlenden Zuschauern im Heinrich – Rau – Stadion in Belzig waren die Werderaner, die auf Alex Lukas(Urlaub), T. Schultz(gesperrt) und Neuzugang Thomas Lettow(Zerrung) verzichten mussten, zwar die spielbestimmende Mannschaft, konnte aber die zahlreichen Möglichkeiten nicht in Tore ummünzen. Vor allem Robert Koschan(8., 23. und 25. Minute) übertraf sich im Auslassen von guten Chancen und hatte wohl am Samstag kein Zielwasser getrunken. Aber auch Kasten Schulz(31.), sowie Neuzugang Mathias Lettow(40.), hätten die Gäste in Führung schießen können, ja müssen. Borussia Belzig, kämpferisch stark und hochmotiviert, war im 1. Spielabschnitt größtenteils nur darauf bedacht Tore des Landesligisten zu verhindern, was auch bis zur Halbzeitpause eindrucksvoll gelang. Ebenso gestaltete sich die 2. Halbzeit. Werder drückte und hatte weitere gute Chancen durch Mathias Lettow(52. und 63. Minute) und Mathias Alex(56.), konnte den Ball aber nicht über die Torlinie bringen. In der 72. Minute dann doch der verdiente Führungstreffer durch Sebastian Heller, der mit einer schönen Einzelleistung Belzigs Keeper überlistete. Die Freude war nur von kurzer Dauer, da die Gastgeber mit einem tollen Freistoßtor durch Lars Leschke in der 77. Minute zum 1:1 ausglichen. Werder hätte aber dennoch das Spiel in der regulären Spielzeit für sich entscheiden können. In der 85. Minuten bekamen die Blütenstädter einen Elfmeter zugesprochen, den Tim Wolter aber leider nicht im Tor unterbringen konnte und an Belzigs Schlussmann scheiterte. So ging es in die Verlängerung, in der es in der 1. Halbzeit kaum nennenswerte Höhepunkte gab. Großes Glück hatten die Werderaner dann in der 112. Spielminute, als ein Belziger allein auf Torwart Andreas Herzog zulief, der geschickt den Einschusswinkel verkürzte, so dass der Ball knapp am Gehäuse der Werderaner vorbei strich. Wenige Sekunden vor Beendigung der Verlängerung wäre dem Landesligisten fast doch noch der spielentscheidende Treffer gelungen, aber ein weiteres Mal konnte Robert Koschan den Ball nicht im Tor unterbringen. So musste nun das Elfmeterschießen um den Einzug in die nächste Runde entscheiden. Und dieses sollte die Stunde von Torwart Andreas Herzog werden. Sebastian Heller brachte Werder mit 1:2 in Führung und Belzig scheiterte an Andreas Herzog. Mathias Lettow lief zum nächsten Elfmeter für Werder an und traf. Nun war wieder Belzig dran, aber Keeper Herzog zeigte keine Nerven und parierte auch diesen Strafstoß großartig. Robert Koschan hatte jetzt die Chance alles klar zu machen. Doch sein Schuss ging weit über das Tor, so dass es noch einmal spannend wurde, da die Heimischen danach auf 2:3 verkürzten. Zum Glück machte es Tim Wolter dann besser als in der 85. Minute und verwandelte sicher zum 2:4. Zwar brachte Belzig den darauffolgenden Strafstoß im Tor unter, doch Daniel Jung machte dann mit dem 3:5 alles klar und Dank einer tollen Torwartleistung waren die Werderaner in der nächsten Pokalrunde. Bevor es nun am nächsten Samstag zum 1. Punktspiel in der Landesliga kommt, wobei die Werderaner bei Fortuna Babelsberg antreten müssen, hat Trainer Sven Thoß noch kurzfristig ein Testspiel organisiert. Am Dienstag, dem 17.08.2010 empfängt die 1. Männer den Brandenburgligisten SV Babelsberg 03 II. Anstoß ist u m 18.30 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel).

Die Aufstellung des Werderaner FC:

A. Herzog – A. Lietzke, E. Herber, T. Wolter, A. Siegel(60. D. Jung) – K. Schulz(95. M. Klawun), S. Heller, M. Lettow, M.Alex(119. D. Krüger) – R. Koschan, T. Seyfarth

Trainer: S. Thoß

11.08.2010

2. Männer unterlagen am vergangenen Sonntag Kreisligist Niemegk mit 1:2

Nach den letzten doch recht positiven Vorbereitungsergebnissen, wollte die 2. Männermannschaft des Werderaner FC auch am vergangenen Sonntag gegen Kreisligist Niemegk an die guten Leistungen anknüpfen. Leider konnte das Trainergespann Frank Nöske und Steffen Rieke, auf Grund von Verletzungen und Urlaub nur auf 12 Spieler zurückgreifen. In einer relativ zerfahrenen Partie, hatten die Werderaner in der 1. Halbzeit leichte Feld – und Spielvorteile, ohne sich jedoch klare Torchancen zu erarbeiten. Beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld. Dennoch gingen die Platzherren durch ein Eigentor der Niemegker in der 25. Minute verdienter Weise in Führung. Doch den Niemegkern gelang noch vor der Pause der Ausgleich, als ein Werderaner Kicker seinen Gegenspieler im Strafraum festhielt und Schiedsrichter „Didi“ Holtz gerechter Weise auf Strafstoß entschied. Dieser wurde durch die Gäste sicher zum Ausgleich verwandelt. In der 2. Hälfte verflachte die Partie zusehends. Niemegk versuchte mit langen Bällen die Werderaner Abwehr in Verlegenheit zu bringen, was auch mehrere Male gelang. So musste Werders Keeper Michael Lange wiederholt Kopf und Kragen riskieren um einen Rückstand zu verhindern. In der 60. Minute war es dann doch soweit, als ein Schuss der Niemegker an die Latte klatschte und genau vor die Füße eines Gästestürmers landete, der keine Mühe mehr hatte den Ball ins Tor zu köpfen. Wer nun dachte die Gastgeber wurden durch den Führungstreffer der Gäste wachgerüttelt, sah sich getäuscht. Obwohl man noch genügend Zeit hatte den Ausgleich zu erzielen, probierten es die Spieler von Frank Nöske und Steffen Rieke mit der Brechstange, scheiterten aber an der robusten Abwehr der Niemegker. Die einzige Chance in der zweiten Hälfte hatte Rico Schellhase mit einem sehenswerten Freistoss, der aber knapp am Tor vorbeiging. So blieb es am Ende bei einer knappen, aber verdienten Niederlage der Werderaner. Trainer Frank Nöske noch dem Spiel: „ Wir haben heute nicht an die guten Leistungen der letzten Vorbereitungsspiele anknüpfen können. Vielleicht kommt die Niederlage zur richtigen Zeit“.

Werder spielte mit: M. Lange – R. Passow, T. Schmidt, R. Senf, H. Schröter – C. Lissowski, R. Schellhase, R. Paul(46.E. Schuder), P. Petroll – M. Fricke, D. Brandenburger

10.08.2010

1. Männer unterliegen bei Oberligist FSV 63 Luckenwalde mit 4:1 Toren

Am Dienstagabend reiste die 1. Männermannschaft des Werderaner FC zum Testspiel nach Luckenwalde, wo man auf den FSV 63 I traf. Gegen den Oberligisten hielten die Kicker von Sven Thoß und Mannschaftsleiter Eckhard Köhler lange Zeit gut mit, mussten aber am Ende eine 4:1(2:1) Niederlage hinnehmen. Den Treffer für die Werderaner erzielte Alex Lukas durch einen Foulelfmeter.
Am Samstag, dem 14.08.2010 müssen die Werderaner in der 1. Runde des Landespokals beim Landesklassenvertreter Borussia Belzig antreten. Anstoß ist um 15.00 Uhr im Heinrich – Rau – Stadion in Belzig.

09.08.2010

Bitte beachten- Testspiel gegen Oberligist FSV 63 Luckenwalde im Ernst – Kloß – Stadion!!!

Das für Dienstag, den 10.08.2010 angesetzte Testspiel beim Oberligisten FSV 63 Luckenwalde findet nicht wie angekündigt im Werner – Seelenbinder Stadion statt, sondern im Ernst – Kloß – Stadion an den Ziegeleien. Anstoß ist um 19.00 Uhr. Wir würden uns freuen, wenn uns viele Fans in Luckenwalde unterstützen!!!

Kids hatten viel Freude am 1. Tag der HERTHINHO Fußball-Ferienschule

Vierzig Kids aus Werder(Havel) und Umgebung hatten sich zum Auftakttag am Montag auf dem Arno Franz Sportplatz in Werder(Havel) zur HERTHINHO Fußball Ferienschule von Hertha BSC eingefunden. Pünktlich um 9.30 Uhr wurden die Mädchen und Jungen mit Trikots, Hosen, Stutzen und Trinkflasche von Hertha BSC eingekleidet. Im blau-weißen Outfit und in Trainingsgruppen eingeteilt, ging es danach auf den Trainingsplatz, wo unter Anleitung des Jugendcheftrainers, Christian Freynik, die 1.Trainingseinheit anfing. Der Spaß stand im Vordergrund und bei den vielseitigen Ballübungen zeigten die kleinen Kicker großes Interesse. Zwischen den Einheiten wurden Pausen eingelegt, wobei es für die Kids reichlich Obst und Getränke gab. Nach dem Mittagessen und einer längeren Erholungsphase ging es zur 2. Trainingseinheit, die im Zeichen von Staffelspielen und Torschussübungen stand. Um 16.30 Uhr war dann der 1. Trainingstag absolviert. Am Dienstag geht es um 9.30 Uhr weiter. Wir wünschen viel Spaß am 2. Trainingstag!!!

Höhepunkt wird für die Kids der Mittwoch sein, wo ihr großen Star HERTHINHO, das Maskottchen von Hertha BSC, um 11.30 Uhr vorbeischauen und mit ihnen gemeinsam eine Trainingseinheit durchführen wird. 07.08.2010

Deutlicher 8:0 Sieg der 1. Männer gegen Landesklassenvertreter SV Babelsberg 03 III

Sichtlich zufrieden war Werders Trainer nach dem Spiel am Samstag gegen Landesklassenaufsteiger SV Babelsberg 03 III. Konnte er auch, da sein Team eine ordentliche Leistung auf der gepflegten Sportanlage in Töplitz ablieferte und er das erste Mal in der harten Vorbereitung auch noch eine gut besetzte Auswechselbank zur Verfügung hatte. Von Beginn an setzten seine Kicker gegen Babelsberg das um, was der Trainer in den letzten Übungseinheiten an Taktik vorgab. Und nach einer Viertelstunde konnten sich die zahlreichen Fans aus Werder (Havel) und Töplitz bereits über den ersten Treffer freuen, als Matthias Alex auf Robert Koschan passte und der mit einem tollen Schuss zum 1:0 vollendete. Auch das zweite Tor durch Alex Lukas in der 25. Minute war sehr schön rausgespielt. In der Folgezeit ergaben sich noch gute Möglichkeiten für die Werderaner, konnten aber nicht zu weiteren Treffern genutzt werden. Auch der Aufsteiger aus Babelsberg hatte Chancen, vergab diese aber leichtfertig. So blieb es bis zum Halbzeitpfiff bei einer verdienten 2:0 Führung des Gastgebers. In der 2. Halbzeit waren gerade fünf Minuten gespielt, da erhöhte Robert Koschan auf 3:0. Und als Alex Lukas in der 52. Spielminute das 4:0 erzielte war die Moral der Babelsberger endgültig gebrochen. Es dauerte aber dennoch bis zur 75. Minute, ehe man den nächsten Treffer durch Thomas Schultz bejubeln konnte. Die Gäste kamen nun kaum noch über die Mittellinie und mussten noch weitere Treffer durch Alex Lukas(83.), Tim Wolter(85. direkter Freistoß) und Neuzugang Mathias Lettow(86.) hinnehmen. Trainer Sven Thoß nach dem Spiel: „Ich bin heute sehr mit der Leistung der Jungs zufrieden. Die Mannschaft hat das umgesetzt, was wir in den letzten Wochen trainiert haben“. Leider hat sich Thomas Lettow verletzt und wird wohl für das Pokalspiel am nächsten Samstag gegen Belzig nicht zur Verfügung stehen. Wir wünschen Thomas Lettow gute Besserung!!! Der Vorstand und die Mannschaft des Werderaner FC, möchten sich an dieser Stelle recht herzlich bei der SG Töplitz 1922 e.V., insbesondere bei Michael Forth und Michael Behrens, für die Bereitstellung der Sportanlage und für die entgegengebrachte Gastfreundlichkeit bedanken!!! Bevor die Saison 2010/2011 am nächsten Samstag mit der 1. Pokalrunde losgeht, haben die Werderaner aber noch einen harten Vorbereitungstest zu bestreiten. Am Dienstag, dem 10.08.2010 reist die Mannschaft von Sven Thoß und ML Eckhard Köhler zum Oberligisten FSV 63 Luckenwalde. Anstoß ist um 19.00 Uhr im Werner – Seelenbinder Stadion in Luckenwalde.

Die Aufstellung des Werderaner FC:

C. Georgy – A. Lietzke, E. Herber, Th. Schultz, T. Wolter- K. Schulz, S. Heller, Th. Lettow, M.Alex – R. Koschan, A. Lukas

Weiter kamen zum Einsatz: A. Siegel, M. Klawun, M. Lettow , G. Bayaraikhan

04.08.2010

Werders 1. Männer spielten beim Landesligisten BSC Preußen 07 Blankenfelde – Mahlow 1:1

Die 1. Männermannschaft des Werderaner FC reiste am Dienstagabend zum Verbreitungstest nach Blankenfelde/ Mahlow. Gegen den Landesligisten der Staffel Süd trennten sich die Kicker von Sven Thoß und ML Eckhard Köhler nach 90. Spielminuten 1:1 Unentschieden. In einer abwechslungsreichen Begegnung hatten beide Mannschaften ihre Tormöglichkeiten, wobei die Torleute des Öfteren im Blickpunkt standen. Vor allem Werders Torwart Andreas Herzog war es zu verdanken, der mit tollen Paraden aufwartete, dass die Begegnung bis zum Schluss spannend verlief. Der Gastgeber ging zwar in der 85. Minute mit 1:0 in Führung, doch Neuzugang Thomas Lettow gelang in der Schlussminute, nach schöner Vorarbeit von Andre’ Siegel, noch der verdiente Ausgleich.

Die Aufstellung des Werderaner FC:

A. Herzog – A. Lietzke, Th. Schultz, E. Herber, A. Siegel(59. M. Klawun) – K. Schulz, S. Heller, Th. Lettow, M.Alex – R. Koschan, A. Lukas

1. Männer und Frauen tragen am Wochenende ihre Spiele in Töplitz aus!

Da in Werder (Havel) der Rasenplatz noch nicht für den Spielbetrieb freigegeben ist, finden die Spiele der 1. Männermannschaft und der Frauen am Wochenende in Töplitz statt. Am Samstag, dem 07.08.2010 spielt die 1. Mannschaft um 15.00 Uhr gegen den SV Babelsberg 03 III und am Sonntag, dem 08.08.2010 kicken die Frauen des Werderaner FC um 10.00 Uhr gegen Turbine Potsdam III. Wir würden uns sehr freuen, wenn viele Fans aus Werder (Havel) und Umgebung unsere Teams am Wochenende in Töplitz unterstützen. Der Werderaner FC möchte sich an dieser Stelle recht herzlich bei der SG Töplitz 1922 e.V. für die Bereitstellung der Sportanlage bedanken!!!

03.08.2010

HERTHINHO Fußball-Ferienschule kommt nach Werder (Havel)

„Wir kommen im nächsten Jahr sehr gerne wieder nach Werder (Havel). Es hat großen Spaß gemacht mit den Mädchen und Jungen zu arbeiten“, sagte Anouschka Bernhard, bei Hertha BSC verantwortlich für Sichtung und Koordination der Mannschaften U7 bis U13, zum Abschluss der 1. HERTHINHO Fußball Ferienschule im vergangenen Jahr. Nun ist ein Jahr vergangen und in wenigen Tagen wird in der Partnerstadt Werder (Havel) zum zweiten Mal die HERTHINHO Fußball – Ferienschule von Hertha BSC stattfinden. Vom 09.08. – 11.08.2010 werden die Kids der Jahrgänge 1998 – 2004 wieder viel Spaß auf dem Arno – Franz – Sportplatz haben. Auf dem Trainingsplatz werden Bälle jongliert und Parcours durchlaufen. Auch ihren großen Star werden die Teilnehmer der Ferienschule treffen. HERTHINHO, das Maskottchen von Hertha BSC wird die Nachwuchs-Kicker an einem der drei Tage in der Ferienschule besuchen, mit ihnen gemeinsam dem runden Leder nachjagen und fleißig Autogramme schreiben. Qualifizierte Jugendtrainer von Hertha BSC kümmern sich täglich von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr um die in verschiedene Altersgruppen aufgeteilten Jungen und Mädchen. Den Kindern wird es an nichts fehlen. Sie bekommen professionelles Training, bei dem natürlich der Spaß im Vordergrund steht. Am 1. Trainingstag werden die Teilnehmer mit Trikots, Hosen, Stutzen, Trinkflasche und einem Cap von Hertha BSC eingekleidet. Im blau-weißen Outfit und in Trainingsgruppen eingeteilt geht es dann auf den Trainingsplatz, wo unter Anleitung der Jugendtrainer die 1.Trainingseinheit beginnen wird. Am letzten Tag gibt es das Hertha – Sportabzeichen für dribbeln, passen und schießen, eine Teilnehmerurkunde zur Erinnerung und eine Eintrittskarte zu einem Bundesligaspiel von Hertha BSC. Die Kids sind schon ganz aufgeregt und freuen sich schon riesig auf den Trainingsbeginn. Für die Saison 2010/2011 drücken wir Hertha BSC ganz fest die Daumen und wünschen für das Auftaktspiel am 20.08.2010 gegen Rot-Weiß Oberhausen viel Erfolg.

31.07.2010

Werders 1. Männer spielten beim Landesklassenvertreter Michendorf torlos

Auch 0:0 Spiele können den Fußballfan erfreuen und geben am Spielfeldrand genug Gesprächsstoff über den momentanen Stand des Lieblingsvereins. So auch am Samstag, wo der Landesklassenvertreter SG Michendorf und der Landesligist Werderaner FC aufeinander trafen. Die Michendorfer Fans freuten sich über die Neuzugänge Jean Waide und Sebastian Michalske, die in der vergangenen Saison noch in Werder kickten und die mitgereisten Zuschauer aus der Blütenstadt sahen ein von Trainer Sven Thoß taktisch gut organisiertes Team, wobei die Werderaner noch auf einige Leistungsträger verzichten musste. Beide Mannschaften spielten von Anfang an offensiv und so standen die Anwehrreihen im Mittelpunkt. Die Werderaner hatten zwar einige gute Chancen durch Alex Lukas, Mathias Alex und Eric Herber, doch konnten sich die Gäste bei ihrem Keeper Andreas Biermann bedanken, der kurz vor der Pause einen Ball aus dem Winkel kratzte, dass es torlos in die Halbzeitpause ging. Auch nach dem Wechsel bestimmte der Landesligist das Geschehen und der Führungstreffer lag es Öfteren in der Luft. Die größte Möglichkeit zur Führung hatte Neuzugang Thomas Lettow, als er völlig frei vor Michendorfs Keeper auftauchte, doch den Ball knapp über das Tor schoss. Auch Alex Lukas und Ganzaya Bayaraikhan scheiterten mehrmals aus aussichtsreicher Position. Als die Werderaner in der letzten Viertelstunde die Abwehr etwas lockerten, erspielten sich die Gastgeber einige gute Konterchancen und Torwart Andreas Herzog, der in der 2. Halbzeit das Tor der Werderaner hütete, hielt mit zwei tollen Paraden seinen Kasten sauber. So blieb es am Ende beim torlosen Remis. Nachdem Spiel spendierte Michendorfs Vereinsvorsitzender Volkmar Woite noch ein kleines Spanferkel, welches sich Spieler und Trainer beider Mannschaften freundschaftlich teilten. Die Spieler und Verantwortlichen des Werderaner FC bedanken sich recht herzlich beim Vereinsvorsitzenden der SG Michendorf für die nette Geste. Am Dienstag, dem 03.08.2010 spielt die 1. Mannschaft beim Landesligisten BSC Preußen 07 Blankenfelde – Mahlow(Staffel Süd). Spielbeginn ist um 19.00 Uhr im Stadion in Mahlow am Bahnhof.

Aufstellung Werderaner FC Viktoria:

Biermann(46. A. Herzog) – A. Lietzke, T. Wolter, T. Schultz, D. Jung(25. D. Krüger) – E. Herber, T. Lettow, S. Heller, M. Alex – A. Lukas, G. Bayaraikhan(80. C. Georgy)

 2. Männer besiegen Blau Weiß Damsdorf mit 0:5

Zum vorletzten Test auf die bevorstehende Saison, reiste die 2. Männermannschaft des Werderaner FC am Samstagabend zum Kreisligavertreter Blau Weiß Damsdorf und konnte dabei an die guten Leistungen der vergangenen Vorbereitungsspiele anknüpfen. Gleich mit Beginn der Begegnung drängten die Werderaner den Gastgeber in die Defensive und erspielten sich gute Chancen. Aber der Führungstreffer in der 30. Minute resultierte aus einem Eigentor der Damsdorfer. Fünf Minuten später traf Robert Senf nur den Pfosten und so ging es mit der knappen Führung in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel wurde die Überlegenheit der Gäste noch größer und weitere Tore waren nur eine Frage der Zeit waren. In der 60. Minute erzielte Robert Senf das verdiente 0:2 und mit einem Doppelpack erhöhe Steffen Sorgatz sogar auf 0:4. Den Schlusspunkt setzte Eric Schuder per Foulelfmeter in der 82. Spielminute. Trainer Frank Nöske war mit dem Spiel seiner Jungs zufrieden: „ Insgesamt ein gelungener Test. Der Sieg war auch in der Höhe verdient“. Zum letzten Vorbereitungstest empfängt die 2. Männermannschaft am Sonntag, dem 08.08.2010 den TSV Treuenbrietzen. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel).

30.07.2010

Thomas Lettow folgt Bruder Mathias und wechselt auch zum Werderaner FC

Thomas Lettow_2
Nachdem sich am 08.07.2010 Mathias Lettow vom Oberligisten Optik Rathenow dem Werderaner FC anschloss, spielt nun auch Bruder Thomas für die Blütenstädter. Am Donnerstagabend wurde Thomas Lettow, der zuletzt ebenfalls beim Oberligisten Optik Rathenow kickte, dem Team vorgestellt und absolvierte danach die 1. Trainingseinheit mit der Mannschaft. Der Vierundzwanzigjährige wird den Defensivbereich des Landesligisten vorerst verstärken. Thomas Lettow erlernte das Fußball ABC bei Babelsberg 03, wo er im Nachwuchs – und Männerbereich spielte und 2007 zum FSV Optik Rathenow wechselte. Gleich in seiner 1. Saison schaffte er mit den Rathenowern den Aufstieg in die Oberliga Nordost . Wir wünschen Thomas Lettow viel Spaß und Erfolg mit der 1. Männermannschaft des Werderaner FC!!!

27.07.2010

1. Männer siegen beim Kreisligisten Saarmund mit 2:5 Toren

Nun musste auch noch Trainer Sven Thoß passen und konnte am Dienstagabend nicht beim Vorbereitungsspiel seiner Kicker bei der SG Saarmund dabei sein. Der Trainer hatte sich einen Virus eingefangen, der ihn ans Bett fesselte und eine Anreise zum Kreisligisten unmöglich machte. So stand der ehemalige Bundesligaspieler Toralf Arndt(u.a. Rot – Weiß Erfurt), gemeinsam mit Mannschaftsleiter Eckhard Köhler an der Seitenlinie. Wie schon in den vergangenen Spielen war die Personaldecke sehr dünn und es standen wieder nur 13 Spieler zur Verfügung. Dennoch konnten die mitgereisten Fans mit dem Spiel ihrer Jungs zufrieden sein. Sofort übernahmen die Werderaner die Initiative und hatten auch gleich einige gute Möglichkeiten. So scheiterten Ganzaya Bayaraikhan, der von Fortuna Babelsberg kam und Tony Seyfarth aus aussichtsreicher Position. In der 16. Minute war dann aber Alex Lukas zur Stelle und nutzte einen krassen Abwehrfehler zur 0:1 Führung. Fünf Minuten später leisteten sich die Werderaner einen groben Schnitzer in der Abwehr und es stand 1:1. Aber Werders Kicker zeigten sich wenig geschockt und nach 28. Spielminuten erzielte Matthias Alex, mit einem schönen Heber, die erneute Führung. Leider verpassten die Gäste die Führung auszubauen und nach einer „kleinen Schlafeinlage“, gelang dem Kreisligisten in der 39. Minute der 2:2 Ausgleich. Nach der Pause kam der Landesligist konzentrierter aus der Kabine, suchte sofort die Offensive und setze die Saarmunder gewaltig unter Druck. In der 59. Minute wurden die Werderaner für ihren Offensivdrang belohnt und Tony Seyfarth schloss, nach einem schön vorgetragenen Spielzug, zur 2:3 Führung ab. Auch in der 68. Minute stand Tony Seyfarth goldrichtig und hatte keine Mühe zum 2:4 einzuschießen. Zwei Minuten schlug dann der gerade eingewechselte Cernysov Georgy zu und erhöhte auf 2:5. Zwar hatten die Werderaner in den letzten zwanzig Minuten noch zahlreiche Möglichkeiten, doch die wurden mit unter leichtfertig vergeben, oder vom guten Saarmunder Keeper vereitelt. So blieb es am Ende beim verdienten 2:5 Auswärtssieg des Landesligisten.
Am Samstag, dem 31.07.2010 steht die nächste Begegnung an, wobei die 1. Mannschaft beim Landesklassenvertreter SG Michendorf antritt. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr auf dem Michendorfer Sportplatz.

Aufstellung Werderaner FC Viktoria:

Biermann – A. Siegel, T. Wolter, E. Herber, T. Schultz – M. Alex, A. Lukas, S. Heller, K. Schulz – G. Bayaraikhan , T. Seyfarth
Weiterhin kamen zum Einsatz: D. Krüger und C. Georgy

26.07.2010

2. Männer gewinnen auch 2. Vorbereitungsspiel gegen Empor Schenkenberg II

Nachdem die 2. Männermannschaft des Werderaner FC am Freitagabend das 1. Vorbereitungsspiel gegen den SV Blau Weiß Wusterwitz mit 7:2 gewonnen hatte, spielten die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke am Sonntag gegen die 2. Mannschaft von Empor Schenkenberg. Nach verteiltem Spiel, mit Chancen auf beiden Seiten, ging es torlos in die Halbzeitpause . Gleich nach Wiederanpfiff gelang Rico Schellhase mit einem platzierten Flachschuss in die linke Ecke die 1:0 Führung. Die Werderaner waren nun das bessere Team und erarbeiteten sich weitere gute Chancen, die aber nicht genutzt wurden. In der 70. Spielminute dann die Entscheidung, als Patrick Petroll einen Foulelfmeter zum 2:0 Endstand verwandelte. Am Samstag, dem 31.07.2010 bestreitet die 2. Männer das nächste Vorbereitungsspiel und spielt um 17.00 Uhr bei Blau – Weiß Dahmsdorf.

25.07.2010

1. Männer siegen in Flatow mit 3:4 Toren

Für Trainer Sven Thoß läuft die Vorbereitung auf die Saison 2010/2011 nicht ganz wie gewünscht. Dem neuen Trainer der 1. Männermannschaft des Werderaner FC plagen zurzeit personelle Sorgen. Einige Spieler sind angeschlagen oder verweilen noch im Urlaub. So reiste die Mannschaft am Samstag zum Kreisligisten Rot – Weiß Flatow mit nur 14 Spielern, darunter zwei Torhüter, die in der 2. Halbzeit auf Grund der Verletzung von Eric Herber und Karsten Schulz als Feldspieler auflaufen mussten. Leider brach bei Daniel Jung vor dem Spiel eine alte Verletzung auf, so dass der Abwehrspieler auch nicht mitwirken konnte. Dennoch zeigten die Werderaner ein gutes Spiel und führten durch zwei Treffer von Robert Koschan(21. und 44.Minute) zur Pause mit 0:2 Toren. Auch zu Beginn der 2. Halbzeit waren die Gäste dem Kreisligisten überlegen, so dass die Führung durch Alex Lukas in der 48. und 55. Minute auf 0:4 ausgebaut werden konnte. Doch nach einer Stunde Spielzeit machte sich bei den Werderanern die harte Vorbereitung bemerkbar und die Kräfte schwanden, so dass die Rot – Weißen durch Tore in der 60.,63. und 83. Minute bis auf 3:4 herankamen. Mehr ließ die Gästeabwehr aber nicht zu und so blieb es am Ende beim 3:4 Sieg für die Kicker von Sven Thoß und ML Eckhard Köhler. Bereits am Dienstag, dem 27.07.2010 steht die nächste Begegnung an, wobei die 1. Mannschaft bei der SG Saarmund antritt. Spielbeginn ist um 19.00 Uhr auf dem Saarmunder Sportplatz.

Aufstellung Werderaner FC Viktoria:

Biermann – M. Klawun, T. Wolter, E. Herber(46. C. Georgy), D. Krüger – A. Lukas, S. Heller, T. Schultz, K. Schulz – R. Koschan, T. Seyfarth

24.07.2010

2. Männer gewinnen 1. Vorbereitungsspiel gegen Blau Weiß Wusterwitz

Die 2. Männermannschaft des Werderaner FC absolvierte am Freitagabend ihr 1. Spiel in Vorbereitung auf die neue Saison und empfing den SV Blau Weiß Wusterwitz aus der Kreisliga Westhavelland. Nach nur einer Trainingseinheit am Mittwoch zeigten sich die Werderaner nach der Sommerpause schon gut erholt, setzten den Gegner von Anfang an unter Druck und erspielten sich mit gut herausgespielten Toren einen 5:1 Halbzeitstand. Auch in der 2. Halbzeit überzeugte der Gastgeber und gewann am Ende mit 7:2 Toren. Die Treffer für die Werderaner erzielten D.Brandenburger(3), M. Fricke, St. Sorgatz, C. Zobel und M. Alburg. Bereits am Sonntag, dem 25.07.2010 steht das 2. Vorbereitungsspiel an, wobei die Kicker von Frank Nöske und Steffen Rieke die 2. Mannschaft vom SV Empor Schenkenberg empfangen. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Werder (Havel).

22.07.2010

1. Männer spielt am Samstag beim Kreisligisten Rot – Weiß Flatow

Nach einem 1:1 Unentschieden beim Kreisligisten FSV Babelsberg 74(Torschütze R. Koschan) und dem 0:4 Sieg bei Grün – Weiß Piesteritz(Torschützen 3 x R. Koschan und T. Wolter), tritt die 1. Männermannschaft des Werderaner FC zum
3. Vorbereitungsspiel, am Samstag, dem 24.07.2010, beim Kreisligisten Rot – Weiß Flatow an. Spielbeginn in Flatow ist um 15.00 Uhr.

13.07.2010

22 Spieler beim Trainingsauftakt der 1. Mannschaft

Werders neuer Trainer Sven Thoß konnte beim Trainingsauftakt der 1. Männermannschaft am Dienstagabend 22 Spieler begrüßen. Nach einer kurzen Ansprache durch den 1. und 2. Vorsitzenden und Vorstellung der Neuzugänge Mathias Lettow(Optik Rathenow) und Andre’ Biermann(FSV 63 Luckenwalde), ging es dann auch gleich los mit der 1. Trainingseinheit. Des Weiteren nahm Ganzaya Bayarsai – Khan am Training teil, der in der vergangenen Saison bei den A- Junioren von Fortuna Babelsberg in der Brandenburgliga kickte und sich voraussichtlich dem Werderaner FC anschießen wird. Am Samstag, dem 18.07.2010 um 15.00 Uhr bestreiten die Werderaner dann auch schon das 1. Vorbereitungsspiel gegen den Kreisligisten FSV Babelsberg 74.

Bitte beachten!!!

Die Begegnung wird auf dem Sportplatz am Stern(Heimspielstätte von Fortuna Babelsberg) ausgetragen.

news_clip_image001_0002

Mittelbrandenburgische Sparkasse in Potsdam übergibt Förderbescheid an den Werderaner FC

Große Freude herrschte am Dienstagabend bei den Verantwortlichen des Werderaner FC. Das Kuratorium der Jugend-, Kultur-, Sport- und Sozialstiftung der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam (JKS) übergab an den Vereinsvorstand einen Förderbescheid in Höhe von 22.000, – €. Mit diesen Mitteln soll die Sportstätte des Arno – Franz Sportplatzes ein noch schöneres Outfit erhalten und eine Beschallungsanlage, sowie eine Anzeigetafel installiert werden. Der Vorstand des Werderaner FC bedankt sich recht herzlich bei der Stiftung der Mittelbrandenburgischen Sparkasse in Potsdam für die großzügige Unterstützung!!!

08.07.2010

Werderaner FC trauert um Lothar Jahn

 news_clip_image001
Nach langer schwerer Krankheit verstarb am 22.06.2010 unser langjähriges Vereinsmitglied Lothar Jahn im Alter von 67 Jahren. Lothar Jahn machte sich über Jahrzehnte um den Fußballsport in Werder (Havel) verdient. Er spielte in der 1. Männermannschaft der BSG Einheit Werder (Havel), war über Jahre als Übungsleiter im Nachwuchsbereich tätig und arbeitete im Vorstand als Nachwuchsleiter. Mit Lothar Jahn hat der Werderaner FC einen guten Sportsfreund verloren, den wir in ewiger Erinnerung behalten werden.

Der Vorstand des Werderaner FC 1920 e.V. freut sich über 2.Neuzugang – Mathias Lettow vom Oberligisten FSV Optik Rathenow wechselt an die Havel

news_clip_image002_0006

Werders Trainer Sven Thoß kann sich zum Trainingsauftakt(13.07.2010) über einen weiteren Neuzugang freuen. Am Donnerstag, dem 08.07.2010 schloss sich Mathias Lettow vom Oberligisten Optik Rathenow dem Werderaner FC an. Der Sechsundzwanzigjährige ist im Defensivbereich und Mittelfeld des Landesligisten einsetzbar und wird den Werderanern mit seiner fußballerischen Erfahrung weiterhelfen. Mathias Lettow erlernte das Fußball ABC beim MSV Neuruppin, spielte bei den B-Junioren des BFC Dynamo und ging im A- Juniorenbereich zu Energie Cottbus, wo er auch für die 2. Mannschaft des Bundesligisten kickte. In der Saison 2004/2005 wechselte Mathias dann für zwei Spielzeiten zum SV Babelsberg 03. Die letzten vier Jahre verbrachte der Allrounder beim FSV Optik Rathenow und schaffte mit Trainer Ingo Kahlisch und der Mannschaft 2008 den Aufstieg in die Oberliga Nordost Nord Nord/Ost. Wir wünschen Mathias Lettow für die Saison 2010/2011 viel Spaß und Erfolg mit der 1. Männermannschaft des Werderaner FC!!!

06.07.2010

Trainingsauftakt der 1. Männer am Dienstag, dem 13.07.2010

Nach vier Wochen Trainingspause wird der neue Trainer des Werderaner FC, Sven Thoß, am Dienstag, dem 13.07.2009 mit der Vorbereitung auf die Landesligasaison 2010/2011 beginnen. Um 19.30 Uhr werden die Kicker der 1. Männermannschaft ihre 1. Trainingseinheit auf dem Arno – Franz Sportplatz absolvieren. Am Samstag, dem 18.07.2010 bestreiten die Werderaner dann auch schon das 1. Vorbereitungsspiel gegen den Kreisligisten FSV Babelsberg 74. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr.

Die weiteren Vorbereitungsspiele der 1. Männer:

A Dienstag, den 20.07.2010 – 19:30 Uhr Grün – Weiß Piesteritz (VL Sachsen-Anhalt) – Werderaner FC

A Samstag, den 24.07.2010 – 15:00 Uhr Rot – Weiß Flatow (KL) – Werderaner FC

A Dienstag, den 27.07.2010 – 19:00 Uhr SG Saarmund (KL) – Werderaner FC

A Samstag, den 31.07.2010 – 15:00 Uhr SG Michendorf (LK) – Werderaner FC

A Dienstag, den 03.08.2010 – 19:00 Uhr Preußen Blankenfelde (LL) – Werderaner FC

A Dienstag, den 10.08.2010 – 19:00 Uhr FSV Luckenwalde (OL) – Werderaner FC

A Dienstag, den 17.08.2010 – 19:00 Uhr Eintracht Teltow (LK) – Werderaner FC

1.Runde Landespokal:

A Samstag, den 14.08.2010 – 15:00 Uhr Borussia Belzig – Werderaner FC

1. Punktspiel

A Samstag, den 21.08.2010 – 15.00 Uhr Fortuna Babelsberg – Werderaner FC

Torwart Andre Biermann wechselt zum Werderaner FC

Nun ist es perfekt und Torwart Andre Biermann, der zuletzt beim Oberligisten FSV 63 Luckenwalde im Kader stand, wird ab der neuen Saison das Tor des Werderaner FC hüten. Der Siebenundzwanzigjährige spielte im Nachwuchsbereich für den ESV Lok Seddin, wechselte dann zum SV Babelsberg 03 und kickte auch einige Jahre für den Landesklassenvertreter SG Michendorf. Wir wünschen Andre Biermann für die Saison 2010/2011 viel Erfolg mit der 1. Männermannschaft des Werderaner FC!!!

HERTHINHO lädt zur Fußball-Ferienschule – Anmelden nicht vergessen!!!

Die Deutsche Nationalmannschaft spielt zurzeit in Südafrika eine tolle WM und lässt die Fußballherzen in ganz Deutschland höher schlagen. Spiel, Spaß, Freude und der unbedingte Siegeswillen sind wichtige Faktoren des Erfolges. Alle unsere Nationalspieler haben auch mal ganz klein angefangen und das Fußball ABC in ihren Heimatvereinen erlernt. Vielleicht auch in einer Fußball – Ferienschule, wo Bälle jongliert und Parcours durchlaufen wurden. Diese Möglichkeit haben jetzt auch wieder die Kicker der Jahrgänge 1998 – 2004 aus Werder( Havel) und Umgebung. Denn vom 09.08.- 11.08.2010 findet in unserer Stadt die HERTHINHO Fußball Ferienschule von Hertha BSC statt und die Kids werden wieder viel Spaß auf dem Arno – Franz Sportplatz haben. HERTHINHO, das Maskottchen von Hertha BSC wird die Nachwuchs-Kicker in der Ferienschule besuchen und mit ihnen gemeinsam eine Trainingseinheit absolvieren. Qualifizierte Jugendtrainer von Hertha BSC kümmern sich an den drei Tagen von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr um die in verschiedene Altersgruppen aufgeteilten Jungen und Mädchen. „Den Kindern soll es an nichts fehlen und wir möchten die Euphorie der Weltmeisterschaft auf die Kids übertragen“, sagt Anouschka Bernhard, bei Hertha verantwortlich für Sichtung und Koordination der Mannschaften U7 bis U13. Der Unkostenbeitrag für ein tolles Ferienerlebnis beträgt 125, -€ pro Teilnehmer und ein paar Plätze sind auch noch frei. Also ganz schnell anmelden und dabei sein!!!

Wie kann ich mich noch anmelden?

Das Anmeldeformular, welches auf unserer Seite unter Home zu finden ist, ausdrucken, ausfüllen und unterschrieben an die dort angegebene Adresse zurückschicken oder faxen. Sobald die vollständige Anmeldung bei Hertha BSC eingegangen ist, erhält man eine Bestätigung. Falls noch Fragen auftreten, dann schicke Sie doch einfach eine E-Mail an fussball-ferienschule@herthabsc.de oder rufen unter den nachstehenden Telefonnummern an: 030/30092861 oder 03327/783325. Hertha BSC, der Werderaner FC und die Stadt Werder (Havel) freuen sich auf eure Teilnahme!!!

30.06.2010

Julian Hodek wird mit der Kreisauswahl Vize- Landesmeister – Herzlichen Glückwunsch!!!

Julian Hodek, Spieler der D I –Junioren des Werderaner FC, feierte vor ein paar Tagen einen schönen Erfolg. Er wurde mit der Kreisauswahl Havelland-Mitte der AK 11 Vize- Landesmeister. Beim Finalturnier der besten Kreisauswahlmannschaften des Landes im Rahmen der „8. Kinder- und Jugendspiele“ in Brandenburg/Havel zeigte die Mannschaft eine geschlossene Mannschaftsleistung. Die Mannschaft um den Trainer Sven Weigang zeigte spannende Spiele und kämpfte in der Sommerhitze bis zur letzten Minute. Leider konnte in einer knappen Entscheidung die Landesmeisterschaft aus dem letzten Jahr nicht verteidigt werden. Es fehlte in der Schlussabrechnung ein Tor zum Gesamtsieg. Der Vorstand und die Nachwuchsabteilung des Werderaner FC gratulieren Julian Hodek und der AK 11 recht herzlich zu dieser Meisterleistung.

Steffen Rieke wird Co. Trainer der 2. Männermannschaft

Nachdem Steffen Rieke vor ein paar Wochen mit der 2. Männermannschaft des Werderaner FC den Klassenerhalt in der Kreisliga Havelland – Mitte geschafft hatte, wird er die Fußballschuhe an den Nagel hängen. Dennoch steht Steffen der 2. Männermannschaft weiterhin zur Verfügung und arbeitet als Co. Trainer an der Seite von Frank Nöske. Steffen Rieke spielte in allen Altersklassen der Nachwuchsabteilung des Werderaner FC und absolvierte auch einige Spiele in der 1. Mannschaft. In der Saison 2008/2009 schaffte er mit der 2. Männer als Mannschaftskapitän den Aufstieg in die Kreisliga. Wir wünschen ihm für die neue Aufgabe viel Spaß und Erfolg!!!

27.06.2010

D-Junioren beim Spargelturnier in Beelitz

news_clip_image002_0005
Die D-Junioren des Werderaner FC konnten beim Spargelturnier in Beelitz von 16 Mannschaften den 8. Platz belegen. Die Mannschaft, die aus Spielern der D1 und D2 zusammengestellt wurde, spielte in dieser Formation zum ersten Mal. Gleich zu Beginn ging es gegen Lok Stendal aus Sachsen-Anhalt und mit einem sehr guten Spiel konnte ein 0:0 erreicht werden. Die Beelitzer Organisatoren hatten Mannschaften aus Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Berlin eingeladen und im zweiten Spiel kamen dann für den WFC die Reinickendorfer Füchse. Diesen konnten wir nicht viel entgegensetzen und so verloren wir mit 3:0. Im entscheidenden Vorrundenspiel gegen die SG Blau-Weiß Beelitz steigerten sich unsere Spieler und wir gewannen verdient mit 3:1. Mit Unterstützung der Berliner Füchse kamen wir dann ins Viertelfinale, wo Mannschaften, wie 1. FC Neubrandenburg, RSV Teltow und der Hallesche FC die Gegner waren. Der 1.FC Neubrandenburg war eine Klasse und eine Altersklasse besser. Wir spielten 0:5 und hofften auf einen Sieg gegen die Mannschaft vom RSV Teltow. Leider wurde die sehr gute Leistung der Mannschaft nicht belohnt und in den letzten fünf Minuten kassierten wir 2 Tore. Im letzten Spiel um Platz 7 war es noch knapper. Der Hallesche FC musste das eine ums andere Mal bangen, nicht in Rückstand zu geraten. Obwohl die Hallenser ständig anrannten, konnten wir mit schnellem Kontern immer wieder Zeichen setzen und waren dem Sieg näher als der Gegner. Leider ließ am sehr warmen Sommertag die Kraft nach und wir verloren mit 1:3. Trotzdem freuten sich alle über das gute Abschneiden. Das Turnier war der erste Test für die Saison 2010/ 2011 und hat noch so manche Baustelle bei den Spielern aufgezeigt. Vielen Dank an die Beelitzer Organisatoren und an die Eltern, die die Reise zum Austragungsort ermöglichten.

Jens Müller Trainer der D-Junioren

26.06.2010

1. Männer trennten sich von der Kreisauswahl Havelland Mitte 3:3 unentschieden

Zum Saisonabschluss 2009/2010 hatte die MAZ am vergangenen Donnerstagabend die Kreisauswahl Havelland Mitte und die 1. Männermannschaft des Werderaner FC zu einem Freundschaftsvergleich nach Werder (Havel) eingeladen. Bei besten Bedingungen und guter Laune, fanden sich rund 130 Zuschauer auf dem Arno Franz Sportplatz ein um beide Teams einen würdigen Rahmen zu bieten. Unter ihnen auch der Vorsitzende des Fußballkreises, Hartmut Lenski, der die Mannschaften und Besucher auf das Herzlichste begrüßte. Der Vorstand des Werderaner FC nahm das Spiel zum Anlass und bedankte sich vor der Begegnung bei den Spielern Torsten Ebersbach und Sebastian Michalske, die lange Jahre für die 1. Männermannschaft des Werderaner FC gespielt hatten und mit dem Team in der Saison 2007/2008 den Aufstieg in die Landesliga schaffte. Des Weiteren wurden Alexander Busch und Jean Waide verabschiedet, die in der kommenden Saison nicht mehr für den WFC spielen werden. Nachdem MAZ Sportredakteur Sebastian Morgner die Aufstellungen beider Mannschaften bekannt gab, nahmen Werders Baumblütenkönigin Jessica Seiffert und das langjährige Vereinsmitglied des Werderaner FC, Günther Struch, den Ehrenanstoß vor. Dann ging es los und die Auswahl, gespickt mit den besten Spielern der Kreisliga, unter ihnen Mathias Klawun und Steffen Rieke vom Werderaner FC II, musste in der 19. Minute den 0:1 Rückstand durch Alex Lukas hinnehmen. Auch im weiteren Spielverlauf war der Landesligist die bessere Mannschaft und hatte gute Möglichkeiten den Vorsprung auszubauen. Doch bis zum Halbzeitpfiff fielen keine weiteren Treffer. Mit Beginn der 2. Halbzeit wurden die Kicker der Kreisauswahl stärker und gestalteten die Begegnung ausgeglichen. Beide Mannschaft erarbeiteten sich nun zahlreiche Chancen und so standen die Keeper des Öfteren mit tollen Paraden im Mittelpunkt des Geschehens. Mit zunehmender Spielzeit baute die Mannschaft von Dieter Ceranski und Ralf Baierl, die beide das Werderaner Team zum letzten Mal an der Seitenlinie betreuten, ab und Tino Kessel(Grün-Weiß Brieselang) gelang in der 73. Minute der verdiente Ausgleich. Nur drei Minuten später erhöhte ausgerecht Werders Mathias Klawun auf 2:1 für die Kreisauswahl. Doch es kam noch schlimmer für den Landesligisten, als der Caputher Steve Görmer zum 3:1 traf. Aber die 1. Männermannschaft des Werderaner FC zog noch einmal das Tempo an und Alexander Busch verkürzte in der 88. Minute auf 3:2. Den Schlusspunkt in einem abwechslungsreichen Spiel setzte David Krüger, als er den Ball in der 90. Minute zum 3:3 Endstand über die Linie drückte. Nachdem Schlusspfiff setzten sich dann beide Mannschaft noch zusammen und ließen einen schönen Sommerabend ausklingen.

Werderaner FC Viktoria: E. Schuder, A. Lietzke, E. Herber, D. Jung, D. Krüger, T. Schultz, J. Waide, M. Alex, A. Lukas, A. Busch, Robert Koschan Weiterhin kamen zum Einsatz: T. Seyfarth, A. Siegel, S. Heller, T. Wolter

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

22.06.2010

Letzte Kassenstunde am Donnerstag, dem 01.07.2010

Die letzte Sprech – und Kassenstunde für die Saison 2009/2010 findet am Donnerstag, dem 01.07.2010 um 18.30 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt.

1. Männer spielen am Donnerstag gegen die Kreisauswahl Havelland – Mitte

Für unsere 1. Männermannschaft des Werderaner FC ist die Saison 2009/2010 noch nicht beendet. Nach der Teilnahme am Sommerfest am vergangenen Samstag, werden sich unsere Kicker am Donnerstag noch einmal den Fans präsentieren und um 19.00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) gegen eine Auswahl des Fußballkreises Havel – Mitte spielen. Wir würden uns sehr freuen, wenn zahlreiche Fans aus Werder (Havel) und Umgebung unsere 1. Mannschaft unterstützen. Für das leibliche Wohl der Besucher ist gesorgt!!!

Deutschland gegen Ghana in der Vereinsgaststätte!!!

Am Mittwoch, dem 23.06.2010 wird unsere Nationalmannschaft ihr letztes Vorrundenspiel bei der Fußball WM in Südafrika spielen. In der Begegnung gegen Ghana geht es um den Einzug ins Achtelfinale. Anstoß ist um 20.30 Uhr. Wer Lust und Laune hat, kann sich die Begegnung in unserer Vereinsgaststätte ansehen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

„2. Mittsommerfest“ des Werderaner FC am 19.06.2010 war ein großer Erfolg – Champions League Siegerin Anna Felicitas Sarholz schrieb Autogramme, Baumblütenkönigin Jessica Seiffert und Hertha-Maskottchen Hertinho zogen die Sieger beim Gewinnspiel und Berlins Radiomoderatorin Nora führte durch das vielseitige Programm beim 90. Vereinsjubiläum des Werderaner FC

Schon am Freitagabend hatten sich zahlreiche fleißige Helfer des Vereins getroffen, um die letzten Vorbereitungen für das 2. Mittsommerfest, im Rahmen des 90. Bestehens des Werderaner FC zu treffen. Zelte und Stände wurden aufgebaut, Bierzeltgarnituren gestellt, Kabel verlegt und die Versorgungseinrichtungen bestückt. Nach Beendigung der Saison 2009/2010 wollten die Werderaner Kicker, gemeinsam mit ihren Vereinsmitgliedern, Sponsoren, Eltern und Fans, aber auch mit den Werderanern das Spieljahr ausklingen lassen und das 90. Vereinsjubiläum feiern. Dank des Engagements der Club 99-Mitglieder des Werderaner FC und den Organisatoren des Vereins wurde ein vielseitiges Angebot für alle Altersgruppen auf die Beine gestellt. Kurz nach 12.00 Uhr schallte die Vereinshymne der Band Blacksmith durch das Weitenrund des Arno-Franz-Sportplatzes und alle Mannschaften nahmen Aufstellung zur Eröffnung. Begrüßt wurden die Teams von der Berliner Radiomoderatorin Nora, die in Werder (Havel) aufwuchs und den ganzen Tag liebevoll durchs Programm führte, der Vorsitzenden des Förderkreises „Club 99“, Dr. Saskia Ludwig, sowie dem Vorsitzenden des Werderaner FC. Und die Fußballer hatten gleich zu Beginn der Veranstaltung Grund zur Freude. So überbrachte Frau Dr. Saskia Ludwig die freudige Botschaft, dass dem Verein eine Förderzusage in Höhe von 22.000, – € für den Bau einer Anzeigetafel und einer Beschallungsanlage der Mittelbrandenburgischen Sparkasse vorliege. Frau Richter vom Unternehmen Werder Feinkost GmbH, Frau Steinbrück von der Radio – Mieck Fachhandels- und Dienstleistungs GmbH und Frau Schneider von EDEKA Neukauf, überreichten der Nachwuchsabteilung für die C, F II und E Junioren neue Spielkleidung, wofür sich die kleinen Kicker mit einem Blumenstrauß bedankten. Nach der Begrüßung ging es dann auch gleich richtig los und die Mannschaften des Werderaner FC spielten, von den Mini- Kickern bis zu den Männern, ein lockeres Fußballturnier, darunter auch Gastmannschaften aus Ferch, Bornim und Aschaffenburg. Die zahlreich erschienenen Besucher konnten unter der Anleitung der Tagesmütter beim Basteln und Malen die Fingerfertigkeit unter Beweis stellen, die Jugendfeuerwehr war auch vor Ort und gab einen kleinen Technikeinblick. Beim Torwandschießen der Zürich Gruppe gab es tolle Preise zu gewinnen und am Mini-Tischkicker, der von der Firma Radio – Mieck Fachhandels- u. Dienstleistungs GmbH bereitgestellt wurde, spielten die Anwesenden ihre eigene WM. Die Havelländische Stadtwerke GmbH stellte einen „Fun Tower“ auf, wo die Kids springen und klettern konnten. Auf der Rutsche tobten die Kleinsten den ganzen Nachmittag. In Zusammenarbeit mit EDEKA – Neukauf in Werder, wurde unter fachgerechter Anleitung auf die gesunde Ernährung aufmerksam gemacht und zahlreiches Obst zur Verkostung angeboten. Der von den Eltern gebackene Kuchen, die Grillwurst und Steaks, sowie die frisch geernteten Erdbeeren und Kirschen vom Obsthof Wache, fanden reichlichen Absatz. Ein erster Höhepunkt fand am späten Nachmittag statt, als Champions League Siegerin Anna Felicitas Sarholz vom 1. FFC Turbine Potsdam eintraf und fleißig Autogramme schrieb. Zur Freude der Kids und Besucher stellte sich die sympathische Torfrau danach noch zwischen die Pfosten und zeigte brillante Kunststücke ihres Könnens. In gemütlicher Kaffeerunde wurden ehemalige Fußballkicker der BSG Einheit Werder mit ihren Frauen begrüßt und über alte Zeiten geplaudert. Die Freunde des Frohsinns überbrachten dem Werderaner FC zum Jubiläum ein kleines Ständchen. Am Abend spielte Baumblütenkönigin Jessica Seiffert Glücksfee beim Gewinnspiel und wurde dabei von Hertha-Maskottchen Hertinho tatkräftig unterstützt. Natürlich gab es auch zum Jubiläumsfest Auszeichnungen für verdienstvolle Sportler des Vereins. So wurden die Trainer Axel Grothe und André Schuder mit der Ehrennadel des Fußballkreises Havelland – Mitte ausgezeichnet und Klaus Hildebrandt erhielt die Ehrennadel des Werderaner FC in Silber. Über die Ehrennadel des Vereins in Bronze freuten sich Bernd Strohbusch und Roland Bär. Des Weiteren bedankte sich der Vorstand bei den langjährigen Vereinsmitgliedern Dieter Steinberg (62 Jahre im Verein), Wolfgang Dietrich (61 Jahre), Rüdiger Wolf (56 Jahre) und Günter Struch (52 Jahre) mit einem Präsent. Am Abend ging dann bei Live Musik der Gruppe BLACKSMITH und DJ Musik so richtig die Post ab. Bis in die frühen Morgenstunden wurde das Tanzbein geschwungen und keiner wollte nach Hause gehen. Der Vorstand bedankt sich bei den vielen Sponsoren, die den Werderaner FC beim Sommerfest so tatkräftig unterstützt haben, der Stadt Werder (Havel), den Club 99 – Mitgliedern, der Radiomoderatorin Nora, den Tagespflegepersonen, der Sportgruppe Bliesendorf, dem Tonstudio Werder (Havel), den Organisatoren, Helfern, Mitgliedern, Fans, sowie den Eltern, die zum Gelingen des 2. Mittsommerfest 2010 beigetragen haben. Besonders bedanken wir uns bei Frau Katherina Reiche und der Familie Jahns für ihr tatkräftiges Engagement in Vorbereitung des Festes. Der Werderaner FC freut sich schon auf die Neuauflage im nächsten Jahr!!! Nun steht der Vorstand schon in Vorbereitung des nächsten Highlights im Rahmen des 90. Bestehens, welches mit der Festveranstaltung für den 25.09.2010 geplant ist.

15.06.2010

Champions League Siegerin Anna Felicitas Sarholz, Hertha-Maskottchen Hertinho, Baumblütenkönigin Jessica Seiffert, Berlins Radiomoderatorin Nora und weitere Gäste besuchen den Werderaner FC zum 90. Vereinsjubiläum!!!

Die letzten Vorbereitungen zum
2. Mittsommerfest des Werderaner FC laufen auf Hochtouren und am Samstag, dem 19.06.2010 wird auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) gefeiert, sich sportlich betätigt und ein umfangreiches Programm soll für eine gute Stimmung sorgen. Um 12.00 Uhr wird Berlins Radiom oderatorin Nora, die aus unserer Blütenstadt stammt, gemeinsam mit der Vorsitzenden des Förderkreises „Club 99“, Frau Dr. Saskia Ludwig und dem Vorstand das Fest eröffnen. Von 12.30 bis 18.00 Uhr präsentieren sich von den Mini-Kickern bis zu den Männern, alle Mannschaften des Werderaner FC den Besuchern. Es gibt leckeren Kuchen und Wurst vom Grill. Für Getränke ist natürlich auch gesorgt. Ab 19.00 Uhr kann bei DJ und Live-Musik der Gruppe BLACKSMITH, die auch die Vereinshymne präsentieren wird, das Tanzbein geschwungen werden.
Das 2. Mittsommerfest bietet für alle Altersgruppen ein attraktives Programm. Die Kleinen können unter tatkräftiger Hilfe der Tagesmütter beim Eierlaufen, Sackhüpfen und Rollerrennen ihre Kräfte messen. Die Zürich Gruppe stellt eine Torwand zur Verfügung, wobei die besten Schützen tolle Preise erhalten. Die Havelländische Stadtwerke GmbH baut einen „Fun Tower“ auf, wo die Kids springen und klettern dürfen und auf der Hüpfburg von Janny´s Eis wird es wieder hoch hergehen. In Zusammenarbeit mit EDEKA – Neukauf in Werder, sind weitere Überraschungen für die kleinen und großen Besucher geplant. Mit Unterstützung des „Club 99“ und anderer Sponsoren, wird es außerdem bei einem Gewinnspiel zahlreiche Präsente zu gewinnen geben. Außerdem kommt Hertha-Maskottchen Hertinho am späten Nachmittag vorbei und wird den Werderaner Fußballern zum Jubiläumsfest gratulieren. Torfrau Anna Felicitas Sarholz, vom 1. FFC Turbine Potsdam schreibt nach dem Triumph in der Champions League fleißig Autogramme. Und unsere Baumblütenkönigin, Jessica Seiffert, spielt Glücksfee beim Gewinnspiel. Dank des Engagements des Förderkreises „CLUB 99“ und der Mithilfe vieler Sponsoren und Vereinsmitglieder, soll das Fest ein Highlight im Jubiläumsjahr werden. Dazu möchten wir alle Mitglieder, Sponsoren, Fans, Eltern, alle Freunde des WFC und Werderaner recht herzlich einladen. Kommt einfach vorbei. Wir freuen uns auf euren Besuch!

Nächste Kassenstunde am Donnerstag

Am Donnerstag, dem 17.06.2010 um 18.30 Uhr, findet die nächste Sprech – und Kassenstunde in unserer Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt.

Deutschland gegen Serbien in der Vereinsgaststätte!!!

Bereits um 13.30 Uhr muss unsere Nationalmannschaft im zweiten Gruppenspiel am Freitag, dem 18.06.2010 gegen Serbien antreten. Wer Lust und Laune hat, kann sich die Begegnung in unserer Vereinsgaststätte ansehen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Und danach werden die Vereinsmitglieder mit dem Aufbau zum Sommerfest beginnen. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Sportsfreunde bei den Aufbauarbeiten helfen könnten!!!

13.06.2010

HERTHINHO Fußball-Ferienschule kommt wieder nach Werder (Havel)

news_clip_image002_0002
Nachdem tollen Erfolg im vergangenen Jahr möchte Hertha BSC auch in diesem Jahr in der Partnerstadt Werder(Havel) die HERTHINHO Fußball Ferienschule durchführen. Vom 09.08.- 11.08.2010 werden die Kids der Jahrgänge 1998 – 2004 wieder viel Spaß und Freude auf dem Arno – Franz Sportplatz haben. A uf dem Trainingsplatz werden Bälle jongliert und Parcours durchlaufen. Auch ihren großen Star werden die Teilnehmer der Ferienschule treffen. HERTHINHO , das Maskottchen von Hertha BSC wird die Nachwuchs-Kicker in der Ferienschule besuchen und mit ihnen gemeinsam dem runden Leder nachjagen. Q ualifizierte Jugendtrainer von Hertha BSC kümmern sich an den drei Tagen von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr um die in verschiedene Altersgruppen aufgeteilten Jungen und Mädchen. „Den Kindern soll es an nichts fehlen. Sie bekommen professionelles Training, bei dem aber natürlich der Spaß im Vordergrund steht“, sagt Anouschka Bernhard, bei Hertha verantwortlich für Sichtung und Koordination der Mannschaften U7 bis U13. “ Die Koordinatorin, die 2009 ihren Fußballlehrer an der Sportschule in Köln erfolgreich absolvierte, besucht in den nächsten Tagen unsere Blütenstadt um die letzten Details vor Ort zu besprechen. Der Unkostenbeitrag für ein tolles Ferienerlebnis beträgt 125, -€ pro Teilnehmer.

Wie kann ich mich noch anmelden?

Das Anmeldeformular, welches als PDF Link beigefügt ist, ausdrucken, ausfüllen und unterschrieben an die dort angegebene Adresse zurückschicken oder faxen. Sobald die vollständige Anmeldung bei Hertha BSC eingegangen ist, erhält man eine Bestätigung. Falls noch Fragen auftreten, dann einfach eine E-Mail an fussball-ferienschule@herthabsc.de schicken oder unter den nachstehenden Telefonnummern anrufen: 030/30092861 oder 03327/783325. Hertha BSC und die Stadt Werder (Havel) freuen sich auf eure Teilnahme!!!

B Junioren mit deftiger Niederlage in Babelsberg

Mit einer deftigen Niederlage in Babelsberg verabschiedeten sich die B Junioren des Werderaner FC am letzten Samstag aus der Brandenburgliga. Leider kamen in der schon angespannten Personalsituation noch zwei weitere Ausfälle dazu. Richard Arndt und Adrian Brandt, zwei absolute Stützen der Mannschaft, mussten verletzungsbedingt absagen. Der „Rest“ der Mannschaft war dem Babelsberger Sturmlauf nicht gewachsen, da der Gastgeber mit sehr druckvollem Kombinationsfußball überzeugen konnte. Die Werderaner mühten sich zwar redlich, fanden aber kein Mittel gegen die schnell vorgetragenen Angriffe der Filmstädter. So fielen die Tore wie am Fließband und am Ende unterlagen die Kicker von Henry Ullrich und Eric Schuder deutlich mit 13:0 Toren.

12.06.2010

1:3 Niederlage der 1. Männer gegen Fortuna Babelsberg

Mit einer ordentlichen Leistung wollten sich Trainer und Spieler der 1. Männermannschaft des Werderaner FC beim letzten Punktspiel der Saison 2009/2010 von ihren Fans verabschieden und empfingen am Samstag auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) Fortuna Babelsberg. Gegen die Babelsberger mussten Werders Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl auf Grund von Verletzungen und Sperren auf zahlreiche Stammspieler verzichten, spielten aber trotzdem in der 1. Halbzeit guten Fußball. Die 1. Möglichkeit hatten jedoch die Filmstädter, als Pascal Baneth völlig frei vorm Tor auftauchte und Werders Keeper Andreas Herzog zu einer Glanztat zwang. Danach übernahmen die Gastgeber das Geschehen und David Krüger brachte den WFC mit seinem 1. Saisontor mit 1:0 in Führung. Doch leider schafften es die Werderaner nicht nachzulegen und den Vorsprung mit in die Halbzeitpause zu nehmen. Pascal Baneth nutzte seine zweite Möglichkeit und glich in der 42.Minute zum 1:1 aus. In der 2. Halbzeit verflachte die Begegnung einwenig, obwohl Werder gute Chancen zur erneuten Führung hatte, diese aber durch Eric Herber, Matthias Alex und Tony Seyfarth nicht nutze. Auf der anderen Seite machten es die Babelsberger besser und mit einem straffen Schuss aus zwanzig Metern erzielte Robert Jenner das 1:2. Zwar drängen die Werderaner danach auf den Ausgleich, doch in der 90. Minute schlug Ronny Richter zu und machte mit seinem 13. Saisontreffer alles klar. Durch die Niederlage belegte die 1. Männermannschaft nach Beendigung der Saison 2009/2010 den 8. Tabellenplatz in der Landesliga Nord.

Werderaner FC Viktoria: A. Herzog, E. Herber, S. Heller(46. K. Schulz), D. Krüger, T. Schmidt, D. Jung, J. Waide(70. M. Klawun), M. Alex, A. Busch, T. Seyfarth, A. Siegel Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

Danke Dieter Ceranski und Ralf Baierl für drei erfolgreiche Jahre!!!

news_clip_image002_0001 (2)news_clip_image004
Ab der Saison 2007/2008 übernahmen Dieter Ceranski und Ralf Baierl die 1. Männermannschaft des Werderaner FC und schafften gleich in ihrer 1. Saison mit der Mannschaft den Aufstieg in die Landesliga. Auch in der darauffolgenden Saison arbeiteten die beiden Trainer sehr erfolgreich mit dem Team und erreichten in der 1. Landesligasaison einen ausgezeichneten 3. Platz in der Nordstaffel. Doch nach Abschluss der Saison 2009/2010 werden sich Vorstand und Trainer im gegenseitigen Einverständnis trennen, worauf man sich vor wenigen Tagen einigte. Der Vorstand und die Mannschaft bedanken sich recht herzlich für die geleistete Arbeit und wünschen Beiden für die private, sowie sportliche Zukunft viel Erfolg. Beim Spiel der 1. Männermannschaft gegen die Kreisauswahl Havelland – Mitte am 24.06.2010, werden Dieter Ceranski und Ralf Baierl ein letztes Mal an der Seitenlinie stehen und die Mannschaft betreuen. Vielen Dank!!!

1. Männer spielen am 24.06.2010 gegen die Kreisauswahl Havelland – Mitte

Für unsere 1. Männermannschaft des Werderaner FC ist die Saison 2009/2010 noch nicht beendet. Nach der Teilnahme am Sommerfest am nächsten Samstag, werden sich unsere Kicker am Donnerstag, dem 24.06.2010 noch einmal den Fans präsentieren und spielen, im Rahmen des 90. Bestehen des Vereins, um 19.00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) gegen eine Auswahl des Fußballkreises Havel – Mitte. Wir würden uns sehr freuen, wenn zahlreiche Fans aus Werder (Havel) und Umgebung unsere 1. Mannschaft bei diesem Spiel unterstützen. Für das leibliche Wohl der Besucher ist gesorgt!!!

Sven Thoß übernimmt die 1. Männermannschaft des Werderaner FC ab 01.07.2010

Ab dem 01.07.2010 wird Sven Thoß die 1. Männermannschaft des Werderaner FC als Trainer übernehmen. Sven Thoß ist 43 Jahre alt und seit 2008 Inhaber der DFB – Trainer A – Lizenz. Er trainierte die A – Junioren von Babelsberg 03 und war im Männerbereich beim FV Turbine Potsdam, Teltower FV und der SG Michendorf tätig. Im Frauenbereich war er neun Jahre beim 1. FFC Turbine Potsdam in der 1. und 2. Bundesliga beschäftigt, sowie 3 Jahre in der 2. Bundesliga bei Tennis Borussia Berlin und 2. Jahre bei Lok Leipzig(2. Bundesliga). Seine größten Erfolge als Trainer waren der zweimalige Aufstieg von der Landesklasse in die Landesliga mit Turbine Potsdam und dem Teltower FC. Des Weiteren wurde Sven Thoß mit den Frauen des 1. FFC Turbine Potsdam I einmal Deutscher Vizemeister und sechs Mal Landespokalsieger mit der 2. Frauenmannschaft des 1. FFC Turbine Potsdam. Mit der 2. Mannschaft schaffte er auch den Aufstieg in die 2. Bundesliga. Ein weiter Erfolg war der 2. Platz in der 2. Bundesliga Nord mit den Kickerinnen von Tennis Borussia. Wir wünschen dem neuen Trainer in Werder (Havel) viel Erfolg!!!

08.06.2010

1. Männer empfangen zum letzten Spiel der Saison 2009/2010 Fortuna Babelsberg

Zum letzten Spiel der Saison 2009/2010 empfängt die 1. Männer des Werderaner FC am Samstag, dem 12.06.2010 Fortuna Babelsberg. Gegen den Tabellenneunten der Landesliga Nord werden die Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl auch wieder auf einige Stammkräfte verzichten müssen. Spielbeginn auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) ist um 15.00 Uhr. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns beim letzten Heimspiel viele Fans aus Werder (Havel) und Umgebung unterstützen könnten. Auf Grund des Bundeswettbewerbes der Mädchen und Jungen im Rudern wird es am Samstag zu Einschränkungen der Parkmöglichkeiten am Sportplatz auf der Inselstadt kommen. Wir bitten daher um Benutzung der öffentlichen Verkehrsmittel, oder mit dem Fahrrad zum Sportplatz zu kommen. Vielen Dank für das Verständnis!!!

Die weiteren Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 12.06.2010

H 10:30 Uhr E Junioren – SV Babelsberg 03
H 11:40 Uhr F II Junioren- SG Töplitz
A 9:45 Uhr Potsdamer Kickers III – WFC III
A 10:30 Uhr SV Babelsberg 03 – B Junioren
A 11:40 Uhr Blau-Gelb Falkensee IV –E II Junioren
A 12:30 Uhr Potsdamer Kickers – WFC II
A 13:00 Uhr FSV Brück – A Junioren

Sonntag, den 13.06.2010

H 9:30 Uhr D Junioren – SV Babelsberg 03
A 9 :00 Uhr SG Bornim – C Junioren
A 15:00 Uhr Perwenitz – WFC II

07.06.2010

F I – Junioren mit ausgeglichener Saisonleistung

Die F I – Junioren des Werderaner FC beendeten am Samstag ihre Saison mit dem Pflichtspiel beim RSV Eintracht Teltow II. Mit mehreren taktischen Umstellungen wollte das Trainergespann die in den Vorwochen aufgezeigten Mängel im Spielaufbau beheben. So rückte unter anderem Justin Molowitz vor die Abwehr und sollte die Mitte zu machen. Dies gelang in der ersten Halbzeit gegen den spielstarken Gegner recht gut. Die Teltower hatten dennoch zunächst mehr von der Partie und gingen in der 7. Min. in Führung. Nach einem Eckball standen unsere Spieler nicht nah genug am Gegner, der einen Abpraller von der Strafraumlinie ins Tor befördern konnte. Bis zur Halbzeitpause wurden unsere Kicker dann immer besser. Obwohl der Gegner weiterhin stark aufspielte, konnte der WFC nun einige gute Angriffe setzten und hatte durchaus Ausgleichschancen, ein Kopfball ging nur knapp über die gegnerische Latte. Nach der Pause war das Spiel dann schnell entschieden. In der 22. Minute umkurvte ein Teltower an der Außenlinie gleich vier unserer Kids ohne auch nur einmal energisch gestört zu werden, spielte zum Mitspieler, der dann mit einer Bogenlampe zum 2:0 traf. Den 3:0 Endstand (26. Min) stellte der WFC dann fast selber her. Bei einem Klärungsversuch wurde Torwart Hendrik Becker vom eigenen Spieler angeschossen. Sicher insgesamt zwei glückliche Treffer für die Eintracht aus Teltow, die trotzdem verdient gewann. Der Gegner zeigte auf, was unserem Team im Ergebnis der gesamten Saison noch fehlt. Das Zusammenspiel zwischen den Mannschaftsteilen ist wenig ausgeprägt und gelingt oftmals nur gegen schwächere Gegner. Die Spieler trennen sich zu spät vom Ball oder sind mangels Anspielstationen dazu auch gar nicht in der Lage. Durch die fehlende Bindung zwischen Abwehr und Sturm entstanden in der abgelaufen Saison immer wieder Überzahlsituationen für die Gegner, die oftmals zu Gegentreffern führten oder im Angriff die notwendige Durchschlagskraft vermissen ließen. Die F I – Junioren beenden die Saison mit 8 Siegen und 8 Niederlagen und einem Torverhältnis von 43:39 Treffern auf den 5. Tabellenplatz der Kreisliga, Staffel A. Der Mittelfeldplatz ist trotz allem ein gutes Ergebnis für das Team Christian Molowitz und Peter Gawron, dass immer mehr zusammenwächst und durch seine Trainingsbeteiligung glänzt. Es kamen stets 14 bis 16 Kinder zu den Trainingseinheiten. Sicher ein Verdienst der Übungsleiter, dass auch leistungsschwächere Spieler den Spaß am Fußball trotz weniger Einsatzmöglichkeiten im Punktspielbetrieb noch nicht verloren haben. Umso mehr wird das Bestreben begrüßt, in die nächste Saison mit drei E-Junioren Mannschaften des Werderaner FC anzutreten. Nur so besteht die Möglichkeit allen Spielern individuelle Entwicklungschancen im Verein zu geben.

Es spielten: Hendrik Becker, Justin Molowitz, Clemens Kirchert, Ben Blohm, Vincent Kuckatz, Bennet Dambowy, Lars Dahlke, Charlotte Wicht, Julius Krolop

B Junioren im letzten Spiel mit großen Personalssorgen gegen Oranienburg

Am vergangenen Samstag hatten die B Junioren des Werderaner FC den Oranienburger FC zum letzten Heimspiel der Saison 2009/2010 zu Gast. Doch bereits nach dem letzten Training am Donnerstag, kam bei den Trainern Henry Ullrich und Eric Schuder ein ungutes Gefühl für anstehende Begegnung am Wochenende auf. Gleich sechs Stammspieler mussten aus den unterschiedlichsten und nachvollziehbaren Gründen absagen. So fehlten Spieler wie Sebastian Ullrich, Phillip Eckstein, Lucas Schottstädt, Tobias Brandt…. Zudem waren Richard Arndt angeschlagen und Franz Gmeiner plagten gesundheitlichen Probleme. Zu Beginn der Begegnung sah das Spiel des Gastgebers dennoch recht ordentlich aus. Rico Keding hatte mehrere gute Chancen zur Führung, konnte diese aber nicht nutzen. Leider merkte man mit zunehmender Spielzeit das Fehlen von Lucas Schottstädt und Phillip Eckstein in Werders Hintermannschaft, so dass die Gäste die nun auftretenden Abwehrfehler eiskalt nutzten und zur Pause schon mit 0:4 Toren führten. Auch nach dem Wechsel dominierte der OFC die Begegnung deutlich und schoss noch weitere vier Tore. Adrian Brandt konnte zwar noch per Foulstrafstoß auf 1:8 verkürzen, aber mehr war für die Werderaner an diesem Tag nicht drin.

06.06.2010

2. Männer schafften Klassenerhalt durch 3:1 Sieg gegen Fortuna Babelsberg II

Fast 150 Zuschauer wollten am Sonntag das wichtige Spiel der 2. Männermannschaft des Werderaner FC gegen Fortuna Babelsberg II verfolgen, welches um den Verbleib in der Kreisliga Havelland – Mitte entscheiden sollte. So entwickelte sich auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) eine Begegnung, die alles zu bieten hatte. Bereits nach zehn Minuten der 1. Paukenschlag der Partie, als die Werderaner einen Elfmeter zugesprochen bekamen, aber Matthias Klawun am Gästekeeper scheiterte. Nach einer halben Stunde der nächste Rückschlag für das Team von Frank Nöske und ML Sven Müller. Fortunas Mittelfeldspieler Tony Zimmermann zog aus fast dreißig Metern ab und der Ball landete für Keeper Dzaack unhaltbar im Winkel. Aber die Werderaner kämpften und spielten weiter und hatten vor der Pause auch gute Möglichkeiten zum Ausgleich. Aber die Gästeabwehr stand und so ging es mit dem 0:1 in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel(47. Minute) stand dann die Glücksfee auf Werders Seite, als Libero Uwe Masurek – Patz den Ball ins eigene Tor köpfte und es 1:1 stand. Die Begegnung wurde nun immer spannender, aber nie unfair. Große Freunde dann in der 63. Minute beim Werderaner Anhang. Nach einer guten Kombination bekam Robert Koschan den Ball auf der linken Seite zugespielt, setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch und hob das Leder über Babelsbergs Keeper zur 2:1 Führung. Der nächste Höhepunkt des Spiels in der 73. Minute, als ein Babelsberger Stürmer im Strafraum gefoult wurde, aber Sebastian Dzaack den fälligen Strafstoß mit einer tollen Parade meisterte. Kurz darauf sah Robert Koschan die gelb/rote Karte und die Werderaner mussten nun mit zehn Mann den Vorsprung verteidigen. Aber die Heimischen kämpften und wurden dafür in der 80. Minute belohnt, als Rico Schellhase einen tollen Konter zum 3:1 abschloss. Es waren aber noch zehn Minuten zu spielen und den Spielern von Frank Nöske fehlte bei den sommerlichen Temperaturen auch langsam die Kraft, so dass Fortuna nur noch anlief, aber im Abschluss zu harmlos blieb. Nach 93 Minuten war dann endlich Schluss und der Klassenerhalt konnte mit den Fans bejubelt werden. Trainer Frank Nöske nach Spielende: „ Ich bin heute sehr glücklich das ich mit der Mannschaft den Klassenerhalt geschaffte habe“. Der Vorstand gratuliert der 2. Mannschaft recht herzlich zum Klassenerhalt!!!

Frauen gewinnen Play -Off Rückspiel mit 9:4 Toren

Da in Werder (Havel) und Bliesendorf die Plätze belegt waren, wich die Frauenmannschaft des Werderaner FC am Sonntag zum Play-off Rückspiel gegen den BSC Rathenow 94 nach Töplitz aus. Die Kickerinnen aus der Optikstadt hatten den besseren Start und gingen schnell mit 0:2 in Führung. Doch Anne – Sophie Bindermann gelang schnell der Anschlusstreffer, so dass die Spielerinnen von Michael Forth und Mannschaftsleiterin Veronique Siemon wieder in der Begegnung waren. Danach ging es hin und her und zur Halbzeit führten die Werderanerinnen mit 6:3 Toren. Auch nach dem Wechsel ging das Tore schießen munter weiter und am Ende gewannen die Gastgeberinnen mit 9:4 Treffern, wobei sich Jacqueline Pühl(5), Nadine Spangenberg, Frances Schultz und erneut Anne – Sophie Bindemann in die Torschützenliste eintrugen. Somit erreichten die Werderaner Frauen nach dem 2:2 Unentschieden im Hinspiel und dem Sieg am Sonntag den 7. Platz in der Play – Off Wertung. Damit ging eine tolle Saison der Spielerinnen von Michael Forth und Veronique Siemon zu Ende. Weiter so!!!

05.06.2010

1. Männer unterlagen beim Tabellenführer Seelow mit 3:1

Obwohl die 1. Männermannschaft des Werderaner FC am Samstag ohne einige Stammspieler zum Tabellenführer und jetzigen Aufsteiger zur Brandenburgliga Victoria Seelow reiste, zeigten die Spieler von Dieter Ceranski und Ralf Baierl eine ordentliche Leistung und ein Punkt wäre durchaus verdient gewesen. Vor allem in der 1. Halbzeit hatten die Werderaner mehr Spielanteile und gingen folgerichtig durch Alex Lukas in der 20. Minute mit 0:1 in Führung. Durch den Rückstand wirkten die Seelower in ihren Aktionen mitunter nervös und konnten sich im 1. Spielabschnitt kaum Tormöglichkeiten erarbeiten. Kurz vor der Pause(41. Minute) hatte Werder sogar die Möglichkeit zum 0:2, doch Tony Seyfarth schob den Ball aus acht Metern am Tor vorbei. Auch die ersten Minuten nach dem Wechsel gehörten den Werderanern, ohne daraus aber Kapital zu schlagen. Dann die 53. Minute, als Sebastian Jankowski aus leicht abseitsverdächtiger Position der Ausgleich gelang und Thomas Schultz danach wegen angeblicher Linienrichterbeleidigung vom Platz flog. Fünf Minuten später der nächste Rückschlag für die Werderaner, als man den Ball nicht aus der Gefahrenzone bekam, Sascha Kloß am schnellsten reagierte und zur 2:1 Führung einschoss. Aber die Gäste gaben nicht auf und hielten dagegen. Seelow war nun zwar ein Tick besser, aber zwingende Chancen konnte sich der Gastgeber auch nicht herausspielen. In der 83. Minute wäre den Werderanern fast noch der Ausgleich gelungen, doch Mathias Alexs Kopfball wurde von Seelows Keeper hervorragend pariert. Zwei Minuten vor Spielende sorgten die Heimischen für die entgültige Entscheidung, als erneut Sascha Kloß zum 3:1 einschoss und die 215 Zuschauer in einem Jubelrausch versetzte. Da der Aufstiegskongruent Rathenow sein Heimspiel gegen Wittenberge/Breese nicht gewinnen konnte, war der Aufstieg der Seelower in die Brandenburgliga perfekt und es konnte gefeiert werden. Wir gratulieren dem SV Victoria Seelow recht herzlich zum Aufstieg und wünschen für die Saison 2010/2011 in der Brandenburgliga viel Erfolg.

Werderaner FC Viktoria: A. Herzog, E. Herber, A. Lietzke, T. Wolter, D. Krüger, T. Schultz, M. Alex, A. Lukas, A. Busch, T. Seyfarth, A. Siegel
Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

04.06.2010

2. Männer brauchen am Sonntag die Unterstützung der Werderaner Fans

Fast auf den Tag genau vor einem Jahr, schaffte die 2. Männer des Werderaner FC den Aufstieg in die Kreisliga Havelland –Mitte. Ein Jahr mit Höhen und Tiefen liegt nun hinter den Werderaner Kickern und am Sonntag, dem 06.06.2010 steht ein ganz wichtiges Spiel für die Kicker von Frank Nöske und ML Sven Müller auf dem Spielplan in der Kreisliga. Am vorletzten Spieltag empfangen die Blütenstädter die 2. Mannschaft von Fortuna Babelsberg, die ebenfalls im Abstiegskampf steckt. Deshalb braucht die 2. Männer um 15.00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel), enorme Unterstützung der Fans aus Werder (Havel) und Umgebung. Wir würden uns freuen, wenn sie die Mannschaft tatkräftig unterstützen. Wer Lust und Laune hat, kann aber auch schon gern ab 12.30 Uhr auf den Sportplatz kommen, wo die 3. Männer das Vorspiel gegen Dallgow bestreiten. Für das leibliche Wohl ist gesorgt!!!

02.06.2010

Play-off-Rückspiel der Frauen gegen Rathenow in Töplitz

Die Frauenmannschaft des Werderaner FC erreichte im Play-off- Hinspiel in Rathenow am vergangenen Sonntag ein 2:2 Unentschieden und so haben sich die Kickerinnen von Michael Forth und Mannschaftsleiterin Veronique Siemon eine gute Ausgangsposition für das am Sonntag, dem 06.06.2010 stattfindende Rückspiel geschaffen. Da der Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) auf Grund der Punktspiele der Nachwuchs – und Männerabteilung am bevorstehenden Wochenende ausgebucht war, sollte die Begegnung in Bliesendorf ausgetragen werden. Aber auch in Bliesendorf gibt es momentan Zeitprobleme einer Spieldurchführung, so dass Trainer Michael Forth seinen Heimatverein Töplitz ansprach und sofort Unterstützung bekam. Somit spielen unsere Frauen am Sonntag um 10.30 Uhr gegen den BSC Rathenow 94 auf dem Sportplatz in Töplitz. Wir bedanken uns recht herzlich bei der SG Töplitz 1922 für das Entgegenkommen.

01.06.2010

1. Männer am Samstag zum Tabellenzweiten nach Seelow – Reist mit zum Auswärtsspiel und unterstützt unsere 1. Mannschaft!!!

Am Samstag, dem 05.06.2010 reist die 1. Männermannschaft des Werderaner FC zum Auswärtsspiel nach Seelow, wo auf den Aufstiegsaspiranten SV Victoria Seelow trifft. Gegen den Tabellenzweiten der Landesliga Nord werden die Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl auf einige Stammkräfte verzichten müssen. Der Verein bietet die Möglichkeit beim Auswärtsspiel live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzufahren. Der Bus fährt um 12.00 Uhr vom Scheunhornweg/ Potsdamer Straße ab und der Unkostenbeitrag beträgt
5,00 €. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr im Oderbruchstadion – Am Stadion 3a. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Seelow begleiten würden!!!

Die weiteren Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 05.06.2010

H 10:30 Uhr D II Junioren – Beelitz
H 10:30 Uhr E II Junioren – Geltow
H 13:00 Uhr B Junioren – Oranienburger FC
H 15:00 Uhr Ü 40 – Elstal

A 9:00 Uhr Erkner – D Junioren
A 9:00 Uhr Eintracht Teltow II – F Junioren
A 10:30 Uhr Babelsberg 74 – E Junioren
A 11:40 Uhr Eintracht Teltow IV – F II Junioren Sonntag, den 06.06.2010

H 9:30 Uhr C Junioren – Potsdamer Kickers
H 11:00 Uhr A Junioren – Grün – Weiß Brieselang
H 10:30 Uhr WFC Frauen – BSC Rathenow (in Töplitz)
H 12:30 Uhr WFC III – Dallgow
H 15:00 Uhr WFC II – Fortuna Babelsberg II
Bitte beachten:
Die nächste Kassen- und Sprechstunde findet am Donnerstag, dem 03.06.2010 um 18.30 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt.

30.05.2010

F I – Junioren gehen beim Staffelsieger unter

Zunächst herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft von Groß Glienicke, die nach ihrem 6:0 (5:0) Sieg über die F I – Junioren des Werderaner FC am Sonntag vorzeitig und verdient Meister der Kreisliga, Staffel A, wurde. Dass unsere Schützlinge dabei in der ersten Halbzeit so wenig Gegenwehr boten, war schon erschreckend. Mit dem Tempo und Einsatz der Gastgeber kam der WFC überhaupt nicht zurecht. Folglich schlug es in der 7. Minute das erste Mal im Tor von Hendrik Becker ein. Wieder einmal wurde die Mitte sträflich vernachlässigt, so dass ein gegnerischer Spieler ungestört aus dem Halbfeld abziehen konnte. Nach dem 2:0 (13. Min.) mit zuvor mehrfach gescheiterten Klärungsersuchen im Torraum schien sich die Mannschaft dann auch mental aufgegeben zu haben. Nur so lassen sich die Fehler erklären, die im Zweiminutentakt zum blamablen Pausenstand führten (16., 18., und 20. Minute). Entsprechend muss wohl die Kabinenansprache ausgefallen sein, denn nach der Halbzeit zeigten die Kids von Christian Molowitz und Peter Gawron dass sie auch mit spielstarken Gegnern mithalten können. Das Spiel war im zweiten Spielabschnitt ausgeglichen. Der Einsatz stimmte, Zweikämpfe wurden angenommen und die Abwehr der Gastgeber beschäftigt. Erst in der 37. Minute wurde dann mit etwas Glück der Endstand durch die Gastgeber hergestellt. Fazit: Erste Halbzeit abhaken und auf die zweite aufbauen, damit die die Saison am nächsten Samstag mit einem Erfolgserlebnis abgeschlossen werden kann.

Es spielten: Hendrik Becker, Justin Molowitz, Clemens Kirchert, Ben Blohm, Vincent Kuckatz, Bennet Dambowy, Chris Kaerger, Lars Dahlke, Charlotte Wicht, Julius Krolop

Frauen spielten Remis beim Play-off-Hinkrundenspiel in Rathenow

Die Frauenmannschaft des Werderaner FC erreichte im Play-off- Hinspiel in Rathenow ein 2:2 Unentschieden. Beim BSC Rathenow am Schwedendamm brachte Nicole Fritze die Werderanerinnen in der 6. Minute mit 0:1 in Führung. Durch einen direkten Freistoß erhöhte Stefanie Beltz dann in der 26. Minute sogar auf 0:2 für den WFC.

Doch danach wurden die Gastgeberinnen stärker und erzielten in der 35. Minute den 1:2 Anschlusstreffer. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. Werder konnte die Führung bis eine Viertelstunde vor Spielende verteidigen. Doch dann schlugen die Spielerinnen aus der Optikstadt ein weiteres Mal zu. Mit dem 2:2 Unentschieden haben sich die Kickerinnen von Michael Forth und Mannschaftsleiterin Veronique Siemon eine gute Ausgangsposition für das am 06.06.2010 stattfindende Rückspiel geschaffen. Spielbeginn ist um 10.30 Uhr auf dem Sportplatz im Ortsteil Bliesendorf.

Bittere Niederlager der 2. Männer in Perwenitz

Obwohl die 2. Männermannschaft am Sonntag in Perwenitz eine ordentliche und vor allem kämpferisch gute Leistung zeigte, standen die Kicker von Frank Nöske und ML Sven Müller am Ende mit leeren Händen da. Eigentlich war die Begegnung bereits nach acht Spielminuten gelaufen, da die Perwenitzer einen optimalen Start hatten und zu diesem Zeitpunkt bereits mit 2:0 Toren führten. Doch die Moral in der 2. Mannschaft stimmte und in der Folgezeit belagerten die Werderaner den Perwenitzer Strafraum ununterbrochen. Aber wenn man im Abstiegskampf steht, hat man die Seuche am Fuß und der Ball geht einfach nicht ins Tor. Sogar das leere Tor wurde nicht getroffen und bis zur Halbzeit hätten die Gäste zumindest den Anschlusstreffer verdient. Auch in der 2. Halbzeit waren die Werderaner dominant, mussten aber bei den gefährlichen Kontern der Heimischen höllisch aufpassen. Aber mit Andreas Herzog hatten die Werderaner einen starken Keeper im Tor, der so manche Möglichkeit der Perwenitzer vereitelte. Leider gelang dem WFC in der Druckphase kein Tor und in der letzten Viertelstunde schwanden die Kräfte mehr und mehr. Die endgültige Entscheidung dann in der 76. Minute, als die Gastgeber einen ihrer gefährlichen Konter zum 3:0 abschlossen. Damit war nun auch die Moral bei den Werderanern gebrochen und man musste noch zwei weitere Gegentreffer hinnehmen. Trainer Frank Nöske nach dem Spiel: „ Meine Mannschaft hat alles gegeben, doch die frühen Gegentore machten die Aufgabe nicht leichter. Am Ende fiel die Niederlage zu hoch aus. Nun müssen wir uns auf die letzten beiden Spiele konzentrieren und kämpfen, kämpfen, kämpfen, damit wir den Klassenerhalt schaffen“. Wir drücken ganz fest die Daumen!!!

B Junioren mit guter 2. Halbzeit in Luckenwalde

Am Samstag waren die B Junioren des Werderaner FC in Luckenwalde zu Gast. Nach einer total verkorksten 1. Hälfte, lagen die Werderaner mit 4:0 hinten. Nachdem Wechsel begannen die Kicker von Henry Ullrich und Eric Schuder nun endlich an Fußball zu spielen und Jurek Brueggen erzielte in der 45. Minute den Anschlusstreffer. Dieser brachte für einige Minuten Hoffnung und die Luckenwalder für einen Moment durcheinander, aber durch einen schönen Konter stellten die Gastgeber den alten Rückstand wieder her. In der 56. Minute konnte Martin Böhrer einen Foulstrafstoß parieren und im Gegenzug erzielte Tobias Brandt dann den verdienten zweiten Treffer für die Werderaner. Wieder keimte etwas Hoffnung auf, aber in der 73. Minute gelang den Luckenwaldern der 6:2 Endstand. Trainer Henry Ullrich nach Spielschluss: „ Wenn wir die 1. Halbzeit nicht so verschlafen hätten, wäre in Luckenwalde sogar mehr drin gewesen“.

29.05.2010

1. Männer verspielten 2:0 Führung und unterlagen am Ende mit 2:3 Toren

Enttäuscht verließen die Fans des Werderaner FC am Samstag den Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel). Eigentlich hatten die Werderaner Zuschauer ihrer 1. Männermannschaft einen Sieg gegen den Tabellensechzehnten zugetraut, mussten aber am Ende zusehen wie in letzter Minute mit 2:3 Toren gegen den 1. FV Stahl Finow verloren wurde. Dabei lief in der 1. Halbzeit alles nach Plan und in der 19. Spielminute gingen die Heimischen durch ein Eigentor der Finower verdient mit 1:0 in Führung. Zwar verflachte die Begegnung danach ein wenig, dennoch hatte das Team von Dieter Ceranski und Ralf Baierl weitere gute Möglichkeiten die Führung auszubauen. Kurz vor dem Pausenpfiff schlugen die Werderaner dann doch noch zu und Robert Koschan erhöhte in der 44. Minute per Kopf zur 2:0 Pausenführung. Auch mit Beginn der 2. Halbzeit kontrollierte der Werderaner FC klar das Geschehen und hatte zahlreiche gute Möglichkeiten um schon vorzeitig alles klar zu machen. Das Auslassen der Chancen sollte sich rächen und in der 60. Minute konterten die Gäste geschickt, so dass Torjäger Michael Jahn auf 2:1 verkürzen konnte. Trainer Dieter Ceranski reagierte und brachte mit Tony Seyfarth einen weitern Stürmer. Der brachte sich auch gleich gut ein, hatte die Chance auf 3:1 zu erhöhen, wurde aber im letzten Moment am Torschuss gehindert. Werder drückte weiter, aber Finow kämpfte leidenschaftlich und Torwart Enrico Jürgens wurde immer sicherer. Er trieb sein Team noch vorn und in der 81. Minute wurden die Gäste für ihren Kampfgeist belohnt, als Torsten Röske Werders Torwart Eric Schuder keine Chance ließ. Aber es kam noch schlimmer für die nun verunsicherten Werderaner. Finow setzte nach und merkte, hier ist heute noch mehr drin. Statt mit dem einen Punkt zu leben und die Abwehr in den noch verbleibenden Minuten zu stabilisieren, spielten die Werderaner in der 90. Minute auf Abseits und wurden dafür bitter bestraft, als Spielertrainer Reyko Seidel, der sich kurz vorher selbst eingewechselt hatte, die Situation nutzte und zum vielumjubelten 2:3 Siegtreffer traf. In der Nachspielzeit hatte Robert Koschan noch eine gute Möglichkeit zum Ausgleich, aber sein Kopfball ging am Tor vorbei. Danach war Schluss und die 11. Saisonniederlage der Werderaner besiegelt.

Werderaner FC Viktoria: E. Schuder, A. Lietzke,
D. Jung, E. Herber, T. Wolter, T. Schultz, M. Alex(65.
T. Seyfarth), J. Waide, A. Lukas(70. S. Heller), A. Busch,
R. Koschan Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

F II Junioren gewannen mit 14:0 gegen Blau – Gelb Falkensee III Die FII – Junioren des Werderaner FC nutzten am Samstag, dem 29.05.2010 das schöne Wetter und die Gelegenheit, um den anwesenden Eltern und Gästen ein ordentliches Fußballspiel mit einem bemerkenswerten Endergebnis zu bieten. Zum Spielschluss war die Freude groß, denn es wurde mit 14 : 0 gegen die in allen Belangen überforderten Gäste aus Falkensee gewonnen. Zu Spielbeginn waren die Aktionen der WFC Kicker noch etwas unsicher. Aber nachdem das erste Tor gefallen war, begannen die Spieler mit sehenswerten Kombinationen die Gegenspieler nicht mehr aus Ihrer Spielhälfte heraus zu lassen. Es war nur noch ein Spiel auf ein Tor. Nach der 1. Halbzeit stand es 7 : 0. Anfangs der 2. Halbzeit war das Spiel nicht so effektiv, da die Spieler des WFC mit Einzelaktionen Tore erzielen wollten. Doch kurz darauf wurde wieder Fußball miteinander gespielt und durch schöne Aktionen weitere Tore geschossen. Für alle Anwesenden war es ein überzeugender Sieg und in dieser Höhe auch verdient. Es war eine geschlossene und gut anzusehende Mannschaftsleistung.

Arlind Mehmeti (2), Marvin Junkel (2), Julian Brandt (2), Maximilian Ahne (6) und Felix Pratsch(2) waren die Torschützen an diesem Tage.

Weiter spielten: Tim Engelbrecht, Felix Schwäricke, Karl Bader, Luca Müller, Lulius Maxime Kempcke, Tobias Kattner, Mats Magnus

Trainer Michael Skrobek& Ingo Ahne

Deutliche Niederlage der D II –Junioren im letzten Auswärtsspiel

Das letzte Auswärtsspiel der Saison 2009/ 2010, in der Kreisliga D-Junioren Staffel B Havelland-Mitte, endete für die D II -Junioren des Werderaner FC mit der höchsten Niederlage. Hoffnung auf einen Sieg hatte sich keiner der Spieler gemacht, doch sollten Mannschaftsgeist und der Versuch zusammen zuspielen im Mittelpunkt stehen. Die Spieler hatten vor dem Anpfiff den Auftrag bekommen konzentriert den Gegner zu decken und Lok Seddin im Aufbauspiel zu stören. In den ersten 15 Minuten gelang dies auch und das Ergebnis erschien noch vertretbar. Sogar zwei gute Chancen durch Danilo Dummert und Jeremy Marzinowsky hätten ein Tor für die Werderaner ergeben müssen. Leider geriet nach der Tordifferenz von 10:0 das Spiel aus den Fugen und keiner der Spieler war mehr zu motivieren. Maik Harbarth, der nach Unterarmfraktur wieder im Team spielte, empfahl sich für die neue Saison mit einer ansteigenden Leistung. Max Baatz zeigte als einziger Spieler Körpereinsatz und versuchte dem Gegner etwas entgegenzusetzen, doch auch bei ihm war die fehlende Kondition und Motivation zu spüren. Zum Glück hatten die Seddiner wie in der Hinrunde kein Zielwasser getrunken und vergaben noch zahlreiche Torchancen. Sie versuchten den Ball ins Tor zutragen und wurden von unserer Abwehr kaum gestört. Leider sind die Spielleistungen der Werderaner D II -Junioren im starken Gegensatz zu den Trainingsleistungen. Ohne Sieg und dem Gefühl bei entsprechender Leistung Erfolg zu haben führten zu den Blockaden in allen Punktspielen. Nur im Pokal erreichte die Mannschaft einen Erfolg und zeigte, dass mehr in ihr steckt. Jetzt sollten alle Spieler nach vorn schauen und sich auf die Saison 2010/ 2011 vorbereiten um sich bei den Trainern mit guten Leistungen zu empfehlen. Positiv war auf jeden Fall das Durchhaltevermögen und die gute Trainingsbeteiligung aller Spieler. Für alle weiterhin viel Spaß am Fußball.

26.05.2010

90 Jahre Fußball –
2. Mittsommerfest des Werderaner FC am 19.06.2010

Wir laden alle recht herzlich ein!

Der Werderaner FC feiert im Jahr der Fußballweltmeisterschaft in Südafrika sein 90. Vereinsjubiläum und ein erfolgreiches Spieljahr neigt sich dem Ende. Aus diesem Anlass lässt der Werderaner FC am 19. Juni 2010 die Saison auf dem Arno-Franz-Sportplatz in Werder festlich ausklingen. Von 12.00 bis 18.00 Uhr werden sich von den Mini-Kickern bis zu den Männern alle Mannschaften des Werderaner FC den Besuchern präsentieren. Es gibt leckeren Kuchen und Wurst vom Grill. Für Getränke ist natürlich auch gesorgt. Ab 19.00 Uhr kann bei DJ und Live-Musik der Gruppe BLACKSMITH, die auch die Vereinshymne präsentieren wird, das Tanzbein geschwungen werden. Das 2. Mittsommerfest bietet für alle Altersgruppen ein attraktives Programm. Die Kleinen können unter tatkräftiger Hilfe der Tagesmütter beim Eierlaufen, Sackhüpfen und Rollerrennen ihre Kräfte messen. Die Zürich Gruppe stellt eine Torwand zur Verfügung, wobei die besten Schützen tolle Preise erhalten. Die Havelländische Stadtwerke GmbH baut einen „Fun Tower“ auf, wo die Kids springen und klettern dürfen und auf der Hüpfburg von Janny´s Eis wird es wieder hoch hergehen. In Zusammenarbeit mit EDEKA – Neukauf in Werder sind weitere Überraschungen für die kleinen und großen Besucher geplant. Mit Unterstützung des „CLUB 99“ und anderer Sponsoren wird es außerdem bei einem Gewinnspiel zahlreiche Präsente zu gewinnen geben. Dank des Engagements des Förderkreises „CLUB 99“ und der Mithilfe vieler Vereinsmitglieder soll das Fest ein erstes Highlight im Jubiläumsjahr werden. Dazu möchten wir alle Mitglieder, Sponsoren, Fans, Eltern, alle Freunde des WFC und Werderaner recht herzlich einladen. Also einfach vorbei schauen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Anlässlich des 90-jährigen Vereinsbestehens sind weitere Höhepunkte geplant

25.05.2010

1. Männer empfangen am Samstag den 1. FV Stahl Finow

Nachdem die 1. Männermannschaft des Werderaner FC am Pfingstwochenende spielfrei hatte, empfängt das Team von Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl am Samstag, dem 29.05.2010 den 1. FV Stahl Finow. Gegen den Tabellensechzehnten der Landesliga Nord muss das Trainergespann weiterhin auf Torhüter Christopher Bethke(Wadenbeinbruch) und Mittelfeldspieler Andre Siegel(Muskelfaserriss) verzichten. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Andres Lietzke(Wadenverletzung), der aber am Dienstag trainierte. Wieder einsatzfähig hingegen ist Robert Koschan, der gegen Neustadt kurzfristig passen musste. Anstoß ist um 15.00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel). Wir freuen uns auf ihren Besuch!!!

Die weiteren Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 29.05.2010

H 10:30 Uhr E Junioren – Luckenwalde
H 10:30 Uhr E II Junioren – Potsdamer Kickers III
H 11:40 Uhr F II Junioren- Blau –Gelb Falkensee III
H 11:40 Uhr F II Junioren – Geltow
H 13:00 Uhr Ü 40 – Caputh
A 10:00 Uhr Eintracht Friesack – A Junioren
A 10:00 Uhr FSV Luckenwalde – B Junioren
A 10:00 Uhr Rathenow – C Junioren
A 10:00 Uhr Seddin – D II Junioren

Sonntag, den 30.05.2010

H 9:30 Uhr D Junioren – Luckenwalde
H 10:40 Uhr F Junioren – Groß Glienicke
A 15:00 Uhr Teltower FV II – WFC III
A 15:00 Uhr Perwenitz – WFC II

24.05.2010

2. Männer siegen im Nachholspiel und holten wichtigen Sieg im Abstiegskampf

Für die Spieler der 2. Männermannschaft des Werderaner FC gab es am Pfingstmontag nur ein erklärtes Ziel. Drei wichtige Punkte mussten im Nachholspiel beim Tabellenschusslicht Paulinenaue/ Hertefeld eingefahren werden um den Abstieg aus der Kreisliga Havelland – Mitte zu verhindern. Demzufolge gingen die Kicker von Frank Nöske und ML Sven Müller sehr konzentriert und kämpferisch gut eingestellt an die Aufgabe. Zwar merkte man den Werderanern eine gewisse Unsicherheit an, doch mit zunehmender Spielzeit wurde diese abgelegt und optische Vorteile erspielt, die dann auch zu Chancen führten. Aber leider fehlte vorm Tor die letzte Entschlossenheit und so vergaben S. Heller(16. Minute) und M. Klawun(25. 40. und 43. Minute) sehr gute Möglichkeiten zur Führung. Da der Gastgeber auch zwei Chancen ungenutzt ließ, blieb es bis zur Pause beim 0:0. Mit Beginn der 2. Halbzeit legten die Werderaner noch eine Schippe drauf und wurden in der 53. Minute dafür belohnt. Ein Spieler der Heimischen konnte den Ball nur mit der Hand abwehren und folgerichtig gab es Strafstoß, den S. Heller unhaltbar zur 0:1 Führung einschoss. Durch den Treffer wurden die Kicker um Kapitän S. Rieke sicherer in ihren Aktionen und hatten weitere gute Gelegenheiten die Führung auszubauen. Doch es dauerte bis zur 74. Minute, ehe M. Klawun das wichtige 0:2 erzielte. Nun baute der Gastgeber auch konditionell stark ab und durch ein Eigentor zum 0:3 in der 81. Minute war die Begegnung endgültig gelaufen. Für den 0:4 Endstand sorgte dann der eingewechselte P. Petroll in der 87. Minute. Trainer F. Nöske nach dem Spiel: „ Der Sieg war heute sehr, sehr wichtig und gibt uns Selbstvertrauen für die nächsten Spiele “.

Frauenmannschaft reiste am Sonntag zum Pfingstturnier nach Lindenberg

Die Frauenmannschaft des Werderaner FC reiste am Sonntag zum 50.Pfingstturnier der SG Grün Weiß Lindenberg und traf dort auf die Teams der Brandenburgliga vom FSV Union Fürstenwalde(0:0), dem 1.FFC Turbine Potsdam III(0:1), SV Fortuna Friedersdorf (0:1), sowie einer Kreisauswahl Oder/ Neiße (1:1/Tor durch einen Elfmeter von Frances Schultz). Durch zwei knappe Niederlagen und zwei Unentschieden erreichten die Kickerinnen von Trainer Michael Forth und Mannschaftsleiterin Veronique Siemon beim Großfeldturnier in Lindenberg zwar nur den 4. Platz, hatten aber dennoch viel Spaß bei herrlichem Wetter. Die Frauen möchten sich recht herzlich bei Steffen Rieke bedanken, der seinen Bus zur Verfügung stellte.

22.05.2010

Der Vorstand des Werderaner FC 1920 e.V. wünscht allen Vereinsmitgliedern, den Sponsoren, den Eltern, den Fans und ihren Familien ein frohes Pfingstfest.

2. Männer am Pfingstmontag zum Tabellenschlusslicht Paulinenaue/Hertefeld

Für die 2. Männermannschaft des Werderaner FC steht in der Kreisliga Havelland – Mitte am Pfingstmontag eine ganz wichtige Begegnung auf dem Spielplan. Im Nachholspiel reisen die Kicker von Frank Nöske und ML Sven Müller zum Tabellenschusslicht Paulinenaue/ Hertefeld und müssen dort unbedingt gewinnen um sich ein kleines Polster auf einen Nichtabstiegsplatz zu machen. Spielbeginn ist am 24.05.2010 um 15.00 Uhr auf dem Sportplatz in Hertefeld. Wir drücken den Spielern und Trainer ganz fest die Daumen und hoffen, dass am Montag viele Werderaner Fans mit nach Hertefeld reisen um das Team zu unterstützen!!!

Nächste Spielausschusssitzung am Dienstag

Am Dienstag, dem 25.05.2010 findet die nächste Spielausschusssitzung in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt. Um 18.30 Uhr treffen sich die Trainer und Mannschaftsleiter der Nachwuchsabteilung und um 19.00 Uhr sind die Trainer und Mannschaftsleiter der Frauen und Männerabteilung recht herzlich dazu eingeladen. Themen der Zusammenkunft sind die Vorbereitung der Saison 2010/2011, Stand der Vorbereitungen zum Sommerfest und des 90. Bestehen des Werderaner FC, sowie weitere Informationen des Vorstandes. Wir freuen uns über eine rege Teilnahme!!!

18.05.2010

Ein weiterer Sieg der FII – Junioren

Am Samstag, 15.05.2010, mussten die Spieler der
F II – Junioren zu den Potsdamer Kickers 94 reisen. Bei sehr regnerischem und kaltem Wetter fand die Begegnung statt und entsprechend der Witterungsbedingungen war es ein nicht so ansehnliches Spiel. Aber die Moral der Truppe stimmte, auch wenn nicht alles so klappte wie gewollt. Mit Kampf wurde das Spiel in der 2. Halbzeit durch zwei Tore von Maximilian Ahne gewonnen. Trotz des schlechten Wetters unterstützen zahlreiche mitgereiste Eltern die Mannschaft, wofür sich die Trainer und Kicker der F II –Junioren bedanken möchten. Ein Dank auch an den Spieler der F I – Mannschaft, Tim Engelbrecht, der das Tor mit einer soliden Leistung hütete.

Es spielten: Tim Engelbrecht, Felix Pratsch, Mats Magnus, Arlind Mehmedi, Marvin Junkel, Julian Brandt, Luca Müller + Maximilian Ahne

Michael Skrobek & Ingo Ahne

17.05.2010

B Junioren geben 2:0 Führung noch aus der Hand

Nachdem der Abstieg aus der Brandenburgliga seit letzter Woche feststand, wollten sich die B- Junioren des Werderaner FC in den letzten Spielen mit Ehre aus der Liga verabschieden. Am Samstag empfing die Mannschaft von Henry Ullrich und Eric Schuder den Ludwigsfelder FC. Im Hinspiel hielten die Werderaner das Spiel lange offen, verloren am Ende dann aber dennoch klar. Das sollte beim Rückspiel besser werden, man ging sehr motiviert an die anstehende Aufgabe und setzte die Ludwigsfelder gleich gehörig unter Druck. Es waren noch keine drei Minuten gespielt, da musste der Gästekeeper bereits mehrmals sein ganzes Können aufbieten um einen Rückstand zu verhindern. Werder machte aber weiter Druck und in der Folgezeit stand das Schiedsrichterteam im Blickpunkt des Geschehens, als es zu zwei strittigen Entscheidungen im Strafraum der Ludwigsfelder kam und es durchaus Elfmeter für die Werderaner hätte geben können. Auch die Ludwigsfelder sahen sich in der 30. Minute benachteiligt, als der Spieler Lucas Mügge in der 30. Minute wegen Schiedsrichterbeleidigung die rote Karte sah. Es dauerte aber bis zur 37. Minute, ehe die Heimischen aus der zahlenmäßigen Überlegenheit Kapital ziehen konnten, Dennis Thoms goldrichtig stand und zur 1:0 Pausenführung einschoss. In der 2. Hälfte geschah zunächst nicht viel und das Spiel neutralisierte sich weitestgehend im Mittelfeld. In der 65. Minute war es dann soweit, als Adrian Brandt im Mittelkreis den Ball bekam und mit einem tollen Solo durch Freund und Feind auf 2:0 für die Werderaner erhöhte. Doch wer jetzt dachte die Partie sei gelaufen, sah sich getäuscht. Innerhalb von nur zwölf Minuten drehen die Gäste das Spiel und gewannen am Ende die Begegnung mit 2:3 Toren. Trainer Henry Ullrich nach dem Spiel fassungslos: „Für mich ist das absolut unverständlich, weshalb wir nicht in der Lage waren diesen schon sicher geglaubten Sieg nach hause zu fahren“.

Dennoch möchte der Vorstand den Spielern und Trainern der B –Junioren trotz der unnötigen Niederlage und des Abstiegs aus der Brandenburgliga seine Anerkennung für die gezeigten Leistungen in der Saison 2009/2010 aussprechen und für den Rest der Saison viel Erfolg wünschen. Die Mannschaft hat den Verein weit über die Grenzen des Landes Brandenburg bekannt gemacht. Vielen Dank dafür!!!

16.05.2010

2. Männer unterliegen dem Tabellenführer Babelsberg 03 III

Es war das erwartet schwere Spiel, welches die 2. Männermannschaft des Werderaner FC am Sonntag in der Kreisliga zu bestreiten hatte. Obwohl die Kicker von Trainer Frank Nöske und ML Sven Müller gegen den Tabellenführer Babelsberg 03 III kämpferisch überzeugten und auch einige gute Möglichkeit hatten, gewannen die Gäste am Ende deutlich und nicht unverdient mit 0:4(0:2) Toren. Nun muss sich die Mannschaft auf die kommenden Aufgaben konzentrieren um noch die nötigen Punkte zum Klassenerhalt zu holen.

3. Männer spielen gegen den RSV Teltow 3:3 Unentschieden

Trotz deutlicher Überlegenheit gegen den RSV Teltow II, reichte es für die 3. Männermannschaft des Werderaner FC am Sonntag nur zu einem 3:3 Unentschieden auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel). Die Tore für die Kicker von Sven Junkel und ML Mario Fechner erzielten Lennart Müller, Björn Grzybek und Remi Paul.

15.05.2010

1. Männer unterliegen in Neustadt knapp mit 2:1 Toren

Nach drei Heimspielen in Folge, musste die 1. Männermannschaft des Werderaner FC am Samstag zum SV Schwarz- Rot Neustadt reisen. Da Andreas Lietzke und Robert Koschan kurzfristig nicht eingesetzt werden konnten, mussten Werders Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl die Mannschaft erneut umstellen. Bei anhaltendem Regen und nicht gerade freundlichen Temperaturen, hatten die Werderaner den besseren Start und Alex Lukas gelang in der 5. Minute, Dank einer schönen Kombination, die 1:0 Führung. In der Folgezeit spielten sich die meisten Szenen im Mittelfeld ab und nennenswerte Torchancen waren auf beiden Seiten kaum vorhanden. Die letzte Viertelstunde der 1. Halbzeit gehörte dann dem Absteiger aus der Brandenburgliga und nach einem schönen Schuss, den Werders Keeper Eric Schuder erst noch abwehren konnte, war Tobias Preuß zur Stelle und staubte in der 33. Minute zum 1:1 ab. Kurz vor dem Halbzeitpfiff fast doch noch die erneute Führung für die Werderaner, doch Alexander Busch verfehlte das Tor nur knapp. Auch nach dem Wechsel hatten die Gäste die 1. Chance, aber der Kopfball von Matthias Alex in der 51. Minute landete am Außennetz. Der Rest der 2. Halbzeit war fast eine Kopie der Ersten. Ein verteiltes Spiel im Mittelfeld, wenig Tormöglichkeiten und ein Gast der in den letzten Minuten noch einmal das Tempo anzog und die Werderaner unter Druck setzte. Zwar hatten die Gäste dadurch Raum zum Kontern, konnten aber daraus kaum Kapital schlagen. Auf der Gegenseite machten es die Schwarz – Roten besser und wurden in der 88. Minute für ihren Offensivdrang belohnt, als Mike Göbel den umjubelten 2:1 Siegtreffer erzielte.

Werderaner FC Viktoria: E. Schuder, S. Heller, D. Jung, E. Herber, T. Wolter, T. Schultz, M. Alex, J. Waide, A. Lukas, A. Busch(46. D. Krüger), S. T. Seyfarth
Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

Ungefährdeter Sieg für F I Junioren
Nach der unglücklichen Niederlage am letzten Wochenende und den durchwachsenden Leistungen beim Baumblütenturnier fuhren die F I – Junioren am Samstag einen ungefährdeten 8:0 (4:0) Sieg beim Tabellenschlusslicht SG Bornim ein. Der WFC dominierte in allen Belangen und belagerte über weite Strecken des Spiels regelrecht das Tor der Gastgeber. Sehr positiv fiel auf, dass die Truppe von Christian Molowitz und Peter Gawron im Spielaufbau sicher kombinierte und trotz Überlegenheit nicht blind den Torerfolg suchte, sondern immer wieder auch den Blick für den freien Mitspieler hatte und so zu zahlreichen Tormöglichkeiten kam. So wurde vom Trainergespann als einziger Kritikpunkt lediglich die schlechte Chancenverwertung ausgemacht. Kompliment auch an die mitgereisten Eltern, die trotz Dauerregen ihr Team wieder hervorragend unterstützten.

Es spielten: Hendrik Becker, Justin Molowitz, Clemens Kirchert, Ben Blohm (3), Bennet Dambowy (1), Chris Kaerger (1), Charlotte Wicht, Lars Dahlke (3), Paul Zehender, Philipp Rouvel

13.05.2010

Gute Stimmung beim Baumblütenturnier der E und F- Junioren am Himmelfahrtstag

Alle Vorbereitungen waren vom stellv. Nachwuchsleiter Jens Fandrey und seinem Team getroffen, um am Himmelfahrtstag das traditionelle Baumblütenturnier der Nachwuchsabteilung des Werderaner FC durchzuführen. Das Wetter zeigte sich zwar nicht von der besten Seite, aber für ein schönes Fußballturnier waren die Bedingungen dennoch ideal. Nach dem Fototermin nahmen alle eingeladenen E und F – Mannschaften zur Eröffnung auf den Arno – Franz Sportplatz Aufstellung und wurden von der frischgekürten Baumblütenkönigin Jessica Seiffert, dem Vorsitzenden des Werderaner FC, Klaus – Dieter Bartsch, und Jens Fandrey begrüßt. Dann ging es auch gleich los und die Besucher sahen zahlreiche spannende, sowie interessante Spiele. Bei den F – Junioren waren sechs Teams am Start und bei den E – Junioren kickten 5 Mannschaften, die eine Hin – und Rückrunde spielten, um den Turniersieg. Nach fast fünf Stunden reger Spielzeit standen die Turniersieger in beiden Altersklassen fest. Zur Siegerehrung erhielten alle Teams einen wunderschönen Pokal, ein aktuelles Mannschaftsfoto und eine Urkunde, gesponsert von der Firma Havel Print&Sevice, aus den Händen der Blütenkönigin und des Vorsitzenden überreicht, worüber sich die kleinen Kicker riesig freuten und sich mit ihrem eigenen Schlachtruf beim Veranstalter bedankten. Der Vorstand und die Nachwuchsabteilung möchten sich an dieser Stelle ebenso recht herzlich bei der Familie Jahns von Havel Print&Sevice, für die großartige Unterstützung bedanken. Auch den Organisatoren, allen voran Jens Fandrey, den Schiedsrichtern, die von den teilnehmenden Mannschaften gestellt wurden, den Eltern für den selbstgebackenen Kuchen und natürlich bei den vielen fleißigen Helfern, die zum guten Gelingen des Baumblütenturniers 2010 beigetragen haben sei Dank gesagt.

Die Platzierungen:

F- Junioren

1. Platz: SV Ferch
2. Platz: Werderaner FC I
3. Platz: SG Geltow
4. Platz: Blau – Gelb Falkensee
5. Platz: Werderaner FC II
6. Platz: FV Turbine Potsdam 55

E – Junioren

1. Platz: Werderaner FC I
2. Platz: ESV Lok Seddin
3. Platz: SV Wilhelmshorst
4. Platz: SG Geltow
5. Platz: Werderaner FC II

Die Spiele vom Wochenende:

Freitag, 14.05.2010

A 18:30 Uhr Groß Kreutz – Ü 40

Samstag, den 15.05.2010

H 10:30 Uhr D II Junioren – Teltower FV
H 13:00 Uhr B Junioren –Ludwigsfelder FC
A 9:00 Uhr Potsdamer Kickers II – F II Junioren
A 10:00 Uhr Ludwigsfelder FC – D Junioren
A 10:00 Uhr Ludwigsfelder FC – E Junioren
A 11:40 Uhr Ketzin/Falkenrehde II – E II Junioren
A 11:40 Uhr Bornim – F Junioren

Sonntag, den 16.05.2010

H 12:30 Uhr WFC III – Eintracht Teltow III
H 15:00 Uhr WFC II – SV Babelsberg 03 III

11.05.2010

Baumblütenturnier der E und F – Junioren

Am Donnerstag, dem 13. Mai 2010 zum Himmelfahrtstag , findet das traditionelle Baumblütenturnier unserer Nachwuchsabteilung auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel) statt. Zahlreiche Teams haben sich angemeldet und werden ab 10.00 Uhr, unter Anfeuerung der Eltern und Besucher um die wunderschönen Pokale und Urkunden spielen. Für das leibliche Wohl ist ausreichend gesorgt. Wir freuen uns auf ihren Besuch!!!

1. Männer am Samstag nach Neustadt – Reist mit zum Auswärtsspiel und unterstützt unsere 1. Mannschaft!!!

Am Samstag, dem 15.05.2010 reist die 1. Männermannschaft zum Auswärtsspiel nach Neustadt, wo man auf den SV Schwarz – Rot Neustadt trifft. Gegen den Tabellensechsten der Landesliga Nord werden die Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl weiterhin auf Torhüter Christopher Bethke(Wadenbeinbruch) und Andre Siegel(Muskelfaserriss) verzichten müssen. Nach seiner langen Schulterverletzung hat Sebastian Dzaack am Dienstag wieder mit dem Training begonnen und wird am Samstag voraussichtlich im Kader sein. Auch Robert Koschan ist nach Absitzen seiner 10.gelbe am vergangenen Samstag wieder mit dabei. Der Verein bietet die Möglichkeit beim Auswärtsspiel live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzufahren. Der Bus fährt um 12.00 Uhr vom Scheunhornweg/ Potsdamer Straße ab und der Unkostenbeitrag beträgt 5,00 €. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr auf der Sportanlage – Schulstraße 6. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Neustadt begleiten würden!!!

1. Männer gewinnen gegen Velten mit 3:0 Toren

Nachdem es in den letzten vier Spielen der 1. Männermannschaft des Werderaner nicht so erfolgreich lief (zwei Niederlagen und zwei Unentschieden), empfing das Team von Dieter Ceranski und Ralf Baierl am vergangenen Samstag den SC Oberhavel Velten in Werder (Havel) und gewann durch Tore von Thomas Schultz (27. Minute), Matthias Alex (87.) und Alex Lukas (90.) am Ende verdient mit 3:0 (1:0) Toren. Durch den Sieg steht die 1. Mannschaft nun mit 67:40 Toren und 43 Punkten wieder auf dem 3. Tabellenplatz in der Landesliga Nord. Werderaner FC Viktoria: E. Schuder, A. Lietzke, D. Jung, E. Herber, T. Wolter, T. Schultz, M. Alex, J. Waide(70. D. Krüger), A. Lukas, A. Busch, S. T. Seyfarth(88. R. Senf)

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

Herzlichen Glückwunsch Saskia und Jan Ludwig zur Geburt des kleinen Arthur Jan Rugard Ludwig

arthurLudw2w

Als am Mittwoch, dem 05.05.2010 das Festkomitee des Werderaner FC zur Vorbereitung des 2. Mitsommerfestes und des 90-jährigen Bestehens zusammensaß, klingelte um 19.58 plötzlich das Telefon des Vorsitzenden, der sich daraufhin in den Vorraum der Vereinsgaststätte zurückzog und wenige Minuten später strahlend zur Zusammenkunft zurückkehrte. Alle Anwesenden schauten gespannt was es denn so Freudiges zu berichten gibt. Und die Nachricht war eine ganz tolle, die der stolze Papa Jan Ludwig dem Vorsitzenden mitteilte. Kurz zuvor hatte der kleine Arthur Jan Rugard Ludwig das Licht der Welt erblickt und die Mama sei wohl auf. Der Vorstand des Werderaner FC und die Mitglieder des Förderkreises „Club 99“ möchten der Vorsitzenden des Förderkreises Saskia Ludwig und Ihrem Mann Jan, recht herzlich zur Geburt des kleinen Arthur Jan Rugard gratulieren und alles, alles Gute wünschen!!!

Ein unerwarteter Sieg der F II- Junioren

Am Samstag, 08.05.2010 war der Tabellenzweite SG Geltow in Werder zu Gast. Im Hinspiel gab es eine derbe Niederlage für die F II – Junioren und somit waren die Werderaner krasser Außenseiter. Aber es kam anders als erwartet. Die Einstellung der Spieler war sehr gut und es wurden von Anfang an die „Vorgaben“ der Trainer in die Tat umgesetzt. Angriff, ist die beste Verteidigung. So begann das Spiel und es endete auch so. Die zwischenzeitliche 1:0 Führung durch Maximilian Ahne wurde kurz vor dem Pausenpfiff in ein 1:1 umgewandelt. In der 2. Halbzeit legten die Werderaner noch eine „Schippe“ drauf. Daraus entstanden noch mehrere gute Chancen, die aber ein gut aufgelegte Geltower Schlussmann alle zunichte machte. Auch Werders Torwart hatte viele gute Gelegenheiten sich auszuzeichnen. Aber dann fiel doch das Hochverdiente 2:1 durch Luca-Elias Müller. Ein weiteres Tor (ein direkt verwandelter Freistoß) von Luca, fand aber keine Anerkennung. Bis zum Schluss kämpften die FII – Junioren Kicker des WFC und wurden mit einem Sieg über den Favoriten aus Geltow belohnt. Ein tolles ansehnliches Fußballspiel. „Wunderbar und weiter so, Jungs“, freuten sich die Trainer Michael Skrobek und Ingo Ahne nach dem Spiel.

Schlechte Vorstellung der B Junioren beim BSC Preußen

Am vergangenen Samstag reisten die B Junioren des Werderaner FC zum BSC Preußen. Für beide Mannschaften ging es um alles. Werder wollte den letzten Strohhalm packen um sich eine Minichance gegen den Abstieg zu erhalten. Aber wieder einmal mussten die Werderaner sechs Stammspieler ersetzen. So musste Robin Joseph von den C Junioren mit ran. Die Vorzeichen standen also alles andere als gut. Bei besten äußeren Bedingungen, konnte die Partie also beginnen. Nach einer kurzen Abtastphase erhöhten die Gastgeber spürbar das Tempo und kamen immer wieder über die rechte Seite. Jurek Brüggen und Brain Gaus waren damit leider überfordert und nach neunundzwanzig Minuten stand es dann auch völlig verdient 3:0 für die Gastgeber. Rico Keding erzielte in der 34. Minute den 3:1 Anschlusstreffer und es kam noch einmal Hoffnung auf. In der 2. Hälfte aber ging es Schlag auf Schlag. Irgendwann hatten sich dann die Gäste aus Werder leider aufgegeben , die Gastgeber gewannen dieses Spiel verdient mit 9:1 Toren und können sich damit weiter Hoffnung auf den Verbleib in der Brandenburgliga machen. Der Werderaner F C dagegen ist nun leider endgültig abgestiegen.

Unglückliche Niederlage für F I Junioren
Die F I – Junioren des Werderaner FC verloren am vergangenen Samstag ihr Heimspiel gegen den SV Babelsberg 03 II mit 2:3 (2:2). Im Vergleich zu der schwachen Leistung im Hinspiel, das mit dem identischen Ergebnis verloren ging, zeigte der WFC am Samstag eine gute Leistung. Nach der 6-wöchingen Punktspielpause musste man sich in den ersten Minuten jedoch erst finden. So fehlte bereits in der 1. Minute die Zuordnung und Entschlossenheit. Ein Babelsberger konnte ungestört Maß nehmen und traf mit einem Distanzschuss aus zentraler Position zur Gästeführung. Die F I zeigte sich indes unbeeindruckt. Chris Kaerger nutzte nach einer Ecke ein Gewühl im Strafraum und drückte den Ball schließlich über die Linie (3. Min.). Kurze Zeit später dann die erneute Führung für die Kicker von der Sandscholle, bei der unsere Abwehr klassisch ausgespielt wurde (5. Min.). Danach stabilisierte sich die Mannschaft zum Glück immer mehr und nahm selber das Heft in die Hand. Die Angriffsbemühungen wurden dann in 18. Minuten belohnt. Lars Dahlke nahm eine weitere Ecke von Bennet Dambowy per Kopf ab und erzielte damit den erneuten Ausgleich. Nach der Halbzeit blieb der WFC optisch überlegen und hatte auch ein bis zwei gute Torchancen um in Führung zu gehen. Die beste ging knapp am gegnerischen Tor vorbei. Mitte der zweiten Halbzeit wurde das Spiel dann durch eine Unachtsamkeit entschieden. Fehlende Konzentration und nachlassende Kondition sorgten dafür, dass ein Querpass einen freistehenden Angreifer auf unserer linken Abwehrseite erreichte und dieser vorbei an Hendrik Becker zum Siegtor einschob. Trotz intensiver Bemühungen gelang es den F I – Junioren danach nicht mehr, den notwendigen Druck für ein weiteres Tor zu erzeugen. Der junge Jahrgang der Babelsberger hat sich über die Saison nochmals weiterentwickelt, zeigte auf allen Positionen keine Schwächen und hat das Spiel damit nicht unverdient gewonnen, obwohl eine Punkteteilung am Samstag wohl leistungsgerecht gewesen wäre.
Es spielten: Hendrik Becker, Justin Molowitz, Ben Blohm, Bennet Dambowy, Clemens Kirchert, Chris Kaerger, Lars Dahlke, Charlotte Wicht, Vincent Kuckatz, Julius Krolop, Tim Engelbrecht

2. Männer unterlagen bei der SG Saarmund klar mit 7:0 Toren

Die 2. Männermannschaft des Werderaner FC war am Sonntag, dem 09.05.2010 bei der SG Saarmund zu Gast. Nach einer durchaus ordentlichen 1. Halbzeit, mit verteiltem Spiel, gingen die Saarmunder in der 38. Minute mit 1:0 in Führung. Nachdem Wechsel kamen die Werderaner überhaupt nicht mehr ins Spiel und die Gastgeber bauten die Führung in der 47.und 54. Minute auf 3:0 aus. Aber es sollte noch schlimmer für die Kicker von Frank Nöske und ML Sven Müller kommen. Mit langen Bällen wurde die Werderaner Abwehr mehrmals ausgespielt, Michael Lange musste des Öfteren sein Können unter Beweis stellen und verhinderte weitere Treffer. Doch auch er war dann sichtlich überfordert, da seine Vorderleute kaum noch Gegenwehr zeigten. Am Ende gab es eine deutlich 7:0 Niederlage. In der 90. Minute sah dann auch noch Henrik Schröter die gelb/rote Karte und wird im nächsten Spiel gegen den Spitzenreiter Babelsberg 03 III fehlen.

04.05.2010

1. Männer empfangen am Samstag den SC Oberhavel Velten

Zum dritten Mal in Folge hat die 1. Männermannschaft des Werderaner FC Heimrecht und empfängt am Samstag, dem 08.05.2010 den SC Oberhavel Velten. Gegen den Tabellensechsten der Landesliga Nord werden die Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl weiterhin auf ihre beiden Torhüter Christopher Bethke(Wadenbeinbruch) und Sebastian Dzaack(Schulterverletzung), sowie auf Robert Koschan(10.gelbe Karte) und Andre Siegel(Muskelfaserriss) verzichten müssen. Nachdem die letzten beiden Begegnungen auf Grund des 131. Baumblütenfestes bereits um 11.00 Uhr angepfiffen wurden, beginnt die Begegnung am Samstag wieder zur gewohnten Anstoßzeit um 15.00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel). Wir freuen uns auf ihren Besuch!!!

Die weiteren Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 08.05.2010

H 9:30 Uhr E Junioren – BSC Preußen
H 10:30 Uhr E II Junioren – Teltower FV IV
H 11:40 Uhr F Junioren- Babelsberg 03 II
H 11:40 Uhr F II Junioren – Geltow
H 14:00 Uhr Ü 40 – Geltow
A 10:00 Uhr BSC Preußen – B Junioren

Sonntag, den 09.05.2010

H 9:30 Uhr D Junioren – Preußen 07
H 9:30 Uhr C Junioren – Blau Weiß Pessin
H 11:00 Uhr A Junioren – Einheit Perleberg
A 11:00 Uhr Falkensee/Finkenkrug III – D II Junioren
A 15:00 Uhr Nauen II- WFC III
A 15:00 Uhr Saarmund- WFC II

Bitte beachten:
Die nächste Kassen- und Sprechstunde findet am Donnerstag, dem 06.05.2010 um 18.30 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt.

02.05.2010

2. Männer unterliegen beim ESV Lok Elstal

Mit einem Sieg am Sonntag beim ebenfalls abstiegsbedrohten ESV Lok Elstal, hätte die 2. Männermannschaft des Werderaner FC einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen können. Doch die Kicker von Frank Nöske und ML Sven Müller reisten nur mit zwölf Spielern nach Elstal, da noch kurzfristig zwei Spieler abgesagt hatten. In einer mäßigen Begegnung konnten die Werderaner dennoch kämpferisch gut mithalten, mussten aber in der 37.Minute den 1:0 Rückstand hinnehmen. Nach 60. Minuten gelang Matthias Klawun der 1:1 Ausgleich und nun wollten die Gäste unbedingt die drei Punkte mit nach Werder (Havel) nehmen. Leider wurden die sich bietenden Chancen leichtfertig und überhastet vergeben. Durch zwei Konter auf eigenem Platz, sorgte der ESV Lok dann in der 70. und 86. Spielminute für die Entscheidung und gewannen am Ende nicht unverdient mit 3:1 Toren.

01.05.2010

Torloses Remis der 1. Männer gegen den FSV Bernau
Die 1. Männermannschaft des Werderaner FC blieb auch im viertem Spiel in Folge ohne Sieg. Am Samstag empfingen die Blütenstädter auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) bereits um 11.00 Uhr den FSV Bernau und kamen über ein torloses Unentschieden nicht hinaus. Dass keine Tore fielen hat aber nichts mit dem freundschaftlichen Verhältnis zu tun, welches beide Mannschaften und der Vorstand seit einigen Jahren pflegen und nach dem Spiel gemeinsam zusammensitzen. In der 1. Halbzeit hatten die Heimischen zwar optische Vorteile, doch wie in den vergangenen Partien fehlt im Angriff die nötige Durchschlagskraft. Dennoch war die große Chance in der 15. Minute zur Führung vorhanden, doch diese wurde von Robert Koschan leichtfertig vergeben. Kurz danach erzielten die Werderaner dann einen Treffer, der aber wegen Abseitsstellung des Schützen nicht gegeben wurde. In der Folgezeit bemühten sich der Gastgeber um die Führung, konnte aber keine weiteren Chancen erspielen. So blieb es zur Pause beim 0:0 und die wenigen Zuschauer hofften auf eine bessere 2. Spielhälfte. Die fing dann auch ganz gut an, da Tony Seyfarth in der 50. Minute eine sehr gute Gelegenheit hatte, aber auch er das Tor nicht traf. Ab der 60. Minute spielten die Werderaner dann sogar mit einem Mann mehr, da Bernaus Keeper Tietz(war letzter Mann) nach einer Notbremse an Robert Koschan die rote Karte sah. Leider wurde das Spiel der Kicker von Dieter Ceranski und Ralf Baierl auch in Überzahl nicht besser und in der 85. Minuten konnte man sich bei Keeper Eric Schuder bedanken, der mit einer tollen Parade die Führung der Bernauer verhinderte. Die letzte Möglichkeit des Spiels hatten dann die Werderaner, aber auch Alexander Busch traf aus aussichtsreicher Position das Tor nicht.. So bleib es am Ende beim 0:0 und nach dem Spiel saßen die Kicker beider Teams noch ein paar Stunden mit Werders Bürgermeister Werner Große, Bernaus Präsidenten Uwe Bartsch und dem 2. Vorsitzenden des WFC, Christian Große, im Obsthof Wache zusammen. Zur Freude der Spieler wurde man dort von der frischgekürten Baumblütenkönigin Jessica Seiffert begrüßt.

Werderaner FC Viktoria: E. Schuder, D. Jung, A. Lietzke(70. D. Krüger), S. Heller, T. Schultz, E. Herber, M.Alex(70. J. Waide), A. Lukas, A. Busch(80. A. Siegel), S. T. Seyfarth(60. T. Wolter), R. Koschan
Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

27.04.2010

1. Männer haben erneut Heimrecht und erwarten am Samstag den FSV Bernau – Spielbeginn bereits um 11.00 Uhr

Dabei werden die Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl weiterhin auf ihre beiden Torhüter Christopher Bethke(Wadenbeinbruch) und Sebastian Dzaack(Schulterverletzung) verzichten müssen. Nach Torsten Ebersbach steht auch Sebastian Michalske der Mannschaft nicht mehr zur Verfügung. Nach Absitzen seiner 5. gelben Karte ist Tim Wolter am Samstag wieder dabei. Nach dem Spiel möchten sich der Vorstand und unsere 1. Mannschaft für die entgegengebrachte Gastfreundlichkeit beim Hinspiel in Bernau revanchieren und werden die Gäste vom FSV Bernau und dessen Präsidenten Uwe Bartsch zum gemütlichen Beisammensein einladen. Auf Grund des 131. Baumblütenfestes wird die Begegnung wieder um 11.00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel) angepfiffen. Wir bitten alle Fußballfans, die sich das Spiel ansehen möchten zu Fuß, mit dem Fahrrad oder die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen und freuen uns auf ihren Besuch!!!

Die weiteren Spiele vom Wochenende

: Sonntag, den 02.05.2010
A 15:00 Uhr Michendorf II – WFC III
H 15:00 Uhr Elstal – WFC II

Vorschau:
Mittwoch, den 05.05.2010
H 18:00 Uhr B Junioren – Energie Cottbus II

B Junioren verlieren auswärts erneut

Um sich alle Möglichkeiten zum Verbleib in der Brandenburgliga offen zu halten, stand für die B- Junioren des Werderaner FC am letzten Sonntag ein entscheidendes Spiel an und man musste bei der SG Phönix Wildau antreten. Doch einige Spieler erkannten wohl nicht den Ernst der Lage und hielten sich nicht an die Vorgaben ihrer Trainer Henry Ullrich und Eric Schuder. Anders kann man sich die desolate Leistung in Wildau nicht erklären. Der Abwehrvierer, der gegen Frankfurt noch so kompakt stand, war am Sonntag ein Schatten seiner selbst. Durch grobe Abwehrfehler, die in der höchsten Spielklasse des Landes Brandenburg sofort bestraft werden, lagen die Werderaner bereits zur Pause mit 3:0 Toren hinten. In der 2. Spielhälfte bemühten sich zwar Rico Keding, Sebastian Ullrich und Jurek Brueggen um Resultatsverbesserung, standen aber meist mit ihren Ideen allein dar. Zwar gelang Rico Keding, nach einer guten Einzelaktion der 3:1 Anschlusstreffer, doch nach einem traumhaften Freistoßtor der Gäste und der schweren Verletzung von Sebastian Ullrich, dem wir an dieser Stelle gute Besserung wünschen, war die Begegnung gelaufen. In den letzten Minuten erzielte der Gastgeber noch zwei weitere Treffer und gewannen am Ende verdient mit 6:1 Toren.

A – Junioren unterlagen beim Tabellenführer knapp mit 2:1

Am vergangenen Sonntag reiste die A-Junioren des Werderaner FC zum Tabellenführer Falkensee/Finkenkrug. Da einige Spieler nicht zur Verfügung standen, mussten die Trainer Matthias Schurz und Frank Deppner nur mit zehn Spielern auskommen, konnten die Partie dennoch lange offen gestalten. Doch kurz vor dem Halbzeitpfiff leisteten sich die Werderaner in der Abwehr zwei dumme Fehler, die von den Spielern aus Falkensee/Finkenkrug gnadenlos ausgenutzt wurden. Nach der Halbzeit zeigte die Werderaner Mannschaft Moral und probierte trotz Unterzahl noch mal heranzukommen. Nach einem direkt verwandelten Freistoß von Patrick Schmidt klappte das auch und die Hausmannschaft fingen an zu wanken, fielen aber nicht. So musste am Ende eine knappe 2:1 Niederlage hingenommen werden.

24.04.2010

2. Männer unterliegen in Pessin mit 5:0

Die 2. Männermannschaft des Werderaner FC reiste am Sonntag zum Kreisligapunktspiel nach Pessin und musste dort eine derbe 5:0 Niederlage hinnehmen. Aber so deutlich wie sich der Sieg der Pessiner anhört, war der Spielverlauf nicht. Zwar führte der Gastgeber zur Pause mit 2:0 Toren, doch nach dem Wechsel drückten die Werderaner und hatten mehrere Möglichkeiten den Anschluss zu erzielen. Im Angriff fehlte aber ein Knipser, der im richtigen Moment den Ball im Tor unterbringen konnte. Auf der anderen Seite machte es der Gastgeber besser und nutzte seine Konterchancen eiskalt.

1. Männer trennten sich 1:1 vom MSV 1919 Rüdersdorf

Früh aufstehen war am Samstag für die Teams vom Werderaner FC und dem MSV 1919 Rüdersdorf, sowie dem Schiedsrichterkollektiv angesagt. Auf Grund des 131. Baumblütenfestes in Werder (Havel) wurde die Landesligabegegnung bereits um 11.00 Uhr angepfiffen. Bei den Werderanern stand wieder Eric Schuder im Tor, der seine Aufgabe sehr ordentlich löste, sowie Alexander Busch und Tony Seyfarth in der Anfangsformation. Nach den zwei Niederlagen in Folge präsentierte sich der Gastgeber gegen den Tabellendritten formverbessert und kontrollierte die Begegnung vor allem in der 1. Halbzeit deutlich. Doch leider vergaben die Werderaner einige gute Chancen, so dass es bis zur 38. Minute dauerte, ehe Robert Koschan zur 1:0 Pausenführung traf. Auch in der ersten Viertelstunde der 2. Halbzeit hatten die Kicker von Dieter Ceranski und Ralf Baierl optische Vorteile, versäumten es aber nachzuwaschen. Ab der 60. Minute wurden dann die Gäste stärker und drängten auf den Ausgleich. Werder beschränkte sich nun aufs Kontern, wirkte aber im Abschluss zu umständlich und unentschlossen. In der 85. Minute dann die Quittung, als den Rüdersdorfern durch Mario Warzecha der letztendlich verdiente Ausgleich gelang.
Werderaner FC Viktoria: E. Schuder, D. Jung, A. Lietzke, S. Heller, T. Schultz, E. Herber, M.Alex, A. Lukas, A. Busch(80. A. Siegel), S. T. Seyfarth(60. J. Waide), R. Koschan

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

22.04.2010

Großer Festumzug zum 131. Baumblütenfest am 24.04.2010 – Werderaner FC ist dabei!!!

Nur noch wenige Stunden und das 131. Baumblütenfest wird mit dem großen Festumzug der Schulen, Vereine und Betriebe der Stadt Werder (Havel) am Samstag, dem 24.04.2010 seinen 1. Höhepunkt haben. Auch unser Werderaner FC wird sich wieder beim Umzug präsentieren. Unter der Leitung von Veronique Siemon, Axel Grothe und vielen fleißigen Helfern steht der Verein in den letzten Vorbereitungen und wird in diesem Jahr erstmalig mit einem geschmückten Festwagen mit Musik dabei sein. Das Outfit des Festwagens weißt auf die Feierlichkeiten des 90. Bestehen des Werderaner FC am 19.06.2010 hin und zahlreiche Kicker werden in ihrer Spielkleidung den Verein darbieten. Weitere tolle Überraschungen warten auf unsere Werderaner und die Besucher des Umzuges. Dazu laden wir alle Vereinmitglieder, die Eltern unserer Kids und unsere Fans recht herzlich ein. Treffpunkt ist um 12.30 Uhr in der Adolf – Damaschke Straße – Stellplatznummer 17. Für freuen uns auf eine rege Teilnahme!!!

20.04.2010

1. Männer erwarten am Samstag den MSV 1919 Rüdersdorf – Spielbeginn bereits um 11.00 Uhr

Am Samstag, dem 24.04.2010 trifft die 1. Männermannschaft des Werderaner FC auf den MSV 1919 Rüdersdorf. Beim Spiel gegen den Tabellendritten werden die Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl auf Tim Wolter(5. gelbe Karte), Christopher Bethke(Wadenbeinbruch), Sebastian Dzaack(Schulterverletzung) und voraussichtlich Jean Waide(Rückenprobleme) verzichten müssen. Torsten Ebersbach steht der Mannschaft auch nicht mehr zur Verfügung. Auf Grund des 131. Baumblütenfestes wird die Begegnung bereits um 11.00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel) angepfiffen. Wir bitten alle Fußballfans, die sich das Spiel ansehen möchten zu Fuß, mit dem Fahrrad oder die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen und freuen uns auf ihren Besuch!!!

Die weiteren Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 24.04.2010

A 10:00 Uhr Schwarz – Rot Neustadt – C Junioren
A 11:00 Uhr Falkensee/Finkenkrug – A Junioren

Sonntag, den 25.04.2010

A 10:15 Phönix Wildau – B Junioren
A 14:00 Uhr Golm – WFC III
A 15:00 Uhr Pessin – WFC II

18.04.2010

2. Männer holten wichtigen Sieg im Abstiegskampf

Nach der unglücklichen 3:2 Niederlage am vergangenen Sonntag gegen Spitzenreiter SG Bornim, empfing die 2. Männermannschaft nun den Tabellenvierten Grün – Weiß Brieslang auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel). Obwohl Trainer Frank Nöske einige Spieler nicht zur Verfügung hatte, legte sein Team einen sauberen Blitzstart hin. Schon nach sechzig Sekunden stand Sebastian Heller goldrichtig und ließ Brieselangs Keeper keine Chance. Der Gastgeber setzte sofort nach und in der 7. Minute war wieder Sebastian Heller der Schütze, als er aus fünfundzwanzig Metern den Ball unter die Latte hämmerte. Auch bei den Gästen fehlten einige Akteure, so dass die Grün – Weißen in der 1. Halbzeit kaum ins Spiel fanden und die Partie in der Folgezeit etwas an Höhepunkten verlor. Nach dem Wechsel legten die Gäste eine Schippe drauf und hatten einige gute Möglichkeiten. Doch Dank einer kämpferisch starken Leistung, konnten die Kicker der 2. Mannschaft den Sieg festhalten und holten so drei wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Es spielten:

M. Lange, J. Schneider, R. Müller, T. Schmidt, F. Bigalke(60. T. Fechner), H. Schröter, R. Schellhase, A. Siegel, K. Schulz(77. A. Herzog), P. Petroll, S. Heller,

17.04.2010

1. Männer kassierten in Rathenow zweite Niederlage in Folge

Eine schwarze Woche liegt hinter den Kickern der 1. Männermannschaft des Werderaner FC. Nach der herben 5:1 Niederlage im Nachholspiel gegen den FC 98 Hennigsdorf und der schweren Verletzung von Keeper Christopher Bethke, mussten die Spieler von Dieter Ceranski und Ralf Baierl auch beim Landesligaspitzenreiter Rathenow eine deutliche 4:0 Niederlage hinnehmen. Da mit Alexander Busch(5.gelbe Karte), Jean Waide, Andre Siegel(beide verletzt), Tony Seyfarth(Studium), Torsten Ebersbach(aufgehört), sowie den beiden Torhütern Christopher Bethke(Wadenbeinbruch) und Sebastian Dzaack(Schulterverletzung) ein Vielzahl von Spielern fehlten, fuhren die Werderaner mit nur 12 Spielern zum Tabellenführer. So mussten die Trainer aus der momentanen Situation das Beste machen. Durch das Fehlen der Stammtorhüter Bethke und Dzaack stand Eric Schuder zwischen den Pfosten. Der sonstige Feldspieler der 2. und 3. Männermannschaft machte seine Sache außerordentlich gut und zählte noch zu den Besten in Rathenow. Werders Trainergespann hatte sich zum Ziel gesetzt, mit einer verstärkten Abwehrkette zumindest einen Punkt aus der Optikstadt mitzunehmen. Doch die Rathenower machten den Gästen frühzeitig einen Strich durch die Rechnung und gingen schon in der 4. Minute mit 1:0 in Führung. In Werders umgestellter Abwehr fehlte die Zuordnung und nach einer Ecke konnte M. Bertram ungehindert einköpfen. In der 20. Minute der nächste Rückschlag für die Werderaner, als man auf Abseits spielte, doch die Fahne des Linienrichters unten blieb und Torjäger K. Schmoock auf 2:0 erhöhte. In der Folgezeit bemühten sich zwar die Gäste um den Anschlusstreffer und hatten in der 28. Minute eine gute Möglichkeit durch Thomas Schultz, dessen Schuss aber über das Tor ging. Wenige Minuten später strich ein Kopfball von Matthias Alex am Tor vorbei. Der Spitzenreiter beschränke sich Dank der Führung aufs kontern und hatte auch noch einige gute Chancen, die Eric Schuder mit guten Paraden zunichte machte. So blieb es bis zum Pausenpfiff bei der 2:0 Führung des Tabellenführers. Nachdem Wechsel brachte Trainer Ceranski mit Sebastian Heller einen neuen Mann, der auch in den ersten Minuten der 2. Halbzeit für etwas Belebung sorgte. Dennoch hatten die Spieler vom Schwedendamm in der 50. Minute die große Chance alles klar zu machen, scheiterten aber an Keeper Schuder. Vielleicht wäre die Begegnung in der 55. Minute noch einmal gekippt, wenn Alex Lukas, der plötzlich allein vor Torwart Zugehör stand, getroffen hätte. Doch der Spielertrainer zeigte im Kasten keine Nerven und wehrte den Ball sensationell ab. Kurz darauf ging noch ein Kopfball von Sebastian Heller knapp am Tor vorbei. Die endgültige Entscheidung dann in der 66. Minute, als die Werderaner den Ball nicht aus dem Strafraum bekamen und erneut M. Bertram zum 3:0 traf. Das schönste Tor des Spiels erzielte M. Keiper eine Viertelstunde vor Spielende, als er auf der rechten Außenbahn aus 35 Metern einfach abzog und der Ball sich in den Winkel des Werderaner Gehäuses senkte. Werder bemühte sich zwar noch um Resultatsverbesserung, doch im Angriff war man an diesem Tag einfach zu harmlos, so dass der Sieg des Tabellenführers letztendlich in Ordnung geht.

Werderaner FC Viktoria: E. Schuder, D. Jung, A. Lietzke, T. Wolter, T. Schultz, D. Krüger, E. Herber, M.Alex, A. Lukas, S. Michalske(46.S. Heller), R. Koschan

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

B Junioren mit toller Leistung gegen die Sportschüler aus Frankfurt

Von allen mit Spannung erwartet, startete am Samstag das Punktspiel der B Junioren des Werderaner FC gegen die Sportschüler des Frankfurter FC Viktoria. Eine Lehrvorführung wie in der Hinrunde wollten die Werderaner diesmal nicht zulassen, zumal der Gastgeber zum 1.Mal im Jahr 2010 in Bestbesetzung antreten konnte. Fast alle, bis auf die verletzten Tobias Brandt und Arwed Barth, waren an Bord. Die Frankfurter boten in ihrem Kader den Ex Werderaner Robin Grothe auf. Leider begann das Spiel wie fast alle vorherigen Begegnungen auch und die Kicker von Henry Ullrich und Eric Schuder lagen bereits nach einer Minute mit 0:1 hinten. Die Werderaner ließen sich aber nicht aus der Ruhe bringen und brachten mit zwei sehr gut funktionieren Viererketten die Gäste in arge Schwierigkeiten. Max Albrecht war es, der den Abwehrvierer immer wieder rechtzeitig raustreten ließ, wodurch die Gäste dadurch des Öfteren ins Abseits liefen. Die Frankfurter waren anschließend eine ganze Weile ziemlich ratlos und versuchten es nun mit langen Bällen, die aber nur selten den richtigen Abnehmer fanden. So dauerte es bis zur 30. Minute ehe das 0:2 fiel, was auch gleichzeitig den Pausenstand bedeutete. In der 2. Hälfte sahen die Zuschauer kein anderes Spiel. Werder stand mit zwei Viererketten stabil und erarbeitete sich mehr und mehr seine eigenen Chancen. Die Gäste versuchten es hinten herum und weiterhin mit langen Bällen. Erst ein etwas umstrittener Strafstoß in der 46. Minute ermöglichte das 0:3 und in der 71. Minute fiel, nach einem Fehler auf der linken Seite, das 0:4. Mehr ließen die Werderaner aber nicht zu und die Frankfurter fuhren unzufrieden mit ihrer Leistung wieder nach Hause. Werder dagegen kann mit erhobenem Haupt an die nächsten Aufgaben gehen.

15.04.2010

Baumblütenumzug am 24.04.2010
Die 131. Baumblüte steht vor der Tür und mit dem großen Festumzug der Schulen, Vereine und Betriebe unserer Stadt Werder (Havel) am Samstag, dem 24.04.2010, wird das Fest seinen 1. Höhepunkt haben. Auch unser Werderaner FC wird sich wieder beim Umzug präsentieren. In diesem Jahr wird der Verein erstmalig mit einem geschmückten Festwagen mit Musik präsent sein, welcher auf die Feierlichkeiten zum 90. Bestehen am 19.06.2010 hinweist. Weitere tolle Ideen sind in Planung. Dazu laden wir alle Vereinmitglieder recht herzlich ein und würden uns über eine rege Teilnahme freuen. Treffpunkt ist um 12.30 Uhr in der Adolf – Damaschke Straße an der Stellplatznummer 17.

D I-Junioren gewinnen 5:3 gegen Caputh

Am Mittwoch, dem 14.4.10 hatten die D-Junioren des Werderaner FC den Caputher SV zum Nachholspiel in Werder (Havel) zu Gast. Die Jungs von Maik Wollenschläger und Remi Paul gingen in der 1.Hälfte mit 3:0 in Führung. Zu Beginn der 2. Hälfte wurde die Führung auf 5:0 ausgebaut und alle dachten, dass Spiel sei schon gewonnen. Doch die Caputher gaben sich nicht geschlagen, kämpften weiter und kamen auf 5:3 heran. Nur durch die guten Leistungen von Torwarts Philip Wollenschläger und Sebastian Friedrich in der Abwehr, konnte der Sieg festgehalten werden. Die Tore für die Werderaner erzielten Julian Hodek(2),Marcel Schwenk, Erik Zimmer und Philipp Lange.

Es spielten: Philip Wollenschläger, Simon Funda, Sebastian Friedrich, Paul Schibilski, Janis Seidenstücker, Max Zimmer, Marcel Schwenk, Julian Hodek, Paul Saemann, Philipp Lange und Erik Zimmer

14.04.2010

1.Männer unterlagen in Hennigsdorf mit 5:1 – Christopher Bethke verletzte sich schwer!

Am Mittwochabend reiste die 1. Männermannschaft des Werderaner FC zum Nachholspiel nach Hennigsdorf und unterlag beim FC 98 Hennigsdorf deutlich mit 5:1 Toren. Doch das Ergebnis war am Ende der Begegnung Nebensache, da die Werderaner Spieler mit den Gedanken bei ihrem Torhüter Christopher Bethke waren, der sich in der 30. Minute schwer verletzte und wahrscheinlich noch in der Nacht operiert wird. Zu diesem Zeitpunkt führten die Spieler von Dieter Ceranski und Ralf Baierl mit 0:1 durch ein Tor von Alexander Busch. Dann die besagte 30. Minute, als Christopher Bethke bei einem Abwehrversuch hochsprang, den Ball abwehrte und bei der Landung schreiend am Boden liegen blieb. Sofort wurde von seinen Mitspielern signalisiert, der Keeper hat sich was gebrochen. Mit Verdacht auf Wadenbeinbruch wurde Christopher Bethke sofort ins Krankenhaus gebraucht, wo sich der Verdacht bestätigte. Wir wünschen dem Torhüter an dieser Stelle gute Besserung. Nach einer längeren Unterbrechung ging es dann weiter und da die Werderaner keinen Ersatzkeeper mithatten, musste Mittelfeldspieler Matthias Alex ins Tor, für den dann Robert Koschan eingewechselt wurde. Doch die Gäste wirkten geschockt und mussten bereits zwei Minuten später den Ausgleich hinnehmen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang den Hennigsdorfern die 2:1 Führung. Zum Glück war dann Halbzeit, wo die Werderaner einige Minuten hatten um die Köpfe wieder frei zu bekommen. Aber auch im 2. Spielabschnitt lief nichts mehr zusammen, Hennigsdorf nutzte die Fehler der Gäste eiskalt und gewann am Ende deutlich und verdient mit 5:1 Toren. Es soll und darf keine Entschuldigung für die zahlreichen Fehler in Werders Mannschaft und die daraus resultierende Niederlage sein, aber die schwere Verletzung des Keepers beschäftigte die Mannschaft bis zum Schlusspfiff. An dieser Stelle möchte sich der Werderaner FC recht herzlich bei den Hennigsdorfern bedanken, die sich sofort um Hilfe bemühten. Vielen Dank!!!!

Samstag zum Spitzenreiter nach Rathenow

Am Samstag, dem 17.01.2010 steht schon das nächste Spiel auf dem Spielplan, wo die 1. Mannschaft zum Spitzenreiter BSV BSC Rathenow 1994 reisen muss. Der Verein bietet wieder die Möglichkeit beim Auswärtsspiel live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Zum Auswärtsspiel nach Rathenow fährt der Bus um 12.15 Uhr vom Scheunhornweg/ Potsdamer Straße ab und der Unkostenbeitrag beträgt 5,00 €. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr auf dem Friedrich – Ludwig – Jahn Sportplatz – Am Schwedendamm 8. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Rathenow begleiten würden!!!

13.04.2010

Spiele der 1. Männer zur Baumblüte in Werder(Havel) – Spielbeginn bereits um 11.00 Uhr

Die Spiele unserer 1. Männermannschaft während der Baumblüte werden nicht wie geplant in Bliesendorf ausgetragen. Auf Grund des Beginns der Baumaßnahme – Kunstrasenplatz in Glindow, wird die SG Eintracht Glindow ihre Heimspiele in Bliesendorf austragen. In Absprache mit der Stadt Werder (Havel), dem Staffelleiter der Landesliga – Nord, Herrn Ingo Widiger und den Gegnern, werden die Begegnungen auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) ausgetragen. Spielbeginn gegen den MSV 1919 Rüdersdorf am 24.04. und dem FSV Bernau am 01.05.2010 ist bereits um 11.00 Uhr.

Die Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 17.04.2010

H 10:30 Uhr D II Junioren – Babelsberg 74
H 11:40 Uhr F II Junioren – Teltower FV III
H 13:00 Uhr B Junioren – Frankfurter FC Viktoria
A 9:00 Uhr Groß Glienicke – D Junioren
A 10:00 Uhr Großbeeren – E Junioren
A 14:00 Uhr Beelitz – Ü 40

Sonntag, den 18.04.2010

H 9:30 Uhr C Junioren – Hansa Wittstock
H 11:00 Uhr A Junioren – Hansa Wittstock
H 12:30 Uhr WFC III – FC Falkensee 08
H 15:00 Uhr WFC II – Brieselang

11.04.2010

B Junioren führen in Neuruppin bis zur 70. Minute mit 0:1, unterlagen am Ende aber noch mit 3:1 Toren

Am Samstag stand das Nachholspiel der B Junioren beim MSV Neuruppin auf dem Plan. Dieses Spiel stand wieder einmal für die Spieler von Henry Ullrich und Eric Schuder unter keinen guten Stern. Fünf Stammspieler fehlten verletzungsbedingt, wegen Rotsperre, oder waren noch in den Ferien. Wenn man auf den Spielplan schaute, war eine Absage leider nicht möglich. Es galt also das Beste draus zu machen. Das Spiel der Werderaner sah in der 1.Hälfte gar nicht so schlecht aus. Tobias Brandt erzielte in der 5. Minute den 0:1 Führungstreffer. Im weiteren Verlauf neutralisierten sich beide Seiten weitestgehend, aber die Werderaner konnten dennoch die knappe Führung mit in die Kabine nehmen. In der 2. Hälfte machten die Gastgeber deutlich mehr Druck und die Werderaner kamen kaum noch aus ihrer eigenen Hälfte. Doch Torwart Martin Böhrer lief zur Hochform auf und brachte die Neuruppiner mit seinen Paraden an den Rand der Verzweiflung. Für die Gäste ging nach vorn praktisch nichts mehr. So stand Werders Abwehr und vor allem Martin Böhrer immer mehr im Blickpunkt des Geschehens. Zehn Minuten vor dem Ende war es dann aber doch soweit, als Ole Korbstein einen Abpraller, nach einer weiteren „Riesenparade“ von Martin Böhrer, zum 1:1 Ausgleich im Tor versenkte. Danach steckten die Werderaner Kicker leider auf und in der 73. und 76. Minute banden die Neuruppiner endgültig den Sack zu und gewannen das Spiel mit 3:1 Toren. Trainer Henry Ullrich nach dem Abpfiff. „Man muss fairerweise sagen, der Sieg der Neuruppiner war gemessen an den Spielanteilen am Ende nicht unverdient“.

2. Männer unterlagen beim jetzigen Tabellenführer Bornim äußerst unglücklich

Wenn du in der Tabelle oben stehst, hast du Glück und wenn du unt„en bist, kommt noch Pech dazu“. Diese Erfahrung mussten die Spieler der 2. Männermannschaft am Sonntag beim Kreisligapunktspiel in Bornim machen. Nach einer kämpferisch, sowie spielerisch starken Leistung unterlagen die Werderaner gegen den jetzigen Tabellenführer denkbar knapp mit 3:2 Toren. Schon in der 1. Halbzeit spielten beide Teams auf einem hohen Niveau und hatten gute Chancen in Führung zu gehen. So ging ein Kopfball von Robert Müller knapp über das Tor und ein Treffer von Karsten Schulz fand wegen einer Abseitsstellung keine Anerkennung. Die Bornimer machten es auf der anderen Seite auch nicht besser und versiebten eine Vielzahl guter Möglichkeiten. Hinzu kam, dass Eric Schuder, der als gelernter Mittelfeldspieler am Sonntag das Tor der Gäste hüten musste, sich in glänzender Form präsentierte und einen Rückstand verhinderte. So ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. Nachdem Wechsel wurde die Begegnung noch spannender, da beide Mannschaften sehr offensiv eingestellt waren. Ein Tor war nur noch eine Frage der Zeit und in der 54. Minute konnte Sebastian Heller den Außenseiter mit einem tollen Schuss aus zwanzig Metern mit 0:1 in Führung bringen. Doch schon sechs Minuten später glich die SG Bornim aus. Wer nun dachte die Spieler von Frank Nöske und ML Sven Müller würden auf Ergebnishalten spielen um den einen wichtigen Punkt zu behalten, sah sich getäuscht. Die Werderaner kickten weiter frech nach vorn und wurden in der 63. Minute dafür belohnt, als Matthias Klawun aus fünfundzwanzig Metern abzog und Bornims Torwart keine Chance ließ. Nach einem wiederholten Foulspiel musste der Torschütze dann in der 70. Minute das Spielfeld mit rot/gelb verlassen. Bis zur 80. Minuten hielten die Gäste dem Druck stand und verteidigten das Tor mit Mann und Maus. Doch in der 81. Minuten bekamen die Gastgeber einen Freistoß am Sechzehner zugesprochen, der anschließend im Tor von Eric Schuder landete. Aber es sollte noch schlimmer für die Werderaner in der 88. Minute kommen, als sich ein Bornimer im Strafraum fallen ließ und der Schiedsrichter auf die Schwalbe reinfiel. Der umstrittene Elfmeter ging gerechterweise neben das Tor, wurde aber zum Entsetzen der Gäste wiederholt. Die zweite Chance ließen sich die Randpotsdamer nicht entgehen und es stand 3:2. Nun setzten die Spieler um Kapitän Steffen Riecke alles auf eine Karte und in der Nachspielzeit wäre fast noch der Ausgleich gefallen. Doch der Ball konnte in letzter Sekunde von einem Bornimer von der Linie geschlagen werden. Danach war Schluss und die Werderaner mussten die drei Punkte beim jetzigen Tabellenführer lassen.

Es spielten:

E. Schuder, S. Riecke, R. Müller(78. H. Schröter), R. Senf, C. Kabodt, R. Schellhase, D. Krüger, S. Heller, K. Schulz, A. Siegel(68. T. Fechner), M. Klawun

Frauen spielten in Senftenberg 1:1 unentschieden

Die Frauenmannschaft des Werderaner FC reiste am Sonntag zum Tabellenfünfen FSV Brieske/ Senftenberg
und spielte 1:1 unentschieden.

Nach einem 0:0 zur Pause, erzielte Jacqueline Pühl für Spielerinnen von Michael Forth und Veronique Siemon in der 64. Minute die 0:1 Führung. Doch zwei Minuten vor dem Abpfiff gelang den Gastgeberinnen der etwas glückliche Ausgleich. Durch die Punkteteilung blieben die Werderaner Frauen dennoch mit 25:26 Toren und 19 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz in der Landesliga Süd.

10.04.2010

1. Männer gewinnen nach mäßiger 1. Halbzeit noch deutlich mit 6:1 Toren gegen Wittenberge/Breese

Nach der 1. Rückrundenniederlage und einer schwachen Vorstellung am Ostersamstag bei Victoria Templin hatte die 1. Männermannschaft des Werderaner FC Heimrecht und empfing am Samstag auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) den FSV CM Veritas Wittenberge/Breese . Erstmals konnte in der Rückrunde auf dem Hauptplatz(Rasen) gespielt werden, wobei die Werderaner verletzungsbedingt auf Robert Koschan verzichten mussten. Für ihn rückte Alexander Busch in die Anfangsformation und stürmte an der Seite von Tony Seyfarth. Die Heimischen hatten gegen den Tabellenvierzehnten große Mühe ins Spiel zu kommen, da die Gäste mit einer massiven Abwehr aufwarteten, die in der 1. Halbzeit kaum Tormöglichkeiten zuließ und auf ihre Konterchance wartete. Zwar hatten die Kicker von Dieter Ceranski und Ralf Baierl mehr Spielanteile, doch vor dem Tor spielte man viel zu umständlich und versuchte immer wieder mit hohen Bällen zum Erfolg zu kommen. Und es kam noch schlimmer für die Werderaner, als die Gäste in der 24. Minute einen solchen Angriff abfingen, das Mittelfeld schnell überbrückten und Normen Hurlbrink zum 0:1 Führungstreffer abschloss. Auch nach dem Rückstand lief beim WFC nicht viel zusammen und man brauchte einige Minuten um den Schock zu verdauen. Doch zum Glück gelang Alexander Busch noch vor der Pause(43. Minute) der so wichtige Ausgleich. Nach einer Ecke, die von Matthias Alex auf den kurzen Pfosten geschlagen wurde, war der Angreifer zur Stelle und versenkte die Kugel per Kopf zum 1:1 Halbzeitstand. In der Pause muss es wohl etwas lauter in der Kabine der Werderaner zugegangen sein, da nach dem Wechsel eine ganz andere Mannschaft auf dem Platz stand, die sofort aggressiv nach vorn spielte und den Torerfolg suchte. In der 57. Minute zahlten sich die verstärkten Angriffsbemühungen aus und mit seinem zweiten Kopfballtor brachte Alexander Busch die Werderaner auf die Siegerstraße. Bereits zwei Minuten später schlug Alex Lukas zu und versenkte den Ball nach schöner Kombination zum 3:1. Nun stürmte nur noch eine Mannschaft und sechzig Sekunden nach dem 3:1 traf Thomas Schultz mit einem strafen Schuss die Latte. Der FSV Wittenberge/Breese kam kaum noch zum Luft holen und die Werderaner hatten weitere gute Chancen durch Alexander Busch, Alex Lukas und Tony Seyfarth. In der 72. Minute dann der nächste Treffer, als Tim Wolter einen Freistoß aus fast 25 Metern aufs Tor schlug, der Ball an Freund und Feind vorbei ging und zum 4:1 im Tor landete. Es ging aber noch weiter mit dem Tore schießen und als der agile Alex Lukas in der 81. Minute im Strafraum von den Beinen geholt wurde, verwandelte Sebastian Michalske den fälligen Strafstoß sicher zum 5:1. Für den 6:1 Endstand sorgte Tim Wolter, als er wiederum einen Freistoß unhaltbar für Torwart Martin Marx in den Winkel versenkte. Trainer Dieter Ceranski nach Spielende:

„Die 1. Halbzeit sollten wir schnell vergessen. Dank einer starken 2. Halbzeit haben wir die Begegnung klar bestimmt und gewonnen“.

Werderaner FC Viktoria: C. Bethke, D. Jung, A. Lietzke, T. Wolter, T. Schultz(75. D. Krüger), E. Herber, M.Alex(67.S. Heller), J. Waide, A. Lukas, T. Seyfarth(70. S. Michalske), A. Busch Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl Am Mittwoch zum Nachholspiel nach Hennigsdorf

Bereits am Mittwoch muss unsere 1. Männer das nächste Mal ran, wobei die Mannschaft zum Nachholspiel nach Hennigsdorf reist. Auf Grund seiner Knöchelverletzung wird Robert Koschan weiterhin ausfallen. Spielbeginn ist am 14.04.2010 um 19.30 Uhr im Sportpark Fontanestraße unter Flutlicht. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans begleiten würden!!!

07.04.2010

1. Männer erwarten am Samstag den FSV CM Veritas Wittenberge/Breese

Nach den zwei Nachholspielen am Osterwochenende steht am Samstag, dem 10.04.2010 der 22. Spieltag in der Landesliga Nord an. Dabei trifft die 1. Männermannschaft des Werderaner FC auf die Spielgemeinschaft des FSV Veritas Wittenberge/ Breese. Beim Spiel gegen den Tabellenvierzehnten müssen die Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl auf Robert Koschan verzichten, der sich seit längerer Zeit mit einer Knöchelverletzung rumplagt und eine Auszeit nehmen muss. Sonst hat das Trainergespann alle weiteren Spieler an Deck.
Anpfiff der Begegnung ist um 15.00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel).
Wir freuen uns auf ihren Besuch!!!

Die weiteren Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 10.04.2010

A 10:30 Uhr MSV Neuruppin – B Junioren
A 16:00 Uhr Eintracht Teltow – Ü 50(Zillestraße)
A 10:30 Uhr Stahl Brandenburg – C Junioren

Sonntag, den 11.04.2010

A 14:00 Brieske Senftenberg – WFC Frauen
A 15:00 Uhr Kienberg – WFC III
A 15:00 Uhr Bornim – WFC II

05.04.2010

Osterturnier der C-Junioren bei der SG Bornim

Osterturn_C_2010_w

Die C-Junioren waren am Karfreitag zu einem Osterturnier bei der SG Bornim eingeladen. Die Jungs von Axel Grothe und Carsten Kagel freuten sich sehr auf dieses Turnier, da man dort mal wieder auf Kleinfeld spielen konnte. Es wurde in zwei Gruppen gespielt und die Gegner der Werderaner in der Vorrunde waren die SG Bornim II, SC Gatow und die Potsdamer Kickers. Gespielt wurde eine Hinrunde, wo die C Junioren nur gegen Gatow mit 0:1 verloren haben und eine Rückrunde, wo wiederum gegen Gatow 2:1 verloren und gegen die Potsdamer Kickers 2:2 unentschieden gespielt wurde. Die anderen Spiele gingen klar gewonnen und somit zogen die Werderaner Kicker ins Halbfinale ein. Dort traf man auf die SG Bornim I, die nach einem konzentrierten und überlegenem Spiel 4:0 besiegt wurden. Leider reichte im Finale nicht mehr die Kraft für einen Sieg, so dass nach einer 2:0 Niederlage erneut gegen den SC Gatow ein hervorragenden 2.Platz in diesem Turnier belegt werden konnte. Die Spieler und Trainer bedanken sich recht herzlich bei der SG Bornim für die Einladung und für ein gutes Turnier bei sehr schönem Wetter.

Es kamen zum Einsatz: Sammy Tran Dai; Tom Zehender; Philip Brandt; Nico Kagel; David Werner; Robin Weiher; Robin Joseph; Marcel Huth; Klemens Fandrey und Florian Liere

D I-Junioren scheiden nach 0:8 Niederlage gegen Bernau im Landespokal aus

Als letzte im Pokal verbliebende Mannschaft des Werderaner FC hatte die D I -Junioren am Ostersamstag den FSV Bernau zu Gast. Obwohl die Pokalbegegnung über weite Strecken sehr ausgeglichen war, lagen die Kicker von Maik Wollenschläger und Remi Paul zur Pause mit 0:3 Toren hinten, da die Gäste ihre Chancen konsequent nutzten. Aber die Werderaner wollten es noch einmal wissen und gingen hoch motiviert in die 2. Halbzeit. Doch Bernau erzielte gleich zu Beginn des 2. Spielabschnitts das 0:4 und kurz darauf sogar das 0:5, so dass die Werderaner Kicker etwas enttäuscht die Köpfe hängen ließen und am Ende mit 0:8 Toren im Landespokal ausscheiden mussten. Dennoch war das Erreichen des Achtelfinals im Landespokal ein toller Erfolg der D- Junioren. Trainer Maik Wollenschläger nach dem Spiel: „ Ich bin trotz der Niederlage sehr zufrieden mit der Entwicklung meiner Mannschaft in den letzten zwei Jahren. Wir haben heute gegen einen guten Gegner verloren und werden uns nun wieder auf die Meisterschaftsspiele in der Landesliga West konzentrieren“.

Es spielten: Philip Wollenschläger, Janis Seidenstücker, Simon Funda, Paul Schibilski, Marcel Schwenk, Max Zimmer, Erik Zimmer. Julian Hodek, Philipp Lange und Paul Saemann

03.04.2010

1. Männer präsentierten sich in Templin sehr schwach

Zwei Tage nach dem 4:2 Heimsieg im Nachholspiel gegen die Potsdamer Kickers 94 musste die 1. Männermannschaft des Werderaner FC bei Victoria Templin antreten. Doch das Spiel vom Donnerstag steckte den Werderanern wohl noch zu tief in den Knochen. Die Kicker von Dieter Ceranski und Ralf Baierl wirkten müde und hatten während der neunzig Minuten kaum zwingende Tormöglichkeiten. In den Zweikämpfen war man meist zweiter Sieger und so ging der 3:1 Sieg der Templiner auch in der Höhe völlig in Ordnung. Bereits in der 10. Minute offenbarte der Gastgeber die Schwächen in Werders Mannschaft an diesem Tag. Mit einem schnellen Konter über drei Stationen wurde das Mittelfeld überspielt und die Abwehr überlaufen, so dass Torwart Christopher Bethke gegen Martin Falk keine Chance hatte und der zur 1:0 Führung einschob. Auch danach fanden die Gäste kaum ins Spiel und hätten die Templiner ihre zahlreichen Chancen genutzt, wäre die Begegnung schon zur Pause entschieden. Mehrmals stand Christopher Bethke im Brennpunkt des Geschehens. Die Werderaner hatten zwar auch zwei gute Möglichkeiten durch Robert Koschan(20. Minute) und Alex Lukas(41. Minute), doch Beide konnten den Ball nicht im Tor unterbringen. Wer nun dachte die Werderaner würden in der 2. Halbzeit bedingungslos angreifen und probieren das Spiel noch zu drehen, sah sich getäuscht. Zwar hatte Thomas Schultz in der 50. Minute eine gute Möglichkeit zum Ausgleich, als er den Ball knapp übers Tor köpfte, doch mehr Chancen gab es von den Gästen nicht zu sehen. Leider schlichen sich immer wieder Stockfehler ein, die die Templiner eiskalt nutzen. So auch in der 52. Minuten, als erneut Martin Falk einen Schnitzer von Daniel Jung bestrafte und zum 2:0 einschoss. Ein Achtungszeichen setzte dann noch mal Alex Lukas, als er einen Freistoß in der 54. Minute knapp über das Tor setzte. Templin blieb aber seiner Linie treu, verteidigte gut und wartete immer wieder auf Konter-möglichkeiten. Dabei machte sich die Hereinnahme von Stürmer Walder Alves Ferreira bezahlt, der die Werderaner des Öfteren vor Probleme stellte und mit dem 3:0 in der 72. Minute alles klar machte. In der 77. Minute gelang Einwechsler Sebastian Michalske, nach einem Freistoß von Alex Lukas zwar noch der Anschlusstreffer, doch mehr ließen die Gastgeber aus Templin nicht mehr zu und gewannen die Partie am Ende verdient mit 3:1 Toren. Trainer Dieter Ceranski nach dem Spiel: „ Wir haben heute sehr schlecht gespielt und wirkten kraftlos. Ob es nur an dem schweren Donnerstagspiel gelegen hat, werden wir noch analysieren“.

Werderaner FC Viktoria: C. Bethke, D. Jung, A. Lietzke, T. Wolter, T. Schultz, E. Herber, M.Alex(68.S. Michalske), J. Waide(63. A. Busch), A. Lukas, T. Seyfarth(77. A. Siegel), R. Koschan

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

01.04.2010

1. Männer gewinnen Derby gegen Potsdamer Kickers mit 4:2

MI_010410_1w

Rund 200 Zuschauer fanden sich am Donnerstagabend auf den Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) ein um Augenzeuge des Nachholspiels der 1. Männermannschaft des Werderaner FC und den Potsdamer Kickers 94 zu sein. Werders Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl änderten ihre Anfangsformation gegenüber der Vorwoche nur auf einer Position und so spielte Tim Wolter für Torsten Ebersbach. Auf dem Kunstrasenplatz und unter Flutlicht legten die Gastgeber einen Blitzstart hin und nach nur 120 Sekunden traf Jean Waide mit einem tollen Schuss aus zwanzig Metern zur 1:0 Führung. Die Platzherren blieben weiter am Drücker, bestimmten die Begegnung und Mathias Alex erzielte nach schöner Vorarbeit von Alex Lukas in der 10. Minute das 2:0. Auch danach hatten die Gäste große Mühe ins Spiel zu finden und konnten erst in der 20. Minute das 1. Achtungszeichen setzen, als ein schöner Schuss von Martin Graul an die Latte knallte. Danach übernahmen die Werderaner wieder das Spielgeschehen und hatten gute Möglichkeiten schon vor der Halbzeit alles klar zu machen. Erst ging ein Freistoß von Daniel Jung(29.Minute) knapp am Tor vorbei und dann scheiterte Alex Lukas(32.) mit einem strafen Schuss am Gästekeeper. So blieb es bis zur Pause bei einer verdienten 2:0 Führung der Hausherren. Auch nach dem Wechsel waren die Werderaner das bessere Team und in der 48. Minute sorgte erneut Jean Waide mit einem schönen Schuss für das Vorentscheidende 3:0. Die Potsdamer gaben sich aber nicht auf, kämpften weiter und hatten auch einige Kontermöglich-keiten(59. und 63. Minute). Doch im Angriff wirkten die Gäste an diesem Abend zu harmlos. Auf der anderen Seite sah es schon besser aus und in der 68. Minute erhöhte Tony Seyfarth, nach einer schönen Kombination über Alex Lukas und Mathias Alex, zum 4:0. In der 75. Minute hätte es noch einen Elfmeter geben können(müssen), als Tony Seyfarth im Strafraum von den Beinen geholt wurde, aber der Unparteiische auf Weiterspielen entschied. Dann schaltete der Gastgeber leider einen Gang zurück und nach einem Abwehrfehler verkürzte Einwechsler Christoph Verleih in der 77. Minute auf 4:1. Kurz danach stand Werders Torwart Christopher Bethke erneut im Brennpunkt, als er mit einer tollen Reaktion Sieger gegen Christian Pietsch blieb. Fünf Minuten vor dem Abpfiff wäre Alex Lukas fast das 5:1 geglückt, doch seinen Freistoß konnte Gino Daunke gut parieren. Den Schlusspunkt setzten dann aber die Kickers in der 88. Minute, als Christopher Bethke einen Stürmer der Potsdamer im Strafraum foulte und Christian Pietsch sicher zum 4:2 Endstand verwandelte. Trainer Dieter Ceranski nach dem Abpfiff: „ Wir haben verdient gewonnen, aber leider das Spiel schon nach 75. Minuten abgeharkt. Nun müssen wir am Samstag in Templin wieder konzentriert in die Begegnung gehen um erfolgreich zu bestehen“.

Werderaner FC Viktoria: C. Bethke, D. Jung, A. Lietzke, T. Wolter (76. T. Ebersbach), T. Schultz, E. Herber, M.Alex, J. Waide, A. Lukas, T. Seyfarth(76.S. Michalske), R. Koschan(68.A. Busch) Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

30.03.2010

Nachholspiel der 1. Männer am Donnerstag gegen die Potsdamer Kickers 94

Am Donnerstag, dem 01.04.2010 empfängt die 1. Männer-mannschaft des Werderaner FC zum Kreisderby die Potsdamer Kickers 94. Ob Robert Koschan, der zurzeit noch an einer Knöchelverletzung laboriert und am Dienstag nicht trainieren konnte am Samstag spielen kann, wird sich erst kurz vor Spielbeginn entscheiden. Sonst stehen dem Trainergespann Dieter Ceranski und Ralf Baierl alle Spieler zur Verfügung. Auch Sebastian Michalske, der gegen Marienwerder seine 5. gelbe Karte absitzen musste, steht wieder im Aufgebot. Anstoß ist um 19.30 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel). Wir freuen uns auf ihre Unterstützung!!!

B- Junioren unterlag bei Union Fürstenwalde deutlich mit 6:1 Toren

Wer nach dem letzten Heimsieg der B- Junioren des Werderaner FC gegen Strausberg gedacht hatte, dass nun endlich der Knoten geplatzt sei und auch auswärts Punkte geholt werden könnten, wurde bitter enttäuscht. Auf dem Platz in Fürstenwalde stand am vergangen Samstag zwar fast die komplette Mannschaft der Vorwoche, nur Max Albrecht fehlte wegen seiner Rotsperre, doch an die gute Leistung vom vergangenen Samstag konnte nicht ansatzweise angeknüpft werden. Es lief nichts zusammen und der Gastgeber spielte nach einer kurzen Abtastphase beherzten und sehenswerten Fußball. So lagen die Spieler von Henry Ullrich und Eric Schuder bereits zur Pause mit 3:0 zurück. Nach einer Umstellung lief es dann in der 2. Hälfte einwenig besser und Jurek Brüggen, sowie Marcel Huth, der sonst in den C – Junioren spielt, gab es einige gute Szenen. Tobias Brandt konnte dann auch den Ehrentreffer erzielen, aber am Ende ging es mit einer deftigen und in der Höhe absolut verdienten 6:1 Niederlage nach Hause. Trainer Henry Ullrich nach dem Spiel: „ Gegenüber der vergangenen Woche war meine Mannschaft nicht wieder-zuerkennen. So darf man im Abstiegskampf nicht auftreten“.

Am Samstag reist die 1. Männer dann zum SC Victoria Templin

Und schon zwei Tage später reist die 1. Männermannschaft zum Nachholspiel gegen den SC Victoria Templin. Der Verein bietet die Möglichkeit beim Auswärtsspiel live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Zum Spiel nach Templin fährt der Bus um 11.45 Uhr vom Scheunhornweg/ Potsdamer Straße ab und der Unkostenbeitrag beträgt 5,00 €. Spielbeginn ist am Samstag, dem 03.04.2010 um 15.00 Uhrim Stadion der Freundschaft – Prenzlauer Allee 62. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans begleiten würden!!!

Die weiteren Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 03.04.2010

H 11:00 Uhr D Junioren- FSV Bernau(Pokal)

29.03.2010

Jahreshauptversammlung des Werderaner FC am vergangenen Freitag

Der Vorstand des Werderaner FC Viktoria 1920 e.V. hatte am Freitagabend seine aktiven und passiven Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in den Saal des Schützenhauses eingeladen . 85 stimmberechtigte Vereinmitglieder hatten sich eingefunden um den Vorstand für die kommenden 2 Jahre zu wählen. Als Ehrengäste der Mitgliederversammlung konnten die Landtagsabgeordnete und Vorsitzende des Förderkreises „Club 99“, Dr. Saskia Ludwig, das Förderkreismitglied Wolfgang Günter Wolff, sowie die Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung Annette Gottschalk begrüßt werden. Der Vorstand gab danach in seinen Berichten Rechenschaft über das abgelaufene Geschäftsjahr und einen Überblick über die anstehenden Aufgaben, Veranstaltungen, sowie Ziele des Vereins im Jahr des 90. Bestehens. Des Weiteren bedankte sich der Vorsitzende bei Christiane Heine, Uwe Jahns und Jürgen Zlotowicz, die aus beruflichen oder privaten Gründen nicht mir für den geschäftführenden Vorstand kandidierten, für die gute Zusammenarbeit der letzten Jahre. Alle Drei werden dem Verein, sowie dem Vorstand aber weiterhin zur Verfügung stehen. Nach einer regen Diskussion wurde der alte Vorstand entlastet und Wahlleiter Wolfgang Günter Wolff gab nun die Kandidaten für die Neuwahl bekannt. Nachstehende Sportfreunde sind in den geschäftsführenden Vorstand gewählt worden:

1. Vorsitzender: Klaus – Dieter Bartsch
2. Vorsitzender: Christian Große
Geschäftsführer: Sebastian Hackbart
Hauptsportwart: Matthias Schurz
Hauptkassiererin: Veronique Siemon
Nachwuchsleiter: Rüdiger Kleissl
Beisitzer: Dirk Junkel

Höhepunkt der Veranstaltung war die Auszeichnung verdienstvoller Mitglieder des Werderaner FC. Es wurden nachstehende Sportsfreunde ausgezeichnet:

Ehrennadel in Bronze: Roland Bär, Kevin Reschke, Jan Schwager, Bernd Strohbusch und Manfred Weidauer
Ehrennadel in Silber: Klaus Hildebrandt und Mathias Zube

Mit einem Präsent: Christiane Heine, Rüdiger Wolf, Wolfgang Dietrich, Horst Bresler, Uwe Jahns und Jürgen Zlotowicz
Unter dem Beifall der Mitglieder trugen sich die Sportfreunde Wolfgang Köpge und Klaus – Dieter Bartsch für ihre 40-jährige Vereinzugehörigkeit in das Ehrenbuch des Werderaner FC ein. Des Weiteren bedankte sich der Vorstand mit einem Blumenstrauß bei Dieter Steinberg und Wolfgang Dietrich, die über 60 Jahre dem Verein die Treue hielten.

28.03.2010

2. Männer machen im Abstiegskampf Boden gut und drehten noch das Spiel!

Auf Grund von Verletzungen, Krankheit und Arbeit musste Trainer Frank Nöske beim Kreisligapunktspiel seiner 2. Männer-mannschaft am Sonntag gegen Blau – Weiß auf einige Spieler verzichten. Doch im Abstiegskampf fragt niemand danach und es zählen nur Punkte. So gingen die Werderaner in den Anfangsminuten sehr konzentriert zu werke und hatten auch einige gute Chancen. Doch schon mit ihrem ersten Angriff schlugen die Blau – Weißen aus der Spargelstadt zu und führten nach 10. Minuten mit 0:1. Und es kam noch schlimmer, da die Beelitzer nachlegten und bereits nach einer Viertelstunde mit 0:2 führten. Aber die Gastgeber gaben nicht auf und als Robert Müller in der 31. Minute auf 1:2 verkürzte, keimte wieder Hoffnung auf. Mit Beginn der 2. Halbzeit brachte Trainer Frank Nöske mit Thomas Fechner einen frischen Mann, eine Auswechslung die sich auszahlen sollte. So ging Thomas Fechner sofort in die Spitze und erzielte in der 53. Minute den 2:2 Ausgleich. Die Heimischen legten sofort nach und sechzig Sekunden später schlug Karsten Schulz zu und Werder lag mit 3:2 in Front. Nach diesem Doppelschlag kamen die Gäste nur noch selten vor das Werderaner Tor. Nach einer Stunde dann die Vorentscheidung, als Mathias Klawun auf Thomas Fechner passte und der eiskalt zum 4:2 einschoss. Nun wollten die Werderaner die wichtigen Punkte im Abstiegskampf einfahren und kämpften bis zur letzten Minute. In der 85. Minute machte dann Mathias Klawun mit dem 5:2 alles klar. Mit 18 Punkten und 38:49 steht die 2. Männermannschaft nun auf den 11. Tabellenplatz und hat 6 Punkte Abstand auf einen Nichtabstiegsplatz.

3. Männer unterliegen auf heimischem Geläuf deutlich mit 3:8 Toren

Eine derbe 3:8 Niederlage musste die 3. Männermannschaft des Werderaner FC am Sonntag gegen Blau – Weiß Beelitz II hinnehmen. Bereits zur Pause lagen die Kicker von Sven Junkel und ML Mario Fechner mit 0:3 hinten. Eric Schuder gelang beim Stand von 0:4 der Anschlusstreffer und als David Brandenburger und Thomas Brandl nach dem 1:5 die Werderaner auf 3:5 heranbrachten, hoffte man kurzzeitig auf eine Punkteteilung. Doch die Beelitzer kamen zurück ins Spiel und gewannen am Ende deutlich mit 3:8 Toren. Über die Osterfeiertage haben die 2. und 3. Männermannschaft punktspielfrei.

Und täglich grüßt das Murmeltier

Die äußeren Umstände am frühen Samstagmorgen erinnerten den Anhang der F I Junioren schon sehr an die Niederlage beim SV Falkensee-Finkenkrug in der letzten Saison. Der gleiche aufgeweichte riesige Rasenplatz, Regenschauer und der erwartete starke Gegner. Unsere Kunstrasenkicker konnten diesmal jedoch einen frühzeitigen Rückstand verhindern und fingen ähnlich konzentriert wie in den letzten Spielen an. Dennoch hatte der körperlich und spielerisch überlegene Nachwuchs aus Falkensee die ersten Torchancen, die von unserem Abwehrrecken Justin Molowitz und dem in der ersten Hälfte gut aufgelegten Schlussmann Hendrik Becker zunächst noch souverän geklärt werden konnten. Mitte der ersten Hälfte durchbrach ein Angreifer allerdings wieder einmal die rechte Seite und spielte von der Grundlinie gezielt in den Rücken unsere Abwehr. Sein freier Mitspieler vollendete ebenso gekonnt mit einem satten Schuss zum 1:0. Die F I kam danach mit Kontern zu einigen passablen Ausgleichsmöglichkeiten. Für Aufregung sorgte noch vor der Halbzeit Charlotte Wicht. Nachdem sie die Abwehr überlaufen hatte, wurde sie zweimal unsanft von ihrem Gegenspieler gerempelt und von den Beinen geholt. Der auch aus Sicht der generischen Betreuer vertretbare Strafstoßpfiff blieb jedoch aus. Nach der Kabinenansprache sah man einen entschlossenen Werderaner FC. Chris Kaerger brachte mit seiner Schnelligkeit den Gegner mehrmals in Verlegenheit. Den Torschrei hatten die mitgereisten Eltern dann sogar in der 23. Minute schon auf den Lippen. Bennet Dambowy schickte Lars Dahlke mit einem weiten Pass aus dem Halbfeld, dessen Schuss in Richtung Winkel wurde jedoch vom Keeper glänzend pariert. So hätte es weiter gehen können, doch das Spiel war dann innerhalb kürzester Zeit zugunsten der Heimelf entschieden. Durch individuelle Fehler im eigenen Strafraum hatte Falkensee-Finkenkrug leichtes Spiel und konnte auf 3:0 (25. und 27. Min) erhöhen. Danach war verständlicherweise beim WFC die Luft raus. Zumindest gab man sich nicht vollständig auf und hielt kämpferisch mit. Konzentrationsschwächen beim Abschluss der wenigen Entlastungsangriffe verhinderten allerdings eine Ergebniskorrektur. Die Gastgeber nutzten indes einen weiteren Fehler zum 4:0 Endstand (35. Min.). So ging unser Nachwuchs wie im letzten Jahr enttäuscht vom Platz. Erneut mit der Erkenntnis, dass ein guter Gegner verdient gewonnen hat, aber ohne die eigenen Aussetzer durchaus mehr drin gewesen wäre.

Es spielten: Hendrik Becker, Justin Molowitz, Julius Krolop, Ben Blohm, Bennet Dambowy, Chris Kaerger, Lars Dahlke, Charlotte Wicht, Vincent Kuckatz.

27.03.2010

Gerechte Punkteteilung der 1. Männer in Marienwerder

Als Schiedsrichter Kai Wilke aus Neulewin die Landesligabegegnung zwischen dem FC Freya Marienwerder und dem Werderaner FC am Samstag nach neunzig Minuten in Marienwerder abpfiff, konnten beide Mannschaften mit der Punkteteilung gut leben. Bei den Werderanern spielten wieder Daniel Jung und Thomas Schultz für David Krüger und Tim Wolter in der Anfangsformation und das Team von Dieter Ceranski und Ralf Baierl hatte bereits in der 1. Spielminute eine gute Möglichkeit in Führung zu gehen. Tony Seyfarth kam völlig frei zum Schuss, doch der Ball ging übers Tor. Marienwerders Torjäger, Stev Tegge, machte es in der 4. Minute besser, als er von Rene Krüger in den freien Raum geschickt wurde und Torwart Christopher Bethke keine Chance ließ. Doch Werder zeigte sich nicht geschockt, drängte sofort auf den Ausgleich und hatte auch gute Möglichkeiten durch Tony Seyfarth(19. Minute) und Robert Koschan(21. Minute). Der FC Freya wartete geschickt auf Konter-möglichkeiten und in der 23. Minute hätte Frank Elgert aus einer Solchen fast das 2:0 erzielt. Zwei Minuten später passte Tony Seyfarth auf Matthias Alex und der versenkte den Ball nach einer schönen Einzelleistung zum 1:1 Ausgleich im Tor. Nun ging es hin und her und beide Abwehrreihen standen des Öfteren im Brennpunkt. In der 31. Minute musste Werders Keeper Christoph Bethke sein ganzes Können unter Beweis stellen und auf der anderen Seite traf Robert Koschan nur die Latte(34. Minute). Obwohl es noch weitere gute Möglichkeiten für beide Mannschaften gab, ging es mit dem Unentschieden in die Pause. Die 2. Halbzeit hatte noch gar nicht so richtig begonnen, da schlug Stev Tegge(46.Minute) das zweite Mal zu und Werder lag erneut hinten. Es waren aber noch 44. Minuten zu spielen und so legten die Werderaner noch einen Gang drauf. In der 56. Minute gelang Robert Koschan per Kopfball der verdiente 2:2 Ausgleich. Mit Tim Wolter, Alexander Busch und Andre Siegel brachte Trainer Dieter Ceranski frische Leute, die die Offensive verstärken sollten. Doch Marienwerders Abwehr stand und durch schnelle Gegenstöße musste Werder auf der Hut sein um nicht erneut in Rückstand zu geraten. Immer wieder sorgten Frank Elgert und Stev Tegge für Unruhe und ließen Werders Hintermannschaft mehrmals schlecht aussehen. Die letzten zehn Minuten gehörten dann den Werderanern und nun stand der Gastgeber mächtig unter Druck. Leider fand ein Tor von Alexander Busch in der 83. Minute wegen Abseits keine Anerkennung. Aber die Werderaner hätten dennoch die drei Punkte aus Marienwerder mitnehmen können und hatten in den Schlussminuten zwei Riesenmöglichkeiten zum Sieg. In der 88. Minute stand Andreas Lietzke völlig frei, doch sein Kopfball ging knapp über das Tor von Olaf Pospieszny. Die größte Chance hatte in der Schlussminute Thomas Schultz, als er plötzlich den Ball vor die Füße bekam, aber das Spielgerät aus Nahdistanz nicht im Kasten unterbringen konnte. Danach war Schluss und auf Grund der zahlreichen Chancen auf beiden Seiten ging das Remis in Ordnung. Trainer Dieter Ceranski nach dem Spiel: „ Wir haben heute mit Beginn des Spiels und zum Anfang der 2. Halbzeit geschlafen, was uns womöglich den Sieg gekostet hat. Aber Marienwerder hat eine gute Mannschaft, ist sehr heimstark und mit dem Unentschieden können wir leben“.

Werderaner FC Viktoria: C. Bethke, D. Jung, A. Lietzke, T. Ebersbach(52.T. Wolter), T. Schultz, E. Herber, M.Alex(62.A. Busch), J. Waide, A. Lukas, T. Seyfarth(68.A. Siegel) , R. Koschan Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

24.03.2010

F I Junioren scheiden beim Landesmeister aus

Die Überraschung gelang den F I – Junioren des Werderaner FC in der 3. Runde des Kreispokals leider nicht. Dennoch konnte das Team am Dienstag nach der 2:0 (1:0) Niederlage erhobenen Hauptes vom Platz gehen. Über 40. Minuten hatte man der Mannschaft des RSV Eintracht Teltow I, immerhin amtierender Hallenlandesmeister und unangefochtner Spitzenreiter der Kreisliga, Staffel B, alles abverlangt. Der WFC spielte in der 1. Halbzeit sehr konzentriert und hätte durchaus in Führung gehen können, wenn eine der zwei drei guten Torchancen verwertet worden wäre. Die Eintracht kam dann zum Ende der ersten Spielhälfte stärker auf und erspielte sich einige hochkarätigen Chancen, die jedoch auch nicht genutzt wurden. So hätte es eigentlich leistungsgerecht torlos in die Pause gehen können, wenn nicht der RSV in der Nachspielzeit doch noch getroffen hätte. Mit einer schönen Einzelleistung ließ der gegnerische Angreifer die gesamte Abwehr zunächst ins Leere laufen und zog dann beherzt zur Halbzeitführung ab. Bereits zu diesem Zeitpunkt schienen einige -teils bereits angeschlagene- Werderaner durch die intensiv geführte Begegnung platt zu sein. Etwas bescheidener verlief daher auch der zweite Durchgang aus Sicht des WFC. Richtig Druck auf das Tor der Gastgeber konnte nicht mehr aufgebaut werden. Die Partie blieb jedoch spannend und die Hoffung der Anhänger auf den Ausgleich wurde wieder erst in der Nachspielzeit mit dem Treffer zum Endstand begraben, nachdem das Team zwangsläufig die Abwehr etwas lockern musste.

Es spielten: Ben Blohm, Franz Ortel, Justin Molowitz, Bennet Dambowy, Chris Kaerger, Paul Bieder, Lars Dahlke, Charlotte Wicht, Tim Engelbrecht, Hendrik Becker

Der Vorstand des Werderaner FC 1920 e.V. wünscht allen Vereinsmitgliedern, den Sponsoren, den Eltern, den Fans und ihren Familien ein frohes Osterfest.

23.03.2010

1. Männer müssen am Samstag beim FC Freya Marienwerder antreten

Unsere 1. Männermannschaft reist am Samstag, dem 27.03.2010 zum Tabellensechsten FC Freya Marienwerder. Bis auf Sebastian Michalske, der im letzten Spiel gegen den SV Rot – Weiß Kyritz die fünfte gelbe Karte sah, können die Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl auf alle weiteren Spieler zurückgreifen. Auch Daniel Jung und Thomas Schultz, beide fehlten am vergangenen Wochenende aus privaten Gründen, stehen am Samstag wieder im Aufgebot. Der Verein bietet die Möglichkeit beim Auswärtsspiel live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Zum Spiel nach Marienwerder fährt der Bus um 12.00 Uhr vom Scheunhornweg/ Potsdamer Straße ab und der Unkostenbeitrag beträgt 5,00 €. Spielbeginn am Samstag ist um 15.00 Uhr auf der Sportstätte „ Horst Ramin“ – Biesenthaler Straße 20 a. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans begleiten würden!!!

Die weiteren Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 27.03.2010

H 10:30 Uhr E Junioren- SG Beelitz
H 10:30 Uhr E II Junioren- Groß Glienicke II
H 13:00 Uhr Ü 40 – Geltow
H 15:00 Uhr Ü 50 – Falkensee/ Finkenkrug
A 8:45 Uhr Falkensee/ Finkenkrug – F Junioren
A 10:30 Uhr Union Fürstenwalde – B Junioren
A 10:30 Uhr Rehbrücke – D II Junioren
A 13:00 Uhr Eintracht Teltow VI – F II Junioren

Sonntag, den 28.03.2010

H 9:30 Uhr D Junioren- Caputher SV
H 11:00 Uhr A Junioren – Pritzwalk
H 12:30 Uhr WFC III- Beelitz II
H 15:00 Uhr WFC II- Beelitz I
A 11:30 Uhr Pritzwalk – C Junioren

21.03.2010

F I Junioren absolvierten Testspiel in Potsdam

Zu einem lang verabredeten Testspiel traten die F I Junioren des Werderaner FC bei den Potsdamer Kickers an. Da beide Mannschaften am Samstag nicht im Punktspieleinsatz waren, nutzten die Trainer das Spiel um fast ihren ganzen Kader für die kommenden Aufgaben zu testen. So kamen zwölf Spieler des WFC über die verabredete längere Spielzeit von 2 x 30 Minuten ausgiebig zum Einsatz. Obwohl das Spiel bei Dauerregen mit 4:2 (2:1) verloren ging, zeigte das Team von Christian Molowitz und Peter Gawron insbesondere in den ersten zwanzig Minuten eine gute Leistung und war über das gesamte Spiel optisch etwas überlegen. Die vermeidbaren Gegentreffer zeigten indes die Schwachpunkte auf, die möglichst schnell abgestellt werden müssen. Denn schon am Dienstag wird das Pokalspiel beim RSV Eintracht Teltow nachgeholt bevor am Samstag das Auswärtsspiel gegen den SV Falkensee-Finkenkrug ansteht. Zwei Vereine die mit ihren Mannschaften dieser Altersklasse in den letzten Jahren stets die Leistungsspitze darstellten. Da heißt es Daumen drücken!!!

Es spielten: Hendrik Becker, Justin Molowitz, Ben Blohm, Bennet Dambowy (1), Clemens Kirchert, Chris Kaerger, Lars Dahlke, Charlotte Wicht (1), Vincent Kuckatz, Malte Lingenberg, Kilian Hanelt, Tim Engelbrecht

A-Junioren siegen 7:3 gegen die Spielgemeinschaft Potsdamer Kickers/ Turbine Potsdam
Am Sonntagvormittag empfingen die A-Junioren des WFC die Spielgemeinschaft der Potsdamer Kickers und Turbine Potsdam. Die Werderaner begannen sehr vielversprechend und gingen durch Tore von Patrick Schmidt (2), David Brendel und David Zemke früh mit 4:0 in Führung. Nach der gelb-roten Karte von Patrick Schmidt schien das Spiel noch einmal spannend zu werden, da sofort der 1:4 Anschlusstreffer fiel. Doch nach dem 5:1 durch Jonas Hey ging es optimistisch in die Kabine. Nach der Halbzeit gelangen den Potsdamern schnell die Anschlusstreffer zum 5:2 und 5:3, doch durch zwei weitere Treffe von Jonas Hey konnte die Partie am Ende mit 7:3 gewonnen werden.

Werderaner B – Junioren holten zweiten Sieg in der Brandenburgliga gegen den FC Strausberg!

Nach den Querelen der vergangenen Woche, wobei einige Spieler die Mannschaft im Stich gelassen hatte, war am Samstag Wiedergutmachung angesagt. Ob das aber ausgerechnet gegen den Fünften der Tabelle, dem FC Strausberg gelingen sollte, musste abgewartet werden. Das Spiel hatte noch nicht mal richtig begonnen, da erzielte Rico Keding in der 3. Minute bereits das 1:0, als dieser sich auf der linken Seite gekonnt durchsetzte. Damit hatten die Strausberger wohl nicht gerechnet und fanden anschließend überhaupt nicht mehr ins Spiel. Sie fielen in der Folgezeit nur durch ihre harte Gangart auf. Zum Glück ließen sich die Kicker von Henry Ullrich und Eric Schuder nicht davon beeindrucken. In der 25. Minute eine unschöne Szene, als Jurek Brüggen so schwer gefoult wurde, mit dem Kopf gegen den Pfosten schlug und mit Verdacht auf Gehirnerschütterung den Platz verlassen musste(gute Besserung). Nur drei Minuten später gab aber Sebastian Ullrich die passende Antwort. Aus nahezu unmöglicher Position zog er fast von der Grundlinie ab und der Ball schlug unhaltbar im langen Eck zum 2:0 ein. Fritz Wunder setzte dem Ganzen noch einen drauf, als er aus achtzehn Metern einfach drauf hielt und in der 35. Minute zum 3:0 Pausenstand traf. Mit dem Mut der Verzweiflung kamen die Gäste aus der Kabine und versuchten gleich Druck zu machen. Doch des Öfteren vergaßen sie dabei den Grad des Erlaubten und völlig unnötig wurde Sebastian Ullrich in der 43. Minute im Strafraum unfair von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter verwandelte Adrian Brandt sicher zum 4:0. Leider ließ sich Max Albrecht in der 50. Minute zu einer Notbremse hinreißen und sah dafür die rote Karte. In Unterzahl mussten nun die Werderaner Trainer ein wenig umstellen und Strausberg wurde stärker. Der Anschlusstreffer lag in der Luft und fiel dann auch in der 60. Minute. Doch dann kam die Zeit von Franz Gmeiner, der in der 68. Minute eingewechselt wurde und wenige Minuten später das 5:1 erzielte. Nach diesem bis dahin kräftezehrenden und nervenaufreibenden Spiel mussten die Gastgeber dem hohen Tempo und der Unterzahl Tribut zollen. Sie kämpften aufopferungsvoll gegen eine immer stärker werdende Elf aus Strausberg. Aber mehr als ein 5:3 ließen die Werderaner nicht mehr zu und holten drei wichtige Punkte zum Klassenerhalt. Trainer Henry Ullrich nach dem Spiel: „ Die drei Punkte gegen einen Favoriten sind absolut verdient und der Sieg war eine geschlossene Mannschaftsleistung“.

D I-Junioren gewinnen 10:0 beim Schlusslicht Michendorf

Die D I Junioren des Werderaner FC fuhren am Samstag, dem 20.3.2010 zum Meisterschaftsspiel nach Michendorf. Gegen das Tabellenschlusslicht der Landesliga West konnten die Jungs von Maik Wollenschläger und Remi Paul an die gute Leistung vom vergangenem Wochenende anknüpfen, ließen den Gastgeber nicht ins Spiel kommen und gewannen klar mit 0:10 Toren. Simon Funda und Philipp Lange(3) erzielten in dieser Begegnung ihre ersten Saisontore, was auch fast Werders Torwart Philip Wollenschläger geglückt wäre. Doch dem Keeper versagten beim Neunmeter die Nerven. Die weiteren Tore erzielten Erik Zimmer(3),Julian Hodek(2), und Max Zimmer. Am nächsten Sonntag empfangen die Werderaner den Caputher SV in Werder(Havel).

Es spielten: Philip Wollenschläger, Paul Schibilski, Sebastian Friedrich, Janis Seidenstücker, Simon Funda, Max Zimmer, Marcel Schwenk, Julian Hodek, Erik Zimmer und Philipp Lange.

2. Männer unterlagen beim FSV Babelsberg 74 mit 3:0

Die 2. Männermannschaft des Werderaner FC musste am Sonntag zum Tabellenfünften der Kreisliga Havelland Mitte. Gegen den FSV Babelsberg 74 hielten die Werderaner durch eine kämpferisch starke Leistung in der 1. Halbzeit gut mit und hatten auch eine gute Möglichkeit in Führung zu gehen. Nach der Pause legten die Platzherren einen Zahn zu und gingen nach einer Ecke in der 52. Minute mit 1:0 in Führung. Mit einem unhaltbaren Schuss ins lange Eck, erhöhten die Babelsberger in der 57. Minute auf 2:0. In der 62.Minute dann die entgültige Entscheidung, als ein langer Abwurf der Werderaner am Mittelkreis abgefangen, postwendend aus 35 Metern zurück in Richtung Werders Tor geschossen wurde und im Gehäuse einschlug. Danach hatte die Kicker von Frank Nöske und ML Sven Müller noch gute Chancen zum Anschlusstreffer, die aber nicht genutzt werden konnten. Trainer Frank Nöske nachdem Spiel: „ Der Sieg der Babelsberger geht in Ordnung, wenngleich er am Ende etwas zu hoch ausfiel“.

Frauen unterlagen dem Tabellenführer Ziesar mit 1:3

Am Sonntag hatte die Frauenmannschaft des Werderaner FC den Tabellenführer aus Ziesar zu Gast und musste nach dem 0:1 Pausenrückstand eine 1:3 Niederlage hinnehmen. Den Ehrentreffer erzielte Jacqueline Pühl.

20.03.2010

1. Männer gewinnen auch zweites Spiel der Rückrunde gegen Kyritz

Nachdem Spielausfall am vergangenen Wochenende in Hennigsdorf, empfing die 1. Männermannschaft des Werderaner FC am Samstag den SV Rot – Weiß Kyritz auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel). Erneut musste das Punktspiel der Landesliga Nord auf dem Kunstrasenplatz ausgetragen werden, da der Rasenplatz durch die Regenfälle in den Vormittagsstunden von der Stadt gesperrt wurde. Gegenüber dem letzten Auftritt der Werderaner gegen den Schönower SV, rückten David Krüger und Tim Wolter für Daniel Jung und Thomas Schultz, die beide aus privaten Gründen verhindert waren, in die Anfangsformation. Und man merkte den Kickern von Dieter Ceranski und Ralf Baierl von der ersten Minute an, dass die drei Punkte in der Blütenstadt bleiben sollten. Aber auch die Kyritzer waren gewillt ein gutes Landesligaspiel zu präsentieren und hielten kämpferisch ordentlich dagegen. So sahen die knapp 100 Zuschauer in den Anfangsminuten eine ausgeglichene Partie, wobei beide Teams ihre Möglichkeiten hatten. Doch mit zunehmender Spielzeit übernahmen die Gastgeber das Geschehen und hatten klare optische Vorteile, die in der 21. Minute mit dem Führungstreffer belohnt wurden. Nach einem Foul an Robert Koschan im Strafraum, zeigte Schiedsrichter Silvio Redlich aus Bergfelde sofort auf den Punkt und Alex Lukas verwandelte sicher zur 1:0 Führung. Nun wurden die Werderaner noch sicherer in ihren Aktionen und hatten weitere gute Chancen durch Alex Lukas(26. Minute) und Tony Seyfarth(33.Minute), wobei sich Kyritz Keeper Daniel Zander mit tollen Paraden auszeichnete. In der 38. Minute war aber auch er machtlos, als nach schöner Vorarbeit von Robert Koschan Matthias Alex den Ball zur 2:0 Pausenführung über die Linie drückte. Gleich nach der Pause(46. Minute) hatten die Gäste eine gute Möglichkeit und es wurde gefährlich vor dem Tor von Christopher Bethke. Doch der strafe Schuss der Rot – Weißen strich knapp über die Latte. Gewarnt von der ersten Aktion der Kyritzer, übernahmen dann wieder die Heimischen das Spielgeschehen, drängten auf eine vorzeitige Entscheidung und Torwart Daniel Zander stand erneut des Öfteren im Brennpunkt. So konnte der beste Mann der Gäste einen Freistoß von Torsten Ebersbach in der 49. Minute sensationell abwehren. Drei Minuten später war es dann soweit und Tony Seyfarth setzte den Ball mit seinem Schuss aus ca. achtzehn Metern zum 3:0 in die Maschen. Auch nach der klaren Führung waren die Werderaner spielbestimmend und bei einer besseren Chancenverwertung hätte die Begegnung noch deutlicher ausgehen können. So vergab Robert Koschan(60. und 65.Minute) aus guter Einschussposition, Matthias Alex traf in der 72. Minute nur die Latte und Tony Seyfarth(80. Minute) scheiterte am Kyritzer Keeper. Am Ende ein verdienter Sieg des Gastgebers, obwohl die Rot – Weißen bis zur letzten Minute kämpferisch dagegenhielten. Trainer Dieter Ceranski nach dem Spiel: „Wir haben den ungewollten Spielausfall am vergangenen Wochenende gut verkraftet und gingen sehr konzentriert in die Begegnung. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung geht der Sieg in Ordnung“.
Werderaner FC Viktoria: C. Bethke, E. Herber, A. Lietzke, T. Ebersbach, T. Wolter, D. Krüger, M.Alex, J. Waide, A. Lukas(76. A. Siegel), T. Seyfarth(82. S. Michalske), R. Koschan(73.A. Busch)

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl Nachholspiele der 1. Männer terminiert

Eigentlich hätten die Spieler der 1. Männermannschaft über Ostern ein paar freie Tage. Aber auf Grund der zahlreichen Spielabsagen wurden nun die ausgefallenen Begegnungen neu terminiert und die Spieler von Dieter Ceranski und Ralf Baierl müssen über die Feiertage gleich zwei Mal ran. Am Donnerstag, dem 01.04.2010 empfangen die Werderaner die Potsdamer Kickers 94. Anstoß ist um 19.30 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel). Und am Samstag, dem 03.04.2010 reisen die Werderaner zum SC Victoria 1914 Templin. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr im Stadion der Freundschaft – Prenzlauer Allee 62.

16.03.2010

1. Männer spielen am Samstag in Werder gegen den SV Rot-Weiß Kyritz

Nachdem am vergangenen Wochenende das Punktspiel der 1. Männermannschaft des Werderaner FC in Hennigsdorf wegen Unbespielbarkeit des Platzes kurzfristig abgesagt werden musste, empfangen die Werderaner am Samstag, dem 20.03.2010 den SV Rot – Weiß Kyritz. Bis auf Mittelfeldspieler Thomas Schultz und Abwehrspieler Daniel Jung(beide fehlen aus privaten Gründen), können die Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl auf alle weiteren Spieler zurückgreifen. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel). Ob auf dem Kunstrasen oder dem Hauptplatz(Rasen) gespielt wird, kann erst am Freitag entschieden werden. Wir freuen uns auf ihre Unterstützung am Samstag in Werder (Havel).

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 20.03.2010
H 10:30 Uhr D II Junioren – Potsdamer Kickers
H 10:30 Uhr F Junioren – Blau – Gelb Falkensee
H 11:40 Uhr F II Junioren – Groß Glienicke II
H 13:00 Uhr B Junioren – FC Straußberg
A 10:00 Uhr SG Michendorf – D Junioren

Sonntag, den 21.03.2010
H 9:30 Uhr C Junioren – Caputher SV
H 11:00 Uhr A Junioren – SG Turbine Potsdam/ Potsdamer Kickers
H 14:00 Uhr Frauen – Ziesar
A 10:00 Kloster Lehnin – E Junioren
A 10:00 Uhr Ketzin/Falkenrehde – WFC Ü 50
A 11:00 Uhr Golm – Ü 40

14.03.2010

Herzlichen Glückwunsch Werner Große zur Wiederwahl!!!

GrosseW2

Der Werderaner FC möchte seinem Vereinsmitglied Werner Große(CDU) recht herzlich zur Wiederwahl als Bürgermeister der Stadt Werder (Havel) gratulieren und wünscht weiterhin viel Erfolg für seine Amtstätigkeit in den nächsten acht Jahren. Werner Große setzte sich mit 81,77% bei der Bürgermeisterwahl am Sonntag klar gegen seinen parteilosen Mitbewerber Peter Kames durch und konnte sogar das Ergebnis von 2002 noch um mehr als 2% übertreffen. Herzlichen Glückwunsch!!!

Frauenmannschaft gewinnen Heimspiel gegen FSV Brück mit 5:3

Die Frauenmannschaft des Werderaner FC hatte am Sonntag das Tabellenschlusslicht der Landesliga Süd den FSV Brück 1922 in Werder (Havel) zu Gast und gewann die Begegnung durch Tore von Jacqueline Pühl(29. und 46. Minute), Stefanie Beltz(42. und 80. Minute), sowie Frances Schultz(87. Minute) mit 5:3 Toren. Die Gegentore fielen in der 48., 83. und 89. Spielminute. Durch diesen Sieg konnten die Spielerinnen von Michael Forth und Mannschaftsleiterin Veronique Siemon den 3. Tabellenplatz festigen. Am Sonntag, dem 21.03.2010 hat die Frauenmannschaft erneut ein Heimspiel und empfängt um 14.00 Uhr den Tabellenführer aus Ziesar. Trainer Michael Forth vor der Begegnung: „ Wir müssen uns gegen den Spitzenreiter unbedingt körperlich und spielerisch verbessern, sonst wird es sehr schwer erfolgreich zu Bestehen. Wir brauchen die Unterstützung durch unsere Fans aus Werder (Havel) und Umgebung“.

FII –Junioren trennten sich von Concordia Nowawes 2.2 Unentschieden

Am vergangenen Samstag spielten die F II-Junioren des Werderaner FC bei Concordia Nowawes auf der Sandscholle in Babelsberg. Beide Mannschaften legten ein hohes Tempo vor, hatten dadurch gute Chancen, aber Tore wollten nicht gelingen. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit fasste sich dann Luca-Elias Müller ein Herz und überwandt mit einem sehenswerten Fernschuss(ca. 15 m) den gegnerischen Torwart zur 0:1 Führung für Werder. Mit Beginn der 2. Halbzeit erhöhte Concordia enorm das Tempo. Doch auch diese Phase überstanden die WFC Spieler unbeschadet. Im Gegenteil. Maximilian Ahne erhöhte mit seinem Treffer sogar auf 0:2 und danach wurden noch weitere gute Torchancen nicht verwertet. Wer jetzt dachte, der Sieg ist perfekt, der sah sich getäuscht. Die Konzentration der WFC – Junioren ließ merklich nach. Das 1:2 fiel durch einen sehenswerten Treffer. Und das Tor zum 2:2 Endstand fiel dann leider noch drei Minuten vor Spielende. Fast mit dem Schlusspfiff hätten die Werderaner F-Junioren fast noch das 3:2 kassiert, konnten aber mit Glück und Geschick den einen Punkt festhalten.

3. Männer verschenkten Sieg gegen Schönwalde II

Eigentlich sah die 3. Männermannschaft des Werderaner FC am Sonntag schon wie der sichere Gewinner aus. Eine Viertelstunde vor Spielschluss führten die Kicker von Sven Junkel und Mannschaftsleiter Mario Fechner durch Treffer von David Brandenburger in der 17. Minute und dem eingewechselten Lennart Müller in der 48. Minute gegen Schönwalde II deutlich mit 2:0 Toren. Weitere Chancen zum 3:0 waren vorhanden, wurden aber leichtfertig vergeben. Als den Gästen dann in der 75. Minute der Anschlusstreffer gelang, wurde es dann wieder spannend. Nach einer etwas kleinlichen Entscheidung des Referees, der wegen „Zeitspiels“ auf indirekten Freistoß im Sechzehner der Werderaner entschied, fiel der 2:2 Ausgleich. Doch die Werderaner hatten in der noch verbleibenden Spielzeit weitere Chancen zum Sieg, die aber ungenutzt blieben. Die Schönwalder machten es dann auf der Gegenseite besser und ein Sonntagsschuss schlug in der letzten Spielminute zum 2:3 Endstand im Dreiangel ein. Leider gab es nach dem Abpfiff noch einige Diskussionen mit dem Schiedsrichter, der dann den Werderanern Christopher Suber und Andreas Herzog wegen Meckern die rote Karte zeigte.

D I- Junioren spielen 2:2 gegen Tabellenführer BSC Süd 05

Am Sonntag, dem 14.03.2010 kam der ungeschlagene Tabellenführer BSC Süd 05 nach Werder (Havel). In der 1.Halbzeit gingen die Gäste, wie zu erwarten war, mit 0:1 in Führung. Doch die Kicker von Maik Wollenschläger und Remi Paul spielten konzentriert weiter und erzielten kurz vor dem Halbzeitpfiff den verdienten 1:1 Ausgleich. In der zweiten Hälfte gingen die D I – Junioren des Werderaner FC sogar mit 2:1 in Führung und waren die bessere Mannschaft. Doch zwei Minuten vor dem Abpfiff kamen die Gäste noch zum glücklichen 2:2 Ausgleich. Aber am Ende ist auch dieses Unentschieden ein toller Erfolg!!! Die beiden Tore erzielte Julian Hodek, der wie die gesamte Mannschaft das beste Spiel der Saison machte.

Es spielten: Philip Wollenschläger(Tor), Max Zimmer, Sebastian Friedrich, Janis Seidenstücker, Simon Funda, Paul Schibilski (Abwehr), Julian Hodek, Marcel Schwenk, Erik Zimmer (Mittelfeld) und Philipp Lange (Sturm).

B Junioren mit schwächster Saisonleistung

Stark ersatzgeschwächt(ohne 5 Stammkräfte) reiste die B- Junioren am Samstag zum äußerst wichtigen Punktspiel nach Senftenberg. Wer die Tabellensituation kannte, wusste ganz genau was auf die Kicker von Henry Ullrich und Eric Schuder zukam. Es musste unbedingt gepunktet werden. Aber es kam so, wie es leider zu erwarten war. Bereits nach drei Minuten, nachdem die linke Abwehrseite und der Torwart der Werderaner scheinbar noch mit den Gedanken in der Kabine waren, stand es bereits 1:0 für den Gastgeber. Der versuchte nach der schnellen Führung immer wieder über ihre schnellen Spitzen weiter zum Torerfolg zu kommen. Zum Glück konnte Tobias Brandt nach einem der wenigen Werderaner Konter zum 1:1 ausgleichen. Praktisch mit dem Halbzeitpfiff gingen die Senftenberger, nach einer weiteren Schlafeinlage, völlig verdient mit 2:1 in Führung. In der 2. Hälfte versuchten die Werderaner ein wenig mitzuspielen und die Gastgeber kamen zwischenzeitlich etwas unter Druck. Doch nach einem groben Torwartfehler in der 51. Minute stand es 3:1 für die Senftenberger und das Spiel war gelaufen. Adrian Brand versuchte zwar immer wieder das Spiel von hinten anzukurbeln, doch er allein war damit überfordert. Am Ende stand es 6:1 für Senftenberg. Zu allem Unglück haben sich auch noch Arwed Barth und Fritz Wunder verletzt und werden wohlmöglich längere Zeit ausfallen. Wir wünschen gute Besserung!!! Trainer Henry Ullrich nach dem Spiel: „ Ich bin sehr enttäuscht über die mangelnde Einstellung einiger Spieler, die die Mannschaft heute im Stich gelassen haben und andere Dinge als wichtiger empfanden. Das wird Konsequenzen haben, da wir so nicht die Brandenburgliga halten können“.

13.03.2010

2. Männer gewinnen gegen die SG Rot – Weiß Groß Glienicke und holen wichtige Punkte im Abstiegskampf

Am 3. Spieltag nach der Winterpause klappte es nun endlich und die 2. Männermannschaft des Werderaner FC konnte den 1. Rückrundensieg in der Kreisliga Havelland – Mitte einfahren. Durch einen Treffer von Robert Passow in der 43. Minute gingen die Spieler von Frank Nöske und ML Sven Müller mit 1:0 in Führung. Mit Wind im Rücken wurden in der 2. Halbzeit weitere gute Torchancen herausgespielt, doch das erlösende 2:0 fiel erst in der 83. Minute durch Thomas Fechner. Großen Anteil am Erfolg der Werderaner hatte Sebastian Dzaack , der mit einer hervorragenden Torwartleistung glänzte. Somit konnten drei wichtige Punkte im Abstiegskampf erlangt werden.

F I Junioren enttäuschten trotz 5:2 Sieg

Die F I Junioren des Werderaner FC empfing am Samstag den SV Dallgow 47. Der WFC lief zunächst mit viel Druck gegen den Abwehrriegel des Tabellenletzten an und erspielte sich Torchance für Torchance. Folgerichtig ging man in der 4. Min. nach feinem Zuspiel von Chris Kaerger durch Lars Dahlke in Führung. Dieser erhöhte auch leistungsgerecht mit einem Distanzschuss auf 2:0 (8. Min.) ehe sich Mitte der ersten Halbzeit der Schlendrian bei den Spielern einschlich. Vielfach wurde nur noch der eigene Torerfolg gesucht, statt den freien Mitspieler zu bedienen. Noch ärgerlicher aber, dass auch die Abwehraufgaben dabei vollkommen vernachlässigt wurden. So konnten die Gäste, die durchaus über ein zwei gute Einzelspieler verfügten, mehrfach ungehindert kontern. Trotz heftiger Kabinenansprache ändert sich diese Einstellung auch nach der Pause nicht und wurde in der 27. Min. durch den Anschlusstreffer der Dallgower bestraft. Obwohl der Sieg nicht wirklich in Gefahr war, da der Vorsprung Mitte der 2. Halbzeit durch einen Doppelschlag von Ben Blohm (nach tollem Solo) und Lars Dahlke wieder hergestellt bzw. ausgebaut wurde, blieb das Team hinter seinem Leistungsvermögen. Das 5:1 durch Ben Blohm kurz vor Schluss verblasste dann auch aufgrund des zweiten Treffers der Gäste in der Nachspielzeit. Beim Treffer umkurvte der gegnerische Stürmer von der Mittellinie startend ohne Gegenwehr quasi die gesamte Abwehr des WFC. Bescheiden dann auch der Jubel des Teams, das die eigene Leistung offenbar gut einschätzen kann und daher auf die ansonsten obligatorische Welle mit den eigenen Fans verzichtete.

Es spielten: Hendrik Becker, Julius Krolop, Justin Molowitz, Ben Blohm, Bennet Dambowy, Chris Kaerger, Lars Dahlke, Charlotte Wicht, Clemens Kirchert, Kilian Hanelt

Jürgen Dahlke

D II – Junioren unterlagen bei Fortuna Babelsberg knapp mit 3:2 Toren

Ebenfalls am Samstag, dem 13.03.2010 spielte die D II -Junioren des WFC in Potsdam gegen die 1.Mannschaft von Fortuna Babelsberg und war so nah am Punktgewinn wie noch nie. Leider fehlte das Quäntchen Glück und etwas Selbstvertrauen, um diese Partie erfolgreicher zu beenden. Trotzdem war es eine gute Leistung der gesamten Mannschaft, die sich immer besser findet und teilweise ein sehr gutes Zusammenspiel zeigte. Wiederholt wurde das Mittelfeld schnell überbrückt und mit gekonntem Passspiel Gefahr in den gegnerischen Torraum gebracht. Karl-Viktor Enkelmann und Tony Lerbs hatten dabei großen Anteil und zeigten ihre bisher beste Leistung. Jan Franke der in der ersten Halbzeit zum Einsatz kam, bewies ebenfalls seine verbesserte Leistung und leitete mit klugen Pässen mehrere Angriffe der Mannschaft ein. Bester Spieler war wieder einmal Maik Harbarth, der aus der Position des letzten Mannes gezielt nach vorn agierte und die Mannschaft immer wieder antrieb. Adrian Köhler konnte nur in der ersten Halbzeit seine Möglichkeiten voll ausschöpfen. In der zweiten Halbzeit wechselte er von der Verteidigerposition ins Mittelfeld und konnte nicht den benötigten Druck nach vorn bringen, den er so oft mit gelungenen Einzelaktionen gezeigt hatte. Max Baatz war erneut erfolgreich und schoss das entscheidende Tor, um eine Aufholjagd zu beginnen. Erik Seidler, im Tor, verhinderte gekonnt gefährliche Konter mit guten Paraden und rundete die Mannschaftsleistung ab. Als Ziel für die nächsten Spiele kann nur gelten nach „gutem Spiel“ kommt „erfolgreiches Spiel“ und das wünschen sich alle Spieler der D II -Junioren.

Jens Müller

12.03.2010

Bundesligist Hertha BSC absolvierte Abschusstraining in Werder (Havel)

Hertha_TrainWFC120310_3w
Geschäftsführer Sport Michael Preetz

Als sich die Nachwuchskicker der F und E Junioren des Werderaner FC am Freitagnachmittag zum Training auf dem Arno – Franz Sportplatz einfanden, trauten die Kids ihren Augen nicht. Ein großer Bus mit der Aufschrift Hertha BSC stand in der Einfahrt zur Trainingsstätte und im Vorfeld der wichtigen Bundesligapartie gegen den 1. FC Nürnberg am Samstag, dem 13.03.2010 um 15:30 Uhr, absolvierte Hertha BSC das Abschlusstraining auf der Heimspielstätte des Werderaner FC Viktoria. Begrüßt wurden die Herthaner, unter ihnen Präsident Werner Gegenbauer, Michael Preetz, Geschäftsführer Sport, und Ingo Schiller, Geschäftsführer Finanzen, sowie Peter Bohmbach, Leiter für Öffentlichkeitsarbeit, und Pressesprecher Gerd Graus, von Werders Bürgermeister Werner Große sowie Hertha-Botschafter und Vorsitzender des Werderaner FC Klaus-Dieter Bartsch. Des Weiteren wünschten Werner Große und Klaus – Dieter Bartsch den Verantwortlichen, den Trainern und Spielern von Hertha BSC für das Spiel am Samstag im Olympiastadion viel Erfolg. Trainer Friedhelm Funkel bedankte sich bei den Werderanern herzlich für die Bereitstellung der Trainingsstätte und die tollen Trainingsbedingungen. Die parallel zur Abschlusseinheit der Herthaner trainierende F und E Junioren des Werderaner FC Viktoria, nutzte im Anschluss die Chance, um sich von den Bundesligakickern Autogramme zu holen.

Hertha_TrainWFC120310_1w
Torwart Sascha Burchert

Die Werderaner drücken Hertha BSC für das wichtige Bundesligaspiel gegen den 1. FC Nürnberg ganz fest die Daumen!!!

09.03.2010

1. Männer müssen am Samstag beim FC 98 Hennigsdorf antreten

Die 1. Männermannschaft des Werderaner FC muss am Samstag, dem 13.03.2010 zum FC 98 Hennigsdorf reisen. Bis auf Mittelfeldspieler Thomas Schultz, der aus beruflichen Gründen die nächsten zwei Spielen nicht zur Verfügung steht, können die Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl auf alle Spieler zurückgreifen. Auch Tim Wolter, der nach seiner roten Karte gegen Schwarz – Rot Neustadt vier Spiele gesperrt war, wird am Samstag wieder im Kader stehen. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr im Sportpark – Fortunastraße 170. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Hennigsdorf begleiten!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 13.03.2010

H 10:30 Uhr E Junioren- Teltower FV
H 10:30 Uhr E II Junioren- Fortuna Babelsberg III
H 11:40 Uhr F Junioren – Dallgow
H 13:00 Uhr Ü 40 – Ferch
A 9:00 Uhr Fortuna Babelsberg – D II Junioren
A 10:00 Uhr Brieske Senftenberg – B Junioren
A 10:30 Uhr Turbine Potsdam(w) – C Junioren
A 11:40 Uhr Concordia Nowawes – F II Junioren
A 13:00 Uhr SV Ziesar – A Junioren
A Saarmund – Ü 50(Zeit noch offen)

Sonntag, den 14.03.2010

H 9:30 Uhr D Junioren- BSC Süd 05
H 11:00 Uhr Frauen – Brück
H 12:30 Uhr WFC III- Schönwalde II
H 15:00 Uhr WFC II- Groß Glienicke

08.03.2010

F I Junioren siegen gegen Grün-Weiß Brieselang

Die F I Junioren des Werderaner Fc gewannen ihr zweites Rückrundenspiel am Samstag mit 2:1 (1:1). Die Gäste aus Brieselang bewiesen sich als unbequemer Gegner und überzeugten vor allem durch ihren Einsatzwillen. Die ersten Minuten des Matches gehörten dem WFC. Wirklich zwingende Tormöglichkeiten wurden allerdings nicht erspielt. Dennoch konnte Chris Kaerger den Abpraller nach einem Distanzschuss von Bennet Dambowy zur 1:0 Führung (7.Min.) verwerten. Leider fehlte in der Folgezeit etwas der Biss um noch einen drauf zu setzten. Stattdessen witterten die Gäste ihre Chance und kamen nun einige Male in Tornähe. Eine Unachtsamkeit auf der linken Abwehrseite führte dann in der 12. Minute zum Ausgleich. Ungestört konnte ein Brieselanger abziehen und traf mit einem fulminanten Schuss aus ca. 18 Metern ins untere kurze Eck. Spätestens zu diesem Zeitpunkt wussten die Trainer und mitfiebernden Eltern, dass es gegen diesen Gegner ein ganz schweres Spiel werden würde. Bis zur Halbzeitpause egalisierten sich die Mannschaften weitestgehend im Mittelfeld. In der Pause wurde dann umgestellt. Ben Blohm rückte aus der Abwehr ins Mittelfeld und sollte für eine bessere Spieleröffnung und mehr Druck nach vorne sorgen. Dies gelang nur bedingt. Zwar kam das Team nun wieder zu mehr Tormöglichkeiten, blieb jedoch im spielerischen Bereich weit hinter den Leistungen vom letzten Wochenende. In der 34. Minute hatten dann sogar die Gäste die Möglichkeit, die Begegnung für sich zu entscheiden. Hendrik Becker parierte jedoch den Schuss des auf ihn allein zulaufenden Stürmers glänzend und wahrte somit die eigenen Siegchancen. Für das umjubelten 2:1 sorgte dann zwei Minuten vor Schluss Charlotte Wicht, die ihrem Image als Abstauberin dabei wieder mal gerecht wurde. Malte Lingenberg brachte den Ball zuvor in den Strafraum und irgendwie gelangte dieser dann vor die Füße unseres Mädels, die den Ball aus zwei Metern über die Linie drückte.

Es spielten: Hendrik Becker, Justin Molowitz, Ben Blohm, Bennet Dambowy, Clemens Kirchert, Chris Kaerger, Lars Dahlke, Charlotte Wicht, Vincent Kuckatz, Malte Lingenberg

07.03.2010

Hochverdienter Punktgewinn für die B Junioren

Am Samstag war es nun auch für die B – Junioren des Werderaner FC endlich soweit und der Rückrundenstart in der Brandenburgliga stand auf dem Spielplan. Dabei empfingen die Kicker von Henry Ullrich und Eric Schuder den favorisierten SV Falkensee/Finkenkrug. Um den Anschluss in der Tabelle nicht ganz zu verlieren, musste unbedingt gepunktet werden. Aber leider verschliefen die Werderaner die ersten zehn Minuten, was die Gäste ausnutzten und mit 0:1 in Führung gingen. Zum Glück besannen sich die Platzherren nach dem frühen Rückstand und begannen nun auch an Fußball zu spielen. Wiederholt wurde Rico Keding in die Spitze geschickt, der dann immer wieder für Unruhe sorgte und folgerichtig den 1:1 Ausgleich und Pausenstand erzielte. In der 2. Hälfte verstärkte Werder den Druck, aber durch einen Konter geriet der Gastgeber erneut in Rückstand. Doch die Spieler von Henry Ullrich und Eric Schuder wirkten nur kurz geschockt und setzten dann ihre Angriffsbemühungen fort. Immer wieder stand Rico Keding im Mittelpunkt des Geschehens, scheiterte aber des Öfteren am gut aufgelegten Gästekeeper, der mit tollen Paraden glänzte. In der 50. Minute war es aber doch soweit und Rico Keding konnte mit viel Geschick, sowie einer ordentlichen Portion Glück den Ball in die lange Ecke zum 2:2 Ausgleich zirkeln. Die letzten Spielminuten gehörten nur noch den Werderanern und Falkensee/Finkenkrug begann in der Abwehr mächtig an zu schwimmen. Am Ende blieb es beim 2:2 Unentschieden. Trainer Henry Ullrich nach dem Spiel: „ Wir haben heute zwei ganz wichtige Punkte liegen lassen. Schade, aber der Sieg war zum Greifen nah und die Leistung macht uns für die nächsten Spiele optimistisch“.

D I- Junioren verlieren 7:2 beim RSV Teltow

Obwohl sich die Kicker von Maik Wollenschläger und Remi Paul beim RSV Eintracht Teltow gegenüber der Vorwoche formverbessert präsentierten, musste die D I Junioren beim Tabellenzweiten eine deutliche 7:2 Niederlage hinnehmen. Der RSV zeigte genau das Passspiel, welches die Werderaner Trainer mit ihren Kickern beim Training einstudieren, aber zurzeit im Spiel nicht umsetzen können. Trotz der Niederlage stehen die Werderaner mit 52:37 Toren und 22 Punkten auf einem guten 4. Platz in der Landesliga West. Am nächsten Wochenende steht das nächste schwere Spiel bei den Werderaner D Junioren an, wobei der Tabellenführer BSC Süd 05 nach Werder(Havel) kommt. Spielbeginn ist am Sonntag, dem 14.03.2010 um 9.30 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz.

2. Männer unterlagen bei Falkensee/Finkenkrug mit 3:1 Toren

Mit einem Sieg am Sonntag bei Falkensee/Finkenkrug III, hätte sich die 2. Männermannschaft des Werderaner FC etwas Luft im Abstiegskampf der Kreisliga Havelland – Mitte verschaffen können. Doch auf dem schwer bespielbaren Geläuf in Falkensee, leisteten sich die Spieler von Frank Nöske und ML Sven Müller zu viele individuelle Fehler und unterlagen beim Tabellenvorletzten mit 3:1 Toren. Der Gastgeber ging in der 40. Minute mit 1:0 in Führung. Nach dem Wechsel drückten die Werderaner auf den Ausgleichstreffer, welcher Karsten Schulz in der 55. Minute gelang. Doch durch einen unnötigen Querpass kurz vor der Strafraumgrenze, genau vor die Beine eines Gegenspielers des Gastgebers, gelang Falkensee/Finkenkrug in der 65. Minute die erneute Führung. Zwar bemühte sich der WFC zumindest einen Punkt mit nach Werder (Havel) zu nehmen, doch nach dem 3:1 in der 75. Minute war die Begegnung entschieden.

Niederlage für Frauenmannschaft im 1.Spiel 2010

Die Frauenmannschaft des Werderaner FC reiste am Sonntag zum ESV Lok Guben und unterlag im 1. Spiel 2010 mit 4:1 Toren. Bereits in der 8. Minute ging der ESV Guben mit 1:0 in Führung und baute diese in der 29. Minute auf 2:0 aus. Die Werderaner Frauen hatten große Probleme sich von Kunstrasen, wo man in der Vorbereitung trainierte, auf Rasen umzustellen. Dennoch kamen die Spielerinnen von Michael Forth und Mannschaftsleiterin Veronique Siemon nach dem Wechsel besser ins Spiel und verkürzten durch Jacqueline Pühl in der 53. Minute auf 2:1. Doch die Gastgeberinnen aus Guben trafen noch zwei Mal ins „Schwarze“ und somit endete die Partie am Ende mit 4:1 Toren für den ESV Lok.

A Junioren starteten mit 4:1 Heimsieg in die Rückrunde

Am Wochenende empfingen die A-Junioren des Werderaner FC zum 1.Rückspiel der Saison 2010 den FSV Babelsberg 74. Das Spiel ging gleich munter los und nach zehn Minuten führten die Werderaner durch einen Treffer von Adrian Behrendt mit 1:0. Doch kurz vor der Halbzeit kam Babelsberg zum Ausgleich und es ging mit einem 1:1 in die Kabinen. Doch nach der Halbzeit zeigten die Kicker von Matthias Schurz und Frank Deppner eine gute kämpferische Leistung und kamen zur verdienten 2:1 Führung durch David Zemke. Nach dem 3:1 durch Patrick Schmidt war das Spiel entschieden. So begann das Fußballjahr 2010 für die Werderaner A – Junioren vielversprechend.

06.03.2010

1. Männer starteten mit tollem 6:0 Heimsieg in die Rückrunde

Nach zahlreichen Spielabsagen in den vergangenen Wochen war es nun endlich soweit und der Ball rollte wieder in der Landesliga Nord, wobei die 1. Männermannschaft des Werderaner FC den Schönower Sportverein auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) empfing. Da der Rasenplatz noch nicht bespielbar war, wurde die Begegnung durch Roland Reinhardt aus Hennigsdorf, der die Partie sehr gut leitete, pünktlich um 15.00 Uhr auf dem Kunstrasen angepfiffen. Die Werderaner, die in der Winterpause ihr Spielsystem umstellten, begann sehr konzentriert und ballsicher. Und nach nur 180 Sekunden konnten die Werderaner Fans bereits das erste Mal jubeln. Nach einem Freistoß von Daniel Jung stand Robert Koschan goldrichtig und köpfte den Ball unhaltbar in den Dreiangel. Begünstig durch den frühen Führungstreffer machten die Gastgeber gleich weiter Druck und in der 10. Spielminute konnte Robert Koschan nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden. Alex Lukas legte sich den Ball zurecht und verwandelte den Strafstoß sicher zum 2:0. Der Tabellenletzte wirkte nun verunsichert, leistete sich gravierende Abwehrfehler und kam kaum aus dem eigenen Sechzehner. Dies nutzen die Kicker von Dieter Ceranski und Ralf Baierl zu weiteren Toren. In der 15. Minute setzte sich Mathias Alex auf der rechten Seite durch, schoss auf das Tor und von einem Bein eines Schönower Abwehrspielers rollte das Leder zum 3:0 ins Tor. Sechs Minuten später der nächste Treffer für die Heimischen, als Jean Waide aus zwanzig Metern einfach abzog und der Ball zum 4:0 im Tor landete. Nun waren die Gäste völlig konfus und mit freundlicher Unterstützung der Schönower Abwehr schlug ein weiterer Schuss, diesmal von Andreas Lietzke, im Gehäuse ein. Mit der klaren Führung im Rücken schalteten die Werderaner jetzt einen Gang zurück und bis zum Halbzeitpfiff passierte, bis auf eine gute Möglichkeit der Gäste, die Torwart Christopher Bethke sensationell vereitelte(30.Minute), nicht mehr viel. Auch nach dem Wechsel konnten die Gastgeber nicht mehr an die gute Leistung der ersten halben Stunde anknüpfen. Man hatte zwar die Begegnung fest im Griff, aber spielte nicht mehr so aggressiv nach vorn. Dennoch gelang Jean Waide nach einer Stunde das 6:0, als er wieder aus gut fünfundzwanzig Meter abzog und der Ball im oberen Eck einschlug. In der letzten halben Stunde verflachte die Begegnung immer mehr, obwohl beide Mannschaften noch Chancen hatten. Am Ende konnte das Spiel zu null gewonnen werden, da Werders Torwart Bethke mit einigen guten Paraden keinen Gegentreffer zuließ. Auch Trainer Dieter Ceranski war zufrieden: „ Nach der nicht so optimalen Vorbereitung haben meine Jungs heute zeitweise richtig guten Fußball gespielt. In den nächsten Spielen müssen wir aber über neunzig Minuten diese Leistung zeigen“.

Werderaner FC Viktoria: C. Bethke, D. Jung, A. Lietzke, T. Ebersbach, E. Herber, M.Alex(71. A. Busch), T. Schultz, J. Waide, A. Lukas, T. Seyfarth(71. S. Michalske), R. Koschan

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

01.03.2010

1. Männer erwarten am Samstag den Schönower SV

Nun scheint es doch endlich soweit zu sein und alle Fußballfans in Werder(Havel) und Umgebung fiebern schon dem Rückrundenstart der Landesliga Nord am Samstag, dem 06.03.2010 entgegen, wobei die 1. Männermannschaft des Werderaner FC den Schönower Sportverein empfängt. Beim 1. Spiel der Rückrunde müssen die Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl voraussichtlich auf Jean Waide verzichten, der sich im Vorbereitungsspiel gegen den RSV Teltow am Fuß verletzte. Ob der Mittelfeldspieler am Samstag eingesetzt werden kann, wird sich erst kurz vor dem Spiel entscheiden. Anpfiff der Begegnung ist um 15.00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel). Wir freuen uns auf ihren Besuch!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 06.03.2010

H 10:30 Uhr D II Junioren – Turbine Potsdam 55
H 10:30 Uhr E II Junioren- SG Töplitz
H 11:40 Uhr F Junioren – Brieselang
H 11:40 Uhr F II Junioren- Eintracht Glindow
H 11:40 Uhr B Junioren – Falkensee/Finkenkrug
A 11:30 Uhr Eintracht Teltow – D Junioren
A 13:00 Uhr Eintracht Teltow – E Junioren

Sonntag, den 07.03.2010

H 9:30 Uhr C Junioren- BSC Süd 05
H 11:00 Uhr A Junioren- FSV Babelsberg 74
A 10:30 Uhr Lok Guben – WFC Frauen
A 12:30 Uhr Falkensee/Finkenkrug IV – WFC III
A 14:00 Uhr Falkensee/Finkenkrug III – WFC II D I-Junioren verlieren gegen Bornim mit 3:7

Am Sonntag, dem 28.02.2010 kam die SG Bornim zum Meisterschaftsspiel nach Werder (Havel). Die Kicker von Maik Wollenschläger und Remi Paul spielten zwar teilweise guten Fußball, konnten aber nicht an die guten Leistungen der Hinrunde anknüpfen. Einige Jungs waren noch im Winterschlaf und da alle Vorbereitungsspiele ausfallen mussten, war es für die Spieler auch nicht einfach, sich von der Halle auf das Kleinfeldspiel auf dem Kunstrasen umzustellen. So ging das 1. Rückrundenspiel mit 3:7 Toren verloren. Die Treffer für die Werderaner erzielten Erik Zimmer(2) und Marcel Schwenk.

Nicht vergessen – Jahreshauptversammlung des Werderaner FC 1920 e.V. !!!

Der Vorstand des Werderaner FC Viktoria 1920 e.V., möchte alle aktiven und passiven Mitglieder zu seiner am Freitag, dem 26.03.2010 stattfindenden Jahreshauptversammlung recht herzlich einladen. Der Vorstand zieht an diesem Abend Rechenschaft über das Geschäftsjahr 2009 und berichtet über die Aufgaben und Ziele des Vereins für 2010. Beginn der Versammlung ist um 19.00 Uhr im großen Saal des Schützenhauses – Uferstraße 10.

Entsprechend der Satzung haben alle Mitglieder nach Vollendung des 16. Lebensjahres uneingeschränktes Stimmrecht. Die Tagesordnung zur Jahreshauptversammlung findet ihr unter www.werderanerfc-News Nachstehende Sportsfreunde stellen sich zur Wahl in den geschäftsführenden Vorstand:

1. Vorsitzender: Klaus – Dieter Bartsch
2. Vorsitzender: Christian Große
Geschäftsführer: Sebastian Hackbart
Hauptsportwart: Matthias Schurz
Hauptkassiererin: Veronique Siemon
Nachwuchsleiter: Rüdiger Kleissl
Beisitzer: Dirk Junkel

In Anbetracht der Bedeutung der Versammlung freuen wir uns auf eure Teilnahme!!!

28.02.2010

Niederlage für F I Junioren zum Rückrundenstart

Die F I Junioren verlor am Samstag ihr Heimspiel gegen die Vertretung von Lok Elstal mit 2:4. Gewarnt von der hohen Niederlage in der Hinrunde(0:5) begann der WFC sehr konzentriert. Für mehr Sicherheit in der Abwehr sorgten zudem Ben Blohm und Clemens Kirchert, die beim ersten Vergleich leider fehlten. So bestimmte man in den ersten Minuten das Spielgeschehen und ging in der 8. Minute durch Lars Dahlke nach schönem Zuspiel von Chris Kaerger verdient in Führung. Die Klasse der Gäste blitze dann Mitte der zweiten Halbzeit auf. Mit schönem Kombinationsspiel über drei Stationen wandelten die Elstaler den Rückstand binnen zwei Minuten (12. und 14. Min.) in eine Führung um. Dabei half jedoch auch die Defensive der Werderaner ordentlich mit, die sich durch einfache Finten täuschen und die gegnerischen Spieler in ihren Rücken laufen ließ. Erstaunlich schnell erholten sich die F I Junioren von diesem Doppelschlag und sorgten wieder für ordentlichen Druck auf das Gästetor. Charlotte Wicht nutzte dann kurz vor dem Halbzeitpfiff das konsequente Nachsetzten ihrer Mannschaftskollegen im Strafraum und traf zum 2:2. Mit diesem Schwung ging es auch in die zweite Spielhälfte. Bis Mitte der zweiten Hälfte kamen die Elstaler kaum über die Mittellinie. Die Angriffe des WFC endeten jedoch zumeist beim souveränen Gästekeeper. Zudem fehlte manchmal der letzten Pass auf den/die freie/n Mitspieler/in oder auch einfach mal das notwendige Glück, wie beim Lattentreffer von Charlotte Wicht (23 Min.). Dieses hatten dann die Elstaler in der 32. Minute. Nachdem sie sich aus der Umklammerung gelöst hatten landete ein Distanzschuss aus knapp 20 Metern unhaltbar im Tor von Hendrik Becker. In den Schlussminuten kontrollierten die Gäste das Spiel und machten in der 38. Minute mit dem 2:4 alles klar. Trotz der Niederlage ein gutes Spiel unserer Mannschaft mit deutlichen Verbesserungen im Zusammenspiel. Wenn es gelingt, die guten Leistungen über die gesamte Spielzeit abzurufen, dürfte es im Laufe der Saison möglich sein, auch gegen die Topteams der Staffel zu bestehen. Zu diesem Kreis zählte zweifellos der heutige Gegner.

Es spielten: Hendrik Becker, Justin Molowitz, Ben Blohm, Bennet Dambowy, Clemens Kirchert, Chris Kaerger, Lars Dahlke, Charlotte Wicht, Vincent Kuckatz, Julius Krolop, Malte Lingenberg

F II Junioren starten mit Auswärtssieg in die Rückrunde

F2_News0210

Endlich ist wieder Fußballzeit. Am Samstag, dem 27.02.2010 spielten die F II-Junioren des Werderaner FC bei Fortuna Babelsberg II. Zu Spielbeginn waren die Kicker von Michael Skrobek und Ingo Ahne noch etwas aufgeregt. Doch diese Aufregung wurde relativ schnell abgelegt. Anfängliche gute Torchancen blieben erst mal ungenutzt. Nachdem Marvin Junkel,( er wurde nach dem Spiel von den Trainern zum besten Spieler ernannt) das viel umjubelte 0:1 schoss, war die Nervosität wie weggeblasen. Maximilian Ahne erzielte kurz vor der Halbzeit dann das 0:2. Nach der Pause wurde kontrolliert und sehr diszipliniert weitergespielt, so dass das 0:3 nur eine Frage der Zeit war. Zwar hatte Fortuna im gesamten Spielverlauf auch Ihre Chancen, aber der Sieg von Werder war nie in Gefahr. Ein wirklich gelungener Start in die Rückrunde.

Stadtsportbund ehrte erfolgreichen und verdienstvollen Sportler 2009

Zu seiner jährlichen Auszeichnungsfeier hatte am Sonnabend, dem 27.02.2010 der Stadtsportbund Werder(Havel) e.V. in den Saal des Schützenhauses eingeladen um die erfolgreichsten und verdienstvollen Sportler 2009 zu ehren. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden des Stadtsportbundes Klaus – Dieter Bartsch, den Dankesworten des Bürgermeisters der Stadt Werder (Havel), Werner Große, an die Anwesenden und einem schönen Rahmenprogramm, welches durch Vereine der Stadt präsentiert wurde, überreichte Bürgermeister Werner Große die Ehrennadeln in Gold, Silber und Bronze an die Sportler. Dabei wurden nachstehende Sportlerinnen und Sportler des Werderaner FC für ihr ehrenamtliches Engagement und sportliche Leistung ausgezeichnet:
Mit der Ehrennadel des Stadtsportbundes in Bronze:
Michael Lange, Eckhard Köhler und Karl – Heinz Krone

Mit der Ehrennadel des Stadtsportbundes in Silber:
Christiane Heine

Der Vorstand gratuliert den Ausgezeichneten recht herzlich!!!

3. Männer erkämpfen einen Punkt gegen Ferch – 2. Männermannschaft unterliegen beim Rückrundenstart mit 1:2 gegen Caputh

Nachdem am vergangen Wochenende zahlreiche Spiele in der Kreisliga bzw. Kreisklasse ausgefallen waren, darunter auch die Spiele der 2. und 3. Männermannschaft des Werderaner FC, ging es am Sonntag nun los mit dem Rückrundenstart. Dabei empfing die 3. Männermannschaft den Tabellenzweiten SV Ferch und in einer torreichen Partie, trennte man sich nach neunzig Spielminuten 5:5 Unentschieden. Auf dem Kunstrasenplatz in Werder (Havel), gingen die Fercher zwar mehrmals in Führung und sahen kurz vor Spielende(3:5) schon wie der sichere Sieger aus, doch durch eine starke kämpferische Leistung, gelang den Spielern von Sven Junkel und ML Mario Fechner in letzter Minute noch der Ausgleich. Die Tore erzielten Eric Schuder(2), Christian Zobel, David Brandenburger, sowie ein Eigentor der Gäste.

Danach musste die 2. Männermannschaft im Kreisligaspiel gegen den Caputher SV antreten. Die Werderaner Kicker hatten sich unter ihrem neuen Trainer Frank Nöske viel vorgenommen und wollten erfolgreich in die Rückrunde starten. In der 1. Halbzeit verlief die Begegnung größtenteils ausgeglichen, obwohl die Gäste die besseren Chancen zur Führung hatten. Als sich die Zuschauer beider Mannschaften mit einem 0:0 zur Pause abgefunden hatten, nutzten die Gäste eine Unaufmerksamkeit in Werders Hintermannschaft und erzielten doch noch die 0:1 Pausenführung. Gleich nach dem Seitenwechsel schlugen die Caputher erneut zu und es stand 0:2. Zwar drängten die Heimischen nun auf den Anschlusstreffer, der dann auch eine Viertelstunde vor Spielende fiel, aber dennoch fehlte im Angriff die nötige Durchschlagskraft, so dass die Begegnung am Ende mit 1:2 Toren verloren ging.

27.02.2010

1. Männer gewannen Testspiel gegen den RSV Eintracht Teltow mit 4:0

Da das Landesligapunktspiel der 1. Männermannschaft beim SC Victoria 1914 Templinabgesagt wurde und das Nachholspiel gegen die Potsdamer Kickers 94 auch nicht stattfand, so das die Potsdamer ihr Heimspiel gegen den MSV 1919 Rüdersdorf austragen konnten, spielte die 1. Männermannschaft des Werderaner FC am Samstag in Werder (Havel) gegen den RSV Eintracht Teltow. Im Testspiel gegen den Kreisligisten boten die Spieler von Dieter Ceranski und Ralf Baierl eine ansprechende Leistung und gewannen durch Treffer von S. Michalske, A. Busch, T. Seyfarth und R. Koschan am Ende mit 4:1 Toren.

26.02.2010

Nachholspiel gegen Potsdamer Kickers 94 findet nicht statt!!!

Das für Samstag, dem 27.02.2010 eventuell geplante Nachholspiel gegen die Potsdamer Kickers 94 wird nun doch nicht stattfinden. Am Freitagvormittag hat eine Platzkommission darüber entscheiden, dass das Punktspiel der Potsdamer gegen den MSV 1919 Rüdersdorf ausgetragen werden kann. Somit wird das geplante Spiel zu einem anderen Termin nachgeholt. Nun wird unsere 1. Mannschaft am Samstag ein Testspiel gegen den RSV Eintracht Teltow in Werder (Havel) austragen. Spielbeginn ist um 14.00 Uhr auf dem Kunstrasen des Arno – Franz Sportplatzes.

Förderkreis „Club 99“ traf sich zur 1. Zusammenkunft 2010

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Unter diesem Motto trafen sich am Freitagabend die Mitglieder des Förderkreis„Club“ 99 des Werderaner FC im Vereinslokal „Bürgerstuben“ im Schützenhaus. Nach der Begrüßung durch die Vorsitzende, Frau Dr. Saskia Ludwig, bedankten sich Frau Silke Wötzel und der Vorsitzende des Werderaner FC, Klaus – Dieter Bartsch, für die beispielhafte Unterstützung der Mitglieder im vergangenen Jahr. Auch Bürgermeister Werner Große sprach seine Dankesworte aus und betonte, dass nur durch die lobenswerte Zusammenarbeit zwischen der Wirtschaft und dem Sport solche Erfolge im Fußballsport möglich sind. In gemütlicher Runde wurde dann über die Aktivitäten der Mitglieder des Förderkreis „Club 99“ zum 90-jährigen Bestehen des Werderaner FC gesprochen und Ideen eingebracht. Zahlreiche Mitglieder sagten ihre Mitarbeit zur Vorbereitung der Festveranstaltungen im Juni 2010 zu und werden sich am 17.03.2010 zur nächsten Zusammenkunft mit dem Festkomitee des Werderaner FC treffen.

Stadtsportbund würdigt seine erfolgreichen und verdienstvollen Sportler 2009

Zu seiner jährlichen Auszeichnungsfeier lädt der Stadtsportbund Werder(Havel) e.V. am Sonnabend, dem 27.02.2010 um 16.00 Uhr erstmalig in den Saal des Schützenhauses – Uferstraße 10 ein. Der Stadtsportbund Werder(Havel) wird an diesem Nachmittag Bilanz über das Erreichte des abgelaufenen Jahres ziehen und gemeinsam mit Bürgermeister Werner Große die erfolgreichsten und verdienstvollen Sportler 2009 ehren. Einige Sportvereine, darunter die Traumfänger, der Spielmannszug Werder(Havel), der Karnevalsclub Werder (Havel), der Glindower Carneval Club und der Chor der Carl von Ossietzky Oberschule mit angegliederter Primarstufe werden mit ihren Darbietungen für die richtige Umrahmung der Veranstaltung sorgen. In gemütlicher Runde und beim gemeinsamen Essen wird man dann den schönen Nachmittag ausklingen lassen.
Auch vom Werderaner FC werden am Samstag Sportfreundinnen und Sportsfreunde für ihre tolle Arbeit im Ehrenamt sowie sportliche Leistungen gewürdigt

25.02.2010

Landesligapunktspiel der 1. Männer bei SC Victoria 1914 Templin für Samstag abgesagt – Nachholspiel gegen Potsdamer Kickers dafür geplant!

Am Sonntag, dem 27.02.2010 sollte die 1.Männermannschaft des Werderaner FC zum Landesligapunktspiel bei Victoria 1914 Templin antreten. Aber auf Grund der schlechten Platzverhältnisse wurde die Begegnung am Donnerstag abgesagt und wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt. Nun stehen die Verantwortlichen vom Werderaner FC und den Potsdamer Kickers 94 im engen Kontakt mit Staffelleiter Ingo Widiger, um eventuell das am vergangenem Samstag ausgefallene Punktspiel gegen die Potsdamer Kickers 94 in Werder(Havel) nachzuholen. Das hängt aber davon ab, ob das für Samstag, den 27.02.2010 angesetzte Punktspiel zwischen den Potsdamer Kickers 94 und dem MSV 1919 Rüdersdorf in Potsdam ausgetragen werden kann. Die Potsdamer möchten gern am Samstag gegen Rüdersdorf spielen und beräumen zurzeit die Spielfläche von Schnee und Eis. Am Freitagvormittag wird eine Platzkommission darüber entscheiden, ob das Spiel in Potsdam ausgetragen werden kann. Sollte einer Spieldurchführung nicht zugestimmt werden, spielt unsere 1. Männermannschaft aller Voraussicht nach am Samstag, dem 27.02.2010 um 15.00 Uhr auf dem Kunstrasen in Werder (Havel) gegen die Potsdamer. Eine entgültige Entscheidung diesbezüglich wird morgen Vormittag fallen. Wir halten sie auf dem Laufenden!!! Wenn das Spiel gegen die Potsdamer Kickers nicht stattfindet, spielt unsere 1. Männermannschaft am Samstag um 14.00 Uhr gegen den RSV Eintracht Teltow. In Werder (Havel) ist der Kunstrasenplatz und die Zuschauerplätze, Dank vieler fleißiger Helfer, von Eis und Schnee beräumt, so dass die Spiele der Nachwuchs – und Männerabteilung am Wochenende ausgetragen werden können. Der Vorstand bedankt sich ganz herzlich bei den vielen freiwilligen Helfern!!!

Die weiteren Heimspiele vom Wochenende:

Samstag, den 27.02.2010

H 10:30 Uhr E Junioren – SG Bornim
H 11:40 Uhr E II Junioren – Eintracht Teltow IV
H 11:30 Uhr A Junioren – Gegner noch offen

Sonntag, den 28.02.2010

H 9:30 Uhr D Junioren – SG Bornim
H 12:30 Uhr WFC III – Ferch
H 15:00 Uhr WFC II – Caputh

1. Männer testeten am Donnerstagabend gegen den SC Staaken

Die 1. Männermannschaft des Werderaner FC, hatte sich am Donnerstagabend den SC Staaken zu einem Vorbereitungsspiel eingeladen und gewann die Begegnung durch ein Tor von Robert Koschan in der 1. Halbzeit mit 1:0.

23.02.2010

Blau – Weiß Falkensee gewann Einladungsturnier der E – Junioren am Samstagvormittag

Zum diesjährigen Hallenturnier um den 14. Riegelspitzen – Cup, hatte am vergangenen Samstag die E- Junioren des Werderaner FC in die Sporthalle am Gymnasium eingeladen. Doch bevor das Turnier von der Geschäftsführerin Heidi Kinkel des Ferienpark und Campingplatz Riegelspitze und dem Vereinsvorsitzenden, Klaus – Dieter Bartsch, traditionsgemäß eröffnet wurde, gab es noch eine tolle Überraschung für die Kicker der E I – Junioren des Werderaner FC. Der Centerleiter des Werderparks am Strengfeld, Herr Alexander Plattner, überreichte den Kickern von Andre Schuder einen neuen Satz Spielkleidung, wofür sich die Spieler mit einem kleinen Präsent bedankten. Aber auch für die Sponsorin des Turniers, gab es einen großen Blumenstrauß. Doch dann ging es los, wobei die acht teilnehmenden Mannschaften in zwei Gruppen spielten. In der Gruppe A waren der Werderaner FC I, die SG Bornim, der Pritzwalker FHV 03 und die SG Töplitz vertreten und in der Gruppe B gingen der WFC II, Eintracht Glindow, Blau – Gelb Falkensee und die SG Rot – Weiß Groß Glienicke an den Start. Nach Abschluss der Vorrunde, wobei die Zuschauer spannende Spiele sahen, standen nachstehende Halbfinalspiele fest:

1. HF: Pritzwalker FHV 03 – Blau – Gelb Falkensee 3:4 n. E.
2. HF: Eintracht Glindow – SG Töplitz 1:2

Im Spiel um Platz 7 unterlag die 2. Mannschaft des WFC der SG Bornim knapp mit 1:2 Toren und durch einen Sieg gegen Rot – Weiß Groß Glienicke belegten der WFC I den 5. Platz. Im Spiel um den 3. Platz bezwang Pritzwalk die SG Eintracht Glindow mit 1:0. Das Finale bestritten dann Blau – Gelb Falkensee und die SG Töplitz. Obwohl die Töplitzer über weite Strecken die Begegnung ausgeglichen gestalten konnten, fehlte in den Schlussminuten die Kraft und die Blau – Gelben gewannen am Ende doch noch klar mit 5:0 Toren und nahmen den Siegerpokal aus den Händen der Geschäftsführerin des Ferienpark und Campingplatz Riegelspitze, Heidi Kinkel, entgegen.
Der Vorstand, sowie Spieler und Trainer der E- Junioren Andre Schuder, Holger Rosenbaum und Bernd Ortel, möchten sich ganz herzlich beim Sponsor – Ferienpark und Campingplatz Riegelspitze für die schönen Pokale bedanken. Ein besonderer Dank auch an den Centerleiter des Werderparks, Herr Alexander Plattner, für den tollen Satz Spielkleidung, sowie an alle Eltern für ihre beispielhafte Unterstützung bei der Versorgung und an Havel Print & Service für die Bereitstellung der Urkunden und Spielpläne.

22.02.2010

Vom italienischen Bollwerk bis hin zur Torflut alles dabei! Der HGW – Pokal der Minis!

Am Sonntag, dem 21.2.2010. fand am Vormittag das jährliche Hallenturnier der Minikicker des Werderaner FC in der Turnhalle am Ernst – Haeckel Gymnasium statt. Kurz nach 10.00 Uhr eröffneten der Geschäftsführer der Haus- und Grundstücksgesellschaft Werder mbH, Herr Thomas Lück, und der Vereinsvorsitzende. Klaus – Dieter Bartsch das Turnier, begrüßten alle anwesenden Teams persönlich und wünschten für den Verlauf der Veranstaltung viel Erfolg. Dabei trat der Veranstalter, der Werderaner FC, mit 2 Mannschaften an. Turbine Potsdam, ESV Lok Elstal, Eintracht Glindow, Eintracht Friesack und Falkensee 08 vervollständigten das Teilnehmerfeld. Das Motto hieß diesmal „keine Verlierer“, sondern nur Sieger“, und das waren besonders die Zuschauer! Da jeder gegen jeden spielte, wurden in insgesamt 21 Spielen ganze 66 Tore geschossen, wobei jedes Tor gefeiert wurde wie ein Weltmeistertitel! Der 1. Platz ging an die Minikicker vom ESV Lok Elstal. Den 2. Platz erspielte sich Falkensee 08 und den 3. Platz belegten die Minis von Eintracht Friesack. Die Jüngsten des Werderaner FC boten ihren mitfiebernden Eltern spannende Partien. Auf der einen Seite zauberten die Minis der 1. Mannschaft wahre Torfluten auf das Hallenparkett und erzielten Ergebnisse wie 7:0 und 4:1 zur Freude der Zuschauer und brachte am Ende für die Werderaner den 4. Platz ein. Die Minis der 2.Mannschaft hingegen boten mit ihrem italienischen Bollwerk und gerade mal 6 Gegentoren im ganzen Turnier den Gegnern kaum Chancen. Das verhalf dazu, dass sie den 5 Platz erreichen konnten.
Am Ende des Turniers lässt sich sagen, dass es durch den wirklich lustigen Showfaktor „Minis“ ein Tag nur für Sieger war! Die weiteren Platzierungen:
6. Turbine Potsdam
7. Eintracht Glindow
Ein besonders herzlicher Dank gilt an dieser Stelle der HGW für die Bereitstellung der Pokale, EDEKA neukauf, Bäckerei Lenz und den fleißigen Eltern beim Verkauf von Kaffee und Kuchen sowie den vielen freiwilligen Helfern im Verein, ohne die ein solches Turnier nicht möglich wäre.
Sebastian Heller

B Junioren waren beim Brauer & Modrach Cup 2010 erst im Finale zu stoppen

BJunHT21022010_2

Nachdem am gestrigen Sonntag die Minikicker ihr Turnier beendet hatten, stand das letzte Hallenturnier des Werderaner FC auf dem Programm, wobei die B- Junioren um den Brauer & Modrach Cup spielten. Seit Wochen liefen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Alle beteiligten hofften nun, dass auch alles reibungslos klappt. Pünktlich um 15:00 Uhr eröffneten der Vereinsvorsitzende des Werderaner FC, Herr Bartsch, und der Hauptsponsor, Herr Modrach, von der Brauer & Modrach GmbH das Turnier. Alle Mannschaften waren angereist und hoch motiviert. Die B – Junioren des Gastgebers waren in der Lage 2 Teams zu stellen und im Eröffnungsspiel standen sich die 1. Mannschaft des WFC und der Caputher SV gegenüber. Beide Mannschaften kannten sich aus vorrangegangen Turnieren schon sehr gut. Es gab immer spannende und gute Spiele, so auch wieder gestern. Beide Teams begannen wie die Feuerwehr und schenkten sich nichts. Caputh konnte durch eine Unachtsamkeit in Führung gehen. Doch Sebastian Ullrich konnte nach einem tollen Pass von Dennis Thoms den verdienten Ausgleich erzielen und Tobias Brandt schoss kurz vor Schluss doch noch den 2:1 Siegtreffer. Die 2. Mannschaft musste in ihrem 1.Spiel gleich gegen den Oranienburger FC ran und erkämpfte sich ein hoch verdientes 2:2 Unentschieden. Nach diesem gelungenen Start wollten beide Mannschaften natürlich noch mehr und die „Erste“ fegte in ihrem 2. Spiel die Potsdamer Kickers regelrecht vom Parkett, gewann die Begegnung klar mit 5:0 Toren und hatte sich somit bereits für das Halbfinale qualifiziert. Die 2. Mannschaft kam gegen den BSC Marzahn mit 6:1 ein wenig „unter die Räder“. Der dritte Gegner der 1. Mannschaft war nun der BFC Dynamo. Dort wollten die Jungs natürlich zeigen was sie drauf haben. Aber leider war man zu nervös und hatte Angst Fehler zu machen. Dadurch eröffneten sich für die Berliner immer wieder Möglichkeiten, die die technisch gut ausgebildeten Spieler dankend annahmen und am Ende mit 3:0 Toren gewannen. Die 2. Mannschaft machte es in ihrem 3.Spiel gegen Lok Elstal besser und erkämpfte sich ein 1:1. Nun standen die Halbfinalspiele an. Dort gab es im 1.Halbfinale zwischen dem BFC Dynamo und dem Oranienburger FC eine Überraschung, denn die Berliner verloren das Spiel unerwartet mit 0:1. Die Werderaner wollten nun unbedingt ins Finale einziehen. Im Spiel gegen den BSC Marzahn gab es, wie bereits beim Turnier in Marzahn, in der regulären Spielzeit keine Tore. So musste das Neunmeterschießen die Entscheidung bringen. Die Werderaner Schützen, Rico Keding und Adrian Brandt behielten die Nerven und verwandelten eiskalt. Da Keeper Martin Böhrer zwei Schüsse der Berliner parierte, musste Tobias Brandt nicht mehr ran und der Jubel auf dem Parkett und auf den Rängen war dementsprechend groß. Im Spiel um Platz 5 verlor unsere 2. Mannschaft leider denkbar knapp mit 0:1 gegen den Caputher SV. Im Finale standen sich nun der Oranienburger FC und die 1. Mannschaft des Gastgebers gegenüber. Beide Mannschaften schenkten sich in der Begegnung nichts. Zwei kleine Unaufmerksamkeiten waren dann aber für die Gäste aus Oranienburg spielendscheidend und sie gewannen das Spiel und damit den Brauer & Modrach Cup 2010 mit 2:0 Toren. Die B Junioren des Werderaner FC bedanken sich bei Allen die uns bei der Vorbereitung und der Durchführung dieses erfolgreichen Turniers geholfen haben, sowie beim Sponsor der Veranstaltung, der Brauer & Modrach GmbH. Ein ganz besonderer Dank gilt an dieser Stelle Frau Böhrer und Frau Grund, die für eine tolle Verpflegung aller Anwesenden sorgten und einen schönen Betrag für die Mannschaftskasse erwirtschafteten. Vielen, vielen Dank!!!

Henry Ullrich-Trainer der B – Junioren

Alle Ergebnisse und Fotos zum Turnier sind unter www.wfc-nachwuchs.de zu finden.

Arbeitseinssatz zur Schneeberäumung für Montag geplant – Der Vorstand bittet um Unterstützung!

Am Wochenende mussten alle Spiele des Werderaner FC auf Grund der widrigen Platzverhältnisse abgesagt werden. Um eine erneute Spielabsage für die bevorstehenden Punktspiele zu verhindern, plant der Vorstand für die nächste Woche mehrere Arbeitseinsätze mit seinen Vereinsmitgliedern, wobei der Platz und der Zuschauerbereich vom restlichen Schnee beräumt werden soll. Beginn des 1. Arbeitseinsatzes ist am Montag, dem 22.02.2010 ab 17.00 Uhr auf dem Sportplatz. Wir bitten die fleißigen Helfer entsprechende Arbeitsgeräte mitzubringen. Der Vorstand bedankt sich im Voraus für eure Unterstützung!!!

21.02.2010

Hallenturniere des Werderaner FC in der neuen Turnhalle am Ernst – Haeckel Gymnasium abgeschlossen

Mit den Einladungsturnieren der E und C – Junioren am Samstag, sowie der Minikicker und der B-Junioren beendete die Nachwuchs – und Männerabteilung des Werderaner FC am Sonntag seine Hallenturniere in der neugebauten und wunderschönen Turnhalle am Ernst– Haeckel Gymnasium. Einig waren sich alle Organisatoren, Helfer; Eltern, Omas, Opas, Schiedsrichter und vor allem die vielen Sponsoren darüber, dass die Veranstaltungen auch in diesem Jahr ein großer Erfolg im Vereinsleben des Werderaner FC darstellten. Auch die angereisten Vereine aus Berlin und Brandenburg waren sehr beeindruckt von der im November 2009 eingeweihten Halle und freuen sich schon darauf, auch im nächsten Jahr wieder dabei zu sein. Vor allem den Kickern machte es großen Spaß auf Fünfmetertore zuspielen und dabei von ihren Fans auf der Tribüne angefeuert zu werden. Die Ergebnisse der Turniere vom Wochenende erhalten sie demnächst.

Der Vorstand und die Nachwuchsabteilung des Werderaner FC bedanken sich bei allen Sponsoren, bei den Organisatoren, allen Helfern, den Eltern und den Schiedsrichtern, die zum guten Gelingen der Turniere beigetragen haben und freuen sich schon auf die Hallenturniere 2011.

BSC Mahrzahn gewann Einladungsturnier der C – Junioren am Samstag

WFC HT20022010_10b

Zum diesjährigen Hallenturnier um den 2. Compact Bauträger– Pokal, luden am Samstag die C- Junioren des Werderaner FC in die Sporthalle am Gymnasium ein.Nachstehende Mannschaften folgten der Einladung:
SV 05 Rehbrücke; BSC Marzahn; Fortuna Babelsberg; VfB Fortune Biesdorf; Caputher SV, die U-15 Mannschaft vom 1. FFC Turbine Potsdam, sowie zwei Teams des Werderaner FC

Schon in der Vorrunde sahen die Zuschauer spannende Spiele, wonach am Ende folgende Paarungen für die Halbfinalspiele feststanden:
1. HF: Fortuna Babelsberg – Caputher SV
2. HF: VfB Biesdorf – BSC Marzahn

Im Spiel um Platz 5 kam es zum 1. Neunmeterschießen an diesem Nahmittag, wobei sich der 96’ Jahrgang des Werderaner FC knapp mit 3:2 Toren gegen die Mädels vom 1.FFC Turbine durchsetzen konnte. Im Spiel um den 3. Platz bezwang Fortuna Babelsberg den VfB Biesdorf. Das Finale bestritten dann der Caputher SV und BSC Marzahn. In einem spannenden, sowie ausgeglichenen Spiel trennten sich beide Team unentschieden und so musste das Neunmeterschießen um den Turniersieg entschieden. Die Marzahner hatten hierbei die besseren Nerven und wurden somit Turniersieger des 2. Compact Bauträger– Pokals. Nach dem Turnier, in dem sich der Werderaner FC einmal mehr als guter Gastgeber zeigte, gab es folgende Platzierungen:

WFC HT20022010_09b

1. Platz: BSC Marzahn
2. Platz: Caputher SV
3. Platz: Fortuna Babelsberg
4. Platz: VfB Biesdorf
5. Platz: Werderaner FC II
6. Platz: 1.FFC Turbine Potsdam
7. Platz: Werderaner FC I
8. Platz: SV 05 Rehbrücke

Der Vorstand, sowie Spieler und Trainer der C- Junioren möchten sich ganz herzlich beim Sponsor Compact Bauträger GmbH für die Pokale bedanken. Ein Dank auch an alle Eltern für ihre Hilfe, an Havel Print & Service für die Urkunden und Spielpläne sowie der Fleischerei Joppe für das Entgegenkommen.

Die Trainer der C-Junioren
Axel Grothe und Carsten Kagel

Nächste Kassenstunde bereits am Donnerstag, dem 25.02.2010

Die für den 04.03.2010 geplante Sprech – und Kassestunde des Werderaner FC, wird auf den 25.02.2010 vorgezogen. Beginn ist um 18.30 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“. Danach möchte sich der Vorstand mit allen Mannschaftsleitern und Trainern zusammensetzen um über die Vorbereitungen zum 90-jährigen Bestehen zu sprechen. Wir bitten um eure Teilnahme!

20.02.2010
D II Junioren unterlagen bei Babelsberg 03 II mit 12:2

D2_20022010_2

Die einzige Partie am 20.02.2010, die in der Kreisliga Staffel B der D-Junioren ausgetragen wurde, war die zwischen Babelsberg 03 II und dem Werderaner FC II. Die Werderaner Spieler haben sich über den Winter gut vorbereitet und besonders Max Baatz, Tim Rosenbaum und Maik Harbarth nahm an jeder Trainingseinheit teil. Entsprechend gut war deren Leistung am Samstag. Unterstütz wurde die D II -Junioren von Marcel Schwenk, der von der D I Junioren aushalf. Er sollte dem Team mehr Sicherheit geben und die Angriffsaktionen der Babelsberger stören. Gegen den starken Gegner setzte Trainer Jens Müller auf konsequente Manndeckung und Umsetzung der im Training einstudierten Elemente, wie z.B. das Pass- und Fintenspiel. Dies gelang aber noch nicht allen Kickern und so gab es immer wieder Phasen im Spiel, in dem der Gegner klar dominierend war. Die Höhe des Ergebnisses war von Beginn an nebensächlich, das Zusammenspiel der Mannschaft sollte in so einem Spiel getestet werden. Marcel Schwenk zeigte sein spielerisches Können und stabilisierte die Mannschaft mit sehr guten Einzelaktionen. In der 2. Halbzeit verlief die Begegnung für die Werderaner besser. Es gab mehrere Chancen und die Tore von Max Baatz und Marcel Schwenk waren Aktionen, die eine Leistungssteigerung zeigten. Leider hatte der Schiedsrichter die Zeit nicht richtig im Blick, so dass in der überzogenen Nachspielzeit noch weitere 2 Tore fielen. Nach einem 6:0 nach der 1. Halbzeit, endete das Spiel am Ende mit 12:2 für die 2. Mannschaft von Babelsberg 03. Bester Spieler der D II -Junioren war Adrian Köhler, der seine Aufgabe, den Spielmacher der Babelsberger zu stören, gut erledigte und so ein noch höheres Ergebnis zu Ungunsten der Werderaner verhinderte.

19.02.2010

Hallenturniere der Nachwuchsabteilung in der Turnhalle am Gymnasium

Am Wochenende stehen die letzten Hallenturniere der Nachwuchsabteilung des Werderaner FC auf dem Programm, wobei am Samstag, dem 20.02.2010 ab 9.00 Uhr die E- Junioren beginnen. Ab 15.00 Uhr kicken dann die C – Junioren um den Compakt – Bauträger Pokal in der Turnhalle am Gymnasium. Und am
Sonntag, dem 21.02.2010 jagen ab 10.00 Uhr die Minikicker dem runden Leder um den HGW – Pokal nach. Den Abschuss der Turnierserie machen am Sonntagnachmittag die B- Junioren des Werderaner FC. Beginn des Turniers ist um 15.00 Uhr. Wir wünschen bei der Ausrichtung der Hallenturniere viel Erfolg und freuen uns auf ihren Besuch!!!!

Christiane Heine bei den Ehrenamts AWARD des Kreissportbunds Potsdam – Mittelmark geehrt

KSB-Ehrenamtsaward 2010 022a
Am Donnerstagabend fand im Saal des Schützenhauses in Werder (Havel) die Ehrenamtsveranstaltung des Kreissportbunds Potsdam – Mittelmark statt, bei der in fünf Kategorien die besten Sportlerinnen und Sportler, sowie ehrenamtliche Funktionäre ausgezeichnet wurden. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden des Kreissportbunds, Jürgen Hodek, sprach Werders Bürgermeister zu den Anwesenden und bedanke sich für die ehrenamtliche Tätigkeit in den Vereinen. Danach nahmen zahlreiche Sportlerinnen und Sportler den Ehrenamts AWARD 2009 aus den Händen von Jürgen Hodek entgegen. Auch Christiane Heine vom Werderaner FC wurde für ihre tolle ehrenamtliche Arbeit in der Kategorie – Ehrenamtliche – ausgezeichnet. Christiane Heine ist seit 2000 Mitglied beim Werderaner FC und übernahm im selben Jahr die Funktion der Hauptkassiererin. In diesem Ehrenamt hat Sie mit ihrer langjährigen Tätigkeit bis heute hohe Verdienste im Verein erworben. Die Revisionskommission bestätigt bei den Jahreshauptversammlungen regelmäßig Ihre korrekte und mustergültige Arbeit. Sie führt die Mitgliederstatistik, Beitragszahlung und Kontrolle. Für Geburtstage und Auszeichnungen reicht Sie beim Vorstand die entsprechenden Zuarbeiten ein. Im Verein werden Ihre freundliche und sachliche Art geschätzt. Ihr vorbildlicher Einsatz bei Veranstaltungen des Werderaner FC ist lobenswert.

KSB-Ehrenamtsaward 2010 054f
Zu den ersten Gratulanten gehörten Bürgermeister Werner Große, der Christiane Heine ein Präsent der Stadt überreichte und Vereinschef Klaus – Dieter Bartsch, der im Namen des Vorstandes seinen Dank aussprach. Herzlichen Glückwunsch!!!

17.02.2010

Werderaner FC sagt alle Spiele für das Wochenende ab!!!

Auf Grund des anhaltenden Winters und der daraus resultierenden schlechten Platzverhältnisse, müssen alle Punkt – und Pokalspiele, sowie Vorbereitungs-spiele des Werderaner FC für das Wochenende erneut abgesagt werden. Nach einer Platzbe-sichtigung am Mittwochnachmittag mit den Verantwortlichen der Stadt Werder (Havel) waren sich die Stadt und der Verein darüber einig, dass die Verletzungsgefahr der Spieler bei einer Spieldurchführung zu groß sei und die vorgegebenen Sicherheitsbestimmungen für Spieler und Besucher nicht gewährleistet werden können. Wir danken für das Verständnis!!!

16.02.2010

1. Männer empfangen zum Rückrundenstart Potsdamer Kickers 94 – Spieldurchführung aber noch gefährdet!!!

Alle Fußballfans in Werder(Havel) und Umgebung fiebern dem Rückrundenstart in den Fußballligen entgegen und hoffen, dass es am Wochenende endlich mit dem Punktspielbetrieb losgeht. Doch der Wettergott scheint etwas dagegen zu haben und viele Sportplätze im Land Brandenburg sind zum jetzigen Zeitpunkt kaum zu bespielen. Zahlreiche Helfer sind im Einsatz um die Spielflächen in einen ordnungsgemäßen Zustand herzurichten. Auch in Werder(Havel) wurde die Spielfläche des Kunstrasenplatzes Dank der Unterstützung vieler fleißiger Helfer von Schnee und Eis beräumt. Dadurch konnten sich die Mannschaften des Werderaner FC einigermaßen auf die 2. Halbserie vorbereiten und einige Vorbereitungsspiele durchführen. Doch durch die erneuten Schneefälle in der vergangenen Woche ist eine Beräumung der Schneemassen kaum noch möglich und ein ordnungsgemäßer Punktspielbetrieb schwer durchführbar, da die Gesundheit der Spieler gefährdet und die Sicherheit der Zuschauer nicht im vorgeschriebenen Umfang gegeben ist. Nun muss abgewartet werden, wie sich die Wetterlage bis zum Wochenende entwickelt. Denn am Samstag, 20.02.2010 empfängt die 1. Männermannschaft des Werderaner FC zum Rückrundenstart der Landesliga Nord die Potsdamer Kickers 94. Spielbeginn ist um 14.00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel). Ob das 1. Rückrundenspiel am Samstag stattfindet, kann erst kurzfristig entschieden werden und wird unseren Fans rechtzeitig mitgeteilt.

Die weiteren Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 20.02.2010

10:00 Uhr Hallenturnier E Junioren – Turnhalle Ernst Haeckel Gymnasium
H 10:00 Uhr D I Junioren- Ketzin/Falkenrehde (Vorbereitung)
H 11:40 Uhr F Junioren – Elstal

15.00 Uhr Hallenturnier C Junioren – Turnhalle Ernst – Haeckel Gymnasium

A 9:00 Uhr Babelsberg 03 II – D II Junioren

Sonntag, den 21.02.2010

10:00 Uhr Hallenturnier der Minikicker – Turnhalle Ernst Haeckel Gymnasium
H 9:30 Uhr D I Junioren- Saalfeld (Vorbereitung)
H 11:00 Uhr A Junioren – Lok Seddin
H 13:00 Uhr WFC Frauen- Miersdorf Zeuthen (Vorbereitung)
A 14:00 Uhr Groß Behnitz- WFC III
A 14:00 Uhr Paulinenaue/Hertefeld- WFC II
15:00 Uhr Hallenturnier B Junioren – Turnhalle Ernst – Haeckel Gymnasium

D I-Junioren gewinnen Pokal der Zurich-Versicherung

DJunHaTu14022010_2
Nachdem die F Junioren am vergangenen Sonntag ihr Turnier beendet hatten, fand das jährliche Hallenturnier der D – Junioren in der Turnhalle am Ernst – Haeckel Gymnasium statt. Dabei trat der Veranstalter, der Werderaner FC, mit 3 Mannschaften an und der Caputher SV, der Schönwalder SV, die Potsdamer Kickers 94, Grün-Weiß Großbeeren und SG Bornim vervollständigten das Teilnehmerfeld. Es wurde in zwei Gruppen gespielt. In der Gruppe 1 setzten sich die
DI -Junioren des Werderaner FC klar mit drei Siegen vor Bornim, Caputh und Schönwalde durch. In der Gruppe 2 wurde die 3. Mannschaft des Gastgebers Dank zweier Siege gegen die Potsdamer Kickers und den D II-Junioren des Werderaner FC Gruppen – Erster. Da Großbeeren nicht angereist war, entschied das Spiel der Potsdamer Kickers 94 und des Werderaner FC II um den Einzug ins Halbfinale, welches aber mit 1:1 endete. Durch die mehr erzielten Treffer in der Vorrunde, zogen dann die Potsdamer Kickers ins Halbfinale ein. Im 1.Halbfinale standen sich die DI – Junioren vom WFC und die Potsdamer Kickers gegenüber(4:1 für Werder) und im 2.Halbfinale kickten die D III gegen die SG Bornim(1:6). Somit spielten der WFC III gegen die Potsdamer Kickers um Platz 3 und die Werderaner unterlagen knapp im Neunmeterschießen mit 1:3 Toren. Nun freuten sich alle auf die Finalbegegnung SG Bornim – WFC I. In den letzten zwei Jahren holten sich die Randpotsdamer den Siegerpokal und wollten nun den Hattrick vollmachen. Doch die Kicker von Maik Wollenschläger kämpften und spielten taktisch sehr gut, so dass man nach 12 Minuten das Hallenparkett als 3:2 Sieger verlassen konnte und den Pokal der Zurich – Versicherung, den Wolfgang G. Wolff sponserte, unter dem Beifall zahlreicher Eltern entgegennehmen konnte.
Die weiteren Platzierungen:
5.Caputher SV
6.D II-Junioren
7. Schönwalder SV

Ein besonders herzlicher Dank gilt an dieser Stelle Herrn Wolfgang G. Wolff von der Zurich – Versicherung für die Bereitstellung der Pokale, den fleißigen Eltern beim Verkauf von Kaffee und Kuchen sowie den vielen freiwilligen Helfern im Verein, ohne die ein solches Turnier nicht möglich wäre.

14.02.2010

F Junioren bestritten erfolgreich eigenes Hallenturnier

FJunHT14022010_2
Die Trainer der F I und F II – Junioren ermöglichten am Sonntag allen Spielern ihres Kaders den Einsatz beim eigenen Hallenturnier. So wurde aus den beiden Mannschaften kurzer Hand noch ein drittes Team gebildet, das mit den Gästen aus Ferch, Geltow, Bornim und Potsdam in der Sporthalle des Gymnasiums um die von der Familie Mehmeti (Trattoria pane e vino) gesponserten Pokale kämpfen durfte. Im Modus Jeder gegen Jeden zeichnet sich schnell ab, dass der WFC I und die Sportfreunde vom SV Ferch den Sieg untereinander ausmachen werden. Im spannenden direkten Duell (2:2) konnten sich unsere Kicker dann nicht ganz durchsetzten und müssten sich aufgrund des schlechteren Torverhältnisses schließlich mit Platz 2 begnügen. Im Verfolgerfeld konnte insbesondere unsere F II überzeugen. Der junge Jahrgang hielt gut mit und kam gegen die SG Bornim sogar zu einem vorher nicht erwarteten Erfolg (2:0). Insgesamt ein schönes Erlebnis für den WFC – Nachwuchs, das auch einige Spieler der dritten Mannschaft nutzten, um sich für die kommenden Aufgaben auf dem Platz zu empfehlen. So wurde Hannah Köhne unter anderem zur besten Torhüterin des Turniers gewählt. Die Ehrung für den besten Spieler ging verdienter Maßen an Richard vom SV 1948 Ferch.

Die Platzierung:
1. SV 1948 Ferch
2. WFC I
3. SG Geltow
4. WFC II
5. SG Bornim
6. FV Turbine Potsdam
7. WFC III

12.02.2010

Werderaner FC sagt alle Spiele ab!!! Nachdem gestern alle Punkt – und Pokalspiele des Nachwuchsbereiches des Werderaner FC für das Wochenende, auf Grund der erneuten Schneefälle abgesagt werden mussten, wurden am Freitagvormittag nun auch die geplanten Vorbereitungsspiele des Männerbereiches für das Wochenende abgesetzt. Wir bitten um Verständnis und wünschen trotzdem ein schönes Wochenende!!!

11.02.2010

Werderaner FC sagt Spiele im Nachwuchsbereich ab!!!

Auf Grund der erneuten Schneefälle und der daraus resultierenden schlechten Platzverhältnisse, müssen die Punkt – und Pokalspiele des Nachwuchsbereiches des Werderaner FC am Wochenende abgesagt werden. Nach einer Platzbesichtigung am Donnerstagabend waren sich alle Beteiligten darüber einig, dass die Verletzungsgefahr der Nachwuchskicker bei einer Spieldurchführung zu groß sei!!!

1. Männer gewinnen am Donnerstag 4:2 gegen die SG Michendorf

Obwohl die Spielfläche am Mittwoch noch einmal von der Stadt Werder(Havel) beräumt wurde (vielen Dank an die fleißigen Arbeiter), war der Kunstrasen des Arno- Franz- Sportplatzes durch die starken Schneefälle am Donnerstag für unsere 1. Männermannschaft und die SG Michendorf schwer bespielbar. Dennoch wollte beide Teams die Begegnung nicht ausfallen lassen und pünktlich um 19.30 Uhr ging es dann los. Die Werderaner gingen durch einen lupenreinen Hattrick von Sebastian Michalske mit 3:0 in Führung, bevor die Michendorfer kurz vor dem Seitenwechsel auf 3:1 verkürzten. Nach dem Wechsel erhöhte Alex Lukas per Foulelfmeter auf 4:1. Michendorf gelang noch der Anschlusstreffer zum 4:2 Endstand.

Ob am Samstag, dem 13.02.2010 die Partie gegen den Landesklassenvertreter FSV 1950 Wachow/Tremmen in Werder(Havel) stattfinden kann, wird nach einer Platzbesichtigung am Freitagvormittag entschieden. Wir halten sie auf dem Laufenden!!!

09.02.2010

2. Männer gewannen 1. Vorbereitungsspiel gegen Borussia Brandenburg

Nach mehreren Spielabsagen, die auf Grund der widrigen Platzverhältnisse vorgenommen werden mussten, konnte die 2. Männermannschaft des Werderaner FC nun am vergangenem Sonntag endlich ihr 1.Testspiel gegen Borussia Brandenburg (Kreisklasse Westhavelland) in Werder (Havel) durchführen. Unter der Leitung des neuen Trainers Frank Nöske und Mannschaftsleiter Sven Müller lagen die Werderaner schnell mit 0:2 im Rückstand, doch noch vor der Pause gelang der 1:2 Anschlusstreffer. Nach einigen Umstellungen nach der Pause kamen die Werderaner Kicker besser ins Spiel und gewann am Ende verdient mit 5:2 Toren. Die Treffer erzielten Karsten Schulz(2), Robert Müller, Thomas Fechner und Patrik Petroll.

1. Männer spielten am Dienstagabend 3:3 Unentschieden gegen den FSV Babelsberg 74

Auch die 1. Männermannschaft absolvierte am Dienstagabend ihr 1. Vorbereitungsspiel und empfing auf dem Arno Franz Sportplatz in Werder (Havel) den Kreisligisten FSV Babelsberg 74. Nach der 1:0 Pausenführung durch Tony Seyfarth, gingen die Gäste nach der Pause mit 1:2 in Führung. Mit seinem zweiten Treffer gelang Tony Seyfarth der 2:2 Ausgleich, bevor die Babelsberger erneut mit 2:3 in Führung gingen. Den 3:3 Endstand erzielte Eric Herber kurz vor Spielende. Trainer Dieter Ceranski nach dem Spiel: „ Nach der langen Spielpause hatten wir noch einige Probleme unseren Spielfaden zu finden und unsere Chancen zu nutzen. Bis zum Rückrundenstart gibt es noch einiges zu tun“.
Beim WFC kamen zum Einsatz:
C. Bethke(S. Dzaack), T. Ebersbach(A. Lietzke), E. Herber, D. Jung, T. Wolter(A. Siegel), T. Schultz(D. Krüger), M. Alex(S. Heller), A. Lukas, A. Busch(J. Waide); R. Koschan, T. Seyfarth

Am Donnerstag, dem 11.02.2010 spielt die 1. Männermannschaft um 19.30 Uhr in Werder(Havel) gegen den Landesklassenvertreter SG Michendorf.

08.02.2010

1. Männer am Dienstag gegen den FSV Babelsberg 74 und am Donnerstag gegen die SG Michendorf

Eigentlich sollte die 1. Männermannschaft des Werderaner am Mittwoch, dem 10.02.2010 beim Landesklassenvertreter SG Michendorf zu einem Vorbereitungsspiel antreten. Doch auch in Michendorf ist zurzeit kein Spielbetrieb möglich. Dank des großen Einsatzes der 2. Männermannschaft und einigen Spielern der 1. Männer des Werderaner FC, die am vergangenen Freitag und Samstag die 2. Hälfte des Kunstrasenplatzes von Schnee und Eis befreiten, kann dieser nun wieder genutzt werden. Dadurch wurden kurzfristig zwei Vorbereitungsspiele organisiert und die
1. Männermannschaft spielt nun am Dienstag, dem 09.02.2010 gegen den Kreisligisten FSV Babelsberg 74 und am Donnerstag, dem 11.02.2010 gegen die SG Michendorf. Beginn der beiden Spiele ist um 19.30 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel). An dieser Stelle möchte sich der Vorstand recht herzlich bei allen Spielern bedanken, die am vergangenen Freitag und Samstag so fleißig den Kunstrasen von Eis und Schnee beräumt haben. Vielen Dank!!!

1. Kassenstunde am Donnerstag

Die 1. Kassenstunde des Werderaner FC im Jahr 2010 findet am Donnerstag, dem 11.02.2010 um 18.30 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt.

Werders Frauenmannschaft konnte sich nicht fürs Finale der Hallenmasters qualifizieren

Am vergangenen Sonntag war die Frauenmannschaft des Werderaner FC zum Qualifikationsturnier Nord in Kremmen eingeladen. Bei der Hallenmeisterschaft spielten die Kickerinnen des WFC in der Gruppe 2 und trafen auf den SV Medizin Eberswalde, SV Ziesar 31 und die SG Sieversdorf, gegen die man dann im 1. Spiel antreten musste und durch einen 2:0 Sieg Hoffnungen für den weiteren Turnierverlauf weckte. Doch in den darauffolgenden Spielen gegen den SV Medizin Eberswalde(0:3) und dem SV Ziesar(0:6) lief es bei den Spielerinnen von Trainer Michael Forth nicht mehr so gut und mit 2:9 Toren und 3 Punkten wurde der Einzug zur Endrunde des Hallenmasters verpasst. „Nun können wir uns weiter auf die 2. Halbserie vorbereiten“, blickte Trainer Michael Forth voraus.

A – Junioren des WFC gewannen 16. Einladungsturnier um den BEKO – Pokal

Pünktlich um 11.00 Uhr begrüßte Nachwuchsleiter Rüdiger Kleissl am vergangenen Sonntag die teilnehmenden Mannschaften zum 16. BEKO – Pokal der A – Junioren des Werderaner FC in der neuen Turnhalle des Ernst – Haeckel Gymnasium in Werder(Havel). Der Werderaner FC schickte zwei Teams auf das Hallenparkett und nach einem spannenden Turnierverlauf gewann die 1. Mannschaft des Werderaner FC ein rundum schönes Fußballturnier. Den 3. Platz belegte die 2. Mannschaft des Gastgebers. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle dem Geschäftsinhaber des Elektrofachgeschäftes BEKO aus Werder(Havel), Thomas Höft, für die gesponserten Pokale, sowie allen fleißigen Helfern, Organisatoren, der Turnierleitung, dem Versorger Thomas Herzog vom „Der Branden Burger“ und den Schiedsrichtern, die zum guten Gelingen des Turniers beigetragen haben.

Ü 50 belegten den 4. Platz bei Hallenbestenermittlung in Potsdam

Die Ü 50 des Werderaner FC waren am 31.01.2010 zur Hallenbestenermittlung der Senioren – Kreisliga Ü 50 in der Potsdamer Sporthalle Heinrich-Mann-Allee eingeladen. Bei diesem Turnier gingen 8 Mannschaften an den Start und es wurde in zwei Gruppen gespielt. In der Vorrunde kickten die Spieler von Burkhard Dobbert gegen Fortuna Babelsberg(3:1), dem FSV Babelsberg(1:2) und dem RSV Teltow(3:2) und schafften mit zwei Siegen und einer Niederlage den Einzug ins Halbfinale, wo man dann auf die SG Bornim traf und mit 0:3 Toren den Kürzeren zog. In einem spannenden Spiel um den 3. Platz unterlagen die Werderaner dann dem FSV Babelsberg knapp mit 1:2 Toren und erreichten somit den 4. Platz. Trainer Burkard Dobbert war mit dem Abschneiden seiner Kicker zufrieden: „ Wir haben trotz des frühen Aufstehens eine gute spielerische Leistung gezeigt und einen guten 4. Platz erreicht, wofür ich mich bei meinen Spielern bedanken möchte“.

Die Platzierung:
1. FSV 95 Ketzin/Falkenrehde
2. SG Bornim
3. FSV Babelsberg 74
4. WFC Viktoria
5. RSV Eintracht Teltow
6. SG Grün-Weiß Golm
7. Fortuna Babelsberg
8. Eintracht Glindow

03.02.2010

Mehr als Platz 7 war für die B Junioren nicht drin

Die B Junioren des Werderaner FC hatten sich souverän für die Endrunde der Hallenbestenermittlung in Falkensee qualifiziert. Die Endrunde selbst fand zu einem für die Kicker von Henry Ullrich und Sebastian Heller äußerst ungünstigen Termin statt, da fast ein komplettes Team um Martin Böhrer, Philipp Eckstein, Richard Arndt, Jurek Brüggen, Max Albrecht und Lucas Schottstädt in Falkensee nicht zur Verfügung standen. Dennoch wollten die Werderaner das Beste daraus machen und trafen in der Vorrunde auf die Teams von Elstal I und II, sowie Grün – Weiß Brieselang. Das 1.Spiel gegen Brieselang verloren die Werderaner B – Junioren unglücklich mit 0:1. Im darauffolgenden Spiel traf man auf Elstal I. Die Mannschaft wird vom ehemaligen Bundesligaspieler Steffen Freund trainiert und diktierte die Partie deutlich, obwohl die Werderaner bis zur fünften Minute gut mithielten. Doch nach mehreren Wechseln ging die Ordnung verloren und die spielstarken Elstaler gewannen noch deutlich mit 1:6 Toren. Auch die 2. Mannschaft der Elstaler präsentierte sich in Falkensee stark, dennoch erreichten die Blütenstädter im dritten Spiel ein verdientes 2:2 Unentschieden. Am Ende blieb nur das Spiel um den 7. Platz, welches die Werderaner Kicker mit 2:0 Toren gegen die Vertretung aus Perwenitz/Schönwalde gewann. Verdienter Hallenbester wurden die Spieler von ESV Lok Elstal.

Vorbereitungsspiel der 1. Männer am Samstag gegen den SV Siethen
Sollten es die Platzverhältnisse zulassen, empfängt die 1. Männermannschaft des Werderaner FC am Samstag, dem 06.02. 2010 den SV Siethen zu einem Vorbereitungsspiel auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel). Spielbeginn ist um 13.30 Uhr. Obwohl die Stadt Werder(Havel) heute mit den Beräumungs-arbeiten auf dem Kunstrasenplatz begonnen hat (vielenDank!!!), kann über eine Spieldurchführung erst wieder kurzfristig entschieden werden. Wir bitten um ihr Verständnis und halten sie auf dem Laufenden!!!

01.02.2010

Vorbereitungsspiel der 1. Männer am Dienstag gegen den FSV Babelsberg 74 fällt aus!!!

Auf Grund der widrigen Platzverhältnisse muss auch das geplante Vorbereitungsspiel der 1. Männermannschaft des Werderaner FC am Dienstag, dem 02.02. 2010 gegen den Kreisligisten FSV Babelsberg 74 abgesagt werden. Nach einer Platzbesichtigung am Montagnachmittag mit der Stadt Werder(Havel), wurde im Interesse der Gesundheit der Spieler die Begegnung abgesagt. Wir bitten um Verständnis!!!

Nun hoffen Trainer und Spieler die Begegnung am Samstag, dem 06.02.2010 in Werder(Havel) austragen zu können, wobei die Werderaner auf den SV Siethen treffen. Spielbeginn ist um 14.00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel). Ob nun am Samstag gespielt wird, hängt von der Wetterentwicklung der nächsten Tage ab und kann erst wieder kurz vor dem Spiel entschieden werden. Wir bitten um ihr Verständnis und halten sie auf dem Laufenden!!!

Vorbereitungsspiel der 1. Männer am Dienstag gegen den FSV Babelsberg 74

Sollten es die Platzverhältnisse zulassen, empfängt die 1. Männermannschaft des Werderaner FC am Dienstag, dem 02.02. 2010 den Kreisligisten FSV Babelsberg 74 zu einem Vorbereitungsspiel auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel). Spielbeginn ist um 19.30 Uhr. Ob das Spiel stattfindet, kann aber leider erst kurzfristig entschieden werden. Wir bitten um ihr Verständnis und halten sie auf dem Laufenden!!!

Die weiteren Vorbereitungsspiele der 1. Männer im Überblick:

Samstag, den 06.02.2010 um 14.00 Uhr
WFC – SV Siethen(Heimspiel)

Mittwoch, den 10.02.2010 um 19.30 Uhr
SG Michendorf – WFC(Auswärtsspiel)

Samstag, den 13.02.2010 um 14.00 Uhr
Oranienburger FC – WFC(Auswärtsspiel)

Und am Samstag, dem 20.02.2010 ist dann Rückrundenstart der Landesliga Nord, wobei die 1. Männermannschaft des Werderaner FC ein Heimspiel hat und auf die Potsdamer Kickers 94 trifft. Spielbeginn ist um 14.00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel).

31.01.2010

Frauen vom SV Ziesar 31 gewinnen Pokal um den RSE Raumsysteme Ehringshausen – Cup in der Turnhalle am Gymnasium

Die Frauenmannschaft des Werderaner FC hatte am Sonntag zum Hallenturnier um den „RSE Raumsysteme Ehringshausen – Pokal“ in die neue Turnhalle am Gymnasium eingeladen. Wieder hatte Organisationschefin Veronique Siemon das Turnier glänzend vorbereitetet und begrüßte gemeinsam mit Spielerin und Sponsorin Tina Ehringshausen, sowie Vereinschef Klaus – Dieter Bartsch die Mannschaften von Victoria Brandenburg, dem SV Ziesar 31, SG Blau – Weiß Beelitz, Eintracht Miersdorf/ Zeuthen, dem FC Deetz, dem 1FFC Turbine Potsdam IV, sowie dem Werderaner FC I und Werderaner FC II. Die acht Teams spielten dann in zwei Staffeln um den Turniersieg, wobei sich in der Gruppe A die Kickerinnen aus Beelitz und dem SV Ziesar und in der Gruppe B der 1. FFC Turbine IV und der Werderaner FC II für die Halbfinalspiele qualifizierten. Im 1. Halbfinale kickten Beelitz und der Werderaner FC II gegeneinander und nach zwölf gespielten Minuten unterlagen die Kickerinnen von Michael Forth mit 0:3 Toren. Das 2. Halbfinalspiel bestritten Turbine IV und der SV Ziesar, der die Begegnung knapp mit 1:0 für sich entscheiden konnte und im Finale gegen die spielstarken Beelitzerinnen antreten musste. Nach den Platzierungsspielen stand das „ Kleine Finale“ auf dem Spielplan, welches der Werderaner FC II mit 1:0 gegen Turbine Potsdam IV mit 1:0 gewann und den 3. Platz erreichte. Pünktlich um 15.00 Uhr ging es dann um den Turniersieg und viele der zahlreichen Zuschauer sahen die SG Blau – Weiß Beelitz in der Favoritenrolle. Doch der SV Ziesar präsentierte sich taktisch hervorragend von seinem Trainer eingestellt und holte durch einen verdienten 3:0 Sieg den Turniersieg des 2. RSE Raumsysteme Ehringshausen – Cups. Als beste Spielerin wurde Sabine Küpper von der SG Blau – Weiß Beelitz gekürt und den Pokal der besten Torhüterin bekam die Sponsorin Tina Ehringshausen überreicht, die im Tor des Werderaner FC I stand und mit tollen Paraden glänzte.

Die weitere Platzierung:

5. Platz – Eintracht Miersdorf/ Zeuthen
6. Platz – Victoria Brandenburg
7. Platz – Werderaner FC I
8. Platz – FC Deetz

Ein besonderer Dank gilt dem Sponsor der Pokale – Frau Tina Ehringshausen von der Firma RSE Raumsysteme Ehringshausen, allen fleißigen Helfern, den Schiedsrichtern Wolfgang Köpge(Werder) und Eberhard Kanisch(Caputh), sowie vor allem Veronique Siemon, die das Turnier toll vorbereitet hatte.

A – Junioren wurden Kreismeister in der Halle

Am Wochenende reisten unsere A-Junioren zur 2. Runde der Hallenbestenermittlung. Bei diesem Turnier kickte jeder gegen jeden. Die Kicker von Matthias Schurz und Frank Deppner spielten ein gutes Turnier, konnten sich am Ende erfolgreich durchsetzen und holten den Kreismeistertitel in der Halle. Herzlichen Glückwunsch!!!

28.01.2010

Alle Vorbereitungsspiele am Wochenende müssen abgesagt werden!!!

Die für das Wochenende geplanten Vorbereitungsspiele des Werderaner FC auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel), müssen auf Grund der widrigen Platzverhältnisse abgesagt werden. Die Spielflächen sind vereist und lassen eine Spieldurchführung nicht zu!!!

27.01.2010

Frank Nöske neuer Trainer der 2. Männermannschaft

Der Werderaner FC ist auf der Suche nach einem Trainer für seine 2. Männermannschaft fündig geworden. Ab dem 27.01.2010 hat Frank Nöske aus Potsdam das Traineramt von Joachim Schultz, der die Mannschaft bis Oktober 2009 trainierte, übernommen. Frank Nöske arbeitete seit vielen Jahren im Nachwuchsbereich der SG Bornim. Von 2005 – 2009 hat er die 1. Männermannschaft der SG Geltow trainiert und betreut dort noch die D- Junioren. Nun möchte der Trainer mit der 2. Männer den Verbleib in der Kreisliga Havelland – Mitte schaffen.

„Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung “, sagte der Potsdamer am Mittwoch bei seinem Amtsantritt. Der Vorstand wünscht Frank Nöske und der Mannschaft für die 2. Halbserie 2009/2010 viel Erfolg. An dieser Stelle möchte sich der Vorstand des Werderaner FC recht herzlich bei Joachim Schultz für seine langjährige Arbeit im Nachwuchs – und Männerbereich bedanken. Des Weiteren bedankt sich der Vorstand bei Sven Müller, der weiterhin als Mannschaftsleiter arbeiten wird, Tobias Schmidt und Karsten Schulz, die die Mannschaft bis zur Winterpause betreuten.

B- Junioren am Sonntag zur Endrunde der Hallenbestenermittlung 2010 nach Falkensee

Die B- Junioren des Werderaner FC schaffte am vergangenen Wochenende den Einzug in die Finalrunde zur Hallenbestenermittlung, welche am Sonntag, dem 31.01.2010 in der Turnhalle der Erich – Kästner Grundschule in Falkensee ausgetragen wird. In der Vorrunde treffen die Kicker von Henry Ullrich und Sebastian Heller auf die Teams vom ESV Lok Elstal II, SV Falkensee/Finkenkrug II und der SG Perwenitz/Schönwalde. Beginn des Turniers ist um 10.30 Uhr. Wir wünschen unseren B- Junioren am Sonntag viel Erfolg!!!

Werderaner FC vs. Borussia Dortmund 0:2
F – Juniorenteam aus der Blütenstadt spielte gegen Bundesliganachwuchs

So lautete das erste Ergebnis der F I – Junioren des Werderaner FC beim 21. Sparkassen Indoor – Cup im nordrhein-westfälischen Herne. Was für manchen Fußballer ein unerfüllter Traum bleibt, wurde für die 8-9 jährigen Kicker aus der Blütenstadt am vergangenen Wochenende bereits zu Beginn ihrer sportlichen Laufbahn wahr. Durch das Engagement ihrer Übungsleiter und die Unterstützung von Eltern, Verein und Sponsor wurde den Spielern die Teilnahme am erstklassig besetzten Traditionsturnier des SV Sodingen ermöglicht.

FI_Herne1_2010
So traf das Team von Christian Molowitz und Peter Gawron auch noch auf den Nachwuchs der Bundesligisten Schalke 04, VFL Bochum, 1. FC Köln und Eintracht Frankfurt sowie auf internationale Topteams aus Frankreich, Belgien und den Niederlanden. Beeindruckend, was die Stars von morgen schon in diesem Alter auf das Parkett der gut besuchten Sporthalle zauberten. An das spielerischen Niveau der anderen Mannschaften kamen die Werderaner erwartungsgemäß nicht heran und mussten sich zudem erst an die härtere Gangart in diesem Teilnehmerfeld gewöhnen. Die Schwächen kompensierte das Team jedoch durch Einsatzwillen, so dass die Niederlagen in einem angemessenen Rahmen gehalten werden konnten und mit zunehmendem Turnierverlauf auch eigene Torchancen erarbeitet wurden. Das gegen die ebenfalls stark aufspielenden Gastgeber überzeugend erreichte 2:2 motivierte die Spieler nochmals für ihr letztes und auch bestes Turnierspiel gegen Eintracht Frankfurt.
FI_Herne2_2010
Bei dem offenen Schlagaustausch, den man den Hessen bot, wären trotz der weiteren Niederlage (0:4) ein zwei Tore für den Werderaner FC auch aus Sicht des Frankfurters Trainers mehr als verdient gewesen. Entsprechend positiv fiel das Fazit des eigenen Trainergespanns aus. Ein rundum gelungenes Wochenende, das noch Raum für einen Besuch des Bergbaumuseum in Bochum ließ und das Team nicht nur sportlich ein weiteres Stück vorangebracht hat. Die vorzüglich vom SV Sodingen organisierte Sportveranstaltung fand schließlich in Schalke 04 einen würdigen Sieger.

FI_Herne3_2010

26.01.2010

Frauenmannschaft lädt zum Hallenturnier in die Turnhalle am Gymnasium

Nachdem die Volksportler und die 3. Männermannschaft ihre Hallenturniere absolviert haben, lädt die Frauenmannschaft am Sonntag, dem 31.01.2010 zum Fußball auf dem Hallenparkett ein. Beginn des Turniers ist um 11.00 Uhr in der neuen Turnhalle des Ernst – Haeckel Gymnasium. Für das leibliche Wohl der Besucher ist ausreichend gesorgt. Wir freuen uns auf ihren Besuch!!!

1. Männer testen gegen den SC Staaken

Nach der 1. Trainingswoche wird unsere 1. Männermannschaft am Samstag, dem 30.01.2010 voraussichtlich ihr 1. Vorbereitungsspiel auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel) austragen. Sollten es die Platzverhältnisse auf dem Kunstrasenplatz zulassen, treffen die Kicker von Dieter Ceranski und Ralf Baierl um 13.30 Uhr auf den SC Staaken. Ob das Spiel stattfindet, wird am Freitagnachmittag entschieden. Wir halten sie selbstverständlich auf dem Laufenden!!!

24.01.2010

2. Platz der 2. Männer beim Intersport Hallencup in Falkensee – Andreas Herzog bester Torwart des Turniers

Die 2. Männer des Werderaner FC war am Sonntag zum 2.Intersport Hallencup bei Blau – Gelb Falkensee eingeladen. In den Gruppenspielen traf man auf die Mannschaften von Blau – Gelb Falkensee(4:3), Fortuna Babelsberg II(3:2) und FSV 74 Babelsberg(1:1). Durch die zwei Siege und dem Unentschieden standen die Werderaner als Gruppensieger fest und zogen in das Halbfinale ein, wo man auf Rot – Weiß Groß Glienicke traf. Die Begegnung war sehr ausgeglichen und es stand bis kurz vor Spielende 0:0, bevor P. Petroll 6 Sekunden vor Ende des Spiels der 1:0 Siegtreffer gelang. Im Finale musste die Werderaner dann erneut gegen den FSV 74 Babelsberg antreten, unterlagen den Babelsbergern aber im Endspiel deutlich mit 1:7 Toren und erreichten somit in Falkensee einen guten 2. Platz. Zum besten Torwart des Turniers wurde Andreas Herzog gewählt!

Es spielten:
A.Herzog,P.Petroll,C.Engelmann,C.Suber,R.Schellhase,H.Schröter,
M.Klawun und T.Fechner

Starker Auftritt der B – Junioren bei der Vorrunde zur Hallenbestenermittlung

Am Samstag, dem 23.01.2010 reisten die B Junioren zur Vorrunde der Hallenbestenermittlung nach Dallgow. Dort wollte die Mannschaft von Henry Ullrich und Sebastian Heller ihre aufstrebende Form erneut unter Beweis stellen. Das gelang auch eindrucksvoll. Die Werderaner bestimmten in allen Spielen das Geschehen und qualifizierten sich als Gruppenerster für die Endrunde, die am kommenden Sonntag in Falkensee stattfindet.

Die Ergebnisse im einzelnen:

Werderaner FC : Caputher SV 0:0
Werderaner FC : Blau Gelb Falkensee 1:0
Eintracht Glindow : Werderaner FC 0:4
Caputher SV : Werderaner FC 2:3
Blau Gelb Falkensee – Werderaner FC 3:3
Werderaner FC : Eintracht Glindow 3:0

1. Männer erreichten 3. Platz beim 7. Benefizhallenturnier

Die 1. Männermannschaft des Werderaner FC erreichte am Samstagabend beim vom FC Deetz ausgerichteten 7. Benefizhallenturnier in der Brandenburger Dreifelderhalle am Wiesenweg den 3. Platz. Nachdem die Kicker von Ralf Baierl vor den 300 Besuchern die Vorrunde überstanden hatten, trafen die Werderaner auf die TSG Neubukow und verpassten durch eine 1:2 Niederlage den Einzug ins Finale. Im Spiel um Platz 3 und 4 gewannen die Werderaner gegen den SV Roskow und erreichten damit den 3. Platz. Bester Torschütze des Turniers wurde Alex Lukas mit 8 Treffern. Der Erlös des 7. Benefizhallenturnier kommt krebskranken Kindern zugute und von dem spendenfreudigen Publikum konnten bereits über 500,- € an Herrn Dr. Kössel, Chefarzt der Klinik für Kinder – und Jugendmedizin im städtischen Klinikum Brandenburg übergeben werden !!!

Das Endergebnis des Turniers:

1. TSG Neubukow
2. FC Stahl Brandenburg
3. Werderaner FC Viktoria
4. SV Roskow
5. SV Babelsberg 03
6. FC Deetz
7. SV Eiche Ragösen
8. BSC Rathenow
9. SV Empor Schenkenberg
10. FC Borussia Brandenburg

22.01.2010

Am Sonntag Hallenturnier der 3. Männer

Am Sonntag, dem 24.01.2010 findet das nächste Hallenturniere des Werderaner FC in der neuen Turnhalle des Ernst – Haeckel Gymnasium statt, wozu die 3. Männermannschaft eingeladen hat. Beginn des Turniers ist um 10.00 Uhr. Für das leibliche Wohl der Besucher ist ausreichend gesorgt. Wir freuen uns auf ihren Besuch!!!

21.01.2010

FC Deetz gewann Volksportturnier in Werder(Havel)

Am 17.01.2010 führte die Volkssportmannschaft des Werderaner FC Viktoria in der neuen Sporthalle am Gymnasium ihr traditionelles Hallenfußballturnier durch. Die teilnehmenden Mannschaften aus Groß Kreutz, Deetz, Glindow, Geltow, Ferch, Werders Alte Herren, sowie die beiden Volkssportmannschaften waren sich einig;
* eine tolle Halle
* faire Teilnehmer
* gute Schiedsrichter
* gute Turnierregie
und ein verdienter Sieger mit dem FC Deetz. Im Verlauf des Turniers, in dem im Spielmodus Jeder gegen Jeden gespielt hat, setzte sich am Ende der FC Deetz überzeugend durch. Zweiter des Turniers wurde die 2. Mannschaft des Volkssportteams aus Werder und den
3. Platz erkämpfte Eintracht Glindow. Bei der Siegerehrung waren sich alle darüber einig, auch im nächsten Jahr beim Werderaner Turnier dabei zu sein um zu Jahresbeginn gleich einen 1. Höhepunkt zu schaffen.

Roland Hopf

1. Männer beim 7.Benefizhallenturnier des FC Deetz

Nachdem im vergangenen Jahr die
2. Männermannschaft des Werderaner FC beim 6 .Benefizhallenturnier des FC Deetz teilgenommen hatte, werden bei der 7. Auflage in der Brandenburger Dreifelderhalle am Wiesenweg wieder die Spieler der 1. Männermannschaft des Werderaner FC dabei sein. Am Samstag, dem 23.01.2010 ab 15.00 Uhr spielen die Kicker von D. Ceranski und R. Baierl in der Vorrundengruppe B gegen den FC Stahl Brandenburg, SV Babelsberg 03 II, den SV Eiche Ragösen und SV Empor Schenkenberg. In der Gruppe A spielen der FC Borussia Brandenburg, die TSG Neubukow, BSC Rathenow, der FC Deetz und der SV Roskow. Der Erlös des 7. Benefizhallenturnier kommt krebskranken Kindern zugute!!!

Trainingsauftakt der 1. Mannschaft am Montag

Am Montag, dem 25.01.2010 um 19.30 Uhr beginnt unsere 1, Männermannschaft mit der Vorbereitung auf die 2. Halbserie der Saison 2009/2010. Nach der obligatorischen Begrüßung, werden die Kicker von Dieter Ceranski und Ralf Baierl mit der intensiven Vorbereitung beginnen. Am Sonntag, dem 31.01.2010 steht auch gleich das 1. Vorbereitungsspiel auf dem Plan, wobei unsere 1. Mannschaft zum SC Staaken reist. Spielbeginn ist um 14.00.

16.01.2010

Beginn der traditionellen Hallenfußballturniere des Werderaner FC –Volkssportler machen den Anfang am 17.01.2010

Gegenwärtig befinden sich die Fußballkicker des Werderaner FC in der wohlverdienten Winterpause. Dennoch hat die Nachwuchs- und Männerabteilung nicht gänzlich das Fußballspielen eingestellt und nutzt die punktspielfreie Zeit, sich bei Hallenbestenermittlungen, sowie Einladungshallenturnieren fit zuhalten. Nun rollt auch endlich wieder der Ball in Werder(Havel) und am Sonntag, dem 17.01.2010 werden die Volkssportler des Werderaner FC den Anfang machen. Erstmalig werden die Hallenturniere in der neugebauten Sporthalle am Ernst – Haeckel Gymnasium ausgetragen. Anstoß ist um 10 Uhr und die Spiele gehen bis in die Nachmittagsstunden. Für das leibliche Wohl ist gesorgt und wir freuen uns auf ihren Besuch!!!

10.01.2010

D I erfolgreich bei Hallenbestenermittlung

Nach einem 1.Platz in der Vorrunde und einen 2.Platz bei der Zwischenrunde, qualifizierten sich die D I-Junioren des Werderaner FC für die Endrunde der Hallenbestenermittlung, die am Sonntag dem 10.01.2010 in Kleinmachnow stattfand. Dabei wurde die Gruppenphase mit zwei Siegen und einem Unentschieden sicher überstanden und das Halbfinale erreicht. Im Spiel um den Einzug ins Finale ließen dann die Kräfte nach, so dass die Jungs von Maik Wollenschläger etwas unglücklich kurz vor Schluss 0:1 unterlagen. Im darauffolgenden Spiel um Platz 3, merkte man den Kickern die Enttäuschung an, es lief nicht mehr viel zusammen und die Begegnung wurde mit 0:2 verloren. Trainer Maik Wollenschläger nach dem Turnier: „ Meine Jungs haben alles gegeben und ich bin stolz auf sie. Viertbeste Mannschaft im ganzen FK Havelland Mitte zu sein, ist doch super“.

07.01.2010

Trainingsauftakt der B – Junioren bei Schnee und Eis

Am Dienstagabend fanden trotz des Witterwetters, bei zwanzig Zentimeter Schnee und minus elf Grad, immerhin 18 Kicker der Werderaner B Junioren den Weg zum Sportplatz. Dass zeigt, das die Mannschaft gewillt ist den Abstieg aus der Brandenburgliga doch noch zu verhindern. Zu Beginn der 1. Trainingseinheit im neuen Jahr, wurde der Mannschaft Sebastian Heller, der in der 1. Männer kickt, als Co. Trainer vorgestellt. Sebastian Heller übernimmt die Funktion von Eric Schuder, der ab dem 04.01.2010 seinen Wehrdienst antrat. Weiterhin konnte als Neuzugang Christopher Grund von den Potsdamer Kickers 94 begrüßt werden. Auf dem von der Stadt Werder(Havel) geräumten Platz(vielen Dank), ging es dann auch mit der Erwärmung und einem Trainingsspiel los. Es war aber für einige Kicker gar nicht so einfach, sich bei diesen Bodenverhältnissen auf den Beinen zu halten. Dennoch waren alle Spieler zum Trainingauftakt mit viel Spaß und Freude bei der Sache.

04.01.2010

B – Junioren reisten kurz vorm Jahreswechsel zum Mercedes Endres Cup nach Ludwigsfelde

Zum Jahresausklang folgte die B- Junioren des Werderaner FC einer Einladung des Ludwigsfelder FC zum Hallen – Mercedes Endres Cup. Bei dem Turnier sollte für die Kicker von Henry Ullrich und Eric Schuder der Spaß im Vordergrund stehen. Das Teilnehmerfeld setzte sich aus acht Mannschaften zusammen, wobei in zwei Gruppen gespielt wurde. Neben dem Gastgeber Ludwigsfelde und dem Werderaner FC, vervollständigten der MTV Wünsdorf, Viktoria Jüterbog, Preußen 07 (Blankenfelde Mahlow), FSV 63 Luckenwalde, Eintracht Königswusterhausen und Wusterwitz/Ziesar das Teilnehmerfeld. Pünktlich um 18.00 Uhr ertönte der Anpfiff und im 1. Spiel hatten es die Werderaner mit dem MTV Wünsdorf zutun, eine Mannschaft gegen die man zuvor noch nie gespielt hatte. Es entwickelte sich ein gutes Spiel und am Ende gewannen die Werderaner mit 2:1 Toren. Dann musste man gegen den späteren Turniersieger Wusterwitz/Ziesar antreten und kam mit 1:6 Toren deutlich unter die Räder. Im letzten Gruppenspiel, wo es um den 2. Platz der Vorrunde ging, gab es ein Aufeinandertreffen mit dem FSV 63 Luckenwalde. Das Spiel hatte noch nicht einmal richtig begonnen, da stand es auch schon 1:0 für Werder durch Tobias Brandt. Die Halle tobte und auf dem Parkett ging es richtig zur Sache. Leider verloren die Werderaner Kicker das Spiel denkbar knapp mit 2:1 Toren. Im Spiel um Platz 7 spielte man dann gegen Viktoria Jüterbog, bestimmte die Begegnung eindeutig und gewann die Partie am Ende mit 3:1 Toren. Verdienter Turniersieger, wurde die Mannschaft aus Wusterwitz/Ziesar. Gegen 22:00 Uhr traten die Werderaner die Heimreise an und waren trotz des „nur “ siebenten Platzes zufrieden. Trainer Henry Ullrich nach dem Turnier: „ Der Einsatz und die Leistung meiner Jungs stimmte und vor allem hatten alle ihren Spaß“.
Leider kam es bei den Spielen der Mannschaften von Jüterbog und Luckenwalde zu Pöbeleien und Tätlichkeiten auf den Rängen und auf dem Hallenparkett, so dass die Ordnungskräfte einschreiten mussten!!!

Einladungs-Hallenturnier in Treuenbrietzen – DII-Junioren erkämpfen den 4. Platz

Am Sonntag, dem 03.01.2010 fuhren die DII-Junioren zu einem Einladungs-Hallenturnier nach Treuenbrietzen und konnten den 4. Platz erringen. Kurz vor Heilig Abend kam ein Anruf aus Treuenbrietzen mit der Bitte zur Teilnahme am Hallenturnier der Spielgemeinschaft Treuenbrietzen/ Niemegk/ Bardenitz. Nach einer schnellen Umfrage per Telefon, konnte eine Mannschaft zusammengestellt werden, die dann ihre Aufstellung fand. Adrian Seipold und Maik Harbarth spielten alle Begegnungen der Werderaner und zwei Gruppen mit Adrian Köhler, Jeremy Marzinowsky, Max Baatz und Tim Rosenbaum, Roy Skrobek, Simon Funda wechselten sich jeweils ein Spielhälfte ab. Alle zeigten eine gute Leistung, die sich mit Verlauf des Turniers steigerte.
Die Vorrunde konnten die Werderaner Jungs mit dem 2. Platz beenden und erkämpften gegen den Favoriten Ludwigsfelder FC ein knappes 0:3. In der Zwischenrunde kam es dann zur Begegnung mit den D-Junioren von Beelitz, die auch in der Kreisliga Havelland-West Staffel B spielen. Nach regulärer Spielzeit stand es 1:1 und im Neunmeter-Schießen hatten die Werderaner leider keine Nerven, so dass die Mannschaft ins kleine Finale um Platz 3 musste. Hier war der Gegner Treuenbrietzen 1. Mannschaft und nach einem Unentschieden und einem erneuten Neunmeter-Schießen freuten sich trotzdem alle über den 4. Platz von insgesamt 8 Mannschaften. Die Mannschaft hat gezeigt, dass man mit einer offensiven Spielweise auch Feldvorteile erringen kann und hat diese gute Leistung mit mehreren Siegen im Turnier unterstrichen. Vielen Dank an die mitgereisten Eltern, die diese Teilnahme in Treuenbrietzen ermöglichten.

Jens Müller.

03.01.2010

FSV 63 Luckenwalde gewann 15. Potsdamer Hallenmasters – 1. Männer nach Vorrunde auf Platz 4

Kurz vor Mitternacht stand am Samstagabend der Sieger des 15. Potsdamer Hallenmasters fest. In der Sporthalle Heinrich – Mann Allee gewann der Oberligist FSV 63 Luckenwalde das Endspiel gegen den Brandenburgligist SV Babelsberg 03 II im Penaltyschießen mit 4:3 Toren und bekam den Siegerpokal von Organisationsleiter Sven Thoß, der wieder alles glänzend vorbereitet hatte, überreicht. Zehn Mannschaften waren zum Masters eingeladen und in den beiden Vorrundengruppen spielte jeder gegen jeden. Die Kicker von Dieter Ceranski und Ralf Baierl mussten sich in den Vorrundenspielen der Gruppe A mit den Oberligisten Ludwigsfelder FC, dem FSV 63 Luckenwalde, Landesligist Fortuna Babelsberg und dem Landesklassenvertreter SG Michendorf auseinandersetzen. In der Gruppe B traf das Prominententeam, Oberligist SC Brandenburg Süd 05, Brandenburgligist SV Babelsberg 03 II, Landesligist Potsdamer Kickers 94, sowie Kreisligist SG Bornim aufeinander. Pünktlich um 18.00 Uhr ging es dann los und zum Auftakt standen sich Werders Gruppengegner Fortuna Babelsberg und die SG Michendorf gegenüber, wobei die Babelsberger das Hallenparkett als 3:1 Sieger verließen. Im 3. Turnierspiel mussten dann die Werderaner gegen den Oberligist Ludwigsfelder FC ran, der das Traditionsturnier schon 3. Mal in Folge gewinnen konnte. Die Werderaner Kicker begannen die Partie taktisch gut eingestellt und führten durch Treffer von Robert Koschan und Jean Waide schnell mit 2.0 Toren. Doch dann stellte der Oberligist um, nahm den Torwart als fünften Feldspieler und glich zum 2:2 aus. Kurz vor Spielende hatte Robert Koschan die große Chance zur erneuten Führung, brachte den Ball aber nicht im Tor unter. Den Gegenangriff schlossen die Ludwigsfelder eiskalt zum 2:3 Endstand ab. Um die Finalrunde zu erreichen, standen die Werderaner schon im 2. Spiel gegen Fortuna Babelsberg mächtig unter Zugzwang. Aber leider lief gegen den Landesligist nicht viel zusammen und durch individuelle Fehler wurde die Begegnung mit 0:4 Toren verloren.
Im 3. Spiel mussten die Schützlinge von Dieter Ceranski und Ralf Baierl dann gegen den späteren Turniersieger FSV 63 Luckenwalde antreten. In dieser Begegnung stand Werders A – Junioren Keeper Michael Lange des Öfteren im Mittelpunkt, der seine Sache recht ordentlich machte und den verletzten Christopher Bethke würdig vertrat. Er hatte durch seine tollen Paraden großen Anteil an der Punkteteilung gegen den Oberligisten. Die Blütenstädter gingen durch Daniel Jung mit 1:0 in Führung, doch die spielstarken Luckenwaldener drehten das Blatt und führten bis kurz vor dem Abpfiff mit 1:2, bevor Robert Koschan zum 2:2 ausglich. Somit war der Traum von der Finalrunde ausgeträumt. Mit einem Sieg im letzten Vorrundenspiel gegen den Landes- klassenvertreter Michendorf, wollten sich die Werderaner achtbar aus dem Turnier verabschieden, was durch einen 4:2 Sieg auch gelang. Die Treffer erzielten Alex Lukas(3) und Daniel Jung. Mit 8:11 Toren und 4:7 Punkten erreichten Werders Kicker den 4. Platz in der Gruppe A. In den Halbfinalbegegnungen standen sich dann der Gruppenerste der Staffel A, der FSV 63 Luckenwalde und Oberligist Brandenburger SC Süd 05(Gruppenzweiter der Staffel B) und Fortuna Babelsberg( Gruppen- zweiter Staffel A), sowie der SV Babelsberg 03II( Erster Staffel B) gegenüber. Durch einen 3:1 bzw. 3:2 Sieg zogen Luckenwalde und der SV Babelsberg 03 II ins Finale ein. Das Spiel um den 3. Platz gewann Fortuna Babelsberg deutlich mit 4:1 Toren gegen den Brandenburger SC Süd 05. Als bester Torwart des Turniers wurde Matthias Hanauer(Prominententeam) mit einem Präsent ausgezeichnet und als bester Spieler des 15. Potsdamer Hallenmasters wurde Benjamin Dowall vom FSV 63 Luckenwalde geehrt.

Im Aufgebot der Werderaner standen: M. Lange, S. Dzaack, T. Ebersbach, T. Schultz, A. Busch, R. Koschan, M. Alex, D. Jung, Jean Waide, A. Lukas, T. Wolter