2009

26.12.2009

1. Männer wieder beim 15. Potsdamer Hallenmasters dabei

Gleich zu Jahresbeginn werden die Kicker von Dieter Ceranski und Ralf Baierl schon wieder in Aktion sein. Bei der 15. Auflage des Potsdamer Hallenmasters am 02.01.2010, in der Sporthalle Heinrich – Mann Allee, spielt unsere 1. Männermannschaft in der Gruppe A mit den Oberligisten Ludwigsfelder FC, der das Traditionsturnier schon 3. Mal in Folge gewinnen konnte, dem FSV 63 Luckenwalde, Landesligist Fortuna Babelsberg und dem Landesklassenvertreter SG Michendorf um den Einzug in die Finalrunde. In der Gruppe B treffen das Prominententeam, Oberligist SC Brandenburg Süd 05, Brandenburgligist SV Babelsberg 03 II, Landesligist Potsdamer Kickers 94, sowie Kreisligist SG Bornim aufeinander. In den beiden Vorrundengruppen spielt jeder gegen jeden. Beginn des 15. Potsdamer Hallenmasters ist um 18.00 Uhr und ab 16.30 Uhr hat die Tageskasse geöffnet.

Der Vorstand des Werderaner FC 1920 e.V., wünscht allen Vereinsmitgliedern, seinen Sponsoren, den Fans und dessen Familien, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Jahr 2010.

21.12.2009

F I Junioren ausgeschieden

Nach einem 0:2 gegen SV Babelsberg 03, zwei Unentschieden gegen Michendorf und Falkensee-Finkenkrug II (jeweils 0:0) sowie einer 0:3 Niederlage gegen den FSV Babelsberg 74 blieb den F I Junioren nur der 5. Platz in der Zwischenrunde der Hallenbestenermittlung. Eine bessere Platzierung wäre durchaus möglich gewesen, denn in den torlosen Partien hatte der WFC mehr Spielanteile und die besseren Torchancen. Für das Erreichen der Endrunde tat die F I allerdings zu wenig. Viele Akteure wirkten unkonzentriert und träge und konnten nicht an ihre Leistungen der Vorrunde anknüpfen. So waren die Teams aus Babelsberg am Sonntag in dieser Form einfach eine Nummer zu groß für uns und zogen verdient die Endrunde ein. Dabei überzeugten insbesondere die Jungs vom FSV Babelsberg 74 durch gekonntes Passspiel. Insgesamt können die Kicker von Christian Molowitz und Peter Gawron dennoch auf ein erfolgreiches Jahr zurück blicken. Nach dem guten Abschluss als F II Junioren in der Kreisklasse hat sich die erste F in dieser Saison in der Kreisliga etabliert und spielt dort oben mit. Ihr Spiel ist zwar weiterhin kampfbetont und raumgreifend angelegt, zeigt jedoch auch Fortschritte im spielerischen Bereich. Nach der verdienten Weihnachtspause geht’s bereits am 05.01. mit dem Training weiter, um für die kommenden Aufgaben gerüstet zu sein. Im Januar nimmt die Mannschaft an einem erstklassig besetzten Hallenturnier in Herne teil, bevor sie am 13. Februar in der 3. Pokalrunde beim RSV Eintracht Teltow antritt.

Es spielten: Hendrik Becker, Justin Molowitz, Ben Blohm, Bennet Dambowy, Charlotte Wicht, Lars Dahlke, Chris Kaerger, Vincent Kuckatz

19.12.2009

D I erreicht Endrunde bei Hallenbestenermittlung

DITurnier1
Am Samstag, den 19.12.09 fuhren die DI-Junioren zur Zwischenrunde der Hallenbestenermittlung nach Brieselang und erreichten zum ersten Mal die Endrunde. Diese findet am 10.01.2010 statt.
Der Trainer wünscht allen Spielern und Eltern ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.
Trainingsbeginn im neuen Jahr ist Dienstag, 05.01.2010 auf den Sportplatz.

Maik Wollenschläger

14.12.2009

1. Männer unterlagen in Babelsberg 3:1

WFCI_121209_2a
Am 15. Spieltag der Landesliga Nord reiste die 1. Männermannschaft des Werderaner FC zu Fortuna Babelsberg und mussten eine 3:1 Niederlage hinnehmen. Damit war der Traum von der Herbstmeisterschaft verflogen. Die Kicker von Dieter Ceranski und Ralf Baierl konnten nicht an die guten Leistungen der Vorwoche anknüpfen, Sicher ein Handycup, mit Bestzungssorgen antreten zu müssen.. Dennoch begann die Begegnung für die Werderaner hoffnungsvoll, die 1.Halbzeit sah spielerisch die Gäste als die bessere Mannschaft. So fiel das Führungstor von Alex Lukas folgerichtig.
Nach der Pause besannen sich die Kickers auf ihre erfolgreiche Bilanz der letzten 6 gewonnenen Spiele und setzten die Werderaner unter Druck. Die Gastgeber glichen durch Kopfballtor von Steffen Krause (52.) nach einer 40-Meter Freistoßvorlage von Robert Jenner zum 1:1 aus. Nur drei Minuten später überwanden die Babelsberger wieder mit zwei Spitzen die Abwehr des WFC und so vollendete Ronny Richter nach Zuspiel von Patrick Doberitz zum 2:1. In der 58. Minute vergab Richter die Chance zum 3:1.
In der Schlussphase versuchten die Werdraner das Ergebnis zu korregieren und erhöhten den Druck. Tony Seyfarth`s Schuss in der 86. Minute wurde auf der Linie abgefangen. Die Babelsberger Kickers krönten ihren 7.Sieg in Folge mit dem 3:1 durch Robert Jenner(90.+1).
Als Torwart spielte Michael Lange von den A-Junioren des WFC ertsmalig in der Landesliga, seine Leistungen waren lobenswert.
Dieter Ceranski nach dem Spiel: „Wir haben in drei Minuten den Sieg aus der Hand gegeben.“

Werderaner FC Viktoria:

M. Lange, D. Jung, A. Lietzke, T. Ebersbach, E. Herber, J.Waide, M. Alex , A. Lukas, A. Siegel(77. D.Krüger), T. Seyfarth, , S. Michalske

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

WFCII schlägt Kickers Potsdam II mit 5:2

Das letzte Hinrundenspiel vor der Winterpause wollte die Zweite unbedingt gewinnen.Doch nach 18 Minuten gingen die Kickers mit 1:0 in Führung, Unbeeindruckt spielte der WFC weiter nach vorn und wurde in der 31.min mit dem Ausgleich durch K.Schulz belohnt .Praktisch im Gegenzug erzielten die Gäste aus Potsdam nach einem Freisstoss die 2:1 Führung.In der 38.Min. glich P.Petroll im Nachsetzen zum 2:2 aus.In der andauernden Druckperiode der Gastgeber ging es mit dem 3:2durch K.Schulz in die Pause.
In der 2. Halbzeit erhöhte die Zweite den Druck noch weiter und konnte in der 75 min durch R.Bruegmann auf 4:2 erhöhen.Den Endstand erzielte der Sekunden vorher eingewechselte T.Fechner mit einem sehenswerten Kopfball nach einer Ecke zum 5:2 Endstand in der 85.min.

Sven Müller

Werderaner 3.Männer besiegen Potsdamer Kickers 94 III mit 3:2

Unsere 3. Männer haben nach dem Pausenstand von 0:2 mit hohem Kampfgeist das Blatt gewendet und mit 3:2 ihre Tabellenposition gefestigt. Die Tore für den WFC schossen: Chr.Gutschmidt, M.Alburg und Chr.Zobel.

D I spielt erfolgreich Pokal und Hallenbestenermittlung

Am Samstag den 12.12.09 hatte die D I Junioren den SG Kyritz/Wusterhausen zum Pokalspiel zu Gast.
Unsere Jungs begannen von Anfang an offensiv und mit Druck zu spielen, sodaß es mit 7:0 in die Pause ging. In der 2. Halbzeit hatten die Gäste keine Chance das Blatt zu drehen und am Ende fiel der Sieg klar und deutlich mit 14:1 aus.
Die Tore erzielten : Erik Zimmer 7, Julian Hodek 3,Marcel Schwenk 2, Janis Seidenstücker 2

Am Sonntag den 13.12.09 fuhren die D I-Junioren zur Hallenbestenermittlung nach Brieselang, wo sie ganz souverän mit 12:0 Punkten und 11:0 Toren die nächste Runde erreichten.
Somit hatten unsere D I-Junioren ein super erfolgreiches Wochenende.
Weiter so !!!
Maik Wollenschläger

F I Junioren erreichen Zwischenrunde der Hallenbestenermittlung

Am Sonntag bestritten unsere F I Junioren die Vorrunde zur Hallenbestenermittlung (HBE). Die kleine Turnhalle in Caputh erschwerte es den teilnehmenden Mannschaften ein kontrolliertes Spiel aufzubauen. Mit diesen Verhältnissen kam unser Team nach der durchwachsenden Generalprobe am Vortag im Trainingsspiel gegen den SV Ferch (nochmals herzlichen Dank!) erstaunlich gut zu recht. Im ersten Spiel trat der WFC gegen die SG Geltow an und bezwang diese mit 3:1. Im zweiten Match wartete dann der vermeintlich stärkste Gegner des Teilnehmerfeldes, Fortuna Babelsberg, auf unsere Jungs. Auch dieses Spiel dominierte der WFC und gewann 1:0. Erfreulich, dass den Toren bei beiden Spielen schönes Kombinationsspiel voranging bzw. der freistehende Mitspieler gesehen wurde. Vor ihrem letzten Gruppenspiel hatte sich die F I somit bereits für die nächste Runde der HBE qualifiziert. Der Gruppengegner hieß nun SV Babelsberg 03 III. Bedingt durch eine Querpass im eignen Torraum ging die junge Mannschaft von der Sandscholle mit 1:0 in Führung. Trotz Überlegenheit des WFC, einem aberkannten Treffer von Ben Blohm, weiteren Aluminiumtreffern und guten Torchancen ging das Spiel mit diesem Ergebnis verloren. Erstaunen und einige Tränen auch in den Gesichtern unserer Kicker bei der anschließenden Siegerehrung. Der trotz der Niederlage von den Betreuern aufgrund des Torverhältnisses ausgerechnete 1. Platz ging nicht nach Werder. Der Schiedsrichter hatte der Turnierleitung offensichtlich bei einem Gruppenspiel der Konkurrenz ein zu hohes Ergebnis gemeldet. Egal, nächsten Sonntag geht’s für unser Team weiter. Den Eltern ist der 2. Platz ganz recht, denn statt 8.00 Uhr ist erst um 10.30 Uhr Anstoß in Falkensee.

Es spielten: Hendrik Becker, Justin Molowitz (1), Clemens Kirchert, Ben Blohm, Bennet Dambowy, Lars Dahlke (3), Chris Kaerger, Vincent Kuckatz

11.12.2009

1. Männer trifft am Samstag im Derby auf Fortuna Babelsberg

Die 1. Männermannschaft fährt am Samstag, dem 12.12.2009 zu Fortuna Babelsberg. Dabei geht es für den WFC um die Herbstmeisterschaft, die Babelsberger möchten nicht den Anschluss an die Spitzengruppe verlieren. Trainer Ceranski: „Wir werden gegen Babelsberg auf Sieg spielen. Auch wenn wir personelle Sorgen haben.“
Spielbeginn am Samstag ist bereits um 12.30 Uhr auf dem Sportplatz „Am Stern“. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Babelberg begleiten würden!!!

06.12.2009

Mit 4:2 verdrängt der WFC den Landesliga-Ersten SV Victoria Seelow von der Tabellenführung

WFC051209_1n
Im vorletzten Spiel der 1. Halbserie, am 05.12.2009, empfing die
1. Männermannschaft des Werderaner FC den Tabellenführer SC Viktoria Seelow.
Die auswärtsstarken Gäste bestimmten in der ersten Halbzeit das Spielgeschehen, insbesondere im Mittelfeld war ihre Dominanz zu sehen. Von den Werderaner Sturmspitzen Robert Koschan und Tony Seyfarth ging zunächst keine ernsthafte Gefahr für das Gehäuse der Gäste aus. In der 23. Minute kam dann so auch die verdiente Führung der Gäste durch Sascha Kloß, der einen Freistoß noch abfälschte, unhaltbar für den Werderaner Keeper. Dieser verhinderte mit glänzenden Paraden bis zur Pause einen höheren Rückstand.
Zu Beginn der 2. Halbzeit hielt der Druck der Gäste an und in der 54. Minute schien mit dem 0:2 durch Michael Schubert der Punktverlust des WFC fast sicher. Nach dem Einwechseln von Alex Lukas kam mehr Leben in das Spiel der Gastgeber, sie besetzten das Mittelfeld besser und bedienten die Sturmspitzen mit präziseren Vorlagen. Tony Seyfahrt erzielte den Anschlusstreffer (64.) und die Fans schöpften wieder Hoffnung. Nach dem Ausgleichtreffer von Thomas Schultz (75.) kam Stimmung unter den Zuschauern auf. Das Spiel der Werderaner wurde immer besser und so gelang mit dem Treffer durch Mathias Alex (77.) die verdiente Führung. In der andauernden Druckperiode erhöhte Robert Koschan auf 4:2 (89.). Alexander Busch konnte durch eine hervorragende Abwehrreaktion des Gästekeepers seinen Schuss in das lange Eck(91.) nicht mehr verwandeln.
Die Zuschauer lobten den Kampfgeist ihrer Mannschaft beim Wandel des Spiels vom 0:2 zum Sieg.
Trainer Dieter Ceranski zum Spiel: “Erst in der zweiten Halbzeit zeigte die Mannschaft das wahre Leistungsvermögen und gewann verdient.“

Werderaner FC Viktoria:
C. Bethke, D. Jung, T. Ebersbach, E. Herber, T. Schultz, A. Busch, J.Waide, M. Alex (80. A. Siegel), T. Seyfarth, R. Koschan, S. Michalske (55.A. Lukas),

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

1. Auswärtssieg der 2. Männer

Mit einem verdientem 2:0 Sieg in Babelsberg gegen die 2. Mannschaft von Fortuna atmen die Männer auf, das Selbstvertrauen wird danach wohl wieder steigen. Die Torschützen: 1:0 K.Schulz und das 2:0 M.Klawun. Durch gute Abwehrleistung der Werderaner gelang den Gastgebern der Anschlusstreffer nicht.

3. Männer spielen gegen Spitzenreiter SV Dallgow 47 2:2

Ernüchterung für F I – Junioren am Nikolaustag

Nach der überzeugenden Leistung am letzten Wochenende sind die F I Junioren wieder auf den Boden der Tatsachen angekommen. Ohne die Stammkräfte Ben Blohm und Clemens Kirchert reiste der WFC am Sonntag zum ESV Lok Elstal. Diese Schwächung konnte das Team während des gesamten Spiels nicht kompensieren und verlor deutlich mit 5:0 (3:0). Die Trainer hatten zunächst versucht die Defensive zu stärken und traten in der ersten Halbzeit mit nur einer Stürmerin an. Das reichte jedoch nicht aus, um die Lücken im Mittelfeld auf dem vom Dauerregen durchweiten großen Naturrasenplatz zu schließen. Zu schnell und einfach konnten die Elstaler den Ball nach vorne bringen und sich ihre Torchancen erspielen. Dem konnten die F I nur wenig entgegensetzten. Bis auf ein paar Entlastungsangriffen war man schlussendlich nur noch um Schadensbegrenzung bemüht. Schade eigentlich, denn die Hinrunde hat gezeigt, dass die Kids von Christian Molowitz und Peter Gawron jeden Gegner schlagen können. Dem Team fehlt jedoch die Beständigkeit und in der Breite auch die individuelle Klasse, um ganz oben mitzuspielen.

Es spielten: Hendrik Becker, Julius Krolop, Justin Molowitz, Vincent Kuckatz, Bennet Dambowy, Chris Kaerger, Lars Dahlke, Charlotte Wicht, Philipp Rouvel

D I verliert 1:0 gegen Babelsberg 03

Am Samstag den 5.12.09 fuhren die DI –Junioren zum letzten Spiel der Hinrunde nach Babelsberg. Auf einem sehr glatten Kunstrasen ,den Witterungsbedingungen geschuldet, fanden weder die Babelsberger noch unsere Jungs so richtig ins Spiel. Ein Fernschuss der Babelsberger entschied das Spiel. Unsere Jungs versuchten durch Passspiel (so wie der Trainer es immer predigt) zum Erfolg zu kommen ,was aber nicht gelang, weil der Ball zu schnell wurde oder die Jungs wegrutschten. Diese Niederlage ist schade, aber der Kampfgeist und das taktische Verhalten der gesamten Mannschaft hat gestimmt, auch wenn das nicht alle mitgereisten Zuschauer so sahen. Ich als Trainer war jedenfalls mit der Leistung der Jungs zufrieden.

Maik Wollenschläger

D2 – Babelsberg 03 II 0:8

Das Ergebnis von 0:8 am Samstag, dem 05.12.2009 gegen Babelsberg 03 bedeutete erst einmal eine hohe Niederlage, sagt aber nichts von einem sehr spannenden und zeitweise sehr guten Spiel beider Mannschaften. Babelsberg trat, wie nicht anders zu erwarten, sehr selbstbewusst und ballsicher auf. Schnelles Doppelpassspiel und der Drang zum Tor waren die Zielrichtung für deren Spiel. Doch die Werderaner D II-Junioren haben die Anweisungen für das Spiel gegen den „übermächtigen“ Gegner sehr gut befolgt und gestört wo es nur ging. Den Spielern war klar, dass ein Spiel in Richtung Babelsberger Tor nur die Ausnahme sein kann und konzentrierten sich auf konsequente Manndeckung und unterbrachen die Angriffe der Gegner so früh es ging. Das Halbzeitergebnis von 0:1 sagte dann auch zu recht etwas über die bisher beste Leistung der Werderaner D II in dieser Saison. Sicher hatten wir etwas Glück, den der Gegner versuchte den Ball teilweise ins Tor zu tragen, aber auch der ein oder andere Konter hätte ein Gegentor bringen können. Die technischen Unzulänglichkeiten gegenüber den Babelsbergern machten alle Spieler mit viel Laufarbeit wett. Karl-Viktor Enkelmann zeigte eine ansteigende Form und die Mannschaft profitierte von seiner erhöhten Laufbereitschaft. Tim Rosenbaum, der, nach überstandener Grippe, im Sturm zum Einsatz kam und sich etwas schonen konnte, gab sein Bestes und sorgte für die ein oder andere gefährliche Situation in der Babelsberger Hälfte. Maik Harbarth, Jeremy Marzinowsky, Max Baatz und Adrian Köhler zeigten ebenfalls sehr gute Leistungen. Insgesamt ein gelungener Auftritt für eine mannschaftliche sehr gute Leistung, dass gilt auch für die Geduld der Einwechselspieler, die mit ihrer Bereitschaft den Zusammenhalt der Mannschaft beweisen.

Jens Müller.

FII-Junioren gewinnen in Töplitz 8:1

Am Samstag, 05.12.2009, war das letzte Punktspiel der Hinrunde und es begann mächtig aufregend. Die Töplitzer Kicker stehen zwar auf dem letzten Tabellenplatz, aber unsere Jungs begannen sehr zaghaft und zurückhaltend. Dadurch kamen die Spieler der Töplitzer Mannschaft zu ihrem verdienten Tor. Diese überraschende 1 : 0 Führung verteidigten sie bis zum Halbzeitpfiff. In der Halbzeitpause wurden klare Worte an die WFC Kicker gerichtet. Und siehe da, es wurde wieder Fußball mit Leidenschaft und Tordrang gespielt. Das erlösende 1 : 1 ließ nicht lange auf sich warten. Als dann kurz hintereinander weitere Tore für Werder fielen, gab es kein halten mehr. Durch Tore von Felix Pratsch (2), Julian-Erik Brandt (2), Maximilian Ahne (2), Mats-Erik Magnus (1) und Aiko Blohm (1) wurde das Spiel doch noch klar mit 8 : 1 gewonnen. Jetzt geht’s in die verdiente Winterpause. Nächstes Wochenende beginnt aber schon die Hallenbestenermittlung der F-Junioren.
Viel Glück und Erfolg.

04.12.2009

1. Männer im Spitzenspiel an diesem Samstag

Die 1. Männermannschaft spielt am Samstag, dem 05.12.2009 in ihrem letzten Heimspiel vor der Winterpause gegen den Tabellenführer SC Victoria Seelow. Wegen einer Sperrstrafe steht Tim Wolter nicht im Aufgebot der 1.Männer. Spielbeginn ist bereits 12.30 Uhr.
Seelow hat auch das beste Auswärtsspielergebnis! Trainer Dieter Ceranski :“ Wir wollen mit einem Punktgewinn oben dran bleiben“
Wir würden uns sehr freuen, wenn viele Fans in diesem wichtigen Heimspiel unsere 1.Männer unterstützen.

Einladung zur gemeinsamen Weihnachtsfeier am 12.12. 2009 im Großen Saal des Schützenhauses

29.11.2009

A Junioren gewannen mit zehn Mann gegen Brieselang

Werders A-Junioren reisten am Sonntag zu Grün-Weiß Brieselang und mussten aus unterschiedlichen Gründen mit nur 10 Spielern auskommen. Dennoch dominierten die Werderaner das Spielgeschehen, ließen aber zahlreiche Torchancen aus. Doch nach dem verdienten 0:1 durch Adrian Bernhardt, lief das Spiel besser und man konnte noch vor der Halbzeit durch David Zemke auf 0:2 erhöhen. Nach der Halbzeit bauten die Kicker von Matthias Schurz und Frank Deppner das Ergebnis aus und gewannen am Ende durch weitere Treffer von Patrick Schmidt (2) und Adrian Bernhardt (2) klar mit 6:0 Toren.

FII-Junioren unterlagen Tabellenführer RSV Teltow IV

Am 28.11.2009 empfingen die FII -Junioren des WFC den aktuellen Tabellenführer RSV Eintracht Teltow IV zum letzten Heimspiel der Hinrunde. Laut Tabelle waren die Werderaner Kicker der vermeintliche Außenseiter. Nicht nur das Wetter war perfekt, auch die Spieler waren von Anfang an gut drauf und wollten es dem Gast aus Teltow so schwer wie möglich machen. Der Halbzeitstand von 2:0 für Teltow, war noch lange kein Beinbruch für die kleinen Werderaner. In der 2. Halbzeit steigerten sich die F II Spieler des WFC noch einmal, so dass der Anschlusstreffer durch Aiko Blohm mehr als verdient war. Kurze Zeit später wurde der Ausgleich von dem agilen Stürmer Maximilian Ahne knapp vergeben. Im Gegenzug fiel sehr unglücklich das 3:1. So endete auch dieses Spiel. Auch der Trainer von Teltow war beeindruckt von der soliden Leistung der Werderaner Kicker, vor allem von der sehr guten und sicheren Torwartleistung von Eric Polland.

D I Junioren gewinnen 8:2 gegen Erkner

Am Sonntag empfing die D I Junioren des Werderaner FC den
FV Erkner zum Meisterschaftsspiel in Werder(Havel). Nach der unnötigen Niederlage gegen Luckenwalde am letzten Wochenende, hatten sich die Kicker von Maik Wollenschläger einiges vorgenommen und wollten das schlechte Spiel vergessen machen. Dementsprechend begannen die Werderaner sehr konzentriert und nach elf Minuten erzielte Julian Hodek, nach toller Vorarbeit von Erik und Max Zimmer, das 1:0 für die Platzherren. Nach einer Ecke gelang dem FV Erkner etwas überraschend der 1:1 Ausgleich. Doch Werder spielte weiter mutig nach vorn und nach zwei weiteren Treffern von Julian Hodek und einem Tor von Erik Zimmer ging es verdient mit 4:1 in die Pause.
Die 2.Halbzeit hatte kaum begonnen, da traf Erik Zimmer erneut und es stand 5:1. Kurz darauf konnten die Gäste zwar auf 5:2 verkürzen, doch durch weitere Tore von Max und Erik Zimmer, sowie Marcel Schwenk, wurde die deutliche Überlegenheit der Werderaner auch in Tore umgemünzt und am Ende gab es einen klaren 8:2 Erfolg. Damit festigten die D I -Junioren ihren 3.Platz in der Landesliga West.

Frauen gewinnen letztes Spiel der Vorrunde mit 1:2

Zum letzten Spiel der Vorrunde musste die Frauenmannschaft des Werderaner FC am Samstag bei der Spielgemeinschaft Herzberg/Tröbitz antreten. Mit dem Bus angereist und zahlreiche Fans mitgebracht, wollten die Kickerinnen von Michael Forth und Mannschaftsleiterin Veronique Siemon auch bei Herzberg/Tröbitz erfolgreich bestehen. Doch die Gastgeberinnen hatten den besseren Start und gingen mit 1:0 in Führung. Mit einem tollen Freistoßtor sorgte Geburtstagskind Stefanie Beltz für den 1:1 Pausenstand. Nachdem Wechsel machten Werders Frauen weiter Druck und Nadine Spangenberg erzielte den 1:2 Siegtreffer.

3. Männer siegten im Heimspiel gegen den Teltower FV II mit 3:0 Toren

Durch zwei Treffer von Christian Zobel und einem Tor von Steffen Sorgatz, gewann die 3. Männermannschaft des Werderaner FC am Sonntag das Heimspiel gegen die 2. Mannschaft des Teltower FV und behauptete somit den 4. Platz in der 2. Kreisklasse Havelland – Mitte.

2. Männer unterlagen im Heimspiel Perwenitz mit 0:4

Viel hatte sich die 2. Männermannschaft des Werderaner FC am Sonntag gegen Perwenitz vorgenommen und wollte unbedingt die drei Punkte in Werder behalten. Doch durch individuelle Fehler in den Anfangsminuten, führten die Gäste bereits nach 18. Minuten mit 0:2 Toren. Zwar bemühten sich die Werderaner im weiteren Spielverlauf redlich, aber momentan trifft man das Tor einfach nicht. Die Perwenitzer hingegen, nutzen ihre sich bietenden Möglichkeiten resolut und gewannen am Ende deutlich mit 0:4 Toren.

28.11.2009

1. Männer unterlagen in Finow mit 1:2

Am 13. Spieltag der Landesliga Nord reiste die 1. Männermannschaft des Werderaner FC zum 1. FC Stahl Finow und musste am Sportplatz Wasserturm eine 2:1 Niederlage hinnehmen. Wie schon beim Heimspiel am letzten Wochenende gegen Schwarz – Rot Neustadt, konnten die Kicker von Dieter Ceranski und Ralf Baierl nicht an die guten Leistungen der Vorwochen anknüpfen. Dennoch begann die Begegnung für die Werderaner hoffnungsvoll, da Robert Koschan nach einer Viertelstunde die 0:1 in Führung erzielte. Obwohl sich die Gäste bemühten weiter nach vorn zu spielen, waren Mängel im Spielaufbau nicht zu übersehen. Zu viele Bälle wurden am Sechzehnmeterraum des Gegners verloren, da es nicht gelang den entscheidenden Pass zu spielen und dadurch weitere Tormöglichkeiten herauszuarbeiten. Mit zunehmender Spielzeit durchschauten die Finower die Spielweise der Werderaner, kamen immer besser in die Partie und nach genau einer halben Stunde gelang Jan Durchstecher der 1:1 Ausgleich. Werder wirkte nach dem Ausgleichstreffer verunsichert und konnte sich bei Torwart Christopher Bethke bedanken, dass es mit einem 1:1 Unentschieden in die Halbzeitpause ging. Mit Beginn der 2. Halbzeit, hoffte der kleine mitgereiste Anhang der Werderaner auf ein Aufbäumen seiner Kicker. Doch der 1. FC Stahl Finow machte gleich weiter Druck und nach einem langen Einwurf in den Strafraum gelang Alexander Teske in der 54. Minute die 2:1 Führung. Nun ging der Spielfaden bei den Werderanern völlig verloren und in der verbleibenden Spielzeit gab es nur noch eine erwähnenswerte Möglichkeit durch Alex Lukas(68. Minute), als dieser sich auf der linken Seite durchsetze, aber am Finower Keeper scheiterte. Auf der anderen Seite stand dann Torwart Christopher Bethke mehrmals im Brennpunkt und verhinderte mit großartigen Paraden eine höhere Niederlage der Werderaner.

Werderaner FC Viktoria:
C. Bethke, D. Jung, T. Ebersbach, E. Herber, T. Schultz, A. Busch, A. Lukas, A. Siegel(60. M.Alex), T . Seyfarth, R. Koschan S. Michalske(66.J. Waide)

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

6:0 Niederlage der DII Junioren bei Blau – Weiß Beelitz

Am Samstag spielten die D II -Junioren des Werderaner FC in Beelitz und reisten mit nur acht Spielern an. Noch am Morgen hatten Spieler aus Krankheitsgründen abgesagt und die Mannschaft richtete sich auf das Schlimmste ein. Zum Glück lief es anders und auf dem großen Rasenplatz in Beelitz mühten sich die DII Junioren das Ergebnis in Grenzen zu halten. Maik Harbarth zeigte sein bisher bestes Spiel, organisierte seine Abwehr gut und rettete alles was in seine Nähe kam. So konnten alle mit dem 2:0 Rückstand zur Halbzeit sehr zufrieden sein, vor allem, weil der ein oder andere Konter ein Anschlusstor hätte bringen können. In der 2. Halbzeit war es wieder die 1. Minute, die den schnellen Treffer zum 3:0 brachte. Danach brauchte die Mannschaft zehn Minuten, um wieder konzentriert in die Begegnung zu finden. Max Baatz und Adrian Köhler waren bemüht das Spiel nach vorn zu treiben und brachten so Entlastung für die Verteidigung. Ein herrlicher Kopfball von Maik Harbarth hätte bald noch das verdiente Anschlusstor für Werder gebracht. Für die jetzt noch schweren Meisterschaftsspiele gegen Mannschaften der Tabellenspitze, sollten alle Spieler beim Training die Möglichkeit nutzen, um ein verbessertes Zusammenspiel zu üben.

Jens Müller.

F I Junioren schlagen Teltow 3:1

Am Samstag kam es in der F Junioren Kreisliga, Staffel A, zum spannenden Verfolgerduell zwischen unseren F I (4.) und dem RSV Eintracht Teltow II (3.). Die Zuschauer sahen zunächst ein ausgeglichenes Spiel, in dem sich beiden Mannschaften erst finden mussten. Etwas mehr Spielanteile besaßen zum Ende der ersten Spielhälfte die Gäste, die folgerichtig in der 17. Minute durch einen platzierten Schuss in Führung gingen. Der WFC steckte den Rückstand erstaunlich gut weg und ging nun konsequenter in die Zweikämpfe. So fiel auch der Ausgleich in der 19. Minute nach einer Balleroberung im gegnerischen Strafraum. Den Ableger versengte Bennet Dambowy mit einem fulminanten Schuss von der Strafraumgrenze ins Netz. Der Treffer sorgte offenbar für das notwendige Selbstvertrauen im Team. Man spürte nach der Pause bei allen Spielern den Willen, dieses Spiel unbedingt zu gewinnen. Die Teltower Abwehr stand im zweiten Durchgang vermehrt unter Druck und die Führung für die F I Junioren schien nur eine Frage der Zeit zu sein. Es dauerte jedoch bis zur 36. Minute ehe Bennet Dambowy mit seinem zweiten Tor den mitfiebernden Anhang erlöste. Mit seinem linken Hammer versenkte der Mittelfeldspieler einen Freistoß aus gut 20 Metern ins Dreieck. Für die endgültige Entscheidung sorgte dann Lars Dahlke, der einen Abstoß der Teltower abfing und den Ball zum 3:1 ins lange Eck zirkelte (38. Min.). Durch den Sieg klettert der WFC auf den 3.Tabellenplatz. Nun heißt es, die heutige Einstellung mit ins letzte Spiel der Hinrunde am nächsten Sonntag zu nehmen, damit der Kontakt zur Tabellenspitze weiterhin gehalten wird.

Es spielten: Hendrik Becker, Justin Molowitz, Tim Engelbrecht, Clemens Kirchert, Ben Blohm, Bennet Dambowy, Charlotte Wicht, Lars Dahlke, Chris Kaerger, Vincent Kuckatz

27.11.2009

Partnerstädte unterstützen HERTHA BSC

hertha4

Seit der Bundesligasaison 2003/2004 läuft das Projekt Hertha – hautnah mit großem Erfolg im Land Brandenburg. Das Konzept ist bisher einmalig in der Fußball-Bundesliga: HERTHA BSC hat so in den vergangenen Jahren im Berliner Umland ein Netz von Partnerstädten aufgebaut. 22 Städte und Gemeinden aus der Region gehören mittlerweile dazu. Eine Partnerschaft bedeutet auch immer die ständige Abwechslung zwischen Geben und Nehmen. Haben die Partnerstädte in den letzten Jahren viel von der Partnerschaft mit Hertha BSC profitiert, so werden sich jetzt die Partnerstädte für ihren Klub einsetzen. „Jetzt erst recht – wir machen das Stadion voll“ ist das Motto der Kampagne der Partnerstädte. Fans und Unterstützer von Hertha BSC werden gezielt in den Partnerstädten aufgerufen, gerade in diesen schweren Zeiten der Mannschaft den Rücken zu stärken.
In Erfolgszeiten kommen die Fans und Gäste sehr gerne ins Stadion, doch genau jetzt, wenn Spiele verloren gehen, ist es wichtig, das Team zu unterstützen. Aus diesem Grund haben sich die Partnerstädte untereinander abgestimmt und wollen so die Berliner in den entscheidenden Spielen in den nächsten Wochen um wichtige Punkte unterstützen. Alle Fans und Anhänger des Vereins sind aufgerufen der Mannschaft zu helfen. Als Zuschauer kann man so der Mannschaft die Kraft und den nötigen Ansporn geben, mehr als 100 Prozent abzurufen. Alle 22 Partnerstädte und die dazugehörigen 11 Partnerschulen stehen voll und ganz hinter der Kampagne. Wir sind nicht nur in guten Zeiten im Stadion, sondern auch dann, wenn es mal nicht so gut läuft, so die übereinstimmende Meinung aus den Partnerstädten. Allein über 3000 Schüler aus den Partnerschulen, darunter fast 250 Schüler von der Carl-von-Ossietzky-Oberschule aus Werder (Havel), werden schon gegen Frankfurt dabei sein. „Die Unterstützung unserer 22 Partnerstädte ist phantastisch – gerade in der jetzigen Lage müssen alle Herthaner und deren Fans zusammen stehen, denn gemeinsam kann man fast jedes Problem lösen. Dass unsere Partnerstädte aktiv werden, gibt uns Mut und Kraft – dafür gibt es nur ein Wort: Danke“, sagt Hertha-Manager Michael Preetz. Auch Trainer Friedhelm Funkel freut sich über die Unterstützung: „Das ist eine tolle Aktion unserer Partnerstädte. Zu Hertha zu halten, wenn es schlechter läuft, das ist wirkliche Unterstützung. Ich spüre diese Identifikation mit unserem Klub – das ist ganz wichtig für uns!“ Mit der Akzeptanz bei den Verantwortlichen bei Hertha BSC sind auch verschiedene Aktionen verbunden. Eine Aktion ist unter anderem, dass der/die treueste/n Fan/s aus den Partnerstädten, der/die bis zum Ende der Saison die meisten Heimspiele besucht hat/haben (ab dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt) – Tickets bitte aufbewahren und am Ende der Saison an die Geschäftsstelle von Hertha BSC senden – von Hertha BSC belohnt wird. In diesem Sinne: Jetzt erst recht – wir machen das Stadion voll.

24.11.2009

1. Männer reist am nächsten Samstag zum 1. FV Stahl Finow

Die 1. Männermannschaft reist am Samstag, dem 28.11.2009 zum 1. FV Stahl Finow. Dabei wird Tim Wolter, der im letzten Spiel gegen Neustadt die rote Karte sah, nicht im Aufgebot stehen. Auch hinter dem Einsatz von Sebastian Michalske(Zerrung) uns Mathias Alex(Grippe) steht noch ein Fragezeichen. Der Verein bietet wieder die Möglichkeit beim Auswärtsspielen live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Zum Auswärtsspiel fährt der Bus am 28.11.2009 um 10.00 Uhr vom Scheunhornweg/ Potsdamer Straße ab und der Unkostenbeitrag beträgt 5,00 €. Spielbeginn am nächsten Samstag ist bereits um 13.00 Uhr auf dem Sportplatz „Am Wasserturm“. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Finow begleiten würden!!!

Frauen mit dem Bus zum Auswärtsspiel nach Herzberg

Am Sonntag, dem 29.11.2009 muss unsere Frauenmannschaft in der Landesliga Süd bei der Spielgemeinschaft Herzberg/Tröbitz antreten und die Spielerinnen von Michael Forth und Mannschaftsleiterin
V eronique Siemon werden mit dem Bus nach Herzberg reisen. Dabei möchte man seinen Fans die Möglichkeit geben, gemeinsam mit der Mannschaft mitzufahren. Bisher sind von 45 Plätzen bereits 33 reserviert und der Unkostenbeitrag beträgt 5,00 €. Abfahrtzeit ist um 10.30 Uhr von Werder(Havel), Wer Interesse hat mit dem Bus mitzufahren, sollte sich bei Veronique Siemon unter nachstehender Telefonnummer melden: 01747110694

Weitere Spiele vom Wochenende:
Vorschau:

Samstag, den 28.11.2009

H 10:30 Uhr E Junioren- FSV Babelsberg 74
H 11:40 Uhr F Junioren- Eintracht Teltow II
H 11:40 Uhr F II Junioren- Eintracht Teltow IV
H 14:00 Uhr Ü 50 – Eintracht Glindow
A 10:00 Uhr Beelitz- D II Junioren
A 10:30 Uhr Oranienburger FC- B Junioren
A 11:00 Uhr Geltow E II Junioren

Sonntag, den 29.11.2009

H 9:30 Uhr D Junioren- Erkner
H 11:30 Uhr WFC III- Teltower FV II
H 13:00 Uhr WFC II- Perwenitz
A 10:30 Uhr Potsdamer Kickesr- C Junioren
A 11:30 Uhr Grün Weiß Brieselang- A Junioren
A 14:00 Uhr Herzberg/Tröbitz- WFC Frauen

„ Sportlicher Wettstreit“ unserer passiven Mitglieder

Auch in diesem Jahr möchte der Vorstand seine passiven Mitglieder und deren Frauen zu einem sportlichen Wettkampf in die Gaststätte „Havelbucht in der alten Weberei“, am
Sonntag, dem 06.12.2009 ab 10.00 Uhr
recht herzlich einladen. Beim gemeinsamen Frühstück wird sich auf den sportlichen Wettstreit eingestimmt, der dann von 11.00 -13.00 Uhr in lockerer Atmosphäre auf den Kegel -und Bowlingbahnen stattfindet. Turnschuhe sollten mitgebracht werden. Interessenten sollten sich bis zum 30.11.2009 bei unserem Sportkamerad Horst Bresler unter der Telefonnummer 03327/45126 anmelden oder in die ausliegende Teilnehmerliste in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ eintragen. Der Teilnehmergebühr beträgt pro Person 8,50 € und kann am 06.12.2009 entrichtet werden. Der Vorstand wünscht unseren passiven Mitgliedern und deren Frauen viel Spaß!!!

22.11.2009

2. Männer unterlagen beim SV Babelsberg III mit 6:2

Die 2. Männermannschaft des Werderaner FC ist zurzeit nicht zu beneiden. Trotz einer 1:2 Pausenführung, mussten die Werderaner in der Kreisliga beim SV Babelsberg 03 III eine 6:2 Niederlage hinnehmen. Dabei fing das Spiel sehr gut an und Daniel Kroschinsky sorgte mit seinem Doppelpack in der 10. und 20. Minute für die 0:2 Führung der Blütenstädter. Doch die spielerisch starken Gastgeber verkürzten nach vor der Pause auf 2:1. Nachdem Wechsel wurden die Babelsberger immer stärker und nutzten die Schwächen in Werders Hintermannschaft gnadenlos aus. Vielleicht wäre die Begegnung noch einmal gekippt, wenn Karsten Schulz beim Stande von 3:2 den Ausgleich erzielt hätte. Gut durchgesetzt und völlig freistehend vor Babelsbergs Keeper, setzte er den Ball neben das Tor. Anders die Gastgeber, denen dann noch drei weitere Treffer zum 6:2 Endstand gelangen.

3. Männer siegen bei Eintracht Teltow III mit 0:1

Bereits am Samstag musste die 3. Männermannschaft des Werderaner FC bei der 3. Mannschaft von Eintracht Teltow antreten. In einer ausgeglichenen Partie erzielte Christan Zobel den „Goldenen Treffer“ zum 0:1 für die Kicker von Sven Junkel und ML Mario Fechner.

Frauenmannschaft des Werderaner FC weiter im Aufwärtstrend

Nach dem 3:0 Heimerfolg am vergangenen Sonntag gegen „Glückauf“ Brieske/Senftenberg, hatte die Frauenmannschaft des Werderaner FC auch an diesem Sonntag Heimrecht und empfing den 1.FFC Turbine Potsdam IV. In einem kurzweiligen Spiel gingen die Gastgeberinnen durch Nicole Fritze mit 1:0 in Führung, die die Potsdamerinnen noch vor der Pause egalisieren konnten. Nachdem Wechsel hatten die Gäste aus der Landeshauptstadt den besseren Start und erzielten den 1:2 Führungstreffer. Doch die Kickerinnen von Michael Forth und Mannschaftsleiterin Veronique Siemon drehten noch einmal auf und gewannen durch zwei Treffer von Jaqueline Pühl am Ende mit 3:2 Toren.

Derber Rückschlag für die DII – Junioren am Samstag gegen Lok Seddin

Die Mannschaft hatte sich in der Trainingswoche viel vorgenommen und wollte gegen den Tabellenzweiten der Kreisliga Staffel B ein gutes und vertretbares Ergebnis erreichen. Mit einer stark auf die Abwehr ausgerichteten Mannschaftsaufstellung und der alleinigen Spitze Max Baatz, sollte aus der Verteidigung versucht werden einzelne Konter mit einem Tor abzuschließen. In der ersten Halbzeit funktionierte das System noch einigermaßen und der Halbzeitstand von 0:4 ließ Hoffnung auf eine Steigerung. Doch schon 30 Sekunden nach Anpfiff der 2.Halbzeit fiel das 0:5 und der Spielfaden ging nun total verloren. Man ließ sich von Seddin ohne erkennbare Gegenwehr ausspielen und hatte Glück, dass die Gäste weitere gute Möglichkeiten ungenutzt ließen. Jeremy Marzinowsky, Maik Harbarth, der seinen 11. Geburtstag hatte und vor allem Tim Rosenbaum zeigten eine gute kämpferische Leistung. Zum Schluss versuchte Tim Rosenbaum den Ball so gut er konnte nach vorn zu treiben und für Entlastung zu sorgen, aber leider ohne zählbaren Erfolg. Nach weiteren Gegentoren ließ dann verständlicher Weise die Spiellust nach und der Abpfiff verhinderte ein noch höheres Ergebnis. Von den Einwechselspielern konnte man besonders von Roy Skrobek eine vertretbare Leistung sehen, der immer wieder den Ball suchte. Vielen Dank an Jens Fandrey, der sich als Schiedsrichter zur Verfügung stellte.

DII_221109_1

Jens Müller.

F II siegten bei Blau – Gelb Falkensee III 0:4

Die FII Junioren des WFC spielten am Samstag bei Blau Gelb Falkensee III. Von der ersten Minute an ging die Mannschaft höchst konzentriert zu werke. Es wurden mehrere Torchancen erspielt, aber es sollte nicht gelingen, den Ball ins gegnerische Tor zu befördern. Die Spieler von Falkensee konnten sich bei ihrem sehr guten Torwart bedanken, dass es lange Zeit kein Rückstand gab. Ein Fernschuss von Maximilian Ahne sorgte letztendlich für die verdiente 0:1 Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel wurden die Chancen besser verwertet und Maximilian Ahne, Luca Müller und Aiko Blohm schossen einen nie gefährdeten 0:4 Sieg für den WFC heraus. Weiter so!!!

DI Junioren verlieren in Luckenwalde mit 3:2

Nach den letzten guten Spielen, mussten die Jungs von Maik Wollenschläger am Samstag in Luckenwalde eine gerechte 3:2 Auswärtsniederlage hinnehmen. Die Tore für die Werderaner erzielten Janis Seidenstücker und Max Zimmer.

1. Saisonsieg für die B Junioren in der Brandenburgliga

Endlich war es soweit und die B Junioren des Werderaner FC konnten den 1.Saisonsieg in der Brandenburgliga einfahren, obwohl es in der 1. Halbzeit überhaupt nicht danach aussah. Da die 1. Männermannschaft des Werderaner FC zur gleichen Zeit in Werder(Havel) spielte, mussten die Kicker von Henry Ullrich und Eric Schuder gegen Luckenwalde auf den Sportplatz im Ortsteil Bliesendorf ausweichen. Auf Grund der Wichtigkeit des Spiels, begannen die Werderaner sehr verhalten und überließen so den Gästen die Initiative. Zwar versuchte man gelegentlich selbst nach vorn zu spielen, wollte aber nicht wieder ins „offene Messer“ rennen. Trotz einer optischen Überlegenheit der Luckenwalder, konnten diese aber kaum zwingenden Tormöglichkeiten erarbeiten. Dennoch gelang Marius Winege kurz vor dem Halbzeitpfiff der 0:1 Führungstreffer.
Nach einer ausgiebigen Kabinenpredigt in der Halbzeitpause, kam eine ganz andere Werderaner Mannschaft aus Feld. Von der 1. Minute wurde sofort Druck gemacht und Tobias Brandt erzielte bereits in der 43. Minute den 1:1 Ausgleich. Werder drückte weiter aufs Tempo, so dass Luckenwalde kaum noch über die Mittellinie kam. Rico Keding erzielte dann in der 70. Minute, mit einem sehenswerten Kopfball, die verdiente 2:1 Führung. Leider wurde die Begegnung nun hektischer. Doch zum Glück ließen sich die Werderaner davon nicht beeindrucken und als Maximilian Albrecht mit einem traumhaft verwandelten Freistoß das vielumjubelte 3:1 erzielte, streckten die Gäste endgültig auf. Bei besserer Chancenverwertung und Kaltschnäuzigkeit, hätte der WFC noch höher gewinnen können. Egal, der 1. Saisonsieg in der Brandenburgliga war eingefahren!!!

21.11.2009

1. Männer unterlagen im Heimspiel Schwarz – Rot Neustadt mit 1:2 und mussten Tabellenführung abgeben

Mit einem Heimsieg am Samstag gegen den SV Schwarz – Rot Neustadt hätten sich die Spieler der 1. Männermannschaft des Werderaner FC wieder an die Tabellenspitze der Landesliga Nord setzen können, die am Vorabend Victoria Seelow durch einen 3:1 Sieg gegen Potsdamer Kickers erobert hatte. Bei herrlichem Fußballwetter sahen die ca. 120 Zuschauer ein interessantes Fußballspiel, welches bis zur letzten Minute auf des Messers Schneide stand. Die Werderaner probierten zwar das Spiel an sich zu reißen und hatten auch mehr Spielanteile, doch Neustadt hielt kämpferisch dagegen und versuchte es mit Konterangriffen zum Erfolg zu kommen. Zwingende Torchancen waren aber dennoch Mangelware, da beide Abwehrreihen im 1. Spielabschnitt sehr diszipliniert standen und gut mitspielende Torhüter hatten. So warteten beide Mannschaften auf den ersten Fehler des Anderen, den die Neustädter dann auch in der 35. Minute machten. Nach einer Ecke von Alex Lukas bekamen die Gäste den Ball nicht aus dem Strafraum, Tony Seyfarth reagierte am schnellsten und drückte das Spielgerät zur 1:0 Führung über die Torlinie. Nun wurde die Begegnung lebendiger und die Schwarz – Roten offensiver. Bereit zwei Minuten nach dem Führungstreffer die große Chance zum Ausgleich, die Keeper Christopher Bethke zunichte machte. In der 39. Minute war aber auch er machtlos, als Steven Wolter völlig freistehend zum 1:1 Ausgleich traf. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Nach dem Wechsel kamen die Gäste mit mehr Elan aus der Kabine und hatten in der 48. und 52. Minute gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. Werders Trainer Dieter Ceranski reagierte und brachte mit Jean Waide und Mathias Alex zwei frische Kräfte, die die Offensive verstärken sollten. Das gelang auch, Werder wurde stärker und Tony Seyfarth hatte in der 64. Minute die große Chance zur Führung. Der Stürmer setzte sich gleich gegen mehrere Abwehrspieler durch, schob aber dann den Ball am Tor vorbei. Sechs Minuten später die nächste gute Möglichkeit für die Werderaner, als Robert Koschan freigespielt wurde und sein Schuss am Pfosten landete. Neustadt versteckte sich aber keineswegs und war bei seinen Gegenangriffen immer gefährlich. Der Schock für die Gastgeber in der 78. Minute, als Christoph Sperberg aus halblinker Position abzog und Torwart Christopher Bethke keine Chance ließ. Die Werderaner drängten zwar in der Schlussviertelstunde auf den Ausgleich, aber Neustadt konterte kreuzgefährlich. Dabei wirkte Werders Hintermannschaft nicht immer souverän, bis auf Torhüter Bethtke, der des Öfteren Kopf und Kragen riskieren musste. Durch eine kämpferisch starke Leistung gewannen die Gäste am Ende nicht einmal unverdient mit 1:2 Toren. Zu allem Überfluss sah Tim Wolter zehn Minuten nach seiner Einwechslung zurecht die rote Karte.

Werderaner FC Viktoria: C. Bethke, D. Jung, T. Ebersbach, E. Herber, T. Schultz(78. T. Wolter9, A. Busch(58.J. Waide), A. Lukas, A. Siegel(58. M.Alex), T. Seyfarth, R. Koschan S. Michalske

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baier

19.11.2009

Herzlichen Glückwunsch Saskia und Jan Ludwig

HZ Sask_02n

Freitag, der 13. November 2009 war für unsere Vorsitzende des Förderkreis „ Club 99“
Frau Dr. Saskia Funck ein ganz besonderer Tag. Am Tegernsee bei München gaben sich Saskia und Jan Ludwig das Ja-Wort und liefen in den Hafen der Ehe ein. Der Werderaner FC gratuliert Euch, liebe Saskia und Jan, recht herzlich!!!

18.11.2009

F I Junioren gewannen beim Schlusslicht Dallgow mit 0:4

Am Dienstagabend bestritt die F I Junioren des Werderaner FC das Nachholspiel beim SV Dallgow 47. Von Beginn an wollte der Tabellenletzte offenbar nur Schadensbegrenzung betreiben. Schon ungewöhnlich für ein Spiel in dieser Altersklasse, dass die Dallgower unser Team erst in der eigenen Hälfte angriffen und dann mit allen Kräften verteidigten. Der WFC ließ sich von dieser Spielweise einschläfern und kam zunächst nur zu wenigen zwingenden Torchancen. In der 7. Minute konnte Charlotte Wicht dann einen Abpraller nach einem Distanzschuss von Justin Molowitz nutzten und zum 1:0 einschieben. Unser Abwehrchef erhöhte in der 12. Minute selber auf 2:0 nachdem er einen Abstoß nahe der Mittellinie abgefangen hatte und ungestört bis in den gegnerischen Strafraum laufen konnte. Den letzten Treffer vor der Pause markierte in ähnlicher Weise Lars Dahlke, der das Leder in der eigenen Hälfte mitnahm, die Gegner abschüttelte und vollendete (13. Min.). Nach der Halbzeit setzte sich das Spiel auf ein Tor fort. Unser Keeper Hendrik Becker, der den einzigen Torschuss der Gäste in der 1. Hälfte souverän parierte, blieb nun gänzlich unbeschäftigt. Dennoch konnten die F I – Junioren durch Ben Blohm nur noch einen weiteren Treffer erzielen. Unter Mithilfe des gegnerischen Torwarts traf dieser in der 28. Minute zum 4:0 Endstand. Der Sieg hätte sicherlich höher ausfallen können/müssen, wenn die Mannschaft konzentrierter zur Sache gegangen wäre, die Torchancen besser genutzt und auch mal den Blick für den/die Mitspieler(in) gehabt hätte. Unter dem Umstand, dass das Spiel in der Woche zu vorgerückter Stunde stattgefunden hat, können die Trainer trotzdem mit der Erledigung dieser Aufgabe zufrieden sein und den Blick der Mannschaft auf die letzten beiden Punktspiele der Hinrunde richten.

Es spielten: Hendrik Becker, Justin Molowitz, Tim Engelbrecht, Ben Blohm, Bennet Dambowy, Chris Kaerger, Charlotte Wicht, Lars Dahlke, Julius Krolop, Malte Lingenberg

17.11.2009

Nächstes Heimspiel am Samstag, dem 21.11.2009 in Werder(Havel) – 1. Männermannschaft empfängt SV Rot – Schwarz Neustadt

Nach drei Auswärtsspielen in Folge hat die 1. Männermannschaft des Werderaner FC am Samstag, dem 21.11.2009 nun wieder Heimrecht und empfängt den Absteiger aus der Brandenburgliga, den SV Rot – Schwarz Neustadt. Dabei müssen das Trainergespann Dieter Ceranski und Ralf Baierl eventuell auf Sebastian Michalske, der an einer Handverletzung laboriert und Sebastian Heller, dem eine Grippe zu schaffen macht, verzichten. Über ihren Einsatz kann erst kurz vor Spielbeginn entschieden werden. Wir freuen uns auf ihren Besuch auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel) und bedanken uns für ihr Kommen im Voraus. Spielbeginn ist bereits um 13.00 Uhr. Für das leibliche Wohl unserer Zuschauer ist durch die Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ gesorgt!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, dem 21.11.2009
H 9:00 Uhr C Junioren – Rathenow
H 10:40 Uhr D II Junioren – Seddin
H 13:00 Uhr B Junioren – FSV Luckenwalde (in Bliesendorf)
H 15:00 Uhr Ü 50 – Glindow
A 9:00 Uhr Potsdamer Kickers III – E II Junioren
A 9:00 Uhr B-G Falkensee III – F II Junioren
A 10:00 Uhr Luckenwalde – D Junioren
A 10:00 Uhr Luckenwalde – E Junioren
A 15:00 Uhr Eintracht Teltow III – WFC III

Sonntag, den 22.11.2009

H 11:00 Uhr A Junioren – Eintracht Friesack
H 14:00 Uhr WFC Frauen – Turbine Potsadam IV
A 13:00 Uhr SV Babelsberg 03 III – WFC II

16.11.2009

F II –Junioren gewannen Heimspiel gegen Potsdamer Kickers mit 3:0

Am 14.11.2009 spielten die FII – Junioren des WFC gegen die FII der Potsdamer Kickers. Laut Tabelle stehen die Kickers vier Plätze vor den Werderanern. Aber das beeindruckte die kleinen Kicker aus Werder überhaupt nicht. Durch eine starke kämpferische und disziplinierte Leistung aller Spieler, angefangen beim Torwart bis hin zum Sturm, wurden die Gäste aus Potsdam durch Treffer von Luca-Elias Müller (2) und Julian-Eric Brandt mit 3:0 besiegt. Schon in der ersten Halbzeit wurde der Grundstein für den Erfolg gelegt. Dank einer guten Leistung des Gästekeepers fiel in der 2. Halbzeit kein Tor mehr, obwohl die Werderaner sich noch viele Chancen heraus gespielt hatten. Die sehr gute Leistung der Mannschaft, lässt für die nächsten Spiele auf weitere Punkte hoffen. A- Junioren verschenkte Sieg in Perleberg

Am Wochenende reisten die A-Junioren des Werderaner FC zum SSV Einheit Perleberg. Die Kicker von Matthias Schurz und Frank Deppner starteten gut und durch einen lupenreinen Hattrick von Adrian Bernhardt lagen die Werderaner zur Pause mit 3:0 vorn. Nach der Halbzeit verpassten es die Gäste den Vorsprung auszubauen und Perleberg verkürzte demzufolge auf 3:1. Doch quasi im Gegenzug machten die Werderaner das 4:1 durch Rico Keding. Die Partie schien entschieden. Doch Perleberg kam erneut auf 4:2 heran, drehte in der verbleibenden Spielzeit mächtig auf und schaffte noch den 4:4 Ausgleich

15.11.2009

D I Junioren gewinnen Heimspiel gegen den Ludwigsfelder FC

Am Sonntag, dem 15.11.09 kam der Ludwigsfelder FC zum Meisterschaftsspiel nach Werder. Die D -Junioren des Werderaner FC legten gleich richtig los und durch zwei Treffer von Julian Hodek stand es nach vier Spielminuten schon 2:0 für den WFC. Die Gäste konnten wenig später den Anschlusstreffer erzielen. Durch tolles Passspiel und großen Einsatz erzielten die Kicker von Maik Wollenschläger zwei weitere Tore durch Julian Hodek und Paul Saemann, so dass es mit einer 4:1 Führung in die Pause ging. Nach dem Seitenwechsel kam Ludwigsfelde besser ins Spiel und konnte auf 4:2 verkürzen. Durch eine super Abwehrleistung von Simon Funda, Marcel Schwenk und Sebastian Friedrich war aber kaum ein Durchkommen für die Stürmer vom Ludwigsfelder FC und wenn es doch einer schaffte, glänzte Torwart Philip Wollenschläger mit tollen Paraden. Kurz vor Schluss konnte Julian Hodek noch seinen vierten Treffer erzielen und so endete die Partie 5:2. Mit diesem Sieg eroberten die D I-Junioren den 2. Tabellenplatz in der Landesliga West. Trainer Maik Wollenschläger nach dem Spiel: „Wenn man wie ein Team spielt, geht’s immer leichter – weiter so Jungs“.

3:0 Sieg der Frauen gegen den FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg

Die Frauenmannschaft des Werderaner FC hatte am Sonntag Heimrecht und empfing den Tabellennachbarn FSV „Glückauf“ Brieske/Senftenberg. Beide Teams hatten in der Landesliga Süd bisher zwei Siege eingefahren und somit sechs Pluspunkte auf der Habenseite. Auf dem Kunstrasen des Arno – Franz Sportplatzes in Werder(Havel) waren die Spielerinnen von Trainer Michael Forth und Mannschaftsleiterin Veronique Siemon das bessere Team und bei einer besseren Chancenverwertung hätte man durchaus schon zur Pause in Führung gehen können. Nach der Pause nutzen Werders Frauen ihre Möglichkeiten konsequenter und Jaqueline Pühl , Frances Schultz und Stefanie Beltz schossen einen verdienten 3:0 Sieg heraus.

2. Männer verpasste Einzug ins Viertelfinale des Kreispokals

Mit einer 2:1 Niederlage gegen Ligakonkurrent Potsdamer Kickers II schied die 2. Männermannschaft des Werderaner FC am Sonntag im Kreispokals aus. Zwar mühten sich die Werderaner redlich um den Einzug in Viertelfinale, konnten aber den Gastgeber nur selten in Verlegenheit bringen. In der 1. Halbzeit hatten Mathias Klawun und David Krüger gute Möglichkeiten, brachten aber den Ball nicht im Tor unter. Auch die Potsdamer sorgten das eine oder andere Mal für Torgefahr. Besonders bei Standartsituationen wurde es gefährlich vorm Werderaner Tor. So auch in der 41. Minute, als die Gastgeber einen Eckball ausführten und per Kopf die 1:0 Führung erzielten. Kurz nach Wiederanpfiff erhöhten die Potsdamer dann sogar auf 2:0. Doch die Werderaner gaben sich noch nicht geschlagen und Mathias Klawun verkürzte in der 70. Spielminute auf 2:1. Nun drückten die Werderaner auf den Ausgleich, doch im Abschuss fehlte die letzte Entschlossenheit. Großes Glück hatten die Potsdamer kurz vor Spielende, als Daniel Kroschinsky im Strafraum gefoult wurde, aber der Pfiff des Schiedsrichters ausblieb. So brachten die Kickers den knappen Sieg über die Zeit.
Die 2. Mannschaft spielte mit nachstehender Aufstellung:
A. Herzog – S. Rieke – D. Krüger, C. Kobodt (81. R. Müller) – P. Petroll (64. k. Schulz), M. Klawuhn, R. Senf, R. Bruegemann – S. Heller – A. Siegel, D. Koschinsky

F I Junioren mit klarem Sieg gegen Bornim

Die F I – Junioren des Werderaner FC sind wieder in der Erfolgsspur zurück. Nach der vermeidbaren Niederlage am letzten Spieltag kam die Truppe von Christian Molowitz und Peter Gawron am Samstag zu einem ungefährdeten 8:1 (5:0) Erfolg gegen die SG Bornim. Die Zuschauer mussten allerdings trotz drückender Überlegenheit bis zur 8 Minute warten, ehe Chris Kaerger nach einer Ecke den Torreigen eröffnete. Danach wechselte sich das gut harmonierende Stürmerduo, Charlotte Wicht und Lars Dahlke, mit dem Tore schießen ab und erhöhte bis zur 24. Minute auf 7:0. Mit einem schönen Distanzschuss sorgte Ben Blohm Mitte der zweiten Halbzeit für den letzten Treffer des WFC. Kompliment an alle Mannschaftsteile. Das Mittelfeld spielte die Bälle beherzt nach vorne und sorgte immer wieder für Druck von den Außenbahnen. Die Abwehr bot eine souveräne Leistung und ließ kaum Torchancen zu. Bezeichnend, dass der Ehrentreffer (36. Min.) der Gäste durch einen Hand-Neunmeter fiel. Und der Sturm wird nun mal an den erzielten Toren gemessen…

Es spielten: Hendrik Becker, Justin Molowitz, Tim Engelbrecht, Ben Blohm, Bennet Dambowy, Chris Kaerger, Charlotte Wicht, Lars Dahlke, Paul Zehender

B Junioren unterlagen beim Ludwigsfelder FC mit 6:3

Der Schock der Niederlage vom letzten Wochenende saß noch immer tief bei den B Junioren des Werderaner FC und deshalb hatten sich die Kicker von Henry Ullrich und Eric Schuder am Samstag beim Ludwigsfelder FC einiges zur Wiedergutmachung vorgenommen. Doch die guten Vorsetze schienen bereits nach nur acht Minuten über den Haufen geworfen, da der Gastgeber zu diesem Zeitpunkt schon mit 2:0 führte. Doch zum Glück fingen sich die Werderaner und es entwickelte sich ein spannendes Fußballspiel. Tobias Brandt war es dann, der die Gäste wieder hoffen ließ und mit einem gekonnten Billardstoß den 1:2 Anschlusstreffer erzielte. Die Ludwigsfelder waren geschockt, verloren den Spielfaden und die Werderaner konnten nun schalten und walten wie sie wollten, konnten aber leider kein Kapital daraus schlagen. Die 2. Hälfte war an Dramatik nicht zu überbieten und Rico Keding erzielte in der 44. Minute den hochverdienten Ausgleich. Dann ging es mit dem Tore schießen Schlag auf Schlag, wobei die Ludwigsfelder in der 55. und 56. Minute auf 4:2 davon zogen. Aber die Werderaner blieben dran und Richard Arndt verkürzte in der 57. Minute auf 4:3. Statt nun noch einmal Druck zu machen und auf den Ausgleich zu drängen, stellten die Gäste leider das Fußballspielen ein und Ludwigsfelde konnte am Ende die Begegnung mit 6:3 für sich entscheiden. Trainer Henry Ullrich nach dem Spiel: „ Die Gegentore waren absolut unnötig, weil unser Mittelfeld und die gesamte Abwehr einfach zu harmlos in die Zweikämpfe gegangen ist. Damit ermöglichten wir den Ludwigsfeldern eine optimale Torausbeute. Das kann und darf so nicht passieren. Nächste Woche kommt Luckenwalde und dort heißt es an die positiven Ansätze anzuknüpfen“.

14.11.2009

D II Junioren unterlagen beim Teltower FV 1913 mit knapp mit 3:2

Nach einem völlig verpatzten Spiel am vergangenen Samstag gegen die 3.Mannschaft von Falkensee/Finkenkrug, fuhren am 14.11.2009 neun Kicker der D II Junioren zur Begegnung gegen den Teltower FV 1913. Ersatzgeschwächt, versuchten die Werderaner ihr Bestes zu geben. Gerade wenn man es nicht erwartet, kommt es doch anders und so zeigten die Werderaner ihr bisher bestes Spiel in der Meisterschaft. D ie Spieler setzten endlich die guten Trainingsleistungen auf dem Kunstrasen in Teltow um. Die ersten 10 Minuten wurden ohne Gegentor überstanden. Alle konzentrierten sich auf ihre Gegenspieler und gewannen so an Sicherheit. In der 13. Minute konnte Max Baatz sogar das 0:1 für Werder erzielen. Zwei Unaufmerksamkeiten führten leider zum 2:1 Halbzeitstand für den Teltower FV. In der zweiten Halbzeit wurde in veränderter Aufstellung der Druck zum gegnerischen Tor erhöht. Max Baatz als alleinige Spitze, konnte immer wieder für gefährliche Situationen vor dem Tor der Teltower sorgen. Unterstützt wurde er von Adrian Köhler und Tim Rosenbaum. Alle Spieler zeigten eine starke kämpferische Leistung und waren, im Vergleich zum letzten Samstag, wie ausgewechselt. Adrian Seipold, im Tor des WFC, verhinderte einige gute Chancen des Gegners, der dennoch mit 3:1 in Führung ging. Nach einem sehr guten Freistoß zum 3:2 Anschlusstreffer von Maik Harbarth, der direkt ins Tor ging, stürmten alle Spieler des WFC in eine Richtung Teltower Gehäuse und hatten großes Pech, dass der verdiente Ausgleich bzw. Sieg nicht zustande kam. Eine tolle Leistung, die sicher bald zu einem Sieg führen wird, wenn zum Kampf auch noch das verbesserte Zusammenspiel passt. Das Spiel endete dann etwas glücklich 3:2 für Teltow. Die Fairness beider Mannschaften war aber immer gegeben und begann mit einer gemeinsamen Gedenkminute für den verstorbenen Torhüter Robert Enke, zu Beginn des Spieles.

Jens Müller.

10.11.2009

A Junioren unterlag im Heimspiel der SG Falkensee/Finkenkrug

Am vergangenen Sonntag empfingen die A-Junioren des Werderaner FC die SG Falkensee/Finkenkrug. Die Gäste gingen früh in Führung, doch den Kickern von Matthias Schurz und Frank Deppner gelang kurz vor der Halbzeit durch Philip Hermann der 1:1 Ausgleich. Nach der Halbzeit setzte Falkensee-Finkenkrug die Akzente und gewannen am Ende verdient mit 1:4 Toren. Leider zog sich Marvin Gunke eine schwere Verletzung zu und musste ausgewechselt werden. Wir wünschen Marvin gute Besserung!!!

B Junioren enttäuschten gegen den BSC Preußen 07

Viel hatten sich die Kicker der B Junioren des Werderaner FC für das Heimspiel gegen den BSC Preußen 07 am vergangenen Samstag vorgenommen. Gegen die Gäste aus Blankenfelde/Mahlow sollte nun endlich der erste „Dreier“ eingefahren werden, da diese nur einen Punkt mehr als die Werderaner auf der Habenseite hatten. Aber am Ende der Begegnung waren die Trainer und Fans sehr enttäuscht von ihrer Mannschaft. Dabei hatte alles so gut angefangen, der WFC machte gleich Druck und ging bereits in der 6. Spielminute durch Tobias Brandt mit 1:0 in Führung. Selbst ein dummes Eigentor von Maximilian Albrecht, schien dem Gastgeber nicht aus der Ruhe zu bringen. Doch auf einmal und völlig unverständlich, stellten die Kicker von Henry Ullrich und Eric Schuder das Fußball spielen ein und überließen den Gästen das Geschehen. Blankenfelde/Mahlow nahm die Einladung dankend an und ging noch vor der Pause mit 1:2 in Führung. Wer nun dachte die Werderaner würden in der 2. Hälfte noch einmal Druck machen, sah sich getäuscht. Blankenfelde nutzte seine Chancen eiskalt und gewann am Ende deutlich mit 1:4 Toren. Trainer Henry Ullrich nach dem Spiel: „Ich bin von meiner Mannschaft heute sehr enttäuscht, da die Einstellung überhaupt nicht gestimmt hat. So kann man in einem so wichtigen Heimspiel nicht auftreten“.

Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 14.11.2009

H 10:30 Uhr E II Junioren – Ketzin /Falkenrehde II
H 10:30 Uhr E Junioren – Ludwigsfelder FC
H 11:40 Uhr F Junioren – Bornim
H 11:40 Uhr F II Junioren – Potsdamer Kickers II
H 14:00 Uhr Ü 40 – Groß Kreutz
A 10:00 Uhr Blau Weiß Pessin – C Junioren
A 10:30 Uhr Ludwigsfelder FC – B Junioren
A 11:00 Uhr Teltower FV – D II Junioren

Sonntag, den 15.11.2009

H 9:30 Uhr D Junioren – Ludwigsfelder FC
H 14:00 Uhr WFC Frauen – Brieske Senftenberg
A 10:30 Uhr Einheit Perleberg – A Junioren

Montag, den 16.11.2009

H 19:00 Uhr Ü 50 – SG Bornim (Pokal)

09.11.2009

Herzlichen Glückwunsch Werner Große zum 60. Geburtstag

Am heutigen Montag feiert unsere Bürgermeister und Vereinsmitglied Werner Große seinen 60. Geburtstag. Der Vorstand des Werderaner FC gratuliert unserm Stadtoberhaupt recht herzlich zu seinem Ehrentag und wünscht alles, alles Gute, Gesundheit und sowie weiterhin viel Erfolg und Schaffenskraft!!!

08.11.2009

2. Männer weiterhin vom Pech verfolgt – 0:2 Heimniederlage gegen Saarmund

Die 2. Männermannschaft des Werderaner FC hat momentan das Glück nicht gepachtet. Trotz einer kämpferischen, sowie spielerischen guten Leistung unterlagen die Werderaner am Sonntag im Kreisligapunktspiel gegen die SG Saarmund mit 0:2 (0:0). Auf dem Kunstrasen des Arno – Franz Sportplatz erarbeiteten sich die Platzherren während des gesamten Spiels zahlreiche Tormöglichkeiten. Doch zurzeit treffen Werders Kicker einfach das Tor nicht. Hinzu kam, dass der Torhüter von Saarmund einen starken Tag hatte und alle Bälle die auf sein Tor kamen glänzend abwehrte. Die Entscheidung fiel im 2. Spielabschnitt, als die Gäste aus ihren wenigen Chancen zwei Tore machten und dann die Führung routiniert über die Zeit brachten. Leider ließ sich Hendrik Schröter kurz vor Spielende vom Saarmunder Anhang provozieren und sah daraufhin die rote Karte.

Niederlage für F I – Junioren nach schwacher Leistung

Allein am frühen Spielbeginn lag es nicht, dass die F I – Junioren am Sonntag, 08.11.2009, das Spiel beim SV Babelsberg 03 II mit 2:3 verloren. Vielmehr stand das Team an diesem Tag vollkommen neben sich. Vor allem in der ersten Halbzeit wurden die Bälle, wenn sie dann mal getroffen wurden, planlos nach vorne geschlagen. Bezeichnend, dass die Potsdamer noch vor der Pause in Führung gingen nachdem einer unserer Spieler über das Leder haute. Das eigentliche Potential der Truppe blitze unmittelbar nach dem Seitenwechsel auf. Nach schönen Kombinationen ging der WFC binnen 5. Minuten mit 2:1 in Führung. Postwendend ließ jedoch ein Babelsberger vier unserer Jungs stehen und schob zum Ausgleich ein. Kurze Zeit später fiel nach einer weiteren Unachtsamkeit dann der Siegtreffer für die Gastgeber. Die F I – Junioren ergaben sich ihrem Schicksal und kamen nur noch durch Einzelaktionen zu ein paar Chancen. In der Schlussphase war zumindest ihr Keeper auf den Posten und verhinderte eine höhere Niederlage. Ihre Enttäuschung über die Leistung der Mannschaft brachten die Trainer unmittelbar nach dem Spiel mit einer Kabinenansprache zum Ausdruck. Eine entsprechende Antwort kann das Team nun in drei aufeinander folgenden Heimspielen geben. Erwähnenswert ist noch der Einstand von Charlotte Wicht, die mit zwei Mannschaftskameraden von Eintracht Glindow (F- Junioren abgemeldet) zum WFC kam und insgesamt eine gute Leistung bot.

Es spielten: Hendrik Becker, Clemens Kirchert, Ben Blohm (1), Justin Molowitz, Bennet Dambowy, Chris Kaerger, Charlotte Wicht, Lars Dahlke (1), Philipp Rouvel, Julius Krolop

DI Junioren gewinnen 2:4 in Blankenfelde

Am Samstag, dem 07.11.2009 reiste die DI Junioren zum Meisterschaftsspiel nach Blankenfelde/Mahlow. In der 1.Halbzeit konnten die Jungs von Maik Wollenschläger in einem hartumkämpften Spiel durch Tore von Marcel Schwenk und Max Zimmer mit 0:2 Toren in Führung gehen. Nach der Pause wurde das Spiel zu einem richtigen Krimi, da Blankenfelde den Anschlusstreffer erzielte und sogar 5 Minuten vor Spielschluss zum 2:2 ausgleichen konnte. Die Kicker des WFC konzentrierten sich aber noch einmal und nach einer Ecke erzielte Janis Seidenstücker per Kopf die erneute Führung. Für die entgültige Entscheidung zum 2:4 Endstand, sorgte Erik Zimmer mit dem Schlusspfiff.

07.11.2009

1. Männer des Werderaner FC gewinnen Spitzenspiel bei Oberhavel Velten mit 2:3

wfc1_070911_3w

Zum Spitzenspiel der Landesliga Nord kam es am Samstag auf dem Sportplatz an der Germendorfer Straße in Velten. Dort empfing der Spitzenreiter SC Oberhavel Velten den Tabellenzweiten aus Werder(Havel). Bei den Werderanern, die zum dritten Mal in Folge auswärts antreten mussten, standen diesmal Andre’ Siegel und Eric Herber für Tim Wolter und Alex Lukas in der Anfangsformation. Unter den Augen von Staffelleiter Ingo Widiger, kam die Begegnung gleich richtig in Schwung, wobei der Gastgeber Velten den besseren Start hatte und bereits in der 6. Spielminute in Führung ging. Nach einem Foulspiel von Torsten Ebersbach auf der rechten Abwehrseite, wurde der anschließende Freistoß präzise auf Mittelstürmer Sebastian Berndt gespielt, der den Ball zur 1:0 Führung über die Linie drückte. Werder zeigte sich nur kurz beeindruckt und versuchte nun das Spiel an sich zunehmen. Die erste gute Möglichkeit hatte Sebastian Michalske in der 11. Minute, aber sein Kopfball landete in den Händen von Veltens Torhüter Martin Schulz. Auch in der Folgezeit war der Keeper ein sicherer Rückhalt seiner Mannschaft und machte gute Chancen der Werderaner zunichte. Velten beschränkte sich aufs Kontern und hatte in der 29. Minute die Riesenmöglichkeit seine Führung auf 2:0 auszubauen, scheiterte aber an Christopher Bethke, der die gute Einschussmöglichkeit glänzend parierte. Verletzungsbedingt mussten Werders Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl ihr Team bereits in der 33. Minute umstellen und für den angeschlagenen Daniel Jung rückte Torsten Ebersbach auf die Liberoposition. Wenige Minuten danach(39. Minute) hatten die Veltener eine weitere gute Möglichkeit, brachten den Ball aber nicht im Tor unter. So blieb es bis zur Pause bei der knappen 1:0 Führung des Gastgebers. Mit Beginn der 2. Halbzeit übernahmen die Werderaner die Initiative und spielten druckvoller nach vorn. Doch es fehlte anfangs noch die Durchschlagskraft, um die Veltener ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Als Robert Koschan dann in der 55. Minute in den Veltener Strafraum eindrang, wurde dieser durch ein Foulspiel vom Ball getrennt und der gute Schiedsrichter Olaf Harder aus Bad Saarow zeigte sofort auf den Punkt. Alex Lukas, der auch schon in der 39. Minute für Sebastian Heller eingewechselt wurde, ließ sich die Chance nicht entgehen und verwandelte sicher zum 1:1 Ausgleich. Kurz darauf hatte Robert Koschan sogar die Möglichkeit zum 1:2, doch sein Schuss verfehlte das Tor um einige Meter. In der 63. Minute wechselte Dieter Ceranski dann Mathias Alex für den ausgepowerten Andre’ Siegel ein und der brachte noch einmal Schwung auf der rechten Außenbahn. Velten kam nur noch gelegentlich und nicht mehr so zielstrebig, wie in der 1. Halbzeit, vor das Werderaner Tor. Die Gäste hingegen, konnten die optische Überlegenheit nicht in Tore ummünzen. Dann waren noch ca. 10. Minuten zu spielen und die sollten es in sich haben. In der 80. Minute war die Freude auf Werders Seite, als der agile Tony Seyfarth den Ball unhaltbar zum 1:2 Führungstreffer ins untere Toreck versenkte. Aber Velten wehrte sich, mobilisierte die letzten Kräfte und machte mächtig Druck. Plötzlich wirkten die Gäste verunsichert und leisteten sich einige unnötige Abspielfehler. Die Quittung ließ nicht lange auf sich warten und in der 86. Minute gelang Sebastian Brychy der 2:2 Ausgleich. Kurz darauf hätte es noch schlimmer für die Werderaner kommen können, als die Veltener einen weiteren Treffer erzielten, dieser aber wegen Abseits keine Anerkennung fand. Ab der 88. Minute mussten die Gastgeber dann mit einem Mann weniger auskommen, da Kapitän Martin Singer wegen Meckerns die gelb/rote Karte sah. Als sich die 134 anwesenden Zuschauer schon auf ein leistungsgerechtes 2:2 einstellten, fiel dann aber in der Schlussminute doch noch ein Treffer. Die Werderaner starteten den letzten Angriff, schlugen den Ball in den Strafraum und irgendwie drückte Sebastian Michalske das Spielgerät über die Linie. Danach war nur noch jubeln angesagt, die Werderaner freuten sich über die Tabellenführung und machten ihrem Co. Trainer Ralf Baierl nachträglich ein schönes Geschenk zum 50. Geburtstag. Nächsten Samstag haben die Werderaner Kicker spielfrei, da die 3. Pokalrunde und der Nachholspieltag für das kommende Wochenende angesetzt sind. Am Samstag, dem 21.11.2009 hat unsere 1. Männermannschaft Heimrecht und empfängt den Absteiger aus der Brandenburgliga den SV Rot – Schwarz Neustadt. Spielbeginn ist bereits um 13.00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel).

Werderaner FC Viktoria: C. Bethke, D. Jung(33. T. Wolter), T. Ebersbach, E. Herber, T. Schultz, A. Busch, S. Heller(39. A. Lukas), A. Siegel(64. M.Alex), T. Seyfarth, R. Koschan S. Michalske
Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

05.11.2009

DI Junioren gewinnen Nachholspiel gegen Groß Glienicke

Zum Nachholspiel empfing die D I- Junioren des Werderaner FC am Donnertagabend Rot – Weiß Groß Glienicke und gewinnt durch Tore von Erik Zimmer(2), Julian Hodek, Janis Seidenstücker und Max Zimmer mit 5:1.
Durch den Sieg schaffen die Kicker von Maik Wollenschläger und Remi Paul den Sprung auf den 3. Tabellenplatz in der Landesliga West. Am Samstag geht es dann zum BSC Preußen 07 nach Blankenfelde/Mahlow.

04.11.2009

DFB- Mobil besuchte den Werderaner FC

DFBMobil5_350
Am vergangenen Sonntag fand für die E- Junioren des Werderaner FC und einige Trainer bei schönstem Werderaner Sonnenschein eine praktische Kurzschulung statt. Im Rahmen der DFB- Aktion zur Verbesserung der Ausbildung von Jugendtrainern führte Herr Seifert (Kreisauswahltrainer) eine Übungseinheit mit 15 Kindern durch. Diese bestand aus verschiedenen Stationen auf engem Raum. Das Ziel der Einheit war das Erlernen des genauen Passens und die Anleitung und Korrektur durch die Trainer. Am Ende wurde noch eine Turniervariante vorgestellt und diese von den begeisterten Spielern bestritten.
In der anschließenden Trainerbesprechung wurden beim Kaffee noch einige Informationen zum Training, Infomaterial und zur Frauen WM gegeben. Ein hochwertiger Fußball wurde als Geschenk ebenfalls überreicht. Vielen Dank an alle Teilnehmer und besonders an Herrn Seifert und den DFB.

Rüdiger Kleissl
Nachwuchsleiter des Werderaner FC

03.11.2009

1. Männer reist am Samstag zum Spitzenspiel nach Velten – Anstoß bereits um 13.30 Uhr

Zum dritten Auswärtsspiel in Folge reist unsere 1. Mannschaft am Samstag, dem 07.11.2009 zum Tabellenführer der Landesliga Nord. Gegen den SC Oberhavel Velten stehen unserem Trainergespann Dieter Ceranski und Ralf Baierl bis auf Andreas Lietzke, dem seit Wochen eine Leistenzerrung plagt, alle weiteren Spieler zur Verfügung. Spielbeginn am Samstag ist bereits um 13.30 Uhr auf dem Sportplatz – Germendorfer Straße 73. Nach Velten fahren unsere Kicker mit dem eigenen PKW. Dennoch würden wir uns sehr freuen, wenn uns viele Fans zum Spitzenspiel nach Velten begleiten würden!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Donnerstag, den 05.11.2009

H 17:30 Uhr D Junioren- Rot – Weiß Groß Glienicke

Samstag, den 07.11.2009

H 10:30 Uhr D II Junioren- Falkensee/Finkenkrug II
H 13:00 Uhr B Junioren- BSC Preußen 07
H 16:00 Uhr Ü 50- Eintracht Teltow
A 9:00 Uhr Teltower FV II – E II Junioren
A 10:00 Uhr Preußen 07 – D Junioren
A 10:00 Uhr Preußen 07 – E Junioren
A 12:00 Uhr Geltow- F II Junioren
A Elstal II – Ü 40(Anstoßzeit noch offen)

Sonntag, den 08.11.2009

H 9:30 Uhr C Junioren – Schwarz Rot Neustadt
H 11:00 Uhr A Junioren- Falkensee/Finkenkrug
H 13:30 Uhr WFC II- Saarmund
H 15:00 Uhr WFC III – Nauen II
A 10:00 Uhr Babelsberg 03II – F Junioren

02.11.2009

1. Männer unterlagen dem FSV Bernau mit 3:2

WFCMae1_311009_05n

Seit der Saison 2008/2009 hat sich zwischen dem FSV Bernau und dem Werderaner FC ein freundschaftliches Verhältnis entwickelt und nach den Meisterschaftsspielen laden sich die Mannschaften, sowie Verantwortlichen regelmäßig zu einem gemeinsamen Abendessen ein. So auch am vergangenen Samstag, als die
1. Männermannschaft des Werderaner FC zum Landesligapunktspiel in Bernau gastierte und FSV Vereinspräsident Uwe Bartsch für beide Teams Kartoffelsalat, Würstchen und Bouletten gerichtet und nach dem Spiel ins Vereinslokal geladen hatte, wofür sich die Mannschaft des Werderaner FC recht herzlich beim FSV Bernau bedanken möchte. Aus diesem Grund wurde die Begegnung erst um 16.00 Uhr angepfiffen und unter Flutlicht im Stadion Rehberge ausgetragen. Doch auf dem Platz schenkten sich beide Mannschaften nichts und es entwickelte sich ein kurzweiliges Fußballspiel. Nach einer ersten Abtastphase kontrollierte der WFC das Spiel und setzte die ersten Akzente über die agilen Robert Koschan und Tony Seyfarth. Nach einigen guten Möglichkeiten, die nicht genutzt wurden, traf dann Tony Seyfarth in der 18. Spielminute zur verdienten 0:1 Führung. Bernau hielt aber dagegen, übernahm zusehends das Spielgeschehen und glich noch vor der Pause durch Peter Kimmel (40.) zum 1:1 aus. Nach der Pause waren die Barnimer im Abschluss erfolgreicher und Christian (63.) und Philipp Schlender (64.) sicherten binnen einer Minute einen Zwei-Tore-Vorsprung. Zwar legten die Werderaner nun noch einmal einen Gang zu und nach der Ampelkarte gegen den Bernauer Kai Fandrich (78.) gelang dem eingewechselten Eric Herber in der 83. Minute der Anschlusstreffer. Doch in den Schlussminuten verteidigte der Gastgeber die knappe Führung souverän und gewann die Partie am Ende mit 3:2 Toren.

Werderaner FC Viktoria: C. Bethke, D. Jung, T. Ebersbach,T. Wolter, T. Schultz, A. Busch(71. E. Herber), S. Heller(60.M.Alex), A. Lukas(60. A. Siegel), T. Seyfarth, R. Koschan S. Michalske

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

01.11.2009

D I gewinnt Pokalspiel 4 : 2

Am Samstag, dem 31.10.09 empfing die D I die SG Bornim zum Pokalspiel.
In der 1.Halbzeit ging Bornim 0:1 in Führung, aber 1 Minute später schoß Paul Saemann den verdienten Ausgleich zum 1:1. Die 2. Halbzeit war kaum angepfiffen und Bornim führte wieder 1:2, kurz darauf gelang der Ausgleich durch Janis Seidenstücker. Wenige Minuten später erzielte Julian Hodek durch einen super Freistoß die 3:2 Führung, kurz vor Schluß traf Max Zimmer zum 4:2, das die Entscheidung brachte.
Während der 2.Halbzeit kam es zu Handgreiflichkeiten zwischen einigen Eltern , weil es Eltern gibt, die Spieler auf den Platz beleidigen oder sich von 11und 12-jährigen provozieren lassen- am Ende noch prügeln. Der Schiedsrichter erteilte Platzverbot und alle beruhigten sich wieder.
Ich bin der Meinung, Eltern sollten sich auch trotz Emotionen (die zum Fußball dazugehören) am Spielfeldrand im Griff haben. Wer es nicht kann, sollte in Zukunft zu Hause bleiben .

Maik Wollenschläger

F I – Junioren in Ferch eine Runde weiter

Im Pokalspiel am Sonntag, dem 01.11.09 musste unsere F I beim Tabellenführer der Kreisklasse Staffel III, dem SV Ferch 1948, antreten. Dennoch wurde unser Team seiner Favoritenrolle insbesondere in der ersten Halbzeit gerecht. Bereits in der 2.Minute ging der WFC durch Bennet Dambowy in Führung, der nach einem Eckball mit seinem schwächeren Fuß abzog und unhaltbar ins Netz traf. Danach agierten unsere Jungs sehr abgeklärt, stellten den gefährlichen Schlüsselspieler des Gegners gut zu und kamen so zu guten Chancen, die zunächst entweder an der Latte endeten oder leichtfertig vergeben wurden, bevor Lars Dahlke nach einer weiteren Ecke direkt abnahm und zum 2:0 traf (11. Min.). So ging es leistungsgerecht in die Pause. Nach der Halbzeit ließen die Kräfte und die Konzentration bei den F I – Junioren nach, so dass der Gegner mit einem Distanzschuss zum vermeidbaren Gegentreffer kam (27.Min.). Die spielerische Linie war nun nicht mehr vorhanden und es entwickelte sich ein echter Pokalfight, den unsere Jungs jedoch annahmen und somit einen verdienten Sieg einfuhren.

Es spielten: Hendrik Becker, Justin Molowitz, Ben Blohm, Bennet Dambowy, Kilian Hanelt, Clemens Kirchert, Chris Kaerger, Lars Dahlke, Philipp Rouvel, Malte Lingenberg

SV Caputh 2 – WFC-D2 1:1; 3:4 nach Neunmeterschießen

D2_311009_01w

Die D2-Junioren des Werderaner FC können gewinnen! Im Pokalspiel gegen den SV Caputh 2 am 31.10. wurde zum ersten Mal in dieser Saison die Leistungsbereitschaft der Spieler belohnt. Der SV Caputh 2, der zurzeit den ersten Platz in der Kreisklasse Staffel 1 einnimmt, passte zum Leistungsvermögen unserer Mannschaft. Es war von Anfang an ein ausgeglichenes Spiel, was mit zunehmender Spielzeit von den Werderanern beherrscht wurde. Wie immer gab es den 1:0 Rückstand und es schien wie bisher in den gleichen Bahnen zu verlaufen. Doch die Spieler besannen sich zum Glück eines Besseren. Überlegte Spielzüge und mutige Alleingänge, besonders von Tony Lerbs, schafften Entlastung für die Hintermannschaft. Adrian Köhler, der an diesem Samstag bewusst das Doppelpassspiel versuchte, konnte mit dem 1:1 Ausgleich die Chancen auf ein Weiterkommen waren. Im Schlussdrittel hätte der WFC mit drei klaren Torchancen alles klar machen müssen, doch die Spieler lieben die Spannung. So kam es zum Neunmeterschießen, bei dem sich besonders der Torwart Erik Seidler von seiner besten Seite zeigte. Mit schnellen Reaktionen und ein bisschen Glück konnten die D2-Junioren den Sieg für sich verbuchen. Alle eingesetzten Spieler zeigten eine kämpferische Leistung. Besonders gut spielten Maik Harbarth, Adrian Köhler und Jeremy Marzinowsky. Jan Franke und Roy Skrobek nutzten die Möglichkeit mit ihren Leistungen auf sich aufmerksam zu machen.

Jens Müller

30.10.2009

1. Männer reist am Samstag zum FSV Bernau Sportplatz Rehberge – Anstoß um 16.00 Uhr

Die 1. Männermannschaft des Werderaner FC reist am Samstag, dem 31.10.2009 zum MSV Bernau. Die Bernauer gewannen die letzten vier Spiele. Vor dem danach folgenden Spitzenspiel gegen den Tabellenführer Velten sind Selbstvertrauen und der 2.Tabellenplatz eine gute Basis.
Unserem Trainergespann Dieter Ceranski und Ralf Baierl stehen die Spieler Jean Waide, Andreas Lietzke und David Krüger nicht zur Verfügung. Der Verein bietet auch zu diesem Spiel wieder die Möglichkeit live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Zum Auswärtsspiel fährt der Bus am 31.10.2009 um 13 Uhr von der Havelauenhalle ab und der Unkostenbeitrag beträgt 5,00 €. Spielbeginn am Samstag ist um 16.00 Uhr im „Glückauf“ Stadion. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans begleiten würden!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag 31.10.2009
A 10:00 Energie CottbusII- B Junioren
H 10:00 DI Junioren- SG Bornim (Pokal)
A 10:00 Caputher SVII- DII Junioren (Pokal)
H 10:30 EII Junioren (Pokal)
H 11:40 FII Junioren- Hennigsdorf (Pokal)
H 13:00 C Junioren (Pokal)
A 13:30 CaputhII- Ü40
A noch offen Falkensee/Finkenkrug- Ü50

Sonntag, den 01.11.2009
A 10:30 Ferch- FI Junioren (Pokal)
H 11:00 A Junioren- Wittstock (Pokal)
H 13:30 WFCII- Elstal
H 15:00 WFC III- MichendorfIII

25.10.2009

2. Männer unterliegen gegen Pessin mit 3:4

Viel hatten sich die Werderaner Kicker von Achim Schultz und ML Sven Müller für das Heimspiel der Kreisliga gegen Blau – Weiß Pessin vorgenommen. Mit einem Sieg wollte man den Anschluss ans Mittelfeld in der Tabelle halten. Doch bereits in der
6. Minute gingen die Pessiner mit 0:1 in Führung und brachten so das Vorhaben des Gastgebers einwenig durcheinander. Aber Ronny Bruegmann brachte die Heimischen mit seinem Tor in der 23. Minute zurück ins Spiel und schaffte den 1:1 Pausenstand. Nachdem Seitenwechsel leisteten sich die Werderaner zahlreiche Abwehrfehler und der Tabellennachbar zog auf 1:4 davon. Zwar rappelten sich die Gastgeber noch einmal auf und kamen durch Tore von Robert Senf(76.) und David Krüger(80.) auf 3:4 heran, doch am Ende reichte es nicht mehr zum Punktgewinn und die Blau- Weißen nahmen die drei Punkte mit nach Pessin.

3. Männer gewinnen gegen Grün-Weiß Golm mit 4:2

Durch Treffer von Eric Schuder(FE), Thomas Herzog, Christian Gutschmidt und Thomas Brandl gewann die 3. Männermannschaft des Werderaner FC am Sonntag das Heimspiel gegen Grün – Weiß Golm mit 4:2 Toren. Mit 27:13 Toren und 16 Punkten stehen die Kicker von Sven Junkel und Mario Fechner auf dem 5. Tabellenplatz in der 2. Kreisklasse Havelland – Mitte.

Frauen schlagen Brück mit 0:3 – Jaqueline Pühl erzielt alle drei Treffer

Die Frauenmannschaft des Werderaner FC reiste am Sonntag zum FSV Brück 1922. Gegen das Tabellenschlusslicht der Landesliga Süd wollten die Kickerinnen von Michael Forth und Mannschaftsleiterin Veronique Siemon unbedingt einen „Dreier“ einfahren und dementsprechend ging man hochkonzentriert ins Spiel. Schon im
1. Spielabschnitt erarbeiteten sich die Frauen aus der Blütenstadt gute Chancen, von denen Jaqueline Pühl eine zum 0:1 nutzen konnte. Auch nach dem Wechsel bestimmten die Spielerinnen von Michael Forth das Spielgeschehen und durch zwei weitere Tore von Jaqueline Pühl konnte die Begegnung am Ende mit 0:3 gewonnen werden. Nach zwei Siegen und zwei Niederlagen stehen die Frauen des Werderaner FC nun mit 6:5 Toren und 6 Punkten auf dem 3. Tabellenplatz.

24.10.2009

Erik Herber köpfte Werder zum Sieg

WFCI241009_02

Nach drei Siegen in Folge müssen die Werderaner nun in der Landesliga Nord dreimal hintereinander auswärts antreten(Rüdersdorf, Bernau und Velten).
Am Samstag stand zuerst die Begegnung beim MSV 19 Rüdersdorf auf dem Programm und die Spieler von Dieter Ceranski und Ralf Baierl wollten an die guten Leistungen der Vorwochen anknüpfen. Bis auf Jean Waide, der erkrankt war und für den Alexander Busch ins Team rückte, konnten die Werderaner mit der gleichen Formation antreten, die am vergangenen Samstag den BSC Rathenow 94 mit 4:0 besiegte. Im „Glück Auf“ Stadion hatten die Gäste aber Schwierigkeiten, gegen eine gut eingestellte Rüdersdorfer Mannschaft ins Spiel zu kommen. Die Einheimischen standen in der Abwehr kompakt und bestimmten in den Anfangsminuten das Geschehen. Doch bis auf einen platzierten Torschuss in der 25. Spielminute, den Werders Keeper Christopher Bethke abwehren konnte, gab es kaum nennenswerte Tormöglichkeiten. Die Werderaner hatten im 1. Spielabschnitt auch ihre Druckphase, wirkten aber in dieser sehr behäbig und offenbarten im Abschluss wenig Torgefahr. So ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause. Nachdem Wechsel wurden die Werderaner stärker und es gelangen nun einige gute Spielzüge, die aber noch nicht den erhofften Erfolg einbrachten. In der 59. Spielminute war es dann doch soweit und Mittelfelsspieler Thomas Schultz brachte den Tabellenzweiten mit 0:1 in Führung. Die Freude war aber nur von kurzer Dauer, da Laszlo Nagy bereits in der 62. Minute zum 1:1 Ausgleich traf. Werder zeigte sich wenig geschockt, blieb am Drücker und in der 68. Minute gelang Robert Koschan die erneute Führung. Doch der Treffer fand wegen Abseitsstellung des Schützen keine Anerkennung. Zehn Minuten vor Spielende brachte dann Trainer Dieter Ceranski den lange Verletzten Eric Herber für Alexander Busch, eine Einwechslung die sich noch auszahlen sollte. Der sonst in der Abwehr eingesetzte Herber, sollte mit seiner Größe noch einmal für Torgefahr sorgen. Als viele der siebzig anwesenden Zuschauer schon mit einer Punkteteilung rechneten, schlugen die Werderaner in der Nachspielzeit(90+2) zu. Tony Seyfarth setzte sich auf der rechten Seite gut durch, flanke hoch in den Strafraum zu Eric Herber und der köpfte zur umjubelten 1:2 Führung ein. Kurz darauf war Schluss und die Werderaner freuten sich über die drei wichtigen Punkte.

Werderaner FC Viktoria: C. Bethke, D. Jung, T. Ebersbach,T. Wolter, T. Schultz, A. Busch(80. E. Herber), S. Heller(70.M.Alex), A. Lukas(60. A. Siegel), T. Seyfarth, R. Koschan S. Michalske
Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl A Junioren unterlagen am vergangenen Samstag bei Hansa Wittstock mit 3:2

Am vergangenen Samstag reisten die A-Junioren des Werderaner FC zu Hansa Wittstock. In einem kampfbetonten Spiel gingen die Jungs von Matthias Schurz und Frank Deppner, durch einen von Patrick Schmidt direkt verwandelten Freistoß, mit 0:1 in Führung. Doch quasi im Gegenzug erzielten die Gastgeber den 1:1 Ausgleichstreffer. Obwohl Patrick Schmidt mit seinem zweiten Tor die erneute Führung gelang, nutze Wittstock noch kurz vor dem Halbzeitpfiff zwei Abwehrfehler zur 3:2 Pausenführung. Im 2. Abschnitt bestimmten die Werderaner über weite Strecken das Spielgeschehen und hatten genug Chancen das Spiel noch zu drehen. Doch vor dem Tor fehlte die letzte Durchschlagskraft. Die Wittocker hätten sich bestimmt auch nicht beschwert, wenn der Schiedsrichter kurz vor Spielende auf dem Punkt gezeigt hätte. Aber der Pfiff blieb aus und die Werderaner mussten in Wittstock eine bittere 3:2 Niederlage hinnehmen.

22.10.2009

1. Männer reist am Samstag zum MSV 1919 Rüdersdorf– Anstoß um 14.00 Uhr

Die 1. Männermannschaft des Werderaner FC reist am Samstag, dem 24.10.2009 zum MSV 1919 Rüdersdorf. Unserem Trainergespann Dieter Ceranski und Ralf Baierl stehen alle Spieler außer Jean Waide zur Verfügung. Der Verein bietet auch zu diesem Spiel wieder die Möglichkeit live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Zum Auswärtsspiel fährt der Bus am 24.10.2009 um 11.15 Uhr von der Havelauenhalle ab und der Unkostenbeitrag beträgt 5,00 €. Spielbeginn am Samstag ist um 14.00 Uhr im „Glückauf“ Stadion. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans begleiten würden!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag 24.10.2009
H Ü 50- Potsdamer Fc 73 (Rückspiel Pokal 1.R.)
A 14:00 Rüdersdorf- WFC I

Sonntag, den 25.10.2009
H 11:30 WFC III- Golm
A 13:00 Brück- WFC Frauen
H 14:00 WFC II- Pessin

18.10.2009

1. Männer gewinnen in Spitzenspiel gegen Rathenow 4:0 – Tony Seyfarth und Robert Koschan mit Doppelpack

KoschSeyf171009

Die Werderaner hatten sich viel vorgenommen im Kampf um die vorderen Plätze in der Landesliga, der BSC Rathenow war bisher ohne Niederlage sehr spielstark.
Von Anfang an spielte unsere Mannschaft offensiv und T.Seyfarth setzte in der 5. Minute mit einem Schuss an die Unterlatte den ersten Akzent. Die ersatzgeschwächten Rathenower gerieten immer mehr unter Druck, Entlastungsangriffe waren eher selten und sporadisch.
In der 13. Minute konnte der Keeper Baitz einen Freistoß der Werderaner aus Halbposition zunächst abwehren doch der Nachschuss von R.Koschan war nicht haltbar und so führte der WFC verdient 1:0. S. Michalske konnte eine Chance allein vor dem Tor nicht verwerten und so blieb es auch beim 1:0 bis zur Halbzeit.
Nach dem Seitenwechsel versuchten die Rathenower mehr nach vorn zu spielen, doch in der 47. Minute nutzte T. Seyfarth einen abgefälschten Freistoß und überwand den Schlussmann gekonnt zum 2:0. Eine Minute später war er wieder an der richtigen Stelle und sorgte mit dem Doppelpack bei 3:0 für klare Verhältnisse.
Die Männer aus Rathenow schienen ihre Stärken aus den vergangenen Spielen förmlich vergessen zu haben.
Sehenswert das 4.Tor für die Werderaner in der 55. Minute. Nach Flanke von Alex Lukas verwandelt R.Koschan sein zweites Tor per Fallrückzieher.
Die Gäste konnten dem Gastgeber nichts mehr entgegensetzen, Pfosten und Latte halfen die Niederlage in Grenzen zu halten bis zum Spielende.
Das beste Torverhältnis nach 8 Spielen und der 2.Platz in der Tabelle haben die Fans mit Freude erfüllt.

Werderaner FC Viktoria: C. Bethke, D. Jung, T. Ebersbach,T. Wolter, T. Schultz, J. Waide(72. A.Siegel), S. Heller(72.M.Alex), A. Lukas, T. Seyfarth, R. Koschan S. Michalske(60. A.Busch)

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

Verdienter Punkt für die B Junioren beim 2:2

Unser Gast am 17.10.09 war Phönix Wildau und gegen diesen Gegner wollten wir auf keinen Fall verlieren, um den Abstand am Tabellenende nicht noch größer werden zu lassen.
Dementsprechend gingen die Gastgeber auch in das Spiel, von der ersten Minute an setzten die Werderaner die Wildauer unter Druck. Es gab innerhalb der ersten 5 Minuten 4 Großchancen für die Gastgeber. doch diese wurden wie zu oft wieder nicht genutzt. So wiederholte sich das Dilemma wie in den vergangenen Spielen.
Die Gäste konterten und verwandelten ihre Chance zum 0:1, so ging es in die Pause.
In der 2. Hälfte musste dann auf unserer Seite verletzungsbedingt ein umgestellt werden. Zum Glück ging aber dieses Mal der Spielfaden nicht verloren. Werders B machte weiter Druck und suchte den Ausgleich.
Die Konter der Gäste blieben aber stets brandgefährlich. Doch Richard Arndt, der aufgrund der Sperre von Martin Böhrer das Tor hüten musste, meisterte seine Sache souverän.
Dann jedoch überschlugen sich die Ereignisse und das Spiel wurde richtig spannend. Rico Keding konnte endlich den hochverdienten Ausgleich erzielen. Werder machte weiter Druck und es waren nur noch 2 Minuten regulär zu spielen, als der Wildauer Ramon Grell unsere Abwehr stehen ließ und die 2:1 Führung für die Gäste erzielte.
Mit dem Schlusspfiff rettete Tobias Brandt mit dem umjubelten 2:2 den Ausgleich und sicherte damit den hoch verdienten Punkt.
Beim nächsten Spiel erwartet uns eine harte Prüfung beim Tabellenführer Energie Cottbus II….

Babelsberg 74 – WFC- D2 7:1

Die Mannschaft der D2-Junioren des WFC hatte sich in der Trainingswoche gut vorbereitet und war mit guten Vorsätzen in das Spiel gegen Babelsberg 74 gegangen. Eine Verstärkung aus der D1 sollte noch mehr Sicherheit ins Spiel bringen und den Weg zum gegnerischen Tor schneller finden lassen. Doch schon die ersten 2 Minuten machten alle Vorbereitungen zu Nichte und die Werderaner lagen mit 2:0 zurück. Nach der Einwechslung des D1-Spielers Simon Funda konnte sich die Mannschaft etwas fangen und spielte gegen die um einen Kopf größeren Babelsberger gut mit. Zur Halbzeit stand es dann 4:1. Die Werderaner spielten wie schon in den letzten Partien einen guten Fußball, konnten aber die Leistung nicht in Tore umsetzen. Mit zunehmender Spielzeit ging der Mut verloren und die Möglichkeit Tore zu schießen verringerte sich immer mehr. Das Endergebnis von 7:1 war dann die Konsequenz einer verpassten Chance mehr als in den bisherigen Spielen zu zeigen. Beste Spieler waren Simon Funda, Maik Harbarth und Adrain Köhler. Positiv fiel ebenfalls der kurz eingewechselte Spieler Roy Skrobek auf, der den Ballkontakt suchte und zwei gute Szenen hatte.

Jens Müller (Trainer)

13.10.2009

1. Männer am Samstag in Werder(Havel) gegen BSC Rathenow 1994 – Mannschaft hofft wieder auf Unterstützung vieler Fans!!!

Am 17.10.2009 spielt unserer 1. Männermannschaft bereits um 14.00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel) gegen den BSC Rathenow 1994. Gegen den Tabellenvierten der Landesliga Nord wird Eric Herber, nach überstandenen Muskelfaserriss, wieder im Aufgebot stehen. Auch Alex Lukas ist nach einer schweren Grippe wieder dabei. Ob Jean Waide, der sich an der Hand verletzt hat, am Samstag spielen kann, wird sich erst kurz vor Spielbeginn entscheiden. Unsere Mannschaft freut sich auf die Unterstützung vieler Fans aus Werder(Havel) und Umgebung. Für das leibliche Wohl unserer Zuschauer ist durch die Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ gesorgt!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 17.10.2009

H 11:45 Uhr B Junioren – Phönix Wildau
H 16:00 Uhr Ü 50 – Ketzin/Falkenrehde
A 10:30 Uhr Hansa Wittstock – A Junioren
A 10:30 Uhr Hansa Wittstock – C Junioren
A 11:40 Uhr Babelsberg 74 – D II Junioren

Sonntag, den 18.10.2009

H 13:00 Uhr Ü 40 – FSV Babelsberg/SG Bornim(Pokal)
A 9:00 Uhr Teltower FV III – F II Junioren
A 14:00 Uhr FC Falkensee 08 – WFC III
A 14:00 Uhr Brieselang – WFC II

11.10.2009

D II Junioren unterlagen SV 05 Rehbrücke mit 3:5

dIIspbe0909w

Mit Beginn des Meisterschaftsspiels in der Kreisliga Staffel B, waren die D II Junioren des Werderaner FC guter Hoffnung und empfingen am Samstag zu Hause den SV 05 Rehbrücke. Es ging gut los und nach 8 Minuten führte der WFC mit 2:0 Toren durch die Spieler Adrian Köhler und Max Baatz. Durchdachte Spielzüge aus dem Mittelfeld und schnelle Kombinationen mit den Sturmspitzen, ließen diesmal auf einen Sieg hoffen. Leider schossen die Rehbrücker in der 20. Minute den 2:1 Anschlusstreffer, so dass es mit diesem Ergebnis in die Halbzeitpause ging. Bis 15 Minuten vor Spielende lief alles zu Gunsten der Werderaner, doch dann glichen die Gäste aus. Die Werderaner machten das Spiel dann noch einmal spannend. In der 45. Minute, gleich im Anschluss an den 2:2 Ausgleich, schoss Tony Lerbs den Ball zum 3:2 ins gegnerische Tor. Zwei Minuten später wieder der Ausgleich zum 3:3, jetzt verloren die Werderaner den Mut und eine pausenlos anstürmende Rehbrücker Mannschaft schaffte den 3:5 Sieg. Adrian Köhler, noch angeschlagen von einer Erkältung, mühte sich den Weg nach vorn zu finden und die eigene Abwehr zu entlasten, leider ohne Erfolg. Maik Harbarth, Tim Rosenbaum, Max Baatz und Adrian Köhler zeigten die besten Leistungen, in einer sonst geschlossenen, kämpferischen Mannschaft.

Jens Müller

Fußballlehrstunde für die B Junioren beim Frankfurter FC

Für die B Junioren des Werderaner FC stand am Samstag eine besondere Bewährungsprobe auf dem Programm, da man zu den Sportschülern des Frankfurter FC Viktoria reiste. Die Frankfurter zählen neben Energie Cottbus zu den spielstärksten Teams in der Brandenburgliga, was auch an der Vielzahl der geschossenen Tore(neun pro Spiel) zu erkennen ist. Die Werderaner wollten sich so gut wie möglich aus der Affäre ziehen, erwischten aber einen ganz schlechten Start und lagen nach nur zehn Spielminuten mit 4:0 hinten. Auch Florian Liere im Tor, der wegen der Rotsperre von Martin Böhrer von den C Junioren ausgeliehen wurde, konnte gegen die schnellen Gegentreffer nichts machen. Nachdem sich der WFC dann von diesem frühen Schock einwenig erholt hatte, versuchte man selbst die Initiative zu ergreifen. Das gelang auch zwischenzeitlich recht gut und somit war der Anschlusstreffer von Jurek Brueggen nicht unverdient. Anschließend häuften sich aber wieder die Fehler und es ging mit einem 6:1 in die Pause. In der 2. Hälfte mühten sich die Werderaner redlich, aber immer wieder wurden die Abwehrfehler von den Frankfurtern sofort bestraft und am Ende gewannen die Gastgeber klar mit 10:2 Toren. Den zweiten Treffer für die Werderaner erzielte Ricco Keding durch eine schöne Einzelleistung. Trainer Henry Ullrich nach dem Spiel: „ Das war heute eine Lehrstunde für uns, dennoch geht es weiter und wir werden uns auf das nächste Spiel konzentrieren“.

DI Junioren holten erneut 3 Punkte Am Samstag, dem 10.10.2009 reisten die DI Junioren zum Meisterschaftsspiel nach Caputh. Die Mannschaft von Maik Wollenschläger und Remi Paul präsentierte sich erneut in Schusslaune und gewann durch Treffer von Paul Saemann(4 Tore), Janis Seidenstücker, Julian Hodek und Erik Zimmer deutlich mit 0:7 Toren gegen den Caputher SV. Auf Grund der Herbstferien haben die Kicker der D Junioren nun erst einmal bis zum 31.10.2009 spielfrei und treffen dann im Pokal auf die SG Bornim.

F II unterlag Eintracht Teltow IV knapp mit 2:3 Toren

Die Kicker der F II-Mannschaft empfingen am Samstag Eintracht Teltow IV auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel). Die Jungs von Michael Skrobek und Ingo Ahne begannen sehr konzentriert und bereits nach 8 Minuten führten die Werderaner durch zwei schöne Tore von Marvin Junkel und Maximilian Ahne mit 2:0. So ging es auch in die Pause. Die 2. Halbzeit begann wie die Erste, doch diesmal wurden die Chancen nicht konsequent genutzt und durch zwei vermeidbare Abwehrfehler konnte Teltow ausgleichen. Kurz vor Schluss gelang den Gästen sogar noch der 2:3 Siegtreffer. Dennoch ein Kompliment an die Mannschaft, die toll gekämpft hat und zumindest einen Punkt verdient hätte.

Frauen siegen gegen Lok Guben und fahren 1. Sieg ein

Große Freude herrschte am Sonntag bei der Frauenmannschaft des Werderaner FC. Nach zwei Niederlagen in den ersten beiden Landesligabegegnungen, wollten die Spielerinnen von Michael Forth und Mannschaftsleiterin Veronique Siemon nun den Bock umstoßen und den 1.Sieg gegen den SV Lok Guben einfahren. So begannen die Werderanerinnen zielstrebig, erarbeiteten sich gute Möglichkeiten und in der 20. Minute erzielte Frances Schultz die verdiente 1:0 Führung. Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste aus Guben stärker und hatten einige gute Chancen zum Ausgleich. Kurz vor Spielende dann aber die Entscheidung, als Ina Kuske einen Konter zum 2:0 Endstand abschloss und somit den 1. Saisonsieg sicherstellte.

2. Männer erreicht nächste Runde im Kreispokal

Auf Grund des Landesliga – Punktspiels der Werderaner Frauen, konnte die Kreispokalbegegnung der 2. Männer gegen den Caputher SV erst um 16.00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz angepfiffen werden. Die Werderaner begann mit viel Elan und strahlten sofort Gefahr vor dem Gästetor aus. Es dauerte aber bis zur 27. Spielminute, ehe Alex Lukas zur 1:0 Pausenführung traf. Nachdem Wechsel ging es Schlag auf Schlag und bereits in der 46. Minute glichen die Gäste zum 1:1 aus. Aber bereits zwei Minuten später sorgte Daniel Kroschinsky für die erneute Führung und erhöhte in der 52. Minute sogar auf 3:1. Doch die Caputher blieben dran und verkürzten in der 63. Minute auf 2:3. Die letzte Viertelstunde des Spiels gehörte aber dann wieder den Werderanern und Patrick Petroll mit seinen zwei Toren, sowie Sebastian Heller schossen einen 6:2 Sieg heraus und die Kicker von Achim Schultz und ML Sven Müller stehen dadurch in der nächsten Kreispokalrunde.

Erste Niederlage für F I Junioren

Die F I Junioren verloren am Samstag ihr Heimspiel gegen die Vertretung von SV Falkensee/Finkenkrug mit 1:3. Die Gäste erwiesen sich als der erwartet schwere Gegner, bestimmten zunächst das Spielgeschehen und gingen durch einen Fernschuss (5. Min.) und einen direkt verwandelten Eckball (10. Min.) schnell in Führung. Bemerkenswert, dass sich unsere Jungs danach nicht aufgaben und nun besser ins Spiel fanden. Kurz vor der Halbzeit gelang Chris Kaerger nach einem Freistoß per Kopf das Anschlusstor. Hoffnungsvoll kam der WFC daher nach der Pause aus der Kabine und drängte auch gleich auf den Ausgleichstreffer, ja hatte diesen sogar auf den Fuß. In dieser Phase viel dann Mitte der 2. Halbzeit etwas unglücklich das 1:3 und damit auch die vorzeitige Entscheidung. Insgesamt war die Gastmannschaft heute einfach den Tick besser (ballsicherer) und entschied verdient die Partie für sich. Es spielten: Hendrik Becker, Justin Molowitz, Ben Blohm, Bennet Dambowy, Clemens Kirchert, Chris Kaerger, Lars Dahlke, Tim Engelbrecht, Philipp Rouvel

09.10.2009

2. Männer im Pokalheimspiel gegen den Caputher SV – Anstoß erst um 16.00 Uhr – Frauen um 14.00 Uhr gegen Lok Guben

Die 2. Männermannschaft des Werderaner FC empfängt am Sonnstag, dem 11.10.2009 im Kreispokal den Caputher SV. Auf Grund des Landesliga – Punktspiels der Frauenmannschaft gegen Lok Guben, welches um 14.00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel) angepfiffen wird, findet die Pokalbegegnung der 2. Männer erst um16.00 Uhr statt. Vielen Dank an den Caputher SV für das faire Entgegenkommen bei der Spielverlegung!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag 10.10.2009
H 10:30 Uhr D II Junioren – Rehbrücke
H 11:40 Uhr FI Junioren – Falkensee/Finkenkrug
H 11:40 Uhr FII Junioren – Eintracht Teltow IV
H 13:00 Uhr Ü 40 – Beelitz
A 10:00 Uhr Caputher SV – D Junioren
A 10:30 Uhr Frankfurter FC Viktoria – B Junioren
A 11:40 Uhr Groß Glienicke II – E II Junioren

Sonntag, den 11.10.2009
H 9:30 Uhr C Junioren – Pritzwalk
A 9:30 Uhr Beelitz – E Junioren

04.10.2009

2. Männer verspielen 3:0 Führung

Fußball kann mitunter so schrecklich sein. So auch am Sonntag, wo die 2. Männer des Werderaner FC im Kreisligapunktspiel auf die SG Bornim trafen. Nach der 65. Minute sah es so aus, als würden die Kicker von Achim Schultz und ML Sven Müller nach drei Niederlagen in Folge endlich einen wichtigen „Dreier“ einfahren. Auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel) führten die Gastgeber durch Tore von Patrick Petroll(37. Minute), Robert Passow(50.) und Matthias Klawun(65.) bereits mit 3:0 und jeder dachte die Partie sei gelaufen. Doch es kam anders, da die Bornimer schon im Gegenzug den 3:1 Anschlusstreffer erzielten und noch einmal Morgenluft schnupperten. Die Platzherren kamen überhaupt nicht mehr ins Spiel und die Verunsicherung nahm von Minute zu Minute zu. So nutzte der Tabellenzweite einen weiteren Abwehrfehler in der 75. Minute zum 3:2 und acht Minuten vor Schluss gelang sogar der 3:3 Ausgleich. Zwar hatten die Werderaner in der 85. und 86. Minute gute Möglichkeiten durch K. Schulz und David Krüger, doch der Ball wollte nicht ins Tor gehen. Die SG Bornim machte es besser und in der 89. Minute gelang die vielumjubelte 3:4 Führung. In der verbleibenden Nachspielzeit passierte dann nichts mehr und die Werderaner verspielten noch einen sicher geglaubten Sieg.

A- Junioren holen 3 Punkte bei der Spielgemeinschaft Turbine Potsdam/Potsdamer Kickers

Am Sonntag spielten die A-Junioren des Werderaner FC bei der Spielgemeinschaft Turbine/Potsdamer Kickers. Die Kicker von Matthias Schurz und Frank Deppner reisten mit nur elf Spielern an und wussten von Anfang an das es ein sehr umkämpftes Spiel wird. Nachdem die Spielgemeinschaft mit 1:0 in Führung ging, fingen sich die Werderaner jedoch und machten noch vor der Halbzeit, nach Toren von Marvin Gunke und Patrick Schmidt das 1:2. Nach der Halbzeitpause standen die Werderaner Jungs stark unter Druck, doch nach dem 1:3 durch Phillip Herrmann war das Spiel entschieden. Nun hätte das Ergebnis bei besserer Chancenverwertung noch höher ausfallen können. Am Ende standen die 3 Punkte und man fuhr zufrieden nach hause.

3. Männer siegen gegen Kienberg mit 5:1

Durch Tore von Thomas Brandl(2), Eric Schuder, Christian Gutschmidt und Christian Zobel gewann die 3. Männermannschaft des Werderaner FC ihr Heimspiel gegen Kienberg mit 5:1Toren. Die Kicker von Sven Junkel und ML Mario Fechner bestimmten die Begegnung deutlich und führten zur Pause bereits mit 2:0. Nach vier Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen in der Saison 2009/2010, stehen die Werderaner mit 23:8 Toren und 13 Punkten auf dem 6. Tabellenplatz in der 2. Kreisklasse Havelland-Mitte.

D I Junioren gewinnen 10:0 gegen Michendorf

Am Sonntag, dem 04.10.2009 kam die SG Michendorf zum Meisterschaftsspiel nach Werder(Havel). Nach der Niederlage am letzten Spieltag wollten die Kicker von Maik Wollenschläger und Remi Paul unbedingt gewinnen. In der 1. Halbzeit gingen die Werderaner D – Junioren schnell mit 3:0 in Führung. Im zweiten Spielabschnitt drehten sie noch mal richtig auf und erzielten noch weitere sieben Treffer. So wurden wieder 3 Punkte eingefahren und in der Tabelle ging’s auf Platz 4. Die Torschützen beim 10:0 Heimsieg waren Janis Seidenstücker(3), Erik Zimmer (3),Marcel Schwenk(2) und Julian Hodek(2).

F II unterlagen bei Rot – Weiß Groß Glienicke II mit 10:1

Die F II Junioren spielten am gestrigen Samstag bei der SG Rot – Weiß Groß Glienicke II und unterlagen mit 10:1 Toren. Gegen die körperlich robuster wirkenden Gastgeber hatten die Kicker von Trainer Michael Skrobek und ML Ingo Ahne wenig Chancen und kamen nur zum Ehrentreffer.

B Junioren im Abschluss einfach zu harmlos

Eigentlich wollten die Werderaner B – Junioren am Samstag gegen den FSV Union Fürstenwalde den berühmten Bock umstoßen und den 1. Heimsieg in der Brandenburgliga einfahren. Der Gast aus Fürstenwalde war von der Papierform nicht unbezwingbar und so begannen die Werderaner, wie auch in den vergangenen Spielen, sehr druckvoll und bestimmten das Geschehen eindeutig. Aber es trat auch gegen den FSV das alte Problem auf, die Chancenverwertung. Die Spieler von Henry Ullrich und Eric Schuder erarbeiteten sich reihenweise gute Einschussmöglichkeiten, aber im Abschluss haperte es gewaltig. Entweder wurde zu umständlich vor des Gegners Strafraum gespielt, oder man traute sich einfach nicht den Abschluss zu suchen. Die Gäste konzentrierten sich auf sporadische Gegenstöße, die zum Teil sehr gefährlich waren, aber auch keinen zählbaren Erfolg brachten. So ging es mit einem 0:0 in die Pause. In der 2. Hälfte legten die Werderaner einen Zahn drauf und spielten noch offensiver, brachten aber den Ball erneut nicht über die Linie. Die Fürstenwalder dagegen machten aus ihrer 1. Chance der 2. Hälfte gleich den 0:1 Führungstreffer. Wenige Minuten nach dem Rückstand schlugen die Gäste erneut zu, als Werders Abwehr an der Mittellinie auf Abseits spekulierte, was aber gewaltig daneben ging. Torwart Martin Böhrer konnte als letzter Mann den Ball außerhalb des Strafraumes zwar abwehren, nahm aber dummerweise die Hände zur Hilfe. Der Schiedsrichter zeigte ihm folgerichtig die rote Karte. So musste „Ersatzkeeper“ Richard Arndt zwischen die Pfosten, der aber gegen den anschließenden Freistoß keine Chance hatte. In der verbleibenden Spielzeit spielten die Gäste die Partie clever zu Ende und gewannen mit 0:2 Toren.

03.10.2009

1. Männer gewinnen bei Wittenberge/Breese – Tony Seyfarth nach Einwechslung mit Doppelpack

WFC_031009_sey_01

Das frühe Aufstehen und die lange Anreise zum Landesliga Punktspiel am Samstag gegen den FSV CM Veritas Wittenberge/Breese schien den Werderaner Kickern doch einige Zeit in den Knochen zu stecken. Vor allem im 1. Spielabschnitt kamen die Gäste nicht so richtig ins Spiel. Das Trainergespann Dieter Ceranski und Ralf Baierl mussten neben Eric Herber und Alex Lukas auch noch kurzfristig auf Andreas Lietzke(Muskelbeschwerden) und Mathias Alex(Autounfall am Freitag), dem wir gute Besserung wünschen, verzichten. Nach seiner auskurierten Angina stand wieder Christopher Bethke zwischen den Pfosten und für Mathias Alex rückte Andre’ Siegel in die Anfangsformation. Die Gastgeber hatten sich viel vorgenommen, wollten die unnötige 0:1 Heimniederlage der Vorsaison vergessen machen und starteten vielversprechend in die Begegnung. Dennoch hatte Werder die erste Möglichkeit, doch Robert Koschan(7. Minute) verpasste eine scharfe Eingabe nur knapp. In der Folgezeit rissen die Veritas Spieler das Geschehen an sich und in der 12. Spielminuten besaßen die Werderaner großes Glück, als ein Schuss der Einheimischen nur am Querbalken landete. In der 20. Minute dann doch die 1:0 Führung für Wittenberge/Bresse, als Sebastian Fechner aus fünfundzwanzig Metern abzog und Christopher Bethke keine Chance ließ. Zwar bemühten sich die Werderaner nun mutiger nach vorn zu spielen, verfügten auch über ein paar gute Szenen, doch im Abschluss fehlte noch die letzte Entschlossenheit. Wittenberge hingegen konterte entschlossen und hätte fast sogar das 2:0 erzielt. Kurz vor der Pause stand Schiedsrichter Jens Polzenhagen im Mittelpunkt des Geschehen, als er nach einem „leichtem“ Foul an Robert Koschan auf Strafstoß entschied, diesen aber nach kurzer Absprache mit seinen Assistenten wieder zurück nahm. Vielleicht ging auch eine Abseitsstellung seiner Entscheidung voraus. So wurden mit der knappen 1:0 Führung des Gastgebers die Seiten gewechselt. Nachdem Wechsel wurden die Werderaner stärker und hatten nun mehr vom Spiel. Erste Achtungszeichen setzten Jean Waide(48.) und Robert Koschan(59.), doch noch ohne Erfolg. In der 63. Minute war es dann soweit, als der eingewechselte Tony Seyfarth, der in der 2. Halbzeit für den verletzten Alexander Busch kam, erst scheiterte, aber Thomas Schultz im Nachschuss zum 1:1 Ausgleich traf. Nun ging es hoch und runter, da beide Mannschaften den Sieg wollten. Aber ein Treffer wollte nicht gelingen und es roch nach einem Unentschieden. Dann die 84. Minute, als ein weiter Abschlag von Christopher Bethke im Veritas Strafraum aufsetzte und vor den Füßen von Robert Koschan landete, der sich diese Chance nicht entgehen ließ und zur umjubelten 1:2 Führung einschob. Die Einheimischen setzten nun alles auf eine Karte, wurden aber in der 88. Minute und in der Nachspielzeit(90+2) klassisch ausgekontert, so dass Tony Seyfarth mit seinem Doppelpack den 1:4 Endstand erzielte. Am nächsten Wochenende können sich die Spieler von Dieter Ceranski und Ralf Baierl ausruhen, da die nächste Pokalrunde ausgetragen wird.

Werderaner FC Viktoria: C. Bethke, D. Jung, T. Ebersbach,T. Wolter, T. Schultz, J. Waide, S. Heller, A. Siegel, A. Busch(46. T. Seyfarth), R. Koschan S. Michalske

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

D II – Junioren unterlagen bei den Potsdamer Kickers knapp mit 4:3 Toren

Die mitgereisten Eltern der D II -Junioren des Werderaner FC konnten am Samstag, dem 03.10.2009, ein sehr spannendes Spiel verfolgen und waren in ihrer Stimmung sicherlich hin und her gerissen. Die Werderaner Spieler zeigten ihr bisher bestes Spiel und schafften zum ersten Mal eine Führung in dieser Saison. In der 18. Minute konnte Max Baatz zum 0:1 einschießen und sorgte so für mehr Sicherheit, nach einem doch sehr unruhigen Beginn. Der kleine Kunstrasenplatz ließ kaum ein geordnetes Spiel zu und so waren Weitschüsse die beste Lösung zum Erfolg zu kommen. Paul Säman schaffte nach dem 1:1 Ausgleich des Gegners, der gleichzeitig Halbzeitstand war, die 1:2 Führung. Doch schon eine Minute später, in der 42. Minute, konnten die Kickers ausgleichen. Mit einem Schuss von der Mittellinie brachte Maik Harbarth die Werderaner erneut in Führung und es sah lange nach einem Sieg der Werderaner aus, da man einige gute Chancen zum 2:4 hatte. Doch leider konnten die Potsdamer kurz vor Schluss den Spieß noch umdrehen und gewannen am Ende mit 4:3 Toren. Adrian Seipold, im Tor, zeigte eine sehr gute Leistung und der Patzer zum 4:3, in der letzten Minute, steht gegen die zahlreichen Chancen des Gegners, die Adrian zunichte machte. Leider mussten die D II -Junioren auf Adrian Köhler verzichten, der sich in der Woche verletzt hatte. Wir wünschen ihm beste Genesung und hoffen auf seine Verstärkung im nächsten Spiel gegen Rehbrücke.

Trainer Jens Müller

02.10.2009

Ü 40 muss 1. Saisonniederlage einstecken

Bereits am Freitagabend trug die Ü 40 des Werderaner FC ihr Punktspiel bei der SG Geltow aus und musste die
1. Saisonniederlage hinnehmen. Zwar gingen die Spieler von Thomas Reso durch ein Tor von Andreas „Moppel“ Runge mit 0:1 in Führung und verteidigten diese bis zur Pause, doch durch zwei dumme Abwehrfehler der Werderaner in der 2. Halbzeit drehten der Gastgeber das Spiel und gewannen die Begegnung am Ende mit 2:1 Toren.

Ü 50 legte im Pokalhinspiel gut vor

Am 30.09.09 bestritt die Ü 50 des Werderaner FC ihr 1.Seniorenpokalspiel gegen den FC 73 Potsdam. In einem Hin- und Rückspiel erreicht die Mannschaft die nächste Runde, die aus beiden Spielen das bessere Tor – und Punktverhältnis erzielt. Beim FC 73 Potsdam mussten die Werderaner auf einen Schotterplatz spielen und man brauchte eine Halbzeit um sich an die ungewohnten Platzverhältnisse zu gewöhnen. Nach einem 0:0 zur Pause, erzielte dann Burkhard Dobbert mit dem Kopf und zehn Minuten später mit dem linken Fuß eine 0: 2 Führung für sein Team. Kurz vor Spielende konnte Hennig Rode sogar auf 0:3 erhöhen und schaffte so eine gute Basis für das Rückspiel am 24.10.2009 um 10.00 Uhr in Werder(Havel).

29.09.2009

1. Männer reist am Samstag zum FSV CM Veritas Wittenberge/Breese – Anstoß bereits um 14.00 Uhr
Die 1. Männermannschaft des Werderaner FC reist am Samstag, dem 03.10.2009 zum FSV CM Veritas Wittenberge/Breese. Gegen den FSV CM Veritas, der momentan auf dem 9. Tabellenplatz steht, muss unser Trainergespann Dieter Ceranski und Ralf Baierl weiterhin auf Eric Herber(Muskelfaserriss) verzichten. Auch der Einsatz von Alex Lukas ist ebenso fraglich, da der Mittelfeldspieler seit zwei Wochen an einer schweren Angina laboriert. Mit von der Partie wird aber wieder Keeper Christopher Bethke sein, der seine Mandelentzündung auskuriert hat. Der Verein bietet auch in der Saison 2009/2010 wieder die Möglichkeit bei den Auswärtsspielen live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Zum Auswärtsspiel fährt der Bus am 03.10.2009 um 10.30 Uhr vom Scheunhornweg/ Potsdamer Straße ab und der Unkostenbeitrag beträgt 5,00 €. Spielbeginn am Samstag ist bereits um 14.00 Uhr im Ernst – Thälmann Stadion – Bentwischer Weg 74 b in Wittenberge. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans begleiten würden!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Freitag, den 02.10.2009
A 18:30 Uhr SG Geltow – Ü 40

Samstag 03.10.2009
H 10:30 Uhr E Junioren – Kloster Lehnin
H 13:00 Uhr B Junioren – Union Fürstenwalde
A 9:00 Uhr Blau – Gelb Falkensee – F I Junioren
A 10:30 Uhr Potsdamer Kickers – D II Junioren
A 11:30 Uhr Turbine Potsdam/ Potsdamer Kickers – A Junioren A 11:40 Uhr Groß Glienicke – F II Junioren

Sonntag, den 04.10.2009
H 9:30 Uhr D Junioren – SG Michendorf
H 11:30 Uhr WFC III – Kienberg
H 14:00 Uhr WFC II – SG Bornim
A 10:00 Uhr Caputher SV – C Junioren

27.09.2009

B- Junioren unterlagen in der Brandenburgliga dem FC Strausberg mit 3:0

Die B-Junioren des Werderaner FC waren am Samstag in der Brandenburgliga beim FC Strausberg zu Gast. Die Spieler von Henry Ullrich und Eric Schuder hatten sich viel vorgenommen und wollten zeigen, dass sie nicht so schlecht sind wie es der derzeitige Tabellenstand darstellt. So gingen die Gäste aus Werder auch hoch motiviert, sowie mit voller Konzentration ins Spiel und beherrschten sogar zeitweise das Geschehen. Leider konnte die Überlegenheit nicht in Tore umgemünzt werden. Die Strausberger hatten sichtlich Mühe die doppelte Viererkette der Werderaner auszuspielen und versuchten es immer wieder mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Aber Phillip Eckstein und Max Albrecht standen in der Abwehr sehr sicher und ließen kaum Torchancen zu. Doch dann unterlief den Gästen ein grober Abwehrfehler, den die Strausberger zur 1:0 Pausenführung nutzten. In der 2. Hälfte entwickelte sich für die Zuschauer phasenweise ein richtig gutes Fußballspiel, wobei dem Gastgeber das Glück an diesem Tag mehr zur Seite stand. Mit einem Sonntagsschuss erzielten die Heimischen dann das 2:0. Danach setzten die Werderaner alles auf Angriff und Tobias Brandt erzielte dann auch ein Tor. Aber leider stand der Schütze im Abseits und der Treffer wurde zu recht nicht anerkannt. So kam es wie es kommen musste und die Gastgeber erzielten nach einem Konter den 3:0 Endstand. Trainer Henry Ullrich nach der Begegnung: „Wir haben im Spielaufbau und in der mannschaftlichen Geschlossenheit einen riesigen Schritt nach vorn gemacht und sind auf dem richtigen Wege. Nur das Glück fehlt uns zurzeit noch ein wenig“.

2. und 3. Männer unterliegen in Beelitz

Die 2. und 3. Männer des Werderaner FC traten am Wahlsonntag bei Blau – Weiß Beelitz an und beide Teams mussten mit einer knappen Niederlage die Heimreise nach Werder(Havel) antreten. Zuerst kickte die 3. Männermannschaft gegen die 2. Mannschaft des Gastgebers und unterlag mit 3:2(1:1) Toren. Christian Zobel glich die 1:0 Führung der Blau – Weißen noch vor der Pause aus und Thomas Herzog brachte die Kicker von Sven Junkel und ML Mario Fechner sogar mit 1:2 in Führung. Doch dann drehte der Gastgeber auf und machte aus dem 1:2 Rückstand noch ein 3:2 Heimsieg. Im Anschluss standen sich die 1. Mannschaft von Blau – Weiß Beelitz und die 2. Männermannschaft des Werderaner FC gegenüber. In der 12. Spielminute der erste Schock für die Spieler von Achim Schultz und ML Sven Müller. Christoph Martin verletzte sich schwer, musste ausgewechselt werden und wird für einige Wochen der 2. Mannschaft nicht zur Verfügung stehen. Wir wünschen Christoph an dieser Stelle gute Besserung!!! In der verbleibenden Spielzeit wirkten die Werderaner wie gelähmt und fanden überhaupt nicht mehr ins Spiel. Ob es an der Verletzung von Christoph Martin lag, oder die Gäste einen schlechten Tag hatten, ist schwer zu beantworten. Jedenfalls lagen die Werderaner durch grobe Abwehrfehler zur Pause mit 2:0 Toren hinten. Nach dem Wechsel konnte man sich bei A- Junioren Torwart Michael Lange bedanken, dass der Rückstand nicht noch deutlicher ausfiel. Der Keeper hielt die Werderaner mit mehreren tollen Paraden im Spiel. In der 76. Minute schien die Partie sogar noch zu kippen, als Matthias Klawun aus dem Gewühl heraus den 1:2 Anschlusstreffer erzielte. Doch die Beelitzer ließen nichts mehr anbrennen und brachten die knappe Führung über die Zeit.

26.09.2009

Ein Sieg für,s Selbstvertrauen – 1. Männermannschaft gewinnt gegen Freya Marienwerder mit 6:0

WFCI260909_2

Nach zwei Meisterschaftsniederlagen in Folge und dem Aus im Landespokal wollte die 1. Männermannschaft des Werderaner FC am Samstag im Heimspiel gegen den SV Freya Marienwerder endlich wieder einen „Dreier“ einfahren. Werders Trainerduo Dieter Ceranski und Ralf Baierl stellten ihr Team gegenüber der Vorwoche personell um und so rückte Daniel Jung auf die Liberoposition. Kapitän Torsten Ebersbach verteidigte auf der rechten Seite, Sebastian Heller spielte auf der rechten Außenbahn und für den an Grippe erkrankten Keeper Christopher Bethke hütete Sebastian Dzaack exzellent das Tor der Werderaner. Insgesamt trat die Mannschaft ganz anders auf und zeigte den ca. 120 Zuschauern ein gefälliges Fußballspiel, mit gelungenen Kombinationen, stark verbessertem Zweikampfverhalten und Selbstvertrauen. Dies sollte sich bereits in der 15. Minute auszahlen, als Sebastian Michalske, nach einem Freistoß von Alexander Busch, zum 1:0 für Hausherren traf. Die frühe Führung brachte die nötige Sicherheit und die Werderaner bestimmten weiterhin das Spielgeschehen. Zwei Minuten später legte Robert Koschan mit seinem Schuss den ganzen Frust der letzten Spiele ab und es stand 2:0. Nach einer halben Stunde hatten dann die Gäste aus Marienwerder ihre erste gute Möglichkeit, doch Sebastian Dzaack verhinderte mit einer guten Parade den Anschlusstreffer. Auf der anderen Seite hätte Jean Waide(34. Minute) schon vor der Pause alles klar machen können, doch allein auf das Tor gehend, scheiterte er am Schlussmann der Gäste. So blieb es bei einer verdienten 2:0 Pausenführung des Gastgebers. Auch mit Beginn der 2. Halbzeit waren die Werderaner das bessere Team und Alexander Busch hatte gleich zweimal die Möglichkeit(46. und 48. Minute), die Führung weiter auszubauen. Doch er scheiterte aus erfolgversprechender Position. Die Gäste beschränken sich auf sporadische Konter und erzielten in der 55. Minute einen Treffer, der aber wegen Abseitsstellung des Torschützen keine Anerkennung fand. Im Gegenzug machten dann die Kicker von Dieter Ceranski und Ralf Baierl alles klar. Mathias Alex schoss einen Freistoß auf das Tor, der an Freund und Feind vorbei ging und nach Täuschung von Robert Koschan mit der Fußspitze, zur Freude des Schützen im Netz landete. Zwar hatten die Gäste noch einen Pfostenschuss in der 58. Minute zu verbuchen, doch die Heimischen waren die klar bessere Mannschaft, mit weiteren guten Tormöglichkeiten durch Jean Waide, Robert Koschan und dem agilen Thomas Schultz. Mit einem sehenswerten Schuss aus zwanzig Metern, erhöhte Einwechsler Andre’ Siegel dann in der 68. Minute auf 4:0. Damit war die Begegnung gelaufen, da die Gäste nun nichts mehr entgegenzusetzen hatten und die Moral endgültig gebrochen war. Für Werder war das Tore schießen aber noch nicht beendet und nach einer guten Flanke von Andre’ Siegel, vollendete Robert Koschan in der 82. Minute zum 5:0. Den 6:0 Endstand erzielte Jean Waide in der 90. Spielminute. Danach war Schluss und die Werderaner Spieler, Trainer und Fans freuten sich über den so wichtigen „Dreier“. Trainer Dieter Ceranski nach dem Spiel: „Der Sieg war gut für unser Selbstvertrauen und wird uns für die nächsten Spiele Kraft geben“.

Werderaner FC Viktoria: S.Dzaack, D. Jung, T. Ebersbach,T. Wolter, T. Schultz, J. Waide, S. Heller, M. Alex(63. A. Siegel), A. Busch(72. T. Seyfarth), R. Koschan S. Michalske

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

25.09.2009

Mal eine ganz andere Trainingseinheit – DII Junioren zum Bowlen in der Adolf – Damaschke – Straße

DII_Bowl_0909w

Am Donnerstag, dem 24.09.2009 trafen sich die Spieler der D II Junioren des Werderaner FC zum Bowlen in der Gaststätte „Havelbucht in der Alten Weberei“. In der Trainingszeit von 16:30 bis 18:00 Uhr hatten die Spieler die Möglichkeit in einer „anderen“ Sportart in Wettstreit zu treten und gemeinsam Spaß zu haben. Die letzten Wochen und besonders die Meisterschaftsspiele hatten viel an Willen und Einsatzbereitschaft gekostet, so dass alle das gemeinsame Erlebnis nutzten, um näher zueinander zu finden. Auf zwei Bahnen und geteilt in zwei Mannschaften hatten alle kräftig zu tun und der eine oder andere musste erst mal lernen mit der Bowlingkugel zu hantieren. Die Zeit war schnell um und alle Spieler waren zufrieden über den doch mal anders gestalteten Nachmittag. Im Anschluss konnten dann die Eltern mit Trainer Jens Müller über die Ziele der Mannschaft in der Saison 2009/2010 sprechen und lernten sich so auch noch besser kennen.

22.09.2009

Am Samstag in Werder(Havel) gegen Freya Marienwer– Mannschaft hofft auf Unterstützung vieler Fans!!!

Am 26.09.2009 spielt unserer 1. Männermannschaft um 15.00 Uhr auf dem Arno – Franz – Sportplatz in Werder(Havel) gegen den FC Freya Marienwerder, der momentan auf dem
7. Tabellenplatz steht. Unserer Trainergespann Dieter Ceranski und Ralf Baierl muss weiterhin auf Eric Herber(Muskelfaserriss) verzichten. Auch der Einsatz von Alex Lukas ist fraglich, da der Mittelfeldspieler seit Tagen an einer schweren Grippe laboriert. Unsere Mannschaft befindet sich momentan in einem Leistungstief und braucht gerade jetzt die Unterstützung der Fans aus Werder(Havel) und Umgebung. Wir freuen uns sehr, wenn sie unsere Mannschaft am Samstag auf dem Arno – Franz Sportplatz unterstützen und bedanken uns für ihr Kommen im Voraus. Für das leibliche Wohl unserer Zuschauer ist durch die Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ gesorgt!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 26.09.2009
A 10:30 Uhr FC Strausberg – B Junioren

Sonntag, den 27.09.2009
H 14:00 Uhr WFC Frauen – Herzberg/Tröbitz
A 13:00 Uhr Beelitz II – WFC III
A 15:00 Uhr Beelitz – WFC II Volkssportler nach spannendem Elfmeterschießen im Wolfgang Drescher Pokal ausgeschieden

Die Volkssportmannschaft des Werderaner FC holten am Montagabend das Pokalspiel gegen den Kreisligavertreter Blau – Gelb Falkensee Ü 35 nach. In der 1. Halbzeit gingen die Volkssportler durch schöne, schnelle Kombinationen mit 2:0 Toren in Führung. Die Gäste glichen aber noch vor der Pause zum 2:2 aus. In der 2.Halbzeit wurde das Spiel etwas härter und kampfbetonter. Das Ergebnis nach 80 Minuten lautete 4:4 und das anschließende 11-Meterschießen musste um den Einzug in die nächste Runde entscheiden. Die Gäste von Blau – Gelb Falkensee präsentierten sich sehr treffsicher und verwandelten alle fünf Elfmeter. Da die Werderaner Volkssportler einen Schuss an die Latte setzen, zogen die Gäste in die nächste Runde des Wolfgang Drescher Pokals ein. Viel Glück den Blau – Gelben im weiteren Pokalverlauf und danke für ein schönes Spiel.

21.09.2009

Ü 50 unterliegt der SG Saarmund mit 2:3 Toren

Die Ü 50 des Werderaner FC empfing am Samstag in Werder(Havel) die Ü 50 der SG Saarmund und hatte mit 2:3 Toren das Nachsehen. Die zwei Tore für die Werderaner erzielten Trainer Burkhard Dobbert und Roland Hopf. „Wir sind heute überhaupt nicht ins Spiel gekommen, die Beine waren schwer, die Laufwege waren zu kurz und die Chancenverwertung ungenügend“, bemerkte Burkhard Dobbert nach der Partie selbstkritisch. Hinzu kam, dass der Trainer(langwierige Oberschenkelverletzung) und Bernd Strohbusch (Oberschenkelzerrung) vorzeitig ausscheiden mussten. Nun ist etwas Zeit zum auskurieren, da das nächste Spiel der Ü 50 gegen Ketzin/Falkenrehde erst am 17.10.2009 stattfindet.

20.09.2009

D I Junioren unterlagen beim Tabellenführer deutlich

Am Samstag, dem 19.09. fuhren die Jungs der DI Junioren zum Meisterschaftsspiel nach Brandenburg und trafen auf den BSC Süd 05. Gegen den Tabellenführer erhielten die Kicker von Maik Wollenschläger und Remi Paul eine Lehrstunde und mussten eine deutliche 7:0 Niederlage hinnehmen. Dank einer starken Abwehrleistung und eines guten Werderaner Torwarts konnte das Ergebnis am Ende noch verhältnismäßig im Rahmen gehalten werden.

2. Männer lassen Punkt liegen

In einem flotten Kreisligaspiel am Sonntag, wo die
2. Männermannschaft des Werderaner FC auf den FSV Babelsberg 74 traf, unterlagen die Kicker von Achim Schultz und ML Sven Müller mit 2:3 Toren. Doch die Niederlage war nicht nötig, da die Werderaner Kicker über weite Strecken des Spiels ebenbürtig waren. Die Gäste aus der Filmstadt gingen Mitte der 1. Halbzeit mit 0:1 in Führung, die Daniel Kroschinsky noch vor dem Halbzeitpfiff egalisieren konnte. Mit Wiederbeginn des
2. Spielabschnittes erspielten sich die Gastgeber eine optische Überlegenheit, verpassten es aber diese in Tore umzumünzen. Die Babelsberger warteten geschickt auf Konterchancen, die sich dann auch zwangsläufig ergaben und eiskalt zum 1:2 und 1:3 führten. Nach dem Anschlusstreffer von Matthias Klawun in der 75. Minute, mobilisierten die Werderaner nochmals alle Kräfte und waren dem Ausgleich sehr nah. Doch im Torabschluss versagten die Nerven und der FSV 74 brachte die knappe 2:3 Führung über die Zeit.

3. Männer gewannen Heimspiel gegen Friesack II

Die 3. Männermannschaft des Werderaner FC empfing am Sonntag die 2. Mannschaft von Eintracht Friesack und gewann die Begegnung mit 5:1(1:1) Toren. Die Gäste gingen zwar mit 0:1 in Führung, doch Rico Schellhase(2), Steffen Sorgatz und Eric Schuder schossen am Ende einen deutlich Sieg für die Werderaner heraus. Der fünfte Treffer ging auf das Konto eines Friesackers, der ins eigene Tor traf.

A Junioren siegten gegen den SV Ziesar mit 5:3 Toren – Patrick Schmidt vierfacher Torschütze

Am Sonntag empfingen die A-Junioren den SV Ziesar zum Meisterschaftsspiel auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel). Die Partie fing vielversprechend an und durch zwei Tore von Patrick Schmidt und einen Treffer von Johannes Hey führten die Kicker von Matthias Schurz und Frank Deppner bereits mit 3:0. Doch durch einige individuelle Fehler geriet die Führung in Gefahr. Ziesar kam durch zwei Freistoßsituationen noch vor der Pause auf 3:2 heran. Nach der Halbzeit machte Ziesar weiter Druck und wurde mit dem Ausgleich belohnt. Aber nach zwei weiteren Toren von Patrick Schmidt fingen sich die Werderaner und gewannen am Ende mit 5:3 Toren.

19.09.2009

1. Männermannschaft enttäuschte in Kyritz und unterlag mit 2:1 Toren

Kopfschüttelnd und enttäuscht standen Werders Trainer Dieter Ceranski und die wenig mitgereisten Fans nach dem Schlusspfiff in Kyritz am Spielfeldrand. Die Werderaner hatten gerade mit 2:1 Toren gegen den SV Rot – Weiß Kyritz verloren. Der Sieg des Neulings war nicht einmal unverdient, denn der Gastgeber nutzte seine wenigen Chancen souverän und verteidigte den 2:0 Pausenvorsprung bis wenige Minuten vor Spielschluss mit starkem Einsatzwillen. Die Begegnung wurde mit Verspätung angepfiffen, da die Werderaner im Stau standen und erst zwanzig Minuten vor Spielbeginn in Kyritz eintrafen. Dennoch hatte man genug Zeit sich ordentlich auf das Spiel vorzubereiten. Um 15.20 Uhr ging es dann los und die 185 Zuschauer sahen eine schwungvoll beginnende Werderaner Mannschaft. Bereits in der 4. Spielminute hatte Robert Koschan eine gute Möglichkeit die Gäste mit 0:1 in Führung zu bringen. Doch der Stürmer trifft zurzeit einfach das Tor nicht und sein Schuss ging knapp am Tor vorbei. Die Kyritzer wurden nun mutiger und starteten die ersten Angriffe in Richtig Strafraum der Gäste und bereits im zweiten Anlauf stand es 1:0 für die Platzherren. Der sonst so starke Torwart Christopher Bethke verschätze sich bei einer Flanke, konnte den Ball nicht unter Kontrolle bringen und Sae-Tiao drückte das Spielgerät in der 12. Spielminute über die Linie. Nach dem frühen Gegentor wirkten die Werderaner verunsichert und hatten große Mühe wieder ins Spiel zu kommen. Die Verunsicherung des Teams von Dieter Ceranski war auch in der 32. Minute deutlich zu spüren, als man den Ball nicht aus der Gefahrenzone bekam und Driton Baiou zum 2:0 traf. Kurz vor der Halbzeit die große Chance für Werder zum Anschlusstreffer. Robert Koschan spielte den völlig freistehenden Mathias Alex an, doch statt der den direkten Abschluss suchte, spielt er zurück zu Robert Koschan und die Möglichkeit war verpufft. Ein Zeichen des zurzeit fehlenden Selbstvertrauens!? Nach dem Wechsel erhöhten die Werderaner das Tempo und versuchten den Anschlusstreffer zu erzielen, fanden aber keine zweckmäßigen Mittel die Rot – Weißen ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Wie schon in den vergangenen Spielen fehlte die letzte Entschlossenheit, sowie die zwingende Durchschlagskraft im Angriff um Erfolg zu haben. Auch aus dem Mittelfeld kamen einfach zu wenig Überraschungsmomente um die Kyritzer in Gefahr zu bringen. Und es hätte noch schlimmer für die Werderaner Kicker kommen können, wenn die Kyritzer ihre gefährlichen Konterchancen energischer genutzt hätten. Des Öfteren musste Keeper Bethke Kopf und Kragen riskieren um seine Mannschaft vor einem höheren Rückstand zu bewahren. In der Nachspielzeit gelang den Werderanern dann doch noch der Ehrentreffer durch Sebastian Michalske(93. Minute). Danach war Schluss und die drei Punkte blieben in Kyritz.

Werderaner FC Viktoria: C. Bethke, T. Ebersbach, A. Lietzke(64. D. Krüger), T. Wolter, T. Schultz, D. Jung, M. Alex(58. A. Siegel), J. Waide(54. S. Heller) S. Michalske, A. Busch, R. Koschan

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

Erneut unnötige Niederlage der B Junioren

W ie das im Fußball nun leider manchmal so ist, wer seine Chancen nicht nutzt geht am Ende leer aus. Diese Erfahrung mussten am Samstag die Kicker der B Junioren im zweiten Heimspiel der Brandenburgliga gegen Brieske Senftenberg machen. Der Gast aus Senftenberg, der taktisch gut eingestellt war, nutzte seine einzig Tormöglichkeit in der 1. Halbzeit gleich zum 0:1 Führungstreffer. Die Werderaner indessen begannen sehr druckvoll und erspielten sich eine Vielzahl von Möglichkeiten, konnten diese aber bis kurz vor der Pause nicht nutzen. Dann traf Adrian Brandt mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 1:1 Pausenstand.

In der 2. Hälfte standen die Spieler von Henry Ullrich und Eric Schuder noch nicht richtig auf dem Platz, als die Gäste innerhalb von zwei Minuten Werders Abwehr regelrecht überrannten und mit 3:1 in Führung gingen. Tobias Brandt konnte zwar noch einmal auf 2:3 verkürzen, aber der Schock saß dann doch zu tief um das Spiel noch einmal zu drehen. Die Senftenberger spielten nun die Begegnung clever herunter und machten aus jeder sich bietenden Chance ein Tor. Am Ende fuhren die Gäste mit einem 2:6 Auswärtssieg, einer hundertprozentigen Torausbeute und drei Punkten wieder nach Hause. Für Werders Trainer heißt es nun die Köpfe der Spieler schnellstens frei zu bekommen, um für das nächste Spiel gegen Strausberg gut vorzubereitet zu sein.

DII Junioren unterliegen Fortuna Babelsberg mit 3:11Toren

Für Samstag hatten sich die D II Junioren des Werderaner FC eine Leistungssteigerung gegenüber dem Spiel der Vorwoche vorgenommen. Fortuna Babelsberg, mit fast nur 97er Jahrgang antretend, spielte von Anfang an direkt in Richtung Werderaner Tor. Bis zur Halbzeit konnten viele Angriffe abgewehrt werden. Konsequent wurden die Bälle ins Aus gespielt oder teilweise für Konter genutzt. Adrian Köhler und Maik Harbarth gaben ihr Bestes und sorgten für den relativ geringen 0:3 Rückstand zur Halbzeit. In der zweiten Hälfte kam dann die erfolgreichste Phase der D II Junioren. Mit zügigem Spiel nach vorn konnten 3 Tore erzielt werden und es sah sogar nach einer Wende des Spiels aus. Zum Schluss fielen aber unnötige Tore und die erwartete Leistungssteigerung blieb aus. Trainer Jens Müller nach dem Spiel: „Trotz der Niederlage hat die Mannschaft gekämpft, versucht ihre beste Leistung abzurufen und verdient mein Lob“.

16.09.2009

1. Männer reisen am 19.09.2009 zum SV Rot-Weiß Kyritz

Die 1. Männermannschaft reist am Samstag, dem 19.09.2009 zum Aufsteiger SV Rot-Weiß Kyritz. Die Kyritzer sind mit 2 Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage gut in die Saison 2009/2010 gestartet und haben am vergangenen Samstag bei Fortuna Babelsberg mit 2:3 Toren gewonnen! Gegen die Rot – Weißen muss unserer Trainergespann Dieter Ceranski und Ralf Baierl weiterhin auf Eric Herber(Muskelfaserriss) verzichten. Nach seiner Verletzungspause hat Jean Waide am Dienstag wieder mit dem Training begonnen, ob er am Samstag schon spielen kann, wird sich erst kurz vor Spielbeginn entscheiden. Daniel Jung hat seine Studienreise beendet und steht im Aufgebot. Der Verein bietet die Möglichkeit beim Auswärtsspiel in Kyritz live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 19.09.2009 um 12.15 Uhr vom Scheunhornweg/ Potsdamer Straße ab und der Unkostenbeitrag beträgt 5,00 €. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr auf dem Friedrich – Ludwig – Jahn Sportplatz. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Kyritz begleiten würden!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:
Samstag, den 19.09.2009
H 10:30 Uhr D II Junioren – Fortuna Babelsberg II
H 11:40 Uhr F Junioren – Dallgow
H 11:40 Uhr F II Junioren – Concordia Nowawea
H 13:00 Uhr B Junioren – Brieske Senftenberg
H 15:00 Uhr Ü 50 – SG Saarmund
A 10:00 Uhr BSC Süd 05 – D I Junioren
A 10:30 Uhr Fortuna Babelsberg III – E II Junioren
A 11:00 Uhr Teltower FV – E Junioren
Sonntag, den 20.09.2009
H 9:30 Uhr C Junioren – Turbine Potsdam(w)
H 11:00 Uhr A Junioren – SV Ziesar
H 13:00 Uhr WFC III – Friesack II
H 15:00 Uhr WFC II – Babelsberg 74
A 15:00 Uhr Turbine Potsdam IV – WFC Frauen

D I Junioren spielen unentschieden gegen RSV Teltow

Am Sonntag, dem 13.09.09 empfing die D I Junioren des Werderaner FC den RSV Teltow. In der 1. Halbzeit hatten beide Mannschaften zahlreiche Chancen, dennoch es ging torlos in die Halbzeitpause. Die zweite Hälfte war kaum angepfiffen und RSV ging 0:1 in Führung. Doch bereits zwei Minuten später gelang Erik Zimmer der 1:1 Ausgleichstreffer. Aber der RSV Teltow schlug zurück und erzielte wenige Minuten darauf die erneute Führung zum 1:2. Nun ging es hin und her, viele Chancen und tolle Pässe konnten die Eltern bewundern. Als wiederum Erik Zimmer zwei Minuten vor Schluss der 2:2 Ausgleich gelang, war die Freude beim Werderaner Anhang groß. Fast hätte der zweifache Torschütze sogar noch zum 3:2 Siegtor getroffen, doch sein Schuss ging knapp am Gehäuse vorbei. Trainer Maik Wollenschläger nach dem Spiel: „ Meine Jungs machten ein sehr gutes Spiel und zeigten heute eine klare Steigerung gegenüber dem Spiel in Bornim vor einer Woche “.

14.09.2009

Vermeidbare Niederlage der B Junioren in Falkensee

Bereits vor dem Spiel der B Junioren in Falkensee/Finkenkrug ging es sehr turbulent zu. Andre Schulz zog sich am Vortag einen komplizierten doppelten Armbruch zu, so dass Werders Trainer Henry Ullrich und Eric Schuder ihre gesamte Spielplanung für den Sonntag umstellen mussten. Ob es daran lag, dass die Werderaner, speziell in der 1. Halbzeit überhaupt nicht ihren Spielrhythmus fanden, kann nur vermutet werden. Die Gastgeber waren spielbestimmend, versäumten aber insbesondere in den ersten 10 Minuten die Tore zu schießen. Doch die Gastgeber gingen noch vor dem Halbzeitpfiff mit 1:0 in Führung, nachdem Dennis Thoms ein folgenschwerer Fehler unterlief. In der 2.Hälfte wurden die Werderaner stärker und es gelangen nun auch einige schöne Kombinationen. Doch im Sturm fehlte die nötige Durchschlagskraft um die Gastgeber ernsthaft in Gefahr zu bringen. Als die Werderaner dann alles auf eine Karte setzten, fiel praktisch mit dem Schlusspfiff das 2:0. Henry Ullrich nach dem Spiel: „Diese Niederlage tut zwar weh, aber wirft uns nicht gleich um. Nächste Wochen kommt Senftenberg und dann müssen wir wieder konzentriert sein. Andre Schulz wünschen wir alles Gute und hoffen, dass er ganz schnell wieder auf die Beine kommt“.

Frauenmannschaft schied in der 1. Pokalrunde aus

Für die Frauenmannschaft des Werderaner FC begann mit der 1. Pokalrunde am Sonntag die Saison 2009/2010. Auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel) empfingen die Spielerinnen von Michael Forth und Mannschaftsleiterin Veronique Siemon die Frauen vom BSV Rathenow. In einer torreichen, sowie jederzeit kurzweiligen Begegnung zogen die Werderanerinnen am Ende mit 3:5(2:3) den Kürzeren und schieden im Landespokal leider aus. Anne-Sophie Bindemann, die die Gastgeberinnen mit 1:0 in Führung schoss, zog sich eine schwere Verletzung am Knöchel zu und musste ausgewechselt werde. Wir wünschen Anne-Sophie gute Besserung!!! Die weiteren Treffer erzielten Stefanie Beltz und Nicole Fritze.

Keine Punkte für 2. und 3. Männer am Sonntag

Für die 3. Männermannschaft des Werderaner FC hieß es am Sonntag schon früh aufstehen, da die Begegnung gegen Schönwalde bereits für 11.00 Uhr angesetzt war. Nach einem Sieg und einem Unentschieden in den bisherigen Meisterschaftsspielen, wollten die Kicker von Sven Junkel und Mario Fechner auch in Schönwalde punkten. Doch am Ende unterlag die 3. Männermannschaft in Schönwalde mit 2:0 Toren. An dieser Stelle möchten wir Björn Grzybek gute Besserung wünschen, der sich am letzten Sonntag beim Pokalspiel in Caputh einem doppelten Bruch am Mittelfuß zuzog und ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Einige Stunden später machte sich dann die 2. Männermannschaft auf den Weg zum Kreisliga – Meisterschaftsspiel nach Groß Glienicke. Obwohl die Mannschaft von Achim Schultz und ML Sven Müller über weite Strecken spielbestimmend war und zahlreiche Tormöglichkeiten nicht genutzt wurden, konnten am Ende keine Punkte mit nach Werder(Havel) genommen werden. Der einzige Treffer des Spiels fiel in der 53. Spielminute, als die Groß Glienicker einen berechtigten Foulelfmeter zum 1:0 Sieg verwandelten.

Nächste Kassenstunde am 17.09.2009

Die nächste Kassen- und Sprechstunde findet am Donnerstag, dem 17.09.2009 um 18.30 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt.

3:1 Auswärtssieg der F I – Junioren in Brieselang

Im zweiten Saisonspiel müssten die F I – Junioren am Samstag beim SV Grün-Weiss Brieselang antreten. Nachdem die ersten Angriffe der Platzherren überstanden waren, gingen die Werderaner bereits in der 5. Minute durch Lars Dahlke in Führung. Danach entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel mit den größeren Spielanteilen auf Seiten der Brieslanger. Fast mit dem Pausenpfiff fiel dann auch der verdiente Ausgleich. Nach der Halbzeit ein ähnliches Bild. Brieselang machte weiter Druck, verzweifelte jedoch an der von Abwehrchef Justin Molowitz gut organisierten Defensive. Den Tick cleverer agierte in den entscheidenden Situationen zudem unsere U9. Der schönste Spielzug des Matches führte zum 2:1 (25. Min.). Ausgehend vom sehr agilen Chris Kaerger lief der Ball über mehrere Stationen zu Ben Blohm, der souverän einschob. Weitere Konterchancen vereitelte zunächst der gute Gästekeeper ehe es Luca Müller vergönnt war, nach einem Eckball für die Entscheidung (35. Min.) zu sorgen. Luca, der sonst in der F II spielt und kurzerhand ausgeholfen hatte, krönte damit seinen ersten Einsatz im Kreisliga-Team. Beste Genesungswünsche in diesem Zusammenhang von der Mannschaft an Philipp Rouvel (Schulunfall) und Bennet Dambowy, der sich beim Spiel am Handgelenk verletzt hat.
Es spielten: Hendrik Becker, Justin Molowitz, Ben Blohm, Bennet Dambowy, Luca Müller, Clemens Kirchert, Chris Kaerger, Lars Dahlke, Tim Engelbrecht, Julius Krolop

13.09.2009

0:2 Heimniederlage der 1. Männer gegen den FC 98 Hennigsdorf in Bliesendorf

Nach der 4:3 Pokalniederlage am vergangenen Samstag gegen den Landesklassenvertreten SV Kloster Lehnin, musste die 1. Männermannschaft des WFC am Samstag gegen den FC 98 Hennigsdorf antreten. Auf Grund einer Großsportveranstaltung auf der Regattastrecke in Werder(Havel), wurde die Begegnung auf dem Sportplatz in Bliesendorf ausgetragen. Dem Werderaner Trainergespann Dieter Ceranski und Ralf Baierl fehlten gegen den noch ungeschlagenen Tabellenfünften weiterhin Jean Waide und Eric Herber, sowie der sich auf einer Studienreise befindende Daniel Jung. Die ca. 100 Zuschauer sahen eine stark beginnende Hennigsdorfer Mannschaft, die mit guten Kombinationen Werders Abwehr mehrmals in arge Schwierigkeiten brachte. Dennoch wäre den Gastgebern in der 10. Spielminute fast der Führungstreffer gelungen, als sich Andre’ Siegel auf der linken Seite durchsetzte, zu Robert Koschan passte, der das Tor dann knapp verfehlte. Danach war eine Viertelstunde von den Werderanern nichts zu sehen. Hennigsdorf wirkte spritziger und konnte auch die meisten Zweikämpfe für sich entscheiden. Dadurch erarbeiteten sich die Gäste auch einige gute Möglichkeiten, aber vorm Tor fehlte die letzte Genauigkeit. Aufregung gab es in der 25. Minute, als Alex Lukas seinen völlig freistehenden Mitspieler Robert Koschan im Strafraum bediente und der von seinem Gegenspieler etwas unsanft von den Beinen geholt wurde. Doch Schiedsrichter Andre Stolzenburg aus Neuruppin sah die Situation anders und ließ weiterspielen. So starteten die Hennigsdorfer sofort den nächsten gefährlichen Gegenangriff und hätten fast den Führungstreffer erzielt. Bei einer besseren Chancenausnutzung wäre eine Führung der Gäste zur Pause nicht einmal unverdient. Mit Beginn der 2. Halbzeit kamen die Werderaner besser in die Partie und spielten nun druckvoller nach vorn. Aber der FC 98 stand in der Abwehr relativ sicher und die „langen Kerls“ aus Hennigsdorf hatten in diesem Spiel eindeutig die Lufthoheit gegen Werders Stürmer. Gefährlich wurde es nur dann, wenn man mit einem ordentlichen Flachpassspiel über die Außen kam. So wie in der 65. Spielminute, als sich Alexander Busch auf der rechten Seite gut in Szene setzte und den Ball präzise in den Strafraum spielte, aber kein Werderaner Spieler das Leder im Tor unterbringen konnte. Hennigsdorf machte es in der 67. Minute besser, startete einen blitzsauberen Konter über drei Stationen und ging durch einen tollen Schuss von Sebastian Simon aus zwanzig Metern mit 0:1 in Führung. Die Werderaner gaben sich aber noch nicht geschlagen und legten noch einmal zu. Doch im Angriff fehlte der letzte Biss, um die Spieler von Trainer Achim Kreft und Co.. Daniel Kraatz ernsthaft zu gefährden. Hinzu kam, dass man allzu oft mit langen Bällen operierte, die für Hennigsdorfs Abwehr eine sichere Beute waren. In der 86. Spielminute dann die Entscheidung, als Werders Abwehrchef Torsten Ebersbach ein grober Schnitzer unterlief und Rene Hein diesen eiskalt zum 0:2 nutzte. So blieben die Gäste auch im vierten Spiel unbesiegt und die Werderaner mussten die 1. Saisonniederlage hinnehmen.

Werderaner FC Viktoria: C. Bethke, T. Ebersbach, D. Krüger(71. A. Lietzke), T. Wolter, T. Schultz, A. Lukas, M. Alex, S. Michalske, A. Busch, R. Koschan, A. Siegel(63. S. Heller)
Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

DII-Junioren verlieren bei Turbine Potsdam 2:8

Am Samstag spielte die DII-Junioren ihr zweites Meisterschaftsspiel und konnte trotz Niederlage das erste Mal eine gute Leistung zeigen. Waren am letzten Wochenende alle Träume in weite Ferne gerückt, wir haben zweistellig verloren, so war gerade in der zweiten Halbzeit ein Hoffnungsschimmer zu erkennen. Alle konzentrierten sich auf ihre Aufgaben und kämpften wirklich bis zum Ende, so dass die ersten zwei Tore ein gerechter Lohn waren. Adrian Köhler, Maik Harbarth, Tim Rosenbaum und Max Baatz waren die Stützen der Mannschaft. Sie sollten noch mehr die jüngeren Spieler mitreisen und führen, dann werden wir sicher mit einem Sieg belohnt.

08.09.2009

1. Männer am Samstag in Bliesendorf gegen den FC 98 Hennigsdorf

Am Samstag, dem 12.09.2009 wird unserer 1. Männermannschaft das zweite Heimspiel der Saison 2009/2010 gegen den FC 98 Hennigsdorf austragen. Gegen den Tabellenfünften werden unserem Trainergespann Dieter Ceranski und Ralf Baierl einige Spieler nicht zur Verfügung stehen. Eric Herber (Muskelfaserriss), Jean Waide (Bandscheibenvorfall), sowie Daniel Jung (privat verhindert) stehen definitiv nicht im Aufgebot und ob Christopher Bethke(Grippe) am Samstag spielen kann, wird sich erst kurz vor Spielbeginn entscheiden. Auf Grund der 55. Herbstruderregatta und der damit beschränkten Parkmöglichkeiten, sowie eines erhöhten Verkehrsaufkommens, werden unserer Kicker nach Bliesendorf ausweichen. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr auf dem Sportplatz in Bliesendorf – Lange Straße. Wir hoffen auch dort auf die Unterstützung vieler Fans aus Werder(Havel) und Umgebung. Für das leibliche Wohl der Zuschauer ist durch die Sportgruppe Bliesendorf gesorgt!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:
Samstag, den 12.09.2009
H 10:30 Uhr E Junioren – RSV Eintracht Teltow
H 13:00 Uhr Ü 40 – Golm
A 9:00 Uhr Turbine Potsdam 55 – D II Junioren
A 10:30 Uhr Töplitz- – E II Junioren
A 10:30 Uhr BSC Süd – C Junioren
A 10:30 Uhr Brieselang – F Junioren
A 11:40 Uhr Glindow – F II Junioren
A Potdamer FC 73 – Ü 50 (Hinspiel Pokal 1. Runde)
Sonntag, den 13.09.2009
H 9:30 Uhr D Junioren – RSV Eintracht Teltow
H 14:00 Uhr WFC Frauen – Rathenow (1.Runde Landespokal)
A 10:30 Uhr Babelberg 74 – A Junioren
A 11:00 Uhr Falkensee/Finkenkrug – B Junioren
A 11:00 Uhr Schönwalde II – WFC III
A 15:00 Uhr Groß Glienicke – WFC II

07.09.2009

Ü 50 starten mit einem Sieg in die Saison

Bereits am vergangenen Freitag hat die Ü 50 Mannschaft des Werderaner FC ihr 1. Punktspiel in der Saison 2009/2010 beim Ortnachbarn Eintracht Glindow bestritten. In einem sehr fair geführten Spiel gewannen die Kicker von Burkhard Dobbert mit 1:2(1:1) Toren. Die Treffer erzielten Roland Hopf und Volker Werner.

Volksportmannschaft war zu Besuch beim FSV Teutonia 1912 in Aschaffenburg

Seit 16 Jahren pflegen die Volkssportmannschaft des Werderaner FC ein freundschaftliches Verhältnis zum FSV Teutonia 1912 e.V. und vom 28.08.-30.08.2009 reisten die Werderaner zum Freundschaftsspiel nach Aschaffenburg. Im Heimspiel in Werder(Havel) waren die Aschaffenburger immer ein Tick besser und gewannen die Partie in der Blütenstadt. Die lange Anreise und die gute gastronomische Versorgung durch den Gastgeber am Vorabend, haben die Volksportler nicht davon abgehalten, alle Kräfte zu mobilisieren, um der starken Mannschaft aus Aschaffenburg Paroli zu bieten. Und so konnten es die Werderaner kaum glauben, dass sie das Spiel nach dem Abpfiff mit 1:3 Toren gewonnen hatten. Beim anschließenden Grillfest mit Musik und Ehepartnern wurde die Niederlage von den Aschaffenburgern schnell vergessen und am Abend sind dann alle gemeinsam in die Stadt zum Altstadtfest gefahren. Bis in den frühen Morgenstunden wurden dort die Werderaner Frauen und Spieler von den Aschaffenburgern liebevoll betreut. Hierfür möchten sich alle Werderaner Volkssportler nochmals bei den Gastgebern recht herzlich bedanken. Im nächsten Jahr kommen die Teutonia während der Baumblüte wieder nach Werder/Havel), um beim Freundschaftsspiel die Kräfte mit der Volkssportmannschaft des WFC zu messen. Vielleicht besteht sogar die Möglichkeit, die Aschaffenburger Mannschaft in unser Baumblütenturnier mit einzubeziehen.

F I – Junioren erfolgreich in die Saison gestartet

Die Jungs von Christian Molowitz und Peter Gawron setzten ihre Heimstärke auch im ersten Punktspiel der neuen Saison fort und kamen zu einem 3:2 Sieg gegen die Vertretung von Groß Glienicke. Das Spiel der Platzherren ließ jedoch gerade zu Beginn die notwendige Ordnung vermissen, so dass die Gäste insbesondere in spielerischer Hinsicht zunächst überlegen waren. Überraschend daher auch die Pausenführung des WFC. Lars Dahlke setzte sich in der 12.Minute an der rechten Außenbahn durch und schob unter Mithilfe des gegnerischen Keepers aus spitzem Winkel zum 1:0 ein. Nach der Pause dann die stärkste Phase unserer F I – Junioren. Zunächst war es wiederum der Kapitän der Werderaner der mit einem platzierten Distanzschuss auf 2:0 erhöhte, ehe den Groß Glienickern nach einer Ecke auch noch ein Eigentor unterlief. Wer nun dachte, die Sache wäre Mitte der 2. Halbzeit gelaufen, machte die Rechnung ohne die weiter gut aufspielenden Gäste. Diese konnten durch zwei sehenswerte Treffer verkürzen und sorgten damit in den Schlussminuten nochmals für Spannung. Die Werderaner Abwehr um Torwart Hendrik Becker zeichnete sich nun aus und rettete den Sieg über die Zeit.
Es spielten: Hendrik Becker, Justin Molowitz, Ben Blohm, Bennet Dambowy, Tim Fechner, Clemens Kirchert, Chris Kaerger, Lars Dahlke, Tim Engelbrecht, Julius Krolop

Lübben gewinnt den 4. HERTHA-hautnah-Cup in Werder (Havel)

Leuchtende Augen, aber auch ein paar Kullertränen, gab es am Sonntag bei der Siegerehrung des 4.HERTHA-hautnah-Cup in Werder (Havel) zu sehen. Nach fünf Stunden interessanter Fußballkunst, stand der Sieger eines tollen Turniers fest, der in diesem Jahr aus der Partnerstadt Lübben kam. Pünktlich um 10.15 Uhr standen die 13 Teams der Partnerstädte von Hertha BSC bereit, um gemeinsam mit dem Spielmannszug Werder (Havel) zur Eröffnung auf dem Arno-Franz-Sportplatz einzulaufen. Begrüßt wurden die Kicker der E-Junioren, die anwesenden Eltern und Gäste von Werders Bürgermeister Werner Große, von Peter Bohmbach, dem Leiter für Öffentlichkeitsarbeit von Hertha BSC und der CDU – Landtagsabgeordneten Dr. Saskia Funck. Bürgermeister Werner Große bedankte sich bei Hertha BSC für das Engagement in den Partnerstädten und wünschte den Kindern und Zuschauern viel Spaß in Werder (Havel). Peter Bohmbach dankte in seiner Eröffnungsrede den Organisatoren des Tages von ganzem Herzen: „Alles ist bestens organisiert, die Kinder und die Zuschauer werden bestimmt heute großen Spaß haben. Diese Veranstaltung zeigt darüber hinaus einmal mehr, wie sehr das Partnerstadtprojekt unseres Vereins lebt. Nähe zu den Fans in der Region ist uns bei HERTHA BSC seit langem überaus wichtig“. Auch Dr. Saskia Funck nutzte die Gelegenheit, die anwesenden Teams für ihr Kommen zu loben und forderte, den HERTHA-hautnah -Cup in den nächsten Jahren weiterhin fest als Tradition im HERTHA hautnah – Projekt zu verankern. Dann war es endlich soweit und die Mannschaften aus Senftenberg, Jüterbog, Teupitz/Groß Köris, Rathenow, Wittenberg, Fürstenwalde, Ludwigsfelde, Siethen, Belzig, Nauen, Lübben, Glindow, Töplitz und Werder (Havel) spielten in 4 Staffeln jeder gegen jeden. Dank einer guten Organisation, der Unterstützung von Hertha BSC und dessen Hauptsponsor der Deutschen Bahn, lief das Turnier wahrlich „wie ein Länderspiel“. Während die Kicker auf dem Spielfeld Spannung pur lieferten, konnten die spielfreien Mannschaften, die Eltern und Besucher ihre fußballerischen Fähigkeiten in den Pausen beim Torwandschießen und an weiteren Modulen von Hertha BSC, sowie der DB unter Beweis stellen. Auch Maskottchen HERTHINHO schaute am Nachmittag vorbei und sorgte für gute Stimmung, indem er Klein und Groß mit seinen sehenswerten Tricks beim Torwandschießen verzückte und für die Kids fleißig Autogramme schrieb. Für das Halbfinale hatten sich nach den Gruppenspielen die vier Mannschaften aus Rathenow, Wittenberg, Lübben und Senftenberg qualifiziert. Erster Finalteilnehmer des Tages wurde Rathenow durch seinen 2:0 Sieg gegen Wittenberg, und Lübben erspielte ebenfalls mit einem 2:0 gegen Senftenberg den Platz ins Endspiel. Erst nach einem nervenaufreibenden Neunmeterschießen erlangte dann Wittenberg mit 5:4 der Sieg über Vorjahressieger Senftenberg und errang somit den Sieg in der Partie um Platz 3. In einem spannenden Finale gewann Lübben mit 3:0 gegen Rathenow und gewann den 4. HERTHA-hautnah-Cup in Werder (Havel). Jede Mannschaft bekam bei der anschließenden Siegerehrung eine Urkunde von Hertha BSC verliehen, einen roten Lederball von der DB geschenkt und ein zur Begrüßung geschossenes Mannschaftsfoto als Erinnerung an diesen Tag überreicht. Für die drei besten Teams standen zusätzlich tolle Pokale bereit, die persönlich von der CDU – Landtagsabgeordneten Dr. Saskia Funck und Maskottchen HERTHINHO überreicht wurden. Des Weiteren bekam der Sieger des Turniers eine Einladung zum DB Soccer Camp in Berlin und ist zum Bundesligaspiel von unserer Hertha gegen den VfL Wolfsburg am 25.10.2009 kostenlos eingeladen. Nun fiebern die vier Erstplatzierten den Endspielen im Olympiastadion entgegen, wo die Spiele um Platz 1 bis 4 bestritten werden. Dank einer guten Organisation und der Unterstützung von Hertha BSC und dessen Hauptsponsor der Deutschen Bahn machten sich dann die glücklichen Kids auf dem Heimweg und fiebern schon dem 5.HERTHA-hautnah-Cup entgegen! Die Organisatoren der Veranstaltung möchten sich bei Allen bedanken, die zum Gelingen des tollen Turniers beigetragen haben, insbesondere bei der Nachwuchsabteilung des Werderaner FC um Rüdiger Kleissl und Jens Fandrey. Besonderer Dank gilt auch den Sponsoren wie der Buchwald GbR, dem Foto-Atelier Meinert, dem Malteser Hilfsdienst, der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“, Hertha BSC und der Deutschen Bahn AG.

06.09.2009

F II Junioren gewinnen Auftaktspiel gegen Fortuna Babelsberg II

Die F II Junioren des Werderaner FC empfing zum 1. Meisterschaftsspiel am Samstag die F- Junioren von Fortuna Babelsberg II. Die Kids, die zum größten Teil gerade aus den Mini – Kickern gekommen waren, zeigten eine gute Leistung und gewannen am Ende der Begegnung deutlich mit 6:1 Toren.

2. Männermannschaft erreichen nächste Runde im Kreispokal

Am Sonntag musste die 2. Männermannschaft im Kreispokal gegen die 2. Mannschaft von Eintracht Glindow antreten. Die Kicker von Achim Schultz und ML Sven Müller gingen im Stadtderby durch ein Tor von Robert Senf in der 12. Spielminute mit 0:1 in Führung, die Daniel Koschinsky in der 43. Minute zur 0:2 Pausenführung ausbaute. Kurz nach dem Wechsel verkürzten die Glindower auf 1:2(47. Minute). Doch der Kreisligist aus Werder(Havel) erzielte bereits in der 49. Minute durch Daniel Koschinsky das 1:3 und hatte die Partie danach klar im Griff. Die Weiteren Treffer zum 1:7 Endstand schossen Henrik Schröter(54. Foulelfmeter), Patrick Petroll(57.), Daniel Koschinsky(73.) und Matthias Klawun(75. Foulelfmeter). Somit erreichten die Werderaner die nächste Runde im Kreispokal.

3. Männer unterlagen im Pokal beim Kreisligisten Caputher SV mit 6:0

Eigentlich sollte das Pokalspiel der 3. Männermannschaft des Werderaner FC auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel) ausgetragen werden. Da aber der Sportplatz in Werder(Havel) am Sonntag schon den ganzen Tag ausgebucht war, einigte man sich darauf, die Pokalansetzung zu drehen und das Spiel in Caputh auszutragen. So fuhren die Spieler von Sven Junkel und ML Mario Fechner am Sonntag nach Caputh und spielten gegen die 1. Mannschaft des Gastgebers aus der Kreisliga. Die zwei Klassen höher spielenden Caputher bestimmten dann die Begegnung und gewannen nach einer 2:0 Pausenführung am Ende mit 6:0 Toren.

05.09.2009

Pokalaus der 1. Männer beim Landesklassenvertreter SV Kloster Lehnin

Schafften die Kicker der 1. Männermannschaft des Werderaner FC noch im vergangenen Jahr den Sprung bis ins Viertelfinale des Landespokals, so mussten die Werderaner in der Saison 2009/2010 bereits in der 2. Runde die Segel streichen. Am Samstag traten die Spieler von Dieter Ceranski und Ralf Baierl beim Landesklassenaufsteiger SV Kloster Lehnin. Obwohl dem Trainergespann mit Eric Herber, Jean Waide, Robert Koschan und anfangs Daniel Jung einige Spieler nicht zur Verfügung standen, wollte man die nächste Runde dennoch erreichen. Doch der Gastgeber präsentierte sich sehr kampfstark und auch spielerisch gut eingestellt. Die 1. Gelegenheit hatte der Landesligist, als Sebastian Heller aus zwanzig Metern abzog und Alexander Busch den Ball über die Linie drückte. Da der Torschütze aber im Abseits stand, fand der Treffer richtigerweise keine Annerkennung. In der 20. Spielminute hatten die Lehniner eine Großchance, die Keeper Christopher Bethke zunichte machte. Acht Minuten später gingen die Gastgeber dann doch mit 1:0 in Führung, als man einen Handelfmeter eiskalt verwandelte. Aber die Führung war nur von kurzer Dauer, da Sebastian Heller, nach Vorarbeit von Alex Lukas, bereits im Gegenzug zum 1:1 Ausgleich traf. Der SV Kloster Lehnin zeigte sich aber nicht geschockt und spielte weiter munter mit. Lohn dafür war die 2:1 Führung nach 38. Spielminuten. Aber auch diesmal schlugen die Werderaner sofort zurück und eine Minute später erzielte Matthias Alex, wiederum nach Vorarbeit von Alex Lukas, den 2:2 Pausenstand. Nach dem Wechsel erhöhten die Werderaner das Tempo und erspielten sich eine optische Feldüberlegenheit, sowie eine Vielzahl von guten Möglichkeiten. So scheiterte Alexander Busch(49.) an der Latte und Sebastian Hellers Kopfball(50.) streifte knapp am Tor vorbei. Auch Matthias Alexs Schuss in der 52. Minute landete an der Latte. Die Westhavelländer kamen nun nur noch selten zu Gegenangriffen, standen aber in der Abwehr kompakt. Aber in der 79. Minute waren sich Lehnins Torwart und Abwehrspieler nicht einig, so dass Alexander Busch an den Ball kam und zum 2:3 Führungstreffer einschoss. Wer nun dachte der Landesligist würde das Ergebnis über Zeit bringen, da der SV Kloster auch zuvor schon konditionell etwas abbaute, sah sich getäuscht. Nur 60 Sekunden konnten sich die Werderaner über die Führung freuen, da diesmal die Lehniner sofort eiskalt zurückschlugen und zum 3:3 ausglichen. Aber es kam noch schlimmer für die Werderaner, als der Gastgeber in der Schlussminute einen groben Abwehrfehler zum vielumjubelten 4:3 Siegtreffer nutzte und den Landesligisten somit aus dem Pokalwettbewerb schoss.

Werderaner FC Viktoria: C. Bethke, T. Ebersbach, A. Lietzke, T. Wolter, T. Schultz(68.D. Krüger), A. Lukas, M. Alex(80. T. Seyfarth), S. Michalske, A. Busch, S. Heller, A. Siegel(58. D. Jung)
Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

B Junioren starten mit einem 2:2 in die Brandenburgliga

Die Aufregung stand den Jungs von Henry Ullrich und Eric Schuder regelrecht im Gesicht geschrieben. Zum Auftakt in der Brandenburgliga empfing die B – Junioren am Samstag den MSV Neuruppin, eine Mannschaft gegen die man in den letzten Jahren überhaupt noch nicht gespielt hatte. Aber die Werderaner machten ein richtig tolles Spiel und konnten nach einem 2:2 Unentschieden den ersten Punkt in der Brandenburgliga einfahren. Von der ersten Minute an machten die Heimischen Druck, begannen mit hohem Einsatz und gingen ein erhebliches Tempo. Damit hatten die Neuruppiner nicht gerechnet und zeigten sich darüber sehr überrascht. Leider konnten die Werderaner die Überlegenheit nicht in Tore ummünzen. So kam es wie so oft im Fußball und nach einer strittigen Entscheidung, gingen die Gäste etwas glücklich mit 0:1 in Führung. Zum Glück steckten die Werderaner nicht auf und glichen fast im Gegenzug durch Tobias Brandt zum 1:1 aus. Mit dem Ergebnis ging es auch in die Pause. In der 2. Hälfte sahen die Zuschauer eine aufopferungsvoll kämpfende Werderaner Mannschaft, die durch Rico Keding dann auch verdient mit 2:1 in Führung ging. Doch leider dauerte die Freude nicht lange, denn nach einer Standardsituation, wo die gesamte Abwehr nicht gut aussah, glichen die Gäste zum 2:2 aus. Anschließend schwanden bei den Werderanern die Kräfte, so dass die Neuruppiner immer stärker wurden. Nun stand Torwart Martin Böhrer des Öfteren im Mittelpunkt und konnte durch mehrere tolle Glanzparaden den Punktgewinn festhalten. „Für das 1.Spiel in der Brandenburgliga war das schon eine tolle Leistung. Darauf müssen wir aufbauen. Die Jungs selber werden heute gesehen haben dass die anderen auch „nur“ Fußball spielen. Vielleicht ist die Aufregung dann beim nächsten Spiel nicht mehr ganz so groß“, sagte Trainer Henry Ullrich nach dem Spiel.

DI Junioren gewinnen Auftaktspiel gegen SG Bornim

Die DI Junioren musste am Samstag zum 1. Meisterschaftsspiel zur SG Bornim reisen. In einem stark umkämpften Spiel setzten sich die Jungs von Maik Wollenschläger am Ende mit 3:4 durch und holten die ersten drei Meisterschaftspunkte. Die Tore erzielten Erik Zimmer(2 Tore), Marcel Schwenk und Julian Hodek.

Pokalspiel der Volksportler am Sonntag fällt aus

Das für Sonntag, den 06.09.2009 angesetzte Pokalspiel der Volksportmannschaft gegen Blau-Gelb fällt aus.

2. Männermannschaft am Sonntag, dem 06.09.2009 um 15.00 Uhr gegen Glindow

Versehentlich haben wir gestern unseren Lesern einen falschen Spieltermin der 2. Männermannschaft mitgeteilt und bitten diesen Fehler zu endschuldigen. Die 2. Männermannschaft spielt am Sonntag, den 06.09.2009 um 15.00 Uhr in Glindow gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers.

04.09.2009

Bitte beachten!!! – Änderung im Kreispokal der 2. und 3. Männermannschaften

Auf Grund der eingeschränkten Platzkapazitäten am Sonntag in Werder(Havel), wird das Pokalspiel der 3. Männermannschaft des Werderaner FC gedreht. Somit spielt die Mannschaft von Sven Junkel und ML Mario Fechner am Sonntag, dem 06.09.2009 um 15.00 Uhr beim Caputher SV I. Auch die Anstoßzeit des Pokalspiels der 2. Männermannschaft am Samstag, dem 05.09.2009 gegen Eintracht Glindow wurde geändert. Anstoß ist nicht um 11.00 Uhr in Glindow, sondern erst um 15.00 Uhr. Wir bitten die Änderungen zu beachten!!!

01.09.2009

1. Männer in der 2. Pokalrunde des Landespokals gegen SV Kloster Lehnin
Die 1. Männermannschaft des Werderaner FC muss in der
2. Runde des Landespokals Brandenburg am Samstag, dem 05.09.2009 beim Landesklassenaufsteiger SV Kloster Lehnin (Staffel Mitte) antreten. Unsere Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl müssen in Lehnin auf Jean Waide(Rückenprobleme) und Tony Seyfarth(Spielpraxis in der 2. Männer sammeln) verzichten. Gespielt wird am um 15.00 Uhr auf dem Sportplatz – Potsdamer Straße 2 in Lehnin.

Weitere Spiele vom Wochenende:
Samstag, den 05.09.2009
H 10:30 Uhr DII Junioren – Eintracht Teltow II
H 11:40 Uhr F II Junioren – Fortuna Babelsberg II
H 11:40 Uhr F Junioren- Groß Glienicke
H 13:00 Uhr B Junioren – MSV Neuruppin
H 15.00 Uhr WFC III – Caputher SV(Pokal)
A 10:30 Uhr SG Bornim – E Junioren
A 10:30 Uhr SG Bornim – D Junioren
A Glindow – Ü 50
A Ferch – Ü 40

Sonntag, den 06.09.2009
H 09:30 Uhr C Junioren – Stahl Brandenburg(in Bliesendorf)
H 11:00 Uhr A Junioren – Schwarz – Rot Neustadt (in Bliesendorf)
H14:00 Uhr Volkssport– Blau – Gelb Falkensee (Pokal in Biesendorf)
A 10:30 Uhr Eintracht Teltow IV – E II Junioren
A 11:00 Uhr Glindow II – WFC II
A 13:00 Uhr SG Beelitz – WFC Frauen(Vorbereitung)

Werder (Havel) freut sich auf den 4. Hertha – hautnah – Cup

Die Stadt Werder (Havel) ist am 06.09.2009 zum 3. Mal Austragungsort des 4. Hertha – hautnah – Cup auf dem Arno – Franz – Sportplatz. Die Botschafter Joachim Berger (Jüterbog), Matthias Westphal (Teltow) und Klaus-Dieter Bartsch (Werder (Havel)), stehen gemeinsam mit der Nachwuchsabteilung des Werderaner FC inmitten der Vorbereitungen. Das Teilnehmerfeld ist größer denn je und 17 Mannschaften werden ab 10.30 Uhr in vier Staffeln dem runden Leder nachjagen. Ab 10.00 Uhr wird der Spielmannszug Werder (Havel) zum Einmarsch der teilnehmenden Teams aufspielen, um dann mit den Mannschaften die Eröffnung vorzunehmen. Ein tolles Programm wird für einen schönen Rahmen sorgen. Unterstützt wird das Turnier von Hertha BSC und dessen Hauptsponsor der Deutschen Bahn. Die DB AG stellt lukrative Preise zur Verfügung. So wird der Sieger des Turniers am DB Soccer Camp in Berlin teilnehmen und ein Bundesligaspiel von unserer Hertha kostenlos besuchen. Des Weiteren erhalten die Bestplatzierten rote Lederbälle des Hauptsponsors. In den Pausen können sich die Kids beim Torwandschießen beweisen und an weiteren Modulen von Hertha BSC sowie der DB ihre fußballerischen Fähigkeiten unter Beweis stellen.
Viele prominente Gäste haben sich angesagt und werden die Eröffnung und Siegerehrung durchführen. Selbstverständlich ist für das leibliche Wohl der Kicker und Besucher gesorgt. Wir freuen uns auf ihren Besuch!!!

30.08.2009

1. Männer gewinnen Sonntagspiel in Schönow mit 3:0

Auf Grund einer Sportveranstaltung des Gastgebers, spielten die Kicker der 1. Männermannschaft des Werderaner FC erst am Sonntag beim Schönower SV. Die Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl mussten in Schönow auf einige Stammspieler verzichten(J. Waide, T. Schultz, A. Siegel). Dennoch begannen die Blütenstädter sehr schwungvoll und bestimmten in den ersten zwanzig Minuten das Spielgeschehen. Zählbares sprang aber aus der Anfangsoffensive nicht heraus. Unverständlicherweise riss danach der Spielfaden und es gab Parallelen zum letzten Heimspiel gegen Victoria Templin. Unnötige Abspielfehler im Spielaufbau und schlechtes Zweikampfverhalten prägten nun das Spiel der Werderaner. Aber nach einer halben Stunden fing man sich wieder und Robert Koschan brachte sein Team in der 31. Minute mit 0:1 in Führung. Eine Minute später hatten die Gastgeber dann die große Chance zum Ausgleich, doch der Schuss der Schönower landete an der Latte. Wenige Minuten nach der Großchance mussten die Werderaner ein weiteres Mal tief durchatmen und hatten großes Glück, dass die Schönower mit ihren wenigen Möglichkeiten leichtsinnig umgingen und das Tor nicht trafen. Nach dem Wechsel kamen die Spieler von Dieter Ceranski und Ralf Baierl mit mehr Elan aus der Kabine und spielten druckvoller. Lohn dafür war das 0:2 in der 51. Spielminute durch Alexander Busch. Danach hatten die Werderaner die Begegnung im Griff und versuchten nun mit Kontern das Spiel entgültig für sich zu entscheiden. Diese fiel dann auch in der 78. Spielminute, als wiederum Alexander Busch mit seinem 2. Treffer alles klar machte. Dieter Ceranski nach dem Spiel: „Gegenüber der Vorwoche waren wir heute wieder präsenter auf dem Platz und haben auch verdient die
3 Punkte mit nach Werder genommen“. Durch den Sieg in Schönow haben die Kicker der 1. Männermannschaft die Tabellenführung in der Landesliga Nord übernommen!!!

Werderaner FC Viktoria: C. Bethke, T. Ebersbach, E. Herber, T. Wolter, D. Jung(80. D. Krüger), S. Heller, A. Lukas, M. Alex (80. A. Lietzke), R. Koschan, S. Michalske, A. Busch(79. D. Koschinski)

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

2. Männer gewinnen auch zweites Heimspiel gegen Falkensee/ Finkenkrug III mit 2:0

Die 2. Männermannschaft des Werderaner FC empfing am Sonntag in Werder(Havel) die 3. Mannschaft von Falkensee/Finkenkrug. Nach dem 6:2 Heimsieg im Auftaktspiel gegen Paulinenaue/ Hertefeld, wollten die Kicker von Achim Schultz und ML Sven Müller auch im zweiten Heimspiel erfolgreich bestehen. So begann die Werderaner sehr dynamisch und bestimmten die Begegnung vor allem im
1. Spielabschnitt deutlich. Christoph Martin schoss die Platzherren in der 19. Spielminute mit 1:0 in Führung, die Matthias Klawun kurz vor dem Halbzeitpause(44. Minute) auf 2:0 ausbaute. Bei einer besseren Chancenverwertung hätte der Pausenvorsprung noch höher ausfallen können. Nach dem Wechsel verflachte das Spiel und es gab auf beiden Seiten kaum noch nennenswerte Tormöglichkeiten. Die beste Gelegenheit zum Anschlusstreffer hatten die Gäste in der 70. Spielminute, als ein Schuss an die Latte knallte. Aber mit Glück und Geschick konnten die Werderaner die 2:0 Führung über die Zeit bringen und fuhren somit den 2. Heimsieg in der Kreisliga ein.

2. Testspiel B Junioren endet 5:5 unentschieden

Am heutigen Sonntag kam es nun endlich zum 2. Testspiel für unsere Jungs gegen den Landesklassenvertreter RSV Eintracht Teltow. Die Spielabsagen des letzten Wochenendes wurden in der Mannschaft ausgewertet. Wir hatten leider trotzdem auch beim heutigen Spiel eine ganze Reihe von Ausfällen, zum Teil auch krankheitsbedingt. 2 Spielern der C Junioren unterstützten uns. Vielen Dank für Euren tollen Einsatz!
Das Spielergebnis sollte am heutigen Tage nicht im Vordergrund stehen, wir Trainer wollten die im Training erworbenen spielerischen Fähigkeiten umgesetzt sehen. Das Spiel ging auch gleich ganz ordentlich los und konnte sich in der ersten Halbzeit sehen lassen. Es gab sehenswerte Spielzüge und Kombinationen, fast so wie wir die Junioren eingewiesen hatten. So stand es auch schnell durch Rico Keding 1:0 für die Werderaner. Franz Gmeiner legte gleich noch das 2:0 drauf. Dann lenkten die Teltower unter Mithilfe von Jurek Brueggen das 3. Tor selber ins Netz. Mit einen sehenswerten Schuss der Teltower fiel dann das 3:1. Mert Yildirm konnte noch auf 4:2 erhöhen. So ging es dann die Pause.
Aber bei unseren Jungs riss dann irgendwie der Spielfaden. Nun setzte Teltow die Akzente und wurde mit 3 Toren belohnt. Rico Keding überwand schließlich noch mit Treffer Nummer 5 den gegnerischen Torwart zum leistungsgerechten 5:5 Endstand. Am Ende waren beide Seiten erschöpft.Wir müssen nun an die Leistungen der 1. Spielhälfte anknüpfen und darauf weiter aufbauen. Wir erwarten auch die uns noch fehlenden Spieler.

29.08.2009

Spielbericht vom Vorbereitungsspiel der D2 – Junioren
SG Geltow – WFC-D2 2:3 Am Samstag, den 29.08.2009 absolvierte die D2-Junioren des Werderaner FC ein Vorbereitungsspiel bei der SG Geltow.
Mit 9 Spielern wurde getestet, wie die neuformierte Mannschaft zusammenspielen soll. In der Abwehr funktionierte die Abstimmung recht gut und im kommenden Training dürfte mit entsprechenden Übungen eine stabile Formation gefunden werden. Im Mittelfeld waren die meisten Aktivitäten zu sehen. Mit Adrian Köhler wurde auf der Position des Spielmachers eine konstant gute Leistung gezeigt. Im Sturm musste noch am Meisten getestet werden, aber auch hier zeigten die Jungs über die zwei Mal 30 Minuten eine gute Leistung. Zu Recht ging das Spiel mit 3:2 an die Werderaner, die zum Schluss mit der Kondition zu kämpfen hatten.
Vielen Dank an Jens Fandrey, der uns den Gegner organisiert hat.

26.08.09 1. Männer reist am Sonntag zum Schönower SV

Die 1. Männermannschaft des Werderaner FC reist am Sonntag, dem 30.08.2009 zum Schönower SV. Die Gastgeber wollen Ihren derzeitigen vorletzten Tabellenplatz verbessern, der WFC I muss den Anschluss an die Tabellenspitze halten.
Unseren Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl stehen nicht zur Verfügung: Eric Herber(Rückenprobleme), Andre Siegel(verletzt),
Tony Seyfahrt(Aufbautraining) und Thomas Schultz(Gelb/Rot).
Der Verein bietet die Möglichkeit beim Auswärtsspiel live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 30.08.2009 um 12.00 Uhr von der Havelauenhalle –Werder(Havel) ab und der Unkostenbeitrag beträgt 5,00 €. Spielbeginn ist um 16.00 Uhr in der Friedrich Baumgarten Sportstätte – Birkenweg 14 in 16306 Passow OT Schönow. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Seelow begleiten.

24.08.2009

1. Männer gegen Aufsteiger SC Victoria 1914 Templin mit schwachem 1:1 Ergebnis

Zum 1. Heimspiel der Saison 2009/2010 der 1. Männer am Samstag, dem 22.08.2009 gegen Aufsteiger SC Victoria 1914 Templin wurden die Erwartungen nicht erfüllt, die erhoffte Sicherung der Tabellenspitze und eine weitere Verbesserung des Torverhältnisses blieben aus. Gegen die zunächst auf Abwehr eingestellten Gäste fanden die Werderaner kein Rezept, der Sturm agierte fern der im Auftaktspiel gezeigten Leistungen, Kreativität und Passgenauigkeit fehlten.
Eine durchaus mögliche Führung der Templiner mit gefährlichen Kontern bis zur Halbzeitpause verhinderte der glänzend parierende Torwart Christopher Bethke. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Werderaner den Druck. Der weitgehend auf sich allein gestellte Robert Koschan konnte nur durch Foul im Strafraum gebremst werden, Alex Lukas verwandelte vom Elfmeterpunkt sicher in der 52. Minute zum 1:0. Die folgenden Versuche der Werderaner Stürmer scheiterten wiederholt an der klug agierenden Abwehr der Templiner. Nach Ballverlust im Mittelfeld attackierte beim Konter Thomas Schultz in der 83. Minute den Gegner und erhielt nach bereits vorher erhaltener gelber Karte die Ampelkarte zum „Aus“. Den fälligen Elfmeter verwandelte Christian Bock zum Ausgleich.
Die Gäste verteidigten das 1:1 gegen die vergeblich anrennenden Gastgeber geschickt bis zum Spielende – ein verdienter Punktgewinn.

Trainer Dieter Ceranski zum Spiel: “Bis auf Christopher Bethke und Robert Koschan hat keiner so gespielt, wie er es eigentlich kann“. Werderaner FC Viktoria: C. Bethke, T. Ebersbach, E. Herber, T. Schultz, A. Lietzke(30. A. Siegel), D. Jung, J. Waide(76. T.Seyfarth), A. Lukas, M. Alex (55. A. Busch), R. Koschan, S. Michalske

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

Die Ergebnisse der 2. und 3. Mannschaft:

Caputh SV – WFC II : 2:1
SV Ferch – WFC III : 1:1

18.08.2009

Heimspielauftakt der 1. Männer am Samstag gegen Aufsteiger SC Victoria 1914 Templin

Zum 1. Heimspiel der Saison 2009/2010 empfängt unsere
1. Männer am Samstag, dem 22.08.2009 Aufsteiger SC Victoria 1914 Templin. Bis auf Tim Wolter und Sebastian Dzaack, die am Samstag aus persönlichen Gründen verhindert sind, stehen unseren Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl alle Spieler zur Verfügung. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr auf dem Arno Franz Sportplatz in Werder(Havel). An dieser Stelle möchten wir es nicht versäumen, uns recht herzlich bei allen Sponsoren, Fans und der Stadt Werder (Havel) für die tatkräftige Unterstützung in der vergangenen Saison zu bedanken. Die Spieler und Trainer hoffen auch in der neuen Saison und beim 1. Heimauftritt auf die lautstarke Unterstützung der Fans aus Werder(Havel) und Umgebung!!!!

2. Pokalrunde des Landespokals ausgelost 1. Männer muss zum SV Kloster Lehnin

Unsere 1. Männermannschaft muss in der 2. Runde des Landespokals Brandenburg beim Landesklassenaufsteiger SV Kloster Lehnin (Staffel Mitte) antreten. Gespielt wird am Samstag, dem 05.09.2009 um 15.00 Uhr auf dem Sportplatz – Potsdamer Straße 2 in Lehnin.

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 22.08.2009

H 11:00 Uhr A Junioren – Lok Elstal(Vorbereitung)
A 10:30 Uhr Caputher SV – B Junioren(Vorbereitung)

Sonntag, den 23.08.2009

A 11:00 Uhr SG Empor Waldersee(bei Dessau) – B Junioren(Vorbereitung)
A 14:00 Uhr SV Ferch – WFC III
A 15:00 Uhr Caputh SV – WFC II

16.08.2009

Auch 2. und 3. Männer gewinnen ihre Auftaktspiele deutlich

Nachdem die 1. Männermannschaft am Freitagabend erfolgreich in die Landesligasaison 2009/2010 gestartet war, standen am Sonntag die Auftaktpartien der 2. und 3. Männermannschaft auf dem Spielplan. Beide Männermannschaften hatten Heimvorteil und präsentierten sich in Torschusslaune.
Um 12.30 Uhr spielte die 3. Männer gegen Groß Behnitz und führte bereits zur Pause deutlich mit 5:0 Toren. Am Ende gewannen die Kicker von Sven Junkel und ML Mario Fechner durch Treffer von. Patrick Petroll(3x), Steffen Sogatz(3x), Christoph Kabodt und David Brandenburger klar mit 8:0.
In der 1. Kreisligasaison empfing die 2. Mannschaft dann um 15.00 Uhr Paulinenaue/ Hertefeld. Die Gäste aus dem Fußballkreis – Havelland legten gleich ordentlich los und führten bereits nach 180 Sekunden mit 0:1. Doch mit zunehmender Spielzeit bekam der Neuling das Spiel immer besser in den Griff und Karsten Schulz(23. Minute und Daniel Koschinski(30. Minute) schossen eine 2:1 Pausenführung heraus, die bei einer besseren Chancenauswertung noch hätte höher ausfallen können. Nach dem Wechsel passierte erst mal eine ganze Weile nichts, bevor Neuzugang Henrik Schröter(SG Geltow) in der 70. Minute das Vorentscheidende 3:1 erzielte. Sechs Minuten vor Spielende gelang Christoph Martin dann das 4:1. Aber schon im Gegenzug verkürten die Gäste auf 4:2, bevor David Krüger(87. Minute) und erneut Christoph Martin, durch einen Foulelfmeter in der Schlussminute, den 1. Saisonsieg sicherstellten.

14.08.2009

Toller Saisonauftakt der 1. Männer – Kreisderby bei Potsdamer Kickers mit 1:7 gewonnen

WFCPoK140809

Am Freitagabend begann für die Kicker des Werderaner FC die Saison 2009/2010 und die Blütenstädter mussten gleich zum Kreisderby bei den Potsdamer Kickers 94 antreten. Bei idealen äußeren Bedingungen und einer guten Zuschauerkulisse(ca.300 Zuschauer), begann die Begegnung äußerst schwungvoll und temporeich. Die Hausherren hatten in der 9. Spielminute die 1. Möglichkeit des Spiels, doch ein Kopfball von Tobias Geipel ging knapp über das Tor. Danach übernahmen die Werderaner zusehends das Spielgeschehen und bestimmten die Partie. Die Überlegenheit wurde dann auch in Tore umgemünzt und nach einem schönen Schuss von Alex Lukas, den der Potsdamer Keeper Christian Schneider nicht festhalten konnte, drückte Sebastian Michalske den Ball zur 0:1 Führung über die Linie. Fünf Minuten später schlug Neuzugang Jean Waide einen Freistoß in den Strafraum, den Robert Koschan direkt zum 0:2 verwandelte. Werder machte weiter Druck und in der 28. Minute konnte der agile Robert Koschan nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden. Der umsichtige Schiedsrichter Stefan Hübner zeigte auf den Punkt und Alex Lukas verwandelte sicher zum 0:3. Fast wäre dem Aufsteiger im Gegenzug der Anschlusstreffer gelungen. Doch Torwart Christopher Bethke konnte den Freistoß von Martin Graul aus zwanzig Metern aus dem Dreiangel fischen. Auf der anderen Seite ging ein Kopfball von Robert Koschan an den Pfosten(36. Minute). Kurz vor dem Seitenwechsel hatten die Potsdamer noch eine gute Möglichkeit, als Daniel Jung den Ball vertändelte und Christian Pietsch allein auf das Tor von Christopher Bethke lief, aber in letzter Sekunde von Daniel Jung am Torschuss gehindert wurde. Mit der deutlichen Führung der Werderaner ging es dann in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel gingen es die Gäste etwas ruhiger an, die Potsdamer gestalteten nun die Begegnung ausgeglichen. Als Christian Pietsch mit einem sehenswerten Kopfball auf 1:3(63. Minute) verkürzte, keimte beim Gastgeber etwas Hoffnung auf. Die Kicker von Dieter Ceranski und Ralf Baierl wirkten für einige Minuten geschockt und mit etwas Glück wäre fast das 2:3 gefallen. Aber nach der kurzen Schwächephase kamen die Werderaner Kicker zurück und nach einer schönen Flanke von Jean Waide, köpfte Einwechsler Alexander Busch in der 66. Minute zum 1:4 ein. Damit war die Begegnung entschieden. Dennoch spielten die Gäste weiter nach vorn und nach einem Foul an Alexander Busch im Strafraum, erhöhte wiederum Alex Lukas in der 79. Minute per Strafstoß auf 1:5. Für das Foulspiel sah Maik Richter dann auch noch die gelb/rote Karte, so dass die Potsdamer die letzten zehn Minuten mit einem Spieler weniger auskommen mussten. Die zahlenmäßige Überlegenheit nutzten die Werderaner zu weiteren Treffern von Andre’ Siegel und Tony Seyfarth in der 85. und 90. Spielminute. Nachdem Spiel gab es von den Werderaner Fans lautstarken Beifall, für den tollen Saisonstart ihrer Jungs. Auch Trainer Dieter Ceranski freute sich nach dem Schlusspfiff: „Meine Spieler haben heute eine spielerisch und kämpferisch starke Leistung gezeigt, worauf wir in den nächsten Spielen aufbauen sollten“.

Werderaner FC Viktoria: C. Bethke, T. Ebersbach, E. Herber, T. Wolter, T. Schultz(72. A. Siegel), D. Jung, J. Waide, A. Lukas, M. Alex (54.A. Busch), R. Koschan(80. T. Seyfarth), S. Michalske

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

11.08.2009

Punktspielstart in die zweite Landesligasaison am Freitag

Nach der Sommerpause und einer harten Vorbereitungszeit geht nun endlich die Saison 2009/2010 wieder los.
Die 1. Männermannschaft des WFC, die nach Beendigung der Saison 2008/2009 in der 1. Landesligasaison einen ausgezeichneten 3. Platz in der Landesliga Nord erreichte, muss zum Auftaktspiel am Freitag, dem 14.08.2009 beim Aufsteiger Potsdamer Kickers 94 antreten. Die Potsdamer spielten in der vergangenen Saison in der Landesklasse Mitte und holten sich mit 83:33 Toren und 76 Punkten den Staffelsieg. Unseren Trainern Dieter Ceranski und Ralf Baierl stehen beim schweren Auftaktspiel am Freitagabend alle Kicker zur Verfügung. Auch Neuzugang Jean Waide(Bild unten), der in der Sommerpause von Fortuna Babelsberg zu den Werderanern gewechselt war, wird am Freitag im Aufgebot der 1. Mannschaft stehen. Spielbeginn ist um 19.00 Uhr auf dem Sportplatz an der Templiner Straße 24. Wir freuen uns auf die Unterstützung vieler Fans aus Werder (Havel) und Umgebung und wünsche unserer 1. Mannschaft viel Erfolg zu Saisonbeginn!!!

waide03

Neuzugang Jean Waide

2. und 3. Männer starten auch in die neue Saison

Auch für die 2. und 3. Männermannschaft des Werderaner FC geht es am Wochenende wieder in die neue Saison. Dabei haben die beiden Werderaner Männermannschaften Heimvorteil. Die 3. Mannschaft spielt um 12.30 Uhr gegen Groß Behnitz und die 2. Mannschaft spielt in ihrer 1. Kreisligasaison um 15.00 Uhr gegen Paulinenaue/ Hertefeld. Wir wünschen der 2. und 3. Mannschaft viel Erfolg zum Saisonstart!!!

09.08.2009

2. und 3. Männer gewinnen ihre Vorbereitungsspiele

Die 2. und 3. Männermannschaften des Werderaner FC haben am Sonntag ihre Vorbereitungsspiele auf die Saison 2009/2010 gewonnen. Die 3. Männer spielte in Wittbrietzen(1. Kreisklasse Luckenwalde/Jüterbog) und gewann durch Treffer von Steffen Sorgatz und Mario Fechner mit 1:2(0:1) Toren.
Die 2. Männermannschaft gastierte beim SV Traktor Tuchheim(Kreisliga Sachsen Anhalt) und siegte durch Tore von S. Heller(3), C. Martin(2), K. Schulz(2), D. Brandenburger(2), D.Koschinski und P. Petroll deutlich mit 0:11(0:4) Toren.

08.08.2009

1. Männer unterliegen im letzten Test Brandenburgligist Oranienburger FC mit 0:2

Zum letzten Vorbereitungstest auf die Saison 2009/2010 empfing die 1. Männermannschaft des Werderaner FC den Brandenburgligist Oranienburger FC 1910. Auf der Sportanlage in Bliesendorf bekamen die Zuschauer ein gefälliges Fußballspiel zu sehen, indem sich die Werderaner gegenüber dem Mittwochspiel (Kreisligist Saarmund) stark verbessert präsentierten und den Oranienburgern ebenbürtig waren. Vor allem im 1.Spielabschnitt erarbeitete sich die Mannschaft von Dieter Ceranski und Ralf Baierl vielversprechende Möglichkeiten. So vergaben Alexander Busch(13. Minute) und Sebastian Michalske(16.Minute) gute Chancen zur Führung. Die Randberliner hatten ihre beste Gelegenheit nach einer halben Stunde durch einen Freistoß, den aber Torwart Christopher Bethke reaktionsschnell abwehren konnte. So ging es torlos in die Halbzeitpause. Auch nach dem Wechsel hatten wieder die Gastgeber durch Robert Koschan die erste Chance, doch der Mittelstürmer verfehlte das Tor nur knapp. In der 50. Minute schlugen dann die Gäste zu, als Stürmer Makuhna einen Schuss aus zwölf Metern unhaltbar im linken unteren Eck versenkte. In der Folgezeit gestaltete sich die Partie meist ausgeglichen, aber ohne große Torraumszenen. In der 70. Minute schlugen die Oranienburger das zweite Mal zu. Torsten Ebersbach verlor den Ball im Strafraum und konnte seinen Gegenspieler nur noch durch ein Foul bremsen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Sven Hartmann zur 0:2 Führung. Die Werderaner gaben sich aber nicht auf und waren um Resultatsverbesserung bemüht. Robert Koschan(75.), Alex Lukas(80.) und Einwechsler Mattias Alex(90.) hatten gute Möglichkeiten, trafen das Tor aber nicht. So blieb es am Ende beim 0:2 Sieg der Gäste. Dieter Ceranski nach dem Spiel: „Wir haben gegen den höherklassigen Gegner gut mitgehalten, haben aber zahlreiche Möglichkeiten leichtfertig vergeben. Daran müssen wir bis zum Punktspielstart am Freitag noch arbeiten“.

Werderaner FC Viktoria: C. Bethke, T. Ebersbach, E. Herber, T. Wolter, T. Schultz(70. S. Heller), D. Jung(65. A. Lietzke) , J. Waide(65. A. Siegel), A. Lukas, A. Busch(60. M. Alex), R. Koschan, S. Michalske

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

HERTHINHO Fußball Ferienschule in Werder(Havel) war ein voller Erfolg

„Wir kommen im nächsten Jahr sehr gerne wieder nach Werder(Havel). Es hat großen Spaß gemacht mit den 40 Mädchen und Jungen zu arbeiten“, sagte Herthas Trainer Christian Freynick zum Abschuss der 1. HERTHINHO Fußball Ferienschule auf dem Arno – Franz Sportplatz. Er hatte sich gemeinsam mit den Jugendtrainern Daniel Manshardt, Marc Engel und Michael Dober um die Trainingsstunden der Kids gekümmert. Und die hatten auch am letzten Tag richtig viel Freude. Am Vormittag wurde noch einmal trainiert und dann gab es das Hertha Sportabzeichen für dribbeln, passen und schießen aus den Händen der qualifizierten Nachwuchstrainer. Danach wurde unter den Augen der Eltern, Omas und Opas, sowie Geschwistern das große Abschlussturnier gespielt, wo die besten drei Spieler jeder Gruppe mit einem Präsent prämiert wurden. Die Mädchen und Jungen bedankten sich zum Abschuss mit einem ha, ho, he – Hertha BSC bei ihren Trainern und drückten den Profis für das 1. Bundesligaspiel im Olympiastadion ganz fest die Daumen, was auch geholfen haben muss. Die Herthaner gewann gegen Hannover 96 mit 1:0. Herzlichen Glückwunsch!!! Wir möchten uns recht herzlich bei Hertha BSC, den Trainern und Frau Anouschka Bernhard für drei tolle Tage in unserer Blütenstadt bedanken und freuen uns schon auf die 2. HERTHINHO Fußball Ferienschule in unserer Stadt.

07.08.2009

2. und 3. Männer testen am Sonntag

Die 2. und 3. Männermannschaft des Werderaner FC werden am Wochenende ein weiteres Vorbereitungsspiel auf die Saison 2009/2010 bestreiten. Die 3. Männer spielt am Sonntag, dem 09.08.2009 in Wittbrietzen und die 2. Männermannschaft reist zu Traktor Tuchheim. Spielbeginn ist jeweils um 15.00 Uhr.

Dr. Saskia Funck und HERTHINHO besuchten Ferienschule – Maskottchen von Hertha BSC schrieb fleißig Autogramme

Auch am zweiten Tag der HERTHINHO Fußball Ferienschule herrschte große Begeisterung bei den anwesenden Mädchen und Jungen. Nach der Bekanntgabe des Tagesablaufes ging es um 9.30 Uhr auf das Trainingsgelände, um die 1. Trainingseinheit durchzuführen. Dennoch wirkten die Kids etwas nervös, da sie schon ganz aufgeregt auf ihren großen Star warteten. HERTHINHO hatte sich für den Vormittag angesagt und um 11.30 Uhr betrat das Maskottchen von Hertha BSC den Trainingsplatz. Erst begrüßte HERTHINHO alle Anwesenden und dann machte er sich fleißig ans Autogramm schreiben. Natürlich stand auch ein Fototermin mit den kleinen Nachwuchskickern auf dem Programm. Danach schnappte sich HERTHINHO das runde Leder und offenbarte seine fußballerischen Fähigkeiten. Aber nicht nur HERTHINHO besuchte die fußballbegeisterten Mädchen und Jungen am Freitag. Auch die Vorsitzende des Förderkreises „Club 99“ des Werderaner FC und Landtagsabgeordnete der CDU, Frau Dr. Saskia Funck, schaute bei den Nachwuchsspielern am Vormittag vorbei und wünschte noch viel Spaß bei den verbleibenden Trainingseinheiten. Nach dem gemeinsamen Mittagessen und einer längeren Regenerationsphase ging es dann am Nachmittag weiter und die Mädchen und Jungen gingen wieder hochkonzentriert an die anstehenden Trainingsaufgaben. Wir wünschen den Kids viel Spaß für den 3. und letzten Trainingstag!!!

06.08.2009

Kids hatten viel Freude am 1. Tag der HERTHINHO Fußball-Ferienschule

Hertha Fussballschule 09

Vierzig Kids aus Werder(Havel) und Umgebung hatten sich zum Auftakttag am Donnerstag auf dem Arno Franz Sportplatz in Werder(Havel) zur HERTHINHO Fußball Ferienschule von Hertha BSC eingefunden. Pünktlich um 9.30 Uhr wurden die Mädchen und Jungen mit Trikots, Hosen, Stutzen, Trinkflasche und einem Cap von Hertha BSC eingekleidet. Im blau-weißen Outfit und in Trainingsgruppen eingeteilt, ging es danach auf den Trainingsplatz, wo unter Anleitung der Jugendtrainer Daniel Manshardt, Marc Engel, Michael Dober und Christian Freynik die 1.Trainingseinheit begann. Der Spaß stand im Vordergrund und bei den vielseitigen Ballübungen zeigten die kleinen Kicker großes Interesse. Zwischen den Einheiten wurden Pausen eingelegt, wo es für die Kids reichlich Obst und Getränke gab. Nach dem Mittagessen und einer längeren Erholungsphase ging es zur 2. Trainingseinheit, die im Zeichen von Staffelspielen und Torschussübungen stand. Am Nachmittag schaute auch Anouschka Bernhard, bei Hertha verantwortlich für Sichtung und Koordination der Mannschaften U7 bis U13, vorbei und gab den einen oder anderen Tipp. Um 16.30 Uhr war dann der
1. Trainingstag absolviert. Am Freitag geht es um 9.30 Uhr weiter und die Teilnehmer freuen sich schon auf ihren großen Star, der um 11.30 Uhr eintreffen wird. HERTHINHO , das Maskottchen von Hertha BSC wird die Nachwuchs-Kicker in der Ferienschule in Werder(Havel) besuchen und mit ihnen gemeinsam eine Trainingseinheit durchführen. Wir wünschen den Kids viel Spaß am 2. Trainingstag!!!

05.08.2009

Werder freut sich auf HERTHINHO Fußball-Ferienschule

Nun ist es endlich soweit und vom 06.08. – 08.08.2009 findet auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel) erstmalig die HERTHINHO Fußball Ferienschule von Hertha BSC statt. Pünktlich um 8.30 Uhr wird Anouschka Bernhard, bei Hertha verantwortlich für Sichtung und Koordination der Mannschaften U7 bis U13. “ die Kids der Jahrgänge 1997 – 2003 am Donnerstag begrüßen. Auf dem Trainingsplatz werden dann Bälle jongliert und Parcours durchlaufen. Auch ihren großen Star werden die Teilnehmer der Ferienschule treffen. HERTHINHO , das Maskottchen von Hertha BSC wird die Nachwuchs-Kicker in der Ferienschule besuchen und mit ihnen gemeinsam dem runden Leder nachjagen. Qualifizierte Jugendtrainer von Hertha BSC kümmern sich an den drei Tagen von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr um die in verschiedene Altersgruppen aufgeteilten Jungen und Mädchen. „Den Kindern soll es an nichts fehlen. Sie bekommen professionelles Training, bei dem aber natürlich der Spaß im Vordergrund steht“, sagt die Fußballlehrerin von Hertha BSC. Wir wünschen den teilnehmenden Kids an den drei Tagen viel Freude!!!

1. Männer testeten am Mittwochabend bei der SG Saarmund

Die 1. Männermannschaft des Werderaner FC trug am Mittwochabend ein weiteres Vorbereitungsspiel bei der SG Saarmund aus. Gegen den Kreisligisten taten sich die Kicker von Dieter Ceranski und Ralf Baierl äußerst schwer und gewannen am Ende nur knapp mit 1:2 Toren. Die Saarmunder gingen in der 15. Spielminute mit 1:0 in Führung und verteidigten diese bis
20. Minuten vor Spielende. In der 71. Spielminute erzielte Thomas Schultz den 1:1 Ausgleich und zehn Minuten vorm Abpfiff gelang Sebastian Michalske der schmeichelhafte 1:2 Siegtreffer. Am Samstag, dem 08.08.2009 trägt die 1. Männermannschaft ihr letztes Vorbereitungsspiel aus und empfängt in Bliesendorf den Brandenburgligisten Oranienburger FC. Spielbeginn ist um 14.00 Uhr auf dem Sportplatz in Bliesendorf – Lange Straße.

02.08.2009

Trotz 0:2 gutes Testspiel der 1.Männer

Bei guten Möglichkeiten und spielerischen Höhepunkten gab es Schwächen beim Abschluss im Vorbereitungsspiel am 01.08.2009 gegen den Frankfurter FC Viktoria aus der Brandenburgliga.
Trainer Dieter Ceranski: „Hier müssen wir uns bis zum Saisonstart noch verbessern. Dennoch bin ich mit dem guten Testspiel zufrieden.“

30.07.2009

Vorbereitungsspiel der 1. Männer am Samstag

Am Samstag, dem 01.08.2009 trägt die 1. Männermannschaft das nächste Vorbereitungsspiel aus und empfängt in Werder den Frankfurter FC Viktoria aus der Brandenburgliga. Spielbeginn ist um 14.00 Uhr in Bliesendorf.
Wir freuen uns auf ihren Besuch!!!

25.07.2009

1. Männer unterliegen in Königs Wusterhausen mit 2:0

Das 3. Vorbereitungsspiel der 1. Männermannschaft des Werderaner FC am Samstag gegen den Landesklassenvertreter Eintracht Königs Wusterhausen stand unter keinem guten Vorzeichen. Erst standen die Kicker von Dieter Ceranski im Stau und dann musste man noch eine 2:0 Niederlage einstecken. Da Torwart Christopher Bethke auch mit Verspätung eintraf, hütete der Ersatztorwart von KWH in den Anfangsminuten das Werderaner Tor. Bei den Gästen kam Neuzugang Jean Waide(Fortuna Babelsberg) zu seinem 1. Einsatz. Vielleicht lag es an der stressigen Anreise, dass die Werderaner in der ersten halben Stunde überhaupt nicht ins Spiel fanden. Der Landesklassenvertreter wirkte spritziger, nutzte die sich bietenden Chancen konsequent und führte zur Pause mit 2:0 Toren. Nach dem Seitenwechsel wurden die Blütenstädter besser und hatten auch einige gute Tormöglichkeiten, die aber kläglich vergeben wurden. So fielen in der 2. Halbzeit keine Tore mehr und die Gastgeber gewannen nicht unverdient mit 2:0.

Werderaner FC Viktoria: C. Bethke, D. Jung, T. Wolter, E. Herber, T. Ebersbach(60. T. Seyfarth), T. Schultz, J. Waide(60. D. Kroschinski), A. Lukas, A. Siegel, S. Michalske, M. Alex.

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

22.07.2009

1. Männer gewinnen 2. Vorbereitungsspiel gegen den FSV Babelsberg 74 mit 5:3

Am Mittwochabend empfing die 1. Männermannschaft des Werderaner FC den Kreisligisten Babelsberg 74. Auch im
2. Vorbereitungsspiel auf die Saison 2009/2010 fehlten Dieter Ceranski noch einige Akteure, so dass dem Trainer nur 12 Kicker zur Verfügung standen. Auf dem Sportplatz in Bliesendorf brachte S. Michalske sein Team in der 15. Spielminute mit 1:0 in Führung. Doch schon fünf Minuten später fiel der Ausgleich. Alex Lukas und Alexander Busch sorgten durch einen Doppelschlag in der 30. und 33. Minute für die 3:1 Pausenführung, die wiederum Alexander Busch in der 53. Minute auf 4:1 ausbaute. Danach ließen es die Werderaner etwas ruhiger angehen und die Babelsberger verkürzten auf 4:3. Den Schlusspunkt setzte Eric Herber in der 82. Spielminute mit einem schönen Kopfballtor. Am Samstag, dem 25.07.2009 reist die
1. Männermannschaft zum Landesklassenvertreter Eintracht Königs Wusterhausen.
Spielbeginn in Königs Wusterhausen ist nicht um 14.00 Uhr sondern erst um 15.00 Uhr.

Werderaner FC Viktoria: S. Dzaack; D. Jung; T. Wolter, T. Ebersbach, T. Schultz, E. Herber, A. Lukas, A. Siegel(75. D. Koschinski) , A. Busch, R. Koschan, S. Michalske

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

20.07.2009

Zweites Vorbereitungsspiel der 1. Männer am Mittwoch in Bliesendorf

Am Mittwoch, dem 22.07.2009 trägt die 1. Männermannschaft das nächste Vorbereitungsspiel aus und empfängt in Bliesendorf den Kreisligist FSV74 Babelsberg. Spielbeginn ist um 19.00 Uhr auf dem Sportplatz in Bliesendorf – Lange Straße. Wir freuen uns auf ihren Besuch!!!

19.07.2009

Sieben Werderaner Übungsleiter nahmen erfolgreich am Trainerlehrgang teil

Trainerausb0709

Die fußballfreie Zeit nutzten sieben Werderaner Übungsleiter um an einem Lehrgang für den Trainer C – Breitenfußball und Teamleiter teilzunehmen. Die Schulung fand unter der Anleitung von Lehrgangsleiter Thomas Giese(Foto: 1.von links) vom
03.07. – 05.07. und vom 10.07. – 12.07.2009 auf der Sportanlage in Werder(Havel) statt. Unter den insgesamt neun Teilnehmern war auch der Vorsitzende des Kreissportbundes Potsdam – Mittelmark. Jürgen Hodek(Foto: 3.von links). Ausbildungsschwerpunkte waren das methodische Handwerkszeug, das Planen, Organisieren und Auswerten des Trainings, sowie das pädagogisch – psychologische Grundwissen. Nach den sehr interessant gestalteten Lehrgangsstunden in Theorie und Praxis haben nachstehende Sportsfreunde des Werderaner FC den Kurs erfolgreich absolviert. Wir gratulieren Michael Skrobek, Rüdiger Kleissl, Axel Grothe, Eckhard Köhler, Maik Wollenschläger, Sven Junkel und Henry Ullrich recht herzlich. 3. Männer präsentieren sich in Busendorf in Schusslaune
Die 3. Männer des Werderaner FC gastierte am Sonntag zum
1. Vorbereitungsspiel bei der SG Busendorf und gewann gegen das Team der 2. Kreisklasse aus dem Fußballkreis Havelland – West deutlich mit 3:8(2:3) Toren. Die Tore für die Werderaner Kicker erzielten Steffen Sorgatz(4x), Thomas Herzog, Thomas Fechner und Mannschaftsleiter Mario Fechner.

18.07.2009

1. Männer spielen im 1. Vorbereitungsspiel 3:3 unentschieden

Die 1. Männermannschaft des Werderaner FC trug am Samstag ihr 1. Vorbereitungsspiel beim Landesklassenvertreter Borussia Belzig aus und trennte sich 3:3 unentschieden. Trainer Dieter Ceranski musste in Belzig noch auf einige Spieler verzichten, die aus den unterschiedlichsten Gründen fehlten. Nach einer intensiven Trainingswoche begann seine Mannschaft dennoch sehr schwungvoll und erspielte sich auch einige gute Möglichkeiten, die aber nicht genutzt werden konnten. Die Belziger machten es besser und führten zur Pause mit 1:0. Nach dem Wechsel erhöhte der Gastgeber sogar auf 2:0, bevor Alexander Busch der Anschlusstreffer gelang und Robert Koschan zum 2:2 ausglich. Doch der Vertreter der Landesklasse Mitte spielte gut mit und schaffte die erneute Führung. Den Schlusspunkt in einem sehenswerten Vorbereitungsspiel setzte dann Robert Koschan mit dem 3:3 Ausgleich.

Am Mittwoch, dem 22.07.2009 trägt die 1. Männermannschaft das nächste Vorbereitungsspiel aus und empfängt in Bliesendorf den Kreisligist FSV 74 Babelsberg. Spielbeginn ist um 19.00 Uhr auf dem Sportplatz in Bliesendorf – Lange Straße.

2. Männer schlagen den BSV Cottbus im 1. Test mit 5:4
Auch die 2. Männermannschaft des Werderaner FC trat am Samstag zum 1. Testspiel an und empfing den BSV Cottbus Ost auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel). Durch Tore von Rico Schellhase, Christopher Martin und Neuzugang Daniel Koschinski(Eintracht Glindow) führten die Werderaner zur Pause deutlich mit 3:0 Toren. Nach dem Ausschlusstreffer der Cottbuser kurz nach dem Seitenwechsel erhöhten Matthias Klawun und Patrick Petroll sogar auf 5:1. Doch dann schwanden bei den Werderanern die Kräfte und die Gäste aus der Lausitz schossen noch drei Treffer, so dass die Begegnung am Ende knapp mit 5:4 Toren für die Werderaner endete.

17.07.2009

2. und 3. Männer testen am Wochenende

Die 2. und 3. Männermannschaft des Werderaner FC werden am Wochenende ihre 1. Vorbereitungsspiele auf die Saison 2009/2010 bestreiten. Am Samstag, dem 18.07.2009 spielt die
2. Männermannschaft um 15.00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel) gegen den BSV Cottbus Ost und am Sonntag, dem 19.07.2009 wird die 3. Männermannschaft bei der SG Busendorf antreten. Spielbeginn ist bereits um 14.00 Uhr in Busendorf.

14.07.2009

Spielausschusssitzung am Donnerstag
Der Vorstand des Werderaner FC lädt alle Übungs- und Mannschaftsleiter des Nachwuchs – und Männerbereichs am Donnertag, dem 16.07.2009 zur gemeinsamen Spielausschusssitzung in seine Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ ein. Beginn der Sitzung ist um 18.30 Uhr . Wir bitten um rege Teilnahme!!!

13.07.2009

HERTHINHO Fußball-Ferienschule kommt nach Werder (Havel)

Nun sind es nur noch wenige Tage und dann ist es auch in der Partnerstadt Werder(Havel) endlich soweit.
Vom 06.08.- 08.08.2009 findet in unserer Stadt erstmalig die HERTHINHO Fußball Ferienschule von Hertha BSC statt und die Kids der Jahrgänge 1997 – 2003 werden viel Spaß auf dem Arno – Franz Sportplatz haben. A uf dem Trainingsplatz werden Bälle jongliert und Parcours durchlaufen. Auch ihren großen Star werden die Teilnehmer der Ferienschule treffen. HERTHINHO , das Maskottchen von Hertha BSC wird die Nachwuchs-Kicker in der Ferienschule besuchen und mit ihnen gemeinsam dem runden Leder nachjagen. Q ualifizierte Jugendtrainer von Hertha BSC kümmern sich an den drei Tagen von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr um die in verschiedene Altersgruppen aufgeteilten Jungen und Mädchen. „Den Kindern soll es an nichts fehlen. Sie bekommen professionelles Training, bei dem aber natürlich der Spaß im Vordergrund steht“, sagt Anouschka Bernhard, bei Hertha verantwortlich für Sichtung und Koordination der Mannschaften U7 bis U13. “ Die Koordinatorin, die vor kurzem ihren Fußballlehrer an der Sportschule in Köln erfolgreich absolvierte, besuchte am vergangenen Freitag unsere Blütenstadt und besprach vor Ort die letzten Details. Der Unkostenbeitrag für ein tolles Ferienerlebnis beträgt 125, -€ pro Teilnehmer und ein paar Plätze sind auch noch frei. Also, ganz schnell anmelden und dabei sein!!!

Wie kann ich mich noch anmelden?

Das Anmeldeformular, welches unter www.werderanerfc.de oder www.werder-havel.de zu finden ist, ausdrucken, ausfüllen und unterschrieben an die dort angegebene Adresse zurückschicken oder faxen. Sobald die vollständige Anmeldung bei Hertha BSC eingegangen ist, erhält man eine Bestätigung.
Falls noch Fragen auftreten, dann schicke Sie doch einfach eine E-Mail an fussball-ferienschule@herthabsc.de oder rufen unter den nachstehenden Telefonnummern an: 030/30092861 oder 03327/783325. Hertha BSC und die Stadt Werder (Havel) freuen sich auf eure Teilnahme!!!

12.07.2009

Trainingsauftakt der 1. Männer am Montag in Bliesendorf

Nach vier Wochen Trainingspause wird die
1. Männermannschaft am Montag, dem 13.07.2009 in Bliesendorf mit der Vorbereitung auf die Landesligasaison 2009/2010 beginnen. Am Samstag, dem 18.07.2009 werden die Kicker von Dieter Ceranski und Ralf Baierl dann ihr
1. Vorbereitungsspiel gegen den Landesklassenvertreter Borussia Belzig bestreiten. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr im Heinrich- Rau – Stadion in Belzig.

Die weiteren Vorbereitungsspiele der 1. Männer:

H Mittwoch, den 22.07.2009 um 19.00 Uhr WFC – FSV Babelsberg 74(in Bliesendorf)
A Samstag, den 25.07.2009 um 14.00 Uhr Königs Wusterhausen – WFC
A Mittwoch, den 29.07.2009 um 19.00 Uhr VfB Trebbin – WFC

H Samstag, den 01.08.2009 um 14.00 Uhr WFC – Frankfurter FC Viktoria (in Bliesendorf)
A Mittwoch, den 05.08.2009 um 19.00 Uhr SG Saarmund – WFC

H Samstag, den 08.08.2009 um 15.00 Uhr WFC – Oranienburger FC (in Werder)

09.07.2009

Julian Hodek wird mit der Kreisauswahl Landesmeister – Herzlichen Glückwunsch!!!

Landesmeister AK 10 2009 Havelland-Mitte

Bild(obere Reihe – 3.von Links – Julian Hodek)

Julian Hodek, Spieler der E I –Junioren des Werderaner FC, feierte vor ein paar Tagen einen schönen Erfolg. Er wurde mit der Kreisauswahl Havelland-Mitte der AK 10 Landesmeister. Beim Finalturnier der besten sechs Kreisauswahlmannschaften des Landes in Lübbenau zeigte die Mannschaft eine beeindruckende Leistung. Über einen effektiven Offensiv- und Pressingfußball wurden alle Gegner eindeutig besiegt. Der Vorstand und die Nachwuchsabteilung des Werderaner FC gratulieren Julian Hodek und der AK 10 recht herzlich zu dieser spielerischen und taktischen Meisterleistung.

05.07.2009

Teamgemeinschaft Volkssport/Ü50 verfehlten knapp den Turniersieg in Deetz

Am 27.06.2009 nahm eine Teamgemeinschaft der Volkssport – und der Ü 50 Mannschaft des Werderaner FC an einem Fußballturnier der Alten Herren des FC Deetz erfolgreich teil. Weitere Mannschaften waren der gastgebende FC Deetz, FSV Groß Kreutz, Damsdorf, Busendorf und die SG Geltow. Es spielte jeder gegen jeden und die Werderaner gewannen vier ihrer fünf Spiele. Nur gegen die SG Geltow mussten die Kicker von Burkhard Dobbert und Roland Hopf eine Niederlage einstecken. Nach Beendigung des Turniers hatten die Geltower 8:2 Tore und 12:3 Punkte und die Werderaner 9:3 Tore und auch 12:3 Punkte. Nach kurzer Absprache der Turnierleitung, wurde die SG Geltow dann zum Turniersieger erklärt und bekam den Pokal überreicht. Den 3. Platz belegte das Team aus Damsdorf. Vielen Dank an die Mannschaft des WFC für die kämpferische Leistung beim Turnier in Deetz.

Burkhard Dobbert

01.07.2009

Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn einer Bosch – Waschmaschine!!!

Gewinnerin Mittsommerfest 2009

Zum 1. Mittsommerfest des Werderaner Fußball-Club Viktoria 1920 am 20.06.2009 hatte sich die Firma EP: Mieck eine tolle Aktion ausgedacht. Die Besucher des Festes konnten einen Wahlzettel ausfüllen, dieser war nicht so lang wie der zur Europawahl und man konnte eine super
Bosch – Waschmaschine im Wert von 700,- € gewinnen. Am Abend wurde durch den Vereinsvorsitzenden des WFC, Klaus-Dieter Bartsch, die Gewinnerin aus der Wahlurne gezogen. Die Firma EP: Mieck und der Werderaner FC gratulieren Frau Madeleine Rouvel und ihrer Familie recht herzlich.

30.06.2009

Volkssportmannschaft gewann Freundschaftsspiel gegen BSRK Aufbau

Am 26.05.2009 organisierte die Volkssportmannschaft des Werderaner FC Viktoria ein Freundschaftsspiel gegen die „Alte Herren“ vom BSRK Aufbau Brandenburg. Auf dem Kunstrasen des Arno – Franz Sportplatzes in Werder(Havel) lagen die Werderaner zur Halbzeit klar mit 1:4 hinten. Dank einer Steigerung im 2. Spielabschnitt und einer kämpferisch starken Leistung konnte das Spiel gegen die spielstarken Brandenburger dennoch gedreht und am Ende mit 5:4 Toren gewonnen werden. Das Rückspiel ist für den 31.10.2009 vorgesehen.

Roland Hopf

29.06.2009

„1. Mittsommerfest“ des Werderaner FC am 20.06.2009 war ein großer Erfolg!!!

Sommerfest2009_02s

Schon am Freitagabend hatten sich zahlreiche fleißige Helfer des Vereins getroffen, um die letzten Vorbereitungen für das 1. Mittsommerfest, im Rahmen des 4. Sommerfestes des Werderaner FC zu treffen. Zelte und Stände wurden aufgebaut, Bierzeltgarnituren gestellt, Kabel verlegt und die Versorgungseinrichtungen bestückt. Nach einer sehr erfolgreichen Saison 2008/2009 wollten die Werderaner Kicker, gemeinsam mit seinen Vereinsmitgliedern, Sponsoren, Eltern und Fans, aber auch mit den Werderanern das Spieljahr ausklingen lassen. Dank des Engagements der Club 99-Mitglieder des Werderaner FC und den Organisatoren des Vereins wurde ein vielseitiges Angebot für alle Altersgruppen auf die Beine gestellt. Wolfgang Günter Wolff (Club 99)brachte die Idee des „Mittsommerfestes“ ein, um einen der längsten und schönsten Tage des Jahres zu feiern. Pünktlich um 13.00 Uhr schallte die neue Vereinshymne der Band Blacksmith durch den Weitenrund des Arno – Franz Sportplatzes und alle Mannschaften nahmen Aufstellung zur Eröffnung. Begrüßt wurden die Teams von der Blütenkönigin Maria Lemke, der Vorsitzenden des Förderkreises „Club 99“, Dr. Saskia Funck, dem Vorsitzenden des Kreissportbundes, Jürgen Hodek, sowie dem Vorsitzenden des Werderaner FC.

Nach einem fachmännischen Ehrenanstoß der Blütenkönigin und der Förderkreis – Vorsitzenden, spielten die Mannschaften des Werderaner FC, von den Mini- Kickern bis zu den Männern, ein lockeres Fußballturnier. Als Moderatorin der Veranstaltung führte unsere frischgekürte Baumblütenkönigin, Maria Lemke, sensationell durch das vielseitige Programm. Die zahlreich erschienenen Besucher konnten unter der Anleitung der Tagesmütter beim Eierlaufen, Sackhüpfen und Rollerrennen ihre Kräfte messen, sowie beim Basteln die Fingerfertigkeit unter Beweis stellen. Beim Drehen des Glücksrades, Torwandschießen und Gewinnspiel des Förderkreises „Club 99“ nahmen die Gäste und Mitglieder, Dank der Unterstützung zahlreicher Sponsoren, tolle Preise mit nach Hause. Spannende Spiele gab es auch am Mini- Tischkicker, der von der Firma Radio-Mieck Fachhandels- u. Dienstleistungs GmbH bereitgestellt wurde.

Die HSW GmbH platzierte ein „Bungee -Trampolin“ und die Firma Guido Bauch Straßen- und Tiefbau GmbH stelle drei Minibagger mit fachkundiger Betreuung für Groß und Klein, wo Hochbetrieb herrschte, zur Verfügung. Auf der Hüpfburg tobten die Kids den ganzen Nachmittag. Ein weiterer Höhepunkt fand am späten Nachmittag statt, wobei der Verein seine „Spieler der Saison 2008/2009“ prämierte und zahlreiche Auszeichnungen seiner Vereinsmitglieder vornahm. Frau Cornelia Porsch von der Schatztruhe in Werder (Havel) moderierte eine Bade- und
Dessous-Modenschau für Damen und Herren.

Der von den Eltern gebackene Kuchen, die Grillwurst und Steaks fanden reichlichen Absatz. Am Abend ging dann beim Tanz noch so richtig die Post ab. Da Sänger Sven Döring von der Band Blacksmith erkrankte und dem wir an dieser Stelle gute Besserung wünschen, sprang kurzfristig die Band Galaxo mit Sängerin Shima ein und sorgte für eine tolle Stimmung. Bis in den frühen Morgenstunden wurde das Tanzbein geschwungen und keiner wollte nach Hause gehen. Der Vorstand bedankt sich bei allen Sponsoren, der Stadt Werder(Havel), unserer Blütenkönigin Maria Lemke, den Club 99 – Mitgliedern, den Tagespflegepersonen, den Organisatoren, Helfern, Mitgliedern, Fans, sowie den Eltern, die zum Gelingen des 1. Mittsommerfest 2009 beigetragen haben und freut sich schon auf die Neuauflage im nächsten Jahr!!!

22.06.2009

Teamgemeinschaft Volkssport/Ü50 erreichten 3. Platz beim Turnier in Groß Kreutz

Am 20.06.2009 nahm eine Teamgemeinschaft der Volkssport – und der Ü 50 Mannschaft des Werderaner FC an einem Fußballjubiläumsturnier der Alten Herren des FSV Groß Kreutz erfolgreich teil, bei dem 10 Mannschaften an den Start gingen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten kam die Volkssport/Ü50 Mannschaft immer besser ins Turnier und behauptete sich in der Vorrunde ungeschlagen. Im Halbfinale musste die Mannschaft eine nur denkbar knappe Niederlage gegen den SV 1948 Ferch hinnehmen und verlor mit 0:1. Dadurch spielte die Mannschaft um Platz 3. Dieses spannende Spiel konnte, nach einem 0 : 1 Rückstand, in letzter Sekunde gegen Busendorf noch mit 2:1 gewonnen werden. Mit diesem Sieg belegte die Volkssport / Ü50 Mannschaft bei diesem Turnier den 3. Platz.

Roland Hopf

14.06.2009

Nachwuchsabteilung bedankte sich bei der Berliner Volksbank für Scheck in Höhe von 2500,-€

WFC1_Hennig 103

Am 15.11.2008 überreichte Filialleiter Steffen Schäfer von der Berliner Volksbank einen Scheck in Höhe von 2.500, – € an Nachwuchsleiter Carsten Kagel für benötigte Sportausstattung. Der Scheck wurde nun eingelöst und für alle Nachwuchstrainer ein Trainingsanzug, sowie eine Regenjacke angeschafft, so dass die Trainer in einem einheitlichen Outfit auftreten. Dafür bedankte sich die Nachwuchsabteilung am vergangenen Samstag in der Halbzeitpause des Landesligapunktspiels der
1. Männer gegen den FC 98 Hennigsdorf bei Filialleiter Steffen Schäfer mit einem kleinen Präsent. Die Berliner Volksbank unterstützt den WFC seit Jahren tatkräftig und ist Sponsor unserer B- Mädchen. Des Weiteren ist Herr Schäfer Mitglied des Förderkreises „Club 99“. Auch der Vorstand bedankt sich an dieser Stelle recht herzlich für die beispielhafte Unterstützung und hofft auf eine weitere so gute Zusammenarbeit!!!

DII Junioren auch im letzten Meisterschaftsspiel erfolgreich

D II - Junioren Meister 2008-2009w

Am letzten Spieltag der abgelaufenen Saison 2008/2009, empfing die DII Junioren des Werderaner FC Turbine 55 Potsdam. Obwohl die Kicker von Maik Wollenschläger schon am vergangen Samstag die Meisterschaft für sich entscheiden konnten, wollte man auch das letzte Spiel gewinnen. So ging man sehr konzentriert zu Werke und gewann am Ende gegen den Tabellendritten Potsdam mit 6:4. Die Tore erzielten Erik Zimmer(3), Max Zimmer, Marcel Schwenk und Janis Seidenstücker.
Nach dem Spiel wurde dann der Meisterschaftspokal vom Staffelleiter übergeben. E I -Junioren siegten zum Abschluss der Saison mit 2:4 in Luckenwalde

Die E I-Junioren konnten das letzte Spiel der Saison 2008/2009 in der Landesliga West gegen den FSV Luckenwalde gewinnen.
Durch einen 4:2 Sieg in Luckenwalde war der Grundstein für den 6. Platz in der Tabelle gelegt, da der unmittelbare Verfolger, der Teltower FV sein Heimspiel klar verlor und der WFC mit den Teltowern noch die Plätze tauschte. Dabei sah es zuerst gar nicht nach einem Sieg der Werderaner aus, da zweimal ein Rückstand aufgeholt werden musste. Auf dem sehr schönen Rasenplatz in Luckenwalde hatten die Werderaner in der 1.Halbzeit große Schwierigkeiten den Spielfaden zu finden und nachdem
1. Gegentor wirkte die gesamte Mannschaft wie gelähmt. In der 2. Halbzeit steigerten sich die Werderaner und Julian Hodek(2) und Paul Saemann(2) schossen dann den 2:4 Sieg heraus. Wiederum zeigte Torwart, Max Baatz seine beste Leistung und zerstörte mit tollen Paraden einige gute Möglichkeiten der Luckenwalder.
Insgesamt kann die Mannschaft mit dem Erreichten zufrieden sein. Nach vielen Ausfällen und Rückschlägen, Maik Harbarth, Paul Saemann und Adrian Köhler waren lange verletzt, konnten nachrückende Spieler wie Jeremy Marzinowsky, Yü Guo Zhang, Tony Lerbs, Karl-Viktor Engelmann und Jan Franke mit zum guten Ergebnis beitragen. Die meisten Einsätze in der Saison absolvierten Sebastian Friedrich, Max Baatz, Julian Hodek und Simon Funda. Sie haben besonderen Anteil an der erreichten Platzierung. Am 27. Juni 2009, beim Abschlussfest der
E-Junioren, soll die gute Leistung in der Saison 2008/2009 belohnt werden. Den Eltern gilt der ausdrückliche Dank für die aktive Unterstützung der E I-Junioren. Ohne sie wären Ausflüge, wie nach Luckenwalde nicht zu bewältigen. Die Eltern der Spieler sind am 27.06. ebenfalls recht herzlich eingeladen und wir hoffen auf ein gelungenes Abschlussfest.

Die Trainer Jens Fandrey und Jens Müller.

B- Junioren gewannen 14:0 gegen den FC 98 Hennigsdorf

Auch für die B- Junioren des Werderaner FC stand am vergangenen Samstag das letzte Punktspiel auf dem Spielplan und die Kicker von Matthias Schurz und Frank Deppner präsentierten sich noch einmal in Schusslaune. Gegen den
FC 98 Hennigsdorf gewannen die B- Junioren deutlich mit 14:0(6:0) Toren. Die Treffer erzielten P. Schmidt(3), T. Brandt(3), M. Blum(2), R. Keding(2), D. Brendel, D. Zemke; R. Arndt und M. Friede.

2. Männer kassieren in Caputh eine deutliche Niederlage

Bevor die 2. Männermannschaft des Werderaner FC am Samstagabend die Meisterschaft und den Aufstieg in die Kreisliga gebührend feierte, mussten die Kicker von Sven Müller, Achim Schultz und ML Michael Skrobek erst noch das Meisterschaftsspiel beim Tabellenzweiten Caputher SV austragen. Vielleicht waren die Spieler schon mit den Gedanken beim Feiern, denn in Caputh kamen die Werderaner arg unter die Räder. Bis zur Pause hielten die Gäste noch gut mit und nach einer schnellen 2:0 Führung des Gastgebers konnte Christoph Martin kurz vor dem Seitenwechsel auf 2:1 verkürzen. Gleich zu Beginn des zweiten Spielabschnitts gelang Torjäger Mathias Klawun sogar der 2:2 Ausgleich. Doch dann übernahmen die Caputher das Spielgeschehen, schossen weitere Tore und gewannen am Ende deutlich mit 8:3 Toren.

3. Männer gewannen beim Schlusslicht Dallgow mit 1:3 – Patrick Petroll dreifacher Torschütze

Die Kicker der 3. Männermannschaft des Werderaner FC wollten mit einem Sieg beim Schusslicht Dallgow 47 die Minimalchance auf die Relegationsspiele zum Aufstieg in die 1. Kreisklasse waren. Dementsprechend begannen die Spieler von Sven Junkel und Eckhard Köhler sehr schwungvoll und Patrick Petroll brachte sein Team mit 0:1 in Führung. Doch die Dallgower konnten noch vor dem Pausenpfiff zum 1:1 ausgleichen. Nach dem Wechsel erhöhten die Werderaner das Tempo und durch zwei weitere Treffer von Patrick Petroll konnte die Begegnung mit 1:3 Toren gewonnen werden. Da aber auch der Tabellendritte Ruhlsdorf gegen den feststehenden Meister Fortuna Babelsberg III mit 6:3 gewann, wurde es nichts mit der Relegation. Dennoch hat die
3. Männer eine tolle Saison gespielt!!!

F II Junioren beenden Saison mit Sieg

Im letzten Punktspiel dieser Saison konnten die F II Junioren des Werderaner FC gegen Blau – Gelb Falkensee III mit 3:2 gewinnen. Von Beginn an übernahmen die Werderaner die Initiative und drängten den Gegner in die eigene Hälfte. Nach einigen vergebenen Chancen konnte Chris Kärger die 1:0 Führung erzielen. Dem folgte wenige Minuten darauf das 2:0 durch Fabian Schwarz. So blieb es dann auch bis zur Halbzeit.Nach dem Seitenwechsel verschlief Werder die ersten
2 Minuten, so das Falkensee ausgleichen konnte. Danach entwickelte sich ein spannendes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Gegen Mitte der 2. Halbzeit erzielte Lars Dahlke das 3:2 für Werder. Diese Führung ließen sich die Jungs durch großen Kampf und letzten Einsatz bis zum Schlusspfiff nicht mehr nehmen.

Es spielten: Hendrik Becker, Justin Molowitz, Ben Blohm, Bennet Dambowy, Tim Fechner, Chris Kaerger, Lars Dahlke, Fabian Schwarz, Tim Engelbrecht, Philipp Rouvel

13.06.2009

Zum Saisonausklang gegen Hennigsdorf mit 4:2 gewonnen – Sebastian Michalske dreifacher Torschütze

wfe0609

Mit einem 4:2 Heimsieg am Samstag gegen den FC 98 Hennigsdorf verabschiedeten sich die Kicker der 1. Mannschaft des Werderaner FC von ihrem treuen Publikum.
Vor dem Spiel gab es für Martin Müller, der seine aktive Laufbahn beendet und im letzten Spiel die Mittelstürmerposition einnahm, sowie für Mannschaftsleiter Dirk Junkel, der aus zeitlichen Gründen sein Amt nicht mehr ausüben kann, vom Vorstand und der Mannschaft reichlich Präsente.

WFC1_Hennig 015a

Auch im Tor gab es in der letzten Begegnung einen Wechsel, welches gegen Hennigsdorf von Sebastian Dzaack gehütet wurde. Die Werderaner begannen sehr schwungvoll, waren in den ersten zwanzig Minuten die bessere Mannschaft und hatten auch einige gute Möglichkeiten. Zweimal wurde Martin Müller gut in Szene gesetzt, doch der gelernte Abwehrspieler konnte Torwart Patrick Bobermin nicht überwinden. In der 28. Minute dann der Rückschlag für die Gastgeber, als Keeper Dzaack ein Ball nicht richtig unter Kontrolle bekam und Rene Hein zum 0:1 einschob. Doch die Werderaner zeigten sich wenig geschockt und der eingewechselte Sebastian Michalske nutzte gleich seinen zweiten Ballkontakt zum 1:1 Ausgleich(32.Minute). Kurz vor dem Seitenwechsel schlugen die Werderaner ein zweites Mal zu und wiederum war Sebastian Michalske der Schütze(44. Minute). Den besseren Start in der 2. Halbzeit hatten dann die Hennigsdorfer und aus leicht abseitsverdächtiger Position erzielte Sebastian Simon(54.) den 2:2 Ausgleich. Obwohl die Saison für beide Mannschaften gelaufen war, sahen die Zuschauer in der Folgezeit ein sehr gutes Fußballspiel. Beide Torhüter standen des Öfteren im Brennpunkt und konnten sich durch gute Paraden auszeichnen. In der 75. Minute eine tolle Aktion der Werderaner, als Alex Lukas sich den Ball eroberte, auf Robert Koschan spielte und der völlig uneigennützig auf seinen Sturmpartner Sebastian Michalske passte, der dann zur 3:2 Führung einschoss. Die Hennigsdorf warfen nun alles nach vorn und hatten noch zwei gute Möglichkeiten, die leichtfertig vergeben wurden. Kurz vor Spielende dann die Entscheidung, als Alexander Busch einen Konter zum 4:2 Endstand abschloss. Nachdem Spiel saßen dann die Spieler und Trainer mit ihren Fans zusammen und ließen eine tolle
1. Landesligasaison beim Bierchen ausklingen. Werderaner FC Viktoria: S. Dzaack; D. Jung; A. Lietzke, T. Schultz, E. Herber(70. D. Krüger), A. Lukas, M. Alex(62. T. Mutschler), A. Busch, R. Koschan, M. Müller(30. S. Michalske)

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

Martin Müller beendet aktive Laufbahn – Wir sagen Danke!!!
muellerma_1108

Der Abwehrchef unserer 1. Männermannschaft, Martin Müller, hat gegen den FC 98 Hennigsdorf sein letztes Punktspiel für den Werderaner FC bestreiten. Im Sommer 2006 wechselte Martin zum Werderaner FC, wo er mit seiner tadellosen Einstellung und Erfahrung, der 1. Mannschaft und den Zuschauern schon sehr viel Freude bereitete. Zuvor spielte er bei Fortuna Babelsberg, SV Babelsberg 03, der SG Bornim und Hertha Zehlendorf. Nach Abschuss der Saison 2007/2008 schaffte der selbstständige Bauingenieur mit unserer 1.Mannschaft den Aufstieg in die Landesliga, wo er in der ablaufenden Saison zahlreiche Spiele bestritt. Nun möchte der fast Fünfunddreißigjährige etwas ruhiger treten und sich seiner Familie, sowie seiner beruflichen Laufbahn widmen. D er Vorstand möchte sich recht herzlich bedanken und hofft, dass Martin heute mit unserer Mannschaft noch mal drei Punkte einfährt. Für seine private und berufliche Zukunft wünschen wir Martin Müller und seiner Familie, alles Gute und viel Erfolg!!!

Mannschaftsleiter Dirk Junkel muss aus zeitlichen Gründen die Funktion des Mannschaftsleiter abgeben- Danke Dirk!!!
junkeldi_1108
Auch Mannschaftsleiter Dirk Junkel hat sich am Samstag das letzte Mal um die Belange unser 1. Mannschaft gekümmert. Seit drei Jahren hat sich Dirk um viele Dinge rund um die Mannschaft gekümmert und kann aus zeitlichen Grünen die Funktion des Mannschaftsleiters nicht mehr ausüben. Dirk Junkel ist ein waschechter Werderaner Junge und spielte in allen Altersklassen beim WFC. Er war lange Zeit Spieler der 1. Männermannschaft, bevor er 2006 das Amt des Mannschaftsleiters übernahm. Für seine gute Arbeit möchte sich der Vorstand recht herzlich bedanken und hofft, dass Dirk dem Verein noch lange erhalten bleibt.

Edgar Näther verlässt den WFC
naethered_1108
Mittelfeldspieler Edgar Näther wird nach der Saison 2008/2009 den Werderaner FC verlassen. 2007 ist Edgar Nähter von der 2. Mannschaft des FC Strausberg zum WFC gewechselt und schaffte im vergangenen Jahr den Aufstieg mit unserer 1. Männermannschaft in die Landesliga. Doch in der ablaufenden Saison plagten dem Strausberger zahlreiche Verletzungen, so dass er nur noch selten zum Einsatz kam. Nun möchte sich Edgar eine neue Herausforderung suchen, wofür wir ihm viel Glück wünschen!!!

12.06.2009

Ü 50 belegen im 1. Meisterschaftsjahr den 2. Platz

Am 06.06.2009 hat unsere Ü 50 ihr letztes Meisterschaftsspiel in der Saison 2008/2009 gegen den SV Grün-Weiß Golm in Werder(Havel) bestritten. Da die Golmer mit einem Feldspieler weniger antraten, konnten die Werderaner die Partie klar für sich entscheiden und gewannen mit 10:0 Toren. Die Tore erzielten
V. Werner(3), B. Strohbusch(2), H. Rode (2), B. Dobbert(2) und St. Freydank. Somit haben die Ü 50 gleich in ihrer 1. Saison mit 15:15 Punkten und 40:32 Toren einen ausgezeichneten 2. Platz, hinter dem SV Falkensee-Finkenkrug belegt. Herzlichen Glückwunsch!!! Torschützenkönig wurde Burkhard Dobbert mit 14 Toren, gefolgt von R. Hopf mit 7 und H. Rode mit 6 Treffern. Trainer Burkhard Dobbert möchte allen Spielern seinen Dank und Anerkennung für das Engagement im 1. Meisterschaftsjahr aussprechen und wünscht für die nächste Meisterschaftsrunde viel Erfolg!!!

1. Männer empfangen den FC 98 Hennigsdorf zum letzten Heimspiel

Zum letzten Punktspiel der Saison 2008/2009 empfängt unsere 1. Männermannschaft am Samstag, dem 13.06.2009 den FC 98 Hennigsdorf auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel). Gegen den Tabellenvierten der Landesliga Nord müssen unsere Tr ainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl weiterhin auf Kapitän Torsten Ebersbach(Muskelfaserriss) und Mike Fricke(Knieoperation) verzichten. Ob Tony Seyfarth(Zerrung) und Andre’ Siegel(Knöchelverletzung) am Samstag spielen können, wird sich erst kurz vor Spielbeginn entscheiden. Mit einem schönen Fußballspiel möchten sich die Spieler unserer 1. Männermannschaft bei ihren Fans bedanken und eine tolle Saison ausklingen lassen!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 13.05.2009

H 09:00 Uhr C Junioren – Potsdamer Kickers
H 10:30 Uhr E II Junioren – Potsdamer Kickers III
H 10:30 Uhr DII Junioren – Turbine Potsdam 55
H 11:40 Uhr F II Junioren – Blau Gelb Falkensee II
H 13:00 Uhr B Junioren – FC 98 Hennigsdorf
A 10:00 Uhr Luckenwalde – E Junioren
A 10:00 Uhr Luckenwalde – D Junioren
A 15:00 Uhr Dallgow – WFC III
A 15:00 Uhr Caputh – WFC II

Sonntag, den 14.06.2009

H 09:30 Uhr B II Junioren – SG Saarmund
H 11:00 Uhr A Junioren – Neustadt

10.06.2009

Zwei Volkssportfußballer nahmen am Schlösserhalbmarathon erfolgreich teil

Am vergangenen Sonntag fand in Potsdam der Schlösserhalbmarathon statt. An dieser Veranstaltung nahmen auch zwei Kicker aus der Volkssportmannschaft des Werderaner FC teil. Holger Rosenbaum bestritt den Lauf mit seiner sportlichen Ehefrau familiär und Ronald Siele belegte in seiner Altersklasse (über 20 Jahre) einen hervorragenden 29. Platz. Herzlichen Glückwunsch!!!

08.06.2009

DII Junioren siegten zum 8. Mal in Folge und sind Staffelsieger der Kreisklasse – Herzlichen Glückwunsch!!!

Der Werderaner FC kann schon jetzt auf eine sehr erfolgreiche Saison 2008/2009 zurückblicken. Nach dem Gewinn der Meisterschaft der 2. Männer und der BI – und BII- Junioren, haben die DII Junioren am Sonntag in Bornim vorzeitig den Staffelsieg in der Kreisklasse – Staffel II einfahren können. Bei Nieselregen zeigten die Kicker von Maik Wollenschläger keine Nerven und bestimmten die Begegnung klar. Mit schönen Doppelpässen und tollen Treffern führte der WFC zur Pause bereits mit 2:8. In der 2. Halbzeit kamen noch weitere 5 Treffer dazu, so dass am Ende die Partie mit 3:13 Toren gewonnen wurde. Nach dem Spiel freute sich Trainer Maik Wollenschläger riesig über den Erfolg seiner Spieler. „Ich bin wahnsinnig stolz auf meine Jungs, die eine sehr gute Saison gespielt haben“. Die Tore erzielten Janis Seidenstücker(5), Erik Zimmer(4), Marcel Schwenk(3) und Max Zimmer. Wir gratulieren der D II Junioren und seinem Trainer recht herzlich und wünschen für das letzte Spiel viel Erfolg!!!

07.06.2009

Nach Aufstieg nun auch die Meisterschaft geholt – Herzlichen Glückwunsch unserer 2. Männer
Aufstieg2Mae09_ 3

Nachdem die 2. Männermannschaft am 10.05.2009 den Aufstieg zur Kreisliga schon vorzeitig sicher machte, wollten die Werderaner natürlich auch den Meisterschaftstitel nach Werder(Havel) holen. Doch nach der Niederlage in Michendorf und dem Unentschieden bei der SG Geltow, wurde es noch einmal richtig eng für die Mannschaft von Sven Müller, Achim Schultz und ML Michael Skrobek. Hinzu kam, dass der Tabellenzweite, Caputher SV, einen Sieg nach dem Anderen einfuhr und der Punktevorsprung auf fünf Punkte zusammenschmolz. Am Sonntag wurde nun die Meisterschaft mit einem 7:2 Heimsieg gegen Rehbrücke perfekt gemacht und der Meisterpokal vom Staffelleiter, Hartmut Domagala, an die Werderaner übergeben. Doch der Tabellenletzte machte es den Gastgebern nicht einfach. Nach der schnellen 1:0 Führung durch Sebastian Heller, übernahmen die Rehbrücker die Initiative und schafften auch schnell den Ausgleich. Danach hatten die Gäste noch weitere gute Möglichkeiten, vergaben diese aber leichtfertig. Die Werderaner machten es auf der Gegenseite besser. Karsten Schulz, Christoph Martin und erneut Sebastian Heller sorgten für eine beruhigende 4:1 Pausenführung. Kurz nach dem Wechsel erhöhte wiederum Sebastian Heller sogar auf 5:1 und die Meisterschaft war in greibarer Nähe. Doch die Gäste drehten noch einmal auf und schossen innerhalb von drei Minuten zwei Tore, so dass es nur noch 5:3 stand. Aber die Werderaner kamen durch Tore von Matthias Klawun und Karsten Schulz zurück ins Spiel und ließen sich die Meisterschaft nicht mehr nehmen. Wir gratulieren den Spielern und Trainern zum Gewinn der Meisterschaft und zum Aufstieg in die Kreisliga recht herzlich!!! 3. Männer siegen gegen Falkensee/Finkenkrug IV mit 2:0 Toren

Die 3. Männermannschaft des Werderaner FC empfing am Sonntag die 4. Mannschaft von Falkensee/Finkenkrug
und gewann durch Treffer von Patrick Petroll und Björn Grzybek mit 2:0 Toren. Somit stehen die Kicker von Sven Junkel und Eckhard Köhler auf den 4. Platz in der 2. Kreisklasse und können sich sogar noch Hoffnungen auf die Relegation zur 1. Kreisklasse machen!!!

E I – Junioren unterliegen der SG Bornim mit 1:2

Im vorletzten Spiel der Saison 2008/2009 konnten die
EI -Junioren des WFC nicht überzeugen und mussten sich, trotz guter Einzelleistungen, dem Gegner knapp geschlagen geben. Durch eine kurze Unaufmerksamkeit zu Beginn des Spieles kam die SG Bornim schnell in Führung und die Werderaner wurden unruhig. Beim Baumblütenturnier, vor zwei Wochen, hatten sich die Mannschaften schon zwei Mal gegenüber gestanden und unsere Mannschaft hätte sich eigentlich gut vorbereitet zeigen müssen. Leider konnten wieder zahlreiche Chancen nicht genutzt werden, so dass zwei Tore durch indirekten Freistoß von der Mittellinie die einzige Ausbeute waren, die aber keine Annerkennung fanden. Max Baatz konnte im Tor das Schlimmste verhindern und beim gefährlichen Kontern des Gegners seinen Teil zum knappen Ergebnis beitragen. Julian Hodek bemühte sich das Ergebnis zu verbessern. Er schoss das einzige Tor für den WFC und hatte zu wenig Anspielgelegenheiten, um mit Unterstützung vielleicht noch das Unentschieden zu erzielen. Alle Spieler kämpften, konnten aber die Trainingsleistungen der Woche nicht auf das Spielfeld umsetzen. Am nächsten Wochenende kann die Mannschaft mit einem Sieg gegen Luckenwalde und etwas Hilfe durch den Teltower FV den 6. Platz in der Tabelle erreichen.

Jens Müller (Co-Trainer)

B II Junioren gewinnen Nachholspiel gegen Dallgow

Mehrmals wurde das Punktspiel der BII Junioren gegen den SV Dallgow 47 verschoben. Doch am vergangenen Donnerstag war es nun doch soweit und die Dallgower traten in Werder(Havel) an. Nach dem Gewinn der Meisterschaften wirkten die Kicker von Henry Ullrich und Eric Schuder gegenüber den Gästen etwas überheblich und es dauerte bis zur 20. Minute ehe das 1. Tor durch Tobias Brandt fiel. Obwohl die Werderaner die Begegnung am Ende mit 11:2 Toren gewinnen konnten, war Trainer Henry Ullrich mit der Leistung seiner Jungs gar nicht zufrieden: „ Wir haben heute sehr, sehr schlecht gespielt und ich bin schon etwas enttäuscht über die Einstellung einiger Spieler“. Die weiteren Torschützen: Tobias Brandt(noch 3), Adrian Brandt, Sebastian Ullrich und Jonas Hey(je 2) und Andre Schulz.

06.06.2009

Mit 1:4 Auswärtssieg in Rüdersdorf Platz 3 gesichert!!!

Um am Ende der 1. Landesligasaison einen ausgezeichneten
3. Platz zu sichern, benötigten die Kicker von Dieter Ceranski und Ralf Baierl beim Tabellenvierten MSV 1919 Rüdersdorf noch einen Punkt. Aber auch der Gastgeber hatte noch die Möglichkeit durch einen Sieg und einer Niederlage der Werderaner im letzten Spiel gegen Hennigsdorf diesen Platz zu erobern. So hofften die Zuschauer auf ein spannendes Fußballspiel, wurden aber vor allem in der 1. Halbzeit enttäuscht, da die Begegnung von zahlreichen Fehlpässen, sowie überhasteten Aktionen geprägt war. Nur selten blitze das wahre Leistungsvermögen beider Mannschaften auf und so gab es auch nur wenige Tormöglichkeiten. Die Beste hatten die Werderaner in der 25. Minute, als Alexander Busch mit einem tollen Schuss am Lattenkreuz scheiterte. Kurz vorher(22. Minute) mussten die Werderaner umstellen, da sich Andre’ Siegel bei einem Zweikampf verletzte und nicht weiterspielen konnte. Für Ihn rückte Mathias Alex ins linke Mittelfeld. Danach passierte nicht mehr viel und als sich alle schon auf eine torlose 1. Halbzeit einrichteten, schlugen die Werderaner doch noch zu. Die Rüdersdorfer bekamen den Ball nicht aus der Gefahrenzone und aus dem Gewühl heraus drückte Sebastian Michalske(44. Minute) das Spielgerät über die Linie. Dieser Treffer tat der Begegnung gut und im zweiten Abschnitt sahen die Fans beider Teams auch gleich ein besseres Spiel. Der MSV tat nun mehr für die Offensive, wurde aber bereits in der 53. Spielminute das zweite Mal eiskalt erwischt. Robert Koschan erkämpfte sich den Ball auf der rechten Angriffsseite, dribbelte in Richtung Tor und erwischte Rüdersdorfs Torwart auf dem falschen Fuß. Die Gastgeber warfen nun alles nach vorn, doch die von Libero Daniel Jung gut organisierte Abwehr und ein sicherer Keeper Christopher Bethke hatten das Geschehen fest im Griff. Überhaupt wirkten die Werderaner nun frischer und zeigten einige gute Spielzüge. In der 78. Minute die entgültige Entscheidung, als sich Abwehrspieler Tim Wolter in den gegnerischen Strafraum mogelte und einen Abpraller zum 0:3 nutzte. Doch Rüdersdorf gab sich nicht auf und in der 82. Minute fischte Keeper Bethke einen Freistoß aus dem Dreiangel. Zwei Minuten später stand der Keeper wieder im Blickpunkt, als er einen Eckball vor einem Rüdersdorfer Angreifer aus dem Strafraum faustete. Plötzlich ein Pfiff und der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt, da Werders Torwart den Angreifer unfair angegangen sein soll. Die Gastgeber ließen sich die Chance nicht entgehen und verkürten in der 84. Minute auf 1:3. Das war aber noch nicht der Schlusspunkt des Spiels. Ohne gegnerische Einwirkung verletzte sich ein Rüdersdorfer Spieler kurz vor Spielende sehr schwer und musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Wir wünschen gute Besserung. So mussten die Heimischen in den letzten Minuten mit zehn Mann auskommen, da man schon dreimal gewechselt hatte.
In Überzahl traf Robert Koschan dann noch in der 90. Minute zum 1:4 Endstand. Trainer Dieter Ceranski nach dem Spiel. „ Die 0:1 Führung kurz vor der Pause hat uns gut getan. In der 2. Halbzeit haben wir sehr gut gespielt und am Ende verdient gewonnen. Nun haben wir den 3. Platz sicher, worauf wir sehr stolz sind“.
Wie recht er hat – Herzlichen Glückwunsch!!!

Werderaner FC Viktoria: C. Bethke; D. Jung; A. Lietzke(81. D.Krüger), T. Schultz, E. Herber, A. Lukas(67. T. Mutschler), A. Siegel(22. M. Alex), A. Busch, R. Koschan, S. Michalske

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

04.06.2009

Ü 50 unterlagen beim SV Falkensee-Finkenkrug mit 4:3 Toren – Burkhard Dobbert dreifacher Torschütze

Die Ü50 Mannschaft des Werderaner FC hat am 29.05.09 ihr vorletztes Meisterschaftsspiel gegen den SV Falkensee-Finkenkrug in Falkensee ausgetragen. In einem über die gesamte Spielzeit ausgeglichenen Spiel unterlagen die Werderaner am Ende mit 4:3 Toren, hätten aber durchaus ein Unentschieden verdient. Alle 3 Treffer für den WFC erzielte Burkhard Dobbert.

02.06.2009

Zum letzten Auswärtsspiel am Samstag nach Rüdersdorf

Die 1. Männermannschaft des Werderaner FC wird am Samstag, den 06.06.2009 zum letzten Auswärtsspiel der Saison 2008/2009 nach Rüdersdorf reisen. Die Werderaner Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl müssen auch in Rüdersdorf auf Kapitän Torsten Ebersbach(Muskelfaserriss) und Mike Fricke(Knieoperation) verzichten, die in dieser Saison wohl nicht mehr zum Einsatz kommen werden. Der Verein bietet die Möglichkeit beim Auswärtsspiel live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 06.06.2009 um 12.15 Uhr vom Scheunhornweg/ Potsdamer Straße ab und der Unkostenbeitrag beträgt 5,00 €. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr im „ Glück Auf“ Stadion. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Rüdersdorf begleiten. Mit einem Punktgewinn beim Tabellenvierten könnte eine gute 1. Landesligasaison mit dem 3. Tabellenplatz vorzeitig gekrönt werden. Wir drücken den Spielern und Trainern ganz fest die Daumen!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag 06.06.2009

H 10:30 Uhr D Junioren – SG Bornim
H 10:30 Uhr E Junioren – SG Bornim
H 11:40 Uhr F I Junioren – Potsdamer Kickers
H 13:00 Uhr Ü 50 – Golm
A 10:00 Uhr Nauen – F II Junioren
A 10:30 Uhr Wittenberge – C Junioren
A 11:00 Uhr Schönwalde II – E II Junioren
A 15:30 Uhr Teltower FV II – B II Junioren

Sonntag, den 07.06.2009

H 10:30 Uhr B Mädchen- Teltow
H 12:30 Uhr WFC III – Falkensee/Finkenkrug IV
H 15:00 Uhr WFC II – Rehbrücke
A 10:00 Uhr Rathenow – B Junioren
A 10:30 Uhr SG Bornim – DII Junioren

B II – Junioren ebenfalls vorzeitig Meister – Herzlichen Glückwunsch!!!

b2_meister2009

Nachdem die B I – Junioren des Werderaner FC am vergangenen Samstag den Meisterschaftstitel holte und somit den Aufstieg in die Brandenburgliga schaffte, wollte die BII – Junioren am Donnerstag auch vorzeitig die Meisterschaft erringen. Mit einem in dieser Höhe unerwarteten 14:0 Heimsieg gegen Grün – Weiß Brieselang gelang das auch den Schützlingen von Henry Ullrich und Eric Schuder eindrucksvoll. Die Gäste aus Brieselang waren den Gastgebern in allen Belangen unterlegen und die Zuschauer sahen ein tolles Spiel der B II – Junioren, mit schnellen und tollen Kombinationen, sowie schönen Toren. Die Treffer erzielten Tobias Brandt(6), Sebastian Ullrich und Richard Arnd(je 2), sowie Rico Keding, Christoph Gloger, Andre Schulz und Kirill Bogdanov. Wir gratulieren der B II – Junioren und deren Trainer recht herzlich und wünschen für die verbleibenden Spiele viel Erfolg!!!

25.05.2009

DII – Junioren siegen gegen Michendorf

Am Samstag empfing die DII – Junioren des Werderaner FC die SG Michendorf auf dem Arno Franz Sportplatz in Werder(Havel). Nachdem sich die Kicker von Maik Wollenschläger in den Anfangsminuten schwer taten und überhaupt nicht ins Spiel kamen, lief es nach dem 1:0 Führungstreffer um so besser und bis zur Pause konnte eine klare 7:0 Führung heraus geschossen werden. Auch in der 2.Halbzeit hörte das Tore schießen nicht auf und die Partie wurde am Ende von der D II – Junioren deutlich mit 12:0 gewonnen. Die Treffer erzielten Marcel Schwenk(4 Tore), Max Zimmer(3), Erik Zimmer(3) und Janis Seidenstücker(2).

Am Sonntag war die D II Junioren dann noch zu einem Freundschaftsspiel in Töplitz zu Gast. Die gastgebende Mannschaft der SG Töplitz führte zur Pause mit 2:0 Toren, aber nachdem Wechsel drehten die Werderaner auf und gewannen noch mit 2:4.

P5240446-1

Leider wurde in der Begegnung ein Spieler aus Töplitz schwer verletzt (Armbruch), dem die Werderaner an dieser Stelle gute Besserung wünschen!!!

24.05.2009

3. Männer unterlagen in Ferch

Die 3. Männer des Werderaner FC musste am Sonntag bei der SG Ferch antreten und die Kicker von Sven Junkel und Eckhard Köhler unterlagen beim Tabellenachten mit 2:0 Toren.

2. Männer spielten bei der SG Geltow 2:2 Unentschieden

Am Sonntag spielte die 2. Männermannschaft des Werderaner FC bei der SG Geltow und wollte mit einem Sieg die Meisterschaft klar machen. Doch es reichte leider nur zu einem 2:2 Unentschieden, so dass die Titelvergabe weiterhin offen bleibt. Die SG Geltow führte zur Pause mit 1:0, die Sebastian Heller in der 57. Spielminute ausglich. Zehn Minuten später schlugen die Gastgeber erneut zu und die Kicker von Sven Müller, Achim Schultz und ML Michael Skrobek mussten nun alles auf eine Karte setzen um zumindest noch einen Punkt aus Geltow mitzunehmen. Dies gelang dann in der 78.Spielminute, als Karsten Schulz zum verdienten 2:2 Ausgleich traf.

23.05.2009

Gerechte Punkteteilung gegen Neuruppin

Da in Werder(Havel) die German Masters im Rudern stattfanden, musste die 1. Männermannschaft des Werderaner FC das Heimspiel gegen Neuruppin in Bliesendorf, einen Ortsteil von Werder(Havel), ausgetragen. Der MSV 1919 Neuruppin kam als vorzeitiger Meister der Landesliga Nord in die Blütenstadt und wurde vor dem Anpfiff von den Gastgebern zum Aufstieg in die Brandenburgliga beglückwünscht. Auf dem Spielfeld gab es dann aber keine Geschenke mehr und beide Teams zeigten den fast 100 Zuschauern ein anständiges Fußballspiel. Die Gastgeber begannen sehr zielstrebig und setzten spielerische Akzente. Doch schon mit dem ihrem ersten Gegenangriff schlugen die Neuruppiner zu und gegen Christan Stölkes Schuss hatte Keeper Christopher Bethke in der 6. Spielminute keine Chance. Nach 12. Minuten wäre die Partie fast schon entschieden, aber mit einer tollen Parade konnte Christopher Bethke die Werderaner weiterhin im Spiel halten. Diese Möglichkeit war zugleich Weckruf für die Kicker von Dieter Ceranski und Ralf Baierl und fortan übernahmen die Werderaner die Initiative. Nach 14 Spielminuten wurden die Angriffsbemühungen bereits belohnt und nach Flanke von Alexander Busch versenkte Robert Koschan die Kugel zum 1:1 Ausgleich. Die Werderaner machten weiter Druck, vor allem Alexander Busch und Thomas Schultz sorgten auf der rechten Seite für viel Belebung. So auch in der 18. Minute, als Thomas Schultz auf Alexander Busch passte, der den Ball präzise in den Strafraum schlug, aber Robert Koschan völlig freistehend den Ball nicht im Tor unterbringen konnte und an Neuruppins Schlussmann scheiterte. In der verbleibenden Spielzeit ging es hin und her, doch die großen Tormöglichkeiten blieben Mangelware, da beide Abwehrreihen eine solide Arbeit verrichteten. Verletzungsbedingt mussten die Gäste ihr Team in der 2. Halbzeit umstellen, dennoch gelang dem MSV 1919 in der 54. Spielminute die erneute Führung durch Hannes Göhlke. Doch schon im Gegenzug schlugen die Werderaner zurück, da Andre Siegel im Strafraum regelwidrig von den Beinen geholt wurde und Schiedsrichter Marc Retzlaff aus Angermünde sofort auf den Punkt zeigte. Alex Lukas legte sich den Ball zurecht und verwandelte souverän zum 2:2 Ausgleich. Beide Teams spielten weiter offensiv und hatten auch gute Möglichkeiten zum Sieg. In der 68. Minute wäre Thomas Schultz(Werder) fast der Siegtreffer gelungen, doch sein Schuss knallte an die Latte. Die Begegnung blieb bis zur 90. Minute sehr spannend, aber ein Tor wollte nicht mehr fallen, so dass es am Ende beim leistungsgerechten Unentschieden blieb.

Werderaner FC Viktoria: C. Bethke; D. Jung; A. Lietzke, D.Krüger, T. Schultz(80. T. Mutschler), E. Herber, A. Lukas, A. Siegel(67. M. Alex), A. Busch, R. Koschan, S. Michalske(75. T. Seyfarth)

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

„Ehre wem Ehre gebührt“ – Herzlichen Glückwunsch unseren B- Junioren zum Aufstieg in die Brandenburgliga
Schmiddi_B-Juni

Vor zwei Jahren spielten unsere B – Junioren noch in der Kreisliga Havelland – Mitte und nun sind die Kicker von Matthis Schurz und Frank Deppner am Samstag in die Brandenburgliga aufgestiegen. Eine tolle Leistung, worauf der ganze Verein sehr stolz ist. Dieser Erfolg ist der Größte der Nachwuchsabteilung in der Vereinsgeschichte des Werderaner FC. Wir gratulieren den Spielern und Trainern unsere B-Junioren recht herzlich zum Aufstieg. Am Samstag spielte die Werderaner gegen Hansa Wittstock und nur noch ein Punkt fehlte zum Gewinn der Meisterschaft. Den wollten die Werderaner nun unbedingt gegen Hansa Wittstock einfahren. In einem spannenden Spiel, wo unsere B I Junioren logischerweise sehr nervös agierte, stand es bis zur Pause 0:0 Unentschieden. Doch in der 60. Spielminute erlöste Mathias Blum seine Mitspieler von allen Strapazen und traf zur umjubelten 1:0 Führung, die mit Glück und Geschick bis zum Schlusspfiff verteidigt werden konnte. Nach dem Spiel kannte der Begeisterung keine Grenzen und der Aufstieg in die Brandenburgliga war besiegelt. Nun ist am Donnerstag um 18:30 Uhr noch unsere B II Junioren dran, die ebenfalls durch einen Sieg Meister werden kann. Wir hoffen auch hier auf die Unterstützung der Fans und drücken ganz fest die Daumen!!!

22.05.2009

Ü 40 siegen gegen die SG Ferch mit 3:1

Am Freitagabend empfingen die Ü 50 des Werderaner FC die
SG Ferch zum Kreisklassen – Punktspiel auf dem Kunstrasenplatz in Werder(Havel). Durch Tore von Andreas „Moppel“ Runge(2) und Christan „Eichi“ Eichholz gewannen die Spieler von Thomas Reso die Begegnung mit 3:1(2:0) Toren.

21.05.2009

Tolle Stimmung beim Baumblütenturnier der E und F- Junioren

BaumblTu09_1

Alle Vorbereitungen waren bestens getroffen, um am Himmelfahrtstag das traditionelle Baumblütenturnier der Nachwuchsabteilung des Werderaner FC durchzuführen. Auch das Wetter zeigte sich zum Anfang des Turniers von der besseren Seite und nach dem Fototermin nahmen alle eingeladenen E und F – Mannschaften auf den Arno – Franz Sportplatz Aufstellung zur Eröffnung. Dann ging es auch gleich los und die Besucher sahen zahlreiche spannende, sowie interessante Spiele. Bei den F – Junioren waren acht Teams am Start und bei den E – Junioren kickten 7 Mannschaften um den Turniersieg. Nach 4 Stunden reger Spielzeit standen die Turniersieger in beiden Altersklassen fest. Zur Siegerehrung erhielten alle Teams einen wunderschönen Pokal, gesponsert von Herrn Wolff vom Deutschen Herold, ein aktuelles Mannschaftsfoto und eine Urkunde der Firma HavelPrint&Sevice, worüber sich die Kicker riesig freuten. Großen Beifall gab es zum Ende des Turniers für den Trainer der F – Junioren vom Caputher SV, der auf Grund einer überalterten Spielerin, den Siegerpokal an den Zweitplatzierten, der SG Bornim, überreichte. Eine sehr faire Geste!!!
Der Vorstand und die Nachwuchsabteilung bedanken sich an dieser Stelle recht herzlich bei Herrn Wolff vom Deutschen Herold, bei der Familie Jahns von HavelPrint&Sevice, bei der VR- Bank Fläming eG Werder(Havel), der Havelländischen Stadtwerke GmbH und bei der Firma Buchwald Uhren&Schmuck für die großherzige Unterstützung. Auch den Organisatoren, Schiedsrichtern, Eltern und fleißigen Helfern sei Dank gesagt, die zum guten Gelingen des Baumblütenturniers 2009 beigetragen haben.

Endstand bei den F- Junioren

1. Platz: SG Bornim
2. Platz: Caputher SV
3. Platz: Rot – Weiß Groß Glienicke
4. Platz: Pritzwalker FHV
5. Platz: Hertha Zehlendorf
6. Platz: Werderaner FC II
7. Platz: Werderaner FC I
8. Platz: Blau – Gelb Falkensee

Endstand bei den E – Junioren

1. Platz: SG Bornim
2. Platz: Werderaner FC I
3. Platz: FC Deetz
4. Platz: Blau – Gelb Falkensee
5. Platz: Hertha Zehlendorf
6. Platz: SV Berolina Mitte
7. Platz: Werderaner FC II

siehe auch Bildergalerie

Frauen beendeten Landesligasaison mit 5:1 Sieg gegen Brück

Für die Frauenmannschaft des Werderaner FC ist die Saison 2008/2009 mit dem Spiel am Donnerstag gegen den FSV Brück beendet. Mit einer guten Leistung wollten sich die Frauen von ihren Fans verabschieden. Auf dem Sportplatz in Bliesendorf hielten die Kickerinnen von Michael Forth, Martin Schultz und Mannschaftsleiterin Veronique Siemon ihr Versprechen ein und gewannen die Begegnung deutlich mit 5:1 Toren. Frances Schultz und Sarah Gräbnitz schossen eine 2:0 Pausenführung heraus. Nach dem Wechsel trafen noch Stefanie Beltz
(2 Freistoßtore) und Nadine Spangenberg. Die Trainer bedanken sich bei den Mädels für die tolle Saison und freuen sich schon auf das Spieljahr 2009/2010.

B – Junioren stehen vor dem Aufstieg in die Brandenburgliga

Für die B- Junioren des Werderaner FC steht am Samstag, dem 23.05.2009 ein ganz wichtiges Spiel an. Da treffen die Spieler von Matthias Schurz und Frank Deppner um 13.00 Uhr in Werder(Havel) auf Hansa Wittstock. Mit einem Sieg würden die B- Junioren in die Brandenburg – Liga aufsteigen, was der größte Erfolg der Nachwuchsabteilung in der Vereinsgeschichte wäre. Wir drücken den Spielern und Trainer für Samstag ganz fest die Daumen!!!

20.05.2009

Landesliga – Punktspiel der 1. Männer gegen Neuruppin am Samstag in Bliesendorf

Auf Grund der German Masters im Rudern und dem damit verbundenen erhöhten Verkehrsaufkommen auf der Inselstadt, trägt die 1. Männermannschaft des Werderaner FC das Landesliga – Punktspiel gegen den MSV 1919 Neuruppin in Bliesendorf aus. Spielbeginn ist am Samstag, dem 23.05.2009 um 15.00 Uhr auf dem Bliesendorfer Sportplatz – Lange Straße. Die Werderaner Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl müssen weiterhin auf Kapitän Torsten Ebersbach(Muskelfaserriss) und Mike Fricke(Knieoperation) verzichten. Auf Grund der 5. gelben Karte wird auch Tim Wolter am Samstag nicht im Aufgebot stehen. T rotz der Spielortverlegung hofft die Mannschaft auf die Unterstützung ihrer Fans!!! Für das leibliche Wohl der Zuschauer ist durch die Sportgruppe Bliesendorf gesorgt!!!

Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 23.05.2009

H 09:00 Uhr C Junioren – Hansa Wittstock
H 10:30 Uhr E II Junioren – Falkensee/Finkenkrug V
H 10:30 Uhr DII Junioren – Michendorf II
H 13:00 Uhr B Junioren – Hansa Wittstock
A 10:00 Uhr BSC Süd – E Junioren
A 10:00 Uhr BSC Süd – D Junioren
A 11:00 Uhr Schönwalde – F II Junioren

Sonntag, den 24.05.2009

H 09:30 Uhr B II Junioren – Brieselang II
H 13:00 Uhr B Mädchen – Rathenow (Nachholspiel)
A 09:15 Elstal – F I Junioren
A 15:00 Uhr Ferch – WFC III
A 15:00 Uhr Geltow – WFC II

2. Männer siegten im Nachholspiel gegen den Teltower FV II mit 6:0 Toren

Am Mittwochabend empfingen die 2. Männer des Werderaner FC den Teltower FV II zum Nachholspiel auf dem Arno Franz Sportplatz in Werder(Havel) und gewannen die Begegnung deutlich mit 6:0 Toren. Die Treffer erzielten Matthias Klawun(2), Sebastian Heller, Mathias Alex, Toni Mutschler und Torwart Andreas Herzog, der in den letzten Minuten des Spiels als Stürmer eingesetzt wurde. Somit haben die Kicker von Sven Müller, Achim Schultz und ML Michael Skrobek im Rennen um die Meisterschaft einen wichtigen Sieg eingefahren!!!

F II Junioren nach englischer Woche mit maximaler Punkteausbeute

Die F II Junioren sind nach ihren Siegen am vergangenen Mittwoch und Samstag die beste Heimmannschaft in ihrer Staffel. Am vergangenen Mittwoch empfing das Team den Tabellenletzten Grün – Weiß Brieselang II zum Nachholspiel und mühte sich nach dem Motto „Hauptsache gewonnen“ zu einem 1:0 (12. Min.). Mehr war an diesem Tag einfach nicht drin, die Spieler wirkten insgesamt unkonzentriert und der Sturm verzweifelte am sehr guten Gästekeeper. Ohne ihren Abwehrrecken Justin Molowitz erwarteten die Nachwuchskicker dann am Wochenende Falkensee/Finkenkrug III. Der bisherige Staffelzweite war der erwartete schwere Gegner, der sicher aus der Abwehr kombinierte, das Spiel zunächst kontrollierte und wiederholt gefährlich in Tornähe kam. Der WFC benötigte einige Minuten, um sich auf diese Spielart einzustellen, kam dann mit hohem läuferischen und kämpferischen Einsatz zu den ersten Torchancen, aus denen etwas überraschend in der 15. Minute die 1:0 Führung resultierte. Endlich wurde mal. wie im Training schon mehrfach geübt, nachgesetzt und ein Abpraller nach einem Fernschuss verwandelt. Den Jungs konnte man in der Halbzeitpause bereits die Anstrengung und Anspannung des Spiels ansehen, es standen allerdings noch weitere 20 hochklassige und dramatische Minuten vor ihnen. Falkensee legte gleich los und glich nach einem Eckball in der 21. Minute aus. Unsere F II-Junioren spielten unbeirrt weiter und das Spiel ging nun hin und her (hohes Tempo, packende Zweikämpfe). Entsprechend wurde auch die neuerliche Führung des WFC(31. Minute) fast postwendend wieder ausgeglichen(33. Minute). Beidseitig wurde ein Gewühl im Strafraum zum Torerfolg genutzt. Im Rennen um den Staffelsieg wollten die Gäste nun unbedingt noch den Sieg erzwingen. Hendrik Becker rückte nun immer mehr im Mittelpunkt des Geschehens und erwies sich als sicherer Rückhalt. Falkensee lockerte in dieser Phase zwangsläufig auch die Abwehr und war nun anfällig bei Kontern. Als der Anhang unserer Kicker bereits den Abpfiff ersehnte wurde ein solcher genutzt und die Mannschaftsleistung mit dem sehenswerten Siegtor zum 3:2 in der 38. Minute gekrönt.

Am Mittwoch spielten: Hendrik Becker, Nico Großmann, Bennet Dambowy, Justin Molowitz, Ben Blohm, Tim Fechner, Clemens Kirchert, Chris Kaerger, Fabian Schwarz, Lars Dahlke (1)
Und Samstag: Hendrik Becker, Nico Großmann, Bennet Dambowy, Ben Blohm, Tim Fechner, Clemens Kirchert, Chris Kaerger (1), Fabian Schwarz, Lars Dahlke (2)

Nicht vergessen – Baumblütenturnier der E und F – Junioren
Am Donnerstag, dem 21. Mai 2009 zum Himmelfahrtstag, findet das traditionelle Baumblütenturnier unserer Nachwuchsabteilung auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel) statt. 15 Teams haben sich angemeldet und werden ab 10.00 Uhr, unter Anfeuerung der Eltern und Besucher um die wunderschönen Pokale und Urkunden spielen. Für das leibliche Wohl ist ausreichend gesorgt. Wir freuen uns auf ihren Besuch!!!

18.05.2009

Ü 50 gewinnen Nachholspiel gegen Fortuna Babelsberg

Am vergangenen Freitag holte die Ü 50 des Werderaner FC das Meisterschaftsspiel gegen Fortuna Babelsberg nach. Auf dem Sportplatz in Bliesendorf gewann die Mannschaft von Burkhard Dobbert mit 4:2 Toren, wobei der Trainer sich als dreifacher Torschütze auszeichnete. Den vierten Treffer für die Gastgeber erzielte Henning Rode.

Trainingslager in Mallorca war ein voller Erfolg

Vom 07.05.09 bis 10.05.09 weilte die Ü 50 Mannschaft und das Volkssportteam des Werderaner FC Viktoria im Trainingslager auf Palma de Mallorca und trug vor Ort ein Freundschaftsspiel gegen die Altherrenmannschaft aus Lehrte bei Hannover aus, welches 4:4 endete und von Thomas Suber ausgezeichnet geleitet wurde. Anschließend verbrachten beide Mannschaften den Abend gemeinsam im Bierkönig s. Arinal und vereinbarten für nächstes Jahr ein Rückspiel, welches an gleicher Stelle ausgetragen werden soll. Des Weiteren wurde bei herrlichem Wetter Wasserball und Beachfußball gespielt. Dank an die Sponsoren, die das Trainingslager finanzierten und für das nächste Jahr wieder ihre Unterstützung zusagten. Vielen Dank!!!

B II Junioren benötigen noch zwei Punkte zur Meisterschaft

Am Sonntag waren die B II Junioren in Schönwalde zu Gast. Die Gastgeber hatten in der letzten Zeit arge personelle Probleme und traten auch beim Heimspiel nur mit zehn Spielern an. Doch die Kicker von Henry Ullrich und Eric Schuder konnten in der 1. Spielhälfte aus der personellen Überlegenheit kein Kapital schlagen und so ging es torlos in die Pause. Nach einer Standpauke und einigen Umstellungen wurde dann in der zweiten Hälfte endlich Fußball gespielt und innerhalb von fünf Minuten traf Rico Keding gleich zweimal, so dass die Werderaner mit 0:2 vorne lagen. Nun ging es Schlag auf Schlag und Adrian Brandt verwandelte einen Freistoß direkt zum 0:3. Tobias Brandt erhöhte mit seinen zwei Treffern auf 0:5 und das schönste Tor des Tages erzielte Phillip Eckstein, der aus achtzehn Metern unhaltbar ins rechte obere Eck traf. Den 0:7 Endstand erzielte dann Philip Deppner. Da der ärgste Verfolger, die SG Saarmund, erneut nicht gewinnen konnte, benötigt die B II Junioren aus den noch verbleibenden vier Spielen nur noch zwei Punkte. Wir drücken unseren B II Junioren für die nächsten Spiele ganz fest die Daumen!!!

17.05.2009

2. Männer unterlagen in Michendorf

Nach dem die 2. Männermannschaft des Werderaner FC am vergangenen Sonntag den Aufstieg in die Kreisliga schon vorzeitig perfekt machen konnte, musste die Spieler von Sven Müller, Achim Schultz und ML Michael Skrobek am Sonntag zur 2. Mannschaft der SG Michendorf reisen. Mit einem Sieg in Michendorf hätten die Werderaner einen weiteren Schritt in Richtung Meisterschaft machen können. Leider präsentierten sich die Gäste nicht wie ein Aufsteiger, spielten mit wenig Biss und unterlagen demzufolge mit 2:1 Toren. Die Michendorfer gingen bereits in der 7. Spielminute mit 1:0 in Führung, die Karsten Schulz in der 23. Minute egalisieren konnte. Kurz vor dem Seitenwechsel schlug der Gastgeber erneut zu und ging mit einer 2:1 Führung in die Pause. Auch nach dem Wechsel konnten die Werderaner keine erwähnenswerten Akzente setzen und so blieben die drei Punkte in Michendorf.

3. Männer gewinnen mit 11:2 gegen Michendorf III

Mit einem souveränen 2:11 Auswärtssieg(!!!) kehrte die
3. Männermannschaft des Werderaner FC am Sonntag aus Michendorf zurück. Gegen die 3. Mannschaft des Gastgebers führten die Werderaner bereits zur Halbzeit mit 0:6 Toren. Trotz der klaren Führung im Rücken spielten die Kicker von Sven Junkel und Eckhard Köhler auch im zweiten Abschnitt weiter nach vorn und konnten noch weitere fünf Treffer erzielen. Die Torschützen waren: Remi Paul(3), Björn Grzybek(2), Christian Gutschmidt, Patrick Petroll, Thomas Herzog, Robert Passow, Thomas Brandl und Steffen Sorgatz.

Frauen unterlagen dem Tabellenzweiten mit 1:6

Die Frauenmannschaft des Werderaner FC empfing am Sonntag auf dem Arno Franzsportplatz in Werder(Havel), den Tabellenzweiten der Landesliga den Oranienburger FC und unterlag deutlich mit 1:6 Toren. Die Randberlinerinnen waren den Gastgeberinnen deutlich überlegen und führten zur Pause schon klar mit 0:4 Toren. Nach dem Wechsel konnten die Kickerinnen von Michael Forth, Martin Schultz und Mannschaftsleiterin Veronique Siemon besser mithalten, doch mehr als der Ehrentreffer durch Jaqueline Pühl sprang nicht heraus. Am Ende verloren die Werderanerinnen mit 1:6 Toren.

DII Junioren gewinnen bei RSV Teltow IV mit 3:6 Toren

Die DII Junioren fuhr am Samstag zum Punktspiel nach Teltow, wo die Jungs von Maik Wollenschläger gegen die 4. Mannschaft des RSV Teltow antreten musste. Der WFC gingen schnell 0:2 in Führung, spielte dann aber zu unkonzentriert weiter und die Teltower konnten zum 2:2 ausgleichen. Doch kurz vor dem Halbzeitpfiff die erneute Führung für die D – Junioren des Werderaner FC. Obwohl es bei den Gästen auch in der 2. Halbzeit nicht so optimal lief, konnte die Begegnung am Ende mit 3:6 Toren gewonnen werden. Großen Anteil am Sieg hatte Janis Seidenstücker, der allein vier Treffer erzielte und mit seinem letzten Tor den 100 Saisontreffer(!!!) für die Werderaner schoss. Trainer Maik Wollenschläger nach dem Spiel: „Wir haben heute nicht so gut gespielt, doch der Wille und Kampfgeist der Jungs hat gestimmt und so konnten wir die 3 Punkte mit nach hause nehmen“.

16.05.2009

Knappe 1:0 Niederlage beim Tabellenzweiten Brandenburg

stahl-werder-9423a

Wenn der Tabellenzweite auf den Tabellendritten trifft, spricht man in der Regel von einem Spitzenspiel. Doch am Samstag in Brandenburg, wo der Werderaner FC am Quenz auf den FC Stahl traf, mussten die 365 Fans lange auf diesen Anspruch warten. Der Respekt beider Mannschaften bestimmte über weitere Strecken das Spiel. Dennoch war die Begegnung sehr spannend, schließlich ging es um den Relegationsplatz zur Brandenburgliga. Am Ende war der Sieg des FC Stahl nicht unverdient, da die Spieler von Trainer Detlev Zimmer mit Florian Mickan, Maik Aumann und dem später eingewechselten Felix Nachtigall die besseren Einzelspieler in ihren Reihen hatten. Vor allen Maik Aumann setze Werders Abwehr des Öfteren unter Bedrängnis und seine Flanke zu Florian Mickan in der 11. Minute brachte die erste nennenswerte Chance. Doch Keeper Christopher Bethke konnte den Ball mit dem Fuß abwehren. Auf der anderen Seite prüfte Alex Lukas mit einem Freistoß Stahl Torwart Böhm. Nach 36. Spielminuten konnten sich die Stahl Fans über eine weitere Möglichkeit ihrer Kicker freuen, als Daniel Schimpf mit einen Volleyschuss ein Achtungszeichen setzte. Die letzte Chance im 1. Spielabschnitt hatten aber die Werderaner durch Robert Koschan, der mit seinem Schuss am Brandenburger Schlussmann scheiterte. Nach dem Wechsel kamen die Werderaner mit mehr Schwung aus der Kabine, doch zwingende Torchancen konnten nicht heraus gespielt werden. Vor allem die mannschaftliche Geschlossenheit vermisste man bei den Spielern von Dieter Ceranski und Ralf Baierl an diesem Tag. Glück hatten die Werderaner nach 56. Spielminuten, als Maik Aumann zum Solo ansetzte und gleich fünf Gegenspieler austanzte, aber sein Schuss knapp am Tor vorbei ging. Brandenburgs Trainergespann Zimmer und Koch setzten nun auf Angriff und brachten mit Felix Nachtigall einen weiteren offensiven Mann, der gleich Belebung in die Begegnung brachte. Überhaupt wurde das Spiel nun besser und man konnte ansatzweise von einem Spitzenspiel sprechen, da beide Team auf die Entscheidung drängten. In der 65. Spielminute hatten die Werderaner die große Möglichkeit in Führung zu gehen, als Robert Koschan sich auf der linken Seite durchsetzte, doch leider seinen freistehenden Mitspieler Sebastian Michalske übersah. Der Brandenburger Florian Mickan probierte es auf der anderen Seite mit einem Gewaltschuss(71.Minute), scheiterte aber auch am besten Werderaner Christopher Bethke. Eine Minute später war aber auch der Keeper machtlos, als Daniel Schimpf unbedrängt zu Andre Leimbach flanken konnte und der den Ball per Kopf zur umjubelten Führung im Tor versenkte. Die Werderaner setzten nun alles auf eine Karte und hatten in der 80. Minute die Chance zum Ausgleich, als Robert Koschan seinem Gegenspieler entwischten konnte, dann aber nur die Latte traf. Kurz vor Spielende hätte Felix Nachtigall alles klar machen müssen, doch mit seinem eindrucksvollen Sololauf scheiterte auch er an Christopher Bethke. Auf Grund der klareren Tormöglichkeiten geht der Sieg für die Brandenburger letztendlich in Ordnung.

Werderaner FC Viktoria: C. Bethke; D. Jung ; A. Lietzke, T. Wolter, T. Schultz(75. T. Mutschler), E. Herber, A. Lukas, A. Siegel(65. M. Alex), A. Busch, R. Koschan, S. Michalske(75. T. Seyfarth)

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

F I – Junioren unterliegen dem FSV Babelsberg 74 mit 0 : 2

Leider konnten die E I – Junioren des Werderaner FC nicht an die ansteigende Form der letzten Spiele anschließen und verloren ihr Rückspiel gegen Babelsberg 74 mit 0:2 Toren. Das Spiel wurde aus Gründen des starken Windes mit einem etwas schwereren Ball durchgeführt und damit hatten einige Spieler des WFC so ihre Probleme. Kaum lange Pässe und vor allem kein Kurzballspiel führten dazu, dass der Gegner schon nach 10 Minuten zum verdienten 0:1 kam. Julian Hodek bemühte sich Anspielpunkte zu finden, fand aber nicht die erhoffte Unterstützung. Die Abwehr von Anfang an stabil und mit Sebastian Friedrich im Zentrum, spielte in der Defensive resolut und gut, nur der Drang nach vorn fehlte und die Unterstützung bei Schüssen aus der Distanz kam zu kurz. Maik Harbarth und Simon Funda sollten ihre Schusskraft noch gezielter einsetzen, um so Unterstützung für den Angriff zu geben. Gekämpft wurde auf allen Positionen, ganz besonders von Paul Saemann, der ohne Training ein gutes Spiel machte. Im Tor, jetzt wieder mit Max Baatz, hatten die Werderaner eine Stütze, der Schlimmeres verhinderte. Den 6. Platz in der Tabelle konnten die E I -Junioren dennoch halten und vor den kommenden drei Spielen erwarten alle eine Stabilisierung dieser Position.

Jens Müller (Co-Trainer)

13.05.2009

Spitzenspiel der 1. Männer am 16.05.2009 beim FC Stahl Brandenburg

Die 1. Männermannschaft reist am Samstag, dem 16.05.2009 zum Spitzenspiel der Landesliga Nord nach Brandenburg und trifft im Stadion am Quenz auf den Tabellenzweiten FC Stahl. In Brandenburg werden die Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl auf Torsten Ebersbach(Aufbautraining), Martin Müller(Urlaub), sowie Mike Fricke, der sich erneut einer Knieoperation unterziehen musste, verzichten müssen. Wir wünschen Mike gute Besserung. Nach ihren Kurzeinsätzen am vergangenen Samstag gegen Bernau, stehen Tony Seyfarth und Mathias Alex auch am Samstag im Aufgebot. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Brandenburg begleiten.

E-Jugend Kreisauswahl Havelland-Mitte erreicht mit WFC-Spieler die Qualifikation für den Landespokal

Kreisauswahl AK10_ H-M

Die Kreisauswahl Havelland-Mitte AK 10 errang nach drei Sichtungsturnieren die Qualifikation für das Turnier um den Landespokal am 21. Juni 2009 in Lübbenau. Mit Julian Hodek aus der Landesligamannschaft der E-Jugend des Werderaner FC ist auch der WFC in dieser erfolgreichen Kreisauswahl vertreten. Im dritten und entscheidenden Sichtungsturnier der Kreisauswahlmannschaften in Perleberg setzte sich unsere Kreisauswahl mit vier Siegen gegen die Konkurrenten (Westhavelland, Prignitz, Ostprignitz-Ruppin und Oberhavel) durch. Wir wünschen Julian mit der Kreisauswahl Havelland – Mitte viel Erfolg!!! Weitere Spiele vom Wochenende:

Samstag 16.05.2009

H 10:30 Uhr D Junioren – Jüterbog
H 10:30 Uhr E Junioren – Babelsberg 74
H 11:40 Uhr F I Junioren – Falkensee/Finkenkrug
H 11:40 Uhr F II Junioren – Falkensee/Finkenkrug III
A 10:00 Uhr Eberswalde – B Mädchen
A 10:00 Uhr BSC Süd – B I Junioren
A 11:40 Uhr RSV Eintracht Teltow IV – DII Junioren
A 12:00 Uhr Elstal – C Junioren
A 14:00 Uhr RSV Eintracht Teltow IV – E II Junioren(Kiebitzberge!!!)

Sonntag, den 17.05.2009

H 15:00 Uhr WFC Frauen – Oranienburger FC(in Werder)
A 09.00 Uhr Falkensee/Finkenkrug – A Junioren
A 09.00 Uhr Schönwalde – B II Junioren
A 13:00 Uhr Michendorf III – WFC III
A 15:00 Uhr Michendorf II – WFC II

11.05.2009

B II Junioren weiterhin ohne Niederlage

Die B II Junioren des Werderaner FC waren am Sonntag zu Gast bei der 2. Mannschaft von Grün Weiß Brieselang. Bei schwülem Wetter wurde die Begegnung pünktlich um 10:00 Uhr angepfiffen. Nach anfänglichem Abtasten auf beiden Seiten, bekamen die Gäste aus Werder das Spiel immer mehr in den Griff und bestimmten das Spielgeschehen zusehends. Bis auf die Chancenverwertung (2 mal Pfosten und 1 mal Latte) lief es bei den Kickern von Henry Ullrich und Eric Schuder nach Plan, wobei sich die Außenläufer der Werderaner des Öfteren gut in Szene setzen konnten. Mit einer schönen Einzelleistung erzielte dann Jonas Hey die 1:0 Führung für die Werderaner. Doch danach ging der Spielfluss verloren und die Grün – Weißen erspielten sich einige gute Gelegenheiten. So war der Ausgleich durch Benjamin Hauser zu Beginn der 2. Hälfte nicht unverdient. Glücklicherweise erzielte Tobias Brandt schon im Gegenzug das 2:1 für den WFC. Die Werderaner wirkten dennoch weiterhin sehr nervös und fanden nicht mehr ihren Spielrhythmus. Und so war es auch nicht verwunderlich, dass wieder eine Einzelaktion durch Tobias Brandt die Entscheidung zum 3:1 Endstand brachte. Trainer Henry Ullrich nach dem Spiel: „ Die Spielausfälle(Blütenfest und Nichtantreten des SV Dallgow) taten meinen Jungs nicht so gut, sie fanden nur schwer ins Spiel. Diese Leistung unter den genannten Bedingungen geht am Ende Ordnung. Die Brieselanger boten eine starke kämpferische Leistung und machten uns damit das Leben sehr schwer“.

10.05.2009

2. Männer schaffte den Aufstieg vorzeitig – Herzlich Glückwunsch!!!

WFCII_0509

Als der Referee das Spiel der 2. Männermannschaft des Werderaner FC gegen Turbine Potsdam 55 am Sonntag um 16.48 Uhr auf dem Arno Franz Sportplatz in Werder(Havel) abpfiff, lagen sich Spieler, Trainer und Fans in den Armen und freuten sich riesig über den 5:2 Sieg, der gleichzeitig den Aufstieg in die Kreisliga Havelland – Mitte bedeutete. Ein Punkt brauchten die Spieler von Sven Müller, Achim Schultz und ML Michael Skrobek noch aus den verbleibenden fünf Spielen, um den vorzeitigen Aufstieg zu schaffen. Die Werderaner legten auch gleich richtig los und Torjäger Mathias Klawun, der kurz zuvor einen Elfmeter verschoss, erzielte nach zwanzig Minuten die 1:0 Führung. In der 38. Minute erhöhte Christoph Martin sogar auf 2:0 und keiner zweifelte mehr am Sieg des Gastgebers. Doch es wurde noch einmal eng, da die Potsdamer kurz vor der Pause auf 2:1 verkürzten und nach dem Wechsel per Foulelfmeter zum 2:2 ausglichen. Das Werderaner Trainerduo reagierte und brachte mit Rico Schellhase einen frischen Spieler, der auch gleich der Vorbereiter zum 3:2 Führungstreffer durch Christoph Martin sein sollte. Als erneut Mathias Klawun zum umjubelten 4:2 traf, war die Begegnung gelaufen und der Aufstieg geschafft. Für den 5:2 Endstand sorgte Sebastian Heller. Nach dem Spiel knallten die Sektkorken und alle freuten sich mit dem Aufsteiger. Doch die Trainer Sven Müller und Achim Schultz blieben bescheiden. „ Der 1. Schritt ist getan und nun wollen wir noch den Meistertitel holen“, waren sich Werders Trainer einig. Der Vorstand gratuliert der 2. Männermannschaft und dessen Verantwortlichen recht herzlich zum Aufstieg in die Kreisliga Havelland – Mitte und drückt für die verbleibenden Spiele ganz fest die Daumen, damit auch der 2. Schritt geschafft wird!!!

3. Männer schlagen den Spitzenreiter Fortuna mit 3:1 Toren

Dank einer kämpferisch, sowie spielerisch starker Mannschaftsleistung, gewann die 3. Männermannschaft des Werderaner FC gegen den Spitzenreiter der 3. Kreisklasse Fortuna Babelsberg III. Die Babelsberger führten zur Pause mit 0:1, doch nach dem Wechsel gelang Steffen Sorgatz der 1:1 Ausgleichstreffer. Durch zwei Treffer von Patrick Petroll gewannen die Kicker von Sven Junkel und Eckhard Köhler am Ende verdient mit 3:1 Toren.

DII – Junioren gewinnen 5.Spiel in Folge

Am Samstag war der Teltower FV zum Punktspiel nach Werder gereist. Nach wenigen Minuten stand bereits fest, wer der Favorit auf dem Platz ist. Werder ging früh in Führung, was die Spieler von Maik Wollenschläger in ihren Aktionen noch sicherer machte. Die Teltower hatten während des ganzen Spiels nur drei echte Torchancen und konnten davon nur eine zum Ehrentreffer nutzen. Die Werderaner machten es weitaus besser und nach gutem Zusammenspiel fiel ein Tor nach dem Anderen. Am Ende wurde ein 14:1 Sieg heraus gespielt und Trainer Wollenschläger war mit der Leistung seiner Spieler sehr zufrieden. Super Jungs, weiter so!!!

Die Treffer erzielten: Erik 5 Tore, Marcel 4 Tore, Janis 2 Tore, Philipp 2 Tore und Lukas 1 Tor

09.05.2009

Verbesserte Viktoria siegte gegen Bernau mit 3:2

WFC_Bernau_090509-3

Die Vorzeichen für ein gutes Fußballspiel waren am Samstag auf dem Arno Franz Sportplatz in Werder(Havel) gegeben. Schönes Wetter, ein gepflegter Rasenplatz, zahlreiche Besucher, die Bürgermeister beider Städte präsent und eine sympathische Schiedsrichterin, Anke Steinicke aus Neuruppin, die die Begegnung über neunzig Minuten fest im Griff hatte. So waren beide Teams hochmotiviert und zeigten den anwesenden Zuschauern spannende Unterhaltung. Trainer Dieter Ceranski stellte sein Team auf mehren Positionen um und die Werderaner hatten den besseren Start. Bereits nach 180 Sekunden sorgte Robert Koschan für die 1:0 Führung. Die Gäste zeigten sich aber wenig geschockt und drängten sofort auf den Ausgleich. Mit einer tollen Parade verhinderte Christopher Bethke in der 10. Minute diesen und drei Minuten später stand der Keeper wieder im Mittelpunkt. Doch in der 14. Minute war auch er machtlos und Ricardo Taubenheim erzielte den 1:1 Ausgleich. Danach übernahmen die Werderaner die Initiative, mussten aber bei den gefährlichen Kontern der Bernauer steht’s auf der Hut sein. So in der 23. Minute, als Christan Schlender mit einem Kopfball das Tor nur knapp verfehlte. In der 33. Minute schlug der Gastgeber dann aber erneut zu, als Robert Koschan, nach Ecke von Alexander Busch, den Ball über die Linie drückte. Dieser Treffer brachte Sicherheit und die Werderaner hatten weitere gute Möglichkeiten durch Sebastian Michalske und Alex Lukas, dessen Gewaltschuss aus zwanzig Metern an die Latte knallte. Den Schlusspunkt in einer abwechslungsreichen 1. Halbzeit setzten aber die Gäste. Erneut musste Keeper Bethke bei einem schönen Schuss der Bernauer sein ganzes Können unter Beweis stellen und hielt die knappe Pausenführung fest. Den besseren Start im zweiten Spielabschnitt hatten wieder die Spieler von Dieter Ceranski und Ralf Baierl und Sebastian Michalske erzielte nach 49. Spielminuten die 3:1 Führung. Es blieb aber spannend, da die Gäste sich nicht aufgaben und ihnen in der 78. Minute durch Manfred Ortmann der 3:2 Anschlusstreffer gelang. Großen Beifall gab es in der 87. Minute, als Trainer Ceranski dann Tony Seyfarth einwechselte, der nach seiner schweren Knieverletzung im November 2008 erstmals wieder mitwirkte. Doch die letzten drei Minuten wurden noch sehr lang für die Werderaner, da die Gäste alles auf eine Karte setzen und auf den Ausgleich drängten. Mit einer sensationellen Parade(90. Minute) rettete Christopher Bethke die drei Punkte für die Werderaner. „Wir haben heute über 70. Minuten gut gespielt, sind dann aber durch unnötige Konzentrationsfehler noch in Bedrängnis gekommen“, bilanzierte Werders Trainer Dieter Ceranski sachlich. Seit dem Hinspiel in Bernau verbindet beide Mannschaften ein freundschaftliches Verhältnis, welches nach dem Spiel in Werder(Havel) ausgebaut wurde. Am 08.11.2008 hatte der Vorstand der Bernauer eine tolle Idee und lud die Spieler, Trainer und Bürgermeister beider Städte zum gemeinsamen
Kaffeetrinken ein. Auch nach dem Spiel am Samstag kam es zum gemütlichen Beisammensein, wo bei Bratwurst und Werderaner Spezialitäten noch lange über den Ausgang, sowie weitere gemeinsame Aktionen gesprochen wurde. Eine tolle Sache!!!

Werderaner FC Viktoria: C. Bethke; D. Jung ; A. Lietzke, T. Wolter, T. Schultz(75. T. Mutschler), E. Herber, A. Lukas, A. Siegel, A. Busch(63. M. Alex), R. Koschan , S. Michalske(87. T. Seyfarth)

B- Juniorinnen gewinnen in Nonnendorf mit 0:2

Am Freitagabend traten die B- Juniorinnen des Werderaner FC zum Landesliga – Punktspiel bei der SG Nonnendorf an und gewannen durch Tore von Dennise Pühl und Jennifer Würtz mit 0:2(0:1) Toren.

Frauen unterlagen beim Spitzenreiter deutlich mit 6:0
Die Frauenmannschaft des Werderaner FC musste am Samstag beim Landesligaspitzenreiter Blau – Weiß Beelitz antreten und unterlag deutlich mit 6:0 Toren.

08.05.2009

EI – Junioren gewannen Nachholspiel gegen Caputher SV 2:1

Am Donnerstagnachmittag konnte die E I -Junioren ihr Nachholspiel vom Baumblütenwochenende gegen den Caputher SV mit 2:1 gewinnen. Wieder mussten wichtige Positionen ersetzt oder getauscht werden. So kam diesmal Paul Saemann im Tor zum Einsatz und erledigte seine Aufgabe sehr gut. Erik Zimmer half in der Sturmspitze aus und erzielte auch das wichtige Führungstor zum 1:0. Die Partie war sehr ausgeglichen, wobei der WFC viel Glück hatte, da Caputh mit zwei Schüssen an die Querlatte immer die Chance zum Ausgleich hatte. In der zweiten Halbzeit konnte Julian Hodek das 2:0 erzielen und etwas Sicherheit vermitteln. Zum Spielende wurden durch unnötige Fehler den Caputhern das 2:1 ermöglicht und alle waren froh, als endlich der Abpfiff erklang. Über ein Unentschieden hätten sich die E I – Junioren nicht beklagen können. Trotzdem ist wieder der Einsatz aller Spieler zu erwähnen, der dann doch zum Gewinn der drei wichtigen Punkte beigetragen hat. Hauptsache gewonnen!

Jens Müller(Co. Trainer)

2. Männer kann vorzeitig den Aufstieg schaffen

Die 2. Männermannschaft des Werderaner FC hat am Sonntag, dem 09.05.2009 die Möglichkeit schon vorzeitig den Aufstieg in die Kreisliga Havelland – Mitte perfekt zu machen. Sollten die Kicker von Sven Müller, Achim Schultz und Mannschaftsleiter Michael Skrobek gegen Turbine Potsdam 55 ein Unentschieden auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) erzielen, ist der Aufstieg geschafft. Wir drücken unserer 2. Männermannschaft ganz fest die Daumen!!!

06.05.2009

1. Männermannschaft empfängt FSV Bernau

Am 26. Spieltag der Landesliga Nord empfängt die
1. Männermannschaft des Werderaner FC den Tabellenelfen FSV Bernau auf dem Arno- Franz- Sportplatz in Werder (Havel). Die Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl können zum Glück am Wochenende wieder auf einige Spieler zurückgreifen. Nach ihren Sperren werden Alex Lukas und Alexander Busch definitiv im Aufgebot stehen. Es ist auch gut möglich, dass die Langzeitverletzten Tony Seyfarth und Mathias Alex am Samstag auf der Bank sitzen werden. Weiterhin verletzt sind Kapitän Torsten Ebersbach(Muskelfaserriss) und Edgar Näther((Knöchelverletzung). Spielbeginn ist um 15.00 Uhr. Wir freuen uns auf eine große Zuschauerkulisse und natürlich auf die Unterstützung unserer Fans!!! Nach dem Spiel möchten sich der Vorstand und die 1. Mannschaft für die Gastfreundlichkeit am 08.11.2008 in Bernau revanchieren und werden die 1. Mannschaft des FSV Bernau, seinen Präsidenten Uwe Bartsch, den Bürgermeister der Stadt Bernau, Hubert Handke, sowie Werders Bürgermeister Werner Große zu Kaffee und Kuchen einladen.

Ü 50 hat gegen Siethen mit 7: 2 Toren gewonnen

Auf Grund des 130. Baumblütenfestes musste die Ü 50 des Werderaner FC das Punktspiel gegen Siethen in Bliesendorf austragen und gewann durch Tore von Burkhard Dobbert(3), Bernd Strohbusch(2), Henning Rode und Volker Werner mit 7:2 Toren.
Am 07.05.09 bis 10.05.09 fliegt nun die Ü 50 Mannschaft und das Volkssportteam des Werderaner FC FC Viktoria 1920 e.V. ins Trainingslager nach Palma de Mallorca und wird dort ein Freundschaftsspiel gegen die Altherrenmannschaft aus Lehrte bei Hannover bestreiten. Die Reise wird von einem Sponsor übernommen, der nicht genannt werden möchte. Beide Mannschaften bedanken sich recht herzlich für die großzügige Unterstützung!!!
Weitere Spiele vom Wochenende:

Freitag, den 08.05.2009

A 18.30 Uhr Groß Kreutz – Ü40

Samstag, den 09.05.2009

H 10:00 Uhr DII Junioren – Teltower FV IV
A 13:00 Uhr Nonnendorf- B Mädchen
A 15:00 Uhr SG Beelitz- WFC Frauen
A Falkensee/Finkenkrug – Ü 50(Zeit noch offen)

Sonntag, den 10.05.2009 H 12:30 Uhr WFC III – F. Babelsberg III
H 15:00 Uhr WFC II – Turbine Potsdam 55
A 10:00 Uhr Brieselang II – B II Junioren

04.05.2009

„Schwächste Saisonleistung“: Werderaner FC unterlag in Seelow mit 1:2

13 von 30 möglichen Punkten in der Rückrunde der Fußball-Landesliga – das ist die wenig befriedigende Bilanz des Werderaner FC. Obwohl bei Victoria Seelow nur 1:2 (0:0) verloren wurde – ein Fortschritt war in dieser nur mäßigen Partie nicht zu erkennen. Im Gegenteil – „wir boten die bisher schwächste Saisonleistung“, kommentierte Trainer Dieter Ceranski knurrig. Zu wenig Mumm, pomadig in den Zweikämpfen, kaum Ideen im Spiel nach vorne, dazu Spieler, die wechselweise hinter ihrem Leistungsvermögen zurückbleiben – der Aufsteiger ist nur noch Mittelmaß. Torwart Christopher Bethke, dem besten Akteur an diesem Tage, war es zu verdanken, dass Werder trotz zahlreicher Seelower Möglichkeiten durch Steve Neumann (17.), Michael Schubert (18.,24.) und Lukas Herrmann (32.) im Spiel blieb und nicht schon vor dem Wechsel die Entscheidung gefallen war. Nach der Pause dominierte Seelow weiter und erzielte die Führung durch Dennis Mielke (52.) . Hoffnungen kamen auf, als Mike Fricke (65.) nach Foul von Konstantin Apostolos an Robert Koschan den fälligen Elfmeter zum Ausgleich nutzte. Doch postwendend schlug Seelow zurück und stellte durch Lukas Herrmann (67.) durch einen Kopfball in den Dreiangel den alten Abstand wieder her. In der Folge präsentierte sich Werder in der Chancenverwertung weiter schwach. So vergab Sebastian Michalske zwei Mal in aussichtsreichster Position umständlich – symptomatisch für den erneut unbefriedigenden Auftritt der Blütenstädter. Coach Dieter Ceranski: „Auch über eine höhere Pleite hätten wir uns nicht beschweren dürfen.“

Werderaner FC Viktoria: C. Bethke; T. Schultz, M. Müller, A. Lietzke; M. Fricke, E. Herber (65. T. Wolter), D. Jung, T. Mutschler (60. S. Heller); A. Siegel, R. Koschan, S. Michalske.

Von Dieter Wolff

2. Männer benötigen noch einen Punkt zum Aufstieg in die Kreisliga

Zwar taten sich die Kicker der 2. Männermannschaft des Werderaner FC am Sonntag beim Auswärtsspiel gegen den FSV Babelsberg 74 II schwer, dennoch hat man einen weiteren Schritt in Richtung Aufstieg in die Kreisliga bestritten. Bis zur 78. Minute führte der Gastgeber mit 1:0, bevor Einwechsler Ronny Bruegmann und Karsten Schulz(80. Minute) die Werderaner auf die Siegerstraße brachten. Mit 14 Punkten Vorsprung führen die Spieler von Sven Müller, Achim Schultz und Mannschaftsleiter Michael Skrobek nun klar die Tabelle in der 1 . Kreisklasse an und brauchen aus den noch anstehenden sechs Begegnungen nur noch einen Punkt zum Aufstieg. Wir drücken der 2. Mannschaft ganz fest die Daumen!!!

4:0 Niederlage der E I – Junioren gegen Blankenfelde/ Mahlow

Ersatzgeschwächt traten die E I -Junioren des Werderaner FC am Samstag, den 02.05.2009 zum Auswärtsspiel in Blankenfelde an. Begonnen wurde mit einer stabilen Abwehr, die genügend Sicherheit für gezielte Angriffe in die gegnerische Hälfte ermöglichte. So stand es zum Ende der ersten Halbzeit auch nur 0:1 und das gegen den Zweitplazierten in der Tabelle – Landesliga West. Alle Spieler waren bemüht ihr Bestes zu geben und so konnten beim gelegentlichen Kontern, die ein oder andere Torchance herausgespielt werden. Paul Saemann war nach längerem Ausfall wieder im Team, musste aber noch geschont werden, so dass er als Einwechselspieler bereit stand. In der zweiten Halbzeit wurde mit einem Umbau auf mehreren Positionen versucht, doch noch ein Tor zu erzielen. Dies gelang leider nicht und Werder kassierte noch drei weitere Treffer. Lobenswert war die Moral der Mannschaft, die nicht aufgab und bis zur letzten Minute kämpfte. Bester Spieler war Max Baatz im Tor, der mehrere gefährliche Situationen zu unseren Gunsten rettete.

Von Jens Müller (Co-Trainer)

3. Männer siegen in Kienberg mit 2:3 – Max Schurz zweifacher Torschütze

Mit einem 1:3 Auswärtssieg im Gepäck kehrte die 3. Männermannschaft des Werderaner FC am Sonntag aus Kienberg zurück. Max Schurz brachte die Werderaner im
1. Spielabschnitt mit 0:1 in Führung und sorgte mit seinem zweiten Treffer zum 1:3 für die Vorentscheidung in Kienberg. Zwar gelang dem Gastgeber noch der 2:3 Anschlusstreffer, doch mit Glück und Geschick verteidigten die Kicker von Sven Junkel und Eckhard Köhler die knappe Führung bis zum Abpfiff. Den dritten Treffer für die Werderaner erzielte Patrick Petroll.

28.04.2009

1. Männer reist am Samstag zum SV Victoria Seelow

Die 1. Männermannschaft des Werderaner FC reist am Samstag, dem 02.05.2009 zum SV Victoria Seelow. Auch beim Tabellenachten werden unseren Trainern Dieter Ceranski und Ralf Baierl zahlreiche Spieler nicht zur Verfügung stehen. Kapitän Torsten Ebersbach(Muskelfaserriss), Tony Seyfarth, Edgar Näther(beide langzeitverletzt), Mathias Alex(Knöchelverletzung), Alex Lukas(gesperrt) und Alexander Busch(5.gelbe Karte) können in Seelow nicht eingesetzt werden. Nach Absitzen seiner 5. gelben Karte ist aber Sebastian Michalske wieder spielberechtigt. Der Verein bietet die Möglichkeit beim Auswärtsspiel live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 02.05.2009 um 11.45 Uhr vom Bahnhof –Werder(Havel) ab und der Unkostenbeitrag beträgt 5,00 €. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr im Oderbruchstadion – Am Stadion 3. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Seelow begleiten.

Weitere Spiele vom Wochenende:
A 10:00 Uhr Pritzwalk – B I Junioren (Pokalviertelfinale)
Samstag 02.05.2009

H 13:00 Uhr Ü 50 – Siethen (in Bliesendorf)
A 10:00 Uhr Blankenfelde /Mahlow – E Junioren
A 10:00 Uhr Blankenfelde /Mahlow – D Junioren
A 10:30 Uhr RSV Eintracht Teltow II – F Junioren Sonntag, den 03.05.2009

H 11:00 Uhr A Junioren – Fortuna Babelsberg (in Bliesendorf)
A 12:30 Uhr Babelsberg 74 – WFC II
A 15:00 Uhr Kienberg – WFC III

27.04.2009

Blacksmith – Rockband spielt WFC – Hymne beim Werdertag

blacksmith_rockbandwe3

Im Rahmen des 130. Baumblütenfestes findet am Mittwoch, dem 29.04.2009 der Werdertag statt, wo die Vereine der Stadt Werder (Havel) ein umfangreiches Programm auf der Bühne am Markt präsentieren werden. Auch die Werderaner Rockband Blacksmith wird am Werdertag präsent sein und die Hymne des Werderaner FC um 20.00 Uhr spielen. Um die Band dabei zu unterstützen, rufen wir hiermit alle Vereinsmitglieder auf, sich um 19.30 Uhr an der Bühne am Markt einzufinden. Der Vorstand und Blacksmith freuen sich auf eure lautstarke Begleitung!!!

26.04.2009

F II Junioren spielten in Ketzin 3:3 unentschieden
Im Spiel bei FSV Ketzin/Falkenrehde gelang den Werderanern trotz 2-maliger Führung nur ein 3:3 unentschieden. In einer abwechslungsreich geführten Partie ging Werder in der
1. Halbzeit verdient mit 1:0 in Führung. Trotz leichter Überlegenheit konnte das 1:1 nicht verhindert werden. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit wurde ein klares Faulspiel im Ketziner Strafraum nicht geahndet. Zu Beginn der 2. Halbzeit bestimmten die Werderaner das Spiel und konnten die Führung bis auf 3:1 ausbauen. Zum Ende schwanden die Kräfte der Jungs und so konnte Ketzin noch das Unentschieden erkämpfen.

Es spielten: Hendrik Becker, Markus Möckel, Bennet Dambowy, Justin Molowitz, Ben Blohm (1), Julius Krolop, Tim Fechner, Nico Großmann, Fabian Schwarz, Lars Dahlke (2)

Werder gegen Marienwerder Herr der Lage

wfc_marwer_250409

Beim 2:0 (0:0)-Erfolg über den Mitaufsﭞ㿿�鞿 Freya Marienwerder war der Werderaner FC zu jeder Zeit Herr der Lage. In der ersten Halbzeit ließen die spielerisch verbesserten Blütenstädter bei der in Bliesendorf ausgetragenen Landesliga-Partie mehrere Chancen ungenutzt. Mit der Hereinnahme von Toni Mutschler wurden die Aktionen zielstrebiger. Daniel Jung (68.) erzielte mit Schrägschuss die Führung. Die im Abstiegskampf steckenden Gäste aus Marienwerder gingen nun mehr Risiko ein. Christopher Bethke (75.) verhinderte bei einem Schuss aus Nahdistanz den Ausgleich. Erst mit dem 2:0 durch Toni Mutschler (85.) war die Partie zugunsten des abgeklärteren Teams entschieden. Coach Dieter Ceranski: „Der Sieg hätte bei besserer Chancenverwertung höher ausfallen können.“

Von Dieter Wolff

Werderaner FC Viktoria:
C. Bethke; T. Schultz, M. Müller, A. Lietzke (46. D. Krüger); A. Siegel (46. T. Mutschler), M. Fricke, E. Herber, D. Jung; R. Koschan, T. Wolter (60. S. Heller), A. Busch.

21.04.2009

Landesliga – Punktspiel der 1. Männer am Samstag in Bliesendorf

Auf Grund des 130. Baumblütenfestes und der damit verbundenen Sicherheitsvorkehrungen trägt die
1. Männermannschaft des Werderaner FC das Landesliga – Punktspiel gegen den SV Freya Marienwerder in Bliesendorf aus. Spielbeginn ist am Samstag, dem 25.04.2009 um 15.00 Uhr auf dem Bliesendorfer Sportplatz – Lange Straße. Die Werderaner Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl müssen weiterhin auf Kapitän Torsten Ebersbach(Muskelfaserriss), Tony Seyfarth, Edgar Näther(beide langzeitverletzt) und Mathias Alex(Knöchelverletzung) verzichten. Des Weiteren werden Alex Lukas(noch 2 Spiele Sperre), sowie Sebastian Michalske(5. gelbe Karte) am Samstag in Bliesendorf fehlen. Trotz der Spielortverlegung nach Bliesendorf hofft die Mannschaft auf die Unterstützung ihrer Fans!!!

Weitere Spiele vom Wochenende: Samstag 25.04.2009

H 11:30 Uhr Ü 50 – Fortuna Babelsberg (in Bliesendorf)
A 10:30 Uhr Potsdamer Kickers II – D II Junioren

Sonntag 26.04.2009 H 13:00 Uhr B Juniorinnen – Rathenow (in Bliesendorf)
A 10:00 Uhr Geltow – E II Junioren
A 10:00 Uhr Ketzin/Falkenrehde – F II Junioren
A 10:00 Uhr Caputher SV – C Junioren
A 10:00 Uhr Potsdamer Kickers – A Junioren

19.04.2009

Frauen siegen mit 5:1 gegen den FSV Basdorf

Die Werderaner Frauenmannschaft empfing am Sonntag auf den Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) den FSV Basdorf und konnte sich gegen das Schlusslicht der Frauen – Landesliga deutlich mit 5:1 Toren durchsetzen. Simone Stadelmann erzielte bei herrlichem Frühlingswetter die 1:0 Halbzeitführung. Kurz nach dem Seitenwechsel gelang den Gästen der 1:1 Ausgleichstreffer. Doch durch Tore von Christina Ehringshausen(2), Nicole Fritze und erneut Simone Stadelmann, gewannen die Spielerinnen von Michael Forth, Martin Schultz und Mannschaftsleiterin Veronique Siemon am Ende deutlich mit 5:1 Toren.

3. Männer schaffen nach 2:0 Rückstand noch ein 2:2 beim VfL Nauen II

Dank einer kämpferisch starken Leistung konnte die 3. Männermannschaft am Sonntag noch einen Punkt aus Nauen mitbringen. Die 2. Mannschaft des VfL Nauen ging in der
1. Halbzeit mit 1:0 in Führung und baute diese zu Beginn der zweiten Halbzeit sogar auf 2:0 aus. Doch die Werderaner kamen durch ein Tor von T. Brandl zurück ins Spiel und Patrick Petroll erzielte eine Viertelstunde vor Spielende den umjubelten 2:2 Ausgleichtreffer für das Team von Sven Junkel und Eckhard Köhler.

B- Juniorinnen gewannen in Dossow mit 0:10 Toren- Jacqueline Pühl erzielt sieben Treffer

Mit einem überzeugenden 0:10 Auswärtssieg kehrten am Sonntag unsere B- Juniorinnen aus Dossow zurück. Beim FC Dossow erwies sich zum wiederholten Mal Jacqueline Pühl als Torschütze vom Dienst und erzielte allein sieben Treffer. Die weiteren Tore gingen auf das Konto von Zwillingsschwester Dennise(2) und Jessica Drümmer. Die Spielerinnen von Harald Stadelmann und Lothar Drümmer stehen zurzeit mit 63:11 Toren und 32 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz in der B- Juniorinnen Landesliga.

2. Männer zurück in der Erfolgsspur – 0:4 Sieg in Groß Kreutz

Die 2. Männermannschaft des Werderaner FC hat durch den 0:4(0:0) Auswärtssieg beim FSV Groß Kreutz einen weiteren Schritt in Richtung Aufstieg gemacht. Doch in der 1. Halbzeit taten sich die Spieler von Sven Müller, Achim Schultz und Mannschaftsleiter Michael Skrobek etwas schwer gegen den jetzigen Tabellenzwölften. In der 47. Spielminute erzielte Christoph Martin die 0:1 Führung und setzte somit die Weichen für den Sieg der Werderaner. Die weiteren Tore schossen Matthias Klawun(2) und Sebastian Heller.

18.04.2009

Die Euphorie der Hinrunde ist verflogen – Werderaner unterlagen bei Oberhavel Velten mit 2:1

Die Trainer der 1. Männermannschaft des Werderaner FC sind zurzeit nicht zu beneiden. Nach der Euphorie der Hinrunde ist nun bei den Werderanern der Landesligaalltag eingezogen und auch nach dem Spiel am Samstag gegen Velten konnten die Kicker von Dieter Ceranski und Ralf Baierl keine Punkte mit nach Werder nehmen. Dem Trainergespann plagen nicht nur Aufstellungssorgen, auch die Leistungsschwankungen einiger Spieler machen den Trainern zu schaffen. So auch in Velten, wo sich die Gäste aus Werder zu viele Abspielfehler leisteten und mit der robusten, aber dennoch fairen Spielweise nicht so richtig klar kamen. Vor allem das Stürmerduo Denny Brychcy und Sebastian Berndt stellte die Werderaner Abwehr des Öfteren vor große Probleme. Sebastian Berndt war es dann auch, der die Gastgeber in der 11. Spielminute mit 1:0 in Führung schoss. Nach zwanzig Minuten stellten sich die Werderaner auf die Spielweise des Gastgebers ein, der bis zu diesem Zeitpunkt aber auch noch weitere gute Möglichkeiten hatte, und starteten die ersten Angriffe auf das Tor der Veltener. In der 28. Minute schoss Mike Fricke einen Treffer, doch dieser fand wegen angeblicher Abseitsstellung keine Anerkennung. Doch kurz vor der Halbzeitpause(40. Minute) konnte Sebastian Michalske, nach guter Vorarbeit von Robert Koschan, zum 1:1 ausgleichen. Nach dem Wechsel war die Begegnung ausgeglichen und beide Mannschaften hatten gute Chancen in Führung zu gehen. Nach Ecke von Mike Fricke verzog Eric Herber aus guter Position und auf der anderen Seite scheiterten Denny Brychcy und Sebastian Berndt an Keeper Christopher Bethke. Die größte Möglichkeit hatte aber Sebastian Michalske in der 62. Minute, als er allein vor Veltens Keeper Martin Schulz stand, aber den Ball nicht am Torwart vorbei schieben konnte. Statt nun noch einmal nachzusetzen und Druck zu machen, überließen die Werderaner nun wieder dem Gastgeber das Spielgeschehen und die wurden immer gefährlicher. In der 83. Minute verfehlte Sebastian Berndt nur knapp das Leder, aber eine Minute später war er der Schütze zum 2:1 Siegtreffer. Der eingewechselte Sebastian Brychcy kam im Strafraum zu Fall und Schiedsrichter Lars Heinrich aus Guben zeigte auf den Punkt. Doch der Schütze Berndt brauchte zwei Anläufe um Keeper Bethke zu überwinden. Den ersten Schuss hielt Bethke sensationell, doch der Schiedsrichter ließ den Elfmeter wiederholen, da sich ein Werderaner Spieler im Strafraum befand. Im zweiten Versuch gab es keine Chance für Werders Torhüter. In den verbleibenden Minuten versuchten es die Werderaner noch einmal, doch zählbares kam dabei nicht mehr heraus. Auf der Gegenseite hätte wiederum Sebastian Berndt alles klar machen können, aber der beste Spieler auf dem Platz verfehlte das Gehäuse nur denkbar knapp. Auf Grund der besseren Möglichkeiten der Veltener war der Sieg am Ende verdient.

Der Werderaner FC spielte mit:

C. Bethke, M. Müller, T. Wolter, A. Lietzke, , E. Herber, M. Fricke, D. Jung, A.Siegel(65. T. Mutschler), A. Busch(77. S. Heller), S. Michalske, Robert Koschan

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

14.04.2009

1. Männer spielen am Samstag beim SC Oberhavel Velten

Die 1. Männermannschaft des Werderaner FC reist am Samstag, dem 18.04.2009 zum Tabellensiebten SC Oberhavel Velten. Am Samstag wird das Trainergespann Dieter Ceranski und Ralf Baierl weiterhin auf Kapitän Torsten Ebersbach(Muskelfaserriss), Tony Seyfarth, Edgar Näther(beide langzeitverletzt) und Mathias Alex(Knöchelverletzung) verzichten müssen. Des Weiteren wird Alex Lukas auf Grund seiner roten Karte in Wittenberge/Breese pausieren. Nach Absitzen seiner 5. gelben Karte ist Robert Koschan wieder spielberechtigt und auch David Krüger hat seine Verletzung auskuriert und steht im Aufgebot. Zum Auswärtsspiel nach Velten stellt der Verein wieder einen Bus zur Verfügung, wo unsere Fans die Möglichkeit haben beim Auswärtsspiel live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 18.04.2009 um 12.15 Uhr vom Scheunhornweg/ Potsdamer Straße ab und der Unkostenbeitrag beträgt 5,00 €. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr auf der Sportanlage – Germendorfer Straße 73. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Velten begleiten.

Weitere Spiele vom Wochenende:

Freitag, 17.04.2009

A 19:00 Uhr Michendorf – Ü 50

Sonntag 19.04.2009

H 15:00 Uhr WFC Frauen – SV Basdorf
A 15:00 Uhr Groß Kreutz – WFC II
A 15:00 Uhr Nauen II – WFC III

11.04.2009

0:1 Sieg der 1. Männermannschaft im Nachholspiel in Wittenberge

Nach drei Niederlagen in Folge reiste die
1. Männermannschaften am Ostersamstag zum Nachholspiel nach Wittenberge/Breese. Da den Werderanern mit Kapitän Torsten Ebersbach(Muskelfaserriss) und Robert Koschan(5.gelbe Karte) zwei weitere Stammspieler ausfielen, mussten die Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl ihr Team umstellen und so rückten Tim Wolter und Alexander Busch in die Anfangsformation. Vor allem Tim Wolter machte seine Aufgabe als Manndecker sehr ordentlich und kurbelte das Angriffspiel der Werderaner immer wieder voran. Ingesamt zeigten sich die Gäste gegenüber den letzten Spielen formverbessert und bestimmten in der 1. Halbzeit klar die Begegnung. Das erste Achtungszeichen setzte Alexander Busch mit einem tollen Schuss aus zwanzig Metern, den Wittenberges Schlussmann gut abwehrte. Zwei Minuten später hatte Andre’ Siegel eine gute Möglichkeit, doch auch er konnte den Ball nicht im Tor unterbringen. In der 17. Minute scheiterte dann Alex Lukas mit einem Freistoß am Wittenberger Keeper. Nach der 24. Minute war es dann aber doch soweit und die Werderaner gingen mit 0:1 in Führung. Daniel Jung bediente mit einem langen Einwurf Alex Lukas, der sich den Ball auf seinen starken rechten Fuß legen konnte und von der Strafraumgrenze ins Tor traf. Werder drückte weiter und in der 37. Minute hätte Alex Lukas fast das 2:0 erzielt. Nach einem Eckball von Mike Fricke stieg Alex Lukas am höchsten, doch sein Kopfball sprang an den Innenpfosten und konnte von einem Abwehrspieler des Gastgebers von der Linie geschlagen werden. So blieb es bis zur Pause bei der knappen Führung der Werderaner. Doch nach dem Seitenwechsel zogen sich die Gäste unverständlicher Weise etwas zurück. Die Wittenberger nahmen das Ostergeschenk dankend an und hatten dadurch auch einige gute Möglichkeiten. Doch in akuten Situationen zeigte sich Werders Keeper glänzend aufgelegt und verhinderte somit den Ausgleich. Die größte Rettungstat zeigte Christopher Bethke in der Schlussminute, als ein Wittenberger Stürmer völlig frei auf das Tor zulief, aber Werders Schlussmann den Ball aus zehn Metern hervorragend parierten konnte und die drei Punkte festhielt. Die Werderaner hatten zwar noch einige Kontermöglichkeiten, doch zweimal scheiterte Sebastian Michalske aus guter Schussposition. In der Nachspielzeit sah dann Alex Lukas, der leider des Öfteren mit abfälligen Bemerkungen beschimpft wurde, nach einer Rangelei mit seinem Gegenspieler Andreas Herper die rote Karte. Auch der Wittenberger musste daraufhin den Platz verlassen. Trainer Dieter Ceranski nach dem Spiel: „ Meine Mannschaft hat heute wieder eine geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt und drei wichtige Punkte für das Selbstvertrauen eingefahren“.

Der Werderaner FC spielte mit:

C. Bethke, M. Müller, T. Wolter, A. Lietzke, A. Lukas, E. Herber, M. Fricke, D. Jung(65. S. Heller), A.Siegel, A. Busch, S. Michalske

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

Der Vorstand des Werderaner FC 1920 e.V. wünscht allen Vereinsmitgliedern, den Sponsoren, den Eltern, den Fans und ihren Familien ein frohes Osterfest.

08.04.2009 Bitte beachten – Nachholspiel gegen FSV CM Veritas Wittenberge/Breese findet in Breese statt !!!

Wie Staffelleiter Ingo Widiger dem Werderaner FC am Dienstag mitgeteilt hat, findet das Nachholspiel der Landesliga Nord, zwischen dem FSV Veritas Wittenberge/Breese und der
1. Männermannschaft des Werderaner FC am Samstag, dem 11.04.2009 in Breese statt. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr im Sport – und Freizeitpark Breese – Am Sportplatz 1.

B II Junioren bedanken sich bei Ihren Sponsoren

B2_09_spo10

Seit mehreren Jahren werden die B II Junioren des Werderaner FC durch die Firma Brauer und Modrach GmbH und die Abbidas AG gesponsert. Nun war es auch an der Zeit, sich für dieses Engagement zu bedanken. Am Dienstag überreichte Sebastian Ullrich, als Vertreter der B II Junioren, den Firmenchefs Burkhard Brauer und Markus Modrach, von der Brauer und Modrach GmbH und dem Herrn Bertram Mühl von der Abbidas AG, als Dank ein aktuelles Mannschaftsfoto in einem schicken Holzrahmen eingefasst. Beide Sponsoren zeigten sich äußerst überrascht und freuten sich sehr über diese nette Geste. Gleichfalls bekräftigten die Sponsoren, dass sie die Mannschaft auch weiterhin unterstützen werden. Sie wünschten der Mannschaft ein frohes Osterfest und hoffen, dass das Team am Ende der Saison weiterhin auf dem 1. Platz in der Tabelle steht.
B2_09_spo20

07.04.2009

Nachholspiel der 1. Männer gegen FSV CM Veritas Wittenberge/Breese am 11.04.2009

Die 1. Männermannschaft des Werderaner FC hat auch an den Osterfeiertagen kein frei und muss am Samstag, dem 11.04.2009 zum Nachholspiel beim FSV Veritas Wittenberge/Breese antreten. Doch dem Trainergespann Dieter Ceranski und Ralf Baierl werden in Wittenberge/Breese einige Spieler nicht zur Verfügung stehen. Kapitän Torsten Ebersbach meldete sich schon am Montag mit Verdacht auf Muskelfaserriss beim Trainergespann ab, genau wie Eric Herber, der einen dicken Fuß hat und kaum laufen kann. Wir wünschen beiden Spielern gute Besserung!!! Auch Robert Koschan muss auf Grund seiner 5. gelben Karte pausieren. Des Weiteren fehlen Tony Seyfarth und Edgar Näther (beide langzeitverletzt), David Krüger (Loch im Trommelfell) und Mathias Alex (Knöchelverletzung). Keine guten Voraussetzung für die Werderaner in der momentanen Situation. Der Verein bietet wieder die Möglichkeit beim Auswärtsspiel live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 11.04.2009 um 11.30 Uhr vom Scheunhornweg/ Potsdamer Straße ab und der Unkostenbeitrag beträgt 5,00 €. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr im Ernst – Thälmann Stadion – Bentwischer Weg 74b. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Wittenberge begleiten.

Bau des Trainingsplatz soll beginnen – Arbeitseinsätze geplant!!!

Nun liegt dem Verein die Baugenehmigung für den Bau des kleinen Trainingsplatzes vor und die Bauarbeiten werden in den nächsten Tagen beginnen. Um einen reibungslosen Bauablauf garantieren zu können, müssen noch einige Arbeiten im Vorfeld des Baubeginns durchgeführt werden. Der Vorstand ruft hiermit alle Mitglieder zur Mithilfe auf und freut sich auf eure Unterstützung. Die Vorstandsmitglieder Matthias Schurz und Carsten Kagel werden in den nächsten Tagen auf euch zukommen und die Termin der Arbeitseinsätze bekannt geben.

05.04.2009

2. Männer verspielen noch 3:0 Führung

Mit einem Sieg gegen den ESV Elstal hätte die
2. Männermannschaft des Werderaner FC die Tabellenführung in der 1. Kreisklasse weiter ausbauen können. Bis zur 63. Spielminute sah alles nach einem deutlichen Erfolg der Kicker von Sven Müller, Achim Schultz und Michael Skrobek aus, da die Werderaner schon klar mit 3:0 Toren führten. Sebastian Heller brachte die Gastgeber, nach Vorarbeit von Matthias Klawun, in der 20. Minute mit 1:0 in Führung. Fünf Minuten vor dem Pausenpfiff baute Tobias Schmidt den Vorsprung auf 2:0 aus. Als Tim Wolter in der 53. Minute sogar auf 3:0 erhöhten, schien die Begegnung gelaufen. Doch im Fußball ist vieles möglich und diese Erfahrung mussten auch die Werderaner am Sonntag machen. Durch erschreckende Abwehrfehler machten die Gäste innerhalb von nur sechs Minuten aus einem 3:0 ein 3:3, welches auch gleichzeitig der Endstand war. Zwar hatten die Werderaner dann noch einige gute Möglichkeiten, konnten aber keinen Treffer mehr erzielen.

3. Männer siegen gegen die 3. Mannschaft der Potsdamer Kickers mit 4:2

Nach einem 1:2 Pausenrückstand konnte die
3. Männermannschaft am Sonntag das Spiel gegen die Potsdamer Kickers III noch mit 4:2 Toren für sich entscheiden. Die Potsdamer gingen mit 1:0 in Führung, die Patrick Petroll ausgleichen konnte. Noch vor der Pause gelang den Potsdamern die erneute Führung. Nach Toren von Mathias Krüger, Markus Alburg und einem Eigentor gewannen die Kicker von Sven Junkel und Eckhard Köhler am Ende mit 4:2 Toren und konnten den 4. Tabellenplatz in der 2. Kreisklasse festigen.

B II Junioren weiterhin ungeschlagener Tabellenführer
Mit einem 2:2 Unentschieden und einem Punkt im Gepäck kehrten die B II – Junioren des Werderaner FC am Sonntag vom Tabellendritten Turbine Potsdam 55 zurück. In einer hart umkämpften Partie, in der sich beide Seiten nichts schenkten, gingen die Spieler von Henry Ullrich und Eric Schuder in der
2. Halbzeit durch Andre Schulz mit 1:0 in Führung. Turbine konnte aber kurz darauf ausgleichen und erzielte anschließend sogar den 2:1 Führungstreffer. Durch einem verwandelten Strafstoß schaffte wiederum Andre Schulz mit seinem zweiten Treffer den verdienten Ausgleich.

04.04.2009

Niederlage im Kreisderby gegen Fortuna Babelsberg

Die 1. Männermannschaft des Werderaner FC kann zurzeit einfach nicht mehr gewinnen und den erfrischenden Fußball der Hinrunde praktizieren. Mit Sicherheit gibt es dafür Gründe, da den Werderanern momentan einige Spieler schmerzhaft fehlen. Das soll und kann aber keine Entschuldigung für die am Samstag gezeigte Leistung der Werderaner sein. Auch im Kreisderby am Samstag gegen Fortuna Babelsberg fehlte es am nötigen Selbstbewusstsein und so zogen die Kicker von Dieter Ceranski und Ralf Baierl mit 2:4 den Kürzeren. Bei herrlichem Frühlingswetter und guten äußeren Bedingungen hatten die Werderaner gleich am Anfang des Spieles eine gute Möglichkeit in Führung zu gehen, doch nach einem Zuspiel von Robert Koschan, köpfte der diesmal von Beginn an mitwirkende Andre’ Siegel knapp über das Tor. Die Babelsberger waren gewarnt und stellten sich nun immer besser auf das Spiel der Werderaner ein. Aus einer dicht gestaffelten Abwehr startete man nun die ersten Angriffe auf das Werderaner Tor. Und schon im zweiten Versuch waren die Gäste aus der Filmstadt erfolgreich, als Robert Jenner (7. Minute) Torwart Christopher Bethke aus spitzem Winkel zur 1:0 Führung überlistete. Die Werderaner wurden nach dem Rückstand zwar etwas stärker und erarbeiten sich auch optische Vorteile, fanden über keine überzeugenden Mittel die Abwehr der Gäste auszuhebeln. Selbst bei guten Freistoßmöglichkeiten wirkten die Spieler um Kapitän Torsten Ebersbach sehr nervös und mitunter hilflos. Dennoch gelang den Gastgebern in der 39. Minute, der zu diesem Zeitpunkt verdiente Ausgleich durch Sebastian Michalske. Auch zu Beginn der
2. Halbzeit machten die Werderaner Druck, wurden aber in der 55. Spielminute kalt erwischt. Kapitän Torsten Ebersbach konnte einen Babelsberger Spieler nur durch ein Foulspiel bremsen und den fälligen Strafstoß verwandelte Jörn Hintze zur erneuten Führung. Trainer Dieter Ceranski reagierte sofort und brachte Alexander Busch, der auch gleich einigen Schwung in das Spiel der Werderaner brachte. Doch der Abwehrriegel der Babelsberger hielt und trotz in Unterzahl spielend( Marius Bachmann sah in der 73. Minute gelb/rot), gelang erneut Robert Jenner mit einem schönen Treffer das Vorentscheidende 1:3 (75.). Es wurde aber noch einmal spannend, da Alexander Busch in der 85. Minute auf 2:3 verkürzte und die Werderaner nun alles auf eine Karte setzten. Doch ein Tor gelang den Heimischen nicht mehr, dafür aber den Gästen. In der Naschspielzeit (90+2) nutzte Einwechsler Daniel Zerna eine Unstimmigkeit in Werders Abwehr zum viel umjubelten und nicht unverdienten 2:4 Endstand.

Der Werderaner FC spielte mit:
C. Bethke, M. Müller, T. Ebersbach(60.T. Schultz), A. Lietzke, A. Lukas, E. Herber(46. S. Heller), M. Fricke(, D. Jung, A.Siegel(58. A. Busch), S. Michalske, R. Koschan,

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

31.03.2009

1. Männermannschaft empfangen Fortuna Babelsberg zum Kreisderby

Am 23. Spieltag der Landesliga Nord empfängt die
1. Männermannschaft des Werderaner FC die Fortuna aus Babelsberg zum Kreisderby auf dem Arno Franz Sportplatz. Die Babelsberger, die aus den letzten 3 Spielen immerhin sieben Punkte geholt haben, werden auch in Werder(Havel) hochkonzentriert zu Werke gehen. Unsere Spieler müssen sich wieder auf alte Tugenden, wie Kampfgeist und Spielfreude besinnen, um nicht weiter in der Tabelle abzurutschen. Es wird aber nicht einfach für unsere Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl, da weiterhin noch einige Spieler nicht zur Verfügung stehen. Tony Seyfarth und Edgar Näther (beide langzeitverletzt), David Krüger (Loch im Trommelfell) und Mathias Alex (Knöchelverletzung können definitiv nicht spielen. Ob Thomas Schultz (Grippe) am Samstag schon auflaufen kann, wird sich erst kurz vor Spielbeginn entscheiden. Nach Absitzen seiner
5. gelben Karte ist Andreas Lietzke hingegen wieder einsatzfähig. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr. Wir freuen uns auf eine große Zuschauerkulisse und natürlich auf die Unterstützung unserer Fans!!!

Die weiteren Spiele vom Wochenende:

Samstag 04.04.2009

H 09:00 Uhr C- Junioren – BSC Rathenow
A 08:30 Uhr SV Babelsberg 03 – E I Junioren
A 08:30 Uhr SV Babelsberg 03 – D I Junioren
A 13:00 Uhr Sieversdorf – B Mädchen

Sonntag 05.04.2009

H 11:00 Uhr A Junioren – SG Beelitz
H 12:30 Uhr WFC III – Potsdamer Kickers III
H 15:00 Uhr WFC II – Elstal
A 09:30 Uhr Turbine Potsdam 55 – B II Junioren
A 14:00 Uhr Lok Guben – FC Frauen(Testspiel)
A Geltow – Ü 40(Zeit noch offen)

F II Junioren nach großem Kampf mit 1. Niederlage in der Rückrunde

Im Spiel beim ESV Lok Elstal II verloren die Werderaner knapp mit 3:2. Zu Beginn übernahmen die Werderaner die Initiative, konnten aber nur eine 1:0 Führung herausschießen. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit erzielte Elstal durch einen abgefälschten Freistoß den Ausgleichstreffer. Durch einen groben Patzer erzielte Elstal gleich zu Beginn der 2. Halbzeit das 2:1, dem nach wenigen Minuten das 3:1 folgte. Die Jungs vom Werderaner FC kämpften unermüdlich weiter, doch das Glück war nicht auf ihrer Seite. Nach 2 Lattentreffern und weiteren vergebenen Chancen gelang nur noch das 3:2 kurz vor Abpfiff des Spiels.

Es spielten: Hendrik Becker, Markus Möckel, Bennet Dambowy, Justin Molowitz, Yü Xi Zhang, Ben Blohm (1), Julius Krolop, Tim Fechner, Clemens Kirchert, Chris Kaerger, Lars Dahlke (1)

29.03.2009

2. Männer straucheln beim Tabellenletzten

Deutlich führt die 2. Männer des Werderaner FC die Tabelle in der 1. Kreisklasse an und am Sonntag mussten die Kicker von Sven Müller, Achim Schultz und Mannschaftsleiter Michael Skrobek zum Tabellenschlusslicht SG Bornim II. Von der Tabellensituation eigentlich eine klare Angelegenheit. Doch im Fußball ist vieles möglich. Und so war es auch in Bornim, wo der Tabellenletzte durch eine kämpferisch starke Leistung gegen die Werderaner mit 3:2 Toren gewann. Bereits in der 7. Spielminute ging der Gastgeber mit 1:0 in Führung, die Tobias Schmidt in der 27. Spielminute ausgleichen konnte. Postwendend(29. Minute) gelang den Spielern von der Golmer Chaussee die erneute Führung. Aber die Werderaner blieben dran und Karsten Schulz erzielte in der 37. Spielminute den 2:2 Ausgleichstreffer. Kurz vor dem Halbzeitpfiff der nächste Schock für den WFC, als die Abwehr ein drittes Mal überlistet wurde. Nach dem Wechsel drückten die Gäste zwar auf den Ausgleich und hatten auch einige gute Einschussmöglichkeiten, doch mit Mann und Maus verteidigten die Bornimer bis zum Schlusspfiff die knappe Führung. Eine Viertelstunde vor Spielende sah Ronny Bruegmann(Werder) noch die gelb/rote Karte und wird im nächsten Punktspiel zuschauen müssen. Frauen spielen unentschieden

Die Frauenmannschaft des Werderaner FC empfing am Sonntagnachmittag den 1. FFC Turbine Potsdam IV zum Punktspiel der Landesliga-
Auf dem Kunstrasen des Arno – Franz Sportplatzes in Werder(Havel) erzielte Silvana Grützmacher die 1:0 Führung für die Spielerinnen von Michael Forth und Veronique Siemon. Trotz guter Möglichkeiten konnte die Führung nicht ausgebaut werden, was sich am Ende rächen sollte. Kurz vor Spielende gelang nämlich den Potsdamerinnen noch der umjubelte 1:1 Ausgleichstreffer.

3. Männer unterliegen bei Blau – Gelb Falkensee

Nach drei Siegen in Folge reiste die 3. Männermannschaft am Sonntag zu Blau – Gelb Falkensee. Obwohl die Kicker von Sven Junkel und Eckhard Köhler auch in Falkensee ein ordentliches Spiel anlieferten, wurde die Begegnung mit 2:0(1:0) verloren. Thomas Herzog sah Mitte der 2. Halbzeit die rote Karte und so mussten die Werderaner in den letzten zwanzig Minuten mit einem Mann wenige auskommen.

Mitglieder des Förderkreises „ Club 99“ des Werderaner FC trafen sich am vergangenen Donnerstag zur Informationsrunde
Am vergangenen Donnerstag trafen sich die Mitglieder des Förderkreises „Club 99“ des Werderaner FC zur
11. Informationsrunde in der Vereinsgaststätte „ Burgerstuben“. Die Vorsitzende des Förderkreises, Frau Dr. Saskia Funck, begrüßte pünktlich um 19.00 Uhr die zahlreich erschienenen Mitglieder. Als neues Mitgliede konnte auch Cornelia Porsch von der Schatztruhe in Werder(Havel) begrüßt werden, die beim letzten Treffen dem Förderkreis beigetreten ist. In gemütlicher Runde berichtete der Vorstand dann über das Erreichte der letzten Monate, sowie über die anstehenden Projekte des Werderaner FC. Des Weiteren bedankte sich der Vorstand bei allen Sponsoren für die beispielhafte Unterstützung. Als letzter Punkt stand das Sommerfest, welches in diesem Jahr am 20.06.2009 stattfindet, auf der Tagesordnung. Fördermitglied Wolfgang Wolff vom Deutschen Herold hatte auf der letzten Zusammenkunft eine tolle Idee und schlug den Clubmitgliedern ein Mitternachtsfest vor. Silke Wötzel nahm den Vorschlag dankend auf, machte sich über die Durchführung des Festes Gedanken und trug die ersten Vorstellungen an diesem Abend vor. Alle Mitglieder waren begeistert und haben ihre Mitarbeit sofort signalisiert. Nun wird sich am 22.04.2009 das Festkomitee mit der Thematik befassen und über die weitere Organisation, sowie den Ablauf des Sommerfestes sprechen. Zum Abschluss wurde auch noch gleich ein Termin für die
12. Informationsveranstaltung des Förderkreises „Club 99“ festgelegt, wozu Frau Schneider am 12.05.2009 in den EDEKA – Markt in Werder(Havel) eingeladen hat.

28.03.2009

Zweite Niederlage in Folge – 1. Männermannschaft unterliegen in Finow mit 1:0

Bis zum 21. Spieltag hatten die Kicker von Dieter Ceranski und Ralf Baierl in der Landesliga Nord noch kein Spiel auf des Gegners Platzes verloren. Doch am Samstag ist auch diese Serie gerissen und die Werderaner Kicker musste die Heimreise aus Finow mit einer 1:0 Niederlage antreten. Sicherlich fehlen dem Trainergespann einige wichtige Spieler, doch der spielerische Glanz der Hinserie ist momentan verschollen. Auch beim 1. FC Stahl Finow konnte die 1. Männer des Werderaner FC kaum spielerische Akzente setzen und brachte die robuste Abwehr der Finower nur selten in Verlegenheit. Die erste nennenswerte Chance hatte Mike Fricke in der 39. Spielminute, als er den Finower Schlussmann aus Nahdistanz prüfte, der aber mit einer tollen Parade den Rückstand seiner Mannschaft verhindern konnte. Kurz vor der Halbzeitpause hatten die Gäste einen schweren Schock zu überstehen. Torwart Christopher Bethke und Libero Martin Müller prallten im Strafraum zusammen und Abwehrspieler Martin Müller blieb minutenlang bewusstlos am Boden liegen. Dank der sofortigen und hervorragenden Hilfe des Finower Mannschaftsleiters, bei dem sich die Werderaner noch einmal recht herzlich bedanken möchten, kam Martin Müller wieder zu sich, musste aber ausgewechselt werden. Wir wünsche dem Libero gute Besserung. Mit einem torlosen Remis ging es dann in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel bemühte sich der WFC mehr Druck aufzubauen, doch durch zu viele unnötige Ballverluste machten sich die Werderaner das Leben selbst schwer. Hinzu kam, dass der 1. FC Stahl die Zweikämpfe annahm und sich nun einige gute Kontermöglichkeiten erarbeitete. Dennoch hätten der WFC in der 70. Minute in Führung gehen können, ja müssen. Robert Koschan wurde im Strafraum schön freigespielt, tanzte seine Gegenspieler aus und wollte es vielleicht zu genau machen. Finows Torwart Enrico Jürgens passte auf und konnte mit einer tollen Reaktion den Ball noch abwehren. Bereits im Gegenzug machten es der Gastgeber besser und der erfahrene Matthis Schilling versenkte den Ball per Fallrückzieher zum 1:0 Führungstreffer im Netz. Noch waren zwanzig Minuten zu spielen und die Werderaner hofften zumindest noch einen Punkt holen zu können. Zwar bemühten sich die Gäste, doch es lief nicht mehr viel zusammen. Auch bei den sonst so gefährlich ausgeführten Freistößen, wirkten die Werderaner am Samstag völlig harmlos. Am Ende freute sich der 1. FC Stahl Finow über die drei Punkte.

Der Werderaner FC spielte mit :
C. Bethke, M. Müller(41. T. Wolter), T. Ebersbach, E. Herber; S. Heller, A. Lukas, M. Fricke(57. T. Mutschler), D. Jung, A. Busch(70. A. Siegel), S. Michalske, R. Koschan,

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

Ersatzgeschwächt gewannen die E I-Junioren mit 6:1 gegen Stahl Brandenburg
Die E I -Junioren des Werderaner FC spielten beim FC Stahl Brandenburg mit ersatzgeschwächter Mannschaft und konnten trotzdem mit 1:6 Toren gewinnen. Zur Verstärkung hatten sich die Trainer Jens Fandrey und Jens Müller aus den E II -Junioren die Spieler Jan Franke und Jeremy Marzinowsky eingeladen und beide waren eine echte Hilfe. Jeremy Marzinowsky konnte gleich zwei Tore erzielen und sein in ihn gesetztes Vertrauen rechtfertigen. Bis zur Halbzeit zeigten die Werderaner wieder eine druckvolle Spielleistung in Richtung gegnerisches Tor. Die 2:0 Führung wurde dann durch einen unnötigen (direkten) Freistoß an der Strafraumlinie in Gefahr gebracht und der nahe Halbzeitpfiff gab wieder Zeit sich zu erholen. Auf dem holprigen Rasen hatten die Werderaner ihre Probleme und der gerade genesene Adrian Köhler wechselte vom Mittelfeld auf die rechte Verteidigerposition. Jetzt zeigte Jeremy Marzinowsky, der mit Adrian Köhler die Position gewechselt hatte, seine gute Leistung und war für das Team eine echte Unterstützung. Die anderen Tore schossen Julian Hodek, der unter einer leichten Zerrung litt, Tony Lerbs und Yü Guo Zhang. Werder konnte so seinen Mittelplatz in der Tabelle festigen und seine schwache Leistung gegen Ludwigsfelde wieder wett machen. Jens Müller

25.03.2009

Mitglieder des Förderkreis „ Club 99“ des Werderaner FC treffen sich zur Informationsrunde
Am Donnerstag, dem 26.03.2009 werden sich die Mitglieder des Förderkreis „Club 99“ des Werderaner FC zur
11. Informationsrunde in der Vereinsgaststätte „ Bürgerstuben“ – Uferstraße treffen. Um 19.00 Uhr wird die Vorsitzende des Förderkreis, Frau Dr. Saskia Funck, die Anwesenden begrüßen, wo man dann gemeinsam über die weitere Zusammenarbeit, die anstehenden Aufgaben und Ziele, sowie die Vorbereitung des Sommerfestes am 20.06.2009 sprechen wird.

24.03.2009

Am Samstag reist unsere 1. Männermannschaft zum 1. FC Stahl Finow
Seit dem 1. Spieltag stand die 1. Männermannschaft des Werderaner FC als Neuling an der Tabellenspitze der Landesliga Nord. Eine beachtliche Leistung welche die Spieler von Dieter Ceranski und Ralf Baierl bis zum diesem Zeitpunkt vollbracht hatten. Doch nach der 1:2 Niederlage am vergangenen Wochenende gegen den BSC Rathenow 94 musste der „Platz an der Sonne“ an den Aufstiegsfavoriten MSV Neuruppin 1919 abgegeben werden. Am Samstag, den 28.03.2009 reist unsere
1. Männermannschaft nun zum Landesligapunktspiel nach Finow und trifft auf den 1. FC Stahl. Im Spiel gegen den Tabellenneunten müssen unsere Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl weiterhin auf Tony Seyfarth und Edgar Näther (beide Knieverletzung) verzichten. Des Weiteren werden David Krüger, der sich am vergangenen Donnerstag eine Trainingsverletzung zuzog, und Andreas Lietzke(5. gelbe Karte) nicht spielen können. Ob Mathias Alex (dicker Knöchel) auflaufen kann, wird sich erst kurz vor Spielbeginn entscheiden. Der Verein bietet wieder die Möglichkeit beim Auswärtsspiel live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 28.03.2009 um 12.00 Uhr vom Scheunhornweg/ Potsdamer Straße ab und der Unkostenbeitrag beträgt 5,00 €. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr im Stadion am Wasserturm 3. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Finow begleiten.

Die weiteren Spiele vom Wochenende:

H 10:30 Uhr E II Junioren – Wilhelmshorst II
H 11:40 Uhr F I Junioren – Seeburg
H 14:00 Uhr Ü 40 – Beelitz
A 10:00 Uhr Großziethen – D Junioren
A 10:00 Uhr Stahl Brandenburg – E Junioren
A 10:30 Uhr Belzig – A Junioren

Sonntag 29.03.2009

H 13:00 Uhr B Mädchen – Turbine Potsdam II
H 15:00 Uhr WFC Frauen – Turbine Potsdam IV (in Werder)
A 09:00 Uhr SG Bornim – C Junioren
A 10:00 Uhr Elstal – B Junioren
A 10:15 Uhr Elstal II – F II Junioren
A 12:30 Uhr SG Bornim II – WFC II
A 15:00 Uhr Blau – Gelb Falkensee – WFC III

23.03.2009

F II Junioren auch nach dem 3. Spieltag der Rückrunde noch unbesiegt
Auch im Spiel beim SV Dallgow 47 II konnten die F II – Junioren des Werderaner FC an die guten Leistungen der letzten Spiele anknüpfen. Nach einem gut geführten Spiel lag man zur Halbzeit mit 2:0 vorn. In der 2. Halbzeit konnte die Führung auf 5:0 ausgebaut werden, ehe der Gastgeber zum 1:5 Endstand verkürzen konnte. Es spielten: Hendrick Becker, Bennet Dambowy, Justin Molowitz, Ben Blohm (1), Nico Großmann, Tim Fechner, Clemens Kirchert, Chris Kaerger (1), Lars Dahlke (3), Fabian Schwarz

Bitte Beachten – Nächste Kassenstunde erst am 02.04.2009

Die nächste Kassen- und Sprechstunde findet erst am Donnerstag, dem 02.04.2009 um 18.30 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt.

22.03.2009

2. Männermannschaft gewinnt Derby gegen Glindow knapp mit 3:2 Toren

wfc2_Glind1_220309c

Obwohl die 2. Männer des Werderaner FC am Sonntag im Derby gegen den Eintracht Glindow als Favorit ins Spiel ging, wurde den Kickern von Sven Müller, Achim Schultz und Mannschaftsleiter Michael Skrobek alles abverlangt um die 3 Punkte in Werder(Havel) zu behalten. Die Glindower präsentierten sich gegen den Tabellenführer der 1. Kreisklasse sehr zweikampfstark und gingen bereits in der 2. Spielminute mit 0:1 in Führung. In einer abwechslungsreichen, sowie spannenden Begegnung, die von Schiedsrichter Rene’ Schulz aus Michendorf sehr gut geleitet wurde, gelang Sebastian Heller nach 25 Minuten der Ausgleich. Doch die Glindower konnten nach 39. Minuten die erneute Führung bejubeln und gingen mit der knappen Führung in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel drängten die Heimischen auf den Ausgleich und nach schöner Vorarbeit von Karsten Schulz, gelang erneut Sebastian Heller dieser auch in der 57. Spielminute. In der verbleibenden Spielzeit ging es dann rauf und runter, die verheißungsvollen Torraumszenen blieben aber aus, da beide Abwehrreihen eine solide Arbeit verrichteten. Kurz vor Spielende fand die Begegnung dann doch noch einen Sieger. In der 88. Minute drang Karsten Schulz energisch in den Strafraum ein und wurde von seinem Glindower Gegnerspieler etwas unsanft von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Mattias Klawun zum 3:2 Endstand.

Dritter Sieg in Folge für unsere 3. Männermannschaft

Am Sonntag empfing die 3. Männermannschaft des Werderaner FC den Tabellenvorletzten aus Groß Behnitz. Durch Tore von Thomas Herzog(11. Minute) und Patrik Petroll (35.) führten die Spieler von Sven Junkel und Eckhard Köhler zur Pause mit 2:0 Toren. Mit seinem zweiten Tor in diesem Spiel erhöhte Patrik Petroll in der 56. Minute auf 3:0 und für den 4. Treffer sorgte Christian Gutschmidt in der 67. Spielminute. In der 72. Minute verkürzten die Gäste auf 1:4, was auch gleichzeitig der Endstand war.

B II Junioren gewannen Spitzenspiel – Partie mit toller Moral gedreht

Heute war es nun endlich soweit und für die B II – Junioren stand das Spitzenspiel bei der SG Saarmund auf dem Spielplan. Trainer Henry Ullrich machte vor dem Spiel eine intensive Einweisung mit seinen Jungs, musste aber mit Spielbeginn den Eindruck haben, dass einige seiner Spieler nicht richtig zugehört hatten. Es waren noch nicht einmal 60 Sekunden gespielt, da stand es schon 1:0 für die SG Saarmund. Dieser Schock saß tief und der Gastgeber blieb weiter am Drücker. Zahlreiche Angriffe rollten auf das Werderaner Tor und bei einer besseren Chancenverwertung hätte es nach einer Viertelstunde gut und gerne 2:0, oder sogar 3:0 stehen können. Nach der überstandenen Anfangsoffensive begannen die Werderaner dann langsam Fußball zu spielen und schnürten nun die Saarmunder in ihre eigene Hälfte. Kurz vor der Pause gelang Tobias Brandt der verdiente Ausgleich. In der zweiten Hälfte sah man praktisch nur noch die Werderaner spielen. Sie bewiesen eine tolle Moral und Sebastian Ullrich war es dann, der die Gäste auf die Siegerstraße brachte. Nach mehreren erfolglosen Versuchen zirkelte er den Ball gekonnt durch die Beine des gut aufgelegten Saarmunder Keepers und erzielte den umjubelten 2:1 Führungstreffer. Zwar versuchten sich die Saarmunder noch einmal aufzubäumen, doch Tobias Brandt zerstörte mit seinem 3:1 die letzten Hoffnungen. Philipp Deppner stellte mit einem sehenswerten direkt verwandelten Freistoß den 4:1 Endstand her. Die BII Junioren des Werderaner FC bedanken sich an dieser Stelle recht herzlich bei den Saarmundern, die uns mit der Spielverlegung aus personellen Gründen entgegengekommen sind. Vielen Dank für das sportlich faire Verhalten!!!

21.03.2009

1. Männermannschaft unterliegt im Heimspiel gegen Rathenow mit 1:2

Als der gute Schiedsrichter Daniel Harting aus Dedelow am Samstag das Landesligaspiel zwischen dem Werderaner FC und dem BSC Rathenow 94 nach neunzig Minuten abpfiff, waren sich alle Beteiligten darüber einig, dass der Sieg der Rathenower völlig in Ordnung ging. In einer sehr fair geführten Begegnung schossen die Gäste den Siegtreffer zwar erst in der letzten Spielminute, hatten aber über die gesamte Spielzeit die besseren Torchancen und standen in der Abwehr sehr diszipliniert. Rathenows Spielertrainer Michael Zugehör dirigierte als Torwart sein Team und wenn es gefährlich wurde war der Keeper ein sicherer Rückhalt. Wie schon im Hinspiel hatten die Werderaner mit der Spielweise der Gäste große Probleme und fanden überhaupt nicht zum gewohnten Kombinationsspiel. Im
1. Spielabschnitt war die Begegnung noch meist ausgeglichen und die Mittelfeldreihen bestimmten das Spielgeschehen. Torraumszenen waren aber Mangelware und so ging es mit einem torlosen Remis in die Halbzeitpause. Wer nun dachte die Werderaner würden in der 2. Halbzeit einen Gang drauflegen, sah sich leider getäuscht. Die Spieler von Dieter Ceranski und Ralf Baierl wirkten sehr nervös und schon im Aufbauspiel stockte der Motor. Die Rathenower nutzen die Schwäche des Gastgebers und warteten geschickt auf sich bietende Kontermöglichkeiten, die dann auch automatisch kamen. Doch im Abschluss scheiterte man entweder an Keeper Christopher Bethke, oder an der letzten Entschlossenheit. Der Zuschauer hatten den Eindruck, wer hier den ersten Treffer schießt wird den Platz als Sieger verlassen. Als Alex Lukas dann in der 68. Minute zu einem tollen Solo ansetzte, die gesamte Rathenower Abwehr ausspielte und zur 1:0 Führung traf, hofften die Werderaner Fans auf einer „Dreier“ ihrer Mannschaft. Doch die Freude war nur von kurzer Dauer. Nach einem unnötigen Handspiel von Andreas Lietzke kurz vor der Strafraumgrenze, legte sich der ehemalige Bundesligaspieler Jörg Heinrich den Ball zurecht und versenkte die Kugel zum 1:1 Ausgleichstreffer(70. Minute) in den Dreiangel. Nun wurde die Begegnung noch einmal richtig interessant und beide Teams erspielten sich noch einige gute Möglichkeiten, wobei die Gäste aus ihren gefährlichen Kontern die Klareren besaßen. In der 86. Minute hatten die Werderaner dann noch eine sehr gute Gelegenheit, doch weder Einwechsler Tim Wolter, Robert Koschan, sowie Alex Lukas konnten den Ball im Tor unterbringen. Es ist müßig darüber nachzudenken, was wäre gewesen wenn der Ball im Tor gelandet wäre. Fakt ist, dass die Werderaner in der 90. Minute den Ball nicht aus dem Strafraum bekommen haben und Stefan Heinrich den 1:2 Siegtreffer für die Rathenower erzielt hat. Nach dieser Niederlage mussten die Werderaner die Tabellenführung, die man als Neuling seit dem 1. Spieltag verteidigt hatte, an den MSV 1919 Neuruppin abgeben. Dieter Ceranski nach dem Spiel: „Der Sieg der Rathenower geht in Ordnung – Glückwunsch. Aber warum meine Spieler heute so nervös wirkten und sich selbst so unter Druck setzten, kann ich mir nicht erklären“.
Der Werderaner FC spielte mit :
C. Bethke, M. Müller, T. Ebersbach, A. Lietzke, A. Lukas, E. Herber; M. Fricke(46. A. Siegel), A. Busch(62. S. Heller) , D. Jung(80.T. Wolter), S. Michalske, R. Koschan,

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

Enttäuschendes Spiel der E I-Junioren

Am Samstag spielten die E1-Junioren zu Hause gegen den Ludwigsfelder FC und unterlagen etwas unglücklich mit 0:2 Toren. Die Werderaner waren im Vergleich zur Vorwoche wie ausgewechselt und zeigten eine enttäuschende Leistung. Fast 50 Minuten ging es in Richtung des Ludwigsfelder Tors, doch kein einzig reguläres Tor wurde erzielt. Drei indirekte Freistöße von der Mittellinie direkt ins Tor des Gegners und ein verschossener Neunmeter, waren die Spitze des Eisberges. In der ersten Halbzeit hätte es schon 6:1 für Werder stehen müssen, leider war der Gegner mit zwei effektiven Kontern erfolgreicher. Dabei war die Abwehr, hier besonders Sebastian Friedrich, der beste Mannschaftsteil. Schade, dass Maik Harbarth diesmal wegen Knieproblemen nicht spielen konnte. Auch ein Positionswechsel von Sebastian Friedrich in den Sturm konnte das Ergebnis nicht mehr verbessern oder ändern. Der Mannschaft blieb nicht mehr als bis zur letzten Minute zu kämpfen und das taten dann alle Spieler auch. Zum Glück haben die ärgsten Konkurrenten ebenfalls verloren, so dass der Schaden am Wochenende nicht so groß ausfällt.

Jens Müller (Co-Trainer).

e_juni

B- Junioren weiterhin in der Erfolgsspur
Die B- Junioren Spitzenspiel des Werderaner FC empfingen am Samstag zum Spitzenspiel der Landesklasse Nord/West den Tabellenzweiten Pritzwalker FHV 03. Da leider kein Schiedsrichter erschienen war, übernahm nach Abstimmung beider Mannschaften, Trainer M. Schurz die Spielleitung. Von der ersten Minute waren die Werderaner den Gästen klar überlegen und nach fünfundzwanzig Minuten stand es bereit 5:0 für die Werderaner. Danach ließen die Kicker vom M. Schurz und F. Deppner etwas die Zügel schleifen, konnten aber dennoch die Begegnung mit 8:1 Toren für sich entscheiden und somit die Tabellenführung weiter ausbauen. Die Treffer erzielten P. Schmidt(3), M. Blum(2), R. Arndt(2) und R. Keding

. D II – Junioren siegen gegen Glindow
Die D II – Junioren traten am Samstag gegen die Eintracht Glindow an. Nach dem verlorenen Spiel in der Hinrunde, wollte man die verlorenen Punkte zurück zuholen. In einem tollen Spiel waren die Kicker von Maik Wollenschläger eindeutig die bessere Mannschaft und gingen in der 15. Minute durch ein Tor von Janis Seidenstücker mit 0:1 in Führung. Kurz vor der Halbzeitpause gab es einem etwas fragwürdigen Neunmeter für Eintracht Glindow, den aber Torwart Philip Wollenschläger super parierte. In der zweiten Halbzeit hielten die Glindower am Anfang gut dagegen, aber die Jungs des WFC,s konnten durch ein tolles Zusammenspiel ihre Führung durch Marcel Schwenk auf 0:2 ausbauen. Glindow gelang zwar noch der Anschlusstreffer, doch wiederum Janis Seidenstücker traf zum spielentscheidenden 1:3 für die Werderaner.

17.03.2009

1. Männer am Samstag gegen den BSC Rathenow 1994
Am Samstag, den 21.03.2009 spielt unsere
1, Männermannschaft in der Landesliga Nord gegen den BSC Rathenow 1994. Im Spiel gegen den Tabellenachten müssen unsere Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl weiterhin auf Tony Seyfarth und Edgar Näther (beide Knieverletzung) verzichten. Des Weiteren wird Mathias Alex nach seiner Verletzung aus dem Nauen Spiel nicht einsatzfähig sein. Ob David Krüger (Aufbautraining), Alexander Busch (dicker Knöchel) und Daniel Jung (angeschlagen) am Samstag auflaufen können, wird sich erst kurz vor Spielbeginn entscheiden. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr auf dem Sportplatz Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel).
Wir freuen uns auf die Unterstützung unserer Fans!!!

Am Sonntag kommt es zum Stadtderby in Werder(Havel)

Für die Fußballfreunde aus Werder(Havel) und Umgebung steht am Sonntag, dem 22.03.2009 ein besonderer Leckerbissen auf dem Spielplan der 1. Kreisklasse. Auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel) empfängt der Tabellenführer Werderaner FC II den Ortsnachbar Eintracht Glindow I. Die Begegnung wird um 15.00 Uhr angepfiffen. Wir freuen uns auf ihren Besuch!!!

Die weiteren Spiele vom Wochenende: Samstag 21.03.2009

H 09:00 Uhr C- Junioren – Stahl Brandenburg
H 10:30 Uhr E Junioren – Ludwigsfelde
H 10:30 Uhr D Junioren – Ludwigsfelde
H 13:00 Uhr B Junioren – Pritzwalk
H 17.00 Uhr Ü 40 – Caputh
A 09:00 Uhr Dallgow II – F II Junioren
A 10:30 Uhr Glindow – D II Junioren
A 13:00 Uhr RSV Eintracht Teltow IV – E II Junioren
A Michendorf – Ü 50(Spielbeginn noch offen)

Sonntag 22.03.2009

H 11:00 Uhr A Junioren – Pritzwalk
H 12:30 Uhr WFC III – Groß Behnitz
A 09:00 Uhr Blau Gelb Falkensee – F I Junioren
A 10:30 SG Saarmund – B II Junioren

16.03.2009

So ein Tag, so wunderschön wie heute – F II – Junioren mit neuen Trainingsanzügen ausgestattet – Lars Dahlke schoss alle sechs Tore!!!

F20309_2

Die F II Junioren hatten am Samstag vor dem Heimspiel gegen SG Blau-Weiß Pessin die Möglichkeit, sich beim Sponsor ihrer neuen Trainingsanzüge, dem Geschäftsführer der IKW Herrn Stengel mit einem Mannschaftsfoto und einem Blumenstrauß zu bedanken. Nach einem gemeinsamen Foto und kurzem Gespräch freute man sich auf die weitere Zusammenarbeit und Herr Stengel wünschte den Jungs viel Erfolg für ihr Punktspiel. Die Werderaner übernahmen gegen die SG Blau – Weiß Pessin von Beginn an die Initiative und drängten den Gegner überwiegend in seine eigene Hälfte. So war es auch nur eine Frage der Zeit, bis das erste Tor fällt. Zur Halbzeit führten die Werderaner durch 2 Tore von Lars Dahlke mit 2:0. Auch in der zweiten Halbzeit wurde der Gegner gleich wieder unter Druck gesetzt und die gut organisierte Abwehr und der stark haltende Torwart der Werderaner ließen kein Gegentor zu. Im Angriff wurden die Chancen genutzt, so dass Lars Dahlke noch weitere 4 Treffer zum 6:0 Endstand erzielen konnte. Nach Abpfiff der Partie ließ sich die Mannschaft von Ihren „Fans“ (Eltern und Verwandte) so richtig feiern.

Es spielten: Hendrick Becker, Bennet Dambowy, Justin Molowitz, Ben Blohm, Nico Großmann, Tim Fechner, Chris Kaerger, Yü Xi Zhang, Lars Dahlke, Fabian Schwarz, Aaron Köhler

15.03.2009

2. Männer gewinnen Spitzenspiel bei Eintracht Babelsberg

Einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft machten am Sonntag die Kicker der 2. Männermannschaft des Werderaner FC. Beim Tabellenzweiten Eintracht 90 Babelsberg gewannen die Spieler von Sven Müller, Achim Schultz und Mannschaftsleiter Michael Skrobek am Ende deutlich mit 0:4 Toren. Doch bis zum Halbzeitpfiff des guten Schiedsrichters Torsten Donatz (Potsdamer Kickers 94), hatte der Tabellenführer aus Werder große Probleme ins Spiel zu kommen. Zahlreiche Fehlpässe zerstören das Aufbauspiel schon im Ansatz und der Tabellenzweite hatte dadurch sogar die besseren Möglichkeiten, die aber nicht genutzt werden konnten. Nach dem Wechsel stand eine ganz andere Werderaner Mannschaft auf dem Platz, die sofort agierte und den Gastgeber unter Druck setzte. Für diese Spielweise wurden die Werderaner dann auch belohnt und Karsten Schulz brachte sein Team in der 55. Spielminute mit 0:1 in Führung. Fünf Minuten später war Tim Wolter zur Stelle und erhöhte auf 0:2. In der 65. Minute dann die endgültige Endscheidung, als wiederum Karsten Schulz zum umjubelten 0:3 traf. Für den 0:4 Endstand sorgte der gerade eingewechselte Ronny Bruegmann in der 70. Spielminute. Mit diesem Sieg konnten die Werderaner den Vorsprung auf beachtliche 18 Punkte ausbauen!!!

Thomas Brandl schoss den Siegtreffer in Beelitz

Die 3. Männermannschaft des Werderaner FC musste am Sonntag bei der „Zweiten“ der SG Blau – Weiß Beelitz antreten. Marcus Alburg sorgte mit seinem Treffer für eine 0:1 Führung der Werderaner zur Pause. Doch die Blau – Weißen konnten per Elfmeter in der 55. Minute ausgleichen. Den Siegtreffer für das Team von Sven Junkel und Eckard Köhler erzielte Thomas Brandl eine Viertelstunde vor Spielende.

Frauen unterlagen in Neuruppin mit 3:1

Mit ihrem neuen Trainer Michael Forth musste unsere Frauenmannschaft am Sonntag zum Rückrundenstart nach Neuruppin reisen. Frances Schultz konnte zwar recht früh den Führungstreffer für die Werderanerinnen erzielen, doch in der 22 Minuten glichen die Gastgeberinnen zum 1:1 aus. Nach dem Wechsel dominierten zwar die Spielerinnen von Michael Forth und Veronique Siemon das Spielgeschehen, konnten aber die zahlreichen Möglichkeiten nicht nutzen. Die Neuruppinerinnen machten es auf der Gegenseite besser und erzielten noch zwei Treffer, darunter ein schönes Freistoßtor, zum glücklichen 3:1 Endstand.

Jacqueline Pühl erzielte alle fünf Tore gegen Fredersdorf/Vogelsdorf

Mit einem 1:5 Sieg kehrten am Sonntag unsere B- Juniorinnen vom Auswärtssieg aus Fredersdorf /Vogelsdorf zurück.
Für den Sieg der Spielerinnen von Harald Stadelmann und Lothar Drümmer sorgte Jacqueline Pühl fast im Alleingang, die alle fünf Tore erzielte!!!

Tolles Wochenende für die B- Junioren

Nachdem am Samstag unsere B I Junioren, mit Unterstützung der B II – Junioren, Oberhavel Velten mit einem 16:0 regelrecht vom Platz fegten, wollten die B II Junioren am Sonntag dem nicht nachstehen. Mit einem 11:0 gegen die Kicker vom Teltower FV II gelang das Vorhaben dann auch eindrucksvoll. Spielerisch aber lag noch einiges im argen. Dass muss sich aber bis zum kommenden Wochenende deutlich ändern, da man zum Spitzenspiel nach Saarmund fahren muss und die Saarmunder aus einem ganz anderen Holz geschnitzt sein werden. Nun heißt es im Training weiter zu arbeiten und die Fehler bis Samstag auszubessern. Die Torschützen im einzelnen:

1:0 Max Albrecht mit einem sehenswerten direkt verwandelten Freistoß, 2:0 Richardt Arndt, 3:0 Christoph Gloger, den 4:0 Halbzeitstand erzielte Tobias Brandt, das 5:0 erzielte unser Geburtstagskind Kirill Bogdanov, 6:0 Andre Schulz, 7:0 Marvin Gunkel, 8:0 Andre Schulz, 9:0 Tobias Brandt, 10:0 Kirill Bogdanov und das 11:0 erzielte erneut Andre Schulz.

14.03.2009

Verdienter 1:3 Auswärtssieg in Nauen – Gedenkminute für die Opfer des Amoklaufs

Die Vereine des Fußball- Landesverband Brandenburg zeigen Solidarität und Anteilnahme mit den Opfern des Amoklaufs am vergangenen Mittwoch in Winnenden und Wendlingen. Die schrecklichen Ereignisse haben auch uns alle tief bewegt und vor dem Landesligaspiel des VfL Nauen und dem Werderaner FC wurde zu Beginn des Spieles eine Gedenkminute für die Opfer vorgenommen. Danach konzentrierten sich die Kicker beider Mannschaften auf die Begegnung und die Werderaner hatten auf dem schwer bespielbaren Boden den besseren Start. Schon in der 5. Spielminute hätte Robert Koschan die Gäste in Führung schießen können, doch sein Schuss verfehlte das Ziel nur knapp. Die Gäste blieben aber am Drücker und nach schönem Zuspiel von Torsten Ebersbach nimmt Robert Koschan den Ball und trifft von der Strafraumgrenze in der 12. Minute zum 0:1. Nach einem Foul an Daniel Jung schlug Mike Fricke fünf Minuten später den fälligen Freistoß gefährlich aufs Tor und aus dem Gewühl heraus drückte wiederum Robert Koschan(15. Minute) den Ball zum 0:2 über die Linie. Die erste halbe Stunde gehörte eindeutig den Kickern von Dieter Ceranski und Ralf Baierl und Sebastian Michalske hätte schon in der 28. Minute alles klar machen können. Aber auch sein Schuss ging knapp am Tor vorbei. Unverständlicherweise riss dann bei den Werderanern der Spielfaden und in der 30. Spielminute setze der VfL das erste Achtungszeichen, als Christopher Bethke einen Freistoß parieren musste. In der 36. Minute war es dann doch soweit und Ronny Burkhardt verkürzte auf 1:2. Werder hätte aber kurz vor dem Halbzeitpfiff den alten Abstand wieder herstellen können. Der agile Robert Koschan zog allein auf das Tor der Nauener, wurde aber noch am Torschuss gehindert. Im zweiten Spielabschnitt verflachte die Begegnung und Torchancen, sowie schöne Spielzüge waren Mangelware. Doch Werder konnte kurz vor Spielschluss noch einmal jubeln, als Robert Koschan im Strafraum gefoult wurde und Alex Lukas(87. Minute) den fälligen Strafstoß zum 1:3 Endstand verwandelte. In der 90. Minute hatte der Gastgeber noch eine sehr gute Möglichkeit, die aber Christopher Bethke mit einer Glanzparade vereitelte. Trainer Dieter Ceranski nach dem Spiel: „ Wir haben sehr gut begonnen, haben uns dann aber selbst das Leben schwer gemacht. Am Ende aber dennoch ein verdienter Sieg für meine Jungs.“

Der Werderaner FC spielte mit:

C. Bethke, M. Müller, T. Ebersbach, A. Lietzke, A. Lukas, E. Herber; M. Fricke(88. T. Schultz), M. Alex(23. S. Heller)) , D. Jung(64. A. Siegel), S. Michalske, R. Koschan,

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

EI-Junioren unterlagen im Spitzenspiel

Die E I -Junioren lieferten ihr bestes Spiel in der Saison 2008/2009 ab und hatten Pech, dieses Spiel nicht mit einem Unentschieden zu beenden. In der ersten Halbzeit waren die Chancen klar auf der Seite der Werderaner und man ging mit einer verdienten 1:0 Führung in die Kabine. Die ersten 25 Minuten hatten mächtig an den Kräften gezehrt. Der holprige Rasenplatz, mit maximaler Ausdehnung, forderte von allen Spielern Kondition in vollem Maß. Die Gastgeber hatten den Vorteil, die Verhältnisse zu kennen, deswegen gilt unserer Mannschaft ein besonderes Lob, dass sie zu keinem Zeitpunkt zurückgesteckt hat. Die Verteidigung gab ihr bestes und legte große Strecken zurück, um nach dem 1:1 das Unentschieden zu halten. Unglücklicherweise konnte der RSV eine kurze Druckphase nutzen und schoss mit dem 2:1 und einem schönen Heber zum 3:1 den Sieg für sich heraus. Die E I – Juniorenmannschaft kann trotzdem stolz auf die gezeigte Leistung sein und sollte sich diese für die nächsten Spiele erhalten.

Jens Müller

13.03.2009

Jahreshauptversammlung des WFC

Werner Guhl und Detlef Braun trugen sich ins Ehrenbuch des Werderaner FC ein – Neue Hymne vorgestellt
Der Vorstand des Werderaner FC Viktoria 1920 e.V., hatte am vergangenen Freitag seine aktiven und passiven Mitglieder zur Jahreshauptversammlung in den Saal des Schützenhauses eingeladen. Der ansprechend gestaltete Saal gab der Veranstaltung einen würdigen Rahmen und fast 100 Mitglieder nahmen an der Jahreshauptversammlung teil. Nach der Begrüßung der anwesenden Vereinsmitglieder und Gäste, unter ihnen die Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung, Frau Annette Gottschalk, und die Förderkreismitglieder des Club 99, Silke Wötzel und Wolfgang Günter Wolff, zog der Vorstand Rechenschaft über das abgelaufene Geschäftsjahr 2008 und gab einen Überblick über die anstehenden Aufgaben, Veranstaltungen und Ziele des Vereins. Für die nächsten zwei Jahre wurden nachstehende Sportsfreunde in den erweiterten Vorstand, sowie in die Revisionskommission gewählt:

Schiedsrichterobmann – Wolfgang Köpge

stellvertretender Nachwuchsleiter – Manfred Bauer

2. Geschäftsführer – Eckhard Köhler

Vorsitzender der Revisionskommission – Ralf Seidler mit den Besitzern Hartmut Leskin und Lutz Sonnemann

Erste Höhepunkt der Veranstaltung war dann die Auszeichnung verdienstvoller Mitglieder des Werderaner FC. Es wurden nachstehende Sportsfreunde ausgezeichnet:
Mit einem Präsent: Jörg Blome, Veronique Siemon, Burkhard Dobbert, Christiane Heine und Frank Goebel
Mit der Ehrennadel in Bronze: Thomas Fechner, Mike Fricke, Daniel Gerres, Ralf Groffik, Wolfgang Hänsel, Karl-Ludwig Hilmer, Dieter Knape, Andreas Rülker, Andreas Runge, Reimo Schellhase, Andre Schuder, Jürgen Seyfarth und Fred Wahnsiedler
Mit der Ehrennadel in Silber: Steffen Rieke
Mit der Ehrennadel in Gold: Peter Remus

Unter großen Beifall der Mitglieder, trug sich Werner Guhl , für seine 40-jährige Vereinszugehörigkeit, in das Ehrenbuch des Werderaner FC ein. Auch Detlef Braun wurde für 40 Jahre im Verein gewürdigt, war aber an diesem Abend verhindert.

Nach Beendigung der Versammlung ging im Saal dann so richtig die Post ab, als der Vorstand des Werderaner FC den Sieger seiner neuen Hymne vorstellte. Zwei Musikbands(Rockefeller und Blackmith) aus Werder (Havel) hatten einen Vorschlag zur Abstimmung den Vereinsmitgliedern vorgelegt und d ie Mitglieder haben sich mit überwältigender Mehrheit für die Gruppe BLACKSMITH entschieden, die dann die Hymne unter großem Beifall live vorspielten.

blacksmith_rockbandwe3

10.03.2009

1. Männer am Samstag zum VfL Nauen

Zum 1. Rückrundenspiel der Saison 2008/2009 reist die
1. Männer des Werderaner FC am Samstag, dem 14.03.2009 zum VfL Nauen. Dabei müssen unsere Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl auch weiterhin auf die Langzeitverletzen Tony Seyfarth, David Krüger und Edgar Näther verzichten. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr auf dem Sportplatz Friedrich – Ludwig – Jahn Straße 20. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans zum Auswärtsspiel nach Nauen begleiten.

Die weiteren Spiele vom Wochenende:

Samstag 14.03.2009

H 09:00 Uhr C – Junioren – 1. FFC Turbine Potsdam
H 10:30 Uhr D II Junioren – Groß Glienicke II
H 10:30 Uhr E II Junioren – Groß Glienicke II
H 11:40 Uhr F II Junioren – Pessin
H 13:00 Uhr B Junioren – Velten
A 11:30 Uhr RSV Eintracht Teltow – D Junioren
A 11:40 Uhr Groß Glienicke – F I Junioren
A 13:00 Uhr RSV Eintracht Teltow – F I Junioren
A 15:00 Uhr Nauen – WFC I Sonntag 15.03.2009

H 09:30 Uhr B II Junioren – Teltower FV II
H 11:00 Uhr A Junioren – Brieselang
A 10.00 Uhr Fredersdorf – B Juniorinnen

E II Junioren startete mit einem 4:2 Auswärtssieg in die Rückrunde
Die E II Junioren des Werderaner FC konnte das 1.Rückrundenspiel auf dem matschigen Rasenplatz des SV Dallgow mit 4:2 gewinnen. Die Werderaner war von Beginn an drückend überlegen, konnte aber den erstklassigen Torwart und die „Traube“ von Dallgowern und eigenen Spielern im Strafraum nicht überwinden. Zur Halbzeit stand es 1:1. In der zweiten Hälfte brachte dann die Technik und Kondition die Tore und den Sieg für die Kicker von Rüdiger Kleissl und Manfred Bauer. Leider verletzte sich ein Werderaner Spieler und musste mit Verdacht auf Armbruch zum Arzt. Die gute Nachricht: „nur“ verstaucht. Wir wünschen gute Besserung!!! Durch die Verletzung wurde die Partie 20 Minuten ohne Einwechsler gespielt und einige Spieler waren am Ende einfach nur platt.

Nicht vergessen – Jahreshauptversammlung des Werderaner FC 1920 e.V. am Freitag

Der Vorstand des Werderaner FC Viktoria 1920 e.V. möchte alle aktiven und passiven Mitglieder zu seiner am Freitag, dem 13.03.2009 stattfindenden Jahreshauptversammlung recht herzlich einladen. Der Vorstand zieht an diesem Abend Rechenschaft über das Geschäftsjahr 2008 und berichtet über die Zukunft des Werderaner FC 1920. Beginn der Versammlung ist um 19.00 Uhr in der Gaststätte „Bürgerstuben“ im Schützenhaus – Uferstraße 10. Entsprechend der Satzung haben alle Mitglieder, nach Vollendung des 16. Lebensjahres, uneingeschränktes Stimmrecht. Wir freuen uns auf eine rege Telnahme. Die Tagesordnung unserer JHV findet man unter Home – Einladung.

Die nächste Kassen- und Sprechstunde findet am Donnerstag, dem 12.03.2009 um 18.30 Uhr in der Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ statt.

08.03.2009 3. Männer gewinnen mit 2:1 – Patrick Petroll zweifacher Torschütze
Zum Punktspiel der 2. Kreisklasse empfing die 3. Männermannschaft des Werderaner FC am Sonntag die 2. Mannschaft von Eintracht Friesack. Patrick Petroll erzielte in der 1. Halbzeit die 1:0 Führung für die Platzherren. Noch vor der Pause mussten die Kicker von Sven Junkel und Eckhard Köhler den 1:1 Ausgleichstreffer hinnehmen. Doch mit seinem zweiten Treffer machte Patrick Petroll in der 2. Halbzeit den 2:1 Sieg der 3. Männer perfekt.

„Matze“ Klawun dreifacher Torschütze beim 5:1 Sieg der 2. Männer
Die 2. Männer des Werderaner FC ist weiterhin auf der Erfolgsspur und besiegte am Sonntag die 2. Mannschaft der SG Saarmund klar mit 5:1 Toren. Durch zwei Tore von Matthias Klawun und einen Treffer von Christoph Martin führten die Werderaner bereits zur Pause mit 3:0 Toren. Nach dem Seitenwechsel erhöhte wiederum Matthias Klawun auf 4:0, bevor den Gästen der Ehrentreffer gelang. Für den 5:1 Endstand sorgte dann Sebastian Heller.
 7:0 Heimsieg der B- Juniorinnen gegen Wandlitz
Die B- Juniorinnen des Werderaner FC empfingen am Sonntagvormittag die B- Mädchen aus Wandlitz und konnten durch einen 7:0 Heimsieg auf den 3. Tabellenplatz vordringen. Die Treffer für das Team von Harald Stadelmann und Lothar Drümmer erzielten Jacqueline Pühl(4), Jennifer Würtz und Sarah Gräbnitz.

07.03.2009

Torflaute beendet – 1. Männer siegen gegen den Schönower SV mit 3:2

In den letzten drei Punktspielen hatten die Kicker von Dieter Ceranski und Ralf Baierl kein Tor mehr erzielt und der Vorsprung auf die Konkurrenz in der Landesliga Nord schmolz dadurch auf zwei Punkte. Am Samstag empfingen die Werderaner nun den Tabellenachten aus Schönow und die Torflaute sollte beendet werden. Mit von der Partie war wieder Torjäger Robert Koschan, der sich vor einigen Wochen im Training eine Knieverletzung zuzog. Die Begegnung auf dem Kunstrasenplatz hatte noch nicht einmal richtig begonnen, da stand es auch schon 1:0 für die Platzherren. Nach einer schönen Flanke in den Strafraum stieg Robert Koschan am höchsten und versenkte den Ball im Tor. Auch danach kontrollierten die Werderaner das Geschehen und in der 22. Spielminute erhöhte Sebastian Michalske sogar auf 2:0. Statt danach weiter nach vorn zu spielen, zogen sich die Hausherren unverständlicher Weise zurück und ließen die Schönower mehr und mehr ins Spiel kommen. Die hatten dann auch in der 32. Spielminute eine gute Gelegenheit zum Anschlusstreffer, scheiterten aber an Werders Schlussmann Christopher Bethke. In der 38. Minute war aber auch der Keeper machtlos, als Rene Krügers Schuss an die Latte knallte, Ylber Troni am schnellsten schaltete und zum 2:1 einschob. Kurz vor dem Pausenpfiff wäre den Gästen fast noch der Ausgleich geglückt, doch wieder stand Christopher Bethke goldrichtig und wehrte den Ball zur Ecke. Den besseren Start nach der Pause hatten dann die Werderaner und nach einer schönen Einzelleistung, erhöhte Alex Lukas in der 50. Minute auf 3:1. Leider war die Freude über den dritten Treffer nur von kurzer Dauer, da Benito Suckow (53.Minute) mit seinem tollen Schuss in den Dreiangel wieder den alten Abstand herstellte. Der WFC war zwar in der restlichen Spielzeit die spielbestimmende Mannschaft, doch Chancen konnten sich die Kicker von Dieter Ceranski und Ralf Baierl nur noch wenige herausarbeiten. So verfehlte Robert Koschans Kopfball(72. Minute) nur knapp das Gehäuse und auch die Freistöße von Daniel Jung, Mike Fricke und Robert Koschan gingen am Tor vorbei. Der Schönow SV wartete geduldig auf seine Konterchance und durch unnötige Ballverluste der Werderaner, ergaben sich diese dann auch. Im Angriff sorgten Rene Krüger und Benito Suckow immer wieder für Gefahr, doch mit etwas Glück und Geschick brachten die Werderaner die knappe Führung über die Zeit.

Der Werderaner FC spielte mit:
C. Bethke, M. Müller, T. Ebersbach, A. Lietzke, A. Lukas, E. Herber; M. Fricke, M. Alex(70. A. Busch) , D. Jung, S. Michalske(85. T. Wolter), R. Koschan,

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

Gelungener Auftakt der E I-Junioren des WFC in die Rückrunde

Am Samstag konnten die E I -Junioren des Werderaner FC ihr erstes Spiel nach der Winterpause erfolgreich bestreiten. Von Anfang an versuchten die Spieler mit offensivem Drang zum Tor, das Spiel schnell zu entscheiden. Doch es dauerte eine ganze Weile, bis endlich Adrian Köhler die 1:0 Führung erzielte. Die Werderaner hatten sich viel vorgenommen, war das Hinspiel doch mit 0:1 verloren gegangen. Nach dem 2:0 durch Julian Hodek kam aber leider nicht die gewünschte Ruhe ins Spiel. Die Angriffe der Werderaner wurden weniger und der Gegner drehte nach dem Ausgleichstreffer zum 2:1 noch einmal auf. Die Abwehr hatte jetzt volles Programm und konnte zeigen, dass in Trainingseinheiten solche Situationen geübt wurden. In der letzten Minute wurden die E I -Junioren durch das 3:1 erlöst und ein gutes Spiel beider Mannschaften fand sein verdientes Ende.

Jens Müller (Co-Trainer).

03.03.2009

1. Männer empfangen den Schönower Sportverein

Auch an diesem Wochenende haben die Kicker der
1. Männermannschaft des Werderaner FC in der Landesliga Nord Heimrecht. Am Samstag, dem 07.03.2009 empfangen die Werderaner den Tabellenachten aus Schönow. Leider werden unsere Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl auch weiterhin auf die Langzeitverletzen Tony Seyfarth, David Krüger und Edgar Näther verzichten müssen. Auch hinter dem Einsatz von Robert Koschan (Knieverletzung) steht ein großes Fragezeichen. Spielbeginn ist um 15.00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder(Havel). Ob auf dem Rasenplatz oder dem Kunstrasen am Samstag gespielt wird, kann erst kurz vor Spielbeginn entschieden werden!!!

Die weiteren Spiele vom Wochenende:

Samstag 07.03.2009

H 10:30 Uhr D Junioren – Treuenbrietzen
H 10:30 Uhr E Junioren – Teltower FV
A 10:00 Uhr Brieselang – F I Junioren
A 10.30 Uhr Perleberg – B Junioren
A 11.40 Uhr Groß Glienicke – F II Junioren
A 13.00 Uhr Potsdamer Sportunion – Ü 40

Sonntag 08.03.2009

H 10:30 Uhr B Mädchen – Wandlitz
H 12.30 Uhr WFC III – Friesack II
H 15.00 Uhr WFC II – Saarmund II
A 09.00 Uhr Ketzin/Falkenrehde II – D II Junioren
A 09.00 Uhr Dallgow III – E II Junioren
A 10.00 Uhr Pritzwalk – C Junioren
A 10.30 Uhr Uenze/Perleberg – A Junioren

01.03.2009

Gelungener Sieg der Frauen im Freundschaftsspiel gegen Lok Guben
Die Frauenmannschaft des Werderaner FC hatte sich am Sonntag Lok Guben zu einem Testspiel eingeladen und gewannen die Begegnung deutlich mit 8:3(2:0) Toren. Im Anschluss eines Eckballs brachte Simone Stadelmann die Gastgeberinnen per Kopfball in Führung. Mit einem schönen Freistoßtor erhöhte Stefanie Beltz noch vor der Pause auf 2:0. Auch im zweiten Spielabschnitt dominierten die Spielerinnen von Michael Forth und Veronique Siemon die Partie und Nicole Fritze, Frances Schultz(Elfmeter), Stefanie Beltz(Freistoßtor), Jaqueline Pühl und Nadine Spangenberg schossen die weiteren Treffer zum 8:3 Endstand.
Leider zog sich Anne Schulz am Knie eine schwere Verletzung zu. Wir wünschen Anne gute Besserung!!!

Burkard Dobbert sagt Danke!!!

Lieber Vorstand, liebe Sportsfreunde des
WFC Viktoria 1920 e. V.

Mit diesen Zeilen möchte ich mich von Euch verabschieden. Nach ca. 28 Jahren im WFC, in meiner Funktion als Leiter des Volkssportes, konnte ich mit Euch lange und intensiv zusammenarbeiten, dafür vorab mein besten Dank.

Dobbertabs

Wie kam es zum Volkssport?

Ende der 70-ger Jahre gab es in Werder die sogenannten Fußball- Stadtmeisterschaften. Teilnehmende Mannschaften waren unter anderem die Bäcker, Stadtreinigung, Galvanik, Schaltgerätewerk, Obstproduktion, Vulkanfieber und auch wir die LPG Gewächshauswirtschaft Werder. Als diese Meisterschaften nach ein zwei Jahren eingeschlafen sind, spielten die LPG Mitglieder jeden Donnerstagabend auf dem Sportplatz in der Gartenbauschule Werder, weiterhin Fußball. Schon bald darauf meldeten sich bei uns Interessenten aus anderen Betrieben sowie Privatpersonen, die nicht aktiv im Verein spielen wollten. Da sich alle Betriebsmannschaften in Werder auflösten und wir immer mehr Betriebsfremde Spieler aufnahmen, entstand dadurch die Notwendigkeit unsere Betriebssportmannschaft umzuwandeln in eine Volkssportmannschaft. Von da an habe ich unbewusst angefangen, die Geschicke der Mannschaft in die Hand zu nehmen, zu lenken und zu leiten. Die Nachfrage an Mitspielmöglichkeiten war so hoch, dass der kleine Sportplatz am Stadtrand nicht mehr ausreichte. Danach gingen wir auf das Gelände der Gartenbauschule Jugendhöhe, anschließend auf den Sportplatz Ernst Heckel Oberschule und zuletzt auf den Sandplatz Inselstadt, den jetzigen Kunstrasen. Im Winter durften wir um 20 Uhr, aber nur wenn wir wenigstens 10 Spieler waren, in der Haeckel Turnhalle mit einem Basketball ohne Luft auf umgedrehte Holzkästen (Tore) spielen. Der Volkssport zählte bis dahin schon um die 26 Mitglieder, die nicht alle im Verein organisiert waren. Da wir den Platz, die Turnhalle und die Duschen der Stadt nutzten, beschlossen wir 1985, alle Spieler im Verein WFC zu einem Sonderbeitrag zu organisieren. Besonders schwer war für mich die Wendezeit, alle Akteure im Volkssport zusammen zuhalten. Hohe Anstrengungen waren nötig, die Mannschaft in derselben Struktur, so zu führen damit sie auch weiterhin überleben konnte. Ein gewisser Stolz beflügelt mich, es geschafft zu haben, unseren Volkssport durch diese Zeit auf so ein hohes Niveau bis heute führen zu können. Es gibt seit daher, bis heute, einen Beschluss im Volkssport, nicht mehr als 30 aktive Spieler in der Mannschaft zu führen. Alle anderen Anfragen müssen warten bis uns jemand verlässt oder in den passiven Bereich wechselt. Die vielen Urkunden und Pokale sind auch ein Zeugnis dafür, dass wir nicht nur eine große Spielerstärke haben, sondern auch fußballerisch sehr gut mithalten können. Der Volkssport Werder ist längst über unsere Stadtgrenze hinaus bekannt und besitzt bei allen anderen Vereinen einen hohen Stellenwert. Wenn der Volkssport heute ein Klassentreffen organisieren würde, müssten wir über die Jahre gesehen, ca. 90 Personen einladen, die bei uns einmal organisiert waren. Wir hatten und haben unsere Eigenständigkeit dem WFC Werder gegenüber immer bewahren können und haben somit einen guten Stand im Verein. Herzlichen Dank an alle, die bewusst oder unbewusst mein Leben in den letzten Jahren interessanter und schöner gemacht haben. Besonderen Dank an den Vorsitzenden Klaus Dieter Bartsch, der meine Entscheidungen meistens mitgetragen hat, es war nicht immer einfach mit uns beiden, trotzdem angenehm. Nun wartet eine neue Herausforderung – Leitung WFC Ü 50 – auf mich. Ab März werde ich das Ruder an Roland Hopf übergeben und ihn so gut es geht mit Rat und Tat zur Seite stehen. Ich wünsche Ihm für die Zukunft immer ein glückliches Händchen, damit er das Schiff Volkssport immer in ruhigem Gewässer fahren kann.

Mit ganz vielen freundlichen Grüßen.

Burkhard Dobbert

H 10:30 Uhr B II Junioren – Bergfelde/Birkenwerder (Vorbereitung)
H 13.00 Uhr WFC Frauen – Guben(Vorbereitung)

Vorbereitungsspiel der E I – Junioren gegen die D II der Potsdamer Kickers
Am Dienstagabend bestritt die E I -Junioren ein Vorbereitungsspiel gegen die D II -Junioren der Potsdamer Kickers. Die Werderaner konnten mit einem überzeugendem 7:3 Sieg die Motivation für die Rückrunde positiv stärken und zeigten in einem guten Spiel, dass das Training in der Halle und auf dem Kunstrasenplatz in der Pause zwischen den Halbserien von Vorteil war. Die körperlich größeren Spieler der Potsdamer Kickers wurden mit einem guten Zusammenspiel und stabiler Kondition in die Defensive gedrängt, so dass das Ergebnis auch in Ordnung geht. Vielen Dank an die E II -Junioren, die mit einem Tausch der Trainingsstätte das Spiel auf dem Kunstrasen ermöglichten. Jens Müller (Co-Trainer)

28.02.2009

Punkteteilung zum Rückrundenstart

Die 1. Männermannschaft des Werderaner FC empfing zum Rückrundenstart am Samstag den SV Zehdenick 1920 auf dem Arno Franz Sportplatz in Werder (Havel). Von der Papierform her waren die Kicker von Dieter Ceranski und Ralf Baierl gegen das Schlusslicht der Landesliga Nord klarer Favorit. Doch die Gäste aus Zehdenick hatten sich zu Beginn der Rückrunde mit einigen Spielern verstärkt und wollten zumindest einen Punkt mit aus der Blütenstadt mitnehmen. Dank einer starken Abwehrleistung, aber auch einer schlechten Chancenverwertung der Werderaner, ist das den Gästen dann nach neunzig Spielminuten gelungen. In der 1. Halbzeit waren die Gastgeber klar feldüberlegen, konnten aber keine nennenswerten Torchancen rausspielen. Bis zum Strafraum zeigten die Werderaner ein gefälliges Spiel, doch im endscheidenden Moment fehlte die nötige Durchschlagskraft. So ging es torlos in die Halbzeitpause. Noch dem Seitenwechsel brauchte der WFC erst einige Minuten um ins Spiel zurückzufinden und die Zehdenicker hatten dadurch eine gute Möglichkeit in Führung zu gehen. Doch Schlussmann Christopher Bethke reagierte gut und verhinderte mit einer tollen Parade den Führungstreffer der Gäste. Danach übernahmen wieder die Hausherren das Spielgeschehen und Mike Fricke setzte mit seinem Schuss das erste Achtungszeichen. Drei Minuten später hatte Sebastian Michalske die große Möglichkeit Werder in Führung zu bringen, als er aus dem Gewühl heraus am schnellsten reagierte und Zehdenicks Keeper prüfte. Die Einwechslungen von Alex Lukas(55. Minute) und Sebastian Heller(65.) brachten noch einmal zusätzlichen Schwung ins Spiel der Werderaner, doch der Siegestreffer wollte trotz guter Möglichkeiten nicht fallen. Hervorzuheben ist am heutigen Tag die Leistung von Eric Herber, der ein starkes Spiel vor der Abwehr der Werderaner machte. Trainer Dieter Ceranski nach dem Spiel: „ Natürlich machte sich heute das Fehlen einiger Spieler bemerkbar, doch Chancen zum Sieg waren dennoch genügend vorhanden“. Der Werderaner FC spielte mit:

C. Bethke,M. Müller, T. Ebersbach, A. Lietzke, E. Herber,M. Fricke, M. Alex, D. Jung, S. Michalske, T. Wolter (55.A. Lukas),A. Busch (65. S. Heller)

Trainer: Dieter Ceranski und Ralf Baierl

2. Männer verteidigen Tabellenführung
Durch einen klaren 5:2(2:0) Sieg beim RSV Eintracht Teltow II verteidigte die 2. Männermannschaft des Werderaner FC die Tabellenführung in der 1. Kreisklasse. Die Spieler von Sven Müller, Achim Schultz und Michael Skrobek übernahmen in Teltow sofort die Initiative, hatten aber in den Anfangsminuten Glück, als ein Schuss der Teltower am Pfosten landete. Doch in der 25. Minute brachte Christoph Martin die Werderaner dann mit 0:1 in Führung, die Matthias Klawun in der 38. Minute auf 0:2 ausbaute. Mit Beginn der 2. Halbzeit kamen die Teltower zurück ins Spiel und schafften binnen einer Minute den Anschluss – und Ausgleichstreffer(47.und 48. Minute). Nach einer taktischen Umstellung fanden die Werderaner zurück in die Begegnung und Karsten Schulz(57.), Rico Schellhase(85.) und Ronny Bruegmann schossen noch einen deutlichen 2:5 Sieg heraus.

26.02.2009

Rezepte für ein erfolgreiches Jahr 2009 – Fernsehkoch Andre`Socher präsentierte seine Kochkünste

Club99_130209

Am Freitag, den 13.02.09, fand der erste Clubabend des Förderkreises für den Werderaner FC – CLUB 99 statt. Gastgeber des Abends waren Susanne und Christian Doeppner, die Inhaber des Möbelhauses C.H.R.I.S.T. in Werder (Havel). In der Showküche innerhalb der faszinierenden Küchenausstellung erwarteten Doeppners die Clubmitglieder. Fernsehkoch Andre`Socher hatte bereits alle Vorbereitungen für das „Kochduell“ getroffen. Der Kochkünstler aus Leidenschaft geizte nicht mit Tipps und Tricks rund ums Kochen. Kochen nach Kochbuch ist nicht notwendig, lautete seine Devise, schauen Sie einfach, was Sie an Vorräten haben und folgen Sie Ihrer Intuition. Beim Zubereiten seiner berühmten „Bergrouladen“ aus Kaßler durften die Gäste nicht nur zusehen. Er zeigte, wie die Rouladen ohne Faden und Nadeln perfekt gerollt wurden. Ines Dähne und Steffen Schäfer von der Berliner Volksbank entwickelten dabei beachtliches Talent. Clubvorsitzende Dr. Saskia Funck übernahm die Verantwortung für die Vorspeise. Das Pangasius-Filet auf Blattsalaten wurde nicht mit Meerrettich, sondern mit einer eigenen kreierten Sauce auf Zwiebackgrundlage gereicht. Die Nachspeise, eine Schokoladenmousse, wurde von Rechtsanwalt Michael R. Wich überwacht und mit einem Sahnehäubchen versehen – serviert. Natürlich schwelgten die Clubmitglieder nicht nur in den kulinarischen Genüssen. Auch über die Vorhaben und Ziele des Clubs für das Jahr 2009 wurde gesprochen. Im Test waren auch zwei Vorschläge für die Hymne des Werderaner FC. Dabei gab es einen klaren Favoriten. Den

Mammutkostenanteil für die neue Beschallungsanlage für den Fußballplatz wurde bereits von den Clubmitgliedern Monika Weihrauch (HSW Werder GmbH) und Katrin Schneider (EDEKA-Neukauf Werder) zugesagt und so wird im Frühjahr die Hymne des WFC auf dem Arno-Franz-Sportplatz erklingen. Für das Sommerfest des Werderaner FC, das am 20. Juni 2009 stattfinden wird, wurden bereits erste neue Ideen diskutiert. Ein toller Vorschlag für das Motto des diesjährigen Festes, das für alle Werderaner offen ist, kam schon von Wolfgang Günter Wolff (Deutscher Herold). Weiteres wird vorerst noch nicht verraten. Die erfolgreiche Arbeit des Club 99 zieht Unterstützer an und so liegen bereits weitere Mitgliedsanträge von Frau Trenner(Schuhhaus Trenner) und Frau Porsch(Schatztruhe) vor. Dabei wird auch die dynamische und kreative Atmosphäre dieses Unternehmertreffs von den Club-Mitgliedern geschätzt.

Silke Wötzel

Der Werderaner FC wünscht seinen Frauen alles Gute zum Frauentag.

25.02.2009

Spielausschusssitzung am Donnerstag
Der Vorstand des Werderaner FC lädt alle Übungs- und Mannschaftsleiter am Donnertag, dem 26.02.2009 zur gemeinsamen Spielausschusssitzung in seine Vereinsgaststätte „Bürgerstuben“ ein. Beginn der Sitzung ist nach der Kassenstunde, die um 18.30 Uhr beginnt. Wir bitten um rege Teilnahme!!!

1. Männer empfangen den SV Zehdenick 1920

Nach dem am vergangenen Samstag der komplette Spieltag der Landesliga Nord den schlechten Platzverhältnissen zum Opfer fiel, werden nun doch einige Teams am Wochenende ihre Spiele austragen können. In Werder (Havel) empfängt die 1. Männermannschaft am Samstag, dem 28.02.2009 den SV Zehdenick 1920. Leider werden unseren Trainern Dieter Ceranski und Ralf Baierl zum Rückrundenstart einige Spieler nicht zur Verfügung stehen. Tony Seyfarth befindet sich nach seiner schweren Verletzung noch im Aufbautraining. Robert Koschan hat sich in der vergangenen Woche beim Training eine schwere Knieverletzung zugezogen und wird noch einige Wochen ausfallen. Des Weiteren fehlen David Krüger (Trainingsrückstand nach einer Operation), Martin Müller (Grippe) und Edgar Näther (verletzt). Spielbeginn ist um 15.00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel).

Die weiteren Spiele vom Wochenende:

Samstag 28.02.2009

H 13:00 Uhr D I Junioren – Brandenburger SC Süd 05(Pokal)
A 10.30 Uhr RSV Eintracht Teltow III – WFC III
A 12.30 Uhr RSV Eintracht Teltow II – WFC II
A 14.00 Uhr Dossow – B Mädchen

22.02.2009

Punkteteilung im Stadtderby

Gleich zu Beginn der Rückrunde kam es in der 1. Kreisklasse zum Stadtderby zwischen der 2. Männermannschaft des Werderaner FC und der SG Töplitz 1922. Auf dem Kunstrasenplatz in Werder (Havel) begannen die Hausherren sehr zielstrebig und bereits nach sechs Spielminuten nutzte Karsten Schulz eine Unachtsamkeit in Töplitz‘ Hintermannschaft zur 1:0 Führung. Doch die Töplitzer schlugen sofort zurück und Thomas von Piechowski gelang in der 13. Minute der 1:1 Ausgleichstreffer. Werder zeigte sich vom Gegentor keineswegs geschockt, übernahm sofort wieder die Initiative auf dem Platz und der agile Alex Lukas erzielte in der 18. Minute die erneute Führung. Bis zum Halbzeitpfiff hatten die Spieler von Sven Müller, Achim Schultz und Michael Skrobek noch zahlreiche Chancen, vergaben diese aber leichtfertig. Mit einer knappen 2:1 Führung ging es dann auch in die Pause. Nach dem Wechsel verflachte die Begegnung immer mehr und das Spiel war geprägt von zahlreichen Abspielfehlern. Nutznießer dieser Schwächen waren die Töplitzer, die in der 54. Spielminute durch Ivo Ziemann zum umjubelten 2:2 Ausgleichtreffer kamen und dieses Ergebnis bis zum Schlusspfiff verteidigten. Kurz vor Spielende verletzte sich ein Töplitzer Spieler ohne generische Einwirkung schwer und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Wir wünschen an dieser Stelle gute Besserung!!!

3. Männer unterlagen Spitzenreiter Ruhlsdorf knapp mit 3:4 Toren

Bereits um 11.30 Uhr empfing die 3. Männermannschaft des Werderaner FC zum Rückrundenstart den Spitzenreiter der 2. Kreisklasse, den SV Ruhlsdorf 1893. In einer ansprechenden, sowie torreichen Begegnung führten die Werderaner durch Tore von Björn Grzybek und Matthias Krüger zur Pause bereits mit 2:0 Toren. Die Gäste wurden nach dem Wechsel immer stärker und konnten zum 2:2 ausgleichen. Max Schurz schoss die Kicker von Sven Junkel und Eckhard Köhler erneut in Führung. Doch der Spitzenreiter gab sich nicht geschlagen, drehte das Spiel und gewann am Ende mit 3:4 Toren.

21.02.2009

1. Männer gewannen Testspiel gegen Alt Ruppin mit 6:1 Toren

Da das angesetzte Landesliga – Punktspiel der 1. Männermannschaft des Werderaner FC beim FSV Veritas Wittenberge/Breese auf Grund der schlechten Platzverhältnisse abgesagt wurde, vereinbarten die Trainer des Werderaner FC und des SV Eintracht Alt Ruppin für den Samstag kurzfristig ein Testspiel in Werder (Havel). Dank der Stadt Werder, die am Freitag den Platz noch einmal vom Schnee beräumte, fanden beide Mannschaften ideale Bedingungen vor. Ohne Robert Koschan, der sich am Donnerstag beim Training schwer verletzte und sich wahrscheinlich einen erneuten Innenbandriss im Knie zuzog(wir wünschen gute Besserung), gingen die Werderaner bereits in der 9. Spielminute durch ein Selbsttor der Gäste mit 1:0 in Führung. Mit seinen zwei Treffern in der 23. und 38. Minute, erhöhte Sebastian Michalske noch vor der Pause auf 3:0 für die Kicker von Dieter Ceranski und Ralf Baierl. In der 65. Minute gelang dem Landesklassenvertreter aus Alt Ruppin der 3:1 Anschlusstreffer. Nur zwei Minuten später zog Mike Fricke aus zwanzig Metern ab und sein Schuss landete zum 4:1 unhaltbar im unteren Eck. Nach siebzig Spielminuten war die Begegnung endgültig entschieden, als Sebastian Michalske mit seinem dritten Tor auf 5:1 erhöhte. Den Schlusspunkt setzte Neuzugang Sebastian Heller, der nach schöner Vorarbeit von Mathias Alex, den Ball nur noch über die Linie drücken brauchte.

Auswahl aus BI und B II Junioren testeten den FSV Luckenwalde

Zu einem Vorbereitungsspiel auf die in wenigen Tagen beginnende Rückrunde, hatte sich die B- Junioren des Werderaner FC am Samstag den Brandenburgligisten FSV 63 Luckenwalde eingeladen. Da sich bei der 1. Mannschaft einige Spieler kurzfristig verletzt hatten, oder mit einem Grippevirus im Bett lagen, wurde die B I von den B II Junioren unterstützt. Auf dem Kunstrasenplatz in Werder (Havel) entwickelte sich schnell ein recht ordentliches Fußballspiel, wobei die Werderaner von Beginn an die Initiative übernahmen und für den Brandenburgligisten kaum Chancen zuließen. So führten die Kicker von Frank Deppner bereits zur Pause klar mit 3:0 Toren. Auch in der zweiten Hälfte bestimmten die Gastgeber das Geschehen, obwohl die Luckenwalder per Foulelfmeter kurzzeitig auf 3:1 herankamen. Am Ende gewannen die Werderaner verdient 4:1 Toren.

19.02.2009

Spiel beim FSV Veritas Wittenberge/Breese fällt aus !!! – Spiel gegen Alt Ruppin geplant

Das für Samstag, dem 21.02.2009 angesetzte Punktspiel der
1. Männermannschaft des Werderaner FC beim FSV Veritas Wittenberge/Breese, musste auf Grund der schlechten Platzverhältnisse bereits am Donnerstag abgesagt werden. Sollte das Wetter mitspielen und der Kunstrasenplatz in Werder (Havel) bespielbar sein, werden die Kicker von Dieter Ceranski und Ralf Baierl dennoch in Aktion treten und am Samstag, dem 21.02.2009 ein Vorbereitungsspiel gegen den Landesklassenvertreter SV Eintracht Alt Ruppin austragen. Spielbeginn ist um 14.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Werder(Havel). Wir halten unsere Fans auf dem Laufenden!!!

18.02.2009

Zum Rückrundenstart zum FSV Veritas Wittenberge/Breese

Nun ist es endlich soweit und der Rückrundenstart könnte beginnen. Doch der Wettergott scheint etwas dagegen zu haben und viele Sportplätze im Land Brandenburg sind zum jetzigen Zeitpunkt kaum zu bespielen. Zahlreiche Helfer sind im Einsatz um die Spielflächen in einen ordnungsgemäßen Zustand herzurichten. Auch die 1. Männermannschaft des Werderaner FC hofft am Wochenende auf eine Spieldurchführung in Wittenberge, wo die Kicker von Dieter Ceranski und Ralf Baierl auf den FSV Veritas Wittenberge/Breese treffen. Leider werden zum Rückrundenstart noch Tony Seyfarth(Aufbautraining), David Krüger(Trainingsrückstand) und voraussichtlich Alex Lukas(Handverletzung) nicht spielen können. Sollte das Spiel stattfinden, bietet der Verein wieder die Möglichkeit beim Auswärtsspiel live dabei zu sein und gemeinsam mit der Mannschaft mitzureisen. Der Bus fährt am 21.02.2009 um
10.45 Uhr vom Scheunhornweg/ Potsdamer Straße ab und der Unkostenbeitrag beträgt 5,00 €. Spielbeginn ist bereits um 14.00 Uhr. Wir würden uns sehr freuen, wenn uns viele Fans nach Wittenberge begleiten und die 1. Mannschaft lautstark unterstützen. Sollte die Partie auf Grund der schlechten Witterung nicht ausgetragen werden können, planen die Werderaner am Samstag ein Vorbereitungsspiel gegen den SV Eintracht Alt Ruppin. Spielbeginn wäre dann um 14.00 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Werder(Havel).

Die weiteren Spiele vom Wochenende:

Samstag, den 21.02.2009

H 11.00 Uhr B I Junioren- FSV Luckenwalde (Vorbereitung)
H 13.00 Uhr E II- Junioren- Eintracht Glindow (Vorbereitung)

Sonntag, den 22.02.2009

H 09:30 Uhr B II Junioren- Dallgow (Nachholspiel vom 22.11.08)
H 11.00 Uhr WFC III – Ruhlsdorf(1. Punktspiel der Rückrunde)
H 14.00 Uhr WFC II – SG Töplitz (1.Punktspiel der Rückrunde)

16.02.2009

B- Mädchen erreichten den 5. Platz bei der Hallenmeisterschaftsendrunde

Die B – Juniorinnen des Werderaner FC qualifizierten sich am 18.01.2009 in Groß Köris für die Hallenmeisterschaftsendrunde, die am vergangenen Sonntag in der Wiesenhalle in Jüterbog stattfand. In der Gruppe B mussten sich die Kickerinnen von Harald Stadelmann und Lothar Drümmer mit den Teams vom SSV 1950 Nonnendorf(1:1), FC Energie Cottbus(4:1) und SV Medizin Eberswalde(0:1) auseinandersetzen. Nach Abschluss der Vorrunde hatten die Werderanerinnen und der SSV Nonnendorf das gleiche Punkt – und Torverhältnis. Somit musste ein Elfmeterschießen um den Einzug ins Halbfinale entscheiden und die Werderaner Mädchen zogen mit 2:1 Toren den Kürzeren. Am Ende belegten die Werderanerinnen durch einen 1:0 Sieg gegen die SG Sieversdorf einen guten 5. Platz. Sieger des Hallenmasters wurden die Kickerinnen des 1.FFC Turbine Potsdam 71.

15.02.2009

2. Männer gewinnen Testspiel gegen Turbine Golzow klar mit 7:0 Toren
Schon sehr gut in Schuss zeigte sich die 2. Männermannschaft des Werderaner FC am Samstag im Testspiel gegen Turbine Golzow. Auf dem Kunstrasen des Arno Franz Sportplatzes waren die Kicker von Sven Müller, Achim Schultz und Michael Skrobek den Golzowern deutlich überlegen und gewannen durch Treffer von Andre Siegel(3), Matthias Klawun, Christoph Martin, Karsten Schulz und Eric Schuder mit 7:0(3:0) Toren.

3. Männer unterlagen der SG Geltow mit 0:1
Auch die 3. Männermannschaft des Werderaner FC trug am Sonntag ein weiteres Testspiel aus und empfing auf dem Arno Franz Sport Sportplatz die SG Geltow. In einem meist ausgeglichenen Spiel mussten die Kicker von Sven Junkel und Eckhard Köhler mit 0:1 den Kürzeren ziehen.

Ein toller Tag für die F- Junioren vom Werderaner FC und Eintracht Glindow im Berliner Olympiastadion

Hertha-Bayern_Werder2
“So ein Tag so wunderschön wie heute“, hallte es am Samstag um 17.23 Uhr durch das Berliner Olympiastadion. Auf den Rängen herrschte eine überschwängliche Freude, da Hertha BSC gerade den Rekordmeister Bayern München mit 2:1 besiegt hatte und nun Tabellenführer der Bundesliga ist. Mit dabei waren auch sehr viele Werderaner, so auch Bürgermeister Werner Große, der schon um 14.00 Uhr ganz aufgeregt die Daumen drückte. Zu diesem Zeitpunkt machten die F- Junioren der Fußballvereine aus Werder und Glindow das Vorspiel im Olympiastadion gegen den FC Berlin 23. Mit grün- weiß-roten Fähnchen feuerten die Eltern auf den Rängen die kleinen Kicker an und waren Augenzeuge eines 2:1 Sieges der Spielgemeinschaft der ortsansässigen Fußballvereine. Wie die Profis durften sich die Kids auf dem grünen Rasen warm laufen, um dann mit leuchtenden Augen und in einem neuen Outfit das Spiel auszutragen. Herthas Stadionsprecher stellte die Mannschaften vor und dann ging es los. Und die Werderaner übernahmen auch gleich die Initiative, erspielten sich gute Möglichkeiten. Aber ein guter Berliner Torhüter hielt vorerst seinen Kasten sauber. Doch dann schlugen die Kicker von Thomas Hantke(Eintracht Glindow), Max Schurz und Christian Molowitz(beide Werderaner FC) zu und Lars Dahlke erzielte die 1:0 Führung für die Werderaner. Die Eltern und mitgereisten Fans waren aus dem Häuschen, sahen dann aber den Ausgleichstreffer der Berliner. Es waren noch ein paar Minuten zu spielen und kurz vor Spielende gelang Luca Rosenbaum der umjubelte Siegestreffer. Stolz und unter dem Beifall der Zuschauer drehten die Werderaner eine große Ehrenrunde im Stadion. Aber nicht nur auf dem Rasen und im Stadion waren die Werderaner präsent. Pünktlich um 13.30 Uhr präsentierte sich eine Werderaner Delegation, unter ihnen die Blütenkönigin Astrid Milde, die Kirschkönigin Franziska Meißner, sowie weitere Vertreter der Stadt im Atrium des Olympiastadions und boten den Besuchern zahlreiche Werderaner Produkte zur Verkostung an. Nach dem großartigen 2:1 Sieg der Herthaner herrschte natürlich auch im Atrium eine tolle Stimmung und der Werder Stand wurde mit großem Interesse durchquert. So konnten Entertainer Frank Zander und Hertha Torwart Christian Fiedler zum Fototermin begrüßt werden.

Hertha-Bayern_Werder

Zum Abschluss eines wunderschönen Tages schaute dann Dieter Hoeneß, Vorsitzender der Geschäftsführung von HERTHA BSC, noch am Stand vorbei und freute sich mit Herthas Partnerstadt über die Tabellenführung in der
Fußball – Bundesliga. Diesen Tag werden die Kids nicht so schnell vergessen und möchten sich an dieser Stelle recht herzlich bei Hertha BSC bedanken. Für den weiteren Saisonverlauf drücken wir den Herthanern ganz fest die Daumen!!!

14.02.2009

1. Männer unterlagen den FSV 63 Luckenwalde mit 3:1 Toren

Zum letzten Vorbereitungsspiel auf die am nächsten Samstag beginnende Rückrunde, spielte unsere
1. Männermannschaft am 14.02.2009 beim FSV 63 Luckenwalde. Gegen den Brandenburgligisten mussten die Kicker von Dieter Ceranski und Ralf Baierl eine 3:1 Niederlage hinnehmen. Der Gastgeber ging nach einer Viertelstunde durch Tilo Lindner mit 1:0 in Führung, die Rico Abranitsch in der
22. Minute auf 2:0 ausbaute. Danach hielten die Werderaner gut mit, ließen bis zur Pause keinen weiteren Treffer mehr zu und hatten selbst auch ein paar gute Torraumszenen. Ein Treffer gelang den Werderanern im 1. Spielabschnitt leider nicht. Dafür aber gleich nach Wiederbeginn der 2. Halbzeit, als Sebastian Michalske in der 49. Minute auf 2:1 verkürzte. Mehr war gegen den Brandenburgligisten nicht drin, der nun wieder das Spiel in die Hand nahm, spitziger wirkte und in der 73. Minute durch Rico Abranitsch, auf 3:1 erhöhte. So blieb es dann auch bis zur 90. Spielminute.

11.02.2009

1. Männer gewinnen Vorbereitungsspiel gegen die Potsdamer Kickers

Zu einem weiteren Vorbereitungsspiel empfing die
1. Männermannschaft des Werderaner FC am Mittwochabend den Landesklassevertreter Potsdamer Kickers 94. In einer kurzweiligen Begegnung auf dem Kunstrasenplatz in Werder (Havel), ging der Tabellenführer der Landesklasse Mitte in der 23. Minute durch Christof Harms mit 0:1 in Führung. Nach schöner Vorarbeit von Daniel Jung, glich Robert Koschan per Kopf in der 35- Minute zum 1:1 aus. Fünf Minuten später drang Neuzugang Sebastian Heller in den Strafraum ein und wurde durch ein Foulspiel vom Ball getrennt. Den fälligen Strafstoß versenkte Sebastian Michalske zur 2:1 Pausenführung. Auch im zweiten Spielabschnitt sahen die Zuschauer ein sehr flottes Spiel, wobei beide Teams noch einige gute Möglichkeiten hatten. Zehn Minuten vor Spielende war Sebastian Michalske erneut zur Stelle und traf zum 3:1 Endstand. Am Samstag, den 14.02.2009 reist unsere 1. Männer zum Brandenburgligisten FSV 63 Luckenwalde. Spielbeginn ist bereits um 12.00 Uhr im Werner Seelenbinder – Stadion in Luckenwalde.

Spiel der Frauen am Sonntag abgesagt

Das für Sonntag, den 15.02.2009 geplante Vorbereitungsspiel der Frauen des Werderaner FC gegen Blau – Weiß Berlin fällt aus. Auf Grund der zurzeit starken Grippewelle fallen bei den Berlinerinnen zahlreiche Spielerinnen aus. Deshalb bekommen die Blau – Weißen keine spielfähige Mannschaft zusammen und mussten das Spiel absagen.

09.02.2009

2. Männer wurden Neunter beim 6. Benefizturnier – Fußball wurde zur Nebensache
Die 2. Männermannschaft des Werderaner FC nahm am vergangenen Samstag beim 6. Benefizhallenturnier des FC Deetz teil und belegte den 9. Platz. Doch nach dem 1:0 Auftaktsieg gegen den gastgebenden FC Deetz wurde das Turnier für die Werderaner nur noch zur Nebensache. Gleich zu Beginn des zweiten Spiels, gegen den FSV Groß Kreutz, wurde Werders Torwart Andreas Herzog schwer am Kopf getroffen und musste sofort ins Krankenhaus gebracht werden. Die Werderaner wirkten in der Folgezeit wie gelähmt und verloren die restlichen Partien gegen den FSV Groß Kreutz, SSC Südwest 1947 Berlin und dem SV Babelsberg 03 II. Nur im Spiel um den 9. Platz behielten die Kicker von Sven Müller und Achim Schultz die Oberhand und gewannen gegen Eiche Ragösen mit 3:0. Nach der Rückkehr aus dem Brandenburger Krankenhaus dann eine ganz tolle Geste des Veranstalters, die Andreas Herzog mit der Ehrung „Bester Torwart des Turniers“ würdigten. Sieger des 6. Benefizturniers wurde Landesligist FC Stahl Brandenburg.
Der Vorstand, die Trainer und seine Mannschaftskollegen wünschen Andreas Herzog gute Besserung!!!

08.02.2009

Hallenturniere des Werderaner FC in der Havelauenhalle abgeschlossen

Turnier_1we

Mit dem15. BEKO Einladungsturnier der B- Junioren beendete die Nachwuchs – und Männerabteilung des Werderaner FC am Sonntag seine Hallenturniere in der Havelauenhalle. Pünktlich um 11.00 Uhr begrüßte Nachwuchsleiter Carsten Kagel die teilnehmenden Mannschaften. Der Werderaner FC schickte drei Teams auf das Hallenparkett und die Mannschaften vom Oranienburger FC, Blau Gelb Falkensee, der SG Bornim, dem ESV Lok Elstal und dem Caputher SV vervollständigten das Teilnehmerfeld. Das Turnier war geprägt von vielen spannenden und kampfbetonten, aber jederzeit fairen Spielen. Gespielt wurde in 2 Gruppen, wobei sich die Zweiterstplatzierten beider Gruppen für die Halbfinalspiele qualifizierten. Die B I und die B II Junioren des Werderaner FC schafften den Einzug ins Halbfinale und dort kam es zum direkten Aufeinandertreffen der beiden Teams. In einem dramatischen Spiel trennten sich die Spieler von Matthias Schurz(WFC I) und Henry Ullrich(WFC I) dann 1:1 Unentschieden. Nun musste das Siebenmeterschießen die Entscheidung bringen. Am Ende konnte sich die 1. Mannschaft des WFC knapp mit 6:5 durchsetzen und erreichte das Finale, wo die Werderaner auf den Oranienburger FC trafen. Im Finale, welches auch wieder bis zum Schluss äußerst spannend war, musste wieder das Siebenmeterschießen die Entscheidung bringen. Dieses Mal hatten die Oranienburger das bessere Schussglück und gewannen das 15. BEKO Einladungsturnier in Werders Havelauenhalle. Ein besonders herzlicher Dank gilt an dieser Stelle dem Geschäftsinhaber des Elektrofachgeschäftes BEKO aus Werder(Havel), Thomas Höft, für die gesponserten Pokale, sowie allen fleißigen Helfern, Organisatoren, der Turnierleitung, dem Versorger Thomas Herzog vom „Der Branden Burger“ und den Schiedsrichtern, die zum guten Gelingen des Turniers beigetragen haben.

B_Junioren_komplettwe

Die weitere Platzierung:

3. Platz – Blau Gelb Falkensee
4. Platz – Werderaner FC II
5. Platz – SG Bornim
6. Platz – Werderaner FC III
7. Platz – ESV Lok Elstal
8. Platz – Caputher SV

Frauenmannschaft gewinnt Einladungsturnier in Teltow – Stefanie Beltz holte Torschützenkrone

Die Fraumannschaft des Werderaner FC gastierte am Samstag beim 2. Hallen – Einladungsturnier des RSV Eintracht 1949 e.V. und konnte mit ihrem neuen Trainer, Michael Forth, gleich den
1. Erfolg einfahren. Zehn Mannschaft nahmen an einem gelungenen Turnier in Teltow teil, wobei in zwei Gruppen gespielt wurde. Die Werderaner Kickerinnen zogen durch 3 Siege und 1 Niederlage als Gruppenerster ins Halbfinale ein und trafen dort auf die Spielerinnen vom SC Eintracht Miersdorf/Zeuthen. In einer sehr interessanten und spannenden Begegnung stand es nach zehn gespielten Minuten 0:0 Unentschieden und so musste das 7 Meter – Schießen um den Einzug ins Finale entscheiden. Für die Werderanerinnen legten sich Simone Stadelmann, Frances Schultz und Stefanie Beltz das Leder zurecht, zeigten die besseren Nerven und zogen ins Finale ein. Dort wartete mit den Frauen von Grün – Weiß Großbeeren ein starkes Team, welches auch dann mit 1:0 in Führung ging. Doch Stefanie Beltz, die auch die Torschützenkrone holte, sorgte kurz vor Spielende für den 1:1 Ausgleich. So musste erneut das 7 Meter – Schießen entscheiden. Trainer Michael Forth gab wieder den gleichen Spielerinnen die Chance, die schon den Einzug ins Finale möglich machten. Nach dem 1. Durchgang eines nervenaufreibenden 7 Meter – Schießens stand es 2:2 Unentschieden. Doch dann versenkte Simone Stadelmann die Kugel zur 3:2 Führung, Werders Torfrau Laura Borchardt hielt und die Kickerinnen um Michael Forth und Mannschaftsleiterin Veronique Siemon holten den umjubelten Turniersieg. Herzlichen Glückwünsch!!!

3. Männer unterliegen dem FC Deetz im Testspiel mit 1:2 Toren

Zu einem weitern Vorbereitungsspiel empfing die 3. Männermannschaft des Werderaner FC am Sonntag den FC Deetz aus der 1. Kreisklasse des Fußballkreises Westhavelland. Nach einer torlosen 1. Halbzeit gingen die Gäste durch Wolfgang Sube(61. Minute) mit 0:1 in Führung. Mit einem tollen Freistoßtor gelang Remi Paul in der 70. Minute der Ausgleich. Doch kurz vor Spielende(85.Minute) schlugen die Deetzer noch einmal durch Sebastian Hill zu und gewannen am Ende mit 1:2 Toren.

07.02.2009

Vorbereitungsspiel gegen den Schönwalder SV 53 mit 4:1 gewonnen – S. Michalske und R. Koschan treffen im Doppelpack

Zufrieden zeigte sich Trainer Dieter Ceranski nach dem Testspiel gegen den Schönwalder SV 53. Kurzfristig war es dem Trainer gelungen noch einen Spielpartner für den Samstag zu finden, da der RSV Eintracht Teltow die Begegnung gegen die
1. Männermannschaft des Werderaner FC absagen musste.„Die Schönwalder haben gut gegengehalten und waren zum jetzigen Zeitpunkt genau der richtige Gegner“, bilanzierte der Coach. In einer lebhaften Anfangsviertelstunde gingen die Werderaner in der 5. Spielminute durch Robert Koschan mit 1:0 in Führung: Doch dem Vierten der Landesklasse West gelang nach zehn Minuten der 1:1 Ausgleichstreffer. Nur drei Minuten später war Sebastian Michalske zur Stelle und erzielte die erneute Führung für den WFC. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeitpause. Fünf Minuten nach Beginn der 2. Halbzeit erhöhte Robert Koschan auf 3:1 und den Schlusspunkt setzte Sebastian Michalske in der 77. Minute mit dem 4:1.
Am Mittwoch, dem 11.02.2009 trägt die 1. Männermannschaft des Werderaner FC das nächste Vorbereitungsspiel aus und empfängt den Spitzenreiter der Landesklasse Mitte die Potsdamer Kickers 94. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasen in Werder(Havel).

06.02.2009

Kurzfristiges Vorbereitungsspiel gegen den Schönwalder SV 53 vereinbart

Trainer Dieter Ceranski hat nun doch noch ein Vorbereitungsspiel für seine Kicker vereinbaren können. Am Freitagvormittag hatte sich der Coach der 1. Männermannschaft mit den Verantwortlichen des Landesklassenaufsteigers Schönwalder SV 53 in Verbindung gesetzt und für Samstag, den 07.02.2009 ein Spiel organisiert. Die Begegnung gegen den Vierten der Landesklasse West wird am Samstag um 13.00 Uhr auf dem Kunstrasen des Arno – Franz Sportplatzes angepfiffen. Wir möchten uns recht herzlich beim Schönwalder SV 53 für die kurzfristige Spieldurchführung bedanken!

05.02.2009

Spiel der 1. Männer am Samstag wurde abgesagt

Die 1. Männermannschaft des Werderaner FC sollte am Samstag, dem 07.02.2009 gegen den RSV Eintracht Teltow spielen. Doch am Donnerstagabend erhielt Trainer Dieter Ceranski die schlechte Nachricht, dass das Spiel von den Verantwortlichen des RSV Eintracht Teltow abgesagt wurde. Daraufhin setzte Trainer Ceranski für Samstag eine Trainingeinheit auf dem Arno – Franz Sportplatz an.

B- Junioren kicken am Sonntag in der Havelauenhalle um den 15. BEKO – Pokal
Am Sonntag, dem 08.02.2009 steht das letzte Hallenturnier der Nachwuchsabteilung des Werderaner FC auf dem Programm und die B- Junioren kicken in der Havelauenhalle um den 15. BEKO – Pokal. Acht Mannschaften werden an diesem Turnier teilnehmen, wobei der Gastgeber drei Mannschaften ins Rennen schicken wird. Anpfiff der Spiele ist um 11.00 Uhr. Für das leibliche Wohl der Besucher ist ausreichend gesorgt. Wir freuen uns auf ihren Besuch!!!

3. Männer am Sonntag gegen den FC Deetz

Die 3. Männermannschaft des Werderaner FC trägt am Sonntag, dem 08.02.2009 ein weiteres Vorbereitungsspiel auf dem Arno – Franz Sportplatz aus. Um 12.30 Uhr spielen die Kicker von Sven Junkel und Eckhard Köhler gegen den FC Deetz.

04.02.2009

Sebastian Michalske dreifache Torschütze im Testspiel gegen Bornim
Die 1. Männermannschaft des Werderaner FC war am Mittwochabend zu Gast bei der SG Bornim und gewann mit 1:4(0:2) Toren. Trainer Dieter Ceranski war mit der Leistung seiner Jungs im großen und ganzen zufrieden, bemängelte aber die schlechte Chancenverwertung im Test gegen den Kreisligisten. In guter Schusslaune präsentierte sich Sebastian Michalske, der dreimal traf. Den vierten Treffer für die Werderaner erzielte Mike Fricke.

2. Männer beim 6.Benefizhallenturnier des FC Deetz
Nach dem die 1. Männermannschaft des Werderaner FC im vergangenen Jahr am Benefizhallenturnier des FC Deetz teilgenommen hatte und das Turnier ungeschlagen gewinnen konnte, wird bei der 6. Auflage die 2. Männermannschaft in der Brandenburger Dreifelderhalle am Wiesenweg vertreten sein. Am Samstag, dem 07.02.2009 spielen die Kicker von Sven Müller, Achim Schultz und Mannschaftsleiter Michael Skrobek in der Vorrundengruppe A gegen den SSC Südwest 1947 Berlin, den FSV Groß Kreutz, SV Babelsberg 03 II, sowie dem Gastgeber FC Deetz. In der Gruppe B sind die Teams vom FC Borussia Brandenburg, SV Eiche Ragösen, SV Empor Schenkenberg; FC Stahl Brandenburg und dem SV Roskow vertreten. Anstoß der Spiele ist um 15.00 Uhr.

Beelitzer Frauen gewinnen Pokal um den RSE Raumsysteme Ehringshausen – Cup in der Havelauenhalle
Die Frauenmannschaft des Werderaner FC hatte am Sonntag zum Hallenturnier um den „RSE Raumsysteme Ehringshausen – Pokal“ eingeladen. Organisationschefin Veronique Siemon, die das Turnier glänzend vorbereitetet hatte, begrüßte gemeinsam mit Spielerin und Sponsorin Tina Ehringshausen die Mannschaften vom ESV Lok Elstal, Viktoria Brandenburg, SV Ziesar, RSV Eintracht Teltow, Werderaner FC I, Werderaner FC II und den B- Mädchen des WFC. Die acht Team spielten dann in zwei Staffeln um den Turniersieg, wobei sich in der Gruppe A die Kickerinnen aus Beelitz, die B- Mädchen des WFC und in der Gruppe B Viktoria Brandenburg und Ziesar für die Halbfinalspiele qualifizierten. Im 1. Halbfinale kickten Beelitz und Ziesar gegeneinander und nach zwölf gespielten Minuten stand es 0:0. Somit musste die Begegnung im 7 Meter – Schießen entschieden werden, bei dem die Beelitzerinnen die besseren Nerven hatten und mit 2:1 Toren gewannen. Das 2. Halbfinalspiel bestritten die B – Mädchen vom WFC und Viktoria Brandenburg. Die Spielerinnen von Harald Stadelmann und Lothar Drümmer machten gegen die Brandenburgerinnen ein tolles Spiel und zogen durch einen 2:0 Sieg ins Finale ein. Im „ Kleinen Finale“ siegte der SV Ziesar mit 1:0 gegen Brandenburg, bevor es dann im Spiel der SG Beelitz gegen die B- Mädchen des WFC um den Turniersieg ging. In einer spannenden Begegnung spielten die Beelitzerinnen ihre Routine aus und holten sich durch einen 1:0 Sieg den Turniersieg.

Die weitere Platzierung:

5. Platz – Werderaner FC II
6. Platz – Werderaner FC I
7. Platz – ESV Lok Elstal
8. Platz RSV Eintracht Teltow

Ein besonderer Dank gilt dem Sponsor der Pokale – Frau Tina Ehringshausen von der Firma RSE Raumsysteme Ehringshausen, sowie allen fleißigen Helfern, den Schiedsrichtern und vor allem Veronique Siemon, die das Turnier toll vorbereitet hatte.

2. Männer gewinnen Testspiel gegen den Kreisligisten SV Kloster Lehnin
Die 2. Männermannschaft des Werderaner FC empfing am Samstag den SV Kloster Lehnin aus der Kreisliga Westhavelland zu einem weiteren Vorbereitungsspiel und gewann durch Tore von Christoph Kabodt(27. Minute Foulelfmeter) und Karsten Schulz(75.) verdient mit 2:0 Toren.

3. Männer unterliegt Kreisligist Ketzin/ Falkenrehde mit 1:4
Auch die 3. Männermannschaft des Werderaner FC trug am Sonntag ein Vorbereitungsspiel auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) aus und hatte sich den Kreisligisten Ketzin/Falkenrehde eingeladen. Die Spieler von Sven Junkel und Eckhard Köhler hielten gegen den zwei Klassen höher spielenden Gast gut mit und nach dem 0:1 Rückstand, konnte Andreas Rülker zum 1:1 ausgleichen. Doch am Ende mussten die Werderaner eine 1:4 Niederlage hinnehmen.

DII – Junioren gewinnen Bornimer Hallenturnier

Am Sonntag reiste die DII – Junioren des Werderaner FC zum Hallenturnier der SG Bornim nach Potsdam. Trotz des sehr frühen Beginns des Turniers zeigten die Jungs von Maik Wollenschläger sehr gute Spiele und holten den Turniersieg. Herzlichen Glückwunsch!!! Dabei konnten alle Begegnungen deutlich gewonnen werden, nur gegen den späteren Zweitplatzierten aus Michendorf gab es eine 0:1 Niederlage. Trainer Maik Wollenschläger möchte sich recht herzlich bei allen Eltern bedanken, die am Sonntag so früh aufgestanden sind und die Kids lautstark unterstützten.

31.01.2009

1. Männer unterliegen im 1. Vorbereitungsspiel mit 1:2

Nach der 1. Vorbereitungswoche auf die am 21.02.2009 beginnende Rückrunde der Landesliga Nord, empfing die 1. Mannschaft des Werderaner FC den Brandenburgligisten TuS 1896 Sachsenhausen. Dabei mussten beide Trainer auf einige Stammkräfte verzichten. Dennoch sahen die Zuschauer auf dem Kunstrasen des Arno – Franz Sportplatzes in Werder (Havel) ein abwechslungsreiches Fußballspiel, welches die Gäste am Ende mit 1:2 Toren für sich entscheiden konnten. In der 1. Halbzeit war die Begegnung meist ausgeglichen und beide Team hatten einige gute Möglichkeiten. Die Größte hatten die Werderaner in der 20. Minute, als Neuzugang Sebastian Heller mit seinem Schuss aus zwanzig Metern die Latte traf. Nach einer torlosen 1. Halbzeit ging es dann im 2. Spielabschnitt torreicher zu. Der Brandenburgligist ging in der 55. Spielminute durch Felix Kalohn mit 0:1 in Führung. Bereits zwei Minuten später fiel der Ausgleichstreffer für die Werderaner, begünstigt durch ein Eigentor von Sven Daniel(57.). Marcel Lesniak gelang in der 62. Spielminute die erneute Führung für TuS Sachsenhausen. Diese behauptete der Brandenburgligist mit Geschick und Routine bis zum Schusspfiff und gewann die Begegnung nicht unverdient mit 1:2 Toren. Trainer Dieter Ceranski nach dem Spiel: „ Nach erst einer Woche Training haben wir gut mithalten können und ich bin mit der Leistung der Jungs zufrieden“. Werderaner FC spielte mit: C.Bethke; M. Müller; T. Ebersbach; T. Schultz; A. Siegel(46. E. Näther); D. Jung; M. Fricke(46. R. Koschan); S. Heller; A. Busch(67. K. Schulz);T. Wolter; S. Michalske; Trainer: D.Ceranski und R.Baierl

Am Mittwoch, dem 04.02.2009 spielt unsere 1. Mannschaft gegen Kreisligist SG Bornim. Spielbeginn ist um 19.00 Uhr in Bornim.

Teltower FV 1913 gewinnt A- Juniorenturnier in der Havelauenhalle

Die A- Junioren des Werderaner FC hatten am Samstag zum 8. Riegelspitze – Cup in die Havelauenhalle geladen. Pünktlich um 11.00 Uhr nahm Geschäftsführerin Heidi Kinkel vom Ferienpark und Campingplatz Riegelspitze die Eröffnung vor und wünschte allen Spielern ein faires Turnier. Das Teilnehmerfeld setzte sich aus sieben Mannschaften zusammen, wobei jeder gegen jeden spielte. Neben dem Gastgeber waren der TSV Perwenitz, FSV Babelsberg 74, Lok Brandenburg, der Teltower FV, die SG Michendorf und Eintracht Friesack zum Turnier angereist. Um 15.40 Uhr stand dann der Gewinner des Riegelspitze – Cups fest und die Spieler vom Teltower FV konnten den Siegerpokal aus den Händen des Sponsors entgegennehmen. Die weiteren Platzierungen: 2. Platz – Eintracht Friesack; 3. Platz – TSV Perwenitz; 4. Platz – SG Michendorf; 5. Platz – FSV Babelsberg 74; 6. Platz – Werderaner FC; 7. Platz – Lok Brandenburg

Der Werderaner FC möchte sich recht herzlich bei Frau Kinkel vom Ferienpark und Campingplatz Riegelspitze für die gesponserten Pokale bedanken, sowie bei allen fleißigen Helfern, Organisatoren, der Turnierleitung, dem Versorger Thomas Herzog vom „Der Branden Burger“ und den Schiedsrichtern, die zum guten Gelingen des Turniers beigetragen haben.

30.01.2009

Michael Forth neuer Trainer der Frauenmannschaft

Der Werderaner FC ist auf der Suche nach einem Trainer für seine Frauenmannschaft fündig geworden. Ab dem 30.01.2009 hat Michael Forth aus Töplitz das Traineramt von Carsten Gottschalk, der das Frauenteam seit Mai 2006 trainierte, übernommen. Michael Forth arbeitet seit vielen Jahren im Nachwuchsbereich der SG Töplitz 1922 und möchte nun mit der Frauenmannschaft in der Landesliga erfolgreich bestehen. „ Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung “, sagte der Töplitzer am Freitag bei seinem Amtsantritt. Michael Forth wird auch weiterhin im Vorstand der SG Töplitz mitarbeiten. An dieser Stelle möchte sich der Vorstand recht herzlich bei Carsten Gottschalk für seine geleistete Arbeit bedanken.

29.01.2009

Hallenturniere des Werderaner FC am Wochenende
Am Wochenende finden die nächsten Hallenturniere des Werderaner FC in der Havelauenhalle statt. Am Samstag, dem 31.01.2009 ab 11.00 Uhr, tragen die A- Junioren das Einladungsturnier um den Riegelspitze – Cup aus und einen Tag später sind dann die Frauen am Ball, wobei Mitspielerin Tina Ehringhausen(Sponsor der Mannschaft) die Pokale zur Verfügung stellen wird. Beginn des Turniers ist um 12.00 Uhr. Für das leibliche Wohl der Besucher ist ausreichend gesorgt. Wir freuen uns auf ihren Besuch!!!

Mehrere Vorbereitungsspiele am Wochenende
Auch auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) trägt der Werderaner FC mehrere Spiele zur Vorbereitung auf die 2. Halbserie 2008/2009 aus. Die 1. Männermannschaft empfängt am Samstag, dem 31.01.2009 Brandenburgligist SG Sachsenhausen. Spielbeginn ist um 14.00 Uhr. Am Sonntag, dem 01.02.2009 spielt dann unsere 2. Männermannschaft um 12.00 Uhr gegen den SV Kloster Lehnin und die 3.Männer wird danach(14.00 Uhr) gegen Ketzin/Falkenrehde antreten.

28.01.2009

Groß Glienicke gewinnt Turnier der F-Junioren
Am vergangenen Samstag standen die Nachwuchsturniere der F – und E – Junioren des Werderaner FC auf dem Programm. Am Vormittag hatte die F-Junioren zum 2. Dachdecker
Bieder – Pokal in der Havelauenhalle geladen. Mit von der Partie waren neben drei Werderaner Mannschaften die Teams von SV Ferch, Rot-Weiß Groß Glienicke und Eintracht Glindow. Während die F I -Junioren Mannschaft Schwierigkeiten hatte ins Turnier zu finden, zeigten vor allem die 2.und 3. Mannschaft des WFC starke Leistungen. Nach zwei Siegen in den letzten beiden Spielen, unter anderem auch gegen Turniersieger Groß Glienicke holte der WFC I immerhin noch den 2.Platz. Auf Platz 3 und 4 folgten auch sogleich die Mannschaften vom WFC III und WFC II. Zwei Titel blieben aber noch in Werder. Sowohl der beste Spieler (Chris Kaerger, WFC II) sowie der beste Torwart (Adrian Sommerfeld, WFC I) kamen aus den eigenen Reihen. Ein besonders herzlicher Dank gilt an dieser Stelle dem “Dachdeckerbetrieb Bieder” für die Pokale, den fleißigen Eltern beim Verkauf von Kaffee und Kuchen sowie den vielen freiwilligen Helfern im Verein, ohne die ein solches Turnier nicht möglich wäre.

E I Junioren gewinnen Pokal
Am Samstagnachmittag kickten dann die E-Junioren in der Havelauenhalle, wobei die Werderaner ihre 1. und 2. Mannschaften in Rennen schickten. Weiterhin dabei waren Blau – Weiß Beelitz, Eintracht Glindow, SG Töplitz und die SG Geltow. Alle Mannschaften spielten ein faires und interessantes Turnier, bei denen die E I – Junioren des Werderaner FC souverän den Sieg davon trug und mit einem klaren Sieg gegen Beelitz, eine kleine Revanche zum verlorenen Spiel bei der Hallenbestenermittlung nahm. Die E II – Junioren des WFC gefielen durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und konnten sich so den dritten Platz hinter BW Beelitz sichern. Als beste Spieler wurden die Torfrau von Eintracht Glindow und Julian Hodek vom WFC ausgezeichnet. Gewonnen haben alle Spieler und jede Mannschaft erhielt einen Pokal aus den Händen von Herrn Holger Rosenbaum von der OVB. Vielen Dank! Besonderen Dank gilt den Eltern der Spieler, die einen kleinen Imbiss organisierten, dem Schiedsrichter Andre Schuder und der Turnierleitung um Remi Paul und Max Schurz.

26.01.2009

Trainingsauftakt der 1. Mannschaft
Am Montagabend begannen unsere Trainer Dieter Ceranski und Ralf Baierl mit der Vorbereitung unserer 1. Mannschaft auf die 2. Halbserie der Saison 2008/2009. Nach einer kurzen Begrüßung der anwesenden Spieler und Vorstellung des Neuzugangs Sebastian Heller (SV Babelsberg 03 II), ging es dann auch gleich los mit der 1. Trainingseinheit. Am Samstag, dem 31.01.2009 empfängt unsere 1. Mannschaft dann die SG Sachsenhausen aus der Brandenburgliga zum 1.Vorbereitungsspiel. Spielbeginn ist um 14.00 Uhr auf dem Arno – Franz Sportplatz(Kunstrasen) in Werder (Havel).

Die weiteren Vorbereitungsspiele:

A Mittwoch, den 04.02.2009 um 19.00 Uhr SG Bornim (KL) – WFC

A Samstag, den 07.02.2009 um 14.00 Uhr RSV Eintracht Teltow (KL) – WFC

H Mittwoch, den 11.02.2009 um 19.30 Uhr WFC – Potsdamer Kickers (LK)

A Samstag, den 14.02.2009 um 14.00 Uhr FSV 63 Luckenwalde (VL) – WFC

2. Männer holte Turniersieg in der Havelauenhalle
Am vergangenen Sonntag hatten die 2. und 3. Männermannschaft des Werderaner FC zum Hallenturnier um den „Branden Burger“ Pokal eingeladen. Dazu hatte Organisationschef Eckhard Köhler zehn Mannschaften eingeladen, die in zwei Staffeln um den Turniersieg spielten. Mit von der Partie waren die U 21 des Werderaner FC III, die Volkssportler des WFC, eine Ü 21 des WFC III und die
2. Männermannschaft des Werderaner FC, die am Ende das Turnier gewann und den Pokal aus den Händen von Sponsor Thomas Herzog entgegen nehmen konnte. Das Teilnehmerfeld vervollständigten die Teams von Grün – Weiß Golm, Eintracht Glindow II, der SG Michendorf III, des Caputher SV und des
SV Ferch. Nach Abschluss der Vorrunde qualifizierten sich die SG Grün – Weiß Golm und die Volksportler für das 1.Halbfinalspiel, welches die Golmer mit 2:0 gewannen.
Im 2. Halbfinale standen sich der WFC II und der SV Ferch gegenüber. Da die Begegnung nach zwölf gespielten Minuten 1:1 unentschieden stand, musste das Penaltyschießen über den Einzug ins Finale entscheiden. Nach mehren Schussversuchen und einem glänzend aufgelegten Torhüter Andreas Herzog zogen dann die Kicker von Sven Müller und Michael Skrobek ins Finale ein. Im Endspiel siegte die
2. Mannschaft des Werderaner FC gegen Golm mit 3:0 Toren. Den 3. Platz holten sich die Fercher, die die tapfer kämpfenden Volkssportler mit 2:1 besiegen konnten.
Ein besonderer Dank gilt dem Sponsor der Pokale – Herrn Thomas Herzog vom Imbiss „Der Branden Burger“, sowie allen fleißigen Helfern, den Schiedsrichtern und vor allem Eckhard Köhler, der das Turnier glänzend vorbereitet hatte.

24.01.2009

2. Männer gewinnen 1. Vorbereitungsspiel gegen Kreisligist Roskow
Die 2. Männermannschaft des Werderaner FC bestritt am Samstag ihr 1. Vorbereitungsspiel auf die Ende Februar beginnende Rückrunde. Auf dem Arno – Franz Sportplatz in Werder (Havel) empfingen die Werderaner den SV Roskow aus der Kreisliga Westhavelland . Bis zur 20. Spielminute war die Begegnung sehr ausgeglichen und beide Mannschaften hatten einige Tormöglichkeiten. Doch nach dem Führungstreffer durch M. Klawun in der 21. Minute kamen die Heimischen immer besser ins Spiel und hätten die Führung noch ausbauen können. Doch es dauerte bis zur 40. Minute, ehe A. Siegel das 2:0 gelang. Auch im 2. Spielabschnitt waren die Kicker von
S. Müller, A. Schultz und M. Skrobek das bessere Team und
A. Siegel erhöhte in der 70. Minute zum 3:0 Endstand. Zwar hatten die Gäste aus Roskow noch zwei gute Chancen, doch die wurden kläglich vergeben.

22.01.2009

Weitere Hallenturniere des Werderaner FC am Wochenende
Nach dem am vergangenen Wochenende die Einladungsturniere der Volksportler, der D und C – Junioren in der Havelauenhalle stattgefunden haben, geht es an diesem Wochenende auf dem Werderaner Hallenparkett weiter.
Am Samstag, dem 24.01.2009 ab 10.00 Uhr, tragen die F- Junioren ihr Einladungsturnier um den Dachdecker Bieder – Pokal aus und ab 15.00 Uhr jagen dann die E- Junioren dem runden Leder nach. Sponsor der Pokale ist Herr Rosenbaum von der OVB aus Werder (Havel).
Am Sonntag, dem 25.01 2009 ab 10.00 Uhr findet dann das Turnier der 2. und 3. Männermannschaft um den „Branden Burger“ Pokal in der Havelauenhalle statt. Für das leibliche Wohl der Besucher ist ausreichend gesorgt.
Wir freuen uns auf ihren Besuch!!!

20.01.2009

Hallenturniere der D -und C-Junioren am vergangenen Sonntag

Nach dem am Samstag die Werderaner Volksportler ihr Einladungsturnier in der Havelauenhalle durchgeführt hatten, folgten am Sonntag, dem 18.01.2009 die Nachwuchsturniere der D – und C- Junioren. Den Anfang machten die D- Junioren, die am Vormittag die Jungen und Mädchen der SG Bornim I und II; Empor Schenkenberg; Eintracht Glindow; der SG Geltow und dem Caputher SV eingeladen hatten. Dabei sahen die Eltern und Besucher schon in der Vorrunde spannende Spiele, wobei sich die 2. Mannschaft des Werderaner FC als Gruppen-Erster durchsetzten konnte. Somit standen die Werderaner im Halbfinale und mussten gegen den späteren Turniersieger Bornim I antreten. Die Spieler der 1. Mannschaft aus Bornim zeigten während des gesamten Turniers den besten Fußball, schlugen den WFC II im Halbfinale deutlich mit 5:0 Toren und gewannen dann auch das Finale gegen Empor Schenkenberg. Im Spiel um Platz 3 gab es das einzige 7-Meter-Schießen des Tages, welches die SG Glindow für sich entscheiden konnte. Die 1. Mannschaft des Werderaner FC erwischte mit Schenkenberg, Bornim I und Caputh eine schwere Gruppe, wo leider nur der 3.Platz erreicht werden konnte. Im Spiel um Platz 5 besiegten die Werderaner dann die Mannschaft der SG Geltow mit 1:0.

Der Endstand:
1. SG Bornim I
2. SV Empor Schenkenberg
3. Eintracht Glindow
4. Werderaner FC II
5. Werderaner FC I
6. SG Geltow
7. SG Bornim II
8. Caputher SV

Ein besonderer Dank gilt dem Sponsor der Pokale – Herrn Seyfarth vom Bauunternehmen Jürgen Seyfarth, sowie allen fleißigen Helfern, den Schiedsrichtern und vor allem Remi Paul, der das Turnier glänzend vorbereitet hatte.

Ab 15.00 Uhr waren dann die C- Junioren am Ball, wobei der Werderaner FC gleich 3 Mannschaften ins Rennen schickte. Der Caputher SV; die SG Michendorf, der SV 05 Rehbrücke und Fortuna Babelsberg komplettierten das Starterfeld. Auch am Nachmittag gab es spannende Spiele in der Havelauenhalle und nach dem jeder gegen jeden gespielt hatte, stand nach fast vier Stunden der Sieger fest. Bei einem gelungenem Turnier, gewann der Caputher SV ungeschlagen vorm Werderaner FC I ; der SC Michendorf; Fortuna Babelsberg ; dem Werderaner FC III; dem Werderaner FC II und dem SV 05 Rehbrücke.

Vielen Dank an alle Eltern für die gesponserte Verpflegung und die nette Bedienung während des Turniers, den Helfern und Schiedsrichtern. Des Weiteren ein Dankeschön an Herrn Detlef Haase von der Firma Compact Bauträger GmbH für die gesponserten Pokale.

18.01.2009

Volksport I holte Turniersieg in der Havelauenhalle

Mit dem Einladungsturnier der Volksportler startete der Werderaner FC am Samstag seine Hallenspielsaison in der Havelauenhalle. Dazu hatten sich die Werderaner Volksportler neun Mannschaften aus der Umgebung eingeladen, die in zwei Staffeln um den Turniersieg spielten. Nach Abschluss der Vorrunde qualifizierten sich der FC Deetz AH und die Mannschaft WFC Volksport II für das 1.Halbfinalspiel, welches die Werderaner knapp mit 1:0 gewannen. Im 2. Halbfinale standen sich der WFC Volksport I und die SG Ferch AH gegenüber. Durch einen 3:1 Sieg erreichte auch die 1. Mannschaft der Volksportler das Endspiel. Somit spielten die beiden Werderaner Volksportmannschaften um den Turniersieg. In einem spannenden Finale gewann die 1. Volksportmannschaft mit 2:0 Toren und holte sich den Pokal. Der 3. Platz wurde im Neunmeterschießen ermittelt, bei dem die AH vom FC Deetz die besseren Nerven hatten und mit 2:0 gewannen. An dieser Stelle möchte sich der Werderaner FC bei den Organisatoren, der Turnierleitung um die Sportfreunde Lutz Schmidt und Joachim Lenk. den vielen fleißigen Helfern, den Schiedsrichtern Manuel und Wolfgang Köpge bedanken, die zum Gelingen des schönen Turniers beigetragen haben!!!

B- Juniorinnen erreichen Endrunde

Am Sonntag mussten unsere B- Juniorinnen bei der Hallenbestenermittlung in Groß Köris antreten und qualifizierten sich für die Endrunde, die am 15.02.2009 in Jüterbog stattfindet. Herzlichen Glückwunsch!!!

17.01.2009

1. Männer wurden Dritter beim Einladungsturnier der Potsdamer Sportunion
Am vergangenen Freitagabend war unsere 1. Mannschaft wieder zum Hallenturnier der Potsdamer Sport-Union 04 eingeladen. In den letzten vier Jahren konnten die Kicker von Dieter Ceranski und Ralf Baierl das Turnier in der Golmer Uni – Halle gewinnen und auch in diesem Jahr sah es nicht schlecht aus. In der Gruppe II mussten sich unsere Kicker mit dem FSV Babelsberg 74 (2:1), Eintracht Glindow (3:1), SV Babelsberg 03 III (0:3) und USV Potsdam (4:0) auseinandersetzen. So wurde nach den Vorrundenspielen mit 9:5 Toren und 9 Punkten der 2. Platz in der Gruppe II erreicht, womit man sich für das Halbfinale qualifizierte. In der Gruppe I holte sich Ligamitstreiter Fortuna Babelsberg den Gruppensieg und war nun Gegner der Werderaner. Durch einen 2:0 Sieg sicherten sich die Babelsberger den Einzug ins Finale und für den WFC blieb „nur“ das Spiel um Platz 3, welches dann mit 4:0 Toren gegen die SG Geltow gewonnen werden konnte. Turniersieger wurde Fortuna Babelsberg durch ein 2:1 Sieg im Penaltyschießen gegen den SV Babelsberg 03 III.

Die weiteren Platzierungen:

Penaltyschießen um Platz 9: SV Ruhlsdorf 1893 – USV
Potsdam, USV nicht angetreten.
Penaltyschießen um Platz 7: Potsdamer Sport-Union 04 – Eintracht Glindow 2:3.
Penaltyschießen um Platz 5: SG Blau-Weiß Beelitz – FSV Babelsberg 74 2:2.
Bester Torschütze: Stefan Baudach (FSV Babelsberg 74) 5 Tore.
Bester Torwart: Thomas Arndt (USV Potsdam).
Bester Spieler: Ronny Richter (Fortuna Babelsberg)
Schiedsrichter: Dirk Bigesse, Torsten Dressler (beide Potsdam).
Zuschauer: 170.

15.01.2009

1. Männer am Freitag zum Einladungsturnier der PSU 04

Am Freitag, dem 16.01.2009 hat die Potsdamer Sport-Union 04 wieder zum traditionellen Hallenturnier in die Golmer Uni-Halle eingeladen. Zu den zehn beteiligten Teams gehört auch unsere 1. Männermannschaft , die in den letzten vier Jahren den Pokal gewinnen konnte. Beginn des Turniers ist um 18.00 Uhr.

13.01.2009

Beginn der traditionellen Hallenfußballturniere des Werderaner FC – Volkssportler machen den Anfang am 17.01.2009

Gegenwärtig befinden sich die Fußballkicker des Werderaner FC in der wohlverdienten Winterpause. Dennoch hat die Nachwuchs- und Männerabteilung nicht gänzlich das Fußballspielen eingestellt und nutzt die punktspielfreie Zeit, sich bei Hallenbestenermittlungen sowie Einladungshallenturnieren fit zuhalten. Ab dem 17.01.2009 rollt nun auch der Ball wieder in Werders Havelauenhalle rollen und die Mannschaften stehen in den letzten Vorbereitungen ihrer Turniere. Den Anfang macht die Volkssportmannschaft des Werderaner FC, die nachstehende Teams zum traditionellen Hallenfussballturnier eingeladen hat:

Altherren Brück

Altherren Geltow

Altherren Glindow

Altherren Werder

Altherren Groß – Kreutz

Altherren Deetz

Altherren Ferch

Volkssport Werder I

Volkssport Werder II

Anstoß ist um 10 Uhr, und die Spiele gehen bis in die Nachmittagsstunden, da jeder gegen jeden spielt. Geleitet werden die Begegnungen von den Werderaner Schiedsrichtern, SK Joachim Lenk und SK Wolfgang Köpge. Schon am Sonntag, dem 18.01.2009 geht es mit den D – Junioren ab 10.00 Uhr weiter und ab 15.00 Uhr kicken die C – Junioren um den Turniersieg. An den darauffolgenden Wochenenden stehen folgende Turniere auf dem Programm:

F – Junioren: Samstag, dem 24.01.2009 – Beginn 10.00 Uhr

E – Junioren: Samstag, dem 24.01.2009 – Beginn 15.00 Uhr

2. und 3. Männer: Sonntag, dem 25.01.2009 – Beginn 10.00 Uhr

A- Junioren: Samstag, dem 31.01.2009 – Beginn 11.00 Uhr

Frauen: Sonntag, 01.02.2009 – Beginn 12.00 Uhr

B- Junioren: Sonntag, den 08.02.2009 – Beginn 11.00 Uhr

Wer Zeit und Lust hat sich die Turniere anzusehen, ist als Zuschauer herzlich eingeladen. Der Eintritt ist bei allen Turnieren frei und ein kostengünstiges Imbiss – und Getränkeangebot steht für alle Besucher zur Verfügung.

Wir freuen uns auf ihren Besuch und lautstarke Unterstützung!!!

11.01.2009

Aus in der Zwischenrunde für die E I – Junioren

Leider können die E I-Junioren des Werderaner FC nicht an der Endrunde der Hallenbestenermittlung am 17.01.2009 teilnehmen. In Schönwalde belegten die Kicker von Jens Fandrey und Jens Müller den 3. Platz und konnten sich auf Grund des schlechteren Torverhältnisses gegenüber dem Mitkonkurrenten Lok Elstal nicht qualifizierten. Werder startete das Turnier mit einem 2:0 Sieg gegen den Teltower FV II und besiegte die Potsdamer Kickers anschließend mit 1:0. Gegen ESV Lok Elstal wurde dann mit einem 0:0 die Chance verpasst, die Entscheidung für das Weiterkommen zu sichern. Im letzten Spiel gegen die SG BW Beelitz, die man im Loth-Turnier in Beelitz vor einer Woche noch 1:0 geschlagen hatte, setzte sich die ausgeglichenere Mannschaft mit einem sehr guten Torhüter, durch. Werder verlor mit 2:1 und hatte mit dem schlechteren Torverhältnis das Nachsehen.

Jens Müller (Co-Trainer)

06.01.2009

Traditionelles Hallenfußballturnier der Volkssportler am 17.01.2009
Am 17.01.2009 führt die Volkssportmannschaft ihr traditionelles Hallenfussballturnier in der Werderaner Havelauenhalle durch. Zu diesem Turnier sind nachstehende Mannschaften eingeladen:

Altherren Brück

Altherren Geltow

Altherren Glindow

Altherren Werder

Altherren Groß – Kreutz

Altherren Deetz

Altherren Ferch

Volkssport Werder I

Volkssport Werder II

Anstoß des Turniers ist um 10 Uhr und die Spiele werden bis in die Nachmittagsstunden ausgetragen, da jeder gegen jeden spielen wird. Geleitet werden die Begegnungen von den Werderaner Schiedsrichtern, SK Joachim Lenk und SK Wolfgang Köpge. Wer am Sonnabend, dem 17. Januar 2009 Zeit und Lust hat, ist als Zuschauer herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei und ein kostengünstiges Imbiss – und Getränkeangebot steht für alle Besucher zur Verfügung.

03.01.2009

Ü 50 wurde Zweiter bei der Hallenbestenermittlung der Kreisliga und Kreisklasse

Am Sonntag trat die Ü 50 des Werderaner FC erstmals bei der Hallenbestenermittlung der Kreisklasse sowie Kreisliga an und erreichte einen ausgezeichneten 2. Platz. Gespielt wurde die Vorrunde in zwei Gruppen mit jeweils vier Teams. In der Sporthalle Heinrich Mann- Allee mussten sich die Kicker von Burkard Dobbert in der Gruppe I mit Eintracht Glindow (1:1), Babelsberg 74 (0:2) und der SG Grün – Weiß Golm(3:0) auseinandersetzen. Dank des besseren Torverhältnisses erreichten die Werderaner als Gruppenzweiter das Halbfinale und spielte gegen den Ersten der Gruppe II, den FSV 95 Ketzin/ Falkenrehde. In den letzten Jahren konnten die Ketziner das Turnier fast immer gewinnen und waren auch in diesem Jahr der Favorit. Mit Unterstützung von den Rängen und einer starken kämpferischen Leistung gewannen die Kicker von Burkhard Dobbert die Begegnung mit 4:2 Toren. Nun standen die Werderaner im Finale und trafen ein weiteres Mal auf das Team von Babelsberg 74. Aber auch im Finale konnten die Babelsberger nicht bezwungen werden und die Ü 50 des Werderaner FC musste erneut eine 0:2 Niederlage hinnehmen. Trotz der Niederlage freuten sich die Werderaner am Ende über einen tollen 2. Platz im ersten mitgespielten Turnier.
Herzlichen Glückwunsch!!!

Werderaner belegten beim 14. Potsdamer Hallenmasters einen tollen 2. Platz – Christopher Bethke bester Torwart des Turniers

Kurz vor Mitternacht stand am Samstagabend der Sieger des 14. Potsdamer Hallenmasters fest. In der Sporthalle Heinrich – Mann Allee, die wieder sehr gut besucht war, gewann zum 3. Mal in Folge der Oberligist Ludwigsfelder FC mit 3:0 Toren gegen den Werderaner FC. Für die gute Stimmung in der Halle sorgten auch die zahlreich mitgereisten Fans aus Werder, die ihre Mannschaft bis ins Finale begleiten konnten. Schon in der Vorrunde präsentierten sich die Kicker von D. Ceranski und R. Baierl taktisch gut eingestellt und erreichten durch 2 Siege und 2 Unentschieden, als Gruppenzweiter der Staffel II, das Halbfinale. Im ersten Spiel gegen den Brandenburgligisten Babelsberg 03, trennten sich die Werderaner 1:1 unentschieden(Torschütze: Sebastian Michalske) und gegen das Landesklassenteam der Potsdamer Kickers gab es ein 2:1 Sieg, wobei sich Andreas Lietzke und der nach seiner Verletzungspause erst mal wieder mitwirkende Robert Koschan in die Torschützenliste eintragen konnten. Im 3. Spiel mussten die Schützlinge von Dieter Ceranski und Ralf Baierl dann gegen den Ludwigsfelder FC antreten. In dieser Begegnung stand Werders Tormann Christopher Bethke des Öfteren im Mittelpunkt des Geschehens und hatte großen Anteil an der Punkteteilung gegen den Oberligisten. Die Blütenstädter führten sogar durch Tore von Sebastian Michalske und Robert Koschan mit 2:0 , doch die cleveren Ludwigsfelder schafften noch kurz vor Spielende den 2:2 Ausgleich. Um die Finalrunde sicher zu erreichen, musste nun das Spiel gegen die Potsdamer Sportunion(Kreisliga) gewonnen werden, was den Werderanern dann auch durch einen 5:2 Sieg eindrucksvoll gelang(Torschützen: 2 x Andreas Lietzke, Torsten Ebersbach, Eric Herber, Robert Koschan). Somit standen die Werderaner Kicker mit 8 Punkten und 10.6 Toren in der Finalrunde und mussten im 1. Halbfinalspiel gegen den Gruppenersten der Staffel I, den FSV 63 Luckenwalde spielen, der alle 4 Vorrundenspiele klar gewinnen konnte. Das Aufeinandertreffen entwickelte sich zwar sehr torarm(0:0 nach 12 Minuten), aber dennoch sehr spannend. Erst in einem dramatischen und langatmigen Penaltyschießen, in dem wieder Christopher Bethke im Mittelpunkt stand, sorgte Torsten Ebersbach mit seinem 2.1 Siegtreffer für die Entscheidung und den umjubelten Einzug ins Finale. Im zweiten Halbfinale spielte der Ludwigsfelder FC (1. Staffel II) gegen Fortuna Babelsberg (2. Staffel I), welches der Oberligist mit 3:1 Toren für sich entschied. Somit kam es zur Wiederholung der Vorrundenbegegnung Ludwigsfelder FC – Werderaner FC. Die Werderaner konnten im Finale zwar lange Zeit gut mithalten, doch am Ende spielte das Oberligateam um Trainer Volker Löbenberg, der selbst als Spieler mitwirkte, seine ganze Erfahrung aus, gewann mit 3:0 Toren und holte sich verdient den Turniersieg. Dennoch ein toller Erfolg für unsere 1. Männermannschaft zu Jahresbeginn!!!
Im Spiel um den 3. Platz siegte Fortuna Babelsberg gegen den FSV 63 Luckenwalde klar mit 5:1 Toren. Als bester Torwart des Turniers wurde Christopher Bethke(WFC) mit einem Präsent ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch!!! Als bester Spieler des 14. Potsdamer Hallenmasters wurde Michael Braune vom Brandenburgligisten FSV 63 Luckenwalde geehrt. Ein Dank an Organisationschef S. Thoß, der wieder alles glänzend vorbereitet hatte.
Im Aufgebot der Werderaner standen: C. Bethke, S. Dzaack, T. Ebersbach, A. Lietzke, E. Herber, A. Busch, R. Koschan, M. Alex , S. Michalske, D. Jung